20. Apr.

Ausgabe vom 01.02.1948

Seite 1
  • Gewerkschaffen in Gefahr

    Lassen wir die Begründung beiseite, die ein Goebbels nicht besser hätte treffen können, stellen wir fest, worauf es allein ankommt: Der Vorschlag Greens im außenpolitischen Senatsausschuß bestätigt, daß die AFL ein Werkzeug der amerikanischen Außenpolitik ist. Diese aber wird vom Monopolkapital bestimmt ...

  • Der WGB soll gespalten werden

    Ein „strategischer Pia» für die Marshall-Lander

    Auf dieser Konferenz seien die Maßnahmen diskutiert worden, die angewendet werden müßten, um den Weltgewerkschaftsbund zu spalten und eine neue internationale Gewerkschaftorganisation, die dem amerikanischen Im. perialismus als Werkzeug dienen soll, zu gründen. Die Leiter des AFL-Gewerkschaftsbundes hätten ihre Unzufriedenheit darüber Ausdruck verliehen, daß der Generalrat des britischen Gewerkschaftsbundes den Marshall-Plan -nicht genügend untefstütze ...

  • Worüber die Arbeifer sprechen . -.

    Was es wirklich mit dem Programm 234 auf sich ha!s

    Von unserer Zweigredaktion in Weimar erreicht uns folgende Meldung: In der Maximilian-Hütte in Unterwellenborn arbeitet der Obermeister Johann Besold bereits 40 Jahre. Durch eine Verbesserung der Stopfenfühlung an der Stahlpfanne im Thomas-Stahlwerk gelang es ihm, dem Werk jährlich 105000 RM einzusparen ...

  • Wirtschaftserfolge in der Sowfetunion

    Rechenschaftsbericht vor dem Obersten Sowjet

    Moskau, 31. Jan. (ADN). Die Tagung des Obersten Sowjets der UdSSR wurde am Sonnabend im großen Kreml-Palast fortgesetzt. Die gemeinsame Sitzung des Unions- Sowjets und des Nationalitäten - Sowjets wurde um 19 Uhr, Moskauer Zeit, vom Vorsitzenden des Unions-Sowjets, Parf jonow, eröffnet. Als Generalissimus Stalin, Molotow,' Kaganowitsch, Woroschilow, Berija, Mikojan, Shdanow Schwernik, Wosnessenski und Bulganin die Regierungsloge betraten, bereiteten ihnen die Deputierten eine stürmische Ovation ...

  • Währungsreform debattiert

    Nochmalige Vertagung in der gestrigen Kontrollratssitzung

    wie aus anderen Quellen verlautet, soll sich der Kontrollrat über die Herausgabe einer neuen Direktive geeinigt haben, die Maßnahmen zur ständigen Überwachung gefährlicher Personen aus früheren ■Wehrmachtskreisen enthalten wird. Man spricht von einer grundsätzlichen Einigung. Das Koordinierungskomitee des Kontrollrates wurde beauftragt, die Direktive auszuarbeiten, die eine Ergänzung der Direktiven 24 und 35 darstellt ...

  • Demokratische Volksfront in Italien

    Die Demokratische Volksfront stellt den umfassendsten Zusammenschluß demokratischer Parteien dar. der jemals in Italien zustande kam. Selbst Kreise, die dem Ministerpräsidenten de Gasperi nahestehen, geben zu, daß die Demokratische Volksfront starke Aussichten auf einen Sieg bei den bevorstehenden Wahlen, hat ...

  • Er§ies Ergebnis der Winter-Olympiade

    St. Moritz, 31. Jan. (ND-Sonderbericht). — Der zweite Tag der V. Olympischen Winterspiele wurde mit dem 500-Meter-EissehnelIauf eröffnet. Hier hoUe sich der Norweger H e 1 - g e r s e n in einer neuen Rekordzeit von 43,1 Sekunden den Sieg vor Fitzgerald (USA). Kurz darauf fiel die Entscheidung im 18-KiIometer-Langlauf, den Martin Lundström in 1 :13 :50 gewann ...

  • Sowjetjournalisten in München

    München, 31. Jan. (ADN). Für die mangelhafte Erfassung der Lebensmittel in Bayern sei in erster Linie die deutsche Verwaltung verantwortlich, erklärte der Sekretär des bayerischen Gewerkschaftsbundes Reuter den elf sowjetischen Journalisten, die zur Zeit in München weilen. Die Journalisten führten Gespräche mit Vertretern der bayerischen Parteien an denen die Vertreter der CSU und SPD nicht teilnahmen ...

  • Vor 30 Jahren

    Moskau, 31. Jan. (TASS). Am 30. Januar vor 30 Jahren unterzeichnete Lenin das Gesetz über die Schaffung der Roten Armee. Im Zentralarchiv der Sowjetarmee werden die von Lenin und Stalin vor 30 Jahren unterzeichneten Originaldokumente aufbewahrt. Damals wurden die ersten Freiwilligen-Abteilungen der Roten Armee gebildet ...

  • Als Zwangsarbeiter im „Volkssturm"

    Nürnberg, 31. Jan. (ADN). Beim Herannahen der Alliierten habe die Firma Krupp alle Zwangsarbeiter dem „Volkssturm" übergeben, erklärte ein belgischer Zeuge im Krupp-Prozeß.____________________^^^^^ Außenminister B e v l n übte. Dieser teile den Fanatismus und die Verstocktheit seines Vorgängers Churchill, wenn es sich um den Kommunismus handle ...

  • Wie IG Farben Russenkinder tötete

    Berlin, 31. Jan. (ND). Die bekannte illustrierte Frauenzeitung „Für Dich" veröffentlicht in ihrer neuesten Ausgabe Fotokopien der DAF-Arbeitsbücher von 10—12jährigen russischen Kindern, die von der IG Farbenindustrie während des Krieges zwangsweise ausgebeutet wurden. Sie waren vielfach in den Giftgaslaboratorien beschäftigt ...

  • Einheitliche ßauernfront in Rumänien

    Bukarest, 31.: Jan. (ADN). Die bereits angekündigte Verschmelzung. der. Bauernpartei Alexandrescu mit der Bauernfront des Ministerpräsidenten G r o z a s wurde am Freitag in einer gemeinsamen Sitzung offiziell vollzögen. Die neue Einheitspartei behält.den Namen Bauernfront bei. In einem anläßlich der ...

  • Unverständliche Haltung

    Frankfurt a. M., 31. Jan. (ADN). Die französische Militärregierung hat den Gewerkschaftsvertretern der französischen Besatzungszone die Teilnahme an der Interzonenkonferenz der deutschen Gewerkschaften in Dresden verboten, wie der Vorsitzende des hessischen Gewerkschaftsbundes, Willi Richter, am Freitag mitteilte ...

  • Metternich-Methoden

    Koblenz, 31.Jan. (ADN). Die Zeitschrift „Der Schlüssel" wurde auf Anordnung des Innenministeriums des Landes Rheinland- Pfalz durch Polizei beschlagnahmt. Die Beschlagnahme erfolgte, weil die Zeitschrift die Methoden der Landespolizeji scharf angegriffen hatte. Es handelt sich um die erste Beschlagnahme eines Publikumsorgans seit der Kapitulation durch eine deutsche Regierungsinstanz in allen Westzonen ...

  • Der Oberbefehlshaber der Athener Streitkräfte in Nortlgriechenland, General Ventiris, ist am Sonnabend seines Postens enthoben worden. Währungsreform in Österreich erfolglos

    Wien, 31. Jan. (ADN). Im Gegensatz zu den Erklärungen der österreichischen Regierung habe sich der Geldumlauf nach der Währungsreform nicht um die Hälfte, sondern nur um 20 Prozent vermindert, schreibt die „Österreichische Volksstimme" Die Reform habe zwar die arbeitende Bevölkerung, ihrer letzten Ersparnisse beraubt, aber keine positiven Ergebnisse gezeitigt ...

  • Staatssekretäre als Wirtschaftsspione

    Budapest, 31. Jan. (ADN). Wegen Industriespionage und unerlaubter Währungsspekulationen wurden der ehemalige Staatssekretär im ungarischen Verteidigungsministerium, S a r k a n y , der ehemalige Staatssekretär im Industrieministerium. K. e - lernen, der Geheraldirektor der Gesellschaft „Nitrokemia" und vier weitere Personen verhaftet ...

  • Schon wieder falsche Schweizer Papiere

    Nachdem am Freitag vor dem Mittleren amerikanischen Militärgericht elf Personen wegen Fälschung von Schweizer Pässen verurteilt wurden, mußten sich vor dem Unteren amerikanischen Militärgericht am Sonnabend erneut 20 Personen wegen Fälschung, Vertriebes und Ankaufs falscher Schweizer Zulassungspapiere verantworten ...

  • Sowjetischer Protest in Washington

    Wa«!r'n<rton. 31. Jan. /ADN). Dar Botschafter der UdSSR in den USA, Panjusohkin, überreichte dem USA-Außenministerium eine Protestnote gegen die beabsichtigte Errichtung eines amerikanischen Luftstützpunktes in M e h a 11 a h (Libyen), da sie im Widerspruch zu den Bestimmungen des Friedensvertrages mit Italien steht ...

  • Lastkraftwagen in Kanal gefahren

    Infolge Verfehlens der Straßenrichtung fuhr am Sonnabend, am .Oberhaien in Neukölln .ein auswärtiger Lastkraftwagen in den Kanal. Zwei Insassen konnten geborgen werden. — In Zehlendorl rutschte ein Tankwagen an der Knesebeck- Brücke die Böschung herunter und stürzte in de* Kanal. Personen wurden nicht verletzt ...

  • Wildwest . . .

    Hannover, 31. Jan. (ADN). Beim Eintreffen des Abendzuges in Göttingen stellte sich zum allgemeinen Erstaunen heraus, daß die letzten vier Wagen fehlten. Eisenbahnräuber hatten unterwegs ein Signal auf Halt gestellt, die vier Wagen abgekoppelt und das Signal dann wieder auf freie Fahrt gestellt.

  • Polnisch-ungarischer Freundschaftspakt

    Budapest, 31. Jan. (ADN). Ein polnischungarischer Freundschafts- und Beistandspakt soll demnächst unterzeichnet werden, gab der stellvertretende polnische Außenminister Olschewski, der gegenwärtig mit einer polnischen Regierungsabordnung in Budapest weilt, in einer Pressekonferenz bekannt.

  • Eine Geste Schneiters

    Der am Sonnabend in Berlin weilende Minister lür deutsche und österreichische Angelegenheiten, Pierre Schneiter, forderte die beiden Bezirksbürgermeister des französischen Sektors auf, 20 deutsche Kriegsgefangene namhaft zu machen, die im französischen Sektor

  • 'Luftfahrtpionier Wright gestorben

    Dayton (Ohio), 31. Jan. (ND). In einem Krankenhaus in Dayton verstarb im Alter von 78 Jahren heute früh der bekannte Luftfahrtpionier Orville W r i g h t. Er führte bereits im Jahre 1903_zusammen mit seinem Bruder die ersten Flüge mit einem Motorflugzeug durch.

  • Erleichterte Meldepflicht für Frauen

    Alle Hausfrauen bis zu 50 Jahren brauchen sich ab 1. März nur noch einmal im Jahr, und zwar in ihrem Geburtsmonat, beim Bezirksarbeitsamt zur Kontrolle melden. Frauen mit Kindern unter 14 Jahren werden nicht mehr ohne ihre Zustimmung vermittelt. (ADN)

  • Noch 301 000 Kriegsgefangene

    Paris, 31. Jan. (ADN). 301000 deutsche Kriegsgefangene befinden sich gegenwärtig noch in französischer Hand. Vom Dezember 1947 bis Januar 1948 wurden 181 000 Kriegsgefangene entlassen. Weitere 96 000 erhielten den Status von freiwilligen Arbeitern.

  • Noch einmal auf die Landstraße

    Flensburg, 31. Jan. (ADN). Anfang März wird Schleswig.-Holstein mit der Aussiedlung von 26 500 Neubürgern beginnen. Umsiedlungsminister Damm erklärte, daß man die Umsiedler in die weniger dicht besiedelten Gebiete der Bizone bringen wolle.

  • , Unter Ausschluß der Öffentlichkeit

    Wie wir erfahren, sind Pressevertreter zu der am 3. Februar im Rathaus Steglitz stattfindenden Besprechung zwischen deutschen Gewerkschaftsvertretern und Beamten der Arbeitsabteilung der amerikanischen Militärregierung nicht zugelassen. (ADN)

  • Das Wichtigste aus Berlin

    Hauptjugendausschuß kauft Bucher

    Zur Einrichtung einer zentralen Bücherei kauft der Haupt Jugendausschuß von Groß • Berlin Einzelbände sowie ganze Bibliotheken. (ADN.) wohnen, sie sollen sofort aus französischer Kriegsgefangenschaft entlassen werden. (ADN)

  • Parteivorstand der SED: Berlin, 31. Jan. (ND). Die neue Telefonnummer des Zentralhauses der Einheit in der Lothringer Straße ist ab Montag 42 00 56. Scharfe Kritik an Bevin

    London, 31. Jan. (Rdfk). Die Labour-Partei müsse ein -Freund der europäischen Arbeiterschaft sein, erklärte der Führer der Labour- Opposition im Unterhaus, Zilliacus, heute in einer Rede, in der er scharfe Kritik an 42 00 56

  • Generalmobihsierung in Griechenland

    Athen, 31. Jan. (ADN). Der Oberste Verteidigungsrat der Athener Regierung beschloß, nicht nur die Nordprovinzen, sondern ganz Griechenland als im Kriegszustand befindlich zu erklären.

  • Panzerschrank gestohlen

    In der Nacht zum 30. Januar wurde bei einem Einbruch in die Sankt-Johannis-Kirche ein etwa tünt Zentner schwerer Panzerschrank entwendet.

  • Staalstraner für Gandhi

    In feierlicher Zeremonie wurde am Sonnabend die Leiche Mahatma Gandhis am Ufer des Jamma-Flusses eingeäschert.

Seite 2
  • Sfaiingrad - 5 Jahre

    Die große Tragödie von Berlin aus gesehen M. V. Am 19. November 1942 war der Ring um die 6. Armee bei Stalihgrad geschlossen. Am gleichen Tage meldete das „Führerhauptquartier" im Heeresbericht nur einen einzigen Satz: „In Stalingrad Stoßtruppkämpfe." Am nächsten und dem darauffolgenden TJage gab man ...

  • Die Woche im Ausland

    (ND). Die Ziele des Marshall-Plans werden immer deutlicher sichtbar. Da ist besonders das Liebeswerben um den Faschisten Franeo. Wie gut Francos Stimme in den Chor der Fortschrittsgegner hineinpaßt, wie sehr er Wert auf die Feststellung „gleicher Ziele" legt, ersieht man aus seiner Rede vom 23. vorigen Monats ...

  • Großangriff der Reaktion

    Berlin, 31. Jan. (ND). In Berlin sind nach dem Zusammenbruch die demokratischen Volkskräfte mit beispiellosem Elan und beachtlichen Anfangserfolgen an den demokratischen Wiederaufbau gegangen. Im Auftrage der Initiatoren des Marshall-Planes und wirksam unterstützt vom internationalen Großkapital, ist ...

  • Neuer Sieg der Aufbauarbeit

    Berlin, 31. Jan. (SNB). Die Kon len in du s t rie der sowjetischen Besatzungszone Deutschlands erzielte im Jahre 1947 Produktionserfolge, die bei Steinkohlen 100,6 Prozent, bei Braunkohlen 101 Prozent und in der Briketterzeugung 101,8 Prozent des Jahresplans betrasen. Neben den Produktionsaufgaben wurden bedeutende Wiederherstellungsarbeiten an Kohlenschächten und Brikettfabriken durchgeführt ...

  • jonny Scheer und Genossen

    „Vier Kommunisten auf der Flucht erschossen", das war die Schlagzeile, die am Morgen des 2. Februar 1934 in den Berliner Zeitungen erschien. Wieder einmal jährt sich der Tag, an dem wir des Todes der vier aufrechten, antifaschistischen Kämpfer J o n n y Scheer, Eugen Schönhaar, Erich Steinfurt h und Rudolf Schwarz gedenken ...

  • Generalstreik in Hannover

    In der Aussprache nahmen die Betriebsräte Stellung gegen eine Politik, die die „Unfähigkeit des Verwaltungsapparates zum Gesetz erhebt". Wir brauchen keine papiernen Entschlüsse mehr, sondern Taten, erklärten die Redner. IV2 Millionen Angestellte streiken Hamburg, 31. Jan. (ADN). Die Zahl der Angestellten, die in der britischen Zone am Dienstag streiken werden, wird auf rund l'/i Millionen geschätzt ...

  • Für die Einheit der Gewerkschaften

    Berlin, 31. Jan. (ND). Die Belegschaft der Berliner Konsumgenossenschaften GmbH, Berlin-Friedrichsfelde, verurteilt in einer Entschließung die Absicht, die Gewerkschaften zu spalten; denn die Einheit der Gewerkschaften sei die beste Gewähr gegen ein Erstarken der Reaktion. Dem Vorstand des FDGB wird für seine geleistete Arbeit das volle Vertrauen ausgesprochen ...

  • ZUM WEITERSAGEN . . .

    Es sei, so berichtete DPD am 29. Januar, „kein wissenschaftlicher Beweis erbracht, daß die deutsche Bevölkerung durch die geringe Fettzuteilung irgendwelchen erheblichen Schaden erlitten 'hat". Das erklärte soeben der britische Pro!. Cance in einer Antwort aul eine Entschließung des Internistenbundes von Nordrhein-Westialen ...

  • Die schwarze Liste

    Frankfurt am Main, 31. Jan. (ND). An der Konferenz mit den Militärrouvemcuren zur endgültiren Spaltung Deutschlands vom 29. Januar nahmen folgende deutsche Vertreter teil: Dr. Erich Köhler, Vizepräsident Gustav Dahrendorf (SPD), Vom Exekutivrat: Dr. Seelos und Dr. Spieker. Die Ministerpräsidenten: Dr ...

  • Produktion steigt weiter an

    Berlin, 31. Jan. (SNB). Wie der Präsident der Deutschen Zentralverwaltung für Industrie, Herr Skczypczinsky, mitteilt, hat die Industrie der sowjetischen Besatzungszone Deutschlands im Dezember vergangenen Jahres neue Erfolge erzielt. Die Arbeitsleistung hat sich gegenüber November um acht Prozent und gegenüber Oktober um 15 Prozent erhöht ...

Seite 3
  • Hie »ah die Intervention in der Praxi* au»?

    Im Herbst 1918 erreichte die Zahl der britischen Truppen in Sibirien 7000 Mann. Weitere 7000 Mann britischer' und französischer Offiziere, Techniker und Soldaten unterstützten Admiral Koltschak bei der Ausbildung und Ausrüstung der weißgardistischen Armee. Den Engländern und Franzosen standen 1500 Italiener zur Seite ...

  • Wanda Wassilewskaja 13. Fortsetzung

    Sie schleppte sich zur Station. Wie nach einer Beerdigung', dachte sie. Sie war nicht zu Grigorijs Beerdigung /gewesen, ja, wie hätte sie denn auch dort sein können? Er war ja den Heldentod gestorben, und sie wußte nicht, wo der Tod ihn ereilt hatte, und wo Grigorij in der Erde ruht. Vielleicht aber wurde er in Stücke gerissen? Vielleicht ist von ihm nur ein Aschehäufchen zurückgeblieben, in dem sorgfältig nach menschlichen Überresten gesucht wird? Ja ...

  • „Furcht und Elend des dritten Reiches"

    Bre&t-Aullührung im Deutschen Theater

    Die langerwartete Aufführung eines im Exil entstandenen Werkes von Bertolt Brecht wurde zum wichtigsten Theaterereignis dieser Spielzeit. Mit dem Zyklus „Furcht und Elend es dritten Reiches" erschien der bedeutendste deutsche Bühnendichter wieder an dem Platz, von dem er zu unserer Schande verbannt war ...

  • Die Wirtschaft der Volksdemokratien

    Dank der Bodenreform und der Verstaatlichung der Schlüsselindustrien und Banken sind die wichtigsten Wirtschaftszweige in den Ländern der Volksdemokratie unter die Kontrolle des Volkes gestellt worden. In Jugoslawien werden über 90 Prozent der Industrieerzeugnis.?, in staatlichen bzw. genossenschaftlichen Betrieben produziert, in der Tschecho- ...

  • Interzonen- und Außenhandel der Ostzone

    Berlin, 31. Jan. (SNB). Zugleich mit' der fortschreitenden Entwicklung der Wirtschaft in der sowjetischen Besatzungszone Deutschlands wies das vergangene Jahr eine wesentliche Steigerung des Interzonen- und Außenhandels auf. Im Vergleich zum Jahre 1946 stieg der Umsatz in diesen Handelszweigen 1947 um das 2,4fache ...

  • Berliner Rimdfaak Mittelwelle: 3517 m •• tu kHz. 415.3 m —

    Sonntag, 1. Februar 6.00: Wetter und Nscftrichten / 6.10: Trühltortzert 7.S5: Kleingärtner Seyboldt / 7.43t Volksmusik 8.30: Evarige.. Morgenfeier / 10.00: Nachrichten und Wetter / 10.15; Konzert / 1M5; Hörer sagt seine Meinung / 11.30: Johann Sebastian Bach: Kantate Nr. 3 / 12.00: Kommentar zum Sonntag / 12 ...

  • Ruhestätte unserer Kämpier

    Neugestaltung au! dem Friedrichsfelder Friedhof

    Ein aus sechzehn Personen bestehendes Preisgericht erkannte in dam vom Magistrat ausgeschriebenen Ideen-Wettbewerb für eine Gedächtnisstätte großer Sozialisten den ersten Preis der Arbeitsgruppe des Gartengestalters Rossow, des Architekten Ludwig und des Bildhauers Professor Seitz zu. Das Preisausschreiben verlangte, in die 30 Gräber der älteren Sozialisten in Berlin-Friedrichsfelde die Gräber von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht sowie die einiger Opfer des Faschismus einzubeziehen ...

  • Die große Verschwörung

    Wir setzen nachstehend unsere Veröffentlichungen au$ dem Buche „Die große Verschwörung" der beiden bekannten amerikanischen Schrittsteller lort, die wir in unseren Ausgaben von 27.' und vom 30. Januar 1048 begonnen haben. Sayers und Kahn berichten übet das dichte Netz gemeiner Verschwörungen gegen die Sowjetrepublik, das durch gerissene Spione vom Typ Lockhart und Reilly geknüplt wurde ...

  • Musik alter Meister

    Einen AB«nd für einen Intimen, ortsgebundenen Kreis von Zuhörern, die rieh auch vollzählig eingefunden hatten, gab das „Solo-Harfenduo" Vera Völkmer (Gesang) und Dorothea Korell-Hartje (Hsrfe) mit Werken alter Meister im Rokokosaal. Vera Volkmerg Stimme, sanft Und ansprechend im Klan?, gibt einstweilen ihr Bestes in Stücken weichen, lyrischen Charakters, wobei eine Sonderbegabung für französische und italienische Diktion festzustellen ist ...

  • ins

    .njBTLÄUMSAUFFUHRUNGEN. Die Kammerspiele de» Deutschen Theaters zeigen am 3. Februar Goethes „Stella" 2um 25. Mal, und die Märchenkömödie „Der Schatten" von Jewgeni.1 Schwarz am 1. Februar 2um 50. Mal, da» Theater am Kurfürstendamm Shakespeares „Sommernachtstraurn" ium 50. Mal. ALEXANDER ABÜSCH spricht in der Kommission Studenten des Kulturbunde» *m 5 ...

  • Wirfsdiaftsnadirichfen

    Befriedigender Saatenstand

    Dresden (ADN). 0er Stand der Wintersaat von joggen und Gerste wird nach den ergiebigen Hegenfallen der letzten Zelt in Mi tteiJachsen als gut bezeichnet. Weizen und Raps müssen sich noch erholen. Der Bestellungsplan konnte erfüllt werden, da genügend Saatgut vorhanden war.

  • Steigerung des Transitverkehrs vorgesehen

    Berlin (ADN). Eine Steigerung des Transitverkehrs durch Deutschland und Österreich im reöruar d. J. um 23 % sieht ein Abkommen vor, das «wischen Vertretern der vier Besatzungsmächte und den am Transitverkehr durch Deutschland interessierten Nationen abgeschlossen wurde.

  • Vorzeitige Planerfüllung

    Moskau (ADN). Die sowjetische Leichtindustrie hatte schon am 13. Dez. die ihr für das Jahr 1947 gestellten Aufgaben erfüllt. Im Vergleich zu 1946 sind anderthalbmal mehr Schuhe und Wirkwaren, zweieinhalbmal mehr Bekleidung und 70 % mehr Geschirr erzeugt worden.

Seite 4
  • Agentenumtriebe an der Berliner Universität

    Der „Telegraf auf der Anklagebank

    Es sind Kräfte am Werke, die alles daransetzen, unter den Studierenden Panikstimmung hervorzurufen, um sie von den Aufgaben des Studiums und des Ausbaus der studentischen Selbstverwaltung abzuhalten. Die Förderung des Arbeiterstudiums durch die ZV Volksbildung und die soziale Betreuung der Studierenden durch die Gewerkschaften sind gewissen Kreisen ein Dorn im Auge ...

  • Beschlüsse der alliierten Kommandatura

    (Schluß aus der gestrigen Ausgabe) Die Kommandanten beschlossen ferner, das Abkommen zwischen den Alliierten betreffend die Belieferung der Stadt mit festem Brennstoff und Kraftstrom für die Zeit vom 1. Oktober 1947 bis 30. September 1948 dem Oberbürgermeister zur Durchführung zuzusenden. Die Kommandanten bestätigten vorbehaltlich einiger Änderungen die endgültigen Vorschläge des Haupternährungsamtes zur Einstufung der Berliner Bevölkerung in Lebensmittelkartengruppen ...

  • Der Berliner Bär

    Wissenswert* aus seiner Geschichte Der Beschluß des Berliner Magistrats zu einem Gesetz über Wappen und Flagge von Groß-Berlin wendet unseren Blick zu dem Berliner Wappentier, unserem Bären. Wo von Berlin geredet oder geschrieben wird, fehlt selten der Berliner Bär. Die Plakate für den Wiederaufbau Berlins und die Briefmarken der Berliner Post von 1945 zeigten ihn; Nicht immer war der Bär das Berliner Wappentier ...

  • Letzte Berliner Neuigkeiten

    Schulfeiern am 17. März Die in den Schulen aus Anlaß des 18. März vorgesehenen Veranstaltungen werden, weil dieser Tag als gesetzlicher Feiertag festgelegt wurde, bereits am 17. März durchgeführt. Von den 4000 ostpreußischen Kindern, die Mitte November 1947 aus Königsberg nach Deutschland zurückgeführt wurden, konnten bis jetzt 1320 ihren Angehörigen wieder zugeführt werden ...

  • Brombeeren als Zaun und Hecke

    Die Gartenbrombeere Ist eine edle Fruchtart, die längst noch nicht den Platz im Kleingarten einnimmt, welchen, sie verdient. Sie wächst last in Jedem kulturfähigen Boden und eignet sich besonders zur Bekleidung von Wänden, Lauben, Spalieren und zur Bildung von Zaunhecken. Für jeden Bestimmungszweck haben wir eine geeignete Sorte ...

  • Die Hetze gegen F 5

    Von einem Polizeibeamten wird uns geschrieben: „In der Stadtverordnetenversammlung vom 29. Januar behauptete der CDU-Abgeordnete Broich- Opper, daß bei der Krimmaldienststelle F 5 in Fällen politischer Art Verhöre mit Gestapomethoden durchgeführt werden. Ich bin seit etwa 1% Jahren bei dieser Dienststelle, wo hauptsächlich Verbrechen gegen die Menschlichkeit bearbeitet werden ...

  • ■eine Partei, die SED, ruft Dich!

    L.V. Kultur und Erziehung: Arbeitsgemeinschaft sozialistischer bildender Künstler, 2.2., 16 Uhr, Parteihaus. Referentenvorbesprechungen am 2.2.: Prenzlauer Berg 19.30 Uhr; Kreuzberg 18.30 Uhr; Charlotteaburg 18 Uhr; Zehlendorf 19 Uhr; Neukölln 19 Uhr. Kreuzberg: Jugendvortragsabend, 3.2., 19 Uhr, Gneisenaustraße 115 ...

  • Wie wird das Wetter morgen?

    (Eigener Bericht) Übersicht Durchzug mehrerer Schlechtwettergebiete mit milden Temperaturen, im ganzen unbeständig, leichter Temperaturrückgang. Voraussage für Berlin: Bei frischen bi9 mäßigen Winden um Südwest bis West wechselnd bewölkt, teilweise bedeckt, Schaiierdurchzug, Tagestemperaturen 6 bis 9 Grad, nachts um 5 Grad ...

Seite
Gewerkschaffen in Gefahr Der WGB soll gespalten werden Worüber die Arbeifer sprechen . -. Wirtschaftserfolge in der Sowfetunion Währungsreform debattiert Demokratische Volksfront in Italien Er§ies Ergebnis der Winter-Olympiade Sowjetjournalisten in München Vor 30 Jahren Als Zwangsarbeiter im „Volkssturm" Wie IG Farben Russenkinder tötete Einheitliche ßauernfront in Rumänien Unverständliche Haltung Metternich-Methoden Der Oberbefehlshaber der Athener Streitkräfte in Nortlgriechenland, General Ventiris, ist am Sonnabend seines Postens enthoben worden. Währungsreform in Österreich erfolglos Staatssekretäre als Wirtschaftsspione Schon wieder falsche Schweizer Papiere Sowjetischer Protest in Washington Lastkraftwagen in Kanal gefahren Wildwest . . . Polnisch-ungarischer Freundschaftspakt Eine Geste Schneiters 'Luftfahrtpionier Wright gestorben Erleichterte Meldepflicht für Frauen Noch 301 000 Kriegsgefangene Noch einmal auf die Landstraße , Unter Ausschluß der Öffentlichkeit Das Wichtigste aus Berlin Parteivorstand der SED: Berlin, 31. Jan. (ND). Die neue Telefonnummer des Zentralhauses der Einheit in der Lothringer Straße ist ab Montag 42 00 56. Scharfe Kritik an Bevin Generalmobihsierung in Griechenland Panzerschrank gestohlen Staalstraner für Gandhi
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen