18. Jun.

Ausgabe vom 15.12.1948

Seite 2
  • Der Vasallenstaat

    Verläuft alles nach dem Willen der Dirigenten, Wird der parlamentarische Marionettenchör zu Bonn am 16. Dezember die sogenannte westdeutsche Verfassung verabschieden. Zu gleicher Zeit, vielleicht auch einige Tage später, soll man näheres über das Verfassungsstatut der Militärgouverneure vernehmen. Den Mannen um Professor Carlo Schmidt und Dr ...

  • Mit der SED in ein neues Leben

    (Fortsetzung von Seite 1) Die Partei darf aber nicht stehenbleiben, denn die massiven Angriffe des Klassenfeindes gehen weiter. Es gilt vor allem, die Fragen des Klassenkampfes noch intensiver zu klären; Bei jedem Genossen muß absolute Klarheit herrschen; ä) über Unser Verhältnis zur sozialistischen Sowjetunion, b) über die Rolle der Part«, c) über die Verschärfung des Klassenkampfes ...

  • Henneckes auch in der Verwaltung

    Berlin, 14. Dez. (ND). Durch Umstände höherer Gewalt ist die Herstellung der Lebensmittelkarten in der Druckerei für den Monat Januar 1949 um Tage verzögert worden. Es entstand jetzt die brennende Frage, wie diese Verzögerung aufzuholen ist, um eine Benachteiligung der Bevölkerung zu vermeiden. Eine Gruppe von Aktivisten des Haupternähfungsamtes Berlin hat sich zusammernjefan und Wird in einem 3Bstündlgen, ununterbrochenen Arbeitseinsatz die Verzösterun* wettmachen ...

  • Außenhandel vervierfacht

    Sowjetunion, Polen und Volksdemokratien Südosteuropas unsere besten Handelspartner

    Berlin (ND). Unter troßem Beifall iab Josef Orlopp, Leiter der Hauptverwaltunr Interionen- und Außenhandel der DWK, auf der heutigen achten Sitzung des Wirtschaftsausschusses des Deutschen Volksrates bekannt, daß sich der Außenhandel der sowjetischen Besatzungzone im Jahre 1948 it&ndig in aufsteigender Linie bewegt ...

  • Aktivisten rnien die Werktätigen Berlins

    Männer, Frauen und Jugendliche! Durchdrungen von dem Willen, beim Neuaufbau Berlins und Deutschlands zu helfen, den Weg in eine bessere und friedliche Zukunft zu beschreiten, haben wir in ernster Beratung zum Neuaufbau einer demokratischen Wirtschaft in Berlin Stellung genommen. Durch die verbrecherische Politik der Kriegsbrandstifter, Konzernherren und Naziaktivisten ist Deutschland an den Rand der Vernichtung gebracht worden ...

  • InHationsJendenz in Westdeutschland hält an

    Prankfurt/Main, 14. Öez. (ADN), Der Notenumlauf in Westdeutschland stieg nach dem Wöchehausweis der Bank deutscher Länder vom 7. Dezember in der efsteri Woche dieses Menats um Weitere 72,12 Millionen auf 6 089 582 000 D-Mark an. Kein Interesse für West-D-Mark Köln, 14. Dez. (ADN). Mit Zwangsmaßnahmen drohte die Industrie- Und Handelskammer Köln, wenn Unternehmer weiterhin die Abgabe unausgenutzter Maschinen an demontierte Betriebe verweigern ...

  • Vorbildliche Solidarität der Zone

    Lebensmittel für den freien Markt / Kohle aus Überproduktionen / Erholungsplätze iür bedürftige Kinder

    Die Bergarbeiter des Kombinats Profen werden, dem Beispiel der Kumpel im Werk Großkayna folgend, ihre tägliche Überproduktion der Berliner Bevölkerung zur Verfügung stellen. Man rechnet mit etwa 310 Tonnen Briketts je Woche. 50 Erholungsplätze für bedürftige Berliner Kinder hat die Volkssolidarität des Landes Thüringen zur Verfügung gestellt ...

  • Ein Ablenkungsmanöver der Westmächte

    Wilhelm Koenen zu den Lügen über eine ostdeutsche Regierung

    „Wie sehr es sich bei diesen Pressemeldungen'um bestellte Arbeit handelt, ergibt sich schon daraus, daß General C 1 a y wenige Stunden nachdem die verleumderische Meldung des „Telegraf" erschienen war, seinerseits hierzu Stellung nahm, um einen Druck auf diejenigen Kreise Westdeutschlands auszuüben, die gegenüber dem letzten Schritt der formellen Bildung eines westdeutschen Separatstaates „Angst vor der eigenen Courage" bekommen haben ...

  • Riesenschmuggel aufgedeckt

    Mainz, 14. Dez. (ADN). Ein Riesenschmuggelunternehmen mit amerikanischen Zigaretten und Devisen wurde von der französischen Sicherheitspolizei in Mainz aufgedeckt. Bisher wurden fünf Personen verhaftet. Anlaß war die Beschlagnähme einer 20-t-Lädung amerikänischer Zigaretten in Rockheim bei Worms, die über Antwerpen direkt aus den Vereinigten Staaten nach Deutschland eingeschmuggelt war ...

  • Todesstrafe beantragt

    Leipzig (ND). Im Kamienna-Prozeß hat der Staatsanwalt viermal die Todesstrafe und für die anderen Angeklagten Zuchthausstrafen in Höhe bis zu 20 Jahren beantragt.

Seite 3
  • ROMAN von NIKOLAI OSTROWSKI

    Copyright by Verlag Neues Leben, Berliö Tresor bekam einige derbe Püffe Von Tonja und lief beleidigt, den Schwanz einziehend, dem Hause zu. Tonja drückte Kortschagin die Hand: „Du bist frei?" „Weißt du denn?" Tonja, vergeblich bemüht, ihre Erregung zu Unterdrücken, antwortete stoßweise: „Ich weiß alles ...

  • Studium der Arbeiter- und Bauernstudenien nidit gefährdet

    Kinder rufen manchmal dort, wo sie vermuten, daß sie ein Echo finden, folgendes: „Was essen die Studenten?" Und das Echo gibt die beliebte und bekannte Antwort: „. . . Enten!" Die Wirklichkeit beantwortet die Frage nach dem, was die Studenten essen, weniger erfreulich. Von der allgemeinen Not ist die studierende Jugend, auch die der Vorstudienanstalt, nicht ausgeschlossen ...

  • Krisen-Import nach Westberlin

    Die Polgen für die Versorgung — Brotzuteilung nicht mehr gesichert

    Solche Nachrichten müßten eigentlich die erklärtesten Anhänger der „freien Wirtschaft", die den Anschluß Berlins an die Wirtschaft Westdeutschlands fordern, nachdenklich stimmen. Die Ernte der Bizone erbrachte in diesem Jahre 7,42 Millionen Tonnen Getreide. Nach offiziellen Angaben der bizonalen Organe müssen aus der allgemeinen Getreideernte auf Grund von Pflichtabgaben 2,7 Millionen Tonnen Getreide einlaufen ...

  • Der große Brodthaüs in der Brieftasche

    Die seit 1578 bestehende älteste wissenschaftliche Bibliothek Berlins, die unter der Leitung von Regierungsrat Leo Hörwitz stehende Ratsbibliöt h e. k , die zusammen mit der für das sozialistische Schrifttum bedeutsamen „Franz-Mehring- Bibliothek" in dem historischen fcrmlerbau in der Breitenstraße untergebracht ist, ist nach langwierigen Vorarbeiten seit einiger Zeit nunmehr in der Lage, dem Mangel an wissenschaftlichen Werken durch die praktische Auswertung des Mikroverfahrens entgegenzuwirken ...

  • Aus dem Berliner Konzertteben

    Weihnachtliche Musik

    Im kleinen Sendesaal des Berliner Rundfunks musizierte Irmgard Boerner mit dem Laienchor „JUrlge Welt". Sie ist eine temperamentvolle, junge Dirigentin, die es auf sehr sympathische Art versteht, mit den frischen Stimmen ihrer jugendlichen Vokalkapelle bemerkenswerte Leistungen zu erzielen. Diesmal ist es weihnachtliche Musik, die am reinsten und innigsten in alten Volksweisen und Gesängen der Meister des 17 ...

  • „100 Westmark für 8 Dollar"

    Schiebergeschäfte ,-gznt groß" in New York Frankfurt (Main) (ADN). In westdeutschen Finanzkreisen wird resigniert festgestellt, daß überall im Ausland, in Zürich, in Rio de Janeiro, in New York, umfangreiche Schwarzmarktgeschäfte mit der Westmark gemacht werden. Man führt als neuesten Beweis dafür einen Artikel in der „New York Herald Tribüne" an, in der es heißt, daß man in New York die Westmark in jeder beliebigen Menge kaufen könne ...

  • Junge Autoren lasen

    Der zweite Lese- und Ausspracheabend im Kulturbund

    Wal man Im Kulturbundhaus an diesem zweiten Abend, der Werken junger Autoren gewidmet war, zu hören bekam, war wenig befriedigend. Wie aui Verabredung hatten zwei der Dichter sich des Schicksals Von Außenseitern der Gesellschaft angenommen und lenkten ihre Fabel, allerdings nicht ohne Talent, hart am Rande der Kolportage vorbei, durch alle Höhen und Tiefen der Spannung ...

  • Kunstweübewerb der Schulen vor dem Abschluß

    Der Kunstwettbewerb der Schulen, der von dem Haupts ehulamt des Magistrats Groß- Berlin in den letzten Wochen veranstaltet Wurde, neigt sich seinem Ende zu. Jugendliche sämtlicher Berliner Schulen, auch der Berufs- und Fachschulen und der FDJ, nahmen an diesem Wettbewerb teil. Wie, ein Vertreter des ...

  • BerHnertZtmdf'unh

    Berlin, Mittelwelle: $56,7 m — 841 kHz Mittwoch, 15. Dezember

    5.00, 6.00, 7.08, 11.00, 13.00, 16.06, 20.60 22.00, 24.00! Wetter und Nachrichten / 5.55: Gestriger Tag / 6.10: Morgenglosse / 6.30: Frauenfunk / 7.10, 16.00, 2z.ou: Programmhinweise / 7.15: M<usik am Morgen / 8.00: Kurznachrichten. Zeitungsschau / 8.45: Suchdienst 9.0O: Schulfunk / 12.00: Mittagskonzert I 12 ...

  • Wirtschoftsnach rieh ten

    Das Handelsabkommen Italien—UdSSR

    Moskau (ADN). Über den Inhalt des zwischen der Sowjetunion und Italien abgeschlossenen Handelsabkommens gibt die TASS-Agentur bekannt: Das Handelsabkommen sieht einen normalen Warenaustausch im Gesamtbetrag von beiderseits etwa 30" Milliarden italienische Lire jährlich vor. Die Sowjetunion wird hauptsächlich Getreide, Düngemittel, Metall, Erze Und Bauho ...

  • Zeiß erweitert Produktionsprogramm

    Jena (ADN). Die jetzt volkseigenen Zeißwerke in Jens stellen neben Kinokoffern, Feldstechern, Spezialobjektiven und Fotoapparaten neuerdirtgs auch Ziehdüsen für Glühbirnen her. Das Schwergewicht des Absatzes liegt auf dem Export. In be* grenztem Maße werden jedoch auch schon wieder Fotoapparate und Feldstecher an den Inlandsmarkt geliefert ...

  • Halbjahrplan wird erfüllt

    Halle (ADN). Die Förderung in der EUenerzigrube am Buchenberg bei Elbingerode h%t sich durch die Einführung des progressiven Leistungslohnes und durch Hennecke-Schichten um rund 50 Prozent erhöht und im zweiten Halbjahr insgesamt rund 10 »00 Tonnen Eissnerz erreicht. Damit ist das Fördersoll für das zweite Halbjahr Schon erreicht ...

  • Ungarn wandelt Einr und Ausfuhr

    Budapest (ADN). Im Vergleich mit dem letzten Vorkriegsjahr 193« hat Sich der Export Ungarischer Rohstoffe um 49 Prozent vermindert und der Import ausländischer Rohstoffe um 41 Prozent erhöht. Umgekehrt wurde öle Einfuhr von Halbjertigwaren um 20 Prozent und von Fertigwaren um fast 37 Prozent gesenkt, während sich die Ausfuhr von Halbfertigwaren um 10 Prozent und die von Fertigwaren sogar um 61 Prozent vermehrte ...

  • Kusnezk im Fünfjahrplan

    Moskau (SNB). Die Stahlgießer des Kusnezker Hüttenkombinats in Sibirien erfüllten ihre Verpflichtungen, die sie in einem Schreiben an Stalin Übernommen hatten, und vollendeten ihr Jähresprögfamm. Die Stahlerzeugung ist gegenüber 1947 um 6,1 Prozent gestiegen. Das Produktionsniveau, -das für 1950 — das letzte Jähr des Plänjahrfünfts — vorgesehen ist, wurde bereits bedeutend über* schritten ...

  • Kaolin zeitweise frei

    Berlin (ND). Laut Beschluß der DWK darf di« Vereinigung volkseigener Betriebe Keramik, Meißen, bis Ende dieses Jahres geschlerhrntes Kaolin aus vorhandenen Beständen oder der laufenden Produktion frei verkaufen. Di«s6r Beschluß wurde durch die vorfristige Erfüllung des Halbjahrplänes ermöglicht. Die alte Anordnung über geschlemmtei Kaolin vom 23 ...

  • Fremdwörter — volkstümlich erklärt

    Beatismus — Frömmelei, Scheinneiligkeit. pueril — knabenhaft, kindisch. opulent — sehr reich, überreich, üppig. Nimbus — urspr.. RegeriWOlkS, dann: Heiligenschein; überhaupt der Glänz, Her ausgezeichnete Personen umgibt. z edleren, — abtreten, übeflasS«!. (Aus Wilhelm Liebknecht» »Völksffemdwärtefbuch", Eietz Vermag, Berlin ...

  • Englands große Sorge: Fleisch

    London (ADN). Mit einer beträchtlichen Kürzung der Fieischratiönen in Großbritannien rechnet die Zeitung „Reynold News", wenn im Februar 1949 das zwischen Großbritannien und Argentinien abgeschlossene FleiEChablieferüngsabkommen abläuft. BlsfiSf haben noch keine Verhandlungen über ein neues Lieferabkommen stattgefunden ...

  • CSR Übererfüllt Novemberplan

    Prag (SNB), Die tschechoslowakische Industrie erfüllte das Novembersoll des Zweijahrplan.es mit 103,5 Prozent gegenüber 105,2 Prozent im Oktober. An erster Stelle steht däe Chemische Industrie mit 120- Prozent. Oie Eisen- und Metallindustrie hatte 103,1 Prozent und die Gruben 100,4 Prozent,

  • Neuer bulgarischer Fünfjahrplan

    Sofia (ADN). Der Wirtschaftsausschuß der bulgarischen Arbeiterpartei hat den Entwurf zum Fünfjahrplan 1949/195? fertiggestellt. Er sieht eine Erhöhung de* Anteils der Industrie an der Gesamtproduktion von 30 auf 45 Prozent vor.

Seite 4
  • Schülzf Wasserleitungen und -zähler vor Frost

    In der kommenden Frostperiode sind die Wasserleitungen und Wasserzähleranlagen in den Häusern wegen unzureichender Beheizung der Wohnungen erhöhter Frostgefahr ausgesetzt. Schäden, die an diesen Einrichtungen auftreten, können wegen Materialmangels von den Berliner Wasserwerken nicht oder nur unter größten Schwierigkeiten beseitigt werden ...

  • Mörderin aus Habgier

    „Tod nach Schwächeanfall infolge eines alten Herzleidens", stellte der Hausarzt fest, als am 27. September 1946 die 76jährige Frau Emilie Riethmüller in ihrer im Hause Nordufer 16 gelegenen Wohnung tot aufgefunden wurde. Ein völlig ausgeräumter Kleiderschrank ließ dann zwar den Verdacht eines Raubmordes aufkommen, und die Ermittlungen ergaben auch einige Hinweise auf eine gewisse Hermengild Giesen ...

  • Eine Westberliner „Kohlenrechnung"

    Während im sowjetischen Sektor Berlins bereits die dritte Kohlenzuteilung begonnen und der neue Magistrat die Ausgabe von 18 Zentner Briketts pro Haushalt im Laufe des Winters angekündigt hat, stehen die Westberliner auf den leeren Kohlenplätzen Schlange, um sich die von den 1946 versprochenen 18 Zentner Heizmaterial übriggebliebenen \m kg Kohlengrus oder den ersten in diesem Winter aufgerufenen Kasten grünen Holzes abzuholen ...

  • i32je&khlaM füircUe ^hiu&haM^

    In den Geschäften des Ostsektors stehen am Mittwoch folgende Lebensmittel zur Verfügung: Mitte: Grütze, Nudeln pro Kopf 150 Gramm, Kartoffels'tärkespeisemehl, Haferflocken für Kinder bis 6 Jahren., Zucker, Süßwaren, Kartoffeln, Gemüse, Eier. In den Unterbeziriken 2, 5 und 6 Kinder bis zu 14 Jahren und Kranke nur Butter, die übrigen Verbrauchier Schweineschmalz 80 100 ...

  • Oberbürgermeister Ebert für Jeden da

    Berlin, 14. Dez. (BPD). Der Oberburgermeister von Groß-Berlin, Friedrich Ebert, wird ab sofort Sprechstunden für die Berliner Bevölkerung einrichten, in denen jeder seine Nöte, Sorgen und Fragen vortragen kann. Der Oberbürgermeister wird täglich, außer Donnerstag, für alle zu sprechen sein. Für jede Besprechung ist nur eine vorherige schriftliche Anmeldung beim Sekretariat des Oberbürgermeisters nötig ...

  • Demokratie Ilb

    Der Verkauf sowjetisch lizenzierter Zeitungen im amerikanischen Sektor von Berlin wird gegenwärtig bereits als „unamerikanische Tätigkeit" geahndet und hat die Entziehung der Gewerbeerlaubnis zur Folge. Die Abteilung für "Wirtschaft im Bezirksamt Zehlendorl hat dem Filialleiter des „Neuen Deutschland", ...

  • Wohnungsamt - so oder so

    Auf Zimmersuche diesseits und jenseits der Sektorengrenze

    „Wohnungsamt Wedding, letzter Hof, letzte Tür links, 4 Tr." Ein primitives Pappschild weist den Weg. Ächzend klettern Frauen und Männer die ausgetretene Stiege hoch. Auf jedem Treppenabsatz pfeift der Wind durch die unverglasten Fenster. Aus gutem Grund hat man das Wohnungsamt in den 4. Stock verlegt; denn bereits im 2 ...

  • wir sichern die Schulreform

    Mit großem Beifall werden die Ausführungen von Frau Dr. Starck-Wintersieg, Stadträtin für Sozialwesen, aufgenommen. Sie verweist auf die „Resultate" der Spaltung Berlins, die die Ärmsten in noch tieferes Elend gestoßen habe. „Die westlichen Bezirksämter, die nicht mit uns zusammenarbeiten dürfen, sind ...

  • Klassenfeind fürchtet Volkskorrespondenten

    Zur Konferenz am kommenden Sonnabend

    Nicht mit Unrecht schrieb das Blatt des amerikanischen Monopolkapitals in Deutschland, „Neue Zeitung", am 16. November anläßlich einer Volkskorrespondententagung in Sachsen-Anhalt: „Wie der Verlauf der Hallenser Tagung zeigte, dürfte dieser Funktionär (der Volkskorrespondent) von großer Wichtigkeit werden ...

  • Freie Läden länger geöffnet

    Nach Auskunft der „Handelsorganisation" werden die Berliner freien Läden ab sofort täglich von 8 bis 20 Uhr geöffnet sein. Wie der Leiter der HO Berlin, Fischer, weiter mitteilte, ist mit der Eröffnung des neuen freien Ladens in der Königstraße (früher Israel) Ende dieser Woche zu rechnen. Nr. 15 805 gewann 80 0C0 DM In der Ziehung der vierten Klasse der 3 ...

  • Die Frauen in der ersten Reihe

    Oberbürgermeister Ebert, die Stadträte Frau Schirmer-Pröscher und Frau Starck-Wintersieg beraten mit den Vertreterinnen der werktätigen Frauen

    Den Stadtverordnetensitzungssaal des Berliner Magistrate, in dem es früher so endlose, unfruchtbare Diskussionen gab, füllten heute Berliner Frauen, die in Betrieben und Verwaltungen an verantwortlichen Stellen stehen, um mit dem neuen Magistrat mitzuplanen und mitzuarbeiten. Die Stadträte Frau Schirmer-Pröscher und Frau Dr ...

  • Friedrich Ebert an die Frauen

    Oberbürgermeister Friedrich Ebert bezeichnete diese Tagung als einen Akt von historischer Bedeutung. Berlins Frauen stellten sich an die Spitze der Arbeit. „Niemand ist so an die Politik gebunden wie die Frauen. Mütter und Frauen von Millionen Männern und Söhnen, die auf dem Schlachtfeld fielen, blieben aber trotzdem passiv ...

  • Chefredaktiön: Max Nierich und Lex Ende

    Verlag und Redaktion: „Neues Deutschland". Berlin N 54. Schönhauser Allee 176 — Sprechstunden der Redaktion: nur von 13 bis 14 Uhr. - Telefon: 42 50 21 (Tag- und Nachtdienst) — Honorarzahlungen: Dienstag und Freitag von 13 bis 16 Uhr — Vertriebs- und Anzeigenabteilung: Berlin SW 63. Zimmerstr 87-91 — Telefon: 42 59 51 - Bankkonto: Berliner Stadtkontor Nr ...

  • Jetzt wird auch § 218 fallen

    Stadtrat Frau Schirmer-Pröscher umreißt die Lage des Gesundheitswesens und weist nach, daß trotz Spaltung die Arbeit sofort weitergegangen sei. „Wir haben Strom und Heizung, um unsere Kranken zu behandeln." Unter dem Protest des Hauses erklärte sie, daß Krankenhäuser in den Westsektoren dazu übergingen, Kranke aus dem Ostsektor abzuweisen ...

  • Ingenieur

    für die selbständige technische

    Leitung einer seiner Betnebsabteilunigeii., Bewerber roüBeen über wissenschaftliche Kenntnisse der Metallkunde verfügen, prakt. Kenntnisse Erfahrungen in der Herstellung und Vc-arbeitums von Halbzeugen aus NE-Metallen, instoes. im Walzen von Blechen u. Bändern, besitzen Bewerbungen mit Lefoensl., Zev'gnisabschr ...

  • &eteLeiPcwLeiruU dich/

    Mittwoch, 15. Dezember Kreis Wedding: 15 Uhr, Referentenvorbesprechung. 18 Uhr- Fraiuen-Funktionärinrnenversammlunig, Seestraße 64. Steglitz: 19 Uhr, Arbeitsgemeinschaft Junger Sozialisten, Schloßstraße 28. Lichterfelde-Ost: 18 Uhr, Arbeitsgemeinschaft junger Sozialisten, Ahornstraße 7. Neukölln, Stadtbezirk Britz: 20 Uhr, Mitgliederversammlung im Volikshaus Britz, Blaschkowallee ...

  • AMTLICHES

    Todeserklärungen nachfolgenden Personen tur tot erklart. Als Zeitpunkt de; Todes ist das dabeistehende Datum festgesetzt. 1. Kaufmannischer Angesteller Rudolf, Otto, Paul, Mattb.es, geboren am 6. März 1920 in Berlin, zuletzt wohnhaft gewesen in Bertin O 17. Koppenstraße 94, 30. 4. 1944 —58. II. 2272 ...

  • Albert Stahl

    verstorben. Wir verlieren in ihm einen tüchtiigen Mitarbeiter, der sich durch umfangreiche Kenntnis seines Arbeitsgebietes große Verdienste in unserem Betrieb erworben hat. Wir halten sein Andenken in Ehren. Neues Deutschland Druckerei- und Verlag-GmbH Die Trauerfeier findet am Freitag, 17. Dezember 1848, 14 Uljr, im Krematorium Baumschulenweg statt ...

  • Wie wied. das Wetter?

    (Eigener Bericht) Übersicht* Leicht veränderliches Wetter, zeitweise stärker bewölkt. Temperaturen meist über dem Gefrierpunkt, später Niederschlagsneigung. Vorhersage Wechselnd bewölkt, etwas auffrischende Winde aus Südwest, teilweise niederschlagsfrei, Tageshöchsttemperatur über 5 Grad, nachts bis etwa 0 Grad ...

  • Meßwerkzeuge wie

    Schublehren Mikrometerschrauben Anschlagwinkel Flachwinkel, Zirkel Runfltaster, Innentaster Meßuhren etc. Ferner Schraubstöcke und Feilen aller Art. A n g.e böte an VEB-Stahl- u. Walzwerk Hennigsdorf Hennigsdorf bei Berlin Efmfellung erfolg! über das ortlk» zuständige Bezirksarbeitsamt

  • 2000 Sohlen

    2000 Hauben für Bügeleisen (Alu)

    Kokillenguß, 100O Platten f^ Elektrokocher (Alu), Nieten (Oural), j& 5—S mm, Länge 7—34 mm, 4—5-Thermen-Guß-Alu (Masseln). Verkauf auch geteilt. Angebote unter 40 an „ND", Filiale Mitte, Elsässer Straße 1

  • Eisenfässer Bledikannen Blechkübel

    neu oder gebraucht zur Aufnahme und zum Tränsport von öl, Benzin, Lacken u. ähnlichen Flüssigkeiten geeignet, laufend zu kaufen gesucht. VEB Stahl- u. Walzwerk Hennigsdorf Hennigsdorf bei Berlin

  • Exlepäng - Hanipf lege - Creme

    jetzt wieder überall zu haben. Dose DM 3,50. Seit über 50 Jahren erprobt. Durch ihre Güte unerreicht. Verlangen Sie Gratis- Prospekt Hersteller Exlepäng- Gesellschaft -(10b) Markkleeberg 31

  • Tiieafer-wariele-Konzerl

    EHEMALIGE STAATSTHEATER DEUTSCHE STAATSOPER. 15. 12., 19 Uhr: „La Traviata" DEUTSCHES THEATER. 15 12., 18 30 U.. „Tartuffe". — KAMMER- SPIELE. is.30 Uhr: -Der Feisling" renjfraße 55

  • stärker und schlagkräftiger werden. Auch das

    „Neue Deutschland" ist noch nicht der neue Typus unserer Parteipresse. Es ist auf dem Wege dorthin. Wahr werden muß, was die amerikanische „Neue Zeitung" voraussieht,

  • Bügel

    für Mäntel und Kleider sowie Tische und Stühle, Metallständer f. Schaufensterdekoration verkauft Schütz, C 2, Klosterstr. 26/28 Montags bis freitags 10—14 Uhr.

  • Weihnachts-SonderButeilung im Ostsektor

    Richtigen „süßen' Christbaumschmuck gibt es wieder, die Kleinen werden sich am Heiligabend besonders freuen. Foto: Hnsch

  • FRANKjnfSSAU

    TISCHLER BAUARBEITER

    BERLIN W35, POTSDAMER STRASSE 76 TEL.. 910181, 911243, 913719, 9132 21 Post Rnßlau (Elbe). Postfach 32 Nr. 292, Seite 4

  • LKW 3-5-i-DieseI Diesel-Omnibus

    und

    Wir suchen dringend:

Seite
Der Vasallenstaat Mit der SED in ein neues Leben Henneckes auch in der Verwaltung Außenhandel vervierfacht Aktivisten rnien die Werktätigen Berlins InHationsJendenz in Westdeutschland hält an Vorbildliche Solidarität der Zone Ein Ablenkungsmanöver der Westmächte Riesenschmuggel aufgedeckt Todesstrafe beantragt
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen