25. Jun.
21.01.1961 / Wissenschaften

DDR-Ärzte bleiben in Kongo

Genf (ADN-Korr.). Die drei Ärztegruppen aus der DDR, die Spitäler in der kongolesischen Provinz Kivu übernommen haben, bleiben auf ihren Posten. Die DDR-Ärzte teilten der Delegation des Internationale...

Artikellänge: rund 95 Wörter

Seite
Bulgarien erweitert Papierproduktion Nicht gegen Verhandlungen Das Tempo muß noch größer werden KP Belgiens fordert Neuwahlen Stetig wachsender Wohlstand Der Weg: Bewässerung Jede Disproportion hemmt den Weg zum Kommunismus Von den Bestarbeitern lernen Mahnung an Aggressoren Immer besseres Leben— Sozialismus in Aktion Neue Luftkatastrophen Irena Kosmowska nach Warschan übergeführt Landwirtschaft von den Launen der Natur befreien Mehr als 6000 neue Traktoren für bulgarische LPG Laos braucht keine „Hilfe" Die Erde hat für alle Brot FDGB und Deutsche Liga protestieren bei Hammarskjoeld UNO-Beamte demütigen Gattin Lumumbas Direkte Aggression gegen Kuba verhindert Afro-asiatische Frauen fordern Abrüstung Kennedys Antrittsrede spiegelt Völkerwunseh nach Frieden wider Pariser Studenten: Fahrgelder ruinieren uns DDR-Ärzte bleiben in Kongo Tshombe plant Mord an Lumumba DDR genießt hohes Ansehen ADN weist AP-Lügen zurück DDR-Journalisten protestieren bei Debre Schüler im Hungerstreik Tshombe bezahlte 40 000 Pfund Kein Wort zu Deutschland
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen