16. Jun.

Ausgabe vom 28.09.1948

Seite 1
  • Aus Leserbriefen

    Seite 3: Die Rede Wyscliinskijs Berliner Ausgabe DEUTSCHLANDS EINHEITSPARTEI SOZIALISTISCHEN Z ENTRALOR GAN DER Berlin, Dienstag, 28. September 1948 Einzelpreis 15 Pf. 3. Jahrgang / Nr. 226 neue Bombennächte für Berlin Westpresse will Moskauer Vereinbarung über Berlin in letzter Minute von den Westalliierten gesprengt Berlin, 27 ...

  • Durchbruehsversudi von „Tagesspiegel" und „Telegraf ' für Hitler und Forlsetzung seines Krieges

    Der Beschluß der Westmächte, die sogenannte Berliner Frage vor den Sicherheitsrat zu bringen, hat tiefe Enttäuschung und scharfe Entrüstung in ganz Berlin, besonders in den Westsektoren, hervorgerufen. Es genügt nicht, „den Abbruch der unmittelbaren Verhandlungen zwischen den Großmächten bu bedauern", wie es der Magistrat gestern tat ...

  • Die Montagsitzung der UN

    Paris, 27. Sept. (ADN). Auf der Vormittagssitzung der UN-Vollversammlung am Montag bezeichnete der Delegierte Neuseelands, James Thorn, die Organisation der Vereinten Nationen als eine Brücke- in der gespaltenen Welt, die unbedingt erhalten werden müsse. Entsprechend dieser Vereinbarung wurde den vier ...

  • Moskauer Vereinbarung über Berlin in letzter Minute von den Westalliierten gesprengt

    Berlin, 27. Sept. (ND). Die in Moskau, teils in Berlin geführten Verhandlungen über Berlin waren erfolgreich. In weniger als in acht Tagen hätte Berlin wieder normale Verhältnisse haben können. Alles war nur noch eine Angelegenheit rein technischer Natur. In letzter Minute haben die Westmächte sowohl ihre eigenen Vorschläge als auch die schließlichen Vereinbarungen preisgegeben und beschlossen, die sogenannte Berliner Frage vor den Sicherheitsrat zu bringen ...

  • Clementis antwortet Bevin

    „Weltregierung11 bedeutet Aufgabe aller Prinzipien der UN-Charta

    Clementis befürwortete die der UN-Vollversammlung am Sonnabend von W y - schinskij unterbreiteten Vorschläge, denen zufolge die Land-, See- und Luftstreitkräfte der fünf Großmächte um ein Drittel herabgesetzt, alle Atomwaffen verboten und innerhalb des Sicherheitsrates Kontrollorgane geschaffen werden sollen, welche die Durchführung der Maßnahmen zur Beschränkung der Rüstungen und der Streitkräfte und hinsichtlich des Verbots der Atomwaffen überwachen und kontrollieren sollen ...

  • Magistratsmehrheit gegen Verständigung

    Berlin, 27. Sept. (ND). Bereits am Sonnabend konnte Dr. Friedensburg in privaten Kreisen „voraussagen", was erst am Sonntagabend der Öffentlichkeit bekannt wurde: Der Bruc'i der Moskauer Vereinbarungen durch die Westmächte. Mit einer Übereile, die selbst in den bürgerlichen Parteien Bedenken hervorrief, wurde der Magistrat für Montag zusammengerufen ...

  • Auslandsecho zur Wyschinskij-Rede

    Berlin, 27. Sept. (ADN). Die niederländischen Zeitungen veröffentlichen an hervorragender Stelle Auszüge aus der Rede des sowjetischen stellvertretenden Außenministers Wyschinkij auf der Sonnabendsitzung der UN-Vollversammlunig. Die Blätter weisen in ihren Kommentaren darauf hin. daß die Sowjetunion für einen gerechten Frieden eintritt und Maßnahmen vorschlägt, die eine neue deutsche Aggression verhindern, ohne den friedlichen Aufbau Deutschlands zu beeinträchtigen ...

  • Was in Moskau zur Normalisierung Berlins vereinbart wurde

    In ihrer Note an die Regierungen der USA, Großbritanniens und Frankreichs vom 14. Juli d. J. hat die Sowjetregierung festgestellt, daß die in Berlin entstandene Lage das Ergebnis der von den Regierungen der USA, Englands und Frankreichs durchgeführten Verletzungen der auf der Potsdamer Konferenz angenommenen Beschlüsse und der zwischen den vier Mächten getroffenen Vereinbarungen über den Kontrollmechanismus in Deutschland ist ...

  • Schuman wurde überrumpelt

    Paris, 27. Sept. (ADN). Bei der Fassung des Beschlusses der Westmächte, dem Sicherheitsrat die Berliner Frage zu unterbreiten, sei der französische Außenminister Robert Schuman von den Außenministern Großbritanniens und der USA, Bevin und Marshall, „überrumpelt" worden, erklärte Reuter zufolge der bekannte französische Kommentator Pertinax ...

  • Verleumdungen der Bahnpolizei

    Der „Telegraf" vom Sonntag bauscht eine entsprechende DENA-Meldung mit hetzerischen Worten auf: „Aufsehenerregende Zwischenfälle", „Gewaltmaßnahmen gegen die Leser", „Weigerung der Fahrgäste", „Schlägereien", „Einige Beamte wurden auf dem Zug gedrängt". Das alles hat nicht stattgefunden — aber so wünscht man es ...

  • Scharfe Kritik der französischen Presse

    Paris, 27. Sept. (ADN). Der Beschluß der Westmächte, die Berliner Frage dem Sicherheitsrat der Vereinten Nationen zu unterbreiten, wird von der französischen Presse scharf kritisiert. Die Pariser Zeitungen geben der Befürchtung Ausdruck, der Beschluß könne die Kluft zwischen dem Osten und'dem Westen noch erweitern ...

Seite 2
  • Praktische Vorschläge - oder Phrasen?

    Zwei Reden erregten in den letzten Tagen unsere besondere Aufmerksamkeit. Besser gesagt, das Interesse aller anständigen Leute, denen die Erhaltung des Friedens am Herzen liegt. Es war einmal die Rede des Generals Marshall, die vorgab, dem Frieden zu dienen und zweitens die Rede des sowjetischen Außenministers Wyschinskij, die praktische Vorschläge für einen reellen Frieden brachte Wyschinskijs Rede bedeutete eigentlich noch mehr sie wies den einzigen überhaupt gangbaren Weg ...

  • Offensive der Industriellen

    Düsseldorf, 27. Sept. (ADN). Auf der Tagung des Vereins Deutscher Eisenhüttenleute, die in der vergangenen Woche im Düsseldorfer Planetarium stattfand und an der mehr als 2000 Personen teilnahmen, wurde eine Entlastungsoffensive für die Schwerindustriellen aus den Westzonen gestartet, die wie Krupp und Flick in Nürnberg und R o e c h 1 i n g in Rastatt mit ihren angeklagten Mitarbeitern als Kriegsverbrecher von Militärgerichten verurteilt wurden ...

  • Schwarze Reichswehr in Britenzone

    Militärregierung mustert ehemalige deutsche Soldaten — Stammrollen und Urlaubsscheine

    Jede Freizügigkeit ist aufgehoben, denn den „Gemusterten" ist jede mehr als zweitägige Entfernung vom „Musterungsort" verboten. „Längerer Urlaub" wird nur erteilt, wenn er 24 Stunden vorher beantragt worden ist. Ein besonderes Verbot, ebenfalls auf der Musterrolle vermerkt, besteht" für das Verlassen der britischen Zone ...

  • Verstärkter Handel Polen-Ostzone

    Berlin, 27. Sept. (SNB). Als Ergebnis der Besprechungen, die unter Teilnahme der Deutschen Wirtschaftskommission durchgeführt wurden, ist am 25. September ein Zusatzabkommen zwischen der sowjetischen Besatzungszone Deutschlands und Polen über gegenseitige Warenlieferungen im Jahre 1948 unterzeichnet worden ...

  • SED zeigt den Weg aufwärts

    Mit Interesse lese ich die Artikel unter der Spalte: „Aus dem Leben unserer Partei" im „Neuen Deutschland". Es dürfte wohl keine westlich lizenzierte Zeitung geben, die derart wahrheitsgemäß fehlerhafte Auswirkungen in der von ihr vertretenen Richtung aufzeigte. Diese offene wahrheitsgemäße Kritik wird den demokratischen Aufbau fühlbar vorantreiben und Schlacken und Hindernisse zum Wohle der Werktätigen beseitigen ...

  • Werty©ISe Borsig-Mcaschineit

    im Tegeler See versenkt

    B e rl 1 n , „7. Sept. (ND). Wie die Nachrichtenagentur BPD erfährt, wurden in letzter Zeit zahlreiche Schleppkähne mit Werkbänken, Instrumenten und Metallteilen aus den Borsig-Werken beladen und auf Befehl der französischen Militärregierung im Tegeler SeT versenkt. Diese sensationelle Enthüllung wurde von einem Schiffer des Schleppkahns Nr ...

  • Horst Stern auf freiem Fuß

    Berlin, 27. Sept. (ADN). Der vom sowjetischen Militärgericht in Berlin wegen Teilnahme an den Provokationen nach der Reichstagskundgebung am 9. September verurteilte Schüler Horst Stern, dessen Freiheitsstrafe auf ein Jahr Freiheitsentzug mit Bewährungsfrist von einem Jahr bei gleichzeitiger Haftentlassung herabgesetzt worden war, wurde am Montagnachmittag auf freien Fuß gesetzt ...

  • Unternehmerverbände werden aktiv

    Frankfurt (Main), 27 Sept. (ADN/ND). In dem Gesetz über die Errichtung sogenannter „Wirtschaftsstellen" durch die Bizonenbehörden ist eine Beteiligung der Gewerkschaften vorgesehen. Die 18 Unternehmerverbände der britischen Zone haben jetzt dagegen Stellung genommen und eine paritätische Beteiligung der Gewerkschaften in den Wirtschaftsstellen in einem Schreiben an den Präsidenten des Wirtschaftsrates, Dr Erich Köhler, abgelehnt ...

  • Betriebsrätinnen fordern . . .

    Berlin, 27. Sept. (ND). Gleicher Lohn für gleiche Arbeit, der Frauenhaushaltstag, der Wirtschaftsplan und die verfehlte Magistratspolitik waren Hauptthemen der Aussprache einer ersten Konferenz der Betriebsrätinnen und Leiterinnen der Frauenkommissionen im Bezirk Prenzlauer Berg. In einer Entschließung forderten die Frauen, der Magistrat möge sich mit notwendigen Maßnahmen befassen, die der arbeitenden Bevölkerung über den kommenden Winter helfen ...

  • Amerikanischer „Kohlenklau"

    Berlin, 27. Sept. (BPD). Die Firma Willi G e i ß 1 e r in Steglitz führte im Auftrage der sowjetischen Besatzungsmacht Messinggießarbeiten aus und erhielt dafür eine bestimmte Menge Kohle aus dem sowjetischen Sektor. Wie jetzt verlautet, beschlagnahmte die amerikanische Militärregierung unberechtigt einen erheblichen Teil dieser Brennmaterialien ...

  • Britische Soldaten gegen Krieg§politik

    London, 27. Sept. (ADN). Ehemalige Angehörige der britischen Armee, die am zweiten Weltkrieg teilgenommen hatten, haben einen offenen Brief an die britische Jugend gerichtet, in dem sie die Kriegspolitik der Labourre?ierung anprangern. Zur Rechtfertigung ihrer Politik, so heißt es in diesem Schreiben, spricht die Regierung von einer Bedrohung Großbritanniens durch die Sowjetunion ...

  • Reinen Tisch ...

    l, Folgende nervenkitzelnde Meldung erschien in der gestrigen Sonderausgabe des „Tages- Spiegel": „Berlin (DENA). Bestimmte Berliner Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens stehen, nach Mitteilung aus Kreisen der Berliner West-Polizei seit einiger Zeit unter einem Polizei-Sonderschutz, der, wenn erforderlich, erhöht werden kann ...

  • Provokationen erneut gescheitert

    Berlin, 27 Sept. (ND). In einer gut besuchten öffentlichen Versammlung des SED- Kreises Steglitz sprach Adolf Deter vom Landesvorstand Groß-Berlin. Er geißelte mit rcharfen Worten die kriegshetzerische Politik der weltlich lizenzierten Zeitungen und betonte, daß gerade jetzt jeder für den Frieden eintreten müsse ...

  • Slawen der USA für die Sowjetunion

    New York, 27. Sept. (ADN). Mit stürmischem Beifall begrüßten die Delegierten des allslawischen Kongresses den Vorsitzenden der New-Yorker Ortsgruppe, Pirinsky, der in Chikago verhaftet, aber gegen „Ehrenwort" vorläufig wieder freigelassen worden war. D?r Vizepräsident forderte In seiner Eröffnungsansprache a'le Amerikaner slawischer Herkunft auf, den Kandidaten der FortscMttpartei ...

  • Spaltung der Abteilung für Arbeit?

    Berlin, 27. Sept. (ADN). Die von den Mehrheitsparteien gegen den Leiter der Abteilung für Arbeit, Stadtrat Waldemar Schmidt, erhobenen Vorwürfe wegen seiner Weigerung, UGO-Tarifverträge zu registrieren, sollen nur als Vorwand dienen, um die bereits vorbereitete Spaltung der Abteilung für Arbeit durchzuführen, verlautet aus Magistratskreisen ...

  • Neue Offensive der Volksarmee

    Nanking, 27. Sept. (ADN). Zwischen den Städten Ishow und Suichung, entlang der Eisenbahnlinie Peking—Mukden, gingen starke Kräfte der demokratischen Volksarmee auf 150 Kilometer breiter Front zur Offensive über. Gleichzeitig, begannen Einheiten der Volksarmee im Westen der Provinz Suiyuan mit Offensivkämpfen ...

  • Öffentliche Konferenz zum Winier-Noiprogramm

    Eine Einladung zu dieser Konferenz erging sowohl an die Mitglieder des Berliner Magistrats als auch an die Bezirks, und Stadtverordneten. Dr. S u h r verstieg sich am Montagnachmittag in der „Schwatzbude" am Steinplatz zu der Behauptung, daß Ottomar Geschke nicht berechtigt sei, eine derartige Sitzung „im Interesse der Einwohner Berlins" durchzuführen ...

  • Holländische Arbeiter über CSU

    Prag, 27. Sept, (ADN). „Wir kamen in die Tschechoslowakei, um die Wahrheit zu erkunden, wir haben uns überall von der geistigen und religiösen Freiheit des tschechoslowakischen Volkes überzeugen können, während wir nirgends eine Spur von Terror gefunden haben", betonte der Leiter der niederländischen Gewerksdiaftsdelegation vor seiner Abreise aus Prag ...

  • heacliämendea Dokument

    Auf der „Polizeilichen Registrierbescheinigung für ehemalige VVehrmachtsangehBrlge" ist nachstehender Vermerk: Der Inhaber dieses Dokumentes darf nicht a) mehr als zwei Nächte von seinem ständigen Wohnsitz entfernt bleiben, ohne vorher die Erlaubnis der Polizeibehörde eingeholt zu haben, bei der er registriert ist ...

  • Marshall-Gelder um 60 Prozent gekürzt

    Gesamtbedarf der Bizone von 450 Millionen auf rund 180 Millionen Dollar zusammengestrichen

    Aus unterrichteten Kreisen verlautet, wie DPD meldet, daß die Planungskommission der europäischen Marshall-Plan-Länder den Bedarfsplan der Bizonc für das zweite ERP- Jahr 1949/50 erheblich gekürzt hat. Es wird darauf hingewiesen, daß der vorgeschlagene Gesamtbsciarf der Doppelzone von 450 Millionen Dollar auf rund 180 Millionen Dollar zusaiEmen^estrichsn wurde ...

  • Elektriker schlagen „Max-Hütte"

    Weimar, 27 Sept (ADN) Aus einem Wettbewerb zwischen den volkseigenen Betrieben „Elektroinstallations- Werke Thüringen" in Oberweimar und der „Max-Hütte" in Unterwellenborn ging das Elektroinstallations-Werk als Sieger hervor Dem Sieger des Wettbewerbs wurde vom thüringischen Volksbildungsminister Frau Dr Torhorst, im Rahmen einer Feierstunde im Großen Sendesaal des Funkhauses in Weimar ein Ehrengeschenk überreicht ...

  • Wiederaufbaubrigaden nach Vietnam

    Paris, 27 Sept (ADN). Die Entsendung von Wiederaufbau-Brigaden nach Vietnam ist vom Internationalen Studentenbund beschlossen worden. Die ersten Arbeitsgruppen sollen am 17. November, dem Internationalen Studententag, Europa verlassen. Der Studentenbund hat Ärzte. Chemiker. Ingenieure und andere Fachkräfte aufgefordert, durch ihre Teilnahme den internationalen Kampf gegen die Kolonialherrschaft aktiv zu unterstützen ...

  • Todesurteil für Schwarzhändler

    Prag, 27 Sept. (ADN). Das erste Todesurteil wegen Schwarzmarktvergehens in der Tschechoslowakei ist gegen den Schwarzhändler Emanuel Karlik von einem Prager Gericht gefällt worden. Karlik war in Geschäftsräume des Nationalkomitees eingebrochen und hatte Lebensmittelkarten für insgesamt 50 000 Kilo Fleisch, 9000 Kilo Margarine sowie große Mengen anderer Lebensmittel gestohlen ...

  • Holländische Salzheringe in Berlin

    Berlin, 27. Sept. (ADN). 268 Tonnen holländische Salzheringe, die noch in der letzten Septemberdekade im sowjetischen Sektor Berlins ausgegeben werden sollen, sind bereits in Berlin eingetroffen. In der Anlieferung der Heringe war eine Verzögerung eingetreten, da an der Küste bei Rostock Windstärke Zehn herrschte und der Dampfer nach Warnemünde umgeleitet werden mußte ...

  • Pensionen an Nazi-Beamte?

    Frankfurt (Main), 27. Sept. (ADN). Seit geraumer Zeit behauptet sich in der Öffentlichkeit Westdeutschlands hartnäckig das Gerücht, daß frühere Beamte des öffentlichen Dienstes, vor allem der Reichsbahn, der Post und der allgemeinen Staatsverwaltung, die wegen ihrer Mitgliedschaft in der Nazipartei zur Entlassung kamen ...

  • 10 000 Rinder verschoben

    Lübeck, 27. Sept. (ADN). Über 10 000 Rinder hatte die größte Viehschieberbande der Nachkriegszeit in'der britischen Zone dem Schwarzen Markt zugeführt. Ihre Verteilerorganisation erstreckte sich auf die gesamte Zone. Der Hauptangeklagte, U e s t e r s , aus Erkelenz (Rheinland), wurde vom Lübecker Landgericht zu fünf Jahren Zuchthaus verurteilt ...

  • Jugend dei CSR vereinigt sich

    Prag, 27. Sept. (TASS). Auf einer Jugendtagung in Brno (Brunn) wurde beschlossen, sämtliche Jugendorganisationen der Tschechoslowakei in einer einheitlichen Jugendorganisation zu vereinigen. Im Herbst 1948 wird in Prag der Vereinigungskongreß aller Jugendorganisationen der Tschechoslowakei stattfinden ...

  • NDP fordert Kleiderkarte

    Berlin, 27. Sept. (ADN). Der Vorstand der Nationaldemokratischen Partei hat sich an die Präsidenten der fünf Landtage der sowjetischen Zone gewandt und um eine Abstimmung in den Parlamenten über die Einführung einer Bekleidungskarte für Webwaren, Spinnstoffe und Schuhwerk gebeten.

  • Jüdische Graber geschändet

    Hamburg, 27. Sept. (ADN). 28 jüdische Gräber wurden in der letzten Woche auf einem jüdischen Friedhof der Hansestadt von bisher unbekannten Tätern geschändet. Die faschistischen Rowdies rissen die Grabsteine um und zerstörten die Heckeneinfriedungen der Gräber.

  • Verboten

    wurden von der amerikanischen Militärregierung die für Mittwoch, 29. September, 19 Uhr, angekündigten drei öffentlichen Versammlungen (Kolonnen-Schule, Helmholtz- Schule, Parteiheim). Genossen, besucht am Mittwoch dafür um so zahlreicher eure Gruppensitzungen!

  • Whisky in Uniform

    Krefeld, 27. Sept. (EB). In Krefeld überfielen fünf Männer in englischer Uniform drei deutsche Polizisten, belästigten Zivilisten und warfen Fensterscheiben ein. Der englischen Militärpolizei gelang es, die Angreifer festzunehmen.

  • Stadtrat Waldemar Schmidt spricht am Dienstag, 28. September, 19 Uhr, Mariendorf, Kaiserstrane, Eckener-Schule, Ober das Thema: „Was bringt uns der Winter?" „Unsere Zukunft — der Sozialismus"

    lautet das Thema einer öffentlichen Jugendversammlung am Mittwoch, 29. September, 19 Uhr, in der 2. Volksschule, Friedrich- Wilhelm-, Ecke Werderstraße in Tempelhof. Jugendliche, erscheint In Massen!

  • Aus Leserbriefen

    Planmäßige Provokation

    K. G., Berlin-Niederschönhausen

Seite 3
  • Die Gründung der I. Internationale

    Als Karl Marx und Friedrich Engels am Vorabend der bürgerlichen Revolution von 1848 der Internationalen Arbeiterschaft im Manifest der Kommunistischen Partei zuriefen: „Proletarier aller Länder vereinigt euch", waren es nur wenige, die diesen Ruf vernahmen. Denn noch fehlten die Voraussetzungen dafür ...

  • Vereinigte Staaten betreiben Expansionspolitik

    Anders steht es um die Außenpolitik der Vereinigten Staaten von Amerika. Nach Beendigung des zweiten Weltkrieges hat die USA-Regierung ihre Außenpolitik geändert. Von der Politik des Kampfes gegen die aggressiven Kräfte ist die USA-Regierung zur Politik der Expansion und der Verwirklichung der Weltherrschaftspläne übergegangen ...

  • vor

    Wy§ehm§kij§ große Friedensrede

    Als die USA-Regierung darauf bestand, zunächst ein internationales Kontrollorgan zu schaffen und dann über das Verbot der Atomwaffe übereinzukommen, zäumte sie das Pferd vom Schwanz aus auf. Es ist klar, daß 6ie nicht an dem Vorankommen der Arbeit der Atomkommission interessiert ist, die bereits vor ...

  • Boshafte Verleumdungen sollen ablenken

    Eine ununterbrochene Mobilisation der Kräfte der Reaktion, die des morgigen Tages nicht mehr sicher ist, ist im Gange. Eine rasende Bearbeitung der öffentlichen Meinung geht vor sich, wobei entfesselte Verleumdung gegen die UdSSR Und gegen die Länder der neuen Demokratie, boshafte Erfindungen und Fälschung von Tatsachen angewandt werden, um Millionen einfacher Menschen zu täuschen und ihre Aufmerksamkeit von den wahren Kriegsbrandstiftern abzulenken ...

  • USA will keine internationale Kontrolle

    Somit verbleibt kein Zweifel darüber, daß die Regierung der USA mit Hilfe des sogenannten internationalen Organs, in dem sie auf ihre Mehrheit baut, ihre Hand auf die Rohstoffquellen in den anderen Ländern legen will, wobei sie sich weigert, ihre Atombetriebe zusammen mit allen anderen Betrieben und Rohstoffquellen unter die internationale Kontrolle zu stellen ...

  • Weslpresse erörtert Kriegspläne gegen die UdSSR

    Der redaktionelle Artikel der einflußreichen amerikanischen Zeitschrift „United States News and World Report" bestätigt in der Nummer vom 9 April d. J offen, daß die Luftstreitkräfte der USA für den Fall eventueller Kriegshandlungen in Europa umgruppiert werden. Die Zeitschrift unterstreicht dabei, daß diese Luftstreitkräfte, die sich auf Großbritannien stützen, von den Vereinigten Staaten von Amerika rings um die UdSSR konzentriert werden ...

  • Sowjetunion für friedliche Zusammenarbeit

    Eine derartige Lage ist zweifellos im Zusammenhang mit der politischen Linie entstanden, die in der Arbeit der gesamten Organisation der Vereinten Nationen von so einflußreichen UN-Mitgliedern wie die Vereinigten Staaten von Amerika eingeschlagen wird, deren Außenpolitik in den letzten Jahren sich kraß verändert hat ...

  • Westliche Länder Werden mit Waffen ausgerüstet

    Die Vereinigten Staaten führen nicht nur selbst eine verstärkte Vorbereitung zu den aggressiven Schritten gegen die UdSSR und die Länder der neuen Demokratie durch, sondern helfen auch einer Reihe westeuropäischer Länder, indem sie deren Armee mit ihren Waffen ausrüsten. Das alles wird durch die Interessen einer verstärkten Verteidigung und der Vorbereitung zur Verteidung des Landes im Falle einer Aggression von außen her gedeckt ...

  • USA-Armee heute 3,5 mal größer

    Trotz der ständigen Erklärungen der Vertreter der Regierungen der USA, Großbritannienr und einer Reihe anderer westeuropäischer Staaten, daß bei den entsprechenden Regierungen irgendwelche aggressiven Ziele fehlen, ist in allen diesen Ländern ein Wettrüsten im Gange. Die erste Stelle in diesem Wettrüsten nehmen die Vereinigten Staaten von Amerika ein ...

  • Trotz UN-Beschluß neue Brandstifter

    Der Im vergangenen Jahr auf der zweiten ragung der Generalversammlung a-igenomnene Beschluß, der die Propaganda des neuen Krieges verurteilt, und die Festigung freundschaftlicher Beziehungen zwischen den Staaten jnter Einsatz der Informations- und Propa- »andamittel fordert, hat die Brandstifter eines ...

Seite 4
  • „Seid ihr für oder gegen die Sowjetunion?"

    In der letzten Nummer der Moskauer „Neuen Zeit" erschien der nachstehende Aufsatz Otto Kuusincns unter dem Titel „Seid ihr für oder gegen die Sowjetunion?". In aicsem Aufsatt heißt es u. a.: Millionen Arbeiter der kapitalistischen Länder haben im Herbst 1917 die Kunde vom Sieg der proletarischen Revolution in Rußland und von der Gründung des ersten Arbeiterund Bauernstaates in der Welt mit Begeisterung aufgenommen ...

  • Glasindustrie aus Trümmern entstanden

    Die Bedeutung der Hohlglasindustrie des Landes Brandenburg ging vor dem Kriege ■weit über die Grenzen Deutschlands, ja Europas hinaus. Ihre Laborgläser medizinisches Glas und ihr Verpackungsglas galten in allen Teilen der Welt als begehrte und geschätzte Artikel. Die gepreßten oder geblasenen Wirtschaftsgläser haben mit ihren gefälligen Formen und ihrer vielseitigen Verwendbarkeit so manches Hausfrauenherz auf er ...

  • Hurt Rosenfeld zum Gedenken

    Vorgestern jährte sich zum fünften Male der Tag, an dem Kurt Rosenfeld in New York durch einen Herzschlag mitten aus einem bis zum letzten Tage arbeitsreichen und kämpferischen Leben herausgerissen wurde. Die deutsche Arbeiterbewegung verlor in ihm einen unermüdlichen Kämpfer, der sein ganzes Leben der Befreiung der Arbeiterklasse geweiht hatte ...

  • Steinkohle - 100 km vor Ber

    (Originalbericht des „ND")

    Die Ostzone ist ein ausgesprochenes Braunkohlengebiet. Ihre noch in der Erde ruhenden Kohlenvorräte werden von Geologen auf rund 35 Milliarden Tonnen geschätzt. Selbst nach Erreichen der vorgesehenen Planziffer von 123 Millionen Tonnen Jahresförderung reichen diese Vorräte noch fast 300 Jahre. Die Erschließung ...

  • Erfinderschutz für Deutsche in der UdSSR

    Allen deutschen Erfindern ist jetzt wieder die Möglichkeit gegeben, für ihre Erfindungen ein Patent oder einen Urheberschein in der UdSSR zu erlangen, und so ihre Rechte zu wahren, meldete die „Tägliche Rundschau". Anmeldungen von Erfindungen sind an die Dienststelle der SMV, Berlin-Friedrichsfelde, Schloßstraße 32, zu richten, wo auch weitere Auskünfte eingeholt werden können ...

Seite 5
  • Land des Dollars

    Es ist so leicht, die abgedroschenen Phrasen über Amerika und die Amerikaner nachzuplappern: das Land des Dollars, der Schakale, des Imperialismus ... Das Land des Dollars! Ein Schlagwort, das jeder Schuljunge kennt. Erinnert man sich aber an die Jagd nach dem Dollar, als der Rubel in Rußland fiel — ...

  • DIE VERWIRKUNG

    Am Nachmittag hing an allen öffentlichen Plätzen ein Aufruf des Kommandierenden Generals, in dem die Bevölkerung zur Ruhe und Ordnung ermahnt wurde. Die Besetzung des Kohlengebietes sei nur auf die Weigerung der deutschen Regierung erfolgt, die Reparationslieferungen in alter Weise fortzusetzen. Jedermann habe seiner Arbeit nachzugehen, denn die Okkupationsarmee beabsichtige nicht, sich in die wirtschaftlichen Angelegenheiten des einzelnen einzumischen ...

  • Betriebe - Kultur - Zweijahresplan

    breiten Raum ein Genosse P r e n z e 1 erläuterte die Richtlinien, die der Kommission vom Genossen Kaufmann vorgelegt und1 durch die aktive verantwortungsvolle Mitarbeit der Kommissionsmitglieder wesentlich weiterentwikkelt wurden. Insbesondere wurde die Verpflichtung unserer Betriebsgruppen hervorgehoben, der betrieblichen Kulturarbeit, für die der FDGB verantwortlich ist, die entscheidenden Impulse und die ideologische Klarheit zu geben ...

  • Grundlagen des Marxismus1

    V. Das Kapital

    Wie entsteht das Kapital? Kapital „entsteht nur, wo der Besitzer von Produktions- und Lebensmitteln den freien Arbeiter als Verkäufer seiner Arbeitskraft auf dem Markt vorfindet, und diese eine historische Bedingung umschließt eine Weltgeschichte. Das Kapital verkündigt daher von vornherein eine Epoche des gesellschaftlichen Produktionsprozesses an ...

  • Abenteuer in Brasilien

    Wo immer der kapitalistische Film an «Jas Ein» geborenenproblem herangeht, tut er es auf eine außerordentlich unfaire, überhebliche und menschlich sehr verletzende Art. Arthur Ranks neuester Film „Abenteuer in Brasilien", der seine deutsche Uraufführung im „Marmorhaus" erlebte, ist ein typisches Beispiel dafür, wie sehr noch die Lüge von der Intengrität des weißen Herrenmenschen im angelsächsischen Denken herumgeistert ...

  • Kulturnotizen

    Umwälzungen auf dem Jupiter?

    Die Münchener Volks - Sternwarte meldet eine interessante Veränderung, die sich in dem dichten Wolkenmeer des Planeten Jupiter auf seiner NOrdhalfokugel in den letzten Tagen in Form einer großen weißen Wolke gebildet hat. Die neuentdeckte große weiße Wolke hebt sich von den dunklen Partien der Wolkenhülle des Planeten deutlich ab ...

  • 42. Fortsetzung

    „Nicht eine Plage bleibt uns erspart, auch nicht die geringste. So ein Kreuz!" „Wo willst du wieder hin, du dumme Trine?" schrie die Lepucha hinter ihrer Tochter her, die sich mit anderen Mädchen plötzlich in Trab setzte. „Wir wolln sehn, was es in der Stadt gibt", rief Grete zurück und rannte hinter dem letzten Zug Soldaten her ...

  • An die Freunde des Friedens

    Kulturpolitischen Tagung der Sozialistischen Einheitspartei

    Die Hetze gegen die Volksdemokratien und die sozialistische Sowjetunion soll die Tatsache verdecken, daß der Westen Deutschlands in ein Kolonialgebiet des englischen und amerikanischen Imperialismus verwandelt wurde, der seine gierigen Tatzen nach Berlin und der sowjetischen Besatzungszone ausstreckt ...

  • Sozialistische Feierstunde

    Nach zwei Tagen ernster Beratungen und lebhafter Aussprachen fand die kulturpolitische Arbeitstagung des Landesverbandes der SED Groß-Berlin ihren festlichen Ausklang mit einer Sozialistischen Feierstunde im Großen Sendesaal des Rundfunk- D:e solistenvereinigung des Berliner Rundfunks unter Leitung von Helmut Koch hatte aus dem Programm des kürzlich veranstalteten Konzerts „Lieder der Völker der UdSSR" eine Folge der schönsten Chöre ausgewählt ...

  • Dienstag, 28. September

    5.00 u. 6.M: Wetter und Nachrichten i 5.50: Für 4en Arbeitsweg / 6.30: Morgenglosse / 8.45: Landfunk 7.00:. Nachrichten / 8.00: Nachrichten ' 8.35: Suchdienst / 9.00: Schulfunk ' 11.00: Nachrichten ' 11.30: Mittagskonzert / 12.00: Frauenfunk ' 13.00: Nachrichten und Wetter, anseht.: St&dtreoorter ' 13 ...

Seite 6
  • Die Opfer der Baupolizei

    14 Tote und 52 Schwerverletzte In den Pamet-Lichtspielen

    „Es kam so plötzlich", berichtet die Inhaoerin eines kleinen Plättgeschäftes.-.Frau Möws, die während der Vorstellung in der achten Reihe gesessen hatte. „Der .Carmen'-Film hatte gerade begonnen, da hörte ich hinter mir ein donnerndem Krachen, und wir waren alle in eine dichte Staubwolke gehüllt. So schnell wie möglich stürzten wir durch die Notausgänge ins Freie ...

  • ZbKA 7&ßMMr4* ^ W$^

    Beide Mannschaften, sowohl Dynamo als auch der ZdK, begingen in diesem Jahre ihr 25jähriges Jubiläum. Dynamo war vielfacher Meister der Sowjetunion und Pokalsieger der UdSSR von 1937. Die Moskauer Dynamo- Mannschaft ist auch auf den europäischen Stadien gut bekannt. Sie siegte gegen Arsenal, North Shapping, Slavia und eine Reihe anderer erstklassiger europäischer Mannschaften ...

  • QetetefkiHeituÜ dicht

    Dienstag, den 28. 9.1948 Kreis Tiergarten: 19.00 Uhr, Kreisvorstandssitzung im Sekretariat (nicht Lübecker Straße!). Eine Mannschaft startete mit viel Vorschußlorbeer in die Saison 1947/48. Das war Prenzlauer Berg-West. Ohne nun gleich ein Versager zu sein, hat diese Elf doch nicht alle ganz hoch gestellten Erwartungen erfüllt ...

  • i32ei?kM4^£iitclie^kuish€iMe

    Im Ostsektor stehen am Dienstag folgende Waren zur Verfügung: Pankow: Nährmittel: Teigwaren und Grütze, Zucker, Nudeln, Keks und Süßwaren. Fett zwei Drittel Butter, ein Drittel Margarine, Eier, Fischkonserven, Gemüse und Kartoffeln. Mitte: Nudeln, Grütze, Kindernährmittel bis zu 9 Jahren, Zucker, zwei Drittel Butter, ein Drittel Margarine, Kinder bis zu 6 Jahren nur Butter, Fischkonserven, Gemüse und Kartoffeln ...

  • Was ist nun wahr?

    In der Sonntagausgabe vom 26. 9. 1948, Nummer 225 B, schildert der „Telegraf", daß der Winter in den Westsekloren viele. Notmaßnahmen erforderlich machen werde und fordert alle Westberliner auf, Vorschläge zu machen, wie am besten den kommenden Härten des bevorstehenden Winters begegnet werden könne ...

  • JimbUHiptoU cdoUmd\

    Um mit der besten Mannschaft am kommenden Sonntag den Kampf gegen Westdeutschland um den deutschen Handballpokal bestreiten zu können, unternahmen Berlins Handballer gestern ein Auswahlspiel. Die dabei erzielten Leistungen waren so vielversprechend, daß man dem Kampf gegen den westdeutschen Gegner unbesorgt entgegensieht ...

  • Indirekte Kürzung der Fleischrationen

    Berhn, 27. Sept. (ADN). In den Bezirken der Bsrliner Westsektoren soll im Oktober zum ersten Male seit dem Juni dieses Jahres wieder Frischfleisch ausgegeben werden. Es handelt sich hierbei um das sogenannte Ballenfleiseh, das vor dem Lufttransport vereist und in Berlin im Verhältnis 75 : 100 abgegeben wird ...

  • Hausbrandversorguog gesichert

    Berlin, 27, Sept. (BPD). Ein Reporter des „Berliner Pressedienstes" wandte sich an Herrn Schmincke,' Chef der Hauptabteilung gewerblicher Gebrauchsgüter bei der Hauptverwaltung Handel und Versorgung der Deutschen Wirtschaftskommission, mit der Frage über die Aussichten der Versorgung mit Braunkohlenbriketts der Bevölkerung des sowjetischen Sektors Berlins und derjenigen Einwohner der Westsektoren, die im sowjetischen Sektor ihre Lebensmittel beziehen ...

  • fäp^zeh I&q /& )fe$e

    Die PeBe-Mannschaft ist überspielt! So schlecht wie an diesem Tage sahen wir die Maurischat-Elf wohl noch nie! Das gilt ganz besonders für den repräsentativen Mittelläufer Jeske und für den jugendlichen Torwart Lessei, die die Hauptverantwortlichen für die Niederlage waren. 5 :2 für Pankow — das war ...

  • fa

    Der Berliner Osten hat eine neue Sportstätte erhalten. Durch Selbsthilfe der Friedrichshagener Sportgruppen und mit Unterstützung des Hauptsportamtes sowie des Bezirksamtes Köpenick wurde das 1946 durch Brand zerstörte Naturtheater im Kurpark Friedrichshagen zu einer umfangreichen Sportstätte ausgebaut ...

  • IMewitxidas&eUet?

    (EigenerBericht) Übersicht für Berlin: Allgemein noch warmes Wetter, aber zunehmende Bewölkung, besonders im Norden der Zone. Mittel- und Süddeutschland teilweise aufgeheitert und überwiegend niederschlagsfrei. Voraussage für Berlin: Nach Frühdunst heiter bis wolkig. Südwestwinde. Meist trocken. Tageshöchsttemperaturen bis 20 Grad, nachts um 10 Grad ...

Seite
Aus Leserbriefen Durchbruehsversudi von „Tagesspiegel" und „Telegraf ' für Hitler und Forlsetzung seines Krieges Die Montagsitzung der UN Moskauer Vereinbarung über Berlin in letzter Minute von den Westalliierten gesprengt Clementis antwortet Bevin Magistratsmehrheit gegen Verständigung Auslandsecho zur Wyschinskij-Rede Was in Moskau zur Normalisierung Berlins vereinbart wurde Schuman wurde überrumpelt Verleumdungen der Bahnpolizei Scharfe Kritik der französischen Presse
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen