21. Jul.
21.01.1974 / Ausland

2,3 Millionen Bauern verloren Haus und Hof

Rom. 2,3 Millionen Bauern und Pächter sind seit Italiens EWG-Beitritt im Jahr 1957 von Haus und Hof vertrieben worden. 180 000 waren es allein im vergangenen Jahr. Die Politik der „grünen Pläne" hat d...

Artikellänge: rund 60 Wörter

Seite
KPO fest mit sozialistischer Gemeinschaft verbunden „Nur DKP gibt schlüssige Antwort" Keinerlei Aussichten auf ein baldiges Ende der Krise Polnischer Sejm bestätigte Programm der Regierung „Nepszabadsäg" zu einer Erklärung von BRD-Kanzler Brandt UNO-Resolutionen fordern den vollen Rückzug Israels Bewaffnete Zusammenstöße bei Sischa-Tsjun-Tao-Inseln Kurz berichtet Schwangere zu Tode gefoltert Konferenz der Awami-Liga Bangladeshs abgeschlossen Libanesische KP legt ein Landwirtschaftsprogramm vor Belgiens König nahm den Rücktritt der Regierung an Kältewelle in Libanon Fahmy reist nach Moskau BRD: Kindericriminalität ist erschreckend gestiegen Ausgaben für Sozialpolitik in Ungarn weiter erhöht Bruchlandung auf dem Tempelhofer Flughafen Irak berät Entwurf eines Autonomiestatus für Kurden Was sonst noch passierte 2,3 Millionen Bauern verloren Haus und Hof
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen