14. Dez.

Ausgabe vom 05.07.1988

Seite 1
  • Studentensommer der FDJ 1988 in Berlin eröffnet

    Meeting auf Großbaustelle in Hellersdorf / In diesem Jahr 60000 Teilnehmer / Wissenschaftsbrigaden lösen Aufgaben für die Praxis

    Berlin (ADN/ND). Mit einem Meeting von Baustudenten aut der Großbaustelle der Jugend in Berlin-Hellersdorf wurde am Montag der FDJ-Studentensommer 1988 in der DDR eröffnet. Am diesjährigen Studentensommer werden sich 60 000 Studenten aller Universitäten, Hoch- und Fachschulen der DDR gemeinsam mit 12100 ausländischen Studierenden beteiligen ...

  • Fest der Freundschaft mit 1200 Kindern aus 8 Ländern

    Veranstaltung im traditionsreichen Pionierlager am Röddelinsee zum Beginn des diesjährigen Feriensommers

    Templin (ND-Korr.). Mit einer stimmungsvollen Veranstaltung im Zentralen Pionierlager „Klim Woroschilow" bei Templin wurde am Montag der diesjährige Ferien- und Urlaubssommer der Kinder und Jugendlichen eröffnet. Über 1200 Mädchen und Jungen aus Ferieneinrichtungen im Bezirk Neubrandenburg, aus Bulgarien, Polen, der Sowjetunion, Ungarn, der BRD, Frankreich und Italien trafen sich zu einem Fest der Freundschaft im Traditionslager am Röddelinsee ...

  • DDR-Delegation zur RGW-Tagung traf in Prag ein

    Prag (ND). Die DDR-Delegation zu der am heutigen Dienstag beginnenden 44. Tagung des Rates für Gegenseitige .Wirtschaftshilfe ist am Montag in Prag eingetroffen. Sie wird geleitet von Willi Stoph, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Vorsitzender des Ministerrates. Die Delegation wurde auf dem Prager Flughafen vom Mitglied des Präsidiums des ZK der KPTsch und Vorsitzenden der Regierung der CSSR, Lubomir Strougal, begrüßt ...

  • Kampf um Freilassung der ,Sharpeville-Sechs'

    Berufungsantrag gestellt / ANC-Aufruf zur Rettung

    Pretoria (ADN/ND). Die Anwälte der „Sechs von Sharpeville" beantragten am Montag beim Präsidenten des Obersten Appellationsgerichts Südafrikas in Bloemfontain, das Verfahren gegen ihre ohne Schuldbeweis zum Tode verurteilten Klienten zu überprüfen. Rechtsanwalt Prakash Diar forderte das Gericht auf, so bald wie möglich zu entscheiden, da die sechs schwarzen Patrioten schon seit Dezember 1985 in der Todeszelle sind ...

  • Institut für Automatisierung an der Akademie gegründet

    Neue Einrichtung soll Vorlauf in der Forschung sichern

    Berlin (ADN). Ein Institut für Automatisierung wurde am Montag an der Akademie der Wissenschaften der DDR (AdW) in Berlin gegründet. Akademiepräsident Prof. Dr. Werner Scheler berief Prof. Dr. Hans Fuchs zum Direktor. Mit der Gründung dieses Institutes vollziehe die Akademie einen wichtigen Schritt in der Konzentration auf Forschungsrichtungen, die den Hauptlinien und Schwerpunkten der ökonomischen Strategie der DDR entsprechen, betonte Prof ...

  • Au? dem iranischen Airbus 168 Tote geborgen

    Teheran/Dubai (ADN). Aus dem Wrack des von dem TJSA-Lenkwaffenkreuzer „Vincennes" abgeschossenen iranischen Passagierflugzeuges konnten bisher die Leichen von 168 Personen geborgen werden. Überlebende wurden nicht gefunden. An Bord des Airbus A 300, der am Sonntag auf dem Flug von der iranischen Hafenstadt ...

  • Storm-Ehrung in Heiligenstadt

    Museum und Denkmal zum 100. Todestag des Dichters

    Heiligenstadt (ADN). Mit' der Übergabe eines Literaturmuseums und eines Denkmals gedachte am Montag Heiligenstadt des 100. Todestages Theodor Storms. Der bedeutende norddeutsche Lyriker und Novellist war von 1856 bis 1864 in der Eichsfeldstadt als Kreisrichter tätig und schrieb dort acht Novellen, zwei Märchen und zahlreiche Gedichte ...

  • Treffen mit sowjetischem Politiker im Ministerrat

    Willi Stoph und Lew Rjabjew führten Meinungsaustausch

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, empfing am Montag den Minister für mittleren Maschinenbau der UdSSR, Lew Rjabjew. Während der im Geiste brüderlicher Freundschaft verlaufenen Zusammenkunft fand ein Meinungsaustausch zu Fragen der weiteren Entwicklung der wirtschaftlichen und wissenschaftlichtechnischen Zusammenarbeit zwischen beiden Bruderländern statt ...

  • Ein flagranter Bruch des Völkerrechts

    Berlin (ADN). Der Sprecher des DDR-Außenministeriums, Botschafter Wolfgang Meyer, gab am Montag in Berlin gegenüber ADN folgende Erklärung ab: Der Abschuß eines iranischen Verkehrsflugzeuges über der Straße von Hormus durch Marinestreitkräfte der USA hat in der DDR große Erschütterung ausgelöst. Die Deutsche Demokratische Republik betrachtet diesen Akt als einen flagranten und durch nichts zu rechtfertigenden Bruch des Völkerrechts ...

  • Haydar Kutlu wies Anklageschrift entschieden zurück

    Ankara (ADN). Vor dem Staatssicherheitsgericht in Ankara wurde am Montag der Prozeß gegen die Generalsekretäre der KP der Türkei und der Türkischen Arbeiterpartei, Haydar Kutlu und Nihat Sargin, fortgesetzt. Hauptanklagepunkt ist die Mitgliedschaft Kutlus und Sargins in den verbotenen kommunistischen Parteien ...

  • Israelische Reservisten gegen Schlagsfockpolitik

    Tel Aviv (ADN). Israelische Reservisten haben gegen die Schlagstockpolitik in den besetzten arabischen Gebieten protestiert. In einem Schreiben an Staatspräsident Chaim Herzog warnten sie vor einer fortschreitenden Brutalisierung der Armee. Die Bürgerrechtsbewegung Raz, die auch in der Knesseth (Parlament) vertreten ist, hat sich für das Recht der Palästinenser auf Selbstbestimmung ausgesprochen, berichtete am Montag die Zeitung „Jerusalem Post" ...

  • UNO-Generalsekretär

    Genf. UNO-Generalsekretär Javier P6rez de Cuellar erklärte in einer am Montag in Genf veröffentlichten Stellungnahme, der Abschuß des iranischen Passagierflugzeuges könne nur verurteilt werden. Man müsse die Frage der Verantwortung klären, um ähnliche Zwischenfälle in Zukunft zu verhindern. Perez rief zur „größten Zurückhaltung in diesen schwierigen Augenblicken für den Frieden und die Sicherheit in der Golfregion" auf ...

  • Ende der Repressionen in Chile gefordert

    Santiago (ADN). Das Chile- Komitee der Sozialistischen Internationale (SI) hat die sofortige Aufhebung des Ausnahmezustandes in Chile gefordert. Zum Abschluß einer zweitägigen Beratung in Santiago setzten sich am Sonntag die 33 Vertreter sozialistischer und sozialdemokratischer Parteien für die Freilassung des vom Pinochet-Regime seit März 1987 eingekerkerten Generalsekretärs der Sozialistischen Partei Chiles und früheren Außenministers der Allende-Regierung, Clodomiro Almeyda, ein ...

  • verheerende Schäden durch Unwetter in China

    Peking (ADN). Überschwemmungen und Stürme forderten in der letzten Juniwoche in der zentralchinesischen Provinz Sichuan 65 Menschenleben, 1420 Personen erlitten Verletzungen. Mehr als 100 000 Hektar landwirtschaftlicher Nutzfläche wurden überflutet und Tausende Behausungen zerstört. Ankara (ADN). In der türkischen Provinz Trabzon wurden bisher 61 Opfer der Erdrutschkatastrophe vor zwei Wochen geborgen ...

  • Am Donnerstag startet die erste Phobos-Sonde

    Moskau (ADN). Die Vorbereitung der beiden sowjetischen automatischen Stationen für den Start zum Marsmond Phobos nähert sich ihrem Abschluß, teilte der stellvertretende Direktor des Instituts für Kosmosforschungen der Akademie der Wissenschaften der UdSSR, Wjatscheslaw Balebanow, am Montag in Moskau mit, „Phobos 1" wird am 7 ...

  • Beileid der DDR für Opfer des Flugzeugabschusses durch USA

    Erich Honecker sandte Telegramm an den iranischen Präsidenten Seyed Ali Khamenei Empörung und Protest in der ganzen Welt

    Mit Bestürzung und Betroffenheit hat die Öffentlichkeit der DDR vom Abschuß einer iranischen Verkehrsmaschine durch die USA-Marine erfahren, in dessen Folge 290 unschuldige Menschenleben zu beklagen sind. Im Namen des Staatsrates und des Volkes der Deutschen Demokratischen Republik übermittle ich Ihnen sowie den Angehörigen der Opfer mein tiefempfundenes Beileid ...

  • UdSSR-Sprecher

    Moskau. „Die Sowjetunion hat die amerikanische Seite gewarnt, daß die Verstärkung der militärischen Präsenz und die Beteiligung der Seestreitkräfte der USA an Militäraktionen im Persischen Golf zu unvorhergesehenen Folgen führen kann. Eine dieser Folgen ist jetzt eingetreten." Das erklärte der Sprecher des sowjetischen Außenministeriums, Gennadi Gerassimow, am Montag in Moskau zum Abschuß des iranischen Verkehrsflugzeugs ...

  • Chinesisches Außenministerium

    Peking. China hat den Abschuß der iranischen Verkehrsmaschine durch ein US-Kriegsschiff verurteilt und den Angehörigen der Opfer Mitgefühl bekundet. Das erklärte am Montag ein Sprecher des Außenministeriums in Peking. Die chinesische Regierung lehne auch weiterhin jegliche militärische Einmischung einer Großmacht in der Golfregion ab, weil dadurch Frieden und Stabilität in dem Gebiet nicht gefördert werden ...

  • Die Kriegsschiffe bleiben im Golf

    Washington (ADN). Die USA- Kriegsschiffe werden weiterhin im Golf bleiben. Das bestätigte Präsident Reagan am Montag bei der Rückkehr von Camp David ins Weiße Haus. Er sprach von einem bedauerlichen, aber „verständlichen Zwischenfall", bei dem sich der USA-Kreuzer angegriffen gefühlt habe.

  • Junge Chemiker wetteifern

    Helsinki. Die XX. Chemieolympiade für Schülermannschaften begann in Helsinki. An dem Wettstreit nehmen 104 Schüler aus 26 Ländern, darunter der DDR, teil.

  • Explosion in Personenzug

    Peking. Bei einer Explosion in einem Personenzug auf der Strecke Peking-Kanton starben fünf Passagiere. Die Unglücksursache ist noch ungeklärt.

  • [Man berithtei]

    Ehrendoktor für Mandela

    Montevideo. Der Senat der Universität in Montevideo hat dem eingekerkerten ANC-Führer Nelson Mandela den Titel eines Ehrendoktors verliehen.

Seite 2
  • Konferenz der Rektoren der höchsten Bildungsstätten

    Neue Studienpläne werden ab September 1988 wirksam

    Wolmirstedt (ADN). Ab September 1988 werden an den höchsten Bildungsstätten der DDR in weiteren acht Grundstudienrichtungen neue Studienpläne wirksam. Über die Umsetzung dieser und weiterer Aufgaben im neuen Studienjahr beraten die Rektoren der Universitäten und Hochschulen auf einer zweitägigen Konferenz, die am Montag in Wolmirstedt begann ...

  • Abgeordnete erörterten Verflechtung von Wissenschaft und Produktion

    Tagung des Volkskammerausschusses für Volksbildung unter Leitung von Kurt Hager

    Berlin (ND/ADN). Mit der Effektivität der Forschung an den Universitäten und Hochschulen der DDR und der immer engeren Verflechtung von Wissenschaft und Produktion beschäftigte sich der Volkskammerausschuß für Volksbildung am Montag in Berlin. Über ihre Gespräche und Untersuchungen dazu an der Martin- Luther-Universität Halle-Wittenberg, an der Technischen Hochschule Ilmenau sowie in Wahlkreisen berichteten Mitglieder von Arbeitsgruppen des Ausschusses ...

  • Weltgendarm USA und der Tod von 290 Menschen

    Nach stundenlangen Dementis und Ausflüchten aus Washington ist nun erwiesen: Der USA-Kreuzer „Vincennes" hat am Sonntagmorgen mit zwei gezielten Raketen das iranische Verkehrsflugzeug abgeschossen, das mit 290 Menschen an Bord planmäßig, im festgelegten Luftkorridor, auf der Linie Bandar Abbas-Dubai flog ...

  • MMM — Motiv und Ergebnis

    Auf den ersten beiden Bezirksmessen des M MM-Jahrgangs 1987/88 in Gera und Erfurt verdeutlichten über 1100 Lösungen, wie die Jugend im .FDJ-Aufgebot DDR 40" neue Aufgaben aus Wissenschaft und Technik anpackt. Hochtemperatur-Supraleiter, die z. B. für Kernforschungszwecke benötigt werden, plasmagespritzte ...

  • Nuklearer Rassismus

    Auf dem Berliner Treffen für kernwaffenfreie Zonen ist ein besonders schändliches Verbrechen ins Licht der Öffentlichkeit gerückt worden: die illegale Deponierung von Atom- und Giftmüll aus kapitalistischen Industriestaaten in Entwicklungsländern. In zunehmendem Maße werden solche für Mensch und Natur schädlichen Industrieabfälle vornehmlich in westafrikanische Länder gebracht und dort in einer Weise gelagert, die allen Regeln des Umgangs mit solchen Stoffen Hohn spricht ...

  • Wirtschaftsbeziehungen mit der SR Vietnam beraten

    Unterredung Gerhard Schürers mit Le Danh in Berlin

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR und Vorsitzende der Staatlichen Plankommission, Gerhard Schürer, Kandidat des Politbüros des ZK der SED, empfing am Montag in Berlin den Stellvertreter des Vorsitzenden der Staatlichen Plankommission der Sozialistischen Republik Vietnam Le Dann ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Willy Marlow Die herzlichsten Glückwünsche zum 60. Geburtstag übermittelt das Zentralkomitee der SED Genossen Willy Marlow in Rostock. In der Grußadresse heißt es: .Erste Aufgaben als Parteifunktionär übernahmst Du in den Kreisleitungen der SED Demmin, Neustrelitz und Retstock und später als Mitarbeiter des Zentralkomitees ...

  • Rostocker Begegnung—Dialog für Frieden und Abrüstung

    Treffen von Vertretern aus zehn europäischen Hafenstädten

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Horts Jordan Rostock. Oberbürgermeister, Senatspräsidenten und weitere Vertreter aus zehn europäischen Hafenstädten und Städtegemeinschaften waren am Montag einer Einladung zur RostockeV Begegnung „Kommunalpolitiker für Frieden und Abrüstung" gefolgt Angeregt durch ...

  • Erfahrungsaustausch SED und KPTsch in Prag

    Prag (ADN). Eine Delegation der SED unter Leitung von Erich Mückenberger, Mitglied des Politbüros des ZK und Vorsitzender der Zentralen Parteikontrollkommission, ist am Montag in Prag mit dem Vorsitzenden der Zentralen Kontroll- und Revisionskommission der KPTsch, Jaroslav Hajn, zu einem Gedanken- und Erfahrungsaustausch zusammengetroffen ...

  • Grußtelegramme der DDR zu Nationalfeiertagen

    Republik der Kapverden

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsit^ zende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, übermittelte dem Generalsekretär der Afrikanischen Unabhängigkeitspartei der Kapverden (PAICV) und Präsidenten der Republik der Kapverden, Aristides Pereira, zum Nationalfeiertag des Landes ein Glückwunschtelegramm ...

  • Abordnung aus China im Außenministerium

    Berlin (ADN). Eine Delegation der Gesellschaft für Freundschaft des chinesischen Volkes mit dem Ausland wurde am Montag zum Abschluß ihres Besuches in der DDR vom Staatssekretär und 1. Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Dr. Herbert Krolikowski, empfangen. Zuvor hatten der 1 ...

  • Gespräche über die Erweiterung der Kooperation mit Kuba

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Minister für Postund Fernmeldewesen der DDR, Rudolph Schulze, empfing am, Montag den Minister für Postund Fernmeldewesen der Republik Kuba, Manuel Castillo Rabassa, zu einem freundschaftlichen Gespräch. Dabei bekräftigten beide Seiten, die Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Post- und Fernmeldewesens weiter zu vertiefen ...

  • DDR-Außenminister empfing Direktor des UN-Informationszentrums

    Berlin (ADN). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, empfing am Montag den neuernannten Direktor des UN-Informationszentrums in Prag, Jan Strucka, zur Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens. In dem anschließenden Gespräch verwies Oskar Fischer auf die besondere Verantwortung der UNO, den mit der Inkraftsetzung des Abkommens über die Beseitigung der sowjetischen und amerikanischen Mittelstreckenraketen eingeleiteten Prozeß der Abrüstung umfassend zu fördern ...

  • Probelauf einer neuen Gefrieranlage begann

    Haldensieben (ADN). Im 130- jährigen Gebäude der ehemaligen Zuckerfabrik Schackensleben im Kreis Haldensleben begann am Montag für zwei Fließbettgefriertunnel der Probelauf. In jedem der Apparate sollen künftig je nach Art stündlich ein bis drei Tonnen Gemüse gefrostet werden. Insgesamt wollen die Beschäftigten des Betriebes bis Jahresende 3800 Tonnen Gemüse verarbeiten ...

  • Ekuador für Ausbau der Beziehungen zur DDR

    Berlin (ND). Der Präsident der Republik Ekuador, Rodrigo Borja, dankte dem Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, für die Glückwünsche anläßlich seiner Wahl zum verfassungsmäßigen Präsidenten Ekuadors. Weiter heißt es in dem Schreiben: „Es ist mein Wunsch, daß sich die Beziehungen der Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern durch die Festigung der Demokratie und die Bewahrung des Weltfriedens weiterentwickeln mögen ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Herbert Naumann, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Alfred Kobs, Dieter Brückner, Dr. Rolf Günther, Dr. Hajo Herbell, Werner Micke, Michael Müller, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Heinz Jakubowski, Otto Lud, Dr. Wolfgang Spickermann, Klaus Ullrich. Die Redaktion wurde 1936 und 1986 mit dem Karl-Marx-Orden und 1971 mit dem Vaterländischen Verdienstorden in Gold ausgezeichnet ...

  • Britische Königin dankt für Glückwünsche

    Berlin (ND). Elizabeth II., Königin des Vereinigten Königrei-j dies von ~ Großbritannien und Nordirland, richtete an den Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, ein Schreiben, in dem es heißt: „Ich war äußerst erfreut, die freundliche Botschaft Ihrer Exzellenz anläßlich meines offiziellen Geburtstages zu empfangen ...

Seite 3
  • Richtige Auswahl, schneller Ausbau

    FDJler im Bezirk Potsdam rekonstruieren 1250 Wohnungen / Rat von Abgeordneten

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Heiner Schultz Es gehört hierzulande inzwischen zu den Selbstverständlichkeiten, daß junge Leute voller Tatkraft anpacken, wenn es um die Schaffung eigenen Wohnraums geht. In Nauen beispielsweise, wo in der Hamburger Straße vor 17 Jahren die erste Wohnung innerhalb der FDJ-Aktion „Um- und ausgebaut" bezogen wurde, erhielten auf diese Art in den letzten beiden Jahren fast 200 junge Eheleute ihr Zuhause ...

  • Territoriale Potenzen werden ausgeschöpft

    Ergebnisreiche Kommunalpolitik setzt voraus, daß alle territorialen Potenzen für die Verwirklichung unserer ökonomischen Strategie ausgeschöpft werden. Immer mehr wird dabei, wie Erich Honecker im Referat vor den 1. Kreissekretären hervorhob, die Gemeinschaftsarbeit zwischen Betrieben, Genossenschaften und Einrichtungen zu einer Schlüsselfrage ...

  • Suche nach jeweils bester Lösung von Problemen

    Die Bezirksleitung richtet ihr Augenmerk darauf, daß in der Kommunalpolitik immer auch neu herangereifte Fragen berücksichtigt Werden. Gerade darin auch bestärkt uns die 6. ZK-Tagung. Wird doch im Bericht hervorgehoben, daß der Aufbau des Sozialismus naturgemäß immer wieder ein Schritt ins Neuland ist, ein komplizierter Prozeß, der die Suche nach der jeweils besten Lösung für die neuen Aufgaben und -Probleme erfordert ...

  • Über örtliche Angelegenheiten gut informiert

    • Alle Erfahrungen besagen, daß es dort am besten vorangeht, wo die Bürger über die Politik von Partei und Staat stets Bescheid wissen und über die örtlichen Angelegenheiten wohl informiert sind. Bürgernähe, Ideenreichtum und Sachkunde zeichnen die Arbeitsweise erfolgreicher Bürgermeister wie Inge Ziegler aus Behren-Lübchin, Hannelore Scharf? aus Neverin, Egon Behm aus Rothenklempenow, Siegfried Lehmann aus Faulenrost, Hans-Joachim Berlin aus Anklam und Ruth Schwoy aus Sadelkow aus ...

  • Hoher Anspruch an jeden Bürgermeister

    Wie bei den zuvor genannten Schwerpunkten der Kommunalpolitik ergibt sich auch bei solchen neuen Fragen ein hoher Anspruch Und Auftrag vor allem an die Bürgermeister und Mitglieder der Räte der Kreise. Gefordert sind Initiative und Aktivität und dabei in hohem Maße Sachkunde sowie gesichertes volkswirtschaftliches und wissenschaftlich» technisches-'Wissen ...

  • Wovon Gaste aus dem Ausland sehr beeindruckt sind

    Deutlich zeigt sich die Entwicklung in zweierlei Hinsicht: Zum einen arbeiten Bürger aller Klassen und Schichten mit gewachsener Sachkenntnis an der Lösung gesellschaftlicher Angelegenheiten mit. Nahezu jeder dritte Einwohner unseres Bezirkes übt heute eine ehrenamtliche gesellschaftliche Funktion aus ...

  • Hafen Mukran kann künftig an zwei Brücken abfertigen

    Schwimmbagger im Einsatz / Wendeplatte wird vertieft

    Saßnitz (ADN). Im Fährhafen Mukran ' verbreitern Spezialschiffe der Rostocker Bagger-, Bugsier- und Bergungsreederei gegenwärtig die Wendeplatte. Diese Arbeiten sind erforderlich, damit die rund 200 Meter langen Eisenbahn-Güterfähren der DDR und der Sowjetunion künftig auch an einer zweiten Anlegebrücke festmachen können ...

  • Von Feldern und Wiesen in das Trockenwerk

    Ein Fünftel unserer gut 6,2 Millionen Hektar umfassenden Nutzfläche ist Grünland. Hinzu kommen noch 600 000 Hektar mehrjähriges beziehungsweise einjähriges Feldfutter, wie zum Beispiel Klee, Luzerne und Feldgras. Bauern und Arbeiter einten von den Wiesen, Weiden und Feldern gutes Futter, das frisch in die Ställe gefahren oder in vielen Varianten konserviert wird: als Heu, Silage oder Trockengrünpellets ...

  • produziert auch nach Maß

    Eigenbau programmierbarer Steuerungen angelaufen

    Spremberg (ADN). Eine Entwurfs- und Fertigungsstätte für Baugruppen der Mikroelektronik ist am Wochenende im Stammbetrieb des Gaskombinates „Fritz Selbmann" Schwarze Pumpe übergeben worden. Sie wird programmierbare Steuerungen speziell für den Einsatz in der Gaswirtschaft liefern. Die RationalL- sierungsmittelbauer schufen nach einer Dokumentation von Robotron eine Schwall-Lötmaschine für Leiterplatten ...

  • Neue Fabrik für Impfstoff ging in den Dauerbetrieb

    Tornauer Kollektive nutzen biotechnologische Verfahren

    Roßlau (ND). In Dauerbetrieb ging dieser Tage in Tornau, Kreis Roßlau, ein neues Impfstoffwerk, das auf der Grundlage biotechnologischer Verfahren arbeitet Es wurde vom Chemieanlagenbaukombinat Leipzig/ Grimma .errichtet. Das zum Stammbetrieb des Kombihate's Veterinärimpfstoffe Dessau gehörende Werk ist eines der Haupt-' Objekte zur Einführung der Biotechnologie im laufenden Fünfjahrplan ...

  • Wort und Tat stimmen überein

    Solchen Arbeitsstil legen wir insbesondere den Bürgermeistern und Räten ans Herz, in deren Städte und Gemeinden noch eine Anzahl Eingaben aus zurückliegenden Jahren nicht erledigt ist. Sicher, gerade für einen Bürgermeister gibt es viele Belastungen. Jedoch ist es verpflichtendes Gebot für jeden, der ...

  • Arbeitsplätze mit besonderem Schutz

    Reichenbach (ND/ADN). Eine geschützte Werkstatt für 20 physisch bzw. psychisch geschädigte Bürger hat der VEB Renakwerke Reichenbach geschaffen und an die Fachabteüung Gesundheitsund Sozialwesen des Rates des Kreises übergeben. Neben dem Reichenbacher Betrieb beteiligten sich, am Ausbau und, an .der Einrichtung der Werkstatt auch andere Betriebe des Kreises ...

  • Gute Erholung für Schichtarbeiter

    Eisenhüttenstadt (ADN). Mehr als 8700 Ferienplätze im In- und Ausland stehen in diesem Jahr den Metallurgen im Eisenhüttenkombinat Ost und ihren Familien zur Verfügung. 70 Prozent der* angebotenen Plätze erhalten Schichtarbeiter. Ihnen sowie Familien mit Kindern gehört die besondere Aufmerksamkeit, informierte Kurt Mächler, Vorsitzender der Ferienkommission der Zentralen Betriebsgewerkschaftsleitung des Kombinates und Meister im Bereich Instandhaltung/Rationalisierung ...

  • Auf dem Weg des XL Parteitages der SED Kommunalpolitik — ergebnisreich, leistungsorientiert und bürgernah Autorität der Staatsmacht hat sich kontinuierlich erhöht / Jeder dritte Einwohner des Bezirkes ist ehrenamtlich tätig / Spürbare Fortschritte,

    Auch in den Städten und Gemeinden zwischen Haff und Müritz hat sich in den zurückliegenden Jahren die sozialistische Demokratie in bemerkenswerter Weise entwickelt und vervollkommnet. Das bestätigte erst kürzlich die Einschätzung der 6. Tagung des ZK der SED zur Berichterstattung der Bezirksleitung Neubrandenburg über Erfahrungen der Arbeit mit den Bürgermeistern und Räten der Kreise im April dieses Jahres ...

Seite 4
  • Bewegende Zeugnisse progressiver Kunst

    Eindrücke vom X. Filmfestival der Länder Asiens, Afrikas und Lateinamerikas

    Von Birgit G a 11 e Mit dem Jubiläum gab's eine Neuerung: Zum zehntenmal fand jüngst in Taschkent das Filmfestival der Länder Asiens, Afrikas und Lateinamerikas statt, und erstmalig wurde dabei in einem Wettbewerb nach dem besten Beitrag gesucht Die Veranstalter wollen also künstlerisch wertvolle Leistungen in noch stärkerem Maße herausheben, ganz im Sinne des Mottos, das man sich einst gab: „Für Frieden, sozialen Fortschritt und Freiheit der Völker" ...

  • Repräsentative Auswahl des gesamten Schaffens

    Die didaktischen Elemente drängen sich nicht auf, man kann, aber muß sie nicht berücksichtigen, wenn man vielleicht zu nichts anderem hergekommen ist, als zum stillen Schauen und Einsehen. Gründe dafür gibt es jedenfalls in Hülle und Fülle, denn zumindest im Bereich der Malerei — sie stellt mit 123 Beispielen knapp die Hälfte des Materials — ist hier so ziemlich alles versammelt, was den Ruf Wolfgang Mattheuers weit über unsere Grenzen hinaus getragen hat ...

  • „Kessel" mit „Wennschon, dennschon"-Effekten

    Hans-Joachim Wolfram moderierte die beliebte Show

    Nicht immer gelingt es dem Moderator, mit seiner Art dem „Kessel Buntes" eine eigene, unverwechselbare Note zu geben. Bei der 93. Folge vom letzten Sonnabend war das der Fall. Wenn Hans-Joachim Wolfram auch nicht zu jenen Moderatoren gehört, die das Zwerchfell der Zuschauer mit Gags am laufenden Band attackieren, hat sich sein freundlich-direkter Umgang mit den Teilnehmern am Spiel und dem Publikum doch große Sympathien erworben ...

  • Der letzte Vorhang für Felsensteins „Fiedler"

    Erfolgsmusical 506mal in der Komischen Oper Von Ernst Krause

    Nichts ist so vergänglich wie ein Theaterabend. Was bleibt, ist Erinnerung. Nicht mehr. Erinnerungen an Inszenierungen wie „Zauberflöte", „Schlaues Füchslein" oder „Hoffmann" von Felsenstein sind kostbar, begleiten unser Leben. Der „Fiedler auf dem Dach" ist 506mal von der Komischen Oper gespielt worden ...

  • Bilder, an denen sich der Blick für Nahes und Fernes schärft

    Zur Werkausstellung Wolfgang Mattheuers im Alten Museum Berlin Von Dietmar E i s o 1 d

    Das Gemälde „Der übermütige Sisyphos und die Seinen" empfängt die Besucher in der Ausstellung „Nahe und Horizont — Wolf gang Mattheuer", die gegenwärtig im Alten Museum gezeigt wird. Es ist die erste derart umfangreiche Ausstellung des Leipziger Malers in Berlin und zugleich eine würdige Fortsetzung der Serie von repräsentativen Werkübersichten, die die Nationalgalerie mit erfreulicher Kontinuität hervorragenden Künstlerpersönlichkeiten unserer Republik widmet ...

  • Wehkongreß der Orgelbauer in Dresden

    Teilnehmer aus 13 Ländern Der 15. Kongreß der Internationalen Gesellschaft der Orgelbauer (ISO) hat am Montag in Dresden begonnen. Er wurde mit einer Mitgliederversammlung der Teilnehmer aus 13 Ländern Europas sowie aus Australien, Kanada und den USA eröffnet. Der erstmalig in einem sozialistischen Land tagende ISO-Kongreß wird bis zum kommenden Sonnabend vorwiegend von Exkursionen bestimmt ...

  • Endrunde beim Bach-Wettbewerb in Leipzig begann

    Leipzig (ADN/ND). Beim VIII. Internationalen Johann-Sebastian- Bach-Wettbewerb in Leipzig begannen am Sonntag die ersten Finalprüfungen. In den Disziplinen Violine und Violoncello treten die Besten zum letztenmal vor die internationalen Jurys. Im Alten Rathaus eröffnete der 26jährige Kazimierz Olechowski ...

  • Bemerkenswerte Beispiele der Landschaftsmalerei

    Überraschend wird vielleicht für manchen die relativ große Zahl von Werken sein, die, wie etwa „Das grüne Vogtlandbild" oder der „Weihnachtsalbend", vor allem landschaftliche Schönheit und menschliche Geborgenheit feiern. Solche Arbeiten standen lange etwas im Schatten der, zugegebenermaßen deutlicher ...

  • Berliner Staatskapelle beendete Japan-Tournee

    Tokio (ADN). Mit großem Beifall feierte das japanische Publikum die Berliner Staatskapelle, die am Wochenende in Tokio, Shizuoka und Toyama eine dreiwöchige Tournee durch das fernöstliche Inselreich beendete. Minutenlanger Jubel folgte in der ausverkauften Tokioter Suntory- Halle dem Finalkonzert der 5 ...

  • Angela Krauß erhielt Bachmann-Literaturpreis

    KI**enfurth (ADN). Der DDR- Autorin Angela Krauß wurde am Sonntag in Klagenfurth der Ingeborg-Bachmann-Preis 1988 zugesprochen. Die DDR-Schriftstellerin erhielt in öffentlicher Abstimmung acht von elf Stimmen der internationalen Jury. An dem dreitägigen Literaturwettbewerb beteiligten sich in diesem Jahr 22 deutschsprachige Autoren aus Österreich, der DDR, der BRD und der Schweiz ...

  • Kolloquium zum Werk Hanns Eislers in Berlin eröffnet

    Berlin (ADN). Ein zweitägiges wissenschaftliches Kolloquium zu neuen Ergebnissen der Forschung über Leben und Werk Hanns Eislers — der Komponist und Kulturpolitiker wurde am 6. Juli vor 90 Jahren geboren — begann am Montag in der Akademie der Künste der DDR in Berlin. Der Einladung des Hanns- Eisler-Archivs der Akademie zu dieser Arbeitstagung sind rund 75 Wissenschaftler und Beobachter aus der BRD, der DDR, der Schweiz, aus Ungarn und Berlin (West) gefolgt ...

  • Feininger-Galerie zeigt Werke der „Blauen Vier"

    Quedlinburg (ND-Korr.j. Holzschnitte, Radierungen, Lithographien, Aquarelle und Gemälde der „Blauen Vier" sind gegenwärtig in einer Sonderschau der Lyonel-Feininger-Galerie Quedlinburg zu sehen. Die Gemeinschaft „Blaue Vier" wurde im März 1924 von Wassili Kandinski, Lyonel Feininger, Paul Klee und Alexej von Jawlensky mit dem Ziel gegründet, die erreichten künstlerischen Leistungen öffentlich zur Geltung zu bringen ...

  • „Professor Mamlock" nach der Züricher Spielfassung

    Neustrelitz (ND). Premiere hatte am Sonntag in Neustrelitz Friedrich Wolfs Schauspiel „Professor Mamlock". Der Inszenierung von Reinhard Hellmann lag eine in der DDR noch nicht gespielte Fassung des Stückes zugrunde. Sie beruht auf der Züricher Spielfassung von 1934 und dem Text, den Wolf für das Theatre Union New York schrieb ...

  • Publizist John Peet in Berlin verstorben

    Berlin (ND). Der seit 1950 in der DDR lebende britische Publizist John Peet ist — wie erst jetzt bekannt wurde — am 29. Juni im 73. Lebensjahr in Berlin geistorben. Feet war ehemaliger Chefkorrespondent des Berliner Büros der britischen Nachrichtenagentur Reuter und trat aus Protest gegen die lügenhafte Berichterstattung imperialistischer Medien über den Korea-Krieg auf die Seite des Fortschritts ...

  • Gastspiel des Meininger Theaters in Coburg

    Coburg (ADN). Das Schauspielensemble des Meininger Theaters gastierte am Sonnabend mit Erfolg im Rahmen eines einmaligen Gastspielaustausches mit der Bühnenfassung von Hermann Kants „Die Aula" am Landestheater Coburg. Im Frühjahr war die Coburger Bühne mit Peter Weiß' „Marat/de Sade" in Meiningen aufgetreten ...

Seite 5
  • „Washington Post": Mit dem Finger ständig am Abzug

    Die „Washington Post" schätzte ein, daß die „harten neuen Anweisungen" der Administration die Kommandeure von Kriegsschiffen der USA veranlaßten, den Finger ständig am Abzug zu haben. Das habe zu einer täglichen psychologischen Belastung geführt, die das Risiko einer Katastrophe wie der vom Sonntag erhöhe ...

  • Mosaik

    Beben an Pazifikküste Perus

    Lima. Ein Beben der Stärke vier auf der Richterskala erschütterte am Wochenende die pazifische Küste Perus. Das Epizentrum lag 150 Kilometer südwestlich der Hafenstadt Chimbote im Stillen Ozean. Schiffbrüche auf Tanganjtka-See Daressalam. Bei zwei Schiffbrüchen auf dem Tanganjika-See im Westen Tansanias ertranken vermutlich 90 Menschen ...

  • Hysterie gegen Kommunisten ist bezeichnend für Regime

    Polizisten riegelten das Gerichtsgebäude in Ankara ab

    Ankara (ADN). Die Haltung der türkischen Staatsanwaltschaft, Panik und Hysterie gegen die kommunistische Bewegung, sei symptomatisch für das gegenwärtige Regime. Das erklärte Haydar Kutlu, Generalsekretär der KP der Türkei, am Montag während des Prozesses in Ankara. Die Anklageschrift weise ein äußerst niedriges Niveau auf ...

  • ASEAN-Staaten unterstützen UN-Vorschlag zu Kampuchea

    21. Außenministerkonferenz in Bangkok eröffnet

    Bangkok (ADN). Die Kampuchea-Frage steht im Mittelpunkt der 21. Außenministerkonferenz der sechs ASEAN-Staaten in Bangkok. Die zweitägigen Beratungen über die Probleme in der Region sind am Montag vom thailändischen Ministerpräsidenten Prem Tinsulanonda eröffnet worden. In seiner Ansprache wies der Politiker darauf hin, daß günstige Voraussetzungen für eine, politische- Lösung des Kampuchea- Konfliktes gegeben seien ...

  • Nicolae Ceausescu zu Beziehungen mit Ungarn

    Bukarest (ADN). Für Beziehungen der Zusammenarbeit zwischen Rumänien und Ungarn hat sich der Präsident der SRR, Nicolae Ceausescu, ausgesprochen. In einem am Wochenende von der Zeitung „Scinteia" veröffentlichten Glückwunschtelegramm an den neugewählten Vorsitzenden des Präsidialrates der UVR, Professor Dr ...

  • Beziehungen

    Budapest (ADN). Für die baldige Beilegung der Meinungsverschiedenheiten in den ungarischrumänischen Beziehungen hat sich der Generalsekretär der Ungarischen Sozialistischen Arbeiterpartei (USAP) und Vorsitzende des Ministerrates der UVR, Käroly Grösz, ausgesprochen. In einem am Wochenende in der Zeitung ...

  • Guter Stand der Beziehungen SED-KP Finnlands

    Parteivorsitzender Jarmo Wahlström empfing Kurt Seibt

    Helsinki (ADN). Den guten Stand der Beziehungen zwischen der KP Finnlands und der SED würdigten am Montag der KPFi- Vorsitzende Jarmo Wahlström und der Vorsitzende der Zentralen Revisionskommission der SED, Kurt Seibt. Bei einem freundschaftlichen Gespräch in der finnischen Hauptstadt tauschten beide Politiker Informationen über die aktuellen Aufgaben beider Parteien aus ...

  • Gesetz zu Neukaledonien in Paris verabschiedet

    Paris (ADN). Die französische Nationalversammlung verabschiedete am Montag in Paris ein Gesetz, das für das Überseeterritorium Neukaledonien im Pazifik ein Jahr lang eine Direktverwaltung durch die französische Regierung vorsieht. Auf der Inselgruppe soll in zehn Jahren erneut ein Referendum über die Unabhängigkeit des Gebietes durchgeführt werden ...

  • TASS

    Moskau. Als direkte Folge der auf die Verstärkung ihrer militärischen Präsenz in der Golfregion gerichteten Handlungen der USA bezeichnete die sowjetische Nachrichtenagentur TASS den Abschuß des iranischen Passagierflugzeugs. Die beispiellose Aufstockung der Zahl der US- amerikanischen Kriegsschiffe und Flugzeuge in dieser Region schaffe dort eine explosive Lage, die unabsehbare Folgen haben könne ...

  • Wachsende Kritik in den USA an der Politik Washingtons im Golf

    Der Administration wird Mangel an „Klarheit und Vernunft" vorgeworfen

    Von Dr. Andreas Kabus, Washington Der Abschuß der iranischen Verkehrsmaschine hat in Washington Kritik an Inhalt und Methoden der USA-Militärpolitik in 'der Golfregion stark anwach-" sen lassen. Der Geschäftsführer der Demokratischen Fraktion im Repräsentantenhaus, Tony Coelho, erklärte, den Operationen im Golf mangele es an „Klarheit und Vernunft, und diese Tragödie ist das unweigerliche Ergebnis"; Oberst a ...

  • BRD liefert Teile für U-Boote nach Südkorea

    Bonn (ADN). Ein Firmenkonsortiüm der BRD, dem unter anderen die Howaldtswerke-Deutsche Werft AG angehört, liefert an Südkorea Teile und Blaupausen für den Bau von U-Booten. Eine entsprechende Exportgenehmigung durch die Bundesregierung ist laut DPA vom Bundeswirtschaftsministerium bereits erteilt worden ...

  • Dauerarbeitslosigkeit führt zu Krankheiten

    Bonn (ADN). Langzeitarbeitslosigkeit führt nach Angaben des BRD-Mediziners Dr. Kurt K. Fromowitz zu einer Vielzahl von psychischen und organischen Krankheiten. In einem Interview mit dem „Hessischen Ärzteblatt" verwies der Internist darauf, daß die verschlechterte ökonomische Lage des Arbeitslosen und seine gesellschaftliche Isolierung zu erhöhtem Streß und zu Depressionszuständen führen ...

  • Radio Teheran: Der Airbus folgte der internationalen Flugroute genau

    Sender wies US-amerikanische Darstellungen zurück Teheran (ADN). Radio Teheran wies US-amerikanische Darstellungen zurück, die abgeschossene Maschine sei außerhalb des für die Zivilluftfahrt vorgesehenen Luftkorridors geflogen, und betonte, der Airbus sei genau der internationalen Route gefolgt. Während der Zeit des Abschusses, der nur sieben Minuten nach dem Start in Bandar Abbas erfolgt sei, habe sich im übrigen kein anderes Flugzeug über der Region befunden ...

  • UdSSR-Inspektoren trafen in der BRD ein

    Frankfurt (Main) (ADN). Eine Gruppe sowjetischer Inspektoren, die an Stationierungsorten in der BRD die Verwirklichung des sowjetisch-amerikanischen Vertrages über die Beseitigung der Mittelstreckenraketen kontrollieren soll, ist am Montag auf dem Flughafen Frankfurt (Main) eingetroffen. Sie wurde von hochrangigen Militärs der BRD und der USA empfangen ...

  • Paktfreie beraten über Wirtschaftskooperation

    Harare (ADN). Ein Treffen des Ständigen Ausschusses für wirtschaftliche Zusammenarbeit der nichtpaktgebundenen Staaten begann am Montag in Harare. Während der viertägigen Beratung werden Minister und Experten Maßnahmen zur Verstärkung der Wirtschaftskooperation beraten. Auf der Tagesordnung stehen gleichfalls Fragen der Verschuldung der Entwicklungsländer sowie der Verringerung der Abhängigkeit von kapitalistischen Industriestaaten ...

  • Piratenakt der USA wird international scharf verurteilt

    Weltöffentlichkeit fordert vollständige Aufklärung über die Bluttat / Militär der USA hat in der Golfregion nichts zu suchen

    Berlin (ADN). Der Abschuß des iranischen Verkehrsflugzeuges — an Bord Zivilisten aus acht Ländern — durch die Kriegsmarine der USA in der Golfregion wird weltweit verurteilt. Regierungen, Politiker, Parteien und andere Organisationen sowie Massenmedien fordern nicht' nur genaue Aufklärung über den Angriff, sorldern auch die Beseitigung ausländischer Militärpräsenz in dem Gebiet und eine friedliche Regelung des Konflikts ...

  • China baut seine größte Aluminiumhütte in Henan

    Peking (ADN). Chinas größte Aluminiumhütte wird in Xinxiang in der zentral gelegenen Provinz Henan gebaut, wo ein Fünftel der auf 1,6 Milliarden Tonnen geschätzten Bauxitvorkommen des Landes lagern. Die geplante Jahresproduktion liegt bei 500 000 Tonnen. Die Errichtung der Hütte, deren erste Ausbaustufe bis 1995 in Betrieb gehen soll, ist ein Schwerpunktvorhaben des laufenden Fünfjahrplans ...

  • Algerisches Aufienministerium

    Algier. Als „vorsätzlichen mörderischen Angriff" hat ein Sprecher des algerischen Außenministeriums den Abschuß des iranischen Verkehrsflugzeuges im Golf verurteilt Es sei zutiefst bedauerlich, daß die USA, denen eine wesentliche Rolle bei der Erhaltung des Friedens und der internationalen Sicherheit zukomme, direkt in einen Angriff auf die Zivilluftfahrt verwickelt sind ...

  • Regierungswechsel in Papua-Neuguinea

    Port Moresby (ADN). In Papua-Neuguinea trat am Montag die Regierung von Premierminister Paias Wingti zurück. Das Parlament sprach sich für die Einsetzung von Oppositionsführer Rabbie Namaliu zum neuen Regierungschef aus. Der neuen Regierungskoalition gehören die Pangu-Partei, die Melanesische Allianz und mehrere Weine, auf Stammesbasis organisierte Vereinigungen an ...

  • Gas-Havarie bei Gorki

    Moskau (ADN). Wegen einer Herbizid-Gaswolke, die auf einer Bahnstation bei Gorki aus einem Kesselwagen ausgetreten war, mußten in der Nacht zum Sonntag die 20000 Einwohner des Ortes Schachunja evakuiert werden, meldete TASS. Sie konnten noch am selben Tag in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Staatsanwaltschaft leitete ein Strafverfahren ein ...

  • Außenminister Österreichs

    Wien. Österreichs Außenminister Alois Mock appellierte an ajle in der Golfregion militärisch präsenten -Staaten, alles zu unterlassen, was zu einer Eskalation der gespannten Lage in diesem Gebiet führen könne. Er forderte eine vollständige Aufklärung aller mit dem Abschuß der iranischen Verkehrsmaschine zusammenhängenden Umstände ...

  • AuBenministerium der CSSR

    Prag. Der Zwischenfall erhärtet ganz besonders die Notwendigkeit, die ausländischen Kriegsschiffe aus der Golfregion abzuziehen, heißt es in einer Sprechererklärung des Außenministeriums der CSSR. Das Volk der CSSR sei wie die gesamte Weltöffentlichkeit zutiefst beunruhigt über diesen unmenschlichen Akt der Seestreitkräfte der USA ...

  • Was sonst noch passierte

    Nicht schlecht staunten malaysische Fischer, als sie in vertrauten Gewässern plötzlich eine neue kleine Insel erblickten. Das Eiland war etwa 45 Seemailen nordöstlich von Kudat am Nordzipfel der Insel Borneo aus dem Meer gewachsen. Der Insel von 50 Metern Durchmesser gaben die Fischer den Namen „Pulau Hairan" (Fremde Felseninsel) ...

  • Weitere Konsultation von Warschauer Vertrag und NATO in Wien

    Wien (ADN). Ein weiteres Treffen im Rahmen der Konsultationen von Vertretern der Mitgliedsländer des Warschauer Vertrages und der NATO zur Ausarbeitung des Mandats der künftigen Verhandlungen über die Reduzierung der Streitkräfte und konventionellen Rüstungen in Europa vom Atlantik bis zum Ural fand am Montag in Wien statt ...

  • Premier Japans

    Tokio. Japans Premierminister Noboro Takeshita brachte seine tiefe Bestürzung über den Abschuß der iranischen Verkehrsmaschine durch ein USA-Kriegsschiff zum Ausdruck. In einer Erklärung betonte der Regierungschef, die jüngsten Ereignisse verdeutlichten erneut die Notwendigkeit einer baldigen Lösung des Golfkonflikts ...

  • Parlament Algeriens unterstützt die PLO

    Algier (ADN). Eine parlamentarische Gruppe zur Unterstützung des Kampfes des palästinensischen Volkes ist im algerischen Parlament gebildet worden. Sie wurde beauftragt, regelmäßige Beziehungen zum palästinensischen Nationalrat, dem höchsten Organ der PLO und Exilparlament, zu unterhalten.

  • Regierung der BRD

    Bonn. Die Regierung der BRD ist nach den Worten ihres Sprechers Friedhelm Ost über den Abschuß der iranischen Passagiermaschine zutiefst bestürzt. Angesichts des Zwischenfalls sei eine rasche Friedensregelung in der Region auf der Grundlage der UNO-Resolution 598 dringend und unabdingbar.

  • Regierung Syriens

    Damaskus. In der Erklärung eines syrischen Regierungssprechers heißt es, es sei erneut deutlich geworden, welche Gefahren aus der anhaltenden Präsenz ausländischer Kriegsflotten in der Golfregion erwachsen und die Völker dieses Raumes bedrohen.

  • Italienischer Premier

    Rom. Die tiefe Betroffenheit Italiens äußerte Premierminister Ciriaco de Mita. Angesichts des jüngsten schrecklichen Geschehens werde seine Regierung ihre Bemühungen um eine Beilegung des Konflikts in der Golfregion verstärken.

  • Auftenministerium

    Paris. Mit Betroffenheit, so heißt es in einem Kommunique des französischen Außenministeriums, habe die Regierung in Paris auf den Abschuß reagiert und gefordert, die Umstände des Zwischenfalls völlig aufzuklären.

  • Präsident Argentiniens'

    Buenos Aires. Argentiniens Staatspräsident Raul Alfonsfn betonte, die Regierung seines Landes sei über den Vorfall zutiefst besorgt und erwarte eine genaue Untersuchung.

Seite 6
  • Volk der Khnter schöpft neue Hoffnung

    In der Kampucheafrage beginnt sich nunmehr eine politische Lösung abzuzeichnen

    Von Peter K i r s c h e y In jüngster Zeit deutet einiges darauf hin, daß in Südostasien die Lösung eines der regionalen Konflikte, des Kampucheaproblems, näherrückt. Der für dieses Jahr vorgesehene Abzug — es ist bereits der siebente seit 1982 — von 50 000 vietnamesischen Freiwilligen aus dem Nachbarland ist nach Ansicht der meisten Beobachter ein wichtiger Schritt in Richtung auf eine friedliche Entwicklung ...

  • Balkanstaaten suchen Wege iu enger Zusammenarbeit

    Dialog umfaßt breites Spektrum von Themen und Gebieten

    Von unserem Sofioter Korrespondenten Volker H • n t g • s Gegenwärtig vollziehen sich im Verhältnis der Staaten der Balkanhalbinsel Prozesse, die beispiellos in der Geschichte dieser Region sind. Ungeachtet bestehender Schwierigkeiten zeichnen sich Wege zu einer breiteren Zusammenarbeit ab. Das fand auch jüngst während des Treffens führender Vertreter der Außenministerien Albaniens, Bulgariens, Griechenlands, Jugoslawiens, Rumäniens und der Türkei in Sofia seinen Ausdruck ...

  • Geschäft« einstelle von Industrieruinen

    Äußere Zeichen dieses Prozesses sind erkaltete Hoch-und Stahl- Schmelzöfen, leerstehende Walzwerkhallen und verkommene Industriegelände. In Arbeitsämtern stauen sich entlassene Stahlwerker. Teils aus Steuergeldern, teils aus den Profitfonds von Konzernen, hauptsächlich aber dank dem Einsatz der Kommunen und der Gewerkschaften wurden und werden „ Ersatz "- Arbeitsplätze gesucht und geschaffen ...

  • Wem gehört Sihatz A/buquerques?

    Ein vor fast 500 Jahren gesunkenes Schiff schlägt Wellen in Portugals Presse

    Von unserem Lissabonner Korrespondenten Dr. Karl-Heinz Werner Portugals Presse beschäftigt in diesen Tagen ein Ereignis, das sich weit entfernt von den Gestaden des Landes abgespielt hat: die Entdeckung eines in den Territorialgewässern Indonesiens gesunkenen Seglers. Allerdings handelt es sich keineswegs um ein gewöhnliches Schiff, sondern um eines der größten, die je aus Holz gebaut wurden ■<- die „Flor de la Mar", ...

  • Präsidentenwahl auf Island

    Welche Konsequenzen für die Innen- und Außenpolitik Islands ergeben sich aus den jüngsten Präsidentschaftswahten, fragt unsere Leserin Anja Blume aus Gera. Ein Ausgang ohne Überraschungen — so ließe sich das Ergebnis der Präsidentschaftswahlen vom vergangenen Wochenende auf Island überschreiben. 92,7 Prozent der rund 170 000 wahlberechtigten Bürger der Saga-Insel stimmten für „ihre Frau Präsidentin" ...

  • Indonesien nutzt Ressourcen an geothermischer Energie

    Bisher ein Potential von 10 000 Megawatt erkundet

    Von Eberhard Pett, Jakarta Mit '<Är kürzhehen1 Inbetriebnahme der dritten Ausbaustufe des geothermischen Kraftwerks Kamojang bei Bandung in Westjava ist Indonesien in seinen Bemühungen um stärkere Nutzung dieser im Land der Vulkane reichlich vorhandenen Energie einen weiteren Schritt vorangekommen ...

  • Krane auf den Untersätzen von Raketen montiert

    Im Werk in Odessa wird das Chassis der SS 20 genutzt

    Von unserem Korrespondenten Frank Wehner, Moskau Im Odessaer Werk für schwere Krane ist jetzt die Montage des ersten einer neuen Serie fahrbarer Riesen mit einer Hebeleistung von 80 Tonnen vollendet worden. Grundlage für den Kran ist das Chassis der sowjetischen SS 20, das so modifiziert wurde, daß es — wie es der INF-Vertrag fordert — nie wieder zu militärischen Zwekken verwendet werden kann ...

  • Jordanien erhält vierte Universität

    Seit 1962 leistungsfähiges Hochschulwesen aufgebaut

    Von Uwe Kuhr. Amman Auf der „grünen Wiese" entsteht nahe der nordjordanischen Grenzstadt Ramtha die vierte1 Universität des arabischen Königreiches. 3000 Jugendliche bilden die erste Studentengeneration in den Fächern Physik, Architektur, Elektronik, Agrarwissenschaften sowie Humanmedizin. Wie Vizedirektor Dr ...

  • In Südlibanon verbrennen Ernten

    Israel vernichtet gezielt Felder und Plantagen

    Von Harald D i 11 m a r, Beirut Immer häufiger kommen in diesen Tagen aus dem Süden Libanons Meldungen, wonach israelische Soldaten und die von Israel ausgehaltenen Banden der „Südlibanesischen Armee" (SLA) systematisch die Ernten der dortigen Bauern vernichten. Allein am zweiten Wochenende im Juni gingen im Gebiet um Nabatye große Felder und ganze Plantagen in Flammen auf ...

  • Mit dem Hüttensterben beginnt Agonie des sozialen Abstiegs

    Trotz vieler „Ersatz"-Arbeitsplätze Stempelschlangen / Schrumpfprozeß geht weiter

    Von Werner G o I d s t e i n „Rheinhausen ist überall!" hieß eine Losung der Stahlwerker an der Ruhr, die um den Erhalt des alten Industriestandortes, gegen die Liquidierungspläne der Hüttenkonzerne kämpften. Die Losung wies auf zweierlei Tatbestände hin: Zum einen darauf, daß Rheinhausen in den kapitalistischen Ländern kein Einzelfall ist, zum anderen wurde signalisiert, daß der Prozeß des Absterbens ehemals blühender Zweige sich keinesfalls auf die Stahlindustrie beschränkt ...

  • Stahlaktie empfiehlt sich als profitabel

    Auf der einen Seite eine Bilanz sozialer 'Agonie, auf der anderen sanierte Stahlkonzerne, die sich dem mörderischen Konkurrenzkampf erfolgreich angepaßt haben — entweder durch Fusionen, vorwiegend durch die Einführung fortgeschrittenster Technologien. Sprunghaft erhöhte Produktivität, aber zugleich Entlassung Zehntausender, Diversifizierung des Kapitals in anderen Industrien des In- und vor allem Auslands, so lautet die Profitformel für Unternehmen ...

  • Blaue Briefe für weitere Zehntausende

    sieht: Das Hüttensterben hat sich für die Stahlkonzerne gelohnt, in dieser Richtung wird es weitergehen. Die zuständige EG- Kommission in Brüssel hat unlängst die Weichen gestellt. Nachdem seit 1980 in den Mitgliedsländern fast 40 Millionen Tonnen Kapazität und rund 275 000 Arbeitsplätze in Hüttenwerken ...

  • Südostasien will keine Bevormundung durch USA

    »Handelsdispute sowie Anschuldigungen, daß sich die USA-Regierung in die Innenpolitik einmische, haben in mehreren südostasiatischen Staaten latent vorhandene antiamerikanische Gefühle geweckt", konstatiert die »International Herald Tribüne". »Das ist für einige Anlaß, ganz offen eine Neueinschätzung ihrer Beziehungen zu den Vereinigten Staaten vorzunehmen", die immer noch der größte und wichtigste Handelspartner Südostasiens seien ...

Seite 7
  • Neuesdeutschland

    Neues Deutschland / 5. Juli 1988 / Seite 7 Sport Weltklassef eld beim Berliner Boxturnier Kubas Staffel mit vier Weltmeistern / 22 tänder gemeldet von Jürgen Holz Am kommenden Montag wird in der Werner-Seelenbinder-Halle das 19. internationale Boxturnier von Berlin mit einer Weltklassebesetzung eröffnet ...

  • Muß FIFA-Beschluß vom IOC überprüft werden?

    IOC-Direktor Verdier schließt solchen Schritt nicht aus

    Von Klaus Ullrich Der am Wochenende von der FIFA gefaßte Beschluß, künftig nur noch Fußballspieler zu den Olympischen Spielen zuzulassen, die nicht älter als 23 Jahre sind, wirft die Frage auf, ob dadurch nicht Grundprinzip 3 der Regeln der Olympischen Charta verletzt wurde, wonach „keinerlei Diskriminierung einem Land oder einer Person gegenüber aus rassischen, religiösen oder politischen Gründen geduldet" wird ...

  • Termine für die erste Halbserie der Oberliga

    Zum Auftakt empfängt DDR-Fußballmeister BFC den HFC

    zig-FC Hansa Rostock, Energie Cottbus-FC Carl Zeiss Jena. 2. Spiellag: 19. 8. (Freitag/18 Uhr): Rostock-Cottbus, 20. 8. (Sonnabend/ 15 Uhr): Jena-Karl-Marx-Stadt, Halle—Leipzig, Aue—BFC, Union gegen Zwickau, Erfurt—Brandenburg, Magdeburg—Dresden. 3. Spieltag: 27. 8. (Sonnabend/ 15 Uhr): Dresdeiv-Karl-Marx-Stadt, Brandenburg-Magdeburg, Zwickau gegen Erfurt, BFC—Union, Leipzig gegen Aue, Cottbus-Halle, Jena gegen Rostock ...

  • Weltklassef eld beim Berliner Boxturnier

    Kubas Staffel mit vier Weltmeistern / 22 tänder gemeldet

    von Jürgen Holz Am kommenden Montag wird in der Werner-Seelenbinder-Halle das 19. internationale Boxturnier von Berlin mit einer Weltklassebesetzung eröffnet. Nahezu 150 Boxer aus 22 Ländern Europas, Asiens, Afrikas und Amerikas haben bislang ihre Startzusagen gegeben, wobei damit zu rechnen ist, daß sich der Teilnehmerkreis sogar noch erweitert ...

  • Fußball-WM 1994 wurde an die USA vergeben

    Das Exekutivkomitee der Internationalen Fußball-Föderation hat am Montag in Zürich die 15. Fußball-Weltmeisterschaft 1994 an die USA vergeben. Das 21köpfige Führungsgremium der FIFA gab den USA den Vorzug vor den Mitbewerbern Brasilien und Marokko. Nachdem sich die drei Kandidaten in der ausgelosten ...

  • neue Anschlußrufnummern m Kraft.

    Die mit den Ziffern 2, 3, und 7 beginnenden Anschlußruf nummern bekommen eine 2 vorangestellt. Die mit den Ziffern 6 und 8 beginnenden Anschlußruf nummern bleiben unverändert. • Ausgenommen davon sind: alt Konsum-Fleischverarbeitungskombinat 6 00 VEB Chemiefaserkombinat 620 VEB Ankerwerk 6 80 • Die Fernsprechteilnehmer ...

  • 785 Triathlon-Teilnehmer

    Beim bisher am stärksten besetzten Kurz-Triathlon in der DDR wurden am Kulkwitzer Badesee in Leipzig 785 Teilnehmer registriert. Die Aktiven, unter ihnen über 30 Frauen, legten im Nonstop 1,4 km im Schwimmen, 45 km im Radfahren und 13,5 km im Laufen zurück. Vor mehr als 2000 Zuschauern gewann bei den Männern der 24jährige Andreas Clauß, Mitglied der DDR-Meistermannschaft im Wasserball von Motor Nord Leipzi«, in 2:20:34 h ...

  • i¥OJl3HMf

    Bei Galopprennen in Karlovy Vary gewann der vierjährige Hengst Wildpfad aus dem Volkseigenen Rennstall Bastei unter Jockey Lutz Pyritz den über 2000 m führendsn „Großen Preis der Stadt Karlovy Vary". Zu fünf Siegen (Jungen 3:2 und 3:0, Mädchen 3:2, 3:0 und 3:0) kamen die Volleyball-Junioren in Vergleichen mit den Niederlanden, die der Vorbereitung auf die EM ihrer Altersklasse dienten ...

  • Edberg Wimbledon-Sieger

    Mit 4:6, 7:6, 6:4, 6:2 entschied der Schwede Stefan Edberg am Montag in Wimbledon das Finale im Männer-Einzel bei den All- England-Meisterschaften gegen den BRD-Tennisspieler Boris Becker für sich. Der 22jährige Schwede, der den am Sonntag beim Stand von 3:2 für ihn wegen JRegen unterbrochenen ersten Satz abgeben mußte, dominierte ab der Schlußphase des zweiten Satzes ...

  • Torrn • Punkt* • Mmtmr m Sekunden

    RADSPORT

    4-Etappen-Fahrt im Bezirk Karl- Marx-Stadt, 4. Etappe (154 km): 1. Wachs (SC Karl-Marx-Stadt), 2. Fuhrmann (Motor Weimar), 3. Lötzsch (Motor Ascota Karl-Marx- Stadt). Endstand: 1. Ludwig (Wismut Gera), 2. Lötzsch 35 s zur., 3. L. Lötzsch (SC Karl-Marx-Stadt) 1:14 min zur. Oberösterreich-Rundfahrt der Junioren, Endstand: 1 ...

  • TURNEN

    Europacup in Florenz (Italien), Gerätefinals — Männer, Boden: Scheposchkin 19,613, Pferdsprung: Charkow (beide UdSSR) 19,525, Seitpferd: Laskow (Bulgarien) 19,550, Ringe: Checchi (Italien) 19,550, Barren: Scheposchkin 19,450, Reck: Charkow 19,550. Frauen, Boden: Stojanowa (Bulgarien) 19,606, Stufenbarren : Lastschenko 19,850, Schwebebalken: Schewtschenko (beide UdSSR) 19,650, Pferdsprung: Schewtschenko 19,950 ...

  • Bungalow

    für vier Personen. Eine Aufbettung ist möglich. Innentoilette und Dusche sind vorhanden. Wir suchen im Tausch ein gleichwertiges Urlaubsobjekt an der Ostsee, der Mecklenburgischen Seenplatte, an den Berliner Seen oder im sozialistischen Ausland. Bauinvestgruppe Stelzendorfer Straße E Karl-Marx-Stadt ...

  • VEG (B) Mühlhausen Gartenbaukombinat

    Kombinatsleitung Schillerweg 9 Mühlhausen, 5700 Telefon: Mühlhausen 3325 Direktor 6019 VEG (B) Mühlhausen Gartenbaukombinat Betriebsteil Mühlhausen Schillerweg 9 Mühlhausen, 5700, Telefon: 3210

  • LEICHTATHLETIK

    In Saarrmttnd .(Frankreich), Männer - Weit: Brige (Frankreich) 8,06, Hammer: Schäfer (BRD) 77,44. Frauen - Hoch: Redetzky (BRD) 1,91. In Sindelfingen, Frauen — 200 m: Thomas 22,88.

  • BASKETBALL

    Mlnnerturnler in Eberswalde, Endspiel: Orbita Minsk-Slavia Kromeviez (CSSR) 69:49. 3. Lok/KIM Bernau, 4. TU Dresden, 5. Motor Eberswalde, 6. TH Ilmenau.

  • FUSSBALL

    Qualifikation zur WM 1990, Afrika- Zone — 1. Runde: Burkina Faso gegen Libyen 2:0 (Hinspiel 0:3), Libyen in der 2. Runde.

Seite 8
  • Höherer Beitrag der Biotechnologie für Pharmazie und andere Bereiche

    Günter Schabowski im Forschungszentrum in Alt-Stralau / Breiter Erfahrungsaustausch Von Klaus Weber

    Obwohl erst 1986 gegründet, kann das Forschungszentrum Biotechnologie auf nahezu 30jährige Erfahrungen zurückgreifen. 1959 nahm das Institut für Gärungsund Getränkeindustrie seine Tätigkeit auf — ferner Vorläufer der jetzigen wissenschaftlichen Einrichtung in Alt-Stralau. Wie Biotechnologie heute noch effektiver als Schlüsseltechnologie anzuwenden ist und sich das Zentrum zu einem führenden Industrie-Forschungszentrum entwickelt, das war am Montag Gegenstand von Gesprächen, die der 1 ...

  • Kohlehandel empfiehlt sich in diesen Tagen wärmstens

    Volksvertreter berieten im Stadtbezirk Prenzlauer Berg

    Die Abgeordneten und der Rat in Prenzlauer Berg schauten auf ihrer Stadtbezirksversammlung schon der . -^ kühlen Jahreszeit entgegen.. So empfiehlt sich beispielsweise der Kohlehandel im Stadtbezirk in diesen Tagen wärmstens. Und das mit einem Service, dem man nicht die kalte Schulter zeigen sollte. Wer jetzt in Prenzlauer Berg seine Kohlen bestellt, wird sie schnell im Keller haben ...

  • Naherholungsgebiet Kiessee bei Schildow wird ausgebaut

    Stadtverordnete auf Exkursion im Kreis Oranienburg

    „Auf jeden Fall haben Sie schönes Wetter mitgebracht." Was der Vorsitzende des Rates des Kreises Oranienburg, Gerhard Francke, bei der Begrüßung der Mitglieder der Ständigen Kommission Naherholung und Touristik der Stadtverordnetenversammlung am Rahmersee in Zühlsdorf sagte, war mehr als nur eine rhetorische1 Floskel ...

  • Ein Blick in 'Dathes Tierleben"

    Den Tierpark Berlin als Ausflugstip zu empfehlen hieße Eulen nach (Spree-)Athen tragen. An den Sommerwochenenden gibt's wahre Völkerwanderungen hinaus nach Friedrichsfelde. Rund 6500 Tiere in 938 Formen haben dort ihr Zuhause. Gut beraten ist dabei, wer den neuesten Tierparkwegweiser zur Hand nimmt und sich auf diese Weise von Direktor Prof ...

  • Regelungen für Unterhaltszahlung

    Der Ministerrat der DDR hat eine Verordnung über die Sicherung von Unterhaltsansprüchen für Kinder und Jugendliche beschlossen. Sie tritt am 1. Januar 1989 in Kraft und ist im Gesetzblatt Teil I, Nr. 11 vom 20. Juni 1988 veröffentlicht. Damit wird die Rechtssicherheit der Bürger weiter erhöht, denn seit Verabschiedung des Familiengesetzbuches 1965 veränderten sich die gesellschaftlichen Bedingungen für Ehe und Familie ...

  • Viele Ferienangebote für Kinder

    Für 700 Mädchen 'und Jungen aus Weißensee begannen die Sommerferien am Montag mit einem bunten Programm auf der Freilichtbühne in der Nähe des Kreiskulturhauses „Peter Edel" mit dem Amateurdiskotheker und Spielmeister Karl-Heinz Wendorff. Dienstags und mittwochs, jeweils um 9.30 Uhr, treffen sich in, den kommenden acht Ferienwochen dort oder im Kreiskulturhaus Kinder aus dem Stadtbezirk unter anderem zu Räubergeschichten, Puppentheater und Clownerien ...

  • Die kurze Nachricht

    AUTOGRAMMSTUNDE. „Theater in Berlin" — 700 Jahre übersichtlich dargestellt in einem repräsentativen Text-Bild-Band, erschienen im Henschelverlag, signiert die Autorin Frau Dr. Ruth Freydank am Mittwoch von 17 bis 18 Uhr in der Karl-Marx-Buchhahdlung. OTTO-NAGEL-HAUS. Die Einrichtung bleibt aus technischen Gründen bis 9 ...

  • 32 Verkehrsunfälle am Wochenende

    Zu 32 Verkehrsunfällen kam es am Wochenende in der Hauptstadt. Wie die VP mitteilte, wurden zwei Personen getötet und 18 zum Teil schwer verletzt. Hauptunfallursachen waren der Witterung nicht angepaßte Geschwindigkeit, Nichitgewähren der Vorfahrt sowie Unaufmerksamkeit von Fußgängern. In der Straße Am Tierpark war am Freitag gegen 10 Uhr ein Mopedfahrer durch Unaufmerksamkeit mit einem; vor ihm haltenden PKW kollidiert ...

  • Postwertzeichen zu 35 Jahre Kampfgruppen

    Anläßlich des 35. Jahrestages des Bestehens der Kampfgruppen der Arbeiterklasse in der DDR gibt das Ministerium für Post- und Fernmeldewesen der Deutschen Demokratischen Republik als 15. Emission dieses Jahres vier mehrfarbige Sonderpostwertzeichen heraus. Ihre Werte haben als Motive: 5 Pfennig Vereidigung, 10 Pfennig Ernst-Thälmann-Ehrung, 15 Pfennig Appell, 20 Pfennig Waffenübergabe ...

  • Historische Waffen

    „Historische Waffen aus Serbien, 12. bis 15. Jahrhundert" zeigt eine Gastausstellung des Historischen Museums Serbiens, Belgrad, die der Geschäftsträger a. i. der Sozialistischen Föderativen Republik Jugoslawien in der DDR, Nikodin Grbic, am Montag im Museum für Deutsche. Geschichte eröffnete. Sie wird zum erstenmal außerhalb Jugoslawiens gezeigt ...

  • Dresdner Kreuzchor zu Gast in Hoppegarten

    Der zu Beginn des 13. Jahrhunderts gegründete Dresdner Kreuzchor gastierte am Montagabend vor ungewohnter Kulisse auf der Rennbahn in Hoppegarten. Unter Leitung von GMD Prof. Martin Flämig boten die rund 100 Sänger zwischen neun und 18 Jahren I Ausschnitte ihres Repertoires, das von weltlicher und geistlicher Chormusik Alter Meister bis zu Werken zeitgenössischer Komponisten reicht ...

  • Glückwünsche zur Geburt van Drillingen

    Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, übermittelte den Eheleuten Simone und Pedro Georgius aus Dresden anläßlich der Geburt ihrer Drillinge David, Patrick und Philipp herzliche Grüße und Glückwünsche. Das Glückwunschschreiben sowie die Geschenke des Vorsitzenden des Staatsrates wurden der Familie Georgius am Montag vom Mitglied des Staatsrates Rosel Walther überreicht ...

  • Zeitweilige Störung

    Im Bereich des S-Bahnhofes Marx-Engels-Platz wurde am Montag gegen 15.20 Uhr durch einen Bagger die Oberleitung der Straßenbahn beschädigt. Dadurch mußten die Linien 20, 24, 28, 63, 63E und 70 ab Rosa-Luxemburg- Platz über Rosenthaler Platz umgeleitet werden. Bis zur Beseitigung des Schadens 16.30 Uhr fuhren zwischen Rosa-Luxemburg- Platz und Oranienburger Tor Busse ...

  • Ehre seinem Andenken

    Im Alter von 80 Jahren starb unser Genosse Hermann Trottner aus der WPO 41. Er hat stets seine ganze Kraft in den Dienst der Arbeiterklasse gestellt. Für seine langjährige

Seite
Studentensommer der FDJ 1988 in Berlin eröffnet Fest der Freundschaft mit 1200 Kindern aus 8 Ländern DDR-Delegation zur RGW-Tagung traf in Prag ein Kampf um Freilassung der ,Sharpeville-Sechs' Institut für Automatisierung an der Akademie gegründet Au? dem iranischen Airbus 168 Tote geborgen Storm-Ehrung in Heiligenstadt Treffen mit sowjetischem Politiker im Ministerrat Ein flagranter Bruch des Völkerrechts Haydar Kutlu wies Anklageschrift entschieden zurück Israelische Reservisten gegen Schlagsfockpolitik UNO-Generalsekretär Ende der Repressionen in Chile gefordert verheerende Schäden durch Unwetter in China Am Donnerstag startet die erste Phobos-Sonde Beileid der DDR für Opfer des Flugzeugabschusses durch USA UdSSR-Sprecher Chinesisches Außenministerium Die Kriegsschiffe bleiben im Golf Junge Chemiker wetteifern Explosion in Personenzug [Man berithtei]
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen