25. Apr.

Ausgabe vom 17.08.1947

Seite 1
  • Passives Wahlrecht auch für nominelle Pg§

    Befehl Nr. 201 des Obersten Chefs der sowjetischen Militärverwaltung — Oberstkommandierenden der sowjetischen Besatzungstruppen in Deutschland

    In der sowjetischen Besatzüngszone wurde vom Augenblick der bedingungslosen- Kapitulation Deutschlands an eine große Arbeit zur Säuberung der öffentlichen Behörden, staatlichen und wichtigen Privatbetrieben von ehemaligen aktiven Faschisten, Militaristen und Kriegsverbrechern und zur Ersetzung dieser Personen durch Menschen, die fähi* sind, bei den demokratischen Umbildungen in Deutschland im Interesse des deutschen Volkes behilflich zu sein, eeleistet ...

  • Anklageschrift gegen Krupp

    Mit ihm 11 Direktoren als Kriegsverbrecher beschuldigt

    Nürnberg, 16. August (ADN). Die Anklageschrift gegen Alfred Krupp Von Bohlen und Halbach und elf ehemalige Krupp-Direktoren wurde am Sonnabend vom Hauptankläger der Vereinigten Staaten von Amerika für die Nürnberger Kriegsverbrecher-Prozesse, General Taylor, unterzeichnet. Die Genannten werden beschuldigt, ...

  • Erfüllte Studentenwünsche

    Ein voller Bauch studiert nicht gern, heißt ein bekanntes Sprichwort, aber ein knurrender Magen ist einer intensiven Geistestätigkeit auch nicht gerade förderlich. Abgesehen davon, daß Erscheinungen von Gedächtnistrübung und schneller Ermüdung in größerem Umfang als Folge mangelhafter Ernährung auch ...

  • KURZE AUSLAMDS-ISACHRiCHTEH

    ♦ Der stellvertretende Außenminister der UdSSR, Wyschinskl, empfing eine Delegation der bulgarischen Nationalversammlung, die sich zur Zeit In der Sowjetunion authält. ♦ Die jugoslawische Delegation zur Besprechung eines Handelsabkt^nmens mit Großbritannien traf am Freitagabend in London ein. ♦ Feldmarschall Montgomery hat seinen Besuch bei der britischen Rheinarmee In Bad Oeynhausen beendet und ist nach England zurückgeflogen ...

  • Wiederaufbauplan ohne UdSSR bedeutet Spaltung *

    Bukarest, 16. August (ADN). „Ein europäischer Wiederaufbauplan ohne die Sowjetunion und die anderen Länder, die den Marshall-Plan nicht angenommen haben, wird Europa in zwei Blöcke aufspalten", erklärte der rumänische Außenminister Tatarescu in einer Rede vor dem Exekutivausschuß der Nationalliberalen ...

  • Da§ große Geschäft winkt

    Stahllieferungen aus den USA für den Ruhrbergbau? — Großbritannien lehnt ab

    Das Angebot sei, wie verlautet, von General Draper, dem Wirtschaftsberater Clays bevor sich Draper zu den Ruhrbesprechungen nach Washington begab, gemacht worden. Es habe Lieferungen in Höhe von 100 000 Tonnen monatlich vorgesehen. Man nehme an, so heißt es, daß die Vereinigten Staaten einen bestimmenden Einfluß bei den politischen Problemen der Ruhr sich durch diese Lieferung hätten sichern wollen ...

  • Das Grubenunglück in England

    London, 16. August (ADN). Über das schwere Grubenunglück, das sich in Whitehaven ereignet hat, wurde in den frühen Morsenstunden des Sonnabend bekannt, daß 16 Bergarbeiter den Tod gefunden haben. 95 Bergarbeiter sind noch hinter einer dreifachen Felsenbarriere in einem unterirdischen Stollen eingeschlossen ...

  • Gefährliche Tendenzen in Washington

    Warschau, 16. August -(SNB). Im Zusammenhang mit den zur Zeit in Washington stattfindenden Besprechungen hinsichtlich der Lösung des Problems um das Ruhrgebiet machtdas Zentralorgan der. Polnischen Arbeiterpartei (PPR) „Glos Ludu" auf gewisse gefährliche Tendenzen aufmerksam, die sich im Rahmen dieser Besprechungen zeigen und aus denen vielleicht hervorgehen könnte, daß der „Löwenanteil der Produktionssteigerung des Ruhrgebiets vor allen Dingen der deutschen Schwerindustrie zufallen würde" ...

  • sprechen, entbehren jeder Grundlage, in London amtlich bekanntgegeben. Einheit der Labour-Partei nicht zu zerschlagen

    London, 16. August (ADN). Europa ist in seinem Wiederaufbau bis zu einem gewissen Grad von dei Unterstützung der Vereinigten Staaten abhängig, .aber wenn die USA so töricht sind, ihre Schätze lieber in die Truhe zu stecken anstatt sich ihrer zur Förderung des Wiederaufbaus der Welt zu bedienen, so wird eine wirtschaftliche Katastrophe für sie selber das Ergebnis sein, erklärte der britische Brennstoffminister S h i n w e 11 auf einer Versammlung der Labour-Partei ...

  • Kritik an der englischen Regierung

    London, 16. August (ADN). Die Schwere der britischen Wirtschaftskrise wird von einer dem Schatzamt nahestehenden Stelle unterstrichen, die erklärte, nur erneute Dollareinsparungsmaßnahmen und weitere amerikanische Hilfe könnten verhindern, daß Großbritannien im Januar seine Goldreserven angreifen muß ...

  • Marshall gegen Neutralität

    Elo de Janeiro, 16. August (ADN) Außenminister Marshai! forderte auf der interamerikanischen Konferenz ein Verbot der Neutralität für alle Länder, die den Verteidigungspakt der westlichen Hemisphäre unterschrieben haben Diese Länder sollen zu einem gemeinsamen Vorgehen verpflichtet werden, das wirtschaftliche und diplomatische Sanktionen und Kriegserklärungen umfassen soll ...

  • Ungarischer Saboteur verhaftet

    Budapest, 16. August (ADN). Die Untersuchungen der ungarischen Polizei wegen der Fabrikbrandstiftungen der letzten Zeit führten zur Verhaftung eines gewissen Charles Lell. der zugab, Mitglied einer faschistischen Sabotagegruppe zu sein, die in Deutschland unter ungarischen Faschisten gebildet worden sei ...

  • Petkoff zum Tode verurteilt

    Sofia, 16.Aufust (ADN). Der ehemalige Generalsekretär der bulgarischen Nationalen Bauernpartei, Nikola Petkoff, wurde zum Tode verurteilt, Er war ungeklärt, die Sicherheit des Staates verletzt, Sabotageakte angestiftet und für eine bewaffnete Verschwörung gegen das demokratische Regime intrigiert zu haben ...

  • Skandinavische Außenminister tagen

    Kopenhagen, 16. August (ADN). Die Außenminister Norwegens, Schwedens, Dänemarks und Islands werden am 27. und 28. August in Kopenhagen eine Konferenz abhalten, um Besprechungen über die Haltung ihrer Länder zu de» auf der Tagesordnung der UN stehenden Fragen zu führen.

  • Eisler verurteilt

    Washington, 16. August (ADN). Der deutsche Emigrant Gerhard E i s 1 e r wurde wegen angeblicher Paßfälschung zu der Höchststrafe von fünf Jahren Gefängnis und zur Zahlung von 5000 Dollar verurteilt.

  • Tätigkeit der Parlamentsfraktion gebilligt

    Lyon, 16. August (ADN). Der Kongreß der französischen Sozialistischen Partei genehmigte den Bericht über die Tätigkeit der Parlamentsfraktlon mit 2889 gegen 1202 bei 298 Stimmenthaltungen.

Seite 2
  • Hinter den Kulisseal der Pariser Konferenz

    Zur Krise der Pariser Konferenz bringen wir etwas gekürzt den nachsiehenden Artikel von Juri Shukow aus der „Prawda": In Paris herrscht wieder diplomatischer Hochbetrieb. Während die amerikanischen Botschafter In England und Frankreich und der Vertreter der USA in Deutschland hinter geschlossenen Türen sich mit dem Unterstaatssekretär Clayton beraten, tagen auf dem Quai d'Orsay Tag und Nacht die auf der amerikanischen Verwaltungs- und Grubenbeamten, ist dafür charakteristisch ...

  • Der Rechten ist alles gestattet

    Stuttgart, 16. August (Eig. Ber.). Vor einiger Zeit ging durch die Presse eine Meldung, daß in Bayern eine siebente Partei, die Republikanische Union Deutschlands, entsteht. Jetzt werden einige der wichtigsten Programmpunkte' der RUD bekannt, als da sind: Sammlung der nationalen Kräfte, Kampf gegen den Marxismus, Schluß mit der Ausgrabung der politischen Vergangenheit der Nazis, Abschaffung des Entnazifizierung ...

  • 600000 Bergarbeiter fordern Volksentsdieid

    Das deutsche Volk soll über die Eigentumsverhältnisseim Bergbau abstimmen

    Weilbure. 16. August (Eig. Ber.). Die dritte Interzonenkonferenz der deutschen Bergarbeitei, die gestern zu Ende ging, hat folgende bedeutsame Entschließung angenommen: „Die auf der dritten Intersonentagung'der Berfarbelterecwerlcschaften Deutschlands anwesenden verantwortlichen Vertreter vnn rontJ 600 ...

  • Rede des Präsidenten Hörnle

    Zwei Jahre Deutsche Verwaltung für Land- und Forstwirtschaft

    Berlin. 16. August (ADN). Ihres zweijährigen Bestehens gedachte am Freitag die .Deutsche Verwaltung für Land- und Forstwirtschaft in der sowjetischen Besatzungszone. In einer Gedenkrede vor der Belegschaf', kündigte Präsident H ö r n I e an, daß die Bemühungen um eine bessere Versorgung der Bauern mit Saatgut, Düngemitteln und Maschinen auch im kommenden Jahr fortgesetzt werden ...

  • Blockpolitik wird fortgesetzt

    Frau Minister Dr. Torhorst zur CDU- Kritik am thüringischen Schulwesen

    Weimar, 16. August (ND), Im Thünngei Landtag- hat die CDU vor mehreren Wochen schwere Angriffe gegen die Personalpolitik des Volksbildungsministeriums gerichtet. Nachdem die vorgebrachten Fälle eingehend untersucht worden sind, trat der Landtag erneu* zusammen, um sich abschließend damit zu befassen ...

  • Der Marshall-PIan Parteitags-Diskussion

    In dar Von Pa ul Merker

    In der Parteitagsdiskussion spielte natürlich auch der Marshall-Plan- und die damit verbundene ausländische Kreditgebung ein» Rolle. Unsere Partei lehnt kleine ausländische Kredite nicht grundsätzlich ab, wen» « «ich um wirtschaftliche Kredite handelt, die nach kaufmännischen Grundsätzen gegeben und ...

  • Naziverfügung weiterhin rechtsgültig

    Die Regenbergsche Druckerei in Münster in Westfalen ist ein alter Familienbetrieb, eine der ältesten Druckereien Münsters. Bis zum Jahre 1937 war dieser Betrieb Eigentum der Familie Lukas in Münster. In diesem Jahre wurde der Betrieb von den Nazis enteignet, weil der Verlag eine päpstliche Enzyklika veröffentlicht hatte ...

  • Bleibendes Elend

    Der Aufkauf dsr Rohstoffvorkommen der einzelnen Länder durch das amerikanische Monooolkaoital. der in der Reee: mit einer direkten Kontrolle urd Bewirts^heftune derselben durch amerikanische Beamte und Militärs, vprbunrien ist. hat-zwangsläufig zur Folse, d~ß s'ch die eigenen Fert'Kindustrien dieser Länder nfcht entwickeln können ...

  • Verkehrseinschränkungen

    Stuttgart, 16. August (ADN). Die katastrophale Läse in der Bereitstellung einsatzfähiger Lokomotiven hat in der anglo-amerikanischen Besatzungszone zn Einschränkungen im Zugverkehr geführt. Im Bericht der Reichsbahndirektion Stuttgart mußten 17 D- und Eilzüge eingestellt werden. 50 Güterzuglokomotiven, die für den Reiseverkehr freigegeben waren, wurden wieder ab^ezojren, so daß jetzt auch Züge für den Berufsverkehr von Einschränkungen nicht verschont bleiben ...

  • Neues in Kurse

    In einer unterirdischen Garage geriet ein mit Propangas betriebener Wagen in Brand Durch eine Gasexplosion wurden fünf Feuerwehrleute und fünf Belegschaftsmitglieder schwer verletzt. Um den Schwarzhandel mit Pehlc}4fl»»!£und die Selbstbehandlung von Angehörigen det*9BSatzungsmächte mit diesem Präparat zu untert>ift«en ...

  • Beispiel China. Griechenland usw.

    Aber die entsche?Senden Kreise des amerikanischen Monono'kanitals sind für das Svstfm des Mi»-eh'i"-PliT?s. »nd si= (sind Her eigentliche Träger desspibsn. Es sind das dieselben Kreise, welche Milliarden Dollar den blutieen Diktatoren n China. Griechenland und Paraeuav bewilligten, um ihnen zu halfen, die demokratischen Kräfte dieser Länder im bewaffneten Kampfe zu unterdrücken ...

Seite 3
  • Unpolitische Stimmungen

    Die stimmungsmäßige Einstellung zu dieser Frage ist leicht zu erklären und beweist sich selbst durch die allgemeine Notlage auf dem Gebiet der Ernährung, sowie auf allen anderen Gebieten. Die täglichen Sorgen und die daraus entspringende gedrückte Stimmung in weitesten Kreisen der Bevölkerung zu verkennen ...

  • Einige sehr offene Worte /

    Wir Heben unsere Partei. Sie ist ein mächtiger Strom sozialistischer Aktivität freier Menschen, denen die Freiheit der Persönlichkeit kein leeres Wort ist, weil sie sich von jeder kapitalistischen Bevormundung befreit haben und selbst wissen, was sie wollen und wie sie für ihre Ideale kämpfen müssen ...

  • 1946

    S. 1. — Gemeinsame Funktionärkundgebung im Volkspark Halle für die Berliner Beschlüsse. Dasselbe für Mecklenburg-Vorpommern (6.1.). 6.1. — Erste Einheitskonferenz in Thüringen. Bezirksleitung Thüringen der KPD und Landesleitung der SPD beschließen in Weimar Schaffung von Einheitsausschüssen und Arbeitsgemeinschaften und Vorbereitung der Einheitspartei ...

  • Die stolzen Tage

    1945 der Vereinigung von SPD und KPD in der Ostzone

    12. 6. — Erste Einheitskundgebung im Sitzungssaal des Berliner Magistrats. Redner; Ulbricht und Dahrendorf. 16, 6. — Einheitsbloclcsitzung der Vier Parteien in Spandau, Einstimmige» Erklärung, daß d'a zehn Punkte des Aktionsprogramms der KPD die Grundlage für eine gedeihliche Zusammenarbeit der Parteien bilden ...

  • Ein unvergessenes Erlebnis

    bleibt für alle Teilnehmer der Gründungsparteitag 1946

    Wilhelm Pieck und Otto Grotewohl reichten sich die Hände... 32 Jahre Spaltung und Bruderzwist waren ausgelöscht. Ehrlich hatten KPD und SFD ihre Fehler in der Vergangenheit bekannt und getilgt. Kein Vorwurf mehr der einen Partei gegsn die andere. Gereift in den Jahren des Kampfes und in der Erkenntnis, ...

  • Arbeiter und Bauern

    In dem Entschlipnungsentvuuri zum 2. Parteitag der Coziaüstischen Einheitspartei Deutschlands findet sich ein ernster Satz, der wie folgt lautet. „Über das Verhältnis zur Bauernschaft gibt es in der Arbeiterbewegung noch eine Reihe von Mißverständnissen, die sich oft bis zur Bauernfeindlichkeit steigern ...

  • Zwang?

    iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiimiiiiiiiiiiiimiimiiimiiiiiiii Mittelbauern aber geschickt zu verstehen gaben, daß diese Politik in ihrem Interesse läge. Die Arbeiterschaft stand im Kampf gegen die preußisch-deutsche Reaktion allein. Im Jahre 1918 wäre ein festes Bündnis der Arbeiterklasse mit der Bauernschaft notwendig gswesen, um eine solide Grundlage für den Kampf zur Entmachtung der Junker und Monopolkapitalisten zu schaffen ...

Seite 4
  • Reise durch die neue Slowakei

    Auf den Spuren des slowakischen Aufstandes Von Walter Verg einer

    Wir stehen auf einem Hügel zwischen den mächtigen Gipfeln der Niederen Tatra und lauschen nach den verborgenen TiiWrn, um in Gedanken drei Jahre zurückzugehen — zum August des Jahres 1944. Es gelingt uns nicht. Aus jenen verborgenen Tälern schleichen langsam und immer deutlicher einfache, aber ergreifende Melodien empor, bis die ganze Umgebung von ihnen erfüllt ist und wie ein riesiger Dom klingt, in dem unsichtbare Menschen feierliche Hvmnen zum Himmel singen ...

  • Sozialisierung der Verluste

    Die Hintergründe der englischen Wirtschaftskrise

    Ihre letzte Ursache haben diese Schwierigkeiten in dem Verlust der ausländischen Kapitalanlagen während des Krieges, und in dem wesentlichen Rückgang des englischen Anteils an der Welthandelsflotte. 1913 betrug dieser Anteil 50 %> und jetzt nur etwa 22 "/o, während die USA etwa 60 °/o übernommen haben ...

  • Die Jugend der Sowjetunion will den Frieden

    Nur wer mit uns zusammen war oder etwas ähnliches Erhebendes schon einmal erlebte, kann ermessen, wie wir mit innerer Spannung auf den Augenblick der Landung auf sowjetischem Bodsn warteten. Die Fragen, die heute jeden ehrlich denkenden Deutschen bewegen: wie sieht es in der Sowjetunion aus, wie leben die Menschen" dort, insbesondere die Jugend, bewegten auch uns ...

  • Wirtschaftskrise in der Sowjetunion?

    Amerikanische Zweckmeldungen - Sowjetwirtschaff ist krisenfest

    Produktionssteigerung 1946 Was aber geht aus den vierteljährlichen Veröffentlichungen der Regierungsorgane der Sowjetunion über die Erfüllung des Nachkriegs- Fünfjahresplanes hervor? Genau das Gegenteil, nämlich für das Jahr 1946 eine Steigerung der Zivilproduktion um 20 "o, der Roheisenproduktion um 12°/o ...

  • WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

    Mannheim (ADN). Eine neue Fachzeitschrift, „Die Rheinschiffahrt", die seit Juli 1947 im Verlag Burger, Mannheim, erscheint, bringt Berichte aus den verschiedenen Stromgebieten, Speditionsnachrichten, Fahrthinweise, Übersicht über Versorgung und Löhne sowie Gesellschaftsmeldungen und Auslandsnachrichten ...

  • s^^t-UI^UU^,

    Der Krieg schritt mordend durch das Land. Viele Kreuze steh'n am Erdenrand. In Asche sanken Dorf und Stadt. Die Erde trank an Blut sich satt. Schweigt ihr noch länger in Geduld? Bemeßt das Leid! Bemeßt die Schuld! Bemeßt die Schuld und fällt den Spruch: Den Schuldigen auf ewig Fluch' Von Mund zu Mund ...

Seite 5
  • In einem Meinen Taunusbad

    Auf den Spuren der „Anna Karenina" / Von unserem Mitarbeiter

    Bad Soden, Mitte August (Eigener Bericht). Die Glut des tropischen Mittsommers ist angenehmer Nachtkühle gewichen. Vom Taunus her weht ein« leichte Brise und trägt die perlenden Töne einer Koleratur an mein Ohr. Der Gesang der Künstlerin ruft die große Vergangenheit dieses kleinen Täunusbadeortes wach ...

  • SIEGE OHNE WAFFEN

    Der Lupenschreiber / Von Friedrich Wolf

    Oft fragt man mich: Was waren Ihre stärksten Erlebnisse in jenen letzten Jahren des Waffenlärms und der KZ-Hölle? Viele, an die man eine ähnliche Frage richtet, werden zunächst nicht zu antworten wissen. Heute aber tauchen vor meinen Augen wieder zwei Gestalten auf, die in ihrer ganz unpathetischen, ...

  • Prokoiieü - ein Revolutionär der Musik

    SchöpSer des Balletts „Romeo und Julia"

    Für die neue Spielzeit kündig! die Deutscht Staatsoper in Berlin eine Aufführung des Balletts „Romeo und Julia" von Sergei Prokofieff an, das seit seiner Uraufführung in der Moskauer Staatsopi'r ein Welterfolg wurde. Wir bringen nachstehend eine Würdigung des jetzt 56jährigen Koni' ponisten. die einem Aufsatz von Gabritschewskt w Heft 3 der Zeitschrift ,JS o w } et - Literatur" fidil) entnommen ixt ...

  • Kulturnofizen

    Frank Thieß über Thomas Mann

    Bremen (ADN). Zu dem Gegensatz zwischen Thomas Mann und Manfred Hausmann äußerte sich der Dichter Frank Thieß gegenüber einem DENA- Vertreter mit den Worten: „Wir haben heute viel größere Sorgen, nämlich wie wir das Getreide einbringen und unsere Häuser wieder aufbauen sollen.' Thieß, der 1945 gegen ...

  • \ZZ>4-iiK.La.g.e

    Der Krieg schritt mordend durch das Land. Viel Kreuze sieh'n am Erdenrand. In Äsche sanken Dorf und Stadt. Die Erde trank an Blut sich satt. Schwelgt ihr noch länger in Geduld? Bedenkt das Leid! Bemeßt die Schuld! Bemeßt die Schuld und fällt den Spruch: Den Schuldigen auf ewig Fluch! Von Mund zu Mund ein Ruf, ein Schrei: Nie wieder Krieg und Sklaverei! in Gegensatz zu seinen Kameraden ...

  • Erneuerung der Pariser Oper

    ModerncWerke, Wagner und gelilmtes Ballett

    Paris,. 16. August (ADN). Aus einem Interview, das Georges Hirsch, der Leiter der Nationaloper, einem Vertreter der Zeitung „Le Populaire" gegeben hat, erfährt die Öffentlichkeit Einzelheiten über die Erneuerungspläne der Pariser Oper. Bereits die abgelaufene Spielzeit hat gezeigt, daß die ausgelaufenen alten Gleise verlassen worden und moderne französische Komponisten zu Wort gekommen sind (z ...

  • Die Appellation von Bronsgeest vertagt

    Die Berliner Entnazifizierungskommission für Kunstschaffende verhandelte zum zweitenmal über die Berufung des bekannten Opernsängers Cornelia Bronsgeest. In der ersten Verhandlung am 25. Oktober 1946 war sein Antrag wegen unrichtiger Ausfüllung des Fragebogens abgelehnt worden. Bronsgeest, der am 1. Mai 1933 in die Nazipartei eingetreten war, hatte die Frage nach einer Zugehörigkeit zur früheren Wehrmacht verneint ...

  • Berliner Kundfunk

    Dienstag, 19. August

    6.00 und 7.00: Nachrichten und Wetter / 6.4S' Landfunk / 8.30: Suchdienst / 9.00: Schulfunk / U.00: Nachrichten / 11.10: Aus Stadt und Land - 12.45: Frauenfunk / 13.00: Nachrichten und Wetter / 13.15: Staötreporter ' 14.00- Tägliche Zeitungsschau / 14.15: Oper und Konzert / 15.15: Kammerkonzert / 16 ...

  • «m"

    Hitler-Deutschland in den Flitterwochen seiner heimlichen Aufrüstung. Vom Leben und Lieben nazistischer Fliegeroffiziere, ihrer Ausbildung und ihrem ersten Einsatz 1936 gegen die spanische Republik — das ist kurz der Inhalt von Bodo Uhses Roman „Leutnant Bertram" der demnächst im „Neuen Deutschland" ...

  • „LeÜtHAHt fyrtMH\

    vnn Rndn fJ h s e

    die eine Frage, über die Letthöfer mit seiner Frau so sehr nachgrübelten, gut Bescheid. Aber dazu brauchte er keinen sechsten Sinn, denn ihm gegenüber an dem viereckigen Holztisch saßen Schumacher und Nikolai Prokow und taten sich an einem gebratenen Hecht gütlich, den der Fischer heute aus dem See geholt hatte ...

Seite 6
  • AUS DER WIRTSCHAFT

    Exportmesse in Hannover Von Kurt Müller

    ,J,aßt jede Hoffnung hinter euch, ihr, die ihr eintretet". Besser als durch diese Worte Dantes kann vyohl der Widerspruch zwischen einer großangelegten Zweckpropaganda für die befoh'.ehe hannoversche Exportmesse vom 18. August bis 7 September 1947 und den Expo-trealitäten der Bi-Zone.nicht gekennzeichnet werden ...

  • Nach dem ersten Stapellauf

    Landeseigene Schiffswerft in Brandenburg a. d. Havel

    gewerkschaftsleitung zu, an der auch die Vorarbeiter und Meister teilnahmen. Es drehte sich darum die stärkste Ausnutzung aller Produktionsmöglichkeiten und die höchste Rentabilität zu' erreichen. Hi#r konnte man einen Begriff bekommen, was es heißt, wenn Arbeiter sich um „ihr" Werk den Kopf zerbrechen ...

  • Calau zwischen zwei Parteitagen

    Ein stolzer Rechenschaftsbericht nach einem Jahr angestrengter Arbeit

    Aus.,. der Fülle der Rechenschaftsberichte ragt der des Kreisvorstandes Calau der SED- hervor Dieser Kreis, etwas abseits am Südostrand von Brandenburg gelegen und geschichtlich zur Niederlausitz gehörend, weist eine glückliche Mischung von Landwirtschaft und Großindustrie auf. Inmitten seiner 100 000 Hektar Land liegt Brandenburgs Braunkohle Sie ist zugleich der Ausgangspunkt wesentlicher Industrien, wie Glashütten ...

  • KURZNACHRICHTEN

    Mülheim a. d. Ruhr (ADN). Der Mülhelmer Ruhr - Schiffahrtsweg, die direkte Verbindung zwischen dem Mülheimer Hafen und dem Rhein, wurde jetzt für den Verkehr freigegeben. 43 Schiffe mit 62 000 t Laderaum, die zwei Jahre lang im Hafen festlagen, traten ihre Fahrt zum Rhein an. Die Trümmer von 13 Brücken, die am Kriegsende gesprengt wurden, mußten fortgeräumt werden ...

  • Hamburg meldet steigende Zufuhr aus der Sowjetzone

    Hamburg (ADN). Aus den letzten Berichten des Handelsstatistischen Amtes der Hansestadt Hamburg geht eine wesentliche Erhöhung des Binnenschiffahrtsverkehrs und des Güterverkehrs im Juni namentlich mit der sowjetischen Besatzungszone und Berlin hervor. Besonders aus Sachsen und Sachsen- Anhalt wurden größere Mengen empfangen, so daß der Verkehr mit dieser Zone im Juni um 18 645 Tonnen oder das Sechseinhalbfache gegenüber dem Vormonat anstieg ...

  • Es geht um unser Leben

    EIIi Schmidt sprach vor Mecklenburger Frauen

    (Eigenbericht) Eine am 13. August in Güstrow (Mecklenburg) durchgeführte Landesfrauenkonferenz bildete den Abschluß der durch die SED in der Sowjetzone einberufenen Frauenkonfe- - renzen. Auf diesen Konferenzen wurden alle Fragen, die das schaffende Volk und vor allem die Frauen angehen. eingehend beraten ...

  • Eine Milliarde Mark Einlage

    Bilanzen der genossenschaftlichen Kreditinstitute in der Ostzone

    Berlin, 16. August <ADN). Bei einer Bilanzsumme von 612 Millionen Mark Ende Juni dieses Jahres gegenüber 655 Millionen Mark Ende März weisen die fünf genossenschaftlichen Zentralkassen der sowjetischen Besatzungszone in Potsdam, Schwerin, ^'"lle, Dresden und Erfurt Ende Juni dieses Jahres Ernmgen in Höhe von 537 Millionen Mark (gegen 551 Millionen Mark per 31 ...

  • Leipzigs Betriebsräte fördern Kohleaktion

    Leipzig (ND). Nach dem Versiegen der Steinkohlenzufuhr aus dem Ruhrgebiet und Oberschlesien war Leipzig darangegangen, einen Kohlenabbau bei Po lenz zu aktivieren, um durch diese Selbsthilfeaktion die Häusbrandversorgung der Leipziger Bevölkerung für den kommenden Winter zu entlasten. Der Gang der Arbeiten war freilich nicht recht befriedigend vorangegangen, obwohl der FDGB für Bekleidung, Sicherung der Ernährung und Bereitstellung von Arbeitskräften gesorgt hatte ...

  • Berlin (FDGB). Die Arbeitsschutzwoche, die in

    der gesamten sowjetischen Besatzungszone und ir> Berlin in der Zeit vom 25. bis 31. August 1947 statt findet, soll dazu dienen, alle werktätigen Männei und Frauen auf die Notwendigkeit und Wichtigkeil des Arbeitsschutzes hinzuweisen und sie zu aktivei Mitarbeit anzuregen. Nach einer Mitteilung des ...

  • Chefredaktion: Max Nierich und Lex Ende

    Redaktion: „Neues Deutschland*, Berlin N 54, Schönhauser Allee 176 - Sprechstunden der Redaktion, nur von 11 bis 12 Uhr - Telefon: 42 50 21 Nachtruf: 42 09 41 - Verlag: Berlin SW 68 Zimmerstraße 87-91 - Bankkonto: Berliner Stadtkontor Na 8428 - Postscheckkonto: „Neues Deutschland" Berlin Nr 9680 - Telefon: 425951 ...

Seite
Passives Wahlrecht auch für nominelle Pg§ Anklageschrift gegen Krupp Erfüllte Studentenwünsche KURZE AUSLAMDS-ISACHRiCHTEH Wiederaufbauplan ohne UdSSR bedeutet Spaltung * Da§ große Geschäft winkt Das Grubenunglück in England Gefährliche Tendenzen in Washington sprechen, entbehren jeder Grundlage, in London amtlich bekanntgegeben. Einheit der Labour-Partei nicht zu zerschlagen Kritik an der englischen Regierung Marshall gegen Neutralität Ungarischer Saboteur verhaftet Petkoff zum Tode verurteilt Skandinavische Außenminister tagen Eisler verurteilt Tätigkeit der Parlamentsfraktion gebilligt
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen