27. Sep.
17.01.1985 / Inland
Seite an Seite geben Kumpel und Soldaten ihr Bestes

Kohle in gleichbleibendem Rhythmus trotz Eisbarrieren und Schneewehen

Wo Baggerzähne versagen, wird der Zugang zum Flöz mit Sprengungen gebahnt / Tagebau Gräbendorf: Schichtvorhaben zuverlässig gemeistert. / Versorgungsaufgaben überboten Von Hans-Hermann K r ö n e r t

, Sonnenschein über der jüngsten Kohleförderstätte der DDR, in Gräbendorf, Kreis Calau. Aber dieser Schein trügt. Die Sonnenstrahlen vermögen auch an diesem Januarmittwoch nichts gegen den Frost auszu...

Artikellänge: rund 108 Wörter

Seite
Vortragszyklus Überlegenheit des Sozialismus beweisen Zusätzliche Züge für Thierbach Wichtige Neuerervorhaben unter Regie der Jugend Mit hartem Zugriff dem Frost zu Leibe Auf die Bewahrung gut vorbereitet Bestwerte sind der Maßstab Instandhalter beim Frührapport zur Auszeichnung vorgeschlagen Schneidender Wind auf der Förderbrücke Beitrag für eine attraktive Stadt Im steten Kontakt mit den Wählern Heue Generation von Landtechnik Differenziertheit wird weiter abgebaut Bauern mit klarem Kurs zum XL Parteitag Auch die Studenten helfen vor Ort 1985: 3,7 Millionen Tonnen sind das Ziel Kohle in gleichbleibendem Rhythmus trotz Eisbarrieren und Schneewehen Im Frostboden gefühlvoll fähren Hut ab vor den Jagebau-Füchsen' 30 Abraumzüge in jeder Schicht
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen