16. Jun.

Ausgabe vom 07.09.1948

Seite 1
  • Versdiadierang Berlins an die Weltmächte

    SPD verhindert Stadtverordnetensitzung und beruft eine wilde Versammlung im britischen Sektor ein - Vereitelte Provokationen Beschlußfassung über Rentenzahlung und ein gesamlberliner Winternotprogramm zum drittenmal verhindert

    Berlin, 6. Sept. (ADN/ND). Die für Montagmittag angeordnete 80. Sitzung des Berliner Stadtparlaments hat wiederum nicht stattgefunden. Unmittelbar nach dem für den Sitzungsbeginn festgesetzten Zeitpunkt teilte Dr. Suhr aus dem sozialdemokratischen Farteihaus in der Ziethenstraße dem 1. Vorsteher-Stellvertreter Dr ...

  • Um was geht es?

    Die Sfadtverordnetenmehrheit ist gestern, soweit sie anwesend war, vor der Bevölkerung, vor den Delegationen aus den Betrieben, wieder davongelaufen. Der Stadtverordnetenvorsteher, Suhr, hat die Vertagung der Stadtverordnetenversammlung telefonisch angeordnet. Er war also überhaupt nicht im Stadtverordnetensitzungssaal, um festzustellen, daß der Abhaltung der Sitzung nichts im Wege Stand ...

  • Regierungspraxis eines West-AIIiierlen

    Pensionen für Waffen-SS Düsseldorf, 6. Sept. (ADN). Von unterrichteter Seite wird mitgeteilt, daß die FDP beabsichtigt, im Landtag von Nordrhein-Westfalen einen Antrag einzubringen, für die ehemaligen Mitglieder der Waffen-SS Pensionen zu bewilligen. UN-Delegationen eingetroffen Paris, 6. Sept. (ADN) ...

  • Marshall-Plan-Länder weiter uneinig

    Paris, 6. Sept. (ADN). Die Delegierten der 19 Marshall-Plan-Länder im sogenannten Rat für europäische Zusammenarbeit in Paris gelangten auch in ihrer Sonnabendsitzung wiederum zu keiner Einigung über die Aufteilung der im Rahmen des Marshall-Plans für das laufende Jahr vorgesehenen Dollarbeträge. Sie haben ihre Regierungen um neue Instruktionen für die Verhandlungen ersucht ...

  • Über die wilde Versammlung in der Taberna Academica Bericht auf S. 2

    schienen, um den einzelnen Fraktionen ihre - Forderungen auf beschleunigte Beratung des Winternotprogramms vorzutragen. Als die Delegationen vor dem Stadthaus erschienen, fanden sie besetzte Türen. Der Stadtverordnetenvorsteher, Dr.Suhr, der bis kurz vor Beginn der Stadtverordnetensitzung im Stadthaus anwesend war, hatte es abgelehnt, Betri^bsdelegationen zu empfangen ...

  • Sowjetunion verlangt Einberufung des Außenmini§ierra4es

    Note an die Westmächte zur Frage der italienischen Kolonien

    „Aus Anlaß des Abschlusses der Arbeit der Sonderbeauftragten des Außenministerrats, die sich mit den ehemaligen italienischen Kolonien beschäftigt haben, und in Übereinstimmung mit dem Artikel 23 des Friedensvertrages mit Italien sowie dem Anhang 11 zu diesem Vertrag hält es die Sowjetregierung für notwendig, ...

  • Die sechste Besprechung

    B e r I i n , 6. Sept. (ADN). Die vier alliierten Oberbefehlshaber in Deutschland traten am Montag um 16 Uhr in Berlin zu einer neuen Besprechung zusammen, die bis in die späten Abendstunden andauerte und die die bisher längste war. Neben den stellvertretenden Militärgouverneuren nahmen zahlreiche Sachverständige an der Sitzung teil ...

  • Die Stadtverordneten hätten tagen können

    Sitzungssaal ließen die Stadtverordneten und Pressevertreter völlig unbehelligt. Stumm-Polizisten im Stadthaus festgenommen Berlin, 6. Sept. (ND). Von der Berliner Volkspolizei wurden bei den Kontrollen im Neuen Stadthaus 21 Personen zwangsgeteilt. Sieben davon sind bereits wieder entlassen worden. Drei Angehörige der Stumm-Polizei konnten einwandfrei ermittelt werden, die sich im Neuen Stadthaus unberechtigt aufhielten und einer Bestrafung wegen Amtsanmaßung entgegensehen ...

  • Sdiumans neuer Start

    Andre" Marie stellvertretender Ministerpräsident — Interpellation der KP

    Die neue Regierung setzt sich aus 15 Ministern zusammen, von denen sechs der Volksrepublikanischen Partei (MPR), vier der Sozialistischen Partei und einer der Republikanischen Unabhängigkeitspartei angehören. Die Sozialisten haben ihre Btteiligung von gewissen Änderungen in dem von Ministerpräsident Schuman aufgestellten Wirtschaftsprogramm abhängig gemacht ...

  • 2V2 Millionen Kinder in Ferienheimen

    Moskau, 6. Sept. (Rdfk). Wie das Ministerium für Gesundheitsschutz der Sowjetunion mitteilt, haben der Staat und die Gewerkschaften in diesem Jahr für die Sommererholung der Kinder 1,3 Milliarden Rubel ausgegeben. 2 650 000 Kinder haben sich in den Schulferien in Lagern und Kindersanatorien erholt. Kriegswaisen wurden in den Erholungslagern und Sanatorien unentgeltlich aufgenommen ...

Seite 2
  • Aus dem leben^Wtisei^el!9 Partei

    Zur Arbeit unserer Partei im DFD und DFB / Von Ein Schmidt

    Auf den bisher durchgeführten Landesfrauenkonferenzen der SED wurde auch die Arbeit unserer Funktionärinnen im DFD und DFB einer kritischen Betrachtung unterzogen. Das ist sehr notwendig, weil unter unseren Genossinnen häufig keine klare Vorstellung darüber besteht, welche unterschiedlichen Aufgaben eine antifaschistisch-demokratische Partei und eine demokratische Massenorganisation zu erfüllen habe» ...

  • Aufgaben und Ziele der FIÄ

    Zum VVN-Tag am 12. September Am 29. Mai 1948 vollzog das Exekutiv- Komitee der FIAPP*) in Warschau die Aufnahme der VVN in die Föderation Internationale des Anciens Prisonniers Politiques. Mit der Aufnahme der VVN in die kämpferische Gemeinschaft der europäischen Vereinigungen ehemaliger politischer ...

  • Tag der OdF

    4©ö $*ä§ie kommen „Kämpfer qeqen den Faschismus sind Kämpfer für den Frieden" — SPD und UGO saqen ab

    Berlin, 6. Sept. (EB) Walter B a r t e 1 vom Hauptvorstand der Berliner VVN sprach am Montag vor Vertretern der Berliner Presse über die Bedeutung des 12 September des Gedenktages der OdF Der seit 1T45 begangene Tag sei in diesem Jahr von basonderer Bedeutung, weil Delegationen aus qllen Zonen Deutschlands und erstmalig auch Kameraden d«s Auslands nach Berlin kommen werden ...

  • „«Tag der heraufziehenden Kri§e"

    Der ehemalige Reichstagsabgeordnete Arzt zum Düsseldorfer Parteitag der SPD

    Davon zeugt nicht nur die Tatsache, daß eine Reihe prominenter Wortführer der SPD, wie der sozialdemokratische Hamburger Oberbürgermeister Brauer und der Hamburger Erste Parteisekretär Schmedem a n n von der eigenen Mitgliedschaft noch nicht einmal für vertrauenswürdig befunden worden sind, als Delegierte am SPD-Parteitag teilzunehmen ...

  • Ht^ssenspeisung wird vorbereitet

    Ablenkungsmanöver der SPD — Spandauer Bevölkerung völlig uninteressiert

    Berlin, 6. Sept. (ND). Ein „gemischter Sonderausschuß" zur „Bekämpfung der Auswirkungen" der sogenannten „Blockade" wurde in Spandau aus drei Mitgliedern des Magistrats und neun Bezirksverordneten gebildet. Die erste Arbeit dieses Ausschusses bestand darin, der Spandaupr Bevölkerung ein „Dokument" zu unterbreiten, in dem sie aufgefordert wird, durch ihre Unterschrift zu bekunden, an einer Massenspeisuns; im Winter teilnehmen zu wollen ...

  • Äu§§diuß für Sozialpolitik tagte

    Berlin, 6. Sept. (ND). In dar vierten Sitzung des Ausschusses für Sozialpolitik des Deutschen Volksrates am Montag standen im Mittelpunkt der Beratungen die Arbeiten des Unterausschusses für allgemeine Sozialfürsorge und der Koordinierung der Arbeiten dss Ausschusses für Sozialpolitik mit den Arbeiten des Verfassungsausschusses ...

  • Bieruti GewerateekrHär der PPR

    Kommunique des Zentralkomitees der Polnischen Arbeiterpartei (PPR)

    Warschau, 6. Sept. (PPD). Vom 31. August bis zum 3. September tagte in Warschau unter Teilnahme der Wojewodsehafts-Sekt-etäre das Erweiterte Plenum des Zentralkomitees der Polnischen Arbeiterpartei (PPR). Dns Plenum hörte das Referat von Bolcslaw Bierut „Über die rechtsnationalistische Abweichung in der Leitung der Partei ui-d die Mittel ihrer Überwindung" an ...

  • Abends in der Taverne . . .

    Die Versammlung der vor dem Volke geflohenen „Volksvertreter"

    In dieser illegalen Versammlung gab der CDU-Stadtverordnete Dr Dr. Brandt eine Erklärung folgenden Wortlauts ab: „Ich bin der Ansicht, verantwortliche Politik treiben heißt, in jeder Situation seinen Standpunkt zu vertreten Ich bin der Ansicht, die Stadtverordnetenversammlung hätte heute mittag abgehalten werden können ...

  • Wilder Chauvinismus

    Berlin, 6. Sept. (ND). In hiesigen Kreisen derwestlichen Alliierten, so verlautet aus französischer Quelle, werden die chauvinistischen Ausfälle in der Taberna Academica viel beachtet. Schwennickes Aufforderung zur Brutalität gegen die sowjetische Besatzungsmacht, Landsbergs Rede von den „primitiven Völkern" im Vergleich zum „Kulturvolk der Deutschen", wie auch Jeanette Wolffs Ausfall gegen die „Asiaten" werden als eine Rückkehr zur nazistischen Theorie des Herrenvolkes bezeichnet ...

  • 7S809© Arbeitslose in der Bizone

    Berlin, 6. Sept. (ADN). Nach dem Halbmonatsbericht der amerikanischen Militärregierung betrug die Zahl der Arbeitslosen in der Bizone am 19. August 759 200, gegenüber 620 000 am 19. Juli. Innerhalb vier Wochen hat somit die Zahl der Arbeitslosen in der anglo-amerikanischen Zone um rund 140 000 zugenommen ...

Seite 3
  • 'Her Erfolg der Leipziger Messe

    Für 5,5 Millionen Dollar Exportaufträge — Für 14,2 Millionen Westmark Interzonenabschlüsse

    Die Leipziger Herbstmesse 1948 ist beendet. Es war ihr in erster Linie aufgegeben, Breschen in die Stagnation zu schlagen, die seit der Währungsreform, seit mehr als zwei Monaten also, im Güterverkehr zwischen Ost und West eingetreten war. Selbstverständlich können nicht von einem Tage zum anderen die abgerissenen Fäden im alten Umfang wieder geknüpft werden, aber was erwartet werden konnte — die Bildung einer neuen Basis —t (jas hat die Messe durchaus zustande gebracht ...

  • DER BLAUE MONTAG

    Der Wecker hatte ausgerappelt. Sie hörten ihn nicht. Sie waren von dem vergangenen Abend wie betäubt. Marie, die merkte, daß sie nicht wie gewöhnlich aufgestanden waren, schlug mit aller Kraft an die Tür. Frau Kumiak erwachte, besann sich plötzlich, daß ihr Mann ja zur Schicht mußte, und rüttelte auch ihn mit Mühe wach ...

  • Starke Steigerung der Erdölproduktion in den sowjetischen Ostgebieten

    Moskau (ADN). In den Ostgebieten der Sowjetunion wurde das Plansoll für die Erdölgewinnung in den ersten acht Monaten dieses Jahres zu 102,3% erfüllt. Gegenüber dem Vergleichsraum im Vorjahr ist die Erzeugung um 24% gestiegen. Die am 2. und 3. September- 1948 als Vertreter der Kunstschaffenden der SED ...

  • Lan£f ist der Weg" / Premiere im „Marmorkaus"

    Das furchtbare Bombardement Warschaus, rrut dem Hitler seinen verbrecherischen Krieg einleitete, war gleichzeitig ein Fanal für die organisierte Ausrottung des europäischen Judentums, wo immer es dem Zugriff der Mörder und ihrer Helfershelfer erreichbar war. Der Leidensweg Millionen Verfolgter und Verschlepp er ...

  • Hundertjahrfeier der deutschen Lehrer

    Zur Erinnerung an die erste deutsehe allgemeine Lehrerversammlung vom 28. bis 30. September 1848 findet an den gfelchen Tagen dieseä Jahres in Eisenach eine von der Gewerkschaft der Lehrer und Erzieher Im FDG-B veranstaltete Kundgebung statt. Diese Tagung wird am Dienstag, dem 28. September 1948, mit einem Referat von Otto Grotewohl über den Kampf um Einheit und Frieden ]8-J8—1313 eröffnet ...

  • ,Axel an der Himmehtür" / oPeiette ad schlechten weqen

    Die Geschichte von dem amerikanischen Reporter Axel Smith, der vor den Schnellrichter kommt, weil er in Verdacht gerät, eine Perlenkette gestohlen zu haben, obwohl er nur eine Filmdiva interviewen wollte, hätte eine witzige Persiflage auf Hollywooder Zustände und den kulturmörderischen Tanz ums goldene Dollarkalb werden können ...

  • Erhöhte DüngemUtelzuteilungen

    Berlin (ND). Die Versorgung der Landwirtschaft unserer Zone mit Düngemitteln im Wirtschaftsjahr 1918/49 war durch die Anordnung der Deutschen Wirtschaftskommission vorn 9. Juni 1948 geregelt worden. Bereits diese Anordnung brachte eine wesentliche Erhöhung der Düngemittelzuteilungen gegenüber dem Vorjahr, ...

  • 26. Fortsetzung

    Im Saal walzten und hopsten nun In Massen die Cutaways, Bratenröcke, Saidenund bauschigen Tüllkleider, deren Glanz Frau Kumiak schier erdrücken wollte. ,.Sag mal, Peter", ermahnte sie deshalb, „wird es nicht langsam Zeit für uns? Jetzt passen wir hier schon gar nicht mehr hinein!" „Was?" schrie Schikora, dessen Frau endlich von einem der älteren Schachtaufseher geholt worden war ...

  • Kulturpolitische Arbeitstagung

    Tagesordnung für den 24. 9. (Beginn 14 Uhr) 1. Eröffnung durch Genossen Hermann Matern 2. Referat des Genossen Karl Mswis über- „Die kulturpolitische Situation, der Zwetjahresplan in Berlin und die Rolle der Partei." 3. Aussprache. Tagesordnung für den 2. Arbeltstag (25.1.) 1. Von 9 bis 13 Uhr Tagung der Arbeitskommissionen ...

  • WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

    Günstige Rauchwarengeschäfto in Leipzig

    Leipzig (ADN). Der im Rahmen der Leipziger Herbstmesse durchgeführte interzonale Pelzumtausch — Rohware gegen Fertigware — hat die kühnsten Erwartungen übertreffen, teilte der Leiter des Rauchwarenkontors der Deutschen Händelsgesellschaft Berlin mbH, Bsrgfried, einem ADN- Vertreter mit. Obwohl die äußeren Voraussetzungen infolge der Transportsperre nicht gegeben waren, haben die Kompensationsgeschäfte mit den Westzonen die Höhe der vergangenen Frühjahrsmesse erreicht ...

  • Berliner Rundfunk

    Mittelwelle: 356,7 m = 811 kHz Deutschlandsender: 1571 m = 191 kHz Dienstag, 7. September 5.00 und 6.00: Wetter und Nachrichten / S.50: Für den Arbeitsweg / 6.30: Morgenglosse / 6.45: Landfunk / 7.0«: Nachrichten / 8.00: Nachrichten / 8.33: Suchdienst / 9.00: Schulfunk / 11.00: Nachrichten 12.00: Frauenfunk / 13 ...

  • Zweistöckige Omnibusse für Berlin

    Fürstenwalde (ADN). Das volkseigene „Industrie- Werk" in Fürstenwalde (Spree), das Loren für das Kalk- und Zementwerk Rüdersdorf und Behälter für das Berliner Bremsenwerk herstellt, hat von der BVG größere Aufträge erhalten. Vorerst handelt es sich um die Herstellung von Kupplungen, Bänken und ähnlichen Ausrüstungsgegenständen ...

  • Bul an die Künstler und Schriftsteller

    Die zweitägige Arbeitstagung der Sozia- Iistischen Künstler und Schrittsteller in Berlin und in der Zone hat das Ergebnis seiner Vorträge und Aussprachen in einer Entschließung zusammengeiaßt, die wir bei der großen Beleutung, die sie als Anrui und Auirul an die Künstler und Schriitsteller hat, ungekürzt zum Abdruck bringen ...

  • Arbeitsschutzwoche in den Betrieben

    Potsdam (ADN). Eine Arbeitsschutzwoche findet vom 5. bis 13. November in Ellen Betrieben der sowjetischen Besatzungszone statt. Sie hat zum Ziel, Unfälle durch stärkste Mitarbeit der Arbeitsschutzkommissionen und Arbeüs?chuUobIeute zu vermindern und auch damit die Durchführung des Zweijahresplanes zu unterstützen ...

  • Erhöhung des Papiergeldumlaufs in Österreich

    Wien (ADN). Der Papiergeldumlauf in Österreich hat sich nach dem Bericht der Nationalbank vom 31. August im Vergleich zu der Vorwoche um 257 Millionen auf 4314 Millionen Schilling erhöht.

Seite 4
  • //ei* &<4<^ t-eöet an %At&d[et\

    An dieser Stelle richteten wir vor einer Woche verschiedene Fragen an Herrn Heinz Krüger, den Boxmitarbeiter des „Berliner Montag", der als einziger die unbefriedigende Lösung des Falles Neusei — Machon - Schmeling gutgeheißen hatte. Gestern versuchte Herr Krüger eine „Erwiderung", die konsequent an allen ihm unangenehmen Punkten vorbeisteuert ...

  • 7000 Frauen bauen Kriegsflugplatz

    Alarmierende Zustände auf dem Flugplatz Tegel

    Die Luftbrücken-Strategen haben fast 100 000 Werktätige in den Westsektoren arbeitslos gemacht. Zum „Ausgleich" wurden 15 000-von ihnen, darunter 7000 Frauen,, angeworben, um den Abtransport von geraubten Möbeln und Maschinen aus Berlin per Luftbrücke durch den Bau eines riesigen Flugplatzes in Tegel zu erleichtern ...

  • fytüufs mti$edid\e$ 9000-i^sme^

    Im Mittelpunkt stand der 5000-m-Lauf, in dem der 40jährige Altmeister Max Syring in bestechender Manier erst auf der Ziellinie zum Gewinn über den Tröglitzer Kahnt kam. Max Syring, der sein sportliches Können in 30 Länderkämpfen und mit der Erringung von 16 deutschen Meisterschaften schon seit 20 Jahren unterstrich, beherrschte jederzeit die Situation, und man sah sich um Jahre zurückversetzt, als der „eiserne Max" im gewaltigen Spurt über die Jugend triumphierte ...

  • t32e^kMaiiiutdlet/€iu&halie

    Im Ostsektor stehen heute In den Geschäften folgende Lebensmittel zur Verfügung: Bezirk Lichtenberg: Graupen, Grütze, Erbsen, Gries, Kindernährmittel für Kinder von 0 bis 6 Jahre, Zufcker, Süßwaren, Butter, Eier, Kartoffeln, Gemüse, Sonderzuteilung Mehl, Süßmost für Kinder von 6 bis 9 Jahre, Malzextrakt für Kinder von X bis 6 Jahren ...

  • iHier irrte der USA-Sprecher

    f Die Berliner amerikanischen Zeitungen in 'deutscher Sprache verbreiten eine sensationelle Nachricht. Ihr Inhalt: die Sowjetzonenpost habe den Auslandspaketverkehr an die „Volks- »Solidarität" abgetreten. Denn diesen Schluß 'muß man ziehen, wenn man liest, daß an Einwohner der Berliner Westsektoren adressierte Geschenkpakete aus dem Ausland in die sowjetische Besatzungszone umgeleitet und dort vwsa der „Volkssolidarität" verteilt worden seien ...

  • OetoeParteituitdichL

    T. September 194S 9.39 Uhr Landesverband — Frauensekretariat — Funktionärversammlung, Parteihaus Friedrichshain, Frankfurter Allee 72. Referent: Martha Arendsee. Kreis Mitte: 9 Uhr Jugendkommissions-Sitzung. Kreissekretariat. 14 Uhr. Bezirksverordnetenversammlung Hankestraße. 17 Uhr, Mitgliederversammlung Betriebsgruppe Philipp Holzmann, Unter den Linden 13 ...

  • Fritz Saar zum Gedenken

    Erschüttert erfuhren wir die Nachricht von dem plötzlichen Tod unseres lieben Genossen Fritz Saar. Sein Hinscheiden ist ein schwerer Verlust für die Arbeiterbewegung und die Werktätigen Berlins, besonders schmerzlich aber für unsere Berliner Parteigenossen. Fritz Saar war das Urbild eines Sozialisten, dem der Kampf für die Befreiung der Arbeiterklasse ganzer Lebensinhalt war ...

  • fidpU ity im „fa^ 'Pm

    Als erste der großen Herbstprüfungen der Traber wurde am Sonntag in der Wuhlheide der über 3200 m führende „Große Preis von Karlshorst" entschieden. Das 25 000-Mark-Rennen wurde von neun Trabern der besten Klasse bestritten, von denen die Derbysiegerin von 1946, Sichel, trotz ihrer hohen Zulagen an den Wettmaschinen zum heißen Favoriten gemacht wurde ...

  • Charlotteiibürg

    Die Mannschaftskrise, in der sich Charlottenburg Im zweiten Teil der letzten Saison befand, hat das Gesicht dieser Mannschaft wesentlich verändert. Hinz, Brandt und Wenske sind zu Gesundbrunnen gegangen, Dr. Schneider zu Lichtenberg 47. Neue Leute hat Charlottenburg dafür in Schallhorn, Schläger, Dr ...

  • Die deutschen Amateur-Radmeister

    Bei regendrohendem Wetter hatten sich zu den Bahnmeisterschaften der deutschen Radsportamateure nur 500 Zuschauer in Bochum eingefunden. Neuer Meister im 1-km-Fliegerrennen wurde der Kölner Willi Trost, der den Titelverteidiger Will Schertle in zwei Läufen mit einer bzw. einer halben Länge glatt hinter sich ließ und für die letzten 200 m 12,4 bzw ...

  • Timm gewann „Rund um Schulzendorf"

    Berlins Radamateure und Angehörige der französischen Besatzungsmacht beteiligten sich am Radrennen „Rund um Schulzendorf" über 104 Kilometer. Der Franzose Poulain sicherte sich den größten Teil der Prämien, endete jedoch im Schlußkampf nur auf dem achten Platz. Eine Runde vor dem Ende entwischte Timm (Tiergarten) und gewann in 2:52:08,2 Std ...

  • Pomezny nicht zurückgetreten

    Der Bürgermeister von Lichtenberg, Pomezny, dementierte am Sonntag einem Pressevertreter gegenüber alle Gerüchte, die von seinem Rücktritt wissen wollen. Er könne nur annehmen, daß diese Meldungen aus Kreisen seiner Partei stammten. In einem Schreiben an die Bezirkskommandantur habe er lediglich für ihn bestehende Zweifelsfragen aufgeworfen, woraus offensichtlich, so erklärte Pom&zny, die Gerüchte von seinem Rücktritt''konstruiert wurden ...

  • C\K\z fette

    Mit bestem Erfolg vertrat Erich Hoffmann Berlins Farben bei den Radrennen auf der Münchener Amorbahn. „Wüste" gewann den Hauptwettbewerb über insgesamt 50 km mit 49,940 km vor Ludwig Hörmann (München) 49,860 km, Nothdurft (Bremen) 49,350 km, Singer (Münvchen) 48,750 km und Mittendorf (Hannover) 47,540 km ...

  • Chefredaktion: Max Nierieb und Lex Ende

    Redaktion: „Neues Deutschland", Berlin N 54, Schönhauser Allee 176 — Sprechstunden der Redaktion: nur von 13 bis 14 Uhr — Telefon: 42 50 21 (Tag- und Nachtdienst) — Honorarzahlungen: Dienstag und Freitag von 13 bis 16 Uhr - Verlag: Berlin SW 68, Zimmerstr. 87-91 — Bankkonto: Berliner Stadtkontor Nr. 8428 — Postscheckkonto: „Neues Deutschland* Berlin Nr ...

  • ?ü[IUtl{UI<

    »Verlängerung" bei PeBe—Spandau-Altstadt

    Tor für seinp Marmsphaf*. Hatte PeBe also etwas Glück beim Auftakt des Punktereigens, so kamen diie anderen Meisterschaf tsfavortten glatt zu ihren ersten Erfolgen. Charlottenburg war auch ohne Graf dem Neuling Tiergarten klar überlegen und gewann 3 :0. Mit dem gleichen Ergebnis schlug Meister Oberschöneweide den SC Lichtenberg 47, und auch Wilmersdorf ...

  • £9MeBjBdm^ti3miigkjeiten

    Mehr Wohnungen

    200 Keller- und Ruinenwohnungen Im Bezirk Lichtenberg standen 70 freie Wohnungen gegenüber, die inzwischen vergeben wurden. Außerdem wohnen zur Zeit noch 686 Personen in überbelegten Wohnungen. Vorschlagslisten für deren Unterbringung wurden ausgearbeitet. Es ist damit zu rechnen, daß von der Bezirkskommandantur beschlagnahmte Häuser demnächst freigegeben werden, was eine fühlbare Milderung des drückenden Wohnraummangels bedeuten würde ...

  • f}k &fr ttitfib/ubSb

    Berlins große Ringkampfgemeinde kann sich freuen. Im Zirkuszelt der Sportarena West (Leibnizstraße) sieht sie am Freitag den Schwergewichtskampf zwischen dem Ostzonenmeister Hans Schwarz und Paul Daehre. Beide standen sich bereits1 zweimal gegenüber, aber beide Treffen wurden unentschieden gewertet. -Diesmal geht der Kampf dieser beiden technisch ausgezeichneten Schwergewichtler bis zur Entscheidung ...

  • Briten beschlagnahmen Gemüse

    Mehrere Lastzüge mit Gemüse, die sich auf dem Wege von der sowjetischen Besatzungszone in den sowjetischen Sektor Berlins befanden, wurden am Freitag im britischen Sektor von britischen Patrouillen aufgebracht. Die in Spandau und Wilmersdorf festgehaltenen Lastzüge mit insgesamt 32 t mußten an Ort und Stelle entladen werden ...

  • Ärzteprcpaganda

    Wissenschaftliche Mitarbeiter mit Wohnsitz in Groß-Berlin zum Besuch v. Kliniken. Krankenhäusern, praktischen .Ärzten und Apotheken zum baldig. Dienstantritt gesucht. Verlangt werden Bewerber mit fachlicher Vorbildung In Medizin bzw. Pharmazie sowie Befähigung zu Verhandlungen. Schriftliche Bewerbungen mit Lebens! ...

  • Vier Würzen er Rudersiege in Berlin

    Auf der Berliner Gigregatta von Baumschulenweg waren der Veranstalter und die FDJ-Rudergruppe Würzen mit je vier Siegen die erfolgreichsten Teilnehmer. Die Sachsen gewannen den ersten und zweiten Männer-Vierer, den Jugend- Vierer und den Jugend-Achter. Einen bemerkenswerten Erfolg hatte im Männer-Achter die FDJ- Rudergruppe Rahnsdorf durch ihren Sieg in 6:56,2 vor Grünau II in 6:59,6 ...

  • Heinrich Schwarzer auf Rekordfahrt

    Einen Angriff auf den deutschen Rekord im Einstunden-Bahnfahren will am kommenden Mittwoch, 8. September, auf der Münchner Amorbahn der deutsche Meister Im Verfolgungsfahren, Heinrich Schwarzer, unternehmen. Rekordträger ist Hermann Schild (Chemnitz), der im Jahre 1939 auf der Bahn in Herzogenratb. die Bestleistung von 43,298 km aufstellte ...

  • Sportruhe am OdF-Tag in Sachsen-Anhalt

    Mit Ausnahme der Ostzonenmeisterschaften Im Schwimmen und Springen am kommenden Wochenende in Zeltz und eines Fußballspiels zwischen einer Auswahlmannschaft des Kreises Wernigerode gegen Freiimfeide Halle In Wernigerode wird am lä. September, dem Volkgedenktag für die Opfer des Faschismus, im Lande Sachsen-Anhalt Sportruhe herrschen ...

  • Fritz Saar

    Bürgermeister a. D. Wir verlieren nicht nur einen hervorragenden Fachmann, sondern einen edlen und stets hilfsbereiten Menschen, der uns immer Vorbild und Wegweiser sein wird. Sein Andenken wird in der Geschichte unseres Betriebes einen besonderen Ehrenplatz einnehmen. Die Belegschaft und Geschäfts. ...

  • GESELLSCHAFT

    F. W. BORCHARDT G.m.b.H. Treuhandverwaltung Die Einäscherung findet am Mittwoch, dem 8. September, um 17 Uhr, im Krematorium Gerichtstraße. Osthalle, statt.

  • Stellenangebote Dreher Schlosser und Schleifer

    werden eingestellt. Soziale Zuwendungen — wie Mittas usw. — werden gewährt. NAG- Personalabteilung Berlin-Oberschöneweide Ostendstraße 1—5

  • ifflewitdda&Eteltet?

    (Eigener Bericht)

    Professor M. Ganzert

Seite
Versdiadierang Berlins an die Weltmächte Um was geht es? Regierungspraxis eines West-AIIiierlen Marshall-Plan-Länder weiter uneinig Über die wilde Versammlung in der Taberna Academica Bericht auf S. 2 Sowjetunion verlangt Einberufung des Außenmini§ierra4es Die sechste Besprechung Die Stadtverordneten hätten tagen können Sdiumans neuer Start 2V2 Millionen Kinder in Ferienheimen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen