20. Nov.

Ausgabe vom 06.11.1949

Seite 1
  • Unsere Verpflichtung als Deutsche

    Zum 32. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution Von Walter Ulbricht

    Vor kurzem begrüßte Generalissimus Stalin die Schaffung der Deutschen Demokratischen Republik mit der Erklärung, daß, „wenn die beiden Völker (das Sowjetvolk und das deutsche Volk) die Entschlossenheit an den Tag legen werden, für den Frieden mit der gleichen Anspannung ihrer Kräfte zu kämpfen, mit der sie den Krieg geführt haben, so kann man den Frieden in Europa für gesichert halten" ...

  • Neue Preissenkung in der HO

    Jetzt Stoffe ab 9,50 DM pro Meter / Erfolge der Produktionssteigerung

    Berlin (Eig. Ber.). Eine Preissenkung für Industriewaren der HO um 20 bis 60 Prozent tritt ab Montag in Kraft, teilte der Leiter der* Handelsorganisation, Paul Baender, am Sonnabend auf einer Pressekonferenz mit. Der Ministerrat der Deutschen Demokratischen Republik habe die Vorschläge der HO zur Kenntnis genommen und den Finanzminister beauftragt, die Genehmigung zur Durchführung zu erteilen ...

  • Glückwunsch der SED an das Zentralkomitee der KPdSU (B)

    „luer Beispiel verleiht uns Kraft, Klarheit und Zuversicht für unseren Kampf"

    Teure Genossen! Anlaßlich des 32. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution entbieten wir Buch im Namen der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und der gesamten deutschen Arbeiterklasse die herzlichsten Glückwünsche und Kampfesgrüße. Die 32jährige Wiederkehr des welthistorischen Sieges der glorreichen Partei der Bolschewiki unter Führung Lenins und Stalins ist von größter Bedeutung für das deutsche Volk ...

  • USA erpressen London und Paris

    Dreier-Konferenz der Westmächte bei starken Meinungsverschiedenheiten

    London (ADN/Eig. Ber.). Mit wachsender Sorge und steigendem Unbehagen verfolgt man in London die verstärkten Bemühungen der USA, die ausschließliche Vorherr- Schaft in Westdeutschland zu erlangen. Nach Mitteilung eingeweihter Kreise der westeuropäischen Hauptstädte werden das entscheidende Streitobjekt der Pariser Außenministerkonferenz die Machtbestrebungen der USA sein, die versuchen, nach dem Ruhrgebiet ganz Westdeutschland und schließlich auch Westeuropa unter ihre Kontrolle zu bekommen ...

  • Die Sowjetunion löste das große Geheimnis

    Anwendung der Atomenergie für friedliche Zwecke in der UdSSR

    Ein gigantisches Projekt, das die Umkehrung des Laufes der sibirischen Flüsse Ob und Jenissei zum Ziele hat, ist durch die Sprengung von Felsen des Ural und des Kaukasischen Gebirges mit Hilfe von Atomenergie eingeleitet worden, wie der „Nacht- Expreß" berichtet. Die amtliche sowjetische Erklärung vom 25 ...

  • Das Telegramm des Präsidenten

    Der Präsident der Deutschen Demokratischen Republik, Wilhelm Pieck, übersandte dem Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, N. M. Schwernik, folgendes .Telegramm: „Zum 32. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution sende ich Ihnen und durch Sie der Regierung und den Völkern der UdSSR in meinem und im Namen des deutschen Volkes herzliche Glückwünsche ...

  • Grotewohl an Generalissimus Stalin

    An den Vorsitzenden des Ministerrats der Sowjetunion, Generalissimus Stalin, sandte der Ministerpräsident der Deutschen Demokratischen Republik, Otto Grotewohl, folgendes Telegramm: „Zum 32. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution sende ich Ihnen und der Regierung der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken im Namen der Provisorischen Regierung der Deutschen Demokratischen Republik die herzlichsten Glückwünsche ...

  • Budol! Appelt in Moskau

    Moskau (ADN). Am 4. November traf in Moskau der Chef der Diplomatischen Mission der Deutschen Demokratischen Republik bei der Regierung der UdSSR, R. Appelt, ein. Appelt wurde auf dem Moskauer Flugplatz von dem stellvertretenden Außenminister der UdSSR, A. I. Lawrentjew von dem stellvertretenden Vorsitzenden des Moskauer Sowjets, T ...

  • Stark und unerschütterlich

    Das Land des Sozialismus und des Friedens baut ruhig und Bauvorhaben am Stadirand Moskaus. Die Bauarbeiten sicher seine große Zukunlt. Keine Drohungen können es werden nach der Fließbandmethode mit fabrikmäßig herbeirren. In allen Teilen des Landes werden neue industrielle gestellten Bauteilen ausgelührt, wie Decken und Fußböden, Zentren und riesige Komplexe von Wohnhäusern aus dem Platten aus Eisenbeton, Treppenstufen, Fenster und Balkon- Boden gestampft ...

  • Dertinger an Andrej Wyschinskij

    „Die demokratischen Kräfte Deutschlands begrüßen die Völker der Sowjetunion, ihre Regierung und den großen Staatsmann J. W. Stalin zu den gewaltigen Erfolgen, die in diesen 32 Jahren auf allen Gebieten erzielt worden sind", heißt es in einem Glückwunschtelegramm an Außenminister Wyschinkij, das der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Deutschen Demokratischen Republik, Georg Dertinger, anläßlich des Jahrestages der Oktoberrevolution abgesandt hat ...

  • Botschafter Puschkin beim Ministerpräsidenten

    Der Chef der Diplomatischen Mission der UdSSR bei der Provisorischen Regierung der Deutschen Demokratischen Republik, Botschafter G. M. Puschkin, hat am Freitag dem Ministerpräsidenten Otto Grotewohl sowie den Stellvertretenden Ministerpräsidenten Otto Nuschke, Prof. Dr. Hermann Kastner und Walter Ulbricht einen offiziellen Besuch abgestattet ...

Seite 2
  • Gruß den Völkern der Sowjetunion

    Aus allen Teilen Deutschlands / Stalin-Produktionsaufgebot / So wjetunion unser bester Freund

    Die schaffenden Menschen ganz Deutschlands erkennen mehr und mehr, daß sie an der mächtigen sozialistischen Sowjetunion einen Freund und Helfer haben, der ihnen im Kampf um ein einheitliches, unabhängiges, demokratisches und friedliebendes Deutschland ein treuer Bundesgenosse ist. Dieses Bekenntnis äußert sich in der großen Zahl von Grußadressen zu Ehren des 32 ...

  • <-U~»2>&*- Al^L /W£ (MJ-J XJ.MU *L*L Komponiert von Hanns Eisler Die Sowjetunion hat ihr Versprechen gehalten Prof. Kuczynski über die Bedeutung der Sozialistischen Oktoberrevolution

    Berlin (ADN). Auf dem Empfang, den die Gesellschaft für Deutschsowjetische Freundschaft am Sonnabendabend anläßlich des 32. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution im großen Festsaal des Hauses der Deutschen Demokratischen Republik in Berlin gab, hielt der Präsident der Gesellschaft, Prof ...

  • Deutsche Generalstäbler in britischen Diensten

    Hamburg (ADN). Über die Heranziehung ehemaliger deutscher Generalstabsoffiziere in der britischen Zone zum Aufbau der anglö-amerikanischen Söldnertruppe berichten gut unterrichtete politische Kreise Hamburgs. Die Generalstabsoffiziere werden zu einer sogenannten „kriegsgeschichtlichen Abteilung" unter Leitung britischer SpezialOffiziere zusammengefaßt ...

  • Das Ei de* Herrn Blücher

    Franz Blücher, Vizekanzler In det Bonner Separatregierung, hat eine Reisä nach Paris gemacht und solort samt* llches Porzellan zersehlagen, das ihm in die Hände kam. „Unsere Regierung erhebt keinen Gebietsanspruch, der die Grenzen des Reiches von 1937 überschreitet", erklärte er dem Vertreter einer Pariser Abendzeitung ...

  • Lyssenko-Saatgut nach England

    Sowjetunion für tatsächliche Freiheit der Wissenschaft

    London (Eig. Ber.). Im Namen des Landwirtschaftsministeriums der Sowjetunion hat der hervorragende sowjetische Forscher, Professor Gluschtschenko. das Angebot an die britischen Naturwissenschaftler überbracht, ihnen jede gewünschte Information zu erteilen und für ihre Versuche Samen neuer, nach der Methode von Mitschurin und Lyssenko gezüchteter Pflanzen zu liefern, teilt der Londoner „Daily Worker" mit ...

  • Volkskammer tagt am Mittwoch

    Wichtige Beratungsgegenstände / Staatsbürgerrechte für ehemalige Pgs

    Berlin (ADN). Die 5. Plenarsitzung der Provisorischen Volkskammer der Deutschen Demokratischen Republik findet am Q.November 1949 um 13.00 Uhr in dem Plenarsaal des Hauses der früheren Deutschen Wirtschaftskommission statt, gibt das Sekretariat der Volkskammer bekannt. Auf der Tagesordnung der Sitzung ...

  • Nach der Annexion: Wehrpflicht für die Deutschen

    Erbitterung in den von Holland annektierten Gebieten / Bevölkerung will deutsch bleiben

    Amsterdam (DPA). Die holländischen Bestimmungen über die Einführung der holländischen Unterrichtssprache in den Schulen der besetzten deutschen Gebiete und die Einführung der Wehrpflicht für die dortige männliche Bevölkerung haben Unruhe und Erbitterung in diesen Gebieten hervorgerufen. Die Amsterdamer ...

  • Glaubt nicht den Lügenzeitungen!

    Berlin (Eig. Ber.). Der Pressedienst der SED stellt fest: Die Behauptung des „Sozialdemokrat", in Liegnitz (Niederschlesien) befände sich eiri „Ghetto" von „4000 deutschen Zwangsarbeitern", ist erlogen. In Liegnitz befinden sich keine Deutschen mehr. Dergleichen Lügenquelle entstammt die frei erfundene Behauptung, im Bergbaugebiet Aue seien Spitzel tätig, von denen einer tot aufgefunden sei ...

  • Nationale Repräsentation

    „Sonntagsblatt" fordert deutsche Initiative Hamburg (Eig. Ber.). Das Organ der evangelischen Kirche in Nordwestdeutschland „Sonntagsblatt" verlangt in seiner Ausgabe vom 5. November die Schaffung einer gesamtdeutschen nationalen Repräsentation und verschärften deutschen Druck, vor allem auf die Besatzungsmächte zur Aufnahme baldiger Friedensverhandlungen ...

  • Das kommt alle Tage vor

    Der „Sozialdemokrat" hatte am Donnerstag Berlins Polizeipräsidenten Markgral im Zuchthaus Brandenburg „aulgespürt" „Der Tag" wollfe Markgral an eben demselben Donnerstag in Moskau „gesichtet" haben. Weil wir uns gestattet haben, die beiden Blätter aul die schlechte Regie ihrer Falschmeldungen aufmerksam zu machen, sah sich „Der Tag" zu dem Eingeständnis genötigt: „Das kommt leider alle Tage vor, und wird in Zukuntt alle Tage vorkommen ...

  • Jugend des Westens grüßt SU

    Hamburg (ADN). „Wir erkennen heute, daß schon einmal die böswillige Verleumdung der Sowjetunion dazu geführt hat, daß Millionen junger Deutscher auf den Schlachtfeldern verbluteten." Dies steht in einem Aufruf des Landesvorstandes Hamburg der FDJ, der die Jugendlichen der Hansestadt auffordert, an der Demonstration für Frieden und Freundschaft mit der Sowjetunion am 7 ...

  • In Gegenwart der Kinder

    München (ADNV In München überfielen am vergangenen Donnerstag zwei amerikanische Soldaten ein 16jähriges Lehrmädchen und jvergewaltigten dasselbe. In einem Nürnberger Vorort überfielen amerikanische Soldaten eine Frau, die sich mit ihren beiden Kindern auf dem Heimweg befand und vergewaltigten sie in Gegenwart ihrer Kinder ...

  • Nach Berlin zurückgekehrt

    Berlin (ADN). 1568 ehemalige deutsche Kriegsgefangene aus der Sowjetunion sind im Oktober nach Angaben des Haüptsozialamtes des Magistrats von Groß-Berlin in die deutsche Hauptstadt zurückgekehrt. Damit hat sich die Zahl der seit Kriegsende nach Berlin heimgekehrten ehemaligen Kriegsgefangenen auf 224 948 erhöht ...

  • Noch immer 207 000 „DPs"

    Stuttgart (ADN). Insgesamt 207 000 sogenannte verschleppte Personen befinden sich noch immer in der amerikanischen Besatzungszone Deutschlands, wurde am Freitag in Stuttgart von der sogenannten internationalen Flüchtlingsorganisation (IRO) bekanntgegeben.

  • Wieder 3000 Heimkehrer

    Frankfurt (Oder) (ADN). Zwei weitere Transporte mit insgesamt 2937 ehemaligen Kriegsgefangenen trafen in der Nacht zum Sonnabend aus der Sowjetunion in Frankfurt (Oder) ein. Die Heimkehrer werden im Laufe des Sonntags in ihre Heimatorte entlassen.

  • 50 000 verbluteten

    Dflsseidorf (ADN). Die Düsseldorfer Zeitung „Der Mittag" berichtet, daß in Indochina seit 1945 schätzungsweise 50 000 Deutsche, die in der französischen Fremdenlegion dienen, ihr Leben gelassen hätten.

  • cxJeutsclte JxaHonalhymHe /Auferstanden aus fKu und der eZultunft zugewandt. laß un% dir lum @)uten dienen, 'Deutschland, einig IDaterland. Alle J^lol gilt es tu iwinaen. und wir iwingen sie vereint, und es wird ums docli gelingen, daß die Sonne schön w

    ihren iSann beweint.

  • Ldaßl uns pflügen, laßt uns bauen. und der eignen rCraft vertrauend sleigl ein neu Geschlecht empor. 'Deulsclie fugend, bestes Sireben unsres IDolks in dir vereint. Lind die Sonne, schön wie nie über '-Deutschland scheint.

    JtJiilt Ak/iAt^jL^^e

Seite 3
  • Was einem Heimkehrer in Deutschland auffiel

    Wir wandten uns an einen im Sommer d. J. aus der Sowjetunion heimgekehrten Kriegsgefangenen mit der Bitte, uns die Eindrücke zu schildern, die er bei seiner Rückkehr von den Menschen und dem Leben in Deutschland empfing. Zweifellos haben gerade die Menschen, die jahrelang unter anderen Verhältnissen ...

  • Der Aufbau in der Sowjetunion

    Nach vier Jahren imperialistischen Krieges und dreijährigem Bürgerkrieg konnte das Sowjetland zum Wiederaufbau der Volkswirtschaft übergehen. Vor der Bolschewistischen Partei standen neue Aufgaben, wie sie in ihrer Kompliziertheit und Verantwortlichkeit vor der Geschichte noch niemals der Arbeiterklasse irgendeines Landes gestellt waren ...

  • Lenin und Stalin im Oktober

    Begrüßt von den jubelnden Petrograder Arbeitern, Soldaten und Matrosen, kehrte Lenin am 3. April 1917 aus der Emigration zurück. Einen Tag nach seiner Ankunft entwickelte er die berühmt gewordenen Aprilthesen mit der genialen Idee des Kampfes des Volkes für den Übergang von der bürgerlich-demokratischen Revolution zur sozialistischen Revolution ...

  • Die „Prawda"

    Im Jahre 1912 fand die Prager Konferenz der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei Rußlands statt. Hier wurde #e Partei die Flucht Stalins aus Si- Stalin, der sich in sibirischer Verbannung befand, in das Zentralkomitee gewählt und auf Lenins Initiative gleichzeitig an die Spitze des russischen Büros des Zentralkomitees gestellt ...

  • „Was tun?"

    In seinem grundlegenden Werk fcWas tun?" stellte Lenin im Jahre 1902 die große historische Aufgabe „Die Zerstörung des mächtigen Bollwerks nicht nur der europäischen, sondern auch der asiatischen Reaktion". Die Erfüllung dieser Aufgabe, lehrte Lenin, würde das russische Proletariat zur Avantgarde des internationalen Proletariats machen ...

  • Stalin verwirklicht den Sozialismus

    Damals war es ein kuhner Plan und es gehörte das ganze große Vertrauen eines Mannes wie Stalin in die unerschöpfliche Kraft der Massen, die feste Überzeugung von der Richtigkeit des Marxismus-Leninismus dazu, um trotz aller Schwierigkeiten und Widerstände, trotz ausländischer Sabotageversuche und des trotzkistischen Störungsfeuers den Plan zu vollenden ...

  • J. W.STALIN:

    „Die Bildung der friedliebenden Deutschen Demokratischen Republik ist ein Wendepunkt in der Geschichte Europas. Es unterliegt keinem Zweifel, daß die Existenz eines friedliebenden, demokratischen Deutschland neben dem Bestehen der friedliebenden Sowjetunion die Möglichkeit neuer Kriege in Europa ausschließt, die Blutvergießen in Europa beendet und die Versklavung der europäischen Länder durch die Weltimperialisten unmöglich macht ...

  • LENIN UND STALIN

    Die Organisatoren und Führer der Oktoberrevolution und des sozialistisdien Aufbaus / VonWilhelm Piedc

    Der 32. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution ist ein Feiertag der friedliebenden Menschen in der ganzen Welt. In Betrieben, Städten und Dörfern, in den Versammlungen der Arbeiter, der Bauern, der Jugend, in den Hörsälen der Universitäten wird die fortschrittliche Menschheit mit Stolz ...

Seite 4
  • 7. November 1917: Dekret über den Frieden

    Die Freiheit von der Ausbeutung war für di« Völker der Sowjetunion zugleich auch die Freiheit für den planvollen Aufbau der Wirtschaft, für die Herstellung einer sozialistischen Ordnung und Gesellschaft und für eine zielbewußte Politik des Friedens. Vom ersten Tage ihres Bestehens an war die Sowjetunion ein Hort und Bollwerk des Friedens ...

  • Der unteilbare Friede

    Um die drohende Entfesselung eines Weltkrieges zu verhindern, brachte die Sowjetunion ein gemeinsames Handeln aller antifaschistischen Staaten in Vorschlag. Die Sowjetunion begarn mit den Vertretern der englischen und französischen Regierung Verhandluneen zu führen, um durch konkrete Vereinbarungen die Welt vor dem drohenden Zugriff des Faseh; ...

  • Zu unseren Bildern

    Groß, unermeßlich groß ist das Land des Friedens. Im Osten schlagen die Wellen des Pazifischen Ozeans, des größten Weltmeers, an seine Gestade, im Westen sind es die klaren Wogen der Ostsee. Und während sich im Norden über die Regionen des ewigen Eises die lange Polarnacht herabsenkt, blüht an den Ufern des Schwarzen Meeres die Orange und am Fuße des Hindukusch, an den fernen Grenzen Persiens und Chinas, der Granatapfel ...

  • Vorsicht und Wachsamkeit

    Die Sozialistische Sowjetunion stand inmitten einer Welt, in der das Monopolkapital die herrschende Rolle spielte. Krisen und Kriege blieben die entscheidenden Bestandteile der politischen Vorgänge in der Welt und mahnten die Sowjetunion zur Vorsicht und Wachsamkeit. Nach der Großen sozialistischen Oktoberrevolution hatte die Sowjetunion die Interventionskriege der imperialistischen Mächte mit Erfolg abwehren und die sozialistische Entwicklung sichern können ...

  • Der Kampf um ein demokratisches, friedliebendes Deutschland

    In Potsdam gaben alle alliierten Mächte ihre Zustimmung, Deutschland als einheitlichen demokratischen Staat wiedererstehen zu lassen. Alle alliierten Mächte verpflichteten sich, in ihren Besatzungszonen Maßnahmen zu treffen, um die Voraussetzungen für die Demokratisierung Deutschlands zu schaffen. Der ...

  • Wendepunkt in der Geschichte Europas

    Alle friedliebenden Menschen der Welt haben es auf das stärkste begrüßt, daß die fortschrittlichen Kräfte des deutschen Volkes den Entschluß faßten, den Weg der nationalen Selbsthilfe konsequent fortzusetzen. Die Sowjetunion hat die entscheidende Initiative ergriffen, um den Ring der Isolierung zu sprengen, in die sich Deutschland infolge einer geschichtlichen Fehlentscheidung selbst begeben hatte ...

  • Eine neue und bessere Welt im Entstehen

    Der Wille zum Frieden muß unser ganzes Volk erfüllen und uns auf das engste mit den sowjetischen Völkern und den Völkern der volksdemokratischen Staaten verbinden. Aus der Friedenspolitik der Sowjetunion gilt es, die große geschichtliche Bedeutung der Oktoberrevolution zu erkennen und die Konsequenzen zu ziehen ...

  • Die Bedeutung der Oktoberrevolution im Kampf um den Weltfrieden / Von Otto Grotewohl

    Die Große Sozialistische Oktoberrevolütfon beseitigte auf einem Sechstel der Erde den Zustand der Ausbeutung der werktätigen Volksschichten durch Großgrundbesitzer und Kapitalisten. Als die Arbeiter und Bauern Eußlands unter der Führung der Partei der Bolschewiki dia Macht der Großgrundbesitzer und Kapitalisten stürzten, begann eine neue Epoche für die ganze Menschheit ...

Seite 5
  • Der Enkel des Stahlgießers

    Erzählung von Jurij ]an owskij

    Der alte Stahlgießer Grigorij Sidorowitsch hatte anfangs nicht die Absicht, seinen Enkel, Grigorij den Jüngeren, zu entführen. Er wollte mit ihm zur Demonstration gehen, um den Jahrestag der Oktoberrevolution zu feiern und ihn dann der Mutter zurückzuerstatten. Es läßt sich schwer erklären, weshalb sich der Großvater plötzlich auf dem Wege in die Fabrik entdeckte; und schließlich, da er sowieso keinen anderen Ausweg mehr sah, mußte er einfach hineinschauen ...

  • Kringelbäcker /

    Den großen Sehn», den die Oktoberrevolution tür die Weiterentwicklung der Menschheit bedeutet, kann man erst dann in seiner ganzen Bedeutung ermessen, wenn man die Lebensbedingungen der russischen Arbeiter und Bauern unter dem zaristischen Regime näher betrachtet. Einen kleinen Einblick In die vorrevolutionären ...

  • Märchen der Wirklichkeit

    „Der helle Weg", ein musikalisches Filmlustspicl aus der Sowjetunion

    Gute Filmlustspiele sind notwendig, aber selten. Solche gar, die nicht in der Traumwelt, sondern im Alltag beheimatet sind, muß man mit der Laterne suchen. Alexandrows musikalisches Filmlustspiel „Der helle Weg", das man im „Babylon" sah, gehört zu dieser seltenen Gattung. Der Aufstieg eines naiven jungen ...

  • ,... daß nie eine Mutter mehr ihretvSohn beweint"

    Gespräch mit Hanns Eisler, dem Komponisten der deutschen Nationalhymne

    Bei der Feier der Deutschen Demokratischen Republik anläßlich des 32. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution wird zum erstenmal unsere neue Nationalhymne erklingen. Ihren Text (siehe Seite 2 unserer heutigen Ausgabe) schuf der Nationalpreisträger Johannes R. Becher. Der Komponist Hanns Eisler, dessen „Goethe-Sinfonie" zum 200 ...

  • Berichtigung

    Hans Siebert wurde in der Nr. 255 des „ND" vom 30. Oktober irrtümlich als Ministerialdirektor bezeichnet. Er ist der Leiter der Schulabteilung im Ministerium für Volksbildung. „Geh zu dem Kommis." Als Aljoscha in den windschiefen, altersschwachen Anbau kam, der zu dem zweistöckigen Haus gehörte, und sich zwischen den Mehlsäcken durchzuwinden begann, hörte er von draußen sonderbare Laute: ein mit klatschenden Geräuschen untermischtes Prusten ...

  • Liebe, Freundschaft und Wärme

    Martin Andersen Nexös „Die Leute auf Dangaard" erhielt den Goethepreis

    Zu Ehren des Dichters Martin Andersen Nexö, der sich zur Zeit in Bad Elster zur Kur aufhält, wurde von dem Ensemble der Deutschen Volksbühne, Leipzig, im Kurtheater Bad Elster das Schauspiel des dänischen Arbeiterdichfers „Die Leute auf Dangaard" aufgeführt. Dieses sozial - kritische Stück mit seiner packenden Dramatik schildert in ungemilderter Härte die Auswirkungen einer dem Untergang geweihten Gesellschaftsschicht — in diesem Falle die großbäuerliche Bourgeoisie ...

  • Neue Besetzung in „Abraxas"

    Durch die Doppelbesetzung von vier Hauptrollen wird zwar die Grundformung der „Abraxas"-Aufführung in. der Tanzregie Janine Charrats nicht angetastet, aber die Verschiedenheit der Persönlichkeiten wirkt sich natürlich auf die Darstellung aus. Wenn Liselotte Köster die Teufelsdirne Archisposa tanzt, wirkt die Sinnlichkeit viel direkter als bei der Französin Charrat, die sie durch Anmut und Charme verhüllt ...

  • Das Lied von der roten Fahne

    Wenn das Volk aus Kellern und Schächten Aulsland, aus den Kasernen des Tods, Stand sie über den rauchenden Nächten, Erste Flamme des Morgenrots. Über Straßen und Plätzen Rief sie das Volk zum Appell, über Blut und Entsetzen Stand sie verkündend und hell. In das Kamptlied der Arbeitergarden Brauste sie ihren Feuerlluch ...

  • kleine Chronik

    EIN ECHTER RAFFAEL wurde in der nordfranzösischen Stadt Roubaix wiedergefunden. Das Bild, das eine Leier spielende Frau darstellt und auf Kupfer gemalt ist, entstand 1517. Kurz darauf ging es verloren. DIE BÜCHERGILDE GUTENBERG, die einzige Buchgemeinschaft der Republik, veranstaltet ihren ersten Gildenabend am 10 ...

  • Empfang für Nico Rost

    Für den holländischen Schriftsteller Nico Rost gab das Amt für Information der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik einen Empfang. Ministerpräsident Otto Grotewohl, Dr. Friedrich Wolf, Gerhart Eisler. Slatan Dudow und viele andere anwesende Gäste fanden herzliche Worte für die Verbundenheit ...

Seite 6
  • „Deshalb bin ich ein Freund der Sowjetunion...

    „Meine Schwägerin lebt mit ihrer Familie drüben in Moskau. Ihr Mann ist von Beruf Ingenieur. Als sie 1945 übersiedelten, betrauerten wir sie wie Verstorbene. Dann kamen die ersten Briefe, die ersten Pakete, und sie schrieben, daß sie nicht mehr zurückwollen. Sie berichten, wie drüben alle Menschen die gleichen Rechte und Pflichten haben, daß jedem ehrlich Arbeitenden alle Türen offenstehen und alle Menschen froh und glücklich sind ...

Seite 7
  • Mit der neuen Punktkarte mehr und bessere Waren

    Ab 17. November erweiterter Verkauf punktfreier Textilien

    Von H. S chmi ncke, Abteilungsleiter im Ministerium für Handel und Versorgung Die von der Regierung der Deut- Ackerfläche haben, nunmehr Punkt- Mützen, Leder- und Stoffhandschuhe, sehen Demokratischen Republik er- karten auszugeben. Darüber hinaus alle Erzeugnisse aus Grobgarngeweben, lassene Verordnung ...

  • Preisherabsetzung für Industriewaren in der HO

    Das Ministerium 'für Finanzen der . Deutschen Demokratischen Republik I teilte der Leitung'der HO am 4.'November mit, daß es bereit sei, die von der HO vorgeschlagenen Preisherabsetzungen für eine Reihe von Industriewaren zu bestätigen. Der Leiter der HO, Baender, gab heute auf einer Pressekonferenz die neuen Preisherabsetzungen bekannt ...

  • Aus den Funkprogrammen

    Sonntag, den 6. November 1949 Deutschlandsender Sendungen des Tages: 12.00: Kommentar des Sonntags von Kurt Heiss —> 21.00 Funkbericht über die Revolutionsfeier der SED. 10.15. Musik und Dichtung — 11.30: Bachkantate —12.15: Mittagskonzert — 13.15: Ein sowjetischer Offizier beantwortet Fragen der Hörer — 14 ...

  • HAUS DER KULTUS

    d«r Sowletunlonl Bln. C 2, Am f estungsgroben 1 Veranstaltungen vom 7. bis 13. November 1949 Vom 5. bis 9. November 1949 geschlossen! Es findet jedoch statt: Vortrag am 8.11.. 18.00 Uhr, Theater, von Major P. Plotnikow über „Die Bildung der sozialdemokratischen Arbeiterpartei Rußlands. Die Entstehung der Fraktionen der Bolschewiki und der Menschewiki innerhalb der Partei ...

  • Graphische Künstler

    mit überdurchschnittlichem Können werden von bekanntem Berliner Verlag für die Mitarbeit zur Herausgabe einer Kunstblätterreihe »BILDNISSE FÜR SCHAFFENDE" gesucht. In Frage kommen für die Reproduktion Tusch-, Feder-, Kohlezeichnungen wie auch Mehrfarben- Orisinale. Zuschriften erbeten unt. M S 2403 an Verlag „Neues Deutschland", Berlin N 54 ...

  • HARMS-EGGEN-KETTNER

    54. AUKTION - Vorankündigung Wilmersdorf. Berliner Straße 154 Montag,14.11.49, u. folgende Tag« Besichtigung: jnurjSonnobd., 12.11. Antikes Mobiliar . Perser • Kleinkunst Speise-Service für 24 Pers. Alt-Berlin Gemälde, u.a.W. Kuhnert, Fr. Krüger, P. Meyerheim Silber elegante Stil- Schlaf-, Wohn-, Herren- und Speise- Zlmmer mit Rohr, Chippendale, Renaissance • Luxus-Garnitur u ...

  • Wie wird das WETTER ?

    (E ig e ne r B e ric ht) Übersicht: Atlantischer Tiefauslauler streift Norddeutschiand. Auf seiner Südseite wird mildere Meeresluft herangeführt, leicht unbeständiges Wetter. Voraussage: Ortlich Nebe'.felder, sonst dunstig, Bewölkungszunahme, strichweise Regen, besonders in Mecklenburg und Nordbrahdenburg, Höchsttemperaturen im Flachland etwa 10 Grad, in Höhenlagen 5 Grad, nachts um 0 Grad, stärker auffrischende Winde ...

  • Thenler-Variolc-Konzort

    EHEMALIGE STAATSTHEATER DEUTSCHE STAATSOPER. 6. 11.. 18.30 Uhr- „Die Zauberflöte" DEUTSCHES THEATER. 6. 11., 13.30 Uhr- „Mutter Couraffe und ihre Kinder'. 19.00 Uhr- „Der Geizige". 7. 11., 18.00 Uhr- „Mutter Courage und ihre Kinder". KAMMERSPIELE. 19.30 Uhr: „Der Gärtner von Samos". 7, 11., 19.00 Uhr- „Der Erfols" ...

  • TANN ENGRUN

    Douglastanne, Silbertanne, Weyrnuthskiefer, Weidenkätzchen, Mahonien, Statize, Immortellen kauft laufend A. Wertheim, Treuhandgesellschaft Abteilung: Frische Blumen Berlin W 8. Leinzieer Platz 12 Einstellung erfolgt übar da! örtlich zuständige Bellrksarbaltsamt

  • Textil- Fachdekoraieure

    für Schaufensterund Verkaufsraumgestaliung

    in Berlin werden zu günstigen Bedingungen sofort eingestellt. Bewerber wollen sich mit den üblichen Unterlagen melden unter G L 489 an DE WAG, Berlin C Z, Oberwallstr. äo

  • ERFURT

    Kaufe Spifzenapparate, wie Contax. Leica, Rolleiflex-Aufomaf, Kine-Exacfa u. a. sowie Feldstecher, 7X50. und sämtliche Rohfilme. W. KUIZEE, Bln. W 30. Kurfürstendamm 23

  • Agnes Tiegelitz,

    geb. Schulze, sagen wir hiermit allen, unseren herzlichsten Dank. Margarethe Borkenhagen, geb. Tiegelitz, Otto Borkenhagen. Berlin - Mahlsdorf. Alt-Mahlsdörf 33.

  • Ausweis der Deutschen Notenbank

    Berlin (ADN). Die Deutsche Notenbank veröffentlicht folgenden Aus-, weis über den ftoten- und Münzenumlauf per 31. Oktober 1949: Millionen DM

  • RoscnfalcrSfr.5 Atesster Kino/Optik/Foto

    seil mehr als 90 //ihren BerlliiWS. I,elpilSer Slr.t 10 111 nähe Maucrstraßc Fernruf 42 05 10 Frl, drlehill-. 104 (Bht. Frleifrlchitraß«)

Seite 8
  • Berliner Frauen an ihre Freundinnen in der Sowjetunion

    Grußbotschaft von 9000 Berlinerinnen zur 32. Wiederkehr der Soziallstischen Oktoberrevolution

    Auf langen schmalen Tischen liegen Briefe. Briefe, die von Menschen geschrieben wurden, die mühsam nach Worten suchten, um all die dankbaren und freundschaftlichen Gefühle auszusprechen, die sie beim Schreiben empfunden haben. Da ist eine eindrucksvolle Federzeichnung: Eine Frau mit gramzerfurchten Gesichtszügen, die in Scham und Schmerz den Kopf zu Boden neigt ...

  • Ein. Band zwischen Köpenick und Ladogasee

    Engelbrecht-Werft gab ihren Beitrag zum 32. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution

    In Köpenick, dort wo die grünen Kiefernwälder beginnen und das rastlose Berlin in den heißen Sommertagen einige Stunden der Entspannung sucht, stehen die langen Hallen der Engelbrecht-Werft. Schnittige Motorjachten und wertvolle Segler entstanden früher dort Heute vereinigen sich mächtige Stahlgerippe ...

  • Zum 32. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution „Wer von uns träumte nicht davon..."

    In diesen Tagen ist es 37 Jahre her, daß ein Journalist der russischen Zeitung „Terek", der an einer Bergsteiger- Expedition im Kaukasus teilgenommen hatte, seinen Bericht mit den Worten schloß: „Wer von uns träumte nicht davon, die Spitzen der Kaukasusriesen zu bezwingen, doch wie wenigen ging dieser Traum in Erfüllung ...

  • Zum großen Feiertag der Sowjetunion

    Außer den zentralen Veranstaltungen finden folgende Bezirksfeiern statt:

    Sozialistische Einheitspartei Deutschlands Sonntag, 6. November 1349 Pankow: 10 Uhr im Lichtspieltheater „Odeon", Berliner Straße (am U-Bahnhof Vinetastraße). Es spricht Franz Dahlem, Mitglied des Parteivorstandea, anschließend der Dokumentarfilm „Lenin". Prenzlauer Berg: 10.30 Uhr im Metropol-Theater, Schönhauser Allee ...

  • „Berlin hat Arbeit für alle"

    Eine Entschließung des Antifaschistisch-Demokratischen Blocks

    Der Arbeitsausschuß des Demokratischen Blocks von Groß-Berlin nahm gestern in einer Entschließung zur politischen Situation Stellung. Auf der Grundlage des antifaschistisch-demokratischen Blocks wird die besondere Verantwortung im Kampf um die Wiederherstellung der Einheit Groß- Berlins und die Normalisierung des Lebens unterstrichen ...

  • gTHEMJCHTBRaasBERJUN

    Kodak - Werk wieder konkurrenzfähig. Das volkseigene Kodak-Werk in Berlin-Köpenick hat mit seinen Erzeugnissen wieder den Anschluß an den Weltmarkt erreicht. Von westdeutschen KuJ»den wurde die Qualität des Fotomaterials als sehr gut bezeichnet. Erwerbslosenversammlungen verboten. Sieben Erwerbslosenversammlungen im Bezirk Reinickendorf (französischer Sektor) wurden am Freitag von den zuständigen Stellen des Bezirks verboten ...

  • Deutschlandsender und Berliner Rundfunk

    übertragen die Feiern anläßlich des 32. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution am 6. und 7. November wie folgt: Am Sonntag, dem 6. November, Deutschlandsender und Berliner Rundfunk: 21.00: Funkbericht von der Feier der SED aus dem Friedrichstadt- Palast. 22.45: Wiedergabe der Festrede, gehalten in Moskau ...

  • Stretz bleibt Meister

    In der halbvollen Sporthalle am Funkturm lieferten sich der deutscha Meister im Mittelgewicht Hans Stretz und sein ^Herausforderer Cuddel Schmidt ein^mitreißendes 12-Runden- Gefecht, in dem es Schmidt jedoch nicht gelang, die nötigen sechs Punkte herauszuholen. Minutenlanger Beifall nach der Urteilsverkündung „Unentschieden'' galt vor allem dem Hamburger, da der deutsche Meister nicht das gezeigt und geleistet hatte, was man von ihm hätte erwarten können ...

  • Lila-Weiß gegen Lila-Weiß

    Nur vier Spiele der Stadtklasse stehen am Sonntag auf dem Berliner Fußballprogramm. Von diesen beansprucht die Begegnung der beiden lila-weißen Mannschaften, Wacker 04 und Tennis-Borussia, das größte Interesse. Die Borussen sind so gut in Schwung, daß man von ihnen auch in der Birkenstraße einen neuen Erfolg erwarten kann ...

  • Kopfrauschverfahren aufgehoben

    Im Zuge der Entbürokratisierung der Verwaltung hat der Demokratische Magistrat von Groß-Berlin eine Anordnung an die Bezirksämter herausgeben, nach der bei stattfindenden Umzügen innerhalb Berlins das Registrierungsverfahren wesentlich vereinfacht und das sogenannte Kopftauschverfahren zwischen den einzelnen Verwaltungsbezirken aufgehoben wird ...

  • ttJyKJLJLuJL

    Uns ist aufgefallen: .. . auefi vor drei Jahren lasen wir ..

    sehen Polizei und den Angehörigen des französischen Militärs genau untersucht" Als diese Meldung vor drei Jahren durch den Äther in alle Welt ging und die Spalten der Berliner Zeitungen füllte, trat die Stadt gerade in allen Bezirken und Betrieben ihre Vorbereitungen für die Jahresleiern zur Großen Sozialistischen Oktoberrevolution ...

  • Karlshorst denkt an Bersarin

    Auf der volkseigenen Trabrennbahn n der Wuhlheide wird es am Sonntag wieder zu spannenden Entscheidungen kommen. Karlshorst gedenkt hier im Bersarin-Erinnerungsrennen des ersten sowjetischen Stadtkommandanten von Berlin, durch dessen Tatkraft und Unterstützung es überhaupt erst möglich war, daß der Berliner Trabersport bereits am 1 ...

  • Deine PARTEI rnfi dich!

    Montag, 7. November 1949 Weilding: 19.30 Uhr, Kreiszirkellehrgang In der Soldiner Straße 70. Alle Kreisvorstands- und Sekretariatsraltglieder erseheinen. Köpenick: Der Kreisvorstandszirkel zum Studium der Geschichte der KPdSU (B) findet nicht statt. Prenzlauer Berg: Verlegung der Referenten-Vorbesprechung von Montag auf Dienstag, s ...

  • Zusammenschluß der Erwerbslosen und Währungsgeschädigten gefordert

    Eine einheitliche Organisation der Westberliner Erwerbslosen und Währungsgeschädigten wurde am Freitag auf einer Versammlung des Kreuzberger Erwerb.slosenausschusses von zahlreichen Diskussionsrednern gefordert. Nur eine solche Aktionsgemeinschaft, betonten die Redner, könne den Opfern der Katastrophenpolitik des Westberliner Magistrats Schutz und Hilfe gewähren ...

  • Blockparteien tagten In kommunaler Lehrwerkstatt

    Im Anschluß an eine Besichtigung der Kommunalen Lehrwerkstätten Prenzlauer Berg, in der Heinrich- Roller-Straße, durch Mitglieder des Demokratischen Blocks dieses Bezirks, fand am Dienstag in den Werkräumen eine öffentliche Blocksitzung statt, an der die Lehrlinge und ihre Ausbilder teilnahmen.

Seite
Unsere Verpflichtung als Deutsche Neue Preissenkung in der HO Glückwunsch der SED an das Zentralkomitee der KPdSU (B) USA erpressen London und Paris Die Sowjetunion löste das große Geheimnis Das Telegramm des Präsidenten Grotewohl an Generalissimus Stalin Budol! Appelt in Moskau Stark und unerschütterlich Dertinger an Andrej Wyschinskij Botschafter Puschkin beim Ministerpräsidenten
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen