7. Dez.
29.05.1982 / Inland

2. Die Stadt planmäßig als Ganzes kulturvoll und ökonomisch zu gestalten ist ein Grundprinzip des sozialistischen Städtebaus

In der Deutschen Demokratischen Republik werden die Städte entsprechend den Erfordernissen der gesamtgesellschaftlichen Entwicklung, insbesondere auch der Standortverteilung der Produktivkräfte, planm...

Artikellänge: rund 1225 Wörter

Seite
GRUNDSATZE 2. Die Stadt planmäßig als Ganzes kulturvoll und ökonomisch zu gestalten ist ein Grundprinzip des sozialistischen Städtebaus 3. Die Auswahl des Baustandortes beeinflußt wesentlich das Verhältnis von Aufwand und Nutzen 4. Gute Wohngebiete zeichnen sich durch eine interessante städtebaulicharchitektonische Gestaltung und funktioneile Zweckmäßigkeit unter Nutzung der baulichen und landschaftlichen Gegebenheiten aus
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen