20. Aug.

Ausgabe vom 30.10.1948

Seite 1
  • Gummiwärmflasdieii statt Heizmaterial

    Berlin, 29. Okt. (ADN). In einer Pressek onferenz lehnte es Magistratsdirektor K r e ß - mann, der Vertreter Stadtrat Klingelhöfers.ab, über die Frage der Beschaffung von Kohlen und Brennholz zu sprechen. Zur „Lösung der Heizungsfrage" seien aber Verhandlungen mit den VVestzonen über die Lie ferung einer möglichst großen Zahl von Gummiwärmflaschen geführt worden ...

  • Unsere Aktivisten

    Ein Kumpel, Adolf Hennecke, förderte in einer Sonderschicht 380 Prozent der Tagesnorm. Andere sind seinem Beispiel gefolgt und haben es sogar übertroffen. Es gibt fast keinen Betrieb mehr in der Ostzone, der nicht seinen ,Hennecke" hat. Leistungen friedlichen Aufbauwillens, niemandem zuleide, Millionen zunutze, werden täglich vollbracht ...

  • Die Kräfte des Friedens

    müssen sich im gemeinsamen Kampf vereinen Wilhelm Pieck zum Sialin-Interview

    Berlin, 29. Okt. (ND). Der Vorsitzende der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, Wilhelm Pieck, gab einem Mitglied unserer Redaktion auf die Frage nach seiner Einschätzung des Interviews J. W. Stalins zur Berliner Frage folgende Antwort: Die Antwort Stalins an den Korrespondenten der »Prawda" ist eine eindeutige Klarstellung der Schuldigen an der Verhinderung eines Viermächte - Übereinkommens in der Berliner Frage ...

  • Im Interesse der Werktätigen

    Nach Ablauf von fast 5 Monaten gibt SNB über die Durchführung dieses Befehls aufschlußreiche Einzelheiten. Die Ausgabe eines zusätzlichen markenfreien Esspns d'° nnf firuTiii des Bpffhls Nr. 234 von Marschall Sokolowskij im Oktober 1947 zuerst nur an 64 778 Arbeiter und Angestellte des sowjetischen Sektors erfolgte, ist bis Ende Oktober dieses Jahres auf 140 500 Essenteilnehmer gesteigert worden ...

  • Truppen zum Rückzug gezwungen

    Frankreichs Kohlenvorräte reichen nur noch drei bis vier Wochen

    Der der CGT angeschlossene Eisenbahnerverbarid bat seine Mitglieder aufgefordert, alle aus dem Ausland kommenden Kohlenzüge anzuhalten. Laut Presseberichten verfügt Frankreich nur noch über unzureichende Kohlenvorräte. Die Eisenbahnen sind nur für drei Wochen, die. Kraftwerke für 25 Tage und die Pariser Gaswerke für 30 Tage versorgt ...

  • Phantasiemeldungen widerlegt

    Berlin, 29. Okt. (SNB). In der letzten Zeit verbreiteten einige amerikanische und englische Zeitungen sowie der amerikanische Sender „Stimme der USA" von ihnen erfundene Phantasiemeldungen, wonach in der sowjetischen Besatzungszone Deutschlands Polizeieinheiten in Stärke, von 400 000 Mann aufgestellt sein sollen ...

  • Fünf-Punkte-Programni Markos

    Paris, 29. Okt. (ADN. Vorschläge zur Lösung des Griechenland-Problems gab der ehemalige australische Oberst Sheppard im Namen von General M a rk o s auf einer Pressekonferenz bekannt, die von der polnischen UN-Delegation am Donnerstag in Paris veranstaltet worden war. Sheppard, der den aufrichtigen Wunsch ...

  • Die neue Kriegshefierei

    Winston Churchills

    »Vor allem aber muß die Sowjetunion ihre eigenen großen Gebiete dem allgemeinen Verkehr zugänglich machen (!) ... Die Russen müssen die alten Hauptstädte Osteuropas, die sie jetzt in ihren Klauen halten, durch ihren Abzug befreien (!)" Aber nicht nur, daß der Imperialist Winston Churchill die Hauptstädte ...

  • Menschenhandel der JEI/V

    Frankfurt (Main), 29. Okt. (ADN). Die anglo-amerikanische JEIA gab den Abschluß eines „Exportgeschäftes" bekannt, das zwischen einer argentinischen Firma in Buenos Aires und der Nürberg AG in Mainz zustande kam. In dem Vertrag wird die Arbeitsleistung der Techniker, die der argentinische Betrieb von der Nürberg AG angefordert hat, mit 600 000 Dollar bewertet ...

  • Stacheldraht in Berlin?

    Rumpfmagistrat will Spaltung vollenden

    Berlin, 29. Okt. (ND). Die Spaltung Berlins soll nach dem Willen' des Rumpfmagistrats vollendet werden. Das bedeutet nämlich der Beschluß, den Stadtkämmerer Dr. Haas zu beauftragen, Verhandlungen mit den westlichen Besatzungsmächten zu führen, um die Einführung der B-Mark als alleinige Währung in den Westsektoren Berlins zu erreichen ...

  • T§chiangkaischek räumt Mandschurei

    Nanking, 29. Okt. (ADN). Die Kuomint ang - Regierung begann am Freitag, ihre Truppen aus der Festung M u k d e n, dem letzten ihr verbllobenen Stützpunkt in der Mandschurei, abzuziehen und ihre Stellungen in der Südmandschurei aufzugeben. Rern"- rungsbeamte und Ausländer haben die Stad t bereits auf dein Luftwage verlassen ...

  • Das Echo

    Prag, 29. Okt. (ADN). In einem Kommentar erinnert die Prager Zeitung „Rüde Pravo" an die Erklärung Stalins die er im Mai 1947 dem bekannten Mitglied der Republikanischen Partei der USA, Harold S t a s s e n , gegeben hat. In dieser Erklärung heißt es, man müsse

  • verurteilt

    Oslo, 29. Okt. (ADN). Arild Hamsun, der Sohn des norwegischen Schriftstellers Knut Hamsun, ist am Donnerstag in Oslo wegen Zusammenarbeit mit der Besatzungsmacht zu ♦18 Monaten Zwangsarbeit und zur Zahlung von 10 000 Kronen Entschädigung verurteilt worden.

Seite 2
  • ICSiärung und Festigung

    H. L. Stalins Antworten auf die Fragen des „Prawda"-Korrespondenten haben den Nebel zerrissen, mit dem die friedensfeindlichen Meinungsfabrikanten der westlichen Welt die Berliner Frage zu verdunkeln suchen. Die Tatsachen, die Motive und die Verantwortlichen für die Verschärfung der Weltlage sind nua für jeden deutlich sichtbar ...

  • Die sogenannte ,«freie Universität Berlin'

    Berlin, 29. Okt. (ND). Wie uns aus unterrichteten Kreisen mitgeteilt wird, sind unter den Organisatoren und Einpeitschern der sogenann4en „freien Universität Berlin" erhebliche Differenzen ausgebrochen. Es fing mit der Absage einzelner prominenter Gründungsmitglieder wie Professor K n a a k e , an, denen vh h! klar geworden war, daß hier keine Bildun°s- sondern eine Kampfstätte für •die Soalter Bfrl'ns geschaffen werden sollte ...

  • Alarmsignal Küngenberg

    Die Belegschaft des Kraftwerkes und Fachleute stellten Sabotage fest

    Berlin, 29. Okt. (ND). Am Freitag fand im Kraftwerk Klingenberg eine Belegschaftsversammlung statt, die zu dem am Montag verübten Attentat auf das Herz Berlins, mit dem die Berliner Wirtschaft und damit seine Bevölkerung getroffen werden sollte Stellung nahm. Betriebsleitung und Belegschaft brandmarkten die entstellenden Meldungen' der westlich lizenzierten Presse, die den Vorgang einerseits bagatellisierte, ihn andererseits als „eine Parallele zum Reichstagsbrand" bezeichnete ...

  • Keine Menschenrechte ohne Sozialismus'

    Große Rede Otto Grotewohls vor den Magdeburger Funktionären

    Magdeburg (ND). Im Rahmen einer Funktionärkonferenz des Kreises Magdeburg sprach Otto Grotewohl über „Lebendigen Marxismus" Unsere Politik soll die Menschenrechte gefährden, führte Grotewohl aus, aber Menschenrechte und -würde müssen etwas Greifbares sein. Wir haben keine Verwendung für nebelhafte Begriffe und eine mystische Auslegung von Freiheit und Würde, solange nicht die einfachsten Bedingungen des Lebens erfüllt sind', die Forderung nach Nahrung und Wohnung ...

  • Die neite „Stimme ausWitzenhauseri

    Der Leitartikel des gestrigen „Tagesspiegel" (Nr. 253) beschäftigt sich fast ausschließlich mit unserer Zeitung, mit dem „Neuen Deutschland" Unter der Überschrift: „Die Stimme aus Witzenhausen". Der Inhalt des Aufsatzes ist, auf eine kurze Formel gebracht, folgender: Die Zeitung „Neues Deutschland" ist im Unrecht, und alle fortschrittlichen Sozialisten und Kommunisten sind böse Leute ...

  • Paul Laßberg ein Symbol

    Berlin, 29 Okt. (ND). In Anerkennung des aufrechten Verhaltens und Eintretens Paul Laßbergs für die Einheitsgewerkschaft empfing der Bundesvorstand des FDGB Groß- Beriin, in Verbindung mit den Vertretern des Laßberg-Komitees, am Freitagvormittag den vor einigen Tagen aus dem amerikanischen Militärgefärgni'3 Lichterfelde-West entlassenen alten Gewerkschaftsveteran ...

  • Fortgesetzte Massenprodeste gegen Frankfurt

    Werktätige fordern Abberufung Dr. Erhards / Unruhen befürchtet / Bayerische Polizei verstärkt

    Berlin, 29. Okt. (ND). Wie ADN meldet, kam es am Donnerstagnachmittag in Immenstadt (Allgäu) zu einer spontanen Kundgebung gegen den von Professor Erhard heraufbeschworenen Preiswucher. Über 2000 Arbeiter und Angestellte legten die Arbeit nieder und forderten in einer einstimmig angenommenen Resolution die sofortige Abberufung des Direktors der Frankfurter Hauptverwaltung für Wirtschaft, Erhard ...

  • Schütz* Klingenberg - schützt Berlin!

    An die Berliner Bevölkerung!

    Unser Werk Klingenberg, das Herz von Berlin, das die Berliner Haushalte, die U-Bahn und S-Bahn und die Industrie mit Strom versorgt — und damit das Leben in Berlin überhaupt erst ermöglicht, sollte durch einen verbrecherischen Sabotageakt vernichtet werden. Was dem Zerstörungswerk der englischamerikanischen ...

  • So lügen die Kriegshetzer alle Tage

    Schwerin, 29. Okt. (PD). Freitag morgen brachte der Hamburger Rundfunk und nach ihm natürlich der „Telegraf" die Meldung, das Landtagspräsident Carl Moltmann mit mehreren anderen Regierungsmitgliedern verhaftet sei. Die Redaktion der „Landes-Zeitung", Schwerin, wandte sich wegen dieser Meldung sofort an Landtagspräsident Carl Moltmann selbst und fand ihn in einer Sitzung des Verwaltungsrates der Sozialversicherungsanstalt ...

Seite 3
  • Der Zweijahrplan und die Kulturschaffenden

    Louis Fümbergs Ansprache auf der Arbeitstagung des Kulturbundes

    Der Kulturbund zur demokratischen Erneuerung Deutschlands, der Freie Deutsche Gewerkschaitsbund und dl: Gewerkschaft „Kunst und Schrifttum" hatten sich zu einer Arbeitstagung vereinigt, zu der mehrere hundert Delegierte erschienen waren. Die Leiti ng der Tagung lag in den Händen von Klaus Gysi vom Kulturbund und Bernhard Göring vom FDGB ...

  • vf

    70. Fortsetzung und Schluß Dann fiel der erste Schnee. Kruschin kam mit Saletzki aus der Stadt. Ihre Mienen verrieten die heftige Erregung, in der sie sich befanden. Sofort erhoben sich die Kumpels von den Haustreppen, die sie, trotz der Kälte, dem Gejammer in ihren Buden vorzogen und gingen den beiden entgegen ...

  • Der Löwe auf dem Marktplatz'

    Ein Lustspiel von Vja Ehrenburg in der Volksbühne

    (im Mqrk'-0'!*-»" '*♦ P'i iKati'^n'Pl 7-1' ^•«-t Tragödie. Die Vertreter der gleichen Schichten und ihre Trabanten, soweit sie ungeschoren davonkamen, verraten unmittelbar nach der Befreiung wieder die Interessen der eigenen Nation und drängen zu wirtschaftliche'" ""'' no'n:5-'-d- T"-"'''-lation vor dem amerikanischen Imperialismus ...

  • Aufforstung in der UdSSR

    Moskau (ADN). Ein soeben veröffentlichter Beschluß des Ministerrats der UdSSR und des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei ist von grundlegender Bedeutung für die Entwicklung der sozialistischen Landwirtschaft und für eine künftige Wandlung des Landschaftsbildes vor allem in Steppengebieten. Bei ...

  • Romanzen von Glinka

    Gllnka verstand es als erster russischer Töndichter, die Kunstmusik durch die Folklore (Volkskunde) zu befruchten, und alle späteren russischen Komponisten, selbst die neuesten, sind ihm verpflichtet. Wie tief seine Eigenart mit der Folklore verknüpft ist, wird in seinen Romanzen deutlich, in denen sich Einfachheit der Faktur mit plastischer Ausdruckskraft verbindet ...

  • Konsumgenossenschaften - rationellster Handelszweig

    Eines der beliebtesten Argumente, das gegen die Konsumgenossenschaften vorgebracht wird, ist die Behauptung, daß der private Handel rentabler arbeite als die Genossenschaften. Diese Behauptung aber stimmte schon für die Zeit vor 1933 nicht. Neuere Untersuchungen zeigen, daß sie auch für die Zeit nach dem zweiten Weltkrieg falsch sind ...

  • BeriinerRundfunU Berlin-Mittelwelle: 35S.T m •=• 841 kHz

    Sonnabend, 30. Oktober 5.00 u. 6.00: Wetter und Nachrichten / 5.55: Der gestrige Tag ' 6.05: Morgenglosse ' 6.35: Junge Welt 7.00: Nachrichten / 1 10t Programmhinweise ' 7-50: Frauenfunk / 8.00: Kurznachrichten Zeltungsschau 8.40: Suchdienst ' 9.00: Schulfunk 11.00: Nachrichten 12.00: Mittagskonzert / 12 ...

  • Der Stand des Zweijahrplanes in der CSR

    Prag (ADN). Bis 2um 28. Oktober hat die tschechoslowakische Industrie die im Zweijahrplan vorgeschriebene Pröduktionsziele zu 90,3 Prozent erfüllt. Wie aus einer Bekanntmachung des Statisti. sehen Amtes hervorgeht, kann mit Sicherheit angenommen werden, daß der Zweijahrplan bis zum Jahresende hundertprozentig erfüllt sein wird ...

  • Ernte in der Sowjetunion vor dem Abschluß

    Moskau (ADN). In der Sowjetunion steht die Ernte der Kollektivwirtschaften vor dem Abschluß, gibt das Landwirtschaftsministerium bekannt. Bis zum 25 Oktober war der Plan der Zuckerrübenernte bereits .zu 96 Prozent erfüllt. Die. Sonnenblumen-, Mais- und Reisernte geht ebenfalls ihrem Ende entgegen. Die Kollektivwirtschaften konnten bereits anderthalbmal mehr Baumwolle abliefern als in der gleichen Zeit des Vorjahres ...

  • Kursmeldungen

    Wittenberg (ADN). Die „Märkischen ölwerke" in Wittenberg haben ihre Produktionsauflage für das dritte Quartal 1948 von 1350 Tonnen Rohöl und 892 Tonnen raffiniertem Speiseöl um 708 bzw. 492 Tonnen überschritten Zwickau (ADN). Im volkseigenen Eisenwerk „Morgenröthe" im Kreis Auerbach wurde das Plansoll für das dritte Quartal 1948 in der Gießerei mit 138 Prozent und in der Maschinenfabrik mit 159 Prozent erfüllt ...

  • Förderung der ungarischen Industrie

    Budapest (ADN). Entsprechend dem Investierungsprogramm für die ungarische Wirtschaft im Rahmen des Dreijahrplanes sind Im Oktober in der Schwerindustrie 39 Millionen Forint und dem Bergbau 10 Millionen Forint zur Verfügung gestellt worden. Diese Gelder dienen vorwiegend zur Beschaffung von Produktionsmitteln ...

  • Unser neuer Roman:

    ..Wie der Stahl ßeltürCel wurde".

    Nikolai Ostrowskis Buch ist der große Roman der Sowjetjugend in den zwanziger Jahren. Im Kamp) um die Schallung des ersten Arbeiterstaates erkennt diese Komsomol-Jugend ihre gesellschaftliche Aulgabe und geht an den schweren und mühevoHen Au/bau. Die Jugend erreicht ihr Ziel, weil sie von seiner Größe überzeugt ist ...

  • Verzweifelte Finanzlage Österreichs

    Wien (ADN). Die Hälfte des österreichischen Finanzbudgets wird für das im Staatsdienst beschäftigte Personal ausgegeben, erklärte Finanzminister Dr. Zimmermann im Parlament. Er kündigte die Ernennung von Sparkommissaren an, die in den einzelnen Ministerien zur Überprüfung der Ausgaben eingesetzt werden sollen ...

  • Steuersenkung für Produzenten

    Frankfurt (Main) (ADN). Die bizonale Verwaltung für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten hat dem Verwaltungsrat e'ne Senkung der Zuckersteuer vorgeschlagen. Die Steuersenkung soll jedoch nicht dem Verbraucher, sondern dem Erzeuger zugute kommen. / Die Erzeugerpreise sollen in dem ungefähren Ausmaß der Steuerdifferenz erhöhl werden ...

  • Wirtschaftsnoch rieh ten

    Fachtagung Gas 1948

    Berlin (ADN). Die Kammer der Technik veranstaltet am 18. und 19. November im großen Sitzungssaal der DWK eine Fachtagung „Gas 1948" Aufgabe der Tagung ist es, den auf diesem Gebiete Tätigen Gelegenheit zu eingehender Aussprache über aktuelle berufliche Fragen zu geben. Fachleute werden eine Reihe von Kurzreferaten halten ...

  • Preiserhöhung in den Niederlanden

    Den Haag (ADN) Info.ge der von der niederländischen Regierung vorgenommenen Kürzung der Staatszuschüsse für Lebensmittel und Brennstoffe werden die Preise für Brot, Butter, Zucker, Fleisch und für Brennstoffe ab 1. November erneut erhöht werden.

  • General-Motors erzielt Millionenprofitß

    Detroit (ADN) Die General-Motors Automobilfabriken haben, wie aus dem jetzt veröffentlichten Finanzbericht der Gesellschaft hervorgeht, in den ersten neun Monaten des Jahres 1943 einen Gewinn von 327 Millionen Dollar erzielt.

  • Herbstbestellung in Ungarn

    Budapest (ADN). 4,6 Millionen Morgen Land wurden nach einer amtlichen Mitteilung des Landwirtschaftsministeriums bis zum 25. Oktober in Ungarn bestellt. Das ist das Doppelte der im Monatsplan vorgesehenen Fläche.

Seite
Gummiwärmflasdieii statt Heizmaterial Unsere Aktivisten Die Kräfte des Friedens Im Interesse der Werktätigen Truppen zum Rückzug gezwungen Phantasiemeldungen widerlegt Fünf-Punkte-Programni Markos Die neue Kriegshefierei Menschenhandel der JEI/V Stacheldraht in Berlin? T§chiangkaischek räumt Mandschurei Das Echo verurteilt
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen