21. Okt.
18.10.1980 / Inland

Die Drehbank meines Vaters hatte es mir angetan

Viele Werktätige tinseres Betriebes sind selbst Eltern. Wir haben uns mit ihnen in einer pädagogischen Konferenz über unsere Sorgen und Probleme unterhalten. Warum tritt der Sohn nicht in die Fußstapf...

Artikellänge: rund 265 Wörter

Seite
Dem Schulpraktiker auf den leib geschrieben Warum neue Lehrpläne inder Abiturstufe? Wenn die Vorstellung von den Möglichkeiten abweicht Die Drehbank meines Vaters hatte es mir angetan Motive aus dem Lebenskreis Ein Beetpflug für das Museum Werkstattag der Kinderkabaretts Ehrenmal Treptow in Wort und Bild Eine Stammbelegschaft entsteht nicht von ungefähr Puppentheater mit vielseitigem Programm Unterricht in modernen Polytechnik-Kabinetten Interessante Aufgabe für Arbeitsgemeinschaft Wer im Oktober geboren ist. • • Musische Talente werden vielseitig gefördert Lehrer aus Afghanistan und der VDRJ in Güstrow Ehe die richtige Wahl für den Beruf getroffen wird
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen