18. Aug.

Ausgabe vom 18.09.1948

Seite 1
  • Briten stellen deutsche Armee auf

    Bereits 13 000 Deutsche in militärischen Einheiten zusammengezogen

    Bei der Auswahl der Leute werden Träger von Kriegsauszeichnungen sowie ehemalige Wehrmachtsangehörige, denen in ihren alten Papieren „vorzügliche soldatische Haltung" bescheinigt wurde, bevorzugt. Die Ausgewählten erhalten einen vorläufigen Verpflichtungsund Überweisungsschein, worin spezielle Angaben über die Art ihrer Ausbildung und Tätigkeit bei der Naziwehrmacht enthalten sind ...

  • Atomforscher haben genug

    Umsiedler wohnen im Zuchthaus Lüneburg, 17. Sept. (ADN). 140 Umsiedler sind gezwungen, in den Zellen des Lüneburger Zuchthauses zu kampieren, weil es über drei Jahre nach Kriegsende angeblich immer noch nicht möglich ist, in der Stadt menschenwürdige Wohnungen für sie zu finden. Für jede dieser Zuchthauszellen müssen die Umsiedler im Monat 6 D-Mark Miete zahlen ...

  • Borsig soll wieder erstehen

    Ein Berliner Wirtschaffsplan

    Vor den zahlreich erschienenen Betriebsfunktionären und Wirtschaftsfachleuten wies Genosse B r u n o B au m an Hand eindeutiger Unterlagen nach, daß der wirtschaftspolitische Sinn der Besatzung von den Westmächten darin gesehen wird, einen deutschen Fertigwarenexport zu verhindern, damit ihre eigene Krisen unterworfene Industrie dadurch nicht gefährdet wird ...

  • Der Schieber Anwälte

    Wie nicht anders zu erwarten war, hat der Schlag der Zentralen Kontrollkommission der DWK gegen die Glauchauer-Meeraner Schieberzentrale der sächsischen Textilindustrie und ihr Griff in die Unterwelt parasitärer Unternehmer korrupter Handlanger und bestellter Verbindungsleute in gewissen Kreisen ein ziemliches Wehgeschrei ausgelöst ...

  • Ernste Zuspitzung in Frankreich

    Gemeinsamer Streikausschuß gebildet — Teure amerikanische „Hilfe"

    Pari«, 17.Sept. (ND). Die politische und wirtschaftliche Situation In Frankreich, spitzt sich zu. Katholische und christlich-soziale Gewerkschaften haben mit der CGT einen gemeinsamen Streikausschuß gebildet, der in einer- Erklärung gegen die Regierungsvorschlige zur Erhöhung der Einkommensteuer protestiert und im Falle einer Ablehnung ihrer Forderungen mit einer ...

  • 10 000 Tonnen Roheisen aus der Sowjetunion eingetroffen

    Leipzig, 17. Sept. (APN). Mehr als 10 000 Tonnen Rohelsen trafen tn diesen Tagen als Teillieferung aus der Sowjetunion in Leipzig ein. Insgesamt sind zur Zeit 50 000 Tonnen Roheisen im Anrollen. Die Lieferungen von Roheisen aus der Sowjetunion und aus Polen, die seit Anfang dieses Jahres laufen, haben — wie Direktor Ehrlich vom Amt für Wirtschaft in Leipzig erklärte — im gleichen Verhältnis zugenommen, wie die Transporte aus den Westzonen ausblieben ...

  • Der Buf nach Frieden

    Paris, 17. Sept (ADN). Der Zusammentritt der Abrüstungskommission der UN noch vor Beginn der Vollversammlung ist am Donnerstag vom Vertreter der Sowjetunion beim Sicherheitsrat, M a 1 i k, beantragt worden. „Prawda kritisiert Trvgve Lie Moskau, 17. Sept. (Rdfk). In einem Artikel kommentiert die „Prawda" den Jahresbericht der Tätigkeit der UN, der vom Generalsekretär der UN, Trygve Lie, anläßlich der bevorstehenden dritten Tagung der Vollversammlung veröffentlicht wurde ...

  • Graf Bernadotte ermordet

    Amman, 17. Sept. (ND). Der UN-Vermittler für Palästina, Graf Folke Bernadotte, ist nach einer Erklärung des Haupt- Quartiers der Vereinten Nationen ermordet worden. Der Graf, der sich auf dem Wege von Damaskus nach Jerusalem befand, wurde von mehreren Männern in Uniform angegriffen und tödlich verletzt ...

  • SS-Industrie-Polizei zum Einsatz bereit

    Frankfurt (Main), 17. Sept. (ADN/ND). Einheiten der amerikanisch ausgebildeten und ausgerüsteten sogenannten „Industriepolizei", die sich in der Mehrzahl aus ehemaligen Nazis und SS-Angehörigen zusammensetzt, haben auf den bayerischen Feldübungsplätzen amerikanische Infanterieausbildung erhalten und durch britische und amerikanische Ausbilder „Straßenkampf und Bürgerkriegstaktik" gelehrt bekommen ...

  • Die bürgerliche SPD

    Die in Hamburg erscheinende britische Zeitung „Die Welt" berichtete am 16. September über den Düsseldorfer SPD-Parteitag: „In dem weiten Rund des Düsseldorfer Planetariums aber war der typische Proletarier kaum vertreten. Angestellte und Beamte waren unter den Delegierten die wichtigste Berufsgruppe ...

  • „Der kalte Krieg schlägt zurück

    Großbritannien kann, wie Werner erklärt, Westeuropa nicht führen Noch weniger Europa als Ganzes. London könne nicht alles zugleich haben: Eine Allianz mit den USA, eine aktive Empire-Politik und einen fest organisierten Westblock, wie Winston Churchill meine. „Die Westunion der fünf Mächte des Brüsseler Paktes hat sich sls leeres Schema erwiesen, als Pleite ...

Seite 2
  • Parteitag der Resignation

    M. N. Der Parteitag der SPD in Düsseldorf ist vorübergegangen, ohne einen tieferen Eindruck zu hinterlassen. Aus der Berichterstattung über die Tagung in der Presse des Westens geht hervor, daß man auch nichts Aufregendes erwartet hatte. Kurz vor dem Parteitag war allerdings von der Westpresse offen die Erwartung ausgesprochen worden, daß Düsseldorf die Fieberkurve der antimarxistischen Linie, parallel zu den bisherigen Erscheinungen in der SPD ...

  • Als Etinder der Wahrheit zurückgekehrt

    Erfahrungen der ersten deutschen Frauendelegation in der UdSSR

    BeHin, 17. Sept. (ND) Eine Delegation des Demokratischen Frauenbundes ist auf Einladung des antifaschistischen Frauenkomitees der Sowjetunion 20 Tage lang durch das russische Land gefahren, durch seine Großstädte und Dörfer, durch den Kaukasus und Georgien. Neun deutsche Frauen aus verschiedenen Schichten und Parteien, von denen sieben die Sowjetunion zum erstenmal sahen, nutzten diese Reise zu eigener Urteilsbildung ...

  • Es war ein planmäßiger tiberfall!

    Dr. Friedensburg, Reuter und Neumann tragen die volle Verantwortung

    Berlin, 17. Sept. (ND). Die polizeilichen Untersuchungen über die faschistischen Provokationen am 9. September am Brandenburger Tor und am Pariser Platz, die jetzt abgeschlossen werden, ergeben folgenden Tatbestand: Nach Abschluß der Kriegshetzerkundgebung vor dem Reichstag, gegen 18.30 Uhr, flutete eine große Menge von Teilnehmern durch das Brandenburger Tor in den sowjetischen Sektor, offensichtlich in der Absicht, der Aufforderung Dr ...

  • FDJ gegen Kriegshetze

    Berlin, 17. Sept. (ND). Mehr als 600 Funktionäre der FDJ aus allen Bezirken Berlins trafen sich am Abend des 17. September im Hause der Deutschen Wirtschaftskommission zu einer Funktionärkonferenz, die den Auftakt zu einem großen Wettbewerb der FDJ in Berlin bildet. Gerhard S p r a f k e vom Stadtvorstand der FDJ ging in seinem Referat auf die gegenwärtige Situation in Berlin ein und richtete schärfste Vorwürfe gegen die Kriegshetze der westlich lizenzierten Presse ...

  • Koüonialmethoden

    Berlin, 17. Sept. (ADN). Die am Donnerstag verbreitete Darstellung über den schweren Zwischenfall auf dem britischen „Luftbrücken-Flugplatz" Gatow in Berlin wurde am Freitag von der Mutter des verwundeten Arbeiters Ewald Kreuz und seinem Arbeitskameraden Kurt P. in vollem Umfang bestätigt. Bei dem Zwischenfall ...

  • Dritter Parteitag der CDU

    Am 18. und 19. September hält die CDU in Thüringens neuer Hauptstadt Erfurt ihren dritten Parteitag ab, Es gilt, den am 29. Juli durch den erweiterten Parteivorstand in einer Entschließung angenommenen Kurs der Partei neu festzulegen. Seit dem zweiten Parteitag Sind in der CDU wesentliche Veränderungen vorgegangen ...

  • Im USA-Sektor geht Gewalt vor Kocht

    Unverschämte Anmaßungen des berüchtigten Kreuzberger Bezirksbürgermeisters Hentschel (SPD)

    Berlin, 17 Sept. (ND). Die in den Westsektoren bewußt inszenierte Hexenjagd auf SED- und FDGB-Mitglieder wird mit einer Skrupellosigkeit ohnegleichen weiter fortgesetzt. So wurde auf Befehl des Bezirksbürgermeisters, H e n s c h e 1 (SPD), von Kreuzberg, am vergangenen Mittwoch im Bezirksamt eine Belegschaftsversammlung einberufen, in der Verschiedene der SPD angehörende Angestellte die „fristlose Entlassung" aller SED-Mitglieder forderten ...

  • Deutsche Zwangsarbeiter in Gatow

    Britischer Sprecher bestätigt militärische Bewachung — Beschämende Zustände enthüllt

    Berlin, 17. Sept. (ND). Die Vorgänge am Mittwochabend auf dem Flugplatz In Gatow, wo zwei Arbeiter von englischer MP angeschossen wurden und es zu einem kurzen Streik kam, haben die Situation auf diesen für die Berliner überflüssigen Luftbrücken-Bauplätzen schlagartig beleuchtet. Die dort arbeitenden deutschen Arbeiter sind also Zwangsarbeiter, denn freie Arbeiter werden nicht von bewaffneten Soldaten bewacht ...

  • Aus Leserbriefen

    Massengräber klagen an

    Am 10. September 1943 wurde Ich hei Kiew kriegsgefangen. Ich war erstaunt, daß ich und meine Kameraden anständig behandelt wurden, denn die deutsche Nazipropaganda schilderte uns den russischen Soldaten immer als wüsten und brutalen Urwaldrnenschen. Nach unserer Gefangennahme mußten wir einen großen Hügel umgraben ...

  • Lebensmittelliefernngem für Berlin und die Zone

    Berlin, 17. Sept. (ADN). Rund drei MB* lionen Eier sind nach den letzten Handelsabschlüssen aus Polen nach Berlin gebracht worden. Weitere Waggons mit Eiern sind unterwegs. Für die Fettversorgung der sowjetischen Besatzungszone und Berlins wurden aus der Sowjetunion 1994 Tonnen Sonnenblumenöl geliefert ...

Seite 3
  • Genossenschafter der Welt tagen

    Vorstandsmitglied Lange des Verbandes Berliner Konsumgenossenschaften GmbH: Trotz der im vorigen Jahr in Leipzig gemachten Zusage des Vertreters des IGB, die deutschen Genossenschafter in ihrem Bemühen um eine einheitliche Genossenschaftsbewegung zu unterstützen, ist nur dem im Frühjahr dieses Jahres gestellten Antrag der GEG in der britischen Besatzungszone — die die Vermögenswerte der Genossenschaftsbewegung im Auftrage der britischen Militärregierung verwaltet — vom IGB entsprochen worden ...

  • DIE KOLONIE DER GLÜCKSIICHER

    In den folgenden Tagen war die Kolonie der Schauplatz neuer Aufregungen. Frau Lepucha gebar Zwillinge. Die alte Frau Janitzeck von unten hub an einem Morgen ein schreckliches Wehklagen an; ein Händler hatte sie überredet, ihm für einen sehr guten Preis ihr halbwüchsiges Ferkel zu überlassen, und nun vernahm sie, das Geld besäße kaum noch den Wert für ein vier Wochen altes Ferkel ...

  • Feierstunde in der Karl~Marx~Parteihochschale

    (Eig. Ber.) Die Karl-Marx-Parteihochschule würdigte am Donnerstagabend in einer besonderen Feierstunde die Eröffnung des vierten Halbjahres-Lehrganges, der eine besondere Bedeutung hatte. Es ist zum erstenmal, daß 170 Spitzenfunktionäre der Partei aus ihrer täglichen Arbeit, sei es in Wirtschaft, Verwaltung oder in Massenorganisationen, hier zu einer gründlichen theoretischen Ausbildung, zu einer Erweiterung ihres marxistisch-leninistischen Grundwissens zusammengefaßt wurden ...

  • Resolution

    Die am 17. September 1948 tagende 3. Wirtschaftspolitische Konferenz des Landesverbandes Groß-Berlin der SED befaßte sich mit der Aufstellung eines Zweiiahresplanes für ganz Berlin und erklärt sich mit den heute gemachten Vorschlägen einverstanden. Sie stellt fest, daß durch die Obstruktionspolitik der Neumann-Landsberg-Schwennicke- Koalition jede positive Wirtschaftspolitik in den Westsektoren unmöglich gemacht wird ...

  • Die Zeitschrift „Bildende Kunst"

    Es ist schwer, alle Probleme der bildenden Kunst in einer einzigen Zeitschrift aufzufangen, zugleich zum Künstler und zum Publikum zu sprechen. In vollem Umfange wird die Aufgabe unter den heutigen Papier- und Pruckverhältnissen wohl nicht lösbar sein. Trotzdem, muß das Möglichste versucht werden. Dazu bedarf es aber einer Konzentration und Beweglichkeit, welche die „Bildende Kunst" leider oft vermissen läßt ...

  • VolkshodischuleröllnungFriedrichshain

    Zur festlichen Eröffnung des neuen Lehrabschnittes hatte die Volkshochschule Friedriehshain eingeladen. Nach kurzen Begrüßungsworten des Leiters der Volkshochschule, Alfred Jabczynski, ergriff der bekannte Sehulreformer Prof. Pcul Oestreich das Wort. Das Motto seiner Ausführungen war die Forderung nach ...

  • 35. Fortsetzung

    Oben entstand ein neuer Streit, und die Lehrhauer fuhren auch hier wild übereinander her. Die oberste Partie hatte wieder die Wagen abgeschnappt. Wadner stürzte mit dem Holzscheit auf den Lehrhauer los. Alle schrien nach dem Steiger und verdammten die Löcher, in die sie geschickt wurden, um elend zu krepieren ...

  • Ein Aufbauplan für Berlin

    Die dritte Wirtschaftspolitische Tagung des Landesverbandes Groß-Berlin der SED

    (Fortsetzung von Seite 1) Borsig — ein Schwerpunkt Baum hob in seinem Referat hervor, daß Neumann (SPD) eines Tages im Berliner Parlament erschienen sei und .gesagt habe, daß er nunmehr die Zusage des Generals Ganeval habe, daß die Demontage im französischen Sektor eingestellt werde. „Bis in die letzten Tage hinein versuchte man zu bestreiten, daß insbesondere das Werk Borsig demontiert wird ...

  • Berliner Rundfunk

    356,7 ro — 8« Km 1571 m — 191 kHz Sonnabend, 18. September 5.00 und 600: Wetter und Nachrichten ' 5.50: Für den Arbeitsweg / 6.20: Frisch und munter / 6.30: Lügen der Woche / 6.50: Junge Welt / 7.00; Nachrichten / 8.00: Nachrichten / 1-35! Suchdienst / 9.00: Schulfunk / H.OO: Nachrichten / 11.10: Zur Unterhaltun« / U-30! Mittagskonzert / 12 ...

  • Überrumpelung" in Hannover?

    In Hannover hat die „Deutsche Presseausstellung", nachdem sie in Düsseldorf und München bereits gezeigt wurde, zum dritten Male ihre Tore geöffnet. Sie will im wesentlichen einen Überblick geben über die seit 1945 geschaffene deutsche Presse. Darum nennt sie sich auch „Deutsche Presseausstellung". Wenn ...

Seite 4
  • Spandauer SPD-Bezirksrat Fragebogenfälscher

    „Herr Bezirksrat Schule, Abteilung für Wirtschaft, ist auf seinen Antrag ab 1. 9. 1948 von der Führung der Amtsgeschäfte vorläufig entbunden. Mit der Führung der Amtsgeschäfte der Abteilung für Wirtschaft ist bis auf weiteres Herr Bezirksrat Jahny vom-Jugendamt beauftragt worden. Berlin-Spandau, den 2 ...

  • tkMeMturclietkui&haUe

    Lichtenberg: Abschnitt „e", Bezugsausweis, T. Ausgabe, ein Kilo Kohlrabi, Abschnitt „d" ein . Kilo rote Rüben. Gas- und stromlose Haushalte, die bezugsberechtigt sind, je einen Liter Petroleum im September. , Steglitz: Abschnitt „41" des Steglitzer Haushaltsusweises ,1e Haushalt eine Rolle Nähgarn oder drei Kärtchen Stopftwist bzw ...

  • Hexenjagd in den Westsektoren

    In den letzten Tagen 'überschlagen- sich die Herren, ganz besonders von der SPD, vor Dienstbeflissenheit gegenüber der amerikanischen Besatzungsmacht, die Methoden der in den USA gegen Demokraten veranstalteten Hexenjagd auch aul Berlin zu übertragen. Die Exmittierungen der SED-Parteibüros in Neukölln, ...

  • \ableh4&kt fytolh-^*$d4toi (Öbet)

    Um 8 Uhr begibt sich das Feld der Teilnehmer an der Meisterschaft der Juniorengruppe auf die Reise nach Frankfurt/Oder. Der Wendepunkt dieser Gruppe ist am Platz der Republik in der Oderstadt. Für die ersten drei Paare, die hier eintreffen, hat die Oderlandschau wertvolle Ehrenpreise zur Verfügung gestellt ...

  • fdp Ifo %etnpdt[<4 Gesamte Fußball-Stadt klasse im Punktekampf

    Alle 12 Mannschaften der Berliner Stadtklasse sind für die Punktekämpfe des morgigen Sonntags angesetzt worden. Bei dem Auf und Nieder der Tagesform, mit der die Saison begonnen hat, wird sich das Tabellenbild sicherlich wieder grundlegend ändern. Der überraschenderweise führende Stadtklassen-Neuling Tempelhof, der bisher in Köpenick und Tiergarten nur schwächere Gegner hatte, steht diesmal vor der ersten wirklichen Kraftprobe ...

  • IH d\e¥ ^ami

    Auf ungewohntem Boden unterzieht sich morgen vormittag Berlins größtes Nachwuchstalent einer bedeutungsvollen Abschlußprüfung. Der Herthaplatz am Gesundbrunnen bildet die Kulisse zu sechs Trainingsrunden zwischen Conny Rux und Erich Campe. Die Berliner Fußballer bitten das Boxpublikum, den Rasen schonend zu behandeln ...

  • •tfaüpUpohtmt Hi/t faUiie* fpottfaeHd

    Das Hauptsportamt veranstaltet In Verbindung mit dem RIAS ein Sportfest der Berliner Jugend, das unter dem Motto „Jugendspiele. Im olympischen Geist" heute und morgen Im Olympia - Stadion durchgeführt wird, über 5000 jugendliche Sportler sind an diesen Endkämpfen beteiligt, die die Besten In den leichtathletischen Disziplinen im schwimmen und in den Rasensportarten ermitteln ...

  • Neue Postwertzeichen

    Die Pressestelle der »Deutschen Wirtschaftskommission teilt mit: Auf Beschluß des Sekretariats der DWK werden von den Postanstalten der sowjetischen Besatzungszone und Berlins neue Briefmarken im Werte von 2 bis 84 Pfennigen vertrieben. Später werden noch Postwertzeichen im Werte von einer, zwei, drei und fünf Mark folgen ...

  • Derbysieger Birkhahn am Start

    Einen großartigen Verlauf werden die morgigen Galopprennen in Hoppegarten nehmen. Das Lehndorff-Rennen über 2600 m bringt den ersten Berliner Start des Derbysiegers Birkhahn nach seinem großen Triumph in Hamburg. Der Dreijährige, der in seinen II bisher bestrittenen Rennen ohne Niederlage blieb, geht auch morgen als ausgesprochener Favorit In die schwere Prüfung ...

  • Neuer Wohnraum für 21 Familien

    Das erste Wohnhaus im Rahmen des Befehls Nr. 20 wiederaufgebaut

    „... den neuen Mietern Glück und Segen!" sagt der Maurerpolier aufatmend, und mit einem kräftigen „Prost!" kippt alles einen Doppelten hinter die Binde. „Donnerwetter!" meint er dann, „das ist aber lange her, daß wir ein Richtefest hatten!" Ja, es ist lange her. Aber heute ist der große Tag für den Bezirk ...

  • VeteePorteituÜciich

    "• Keferenten-Vorbesprechune

    Prenzlauer Berg: 19.30 Uhr. Landesverband, Abteilung Wirtschaft: Sitzung aller Schneidermeister und sonstigen Gewerbetreibenden um 16 Uhr bei Glas, Wallstraße 15. Charlottenburg. 18.30 Uhr- Erweiterte Kreisvorstandssitzung im Sekretariat, Rognitzstr. 8. 19 Uhr: .Alle Frauen-Funktionäre der Stadtbezirke im Sekretariat, Rognitzstr ...

  • £oi$t£ Tbettüaßirfäeuigkjeiten

    Pflastersteine für Luftbrücke

    Wie uns von zuverlässiger Seite berichtet wird, geht man beim Flugplatzbau in Tegel dazu über, neue Pflastersteine, vorerst handelt es sich um einige tausend Quadratmeter, (!) zu Schotter zu verarbeiten. Auch für den Rollbahnbau auf dem Tempelhofer Flugplatz wurden durch die Mithilfe der verantwortlichen Magistratsstellen vom Hoch- und Tiefbauamt des Bezirks Wedding rund 200 Quadratmeter Pflastersteine verschoben ...

  • Richtfest in Berlin.Mitlc

    Kotikow-Befehls Nr. 20 aufgebaut wurde, ist im Rohbau fertiggestellt. Am 12. August haben hier fünf Mann mit der Arbeit begonnen,, inzwischen sind über 40 Handwerker beschäftigt, die sich heute nachmittag unter dem bunten Richtkranz zu einer, kleinen Feier zusammengefunden haben. Der Hausbesitzer spricht in einer kurzen Ansprache den Arbeitern und dem Bezirksamt Mitte, vertreten durch Bauamtsleiter Turni, seinen Dank aus und betont, daß ihm auf Grund des Befehls Nr ...

  • V>eMA

    Der deutsche Meister Werner Bunzel wird sich mit den Besten aus drei Fliegervorläufen und einem Hoffnungslauf auseinandersetzen. Ziege, Drescher, Gü. Schulz, Bartels, Ehmer und Matysiak sind mit von der Partie. Im Verfolgungsrennen starten Wiemer, Lohrke,. Jährling und Graep. Ein weiterer reizvoller Wettbewerb ist das 500-m-Rekordfahren zwischen Bunzel, Gü ...

  • BESTELLSCHEIN

    Ich bestelle hiermit ab sofort (vom __ Der Bezugspreis für die Tagezeitung in Berlin beträgt monatlich frei Haus 3,50 DM.

    Name...........................................................Ort bzw. Stadtbezirk ,.......„„........,............„...„.„._« Straße und Hausnummer............................................................................................................».........u* Vorderhaus, Gartenhaus, Seitenflügel ...

  • Chefredaktion: Max Nierich and Lcx Ende

    Redaktion: »Neues Deutschland". Berlin N 54, Schönhauser Allee 17« — Sprechstunden der Redaktion: nur von 13 bis 14 Uhr — Telefon: 42 SO 21 (Tag- und Nachtdienst) — Honorarzahlungen: Dienstag und Freitag von 13 bis 16 Uhr — Verlag: Berlin SW 68. Zimmerstraße 87-91 — Bankkonto: Berliner Stadtkontor Nr 8423 — Postscheckkonto: „Neues Deutschland" Berlin Nr >>680 - Telefon: 42 59 51, Tag- und Nacbtexpedition: 42 80 85 — Anzeigenannahme nur Berlin SW 68 ...

  • Steuereinnahmen aus dem Ostsektor

    Berlin, 17. Eept. (ADN). Die Steuereinnahmen in Berlin, die im Juli auf 42 415 000 DM abgesunken waren, sind im August wieder auf 78 253 000 DM angestiegen. Charatkeristisch für die Entwicklung der Wirtschaft in Berlin ist dabei, daß von diesem Aufkommen im August allein 48 423 000 DM an Steuern aus dem sowjetischen Sektor eingingen, aus den drei westlichen Sektoren der Stadt hingegen, die mehr als zwei Drittel der Berliner Bevölkerung darstellen, kamen nur 29 830 000 DM Steuern auf ...

  • 33 Millionen Barbestand in den Westsektoren blockiert

    Berlin, 17. Sept. (ADN). Die Summe der bei den Bankinstituten, der Westsektoren Berlins durch die Anordnungen der westlichen Militärregierungen blockierten Barbestände ist $n: den letzten Wochen stetig gestiegen und beträgt zur Zeit rund 33 Millionen- DM. Davon sind bei den westlichen Bezirksbanken des Berliner Stadtkontors rund 30,9 Millionen blockiert, bei den westlichen Filialen der ...

  • Jedes zehnte OdF tuberkulosekrank

    Berlin, 17. Sept. (ADN). Die Gesundheitsschäden als Folge der qualvollen Behandlung in den KZs und Zuchthäusern der Nazizeit machen sich bei den Opfern des Faschismus in steigendem Maße bemerkbar, erklärte der Leiter des Hauptamtes OdF beim Berliner Magistrat, Bock, am Freitag im Siemens- Krankenhaus bei Beginn der Röntgenuntersuchung der 20 000 ...

  • Bartall will aussteigen

    Nach einer Meldung der „Neuen Züricher Zeitung" äußerte sich der „Tour-de-France"-Sieger Gino Bartali, der zusammen mit dem Weltmeister Fausto Coppl für zwei Monate gesperrt wurfia, daß er bei Aufrechterhaltung der ungerechten Strafe sich vom aktiven Radrennsport zurückziehen will.

  • Kreisleitung Kreuzberg

    Wir gratulieren! Unser Genosse Emil Trettin, Berlin O 34, Kopernikusstraße 13, wird heute 84 Jahre. Er ist sei 52 Jahren politisch organisiert. Herzlichen Glückwunsch. Stadtbezirk 10

Seite
Briten stellen deutsche Armee auf Atomforscher haben genug Borsig soll wieder erstehen Der Schieber Anwälte Ernste Zuspitzung in Frankreich 10 000 Tonnen Roheisen aus der Sowjetunion eingetroffen Der Buf nach Frieden Graf Bernadotte ermordet SS-Industrie-Polizei zum Einsatz bereit Die bürgerliche SPD „Der kalte Krieg schlägt zurück
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen