4. Aug.

Ausgabe vom 15.03.1951

Seite 1
  • Hauptaufgaben des Volkswirtschaftsplanes 1951

    Im Rahmen des Volkwirtschaftsplanes 1951 sind folgende Hauptaufgaben zu erfüllen: 1. Die gesamte Bruttoproduktion der Industrie ist gegenüber dem Jahre 1950 um 17,9 Prozent zu steigern. 2. Die gesamte Bruttoproduktion der Landwirtschaft ist durch Steigerung der Erträge, durch Vergrößerung der Anbaufläche und durch Erhöhung der Viehbestände um 9 Prozent zu erhöhen ...

  • Volkskammer spricht für ganz Deutschland

    Im Bewußtsein der großen Verantwortung, für unser Volk eine bessere und friedliche Zukunft zu schaffen und im Interesse der Sicherung des Friedens in Europa, erwiderte die Volkskammer der Deutschen Demokratischen Republik nach meiner Erklärung vom 30. Januar 1951 das „Nein" Dr. Adenauers mit dem Appell an den Bundestag ...

  • Gesetz über den Volkswirtschaftsplan 1951, das erste Jahr des Fünfjahrplanes der Deutschen Demokratischen Republik

    vom 14. März 1951

    Mit dem Volkswirtschaftsplan 1951 beginnt die Durchführung des von der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands entworfenen Fünfjahrplanes zum Aufbau und zur Entwicklung der Volkswirtschaft in der Deutschen Demokratischen Republik. Der Plan für das Jahr 1951 stellt die Aufgabe, die Voraussetzungen zur erfolgreichen Erfüllung des Fünfjahrplanes zu schaffen und das Entwicklungstempo auf allen Gebieten der Wirtschaft wesentlich zu beschleunigen ...

  • Söldnerformationen

    Im Oktober 1950 gab es nach veröffentlichten Angaben in den Westzonen Deutschlands und in den Westsektoren Berlins deutsche und ausländische Söldnerformationen, unter Beteiligung sogenannter DPs, sowie verschiedene Polizeieinheiten in einer Gesamtstärke von 456 000 Mann. Allein die Stärke der westdeutschen Polizeiverbände beträgt nach offiziellen Angaben 150 000 Mann, die Polizei der Gemeinden nicht mitgerechnet ...

  • Jetzt muß das deutsche Volk selbst sprechen!

    Regierungserklärung des Ministerpräsidenten Otto Grotewohl / Gesetz über den Volkswirtschaftsplan 1951 einstimmig von der Volkskammer angenommen

    Berlin (Eig. Ber.). Die Volkskammer der Deutschen Demokratischen Republik trat am Mittwoch zu ihrer 7. Plenarsitzung zusammen. Im Mittelpunkt ihrer Beratungen stand eine Regierungserklärung des Ministerpräsidenten Otto Grotewohl über den „Kampf um den Friedensvertrag und die Einheit Deutschlands" und der Volkswirtschaftsplan für 1951, das erste Jahr des Fünfjahrplanes unserer Republik, den der stellvertretende Ministerpräsident Heinrich Rau begründete ...

  • Der Kampf um den Friedensvertrag und die Einheit Deutschlands

    Regierungserklärung des Ministerpräsidenten Otto Grotewohl

    Meine sehr verehrten Damen und Herren! Gegenwärtig sind in Paris die Vertreter der Regierungen der vier Großmächte zusammengetreten, um die Tagesordnung für die Außenministerkonferenz der USA, der Sowjetunion, Großbritanniens und Frankreichs vorzubereiten. Die Lebensinteressen des deutschen Volkes werden von dem Verlauf und Ergebnis dieser Besprechungen entscheidend berührt ...

  • Die Remilitarisierung Westdeutschlands

    In seiner Erklärung stellt Herr Adenauer wider besseres Wissen die Behauptung auf, man könne nicht von einer Remilitarisierung Westdeutschlands sprechen. Die Tatsachen sprechen jedoch eine harte und unabweisbare Sprache. Sie besagen, daß die Wiederaufrüstung Westdeutschlands nicht nur geplant oder beabsichtigt ist und nicht nur über das Ausmaß dieser Aufrüstung konkret verhandelt wird, sondern daß die Remilitarisierung Westdeutschlands in vollem Gange ist ...

Seite 2
  • Alles für unser deutsches Wölk und Vaterland!

    Gemeinsame Erklärung aller Fraktionen der Volkskammer der Deutschen Demokratischen Republik zur Regierungserklärung über den Kampf um den Friedensvertrag und die Einheit Deutschlands

    Die Volkskammer der Deutschen Demokratischen Republik billigt vollinhaltlich die Erklärung des Ministerpräsidenten Grotewohl zu den Reden Dr. Adenauers und Dr. Schumachers in der Sitzung des Bonner Bundestages vom 9. März d. J. sowie zu dem am gleichen Tage gefaßten Beschluß des Bundestages. Die Behauptung Dr ...

  • Ein schändlicher amerikanischer Versuch

    Die Mainpower-Division in der Clay-Allee, die Dienststelle der amerikanischen Rüstungsindustriellen zur „Bearbeitung" von Arbeiterfragen, versucht einen neuen großen Coup zur Zerschlagung der Einheitsfront der Werktätigen im Kampf gegen Uie ihr Leben ständig verschlechternden Folgen der Remilitarisierung ...

  • Bremen

    Die anr.c: Iranischen Imperialisten und ihre deutschen Helfershelfer wissen sehr genau, daß sie ihr Programm der Kriegsvorbereitung auf deutschem Boden und der dadurch bedingten verschärften wirtschaftlichen Ausbeutung der deutschen Werktätigen nur durchsetzen können, wenn es ihnen gelingt, die künstlich errichteten Schranken innerhalb dsr deutschen Arbeiterschaft weiter aufrechtzuerhalten ...

  • Parodi und Davies im Schlepptau Jessups

    Bericht von der 8. Sitzung der Vorkonferenz der Außenminister-Stellvertreter

    Paris (ADN/Eig.Ber.). Auf .der* achten Sitzung der Vorkonferenz der Außenminister-Stellvertreter in Paris setzte der sowjetische Vertreter Grpmyko am Dienstag — TASS zufolge — seine Bemühungen fort, die Arbeiten der Konferenz zur Ausarbeitung einer Tagesordnung für den Außenministerrat trotz der Verschleppungstaktik der Vertreter der drei Vestmächte voranzutreiben ...

  • „Kämpft gemeinsam mit den Arbeitern Barcelonas!"

    Aufruf des Senders „Unabhängiges Spanien" an das spanische Volk ,. Paris (ADN). Der antifaschistische Sender „Radio Espana Indepen-

    Werktätige von Madrid, Arbeiter aus Andalusien, Bergleute aus Asturien, Hafenarbeiter aus Valencia und Alicante, Werktätige Spaniens: ManU testiert Eure Solidarität mit den Streikenden Barcelonas. Der Kampf der Bevölkerung Kataloniens ist der Kampf des gesamten spanischen Volkes segen die Elends- und Kriegspolitik Francos ...

  • Arbeiterkonferenz im Zeichen der Aktionseinheit

    Bremer Goliath-Werke schicken sozialdemokratische Kollegen nach Berlin

    Bremen (Eig. Ber,). Die Arbeiter der Goliath-Werke in Bremen sind wie alle westdeutschen Arbeiter gegen die Remilitarisierung und gegen die Kriegsvorbereitungen der USA-Kolonialherren. In einer Belegschaftsversammlung, an der 2000 Belegschaftsmitglieder teilnahmen, brachte ein sozialdemokratischer Arbeiter den Antrag ein, einen Delegierten für die Arbeiterkonferenz zu wählen ...

  • Olto GrotewoliI wies den Weg zum Frieden

    Westberliner Erwerbslose diskutierten die Regierungserklärung / Gemeinschaftsempfänge in der Republik

    Der 17jährige Erwerbslose Horst Ruttau aus der Steinmetzstraße begrüßte besonders die Abrechnung des Ministerpräsidenten mit Adenauer, Schumacher und den anderen amerikahörigen Politikern. „Diese Leute stehen schon so weit unter dem Einfluß der amerikanischen Kriegstreiber", betonte Ruttau, „daß sie glauben, sich über den einstimmigen Ruf des deutschen ...

  • Bereit sein zum weiteren gemeinsamen Kampf

    Um die alten gerechten Forderungen / Aufrüstungssenat will Teuerungszulage wieder kürzen

    Berlin (Eig. Ber.). Die sofortige ungekürzte Auszahlung der für März bewilligten Teuerungszulage in Höhe von 20 D-Mark wird einmütig von allen Arbeitern und Angestellten der öffentlichen Dienste gefordert. Bisher hat sich der Senat der Remilitarisierungs-Koalition erst zu Teilzahlungen, z.B. für die Lohnempfänger der BVG bereiterklärt ...

  • SpD-Genosse?

    Die wilde Kriegsagitation Dr. Schu* machers im Bundestag bei der Zurück* Weisung des Volkskammer'Appells bc weist, daß die rechten SPD=Führer im Reigen der offenen amerikanischen Kriegshetze die Spitze einnehmen wol* len. Nach Schumacher forderte laut Meldung des „Hamburger Echo" vom 10. März auch der Vizepräsident des Bundestages und führende SPD=Funk' tionär Carlo Schmidt, daß die Westmächte „so viel Truppen in Deutsch' land stationieren, daß sie zusammen mit den Deutschen stark genug seien ...

  • Heldin Koreas ausgezeichnet

    Phoengjanf (ADN). Für Ihre selbstaufopfernde Tätigkeit-und ihr Heldentum beim Kampf gegen die amerikanischen Interventen ist die Partisanin JoOk-Chi als erste Frau mit dem Titel „Heldin der Volksrepublik Korea" ausgezeichnet worden. London (ADN). Britische Soldaten in Korea sind bestürzt über den Beschluß ...

  • Polnische Kunstler in Sonneberg

    Sonneberg (ADN/Eig. Ber.). Das Konzert der polnischen Künstler Eugenia Uminska, Bogdan Paprocki und Prof. Jerzy Lefeld am Montagabend in Sonneberg gestaltete sich zu einer eindrucksvollen Kundgebung der deutsch-polnischen Freundschaft. Bereits bei ihrem Eintreffen in der Thüringer Spielwarenstadt bereiteten zahlreiche Einwohner den polnischen Gästen einen begeisterten Empfang ...

  • Präsident Wilhelm Pieck grüßt Mansfelder Kumpel

    Der Präsident der Deutschen Demokratischen Republik, Wilhelm Pieck, übermittelte den Mansfelder Bergarbeitern, der technischen Intelligen« und der Betriebsleitung seine besondere Anerkennung und seinen Dank für die Übererfüllung ihres Planes mit 104,7 Prozent.

  • Kumpel danken Gromyko

    Halle (ADN). Der Zentralvorstand der IG Bergbau sandte dem Vertreter der Sowjetunion auf der Pariser Vorkonferenz Gromyko, telegraphisch den Dank aller Bergarbeiter der Republik für sein entschlossenes Eintreten für die Forderungen des deutschen Volkes.

  • K. Simonow kommt nach Berlin

    Moskau (ADN). Zur Teilnahme an der Sitzung des Internationalen Journalistenverbandes ist der Redakteur der „Literaturnaja gaseta", Konstantin Simonow, am Dienstag nach Berlin abgereist.

Seite 3
  • Hohe USA-Profite - hohe Lasten für Deutsche

    Die Wiederaufrüstung Westdeutschlands bringt den deutschen und amerikanischen Rüstungsfabrikanten hohe Profite und der Bevölkerung Westdeutschlands neue unerträgliche Lasten, Steuern und Preissteigerungen. Für die Verstärkung der Interventionsarmeen der Besatzungsmächte muß die Bundesrepublik ab sofort jetzt mehr als 11 Milliarden Mark jährlich zahlen ...

  • ... und Massengräber für die deutsche Jugend

    Das Ungeheuerliehe dieser Abmachungen, zu denen Herr Adenauer auch nicht die geringste Legitimation des deutschen Volkes besaß, liegt vor allem darin, daß der deutschen Bevölkerung damit nicht nur die Schulden aus dem ersten Weltkrieg, die Kosten für die Vorbereitung und Durchführung des zweiten Weltkrieges, sondern nunmehr auch die Lasten für das an unserem Volk geplante neue dritte Kriegsverbrechen auferlegt werden ...

  • Bonn fürchtet die Einheit der Deutschen

    Adenauer erhob an Stelle seiner ursprünglichen Forderungen maßlose neue Forderungen mit der unverkennbaren Absicht, jede Möglichkeit einer friedlichen Verständigung zwischen Ost- und Westdeutschland zu zerschlagen. Es hat wenig Zweck, im einzelnen über den Inhalt and Sinn dieser Forderung zu streiten ...

  • Nur die Einheit führt zur Gleichberechtigung

    Die Politik Adenauers und Schumachers führt weder zur Einheit noch zur Freiheit, Unabhängigkeit und Stärke Deutschlands. Die Remilitarisierung und Kriegsbrandstiftung beschwört die Gefahr der Vernichtung der Lebenssubstanz der Nation herauf. Würde den Truman und Attlee, Schumacher und Adenauer die Verwirklichung ihrer schändlichen Pläne gelingen, so würde Deutschland ohne jeden Zweifel einer noch größeren Schwächung und Zerrüttung und Zerstörung als im 30jährigen Krieg ausgesetzt ...

  • Pure Heuchelei

    Wenn Dr. Adenauer und Dr. Schumacher Arm in Arm dafür einzutreten behaupten, daß eine deutsche „Einheit in Freiheit" geschaffen werde, so muß festgestellt werden, daß hier der erneute Versuch gemacht wird, die Bevölkerung über die wahren Absichten und Ziele der Politik Dr. Adenauers und Schumachers hinwegzutäuschen ...

  • Westdeutschland produziert Kriegsmaterial

    Gleichzeitig mit der Aufstellung deutscher Söldnerverbände vollzieht sich die Umstellung der westdeutschen Wirtschaft auf Kriegswirtschaft. Die Gebrauchsgüterindustrie wird gedrosselt zugunsten der westdeutschen Schwerindustrie — der Basis der Rüstungsindustrie. An Firmen Westdeutschlands werden „Meldebogen über Produktionsmöglichkeiten für Artikel des nichtzivilen Bedarfs" verschickt ...

  • „Bonner Gleichberechtigung": 30 Milliarden Schulden ...

    Genau so verhält es sich mit der so vielgepriesenen angeblichen Wiederherstellung der „Gleichberechtigung", von der wachsenden Souveränität des Bonner Separatstaates. Dieser Akt ist nunmehr vollzogen und hat sich als ein Täuschungsmanöver größten Stils erwiesen. Es begann mit einer Reihe von Forderungen an die westdeutsche Regierung, deren Erfüllung der Bevölkerung neue Lasten aufbürden ...

  • Das Deutsche Gespräch wird fortgesetzt!

    Gemeinsam mit der Sowjetunion und den volksdemokratischen Ländern wird die Bevölkerung der Deutschen Demokratischen Republik und das ganze friedliebende deutsche Volk mit Unterstützung und Hilfe der friedliebenden Menschen der ganzen Welt die Pläne der Kriegsbrandstifter durchkreuzen und zunichte machen ...

  • Schumacher als ärgster Kriegshetzer

    Adenauer ist derjenige, der auf amerikanischen Befehl die Remilitarisierung Westdeutschlands mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln vorantreibt Ihm sekundiert Schumacher, der nunmehr sein wahres Gesicht zeigte, als er vor dem Bundestag die Remilitarisierungspolitik Adenauers vollauf billigte. Es gibt in dieser Frage zwischen Adenauer und Schumacher keinerlei Meinungsverschiedenheiten ...

  • Deutsche Imperialisten wittern Morgenluft

    Die deutschen Militaristen und Imperialisten, deren lauteste Fürsprecher die Adenauer- und Schumacher-Clique ist, hegen die wahnsinnigen Pläne einer Neuaufteilung der Welt im Bunde mit den Imperialisten der USA, was für das deutsche Volk zu nichts anderem als einer Katastrophe von noch größerem Ausmaß führen muß als die Katastrophe, die der Hitlerkrieg herbeigeführt hat ...

  • Das ist „westliche Demokratie

    Am vergangenen Sonntagabend folgte in Essen ein weiteres Verbrechen. Jungen und Mädels, die für den Frieden und die Einheit Deutschlands eintreten, wurden von der Einsatzpolizei des Bonner Innenministers Lehr blutig geschlagen und mußten mit Gehirnerschütterungen und Schädelbrüchen in die' Krankenhäuser eingeliefert werden ...

  • Protest gegen Bonner Terror

    Wir erheben hiermit schärfsten Protest gegen die Verfolgung und Schikanierung friedliebender Menschen in Westdeutschland! Wir protestieren gegen die von Dr. Adenauer in Gemeinschaft mit Dr. Schumacher betriebene Politik der Verhetzung der Völker. Wir protestieren und kämpfen gegen die Verbreitung von Lügen und Verleumdungen zur Begünstigung eines neuen Krieges ...

  • Adenauer belügt das deutsche Volk

    Remilitarisierung auf der ganzen Linie — das ist die durch unzählige Tatsachen bewiesene unumstößliche Wahrheit! Herrn Adenauers Behauptung, es gäbe in Westdeutschland keine Remilitarisierung, ist Lüge! Diese Lüge soll dazu dienen, die beunruhigten und aufgewühlten Volksmassen in Westdeutschland und den benachbarten Ländern einzuschläfern und irrezuführen ...

  • Der Kampf um den Friedensvertrag und die Einheit Deutschlands

    Regierungserklärung des Ministerpräsidenten Otto Grotewohl vor der Volkskammer

    (Fortsetzung von Seite l) Festungsanlagen am linken Niederrhein, in dem Einbau von Sprengkammern in Brücken und Felsen in der Absicht, Flußtäler und westdeutsche Landschaften zu überschwemmen. Es werden Truppenübungsplätze eingerichtet und Schießstände angelegt, wobei die betroffenen Bauern gewaltsam von den beschlagnahmten Flächen verjagt werden ...

  • „Fort mit Adenauer!"

    Wenn daher die friedliebende Bevölkerung die Forderung erhebt: „Fort mit Adenauer!" — dann ist das die unvermeidliche Folge der Haltung Dr Adenauers und des natürlichen Wunsches des Volkes nach Frieden und Einheit Deutschlands. Das von uns vorgeschlagene deutsche Gespräch für die friedliche Lösung der ...

Seite 4
  • Gesetz über den Volkswirtschaftsplan 1951, das erste Jahr des Fünfjahrplanes der Deutschen Demokratischen Republik, vorn 14. März 1951 Entwicklung der Industrie

    (Fortsetzung von Seite i) § 3

    1951 zu 1950 in Proz. Knergie....... 115,3 Bergbau...... 108,9 Metallurgie..... 114,0 Maschinenbau .... 125,2 Elektrotechnik.....119,8 Peinmechanik und Optik 156,2 Chemische Industrie . . 112,6 Baumaterialien .... 122,9 Holzbearbeitung . . . 100,6 Textilindustrie .... 116,3 Leder, Schuhe, Rauchwaren und Konfektion 109,2 Zellstoff und Papier ...

  • Das deutsche Volk wird selbst handeln

    Wie kann das Volk das tun? Nun, ich meine, das Volk muß sich selbst aus allen Teilen und aus allen Schichten Deutschlands an den gemeinsamen Tisch setzen. Angehörige aller politischen Parteien, Vertreter der Gewerkschaften, Vertreter der Wirtschaft, der Bauern und der Industrie, Vertreter des Handwerks, ...

  • Investitionen

    1. Die Aufwendungen für staatliche Investitionen steigen gegenüber dem Jahre 1950 insgesamt auf 138 Prozent, darunter für: das Ministerium für Schwerindustrie.......auf 157 Prozent das Ministerium für Maschinenbau........auf 148 Prozent das Ministerium für Leichtindustrie........auf 125 Prozent das Ministerium für Verkehr ...

  • Entwicklung der Landwirtschaft

    Entsprechend der Bedeutung der landwirtschaftlichen Produktion sind im Volkswirtschaftsplan 1951 der Landwirtschaft folgende Hauptaufgaben gestellt: A. In den Hauptkulturen sind im Jahre 1951 die durchschnittlichen Erträge der Jahre 1934—1638 zu überschreiten und im Vergleich zum Jahre 1950 mindestens folgende Steigerungen zu erreichen: Steigerung Getreide einschl ...

  • Forschung und Entwicklung

    1. Die Forsehungs- und Entwicklungsarbeiten müssen auf die Schwerpunktaufgaben des Volkswirtschaftsplanes 1951 konzentriert und auf die Steigerung des technischen Fortschritts gerichtet werden. Die Hauptaufgaben sind: Verbreiterung der Rohstoffbasen, Einsparung von Werkstoffen, Entwicklung neuer hochwertiger Austauschstoffe, Aufnahme neuer Produktionen, Entwicklung moderner Produktionsverfahren, Verbesserung der Qualität ...

  • Entwicklung der Forstwirtschaft

    1. Zur Erhaltung und Erweiterung eines autreichenden und gesunden Waldbestandes sind folgende forstwirtschaftliche Maßnahmen durchzuführen: a) Aufforstungsärbeiten auf mindestens 80 000 ha Kahlflächen, b) Weitere Anpflanzungen auf einer Fläche von 20 000 ha verlichteter Waldbestände, c) Förderung des Anbaues raschwüchsiger Holzarten, insbesondere geeigneter Pappelsorten ...

  • Der Kampf um den Friedensvertrag und die Einheit Deutschlands

    (Fortsetzung von Seite 3)

    Weder Dr. Adenauer noch Dr. Schumacher sind ip, der Lage zu verhindern, daß dieses Gespräch zu einer Verständigung und zur friedlichen Wiedervereinigung West- und Ostdeutschlands führt, denn im Osten und Westen unseres Vaterlandes weiß man, daß die Herbeiführung einer Verständigung gleichbedeutend ist mit der Entscheidung über Krieg oder Frieden ...

  • Aufgaben der Wasserwirtschaft

    1. Die wasserwirtschaftlichen Maßnahmen sind im Jahre 1951 im verstärkten . Umfange fortzusetzen. Die Arbeiten sind auf folgende Aufgaben zu konzentrieren: a) Fertigstellung der Talsperre Cranzahl, b) Fertigstellung der Teilstrecke Bretsch-Bitterfeld aug der Wasserversorgung Eibaue, c) Fertigstellung der Bauarbeiten an der Sperrmauer der Sosa-Talsperre, d) Weiterführung der Bauarbeiten an den Talsperren in Stollberg bis zu 55 Prozent und in Weida bis zu 50 Prozent der Fertigstellung ...

  • Aufgaben des Post- und Fernmeldewesens

    §8

    ...

Seite 5
  • Arbeitskräfte

    1. Auf dem Gebiete der Arbeitskräfte sind im Jahre 1951 folgende Hauptaufgaben zu lösen: a) Gegenüber dem Jahre 1950 Sind rund 330 000 Personen in den Arbeitsprozeß neu aufzunehmen. b) Die Anzahl der in der volkseigenen Wirtschaft Tätigen ist gegenüber dem Jahre 1950 um 15,5 Prozent zu erhöhen. c) In der volkseigenen Industrie ist die Produktivität der Produktionsarbeiter gegenüber 1950 um 14,7 Prozent zu steigern ...

  • Verwirklichung des Planes

    §23

    1. Der Völkswirtächaftsplan für das Jähr 1951 ist das grundlegende Geset2, unter dem die Entwicklung des gesamten Wirtschaftslebens ift der Deutschen demokratischen Republik steht. Für die Durchführung dieses Gesetzes müsse« alle Bürger und Bürgerinnen gewonnen und mobilisiert werden. 2. Die Minister ...

  • Kommunalwirtschaft

    Um das breite und für das öffentliche Leben in den Kreisen, Städten und Gemeinden bedeutsame Gebiet der Kommunalwirtschaft gleichmäßig mit der übrigen Wirtschaft zu entwickeln, wird die Staatliche Plankommission beauftragt, bis mm 30. April 1951 einen Plan für die Kommunalwirtschaft aufzustellen. Dabei ist die Ausnutzung der Kapazitäten in den kommunalen Betrieben sicherzustellen ...

  • Selbstkostensenkung in der volkseigenen Wirtschaft

    1. Die Selbstkosten der Produktion in den volkseigenen Betrieben sind im Jahre 1951 wie folgt zu senken: a) in der gesamten volkseigenen Industrie um 5,7 Prozent, b) in der gesamten volkseigenen Landwirtschaft um 5,5 Prozent Die Baukosten in der volkseigenen Bauindustrie sind um 7 Prozent zu senken. ...

  • Materialverteilung

    1. Die Verteilung der Materialien hat im Jahre 1951 auf der Gründlage der volkswirtschaftlichen Gesamtbilanz und der Materialbilanzen nach Materialverteilungsplänen zu erfolgen. Diese haben eine flüssige Ma'cHplbcv.'^ung und eine kontinuierliche Materialversorgung der Betriebe zu. gewährleisten. 2. Der Ministerrat wird verpflichtet eine ...

  • Gesundheitswesen

    1. Die Organisation der Gesundheitspflege ist im Jahre 1951 auf die Errungenschaften einer modernen fortschrittlichen Wissenschaft aufzubauen. Die Arbeit des Gesundheitswesens muß sich noch mehr als bisher auf Maßnahmen der Vorbeugung und des Schutzes der Arbeitskraft konzentrieren. 2. Die Zahl der Krankenhausbetten ist auf mindestens 190 000 zu steigern ...

  • Lebensstandard der Bevölkerung und Warenumsatz im Einzelhandel

    1. Die Zielsetzung des Volkswirt- BChaftsplanes 1951 ist auf die Sicherung und Verbesserung der Lebensbedingungen der Bevölkerung der Deutschen Demokratischen Republik entsprechend den Zielen des Fünfjahrplanes gerichtet. 2. Der Warenumsatz im Einzelhandel steigt gegenüber 1950 im Jahre 1951 um 21,8 Prozent ...

  • Die Pläne der Länder in der Deutschen Demokratischen Republik

    1. Der Ministerrat wird beauftragt, den Volkswirtschaftsplan 1951 den zuständigen Landesregierungen für die landesgeleitete Wirtschaft zu übergeben. 2. Die Landesregierungen sind für die Durchführung der Länderpläne verantwortlich und dem Ministerrat gegenüber berichtspfliehtig. 3. Die Landesregierungen haben sich besonders der Entwicklung der örtlichen volkseigenen Industrie zu widmen, das Vertragssystem mit den privaten Betrieben au fördern unä die örtlichen Reserven zu mobilisieren ...

  • Geologische Erkundung

    1. Zur Erschließung neuer Bodenschätze sind die Bohr-, Schürf- und Schachtarbeiten sowie die geologischen und geophysikalischen Untersuchungen zu intensivieren mit dem Ziel, neue Lagerstätten für den industriellen Abbau bereitzustellen. 2. Die geologischen Erkundungsarbeiten haben sich auf die Aufschließung ...

  • Förderung der Jugend

    3. Für die Unterbringung der Lehrlinge sind 11 100 neue Wohnplätze in Lehrlingswohnheimen zu schaffen und bis Ende 1951 25 48Ü Wohnplätze zur Verfügung zu stellen. 4. An Fachschulen ist die Anzahl der Schüler von 32 850 auf 42 200 zu erhöhen. Der Anteil der Mädchen soll mindestens 39 Prozent betragen ...

  • Kulturelle Entwicklung

    lich über den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern. Der Nachwuchs für die wissenschaftliche Lehre und Forschung ist zur Heranbildung von Hochschullehrern zu erweitern und zu fördern. 8. Das Netz'der Volkshochschulen ist zu erweitern und die Anzahl der Hörer um 58 000 zu erhöhen. Durch wöchentliche Fortbildungskurse in den volkseigenen Betrieben sind 94 500 Arbeitskräfte fachlich zu qualifizieren ...

  • Entwicklung des Handwerks

    1. Die Kontrollziffern für die Leistung aller Handwerksbetriebe (Produktion, Reparaturen, Dienstleistungen) sehen gegenüber 1950 eine Steigerung um 10,3 Prozent, d. h. auf 4,96 Milliarden DM vor. 2. Das Handwerk ist auf der Grundlage des Gesetzes zur Förderung des Handwerks vom 9. August 1950 durch alle Stellen der staatlichen Verwaltung bei der Erfüllung seiner Aufgaben zu unterstützen ...

  • Außenhandel

    China weiter «u entwickeln. Mit diesen Landern sind langfristige Handelsverträge abzuschließen. 2. Die im Außenhandelsplan festgelegten Importe haben die Bereitstellung der für die geplante Produktion notwendigen Rohstoffe, Halbfabrikate und Fertigerzeugnisse sowie der für den steigenden Bedarf der Bevölkerung erforderlichen Konsumgüter zu sichern ...

Seite 6
  • Schinkel, Lehrer und Warner

    Wenn im Ringen um eine neue deutsche Baukunst von fortschrittlichen nationalen Traditionen die Rede ist, denken wir zuerst an Schinkel und seine uns hinterlassenen Werke. Die 170. Wiederkehr seines Geburtstages gibt uns Anregung, zu überprüfen, wieweit er für uns als förderndes und wieweit als warnendes Beispiel gelten kann ...

  • Unwiderlegbare Bewehe

    Die Entschlossenheit des Sowjetvolkes rührt weiterhin daher, daß es die Folgen des vergangenen Krieges bereits überwunden hat und sich im stürmischen Fortschreiten zum Komtwunismus befindet. Das Sowjetvolk kennt nicht das Steigen der Preise, das Steigen der Lebenshaltungskosten, mit dem die Imperialisten in den marshallisierten Ländern den Werktätigen die Kosten der Aufrüstung aufzwingen ...

  • Lektion über die französische Sprache

    Zu den Einwänden Parodis gegen den sowjetischen Vorschlag über die Entmilitarisierung Deutschlands und zu seiner Bemerkung, diese Formulierung sei „zu schwerfällig" für die französische Sprache, führte Gromyko(aus: „Ich habe eine bessere Meinung von der französischen Sprache, der Sprache Rousseaus, Voltaires und Robespierres ...

  • ^ Gmet% des Friedens im Lande des Friedens

    Der Oberste Sowjet der UdSSR beschloß das Gesetz zum Schütze des Friedens. Er hat damit im Namen des Sowjetvolkes die im Namen aller friedliebenden Menschen der Welt vom Plenum des zweiten Weltfriedenskongresses an, alle Parlamente gerichtete Aufforderung verwirklicht, den Frieden unter den Schutz des Gesetzes zu stellen ...

  • Ohne Lehrbuch geht das Lernen schlecht

    Wir alle wollen helfen und mitarbeiten an der Erfüllung unseres Fünfjahrplans. Hier und da zeigen sich aber noch Fehler in der Organisation, so auch an der Händel- Aufbauschule im Bezirk Friedrichshain. Die Schüler der untersten Klassen sind nicht im Besitz des für den Lehrstoff notwendigen Geschichtsbuches ...

  • Ohne Bewaffnung Westdeutschlands kein Europa-Krieg Verwirklichung der Beschlüsse des Weltfriedensrates / Verstärkter Friedenskampf in USA

    In Bulgarien schrieb die Zeitung „Otetschestwen Front", der durch die Beschlüsse des Weltfriedensrates verstärkte Kampf des deutschen Volkes für den Frieden und die nationale Einheit erfreue sich der Sympathie und der Unterstützung aller friedliebenden Völker der Welt, insbesondere der Völker der Sowjetunion, Chinas und der volksdemokratischen Länder ...

  • Westmächte suchen verzweifelt nach Ausflüchten

    Der Vertreter der UdSSR, Gromyko, stellte in seinen Ausführungen fest, daß die Vertreter der Westmächte ebenso wie am Vortage ihre Haltung zur neuen Fassung des Punktes 2 der sowjetischen Vorschläge „über die Wiederherstellung der Einheit Deutschlands und den Abschluß eines Friedensvertrages mit Deutschland" nicht klar und deutlich zum Ausdruck gebracht haben ...

  • Parocti und Davies im Schlepptau Jessups

    von Seite 2) die Nichtzulassung seiner Remilitarisierung sowie über die sofortige Einleitung einer Verminderung der Streitkräfte der vier Mächte ersetzen. Mit diesen Ausführungen bewies der Vertreter Frankreichs wiederum, daß die französische Delegation danach strebt, eine Erörterung der erwähnten aktuellen sowjetischen Vorschläge im Außenministerrat zu vermeiden und sie durch Gespräche über das unbestimmte Thema: „Über den Stand der Rüstungen", darunter auch der deutschen Rüstung, zu ersetzen ...

Seite 7
  • H A \mH ERZÄHLUNG VON TADEU SZ KON W1CKI Aus dem Polnischen von Georgia TanewalCopyright Dietz Verlag, Berlin

    10. Fortsetzung In dicke Arbeitsanzüge eingehüllt hackten die Arbeiter die hartgefrorene Erde auf. In einem Bauabschnitt montierten die Mechaniker bereits einen Dampfkessel, der den Sand zum Betonieren auftauen sollte. Am grellblauen Himmel leuchtete matt die Sonne. Die bläulichen Häuschen hinter den Obstgärten dösten unter riesigen weißen Schneemützen ...

  • Mitteldeutscher Rundfunk

    15.06: Kammermusik — 19.20: Sorbische Sendung — 20,00- „Das Bändchen", ungarisches Hörspiel. Stg,, 18.3., nur eine Vorst. 15 unr Mtg., 19. 3., keine Vorstellung Bekanntmachung des Präsidiums der Volkspolizei Berlin über die Außerkraftsetzung der Erlaubnisscheine zur Führung von Kraftdroschken, Omnibussen und zum Transport von mehr als 8 Personen auf Lastkraftwagen 1 ...

  • Verordnung der Volkspolizei in Berlin über

    die Einführung von Schnellstraßen in Groß-Berlin Auf Grund des § 6 des Gesetzes über den Verkehr mit Kraftfahrzeugen wird mit Zustimmung des Magistrats von Groß- Berlin folgendes verordnet: 1. Schnellstraßen sind Straßenzüge Im Gebiet von Groß-Berlin, die durch die Verkehrszeichen für Schnellstraßen, eine auf der rechten Straßenseite angebrachte rechteckige gelbe Tafel (20 X 40 cm) mit der schwarzen Aufschrift „SCHNELL- STKASSP gekennzeichnet sind ...

  • Maßnahmen zur Popularisierung

    Die von der Betriebsparteileitung empfohlenen Maßnahmen zur Popularisierung des Kollektivvertrages sehen u. a. öffentliche Lektionen mit Aktivisten, Seminare mit Lehrlingen und Jungaktivisten, Sendungen des Betriebsfunkes usw vor. Kritisiert wurde, daß die letzten Nummern der Betriebszeitungen „Unser Hammer" nicht eine Zeile über den Betriebskollektivvertrag enthalten ...

  • Die Partei hilft

    Um anleitend zu helfen und eine gute Diskussion zu erreichen, schaltete sich stark die SED-Betriebsgruppe ein. Eine Parteileitungssitzung befaßte sich sehr eingehend mit den einzelnen Fragen des Kollektivvertrages. Danach wurde eine Parteiaktiv-Tagung angesetzt, zu der alle Genossen Abteilungsgewerkschaftsleiter, Abteilungsleiter, Betriebsleiter, Schichtleiter, Meister sowie alle der Partei angehörenden verantwortlichen Funktionäre geladen wurden ...

  • Der Betriebsplan ist die Basis

    Mit der Aufschlüsselung des Betriebsplanes war der Ausgangspunkt für die weitere Arbeit gegeben. Es wurden eine zentrale Kommission, für die verantwortliche Zusammenstellung des Kollektivvertrages, und vier Unterkommissionen, für die koordinierenden Arbeiten — aufgeteilt nach Sach~ ->ieten — gebildet ...

  • Belegschaft mulj daran mi Erstellung des Betriebskollektivvertrages in Riesa und wie sie überwunden werden

    sL*£.Lo y»QL2LIL.sjö Mängel bei der

    Ries ä (Eig. Ber.). Im Stählwerk Riesa verliefen die Vorbereitungsarbeiten zur Erstellung des Betriebskollektivvertrages unbefriedigend. Das ist um so bedäuer* lieber, als der Betriebskollektivvertrag in Riesa bereits Ende März abgeschlossen und als Beispiel für alle anderen volkseigenen Betriebe der Deutschen Demo= kratischen Republik gelten soll ...

  • Bonn. <§®M zur 5Crie§swer9sehoft über

    Wie die Westpresse weiter berichtet, hat das westdeutsche Wirtschaftsministerium dem Bonner Bundestag elf Verordnungen über Kontrollmaßnahmep der Wirtschaft zugeleitet, die neben Schrott und Eisen auch Chemie - .ler, Kautschuk, Asbest, Rohtaba.s Kohle Edelmetalle und den Besatzungsbedarf betreffen. Ferner wird eine Verordnung zur Lenkung des Verbrauchs von Nichteisenmetallen vorbereitet ...

  • * # konkret festgelegt l"**T'HlOlT<ÄT^ keit einzugehen. IC&r OCllCIl Was ist zu tun?

    Abschließend muß daher gesagt werden, daß in Riesa noch viel getan werden muß, wenn der betriebliche Kollektivvertrag bis Ende März fertiggestellt sein soll. Die Betriebsgewerkschaftsleitung muß jetzt mit Unterstützung der Instrukteurbrigaden die Initiative ergreifen und die Erstellung des Betriebskollektivvertrages zur Sache aller Kolleginnen und Kollegen im Werk machen ...

  • Deutsdilandsender

    Sendungen des Tages: 17.05: Sowjetische Funkillustrierte — 20.10: Wort und Weg: des" von Jorge Volkshochschule. ,Herren des Stran- Amado — 22.10: 11.05: Für die Frau — 12.05. Aus dem Wirtschaftsleben — 13.10: Landfunk — 14.05. Berlin, die Hauptstadt Deutschlands — 16.05. Presseschau — 16.20: Wenn die Werksirene ertönt — 17 ...

  • Ingenieur

    als Leiter unserer Abteilung Werksanlagen mit. MascWnen- Reparaturwerkstatt, Elektrowerkstatt, Schlosserei, Tischlerei und Bauhandwerkern. Bewerber muß über vielseitige, gute, theoretische Kenntnisse und praktische Erfahrungen auf dem Gebiete der Elektrotechnik, der Wärmelehre Und des allgemeinen Maschinenbaues ...

  • Aus den Funkprogrammen

    Sendungen des Tages: 17.00: Rechtsspiegel — 18.00: Die Wahrheit über Amerika ~ 18 15: Probleme der Zeit — 18.25. Funkecho der Wirtschaft — 18.30- Wir sprechen für Westdeutschland — 19.30: Pulsschlag — 20.15. Dorfabend. 12.50: Landfunk — 13 10. Berliner Stunde — 15.20: Kammermusik aus der SU und den Volksdemokratien — 16 ...

  • ersten Konstrukteur

    mit reichen Erfahrungen im Schnitt, und GesenJcwerkzeugbau. Auch dieses Arbeitsgebiet verlangt eine-selbständige und verantwortungsvolle Kraft. Vollständige Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf, Lichtbild, Referenzen sowie .Gehaltsansprüchen von nur fortschrittlichen. Kräften bitten wir an unsere Personalabteilung einzureichen Werk für Fahrrad-Bestandteile Fiehtel & Sachs Staatliche Aktiengesellschaft der Kraftwagen- u ...

  • Theater- Vunete- Konzert

    DEUTSCHE STAATSOPER 15. 3., 19.30 „Ballett Dornröschen" 16. 3., 19.30 „Der Liebestrank" DEUTSCHES THEATER 15. 3., 19.00 „Die Mutter" 16. 3., 19.00 „Wölfe und Schafe" KAMMERS PIELE 15. 3., 19.30 „Der Geizige" 16. 3., 19.30 „Auch in Amerika"

  • Ingenieure

    für interessante Aufgaben d. Projektierung von Werksanlagen für Forschung und Entwicklung der ... stark mechanisierten baustofferzeugenden Industrie. Fachkenntnisse erwünscht. VVB „Zement". Halle/S. Rathenauplatz n Personalabteilung

  • (siasäbschnstte

    für Treibhäuser und Mistbeetfenster in den Größen etwa 20X30 cm und 30X40 cm billigst abzugeben. Zur .Zeit auch die Größe 73X141 cm vorhanden Bauglaserei Gerhard Wilhelm Berlin NO 5% Naugarder Straße 3 Tel.. 56 08 46

  • Gruppenleiter für Stahlschiffbau

    sowie mehrere Konstrukteure 2 Gruppenleiter für Schiffslüftung sowie mehrere Konstrukteure ■ In Frage kommen auch Bewerber verwandter Berufe (Stahlbau, allgem. Maschinenbau. Landlüftung). Außerdem

  • 1 Silomechaniker 1 Mühlenbauer

    und als Hilfskraft

    zum baldmöglichsten Antrit gesucht. Nur versierte, fort schrittlich eingestellte Kraft wollen sich melden: VVEAB landwirtschaftliche Erzeugnisse Land Brandenburg Potsdam. Nansenstr. 2

  • 1 Konstrukteur für Berechnung

    Bewerber mit ausführlichem Lebenslauf und Zeugnisabschriften sind zu richten an HOCHSEESCHIFFBAU Schiffswerft Wismar VEB Personalabteilung Wismar, Lübschestraße

Seite 8
  • Kein Terror kann den Friedenswillen brechen

    Machtvolles Bekenntnis der Berliner Jugend für den Kampf um den Frieden und gegen die Remilitarisierung

    Unter der Losung „Der Polizeiterror in Westdeutschland und Westberlin kann den Friedenswillen der Jugend nicht brechen! Nun erst recht — vorwärts zu den Weltfestspielen der Jugend und Studenten!" gestaltete sich die Protestkundgebung der Berliner Jugend in der Werner-Seelenbinder-Halle zu einem machtvollen Bekenntnis'für den Kampf um den Frieden, gegen die Remilitarisierung ...

  • Größtes Hallensportfest nach 1945

    Aus dem stattlichen Feld der etwa 200 Teilnehmer ragt besonders der deutsche Rekordmann Herbert Schade heraus, der nicht zu unrecht den vielsagenden Beinamen „Deutscher Zätopek" trägt. Herbert Schade lehnte es bisher prinzipiell ab, an Hallenfesten teilzunehmen, und um so größer ist die Freude, daß er der Einladung des Deutschen Sportausschusses Folge leistet ...

  • Verteidigt gemeinsam das fortschrittliche Schulgesetz

    Reaktionäre Schulvorlage in Westberlin soll Werktätige von der Bildung ausschließen

    Auf. Antrag der bürgerlichen Parteien ist heute im Westberliner Parlament die Änderung des Berliner Schulgesetzes auf die Tagesordnung gesetzt worden. Die letzte große Errungenschaft, die aus der Zeit vor der Spaltung in Westberlin erhalten geblieben ist, soll damit zu Fall gebracht werden. Durch die Aufhebung des einheitlichen Schulsystems und die Zulassung privater Schulen wollen die begüterten Schichten ihre alten Vorrechte zurückgewinnen ...

  • am Montag, dem 19. März 1951

    in einer kurzen Versammlung vor Arbeitsbeginn, in einer Pause oder nach Feierabend den Belegschaften aller volkseigenen und Privatbetriebe sowie der Verwaltungen die außerordentliche Bedeutung der Europäischen Arbeiterkonferenz zu erläutern, die die Aktionseinheit der Arbeiterklasse gegen die Remilitarisierung ...

  • Unsere Leser haben das Wort:

    Die Zeit ist kurz!

    Liebes „Neues Deutschland"! Es sind nur noch wenige Tage bis zur Europäischen Arbeiterkonferenz. In kurzer Zeit werden Arbeiter aller europäischen Länder, Arbeiter aus Westdeutschland und Westberlin bei uns im demokratischen Sektor zusammenkommen, um über ihren gemeinsamen Kampf gegen die Remilitarisierung zu beraten ...

  • Kindesmord eines USA-Gangsters

    Die deutsche Mutter wird bestraft — der Mörder geht frei aus

    Arn Dienstag verurteilte die Moabiter Jugendschutzkammer die 24jährige Annemarie, F. aus Friedenau (USA-Sektor) wegen Vernachlässigung ihrer mütterlichen Pflichten zu zwei Jahren Gefängnis. Die Angeklagte, die von Bekanntschaften mit amerikanischen Besatzungssoldaten lebte und zwei uneheliche Kinder hat, bewohnte im vergangenen Jahr mit einem amerikanischen Soldaten zwei möblierte Zihimer ...

  • Verhindert die Kriegsproduktion!

    Aufruf der IG Metall an die Siemens-Arbeiter

    Die Aufnahme der Produktion von Panzermotoren und anderen Motoren für militärische Zwecke in den Westberliner Werken des Siemens- Konzerns läßt die Absicht der Siemens-Direktion erkennen, ihre Werke total in den Dienst der Rüstungsproduktion zu stellen, heißt es in einem Aufruf der IG Metall im FDGB Groß-Berlin an die Westberliner Siemens-Arbeiter ...

  • Um den Mannschaftspokal im Boxen

    Kroß benötigte nur eine halbe Minute

    ■Drei vorzeitige Entscheidungen und dazu einen überraschenden 12:8-Erfolg konnten im Pokal- Mannschafts-Wettbewerb die kombinierten VSB/Zehlendorf 88 über Hota/ TeBe in der Kindl-Brauerei erzielen. Im Schwergewicht benötigte Kroß (Hota) noch nicht einmal eine halbe Minute, um beim zweiten Niederschlag über Drewitz (Zehlendorf) K ...

  • Keinen Pfennig den Kriegstreibern!

    Arbeitergeld soll verschachert werden / Betrug mit Notstandsarbeit

    Der Bonner Arbeitsminister Storch traf in Berlin ein, um „Verhandlungen" über das Vermögen dar Invaliden- und Angestelltenversicherung zu führen, das seit 1945 von der britischen Militärregierung „verwaltet"' wird. Dieses Vermögen gehört allen deutschen Arbeitern. Es soll jetzt von Storch übernommen werden, um die Aufrüstung in Westdeutschland und Westberlin mitfinanzieren zu helfen ...

  • Streiflichter aus Jiertin

    Eine Zentraltagung des Landesvor-

    Standes der FDJ von Groß-Berlin findet am kommenden Sonnabend um 14 Uhr im „Haus der Jugend", Mittelstraße, statt. Für die Schulen des demokratischen Sektors wurden die Ferien wie folgt festgelegt: Osterferien 22. März bis 1. April, Pfingstferien 12. bis 16. Mai, Sommerferien 2. Juli bis.31. August. Geschlossen bleiben heute die VAB-Verwaltungsstelle la und die Geschäftsstelle der Volkspolizei in der Rungestr ...

  • Deine PARTEI ruft dich

    Achtung, Fernunterricht!

    L.ie braunweißen Lehrmaterialien für den Kursus „Politische Ökonomie" (Heft 1: „Gegenstand und Methode der politischen Ökonomie" von Leontjew; Heft 2: „Die Vorbereitung der kapitalistischen Produktionsweise" von Koslow) können jetzt von 9 bis 17.30 Uhr in der Landesleitung, Zimmer 35, abgeholt werden ...

  • Tischtennisspieler aus Wien zurück

    Reiche Erfahrungen für die deutsche Vertretung

    Die DDR-Tischtennismeister Astrid Hörn und Heinz Schneider sowie der Sekretär des Deutschen Sportausschusses, Werner Scharen, die gemeinsam mit den westdeutschen Tischtennissportlern die deutschen Farben bei den Tischtennis-Weltmeisterschaften in Wien vertraten, trafen wieder in Berlin ein. In ihrer Begleitung befand sich der Präsident des Polnischen Tischtennis-Verbandes, Gurski ...

  • Fußball-Jugend-Turnier in Thale

    An den Ostertagen wird zum dritten Male das Fußballturnier um den Pokal der „Jungen Welt" veranstaltet. Austragungsort ist diesmal die Eisenhüttenstadt Thale. Neben dem Pokalverteidiger BSG Melsa Halle nehmen die besten Jugendmannschaften der A-Klasse aus der Deutschen Demokratischen Republik wie Rotation ...

  • Mobilisiert zur Europäischen Arbeiterkonferenz!

    Ein Appell des Bundesvorstandes des FDGB an alle Betriebe

    Kolleginnen und Kollegen! Das Initiativkomitee der Europäischen Arbeiterkonferenz wandte sich an alle Gewerkschaftsorganisationen mit der Aufforderung, die Vorbereitung und Durchführung der Konferenz, die am 23., 24. und 25. März in Berlin stattfindet, zu unterstützen. Der Bundesvorstand des FDGB versprach, sich mit der ganzen Kraft seiner Fünf-Millionen- Orgahisation für das Gelingen dieser Beratung der Europäischen Arbeiterklasse einzusetzen ...

  • Das darf nicht vorkommen!

    Liebes „Neues Deutschland! An den Anschlagsäulen hängt ein Plakat des DEFA-Zeitkinos Friedrichstraße, in dem in Fettdruck ein Film „30. Jahrestag der Konsom o 1 s" angekündigt wird. Wie viele Menschen haben hier gesetzt, gedruckt, Korrektur gelesen, Auftrag abgenommen, ohne zu bemerken, daß es sich um den Komsomol handelt! Es ist besonders peinlich, daß ein solches Plakat von einem DEFA- Kino herausgegeben wird und noch dazu einen Druckvermerk des Amtes für Information trägt ...

  • Brandenburgs Boxer in Hamburg

    Eine kombinierte Staffel von Konsum Neuruppin und Chemie Wittenberge, der boxstärksten Sportgemeinschaften des Landes Brandenburg, tritt am Wochenende die Reise nach Hamburg an, um an der Alster gegen den dortigen BC Heros einen Mannschaftskampf in allen zehn Gewichtsklassen auszutragen. Die Hamburger weilten vor genau einem Jahr in der Deutschen Demokratischen Republik und gewannen ihre Kämpfe in Greifswald und Stralsund hoch überlegen ...

  • Wie wird das WETTER

    Amtlicher Wetterbericht , Wetterlage: Auf der Südseite des nach der Nordsee abziehenden England-Tiefs strömen weiterhin milde Meeresluftmassen nach Deutschland und erhalten das leicht unbeständige Vorfrühlingswetter aufrecht. Wetteraussichten: Wolkig bis heiter. Bei schwachen Winden um Südwest Tageshöchsttemperaturen bei +13 Grad, nachts frostfrei, tiefste Temperatur bei 4-5 Grad ...

  • Rumänisches Künstlerensemble kommt nach Berlin

    Berlin (ADN). Das Künstlerensemble des Gewerkschaftsbundes der Rumänischen Volksrepublik, das zur Frühjahrsmesse in Leipzig und verschiedenen Städten und Werken Mitteldeutschlands mit großem Erfolg aufgetreten ist, wird am Sonntag in Berlin erwartet. Es soll bereits am Sonnabendabend im Berliner Friedrichstadt-Palast gastieren ...

  • Erleichterung für West-Staakener

    Verhandlungen mit der Reichsbahndirektion Berlin haben ergeben, daß schon ab kommenden Montag der Vorortverkehr auf der Strecke zwischen Spandau-West und Dallgow-Döberitz um täglich sieben Zugpaare verstärkt wird. Dadurch wird ein wichtiger Punkt aus dem Sofortprogramm des demokratischen Magistrats verwirklicht, daß er nach der Übernahme West-Staakens aufgestellt hatte ...

  • Volksbühne Berlin C 2, Inselstr. 12

    16. März: Abt. 5 Staatsoper; Abt. 12 (1. Hälfte) Kammerspiele; Abt. 19 Metropol-Theater; Abt. 26 Komische Oper; Abt. 34 Deutsches Theater; Abt 74 (ausrrw. Freitag) Theater am Schtffbauerdamm.

Seite
Hauptaufgaben des Volkswirtschaftsplanes 1951 Volkskammer spricht für ganz Deutschland Gesetz über den Volkswirtschaftsplan 1951, das erste Jahr des Fünfjahrplanes der Deutschen Demokratischen Republik Söldnerformationen Jetzt muß das deutsche Volk selbst sprechen! Der Kampf um den Friedensvertrag und die Einheit Deutschlands Die Remilitarisierung Westdeutschlands
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen