24. Jan.

Ausgabe vom 28.04.1949

Seite 1
  • Gerhart Eisler antwortet seinen Richtern

    Der Richter Henry W Edgerton, der sich gegen die Verurteilung Eislers aussprach, wies darauf hin, daß die Anwesenheit von drei Regierungsbeamten unter den Geschworenen deren Unbefangenheit beeinträchtigt habe. Da ein Regierungsbeamter alles tun müssn, um nicht als mit den Kommunisten sympathisierend zu erscheinen, wäre es unvorsichtig von ihm, einen Kommunisten freizusprechen ...

  • Traktorist Perlewitz

    tn der MAS „Ernst Thälmann" im Kreise Lebus vollbrachte der Traktorist Reinhard Perlewitz durch seine gute Arbeitsvorbereitung und durch seine wohlbedachte Methode der Arbeit Höchstleistungen mit einem sowjetischen Raupenschlepper STS-Nati. Der vorbildliche Aktivist der MAS, Perlewitz, berichtete, wie er zu seinen Erfolgen in der Arbeit kam: „Am 21 ...

  • 49 Länder im WeKfriedenskomhee

    Frankreichs Vertreter sind: Prof. Frederic Joliot-Curie (französischerhoherKommis. sar für Atomenergie! ragen), Prof. Irene Joliot-Curie (Inhaberin des Nobelpreise« für Physik), Louis Aragon (Schriftsteller), Eugenie Cot ton (Vorsitzende des Internationalen Demokratischen Frauenbundes), Guy de Boisson (Vorsitzender des Rates des Demokratischen Weltjugendbundes), Pablo Picasso (Maler), Louis S a i 11 a n t (General ...

  • Höchstleistungen zum 1. Mai

    Wettbewerbe helfen Plansoll überbieten und Arbeitsproduktivität steigern

    Leipzig (ND). Hinter dem Spitzenreiter Max-Hütte liegt im Wettbewerb der großen Stahlwerke Hennigsdorf nunmehr eindeutig an zweiter Stelle. Gegenüber Riesa konnte es sich einen Vorsprung von eineinhalb Tagen sichern. Neben dem Riesaer Werk liegt nur noch das Kupfer- und Blechwalzwerk Ilsenburg unter seinem Plansoll, das von allen anderen Betrieben der VESTA-Gruppe zum Teil bereits ganz erheblich überboten wurde ...

  • Deutsche Delegation aus Prag zurück

    Bernhard Gönng und Frau Dr. Stark-Wintersig berichten

    Berlin, 27. April (ND). „Die deutsche Delegation auf dem Prager Friedenskongreß hat für die Sache der Einheit Deutschlands, für die Forderungen des Deutschen Volksrates Verständnis gefunden und neue Freunde gewonnen", erklärte am Mittwochabend der Leiter der aus Prag zurückgekehrten deutschen Delegation zum Friedenskongreß, Bernhard G ö r i n g , auf einer Pressekonferenz, im Haus des Kulturbundes ...

  • Volksarmee befreit Sutschau

    Schanghai, 27. April (ADN). Die achtzig Kilometer von Schanghai gelegene Stadt Su tschau, ein wichtiger Knotenpunkt der Eisenbahnlinie Schanghai—Nanking, wurde von Einheiten der demokratischen Volksarmee besetzt. Die beiden zwischen Nanking und dem Taihu-See gelegenen Kreisstädte Itsching und T i n t a n wurden gleichfalls befreit und damit die Hauptverkehrsstraße von Nanking nach Hangtschau unterbrochen ...

  • Malik und Jessup konferierten

    N e w Y o r k , 27. April (ADN). Die Delegierten der UdSSR und der USA im Sicherheitsrat, M a 1 i k und J e s s u p , konferierten, wie amtlich verlautet, am Mittwochabend in den Amtsräumen des sowjetischen Delegierten lH Stunden. Wie der Reuterkorrespondent am Mittwochabend meldet, ersuchten die USA die UdSSR um eine formelje Erklärung, wann und unter welchen Bedingungen die Transportund Handelsbeschränkungen aufgehoben werden könnten ...

  • Kiihiirplnn wird verwirklicht

    Berlin, 27 April (ND). Gemäß der Verordnung der DWK über die Erhaltung und die Entwicklung der deutschen Wissenschaft und Kultur vom 31. März 1949 wurde von der DWK im Einvernehmen mit der Deutschen Verwaltung für Volksbildung die Einsetzung folgender Ausschüsse beschlossen: Ein Förderungsausschuß für ...

  • Ostzone in Poznan erfolgreich

    Poznan, 27. April (ADN). Auf der Internationalen Messe in Poznan kommt ein starkes Interesse Polens und anderer osteuropäischer Staaten für Waren aus der sowjetischen Besatzungszone Deutschlands zum Ausdruck. Die Vertreter der Deutschen Wirtschaftskommission hatten am Dienstag bereits Gelegenheit, mit ...

  • Günstige Auswirkungen des Ost-West-Handels

    London, 27. April (ADN). Das polnisch-britische Handelsabkommen wirkte sich sehr günstig auf die britische Industrie aus, erklärte der Generalsekretär des Londoner Gewerkschaftsrates, Jacobs, auf einer Sitzung der britisch-polnischen Gesellschaft in London. An der Sitzung nahmen mehr als 100 Londoner Gewerksehaftsdelcgierte und zahlreiche Arbeiter der britischen Maschinenfabriken teil, welche die von Polen erteilten Aufträge ausführen ...

Seite 2
  • Deutschland-Gespräche

    Berlin und das Deutschlandproblem stehen in dem Mittelpunkt zweiseitiger Besprechungen, die bereits seit dem 15. Februar zwischen den USA und der Sowjetunion geführt werden. Die westliche Presse verbreitete über das •wiederaufgenommene Deutschlandgespräch unzutreffende Gerüchte, wonach die Sowjetunion gezwungen sei, „Annäherungsversuche" zu machen, um — wie die britische Zeitung „Die Welt" schrieb — „unter Wahrung des Gesichts aus dem Berliner Dilemma herauszukommen" ...

  • Unter den Totenkreuzen von Vietnam

    Deutsche als Kanonenfutter im Dienst der Imperialisten

    Arthur Schreier, französischer Kriegsgefangener und ehemaliger Korporal der französischen Fremdenlegion in Indochina erklärte nach seiner geglückten Flucht von der französischen in die sowjetische Besatzungzone: „Ich fühle mich verpflichtet, die Wahrheit über den Kampf des Imperialismus gegen die Freiheitsbewegungen der Völker durch Presse und Rundfunk der Öffentlichkeit zugänglich zu machen ...

  • Der Startschuß der Kriegsheizer

    August Martin E u 1 e r, Landesvorsitzender der FDP Hessen, Mitglied des Frankfurter Wirtschaftsrates, hat auf dem Landesparteitag der FDP in Weilburg a. d. Lahn für das Rumpfgebilde Westdeutschland die Wehrhoheit gefordert. Wenn auch im Augenblick auf diese Wehrhoheit aus innen- und außenpolitischen Gründen verzichtet werden müsse, so würde man sie doch nicht grundsätzlich fallen lassen ...

  • Leiter des Nauheimer Kreises fordert Friedensvertrag

    Hamburg, 27. April (ADN). Die Forderung auf eine NeutralLsierung Deutschlands und den baldigen Abschluß eines Friedensvertrages erhob am Dienstag der Leiter des „Nauheimer Kreises", Professor Dr. Ulrich Noack, Würzburg, in einem Vortrag in der Hamburger Universität. Professor Noack, der auf Einladung ...

  • Glückwunsch für Frida Rubiner

    zu ihrem 70. Geburtstage

    Liebe Genossin Frida Rubiner! Zu Deinem 70. Geburtstag übermitteln wir Dit im Namen des Parteivorstandes der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands die herzlichsten Glückwünsche. Du hast alles Recht, mit stolzer Zufriedenheit auf ein langes Leben fruchtbarer Tätigkeit im Dienste der Arbeiterbewegung, im Kampf für den Frieden und den Fortschritt der Menschheit zurückzublicken ...

  • Planziffeoi laufend überprüfen

    Erste Zonenkonferenz der Kontrollkommissionen in Leipzig

    Das Hauptreferat des 1. Tages hielt der Vorsitzende der ZKK, Fritz Lange, über „Die Aufgaben der Kontrollkommissionen und Volkskontrollausschüsse im Zweijahrplan". Fritz Lange erinnerte daran, daß die im ersten Halbjahr 1948 reorganisierte DWK rechtzeitig erkannt habe, daß eine erfolgreiche Durchführung der Wirtschaftspläne nur möglich sei, wenn umfassende Kontrollen geschaffen werden ...

  • „Sozialdemokrat" fälschte Unterschrift

    Berlin, 27. April (ND). Mit der unsinnigen Behauptung, die VVN unterhalte in den westlichen Besatzungszonen als KZ-Betreuungsstellen getarnte Werbebüros für das demokratische Griechenland, leitete der „Sozialdemokrat" eine beispiellose Hetze gegen die VVN ein. Er veröffentlichte am 15. April ein fingiertes Schreiben der VVN von Nordrhein- Westfalen, in welchem die SED (!) um finanzielle Zuschüsse für die Anwerbung Freiwilliger für das demokratische Griechenland ersucht wird ...

  • CDU zur Wahl des Dritten Volkskongresses

    Berlin, 27. April (ADN). Die Vorsitzenden des Hauptvorstandes der CDU haben zur Wahl des Dritten Volkskongresses einen Aufruf erlassen, in dem es heißt: „Über alle Gegensätze hinweg muß sich die Kraft des ganzen deutschen Volkes entfalten, die Einheit zu sichern und die Kriegsgefahr von unserem Lande anzuwenden ...

  • Großzügige Hälfe der Zone

    Siegmar-Schönau, 27 April (ND). Durch die Initiative der SED-Betriebsgruppe der „Vereinigung Volkseigener Betriebe, Werkzeugmaschinen und Werkzeuge", wurde unter den Belegschaften dieser Betriebe eine freiwillige Sonderschicht durchgeführt mit dem Ziel, Berlin, der Hauptstadt Deutschlands, in ihrem Kampf um die Verwirklichung der Einheit zu helfen ...

  • Wehere Fettlieferung aus der UdSSR

    Schlüsselbetriebe werden prämiiert Berlin, 27. April (ADN). Der Zentralvorstand der IG Chemie zeichnet in einer Feierstunde am Freitag in der sächsischen volkseigenen chemischen Fabrik Nünchritz fünf Schwefelsäurebetriebe der Ostzone, die am ersten Wettbewerb der Schwefelsäurefabriken teilgenommen hatten, mit Geldprämien aus ...

  • Auf Ostmarkbasis angewiesen

    Berlin, 27. Apnl (BPD). Bei der Abteilung für Arbeit des Westmagistrats nehmen die Anträge westsektoraler Firmen auf Abschließung von Arbeitsverträgen über die Deutsche Mark der Deutschen Notenbank täglich zu. Bisher haben über 1100 Firmen solche Anträge gestellt. Etwa 150 Anträge wurden bisher aber erst genehmigt ...

  • Auszeichnungen für 10 000 Werktätige

    Dresden, 27. April (ADN). 10 000 Werktätige des Landes Sachsen, die sich beim Wiederaufbau der demokratischen Friedenswirtschaft besonders bewährt haben, werden am Vorabend des 1. Mai im Auftrage des sächsischen Ministerpräsidenten Seydewitz ausgezeichnet. Die Arbeiter, Angestellten und In-

Seite 3
  • Vor Verteilung der Nationalpreise

    Förderungsausschuß Iür verdiente Wissenschaftler und Künstler gebildet

    Aul einer Pressekonferenz im Hause der- DWK gaben Fritz Selb mann, stellvertretender Vorsitzender der DWK, und der Präsident der Deutschen Verwaltung für Volksbildung, Paul Wandel, die Zusammensetzung der Ausschüsse zur Durchführung des Kulturplanes der DWK bekannt. Die Zusammensetzung, der Ausschüsse wurde so getroffen, daß möglichst alle Schichten der Intelligenz aus allen Ländern der Sowjetzone* vertreten sind ...

  • Vor neuenWährungsmanövern?

    Westdeutsche Pläne für anglo-amerikanische Privatfinanziers

    In Westdeutschland hat bekanntlich die CDU, mit Rückendeckung durch die SPD, alle entscheidenden wirtschaftlichen Positionen in der Hand. Sie ist daher auch am besten informiert über die Pläne der Alliierten und des Frankfurter Wirtschaftsrates auf dem Gebiet der Währung. Das Organ der CDU in der französischen Zone, die „Schwäbische Zeitung", ist infolge dessen zu sensationellen Mitteilungen darüber in der Lage, daß eine Stabilisierung der Westmark erforderlich sei ...

  • Ein Ballett iür die Massen?

    )ean Weidts „Dramatisdies Ballett" - ein Versucli der Volksbühne

    Vor Jahresfrist kam Jean Weidt, der Hamburger, aus Paris mit seinen „Ballets des arts" zu einem Gastspiel nach Berlin in das „Theater am Kurfürstendamm". Der Jünger Labans und des deutschen Ausdruckstanzes war in Paris mit dem literarischen Kreis um Sartre und Cocteau in Berührung gekommen und hatte sich mit dem Schauspieler Barrault, dem Neuentdecker der Pantomime, befreundet ...

  • Westdeutsche Bodenreform

    Wessen Interessen bei. der sogenannten Bodenreform in Westdeutschland eigentlich gewahrt werden, das offenbarte Mitte April die Verhandlung über ein Bodenreformgesetz im Landtag von Nordrhein-Westfalen. Die britische Militärregierung hat ein. am 4. November 1948 vorgelegtes Gesetz an den Landtag zurückverwiesen und verlangt, daß nicht, wie in dem Gesetzcsvorschlag des Landtages vorgesehen, alle Bodenveräußerungen nach dem 1 ...

  • Den Toten der Volksmarine-Division

    Am Vortage des 1. Mai findet im Hause des Aufbau-Verlages, Berlin W 8, Französische Straße 32, die feierliche Enthüllung einer Gedenktafel für 29 Angehörige der Volksmarine-Division statt, die im Hofe des Hauses am 11. März 1919 von Reaktionären und Freikorps, den Vorläufern des Nationalsozialismus, erschossen wurden ...

  • Chopin-Konzert aus Paris

    Zum erstenmal nach dem Kriege übertrug der Deutschlandsender am Dienstag aus Paris ein Chopin-Konzert, das im Rahmen der internationalen Veranstaltungen zum hundertsten Todesjahr des großen polnischen Komponisten stattfand. Das Konzert, das auch die Sender Paris, Warschau, Hilversurn und Brüssel übernommen hatten, fand im historischen großen Saale des Pariser Konservatoriums statt ...

  • Der Wirtschaftsabstieg in Westberlin

    Hannover (ADN). Ein klares Bild von der schwierigen Lage, in der sich die Westberliner Wirtschaft befindet, gibt der Berliner Pavillon der Hannoverschen Exportmesse. Die Statistiken zeigen, daß ein großer Teil der Industrie aus Rohstoff-, Energie- und Auftragsmangel stillgelegt werden mußte oder aber verkürzt arbeilet ...

  • Das USA-Patentgeschäft

    Berlin (ADN). E n Mailänder Büro bietet in e Rundschreiben der italienischen Industrie Fotokopien von Berichten über deutsche Patentverfahren, Forschvns'Pri und Experimente neuer Produktionsprozpsps an, die, wie es heißt, von den ansloamerikanischen Besatimngsmachtpn in Deutschland gesammelt winden. Die FotoRopien werden bei einer Mindestabnahme von zehn Blatt zu einem Preise von 2000 Lire — etwa drei USA-Dollar — Je Blatt verkauft ...

  • Amerikanische Ladenhüter

    Stuttgart (ADN). Bestimmte amerikanisch? Waren, die in den PX-Geschäften der USA-Be?atzungsmscht keinen Absatz gefunden haben, sollen nunmehr wie auf einer Pressekonferenz des württemberg-badischen Wirtschaftsministeriums bekanntgegeben wurde, an deutsche Verkaufsorgamsationen und Einzelhändler abgegeben werden ...

  • Polen baut Luftverkehrsnetz: aus

    Warschau (ADN). Die polnische Luftverkehrsgesellschaft „LOT" hat ihre In- und Auslandslinien in diesem Jahr von 8400 auf rund' 14 000 Kilometer erweitert Sie unterhält gegenwärtig sieben inländische Fluglinien und plant noch für 1941 die Eröffnung ständiger Flugverbindungen von Warschau nach Brüssel und über Budapest—Belgrad—Sofia nach Istanbul ...

  • 30 Jahre Arbeit lur die Jugend

    Wnrtp:

Seite 4
  • Wie Pankows Stadtkasse geplündert wurde

    Der Staatsanwalt im Bauscliieberprozeß: „Beilin wird wieder sauber!"

    Wohl nur selten hat ein Gericht derartig viel Mühe und Zeit zur Behandlung einer Korruptionsaffäre aufwenden müssen wie jetzt die 2. Große Strafkammer des Landgerichts Berlin, die sich in einer dreitägigen Verhandlung mit den Vorgängen um die Pankower Bauschiebungen zu beschäftigen hatte. (Wir berichteten bereits am Dienstag, daß die 14 an den Betrügereien beschäftigten Personen den Verwaltungsbezirk Pankow um dreiviertel Millionen Mark geschädigt haben ...

  • Für einen sorglosen Lebensabend

    Bezirk Friedrichsham schuf ein ideales Altersheim

    Im lichten Frühlingsgrun stehen am uier herrliche Weiden und werfen ihre Schatten auf das blaugraue Wasser der Spree und auf drei große Baracken, die zu einem vorbildlichen Altersheim des Bezirks Friedrichshain ausgebaut wurden. Einstmals, zur Zeit der Stralauer Fischzüge, bildete das Gelände einen Anziehungspunkt für die vergnügungssüchtigen Berliner Bürger, die „Treptow in Flammen" sehen wollten, später wurde es Ausgangspunkt für manchen Berliner Landser, als ganz Deutschland in Flammen stand ...

  • &eteie7>aHeituZlcUcb,f

    28. April Referenten-Vorbesprechungen: Friedrichshain: 19.00 Uhr im Kreissekretariat. Tempelhof: 19.00 Uhr Parteiheim, Manteuffel- •traße 12. Tiergarten: 19.30 Uhr Arbeitsbesprechung <3«r Personalob'.eute aus allen Parteieinheiten im Kreissekretariat, Ottostraße 21. Charlottenburg: 19.00 Uhr Parteiaktiv Geschichte der KPdSU, Rognitzstraße 8 ...

  • Die Strandbäder des Ostens rüsten zur Badesaison

    Strandkörbe und Liegestühle stehen den erholungsuchenden Berliner Werktätigen zur Verfügung

    Während der Badebetrieb im Berliner Westen infolge des durch den Strommangel außer Betrieb gesetzten Pumpwerkes in Gefahr ist, rüsten im Bezirk Köpenick die Strand-Freibäder zur Eröffnung der Badesaison am 1. Mai. Zwanzigtausend Personen täglich können im Strandbad Müggelsee auf dem 600 Meter langen Badestrand in Strandkörben und Liegestühlen Erholung finden ...

  • HerHnerUvndfttftk

    Donnerstag, den 28. April 1949 BERLIN: 356,7 m = 841 kHz 5.00, 6.00, 7.00, 8.00, 11.00, 13.00, 16.00, 20.00, 22.00, 24.00: Nachrichten / 6.20: Kunterbunt am Morgen I 8.15. Rundfunkstelldichein / 11.10: Musik am Vormittag 13.15: Stelldichein mit Stadtreporter / 14.15: Tänze aus der Zeit der Klassik / 15 ...

  • Berliner Volkspolizei am 1. Mai

    Zur Feier des l.Mai hat cTie Berliner Volkspolizei umfangreiche Vorbereitungen getroffen. Auf allen Revieren und Inspektionen und in den zentralen Dienststellen w.ird in diesem Jahr der besondere Charakter des internationalen Kampftages zum Ausdruck kommen: Kampf um den Frieden! Die Angehörigen der Polizeireviere arbeiten nach Dienstschluß freiwillig an der Ausschmückung ihrer Diensträume ...

  • Für Freundschaft mit der Sowjetunion

    „Eine neue Welt ist aus der Kraft des Sozialismus geboren und sucht den Weg nach dem Westen — die Sowjetunion hat uns die Bereitschaft zur Freundschaft gewiesen." In diesen Worten gipfelte die einleitende Rede des stellvertretenden Bürgermeisters von Lichtenberg, Herrn Werner (SPD) zur gestrigen Friedenskundgebung des Demokratischen Blocks Lichtenberg auf dem Platz Frankfurter Allee—Möllendorfstraße ...

  • Schärfere Maßnahmen gegen Verkehrssünder

    Schärfere Maßnahmen gegen Verkehrssünder sowie eine bessere Verkehrserziehung aller am Straßenverkehr beteiligten Personen beabsichtigt die Berliner Verkehrspolizei durchzuführen. An Straßenkreuzungen mit besonders lebhaftem Verkehr sollen die Passanten durch Lautsprecherwagen unter einem Gruppenkommando von Verkehrspolizisten auf richtiges Verhalten beim Überschreiten der Fahrbahnen hingewiesen werden ...

  • Vereinfachtes Beitragsverfahren bei der VAB

    Auf Beschluß des EOer-Ausschusses der "AB wird von der Versicherungsanstalt Berlin, Berlin O 17, RUngestrane 3 S, für die Beitragszeit vom 1. Mai 1649 an ein vereinfachtes Beitragsverfahren angewandt. Die Beiträge werden nicht mehr wie bisher in Marken geklebt, sondern sind in bar bei den Verwaltungsstellen des sowjetisch besetzten Sektors, bei der Hauptverwaltung der VAB oder bargeldlos auf das Postscheckkonto, Berlin NW 7, Nr ...

  • Bücher-Sonderangebot:

    Aus dem Sortiment: Gesrhlthte Her KontmanWtUfhen Partei der Sow|etnnion (B) MtrxlEnaeh: Manifest der KPD Lenin Marc/Engel! — Marxismus Vlethnnow; Beiträge zur Gesdiidite des Materialismus Shdanow: ober die internationale Lage Lenin: Der Radikalismus, dieKinderkrankbeit im Kommunismui Stalin: Kurze Lebensbeschreibung ...

  • Keine Antwort ist auch eine

    Nachfolgendes Protestschreiben überbrachte !ine Delegation der Freien Deutschen Jugend, Neukölln, dem zuständigen amerikanischen Verbindungsoffizier: „Durch das unbegründete Verbot der Kreisdelegierten - Konferenz der FDJ Neukölln am 24. April 1949 im Volkshaus Britz wurde bei unseren Mitgliedern der Eindruck erweckt, daß dies ein weiterer Schritt zur Unterdrückung unserer Organisation ist ...

  • Kartoffel-Sonderzuteilung erweitert

    Die in den Westsektoren Berlins im Beschäftigungsverhältnis stehenden Bewohner des Ostsektors werden ab sofort in die Sonderkartoffelaktion zum Bezüge von je zwanzig Kilogramm einbezogen. Sie erhalten die Bezugscheine bei dem für ihren Wohnsitz zuständigen Bezirksarbeitsamt beziehungsweise dem Facharbeitsnachweis des Ostsektors ...

  • .Chefredaktion: Max Nierich and Lex Ende

    Verlag und Redaktion: „Neues Deutschland", Berlin N 54, Schönhauser Allee 176 — Sprechstunden der Redaktion: nur, von 13 bis 14 Uhr - Telefon: 42 50 21 (Tag- und Nachtdienst) — Honorarzahlungen: Dienstag ,und Freitag von 8 bis 15 Uhr — Vertriebsabteilung: Berlin W 8, Zimmerstraße 8791. Telefon: 42 68 08, ...

  • mertzbhaliVdtdie hr.

    Sowjetischer Sektor: Pankow: stillende Mütter, die zwischen dem 1. Dezember 1948 und dem 30. April 1949 entbunden haben, erhalten 250 Crjmm Lebertran. Ausgabe von 3 bis 10 Uhr in der Säuglingsfürsorge Grunowstraße 8—11. Weißensee: Die Abschnitte SL 15 und SL 16 der April-Kartoffelkarte verfallen am 28 ...

  • Westliche Humanität

    Vor einigen Tagen ereignete sich in Hermsdorf (französischer Sektor) der Vorfall, daß der ehemalige Leiter des Volksbildungsamtes in Reinickendorf, Bezirksrat F i r 1, der sich in einer lebensgefährlichen Situation infolge eines Herzkollapses und innerer Blutungen befand, im Dominicus-Stift in Hermsdorf nicht aufgenommen wurde ...

  • Spielhölle — ein UGO-Unternehmen

    Wie aus zuverlässiger Quelle berichtet wird, ist der Lizenzträger der vor einigen Tagen eröffneten Westberliner Spielhölle „L'Europe- Club" in der Ulmenstraße am Nollendorfplatz der erste Vorsitzende des UGO-Musikerverbandes, T i e t z e. 20 Prozent der Einnahmen aus der Spielbank fließen der UGO zu, während der Reuter-Magistrat weitere 60 Prozent bekommt ...

  • Magistratspoliklinik in Vorbereitung

    Wie wir vom Landesgesundheitsamt des demokratischen Magistrats erfahren, wird man dort in der nächsten Zeit mit der Errichtung einer großen und modernen Poliklinik für die 5000 Angestellten der Hauptverwaltungen des Magistrats beginnen. Die Poliklinik wird neben einer chirurgischen, einer internen und einer gynäkologischen auch je eine Station für Augen und1 Nase haben ...

  • Kraftwerk West in weiter Ferne

    Bei der Westberliner Bewag wird neuerdings mit einer Inbetriebnahme des im Bau befindlichen Kraftwerks West vor Mitte nächsten Jahres1 nicht mehr gerechnet. Ursprünglich wurde der 1. November 1949 als Termin genannt, in letzter Zeit wurde dieser Termin auf das Frühjahr 1950 verschoben; die letzten Erfahrungen haben gezeigt, daß auch diese Angabe verfrüht war ...

  • Betriebsingenieur

    mit besonderen Kenntnissen im Bau-, Elektro- und Maschinenfach unter besonderer Berücksichtigung der Erfordernisse Mir die Tabakin<fustrie zu sofort gesucht. Bewerbungen sind zu richten an Tabakanbau- und Verwertungs- Genossenschaft für Mecklenburg e.G.m.b.H. Schwerin !• Meckl., Friedrichstr. 8

  • GeicerkschaUtmarhrichten

    An alle Blinden, Taubstummen und Gehörlosen von Groß-Berlin! Am Sonntag, dem 1. Mai 1949, demonstrieren wil gemeinsam für einen dauerhaften, gerechten Frieden. Wir versammeln uns um '8.15 Uhr vor dein Eingang zur VAB am Köllmischen Park 3. FDGB Groß-nerlin. Abt. Sozialpolitik

  • 18 Dampfer werden eingesetzt

    Achtzehn Dampfschiffe werden am 1. Mai zur Entlastung des Verkehrs zwischen Köpenick und Friedrichshasen eingesetzt. Sie werden die von der Mai-Demonstration kommenden Teilnehmer befördern. Die Dampfer fassen insgesamt 3611 Passagiere.

  • Theater-Varicle-Konzerl

    EHEMALIGE STAATSTHEATER DEUTSCHE STAATSOPER. 28. 4., 19 Uhr- „Tiefland" DEUTSCHES THEATER. 28. 4., Splelpianänderune. 18 30 Uh-- „Mutter Courage und Ihre Kinder". -, KAMMERSPIELE. 19 Uhr' -Wahn in Boston" BahrvnsIraB« 55

  • Kleiner Einspänner-Pferdewagen

    votlfummibereift. zu verkaufen. BETER, Bldierel KO 18. Cyanenstraße II Orig.-ÖIgemälde von Modersohn, etwa 1,80X0,90, in Goldrahmen, bes. Umst. halber für 1500 DM verk. I. Groß, Leipzig W 43, Dieskaustr. 323

  • IANOLD- LIKÖRE

    O. FREUND & E. STANGE Gegr. 1884 Unsere altbekannten Erzeugnisse in Spirituosen und Likören In alter Qualität wieder greifbar Zu haben In allen einschlägigen Geschäften und Brunnenstr. 185, Tel. 42 46 85

  • IMe wirddas EeteetP

    (Eigener Bericht)

    Professor M. Ganzen

Seite
Gerhart Eisler antwortet seinen Richtern Traktorist Perlewitz 49 Länder im WeKfriedenskomhee Höchstleistungen zum 1. Mai Deutsche Delegation aus Prag zurück Volksarmee befreit Sutschau Malik und Jessup konferierten Kiihiirplnn wird verwirklicht Ostzone in Poznan erfolgreich Günstige Auswirkungen des Ost-West-Handels
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen