19. Jan.
14.01.1962 / Freizeit

Der Brief der Brigade „Raaba"

'In der Waggon- und Maschinenfabrik „Wilhelm Pieck" in Györ zeigt uns Gdbor Foeldes von der sozialistischen Brigade „Raaba" das Brigadetagebuch und zwei Briefe. Die Briefe stammen von Bruderbetrieben ...

Artikellänge: rund 128 Wörter

Seite
Mitarbeit will herausgefordert sein Machtwechsel zwischen Tag und Nacht ... erhält 2500 Kronen Prämie Auch unsere Sache Ohne Kochbücher zu wälzen Was in der Zuschnitthalle geschah Neue Reichtümer Qualifizierte Fachleute Weniger, aber mehr Bald in Serienproduktion Keiner fühlt sich überflüssig Vielfältige Tätigkeit . Der Brief der Brigade „Raaba" Mehr Mais Ausnahme oder Regel? Was wird mit den Kindern? Die Arbeit geht besser voran Wer hilft den Frauen in Bukarest?
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen