22. Sep.
08.01.1967 / Ausland

Westdeutsche Konzerne kaufen USA-Kohle

Hamburr (ND), Während im Verlaufe des Jahres 1966 die westdeutsche Steinkohleförderung um weitere 10 Millionen auf etwa 125 Millionen Tonnen absank und acht Millionen Tonnen davon auf Halde geschüttet...

Artikellänge: rund 67 Wörter

Seite
Vorschläge aus der DDR Punkt für Punkt zu Ulbricht-Vorschlag Stellung nehmen Grundrechte der Bürger sind schwer gefährdet Was gilt ein Versprechen? Feddersen: Der gleiche Kurs Widerstand gegen Notstandsgesetze Viereinhalbmal der Panamakanal Die Antworten gleichen sich Teuerung in Schweden Mit Entlassungen und Kurzarbeit begann 1967 Die Katze und ihr Schwanz Strauß und Schiller Arm in Arm 220 Mill. Tonnen Frachtgut Kohle- und Stahlflaute in den EWG-Ländern Auch für die DDR von Bedeutung Nazi-Wenck Wird Rüstungsberafer Westdeutsche Konzerne kaufen USA-Kohle Autoindustrie-schränkt ein Wieder Kindesmord Kurzarbeit bei Philips Erwartungen 1967 an der Ruhr 50 Jahre Sowjetmacht Binnenflotte verbindet* fünf Meere WosserstraScnnetz der UdSSR Ob«r 44 000 Kilometer wird weiter ausgebaut
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen