26. Aug.

Ausgabe vom 02.10.1948

Seite 1
  • Zerstörung aller Atomwaffen

    Wyschinskijs Forderung vor dem politischen Ausschuß der UN-Vollversammlung

    „Der sowjetische Plan sieht vor, die Kontrolle der Atomenergie mit der Zerstörung aller Atomwaffen zu beginnen", erklärte Wyschinskij weiter. In dem amerikanischen Plan werde nicht eine internationale, sondern eine in Wirklichkeit amerikanische Kontrollorganisation vorgeschlagen, da die USA darin stets mit einer Mehrheit rechnen könnten ...

  • Volle Schaufenster

    Der Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes in der britischen Zone, Hans Böckler, schreibt in der britischen Zeitung „Die Welt" vom 30. September 1948 über niedrige Löhne und hohe Preise im Westen Deutschlands. Er schildert die Lage der Werktätigen in der britischen Zone nicht rosig und sagt wörtlich folgendes: „Auf die Facharbeiter der britischen Zone entfiel im Juli 1948 ein durchschnittlicher Wochenlohn von 43 DM, die Löhne der ungelernten Arbeiter lagen tief darunter ...

  • Lob der Bomben im „Telegraf — die Berlin zerstörten

    Berlin, 1. Okt. (ND). Der Berliner Rundfunk kommentierte 'heute abend auf eine außerordentlich eindrucksvolle Art einen Artikel von Arno Scholz im „Telegraf". Kaum hatte Herbert Geßner den Kommentar des Tages zu sprechen begonnen, der s'ch mit dem 100. Tag der Luftbrücke beschäftigte, da unterbrachen den Redner die donnernden Geräusche einfliegender amerikanischer Bombengeschwader ...

  • Ernste Warnung an die Arbeiterführer der USA äfSÄÄ %e^™LS™s Ein anderer versuchte es

    Die tägliche Entlastung Detmold, 1. Okt. (ADN). Zu lediglich 5000 D-Mark Geldbuße verurteilte das Spruchgericht in Detmold den ehemaligen nazistischen „Reichsfilmintendanten", SS-Obersturmbannführer Dr. Fritz H i p p 1 e r. Die Geldstrafe gilt als durch die Internierungshaft verbüßt. Hippler, der von 1939 an maßgeblich an der nazistischen Filmproduktion beteiligt var, hat auch an den Filmen „Der ewige Jude" und -Der Feldzug in Polen" mitgearbeitet ...

  • Frankreichs Arbeiterklasse im Kampf

    Paris, 1. Okt. (ADN). 150 000 Gas- und Elektrizitätsarbeiter führten am Freitagvormittag in ganz Frankreich den angekündigten vierstündigen Proteststreik gegen die von der Regierung geplante zehnprozentige Personaleinschränkung durch.. In. Paris war der Gasdruck während des Streiks niedrig und der Strom mußte zeitweilig abgeschaltet werden ...

  • Berlin soll endgültig gespalten werden

    Ein neuer Anschlag Reuters stößt auf Widerstand eigener Genossen

    Berlin, 1. Okt. (ND). Auf der letzten Dienstbesprechung der Abteilung Verkehr und Versorgungsbetriebe des Magistrats, deren Leiter bekanntlich Berlins Stadtrat für die Spaltung der Verwaltung, Reuter, ist, erschien überraschend Reuters persönlicher Referent Böhm und übermittelte den Angestellten eine Anordnung seines Chefs, die er kurz vor dem Abflug nach Bonn ihm übermittelt hatte ...

  • Geheimvetrhaiiclliingen über Wesrf-Militärpaktf

    Frankreich ist nicht einverstanden Paris,, 1. Okt. (ADN). Die Verzögerung der Veröffentlichung der Verteidigungspläne des Westblocks wurde am Freitagabend in unterrichteten Kreisen der französischen Hauptstadt damit begründet, daß verschiedene, namentlich nicht genannte französische Minister vorerst über die Einzelheiten der Pläne informiert werden wollen ...

  • andi

    Washington, 1. Okt. (ADN). Auf einer Wahlrede in Salt Lake City pries der republikanische Präsidentschaftskandidat Dewey den Marshall-Plan als Mittel zur Schaffung eines antisowjetischen Blocks in Europa und versicherte, daß er der Bildung eines solchen Blocks seine größte Unterstützung zuteil werden lasse ...

  • De Gaulle will Hitler imitieren

    Paris, 1. Okt. (ADN). General de Gaulle drohte auf einer am Freitag abgehaltenen Pressekonferenz in versteckter Form mit der Entfesselung eines Bürgerkrieges in Frankreich, als' ihm die Frage vorgelegt wurde, unter welchen Voraussetzungen er sich veranlaßt sehe, den Boden der Legalität zu vrrlassen. De Gaulle, der ironisch bemerkte, „bei einer solchen Angelegenheit ist Diskretion geboten", versuchte den Nachweis zu führen, daß heute in Frankreich keine Legitimität mehr bestehe ...

  • Gegen Kevins „Regionalismus

    Paris, l.Okt. (ADN). Zu dem Beschluß der Westmächte, die Berliner Frage dem Sicherheitsrat zu unterbreiten, erklärte der Präsident der UN-Vollversammlung, Evatt (Australien), er würde es vorziehen, daß diese Frage von den interessierten Mächten direkt geregelt wird. Im weiteren Verlauf seiner Ausführungen wandte Evatt sich gegen die von Bevin zum Ausdruck gebrachte Aneicht über die Notwendigkeit von Zusammenschlüssen auf regionaler Basis ...

  • Sozialistisches Polen höchstes Ziel der Jugend

    Warschau, 1.Okt. (ADN). Der Kampf um ein sozialistisches Polen sei das höchste Ziel der polnischen Jugend, heißt es in einer Entschließung des Polnischen Jugendbundes, die der Zentralausschuß des Bundes auf seiner ersten Tagung nach dem Zusammenschluß der polnischen Jugendverbände gefaßt hat. Der Bund will die Jugend vom Einfluß der reaktionären bürgerlichen Ideologie befreien und tritt für eine Erziehung im Sinne fortschrittlicher Wissenschaft auf marxistischer Grundlage ein ...

  • höchsten

    Tokio, l.Okt. (ADN/ND). Im Zusammenhang mit einem mehrere Millionen Dollar umfassenden Finanzskandal hat die japanische Generalstaatsanwaltschaft einen Haftbefehl gegen den ehemaligen Finanzminister Kur us u erlassen. Regierungskreise bemühen lieh, die Affäre zu vertuschen, da Gefahr besteht, daß der ...

Seite 2
  • Der Kriegsheizer Ernst Reuter

    Wenn sich unter den Dutzend Spaltern und Kriegshetzern, die Berlin nicht zur Ruhe kommen lassen wollen, einer befindet, dem der Rang gebührt, der Einpeitscher zu sein, dann ist es der sogenannte Professor Ernst Reuter. Es hatte seine guten Gründe, daß die sozialistische Besatzungsmacht ihn nicht als Oberbürgermeister für Berlin bestätigte ...

  • Versenkung der Borsig-Maschinen bestätigt

    Französische Industriekreise fürchten mißliebige deutsche Konkurrenz

    Wie „Der Tag" berichtet, erklarte der General, ,,die Friedensproduktion von Borsig sei nicht lebenswichtig für Berlin". Gegen diese Behauptung wendet sich selbst „Der Tag". Er erklärt dazu, daß öiese Äußerung Ganevals im schroffen, Gegensatz zur Auffassung des Berliner Magistrats und der gesamten Berliner Wirtschaft stehe ...

  • Das Echo der Arbeiterwelt

    Zum 10. Jahrestag der Veröffentlichung des „Kurzen Lehrgangs der Geschichte der KPdSU (B)"

    Bukarest, 1. Okt. (SNB). In einem Artikel zum 10. Jahrestage der Veröffentlichung der Geschichte der Kommunistischen Partei der Sowjetunion (Bolschewiki) sagt, Rador zufolge, Gheorghiu D e j, der Generalsekretär der rumänischen Arbeiterpartei, daß bereits in der tiefsten Illegalität dies Buch für die rumänische kommunistische Partei der Leitfaden für alle Fragen der Strategie, der Taktik und des Aufbaus der Partei gewesen sei ...

  • Was wurde bisher getan?

    Während der Bezirk Lichtenberg bereits 27 Planungsausschüsse, davon 19 in Treuhandbetrieben, konstituieren konnte, sind im Bezirk Köpenick noch nicht einmal Versammlungen über die Betriebsplanung durchgeführt worden. Insgesamt wurden bisher 22 Pläne aufgestellt, von denen 18 auf die Treuhandbetriebe des Bezirks entfallen ...

  • Kranbau Möthen au! vollen Touren

    Köthen (ND). Der volkseigene Betrieb Kranbau Köthen hat 1946 dank dem Entgegenkommen der SMV seine demontierten und bereits verladenen Maschinen zurückbekommen. Von etwa 90 Granateinschlägen waren Fabrikgebäude und Maschinen beschädigt. Inzwischen ist alles wieder instand gesetzt worden. Heute läuft der modern eingerichtete Betrieb auf vollen Touren ...

  • Über den Abbruch der Berliner Verhandlungen

    In den sechs Sitzungen der Finanzsachverständigen war der schwierigsten Frage, den Rechten der Finanzkommission, nur die zweite Hälfte der 6. Sitzung am 7. September gewidmet worden. Die Sachverständigen kamen nicht dazu, die gegenseitigen Standpunkte zu erörtern. Es wurden auch nicht die Entwürfe fixiert, bei denen eine Übereinstimmung zwischen den Sachverständigen erzielt worden war ...

  • Aus Leserbriefen:

    Der Latour-Abgeordnete, McGovern, der In fler Unterhausdebatte anschließend an Bevins Rede den berüchtigten Ausspruch tat: „Wir müssen mit Stalin genau so wie mit Hitler verfahren", ermunterte im .Oktober 1938 während der Debatte über die Münchener Politik das englische Parlament, Hitler gegen die Tschechoslowakei zu unterstützen ...

  • Lebensmittelpreise im Westen erhöht

    Nach Beginn der Tagung am Vormittag des 30. September hatte der Wirtschaftsrat einen anderen Antrag des Verwaltungsrates auf Erhöhung der Eisen-, Gas- und Strompreise im Hinblick auf die Wahl in Nordrhein-Westfalen mit allen Stimmen gegen zwei CDU- und einen FDP-Abegordneten abgelehnt. In der Generaldebatte über die Erhöhung der Eisen-, Gas- und Strompreise sprachen sich die Linksparteien gegen weitere zusätzliche Belastungen der arbeitenden Bevölkerung aus ...

  • Steigbügelhalter der Unternehmer

    BairUnternehmerverband unter Mithilfe reaktionärer Berliner Parteiführer gegründet

    Gründung dieses Unternehmerverbandes vollkommen einverstanden sei. Auch über die Kräfte, die sonst noch hinter diesem kriegshetzerischen Unternehmerverband stehen, ließ Strutz keinen Zweifel, als er stolz ausführte: „Unser 32köpfiger Ausschuß ist gestärkt durch unsere Menschenmassen auf dem Platz der Republik und die Verhandlungen mit dem Magistrat ...

  • Zuckerindustrie beschließt progressiven Leistungslohn

    Berlin, 1. Okt. (ND). Die Gewerkschaftsfunktionäre und Betriebsleiter aus den 74 Zuckerfabriken unserer Zone nahmen auf einer Arbeitstagung die von der zentralen Lohn- und Tarifkommission ausgearbeiteten Vorschläge und Richtlinien zur Einführung des progressiven Leistungslohnes zur Kenntnis und beschlossen einstimmig, daß der progressive Leistungslohn, für die jetzt beginnende Zuckerkampagne in der gesamten Zuckerindustrie eingeführt wird ...

  • In einem Satz

    GEGEN DIE ERHÖHUNG DER GAS- UND Strompreise bei der Abstimmung fles bizonalen Wirtschaftsrates habe sich die CDU-Fraktion nur darum dagegen gewandt, weil sie sich von der Politik des bizonalen Wirtschaftsdiktators, Dr. Erhard (CDU), distanzieren will, die lebhaften Protest unter der Bevölkerung auslöst ...

  • Sowjetische LehrerdeBegation in Erfurt nnd Weimar

    Weimar, 1. Okt. (ADN). Die sowjetische Lehrerdelegation, die am Deutschen Lehrerkongreß in Eisenach teilnahm, besucht anschließend Erfurt und Weimar. Sie wird u. a. einer Vorstellung im Deutschen National- Theater in Weimar beiwohnen. Der Vorsitzende der sowjetischen Gewerkschaft der Hochschullehrer ...

  • Aus dem Leben unserer Partei

    Die Aufgaben der Betriebsplanungsausschüsse

    In einer Anfang September von der Abteilung Wirtschaftspolitik in Verbindung mit der Org.-Abteilung des Landesverbandes der SED Groß-Berlin durchgeführten Sitzung, an der sowohl Betriebsgruppenleiter aus Treuhand- und SAG-Betrieben als auch die Bezirksvertreter der DTV teilnahmen, nahm der Genosse Miller von der HV Planung der DWK zu den „Aufgaben der Betriebsplanungsausschüsse und der Erstellung eines Betriebsplanes" Stellung ...

  • Starke Beachtung des Referates von Waller Ulbricht

    Moskau, 1. Okt. (ADN). Das Referat des Stellvertretenden Vorsitzenden der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, Walter Ulbricht, auf der 13. Tagung des Parteivorstandes der SED über „Die theoretische und praktische Bedeutung der Entschließung des Informationsbüros über die Lage in der Kommunistischen Partei Jugoslawiens und die Lehren für die SED" hat in Moskau starke Beachtung gefunden ...

  • Wen trifft es?

    „Was? Ich wäre kein Aktivist, wo ich doch sämtliche Reden und Artikel über den Zweijahresplan gelesen habe?" „Und was werden Sie tun?" „Tun? Dafür sind doch andere da." Aus: ^Frischer Wind"

Seite 3
  • 46. Fortsetzung

    Die Franzosen befanden sich noch im Verwaltungsgebäude. Oben auf der Brücke und auf allen Treppen am Schacht standen, dicht gedrängt, dreckig und zerlumpt, die Kumpels. Die Masse aus der Waschkaue wälzte sich geräuschvoll auf den Zechenplatz und bildete um die Soldaten, die an der Markenkontrolle in einer Gruppe standen, einen Kreis ...

  • Treuhandbetriebe heute - volkseigene Betriebe morgen

    „Die volkseigenen Betriebe der Ostzone und die Treuhandbetriebe in Berlin sind die Grundlagen bei der Durchführung des Berliner Zweijahrplans." Diese Losung der 3. Wirtschaftspolitischen Tagung des Landesverbandes Groß-Berlin der SED am 17. September 194S zeigte klar die Bedeutung, die den Treuhandbetrieben im Berliner Wirtschaftsleben zukommt ...

  • Kulturhund und Zweijahrplan

    Diskussionen der Kuhursdialleaden in allen Laudesverbänden

    Der Kulturbund zur demokratischen Erneuerung Deutschland? führte im Verlauf der letzten beiden Monate eine starke Aktivierung der Kuiturschaifenden für ihre Mitwirkung am ZweijahrpSan durch. In allen Landesverbänden fanden wichtige Konferenzen statt, auf denen dieses Thema in den Mittelpunkt der Referate und der Diskussionen gerückt war ...

  • Lyssenko 50 Jahre alt

    Lyssenko hat das Werk der großen russischen Gelehrten Iwan Mitschurin fortgeführt und weiterentwickelt. Seine Lehre über die stadienweise Entwicklung der Pflanzen ist eine der größten Errungenschaften der Biologie der letzten zehn Jahre. Diese Theorie erstreckt sich auf die Genetik, die Selektion, den Samenbau, die Agritechnik, die Pflanzenphysiologie und andere Gebiete der Biologie und der Agronomie ...

  • Gegen die Kriegshetze

    l m N a m en des Geistes

    Wenn wir es nicht tagtäglich hörten und sähen und läsen — wie. könnten wir das Unglaubliche glauben? Über die Trümmer unserer Städte, über die Gräber unserer Lieben, deren Todesschrei uns doch noch in den Ohren gellt, klingen schon wieder die ersten Takte einer neuen Kriegsmusik. Wahnsinnige rühren die Trommeln, Verbrecher schüren die Glut, und kalte Rechner sorgen dafür, daß das Pulver trocken bleibt ...

  • Nachprüfung von Sperrkonten

    Die Pressestelle der Deutschen Wirtschaftskommission teilt mit: Bei der Durchführung der Währungsreform auf Grund des Befehls Nr. 111 des Marschalls Sokolowskij wurden die Bargeldbeträge und die Salden der Spareinlagen, der laufenden und anderen Konten bei Kreditinstituten, soweit sie 5000,— RM überstiegen, auf Sperrkonten 'gelegt ...

  • Fünfjahrplan der CSR gebilligt

    Prag, 1. Okt. (ADN). Die tschechoslowakische Regierung hat den Fünfjahrplan für die Zeitspanne 1949/53, der eine Erhöhung der Industrieproduktion um 130 Prozent vorsieht, endgültig gebilligt. Nach Annahme des neuen Planes unterzog Ministerpräsident Zapotocky den Zweijahrplan für die tschechoslowakische Wirtschaft, der am 28 ...

  • Berliner Rundfunk

    Mittelwelle: 358,7 m = 841 kHz Deutschlandsender: 1571 m = 191 kHz Sonnabend, 2. Oktober 5.00 u. 6.00. Wetter und Nachrichtpn / 5.30: Für den Arbeitsweg / 6.30: Lügen der Woche I 6.50: Junge Welt / 7.00: Nachrichten ' 8 00: Nachrichten / 8.33: Suchdienst / 9.00: Schulfunk ' 11.00: Nachrichten 11.30: Mittagskonzert / 12 ...

  • Telefongehäuse aus Thüringen

    Weimar (ADN). Der Zweijahresplan für den volkseigenen Betrieb „Elektro-Isolierwerk Köppelsdorf"( die größte Kunstharzpresserei Thüringens, setzt eine Verdreifachung der Produktion zum Ziel, so daß mit rund 2,4 Millionen DM der Umsatz von 1937 erreicht wird. DLG-Ausstellung in Leipzig Berlin ^(ADN). Eine Ausstellung der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft wird im Mai 1949 in Leipzig stattfinden ...

  • WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

    Guthabenbescheinigungen ausbezahlt

    Berlin (ADN). Die Auszahlungen der Guthabenbescheinigüngen aus dem letzten Geldumtausch sind im sowjetischen Sektor von Berlin mit dem 30. September termingemäß abgeschlossen worden. Die Berliner Sparkasse hatte vom Stadtkontor rund 304 OM Guthabenbescheinigungen übernommen, die über eine Summe von 76,2 Millionen DM lauten ...

  • Kurznachrichten

    Berlin (ADN). Ein hydraulicher Stubbenroder „Mammut", dessen Zugleistung um 10 Tonnen größer sein soll als bei den älteren Modellen, wird zur Zeit im Auftrag des Kuratoriums für Technik in der Landwirtschaft entwickelt. Chemnitz (ADN). Seinen ersten Exportauftrag realisierte der volkseigene Textilbetrieb „Pastell" in Limbach nach Finn ...

  • Bank von Frankreich entscheidet $ über Industriekredite

    Paris (ADN)- Die Bewilligung von Industriekrediten und die Erneuerung bestehender Kredite durch Banken und andere Finanzinstitute wird laut Verfügung des französischen Finanzministeriums mit sofortiger Wirkung von einer Genehmigung der Bank von Frankreich abhängig gemacht.

Seite 4
  • Spalter führten Bewag zum Bankrott!

    Neubau des Kraftwerkes West muß eingestellt werden / Stadtrat Reuter verschleiert die Sachlage mens zur Erfüllung seiner Pflichten mitgeteilt werden muß."

    Das Kapital dieser Gesellschaft betragt nur etwa 2,28 Mill. Mark, ihre laufenden Einnahmen schätzungsweise 6,3 Mill. Mark, im Monat."* Die laufenden Verpflichtungen per 31. August 1948 betragen jedoch einschließlich der laufenden Aufwendungen für den Neubau dtes Kraftwerkes mehr als 21 Mill. Mark. Diese katastrophale Finanzlage war den zuständigen amtlichen Stellen schon lange kein Geheimnis mehr ...

  • t)eüt{d\& $po*tafttfd\iifi luMftitüi&t'

    Berlin, 1. Okt. <N,D). Am Freitagvormlttag trat im Haus der Freien Deutschen Jugend in der Kronenstraße der Deutsche Sportausschuß zu seiner ersten konstituierenden Sitzung zusammen. Am 1. August hatte die Freie Deutsche Jugend und der Freie Deutsche Gewerkschaftsbund einen Aufruf zur Bildung des Deutschen Sportausschusses erlassen ...

  • %'it dt ünb ifa\q wen jjiebcH^CH

    Berlins erste repräsentative Fußball-Aufgabe

    BERLIN. Am Sonntagnachmittag geht Fußball-Berlin im Poststadion an die erste repräsentative Aufgabe der Saison 1948/49. Nach verschiedenen Verhandlungen mit süddeutschen und mitteldeutschen Städten, die zu keinem erfolgreichen Abschluß führten, ist nun Niedersachsen der Gegner Berlins geworden. Da Niedersachsen am gleichen Tag noch einen anderen Vergleichskampf bestreitet, hat man für Berlin eine Mannschaft nominiert, die nicht als ausgesprochene „1 ...

  • Ein Volksfest soll es werden

    Sozialhilfe Berlin-Mitte schafft Fröhlichkeit, um Not zu lindem

    Der Winter steht vor der Tür. Noch hat der Magistrat keine Anstalten getroffen, um dem zu erwartenden Schrecken zu begegnen. In der Erkenntnis dessen ergriff die Sozialhilfe Berlin-Mitte von sich aus die Initiative, um Geldmittel zur Linderung der Wintersnot bereitstellen zu können. Um der Bevölkerung das Spenden zu erleichtern, Wird am 15 ...

  • /SSteekbLstt tiuidieUa

    j&hiraJä)®

    Reinickendorf: Anstalten, Kranke und Kinder der Kartengruppe IV a, erhalten als Fettzuteilung für die 1. Oktober-Dekade Butter. Die übrige Bevölkerung 70 % Butter, 30 °/i Margarine. Haushalte mit fünf und mehr Personen auf Abschnitt 41 des Haushaltsausweises 4. Ausgabe eine Rolle Nähgarn. Der Abschnitt verfällt am 30 ...

  • Bannmeile undemokratisch

    Ein Brief General Kotikows an Dr. Suhr

    Berlin, 1. Okt. (ADN). Der sowjetische Stadtkommandant von Berlin, Generalmajor Kotikow, hat den Vorschlag des Stadtverordnetenvorstehers Dr. Suhr auf Schaffung einer Bannmeile im Zentrum Berlins nach sorgfältiger Prüfung als undemokratisch und den in demokratischen Ländern bestehenden Vorschriften widersprechend abgelehnt ...

  • Erneuter Reinfall der UGO

    Trotz RIAS-Aufruf und Flugblätter der UGO und der „drei demokratischen Parteien", der Belegschaftsversamlung am 25. September 1948 fernzubleiben, hatten sich, wie schon berichtet, 534 Kollegen an dieser Versammlung beteiligt. Sie entschieden sich gegen den UGO-Betriebsrat und für sofortige Neuwahl eines Betriebsrats ...

  • Todesopfer einer verantwortungslosen Autoraserei in Neukölln

    Berlin, 1. Okt. (ND). Am Freitagabend erelgnete sich in Neukölln, Hermannstraße Ecke Emserftraße, ein schwerer Verkehrsunfall, der ein Todesopfer und mehrere Verletzte zur Folge hatte. Ohne die allgemein gültigen Stoppzeichen oder das Vorfahrtsrecht zu beachten, raste ein Überfallwagen der Stumm-Pollzei aus der Emserstraße mit 90 km Geschwindigkeit über die Straßenkreuzung ...

  • Schwarz (Gesundbrunnen)

    Junlk (Charlottenburg) Kipp ei Senglaub (Wilmersdorf) (Oberschöneweide) Zöllner Graf Wax (Oberschönem) (Charlottbg.) (Obschwde.) Scheibe Schemel Rohrberg (Goßlar) (beide TSV Braunschweig) Fracke Liese (beide TSV Braunschwelg) Bothe (Hannover 96) Grabitz (Arminia-Hannover) Ebenfalls am Sonntag geht die Berliner „Fohlenmannschaft" (das sind die Repräsentativen von morgen und übermorgen) auf Reisen und tritt in Salzwedel in Aktion ...

  • QelnefkiHei mit dicht!

    Sonnabend, 2. Oktober 1948 Wejßensee: Die Funktionärkonferenz ist vom 2. dktober auf Sonnabend, den 9. Oktober, um 16 Uhr, verlegt worden. Sonntag, 3. Oktober 1941 Neukölln! 8.30 Uhr: Konferenz aller Organisationsleiter der Stadt-, Bezirks-, Wohn- und Betriebsgruppenleltungen, Volkshaus Britz. Lichtenberg: 9" Uhr, Werbesonntag, Stadtbezirke I, II, III und IV, Mahlsdorf und Marzahn, Treffen in den bekannten Lokalen ...

  • USA-Offiziere verlangen UGO-Propaganda

    Dieser Tage erschienen zwei Vertreter der amerikanischen Militärregierung auf dem Lehrbauhof des Magistrats in Neukölln, um über den Stand der dort geleisteten Gewerkschaftsarbeit Erkundigungen einzuziehen. Ihre besondere Sorge war, ob von dem Lehr- und Ausbildungspersonal etwa nur „einseitige gewerkschaftliche Information" an die Umschüler gegeben werden ...

  • Chefredaktion: Max Nierich und Lex Ende

    Redaktion: „Neues Deutschland", Berlin N 54, Schönhauser Allee 176 — Sprechstunden der Redaktion: nur von 13 bis 14 Uhr — Telefon: 42 50 21 (Tag- und Nachtdienst) — Honorarzahlungen: Dienstag und Freitag von 13 bis 16 Uhr — Verlag: Berlin SW 68. Zimmerstraße 87-91 — Bankkonto: Berliner Stadtkontor Nr ...

  • Westdeutsche Handballer kommen nicht

    Das für morgen, 11 Uhr, Im Mommsen-Staflion vorgesehene Ausscheidungsspiel um den Deutschen Handballpokal zwischen den Auswahlmannschaften von Berlin und Westdeutschland mußte einem Kampf der Berliner Pokalmannschaft gegen eine Nachwuchself Berlins geopfert werden. Die westdeutschen Handballer konnten keine Flugkarten vorlegen und erhielten deshalb keine Interzonenpässe ...

  • Verspätete Schwimm- Meisterschaften

    BERLIN. Es Ist zwar schon ziemlich spät für die Durchführung einer Schwimm-Meister» schaft — die, wohlgemerkt, den Höhepunkt der Sommersaison bilden soll — aber sie findet statt. Heute und morgen werden Berlins Schwimm-Meister 1913 ermittelt. Durchführungsort ist das Volksbad Charlottenburg in der Krummestraße, wo der Beginn für Sonnabend auf 19 Uhr und für Sonntag auf 15 Uhr festgesetzt wurde ...

  • Achtung, Konsumgenossenschaften!

    Am Sonntag, dem 3. Oktober 1948, 10 Uhr, findet !m Haus der Kultur der Sowjetunion, Marmorsaal, eine Zusammenkunft aller ehemaligen Schüler der Genossenschaftsschulen statt. Es spricht Professor Drj ■Hermann Duncker über „Der Soziallsmus und unsere sozialistische Verpflichtung". Mitglieder, Delegierte und Obleute sind gleichfalls «ingeladen ...

  • SS-Hauptsturmführer freigesprochen

    Berlin, 1. Okt. (ADN). Ein früherer „SS- Hauptsturmführer", der jetzt 42jährige Sportlehrer Hugo Murero aus Neukölln, war am Freitag wegen Fragebogenfälschung vor dem Unteren amerikanischen Militärgericht angeklagt und wurde freigesprochen, obwohl nachgewiesen wurde, daß er tatsächlich Mitglied der SS ...

  • „Ein bunter Vormittag"

    Wird im Friedrichstadt-Palast am Sonntags, dem 3. Oktober, vormittags 11 Uhr, von der „Berliner Zeitung" und dem Berliner Rundfunk veranstaltet. Der gesamte Erlös wird der „Sozialhilfe Groß-Berlin" zugute kommen. Es spielt das große Unterhaltungsorchester des Berliner Rundfunke mit Willi Lachner.

  • Augenzeugen berichten

    Am 5. Oktober 1948 sprechen um 17 Uhr im kleinen Festsaal der DWK, Eingang Leipziger Straße, III. Etage, Frau Elli Schmidt und Frau Käthe Kern über „Die Rolle der Frauen im Lande des Sozialismus und im volksdemokratischen Ungarn."

Seite
Zerstörung aller Atomwaffen Volle Schaufenster Lob der Bomben im „Telegraf — die Berlin zerstörten Ernste Warnung an die Arbeiterführer der USA äfSÄÄ %e^™LS™s Ein anderer versuchte es Frankreichs Arbeiterklasse im Kampf Berlin soll endgültig gespalten werden Geheimvetrhaiiclliingen über Wesrf-Militärpaktf andi De Gaulle will Hitler imitieren Gegen Kevins „Regionalismus Sozialistisches Polen höchstes Ziel der Jugend höchsten
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen