23. Aug.

Ausgabe vom 13.05.1948

Seite 1
  • Einiger Weltgewerkschaftsbund

    Der Vorstand und der Exekutivausschuß des Weltgewerkschaftsbundes tagte in Rom. Vom FDGB haben die Kollegen Roman Chwalek und Bernhard Gäring als gleichberechtigte Vertreter an den Beratungen teilgenommen; sie hatten die Möglichkeit, die deutsche Meinung über die deutsche Gewerkschaftsentwicklung vorzutragen und zu vertreten ...

  • Gegen antikommimistischen Hetzfilm

    Waffenstillstand gebrochen Jerusalem, 12. Mai (ADN). Das Waffenstülstandsabkommen für Jerusalem, das am Freitag in Kraft getreten war, wurde in der Nacht zum Mittwoch gebrochen. In dem Vorort Mekor Hayim kam es zu neuen heftigen Kämpfen zwischen Juden und Arabern, in deren Verlauf beide Seiten schwere Waffen einsetzten ...

  • Wallace schreibt an Stalin

    New York, 12. Mai (ADN). In einem Offenen Brief an Generalissimus Stalin schreibt der Präsidentschaftskandidat der dritten Partei, Henry Wallace, die ganze Welt habe bei der Nachricht von dem sowjetisch-amerikanischen Notenaustausch erleichtert aufgeatmet. In dem Schreiben wiederholt Wallace die im Verlauf ...

  • Mobilmachung in Palästina

    Jerusalem, 12. Mai (ADN). Die Streitkräfte der Haganah entlang der gesamten palästinensischen Grenze sind mit sofortiger Wirkung in Alarmzustand versetzt worden. Der zivile Grenzverkehr wurde unterbrochen. Die Mobilmachung der Haganah, die am Sonnabend zur offiziellen Armee des jüdischen Staates erklärt werden soll, geht unter strenger Geheimhaltung vor sich ...

  • London, 12. Mai (ADN). Der britische Außenminister Bevin teilte am Mittwoch dem

    Unterhaus mit, daß er inzwischen von der USA-Regieruns voll und ganz über ihren kürzlichen Notenwechsel mit der Sowjetrerierung unterrichtet worden sei. Er habe keine Eile, mit der Sowjetunion Besprechungen zu führen. Bevin erklärte sieb als Gegner weiterer Friedensgespräche mit der UdSSR, bis „die Sowjets alle ihre Karten offen auf den Tisch" gelegt hätten ...

  • UGO vollzieht Spaltung des FDGB

    Berlin, 12. Mai (ND). Entgegen dem Willen der Berliner Angestellten hat die UGO-Führung auf dem Verbandstag der GkB mit Stimmenmehrheit eine Satzungsänderung angenommen, mit der sich die Gewerkschaft der kaufmännischen und Büroangestellten außerhalb de?s FDGB stellt. Damit ist der erste Spaltungsakt von selten der UGO vollzogen worden ...

  • Kinderfürsorge in der UdSSR

    Moskau, 12. Mai (TASS). In der Sowjetunion besteht ein gut durchorganisiertes System für die Überwachung des Gesundheitszustandes nicht nur kranker, sondern auch gesunder Kinder. Dank der großen wissenschaftlichen Forschungsarbeit, die an den hundert Lehrstühlen für Kinderkrankheiten geleistet wird, ist die Sterblichkeit an Diphtherie gegenüber der Zarenzeit um das Vierfache zurückgegangen ...

  • Marshall will keine Verhandlungen

    USA-Außenminister verleugnet seinen Moskauer Botschafter

    Die vertraulichen Besprechungen des USA- Botschafters in der Sowjetunion, BedeU Smith, mit Außenminister M o I o t o w hätten ein anderes Ziel verfolgt In den Vereinigten Staaten habe es in Bezug auf das Vorgehen und die Haltung gegenüber der Sowjetunion in der letzten Zeit eine verwirrende Menge von Veröffentlichungen, Erklärungen und Reden gegeben ...

  • Verschärfte Streiklage in Italien

    Rom, 12. Mai (ADN). In der Provinz M a n - t u a traten am Mittwoch 50 000 Landarbeiter in den Streik, nachdem die Verhandlungen mit den Grundbesitzern erfolglos abgebrochen worden waren. Der vor einer Woche im Gebiet von P o 1 e s i n e ausgebrochene Streik von 65 000 Landarbeitern dauert gleichfalls an ...

  • Moskauer Initiative von den Völkern begrüßt

    Frankreich

    Berlin, 12. Mai (ADN/ND). Fast sämtliche französischen Tageszeitungen geben der Hoffnung Ausdruck, daß unmittelbare Verhandlungen zwischen Marshall und Molotow rasch in Gang kommen und den Nervenkrieg beenden. Die „Humanite" schreibt, es sei von untergeordneter Bedeutung, was das USA- Außenministerium bewogen habe, die Verhandlungen mit der Sowjetunion, die es vorsätzlich abgebrochen habe, wieder aufzunehmen ...

  • Weitere Massenhinrichtungen

    Athen, 12. Mai (ADN). Die Massenhmrichtungen in den von der Athener Regierung kontrollierten Teilen Griechenlands werden trotz aller Proteste und trotz der Empörung, die sie in der ganzen Welt hervorgerufen haben, weiter fortgesetzt. Pressemeldungen zufolge wurden erneut 24 Freiheitskämpfer, darunter eine Frau, hingerichtet ...

  • Verschwörer-Organisation aufgedeckt

    Bratislawa, 12.Mai (ADN). In der slowakischen Stadt Luceneo sind, wie in einem Kommunique des Innenministeriums bekanntgegeben wurde, drei illegale Organisationen aufgedeckt worden. Zwölf der Verschwörer wurden verhaftet, während es einer weiteren Gruppe gelang, in das Ausland zu entkommen. Eine dieser Organisationen, so heißt es In dem Kommunique, habe Spionage zugunsten einer ausländischen Macht betrieben ...

  • Tschechoslowakei

    „Rüde Pravo": Der Notenaustausch zwischen den USA und der Sowjetunion sei nur der erste Schritt zu einer Besserung der gegenseitigen Beziehungen zwischen den beiden Staaten. Die Aufrichtigkeit der Bemühungen müßte erst in den kommenden Verhandlungen bewiesen werden. „Pravo Lid u": Der Widerstand gegen ...

  • Finnland

    Die finnische liberale Zeitung» Kauppa- 1 e s t i" gibt der Hoffnung Ausdruck, daß die abweichenden Weltanschauungen und Prestigefragen nicht die günstigen Ergebnisse beeinträchtigen werden, die man sich von direkten Verhandlungen zwischen den USA und der Sowjetunion verspricht.

  • England

    Die liberale „News Chronicle" meint, daß der Notenwechsel einen Ausweg aus der Sackgasse gezeigt habe, während der „Daily W o r k e r" die Hoffnung ausspricht, daß die kommenden Besprechungen sich als Wendepunkt in der Entwicklung der Weltgeschehnisse erweisen mögen.

  • Bei dem Volksbegehren

    geht es darum

    von dem Kontrollrat der Oberbefehlshaber der vier Besatzungsmächte als der gegenwärtigen „höchsten Regierungsgewalt" ein Gesetz zu fordern, durch das die Einheit Deutschlands gesichert oder aber, daß ein Volksentscheid über dieses Gesetz zugelassen wird. *

  • Zu gegebener Zeit marschieren

    Kairo, 12. Mai (ADN). Die ägyptische Armee soll „zu gegebener Zeit" mit den Armeen der anderen arabischen Länder in Palästina einmarschieren, heißt es in einer Entschließung, der die Mitglieder des ägytischen Senats am Dienstag zustimmten.

  • Moskau ratifiziert

    Moskau, 12. Mai (ADN). Das Präsidium des Obersten Sowjets der UdSSR ratifizierte am Dienstag den am 6. April in Moskau abge-, schlossenen sowjetisch-finnischen Freundschafts- und Beistandspakt.

Seite 2
  • Für die Angehörigen von Kriegsgefangenen

    Einige wichtige Mitteilungen und Ratschläge Von Paul Merktr, Mitglied des Zenlralsekielatials det SED

    In Frankfurt a. d. ö. herrscht weiterhin reges Leb6n. Pünktlich treffen die Transportzüge mit Heimkehrern aus allen Teilen der Sowjetunion ein. In den nächsten Tagen wird der 500 000. die deutsche Grenze überschreiten uhd feierlich empfangen werden. So können alle deutschen Familien, die einen Heimkehrer aus der Sowjetunion erwarten, die Hoffnung hegen, daß sie noch vor Ende des laufenden Jahres das Wiedersehen begehen werden ...

  • Friedensgespräch ?

    Der amerikanische Botschafter Bedell Smith hat der Sowjetunion den Wunsch der amerikanischen Regierung übermittelt, die gespannten Beziehungen zwischen den beiden Großmächten radikal zu mildern. Die Sowjetregierung hat die amerikanische Begründung zurückgewiesen, wonach die Sowjetunion an den gespannten ...

  • Das Volksbegehren ist legal

    Fieberhafte Vorbereitungen in allen Teilen Deutschlands

    Die britische Militärregierung hatte am Dienstag durch einen Sprecher mitteilen lassen, daß sie das Volksbegehren in Berlin als illegal betrachte. Gegen diese Behauptung wandte sich der Vorsitzende des Sekretariats des beutechen Volksrates Erich W. Gniffke. Er erklärte, daß diese Auffassung der britischen Militärregierung irrig sei ...

  • Zur 8. Interzonenkonferenz

    Forderung der deutschen Gewerkschafter: Schafft die Gewerkschaftseinheit

    Schon in Ihrem Jetzigen durch die Zonengrenzen bedingten unterschiedlichen Aufbau stellen die deutschen Gewerkschaften mit ihren neun Millionen Mitgliedern eine gewaltige Organisation dar. Um ein Vielfaches würde sich ihre Kraft steigern, wenn sich alle deutschen Gewerkschaften zu einem gesamtdeutschen Gewerkschaftsbund zusammenschließen ...

  • Das Kriegsgerede wird verstummen

    LDP und CDU zu den sowjetisch-amerikanischen Erklärungen

    Berlin, 12. Mai (ADN). Zum sowjetischamerikanischen Notenwechsel wird von zuständiger Stelle der Liberal-Demokratischen Partei in der sowjetischen Besatzungszone erklärt: „Für die kommenden Verhandlungen ist es Sicher von Vorteil, daß in dem Notenwechsel zwischen den beiden Regierungen die beiderseitiger! Standpunkte klar umrissen wurden ...

  • Franz Künstler

    Der Berliner Arbeiterführer wäre heute 60 Jahre alt geworden. Lebte er noch, unser unvergeßlicher Franz Künstler, so könnten wir ihm am heutigen 13. Mai zu seinem 60. Geburtstag gratulieren. Am 10. September 1942 fanden Passanten einen Toten in einer Straße Berlins; der Tote wurde erst im Leichenschauhaus als Franz Künstler identifiziert ...

  • BVG-Belegschaft beschließt Proteststreik

    Nach Verlautbarungen aus dem Hauptbetriebsratsbüro in der Potsdamer Straße sollen die genauen Ergebnisse dieser Urabstimmung erst im Laufe des Donnerstag veröffentlicht werden. Die ersten, uns bereits vorliegenden Ergebnisse aus' den vier Sektoren lassen jedoch erkennen, daß die absolute Mehrheit der Belegschaft sich für einen Proteststreik entschlossen hat ...

  • Streiks gehen weiter

    München, 12. Mai (ADN). In der Stadt München befinden sich 25 000 Arbeiter der Metallindustrie weiterhin im Proteststreik gegen den Hunger. Auf der Betriebsversammlung der streikenden Arbeiter der LokömotiV- Werke KfaüS-Maffei iri München kam es am Dienstag zu Zwischenfällen, als die Streikenden von den Betriebsräten aufgefordert Wurden, die Arbeit, wieder aufzunehmen« Aus Nürnberg wird eine weitere Ausdehnung des Proteststreiks gemeldet ...

  • Kampf dem korrupten Großhandel!

    Als Entgegnung auf die Angriffe gegen die Berliner Konsumgenossenschaft, die vor einiger Zeit auf einer Kundgebung der freien Vereinigung für Handel und Handwerk in der „Neuen Welt" ausgesprochen wurden, fand am Mittwoch im überfüllten Friedrichsstadt- Palast eine Versammlung unter dem Leitwort „Wer gefährdet die Versorgung Berlins?" statt ...

  • Senat gegen zweite Universität

    Berlin, 12. Mai (ND). Der Senat der Universität Berlin hat von den Plänen der Neugründung einer Universität für die Westsektoren Berlins Kenntnis genommen. Selbst wenn die an sich schon bestehenden baulichen und finanziellen Schwierigkeiten überwindbar wären, wäre die weitere Zerreißung des wissenschaftlichen und damit geistigen Lebens Berlins ein neues Verhängnis für Deutschland ...

  • Otto Kühne 55 fahre

    Geboren am 12. Mai 1894 als Sohn eines Arbeiters, lernte Otto Kühne schon frühzeitig die Härte der Klassenauseinandersetzung kennen. Diese praktische Erfahrung war ausschlaggebend für seine gesamte spätere Tätigkeit, die stets verbunden war mit dem Kampf Um die Verwirklichung der Interessen der werktätigen Menschen ...

  • Vorsorge für Währungsreform

    Kiel. 12. Mai (ADN). „Vorsorgliche Maßnahmen" für die Durchführung der separaten Währungsreform in Westdeutschland erörterte die schleswig-holsteinische Landesregierung auf einer Kabinettsitzung. Gegenstand der Debatte waren vor allem die wirtschaftlichen und sozialen 'Folgen einer separaten Währungsreform ...

  • Professor Peters legt stellvertretenden Fraktionsvorsitz nieder

    Berlin, 12. Mai (ADN). Nach Mitteilung der CDU-Leitung legte Professor Peters, der Dekan der Juristischen Fakultät der Universität Berlin, seinen Posten als stellvertretender Vorsitzender der CDU-Fraktion des Berliner Stadtparlaments am Mittwoch nie' der. Dieser Schritt erfolgte, wie weiter mitgeteilt wird, weil Professor Peters die Haltung der Mehrheit seiner Fraktion, die in der Dienstagsitzung des Stadtparlaments der Errichtung einer zweiten Universität in Berlin zustimmte, nicht billigte ...

  • mm

    Erfindung auch zahlenmäßig widerlegen zu können, haben wir in Frankfurt a. d. O. die Listen der im April 1948 entlassenen Kriegsgefangenen nachgeprüft. Dabei hat sich folgendes ergeben: Vom 1. bis zum 20. April 1948 kamen in Frankfurt a. d. O. 21 345 Kriegsgefangene an und wurden entlassen. Darunter befanden sich 788 im Alter unter 20 Jahren 2321 „ „ von 21—25 Jahren 2904 „ 26—30 „ 9930 „ 31—40 n 4915 „ „ 41—50 „ 487 „ „ über 50 Jahre ...

  • Französische Stellungnahme

    Berlin, 12. Mal (ADN). Die französisch« Militärregierung s6i der Auffassung, daß der Deutsch« VolkSkönlreß nicht legitimiert sei, ein Volksbegehren für die Einheit Deutschlands vorzuschlagen, wird aus amtlicher französischer Quelle mitgeteilt. Die französische Auslassung bezieht sich darauf, daß der Vöiksktvngreß in der französischen Besatzungszone nicht anerkannt wurde ...

  • Dr. Gereke (CDU) Nachfolger von Kopf?

    Hannover, 12. Mai (ADN). Wie aus parlamentarischen Kreisen verlautet, beabsichtigt der britische Gouverneur Lingham, den CDU-Abgeordneten Dr. Gereke mit der Neubildung der Regierung des Landes Niedersachsen zu beauftragen. Eine Bestätigung von amtlicher Seite liegt bisher noch nicht vor. Dr. Gereke befindet sich auf der Rückreise von Den Haag, wo er am Pan-Europa-Kongreß teilnahm ...

  • Neue deutsche Handelsgesellschaft

    Berlin, 12. Mai (ADN). Für den zonalen sowie den Interzonen- uhd Außenhandel der sowjetischen Besatzungszone wurde eine neue deutsche Handelsgesellschaft gegründet. Mit der Durchführung der organisatorischen Arbeiten wurde der Präsident der Mecklenburgischen Industrie- und Handelskammer, Karl Schmitz, beauftragt ...

Seite 3
  • Shaws „Teulehschüler'

    Premiere im Hebbel-Theaiei

    Shaws Komödie „Der Teufelsschüler" ist eine Huldigung an den Sieg der amerikanischen Revolution über den britischen Imperialismus und zugleich eine Warnung vor der Selbstgerechtigkeit und Geschäftstüchtigkeit des amerikanischen Puritanismus. Der in seiner engstirnigen Familie und heuchlerischen Gemeinde verfemte „Teufelsschüler" Richard Dudgeon ist ähnlich Karl Moor ein Räuber und Rebell aus gutem Herzen ...

  • Eine beglückende Freundschait

    Am 13. Mai 1943 wurde Walter Husemann, Sohn des bekannten Bergarbeiterführers und Mitglied des Kommunistischen Jugendverbandes und der Kommunistischen Partei, als Angehöriger der Widerslandsgruppe Schulze- Boysen-Harnack von den Nazis auf dem Schaffott hingerichtet. Aus Anlaß seines Todestages veröffentlichen wir den nachstehenden Auszug aus dem im Aufbau-Verlag erschienenen Buch ...

  • Lob aus dem Westen

    Die Zeitschrift „Aus dem Holz" — Zentralblatt Nr. 13 vom 25. März 1948, die im Westen Deutschlands erscheint, berichtet unter dem Titel „Eindrücke von der Leipziger Frühjahrsmesse" folgendes: „Die Gliederung der Möbelmesse war so erfolgt, daß im vierten Stockwerk die sogenannten landeseigenen Betriebe, und zwar Sachsens, Brandenburgs, Sachsen-Anhalts und Thüringens, zusammengefaßt waren, während das fünfte Stockwerk die Privatindustrie und die Handwerkergenossenschaften aufgenommen hatte ...

  • Was verdient der Einzelhandel?

    Über &$ MnUrldkXvtat des Einzelhandel* «ind für dai Jahr 1246 wieder Ermittlungen ■angestellt worden. Ein Vergleich mit den errechneten Vergleichszahlen aus der Zeit vor dem Zusammenbruch zeigt, daß die Gesamtkosten im Verhältnis zum Umsatz in den meisten Branchen leicht — bei Kolonialwaren und Feinkostgeschäften etwas stärker — gestiegen sind ...

  • Dollarnotierung schwankt in Paris

    Paris (ADN). Die Meldungen über bevorstehende Verhandlungen zwischen der Sowjetunion und den USA wirkten sich an der Pariser Börse am Dienstag im Sinne einer Erleichterung aus. Bei der Marktenge genügten einige Käufe seitens der Berufsspekulation, um der Gesamtheit der Börse eine bessere Tendenz zu geben ...

  • Kammermusik und Lieder

    von einem Suchen nach neuen Darstelluntformen, von einem Ringen der jungen Generation Urh den Ausdruck unserer aufgewühlten Zeit war bei der Zweiten Veranstaltung der „Berliner Musiktage", einem Kammermusik-Abend im Meistersaal, nichts zu spüren. Zeitabgewandt, in der traulichen Gartenlaube träumend, scheinen diese Komponisten darüber nachzusinnen, wie der Großvater die Großmutter nahm ...

  • Die dialektische Methode des Marxismus

    Eid Vor/rao von Adlon Ackermann „Dialektik ist die Lehre von den allgemeinsten Gesetzen der Entwicklung in Natur, Gesellschaft, Geschichte und im menschlichen Denken. Die dialektische Methode ist die richtige Widerspiegelung der Gesetzmäßigkeit des objektiven Geschehens und hat für alle Wissenschaften Geltung ...

  • H-K.l.

    tschechoslowakische Rundfunk - Nachrichtendienst meldet, in der Anstalt für Gewerbeförderung in Liberec (CSR) konstruiert worden. Dieser Roboter kann unter anderem Jn Bäckereien, Fleischereien, Großküchen und in der Landwirtschaft benutzt werden. Er räumt auch auf, kehrt aus, saugt Staub, putzt Fenster, bohnert, wäscht Wäsche und verrichtet viele andere Tätigkeiten ...

  • Ein großes Erlebnis

    Martin Andersen-Nexö las im Kulturbund

    Zu .einem.; Erlebnis- wurde, der. Abend, im. Klubhaus der Kulturschaffenden, an dem Martin Andersen-Nexö aus seinen Werken las. Diese Veranstaltung kann mah wohl ohne zu übertreiben, zu einer der schönsten zählen, deren Zeugen wir in den letzten Wochen wurden. Eine Atmosphäre freudiger Erwartung erfüllte den bis in die letzte Ecke vollen Saal ...

  • n emabt «dy aoa dU Tn&, wi« gerade

    die kleineren Geschäfte unter diesen Umständen existieren können. Buchmäßig, und soweit konnten sich die Ermittlungen für das Jahr 1946 nur erstrecken, stellt sich die Sache 6k> dar, daß die Geschäftsinhaber ihren Lohn wohl in die Kostenrechnung einsetzen, ihn aber tatsächlich nicht in voller Höhe aus dem Geschäft herausziehen, sondern ihn zum Teil zur Deckung ihrer Verluste verwenden ...

  • Berliner Rundfunk

    Mittelwelle: 356,7 m = 841 kHz Langwelle: 1571 m = 191 kHz Donnerstag, 13. Mai 5.00 und 6.00: Wetter und Nachrichten / 5.50: Für den Arbeitsweg / 6.45: Landfunk / 7.C0: Nachrichten 8.00: Kurznachrichten / 8.35: Suchdienst / 9.00: Schulfunk / 11.00: Nachrichten / 12.00: Frauenfunk / 12.30: FDJ-Kommentar / 13 ...

  • 23. Runde um die Schachweltmeisterschalt

    Moskau. In der 23. Runde des Turniers um die Sehachweltmeisterschaft in Moskau trafen am Dienstag Smyslöw auf Botwinnik und ReschewskiJ auf Keres. Beide Partien endeten Remis. Die 24. Runde wird am Donnerstag ausgetragen. Botwinnik spielt gegen ReschewskiJ' und Eüw'e gegen Smyslow. Keres ist spielfrei ...

  • Die Lage des Interzonen- und Außenhandels in der Ostzone

    Berlin, 12. Mal (EB). Über dieses Thema spricht der teuer der Hauptverwaltung Interzonen- und Außenhandel in der Deutschen Wirtschaftskommission, Präsident Josef O r 1 O p p , am Freitag, dem 14. Mal 1948, 17 Uhr, Im Hochschulinstitut für Wirtschaftskunde, Berlin C 2, Neue Friedrichstraße 53/56.

Seite 4
  • „Das gibt es nur in Berlin!" /

    Dritte Hörerversammlung des Berliner Rundfunks

    Ein Bekannter aus dem Westen sagte ganz begeistert: „Sowas würden wir nicht fertig bringen. Das gibt es nur In Berlin!" Und er meinte,damit die freie und unbekümmerte Art, mit der die Berliner am Dienstag abend auf die Bühne des großen Sendesaals im Rundfunkhaus kletterten und sowohl den Herren am Vorstandstisch, wie auch, den Besuchern unten im Parkett und den Hörern zu Hause vor den Lautsprechern ihre Meinung sagten ...

  • Auch ein enteigneter „armer Unternehmer"

    Wie ein Naziaktivist seine Belegschaft ausbeutete, um sich zu bereichem

    In der letzten Zeit hat eine gewisse Presse viele Krokodilstränen vergossen über die „armen Unternehmer", die „so willkürlich" und „ohne einen rechtlichen Grund" „ihre Betriebe los würden". Wir werden unseren Lesern in den nächsten Wochen charakteristische Typen solcher „armer Unternehmer" vorstellen, damit sie sich selbst ein Bild von jenen Leuten machen können, die hier tatsächlich „ohne einen rechtlichen Grund" verteidigt werden ...

  • Der Betrug an 1226 Bausparern

    Die Sledlungsbau-Genossenschaft Adlershof vor Gericht

    Die 1946 gegründete Siedlungsbau - Genossenschaft Ad'lershof wird demnächst im Mittelpunkt eines Betrugsprozesses stehen. 1226 Bausparer waren der Genosenschaft mit einem Anteil von je 400 Mark in der Erwartung beigetreten, sobald wie möglich in den Besitz eines Eigenheims zu gelangen. Die Genossenschaft, die sich e ...

  • £eftäfbettinetQeuiQfaeitei3L

    Neuregelung des Interzonen- Fahrkartenverkaufs?

    Eine Neuregelung des Verkaufs von Fahrkarten für die Interzonenzüge zwischen Berlin und äin westlichen Besatzungszonen wird gegenwärtig erwogen. Über die Durchführung liegt eine Bestätigung bisher noch nicht vor. Für Reisende aus Berlin nach, dem Westen sollen danach künftig die Intsrzonenzug-Fahrkarten in einer im Zentrum Berlins einzurichtenden Interzonenfahrkarten-Verkaufsstelle ausgegeben werden ...

  • Furkerts Entlassung unwirksam

    Ein Übergriff des Magistrats wird abgestellt

    Der Beschwerdeausschuß beim Berliner Magistrat hat durch seinen Vorsitzenden Rochowskl eine Entscheidung gefällt, die einen Übergriff des Volksbildungsamtes wieder gutmacht. Die Entscheidung besagt, daß die gegen den Angestellten der Technischen Universität, 'Furkert, ausgesprochene Kündigung unwirksam ist ...

  • t^letiiblaitültdieUuusbxüte

    Neukölln: Je 500 g Gemüse auf die Abschnitte Q, R, S des 6. Berliner Bezugsausweises. — Zehlendorf: Frischfische abholen! — Prenzlauer Berg: Auf Abschn. B. des Berl. Bezugsausw. Vi kg Spinat. — Mitte: Auf Abschn. « des Haushaltsausw., 4. Ausg., Stopftwist. Einzelpersonen werden nicht berücksichtigt. — Treptow: Ab sofort auf die Abschnitte C und F des Bezugsausweises, 6 ...

  • Kujxtäu&UjeJtt •

    Man soll ein« Sache ganz tun, oder man toll sie ear nicht tun. Halbheiten, besonders im öffentlichen Leben, beweisen gewöhnlich einen bedauerlichen Mangel an Mut oder eine politische Charakterschwäche. Bei der Abstimmung im Stadtparlament über die Gründung einer sogenannten freien Hochschule haben sich 5 CDU-Abgeordnete der Stimme enthalten ...

  • <&eUae*iki*teituUcllchJ

    Tempelhof: öffentliche Jugendversammlung, 13. 5, 19 Uhr, Werderschule, Werderstraße. Thema: „Kann die Jugend einen Krieg verhindern?" Keferentenvorbesprechungen am 14. S.t Mitte 17.30, Tiergarten 19, Kreuzberg 19, Spandau 19, Wilmersdorf 18, Tempelhof 19, Treptow 18, Köpenick 18, Pankow 18, Reinickendorf 18 Uhr ...

  • Wieder Einbruch in SED-Kreissekretariat

    In der Nacht zum Dienstag wurde in das Kreissekretariat Köpenick der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands ein Einbruch verübt. Die Täter stiegen über einen Balkon in die im ersten Stock gelegenen Büroräume. Da außer einer Schreibmaschine auch Akten und Unterlagen politischer Art geraubt wurden, wird dem Einbruch politische Bedeutung beigemessen ...

  • Chefredaktion: Max Nierich nnd Lex Ende

    Redaktion: „Neues Deutschland" Berlin N 54, Schönhauser Allee 176 — Sprechstunden der Redaktion: nur von 13 bis 14 Uhr — Telefon: 42 50 21 (Tag- und Nachtdienst) — Honorarzahlungen: Dienstag und Freitag von 13 bis 16 Uhr — Verlag: Berlin SW 68, Zimmerstr. 87-91 — Bankkonto: Berliner Stadtkontor Nr. 8S2S — Postscheckkonto: „Neues Deutschland" Berlin Nr ...

  • Prozeß gegen Franz Neumann in drei Wochen

    Wie der von den fünf Köpenickern, die an der Aufklärung der „Köpenicker Blutwoche" vom Frühjahr 1933 tätig sind, beauftragte Rechtsanwalt Dr. Kaul mitteilt, habe er am Dienstag die formulierte Anzeige gegen den Berliner SPD-Vorsitzenden Franz Neumann wegen Beleidigung und übler Nachrede der Staatsanwaltschaft übergeben ...

Seite
Einiger Weltgewerkschaftsbund Gegen antikommimistischen Hetzfilm Wallace schreibt an Stalin Mobilmachung in Palästina London, 12. Mai (ADN). Der britische Außenminister Bevin teilte am Mittwoch dem UGO vollzieht Spaltung des FDGB Kinderfürsorge in der UdSSR Marshall will keine Verhandlungen Verschärfte Streiklage in Italien Moskauer Initiative von den Völkern begrüßt Weitere Massenhinrichtungen Verschwörer-Organisation aufgedeckt Tschechoslowakei Finnland England Bei dem Volksbegehren Zu gegebener Zeit marschieren Moskau ratifiziert
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen