25. Okt.
14.10.1961 / Inland

„Politischer Flüchtling"

Nach seiner Entlassung aus der Kriegsgefangenschaft wohnte Lippolz, der seine verbrecherische Vergangenheit verschwiegen hatte, bis Dezember 1952 in Damerow, Kreis Prenzlau. Im Januar 1953 beging er ü...

Artikellänge: rund 85 Wörter

Seite
Verändertes Kräfteverhältnis Wir werden Ihr Land wie unser eigenes verteidigen Genossenschaftsgärtner beraten in Erfurt Unsere Bauernehre und (das Produktionsaufgebot (Fortsetzung von Seite 1) Konjunkturaufschwung ist vorbei Auf der Flucht Die Presse fragt Der tinorthodoxe Ausweg Provokateur verletzte Staatsgrenze der DDR Von Bonn finanziert Tödliche Poliowelle greift um sich Wieder in Gehlens Apparat Der Mordauftrag EIN SOLDAT Ehemaliger Gehlen-Agent Stefan Lippolz enthüllt vor der internationalen Presse: Ich sollte Bandera umbringen Was hinter dem Mord an dem Emigrantenchef und Oberländer-Komplicen steckt Tatsachen über die Verbrechen des sogenannten Bundesnachrichtendienste Ein Pö'stchenfür Brandt EIN LEHRER Westdeutschland r ein"Kriegsbrandherd Streik dehnt sich aus „Politischer Flüchtling" Lübke hielt Bürgerkriegsrede Im Dienste der Hitler-Faschisten NEUES DEUTSCHLAND
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen