26. Jun.

Ausgabe vom 18.04.1948

Seite 1
  • Sequestrierungen beendet

    Berlin, 17.April (SNB). Durch den Volksentscheid in Sachsen sowie durch die dem Volkswillen entsprechenden Beschlüsse der Regierungen der übrigen Länder der sowjetischen Besatzung&zone wurden Betriebe nnd sonstiger Besitz der Nazi- und Kriegsverbrecher, darunter auch aller großen Monopolvereinigungen, ...

  • Italien wählt heute

    256 Parteien und örtliche Splittergruppen be« mühen sich, am heutigen Sonntag in Italien um rund 30 Millionen Wähler, die 574 Mitglieder für die Deputiertenkammer und 232 Senatoren für das Oberhaus bestimmen sollen. Die überhitzte Atmosphäre des Wahlkampfs wurde dadurch verdichtet, daß in Italien heute die weltpolitischen Auseinandersetzungen einen Brennpunkt gefunden haben ...

  • VdgR - Organisation des öffenüidien Rechts

    waren. USA-Bergarbeiterstreik geht weiter Pittsburg, 17. April (ADN). Etwa 40 Prozent der 400 000 USA-Bergarbeiter haben auch nach Bewilligung ihrer Forderungen die Arbeit noch nicht wiederaufgenommen, da das Urteil des Bundesgerichts gegen den Führer ihrer Gewerkschaft, Lewis, noch aussteht. Die durch den Streik hervorgerufenen Produktionsverluste der amerikanischen Stahlindustrie werden bereits auf mehr als Million Tonnen geschätzt ...

  • Unsere Meinung

    Der oben wiedergegebene Befehl zieht für die sowjetische Besatzungszone den Schlußstrich unter eine ganze Epoche der deutschen Geschichte. Dieses Mal sind die Versäumnisse von 1918 nicht wiederholt worden. Zum zweiten Male sind die kapitalistischen Kriegsbrandstifter, ohne deren tatkräftige finanzielle Unterstützung der Hitlerfaschismus unmöglich gewesen wäre, nicht wieder ungestraft davongekommen ...

  • Angst vor der Wallace-Partei?

    Washington, 17. April (ADN). Der republikanische Abgeordnete im USA-Kongreß, C o 1 e, trat für die Einbringung eines Gesetzes ein, durch das die von Henry Wallace geführte dritte Partei von den Präsidentschaftswahlen ausgeschlossen werden solL Die Ausstoßung des Abgeordneten der amerikanischen Labour-Partei, ...

  • Kalte Kriegsspiele de Gasperis

    Die gesamte auf 330 000 Mann verstärkte und schwer bewaffnete italienische Polizei befindet sich in Alarmbereitschaft, um „eine friedliche Wahlabstimmung" zu gewährleisten. Die Regierung hat Verhaltungsmaßregeln für den Aufenthalt in den Wahllokalen herausgegeben und den Verkauf alkoholischer Getränke für zwei Tage verboten ...

  • Vereinigung der Arbeiterparteien in der Tschechoslowakei

    Praf, 17.April (ADN). Die Vollzugsausschüsse der Kommunistischen und der Sozialdemokratischen Partei der Tschechoslowakei veröffentlichten am Sonnabend ein gemeinsames Kommunique über die bevorstehende Vereinigung der beiden Parteien

    Der Wunsch des arbeitenden Volkes, eine einheitliche Arbeiterpartei zu bilden, habe die Vertreter der Kommunistischen und der Sozialdemokratischen Partei der Tschechoslowakei bewogen, ein Abkommen über die Vereinigung der beiden Parteien zu treffen, heißt es in dem Kommunique. Diese Vereinigung soll nach Beendigung der kommenden Wahlen in feierlicher Weise vollzogen werden ...

  • ISauiz eingetroffen

    Berlin, 17. April (ND). Der dreifache deutsche Straßenmeister Bautz traf am Freitagabend mit dem fahrplanmäßigen Interzonenzug in Berlin ein und wird also seiner Startmeldung bei der heutigen Radfernfahrt „BsMin—Cottbus—Berlin" nachkommen. Da auch der Wettergott ein gnädiges Finsehen hat, Surfte e nem durchschlagenden Erfolg des Rennens nichts mehr im Wege stehen ...

  • Amerikanische Militärregierung gegen Volksentscheid

    Berlin, 17.April (ADN). Die amerikanische Militärregierung ließ durch den stellvertretenden Militärgouverneur, General Hays,» mitteilen, daß sie einen Volksentscheid über die Einheit Deutschlands ablehne. General Hays meinte in diesem Zusammenhang, eine Volksabstimmung über die Einheit Deutschlands sei „nicht erforderlich" ...

  • Angst Tor dem Segen der Erde

    Washington, 17.April (ADN). Es sei ein größerer Überschuß an landwirtschaftlichen Erzeugnissen in den Vereinigten Staaten zu befürchten als am Ende der zwanziger

    Jahre, erklärte der Leiter des TJSA-Getreidenroduzeiiienverbsnc.es, Albert Goss, vor dem Landwirtschaftsausschuß des Senats. Er fordert den Kongreß auf, die Subventionen zur Stützung der Preise landwirtschaftlicher Erzeugnisse zu verlängern, um der Absatzkrise entgegenzutreten, die sich früher oder später ergeben werde ...

  • Ruhr und Saar für Europal

    t AraoU fordert !aieroaii<ra*ti4lerBn| *Ucr ladumica *»» KoUe nd Eiaaa

    ȣ Z rs-s/isss

Seite 2
  • Um die Verfassung von Berlin III. Furcht vor dem Volkswillen / Von Karl Maron

    Wenigstens eine Konsequenz kann man der SPD-CDU-LDP-Koalition im Berliner Stadtparlament bei der Ausarbeitung der neuen Berliner Verfassung bescheinigen. Die konsequente Ablehnung aller wirklich demokratischen Forderungen. Das zeigte sjch auch bei der Beratung und den Beschlüssen zum Artikel 48, der die Frage des Volksentscheides und die Voraussetzungen dazu behandelt ...

  • „VVN hat gesamtdeutsche Aufgaben6

    Der Vorsitzende der Berliner Organisation auf einer Pressekonferenz

    Als eine der wichtigsten Aufgaben der Weimarer Tagung, an der neben 800 VVN- Mitgliedern aus den westlichen Besatzungszonen auch polnische, tschechoslowakische und holländische Delegierte teilgenommen haben, kennzeichnete B a r t e 1 das Zusammentragen von Anklage- und Beweismaterial gegen die Initiatoren des Massenmordes im „Dritten Reich" ...

  • Die Frauen und das Volksbegehren

    Arbeitskonferenz der 400 Berliner Frauenfunktionäre

    Genosse Litke erörterte die politische Lage, die dur:h Verbreitung von Kriegsgerüchten gekennzeichnet ist. Dieser bswußt hervorgerufenen Nervosität absr begegne man nicht mit dam von Frau Annedore Leber auf der letzten Stadtverordnetenversammlung empfohlenen Mittel, einen Appell en den Papst zu richten, der dafür sorgen möge, daß in Deutschland1 Demokratie und Frieden einziehe ...

  • Kolonialprolektorat

    Die Pariser Unterschriften

    Von L e x Ende Vor zwei Tagen, am 16. April, erfolgte in Paris die Unterzeichnung des sogenannten Marshall-Abkommens durch die 16 Teilnehmerländer, die sich der Dollargewalt unterworfen haben. Es waren, wohlverstanden, nicht die Völker dieser Länder, sondern die derzeitigen und vergänglichen Regierungen, die in diesen 16 Ländern ein mehr oder minder autoritäres Regime ausüben ...

  • Zum Weitersagen • • •

    In der Hitze des Gefechts ist dem „Sozialdemokrat"' (Nr. 88) eine Freudsche Fehlleistung unterlaufen, die dem dunklen Unterbewußtsein dieses übelsten Hetzblattes Berlins gegen die Ostzone entspricht. Wörtlich: „Auch wir befürchten, daß nicht alle Gerüchte wahr sind, die aus der Ostzone kommen." Gemeint sind die falschen Gerüchte, deren hauptsächlichste Erfinder in den westlichen Redaktionen Berlins sitzen ...

  • USA befestigen Zonengrenzen

    Siedler werden evakuiert — Frühiahrsmanover

    München, 17. April (ADN). Auf Grund eines Befehls der amerikanischen Militärregierung des Regierungsbezirks Oberpfalz ist, wie in rsiünchencr politischen Kreisen verlautet, damit zu rechnen, daß wegen der Anlage von Panzersperren und Feldbefestigungen an der Grenze zwischen amerikanischer und sowjetischer Besatzungszone in Bayern IG Gemeinden geräumt werden müssen ...

  • Herrn Punders Privatkabinett

    Frankfurt am Main, 17. April (ADN). Die Fraktionen des Zweizonenwirtschaftsrats haben mit Ausnahme der CDU, wie die „Frankfurter Rundschau" meldet, mit Befremden festgestellt, daß Oberdirektor Dr. P ü n d e r entgegen den Statuten des sogenannten Verwaltungsrats einen besonderen Referentenstab bildet, der zwischen dem Chef des de-facto-Kabinetts und den Hauptverwaltungen der Bizone agieren soll ...

  • Bekämpfung der Borkenkäfer

    Weimar, 17. April (ND). Vertreter der Deutschen Wirtschaftskommission, der thürin- Frankfurt am Main, 17. April (ADN). Bayerns Ministerpräsident, Dr. Ehard, und die Regierungschefs der Länder dar französischen Zone haben die westdeutsche CDU aufgefordert, dem föderalistischen Verfassungsentwurf, der vom Ellwanger Freundeskreis und dem Stuttgarter Friedensbüro in Bad Brückena u fertiggestellt wurde, möglichst bald zuzustimmen ...

  • Besatzungsstahit für Hi

    Errichtung einer westdeutschen Seperatregierung vorbereitet izonteii

    Im ersten Paragraphen des Besatzungsstatuts wird bereits von der „provisorischen deutschen, Regierung" gesprochen und damit, wie „Deutschlands Stimme" feststellt, die Absicht der Machthaber des Westens enthüllt, sofort eine westdeutsche Separatistenregierung zu bilden „Dieser Plan, der auf der neuen ...

  • Aussaafplan erfüllt

    Berlin, 17. April (ND). Einem Überblick der Deutschen Wirtschaftskommission über den Stand der Frühjahrsbestellung in der Ostzone entnehmen wir folgende Einzelheiten: Die Frühjahrsfeldarbeiten sind befriedigend. Die Wintersaaten entwickeln sich besser als in den vorhergehenden Frühjahren. Durch Lieferung von Leihsaat in Höhe von SA 800 t Getreide und Hülsenfrucht-Saatgut sowie 435 000 t Kartoffelsaatgut half die sowjetische Militärverwaltung ...

  • enthüllt

    derte zurückwerfen würden , betont abschließend „Deutschlands Stimme", „müssen durchkreuzt werden durch alle gutwilligen Deutschen, die entschlossen sind, auf dem Boden der Weimarer Verfassung und des Potsdamer Abkommens für Einheit und Souveränität des Vaterlandes die Einigkeit seiner demokratischen Bürger zu gewinnen ...

  • Forderungen der BVG-Betriebsräte

    Berlin, 17. April (ND). Der 40er Ausschuß der BVG-Betriebsräte hat in seiner Sitzung beschlossen, eine Urabstimmung über folgende Punkte durchzuführen: Gewährung der Löhne von 1930 25 °'o Erhöhung der Stundenlöhne der in der Technik in Lohn Arbeitenden Gewährung von zusätzlich warmen Essen Höhergruppierung der gesamten Belegschaft in der Lebensmittelversorgung ...

  • Keine Einreisegenehmigung für Seydewitz

    Kassel, 17. April (ADN). Der sächsische Ministerpräsident, Max Seydewitz, der am Freitag auf einer Kundgebung der Kasseler KPD zu den bevorstehenden Gemeindewahlen sprechen sollte, erhielt von der amerikanischen Militärverwaltung keine Einreisegenehmigung für die US-Zone. Auf der Versammlung forderte der Vorsitzende der KPD Badens, Willi Grimm, eine neue Gemeindeverfassung, damit, wie er sagte, der Ministerialbürokratie Einhalt geboten werden könne ...

  • „Unverzichtbares Recht auf Selbstbestimmung"

    Hamburg, 17. April (ADN). Als unverzichtbares Recht auf Selbstbestimmung steht dem deutschen Volk die Freiheit eigener Verfassungsgestaltun« und die Gewährleistung der allgemeinen Grundrechte des Menschen zu, heißt es in einer Entschließung der zweiten interzonalen Arbeitstagung deutscher Völkerrechtslehrer in Hamburg ...

  • In den Fußtapfen Semlers

    Nürnberg, 17. April (ADN). Scharfe Angriffe gegen die Anglo-Amerikaner richtete der Bezirksvorsitzende der mittelfränkischen CSU, M a y r , in ein« öffentlichen Versammlung in Weißenburg. Mayr sagte rund heraus, daß man sich auf anglo-amerikanischer Seite nicht an völkerrechtliche Grundsätze halte. Die Demontage in der Bizone solle nur dazu dienen, die deutsche Konkurrenz zu vernichten ...

  • Höllerer wendet sich an Washington

    München, 17. April (ADN). Der Vorsitzende der WAV, Julius H ö 11 e r e r , hat angekündigt, daß er bei der Washingtoner Regierung gegen die „laufenden Unterdrüekungsmaßnahmen der amerikanischen Militärregierung" der WAV gegenüber protestieren werde. Höllerer will vor allem Einspruch gegen das Verbot der Vorführung von Loritz-Reden auf Schallplatten erheben ...

  • KP-Antrag im Wirtschaftsrat

    Frankfurt am Main, 17. April (ADN). Die kommunistische Fraktion hat im Wirtschaftsrat den Antrag gestellt, den Verwaltungsrat mit der Vorlage eines Gesetzes zu beauftragen, das den Verkauf, die Überlassung oder Verpfändung von deutschen Wertpapieren und Vermögensteilen an nichtdeutsche, natürliche und juristische Personen regelt ...

  • Sühne für Mißhandlungen

    Chemnitz, 17. April (ADN). Zu fünf Jahren Zuchthaus wurde der Elektriker Rudolf Bauer aus Dittmannsdorf verurteilt. Er hatte als Wachmann des Konzentrationslagers Colditz an Mißhandlungen der Lagerinsassen teilgenommen. Mitteln gegen derartige Ambitionen eingeschritten werden.

  • Franzosische Zone beteiligt sich

    Frankfurt a. M., 17 April (ADN). Die Landeszentralbanken der Länder in der französischen Besatzungszone sind der „Bank deutscher Länder" der Bizone beigetreten, wie von zuständiger Stelle mitgeteilt wird.

  • Herr, vergib ihm

    München, 17. April (ADN). Die Bayernparts: werde gegen „jede Form der Einheit Deutsilands" kämpfen, erklärte der Lizenzträger dir Bayernpartei, Alfons Donhauser.

Seite 3
  • Bei Ford in Detroit I

    Beim ersten Besuch der Ford-Werke fällt zuerst airf, daß fast alle Arbeiter geschwollene Wangen haben. Man fragt, woher das kommt. Erhält zur Antwort: „Ja, Mister Ford ist Nichtraucher." Das heißt, er duldet keine Raucher. Oh, nicht etwa bloß bei der Arbeit — der am Fließband Beschäftigte hat keine Zeit, ein^n Zug aus der Zigarette zu tun ...

  • I. Lehren aus der Geschichte der Arbeiterbewegung

    Als Marx und Engels vor hundert Jahren im Kommunistischen Manifest den Satz schrieben: „Was den Kommunismus auszeichnet, ist ... die Abschaffung des bürgerlichen Eigentums", rührten sie an das Allerheiligste der kapitalistischen Gesellschaft. Seitdem hat das Besitzbürgertum im Kommunismus seinen Todfeind erkannt und wird nicht müde, ihn mit allen Mitteln zu bekämpfen ...

  • III. Die Antikommunistenhetsc in Deutschland

    In Deutschland hat die Antikommunistenhetze noch eine besondere Aufgabe. Zur Durchführung des Marschall-Planes gehört die Verwandlung der westlichen Besatzungszonen in Kolonien des amerikanischen Monopolkapitals. Um dies zu erreichen, wurden dort die Potsdamer Beschlüsse über die Entmilitarisierung und Entnazifizierung sabotiert ...

  • Abschied von Egon Erwin Kisch

    Egonek, wie soll ich mich von Dir verabschieden, wie soll ich im Namen aller Deiner Freunde — und wer gehörte nicht dazu! — zum Ausdruck bringen, was Dein Weggang für uns bedeutet. Vor zwei Jahren, als wir aus Mexiko zurückkehrten und als das Flugzeug über dem Prager Flugplatz niederging, sagtest Du: „Na, Dicker, da sind wir also zu Hause!" Prag — das war für Dich zuhause, Prag, an das Du in den Jahren der Verbannung täglich zurückgedacht hast ...

  • Palästina und die Olgesehäfte

    der Vereinigten Staaten/von Walter

    Im November beschlossen die Vereinten Nationen mit 33 gegen 13 Stimmen die Gründung eines selbständigen unabhängigen jüdischen Staates. Die beiden Großmächte, USA und Sowjetunion, stimmten gemeinsam für die Teilung Palästinas. Die in Palästina kämpfenden, aber auch die über alle Länder verstreuten Juden begrüßten den Beschluß als eine befreierde Tat für die nach Schutz und Zuflucht suchenden Juden ...

  • II. Die Hintergründe der heutigen Antikomtnustistenlwtze

    Diese Politik muß natürlich auf die Ablehnung und den Widerstand der fortschrittlichen und friedliebenden Kräfte in der ganzen Welt stoßen, besonders aber auf den Widerstand jener Völker, die bei sich im Hause die Kriegsursachen beseitigt haben. Diese Gefahr, die den Plänen des USA- Imperialismus von diesen kriegsfeindlichen Kräften droht, soll nun durch die Antikomunistenhetze abgewehrt oder vermindert werden ...

  • Hintergründe der Antikommunistenhetse

    Zum politischen Bildungsabend / Von Fred Oelssner

    Am 28. Oktober 1947 erklärte der Chef der amerikanischen Militärregierung in Deutschland, General Clay: „Die amerikanische Militärregierung wird den Kommunismus von jetzt ab nicht mehr mit Glacehandschuhen anfassen." Diese Erklärung war der Beginn einer allgemeinen Hetzkampagne gegen den „Kommunismus", die ihresgleichen nur in dem findet, was die Nazis in antibolschewistischer Propaganda geleistet haben ...

Seite 4
  • Die Kohlenpreiserhöhung und ihre Folgen

    Nach langem Hin und Her ist nun die Erhöhung der Ruhrkohlenpreise von 15 RM auf 25 bis 23 RM pro Tonne erfolgt. In der Geschichte des deutschen Bergbaus ist es bisher nicht vorgekommen, daß die Kohlenpreise mit einem Schlage rm 66,6 Prozent erhöht worden wären. Wäre jemals nur eine solche Absicht geäußert worden, so wäre ein Sturm der Entrüstung ausgebrochen ...

  • Abwarfen?

    .„Es kommt heute darauf an, daß die Bevölkerung genug Geduld habe, die Bodenreform in Ruhe abzuwarten, der Eigennutz der einen und die übertriebenen Forderungen der anderen hätten in der Vergangenheit jeden Versuch scheitern lr.ssen. Die landwirtschaftliche Produktion dürfe durch eine Bodenreform nicht verringert werden," erklärte der Landwirtschaftsminister von Nordrhein-Westfalen, Lübke, in einem Vortrag über die Bodenreform ...

  • Dinge gibt es

    zwischen Columbia und Bizonia von denen sich unsere Schulweisheit über die amerikanische Demokratie seit 1945 nichts träumen ließ

    Der Multimillionär Friedrich Flick, einer der skrupellosesten Konzernherren Deutschlands und mehrfacher Kriegsverbrecher, Hitlermann bis auf die Knochen, wurde bekanntlich vor einiger Zeit vom Nürnberger Militärgericht zu 7h Jahren Gefängnis verurteilt. Doch die Justiz hat ihre Rechnung ohne Flicks Kompagnons in Amerika gemacht ...

  • Hauptversammlung der Bewag

    Berlin (ADN). Eine Besserung der finanziellen Lage der Berliner Kraft- und Llcht;Bewag)-Aktiengesellschaft, die — wie bereits gemeldet — ihr Geschäftsjahr 1946 47 mit einem Gesamtveiiust von 14.62 Millionen Mark abschließt, sei nur im Zusammenhang mit einer Gesundung der Gesamtwirtschaft möglich, erklärte ...

  • WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

    Produküonssoll übererfüllt

    Weimar. Die CKympia-Schreibmasehincnwerke in Erfurt haben bemerkenswerte Erfolge in der Erhöhung der Produktion und durch Verbesserung im Produktionsablauf durch die Richtlinien des Befeh.s 234 zu verzeichnen. So wurde das Produktionsso'l im Monat Februar mit 104,9 Prozent erfü'.lt. Besondere Beachtung verdient eine neukonstruierte B' ...

  • Futtergetreide für Deckhengste

    Berlin (ADN). Die Bedeckung durch Hengste aus staatlichen Gestüten, die bisher in Ge.d vergütet werden durfte, kann künftig auch in Futtergetreide abgegolten werden. Die Hauptverwa.tung Land- und Forstwirtschaft erhofft sich von dieser Regelung wesentliche Verbesserung der Futterlage in den Gestüten ...

  • Ohne Tabak

    ürind (ADN). Die Zigarrenintiustrle 1n der britischen Besatzungszone klagt über Rohstoffmangel. Von den verschiedentlich angekündigten Tabak-Importen habe sie bis heute kein Gramm erhalten, die Tabak-Reserven seien nahezu erschöpft. Die Aufhebung der Raucherkarte zu erörtern, sei gewissenlos, da im Augenblick sogar die Aufbringung der Rationen Schwierigkeiten mache ...

  • Skoda exportiert Lokomotiven

    Prag (ADN). In den Skodawerken in Pilsen ist die 200. Lokomotive seit 1945 fertiggestellt worden. Der Eigenbedarf der tschechoslowakischen Eisenbahnen dürfte jetzt soweit gedeckt sein, daß die Skodawerke Lokomotiven für den Export herstellen können, meldet CTK,

  • Meteorologische Meßgeräte

    Bautzen (ADN). Die Firma llufmann & Co.. Kamen», hat jetzt mit der Produktion von Barometern. Glüsschneideniaschinen und Drehbänken begonnen. Sie ist das einzige Unternehmen dieser Art in der sowjetischen Besatzungszone.

Seite 5
  • Revolutionäre Karikaturen

    Karikaturen hat es zu allen Zeiten gegeben. 'Die Schwächen der Mitmenschen waren immer Gegenstand lebhaften Interesses und freundnachbarlichen Vergnügens. Das Unterhaltungsbedürfnis und die Lust zum Lachen fanden auf diesem Felde stets reichliche Nahrung und willkommene Gelegenheit, sich auf Kosten anderer zu sättigen ...

  • Brandenburgische Theaterfahrt

    Die Landesregierung Brandenburg gab Vertretern der SMV, der Deutschen Verwaltung für Volksbildung und der Presse Gelegenheit, an einer Informationsfahrt zu den Theatern des Landes Brandenburg teilzunehmen. Unser Dr.Sz.-Mitarbeitcr berichtet nachstehend über seine Eindrücke auf dem ersten Teil der Rundfahrt, die über Frankfurt et ...

  • Vom Büdierüsch

    Aufbau-Verlag, Berlin W8

    „Historische Schauspiele" von Carl sternhelm. 27S Seiten, » RM. — In dieser Sammlung sind enthalten: „Das leidende Weib", „Manon Lescaut". „Marqulse von Arcis" und „Oscar Wilde". .Memorial" von Günther Weißenborn. 268 Seiten, 9,30 RM. — Über dieses neue Buch von Weißenborn wird noch zu sprechen sein ...

  • Erinnerung an Siegfried Ochs

    Dem Dirigenten und Begründer des „Philharmonischen Chores" in Berlin

    Im gleichen Jahre 1882, in dem, von Hans. v. Bülow geleitet, das „Berliner Philharmonische Orchester" gegründet wurde, schuf der Junge Siegfried Ochs eine Chorgemeinschaft, die unter dem Namen „Philharmonischer Chor" führend in der Musikstadt Berlin werden soUte Bereits unter Bülow fanden sich beide Klangkörper zur gemeinsamen Arbeit zusammen, die überaus fruchtbar für das Berliner Konzertleben werden sollte ...

  • Sdiuliunk bei den Zehnjährigen

    Braune, blonde und schwarze Schöpfe sind über säuberlich zurecht gerücktes Papier gebeugt. Bleistifte liegen griffbereit: die vierte Jungenklasse der Volksschule In der Kastanienallee in Charlottenburg erwartet den Beginn der Schulfunksendunt des Berliner Rundfunks. Selma LagerlBfs bezaubernde Geschichte „Die wunderbare Reise des Nils Holgersson" entführt die Kinder nach Schweden ...

  • Der „Anii-Dühring" von Friedrich Engels

    Soeben legt der Dietz Verlag Berlin einen neuen und diesmal wiederum stattlichen Band auf den Literaturtisch: Eine Neuauflage des Werkes von Friedrich Engels „HerrnEugen Dührings Umwälzung der Wissenschaft" (528 Seiten, Preis 6.50 RM). Die Entstehungsgeschichte dieses Buches hat Engels in der ersten Ausgabe geschildert ...

  • Berliner Rundfunk

    Mittelwelle: 356,7 m = 841 kHz Lange Welle: 1571 m = 191 kHz Sonntag, 18. April 8.00: Wetter u. Nachrichten / 6.10: Frühkonzert 8.00: Radiobastler / 8.15: Orgelmusik / 8.30: Evangel. Morgenfeier / 9.15: „Khosrow und Schirin" 10.00: Nachrichten u. Wetter / 11.15: Hörer sagt seine Meinung / 12.00: Kommentar zum Sonntag / 13 ...

  • Verweisung von der Universität

    Den Studenten Otto Heß, Joachim Schwarz und Otto Stolz wurde die Genehmigung zum Studium an der Bftr'aner Universität entzogen, weil sie in ihrer publizistischen Tätigkeit Ansjand und Würde der Studenten verletzt haben.

Seite 6
  • Unsere wichtigsten Ölfrüchte

    was weiß der sonst so helle Berliner vom Anbau der Ölfrüchte? Von der Sonnenblume nicht viel und vom ölkürbis — nichts! Jahrelang zerbrachen sich die Wissenschaftler den Kopf, aus den vielen 'SpezialSorten eine fettreiche Pflanze zu züchten. Aber die Göttinger machten mit ihrem Ölkürbis das Rennen. Genau wie der heutige Mensch anspruchslos ist, stellt auch diese neue Pflanze wenig Ansprüche ...

  • Heimkehrer müssen hungern

    Gemeinschaftsverpflegung nicht bewilligt — Magistrat ohne Interesse

    Am 24. März wurde in Gegenwart der gesamten Presse,:? aller Berliner Rundfünlcstationen und zählreicher Vertreter des.öffentlichen Lebens (las erste Erholungsheim der Berliner Künstlerhilfe für entlassene Kriegsgefangene in Lanke am Obersee oingeweiht. 24 Heimkehrer, zu denen" demnächst < noch weitere zehn kommen, leben seitdem in den modernen, hotelärtlg eingerichteten Räumen inmitten einer herrlichen Umgebung, um sich von den Strapazen und Leiden der vergangenen Jahre zu erholen ...

  • Ganoven-Freiheit

    Die Berliner Polizei hat in ihrem schweren, unermüdlichen und uneigennützigen Kampf gegen das Verbrechertum bis heute schon mehr als zwei Dutzend Männer aus ihren Reihen verloren. Sie sind die Blutzeugen ihrer Pflichterfüllung. Sie sind für die Sicherheit deg Berliner Bürger, die Wiederherstellung (Sir Ordnung, mit ihrem Leben eingetreten und haben es dabei verloren ...

  • der Hunderttausende — Letzte Vorbereitungen

    Unter den Linden und im Lustgarten den Ordnerdienst übernehmen werde. Die Tatsache, daß die Angehörigen der Berliner Polizei dieses Amt als Ehrendienst auffaßten, erhelle den Strukturwandel, den die Polizei durchgemacht habe und am l.Mai mit unter Beweis stellen werde. Die Abteilung „Versorgung" des ...

  • Wiedersehen in Moabit

    Ein Dieb läßt

    Vor einiger Zeit erhielten wir folgende Mitteilung: „Ein ehemaliger politischer Untersuchungsgefangener .in Moabit, der dort 1945 durch die einmarschierende Rote Armee befreit wurde, entdeckte dieser Tage-im Moabiter Gerichtsgebäude einen alten Bekannten, den früheren Amtmann Hanna ck. Hannack war früher WirtschaftSarritmann der Strafanstalt Moabit und ist für die schlechte Versorgung, besonders der politischen ...

  • Letzte Berliner Neuigkeiten

    Die Lebensmittelkarten für Mai...

    ... werden in der üblichen Gruppeneinteilung I bis IV c, Milchbezugsausweise A, B und C, Kartoffelkarten, Rauchermarken (nur im sowjetischen Sektor) ausgegeben. Mehl kann — soweit der Vorrat in den Bäckereien reicht — auf alle Abschnitte der Maikarte bezogen werden. Weizenvollmehl (für 700 g Brotabschnitte = 500 g Mehl) oder Roggenmehl (für 750 g Brotabschnitte ■= 500 g Mehl) ...

  • Der große Tag des l.Mai

    Der Aufmarsch

    „Etwa eine halbe Million Berliner wird sich am 1. Mai am großen Marsch zum Lustgarten beteiligen und mit diesem Bekenntnis zum ersten Feiertag der Werktätigen beweisen, daß dieser Tag ein gemeinsamer Kampftag der 9 Millionen deutscher Gewerkschaftsmitglieder für die Ziele der Gewerkschaftsbewegung: Frieden, Einheit, reale Demokratie und das Mitbestimmungsrecht der Arbeiter, ist ...

  • Deine Partei die SEB. nrit Dtdrf

    Neukölln: Stadtibezirlts-Lit-Obleute, 19.4., 18.00, Sekretariat. Weißensee: Schule der Frau, 19.4., 19.30, OdF- Heim, Berliner Allee, Referent: Karl Litke. Stadtbezirk I: Sitzung der 3. Vorsitzenden und Zeitungsobleute, 19. 4., 19.30, Charlottenburger Straße 86. Arbeitsausschuß der Betriebsgruppe Post- und Fernmeldewesen: Sitzung aller SED-Delegierten der IG Post, 19 ...

  • das Stehlen nicht

    Die heutigen Verfehlungen des Hannack dürften das, was über seine früheren Verfehlungen gegenüber den politischen Gefangenen gesagt wurde, vollauf bestätigen. Es wird bei-der jetzigen Untersuchung zu prüfen sein, ob seine Verfehlungen gegenüber den politischen Gefangenen, die er ja noch als P g. beging, nicht ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit darstellen ...

  • Wie wird im Weiler mraen?

    (Eigener Bericht) Fortdauer des ■warmen Hochdruckwetters, später von Süden her Bewölkungszunahme. Wechselnde ■Winde um Südost; Tageshöchsttemperatur über 20 Grad, nachts um 8 Grad. Ab heute Sommerzeit. Professor M. Ganzert

Seite
Sequestrierungen beendet Italien wählt heute VdgR - Organisation des öffenüidien Rechts Unsere Meinung Angst vor der Wallace-Partei? Kalte Kriegsspiele de Gasperis Vereinigung der Arbeiterparteien in der Tschechoslowakei ISauiz eingetroffen Amerikanische Militärregierung gegen Volksentscheid Angst Tor dem Segen der Erde Ruhr und Saar für Europal
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen