25. Jun.

Ausgabe vom 14.01.1948

Seite 1
  • Aus des Volkes Tiefe

    Der mitreißende Schwung einer Volksbewegung und die Macht der sie tragenden Idee lassen sich nicht nur messen an der Zustimmung, die ihnen zuteil wird, sondern oft noch vielmehr an den wütenden Anstrengungen ihrer Widersacher, sie einzudämmen und niederzuhalten. In Bayern wurden vier sozialdemokratische ...

  • Das ist ein Geschäft!

    Hartgeld strömt zurück Rosenheim, 13. Jan. (ADN). Zollbeamte an der bayerisch-österreichischen Grenze haben einen Rückstrom deutscher 50-Pfg.-Stücke aus Österreich nach Bayern festgestellt. Das einst von Bayern nach Österreich verschobene Kleingeld wurde durch die letzte Währungsreform in Österreich außer Kurs gesetzt ...

  • Marshall-Debatte in den USA

    Geschäft und Politik - Zweifelhafte Perspektive

    Der Marshall-Plan beruhe nicht zuletzt auf den Erwägungen des Eigeninteresses der Vereinigten Staaten, unterstrich Handelsminister H a r r i m a n vor dem Senatsausschuß für auswärtige Beziehungen, der am Montag seine vierte Sitzung über das Kreditprögramm der USA-Regierung abhielt. „Wir können nicht ...

  • Nazis führten Dr. Hadia die Hand

    Raubpolitik mit Traubenzucker und Bomben

    Nürnberg, 13. Jan. (ADN). Die Tochter Dr. H a c h a s , der vom 13. November 1938 ab als tschechoslowakischer Staatspräsident und später bis zum Zusammenbruch des Nazireiches als sogenannter Präsident des hitlerschen „Protektorats Böhmen und Mähren" fungierte, wurde als Zeugin der Anklagebehörde im Prozeß gegen die „Wilhelmstraße" vernommen ...

  • Das Wichtigsie aus Berlin

    Berlin, 13. Jan. (ADN). In der Sitzung der stellvertretenden Kommandhnten protestierte am Dienstag der sowjetische Vertreter in der Alliierten Kommandantur Berlin gegen das Bestehen von Unternehmerverbänden im britischen und amerikanischen Sektor und torderte die sofortige Aullösung dieser Verbände, ...

  • Nicht Besatzungsstatut9 sondern Friedensvertrag

    Als im Frühjahr vergangenen Jahres auf amerikanischer Seite Stimmen laut wurden, die einem Friedensstatut für Deutschland den Vorzug gegenüber einem Friedensvertrag mit Deutschland geben wollten, wies man nicht nur in Deutschland auf das Abträgliche dieses Ansinnens hin. Man machte mit Recht geltend, die deutsche Situation verlange nicht nach einem neuen Provisorium, sondern lasse auf dem Boden der Potsdamer Beschlüsse eine definitive Entscheidung als geboten erscheinen ...

  • Gruß an die Sozialistische Partei Italiens

    Berlin, 13. Jan. (Eig. Ber.). Der Zentralvorstand der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands richtete an den Parteitag der Sozialistischen Partei Italiens nachstehendes Telegramm: Pietro Nenni, Assemblea Constituente, Roma. Brüderliche Grüße Eurem Kongreß und allen Sozialisten Italiens. Der solidarische ...

  • Gandhi fastet

    Neu-Delhi, 13. Jan. (ND). Mahadma Gandhi hat seinen Entschluß bekanntgegeben, am heutigen Tage eine neue Fastenperiode zu beginnen. Er will solange nur Limonadensaft oder Wasser und Salz zu sich nehmen, bis sich die Hindus und Moslems ausgesöhnt haben. Notfalls wolle er das Fasten bis zu seinem Tode ausdehnen ...

  • Dreimäehtebesprechiingen in Berlin?

    Wirtschaftsbeziehungen

    London, 13. Jan. (ADN). Die Aufnahme von Dreimächte-Besprechungen in Berlin, bei denen die französische Regierung über die gegenwärtige Handhabung und die künftige Planung der Verwaltung der britisch-amerikanischen Besatzungszone Deutschlands unterrichtet werden soll, wird noch heute in London erwogen ...

  • Herriot wiedergewählt

    Paris, 13. Jan. (Rdfk). Mit 317 gegen 174 Stimmen, die für den kommunistischen Abgeordneten C a 1 a s abgegeben wurden, wurde der Vorsitzende der Radikalsozialistischen Partei, Edouard H e r r i o t, heute erneut zum Präsidenten der französischen Nationalversammlung gewählt. Präsident des Rates der Republik wurde Gaston Monnerv i 11 e von der Sammlungsbewegung der Linken, der 194 Stimmen erhielt, gegen den kommunistischen Abgeordneten Georges Marranne ...

  • Meiisdienscliniuggel nach Kanada

    Hamburg, 13. Jan. (Rdfk). Die kanadische Polizei gab die Aufdeckung eines großangelegten Menschenschmuggels von Deutschland über England nach Kanada bekannt. Eine Schmugglerbande schaffte mit Hilfe von britischen Pässen Verschleppte nach Ottawa. Die Pässe, die wahrscheinlich während des Krieges in die Kände von Ausländern fielen, wurden für diesen Zweck besonders bearbeitet und in deutschen DP-Lagern verkauft ...

  • Sonntag, dem 18. Januar 1948 Es spricht: WILHELM P E C K

    Treffpunkt und Abmarsch 10 Uhr am Bahnhof Frankfurter Allee

Seite 2
  • Im Kleinen und im Großen

    Der amerikanische Soldat geht in einem PX-Laden und kauft für fünf Dollar ©ine Speckseite von 6% Pfund. Diese verkauft er dann für 1500 Mark an Deutsche, die begierig danach greifen. So kauft der amerikanische Soldat viele Dinge und verkauft sie weiter, die Dose kondensierte Milch für 50 Mark, das, Pfund Bohnenkaffee für 325 Mark, das IJfund Margarine für 225 Mark, Kakao für y840 Mark, Zucker für 80 Mark, Kakao für 250 Mark usw ...

  • Theodor Liebknechts Beisetzung

    Hannover, 13. Jan. (ND). In einer würdigen Totenfeier; zu der die Familienangehöfigen und Vertreter der sozialistischen Arbeiterbewegung auf dem Selhorster Friedhof in Hannover zusammengekommen waren, wurde die sterbliche Hülle des verstorbenen Veteranen des Sozialismus, Theodor Liebknecht, zu Grabe getragen ...

  • Grenze des Erträglichen überschritten

    Weitere Verschlechterung der Ernährungslage im Ruhrgebiet

    Über den Umfang der Kürzungen wurde bisher von offizieller Seite nichts bekanntgegeben. Nach unbestätigten Berichten ist beabsichtigt, die tägliche Zuteilung von 1500 Kalorien auf 1200 herabzusetzen. Von den bisher zugesicherten 1500 Kalorien wurden aber auch nur etwa 1100 ausgegeben. In Kreisen der britischen und amerikanischen Militärregierung in Berlin wird erklärt, die Herabsetzung der Rationen sei hauptsächlich dadurch notwendig seworden, weil die Bauern der Doppelzone ihrer ...

  • Der Mensch in der Sowjetunion /

    Die deutsche Gewerkschaftsdelegation hat während ihres vierwöchentlichen Aufenthalts in der Sowjetunion den Versuch unternommen, Wesen und Charakter der UdSSR zu ergründen, die ein Sechstel der Erde umfaßt, und als einziges Land seit 30 Jahren durch die Arbeiterklasse regiert wird. Die Delegation stellte sich insbesondere die Aufgabe, die ökonomischen und gesellschaftlichen Verhältnisse eingehend zu studieren ...

  • Boßmanii gegen Dr. Sdiumacher

    Stuttgart, 13. Jan. (ADN) Auf Grund der Beschlüsse der Frankfurier Konferenz habe er nunmehr die Hoffnung auf Errichtung eines gesamtdeutschen Staates aufgegeben, erklärte der Generalsekretär des süddeutschen Länderrats, Erich Roßmann. Der Generalsekretär verwies in diesem Zusammenhang auf seine im vorigen November vor dem Länderrat gehaltene Rede, in der er vor den Folgen einer gewaltsamen Zerreißung Deutschlands warnte ...

  • .Sturmzeichen über der Ruhr66

    Berlin, 13. Jan. (ND). unter der vorstehenden Überschrift veröffentlicht „Die Welt", die in Hamburg erscheinende Zeitung der britischen Militärregierung in Deutschland, einen bemerkenswerten Artikel über den Ernst dar Wirtschafts- und Ernährungslage an Rhein und Ruhr. Die Auffassung des britisch-lizenzierten ...

  • Einstufungen für Berlin bestätigt

    Berlin, 13. Jan. (ADN). Die Alliierte Kommandantur bestätigte in ihrer Sitzung am Dienstag die Neueinstufungen für die Berliner Lebensmittelkarteninhaber. Danach erhalten künftig 4 Prozent aller Lebensmittelkartenempfänger die Karte 1 und 30 Prozent die Karte 2. Dieser Beschluß war entsprechend einer sowjetischen Anregung bereits im Juni 1947 von der Kommandnatur gefaßt ...

  • Blatt zu berichten weiß

    Glas Wein trinken, als er das alles gehört hatte. Die deutschen Politiker hfirten das ,Ncue Deutschland' aus Berlin dräuen: ,Der Plan der Verschwörer', und sagten erst einmal gar nichts. Nur LDP-Euler verriet unverhohlen Freude." Handlanger Nr. 1 und 2 »CDU-Plenarpräsident Kohler und SPD-Vize Dahrendorf hatten ihre Parteien mit einem geschlossenen Vorschlag (!) hinter sich ...

  • ZUM WEITERSAGEN . ..

    Einen überraschenden politischen Aphorismus produzierte Lordpräsident Morrison, der stellvertretende englische Premier, als er am letzten Sonntag auf einer Versammlung der Labour Party in Leicester sagte: „Ich habe niemals die Ansicht vertreten, daß die Kommunisten links stehen. Sie stehen rechts." Warum nicht? Es gibt ja auch Farbenblinde ...

  • West-CDU schützt Großagrarier

    Wiesbaden, 13. Jan. (ND). In einer Anfrage an die hessische Regierung fordert die CDU- Fraktion den Schutz der Großgrundbesitzer in Hessen. Personen, die in der Ostzone durch die Bodenreform große Teile „ihres Grundeigentums verloren haben und in Hessen oder der US-Zone noch über Großgrundbesitz verfügen, sollen in Hessen nicht unter das Gesetz zur Beschaffung von Siedlungsland und zur Bodenreform fallen, zumindesten soll ihnen (las in der Ostzone enteignete Land angerechnet werden ...

  • Programm des Studenten-Kongresses

    Berlin, 13. Jan. (ADN). Über das Programm des vom 20. bis 23. Januar in Berlin geplanten interzonalen Studentenkongresses wurde aus Kreisen der Universität bekannt, daß dem Plenum voraussichtlich eine Vier-Punkte- Tagesordnung empfohlen wird, die die Schaffung eines deutschen zentralen Erziehungsbeirates, ein gesamtdeutsches Jugendparlament, Diskussion der Frage „Kollektivschuld der deutschen Jugend" und eine Debatte über die zukünftige deutsche Staatsform vorsieht ...

  • Ankläger: Heinkel Hauptschuldiger

    Ansbach, 13. Jan. (ÄDN). Der Inhaber der früheren Heinkel-Flugzeugwerke, Professor Heinkel, wird sich demnächst vor der Entnazifizierungskammer in Ansbach zu verantworten haben. Heinkel war seit 1933 Mitglied der Nazipartei, „Wehrwirtschaftsführer", „Pionier der Arbeit" und „Deutscher Nationalpreisträger" Der öffentliche Ankläger hat beantragt, Heinkel in die Gruppe der Hauptschuldigen einzustufen ...

  • So war es in Frankfurt

    bizonesisches

    Nun müssen die Dr. Köiler, Dahrendorf, Dr. Euler, Dr. Spieker und ihre Mitverschworenen in Frankfurt auch noch den Hohn, der aus der Verachtung kommt, über sich ergehen lassen. Wir wollen unseren Lesern nicht vorenthalten, was die in Hannover erscheinende englisch lizenzierte Zeitschrift „Der Spiegel" (Nr ...

Seite 3
  • Intensivierung der Landwirtschaft

    Berlin, (ADN). Eine starke Intensivierung der deutschen Landwirtschaft forderte Dr. Hans Liebe auf einem Diskussionsabend des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung in Berlin. Der Redner stellte fest, daß vor dem Kriege in Deutschland auf 100 Einwohner 41 Hektar landwirtschaftliche Nutzfläche kamen, deren Erträge 83 Prozent der damaligen Bevölkerung ernährten ...

  • Arbeitsmarktlage der Ostzone

    •' (ND) Die Arbeitsmarktlage in der Ostzone hat sich im Jahre 1947 weiter rebessert. Konnte der Bedarf an geeigneten Fachkräften sowie an voll arbeitsfähigen Männern überhaupt schon im Jahre 1946 nicht gedeckt werden, so machte sich dieser Mangel im Jahre 1947 in verstärktem Umfange bemerkbar. Umsehulungs- und Anlernmaßnahmen verschiedener Art wurden von den Arbeitsämtern und den Betrieben in die Wege geleitet, um die vorhandenen Engpässe des Arbeitskräftemangels zu überwinden ...

  • Karl-Heinz Martin gestorben

    Wie wir erfahren, ist in der Nacht vom 12. zum 13. Januar der Intendant des Hebbel- Theaters, Karl-Heinz Martin, nach längerem Leiden im Berliner Augusta- Viktoria-Krankenhaus gestorben. Bereits seit September 1947 war Martin bettlägerig, nahm aber vom Krankenlager aus noch lebhaften Anteil an den Geschicken dev von i^m w'e'ti^tei ■Riiv ...

  • Malerei der Gegenwart

    Die G»lerle F r a n z in der Kaistrallee 214, beginnt das neue Jahr mit einer Ausstellung „Malerei der Gegenwart". Allerdings handelt es sich dabei iütn Überwiegenden Teil um die Gegenwart von gestern und vorgestern, also um die Zeit vor 1933. Aus dieser Epoche sind eine ganze Reihe berühmter Namen, wenn auch nicht immer mit großen Arbeiten vertreten, so u ...

  • 122. Fortsetzung

    Ihre Fäuste ballten sich und sie sah den Männern in die Augen. Aber diese Augen drückten nichts anderes aus als Todesangst und den Willen, alles auf sich zu nehmen, auch das Äußerste zu wagen, selbst den Tod — um nur dieser Angst zu entgehen. Irmgard weinte. „Was ist dir denn?" fragte ein kleiner, älterer Mann mit flacher Nase ...

  • Personenverkehr oder Güterverkehr?

    Die Zentralverwaltung des Verkehrs in der sowjetischen Besatzungszone erklärte am Jahreswechsel: Der Transportplan 1947 ist im wesentlichen erfüllt, worden. Sind aber mit der Erfüllung des Planes auch die Verkehrsbedürfnisse voll befriedigt? Im Reiseverkehr bestimmt nicht, und im Güterverkehr hat es auch einige ,,Pannen" gegeben, wenn man an die Kartoffeltransporte denkt ...

  • Das war Emile Zola!

    Seine Großtat für Gerechtigkeit und Wahrheit

    Vor lüntzig Jahren wurde die Welt durch eine Schritt des berühmten französischen Schriftstellers Emile Zola: „J'Accuse" („Ich klage an") auis tiefste erregt, die sich für einen französischen jüdischen Artilleriehauptmann Dreylus einsetzte, der wegen angeblichen Verrats militärischer Geheimnisse zu lebenslänglicher Verbannung nach der französischen Insel Cayenne verurteilt worden war ...

  • Berliner Rundfunk

    Mittelwelle: 358,7 m — Ml kHz, «5,Sj>j — 722kHz

    Mittwoch, 14. Januar 8.00 und 7.00: Wetter und Nachrichten / 6.50: Werktätige Frau / 7.10: Junge Welt ' H.30: Suchdienst 9.00: Schulfunk / 11.0«: Nachrichten, ansehl.: Aus Stadt und Land I 12.43: Landfunk / 13.00: Nachrichten und Wetter, anschl.: Stadtreporter, dazw.: Kleines Erlebnis von heute / 14 ...

Seite 4
  • Jongleure -- Messerwerfer - Springer

    Titaiua-Palast 1948

    Im Titania-Palast wurde der;„Start ins neue Jahr" etwas verspätet mit einem Variete-Programm begonnen, das auch der deutschen Bevölkerung zufäng'.ich ist. Aus der Fülle der Variete-Möglichkeiten sieht man von manchem etwas und von vielem etwas zu viel. Die guten, der In nicht fanz 100 Minuten abgewickelten 12 Nummern hätten aber oft eine noch nachhaltigere Wirkung, würde man sie etwas komprimieren ...

  • Umwälzung in der Schuherzeugung?

    Es kommt der Metall-Elastik-Schuh für jedermann

    Es ist ein Gluck, daß es immer noch Leute gibt, die sich den Kopf darüber zerbrechen, wie ein Ausweg aus den mancherlei Notzuständen zu finden sei, die uns heute bedrücken. Mancher ist dabei schon auf sehr gute und brauchbare Ideen gekommen, und es scheint so, als wäre auch die Idee der beiden Männer, der Herren Konrad Modrach und Oberingenieur Päßler, keine schlechte, die es sich in den Kopf gesetzt haben, eine regelrechte Umwälzung in der Schuherzeugung zu vollbringen ...

  • Goldener Boden - leicht beschädigt

    Bis zu den Ellenbogen versenkt Meister Seh. seine Arme im Teig, um ihn tüchtig durchzukneten. Der riesige Backofen, aus dem die Gesellen jetzt Hunderte von frischen, knusprigen Schrippen holen, verbreitet eine angenehme Wärme. Alles ist hier unten dick mit weißem Mehlstaub bepudert. „Gewiß", meint der Meister auf unsere Frage ...

  • Eine feine Schieberfirma

    ...aber der „Taeesspiegel" verteidigt sie

    Am 28. Dezember 1947 brachten wir unter der Hubrik „Das Wichtigste aus Berlin" eine Meldung, in der es hieß, daß die Kommandantur das sonderbare Geschäftsgebaren der Firma „Milech" in Pankow, „Textilwarenfabrik in Weißensee" und „Neumann im Bezirk Prenzlauer Berg" zu untersuchen im Begriffe sei. Da der dringende Verdacht bestand, daß diese Firmen ungesetzliche Handlungen begangen haben, die sich zum Schaden der werktätigen Bevölkerung auswirkten, wurde über sie eine Sperre verhängt ...

  • •eine Partei, dl« SED, mit Ditbt

    Köpenick (Dammvorstadt): BetriebsgruppenfunX* tionärversammlung, 14. Januar, 17 Uhr. Erweiterte Vorstände mit allen Funktionären, 14. Januar, 19.30 Uhr. Frauenversammlung, 15. Januar, 19.30 Uhr. Alle Veranstaltungen im August-Bebel-Heim, Seelenbinderstraße. Kteuzbeig: (3) öffentliche Mitgliederversammlung, 15 ...

  • Ein Fall Müller-Jabusch

    Berlin. 13. Jan. (ND). Der Fall des angeblich spurlos verschwundenen politischen Rechercheurs des „Abend", Dieter Friede, wurde gestern in der „Täglichen Rundschau" neu auigegriifen. Der vom Magistrat eingesetzte Ausschuß aus Vertretern der vier Parteien, so berichtet das Blatt, ist auf Einzelheiten gestoßen, die den Fall Friede tatsächlich als einen politischen Fall erscheinen lassen — allerdings nicht in dem Sinne der verleumderischen Kampagne der Wesfpresse ...

  • Wieder eine Denunzianün

    August 1944. Schauplatz der Handlung: ein Eisenwarengeschäft in der Pichelsdorfer Straße in Spandau. „Wer hat denn den Krieg angezettelt? Doch nur Hitler!" sagte der 69jährige Vertreter Saran. „Er ist es auch gewesen, der Rußland überfallen hat." Die im Laden anwesende, damals 29jährige Charlotte Prüßmann, die Tochter der Geschäftsinhaberin, schüttelte energisch den Kopf ...

  • Letzte Berliner Neuigkeiten

    Polizei beugt vor

    Die in letzter Zeit durch die heftigen Stürme in Berlin hervorgerufenen Unglücksfälle veranlaßten die Schutzpolizei, Absperrmaßnahmen besonders gefährdeter Ruinengrundstücke anzuordnen. Darüber hinaus sollen derartige Gebäude den zuständigen Bezirksbauämtern gemeldet und in Fällen dringender Gefahr für Verkehr und Straßenpassanten die Berliner Feuerwehr verständigt ■werden ...

  • Askania-Werke arbeiten weiter

    Nach dem kürzlich ergangenen Urteil des Oberen Amerikanischen Militärgerichts in Berlin. gegen die Askania-Werke und ihre sechs leitenden Angestellten, das auf Schließung und Beschlagnahme des Werkes lautete, hat nunmehr endgültig der Direktor der amerikanischen Militärregierung in Berlin, Oberst Howley, den beiden von der amerikanischen Militärregierung ...

  • Chefredaktion: Max Nierich und LexEnde

    Redaktion: „Neues Deutschland", Berlin N 54, Schönhauser Allee 17S — Sprechstunden der Redaktion: nur von 13 bis 14 Uhr — Telefon: 42 50 21 (Tag- und Nachtdienst) — Honorarzahlungen: Dienstag und Freitag von 13 bis 16 Uhr — Verlag: Berlin SW 68. Zimmerstraße 87-91 — Bankkonto: Berliner Stadtkontor Nr ...

  • Wie wird im Wetter umrfea?

    (Eigener Bericht) • Uberslehti Durchzug einzelner Schlechtwettergebiete, verbreitet Regenschauer, später nachlassende, zeitweise stürmische Winde, nach Wetterberuhigung allmählich Abkühlung. Voraussage für Berlin: Bei mäßigea Winden um Südwest bis West wechselnd bewölkt, Schauerneigung, Tagestemperaturen 6 bis 8 Grad, nachts um 5 Grad ...

Seite
Aus des Volkes Tiefe Das ist ein Geschäft! Marshall-Debatte in den USA Nazis führten Dr. Hadia die Hand Das Wichtigsie aus Berlin Nicht Besatzungsstatut9 sondern Friedensvertrag Gruß an die Sozialistische Partei Italiens Gandhi fastet Dreimäehtebesprechiingen in Berlin? Herriot wiedergewählt Meiisdienscliniuggel nach Kanada Sonntag, dem 18. Januar 1948 Es spricht: WILHELM P E C K
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen