7. Dez.

Ausgabe vom 24.04.1948

Seite 1
  • Kongo lehnt ab - Bizonien muß kaufen

    Stuttgart, 23.April (ADN). Nähere Einzelheiten über die von der amerikanischen Militärregierung der Bevölkerung der Doppclzone zugedachten Baumwollstoffe gab Wirtschaftsminister Veit (SPD) in der Sitzung des württemberrisch-badischen Landtags am Donnerstag bekannt. Ein großer Teil der Ware sollte, wie Veit mitteilte, nach dem Kongo ausgeführt werden ...

  • Über 40000 Verhaftete

    in den Westsektoren Berlins — Erklärung General Kotikows

    B e r 1 i n, 23. April (SNB). Auf der heutigen Sitzung der Kommandanten von Berlin gab General Kotikow folgende Erklärung ab: „Meine Herren Kommandanten. Wir haben alle den Bericht des Berliner Polizeipräsidiums erhalten, aus dem hervorgeht, daß die Zahl der Verbrechen in Berlin im abgelaufenen Quartal dieses Jahres u ...

  • Demokratische Organisationen unterdrückt

    Die Auswahl von Personen mit einer verbrecherischen antidemokratischen Vergangenheit für die Polizei kann natürlich dadurch erklärt werden, daß diese "Polizei nach den Plänen der Organe, die diese Polizei kontrollieren müssen, als eine Kraft zur Unterdrückung demokratischer Organisationen in Berlin vorgesehen ist ...

  • Freundschafffspakl

    Tschechoslowakei-Bulgarien

    Prag, 23. April (ADN). Der tschechoslowakisch-bulgarische Freundschafts- und Beistandspakt wurde am Freitag von den Ministerpräsidenten Gottwald und Dimitroff im Czernin-Palast unterzeichnet. Zur gleichen Zeit ratifizierten die Außenminister der Tschechoslowakei und Bulgariens, Clementis und Kolaroff, das tschechoslowakischbulgarische Kulturabkommen ...

  • General Alexandrow enthüllt

    Britische Fälschungen zur Vertuschung der wahren Ursachen des Flugzeugunglücks

    Generalmajor Alexandrow polemisierte nicht, er dokumentierte durch Aufnahmen, Flugschemen, Wetterberichte, technische Analysen und Einzelteile des verunglückten sowjetischen Flugzeugs die Fälschung, die an diesem vorgenommen wurde. Da ist die Aufnahme vom 5. April. Sie zeigt die Überreste des Sowjetjägers in der ursprünglichen Lage ...

  • Amerikanischer Sektor: Asyl für Spione

    Nach einer beachtenswerten Erklärung des stellvertretenden amerikanischen Kommandanten, B a b c o c k , die er auf der Sitzung der stellvertretenden Kommandanten am 2. April abgab, beabsichtigen die amerikanischen Behörden auch in Zukunft, alle aus der deutschen Polizei in Berlin zu entfernen, die die „amerikanische Lebensauffassung" nicht teilen ...

  • Araber verlassen Haifa

    Jerusalem, 23. April (ADN). Das arabische Nationalkomitee hat eine Unterzeichnung der vom Oberkommando der Haganah gestellten Waffenstillstandsbedingungen in Haifa abgelehnt, jedoch seine Bereitschaft erklärt, eine Evakuierung der arabischen Bevölkerung durchzuführen. Die Waffenstillstandsverhandlungen scheiterten nach einer sechsstündigen Konferenz, auf die auch der Befehlshaber der britischen Truppen in Nordpalästina, Generalmajor Stockwell, Einfluß zu nehmen versuchte ...

  • In Italien herrseht blutiger Terror

    Polizeiaufgebot gegen Volksfront — Frauen und Kinder mißhandelt — Zahlreiche Bombenanschläge

    Rom, 23. April (ADN). Im Anschluß an die Veröffentlichung der Wahlergebnisse hat in der Provinz Apulien eine neue Terror- \.elle christlich-demokratischer und rechtsradikaler Elemente gegen die Anhänger der Demokratischen Volksfront begonnen. In der Gegend von L e c c e drangen christlich-demokratische und faschistische Sturmtrupps unter den Augen der Behörden und der Polizei,in Arbeiterwohnungen und die Büros der Linksparteien ein und plünderten diese aus ...

  • Knltaransschuß des VoEksrates tagte

    Berlin, 23. April (ADN). Der Kulturausschuß des Deutschen Volksrates hielt am Freitag seine zweite Sitzung ab. Der Ausschuß beschloß, ein Manifest zum Volksbegehren an die Kulturschaffenden in ganz Deutschland zu erlassen. Die nächste Sitzung des Kulturausschusses findet am 8. Mai statt. Dem Kulturausschuß des Deutschen Volksrates gehören an: Anton Acker m ann , Berlin; Horst Brasch, Berlin; Frl ...

  • Britische Streitkräfte bleiben

    London, 23.April (ADN). Der Beschluß der britischen Regierung, die ehemaligen italienischen Kolonien Lybien und die Cyrenaika unbegrenzt als militärische Stützpunkte besetzt zu halten, sei dem italienischen Ministerpräsidenten de Gasperi wohl bekannt, jedoch während der Wahlkampagne sorgfältig verheimlicht worden, meldet die Agentur „Telepress" ...

Seite 2
  • ehuog Warschaus

    ters Von Herbert L nz

    Unsere zweimotorige „Lot 117" stößt durch die Wolken. Die Weichsel schimmert herauf. Wir kreisen über Warschau. Die Randgebiete scheinen noch gut erhalten zu sein. Ein großer rostbrauner Fleck in den Ruinenfeldern der Innenstadt: das ehemalige Getto. Noch eine Kurve, die Maschine senkt sich, setzt auf und rollt aus ...

  • ch

    g:2FöS!J an Universität ?932 und 1948 von Karl M e w i $

    Im Jahre 1930 begannen kleine Gruppchen nazistischer Studenten an der Berliner Universität eine systematische Hetze gegen das preußische Kultusministerium. Verleumderische Behauptungen wurden aufgestellt, diffamierende Angriffe mit dem Motto „rotes Untermenschentum habe Einfluß auf die Univers.lät" wurden gestartet ...

  • Auf den Sparen drs amerikanischen Geheimdienstes

    Ich muß abschließend Oberst Howley seine Frage über das sogenannte Verschwenden von Deutschen im amerikanischen Sektor beantworten. Oberst Howley bemühte sich zu beweisen, daß „die Spuren der Verschwundenen" in den sowjetischen Sektor weisen. Erstens hat Oberst Howley überhaupt im allgemeinen zu beweisen, daß das Verschwinden von Personen im amerikanischen Sektor das Werk der Behörden oder Sicherheitsorgane anderer Sektoren wie z ...

  • UGO scheut die Hifenilidikeit

    Berlin, 23. April (ND). Wie es bei Organisationen üblich ist, die vor der Öffentlichkeit nichts zu, verbergen haben, hatte die Leitung der IG Metall der gesamten Berliner Presse ohne Unterschied die Teilnahme an ihrem Verbandstag im „Prater" gestattet, insbesondere machte die westlich lizenzierte Presse wie bei- allen FDGB-Veranstaltungen, ausgiebigen Gebrauch davon ...

  • Helm zum Görlitzer Prozeß

    Görlitz, 23. April (ADN). Nicht die kleinen Parteigenossen, die von geschickten Demagogen wie Meinshausen verführt worden se'en, sondern die Inspiratoren und Hauptträger der nazistischen Ideologie müßten im Interesse des Volkes von der ganzen Härte des Gesetzes getroffen werden, erklärte der sächsische Generalstaatsanwalt Dr ...

  • 1. Die Wetterlage

    Nich den Angaben der Meteorologischen Station herrschte am 5. April 1948 um 13.10 Uhr tatsächlich folgende Wetterlage: Schwacher Dunst, die horizontale Sicht betrug 6 bis 10 Kilometer, mehrschichtije Bewölkung, allgemeine Bewölkungsstärke 10 Zehntel, Schicht- und Haufenbewölkungsstärke 7 bis 8 Zehntel, Höhe der niedrigsten Wolkenschicht 600 Meter, Südwind von 4 Meter in der Sekunde, Temperatur plus 13 Grad ...

  • tlber 4Ö000 Verhaftete

    Tori&etxuntr von Seite 1:

    Verrätern in Berlin in einem sowjetfeindlichen Sinne darzustellen versuchte. Wenn ein Stadtkommandant Verbrecher verteidigt, so ist das eine sehr traurige Erscheinung! Verbrechen stellen selbstverständlich in einer Großstadt ein unumgängliches Übel dar, gegen das man aber unbedingt ankämpfen muß. Die Zahl der Verbrechen steigt rapide, wenn die Verbrecher Gönner unter denjenigen finden, die die Macht in der Stadt inne haben ...

  • Erklärung Kodikows unbestritten

    In Beantwortung der sowjetischen Erklärung versuchte Oberst Howley nicht einmal die ganz offensichtlichen Fälle einseitiger und antidemokratischer Maßnahmen der amerikanischen Behörden bei der Berliner Polizei abzustreiten. Der amerikanische Kommandant gab darüber hinaus offen zu verstehen, daß er auch in Zukunft eine derartige, auf die Isolierung der,Sektoren und Spaltung Berlins gerichtete Politik durchzuführen gedenkt ...

  • 3. Der Flug des sowjetischen Flugzeuges „Jak 3" über dem Flugplatz Dallgow

    Am 5. April 1948 flog der Kommandeur einer Fliegerunterabteilung, Gardemajor Akule iko, über dem sowjetischen Flugplatz Dallgew ein Schulflugzeug „Jak 3" in der Flui?- platzzone ein, um das Funktionieren der Funkstation des Flugzeuges nach deren Instandsetzung zu überprüfen. Das Flugzeug und der Motor entsprachen voll und ganz den technischen Anforderungen ...

  • 2. Sicherheitsdienst

    Die «owjetischen Behörden wurden nicht über die Abflugzeit des britischen Transportflugzeugs vom Typ Vickers-,,Wiking" aus Hamburg und von der Ankunftszeit in Berlin in Kenntnis gesetzt. Der englische Kontrollbcamte in der Berliner Luftsicherheitszentrale, Major Weary, wandte sich erst am 5. April um ...

  • i Sonderzuge für Heimkehrer-Transporte

    Berlin, 23. April (ADN). Infolge der verstärkten Rückführung von deutschen Kriegsgefangenen aus der Sowjetunion befinden sich nach Aussagen von Heimkehrern gegenwärtig übar 10 000 ehemalige deutsche Kriegsgefangene im Hsimkehrerlager Gronenfelde bei Frarikfurt (Oder). Um den Transport in die Heimatgebiete zu beschleunigen, hat die Reichsbahn einen Sonderzug eingesetzt, der fahrplanmäßig täglich zwischen 6 und 7 Uhr PT-npnt -"' de"i S"hlesi=chon Ri^nr"^ in Berlin eintrifft ...

  • Strenge Maßnahmen gegen Schieber

    Wchnraumbeschränkung und Gewerbeentzug im sächsischen Landtag beschlossen

    Nach diesem Antrag sollen Schieber und Schwarzhändler, die eine Gefängnisstrafe von über drei Monaten oder eine Geldstrafe von über 5000 Mark erhalten haben, bei der Wohnraumverteilung den Kriegsverbrechern und Naziaktivisten gleichgestellt werden. Der auf diese Weise freigewordene Wohnraum soll vordringlich Umsiedlern, Heimkehrern und Ausgebombten sowie Aktivisten der Arbeit zugutekommen ...

  • Wahlbehinderung der KPD in Oberbayern

    Garmisch-Partenkirchen, 23. April (ADN). Amerikanische Militärpolizei nahm am Mittwochabend in der Wohnung des Kraftfahrers der Kommunistischen Bezirksstelle Garmisch- Partenkirchen sowie in der dazu gehörigen Garage eine Haussuchung vor. Sechs Kanister Benzin, die sich die Partei für den Wahlkampf aufgespart hatte, sowie zwei gebrauchte Autoreifen wurden beschlagnahmt, der Kraftfahrer festgenommen ...

  • Gründunfjsausschüsse für eine „National-demokratische Partei"

    Berlin, 23. April (ADN). Ein Ausschuß zur Durchführung der vorbereitenden organisatorischen Arbeiten für die Gründung einer ,,NaLional-demokratischen Partei" wurde, wie die „National-Zeitung" meldet, In Halle gebildet. Die Wahl der acht Mitglieder des Aus- Schusses erfolgte nach einer Versammlung, in der Stadtbaurat Professor Dr ...

  • Bericht der sowjetischen Untersuchungskommission über die Ursachen der Luftkatastrophe vom 5. April 1948

    Auf Grund des eingehenden Studiums von Sach- und Dokumentarbeweisen auf Grund der Besichtigung der Trümmer der bei dem Zusammenstoß zerstörten englischen und sowjetischen Maschinen, an Hand der Befragung sowjetischer und deutscher Augenzeugen der Katastrophe und des Studiums uer Unfallstelle kamen die sowjetischen Sachverständigen zu der festen Überzeugung, daß die Katastrophe im Raum des sowjetischen Flugplatzes Dallgow am 5 ...

  • Propaganda-Zitronen

    München, 23. April (ADN). Zu einem nachhaltigen Protest der Arbeiter des Münchener Betriebs der Firma Siemens & Halske kam es, als einzelne Gruppen bei der Ausgsbe von zwei Zitronen pro Belegschaftsmitglied zu propagandistischen Zwecken gefilmt werden sollten.

  • Werftarbeiter für ein Volksbegehren

    Schwerin (ND). Über 3000 Angehörige der Neptun-Werft nahmen in einer Betriebsversammlung aus Anlaß des zweiten Jahrestages der Vereinigung der Arbeiterparteien in der Ostzone eine Resolution an, die sich für ein Volksbegehren in ganz Deutschland ausspricht.

  • Ungarische Arbeiterpartei

    Budapest, 23. April (ADN). Der politische Ausschuß der beiden Arbeiterparteien Ungarns hat beschlossen, dem bevorstehenden Vereinigungskongreß den Vorschlag zu unterbreiten, die vereinigte Partei „Ungarische Arbeiterpartei" zu nennen.

Seite 3
  • Brandenhurgische Theaterfahrt

    n.

    Wir setzen heute in in unserer Sonntags- Ausgabc begonnene Artikelserie mit dem Bericht unseres Ür-Sz.-Mitarbeiters über seine Eindrücke auf einer Besuchsfahrt zu den Theatern des Landes Brandenburg f°rt- / Volksoper und Zeitstück in Cottbus Cottbus zeigt sich uns im schönsten Frühlingswetter. Wärmende Sonne liegt aul Plätzen und Straßen ...

  • Planmäßige Lenkung des Luftverkehrs gefordert

    1. Die Kommission hält es für notwendig, festzustellen, daß die gegenwärtig üblich gewordene systemlose Praxis von Flügen der Flugzeuge der Besatzungsbehörden der westlichen Zonen über dem Territorium der Sowjetzone die elementare Flugsicherheit sowohl der sowjetischen Flugzeuge s;efährdet, die mit der ...

  • Sowjet-Püot verletzte nicht die Regeln der Flugsicherheit

    Auf Grund eines detaillierten Studiums dokumentarischer Bewe'se, e.ncr Besichtigung dar Fluszeugtrümmer und e.ner Vernehmung «utschcr und EO\vjet:s:hcr Zsit^en kamen die sowjetischen Fachleute zu folgenden festen Schlußfolgerungen über die Ursachen der Katastrophe: a) Das englische Flugzeug Vicliers-,, ...

  • Zwischen Krieg und Frieden

    Eine Analyse des Zusammenbruchs der Londoner AußenministerP,onierenz

    Seit dem Zusammenbruch der Londoner Außenministerkonferenz im Dezember 1947 sind einige Monate vergangen. Diö Völker der ganzen Welt erhofften, 'daß diese Konferenz den Frieden bringen werde. Rückblickend kann heute festgestellt werden, daß von der Konferenz im Lancaster- House bis zum Tisch dos Frankfurter Wirtschaftsrates eine klare Linie führt ...

  • 5. Schlußfolgerangen

    Auf Grund des oben angeführten und anderen Untersuchungsmaterials stellt die sowjetische Kommission fest: 1. Die Luftkatastrophe vom 5. April 1948 über dem sowjetischen Flugplatz Dallgow bei Berlin stellt einen tragischen Unglücksfall dar, bei dem die Schuld auf britischer Seite liegt. 2. Der verunglückte Sowjetpilot Gardemajor Akulenko hat sich keinerlei Verletzungen dar Flugsicherheitsregeln in der Zone des Flugplatzverkehrs über Dallgow zuschulden kommen lassen ...

  • Das Bilderbuch

    Das „Bilderbuch", ein Theater der Kinder, versuchte in einer Werbeveranstaltung für Erwachsene In den Berliner Kammerspielen an die Öffentlichkeit zu treten. Der Abend mißglückte an der Indisposition der Leiterin, Sla Scazziga, sowie des zur Kulisse dienenden „Bühnenbaukastens" und wurde mit einer Entschuldigung seitens der Direktion des „Deutschen Theater3", sie habe mit der Sache nichts zu tun, abgebrochen ...

  • Opernnachwuchs unter Schlagern

    Wie Perlen auf einer Kette gleiten die besten Schlager der letzten Jahre durch die Film- Operetten-Revue „Für eine Nacht voller Seligkeit". Sie stammt von Bertel Seiler-Bihler und wurde im Lichtenberger „Volkshaus" aufgeführt. Für die etwas dünne Rahmeribrhandlung entschädigten die schönen Stimmen von Rolf Sanden und Eva Carolan und das flotte Spiel von Herbert B ...

  • Volkshochschulen für deutsche Einheit

    „Diese reaktionären Kräfte", so heißt es in der Entschließung welter, „versuchen heute mit Hilfe fcder Aufspaltung Deutschlands erneut Fuß 7U fassen. Wir erwarten, daß die Volksbildner aller Zonen durch ihre Unterschrift unter das Volksbegehren ein klares Bekenntnis für die Einheit Deutschlands ablegen ...

  • Berliner Rundfunk

    Mittelwelle: 356.7 m = Hl kHz Lange Welle: 1571 m = 191 kHz Sonnabend, 24. April 5.00 und 6.00: Wetter und Nachrichten / 5.50: Für den Arbeitstag / 6.30: Horst Lommer / 6.50: Junga Welt / 7.00: Nachrichten / 8.00: Kurznachrichten 8.35: Suchdienst / 9.00: Schulfunk / 11.00: Nachrichten und Wetter / 12 ...

  • Ehetragödie in der KaiseraUee

    War der reiche JunggeseUe Herr Lamberthier dar jungen Ehefrau Germaines Geliebter? Ist er es noch? Wer ist der Mörder des Herrn Lamberthier? Das sind die Rätse>., die der versierte Theaterpraktiker Louis VerneuU in seiner Ehetragödie „He** Lamberthier" aufgibt, bei deren zweistündiger geschickter Dialogführung die Spannung im Publikum keinen Augenblick nachläßt ...

  • 16. Runde um die Weltmeisterschaft im Schach

    Moskau (ADN). Am Donnerstag wurde im Turnier um die Schachwcltmeisteröchait in Moskau die 13. Runde gespielt. In der Partie Euwe (Holland) ge^en Keres (Sowjetunon) wurde die offene Variante der spanischen Eröffnung angewandt. Keres erhielt schon nach den ersten Zügen ein leichtes Übergewicht. Nach einem ungenauen Zug von Euwe ging Keres zum Angriff über ...

Seite 4
  • In später Abendstunde: Vier Genickschüsse

    Der Polizistenmord #on Spandau — Seltsame.Justiz'

    wir haben hier vor einigen Monaten den Fall der Ermordung von vier Polizisten in Spandau, kurz vor der Kapitulation von Berlin, aufgerollt, die Sch-aldigen genannt und mit dieser Veröffentlichung, den Erfolg gehabt, daß der Mann, der den Mördbefehl gab, der frühere Gerichtsoffizier Dr. Sim o n, verhaftet wurde ...

  • Letzte Berliner Neuigkeiten

    Politische Fassadenkletterer

    Unbekannte Täter versuchten In der Nacht vom 22. zum 23. April in die im ersten Stock, gelegenen Geschäftsräume der Kreisleitung der SED Treptow in Niederschöne\yeide, Brückenstraße, einzudringen. Pie Täter stiegen über den Balkon in den Sitzungssaal ein, wobei sie eine Fensterscheibe zertrümmerten. Durch den im Büro anwesenden Wächter würden sie in dieser Tätigkeit gestört und vertrieben ...

  • CHARLOTT'NIURG UND OBERSCHONEWEIDE ERNEUT IM POKALENDSPIEL

    Die Kette großer Ereignisse (auch wenn sie nur lokalen Charakter haben), und die ständig steigenden Zuschauerzahlen lassen uns fest daran glauben, daß Berlin auf dem Wege ist, wieder das zu werden, was es vor dem Kriege war: Eine Fußballmetropole. Das wird sich auch morgen wieder zeigen, wenn Zehntausende sich durch die schmalen Eingänge des Post-Stadions quetschen werden, um das zweite Endspiel um den Pokal mit zu erleben ...

  • 9"**2F?BK>MT

    Berlins rührigste Sportgruppe der Turner Nordost empfängt zum ersten Male nach dem Kriege eine auswärtige Vereinsmannschaft, den MTV Goslar. Olympiasieger Schwarzmann, der diesem ,Verein, angehört, kann infolge einer Verletzung nicht' dabei sein. Trotzdem wird guter Sport erwartet und auch von Seiten der Berliner manch gute Leistung zu sehen sein ...

  • Merkblatt für die Haushalte

    Reinickendorf. Aüf-.Abschnitt E des Beiiigsausw., 6. Ausg., an Stelle von Gemüse für April 400 g Teigwaren. Blutspender auf die Abschnitte 13, 14, 15 und 16 und Diabetiker auf die Abschnitte O, P, Q, R Je 100 Teigwaren. Spandau: Saatkartoffeln nur noch bei der Bezirks- . gruppe;, der. Eigenheimbesitzer in Spandau, Tiefwerder ...

  • Chefredaktion: Max Nierich und Lex Ende

    Redaktion: „Neues Deutschland", Berlin N 54. Schönhauser Allee 176 — Sprechstunden der Bedafction: nur von 13 bis 14 Uhr — Telefon: 42 50 21 (Tag- und Nachtdienst) — Honorarzab.lun.gen: Dienstag und Freitag von 13 bis 16 Uhr — Verlag: Berlin SW 68. Zimmerstraße 87-91 — Bankkonto: Berliner Stadtkontor Nr ...

  • %MtJkt\x-%t

    Zum erstenmal seit dem Zusammenbruch weilen auswärtige Basketballmannschaften in. Berlin, "in einem großen Turnier mit den Vertretungen von Jahn-München und B e r - gisch-Gladbach werden Berlins Spitzengruppen von Eichkamp, Friedenau, Grunewald, Spandau und Oase in den Wettkampf treten und versuchen, ihre Stärke durch ein würdiges Abschneiden zu beweisen ...

  • $ertm-fottbu$-Beriin-Siegefi aufdefBahn

    Die zweite Veranstaltung im Stadion Mitte erhält durch den Start von den deutschen Msistern Voggenreiter und dem „Berlin—Cottbus-Sieger" P r ei sk e i t eine besondere Note. Flieger- und Straßenmeister „Vogges", der in Süddeutschland schon große Erfolge errungen hat, trifft im Malfahren auf die ebenfalls in Form befindlichen Drescher und Günter Schulz, sowie Werner Bunzel neben weiteren 45 Fahrern ...

  • Belae Partei «Be SED. roll Dl&l

    Groß-Berliner Landesvorstand: Am 27. April, 10 Uhr, in der Behrenstraße, Bebel-Saal, außerordentliche Sitzung des Berliner Landesvörstahdes. Teilnahme aller Landesvorstandsmitglieder ist notwendig. > Kreis Prenzlauer Berg und'Mitte: Werbesonntag, 25. April, 9 Uhr, Treffpunkt in den>- bekannten Stadtbezirken und GruppenlokaCen ...

  • Friedrichshain:

    Sammelplatz! Weberwlese, Abmarschzeit: 10.15 Uhr. Durchgangs Straßen: Memeler Straße, Warschauer Straße, Oberbaumbrücke, Schlesisches Tor, Köpenicker Straße, Inselstraße, Wallstraße, Spittelmarkt, Leipziger Straße, Friedrichstraße, Unter den Linden. Lichtenberg: Sammelplatz: Frankfurter Allee Ecke MöIIendorfstraße, Abmarschzelt: 9 ...

  • Berlin-Mitte:

    Erster Sammelplatz: Karl-Liebknecht-Platz. Afcmarschzeit: 9.30 Uhr. Durchgangsstraßen: Karl - Liebknecht - Straße, Karl-Liebknecht-Brücke, Lustgarten. Zweiter Sammelplatz: Hannoversche Straße. Abmarschzeit: 9.00 Uhr. Durchgangsstraßen: Elsässer StralJe, Rosentaler Platz, Karl-Llebknecht-Platz, Lustgarten ...

  • Wie wird das Wetter (Eigener Bericht)

    Übersicht: Bei gleichmäßiger DruckverteÜung über Mitteleuropa keine durchgreifende Wetteränderung, Mittel- und' Norddeütschland vielfach heiter, tagsüber noch warm. Weitere Aussichten: etwas veränderlich. Voraussage für Berlin: Heiter,, später zeitweise wolkig, schwache bis mäßige Winde um* Ost bis Südost, Tageshöchsttemperatur Über 20 Grad, nachts um 10 Grad ...

  • Wedding:

    Sammelplatz! Weddingplatz, Abmarschzeit: ■■ 10.20 Uhr. Durchgangsstraßen: Müllerstraße, Chausseestraße, Friedrichstraße, Unter den Linden. Reinickendorf: Sammelplatz: Arosaallee Ecke Hauptstraße, Abmärschzeit: 9.15 Uhr. Durchgan gsstTaßen: Barfußstraße, Müllerstraße, Chausseestraße, Friedrichstraße, Unter den Linden ...

  • Der Aufmarsch für den 1. Mai

    Pfferljn, 23., April-(ADN). Das Maikomitee .'des Berliner FDGB gab den Aufmarschplan für die-Demonstration zum Lustgarten bekannt. Qeringfüeire Änderunten der Abeangszeiten siifrd möglich. Die Straßen sind von der Polizei darauf hin geprüft worden, daß bei angrenzenden Ruinen keine Einsturzgefahr besteht ...

  • Tempelhoi:

    Sammelplatz: Wolfsring (Neutempelhof), Abmarschzeit: 9.15 Uhr. Durchgangsstraßen: Franz-Mehring-Damm, Hallesches Tor, Stresemannstraße, Potsdamer Platz, Friedrich-Ebert-Straße, Brandenburger Tor, Unter den Linden.

  • Weißensee:

    Sammelplatz: Schloßpark Weißensee, Abmarschzeit: IÖ.00 Uhr. Durchgangsstraßen: Berliner Allee, Langhansstraße, Prenzlauer Allee, Lothringer Straße, Elsässer Straße, Friedriebstraße, Unter den Linden.

  • Schoneberg: >

    Sammelplatz: Rudolf-Wllde-Platz, Abmarschzeit: 9.15 Uhr. Durchgangsstraßen: Beiziger Straße, Aka-. zienstraße, Hauptstraße, Potsdamer Straße, Friedrich-Ebert-Straße, Brandenburger Tor, Unter den Linden.

  • Steglitz und Zehlcndorf:

    Sammelplatz: Kubensstraße, Abmarschzelt: 9.15 Uhr. r Durchgangsstraßen: RubensstraBe, Hauptstraße, Potsdamer Straße, Friedrich-Ebert- Straße, Brandenburger Tor, Unter den Linden.

  • Wilmersdorf:

    Sammelplatz: Bayerischer Platz, Abmarschzeit: 9.00 Uhr. Durchgangs Straßen: Grunewaldstraße, Potsdamer Straße, Friedrich-Ebert-Straße, Brandenburger Tor, Unter den Linden.

  • Durchgangsstraßen: Blücherstraße, Hallesches Tor, Wilhelmstraße, Unter den Linden. Neukölln: Sammelplatz: Karl-Marx-Platz, Abmarschzelt: 9.15 Uhr.

    Durchgangsstraßen: Karl-Marx-Straße, Hennannplatz, Hasenheide, Blücherstraße, Gitschiner Straße, Wilhelmstraße, Unter den Linden.

Seite
Kongo lehnt ab - Bizonien muß kaufen Über 40000 Verhaftete Demokratische Organisationen unterdrückt Freundschafffspakl General Alexandrow enthüllt Amerikanischer Sektor: Asyl für Spione Araber verlassen Haifa In Italien herrseht blutiger Terror Knltaransschuß des VoEksrates tagte Britische Streitkräfte bleiben
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen