12. Nov.
25.01.1974 / Ausland

Preiswucher läßt Profite

der Konzerne hockschnellen Krisenlasten für die Werktätigen Japans, Belgiens und der BRD

Tokio (ADN). Von den großen Handels- und Industriegesellschaften Japans werde künstlich ein Mangel an bestimmten lebenswichtigen Waren erzeugt, um die Nachfrage nach ihnen zu erhöhen und die Preise he...

Artikellänge: rund 228 Wörter

Seite
Brandt läßt konstruktive Haltung vermissen UNO-BeschlusseRichtschnur Fidel Castro: Besuch Leonid Breshnews isl historisch bedeutsam Preiswucher läßt Profite Vorsitzender der SEW: Bonn verletzt das Vierseitige Abkommen DKP: Die Fortsetzung des Entspannungsprozesses gestört 40000gingenaufdieStrafle Kurz berichtet Folter und Hungerration Kommunisten Mittelamerikas würdigen die Lehren Lenins Chile: Terror gegen jede zweite Familie Komsomolzen fordern Freiheit für Corvalan Zehntausend« im Ausstand BRD bietet USA drei Mrd. DM als „Devisenausgleich" an Vervielfachte Aktiengewinne Israelischer Truppenrückzug am Suezkanal hat begonnen Kalt* bodroht Ernto im Nah*n Osten Hermann Gautier empfing Volodia Teitelboim Leonid Breshnew gratulierte zum Jubiläum von Mosfilm BVG-Streik in Westberlin gegen ständige Teuerungen 33 britische Parlamentarier verurteilen Cl ATätigkeit Größte Teuerung seit 20 Jahren Was sonst noch passierte
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen