20. Jun.

Ausgabe vom 15.09.1948

Seite 1
  • In der Ostzone wird zugegriffen

    Textil-Skandal in Sachsen und seine Konsequenzen

    Meerane (ND). Mehr als 10 000 Männer und Frauen aus Meerane fanden sich auf dem Marktplatz dieser kleinen sächsischen Textilstadt zu einer Protestversammlung zusammen, auf der Bernhard G ö r i n g, der 2. Vorsitzende des FDGB unserer Zone, am Montagvormittag das Tatsachenmaterial über die Wirtschaftssabotage verantwortungsloser privater Textilunternehmen aus Glauchau und Meerane der Öffentlichkeit bekanntgab ...

  • Massenproteste gegen USA-Propaganda

    Neues Opfer der „Luftbrücke" Wiesbaden, 14. Sept. (ADN). Auf dem Fluge von Wiesbaden nach Berlin ist nach einer Mitteilung des Hauptquartiers der amerikanischen Luftwaffe am Dienstag eine Dakota-Maschine im Luftkorridor bei Langensalza abgestürzt. Nach den bisherigen Feststellungen haben die beiden Motoren der vollbsladenen Dakota plötzlich versagt Düsenjäger abgestürzt München, 14 Sept ...

  • Ein Urteil - eine Antwort,

    Die Herrschaften von der Westpresse, die sich über dasUrteildesMilitärgerichts der sowjetischen Garnison von Berlin über die Opfer ihrer Provokationspolitik aufregen, täten besser daran, an ihre eigene Brust zu schlagen. Sie handeln nach dem Wort im „Faust": „Ihr laßt den Armen schuldig werden, dann überlaßt ihr ihn der Pein ...

  • Sowjetunion schlägt vor:

    Internationalisierung italienischer Kolonien

    Paris, 14. Sept. (ADN). Der stellvertretende sowjetische Außenminister W y - schinskij machte in der DienstagnachniiMagsitzung der Pariser Viermächtekonferenz den Vorschlag, alle ehemaligen Kolonien Italiens unter internationale Treuhänderschaft mit einem vom Treuhänderrat der UN ernannten Verwalter und einem Konsultativrat von sieben Mitgliedern zu stellen ...

  • Militärgerichte im Westen

    München, 15. April (OENA). Im Prozeß gegen die vier ehemaligen höheren SA-Führer, die beschuldigt werden, die Errichtung einer Geheimorgaftisation diskutiert, 'geplant und durchgeführt zu haben, wurde der ehemalige SA-Brigadeführer Albert Wiesonke vom Obersten amerikanischen Militärgericht zu achtzehn Jahren Zuchthaus verurteilt ...

  • Neue Besprechung mit Mololow

    Moskau, 14. Sept. (ADN). Außenminister Molotow empfing am Dienstas, 18 Uhr Moskauer Zeit, die diplomatischen Vertreter der Westmächte zu einer Besprechung. Die Unterredung mit Außenminister Molotow fand nach anderthalbstündiger Dauer um 19.30 Uhr Moskauer Zeit ihren Abschluß. Anschließend begaben sich die drei westlichen Diplomaten zu einer gemeinsamen Konferenz in die britische Botschaft, um dort einen Bericht für ihre Regierungen auszuarbeiten ...

  • Neuwahl des Rates der Republik

    Paris, 14. Sept. (ADN). Der Rat der französischen Republik hat in seiner Vienstagsitzung beschlossen, daß die Mitglieder des Rates noch im Jahre 1948 neugewählt werden. Zum Wahltag ist der 14. November bestimmt worden. Debatte über Regierungspolitik vertagt Paris, 14. Sept. (ADN). Die französische Nationalversammlung ...

  • Dekan fordert Freundschaft

    Bukarest, 14. Sept. (ADN). Eine radikale Änderung der britischen Außenpolitik und freundschaftliche Beziehungen zur Sowjetunion und zu den Volksdemokratien forderte der Dekan von Canterbury, Dr. Johnson, in Bukarest. Eine solche Politik würde es Großbritannien ermöglichen, seine Armeen aus dem Auslande zurückzuziehen und die Männer in der Heimatindustrie nützlich zu beschäftigen, den USA gegenüber die Unabhängigkeit zu wahren und den Sterlingkurs gegenüber dem Dollar zu stärken ...

  • Schnelle Besetzung Haiderabads erwartet

    Neu Delhi, 14. Sept. (ADN). Die indische Regierung hat in Erwartung einer schnellen Besetzung Haiderabads bereits einen Polizei- Generalinspektor und einen General-Administrator für Haiderabad ernannt, gab am Dienstag ein Sprecher der indischen Regierung bekannt. 50 Meilen vor der Hauptstadt New York, 14 ...

  • Amerikas Atomforschung in Nöten

    New York, 14. Sept. (ADN). Rund 40 Prozent der in den Atomforschungsanstalten der USA beschäftigten leitenden Wissenschafter seien in der letzten Zeit von ihren Posten zurückgetreten, wurde am Dienstag in Oakridge (Tennessee) bekanntgegeben. Da nur sehr wenige der Wissenschafter ersetzt werden könnten und es immer schwieriger werde, die freien Stellen zu besetzen, gingen die Forschungsarbeiten entsprechend langsam vor sich ...

  • Amerikas tödliche Gefahr

    New York, 14. Sept. (SNB). In einer Rundfunkansprache erklärte Henry Wallace, daß die Rassendiskriminierung für den weiteren Bastand der USA tötlicli sein könne. „Ich behaupte, daß unser Unvermögen, nach der Verfassung zu leben, unser Unvermögen, die Rassendiskriminierung abzuschaffen, an die Lebenswurzeln Amerikas greift Alles, was gegen die Freiheit der Neger ist, vernichtet auch die Freiheit der Weißen ...

  • 90 Prozent für Metallarbeiterstreik

    München, 14. Sept. (ADN). Die von der Industriegruppe Metall durchgeführte Urabstimmung über einen eventuellen Streik hat bis zum Mittwochabend 90 Prozent Ja-Stimmen für die Durchführung des Streiks ergeben.

Seite 2
  • an den Vorsitzenden der Deutschen Wirtschahskommission und an den Präsidenten der Deutschen Verwaltung des Innern über die Verhältnisse in der Textilindustrie in Glauchau-Meerane

    Die Firma Bößneck & Meyer, Glauchau, hat in der Zeit vom 1. Januar 1946 bis 31. Juli 1948 ungesetzliche Barverkäufe in Höhe von 1 491 006 RM getätigt, die zum größten. Teil dem Schwarzem Markt in den Westsektoren Berlins zugute gekommen sind. Die Firma Ernst Seyffert, Glauchau, hat vom 1. Januar 1946 bis 31 ...

  • •öida

    Natürlich! Für einen würdigen Artikel zu Ehren der Opfer des Faschismus aus Anlaß ihres Tages, dem 12. September, hatte keine der Berliner Westzeitungen Platz. Sie desinteressierten sich vollkommen. Das ist nicht zufällig, denn in Wirklichkeit hassen sie die aktiven Antifaschisten, weil sie selbst faschistisch verseucht sind ...

  • Die Maßnahmen der Wirfediaft§kommis§ioii

    gegen Schieber, Spekulanten und unsaubere Elemente in der Verwaltung

    Das Sekretariat der Deutschen Wirtschaftskommission hat auf Grund eines Berichtes des Vorsitzenden der Zentralen Kontrollkommission bei der Deutschen Wirtschaftskommission nachstehenden Beschluß gefaßt: 1. Die Hauptverwaltung Materialversorgung hat a) die sofortige planmäßige Ausgabe der auf Veranlassung ...

  • Das demokratische Polen isl mit uns

    Berlin, 14. Sept. (ND). Infolge eines technischen Versehens ist die Rede, die der polnische Delegierte Jan Izydorczyk auf dem Widerstandskongreß der VVN hielt, nicht rechtzeitig erschienen. Wir bringen nachstehen.? einige Auszüge seiner mit großem Beifall aufgenommenen Ausführungen: Die ehemaligen politischen Häftlinge spielen im Leben unseres Landes eine groläe Rolle ...

  • Gesinnnngsterror in den Westeekioren

    Massenenflassungen von SED-Mitgliedern in den Bezirken Reinickendorf und Wedding

    Bei den entlassenen Genossen handelt es sich durchweg um Angestellte, die seit dem Jahre 1945 im Bezirksamt tätig waren und sich um den Aufbau der Verwaltung verdient gemacht haben. Unter ihnen befinden sich zwei anerkannte Opfer des Faschismus, frühere Mitglieder des Betriebsrates und die Vorsitzenden der SED-Betriebsgruppe ...

  • Wirtfsehafflspolitfsdier Aasschuß einberufen

    Berlin, 14. Sept. (ADN). Der Wirischaftspolitische Ausschuß des Berliner Stadtparlaments wurde durch den Vorsitzenden Reuter (SED) für Freitag zu einer Sitzung im Neuen Siadthaus einberufen. Auf der Tagesordnung steht die Beratung des Dringlichkeitsantrages der SED über das Winter- Notprogramm, insbesondere die Beschaffung von Brennmaterial für die Berliner Bevölkerung ...

  • Siebzehn Volkspolizisten verletzt

    Berlin, 14. Sept. &ADN). Bei den Ausschreitungen, die im Anschluß an die SPD-Veranstaltung auf dem Platz der Republik am Donnerstag voriger Woche gegen Polizeiangehörige stattfanden, trugen nach einer Mitteilung das Polizeipräsidiums 17 Polizisten durch Steinwürfe, Schüsse und Schläge sowohl leichte als auch schwere Verletzungen davon ...

  • Paul Schreck tödlich verunglückt

    Stuttgart, 14. Sept. (EB). Der württembergisch-badische Landtagsabgeordnete der KPD, Paul Schreck, verunglückte am 11 September, vormittags, auf der Fahrt von Mannheim nach Stuttgart, wo er an einer Gewerkschaftstagung teilnehmen wollte, bei einem Autounfall tödlich. Bsiieid des Parteivorstandes Berlin, 14 ...

  • tungen und entsendet keine Vertreter in die Wahlkommission."

    „Es war nicht so gemeint" Berlin, 14. Sept. (ND). Nachdem Dr, S t u m m zuerst bekanntgegeben hatte, daß alle Polizeiangehörigen entlassen seien, die sich seinem Kommando nicht unterstellt hätten, erklärte er am Dienstag: „Das war nicht so ernst gsmeint." Die Polizisten aus dem Ostsektor seien nicht entlassen, sondern genießen sein vollstes Vertrauen ...

Seite 3
  • Unter dem Zeichen der Selbstkritik

    Das erweiterte Plenum des ZK der Bulgarischen Arbeiterpartei (Kommunisten), welches unter Teilnähme der Kreissekretäre am 27 Juni 1948 tagte, behandelte und billigte die Entschließung des Informationsbüros über die Lage in der Kommunistischen Partei Jugoslawiens. Das Plenum faßte einen Beschluß über die Durchführung einer Reihe praktischer Maßnahmen zur Erläuterung der Entschließung des Informationsbüros innerhalb der Partei, der Vaterländischen Front und im Volke ...

  • August BebeEs Prophetie

    ruf des Pariser Friede den Hütten, Tod de: Not und dem Müßiggänge!' der Schlachtruf des gesamten europäischen Proletariats werden wird." August Bebel am 25. Mai 1871 im Deutschen Reichsiaa Sozialistische Partei) von der „Freiheit" der vereinigten Partei ideologisch zugrunde zu legen." Dies bedeute — ...

  • Eine Rede des Generalsekretärs der Pp'n'sdien Arbeiterpartei Bierut vor dem PPR-Aktiv

    In seinem Referat auf der Landestagung des PPR-Aktivs vom 6. d. M. führte der Generalsekretär der PPR, Boleslaw Bierut, u. a. folgendes aus: „Drei Monate lang hielt in unserer. Partei der schädliche und für die Partei gefährliche Krisenzustand in der Parteiführung an. Das Politbüro hat Vorsorge getroffen, um der Führung unserer Partei die organisatorische Geschlossenheit und ideologische Einheit wiederzugeben ...

  • über „bürgerliche Arbeiterpartei"

    Die Bourgeoisie einer imperialistischen „Gwßmacht" Ist ökonomisch In der Lage, die oberen Schichten „ihrer" Arbeiter zu bestechen, indem sie daiür ein paar hundert Millionen Francs im Jahr auswirft; denn ihr Extraprofit beträgt wahrcheinlich rund eine Milliarde. Einerseits ist es die Tendenz der Bourgeoisie ...

  • Unabhängigkeit mit Daumenschrauben

    Recht bald erkannten die regierenden englischen Kreise, daß es unmöglich sei, in Burma mit den alten Methoden weiterzuregieren. Sie verkündeten deshalb aus diplomatischen Gründen am 17. Oktober 1947 zur Irreführung der öffentlichen Meinung die „Unabhängigkeit" Burmas. Durch diesen „Unabhängigkeitsakt" wollte man aber faktisch nur die wirtschaftliche, militärische und folglich auch die politische Herrschaft des britischen Imperialismus' verschleiern ...

  • Burma sprengt die kolonialen' Fesseln

    Burma, ein Land von 605 000 qkm, mit Naturschätzen wie Gold, Silber, Wolfram, Kupfer, Zink, Blei, Petroleum und Braunkohle reich bedacht, dessen Gebirge Edelsteine wie Rubine und Saphire bergen, ist im Laufe einer 80jährigen Entwicklung dank seiner wirtschaftlich und strategisch wichtigen Lage zum Angelpunkt der imperialistischen britischen Kolonialpolitik geworden ...

  • Nationale Freiheiisbeivegung gegen Terror und Unterdrückung

    Die Folge davon war eine Massenverhaftung der demokratischen Elemente und das Verbot der Kommunistischen Partei Burmas. Der burmesische Ministerpräsident Takin Noo versuchte die nationale Befreiungsbewegung aufzuhalten, indem er im Juli d. J. dem burmesischen Volke radikale demokratische Reformen versprach ...

  • Int Kampf gegen die Samurai

    Als während des zweiten Weltkrieges der nach Absatzmärkten gierige japanische Imperialismus in Burma einfiel, versagte die britische militärische Verteidigung auf der ganzen Linie. Für das burmesische Volk war aber nun der ersehnte Augenblick gekommen, wo es glaubte, die kolonialen Sklavenfesseln abschütteln zu können ...

  • Berechtigte Empörung

    Diese empörenden Bedingungen wurden von der volksfeindlichen feudalkapitalistischen burmesischen Regierungsclique an- Penommen. die in den Forderungen der Volksmassen nach grundlegenden sozialwirtschaftlichen Reformen die Hauptgefah-r für ihre Existenz sah. So gelang es dem englischen Imperialismus, rfen rechten Flügel der burmesischen Antifaschistischen Liga, an deren Snitze der jetzige Ministerpräsident Takin Noo steht, als Aeenten für die britischimneriaüstischen Interessen zu gewinnen ...

Seite 4
  • Bulgarien ist optimistisch

    Ein Engländer, der kürzlich eine Reise durch Bulgarien unternahm, drückte seinen Gesamteindruck in den Worten aus: Bulgarien ist optimistisch. Wer das heutige Bulgarien kennt, das jetzt die vierte Wiederkehr des Tages feiert, an dem das faschistenfreundliche Regime gestürzt und die demokratische Volksmacht der Vaterländischen Front errichtet wurde, der wird diesen Optimismus verstehen ...

  • Warum eine deutsche Nationalbühne?

    Die deutsche Schaubühne hat seit jeher Um Kampf um das kulturelle und soziale Werden der Nation eine hervorragende Rolle gespielt. Unsere großen Dichter haben in ihr eines der vorzüglichsten Mittel zur Erziehung des freiheitlichen und nationalen Bewußtseins unseres Volkes erblickt. Der Name „Nationalbühne", den damals viele Theater annahmen, lange ehe wir durch Bismarcks Kürassieretiefel zu einer Nation zusammengetreten wurden, gibt von dieser Sehnsucht nach deutscher Einheit Kenntnis ...

  • Eine neue Kraft nimmt Stellung zum Problem des Humanismus

    Hier erscheint mir nun die Gelegenheit gekommen und diese feierliche Stunde den besten Anlaß zu bieten, um von dieser Stelle aus Zeugnis abzulegen für die Einstellung einer neuen Kraft, die in dem Teile Deutschlands, in dem auch Weimar liegt, in der Ostzone, zur führenden politischen und kulturellen ...

  • Goethes Meruchheitslehre muß in die Tat umgesetzt werden

    Heute wissen wir, daß jene Klasse, als deren Dichter Goethe und Schiller aufetanden, zu feige und zu kraftlos war, uim die Menschwerdung des Deutschen zu realisieren. 26 Jahre seines Lebens hat Goethe hier in Weimar dias Theater geleitet, um 1817 von seinem gnädigsten Fürsten den Abschied zu erhalten, ...

  • Die Vererbungslehre Mitschurins

    Aarf 49t Tagung der Lenin-Akademie für Agrarwissenschatten in Moskau stand das Vererbungsproblem im Mittelpunkt der Diskussion. Der idealistischen Theorie von der Unbeeinllußbarkeit der Erbfaktoren durch die Umwelt, die von Weismann, Mendel und Morgan geschalten und ausgearbeitet worden war, trat die materialistische Vererbungslehre Mitschurins gegenüber, die aut der Tagung den Sieg errang (wir berichteten darüber in Nr ...

  • Die klassischen Dramen Goethes und Schillers — deutsche Zukunftsbilder aus fremder Vergangenheit

    Hier liegt eine der entscheidenden Ursachen jener Doppelgesichtigkeit, von der ich eingangs sprach und die noch bis auf den heutigen Tag die Zwiespältigkeit unserer deutschen Intelligenz, ja auch die Zwiespältigkeit So großer Erscheinungen, wie es Goethe und Schiller waren, bedingt. Denn auch Schiller und Goethe waren als Kinder ihrer Zeit nicht frei von den horizontverengenden Einflüssen der deutschen Kleinstaaterei ...

  • Die lMcherung pflanzlicher Erbanlagen

    Mitschurin erkannte, daß bei der Ausschaltung alter Erbeigenschaften sich in der Pflanze ni,cht sofort neue stabilisieren. Die Erbmasse befindet sich in einem gelockerten Zustand, sie stellt gewissermaßen ein plastisches, bildsames Material in den Händen des Züchters dar. An Stelle der konservativen Erbanlagen bildet sich zuerst eine Neigung für besondere Umweltverhältnisse heraus, auf die hin die Kreuzung vorgenommen wurde ...

  • Goethe-Feiern und GoethcMißbrauch

    Unter einem solchen Aspekt betrachtet, erscheinen die kommenden Goethe-Feiern des nächsten Jahres, des zweihundertjährigen Geburtstages Johann Wolfgang Goethes, deren Auftakt die Eröffnung dieses Theaters im Zusammenhang mit der Feier seines 199. Geburtstages bildet, in einem besonderen und eigenartigen Lichte ...

  • Die Züchtungserfolge Mitscnurins und Lvssenkos

    Die Kenntnis von den natürlichen Bedürfnissen und von den Umweltbeziehungen eines Organismus bietet dem Züchter die Möglichkeit, die Entwicklung des Organismus zu bestimmen. Nach Mitschurin vermag der Züchter, die Form jedes Tieres und jeder Pflanze zu einer schnellen Veränderung in eine von ihm gewünschte Richtung zu zwingen ...

  • Lyssenkos Erklärung für den Wandel der Erbanlagen

    Ist ein Teil einer Pflanze durch die Umwelt gezwungen, Stoffe aufzunehmen, die ihrer Natur nicht entsprechen, und ergeben, sich aus dieser neuen Nahrung Veränderungen, so( können die neuen Stoffe von der Nachbarzelle' abgelehnt werden, infolgedessen werden sie nicht in den allgemeinen Kreislauf des Stoffwechsels miteinbezogen ...

  • Veränderung der Lebensverhältnisse bedingt Wandel der Erbanlasen

    Wandlungen der Erbmasse bedeuten keinen unerklärlichen Vorgang. Sie werden durch Änderungen im Organismus hervorgerufen, die wiederum durch die Lebensverhältnisse bedingt sind Der Organismus und seine Umwelt bilden gewissermaßen eine Einheit. Findet zum Beispiel eine Pflanze in einer neuen Umwelt, in ...

  • Die Schaubühne als moralische Anstalt

    Wolfgang Langhoffs Weiherede zur Wiedereröffnung des Deutschen Nationaltheaters in Weimar

    Selbstzerfleischung gerade das zu zerstören im Begriffe sind, wofür dieses Haus und die gewaltige Wirksamkeit Goethes erneut Zeugnis ablegen sollen: die kulturelle und politische Einheit der deutschen Nation. Es ist eine wahrhaft schaurige Begleitmusik dieser Stunde der Sammlung, die da von außen hereindringt, ...

  • Die Arbeiterklasse wird den klassischen Humanismus in einen sozialistischen verwandeln

    So tritt heute die deutsche Arbeiterklasse als wahre Vollstreckerin dar humanistischen Ideale Goethes und Schillers auf den Plan der Geschichte, nicht als unkritische und wahllose Sachwalterin einer überkommenen Erb-

Seite 5
  • V$

    32. Fortsetzung Kumiak erblaßte und erzitterte jedesmal, wenn er den hastigen Schritt des Förderaufsehers in seiner Nähe vernahm: er witterte in ihm einen heimlichen Feind, der beständig auf der Lauer lag, um ihm Ungeschicklichkeit und jede Untugend nachzuweisen. Er plagte sich mit dem Gedanken an Kanopka ...

  • Zum Tode Paul Wegeners

    Der' Kopf Paul Wegeners prägte sich jedem ein, der ihm nur einmal begegnete. Überlebensgroß hat Ernst Barlach ihn in Ton festgehalten, den mächtigen Schädel, die schmalen, schräg aufwärts gezogenen, blitzenden Augen, die wulstigen Backenknochen und den breiten herrisch-spöttischen, intelligenten Mund ...

  • „Irgend etwas stimmt doch nicht

    Künstliche Kurse, gehortete Waren, doppeltes Lohnniveau — Die „Erfolge" der B-Mark

    Eine Angestellte, die im Westen Berlins beschäftigt ist und einen Teil ihres Gehalts in B-Mark empfängt, versuchte vor einigen Tagen, auf verschiedenen Wechselstuben B-Mark gegen Deutsche Mark der Deutschen Notenbank einzutauschen. Wie sie uns schreibt, wurde ihr die Westmark auf keiner Wechselstube abgenommen ...

  • Ausschluß von Dr Friedensburg aus dem Kulturbund

    Beschluß der Landeslettung Berlin „In seiner einstimmig angenommenen Entschließung vom 7. September d. J. hat der Präs:dialrat des Kulturbundes unmißverständlich zum Ausdruck gebracht, daß die Mitgliedschaft zum Kulturbund zur demokratischen Erneuerung Deutschlands unvereinbar ist mit einer Teilnahme an der Antisowjet- und Kriegshetze, die sich auch gegen das Zusammenwirken aller demokratischen und freiheitlichen Kulturschaffenden richtet ...

  • Jch hatte immer Sehnsucht nach Deutschland

    Wiedersehen mit Bodo Uhse

    „Du hast dich aber nicht viel verändert!" begrüßt ihn einer seiner Freunde in unserer Redaktion mit herzlicher Umarmung; und dann beginnt Bodo Uhse, dessen Roman „Leutnant Bertram" alle Leser des „Neuen Deutschland" noch gut in Erinnerung haben, zu erzählen, langsam und bedächtig, wie es seine Art ist ...

  • Paul Wieghr / Zu seinem^heutigen 70. Geburtstag

    Dem alten Herrn mit dem stillen, freundlichen Lächeln auf dem Gesicht zu begegnen, ist für den Berliner nicht schwer. Noch immer läßt Paul Wiegler es sich nicht nehmen, jede Theaterpremiere zu besuchen. Legt er Wert darauf, „Senior der Berliner Theaterkritik" genannt zu werden? Wohl kaum, denn wenn eins an ihm charakteristisch ist, dann seine Bescheidenheit ...

  • Fragebogen

    In der Zeit vom 5. bis 20. August 1948 sind 200 Erhebungen zur Anmeldung oder fachlichen Beratung vorgelegt worden, wie die Anmeldestelle für Statistische Erhebungen des Statistischen Zentralamtes der Deutschen Wirtschaftskommission mitteilt. Bekanntlich sind seit dem 1. Juli 1948 alle Zählungen und sonstigen zahlenmäßigen Ermittlungen, die eine Mehrzahl von Personen, Betrieben usw ...

  • Straßenbau Privatsache?

    Aus Kreisen der Kleinsiedler wird der Wunsch geäußert, die zweckgebundenen Sparguthaben auf den Sperrkonten der Pflasterkassen im Verhältnis 1 :1 aufzuwerten. Es wird hierbei offenbar übersehen, daß dadurch eine bestimmte Gruppe Sparer den anderen gegenüber bevorzugt würde. Zweifellos haben die Kleinsiedler allein in Groß-Berlin schon mehrfach viele Millionen Mark verloren, zunächst durch die Inflation und jetzt durch die Währungsreform ...

  • Berliner Rimdfunk

    Mittelwelle: 356,7 m •» 841 kHz Deutsehlandsender: 1571 m =• 191 kHz Mittwoch, 15. September 5.00 und 6.00: Wetter und Nachrichten / 5.50: Für den Arbeitswes ' 6.20: Frisch und munter ' 6.30: Frauenfunk / 6.5ff: Junge Welt ' 7.00: Nachrichten 8.00: Nachrichten ' 8.35- Suchdienst ' 9.00: Schulfunk; 11 ...

  • Vorbereitungen zur Gartenwoche der UdSSR

    Moskau (TASS). Die ländliche und städtische Bevölkerung der UdSSR trifft Vorbereitungn zur traditionellen Gartenwoche. In den zentralen und mittleren Gebieten des Landes wird diese Woche Artfang Oktober durchgeführt, in den südlichen Gebieten im November. Innerhalb dieser Woche sollen allein in den Kollektivwirtschaften 15 003 ha neue Gärten angelegt werden ...

  • KUMIAK WIRD BEFÖRDERT

    An einem Morgen, als Kumiak wie gewöhnlich ganz hoffnungslos hinter einem schweren Kohlenwagen schob und stöhnte, kam Steiger. Krämer mit der gewohnten Eile heran. „Wie" alt bist du?" fragte er. Und: „Wieviel Kinder hast du?" Kumiak, der sich bei diesem kurzen Ton gleich soldatisch gerademachte, gab ...

  • Fortschreitende Mechanisierung der Viehwirtschaft

    Moskau (Rundfunk). Das Institut für die Mechanisierung und Elektrifizierung der Landwirtschaft der Sowjetunion hat eine ständige Ausstellung „Mechanisierung der Viehwirtschaft" eröffnet. Die Aus-. Stellung wurde kürzlich durch eine Reihe neuer Ausstellungsgegenstände bereichert. In der Abteilung der futterverarbeitenden Maschinen erregte eine neuartige Mühle das Interesse der Besucher ...

  • Entwicklung der Textilindustrie in der Nord-Mandschurei

    Charbln (ADN). In den befreiten Gebieten der nördlichen Mandschurei, die noch vor drei Jahren völlig von der Textileinfuhr aus Japan abhing, entwickelt sich jetzt eine eigene Textilindustrie. In den 1947 errichteten modernen Staatsbetrieben stieg die Produktton während der ersten fünf Monate des laufenden Jahres auf 800 000 Pfund Baumwollgarn, SO 009 Ballen Stoff und 60 000 Decken ...

  • WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

    Die sowjetische Besatzungszone auf der Prager Messe

    Berlin (ADN). Die am Sonntag eröffnete Prager Messe verspricht für die Aussteller der so\vjetischen Besatzungszone Deutschlands ein guter Erfolg zu werden. Bereits am ersten Tag der Messe zeigte sich bei den Einkäufern ein reges Interesse für die von Firmen der sowjetischen Besatzungszone ausgestellten Waren, insbesondere Fotoapparate, Muikinstrumente und Maschinen ...

  • Internationaler Kongreß der Handelskammern in Prag

    Prag {ADN). Am Sonntag wurde in Prag ein internationaler Kongreß der Handelskammern eröffnet. Vertreter der Handelskammern Argentiniens, Belgiens, der Tschechoslowakei, Großbritanniens, Ägyptens, Frankreichs, der Niederlande. Israels, Italiens, Jugoslawiens, Polens, Rumäniens, Schwedens, Syriens und der USA, die zum Besuch der Herbstmesse nach Prag gekommen sind, nahmen an diesem Kongreß teil ...

  • Diskussion über wroc/aw

    Im Kulturbundhau? Jägerstraße 2-3. findet am h?ut!gen Mittwoch 19 Uhr, ein öffentlicher Vortrag statt. Es sprechen Alexander Abusch, Intendant Ernst Legal. Hans Marchwitza. Gerhard Pohl und Friedrich Wolf über ihre Eindrücke auf dem Breslauer Weltfriedenskongreß und auf der Fahrt durch das neue demokratische Polen ...

Seite 6
  • Die Arisierungssache Swolinzky vor Gericht

    £ Am morgigen Donnerstag, dem 16. September, tagt vor dem Landgericht Berlin der Prozeß in der Strafsache gegen die Chefredakteure Max N i e r i c h und Lex Ende von der Zeitung „Neues Deutschland", der durch eine Beleidigungsklage von Kurt Swolinzky ausgelöst wurde. Der Stadtverordnete und Vorsteher der sozialdemokratischen Stadtverordneten-Fraktion fühlte sich dureb den Artikel „Swolinzky erfindet Mitschuldige" in unserer Ausgabe vom 21 ...

  • Die „Rosinen" für den Rückflug

    Amerikaner verstärken Ausplünderung Berliner Wohnungen

    Schrill aufquietschend hält ein schwerer Autolastzug am S-Bahnhof Lichterfelde-Süd, wo eine amerikanische Einheit, die sogenannte „Packing and crating Unit", in Berlin ihren Sitz hat. Dieser „Einheit" obliegt die Aufgabe des Verpackens und Versendens von Gütern aller Art, die in Berlin'beschlagnahmt worden sind oder „aufgekauft" wurden, um über die Luftbrücke nach dem Westen zu wandern ...

  • Konsumgenossenschaftstägung in Berlin

    „Einheitliche Konsumgenossenschaften in einem einheitlichen Deutschland", das war die Hauptlosung der gestrigen Konferenz der Konsumgenossenschaftsverbände in Berlin. Der Genossenschaftler F. Lange vom Hauptsekretariat der Konsumgenossenschaften eröffnete die Tagung unter dem Hinweis, daß diese Konferenz der Schaffung einer einheitlichen Genossenschaftsbewegung in ganz Deutschland dienen soll ...

  • Mildes Urteil für Denunzianten

    Seit 1941 Soldat, hatte der damals 17jährige Horst Loschnat alle Schrecknisse des Krieges durchmachen müssen. Sein Widerwillen gegen das Militär war so groß, daß er sich 1944 von seiner Truppe entfernte und zu seinen in Spandau wohnenden Eltern gingi die ihren einzigen Sohn, an dem sie mit großer Liebs hingen, verborgen hielten ...

  • Die Berliner sind helle!

    kann man der drohenden Wintersnot zu Leibe rücken. Nur wer auf Beibehaltung der Spaltung Berlins beharrt, die bereits eine Kette von Versorgungsschwierigkeiten für die Westsektoren nach sich zog, kann auf derart lächerliche Vorschläge verfallen. Auf einer kürzlich stattgefundenen Pressekonferenz des Demokratischen Frauenbundes Berlin wurden dagegen Einzelheiten aus dem für den Herbst und Winter aufgestellten Arbeitsprogramm bekanntgegeben, die sich auf reale Möglichkeiten aufbauen ...

  • £9hteBjetüi2jQt/2euigMmleiX

    Zwölfprozentiges Bier

    Das unrechtmäßige Polizeipräsidium Frlesen- Etraße hat für die Zahlstelle des Kraftverkehrsamts ein Konto unter der Nummer 770 PSA Berlin W eingerichtet. Alle von dort erlassenen Verfügungen erhalten die Aufforderung, die Zahlungen, auf dieses Konto zu leisten. Das Polizeipräsidium stellt dazu fest, daß das KVA weiterhin das Postscheckkonto Berlin NW Nummer 6829 hat ...

  • Engländer und Amerikaner im französischen Sektor

    Berlin, 14. Sept. (ADN). Das Personal der französischen Besatzungstruppen in Berlin ist in letzter Zeit in so starkem Umfang reduziert worden, daß der von den Franzosen bisher stark belegte Vorort Hermsdorf fast keine Einquartierungen mehr aufwies. Die freigewordenen Wohnungen wurden jedoch nicht an die deutschen Besitzer zurückgegeben, sondern werden jetzt mit britischen und amerikanischen Einheiten belegt ...

  • tkMaUiüjrdiefkuishalie Die Lebensmittelversorgung Berlins

    Berlin, 14. Sept. (ADN). Die Lebensmitteleinfuhren aus dem In- und Auslande nach Berlin haben sich von 53 760 t im August 1947 auf 95 440 t im August 1948 erhöht, teilte der Leiter der Sonderabteilung im Haupternährungsamt, Paul Letsch, gestern mit. Letsch teilte weiter mit, daß Fett für die Belieferung bis zum 22 ...

  • veteteParteitidt dicht/

    Mittwoch, 15. September 1948 Landesverband, Abteilung Kultur und Erziehung. 9 Uhr: Arbeitsgemeinschaft sozialistischer Buchhändler, Zusammenkunft der Leihbuchhändler im '"Haus des Deutschen Bauern, Max-Reinhardt~str. 14. .Friedrichshain: Die für den 15. September 1948 vorgesehene Kreis-Funktionärversammlung fällt aus ...

  • Werktätige Frauen gegen Winternot

    Weder mit Spirituskochern, die nach Meinung von Dr. Friedensburg die Gas- und Stromnot beheben sollen, noch mit vorgekochten Nahrungsmitteln aus den Westzonen — ein Vorschlag, der vor wenigen Tagen allen Ernstes im „Tagesspiegel" abgedruckt war — Waren verhindern zu helfen, aber auch unter den Hausfrauen Verständnis für die Arbeit in der Produktion zu wecken ...

  • wie uHtd dasWeiler?

    (Ein e ner Bericht) Übersicht für Berlin: Durch Zufuhr von Meeresluft etwas veränderliches Wetter. Tagsüber teilweise aufheiternd und mäßige Erwärmung. Nachts kühl. Niederschlagsneigung gering. Voraussage für Berlin: BpI schwacher Luftbewegung wechselnd wolkig und heiter. Meist ohne Niederschlag, Tageshöchsttemperaturen bei 20 Grad, nachts um 12 Grad ...

  • Konferenz des Landesvorstandes

    mit allen Kreisvorständen und Stadtbezirksvorsitzenden am Mittwoch, dem 15. September 1948, um 18 Uhr, im Großen Festsaal der DWK, Eingang Wilhelmstr. Es spricht Genosse Hermann Matern über die politische Lage in Berlin und die Aufgaben der Partei. Einlaßkarten über die Kreissekretariate. Landesverband der SED Abt ...

Seite
In der Ostzone wird zugegriffen Massenproteste gegen USA-Propaganda Ein Urteil - eine Antwort, Sowjetunion schlägt vor: Militärgerichte im Westen Neue Besprechung mit Mololow Neuwahl des Rates der Republik Dekan fordert Freundschaft Schnelle Besetzung Haiderabads erwartet Amerikas Atomforschung in Nöten Amerikas tödliche Gefahr 90 Prozent für Metallarbeiterstreik
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen