27. Mai.

Ausgabe vom 26.03.1990

Seite 1
  • Übersiedlerzahlen Nervenkrieg in und um Litauen spitzt sich zu

    gehen jetzt deutlich zurück

    Bonn (ADN). Die Zahl der Übersiedler aus der DDR ist auch am Wochenende weiter drastisch zurückgegangen. Am Samstag wurden nach Auskunft des Bonner Innenministeriums 132 DDR-Bürger in der Bundesrepublik registriert, genau ein Drittel der Übersiedlerzahlen vom Sonnabend vergangener Woche. Am Freitag wahren 551 DDR-Übersiedler gezählt worden ...

  • Sozialdemokraten gegen „Entkoppelung"

    Sozialdemokratische Parteiführer der EG- und EFTA-Staaten verwiesen am Sonnabend zum Abschluß eines zweitägigen Treffens in Wien auf die Notwendigkeit, die Vereinigung der beiden deutschen Staaten in die Schaffung, eines starken Europa einzubinden.* Eine „Ehtkoppelung" beider Prozesse würde „einem neuen Nationalismus in Europa Vorschub leisten", hieß es in ihrer Entschließung ...

  • Tauziehen um die Bildung einer großen Koalition hält weiter an

    Berlin. Große Koalition - ja oder nein, das Tauziehen um diese Frage setzte sich auch am Wochenende fort. Die Parteien der Allianz erneuerten ihr Angebot an die SPD, ohne sich allerdings ,/verbiegen" zu wollen, wie der CDU-Chef Lothar de Maiziere betonte. Für Rainer Eppelmann,. Vorsitzender des Demokratischen Aufbruchs, steht zwar ein Ausschluß der DSU aus der Koalition nach wie vor nicht zur Debatte, dennoch beschwor er die SPD, sich einer Koalition zum Aufbau des Landes nicht zu verweigern ...

  • Herrgott, hilf!

    „Lieber Herrgott!. Bitte sorgen Sie dafür, daß die Deutschen zu uns Ausländern wieder gut sind." — Ich weiß nicht, wie viele Besucher der Leipziger Thomaskirche den Zettel mit dieser Aufschrift gelesen haben. Mich haben diese Zeilen höchst beklommen gemacht. Denn was anderes sind sie — und mehr noch freilich die Vorgänge, aus denen sie re- , sultieren — als eine bittere Anklage ...

  • Kohl: Klares Wort zur Grenze etrst später

    Berlin (ND-Annas). Die unklare Haltung Bonns zur polnischen Westgrenze wurde auch am Wochenende heftig attackiert. Kohl erklärte zwar in Wuppertal, Poleli müßte im Falle einer Vereinigung beider deutscher Staaten gesicherte Grenzen haben, schränkte das aber gleichzeitig wieder ein, indem er ein klares Wort zur Grenze auf die Zeit nach Herstellung der Einheit verschob ...

  • Champagne: 110 Bäume statt 110 Atomraketen

    Paris (ND-Dümde). Fast 10 000 Anhänger von Friedensbewegungen aus Frankreich, anderen europäischen Staaten sowie Australien nahmen am Sonntag an einer Protestaktion gegen die geplante Stationierung von 110 atomaren Kurzstreckenraketen vom neuen Typ Hades am Rand des Stützpunkts Suippes in der Champagne teil ...

  • Wahlen am 6. Mai im Blick

    Berlin (ADN). Die liberalen Parteien sollten bei den Kommunalwahlen Listenverbindungen unter dem Namen „Die Liberalen" eingehen. Das ist eine Empfehlung des FDP-Länderrates, der sich am Sonnabend in Berlin mit der Vorbereitung der Wahlen am 6. Mai beschäftigte. Darüber hinaus erklärte die FDP ihre Bereitschaft, nichtparteigebundene, liberal denkende Personen, die sich um ein politisches Mandat bewerben möchten, in ihre Kandidatenliste aufzunehmen ...

  • Jugendweihe ohne Korsett

    Berlin (ND-Reiche). Am Sonntag begannen — obwohl mancher Zweifel hegte — für etwa 150 000 Vierzehnjährige die Jugendweihefeiern. (Zum Vergleich: 178 000 Schüler besuchen die 8. Klassen.) Die Jugendlichen und ihre Eltern wollen auf diese Weise den Lebensabschnitt Kindheit festlich beenden. Die Wende 1989 befreite auch die Jugendweihe von ihrem bisherigen Korsett ...

  • Polizeiaktion in Städten Kosovos

    Belgrad (ADN). Das serbische Innenministerium hat am Wochenende in den Polizeirevieren der größten Städte des Autonomen Gebietes Kosovo Beamte albanischer Nationalität durch Polizisten serbischer Abstammung ersetzt. Panzer rollten durch zahlreiche Orte des vornehmlich von Albanern bewohnten Gebietes ...

  • Schwerster Brand seit 79 Jahren in New York

    New York (ADN/ND). Bei einer Brandkatastrophe in einer New- Yorker Nachtbar sind in der Nacht zum Sonntag 87 Menschen umgekommen. Nach Meldungen des örtlichen Rundfunks hatten sich rund 100 Menschen in dem völlig überfüllten Klub im Stadtteil Bronx aufgehalten. Ein großer Teil der Opfer sei an Rauchvergiftungen gestorben ...

  • SPD gewann bei Kommunalwahlen

    Kiel (ND). Nach dem vorläufigen Endergebnis hat die SPD bei den Kommunalwahlen in Schleswig- Holstein am Sonntag 2,6 Prozent mehr Stimmen gewonnen als bei den Wahlen vor vier Jahren. Sie erreichte 42,9 Prozent der Stimmen. Deutliche Verluste von 3,1 Prozent wurden bei dieser Hochrechnung für die CDU ausgewiesen ...

  • 40 000 demonstrierten

    Ulan-Bator. Den Rücktritt der Abgeordneten des Parlaments haben am Sonntag in Ulan-Bator mehr als 40 000 Menschen gefördert. Sprecher aller oppositionellen Parteien und Bewegungen brachten auf dem Suche-Bator- Platz der Hauptstadt ihre Unzufriedenheit mit den Ergebnissen der jüngsten Parlamentstagung zum Ausdruck ...

  • Kanus gegen Raketen

    Washington. Eine Kanuflotte der Umweltschutzorganisation Greenpeace hat bei der US-Marinebasis' King Bay (US-Bundesstaat Georgia) gegen die Stationierung des ersten mit Atomraketen vom Typ Trident II bewaffneten U-Bootes protestiert.

  • Contras morden weiter

    Managua, Während Nikaragua über die Auflösung der Contra- Verbände in Nachbarländern verhandelt, überfielen am Wochenende Rebellen im Norden einen Militärtransport. 13 Menschen wurden ermordet, neun schwer verwundet.

  • Wahlkampfstart in Sofia

    Sofia. Die bulgarische Opposition eröffnete am Sonntag in Sofia vor rund 200 000 Menschen ihren Wahlkampf für die Abstimmung am 10. Juni. Die Menge rief immer wieder „Weg mit der Kommunistischen Partei".

  • Leichtathletik

    Erster Saison-Weltrekord! Der Schwede Patrick Boden warf den Speer In Austin (USA) 89,10 m. Boden kam 1,44. m weiter als 1987 Jan Zelezny (CSSR). Der neue Rekordhalter lag bisher an 29. Stelle.

  • •Fußball

    Dresden, Magdeburg, Berlin an der Spitze der Oberliga. Aber: Alle liegen nur einen Punkt auseinander. Bischofswerda weiter im Aufwind. Runter vom Abstiegsplatz. In Dresden begann Gala.

  • Handball

    Drei DDR-Klubs mußten sich aus dem Europapokal verabschie» den. Nur die Frauen des ASK Frankfurt kamen im IHF-Cup ins Halbfinale. (Ausführlicher Sport auf den Seiten 7 u. i)

  • Hilferuf Kambodschas

    Phnom Penh. Die Regierung Kambodschas hat sich zum erstenmal in dem seit elf Jahren andauernden Bürgerkrieg um Unterstützung an die internationale Öffentlichkeit gewandt. s

  • Häftlinge entflohen ,

    Bautzen. Nach zwei flüchtigen Strafgefangenen aus der Vollzugseinrichtung Bautzen - sie haben langjährige Strafen zu verbüßen - wird intensiv seit Sonntag .gefahndet

  • Olympia

    Hat Berlin Chancen für die Spiele 2000? Der „November-Bonus" ist mittlerweile weg, stellte IOC-Mitglied und NOK-Chef Willi Daume (BRD) fest.

Seite 2
  • Franz-Josef Strauß läßt aus Wildbad Kreuth grüßen

    Bei dem Streit zwischen der Bonner CDU und der bayrischen CSU, ob die DSU in der DDR eine Fraktionsgemeinschaft mit der DDR-CDU in der Volkskammer eingehen oder selbständig bleiben solle, hätten die Ursachen tiefer gelegen, kommentieren BRD- Medien. Vordergründig sei es bei dieser Frage darum gegangen, ob CDU oder CSU in den DDR-Ländern und damit im künftigen Deutschland die größere Macht und den größeren Einfluß ausüben werde ...

  • L

    jESERBRIEFE

    In der Volkskammer besteht unsere Aufgabe auch darin, die im Interesse der Wahlbeeinflussung hinausgezögerten Versprechungen der Bundesregierung mit aller Konsequenz einzufordern. Wichtig ist der konkrete Nachweis der Auswirkungen der Einführung der Währungs- und Wirtschaftsunion auf den sozialen Status der Arbeiter, Angestellten und Bauern ...

  • Haben die Räte vom Gesetz wirklich keine Kenntnis?

    Wie nie zuvor wurden in einem so kurzem Zeitraum in einem solchem Umfang in den letzten Tagen und Wochen durch die Volkskammer Gesetze verabschiedet. Darunter auch am 7. März 1990 das Gesetz über den Verkauf volkseigener Gebäude — einschließlich Kauf des volkseigenen Grundstücks, auf dem das Ein- bzw ...

  • Wer Mitglied wird, fährt künftig viel sicherer

    Der, Allgemeine Deutsche Automobil-Club (ADAC) ist nun auch in der DDR präsent. Am Sonnabend trat in Rangsdorf der „ADAC in der DDR" bei seiner ersten Mitgliederversammlung, die auch den Vorstand wählte, an die Öffentlichkeit. Mit dem 1. Vorsitzenden Dr. DIETMAR KRAUSCH, Oberarzt an der Berliner Charite, sprach ECKHARD GALLEY ...

  • Wohin will Vilnius?

    Litauen liegt in Europa. An der Ostsee. Nicht am Schwarzen Meer und nicht am Kaspischen. Die Hauptstadt heißt Vilnius. Nicht Tbilissi und nicht Baku. Auch Nagorny Karabach ist weit. Doch gibt es gefährliche Nähen. Die Stimmung i*t hochgeheizt, psychologisch wie politisch. Gerüchte schwirren. Gesammelt werden Gruppierungen, die mit Waffen — die eigentlich abzugeben sind — umgehen könnten ...

  • Das Kapital nimmt Maß

    Zu .den Sprüchen, die in jüngster Zeit von westlichen Politikern und Managern geklopft wurden, gehört: „Kommt das Kapital nicht zu den Menschen, gehen die Menschen zum Kapital." Ein griffiges Wort mit Blick auf den DDR-Aussiedlerstrom, der auch nach den Wahlen nicht zum Erliegen gekommen ist Überflüssig ...

  • Kammer-Chefin

    Von allen Kandidaten für das KDT-Präsidium bekam sie die meisten Stimmen, und auch aus der Präsidentenwahl ging sie klar als Siegerin hervor: Prof. Dr. Dr. Dagmar Hülsenbirg, die alte und neue Chefin der Ingenieurkammer. „Ich habe, ehrlich gesagt, nicht mit einer Wiederwahl gerechnet", gestand sie dem ND ...

  • Neuer Rennsteig Nord-Süd?

    .Von unserer Bezirkskorrespondentin BIRGITT PÖTZSCH

    Ein mehr als 1000 Kilometer langer internationaler Radwanderweg'? Oberst Klaus Lepa, Chef des Grenzbezirkskommaridos Magdeburg, hält dessen Einrichtung für möglich: Denn zu den ehemaligen Sperr- und Sicherungsanlageni der einst streng bewachten deutsch-deutschen Grenze zählt auch der von Nord nach Süd reichende sogenannte Kolonnenweg aus Betonplatten, der mit wenig Aufwand umgewandelt werden könnte ...

  • Personalien Überraschend

    Selten hat es in der streitbaren Atmosphäre des Außerordentlichen Kulturbundkongresses am Wochenende in Potsdam eine so große Übereinstimmung gegeben wie bei der Wahl der neuen Präsidentin. Dabei war die 54jährige Geodätin Marianne Piehl aus dem Entwurfs- und Vermessungsbetrieb der Deutschen Reichsbahn eine echte „Überraschungskandidatin" ...

  • HELFRIED LIEBSCH

    existierenden Sozialismus richtet das Leben jetzt jeden Tag schonungs-, wenn auch nicht schmerzlos, indem z. B. selbst soziale und geistige Werte, für die sich eigentlich niemand zu schämen brauchte, durch den Kurs der früheren Führung verspielt wurden. Das ist das eine, und ordentliche Verfahren, in denen das Recht zu seinem Rechte kommt, werden hier weiteren Aufschluß zu geben haben ...

  • Recht oder Rache

    Die Nachricht über den gescheiterten Umzug des Ehepaars Honecker von Lobetal nach Lindow erreichte mich am Wochenende auf einer . Dienstreis« in der Bundesrepublik. Gespräche ergaben manches Befremden über diese Form der Abrechnung mit stalinistischer DDR- Vergangenheit und ihren prominentesten Vertretern ...

  • REINER OSCHMANN

    umfänglichen Fragebogen vollständig auszufüllen und ihn „innerhalb von 2 Wochen zurückzusenden". Der Tochter erklärt man dazu, daß sie „entsprechend ihrer bürgerlich-rechtlichen und sozialhilferechtlichen Leistungsfähigkeit grundsätzlich zur Leistung von Unterhalt herangezogen werden kann und... zur Auskunftserteilung über (ihre) Einkommens- und Vermögensverhältnisse verpflichtet ist (§ 116 Bundessozialhilfegesetz)" ...

  • Vorauseilend "„,,,,.

    Solange, bis bundesrepublikanisches Recht auch offiziell für DDR-Bürger gilt, wollen die Behörden in Bayern nicht warten. Der Entwicklung vorauseilend, inachen sie hiesige Bürger schon einmal mit dem vertraut, was dm Falle einer automatischen Übernahme von Bundesrecht zu erwarten ist Mit dem Poststempel 14 ...

  • Gute Entscheidung für die Kinder

    Unser Betriebskindergarten in BöhUtz-Ehrenberg hat ein wunderschönes Freigelände, aber der Barackenbau ist nach fast 23 Jahren moralisch und physisch verschlissen. Die Bauaufsicht muß per 30. Juni die Einrichtung schließen, wenn der Betrieb — der VEB Wälzlagerwerk Leipzig — nicht akzeptable Vorschläge zur Veränderung der Lage unterbreitet ...

  • In Zürich ist so etwas möglich

    Ein Mann namens Zimmermann aus Fahrni (Schweiz) belehrt im ND vom 16. März 1990, Seite 2, die Bewohner der DDR, daß man eine bürgerliche Regierung „nie mehr los" wird. Der Mann lügt So ist als markantes Resultat eines Wahlganges bei uns in der Schweiz vor 14 Tagen die Regierung der größten Stadt, Zürich, mit linker Mehrheit gewählt worden ...

  • Ein Vorgeschmack der Bevormundung

    Einen Eindruck, wie sich bundesdeutsche Wirtschaftsführer und Politiker den Anschluß der DDR an das wirtschaftliche und politische System der BRD vorstellen, vermittelte kürzlich das ZDF seinen Zuschauern „direkt aus Bonn": Die DDR-Wirtschaft - ein liegengebliebener „Trabant" — wird ans Abschleppseil genommen von einem leistungsstarken Spitzenprodukt der BRD-Wirtschaft Marke „Mercedes" ...

  • Betriebe unter fremder Flagge

    Mit Betroffenheit mußte ich am 21. März während eines Spazierganges feststellen, daß auch das Gebäude des VEB BKW Cottbus, Betriebsteil Kittlitz, an mehreren markanten Punkten im Flaggenschmuck der BRD prankte. Ich frage mich unwillkürlich, ob unser Volks- oder meinetwegen Staatseigentum schon an die BRD verhökert sein könnte? J ...

  • DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Dr. Wolf fang- Spickermaaa. (Chefredakteür); Keiner Oschmsnn, Michael Maller, Dieter BrOckner, Dr. Rolf Günther (stellvertr. Chefredakteure); RosenurleBlatehke, Peter Berg er, Karla DSrra, Hans-Jörg GISde, Gerd Prokot, Redaktionssekreth Reinhard Götze. Verlagsdirektor Rudolf Danek

  • Was gegen die „Vakuum-Thesen" spricht

    Der Behauptung, mit dem klaren DM-Wahlergebnis hätte auch eine Mehrheit in der DDR für die Einbindung eines vereinten Deutsch-

Seite 3
  • Proteste begleiten Vermittlung

    Bukarest (ND/ADN). Gespannte Ruhe kennzeichnete die Lage am Wochenende im Konflikt zwischen rumänischen Nationalisten und der ungarischen Minderheit in Siebenbürgen. Während es zu ersten offiziellen Kontakten zwischen Rumänien und Ungarn kam, die aus Bukarest entsandte Regierungskommission ihre Vermittlungsgespräche mit beiden Seiten fortsetzte, zogen am Wochenende mehrfach Tausende aufgebrachte Demonstranten durch Tirgu Mures (Neumarkt) ...

  • Umzug Honeckers scheiterte anLindowerBürgerprotesten

    Berlin (ADN). Aufsehen erregte am Wochenende der Umzug des ehemaligen Staats- und SED- Chefs Honecker und seiner Frau Margot, und das nicht nur in der kleinen Stadt Lindow im Kreis Neuruppin.. Jedoch die Anwesenheit der Honeckers im neuen, exklusiven Domizil dauerte nur eine Nacht Schon bei ihrer Ankunft ...

  • Schon Brücke, über die Ingenieure gehen können ?

    Berlin. Aufs, dem Außerordentlichen KDT-Kongreß am Wochenende beendete die wiedergewählte Präsidentin Prof. Dr. Dr. Dagmar Hülsenberg ihre Eröffnungs- - •anspräche mit dem Ingenieur- Wort „nur Brücken bauen, über« die man auch gehen kann". Ob der mit dem Kongreß begonnene' Brückenbau künftig trägt wird sich freilich erst herausstellen ...

  • DKP-Parteitag stellte die Weichen für den Neuanfang

    Dortmund. Die DKP sieht ihre Perspektive als zuverlässiger Parther einer starken linken Bewegung in der Bundesrepublik. Dies bezeichnete am Sonntag de? neugewählte Sprecherrat als wichtiges Ergebnis des 10. Parteitages der DKP in Dortmund. Mit einem veränderten vorläufigen Parteistatut, das bis zur Neufassung im nächsten Jahr gelten soll, und wesentlich veränderten Organisationsstrukturen strebt die Partei eine umfassende Neuformierung an ...

  • Ruf nach Sejm-Neuwahlen

    Warschau (ADN). Der polnische Sejm hat seit dem Wochenende eine neue Fraktion. Zum Abschluß dreitägiger Beratungen der obersten Volksvertretung Polens gaben die Abgeordneten der Sozialdemokratischen Union ihren Austritt aus der Fraktion der Demokratischen Linken (PKLD) bekannt. Die PKLD, mit 173 Abgeordneten bislang stärkste Parlarhentsgruppe, ...

  • Kulturbund bewahrt Werte

    Potsdam (ADN/ND). Für das Fortbestehen des Kulturbundes haben sich am Sonnabend -die fast 500 Delegierten des Außerordentlichen Bundeskongresses der Organisation in Potsdam entschieden. Mit großer Mehrheit stimmten sie am zweiten Tag des Kongresses den Grundsätzen für einen neuen Kulturbund und einer neuen Satzung zu ...

  • Vor Waffen und Drogen schützen

    Berlin (ADN). Eine künftige Währungsunion zwischen beiden deutschen Staaten wird in der DDR voraussichtlich auch neue Formen der Kriminalität nach sich ziehen. Rechtzeitig wirksam« Wege zum Schutz vor derartigen Eigentumsdelikten, Wirtschaftsverbrechen, Drogen- und Waffenschmuggel zu finden, ist eine Aufgabe des Verbandes der Kriminalisten (VdK) der DDR ...

  • Mitterrand zuKonsequenzen der deutschen Einheit'

    Parto (ND-Dümde). Ohne Einschränkungen müsse der bei der Volkskammer-Wahl in der DDR zum Ausdruck gekommene Wille der Deutschen respektiert werden, 'erklärte Frankreichs Präsident Frangois Mitterrand am Sonntag in einem Fernsehgespräch. „Man muß sich jedes Mal freuen, wenn ein demokratisch befragtes Volk entscheidet, vereint zu sein ...

  • Sperrgebiet Her NVA ist das Gelände des ehemaligen sowjetischen Internierungslagers Fünfeichen

    Massengräber am Stadtrand von Neubrandenburg — die grausige Nachricht wurde am Wochenende bekannt. Schätzungsweise 2000 Opfer des staflinistischen Internierungslagers Fünfeichen, das von 1945 bis 1948 bestand, waren hier in einem Wald verscharrt worden. Haupttodesursache: Hunger. Vorläufer des sowjetischen Lagers mit etwa 12 000 Häftlingen war ein Nazilager, in dem Armeeangehörige aus zehn Ländern gefangen waren ...

  • International

    Ost-West-Gespräche bei Europaratstagung

    Lissabon (ADN}. Mit einer Zusammenkunft zwischen den Außenministern der 23 westeuropäischen Mitglieder des Europarates und ihren Amtskollegen aus 7 mittel- und osteuropäischen Ländern endete am Sonnabend eine Sondertagung des Ministerkomitees des Rates dn Lissabon. Die DDR war durch Vize-Außeiv minister Ernst Krabatsch als Beobachter vertreten ...

  • Castro gegen Politik der Konzessionen „

    Havanna (ADN). Der einzige Weg für Kuba ist nach Auffassung von Partei- und Staatschef Castro der des Widerstands und nicht eine Politik der Konzessionen. In einem Fernsehgespräch erklärte er in Havanna, die Mehrheit der Kubaner unterstütze die Revolution. Er nahm dies auch zum Anlaß, um die Politik seiner Regierung zu verteidigen; Der Kapitalismus, sagte er, habe die Probleme Lateinamerikas nicht lösen können ...

  • AIDS-Kreis bietet Hilfe und Beratung

    >Berlin (ADN). Ein AIDS-Kreis der DDR wurde am Sonnabend in Berlin gegründet. Er versteht sieh als Selbsthilfevereinigung zur Aufklärung, Beratung und Betreuung von HlV-Infizierten und AIDS- Kranken. Gleichzeitig will er die Arbeit von Basisgruppen und Initiativen koordinieren und unterstützen. Im März lag die Zahl der HlV-lnfizierten DDR-Bürger bei 88 ...

  • Erste freie Wahlen seit 1947 in Ungarn

    Budapest (ADN). In Ungarn fanden am Sonntag die ersten freien und demokratischen Wahlen seit 43 Jahren für ein neues Parlament statt. Inoffiziellen Schätzungen zufolge fiel die Wahlbeteiligung mit deutlich über 70 Prozent weit höher als erwartet aus. Beobachter gingen am Nachmittag von. einem Kopf-an-Kopf- Rennen zwischen dem Ungarischen Demokratischen Forum (UDF) und dem Bund der Freien Demokraten aus ...

  • Gorbatschow hat Präsidialrat ernannt

    Moskau (ADN). UdSSR-Präsident Gorbatschow hat am Wochenende einen Präsidialrat gebildet. Laut TASS gehören ihm 13 Mitglieder an, darunter Außenminister Schewardnadse, KGB-Chef Krjutschkow, Verteidigungsminister Jasow, ZK-Sekretär Jakowlew, Innenminister Bakatin, der Vize-Präsident der Akademie der Wissenschaften Osipjan, Akademiemitglied Schatalin sowie die Schriftsteller Rasputin und Aitmatow ...

  • Fahrdienstleiter in Haft genommen

    Halle (ADN). Noch am Freitag ist der 21jährige Fahrdienstleiter Rene Hörn vom Bahnhof Gröbers in Haft genommen worden. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet Wie die Bezirksbehörde der Deutschen Volkspolizei mitteilte, wird .dem Beschuldigten vorgeworfen, durch eine Fehlschaltung den D-Zug 734 Leipzig—Rostock auf einen im Bahnhof Gröbers stehenden Personenzug geleitet zu haben ...

  • Lufthansa-Premieren '

    Dresden (ADN). Nach ihrem Erstflug von Frankfurt (Main) i nach Dresden landete am Sonntag eine Boeing 737 der Deutschen Lufthansa auf dem Flughafen der Elbestadt. Die Route ist eine der planmäßigen Verbindungen, die von der BRD-Fluggesellschaft mit Beginn des Sommerflugplanes eröffnet werden. Ebenfalls am Sonntag traf die Premieren- Linienmaschine aus München in Dresden ein ...

  • Raserei und Alkohol — zwei Verkehrstote

    Berlin (ADN). Infolge unangemessener Geschwindigkeit geriet am Sonnabend ein PKW aus der BRD im Kreis Meiningen ins Schleudern und prallte gegen einen Baum. Der Fahrer wurde tödlich verletzt, am Fahrzeug entstand Totalschaden. In Wittenberge kam ein unter Alkoholeinfluß stehender 22jähriger BRD-Bürger s in der Nacht zum Sonntag mit seinem PKW ins Schleudern und stieß gegen einen Baum ...

  • Neuer Bischof in Magdeburg geweiht

    Magdeburg (ADN/ND). Als neuer Bischof des Bischöflichen Amtes Magdeburg, das das Territorium zwischen Salzwedel und Zeitz, Lauchhammer und Halberstadt umfaßt, wurde Leo Nowak am Sonnabend in sein Amt eingeführt. Zum feierlichen Weihegottesdienst hatte sich geistliche und weltliche Prominenz in der Probsteikirche St ...

  • Zwischen Ungarn und BRD Visafreiheit

    Budapest (ADN). Ungarn und die BRD haben vereinbart, ab 1. Mai diesen Jahres die gegenseitige Visapflicht aufzuheben. Das Regierungsabkommen unterzeichneten am Sonnabend in Budapest die Außenminister beider Länder, Hörn und Genschef. Die Visafreiheit bezieht sich auf Touristenbesuche bis zu drei Monaten ...

  • CDU will Führung im einigen Deutschland

    Bonn (ADN). Die CDU muß nach einer Vereinigung beider deutscher Staaten die Führung Übernehmen, forderte CDU- Generalsekretär Rühe am Sonnabend. Auf dem Landesparteitag der Oldenburgischen CDU in Delmenhorst warnte er davor, das 40 Jahre bewährte und erfolgreiche Grundgesetz der Bundesrepublik zur Disposition zu stellen ...

  • WÖrner beharrt auf Atomwaffen für NATO

    Bonn (ADN). Ein völliger Verzicht auf Atomwaffen in Europa kommt für die NATO nicht in Frage, erklärte NATO-Generalsekretär Wörner in einem Interview mit der Zeitung „Bild am Sonntag". Bei seinen bevorstehenden Gesprächen in Moskau werde er die veränderte Rolle der NATO als Instrument des Wandels und Element der Zusammenarbeit erläutern ...

  • Mildes Urteil für Havarie-Kapitän

    Washington (ADN). Joseph ■ Hazelwood, Kapitän des 1989 vor Alaska havarierten Tankers „Exxon Valdez",-ist dazu verurteilt worden, 1000 Stunden bei der Beseitigung der Ölpestschäden mitzuhelfen. Außerdem muß er 50000 Dollar Wiedergutmachung zahlen. Das Gericht hatte ihn in nur einem von vier Anklagepunkten schuldig gesprochen ...

  • BKP ohne Attribut „kommunistisch"

    Sofia (ND-Hentges). Die Bulgarische Kommunistische Partei wird künftig Bulgarische Sozialistische Partei heißen. Den am Sonntag veröffentlichten vorläufigen Ergebnissen eines Referendums zufolge stimmten über .86 Prozent .mit „Ja" für die Namensänderung.

Seite 4
  • Skisport

    Montag, 2«. März 1990 Seite 4 — Neues Deutschland KULTUR STEFAN HEYM Collin Rechte beim Buchverlag Der Morgen Da war der kleine runde Tisch, daneben die zwei Sessel. Uradc sank in den dem Fenster nahen und knurrte, „Gefühlsduselei, kleinbürgerliche." Und. als spräche er zu einer unsichtbaren Gruppe Gleichgesinnter, ...

  • Collin

    Rechte beim Buchverlag Der Morgen

    Da war der kleine runde Tisch, daneben die zwei Sessel. Uradc sank in den dem Fenster nahen und knurrte, „Gefühlsduselei, kleinbürgerliche." Und. als spräche er zu einer unsichtbaren Gruppe Gleichgesinnter, .Aber sie hat seit je eine sentimentale Ader gehabt. Wen sonst schon auf dieser Erdel... Ich sag dir, nichts hinterläßt der Mensch außer der Wirkung, die er gehabt hat ...

  • ... der große Besucherstrom blieb aber diesmal aus

    Pünktlich mit dem Frühlingsanfang luden auch in diesem Jahr wieder kulturelle und künstlerische Einrichtungen Berlins zum „Tag.der Künste" ein. Neun Häuser hatten ihre Türen geöffnet und ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet. Aber der Andrang wie in den vergangenen Jahren war diesmal nicht zu verzeichnen ...

  • Ku

    THEATERWERKSTATT. Zum siebentenmal finden seit Sonntag in Leipzig die Werkstatt-Tage des DDR-Schauspiels statt. Auf dem Programm stehen bis zum 29. März unter- anderem Inszenierungen von Theatern und Gruppen, Lesungen und Werkstattgespräche sowie experimentelle Aufführungen. BALLETT. Drei Uraufführungen bot das Ballett der Komischen Oper Berlin am Sonnabend bei der Premiere seines Tanztheater- Forums VII ...

  • „Erstaunt, erfreut und auch schockiert6

    „Gutenberg ecrits et libertes" - Gutenberg Werke und Freiheiten — heißt der Preis, den "Stefan. Heym am Wochenende in Paris aus den Händen von Frankreichs Kulturminister Jack Lang entgegennahm. Die stürmischen Entwicklungen im Osten Europas veranlaßten die Jury, die seit fünf Jahren anläßlich des Pariser Buchsalons den Gutenbergpreis verleiht, diese spezielle Ehrung vorzunehmen ...

  • Adel Karasholi: „Nachdenken über Deutschland66

    „Meine zwei Länder und ich / Wir sind vermählt / Bis daß der Tod uns scheidet / Und jetzt bin ich hier / Unter euch / Mit euch / Und ich lasse nicht ab von mir / Und von euch." Adel Karasholi, 1936 in Damaskus geboren, seit über 25 Jahren in der DDR lebend, begann sein „Nachdenken über Deutschland" am Sonntag im Apollo-Saal der Deutschen Staatsoper Berlin mit diesen Versen ...

  • Ein Stück von uns

    Er hat nie zu denen gehört, die sich abfinden mit gegebenen Verhältnissen. Als junger Bursch schon war Karl Mundstock dabei, wenn es zu Auseinandersetzungen zwischen Arbeitern und Polizei kam, am eigenen Leibe erfuhr er die Dialektik von „Faust und Gummiknüppel". Wer seine Erinnerungsbücher „Meine tausend Jahre Jugend" und „Zeit der Zauberin" liest, der begegnet einem Menschen, dessen Leben immer mit Zeitgeschichte verbunden war ...

  • Fernsehen

    „Die Abenteuer des Werner Holt", 20 Uhr, DFF 1. Nach Dieter Nolls gleichnamigem Roman, der Schicksale junger Leute im zweiten Weltkrieg reflekiert, drehte Joachim Kunert diesen DEFA-Film (1965), der zu einem internationalen Erfolg wurde. Es spielen unttr anderen Wolfgang Langhoff, Wolf Kaiser, Erika Pelikowsky, Klaus-Peter Thiele, Manfred Karge, Arno Wyzniewski, Günter Junghans ...

  • R

    OMAN

    So erfuhr Röschen von der Sache. Er hatte Widerstand erwartet, Reibereien, spöttische Bemerkungen wie damals im Falle Olga; aber nein, Röschen setzte die dicke, bunt schillernde Brille auf, hinter der die Augen kaum noch sichtbar waren, und betrachtete das Kind, das zu greinen begann. Doch als sie dann ...

  • Kulturförderung in Verfassung gefordert

    Berlin (Weit) (ADN/ND). Die in der Verfassung der DDR verankerte Kulturförderung sollte nach Meinung des Intendanten der Berliner Volksbühne, Fritz Rodel, auch in eine künftige gesamtdeutsche Verfassung übernommen werden. „Die Freiheit der Kunst bedeutet auch deren ökonomische Absicherung", sagte Rodel ...

Seite 5
  • Brandenburg—- ist die Stadt zu retten?

    Das Erscheinungsbild der Altund Neustadt mit der ursprünglichen Straßenführung und Bebauung des 18. Jahrhunderts sowie spätmittelalterlichen Resten und Ergänzungen des 19. Jahrhunderts ist im wesentlichen erhalten, beschreibt das Anfang der achtziger Jahre verlegte Dehio- Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler das über lOOOjährüge Brandenburg ...

  • Kurz

    „Einmarsch der Konzerne" in die DDR. Davor warnte am Sonntag der FDP-Bundesvorsitzende Otto Graf Lambsdorff in Köln. Motiv war nicht Sorge um soziale Konsequenzen für die Werktätigen in den betroffenen DDR-Betrieben sondern: Mittelstand und Handwerk dürften nicht abgespeist werden mit „den restlichen Brokken, die von der Herren Tische fallen" ...

  • Werbung will nicht länger da» Aschenputtel sein

    Sie war lange Zeit das Aschenputtel unter den wirtschaftlichen Branchen in der DDR — die Werbung. Ihr kümmerliches Dasein fristete sie nicht allein wegen unzureichender Wettbewerbsfähigkeit hiesiger Produkte und mangelnden Angebotes, sondern die dirigistische Wirtschaftsleitung griff auch sehr schmerzhaft in die Werbung ein ...

  • „Bleibt drüben und baut da auf"

    Erwarten Sie von der fegenw&rtifen CeBIT-Messe Im« pulse für die deutsch-deutsche Zusammenarbeit? Sicher. Allerdings gibt es nur wenige DDR-Unternehmen, die hier in Hannover maßgeblich ausstellen. Wie seit Jahren Robotron, ein riesiges Unternehmen. Auf Grund der Perspektiven werden sich viele aus der DDR informieren, wie sie mit Unternehmen aus der BRD oder anderen Ländern der Welt Kooperationen, Joint ventures eingehen können ...

  • Bauern fragen: Übervolle Ställe — wer bezahlt das?

    Viele Bauern von Rügen bis zur Rhön sind zornig. Die einst so sichere Kette vom Produzenten zur Verarbeitungsindustrie droht zu reißen. „Wenn nicht ganz, schnell etwas passiert, dann organisieren wir mal eine Demo in Leipzig", sagt Gunter Bergt, Vorsitzender der LPG Brandis, Kreis Würzen. „Unsere Bauern sind sauer und das mit Recht ...

  • Antworten und neue Fragen

    In einer Glosse (ND 21. 3. 1990, S. 5) machten wir nach Anrufen von Lesern darauf aufmerksam, daß es Aktivitäten zur Zusammenarbeit von Karstadt und CENTRUM gibt. Darauf sandte uns Generaldirektor Weile sofort ein längeres, empörtes Schreiben. Darin heißt es: „Zutreffend ist, daß am 7. 2. 1990 zwischen CEN- TRUM und Karstadt ein Kooperationsvertrag ausgefertigt wurde, der die Absicht beider Partner zur Gründung einer Tochter- GmbH zum Ausdruck bringt ...

  • BRD- Verleger auf DDR-Feldzug

    Reckungbausen (ADN). Der Ausverkauf der DDR-Medien ist nach Auffassung des Vorsitzenden des Deutschen Journalisten-Verbandes, Dr. Hermann Meyn, in vollem Gange. Vor über 200 Journalisten sagte er äirr Wochenende auf einem Gewerkschaftstag des DJV in Recklinghausen, die bundesdeutschen Verleger „haben die Initiative zu Investitionen ergriffen und reisen nun mit vollen Schatullen" durch die DDR ...

  • Entlastung für Suhler Luft

    Das Heizwerk in der Suhler Struth verpestet in absehbarer Zeit die Thüringer Luft Sucht mehr wie bisher. Ein Test, der kürzlich durchgeführt wurde, ergab; Der Schwefelgehalt in den, t Rauchgasen kann um 60 Prozent gesenkt werden. Das Know-how- für die Entschwefelung lieferten Fachleute der Würzburger Verkehrs- und Versorgungs-GmbH (WW), die es bereits mit Erfolg an einem) mit Steinkohle betriebenen Heizwerk anwandten ...

  • L

    LESERBRIEFE

    Wenn ich so zurückdenke: Mein Mann und ich verdienten zusammen 1100,- Mark brutto. Folglich haben wir die Studien unserer Kinder selbst bezahlen müssen. Als unsere Kinder endlich fertig mit dem Studium waren, das war 1975, begannen wir zu sparen. Mein Mann muß jetzt in die Vorruhestandsregelung einwilligen, da der Betrieb sich verändert ...

  • Trotz 1:1 geht für mich die Rechnung nicht auf

    Der größte Teil der DDR-Bevölkerung wünscht sich einen schnellen Umtausch der Währungen im Verhältnis 1:1. Ist dann aber die Mark wirklich eine DM wert? Aus meiner Sicht seht diese Rechnung nicht auf, wie folgendes Exempel zeigt: Wenn ich mein mühsam erspartes Geld in Höhe von 20 000 Mark als Basis nehme, ...

  • ND am Messemontag wirkte wohltuend

    Wenn ich auch mit meiner Meinung ziemlich spät herausrücke, so möchte ich sie doch noch äußern. Als ich am vergangenen Montag das ND aufschlug, wirkte es geradezu wohltuend, daß keinerlei Anzeichen von Personenkult nach der Eröffnung der Leipziger Messe mehr zu spüren waren. Im März 1988 war Erich Honecker 33mal an Messeständen abgebildet, im März 1989 39mal, im September 1989 Willi Stoph noch 30mal ...

  • Grundmittelübertragung für jeden Werktätigen

    Mit der Einheit Deutschlands wird das von uns geschaffene Vermögen mit größter Wahrscheinlichkeit still und leise „privatisiert" werden. So hätten wir nicht nur den zweiten Weltkrieg bezahlt, sondern , auch den Großversuch Sozialismus und die Vereinigung der beiden deutschen Staaten. Wir fordern, daß jeder Werktätige in Abhängigkeit seiner Berufsjahre in der Industrie seinen Anteil an den Grundmitteln vom Staat erhält ...

  • Wer gibt wem das Recht, Läden zu verkaufen?

    Es geht mir um den Verkauf von Läden und Betrieben an die BRD. Ich möchte wissen, wer verkauft diese Läden, z. B. Jugendmode, hier in Halle? Wer hat die Verkäufer dazu autorisiert? Wer bekommt den Erlös dafür? Wer bereichert sich daran? Warum wird alles so heimlich abgewickelt? Ist das die neue Offenheit? Wer berechtigt die Verkäufer, deshalb Mitarbeiter, meist der unteren Ebenen, zu entlassen? H ...

Seite 6
  • Vorfertigung Halle Ihr Partner im Bauen

    • Komfortwohnungen der Serien WBS 70 IW 89 und IW 84 für den innerstädtischen Bereich • komplette Eigenheime • Seniorenheime • Nutz- und Verwaltungsbauten in verschiedenen Ausführungen • Einzelsortimente (Decken etc.) für Eigenheimbauer • Jugend- und Freizeiteinrichtungen • Einkaufscenter • Gaststätten • Garagen « ...

  • Die Werkzeuge der sozialen Markwirtschaft: Lizenzpartner in DDR gesucht!

    Marketing Motivation Vertrieb

    Top-Finnen wie BMW AG, Liebherr-Konzern, MBB.Würth-Gruppe und führende Unternehmen des Mittelstandes der BRD waren oder sind unsere Kunden. Wir suchen aufgeschlossene Leute mit kauf- ' männischem Grundwissen, die sich selbständig machen und eine sichere Existenz als Unternehmensberater aufbauen wollen ...

  • Bundesdeutsches Unternehmen

    sucht für den Bereich Energieeinsparung und Heizkostenabrechnungen, Deinen und Herren aus der DDR mit besten Verbindungen zu Projektierungs-, Wohnungsverwaltungs- und sonstigen Kombinaten. Wir bieten vorerst eine freie Mitarbeit, die jeweils nach Engagement eine sichere Existenz werden kann. Wir bitten Ihre schriftliche Bewerbung an: , müller mais wirme gmbh, Ardeyer Str ...

  • AIDS-Hilfe DDR

    HIV-Infektionen, AIDS und die Folgen gehen alle an. Aus diesem Grunde wufde die AIDS- Hilfe DDR gegründet. Sie bietet Informationen, Aufklärung und gezielte Unterstützung für alle Betroffenen. Viel Geld und aktive Mitarbeit sind notwendig. Unterstützen Sie diese Arbeitl Werden Sie Fördermitglied der AIDS-Hilfe DDR ...

  • AIDS-Hilfe DDR,

    Postfach 7, Berlin. 1058 Spendenkonto: Sparkasse Berlin 6782 - 37 - 444 Ich unterstütze die AIDS-Hilfe DDR e.V. mit einer Spende. D Die Spende habe ich überwiesen. D Ich interessiere mich für eine Fördermitgliedschaft und bitte um Übersendung eines Aufnahmeantrages. D leb möchte ehrenamtlich mitarbeiten ...

  • VOSS-lndustriesauger Halle-Neustadt

    Wir stehen in Kooperation mit einer der fuhrenden Firmen in der BRD auf dem Gebiet der Industriesauger und Zentralabsaugungsanlagen - vom Hotel bis Großindustrie - Für unsere Niederlassungen in Rostock, Magdeburg, Berlin, Leipzig, Halle, Dresden, Erfurt, Cottbus, Neubrandenburg, Schwerin, Karl-Marx-Stadt, ...

  • Heimtextilfachmärkten

    (Teppichboden, Teppiche, Tapeten, Gardinen, Farben, Matratzen, Bettwaren usw.) in der gesamten DDR. Wir bitten um schriftliche oder telefonische \ Kontaktaufnahme bei Firma: Frahmtex GmbH Im Buckeberg 9 D-7516 Karlsbad-Auerbach Tel. 07202/433 oder 434, Telefax: 07202/1503 Teletex: 17 720210 fraha

  • 48-Stunden-Service für

    Einzelfotos und Kleinserien Fotosatz incl. Logoverarbeitung Aufnahmen durch unser Fotoatelier Einzelfotos und Serien in Color und schwarz/weiß Colorfotos und Colordias in jeder Dimension Bromsilberdrucke in schwarz/weiß Reproduktionen in Color und schwarz/weiß

  • Einige Angebote aus unserem Prüfprogramm:

    - Viskositäts- und Kälteverhalten - Verdampfungsverhalten - Ermittlung von Inhaltsstoffen - Schaum- und Emulgierverhalten - Alterungs- und Korrosionseigenschaften - Verschmutzungsprüfungen - Gebraucht- und Altölbewertungen - Umweltanalytik

  • Welcher DDR-Bürger hätte das Interesse und die nötigen Fähigkeiten, um in seinem l!ande (vorzugsweise Dresden) ein Büro für

    Steuer-Beihilfe, Rechnungswesen und Wirtschaftsfährune. ' zu errichten und zu führen, in enger Zusammenarbeit mit einer Schweizer Firma dieser Branche. Ausführliche Offerten erbeten an: REVIDOR AG. Postfach 826, 1211 GENF 1

  • Westdeutscher Verlag sucht Autor

    (z. B. Germanistikstudent), der für uns einen Reiseführer über Leipzig und Dresden schreibt. Bewerbungen richten Sie bitte an den Ewald Schwarzer Verlag, Wallbergstr. 3, D*8028 Taufkirchen

  • Ultraschall- Gebrauchtgeräte

    der Firmen PICKER, TOSHIBA, PHILIPS, ATL, KRANZBÜHLER u.a. für alle Anwendungsklassen. Sofern Sie an Vorabinformationen interessiert sind oder spezielle Wünsche haben, schreiben Sie an:

  • Lösen Sie durch uns Ihre Transportprobleme!

    Wir bieten Ihnen dazu zum Verkauf LKW Jelcz 316 und Ersatzteile Fragen Sie bei uns an: VEB Handelstransport Leipzig Berliner Straße 81 Leipzig, 7010 Telefon: 2841 76

  • Verkauf:

    Notstromaggregat

    6 VD 18/15 AL-1 SRW 380 V. 50 Hz. 270 KVA (Nutzung seit 1984, sehr wenig gebraucht). LPG Tierproduktion Langenstein, 3724

Seite 7
  • Chance nur bei exzellenter Bewerbung

    Das Mitglied des IOC und Präsident des NOK Wim Daume (BRD) weilte in der DDR-Hauptstadt und folgte einer Einladung zu einem Pressegespräch. WOLF- GANG RICHTER war dabei und notierte die Antworten des 76jährigen. Olympische Spiele in Berlin — welche Chancen haben sie? Die Bewerbung muß mit mehr Effizienz betrieben werden, als das jetzt geschieht ...

  • Magdeburgern fehlte am Ende der Atem

    Berlin (ND). Vier Vertretungen gingen ins Rückspiel-Rennen der HandbaU-Europacup^Viertelfinals — drei fielen durch die Roste. Nur die Frauen des ASK Vorwärts Frankfurt — als einzige von vornherein favorisiert — erreichten das Halbfinale, was im Handball schon von einigem Gewicht ist. Angesichts eines 13- Tore-Vorsprungs konnten sie die Tour in die Slowakei als Kaffeefahrt einordnen, und das taten sie wohl auch ...

  • Kubat stoppte Weltklassemann

    Steht der DDR-Boxsport vor dem K.o.? Eine sich aufdrängende Frage angesichts alarmierender Entwicklungen: Henry Maske wanderte samt Trainer ins Profilager ab, Europameister Enrico Richter und Ulli Kaden wechselten in die BRD-Bundesliga. Vizeweltmeister Andreas Otto hat nun definitiv kundgetan, ab April für den BSK Ahlen in den Ring zu steigen und siedelte mit Familie in die BRD über ...

  • K

    URZ

    Im Kandidatenfinale zur Schach- Weltmeisterschaft wurde die neunte Partie zwischen Ex-Weltmeister ■ Karpow (UdSSR) und Timman (Niederlande/Stand 5,5:2,5) auf Montag verschoben. Der IAAF wird im Juni in Dakar Gespräche mit Südafrika über die ' Möglichkeit der Rückkehr in den Leichtathletik-Weltverband führen ...

  • HANDBALL

    Manner-Oberliga. 11. Spieltag: SC Leipzig-1. rSC Berlin 20:20 (6:9). Erfolgreichste Werfer: Fuhrig 6, Mühlner 5/2 für Leipzig, Querengässer 7/3, Hauck 5 für Berlin. - Wismut Aue-SC Empor Rostock n-M (13:12). Bausch 7/3, Croy 4/1, Rothenburger 4/1 für Aue, Borchardt 9/6, Hahn 5, Wahl 5/1 für Rostock. - Chemie Piesteritz gegen Motor EJsenacb UM (14£0) ...

  • SKISPORT

    Weltcup-AbschluB der Springer in Planica (Jugoslawien), Sonnabend: 1. Cecon (Italien) 220 (116/ 121), 2. Nikkola (Finnland) 214 (121/111), 3. Weißflog (DDR) 211,5 (125/104), 4. Ploc (CSSR) 210,5 (125,106) und Felder (Osterreich) 210,5 (116/113), 6. Ulaga (Jugoslawien) 202,5 (114/108), 7. Zünd (Schweiz) 202 (115/109) und Vettori 202 (120/102), 9 ...

  • Drei Radball-Duos empfahlen sich für den Europacup

    Berlin (ADN). Nach 23jähriger Abstinenz beteiligen sich im kommenden Monat wieder drei Radball-Vertretungen der DDR am Europapokal-Wettbewerb. Nach der zweiten Runde der Verbandsliga am Wochenende in Kienbaum konnten sich Noack/Wiesner (TSG Großkoschen), Gölitz/ Gräbenteich (Motor Stadtilm) sowie Hauk/Schubert (Grün-Weiß Lippersdorf) dafür qualifizieren ...

  • Lange TV-Party

    Die Prominenten-Palette war bunt und glitzerte, als am Sonnabendabend der Deutsche Fernsehfunk zu seiner Premieren- „Sport-Party einlud: Willi Daume, die van-de-Kerkhof-Zwillinge, Ulf Timmermann, Jürgen Croy, Uwe-Jens Mey — um nur einige zu nennen. Und die Abticht, den Sportenthusiasten abseits des aktuellen Geschehens Unterhaltsames zu servieren, ist mehr als löblich ...

  • KEGELN

    Bawling-Vergleiehe in Berlin (West), Männer: Dreier-Mannschaften (je zwei Teams): BRD gegen DDR 3279:3282 Punkte (Hartmann 629, Wagner 597), Doppel: 1. Nickel/Hartmann (BBD) 1181, 2. Steininger/Kirschke (DDR) 1175, 3. Strupf/Diesener (BBD) 1130, Einzel: 1. Hartmann (BRD) 1257, 2. Steininger 1173, 3. Kirschke 1120, ...

  • Schwede Boden warf den Speer 89,10 m weit

    Austin (ADN). Einen neuen Weltrekord im Speerwerfen der Männer erzielte am Sonnabend im US-amerikanischen Austin der Schwede Patrick Boden. Bei einem Leichtathletik-Universitätssportfest kam der 22jährige Student des zweiten Studienjahres gleich im ersten Versuch auf 89,10 m. Der aus Karlstadt stammende neue Weltrekordler, 1,88 m groß, übertraf die bisherige Bestleistung von Jan Zelezny (CSSK) aus dem Jahr 1987 um immerhin 1,44 m ...

  • Stürmischer Straßenauftakt

    Ein eiskalter Wind verlieh am Sonntag den Straßenradsportlern , bei ihrem Saisonauftakt Berlin— Freienwalde—Berlin Flügel. Ein Feld von über 180 Männern, darunter 70 Westberliner, machte vom Start an hohes Tempo auf, so daß schnell' viele Gruppen und Grüppchen entstanden. Schon nach knapp 10 Kilometern lagen 16 Mann vorn, die für die frühe Vorentscheidung des Rennens sorgten ...

  • TURNEN

    DTV-Fokal in Falkensee, Männer: 1. Wecker (1. PSC Berlin) 111,125, 2. Franke (SC Chemie Halle) 109,850, 3. Büchner (Potsdam) 108,400. - Junioren: 1. Weyh (SC Chemie Haue) 96,050. Internationale^ Turnier in Paris- Bercy, Männer, Kür-Sechskampf: 1. Mogilnyi (UdSSR) 58,15, 2. ü Jlng (China) 57,30, 3. Charkow (UdSSR) 57,25, 4 ...

  • KADSPOKT

    5. und letzte Etappe der Profi- Rundfahrt „Katalanische Woche": 1. Hermans (Niederlande) 3:56:36 h, 2. Dominguez (Spanien), 3. Passera (Italien) aUe gleiche Zelt . Endstand: 1. Gaston (Spanien) 20:45:19 h, 2. Rominger (Schweiz) 6 s zur., 3. Alcala (Mexiko) 9, 4. Delgado (Spanien) 12, 5. Roosen (Belgien) 30, 6 ...

  • RINGEN

    Internationales Turnier um den „Großen Preis der BRD" in Saarbrücken, die Sieger, Klassischer Stil: 48 kg: Sanchez (Kuba), 52 kg: Rönningen (Norwegen), 57 kg: Sabejworoka (UdSSR), ... 4. Zentgraf (DDR), 62 kg: Bodi (Ungarn), 68 kg: FassareUi (BRD), 74 kg: Deziew (UdSSR), ... 4. Jahn (DDR), 82 kg: MamiaschwiU (UdSSR) ...

  • BASKETBALL

    Oberliga der Minner, 18. Spieltag: TU Magdeburg-AdW Berlin I 79:78, HSG Halle-ITVK Karl- Marx-Stadt 53:90, Jena-KMU Leipzig 73:74, ADW BerUn 2. Mannschaft-Weißenfels 63T74, EAB Berlin-KPV Halle 85:73. - Tabellenspitze: 1. ADW Berlin I 35 Punkte, 2. TU Magdeburg 34, 3. KPV Halle 31. Oberliga der Frauen: HSG Wissenschaft Halle-KPV Halle I 54:89, Ascota Karl-Marx-Stadt gegen Humboldt-Uni Berlin 33:75 ...

  • EISHOCKEY

    In Crlmmitschau: EHC Crimnutschau-1. TUS Wiehl (BRD-Regionalliga Nordrhein-Westfalen) 13:5 (3:3, 3:1, 7:1). May-off-Flnale der BRD-Meisterschaft: viertes Spiel: SB Rosenheim—Düsseldorfer EG 3:2 (0:0, 0:0, 3:2), fünftes Spiel: Düsseldorfer EG—Rosenheim 8:2 (5:0, 3:0, 0:2). Düsseldorf damit mit 3:2 Siegen zum viertenmal Meister ...

  • LEICHTATHLETIK

    Cross-Weltmeisterscfaaften in Alx- Les-Bains, Frauen, 6,0 km: 1. Jennings (USA) 1921, 2. Dias (Portugal) 19:33, 3. Romanowa (UdSSR), 4. Yishak (Äthiopien) beide gleiche Zeit, 5. Dandolo (Italien) 19:39, 6. Ngotho (Kenia) 19:41 (DDR-Starterinnen nicht unter den ersten 20). — Männer, 12,2 km: Skah (Marokko) 34:21, 2 ...

  • RENNSCHLITTENSPORT

    Stelldichein der Alt-Internationalen in Oberhef: Die Sieger: Frauen, 30—39 Jahre: Birgit Thron (Ilmenau) 1:05,87, 40-49: Angela Höhler-Knosel (Friedrichroda) 1:06,88, Manner, 30-39: Günter Kunze (Schmalkalden) 1:11,99, 40 bis 49: Klaus Bonsack (Oberhof) 1:12,90, über 50: Dieter Meusinger (Ilmenau) 1:06,86, Doppelsitzer, 30 bis 39: Bernd und Ulrich Hahn (Zinnwald) 1:13,32, 40-49: Bonsack/ Margit Schumann (Oberhof) 1:06,56, über 50: Meusinger/Pierach (Ilmenau) 1:08,24 ...

  • MOTORSPORT

    Speedway-Vergleich in Güstrow. Sonnabend: 1. Saß 18 Punkte, 2. Jenning (beide Güstrow) 16, 3: Bohac (Prag) 14. Sonntag: 1. Saß 19, 2. Jenning 16, 3. Peters (alle Güstrow) 15. Endstand: 1. Saß 37, 2. Jenning 32, 3. Bohac 28, 4. Peters 22, 5. Semela (Prag) 21, 6. Hopp (Parchim) 20. - In Neubrandenburg: 1 ...

  • SCHWIMMEN

    Freistil-Wettbewerb über 50 m der USA-Spitzenklasse in NashviUe (25-m-Bahn): Finale: 1. Jager 21,81 (Weltbestzeit / bisher Jager 22,12), 2. Biondi 21,85. Italienische HaUemnelsterscbaften In Florenz, Männer, 200 m Freistil: 1. Lambert! 1:48,83, 2. Trevisan 1:49,83. 100/200 m Rücken: Battistelli 56,84/2:00,51 ...

  • TENNIS

    Turnier In Key Biseayne, Finale: Herrendoppel: Leach/Pugh (USA) gegen Becker (BKt»/Motta (Brasilien) 4:6, 6:3, 3:6, Damen: Seles (Jugoslawien) gegen Wiesner (Osterreich) 6:1. 6:2.

Seite 8
  • Nadelstiche, die kräftig piekten

    Was sich der neutrale Beobachter wünscht ist eingetreten. Die Sze-< nerle in der FußbaUoberliga ist spannender denn je. Alles offen. Sowohl beim Kampf um den Titel als auch beim Gerangel gegen den Abstieg. Damit ist klar, daß' die kommenden Spiele an Bedeutung gewinnen. Die Langeweile ist wie weggeblasen ...

  • Die Fußballgala begann schon gestern

    Elbflorenz steht Kopf. Lange herbeigefiebert, war es am Sonntag' soweit. Der Auftakt zur Gala des Weltfußballs für den Wiederaufbau des Dresdner Schlosses. Stunden vor Beginn der Talk-Show und dem Training für Fußballeleven warten Hunderte Fans aller Jahrgänge auf begehrte Un- , terschriften. auf teilweise schon vergilbten'Fotos ...

  • Mot'Gefahr bei unsauberen Tackling»

    Die WM-Schiedsrichter werden in dieser Woche in Zürich zusammenkommen und über eine einheitliche Auffassung vor allem bei den Strafen diskutieren. FIFA-Generalsekretär Joseph Blatter fordert, daß bei einem Tackling von hinten in die Beine sofort Rot gezeigt wird. Solche Prämissen wurden auch schon vor der letzten WM gesetzt, in den seltensten Fällen dann aber auch praktiziert ...

  • Keiner lächelt mehr über uns

    Niemand zweifelte es an: Der Erfolg in Brandenburg ging in Ordnung. Was gab dafür den Ausschlag? Unsere taktische Geschlossenheit, die wir auch in gegnerischen Drucksituationen nicht preisgaben. Sie schloß höchste kämpferische Bereitschaft jedes einzelnen ein. Zunächst erst einmal weg von einem der beiden Abstiegsplatze - löst das nicht innere Freude aus? Ohne Zweifel, aber dieses 2:0 war nicht mehr als ein weiterer Schritt, um die Klasse zu halten ...

  • Stenogramm der Sonnabend-Spiele

    Saale-Hochwasser

    HFC: Adler; Rziha; Wüllbier, Schön; Neitzel (58, Nowotny), Radtke, Wawrzyniak (V), Wosz, Tretschok; Machold, Schülbe. FCB: Kosche; F. Rohde; Herzog, Buder (35. Tolkmitt); Küttner, Ernst (79. Lenz), Ksienzyk, Strecker, Bonan; Anders (V), Doll. Torfolge: 0:1 Anders (43.), 0:2 Herzog (55.). 1:2 Wüllbier (80 ...

  • Sieger kompakter

    BRANDENBURG: Zimmer; Ringk (18. Bletsch); Freund, Glaser; Schulz, Janotta, Lindner, Gumtz (59. Pfahl), Demuth; Voß, Jeske (V). BISCHOFSWERDA: Groß; Bär; Sack, A. Schmidt; H. Löpelt, Brückner, Gottlöber (V), Gräulich, St. Schmidt; Merkel (86. Pordzik), Müller (54. Schwarz). Torfolge: 0:1 H. Löpelt (20 ...

  • Lasche Zweikämpfe

    ENERGIE: Opitz; Vogel; Schwanke, Melzig, Pohland; M. Schneider (68. Fochler), Irrgang (74. Rother), Lehmann (V), Burow; Sander (V), Besser. EISENHÜTTENSTADT: Rudwaleit; Szangolies; Kluge, Bitzka, Bartz (V); K. Schulz, Waldow, Dobritz, Lahn (77. Lindemann); Wfttke (80. Scholz), Löhnert (V). Torfolge: 1:0 Burow (17 ...

  • Fehlende Konzentration

    ERFURT: Hoffmeister; F. Dünger; Baumbach (V), Sänger, Unke; Romstedt, Weidemann (87. Merkel), Räthe, Abel; Schmidt Demme (74. St. Dünger). AUE: Weißflog; V. Schmidt (V); J. Schmidt, Färber (46. Zweigler), Konik; Hecker, Mothes, König, Krauß (61. Barylla); Persigehl, Vogel. Torfolge: 1:0 Sänger (11.), 1:1 Vogel (70) ...

Seite
Übersiedlerzahlen Nervenkrieg in und um Litauen spitzt sich zu Sozialdemokraten gegen „Entkoppelung" Tauziehen um die Bildung einer großen Koalition hält weiter an Herrgott, hilf! Kohl: Klares Wort zur Grenze etrst später Champagne: 110 Bäume statt 110 Atomraketen Wahlen am 6. Mai im Blick Jugendweihe ohne Korsett Polizeiaktion in Städten Kosovos Schwerster Brand seit 79 Jahren in New York SPD gewann bei Kommunalwahlen 40 000 demonstrierten Kanus gegen Raketen Contras morden weiter Wahlkampfstart in Sofia Leichtathletik •Fußball Handball Hilferuf Kambodschas Häftlinge entflohen , Olympia
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen