17. Jan.
22.01.1949 / Berlin

Eine Geschichte für Mütter in Westberlin

( Arbeiterkorres nondenz)

Die kleine siebenjährige Bärbel A. ist krank. Der Arzt stellt fest, daß das Kind nur 58 Prozent rote Blutkörperchen hat. Er verordnet einen halben Liter Frischmilch täglich. Das Gesundheitsamt im amer...

Artikellänge: rund 206 Wörter

Seite
Neue Verfolgungen der Opfer des Faschismus VawfoU hr\ $eit4epiewe* feetedtkbe^ fyerfhet &üh\\ ahne fywöl' AMTLICHES Wer erhält keine Punktkarte? Leipuqt 0pmtHe*~£tite rn fy Sonderzuteilung für Muttern Eine Geschichte für Mütter in Westberlin fteHe* t'^j^w^ bei ff&fr, )>Ä: Verbrechersentrum Bahnhof Zoo TODESERKLÄRUNGEN TODESERKLÄRUNGEN Chefredaktion: Max Nierich und Lex Ende Danksagung Karlshorster Traber tonangebend An alle Fuhrleute! &te wird das l&etter? Leichtsinn bringt Tod ©e/«e Pustel tuli dickt/ Lehrkräfte für schwererziehbare Kinder gesucht Aus Not EÖ-n Zusatzkartoffeln abholen! Ziearettenzuteüune „Plaza" wird Kulturhaus der Reichsbahn Neuer Kohlenspendenzuf aus Mitteldeutschland Fahrpreisermäßigung für Kleingärtner Sonderangebot Zwanzigmal eingebrochen J7letrop.fi-Theater Ihr Franen! Ttieater-Variete-Konzerl
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen