26. Jun.

Ausgabe vom 08.10.1948

Seite 1
  • Die einzige Lösung

    Die Westmächte haben sich mit ihrem Schritt zum Sicherheitsrat festgefahren. Ihre Grundthese von der angeblichen Blockcde Berlins erwies sich, wie zu erwarten, als nicht stichhaltig. Sie war es für die Berliner Bevölkerung, für die im Ostsektor alle Lebensmittel und Brennmaterialien zur Verfügung stehen, noch nie; sie ist auch in der internationalen Diskussion nicht länger aufrechtzuerhalten ...

  • Sowjetvolk wünscht einen dauerhaften Frieden

    Wyschinskij erteilt den Kriegshetzern eine unnuß vers tändliche Lektion

    Pa r I s, 7. Oktober (ADN). Das sowjetische Volk, das drei Jahre lang daran arbeitet, die seinem Lande während des Krieges zugefügten Wunden zu heilen, ist an der Schaffung eines dauerhaften Friedens in der ganzen Welt besonders interessiert, erklärte der sowjetische Delegierte, Wyschinskij, in der Dor ...

  • Zum Aufschub der Berliner Wahlen

    Berlin, 7. Okt. (SNB). Im Zusammenhang mit den am 2. Oktober in der Presse verbreiteten Nachrichten, daß angeblich die sowjetische Militürkommandantur von Berlin die Berliner Wahlordnung zurückgehalten hat und damit die Durchführung der Wahlen in der von d?r Berliner Stadtverordnetenversammlung festgelegten ...

  • Berlin läßt sich nicht zerreißen

    Heute in der Taberna: Westmagistraf, Terrorwahlen, Waldvernichtung

    Berlin, 7. Okt. (ND). Heute wird es wieder eine Vorstellung in der „Taberna academica", genannt „Stadtverordnetenversammlung", geben. Man spricht in der Zietenstraße davon, daß diesmal „der entscheidende Schlag" geführt werden soll. Das konsequent sozialistische Verhalten des Stadtrats S c hmi d t, der ...

  • Briten verbieten Antikriegs-Presse

    Düsseldorfer „Freiheit" eingestellt — „Volkszeitung" Dortmund verboten

    Beide Verbote stärken nicht das Vertrauen der westdeutschen Bevölkerung zur Politik der britischen Militärregierung. Ganz im Gegenteil. Die Verbote erfolgten, weil die Zeitungen von ihrem Recht der Pressefreiheit Gebrauch machten und die Politik der Westmächte wahrheitsgemäß charakterisierten. Die Westmächte sabotieren den Außenminiisterrat, versuchen die Sowjetunion aus der UN herauszudrängen und treffen militärische Maßnahmen gegen die Sowjetunion ...

  • nichtiges Belastungsmaterial verschwunden

    Berlin, 7. Okt. (ND). Wichtiges B«- lastungsmaterial gegen die „Kommandeuse von Buchenwald", Ilse Koch, die bekanntlich Lampenschirme aus Menschenhaut anfertigen ließ, ist spurlos verschwunden, meldet einem AP-Bericht zufolge der „Nachtexpress". Mitglieder des rmerikanischen Gerichts, das in München gegen Ilse Koch verhandelt hat, erklärten, daß die Gegenstände vor dem Prozeß nach Nürnberg zur Verwendung im Haupfkriegsverbrecherprozeß gebracht wurden und niemals zurückgekehrt sind ...

  • Nur auf Viermäehtebasis

    Sicherheitsrat auf unbestimmte Zeit vertagt

    Paris, 7. Okt. (ADN/ND). Auf Vorschlag des argentinischen Vorsitzenden Bramu-. glia h-.t sich der Sicherhei sr-at auf unbestimmte Zeit, vertist. Dieser Be?chluO, in rter Debatte über Berlin eine Pause einzulegen, wird in Kreisen der UN dahin ausgelegt, daß Zeit gewonnen werden soll, die Frage einer Konterera dps Arßemin'Fterrf ts prüfen 7 ...

  • Sie wollen vermitteln

    Paris, 7. Okt. (ADN). Die Delegationen mehrerer Mitgliedstaaten des Sicherheitsrates, die nicht unmittelbar an der Berliner Frage interessiert sind, erklärten am Mittwoch, sie benötigten Zeit, um das Problem zu erwägen und eine Lösung zu suchen. Wie aus Kreisen der UN verlautet, besprachen diese Delegationen ...

  • ne

    Es gibt ke „Telegraf" bestätigt „Neues Deutschland" Blockade

    Am 19. August d. J. bestätigte der „Telegraf" unsere Feststellung, daß es keine Blockade gibt, mit folgenden Worten: „Die Einwohner im sowjetischen Sektor und alle Einwohner der westlichen Sektoren von Berlin, die ihre Lebensmittelkarten im sowjetischen Sektor angemeldet haben, sollen als Sonderzuteilung je 1 kg Mehl erhalten ...

  • Regierung für Waffengewalt

    Paris, 7. Okt. (ADN). Gegenmaßnahmen gegen die Streikbewegung in Frankreich wurden am Donnerstag auf einer Sitzung des sogenannten engeren Kabinetts, das unter dem Vorsitz von Ministerpräsident Q u e u - i 11 e zusammengetreten war, erörtert. Diese Maßnahmen sollen nach Ansicht politischer Kreise in einer Beschlagnahme der Kohlengruben, die notfalls mit Waffengewalt durchgeführt werden soll, und in neuen von der Regierung kontrollierten Streikabstimmungen bestehen ...

  • Die Beratungen über die Atom-Konirolle

    Paris, 7. Okt. (ADN). Der Politische Ausschuß der UN-Vollversammlung beschloß Inseiner Donnerstagvormittag-Sitzung, die Debatte über die Frage der Atomenergie-Kontrolle vorläufig auszusetzen. Mit 47 gegen 0 Stimmen bei fünf Stimmenthaltungen wurde ferner die Bildung eines Unterausschusses beschlossen, ...

  • Verschärfte Streiklage

    Paris, 7 Okt (ADN). Die Streiklage in Frankreich hat sich weiter verschärft, nachdem auch 100 000 Metallarbeiter die Arbeit niederlegten und der Bergarbeiterstreik fort-» gesetzt wurde Am Freitag werden die Hafenarbeiter, die sich zum Teil schon im Ausstand befinden, zusammen mit den Seeleuten die Arbeit niederlegen ...

  • Queuille droht den Bergarbeitern

    Paris, 7 Okt. (ADN). Die Proteststreiks in den staatlichen Gas- und Elektrizitätswerken haben die französische Regierung veranlaßt, wesentliche Forderungen der Arbeiter zu erfüllen. So werden die von der Regierung geplanten Einsparungen unter Gewerkschaftskontrolle durchgeführt und keine - Entlassungen vorgenommen werden ...

  • Ein Sieg des Volksblocks

    Rom, 7. Okt. (ADN). Die Gemeinderatswahlen, die in diesen Tagen in einer Reihe von Gemeinden der italienischen Provinz Latium stattfanden, endeten mit einem Sieg der Parteien des Volksblocks. In der Gemeinde Privernö erhielt- die Liste des Volksblocks die absolute Mehrheit. Die Christlichen Demokraten verloren die Hälfte der Stimmen ...

  • Kuomintang-Stützpunkte erobert

    Nordshensi, 7 Oikt. (ADN).. Streitkräfte, der nationalen Befreiungsarmee Chinas haben die Strategisch wichtige Stadt Hotsen in der Provinz Schantung besetzt, die den Kuomintang-Truppen als Hauptstützpunkt diente. In der Provinz i/ihu»: hat die demokratische Volksarmee die Hauptstadt des Distriktes Juehsi sowie die Stadt Liouihang befreit ...

  • General Clay kündigt Trizone an

    Berlin, 7. Okt. (ADN). Als einen „wichtigen Schritt" zur Bildung der Trizone bezeichnet* der amerikanische Militärgouverneur, General C 1 a y, ein Abkommen, das zwischen der Bizone und der französischen Zone abge* schlössen worden ist. Danach wird das Außenhandelsamt der französischen Zone mit der JEIA der Bizone zusammengelegt ...

  • Wachsender Wohlstand in der Sowjetunion

    Moskau, 7. Okt. (ADN/ND). Seit der Aufhebung der seit dem Kriege eingeführten Rationierung und der damit verbundenen Währungsreform in der Sowjetunion hat sich der Absatz an Brot im zweiten Quartal 1948 um 50 Prozent, an Zucker um 83 Prozent, an Fleischwaren um 29 Prozent und an Gebrauchsgegenständen bis zu 38 Prozent Ober den gleichen Zeitabschnitt des Vorjahres re steigert ...

  • Viermal so lang wie der Panama-Kanal

    Warschau, 7 Okt. (ADN). Der geplante Oder-Donau-Kanal wird mit 309 Kilometer doppelt so lang sein wie der Suezkanal und viermal so lang wie der Panamakanal. Er wird zusammen mit den beiden Strömen einen Wasserverkehrsweg von 3000 Kilometer Länge bilden. Bei Kozle (Kosel) beginnend, wird er bei Derwin in der Tschechoslowakei in die Donau münden ...

  • SS-Arzt von Buchenwald Mitläufer!

    Darmstadt, 7. Okt. (ADN). Der ehemalige SS-Arzt im Konzentrationslager Buchenwald, Prof. Dr. Robert N e u m a n n , der an zahlreichen Häftlingen Eingriffe vorgenommen hatte, die ihren Tod herbeiführten, wurde von der Spruchkammer Darmstadt in die Gruppe der Mitläufer eingereiht. Die Sühne wurde auf 500 D-Mark festgesetzt ...

  • Rüstungsfieber

    Brüssel, 7 Okt. (ADN). Die Verwendung von über fünf Milliarden Franken für militärische Zwecke sieht das von der belgischen Regierung veröffentlichte Militärbudget vor. D'ese bedeutende Summe ergibt sich aus den militärischen Verpflichtungen, die Belgien im Rahmen des Westblockpak.es eingegangen ist ...

  • Ein krasser Fall von Kriegshetze

    Man lese genau. Im Zeitungskopf die Inschrift: „Es wachse die Eintracht (1)". Dann. „Amerika liefert das Material, Europa die Generale." Deutschland das Kanonenfutter, fügen wir hinzu. So soll es kommen. Doch daraus wird nichts.

  • Westberliner! Verlangt vom Masistrat, daß die im Ostsektor für die Bevölkerung der Wests'ktoren gestapelten Lebensmittel und Brennmaterialien in den Geschäften der VVestssktoren zum Verkauf kommen

    Ausschneiden! Ankleben!

Seite 2
  • Die 8. Bunde§vor§tands§hzung des FDGB

    Hans Jendretzky über die Lehren des 9. November — Starke Beteiligung an der Diskussion

    Nach der Eröffnung durch den zweiten Vorsitzenden des FDGB, Bernhard G ö r i n g , überbrachte der Präsident der Gewerkschaften der bulgarischen Metallarbeiter, Nikola Christow Zatschew, die Grüße der Werktätigen Bulgariens. In seinen Ausführungen stellte Präsident Zatschew fest: „Die Frage der Einheit der Gewerkschaften ist in Bulgarien für immer verwirklicht ...

  • Aus dem Leben unserer Partei

    Frauen nehmen Kampf gegen Antisowjethetze auf

    Es war nicht nur auf gute Organisation zurückzuführen, daß an der am 5. Oktober stattgefundenen Konferenz der Berliner Frauenfunküonäre der SED 600 verantwortlich tätige Genossinnen teilnahmen. Die durch die Spalter heraufbeschworene gespannte Berliner Situation, durch Kriegs- und Antisowjethetze gekennzeichnet ...

  • Berlin läßt sich nicht

    zerreißen

    In Paris stehen die Dinge für Berlin um ein Weniges günstiger. Die Diplomaten der größeren' und kleineren Länder im Westen zeigen sich einer vernünftigen Beurteilung der Lage in der deutschen Hauptstadt zugänglicher. Eine Verständigung der vier Mächte auf der Basis der Moskauer Vereinbarungen vom 30 ...

  • Ein Jahr FD[ Berlin

    unmittelbar nach dem Zusammenbruch des Hitlerregimes wurde in vielen jungen Menschen der Wunsch laut, sich zusammenzuschließen und in enger Verbundenheit ein neues Leben aus Trümmern und Elend aufzubauen. Beherzt und mutig gingen sie daran, die Jugend Berlins wachzurütteln und sie zur Mithilfe bei der Schaffung normaler Verhältnisse zu gewinnen ...

  • „Republik Deutschland" ohne Rechte

    Westmächte entscheiden allein über außenpolitische Vertretung Westdeutschlands

    Bonn, 7. Okt. (ADN). Der Grundsatzausschuß des „Parlamentarischen Rates" hat sich am Donnerstag darüber gee'nigt, den separaten westdeutschen Staat „Republik Deutschland" zu nennen. Diese Namensgebung wird rls Kompromiß zwi^bon der PPD vnfl f^r CDU angesehen. Die SPD war bekanntlich für den Begriff „Bund", die CDU für den Begriff „Reich" eingetreten ...

  • Aus Leserbriefen i

    „Halten Sie es für möglich, daß Jemand In einem Kiosk auf einem Bahnsteig 230 Exemplare des „Telegraf" und 65 Exemplare des „Sozialdemokrat" widerrechtlich beschlagnahmt, schnell zerreint, auf den nächsten Zug springt und unerkannt entkommt? Probieren Sie einmal, wieviel zeit Sie brauchen, 300 Zeitungen zu zerreißen ...

  • „Telegraf-Verlag versorgt sich aus der Ostzone

    Berlin, 7. Okt. (ADN). Wie von zuständiger ■Seite mitgeteilt wird, ist gegenwärtig eine Untersuchung behördlicher Stellen über Hamsteraufkäufe von Kartoffeln in der sowjetischen Besatzungszone im Gange, in iie der im britischen Sektor von Berlin gelegene „Telegraf-Verlag verwickelt ist. Die bisherigen ...

  • Viermäditfeverliaiidliiiigeii gefordert

    Ostzone verlangt Deutschlanddebatte zur Verständigung über Berlin

    Der brandenburgische Ministerpräsident Dr. Steinhoff erklärte gegenüber einem Pressevertreter: „Die Berliner Frage gehört nicht vor die UN, sie kann allein vom Außenministerrat der Großen Vier als Bestandteil der gesamtdeutschen Frage gelöst werden. Dieser feste Standpunkt der Sowjetunion ist uns Deutschen eine große Hilfe ...

  • SPD-Führer als Landesverräter

    Garding, 7. Okt. (EB.) Die Vorsitzende des Landesvorstandes der KPD von Schleswig- Holstein, Gertrud Rast, machte sensationelle Enthüllungen über die Anfänge der prodänischen Entwicklung in Schleswig-Holstein, die den stellvertretenden Innenminister und Kreisleiter der SPD für Eiderstedt, Paul D ö 1 z , außerordentlich stark belasten ...

  • Die „kleinen Könige" der Berliner SPD

    Wachsende Unzufriedenheit mit der Politik der Aufspaltung Berlins

    Berlin, 7. Oktober (ADN). Die letzten Personalveränderungen in der Berliner SPD werden von gutunterrichteter sozialdemokratischer Seite vor allem auf die Differenzen zurückgeführt, die zwischen dem Parteivorstand, insbesondere dem Parteivorsitzenden Franz N e u m a n n , und den in der Verwaltung tätigen Angehörigen der SPD bestehen und immer stärker zum Ausdruck kommen ...

  • Sowjetische Lehrerdelegation In Berlin

    Berlin, 7. Okt. (ADN). Die sowjetische Lehrerdelegation, die am Pädagogischen Kongreß der deutschen Lehrer in Eisenach teilgenommen hatte und sich zur Zeit in Berlin aufhält, gab am Mittwochabend im Haus der Kultur der Sowjetunion einen Empfang. Der Leiter der sowjetischen Delegation, Professor S m i r n o w , begrüßte die anwesenden Gäste aufs ...

  • Auch Brandenburgs Landtag für Zweijahrplan

    Potsdam (ND). Die Abgeordneten des Brandenburgischen Landtages nahmen in ihrer gestrigen Sitzung einstimmig folgende Resolution an: „Der Landtag des Landes Brandenburg richtet an alle Bevölkerungskreise den dringenden Appell, an der Erfüllung des Zweijahrplanes mitzuhelfen. Die in der Ostzone durchgeführten ...

  • Weitere Enthüllungen über Borsig?

    Berlin, 7 Okt. (ADN). Der vom Erweiterten Vorstand des FDGB Groß-Berlin eingesetzte Borsig-Untersuchungsausschuß wird am Donnerstag, dem 14. Oktober, zu seiner ersten Sitzung zusammentreten, um die Vorgänge bei der von der französischen Militärregierung durchgeführten Demontage der Borsig-Werke in Tegel zu klären ...

  • Reinen Tisch ...

    „Die Belegschalt der Firma Siemens-Plania gestattet sich, einschließlich der gestern abend vom RIAS entlassenen 500, dem Rundfunk des amerikanischen Monopolkapitals in Berlin mitzuteilen, daß sie noch nie so sehr über ihre Lügenmeldungsn gelacht hat wie heute", heißt es in einer Entschließung, die zu der vom RIAS verbreiteten Nachricht angenommen wurde, wonach bei siemens- Pl3nla wegen Kohlenmangels 500 Arbeiter entlassen werden mußten ...

  • Neue Kohlengrube bei Leipzig

    Leipzig, 7 Okt. (ADN). Durch die Eigeninitiative der Leipziger Bevölkerung konnte vor den Toren der Stadt, in Polenz, eine Kohlengrube mit etwa 1,2 Millionen Tonnen gewinnbarer Kohle in Betrieb genommen werden, die jetzt täglich etwa 150 Tonnen Braunkohle liefert. Die Leistung soll in nächster Zeit auf 200 Tonnen, später bis zu einer Maximalhöhe von 600 bis 800 Tonnen gesteigert werden ...

  • Besatzungsmacht mißachtet Verfassung

    Stuttgart, 7 Oktober (ADN). Die Aussetzung der Artikel über das wirtschaftliche Mitbestimmungsrecht der Betriebsräte in dem vom württemberg-badischen Landtag verabschiedeten Betriebsrätegesetz durch den Direktor der amerikanischen Militärregierung für Württemberg-Baden, Lafolette, hat, wie aus Gewerks-chaftskreisen verlautet, bei der Arbeiterschaft im ganzen Land helle Empörung hervorgerufen ...

  • Wer für den Frieden ist — verläßt die SPD

    Berlin, 7. Oktober (ND). „Das Ausmaß der antimarxistischen Hetze der SPD hat mir und anderen ehrlichen Sozialisten, die noch Mitglieder dieser Partei sind, die Augen geöffnet", erklärt Guido Goldemann aus Berlin-Kaulsdorf in einem Schreiben, in dem er der Kreisleitung der SPD Lichtenberg seinen Austritt mitteilt ...

  • Rowdy-Club Schöneberg

    Berlin, 7 Okt. (ND). Am vergangenen Mittwoch rissen eine Horde halbwüchsiger Jungen und Mädel unter Anführung einiger älterer .Jugendlicher in. den Straßen von Friedenau und Schöneberg Plakate und Transparente der östlich lizenzierten Presse ab. Mehrere Passanten, die dem Treiben der Jugendlichen ein Ende bereiten wollten, wurden tätlich bedroht ...

  • UGO-Scharnowski entläßt weiter

    Berlin, 7. Okt. (ADN). Im Bezirksamt Neukölln (amerikanischer Sektor) wurden inzwischen weitere 35 der SED angehörende Angestellte aus politischen Gründen entlassen. Diese Entlassungen sind wiederum auf Betreiben des UGÖ-Funktionärs. Ernst Scharnowski (SPD), vorgenommen worden.

  • Produktionsplan übererfüllt

    Halle (Saale), 7. Okt. (ADN). Die Industrieproduktion Sachsen-Anhalts konnte in den ersten Monaten des laufenden Jahres die Leistungen von 1947 um 20 Prozent überschreiten, gab Wirtschaftsminister Dieker im Landtag von Sachsen-Anhalt bekannt.

Seite 3
  • Schaufensferpolitik im Westen. • • und in der Ostzone?

    Bei einem Vergleich der wirtschaftlichen X,age zwischen der Bizone und der Ostzone •wird als Argument für den Westen immer wieder die Tatsache vorgebracht-, daß es dort vieles frei zu kaufen gibt, während die Ostzone Lebensmittel und Verbrauchsgüter bewirtschaftet und die Zuteilungen knapp sind. Damit glaubt man, den klaren Beweis dafür erbracht zu haben, daß die wirtschaftliche Lage in den Westzonen erheblich besser ist ...

  • v>

    Copyright ba BücheraHd» Gutenberg, Zürich. — Nachdruck nach rfer berechtigten Lizenzausgabt im Verlag Volk und Welt GmbB, Berlin 51. Fortsetzung Aus dem freundschaftlichen Umgang mit Fritzen entwickelte sich ein ebenso freundschaftlicher Umgang mit dem Pfarrer, bei dem er, wenn er zu keiner Versammlung hinauszufahren brauchte, die meiste freie Zeit mit Beratungen verbrachte ...

  • ,Samson und Dalila" I

    In der' ersten Premiere der Staatsoper feiert die „Große Oper" mit allem Pomp der Aufmachung, der Staatsaktionen und Bai-' lette Urständ. Der Pariser Camille Saint- Saens, Schüler Halevys, des Komponisten der „Jüdin" hatte sie mit seinem „Samson" noch einmal zum Leben erweckt. Es ist die Zeit der siebziger Jahre ...

  • Internationale Genossenschahsallianz

    Der 17. Internationale Genossenschaftskongreß, der Ende September in Prag stattfand, vereinigte die Delegierten aus 26 Ländern. Vertreten waren u. a. die Genossenschaftsorganisationen aus England, USA, China, Schweden, den volksdemokratischen Ländern und der Sowjetunion. Als Gäste nahmen Vertreter der deutschen Genossenschaftsbewegung teil ...

  • Ein starkes Erlebnis

    welsenborn über seine Reise in die Sowjetunion Könnte in Berlin das gleiche Bühnenstück an vier verschiedenen Theatern in vier verschiedenen Bearbeitungen wochenlang Abend für Abend vor vollen Häusern gespielt werden? Wo in aller Welt wäre das möglich? Günter Weisenborn gab uns die Antwort darauf, als er in der Volkshochschule Lichtenberg von den Eindrücken seiner sechswöchigen Reise nach Moskau und Leningrad erzählte ...

  • Ein aufreizendes Verbot

    Amerikanische Militariegieiuny behindert Aullieien der Berliner Philharmoniker

    Seit Jahrzehnten werden den Arbeitern der Agfa-Filmfabrik in Wolfen kulturelle Veranstaltungen geboten, die dem Betrieb auch auf diese..-l Gebiet einen beachtlichen Namen einbrachten. Diese Tradition wurde nicht nur fortgesetzt, sondern noch wesentlich ausgebaut, als im Sommer 1945 die Agfa in sowjetische Hände überging ...

  • Ehrenpflicht für deutsche Schriftsteller

    Ein Aufruf an die Dichter und Schriftsteller, sich pfleglich dem neuen deutschen Kinderbuch zu widmen, war das Thema eines Diskussionsnachmittags im Rahmen der Kinderbuchausstellung in der öffentlichen Wissenschaftlichen Bibliothek. Die Fragestellung, wie das Kinderbuch gebessert werden könne und wie es überhaupt ausschauen solle, wurde in kurzer, temperamentvoller Weise von dem Schriftsteller Friedrieh Wolf beleuchtet ...

  • Ein Beispiel für die Gegenwart

    Rudolf Virchows soziale Verantwortung Die Reihe der wissenschaftlichen Diskussions- und Vortragsabende des Kulturbundes zur demokratischen Erneuerung Deutschlands im Winterhalbjahr 1948/43 wurde am Dienstag mit einem Vortrag des bekannten Internisten der Berliner Humboldt- Universität Prof. Dr. B r u g s c h über „Rudolf Virchow und die soziale Medizin" eröffnet ...

  • Berliner Rundfunk

    Berlin-Mittelwelle: 356,7 m ■= 841 kHz

    Freitag, 8. Oktober 5.00 u. 6.00: Wetter und Nachrichten / 5.SO: Für den Arbeitsweg / 5.55: Gestriger Tag ' 6.30: Frauenfunk 7.00: Nachrichten, Programmhinweise i 7.50: Junge Welt ' 8.O0: Kurznachrichten. Zeitungsschau ' 8-45: Suchdienst ' 9.00: Schulfunk / 11.00: Nachrichten 12.00: Mittagskonzert ' 12 45^ Landfunk / 13 ...

  • Frostwarnungsdienst

    Leipzig (ADN). Zur Verhütung von Frostschäden weisen die Wetterwarten Dresden, Plauen, Chemnitz, Leipzig, und Görlitz auf den von ihnen eingerichteten Frostwarnungsdienst hin. Im Gartenbau macht sich die Frostgefahr für veredelte Pflanzen im Frühjahr und Herbst besonders emfindlich bemerkbar. Eine erfolgreiche ...

  • Kulturbund-Protest

    Der Kulturbund zur demokratischen Erneuerung Deutschlands protestiert in tiefer Sorge um'die Zukunft des kulturellen Lebens Deutschlands gegen die Entscheidung der amerikanischen Militärreg.erung, die den Berliner Philharmonikern das Auftreten im Berliner Rundfunk und in der sowjetischen Besatzungszone Deutschlands verbietet ...

Seite 4
  • Galgen-Lipsdiüfz erhält eine Abfuhr

    Eine Spandauer Versammlung, die nicht ganz nadi Wunsch der SPD verlief

    Der in Lichtenberg wegen Sabotage abgesetzte frühere Bezirksrat Lipschütz, einer der Reichstagsprovokateure vom 9. September, wurde am Mittwoch in einer Versammlung der Spand'auer Angestellten und Arbeiter des Bezirksamts von der SPD vorgeschickt, um eine Resolution durchzubringen, die das Ziel hat, alle aufrechten Demokraten aus dem Spandauer Verwaltungsstellen hinauszuwerfen, nur weil sie der SED angehören ...

  • Hände weg von unseren Bäumen in Berlin!

    In seiner tödlichen Angst vor den unausbleiblichen Auswirkungen eines kalten Winters für die Bevölkerung der Westsektoren ist der Magistrat auf eine an Verbrechen grenzende „Lösung" verfallen. Mit dem hysterischen Geschrei über eine nicht existierende Blockade, versucht man gegenwärtig eine Maßnahme zu rechtfertigen; deren Ausmaß in ihren Folgen für die gesamte Berliner Bevölkerung eine Katastrophe bedeuten würde ...

  • m&tkMcMffiriUetkiu&haMe

    In ien Geschäften des Ostsektors stehen am Freitag folgende Lebensmittel zur Verfügung: Bezirk Mitte: Nudeln, Grütze, Zucker, Süßwaren, Kindernährmittel bis zu 1 Jahr, Fett % Butter, % Margarine, Gemüse, Kartoffeln, teilweise Fleisch, Wurst und Wurstkonserven. Prenzlauer Berg: Grütze, teilweise Nudeln, Kindernährmittel Maltose, Kindergrieß, Süßspeisepulver, Butter, Margarine, Wurst, Eier, Gemüse und Kartoffeln ...

  • „Wir versorgen Berlin'*

    Schiffsslrenen heulen, Verladekräne kreischen, buntes Hafenleben mitten in Berlin. Wir stehen am Osthafen auf der Treptower Brücke, lassen uns den Wind um die Nase wehen und füttern mit dar letzten Frühstücksschrippe die ewig hungrigen Möven. Glucksend brechen sich die schmutzigen Spreewellen an den Brückenpfeilern ...

  • Steppe vor den Toren Berlins

    Berlin, 7. Okt. (ADN). Als tödlichen Schlag gegen die „Grüne Lunge" Berlins bezeichnete Forstmeister Bouvier vom Berliner Hauptforstamt,, am Donnerstag die von den westalliierten Militärregierungen angeordnete Abholzung der Baumbestände in Westberlin. Durch diese Aktion, die ein Kahlschlaggebiet von rund 12 000 Hektar schaffen werde, fallen die Tegeler und Düppeler Forsten, der Grunewald und die Spandauer Wälder der fast völligen Vernichtung anheim ...

  • „Beha" Lichtenberg ist Friedensbetrieb

    „Fortschritt" Werkl entlarvt den „Sozialdemokrat"

    .Die im „Sozialdemokrat" vom 6. Oktober 194« enthaltenen unverschämten -Verleumdungen gegen die „Beha"-Treuhandbetriet>e in Lichtenberg würden auf einer gestrigen Betriebsversammlung durch den Treuhänder, Herrn Gloth, scharf und eindeutig zurückgewiesen. Die in dem Artikel des „Sozialdemokrat" vom 6 ...

  • £eHie^jp^iiojpj^Q^iiLnHmteiz

    Vom Wiederaufbau der Erknerstreck«

    Am vergangenen Sonntag arbeiteten wieder rund 200 Mitglieder der Tempelhofer SED und 50 Mitarbeiter des „Neuen Deutschland" am Wiederaufbau der Erknerstrecke. Am kommenden Sonntag von 8 bis 13 Uhr leisten nun Hunderte von Arbeitern und Angestellten des Bezirksamts Köpenick, Angestellte und Arbeiter der ...

  • Räuberroman vor dem Schöffengericht

    Mehrere Raubüberfälle und ein schwerer Diebstahl wurden am Donnerstag Gegenstand der Verhandlung vor dem Schöffengericht Berlin-Mitte, das den 21jährigen Peter Pangratz zu acht Jahren Zuchthaus, den 19jährigen Horst Kaiser zu vier Jahren Gefängnis, den 22jährigen Norman Kettel zu einem Jahr vier Monaten Gefängnis und den 46- jährigen Kurt Sokolowski zu acht Monaten Gefängnis verurteilte ...

  • Heizer

    wenn mflgli. mit Rohriegearbeiten vertr.. per sofort gesucht. Schriftl. Bewerbg. mit genauen Unterlagen über bisherige Tätigkeit sind zu richten an die Personalabteil», des „ND". Bln. N 54, Schönhs. Allee 176 Für unser Werk benötigen wir laufend Arbeiter nachstehend. Berufe: Formet Kernmacher Feuerschmiede Dreher Mobeier und Stoßer Fräser Bohristen Schleifer Maschinenarbeiter Schlosser Blechschmiede Kesselschmiede Schweißer und Brenner Aufnahmebedinguneen: 1 ...

  • Erich Schwanebeck I

    hat die Partei einen ihrer besten Funktionäre verloren. Seit dem 15. Lebensjahr aktiv in den Reihen der SPD tätig, trat er bei der Vereinigung der Arbeiterparteien sofort zur SED über und sorgte durch sein Vorbild dafür, daß diese Erkenntnis bei großen Teilen der städtischen Arbeiter und Angestellten wuchs ...

  • Chefredaktion: Max Nierich und Lex Ende '

    Redaktion: „Neues Deutschland", Berlin N 54, Schönhauser Allee 176 — Sprechstunden der Redaktion: nur von 13 bis 14 Uhr — Telefon: 42 50 21 (Tag- un& Nachtdienst> — Honorarzahlungen: Dienstag und Freitag von 13 bis 16 Uhr— Verlag: Berlin SW 68, Zimmerstr. 87-91 — Bankkonto:. Berliner Stadtkontoi Nr ...

  • Täglidi 61 000 Hamsterer

    Berlin, 7. Okt. (ADN), Wie sich aus umfassenden Kontrollen der Berliner Bahnpolizei ergab, „besuchen"-.täglich, etwa' 61 000 Hamsterer aus den Westsektoren die sowjetische Besatzungszone. Das Gesamtgewicht der innerhalb einer Woche auf diesem Wege nach Berlin geschafften Lebensmittel beträgt rund 7000 Tonnen ...

  • 15 neue Kohsumreschäfte

    Von der zur Auflösung rekommenen Firma' „Egona LebensmittelharMlel" konnte der Verband Berliner Konsumgenossenschaften 15 Geschäfte, Ia den verschiedenen Bezirken deis sowjetischen Sektors erwerben, die in. diesen Taten als neue Kon* sumverkaufsstellen eröffnet wurden. Akten des ,.Hauptern.ährunfs*mtes gestohlen Am 5 ...

  • Minderwertife Lebensmittel in den Westsektoren

    Bei vielen Geschäftsleuten in den Westsektorea laufen ununterbrochen Klagen über die Verschlechterung der Qualität der Lebensmittel, die über die Luftbrücke nach Berlin kommen, ein. Im französischen Sektor, insbesondere in Reinickendorf, liegt bei den Geschäftsleuten eine Reihe von Reklamationen vor über die Trockenkartoffeln mit Schalen, die ...

  • Baupolizei überprüft öffentlich« Gebäude

    Das Hauptamt für Bau-Poljzei beim Berliner Magistrat hat in diesen Tagen anläßlich des schweren "Einsturzunglücks in den Pamet-Lichtspielen 1» der BUlowstraße (amerikanischer Sektor), die Bezirksämter aller Sektoren angewiesen, «SmHicho Theater, Kinos, Versammlungsräume und sonstigen Stätten mit Publikumsverkehr auf ihre Sicherheit zu überprüfen ...

  • QelnePa tuü dicht

    rtnl

    Freitag, den %. Oktober Landesverband Abteilung Arbeit und Sozialffliv sorge, um 18.30 Uhr, Mitgliederversammlung der SED-Taubstummengruppe, im Lokal, Frankfurter Allee 72. Sonnabend, den 9. Oktober Landesverband Abteilung Arbeit und Sozialfürsorge, 15 Uhr, Mitgliederversammlung der SED- Blindengruppe Groß-Berlin, Landsberger Straße 7V 1 Treppe ...

  • tMeu>UddaJ&eUar?

    (Eigener Bericht) t

    Übersicht für Berlin: Ausgeprägte» Hochdruckwetter. Nach Norden Nebelaufheiteruo*. Am Tage etwas Erwärmung, nachts örtlich Bodenfrostgefahr. Keine Niederschläge. Voraussage für Berlin: Bei schwachen, zeitweilig auffrischenden Winden wolkig bis. heiter. Trocken. Tageshöchsttemperaturen um 15 Grad, nachts 5—0 Grad ...

  • Bunte Nachtvorstellunr ffjr Heimicehrerhilfe

    Unter dem Motto „150 Minuten Bühne, Film ün8 Funk« veranstaltet der Heimkehreräusschuß Groß- Berlin, Bezirk Prenzlauer Berg, am "Sonnabend; 9. Oktober, um 22,00 Uhr, im Filmtheater Frtedrich«- hain eine Nachtvorstellung zugunsten der Heim* kehrer. Namhafte Berliner Künstler und die Ka«i pelle Del Bio werden da« Programm bestreiten ...

  • Briefmarkensammlung

    zu kaufen Besucht. Henschke, Bln.-Charlottenburs Mommsenstr. 20. Gths., IV Treppen BMW-2-Liter-limousine 3,5 Liter BMW-Kabriolett u. 5,6-liter-Opel Admiral Kabriolett erstklassig, erhalten, besond. Umstände wetten zu verkaufen. Angebote unter N D 4103 an Propazanda-Plogstedt. Friedenau

  • Schulreiches Berlin

    Berlin besitzt zur Zeit insgesamt 335 Einheitsschulen, 51 Fach- und 21 Volkshochschulen. Nicht weniger als 231 Einheitsschulen liegen im sowjetischen Sektor; 101 im amerikanischen Sektor, 70 Einheitsschulen im britischen Sektor und 42 im französisch besetzten Teil von Berlin.

  • Brennstoff, aber nur für Stumm-Polizei

    Während viele Sanitäts- und Verpflegungskraftfahrzeuge der westlichen Sektoren, die für die Bedürfnisse der Berliner Bevölkerung bestimmt sind, wegen Brennstoffmangels stillstehen, erhielt die Stumm-Polir.ei der Westsektoren für Oktober 60 000 Liter Benzin. .. *..-.

  • Post bleibt in Gatow liegen

    Große Mengen von Postsacken, die für die Westzonen Deutschlands bestimmt sind, liegen seit vierzehn Tagen auf dem britischen Luftbrücken-Flugplatz Gatow in Berlin und warten auf ihren Abtransport, wie von Angestellten des Flugplatzes bestätigt wird.

  • Umbenennunr eine? Zweigpostamtes ; •

    Der bisher zum Postamt Berlin N 58 gehörend» Zustellbereich des früheren Postamtes Berlin NSi wird vom II. Oktober an dem Zweigpostamt Betlin N28, Swinemünder Straße 53, zugeteilt. Dieses Amt wird künftig die Bezeichnung jerün Na führen.

  • Ruine des Tobis-Hauses gefährdet Verkehr

    Der zwischen dem Bahnhof Friedrichstraße und der Weidendammbrücke liegende Teil der Friedrichstraße ist ab sofort wegen Einsturzgefahr der Ruine des Tobis-Hauses für den von Stadtmitte kommenden Kraftverkehr, gesperrt.

  • Spandau droht mit Ausweisung

    Aus dem Bezirk Spandau wird bekannt, daß die zuständigen Kartenstellen Einwohner der Westsektoren, die ihre Karten im Ostsektor beziehen, damit drohen, sie demnächst aus ihrem Bezirk ausim weisen.

  • Theator-Variete-Konzerl EHEMALIGE STAATSTHEATER

    Deutsche Staatsoper. 8.10.. 19 Uhr' Ballett „Romeo und Julia" Deutsches Theater. 8.10.. 18.30 Uhr- „Nathan der Weise" — Kammerspiele. 19 Uhr1 „Wach auf u. singe"

Seite
Die einzige Lösung Sowjetvolk wünscht einen dauerhaften Frieden Zum Aufschub der Berliner Wahlen Berlin läßt sich nicht zerreißen Briten verbieten Antikriegs-Presse nichtiges Belastungsmaterial verschwunden Nur auf Viermäehtebasis Sie wollen vermitteln ne Regierung für Waffengewalt Die Beratungen über die Atom-Konirolle Verschärfte Streiklage Queuille droht den Bergarbeitern Ein Sieg des Volksblocks Kuomintang-Stützpunkte erobert General Clay kündigt Trizone an Wachsender Wohlstand in der Sowjetunion Viermal so lang wie der Panama-Kanal SS-Arzt von Buchenwald Mitläufer! Rüstungsfieber Ein krasser Fall von Kriegshetze Westberliner! Verlangt vom Masistrat, daß die im Ostsektor für die Bevölkerung der Wests'ktoren gestapelten Lebensmittel und Brennmaterialien in den Geschäften der VVestssktoren zum Verkauf kommen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen