19. Aug.
14.01.1949 / Berlin

,Ha'm wa nich!

Sagte da eines Morgens Frau Klawuttke zu ihrem Mann: „Emil — deine Strümmfe zieh'n Wassa! Jeh' doch mal zu den Wäschefritzen

anne Ecke. Vielleicht kannste da een Paar Sockenhalta schießen." Emil tat, wie ihm geheißen. Der sich sehr freundlich gebende Geschäftsinhaber meinte allerdings bedauernd: „Sockenhalter ha'm wa nich' ...

Artikellänge: rund 154 Wörter

Seite
„Denkste, mein Lieber - nichts zu machen!" „Geheimnummer X für U9 d. b. d., d. h. k. P." Ein Lehrbauhof für Lehrlinge Helfershelfer der Gestapo Westberliner „Fürsorge" für Hilfsbedürftige Aufmarschplan zur Demonstration am Sonntag 3 HAUS DER KULTUR - und was dahinter steckte ßZetkbUitt für clie Haushalte ,Ha'm wa nich! Personalausweise abholen! Zeugen für den Profe-Prozeß gesucht Chefredaktion: Max Nierich und Lex Ende <&eine Partei mit dich,/ Verbesserter S-Bahn-Verkehr S f e'l le n a n g e böte Öffentliche Ladung I 450 Dollar Tagesverdienst Mit einer Wärmflasche erschlagen Im Bett verbrannt Derqinqemeur Solidaritätszug aus Sachsen Erpressungsmanöver Kalhägebläiier Entbindung In der Straßenbahn Leichenfund ERNA ERNST EHEMALIGE STAATSTHEATER fln QßKOJ Jftetropol-Zheater LUeuyird das Steuer?
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen