25. Apr.

Ausgabe vom 12.08.1947

Seite 1
  • Reichsparteien

    Der Austausch von Zeitungen, Zeitschriften und Büchern zwischen den vier Besatzungfzonen in Deutschland konnte, obwohl vom Interalliierten Kontrollrat grundsätzlich genehmigt, bisher noch nicht voll zur Auswirkung kommen. Bekanntlich sind es vor allem dL westdeutschen Verlegerverbände, die sich der Aufhebung der Zonenschranken entgegenstellen ...

  • .Das deutsche Yolk muß leben!

    Beschlüsse der Interzonenkonferenz der Gewerkschaften

    Berlin, H.August (Eig. Ber.). Die fünfte Interzonenkonferenz der deutschen Gewerkschaften in Badenweiler ist beendet. Nach mehrtägigen Beratungen sind auf den verschiedensten Gebieten Fortschritte erzielt und erstmalig Beschlüsse für ein gemeinsames Handein aller deutschen Gewerkschaften gefaßt worden ...

  • Nehmen wir einmal an . . . die Ostzone existierte nicht in ihrer heutigen politischen Verfassung, sondern gliche den Westzonen wie ein Ei dem anderen

    Die nazistischen Junker säßen noch auf ihren feiten Gütern und sabotierten die Volkseinöhrung. Hillers Konzern- und Bankherren beherrschten Industrie und Handel. Hauptkriegsverbrecher wären entnazifizieit und an der Spitze hoher Verwaltungsämter. 70 Prozent aller Lebensmiitel wanderten auf den Schwarzen Markt der reichen Leute ...

  • Abkehr vom Marshall-Plan gefordert

    Wiederaufnahme der sowjetischen Wirtschaftsverhandlungen garantiert Weizen für Jahre hinaus

    1. Abkehr von einer Unterstützung der vom USA-Außenminister Marihall verfolgten Politik. Ehrliche Zusammenarbeit zwischen Großbritannien, Frankreich und der Sowjetunion, um die Mitarbeit der USA beim Wiederaufbau der Welt unter friedlichen kommerziellen Bedingungen zu erlangen. Schaffung eines geeinten und demokratischen Deutschlands ...

  • Die Opposition zwingt Attlee

    Fraktionssitzung der Labourpartei London, 11. August (ADN). Die Fraktion der Labourpartei nahm am Montag in einer nichtöffentlicnen Sitzung zum Programm A 111 e e s zur Behebung der Wirtschaftskrise in Großbritannien Stellung. Es wurde bekannt, daß Ministerpräsident Attlee mit seiner Absicht, die Nationalisierung der britischen Stahlindustrie zu den Akten zu legen, auf eine außerordentlich starke Opposition gestoßen ist, die vom Gesundheilsminister Bevan angeführt wurde ...

  • KURZE AUSLANDS^ ACHRICHTEN

    + Eine Anzahl von Diplomaten, die bei der Regierung von Paraguay akkreditiert gewesen sind, sind aus Asuncion geflüchtet und haben die argentinische Grenzstadt Formosa erreicht. + Außenminister Marshalf wird sich, wie das Außenministerium bekanntgibt, am Mittwoch nach Rio de Janeiro begeben, um an der panamerikanischen Konferenz teilzunehmen ...

  • Trygve Lie gibt Rechenschaft

    New York, 11. August (ADN). Der Generalsekretär der UN, Trygve Lie, stellte in seinem Jahresbericht eine steigende Bereitschaft unter den Staaten fest, sich auf die Organisation der Vereinten Nationen zu stützen. Die UN sei durch die Mitarbeit der Regierungen ihrer Mitgliedsstaaten genügend ausgerüstet, um die Verantwortung bei der Behandlung der sich aus der politischen Lage ergebenden internationalen politischen, wirtschaftlichen und sozialen Probleme zu übernehmsn ...

  • Ruhrkonferenz beginnt

    Briten sollen Versfaatlidinngspläne im Ruhrgebiet auf unbestimmte Zeit verschieben

    Zwischen Beamten der britischen Botschaft und Vertretern des Auswärtigen Amtes der USA haben bereits vertrauliche Vorbesprechungen über die Ruhrkohlenkonferenz stattgefunden. Wie bekannt wird, haben die Vertreter des Auswärtigen Amtes der USA erklärt, daß sie nicht bereit sein werden, über Finanzfragen zu sprechen ...

  • Keine Braunkohlenkrise in der Ostzone

    Berlin, 11. August (ADN). „Wenn überhaupt von einer Krise in der Kohlenlage ge-; sprechen werden kann, so handelt es sich um das durch die allgemeinen Folgen des Krieges entstandene Mißverhältnis zwischen dem Gesamtbedarf an Braunkohle und dem Anteil der tatsächlichen Deckung, aber nicht um eine Krise, ...

  • Sitzung des Alliierten Kontrollrats

    Berlin, 11. August (ADN). In der Montagsitzung des Alliierten Kontrollrats, der unter dem Vorsitz des amerikanischen Militärgouverneurs, General Lucius D. Clay, tagte, erklärten der britische und amerikanische Vertreter, daß die beiden Militärregierungen vorläufig keine weiteren Listen von Reparationsanlagen fertigsteilen, sondern vielmehr warten würden, bis das neue Industrieniveau in der britischen und amerikanischen Zone festgesetzt sei ...

  • Frankreich für Viermächteentscheidung

    Paris, 11. August (ADN). Das Niveau für die industrielle Produktion Deutschlands sei, so wird in französischen diplomatischen Kreisen einer AFP-Meldung zufolge hervorgehoben, gemeinsam von den vier Besatzungsmächten festgesetzt worden. Daher könnten die vier Staaten auch nur gemeinsam Abänderungen des festgesetzten Industrieniveaus vornehmen ...

  • Rundfunkrede Attlees

    London, 11. August (ADN). „Großbritannien sieht sich heute einer Lage gegenüber, wie sie schwieriger in der langen Geschichte des Landes kaum gewesen ist", erklärte der britische Ministerpräsident A 111 e e am Sonntagabend in einer Rundfunkrede, in der er das britische Volk zur Unterstützung seines „Mehr Arbeit — weniger Nahrung"- Programms zur Bekämpfung der Wirtschaftskrise in Großbritannien aufforderte ...

  • Australien gegen Schiffahrtsboykott

    Melbourne, 11. August (ADN). Der australische Ministerpräsident C h i f 1 e y habe aus wirtschaftlichen Gründen die Aufhebung des über die niederländische Schiffahrt verhängten Boykotts gefordert, teilte der Präsident des Exekutivausschusses der australischen Gewerkschaften auf einer Konferenz mit. Chifley ...

  • Gromyko gegen Atontmonopol

    Lake Success, 11. August (ADN). Die USA weigern sich, ein Verbot der Atomwaffen zu erwägen, bevor sie nicht durch ihre Atomkontrollvorschläge eine Monopolstellung auf dem Gebiet der Atomenergie gesichert haben, erklärte der sowjetische Delegierte bei der TJN, G r o m y k o. Eine wirksame Kontrolle der ...

  • Der neueste Demontage-Schwindel

    Dresden, 11. August (ADN). Die Betriebsleitung der Firma Seidel und Naumann erklärt zu der Behauptung eines Berliner Abendblattes über ihre bevorstehende Demontage: „Das Gerücht kommt uns völlig überraschend. Es sind nicht die leisesten Anzeichen für eine vorgesehene Demontage festzustellen. Im Gegenteil hat das Werk umfangreiche Produktionsaufträge ...

  • Indonesien vergütet Verluste

    Batavia, 11. August (ADN). Ausländischer Besitz in Indonesien, der durch militärische Ereignisse oder durch die Tätigkeit unverantwortlicher Elemente zerstört oder beschädigt worden ist, wird wiederaufgebaut, teilte die Regierung der indonesischen Republik mit. Falls dies nicht geschehe, erhalten seine Besitzer Entschädigung ...

  • „Faßt die Deutschen schärfer an"

    Hamburg, 11. August (ADN). Der Berichterstatter der britischen Zeitune „News Chronicle" in Deutschland will wissen, daß eine neue britische Besatzungspolitik in Deutschland unter der Devise „Faßt die Deutschen schärfer an" erwogen werde. Der Berichterstatter erklärt, man erwäge in den zuständigen Kreisen Maßnahmen, um der deutschen Propaganda entgegenzutreten, die dahin gehe, „sich selbst zu bemitleiden und selbst zu betrügen" und die britischen Ziele in Deutschland verächtlich zu machen ...

  • USA rüsten Kuomintanqtruppen aus

    Nanking, 11. August (ADN). Militärische Berater der USA in China wollen die Kuomintangregierung bei der Ausrüstung von 100 Brigaden ihrer Truppen unterstützen, meldet die chinesische Zeitung „Huasianpso". Wenn die Ausrüstung dieser Brigaden abgeschlossen sei, werde jede von ihnen annähernd einer Division gleichkommen ...

  • Frankreichs Standpunkt angenommen?

    Washington, 11. August (ADN). Die Ankündigung Außenminister Marshalls, daß die USA bereit sind, mit Großbritannien und Frankreich über den Plan für das deutsche Industrieniveau und die Leitung und Kontrolle der Ruhrkohlenzechen zu verhandeln, wird in Washingtoner und Londoner politischen Kreisen als eine Annahme des französischen Standpunktes durch die Regierung der Vereinigten Staaten angesehen ...

  • Dreierkonferenz in London?

    Paris, 11. August (ADN). Die Dreierbesprechungen über das deutsche Industrieniveau würden, wie AFP meldet, sehr bald und wahrscheinlich in London eröffnet werden. HerveAlphand, der Generalsekretär für Wirtschaftsfragen im französischen Außenministerium, den einige Sachverständige begleiten werden, wird Frankreich auf dieser Konferenz vertreten ...

  • Vertrauensvotum für

    Ramadier

    Paris, 11. August (ADN). Die französische Nationalversammlung erteilte in ihrer Montagsitzung der Regierung Ramadier_ mit 464 gegen 184 Stimmen das Vertrauensvotum, das Ramadier für die Annahme der neuen Gemeindewahlgesetze gefordert hatte.

  • . . . aber Sozialisten fordern Rücktritt

    Paris, 11. August (ADN). Der Rücktritt Ramadier s wird in einer Entschließung gefordert, die von der Konferenz der sozialistischen Partei des Departements Seine mit 4650 gegen 2305 Stimmen bei 3827 Stimmenenthaltungen angenommen wurde.

  • Hohe Ehrung für Sokolowskij

    Berlin, 11. August (ADN). Der französische Oberbefehlshaber in Deutschland, General K o e n i g , überreichte am Montag dem Chef der sowjetischen Militärverwaltung, Marschall Sokolowskij, den Orden des Großoffiziers der Ehrenlegion.

  • Bulgarien dementiert Falschmeldungen

    Sofia, 11. August (ADN). Die bulgarische Telegraphenagentur dementierte am Montag die von einem Sprecher des griechischen Generalstabes behauoteten bulgarischen Truppenzusammenziehungen an der bulgarischcriechischen Grenze.

  • Britische Delegation in Washington

    Washington, 11. August (ADN). Sir William Strang ist mit der britischen Sachverständigendelegation zu den Besprechungen mit amerikanischen Vertretern über die Ruhrkohlenfrage am Sonntagabend in Washington eingetroffen.

  • USA-Generalkonsul Foote in Djokjakarta

    Eatavia, 11. August (ADN). Der USA- Generalkonsul W. A. F o o t e ist, aus Batavia kommend, in der Hauptstadt der indonesischen Republik Djokjakarta eingetroffen.

Seite 2
  • Tatsachen stärker als Lügen

    Zu den Meldungen über angebliche Verhaftungen von Antifaschisten in der Ostzone

    Seit längerer Zeit wird von der SPD-Führung eine planmäßige Hetze mit der Behauptung betrieben, in der Ostzone seien Sozialdemokraten wegen ihrer Gesinnung verhaftet worden und verschwunden. Diese Hetze erscheint nicht nur In der Tagespresse, sondern auch in den Funktionärorganen der SPD in den Westzonen ...

  • Die Ruhrfrage

    Heute beginnen in Washington Verhandlungen Amerikas und Englands über die Ruhrkohle. Aus zwei Gründen ist das Ruhrgebiet für uns Deutsche von überragender Bedeutung: Erstens für den Aufbau der deutschen Friedenswirtschaft, zweitens war das Ruhrgebiet in der Vergangenheit die Waffenschmiede des deutschen Imperialismus ...

  • 3 „— und gegenüber dem Kulturbund?" Spalten! Frankfurter Nachklänge

    Zu der dritten Plenarsitzung des Frankfurter Wirlschaftsrales drahtet unser H-Korrespondent folgenden Kommentar: Frankfurt a. M., 11. August. Bereits am Freitag wurde- es bekannt, daß die SPD wahrscheinlich auf ihrem ablehnenden Standpunkt verharren würde, was sicherlich darauf zurückzuführen war, daß man als Gefangener der starken Worte Schumachers und unter dem Druck des Mißbehagens in den eigenen Reihen doch nicht anders konnte, als den Unnachgiebigen zu spielen ...

  • NEUES IN KÜRZE

    Die Bombenabwurfversuche auf den früheren U-Bootbunker im Bremer Bezirk wurden am Sonntag fortgesetzt. Ein amerikanisches Flugzeug warf eine 12-t-Bombe, die jedoch ihr Ziel verfehlte. Die Stadt Bremen ist dem Deutschen Städtetag beigetreten, gibt die Hauptgeschäftsstelle des Deutschen Städtetages bekannt ...

  • Königstreue Sozialisten

    Frankfurt a. M., 11. August (Eig. Ber.). Nach einem aus dem Jahre 1926 stammenden Gesetz muß der hessische Staat jährlich 400 000 RM an Versorgungs- und Ruhegehältern für sein verflossenes Herrscherhaus aufbringen. Während der Etatberatung im Haushaltsausschuß des Landtages nahm jetzt der Vertreter der KPD-Fraktion dagegen Stellung und betonte, daß man den neuen Staat unmöglich mit einer derartigen Dauerhypothek belasten könne ...

  • Großrazzia in Seeliädern

    H a m b u r g, 11. August (ADN). Ein Berichterstatter der Reuteragentur meldet, daß in allen großen Nord- und Ostscebädern der britischen Zone Razzien gegen Schieber und Schwarzhändler stattfanden, die dazu führten, daß Hunderte von dunklen Elementen plötzlich ihre Koffer packten und sich aus dem Staube machten ...

  • Die Donaulinie der CDU

    München, 11. August (ADN). Den Anschluß an die CDU planen die nördlich der Donau liegenden Bezirke der CDU, die dem unter dem Einfluß Dr. Josef Müllers stehenden Flügel angehören, erklärte der ehemalige CSU-Abgeordnete Hausleitner. Der Grund für diesen Schritt sei die starke Vormachtstellung des bayerischen Kultusministers, Dr ...

  • Studententagung in Seeshaupt

    CDU und Blockpolitik Dresden, 11. August (ADN). Der CDU-Landtagsabgeordnete Alois Fasel schreibt in der Zeitung „Union" zur Rede JacoTs Kaisers über die Blockpolitik, daß es nicht von der Zahl der Mandate sondern von den Fähigkeiten und der Energie der Parlamentarier und Gemeindevertreter abhängt, wie weit eine Partei innerhalb des Blocks ihren Einfluß und ihren Standpunkt zur Geltung bringen könne ...

Seite 3
  • Ct-ncL nun n€tH ich cLlch

    Kleine Blume aus dem Garten meines Leibes, Süßer Kern, dem still ich Schale war, Menschlein, warm und gut in mir geborgen, Gnade, Gnade, daß ich dich gebar! Tief in Demut hab ich dich getragen, Und die Well ward mir wie Meer so weil, Da ich wuchs mit Wissen und mit Fragen Hoch und herrlich in die Einsamkeit ...

  • „Hol' über/" /

    Ich war der Mutter und aller Weisheit eines Pythagoras in jenen wundersamen Tagen entlaufen, da man noch allenthalben um zwei Groschen einen Brathering kaufen konnte, und das Brot galt als Beigabe. Ein geschickter Bursche fand überall seinen Tisch. Nachdem ich die Fallstricke dar bürgerlichen Polizei listig umgangen hatte, stand oder vielmehr 1-ing der meine in d?r engen Vorderkoje des Küs ...

  • Das Experiment an der PHanze

    Gregor Mendel entdeckt das Spaltungsgesetz

    Die Schüler des Brünner Gymnasiums schüttelten die Köpfe und lachten, wenn sie an den schulfreien Nachmittagen ihren Naturkundelehrer bei seinem seltsamen Tun beobachteten. Im Klostergarten des Augüstinerstiftes ging dieser Johann Gregor Mendel zwischen den Gemüsebeeten umher, zog kleine Gazebeutel aus ...

  • Kulfurnotizen

    Kulturelle Ereignisse zur Leipziger Herbstmesse

    wie zur Frühjahrsmesse, werden die Berliner Philharmoniker unter Leitung von Serjiu Cellbidache auch im Rahmen der Leipziger Herbstmesse ein Konzert geben, und zwar mit Werken von Brahms, Strawinski], Ravel und Berlioz. Das Leipziger Gewandhausorchester unter Herbert Albert wird Beethovens „Eroica" und eine Ouvertüre von Glinka spielen ...

  • Vom Wesen der Komödie

    In der Entdeckung der Unvollkommenheit ■v-ir.: .t ua.ä Läunu'Siciie, damit auch ör.s ivom "'}? ab~r in d;r Unvollkommenhcit wurz«lt r.u i u^s Trag-sdie. Sowohl di2 Komödie aiö au :h die Tragjdie haben zum Thema den Kampf um eine höhsre Sache. Bei der Tragödie erliegt der Held im Kampf gegen das Böse, verhilf; aber der höheren Sache zum Siege ...

  • Berliner Rundfunk

    Donnerstag, 14. August

    «.M und 7.00: Nachrichten und Wetter I 1.45: Landtunk / 1.30: Suchdienst / 9.00: Schulfunk / 11.00: Nachrichten / 11.10: Au* Stadt und Land / 12.45: Frauenfunk / 13.00: Nachrichten und Wetter / 13.15: Stadtreporter / 14.00: Tägliche Zeitungsschau / 16.00: Nachrichten / 17.30: Sie fragen — wir antworten 17 ...

  • CARL FRITZ ILLMER: , — &, •Ich.t in fLee 1/iCtuJtt

    Es gab eine Zeit, Da war ich allein. Da nannt' ich das Leid, Die Sorge nur mein. Da scheut' Ich das Licht, Vor Armut und Not. Da reicht es nicht Zum täglichen Brot. Doch in dieser Zeit, Der schlagenden Flut, Gab einer Geleit — Und das — war der Mut! Blüten der Erbsen auf jenen Beeten. Man sah auch, daß er mit einem feinen Pinselchen an diesen Blüten hantierte ...

  • Von berühmten Leuten

    Schiller hat sich bis kurz vor seinem frühen Tod — er starb mit; 46 Jahren — mit seinem großangelegten „Demetrius" beschäftigt. Die letzten Worte, die er schrieb, waren der Monolog der Maria, dann entwand ihm der Tod die Feder . . Ein eigenartiger Zufall, daß Hebbel, der fünfzig Jahre -alt geworden ist, ebenfalls mit dem „Demetrius" nicht zu Ende gelangte ...

  • DIE BEIDEN STAATLICHEN HOCHSCHULEN

    FÜR MUSIK IN WEIMAR und Berlin beabsichtigen, wihrend de« kommenden Wintersemesters ständige Austauschkonzerte zu veranstalten. Das erste Konzert wird voraussichtlich Ende Oktober in Weimar stattfinden.

Seite 4
  • WIRTSCHAFTSNACHRICIITEN

    Berlin (ADN). Über seinen Besuch in der sowjetischen Zone und in Berlin teilte der Landwirtschaftsminister von Württemberg-Baden, Heinrich Stooss, Pressevertretern mit, daß er in Weimar und Halle mit den Ernährungsministern der Länder Thüringen und Sachsen-Anhalt Unterhaltungen über alle-einschlägigen Fragen geführt habe ...

  • Facharbeiteraustausch unter den Umsiedlern

    Stolper Fischer kehrten an die Ostsee zurück — Konzentration der Fachkräfte an den Schwerpunkten der Industrie

    Nur in wenigen Fällen, zum Beispiel bei der Gablonzer Schmuckindustrie, war es möglich, geschlossene Industriezweige zu verpflanzen. Bei vielen anderen Berufszweigen wird eine Konzentration der Fachkräfte angestrebt, um deren Fähigkeiten nicht in einer unbefriedigenden Beschäftigung — zum Beispiel als Landarbeiter in den dörflichen Aufnahmegebieten — brachlegen zu lassen ...

  • De^anlagen und Reparationen in den Westzonen

    Berlin (PD). Nacn einigen im Düsseldorfer ..Handelsblatt" veröffentlichten Berichten wurden im Juli vom Alliierten Kontrollrat 58 Rüstungsbetriebe als Reparationen für die westlichen Alliierten vorgesehen. Insgesamt sind 222 deutsche Industrieunternehmen inzwischen als Repai-ationsgut bewertet worden ...

  • Jntxi auch wieder Rügendamm-Saßnitz

    Saßnitz wird wieder Ostseehafen für Schweden

    Am 1. September c soll die Eisenbahnbrücke über den Rügendamm gemäß der Planung fertiggestellt sein. Unter ungewöhnlich schweren Arbeitsbedingungen schreitet eine gewaltige Aufbauleistung ihrem Endstadium zu. Bald werden wir wieder die erste Eisenbahn, seit dem Zusammenbruch, von Stralsund nach Saßnitz über den Rügendamm dampfen sehen ...

  • AUS DER WIRTSCHAFT

    Geschäft mit dem Hunger

    PD. Argentinien verfügt über riesige Lebensmittelreserven. Die Lagerhäuser und Silos sind mit Weizen, Mais, Fleisch und Fett überfüllt. Die diesjährige Weizenernte Argentiniens ergab 2 Millionen Tonnen mehr als die im Jahr« 1S46. Die Maisernte betrug 8 Millionen Tonnen. Ungeachtet dessen ist die Lebensmittelausfuhr Argentiniens stark zurückgegangen ...

  • Sektion „Neue Musik" in Dresden

    Diskussionsabende und Vorträge über zeitgenössische Musi!

    Zu den kulturellen Aufgaben unserer Zeit gehört es, eine nocli.ejifere^e^iejiurig^zwjschen Musik und Publikum" zu schaffen. Nicht zuletzt kömmt es darauf an, das Verständnis für „Neue Musik" zu wecken. Wie alle bildenden Künste, wendet sich auch die Musik an die Gemeinschaft, an die Werktätigen, denen das Musikschaffen unserer Tage nahegebracht werden muß ...

  • KURZ-NACHRICHTEN

    Leipzig (ADN). Die Leipziger Firma Mey & Edlich, deren Papierkragen schon früher in der ganzen Welt getragen wurden, arbeitet heute ausschließ.ich für den Export. Mit Dänemark, Holland, Belgien und der Schweiz sind Lieferungsverträge über insgesamt 600 000 Mark abgeschlossen u-orden. die bis zum Oktober dieses Jahres rp ...

  • Streik um Betriebsvereinbarung 30 000 Niederländer werden gesucht

    Berlin. Die Belegschaft der Metall- und Aluminiumgießerei Paul Hildebrandt, Berlin-Neukölln Karl-Marx-Straße 235, steht seit dem 28. Juli irr Streik. Der Firmeninhaber hat sich, wie vom FDGB mitgeteilt wird, geweigert, mit dem neugewählten Betriebsrat eine Beriebsvereinbarung die das Mitbestimmungsrecht enthalten sollte, abzuschließen ...

  • Zeitfremdt» Justiz

    Jena (ADN). Gegen unzureichende Urteile, mit dsnsn schwere Verstöße bei Nichterfüllung de» Ablieferungssolls durch Bauern geahndet wurden, wendet sich die Zeitung „Thüringer Volk". Das Blatt teilt mit, daß am 12. Juli m Kahla Bauern, die böswillig keine Milch lieferten, zu Geldstrafen von 200 bis 300 Mark verurteilt wurden ...

  • Berlins Dank an das Internationale Rote Kreuz

    Berlin. Anläßlich der Baendigung der Ferienspiele des Bezirks Lichtenberg fand am Freitag im Schloßpark Friedrichsfelde im Beisein von Vertretern der Berliner Schulverwaltung und der sowjetischen Zentralkommandantur eine Abschiedsfeier statt. Als stellvertretender Oberbürgermeister sprach Frau Louise Schroeder den Dank Berlins an das Inernationale Rote Kreuz für die großzügigen Lebensmittelspenden aus ...

  • Chefredaktion: Max Nierich und Lex Ende

    Redaktion: „Neues Deutschland", Berlin N 54, Schönhauser Allee 176 — Sprechstunden der Redaktion: nur von 1! bis 12 Uhr — Telefon: 42 50 21 Nachtruf: 42 01-!' - Varlag: Berlin SW 68, Zimmerstraße 37-01 — E_.i.vkonto: Berliner Stadtkontor Nr.8423 — Postscheckkonto: „Neues Deutschland" Berlin Nr. 9630 — Telefon: 425951, Nachtexpedition: 425021 — Anzeigenannahme nur B^lin SW 68, Zimmerstraße 87-91, von 10 bis 14 Uhr (sonnabends bis 12 Uhr) (Anzeigenpreis: Die 9spaltige Millimeterzeile 3,-RM ...

  • Baustoff Zuteilung für den sowjetischen Sektor Reisegenehmigungen und Interzonenpässe

    Für den sowjetischen Sektor Berlins werden im III. Quartal 1947 6106 t Kalk, 730 t Gips, 590 t Kreide, 130 t Kaolin und 190 t Steinzeugrohre durch die Zehtralverwaltung Industrie, Abteilung für Baustoffe, zur Verfügung gestellt und zur Verteilung gelangen. Wie mitgeteilt wird, kommen diese Materialien für die durchzuführenden Behelfsbauten der Besatzungsmächte nicht in Frage, Zement, Glas und Dachpappe werden durch die SMA direkt zugeteilt ...

  • NEUES BiRLIN

    Bautätigkeit in Berlin In drei Monaten 7761 Baulizenzen erteilt

    7761 Baulizenzen mit einer Baukostensumme von 2G 093 523 RM wurden vom 1. April bis 6. Juli in allen Sektoren Berlins erteilt. Hieran ist der sowjetische Sektor mit 2044, der amerikanische mit 3751, der britische mit 1459 und der französische Sektor mit 507 Lizenzerteilungen beteiligt. Nach der Höhe der Baukosten gestaffelt, wurden im sowjetischen Sektor 2000 Bauvorhaben unter 10 000 RM und 44 Bauvorhaben von 10 C00 bis 75 000 RM bewilligt ...

  • Berliner Schutzpolizei sucht Nachwuchs <

    Die Berliner Schutzpolizei stellt noch Anwärter im Alter von 21 bis 40 Jahren für den Polizeidienst ein. Dienstanfänger nehmen, bevor sie zum Revierdienst eingestellt werden, an einem Lehrgans von acht Wochen auf der Polizeischule teil. Die Bewerber erhalten nähere Bestimmungen beim Kommando der Schutzpolizei, Berlin N 54, Schönhauser Allee ...

  • XIII. Ein gefährliches Unternehmen

    ist es oft, die Spuren der faschistischen Erbschaft wieder zu beseitigen. Erfreulicher tet der zweite Teil des Wiederaufbaus... Fotos. Kindermann

Seite
Reichsparteien .Das deutsche Yolk muß leben! Nehmen wir einmal an . . . die Ostzone existierte nicht in ihrer heutigen politischen Verfassung, sondern gliche den Westzonen wie ein Ei dem anderen Abkehr vom Marshall-Plan gefordert Die Opposition zwingt Attlee KURZE AUSLANDS^ ACHRICHTEN Trygve Lie gibt Rechenschaft Ruhrkonferenz beginnt Keine Braunkohlenkrise in der Ostzone Sitzung des Alliierten Kontrollrats Frankreich für Viermächteentscheidung Rundfunkrede Attlees Australien gegen Schiffahrtsboykott Gromyko gegen Atontmonopol Der neueste Demontage-Schwindel Indonesien vergütet Verluste „Faßt die Deutschen schärfer an" USA rüsten Kuomintanqtruppen aus Frankreichs Standpunkt angenommen? Dreierkonferenz in London? Vertrauensvotum für . . . aber Sozialisten fordern Rücktritt Hohe Ehrung für Sokolowskij Bulgarien dementiert Falschmeldungen Britische Delegation in Washington USA-Generalkonsul Foote in Djokjakarta
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen