1. Juli

Ausgabe vom 30.06.1988

Seite 1
  • Pädagogische Räte ziehen die Bilanz des Schuljahres 1987/88

    Schlußfolgerungen der Lehrer und Erzieher mit Blick auf den IX. Pädagogischen Kongreß

    Berlin (ADN/ND). Bilanz über das Schuljahr 1987/88 ziehen in dieser Woche die Pädagogischen Räte an den Schulen der DDR. Wenige Tage vor Beginn der Sommerferien kommen in den Diskussionen Schuldirektoren, Lehrer und Erzieher zu Wort. Sie bringen Erfahrungen ein und beraten Schlußfolgerungen für die Bildung und Erziehung im nächsten Schuljahr, mit Blick auf den IX ...

  • Mitglieder der Leitung der Akademie der Wissenschaften neu berufen

    Willi Stoph'übergab Gelehrten die Urkunden / Kooperation mit der Praxis erörtert

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, hat am Mittwoch die Mitglieder der Leitung der Akademie der Wissenschaften der DDR (AdW) neu berufen. Sie waren vom Plenum der AdW vorgeschlagen worden. Präsident wurde erneut Prof. Dr. Werner Scheler ...

  • Treffen mit dem bulgarischen Gast

    Berlin (ADN). Erich Honecker, Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzender des Staatsrates der DDR, empfing am Mittwoch den Sekretär des ZK der Bulgarischen Kommunistischen Partei Wasil Zanow zu einem freundschaftlichen Gespräch. Der bulgarische Politiker überbrachte brüderliche Grüße von Todor Shiwkow, Generalsekretär des ZK der BKP und Vorsitzender des Staatsrates der VRB, die Erich Honecker herzlich erwiderte ...

  • Serie von hochklassigen Leistungen

    Pokale an Diskuswerferin Gabriele Reinsch und 400-m-Weltmeister Thomas Schönlebe

    Berlin (ND). Eine Serie hochklassiger Leistungen ließ den 26. Olympischen Tag der Leichtathleten — eine der 17 Grand- Prix-Veranstaltungen des Jahres 1988 — zu einem großen Ereignis werden. 21000 begeisterte Zuschauer — unter ihnen das Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED Egon Krenz und Inge Lange, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK der SED — feierten mit viel Beifall die Athleten aus 28 Ländern ...

  • Volkskammer der DDR trifft heute zusammen

    Berlin (ADN). Die Volkskammer der DDR tritt am heutigen Donnerstag in Berlin zu ihrer 6. Tagung zusammen. Zur Beratung in der obersten Volksvertretung- steht die Haushaltsrechnung für das Jahr 1987. Das Dokument, das vom Minister der Finanzen begründet wird, weist die Einnahmen und Ausgaben des Staatshaushaltes im zurückliegenden Jahr bei der weiteren Verwirklichung der Einheit von Wirtschafts- und Sozialpolitik aus ...

  • Staatsoberhaupt Ungarns gewählt

    Budapest (ADN). Die ungarische Landesver'sammlung hat am Mittwoch in Budapest Prof. Dr. Bruno Ferenc Sträub, Vizepräsident der ungarischen Akademie der Wissenschaften, zum neuen Vorsitzenden des Präsidialrates der Ungarischen Volksrepublik gewählt. Der 74jährige Wissenschaftler löst Käroly Nemeth ab, der auf eigenen Wunsch und unter Würdigung seiner Verdienste wegen Eintritts in den Ruhestand von der Funktion des Staatsoberhaupts entbunden wurde ...

  • Zeiss-Spiegelfeleskop auf der Krim montiert

    Moskau (ADN). Ein 1-Meter- Spiegelteleskop aus dem VEB Carl Zeiss Jena wird gegenwärtig in der Satellitenbeobachtungsstation Simeis der Akademie der Wissenschaften der UdSSR auf der Krim montiert. Die Anlage, die auf dem „Katzenberg" in 340 Meter Höhe über dem Schwarzen Meer eingerichtet wird, soll für die Beobachtung des Sternenhimmels und für spektrografische Aufnahmen genutzt werden ...

  • Südafrika: Minderjährige ohne Prozeß in Haft

    Johannesburg (ADN). Der Generalsekretär des Südafrikanischen Kirchenrates (SACC), Frank Chikane, warf dem Rassistenregime vor, sich mit der Verlängerung des Ausnahmezustands um ein drittes Jahr erneut zur Gewalt bekannt zu haben. Auf der SACC-Jahreskonferenz in Johannesburg sagte er, besorgniserregend sei die große Zahl von Häftlingen, die ohne Gerichtsverhandlung festgehalten würden ...

  • Freundschaftliches Gespräch mit polnischem Minister Erich Honecker traf mit Waffengeneral Czeslaw Kiszczak zusammen Waffenßeneral

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, empfing am Mittwoch das Mitglied des Politbüros des ZK der PVAP, den Minister des Innern Der Gast überbrachte brüderliche Grüße des Ersten Sekretärs des ZK der PVAP und Vorsitzenden des Staatsrates der VR Polen, Wojciech Jaruzelski, die von Erich Honecker ebenso herzlich erwidert wurden ...

  • Israelisches Militär erschoß Palästinenser

    Ramallah/Ostjerusalem (ADN).

    Ein Palästinenser starb am Mittwoch bei Ramallah unter den Kugeln israelischer Soldaten, als diese gewaltsam eine Demonstration auflösten. Das Opfer ist ein 15 Jahre alter Junge, der in den Bauch getroffen wurde. In Nablus versuchten die Besatzer mit Waffengewalt, Steuern von arabischen Händlern und Ladenbesitzern einzutreiben ...

  • Erdrutschopfer geborgen

    Ankara, Aus dem Kaffeehaus der türkischen Ortschaft Catak, die am vergangenen Donnerstag von einem verheerenden Erdrutsch heimgesucht worden war, wurden am Mittwoch 28 Leichen geborgen.

  • 1 Kur* berichfet |

    Friedensglocke eingeläutet

    Tokio. Eine UNO-Friedensglocke läutet jetzt in der japanischen Stadt Wakkanai. Hunderttausende Münzen aus 81 Ländern, darunter der DDR, wurden zu dieser Glocke verschmolzen.

Seite 2
  • Unsere sozialistische Demokratie im Alltag

    Das Leben in unserem Land ist von demokratischer Aktivität geprägt. So waren - beginnen wir mit der obersten Volksvertretung — Arbeitsgruppen unterwegs, um die heutige Tagung der Volkskammer vorzubereiten. Zur Beratung steht die Haushaltsrechnung des Jahres 1987. Deshalb überzeugten sich beispielsweise in Sondershausen Mitglieder des Eingabenausschusses, wie in der nordthüringischen Kreisstadt das Wohnungsbauprogramm verwirklicht wird ...

  • Pinochets ^Fortschritte11

    Den Einwohnern des Andenlandes geht es gar nicht so schlecht, wie man immer meint — meint Springers .Welt". Das Blatt gab den Diktator Pinochet wieder, der .merkliche Verbesserungen im Lebensstandard der Chilenen, insbesondere der armen Bevölkerung" feststellte. Dieser Fortschritt sei das .Ergebnis einer zuverlässigen und realistischen Wirtschaftspolitik", rühmte sich der General ...

  • Eine neue Prozeßlawine?

    Noch hat die BRD-Justiz ihre Strafkampagne gegen Bürger, die für die Beseitigung der Mittelstreckenraketen auf die Straße gegangen waren, nicht abgeschlossen, da kann sie schon eine neue Prozeßlawine lostreten: Die Anhänger der Friedensbewegung in der Bundesrepublik hören nicht auf, für Abrüstung zu demonstrieren ...

  • Stopp aller Kernwaffentests wäre Beitrag zur Abrüstung

    Fördernde Auswirkung auf andere Fragen der Sicherheit

    Berlin (ADN). Die DDR-Sektion der IPPNW hat am Mittwoch folgende Erklärung veröffentlicht: Wir, die „Ärzte der DDR zur Verhütung eines Nuklearkrieges", sind als Teil der Internationalen Ärztebewegung IPPNW entsprechend unserem Wissen und getreu unserem ärztlichen Ethos der festen Überzeugung, daß die Einstellung aller Kernwaffenversuche ein entscheidender Beitrag für die nukleare Abrüstung und für eine Atmosphäre des Vertrauens in den internationalen Beziehungen wäre ...

  • Bulgarische Gäste besuchten den Bezirk Frankfurt (Oder)

    Werner Felfe und Wasil Zanow bei Bauern und Forschern

    Frankfurt (Oder) (ADN). Die Delegation der Bulgarischen Kommunistischen Partei unter Leitung von Wasil Zanow, Sekretär des ZK, weilte am dritten Tag ihres DDR-Aufenthaltes im Bezirk Frankfurt (Oder). In Marxwalde, am Rande des Oderbruchs, waren die Fachleute gemeinsam mit Werner Felfe, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, Gast der LPG Pflanzenproduktion ...

  • Bildungsminister der KDVR an Teltower Berufsschule

    Information über die Ausbildung von Facharbeitern

    Berlin (ADN). Der Minister für Allgemeine Bildung der KDVR, Li Jong Ju, besuchte am Mittwoch die Betriebsschule „Bruno Kühn" des VEB Elektronische Bauelemente „Carl von Ossietzky" Teltow. Er wurde vom Staatssekretär für Berufsbildung, Bodo Weidemann, begleitet. Der Generaldirektor des Kombinates Elektronische Bauelemente, Wolfgang Lungershausen, erläuterte dem ausländischen Gast die Aufgaben des Kombinates, insbesondere bei der Aus- und Weiterbildung der Facharbeiter ...

  • Delegation im Verteidigungsministerium

    Armeegeneral Keßler empfing Generalleutnant Bengtsson

    Berlin (ADN). Der Minister für Nationale Verteidigung, Armeegeneral Heinz Keßler, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, empfing am Mittwoch eine Delegation der Landstreitkräfte des Königreiches Schweden, die von ihrem Chef Generalleutnant Erik Bengtsson geleitet wird. Die Abordnung weilt zu einem mehrtägigen Besuch in der DDR ...

  • Wirtschaftswachstum aus Wissenschaft und Technik

    SED-Bezirksleitung Frankfurt (Oder) zur 6. ZK-Tagung

    Frankfurt (Oder) (ND). Mehr als neun Zehntel des Wirtschaftswachstums im Bezirk Frankfurt (Oder) resultieren aus Ergebnissen von Wissenschaft und Technik. Das wurde am Mittwoch in Auswertung der 6. Tagung des ZK der SED auf der Sitzung der Bezirksleitung festgestellt. Über 180 000 persönliche Verpflichtungen der Werktätigen in Betrieben und Kombinaten trugen dazu bei, bis Ende Mai den Plan der Nettoproduktion mit 102,1 Prozent zu erfüllen ...

  • Dieslerweg-Preis für angehende Pädagogen

    Berlin (ADN). 50 hervorra.- gende Absolventen des Lehrerund Erzieherstudiums von Universitäten, Hochschfulen, Instituten für Lehrerbildung und Pädagogischen Schulen für Kindergärtnerinnen erhielten am Mittwoch in Berlin den Diesterweg- Preis 1988. Die Auszeichnung im Haus des Lehrers nahmen Helga Labs, Vorsitzende des Zentralvorstandes der Gewerkschaft Unterricht und Erziehung, und Prof ...

  • NDPD-Beitrag zum Kampf um Friedenssicherung erörtert

    Bedeutung und Ergebnis des Berliner Treffens gewürdigt

    Berlin (ADN). Das Präsidium, des Hauptausschusses der NDPD beendete am Mittwoch zweitägige Beratungen in Berlin. Partedvorsitzender Prof. Dr. Heinrich Homann erklärte, die in diesem Jahr erzielten Ergebnisse im Kampf um Frieden und Abrüstung setzten hoffnungsvolle Zeichen für die Zukunft der Menschheit ...

  • Abkommen mit Vietnam, Laos und Kampuchea

    Berlin (ADN). Regierungsabkommen über die Gewährung solidarischer Hilfe der DDR im Jahre 1988 wurden am Mittwoch in Berlin mit Vietnam, Laos und Kampuchea abgeschlossen. Im Beisein von Bodo Weidemann, Staatssekretär für Berufsbildung, Prof. Dr. Günter Heidorn, Stellvertreter des Ministers für Hochund ...

  • Präsidiumstagung des DSF-Zentralvorstandes

    Berlin (ADN). Die Mitglieder der Gesellschaft für Deutsch- Sowjetische Freundschaft begrüßen die Ergebnisse des Internationalen Treffens für kernwaffenfreie Zonen, mit denen das Streben der Völker in ihrem Friedenskampf für eine Welt ohne Krieg und Gewalt, ohne Atomund Chemiewaffen neue Impulse erhielt ...

  • Gewitter in fast allen Teilen der Republik

    Berlin (ADN). In fast allen Teilen der Republik gab es im Laufe des Mittwochs Gewitter. Bei Temperaturen bis zu 28 Grad war es sehr schwül. In Berlin verdunkelten am späten Nachmittag Gewitterwolken den Himmel vorübergehend so stark, daß an den Fahrzeugen Licht eingeschaltet werden mußte. Von Blitz und Donner begleitet, fielen teils böige Regenschauer ...

  • DBD-Parteivorstand beriet mit jungen Mitgliedern

    Aktive Unterstützung des „ FDJ -Aufgebotes DDR 40"

    Berün (ADN). Das Sekretariat des Parteivorstandes der DBD beriet am Mittwoch, in Berlin mit jugendlichen Parteimitgliedern. Parteivorsitzender Dr. Günther Maleuda sagte auf der Beratung, das Berliner Internationale Treffen für kernwaffenfreie Zonen habe als bisher umfassendstes Weltforum des Friedens, wie in aller Welt, so auch bei den Vertretern der mit der DBD freundschaftlich verbundenen Bauernund Zentrumsparteien große Resonanz und "Wertschätzung gefunden ...

  • Wettbewerb in den Gruppen des DFD

    Berlin (ADN). Die Aufgaben der Frauenorganisation in Auswertung der 6. Tagung des ZK der SED beriet am Mittwoch in Berlin das Präsidium des Bundesvorstandes des DFD unter Leitung der Vorsitzenden, Ilse Thiele. Das Gremium schätzte ein, daß in den 18 090 Gruppen der Wettbewerb des DFD „Unser Wissen und unsere Tat für unser sozialistisches Vaterland, für Sozialismus und Frieden" in Vorbereitung des 40 ...

  • Philippinischer Politiker im Staatsrat der DDR

    Prof. Dr. Heinrich Homann sprach mit Salvador Laura! Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR Prof. Dr. Heinrich Homann empfing am Mittwoch den Vizepräsidenten der Republik der Philippinen, Salvador Laurel. Die Gesprächspartner unterstrichen übereinstimmende Positionen in den Anstrengungen ihrer Staaten zur Festigung von Frieden und internationaler Sicherheit ...

  • Zusammentreffen mit SPD-Politikern

    Magdeburg (ADN). Zu einem Meinungsaustausch trafen am Mittwoch in Magdeburg Werner Eberlein, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung, und Mitglieder einer Delegation der SPD- Fraktion des Bundestages der BRD zusammen. Im Mittelpunkt des Gesprächs standen Probleme der Friedenssicherung und der weiteren Normalisierung der Beziehungen zwischen beiden deutschen Staaten ...

  • Parlamentarier Japans besichtigten Potsdam

    Potsdam (ADN). Die Delegation des Hauses der Ratgeber Japans unter Leitung des Abgeordneten Masatoshi Tokunaga besuchte am Mittwoch Sehenswürdigkeiten der Stadt Potsdam. Bei einer Schloßvisite in Sanssouci überzeugten sich die Gäste von den Bemühungen, wertvolles Kulturerbe zu pflegen. Besichtigt wurde auch der neugestaltete Stadtkern der Bezirksstadt ...

  • Neuesdeutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Herbert Naumann, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Alfred Kobs, Dieter Brüdener, Dr. Rolf Günther, Dr. Hajo Herbell, Werner Micke, Michael Müller, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Heinz Jakubowski, Otto Lude, Dr. Wolfgang Spickermann, Klaus Ullrich. Die Redaktion wurde 1956 und 1986 mit dem Karl-Marx-Orden und 1971 mit dem Vaterländischen Verdienstorden in Gold ausgezeichnet ...

  • Präsidentin der Philippinen dankt

    Berlin (ND). Die Präsidentin der Republik der Philippinen, Corazon C. Aquino, dankte dem Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, für die Glückwünsche zum 90. Jahrestag der Unabhängigkeit ihres Landes. Sie verbindet diesen Dank mit dem Wunsch, die bilateralen Beziehungen zum gegenseitigen Nutzen und zur Friedenssicherung weiter auszubauen ...

Seite 3
  • Rationalisierung und wirksamer Arbeitsschutz gehören zusammen

    ND-Gespräch mit Wolfgang Beyreuther, Staatssekretär für Arbeit und Löhne

    Woliffang Beyreuther: In vielen Bereichen haben wir in der letzten Zeit wesentliche Fortschritte erzielt. Die Unfallhäufigkeit verringerte sich von rund 29 Unfällen je 1000 Beschäftigte im Jahre 1980 auf 23,7 Unfälle je 1000 Beschäftigte. 1987 ereigneten sich rund 40 000 meldepflichtige Arbeitsunfälle weniger als 1980 ...

  • Im Politbüro des Thälmannschen ZK

    Seit Gründung der KPD war Walter Ulbrichts weiteres Leben aufs engste mit dem Kampf der revolutionären Partei der deutschen Arbeiterklasse verbunden; er wurde im Sinne Lenins ein Berufsrevolutionär, der sich mit all seinen Fähigkeiten für die Verwirklichung der historischen Mission der Arbeiterklasse einsetzte ...

  • Junge Erfurter Neuerer meistern moderne Technik

    Gerhard Müller bei der Eröffnung der MMM im Bezirk

    Von unserem Korrespondenten Klaus B I i e d t n e r Erfurt. In 20 Ausstellungsbereichen und Konsultationsstützpunkten der 31. Bezirks- MMM stellen Jugendforscherkollektive und Jugendbrigaden des Bezirkes Erfurt ihre besten Leistungen auf dem iga-Gelände der Bezirksstadt vor. Die 677 Exponate verkörpern einen ökonomischen Nutzen von mehr als 50 Millionen Mark ...

  • Parteiführer und Staatsmann der DDR

    Getragen vom Vertrauen der Partei und unseres Volkes, wurde Walter Ulbricht nach Gründung der DDR in höchste Partei- und Staatsfunktionen gewählt. Er war von Juli 1950 bis Mai 1971 Generalsekretär bzw. Erster Sekretär des Zentralkomitees der SED., Von 1971 bis 1973 war Walter Ulbricht Vorsitzender der SED ...

  • Als Kommunist für die Sache von Sozialismus und Frieden gekämpft

    Im Dezember ist es sieben Jahrzehnte her, daß sich in Berlin die Kommunistische Partei Deutschlands konstituierte. Damit war eine Partei entstanden, die — wie es in den „Thesen des ZK der SED zum 70. Jahrestag der Gründung der KPD" heißt — „für die Interessen des werktätigen Volkes und den Frieden, für den Sieg des Sozialismus auch auf deutschem Boden" kämpfte ...

  • Sohn einer Leipziger Arbeiterfamilie

    Walter Ulbricht wurde am 30. Juni 1893 als Sohn einer klassenbewußten sozialdemokratischen Arbeiterfamilie in Leipzig geboren. Nach dem Besuch einer achtklassigen Volksschule erlernte er den Beruf eines Möbeltischlers. Mit vierzehn Jahren schloß er sich 1907 in seiner Geburtsstadt dem Arbeiterturnverein „Eiche" an ...

  • Bleibender Platz in unserer Geschichte

    Das Leben Walter Ulbrichts im Dienste der Arbeiterklasse und des Volkes vollendete sich wenige Wochen nach seinem 80. Geburtstag am 1. August 1973. Als proletarischer Revolutionär, Internationalist, Patriot und sozialistischer Staatsmann, als Vorsitzender des Nationalen Verteidigungsrates der DDR wird er für immer einen bleibenden Platz in unserer Geschichte haben ...

  • Kooperation wird vertieft

    Gemischte Regierungskommission 'DDR/Brasilien tagte

    Berlin (ADN). Die 7. Tagung der Gemischten Regierungskommisäion DDR/Brasilien ist am Mittwoch mit der Unterzeichnung eines Protokolls zur weiteren Entwicklung der wirtschaftlichen und wissenschaftlich-technischen Besiehungen beendet worden. Beide Seiten stellten mit Befriedigung lie dynamische Entwicklung der wirtschaftlichen Beziehungen im /ergangenen Jahr fest ...

  • Kumpel mit Planplus bei Kohle

    Halle (ADN). Unmittelbar vor ihrem Ehrentag verweisen die Berg- und Energiearbeiter der DDR in fast allen Planpositionen auf erfüllte und überbotene Kennziffern. Wie am Mittwoch auf einer Tagung des Zentralvorstandes der IG Bergbau-Energie in Halle informiert wurde, betrifft das die Positionen Rohbraunkohle, Siebkohle, Elektroenergie und Kalidüngemittel ...

  • Rechnereinsatz für besseren Service

    Berlin (ADN). Ein Zuwachs an Leistungsfähigkeit und Qualität bei Dienstleistungen und Reparaturen sowie in der Wohnungswirtschaft erfordert eine höhere Qualifikation für die Werktätigen in diesem Bereich. Das wurde auf einer Tagung des Zentralvorstandes der Gewerkschaft der Mitarbeiter der Staatsorgane und der Kommunalwirtschaft am Mittwoch in Berlin unterstrichen, die sich mit Aufgaben der Aus- und Weiterbildung befaßte ...

Seite 4
  • Wirken für ein gutes kulturelles Klima

    Frauen aktive Mitgestalter des geistigen Lebens in Städten und Gemeinden

    Von BurghiJd B r u n z e 1, Sekretär des Bundesvorstandes des DFD Als sich kürzlich in Frankfurt an der Oder Leiterinnen von Volkskunstkollektiven des DFD zu einem Erfahrungsaustausch trafen, stand am Rednerpult auch Magda Knäbke. Sie erzählte davon, wie sich vor reichlich einem Jahr 30 sangesfrohe Frauen in Frankfurt zusammenfanden, um einen Chor zu gründen ...

  • Im ganz Normalen das Besondere entdecken

    „(Diese beiden Projekte werden sicher viel Zeit in Anspruch nehmen, aber natürlich mache ich daneben mit den Porträts weiter", erzählt der Maler. „Ein Selbstporträt ist wieder mal dran, daran kann man am besten prüfen, wo man gegenwärtig steht."'Außerdem trägt er sich mit dem Gedan-1 ken, eine Gruppe von drei Frauen zu malen, in der er charakterliche Antipoden gestalten will ...

  • „Froschkönig": ein altes Märchen anders erzählt

    DEFA-Kinderfilm frei nach Grimm von Walter Beck

    Von Birgit Galle Märchen zu erzählen ist sein Metier. Walter Beck, der verdienstvolle Kinderfilmregisseur, schuf schon so manchen Film, mit dem er die alten, unsterblichen Geschichten in heutiger Sicht zeigt. Er liebt es, dem Nachdenken über Tugenden zu mehr Tiefe zu verhelfen, die Moral der Märchen für Kinder handhabbarer zu machen ...

  • Buchbasar auf dem Kostocker Boulevard

    Dreißig Autoren kommen

    „Die freundliche Straßensperre", wie Heinz Knobloch den Rostocker Buchbasar einmal nannte, wird in wenigen Tagen, am 5. und 6. Juli, zum fünfundzwanzigsten Male errichtet. Von Anfang an bei den Besuchern außerordentlich beliebt, will der Basar auch in diesem Jahr seinen guten Ruf verteidigen. Der Volksbuchhandel jedenfalls hat sich gründlich darauf vorbereitet, zum Gelingen beizutragen ...

  • Turniertanz in Perfektion

    Internationale Spitzenpaare im Dresdner Kulturpalast

    Eine Turniertanzgala in höchster Vollendung boten die drei Tage des Dresdner Tanzfestivals 88 im Kulturpalast der Eibmetropole am letzten Wochenende. Auch wenn es schwerfällt, aus der Vielzahl der hervorragenden Leistungen in den Turnieren oder in der Show eine besonders herauszustellen, so soll dies dennoch für die Darbietung von Sammy Stopford und Barbara McColl erfolgen ...

  • Porträts, die Lebensansprüche und Haltungen widerspiegeln

    Begegnung mit dem jungen Hallenser Maler Norbert Wagenbrett Von Dietmar Eisold

    Mit drei Tafelbildern, darunter dem Gemälde „Familie N.", einem Auftragswerk der Bezirksparteischule der SED in Ballenstedt, war der junge Hallenser Maler Norbert Wagenbrett in der X. Kunstausstellung der DDR in Dresden vertreten. Bei unserem Gespräch iir- seinem Leipziger Atelier konnte ich ihm von ...

  • Realismus — ein Mittel der Selbstverständigung

    Die publizistischen Attacken bürgerlicher Ideologen, die nicht müde werden, den sozialistischen Realismus als überholt und unzeitgemäß hinzustellen, wertet Norbert Wagenbrett mit Gelassenheit. „Seit Jahrhunderten ist der Realismus ein Mittel der Selbstverständigung des Menschen, und das. wird sich nicht plötzlich innerhalb von zehn Jahren in nichts auflösen ...

  • DSF-Kunstpreis an Kulturschaffende und Kollektive

    Berlin (ADN). Mit dem Kunstpreis der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft zeichnete am Mittwoch im Zentralen Haus der DSF in Berlin der Präsident der Freundschaftsorganisation, Erich Mükkenberger, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, drei Kulturschaffende und sechs Kollektive aus. Mit ...

  • Vorstandstagung des Schriftstellerverbandes

    Berlin (ADN). „Wirkungen zur Literatur" war das Thema einer Vorstandssitzung des Schriftstellerverbandes der DDR, die am Mittwoch in Berlin stattfand. Die ebenso kritische wie konstruktive Diskussion setzte die Aussprache auf dem X. Schriftstellerkongreß fort. Von zum Teil sehr unterschiedlichen Positionen her wurden wichtige Entwicklungsfragen besprochen, die gleichzeitig zentrale Fragen der Literatur sind ...

  • Akademie-Tanzpodium mit Hannelore Bey

    Berlin (ADN). Einblicke in die Karriere einer Tänzerin gab am Dienstag ein Tanzpodium der Akademie der Künste mit Primaballerina Hannelore Bey von der Komischen Oper Berlin. Mit dieser Veranstaltung wurde zugleich die für Theater- und Tanzdarbietungen eingerichtete Bühne im Konrad-Wolf-Saal der Akademie eingeweiht ...

  • Saarbrückener Theater gastiert in Schwerin

    Schwerin (ADN). Die erfolgreiche Aufführung von Molieres „Tartuffe" war am Mittwoch im Großen Haus des mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin Auftakt eines Gastspiels des saarländischen Staatstheaters Saarbrücken, das im Rahmen des Kulturabkommens DDR—BRD stattfindet. Bis zum Sonnabend stellen sich die Gäste, die zum erstenmal in der DDR auftreten, mit weiteren vier Inszenierungen vor ...

  • Horst-Salomon-Preis 88 der Stadt Gera verliehen

    Gera (ND-Korr.). Den Horst- Salomon-Preis der Stadt Gera 1988 verlieh am Mittwoch Oberbürgermeister Horst Jäger auf einer festlichen Veranstaltung. Dr. Frank Quilitzsch aus Jena erhielt die Auszeichnung für sein 1987 im Greifenverlag Rudolstadt erschienenes Buch „Holunder aus dem Dach". Der Literaturpreis wird seit 1980 alle zwei Jahre an Schriftsteller aus dem Bezirk Gera vergeben ...

  • Sommertbeater

    Gunnar Helm, Bernhard Geffke und Alexander Höchst in einer Szene von Molieres Komödie „Der Arzt wider Willen". Die kleine Bühne „Das Ei" zeigt die Inszenieruno von Klaus Fiedler vom 2. bis 30. Juli als Sommertheater im Hof der Berliner Brüderstraße 13. Gespielt wird an allen Tagen außer sonntags jeweils ...

  • Kloster Cborin—Anziehungspunkt für Musikfreunde

    Foto:ZB/Müller

Seite 5
  • Vietnamesisches Oberkommando in Phnom Penh mit hohem Orden geehrt

    Kampucheas Volk würdigte internationalistische Hilfe

    Phnom Penh (ADN). Das Oberkommando der vietnamesischen Truppeneinheiten in Kampuchea ist am Mittwoch, dem Vorabend seiner offiziellen Verabschiedung, in Phnom Penh mit dem „Orden .von Angkor * ausgezeichnet worden. Während einer Feierstunde heftete Heng Samrin, Generalsekretär des ZK der RVPK und Vorsitzender des Staatsrates der VRK, die höchste Auszeichnung seines Landes an die Ehrenfahne des Oberkommandos ...

  • Vorbereitungen für Treffen zu Kampuchea in Schlußphase

    Informelle Begegnung soll am 25. Juli beginnen

    Von Eberhard P • 11. Jakarta Wahrend dieser Tage der bislang umfassendste Teilabzug vietnamesischer Truppen aus Kampuchea beginnt, sind die Vorbereitungen für das von Indonesien angeregte und von seinen fünf ASEAN-Partnern unterstützte erste informelle Kampuchea-Treffen in Jakarta in die Schlußphase getreten ...

  • UdSSR und USA tauschten Kerntestinformationen aus

    Erstmals Daten übergeben / Verhandlungen geplant

    Washington (ADN). Die Sowjetunion und die USA haben erstmalig Informationen über Kerntests ausgetauscht. Das teilte der US-amerikanische Chefunterhändler bei den Genfer Gesprächen über die Begrenzung und völlige Einstellung nuklearer Testexplosionen, C. Paul Robinson, am Dienstag vor dem Außenpolitischen Ausschuß des Repräsentantenhauses in Washington mit ...

  • 40 Prozent der USA wurden zu Notstandsgebieten erklärt

    Dürreschäden erreichen immer größere Ausmaße

    Washineton (ADN). Mehr als 40 Prozent der Vereinigten Staaten sind von der Regierung in Washington wegen der Trockenheit zu Notstandsgebieten erklärt worden. „Alles vertrocknet und verbrennt, selbst Unkraut wächst nicht mehr." Diese Klage eines Farmers aus Norddakota charakterisiert die gegenwärtige Lage in den Dürregebieten der USA, die von einer ungewöhnlichen Hitzewelle heimgesucht wei> den und in denen es schon seit Monaten nicht mehr ausreichend geregnet hat ...

  • Regierungserklärung Rocards vor Parlament Frankreichs

    Westeuropa darf keine Bremse der Abrüstung sein

    Von unserem Korrespondenten Dr. Claus D 0 m d e Paris. Westeuropa dürfe „keine Bremse der Abrüstung sein" und müsse deshalb zu einer gemeinsamen Ansicht über seine eigene Sicherheit gelangen. Das erklärte der französische Premierminister Michel Rocard am Mittwoch in seiner Regierungserklärung vor der Nationalversammlung in Paris ...

  • Bruno Ferenc Sträub

    Vorsitzender des Präsidialrates der Ungarischen VR

    Der neue Vorsitzende des Präsidialrates der UVR, Bruno F. Stroub, wurde am 5. Januar 1914 in Nagyvarod (heute Oradea, Rumänien) geboren. Er absolvierte die Medizinische Fakultät an der Universität von Szeged und studierte 1937 bis 1939 an der Cambridge-Universität. Von 1945-1949 gehörte er dem Lehrkörper ...

  • Bayerische SPD fordert die Aufhebung der Berufsverbote

    Unglaubliche Hexenjagd auch gegen Sozialdemokraten

    München (ADN). Die sofortige Aufhebung des Berufsverbotserlasses in der BRD hat die SPD- Fraktion im bayerischen Landtag gefordert. Im Pressedienst seiner Partei charakterisierte Fraktionsvorsitzender Karl-Heinz Biersemann die Berufsverbote als einen politischen Skandal, mit dem endlich Schluß gemacht werden müsse ...

  • Kundgebung in Budapest

    Budapest (ADN). Eine Kundgebung mit 25 000 bis 30 000 Teilnehmern hat in Budapest stattgefunden, meldete die ungarische Nachrichtenagentur MTI. Dabei seien ein Appell und ein Memorandum verlesen worden, in denen gegen in Rumänien geplante Maßnahmen zur Veränderung der territorial-administrativen Struktur und insbesondere zur Abschaffung kleinerer Dörfer protestiert wird, wo unter anderem Bürger ungarischer Nationalität leben ...

  • Neue Rakete wird mit Washington entwickelt

    Washington (ADN). Die USA und Israel werden innerhalb der nächsten zwei bis drei Jahre die taktische Abwehrrakete „Arrow" für den Einsatz im Nahen Osten entwickeln. Das teilte der israelische Verteidigungsminister Yitzhak Rabin in einem am Mittwoch veröffentlichten Interview der „Washington Post" mit ...

  • Massenarbeitslosigkeit in BRD wird weiter ansteigen

    Vier Millionen Menschen sind bereits ohne Erwerb

    Bonn (ADN). Von einem weiteren Anstieg der Massenarbeitslosigkeit in der BRD gehen die führenden Wirtschaftsforschungsinstitute des Landes in ihren jüngsten Konjunkturprognosen aus. Die Lage am Arbeitsmarkt sei trotz verhältnismäßig günstiger Wirtschaftsdaten unbefriedigend, heißt es in ihren Analysen ...

  • Angola für gerechte Regelung des Konflikts in der Region

    Bereitschaft zu weiteren Gesprächen mit Südafrika

    Bissau (ADN). Angola sei zur Fortsetzung der Verhandlungen mit Südafrika bereit, um zu einer gerechten Regelung des Konflikts in der Region zu gelangen, erklärte Präsident Jose Eduardo dos Santos auf der Gipfelkonferenz der fünf portugiesischsprachigen Länder des Kontinents in Bissau. Das angestrebte Ziel bestehe darin, die Sicherheit Angolas sowie die Gewährung der Unabhängigkeit Namibias zu erreichen ...

  • New York Times: Chance für konventionelle Abrüstung nutzen

    Washineton (ADN). Ein konstruktives Herangehen der USA an den Vorschlag des Warschauer Vertrags zur asymmetrischen Reduzierung der konventionellen Rüstungen forderte der namhafte Publizist Tom Wicker in der „New York Times". Washington sollte dieser Initiative auf halbem Wege entgegenkommen. Ziel der Verhandlungen, schrieb Wicker, sei „militärische Parität und eine Verteidigungshaltung" für Warschauer Vertrag und NATO ...

  • Kernwaffenfreie Zonen gehörenaufTagesordnung

    Wien (ADN). Das Internationale Treffen in Berlin hat die Idee für die Schaffung einer kernwaffenfreien Zone in Europa neu belebt und befördert. Das erklärte der Vorsitzende der Kommunistischen Partei öster-. reiehs, Franz Muhri, am Mittwoch auf einer Pressekonferenz 'in Wien. Jetzt dürfe die Forderung nach Schaffung einer solchen Zone nicht mehr von der Tagesordnung verschwinden ...

  • RKP-Zentralkomifee zu Beziehungen mit Ungarn

    Bukarest (ADN). Das Zentralkomitee der Rumänischen Kommunistischen Partei hat auf einem Plenum in Bukarest Fragen der rumänisch-ungarischen Beziehungen behandelt. Unter Hinweis auf einen Briefwechsel zwischen den Zentralkomitees der RKP und der Ungarischen Sozialistischen Arbeiterpartei erklärte der ...

  • KPTsch-Generalsekretär empfing Yasser Arafat

    Prag (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPTsch, Miloä Jakeg, traf am Mittwoch in Prag mit dem Vorsitzenden des PLO- Exekutivkomitees, Yasser Arafat, zusammen. Die Gesprächspartner bezeichneten die baldige Einberufung einer internationalen Nahostkonferenz als einzig realen Ausgangspunkt für die Lösung des arabisch-israelischen Konflikts ...

  • ZK des BdKJ beriet

    Belgrad (ADN). Das Zentralkomitee des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens (BdKJ) hat am Mittwoch in Belgrad ein Programm von Maßnahmen zur Verwirklichung der Beschlüsse der BdKJ-Konferenz vom Mai dieses Jahres angenommen. Wie der Präsidiumsvorsitzende des ZK des BdKJ, Bosko Krunic, laut Tanjug ausführte, gelte das Hauptaugenmerk der Entwicklung der Produktivkräfte ...

  • PLO-Mission darf nicht geschlossen werden

    New York (ADN). Ein amerikanisches Bundesgericht in New York hat am Mittwoch entschieden, daß die USA-Regierung die ständige Beobachtermission der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) bei den Vereinten Nationen nicht schließen darf." In seiner Begründung verwies Richter Palmieri darauf, daß das entsprechende vom USA-Kongrefl verabschiedete Gesetz keinen höheren Rang habe als die Verpflichtungen der Vereinigten Staaten als UNO-Gastgeberland ...

  • Parteikonferenz der KPdSU fortgesetzt

    Moskau (ADN). Die XIX. Unionsparteikonferenz der Kommunistischen Partei der Sowjetunion hat am Mittwoch in Mos-, kau ihre Beratungen fortgesetzt. Zu Beginn der Vormittagssitzung erstattete Georg! Rasumowski, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK der KPdSU, den Bericht der Mandatsprüfungskommission ...

  • UNO-Organisalion sende) Hilfsgüter nach Vietnam

    Hanoi (ADN). Vietnam wird von der UNO-Spezialorganisation für Ernährung und Landwirtschaft r(FAO) Hilfsgüter und Lebensmittel im Wert von 9,1 Millionen US-Dollar erhalten, teilte die Nachrichtenagentur VNA am Mittwoch mit. Damit soll die seit Wochen anhaltende Hungersnot vor allem in den. durch die Dürreperioden und Insektenplagen der vergangenen Jahre betroffenen nördlichen Landesteilen gelindert werden ...

  • Gespräch DDR-Schweden über Gesundheitswesen

    Berlin (ADN). Der Minister für Gesundheitswesen der DDR, Prof. Dr. Ludwig Mecklinger, hatte am Mittwoch eine Begegnung mit der Generaldirektorin der Gesundheits- und Sozialverwaltung des Königreiches Schweden, Maj-Britt Sandlund, die zu einem mehrtägigen Aufenthalt in der DDR weilt. Ihr besonderes Interesse gilt der weiteren Entfaltung und Vervollkommnung der medizinischen Grundbetreuung in der DDR ...

  • Weitere Festnahmen vor USA-Chemiewaffendepot

    Mainz (ADN). Mitglieder der Friedensbewegung setzten am Mittwoch ihre Protestaktionen gegen die Lagerung von C-Waffen in der BRD vor dem USA- Chemiewaffendepot im pfälzischen Fischbach fort. Dabei wurden 14 Personen von Einsatzkräften der Polizei festgenommen. Das schreckliche Teufelszeug, so sagte der Theologe Prof ...

  • Drei Kampfflugzeuge in der BRD abgestürzt

    Bonn (ADN). Innerhalb weniger Stunden stürzten am Mittwoch im Südwesten der BRD drei USA-Kampfflugzeuge des Typs F16 ab. Beim Absturz zweier Düsenjäger nach einer Kollision in der Luft nahe Mainz kam ein Pilot ums Leben. Der andere konnte verletzt geborgen werden. Wenige Stunden zuvor war im Landkreis Karlsruhe bereits eine Maschine abgestürzt, deren Pilot sich mit den) Schleudersitz rettete ...

  • Was sonst noch passierte

    Um weitere 1,3 Millimeter hat sich der «Schiefe Turm" von Pisa seit Juni vergangenen Johres geneigt. Wenn dieses Tempo anhält; kippt der Turm in 100 Jahren um, vermutet Gero Geri von der Universität der norditalienischen Stadt. Schon jetzt weicht der 55 Meter hohe Bau um 4,42 Meter vor* der Senkrechten ab ...

  • Äthiopische Streitkräfte befreiten Stadt in Tigre

    Addis Abeba (AiDN). Die äthiopischen Streitkräfte befreiten am Dienstag die zeitweilig von separatistischen Kräften besetzte Stadt Adigrat in der Provinz Tigre im Norden des Landes, meldete die Nachrichtenagentur ENA. Bereits am Wochenende konnten die Orte Wukro und Abiy Adi von der Armee eingenommen werden ...

  • USA: Hilfe nur für ein Drittel der Arbeitslosen

    Washington (ADN). Nur rund ein Drittel aller Arbeitslosen in den USA — weniger als jemals zuvor — hat im vergangenen Jahr eine finanzielle Unterstützung erhalten, geht aus einem Bericht eines Wirtschaftsforschungsinstituts hervor. Als Ursache wird die wachsende Zahl der Langzeitarbeitslosen genannt. In den USA wird Arbeitslosengeld maximal nur sechs Monate gezahlt ...

  • Afghanislam 18 Tote durch Minenexplosion

    Kabul (ADN). 18 Menschen kamen in Afghanistan ums Leben, als ein Bus auf der Straße von Jalaiabad nach Turkham auf eine Mine fuhr. Unter den Opfern befinden sich Frauen und Kinder. Nach Angaben der afghanischen Nachrichtenagentur Bakhtar sind regierungsfeindliche bewaffnete Gruppierungen für den Anschlag verantwortlich ...

  • Vertiefte Kooperation im Verkehrswesen

    Wien (ADN). Das Verkehrswesen der DDR werde sich bei der Vertiefung der Zusammenarbeit mit österreichischen Firmen weiterhin als zuverlässiger und leistungsstarker Partner erweisen. Das wurde am Mittwoch in Wien von führenden Verkehrsexperten der DDR vor Repräsentanten der österreichischen Wirtschaft unterstrichen ...

Seite 7
  • Der FC Karl-Marx-Stadt mit 1:0-Auswärtssieg in Hannover

    Magdeburg spielte 2:1, Jena 2:2, Halle unterlag erneut

    Hannover 96—FC Karl-Marx- SUdt 0:1 (0:0): Die Karl-Marx- Städter stellten sich in der Gruppe 1 gegenüber dem 0:5 zum Auftakt in Malmö mit einer wesentlichen Leistungssteigerung vor und kamen gegen den Zehnten der BRD-Bundesliga verdient zu beiden Punkten. Hans Richter stellte zehn Minuten vor dem Abpfiff vor 2000 Zuschauern den Sieg sicher ...

  • Sprintstaffeln imponierten

    Die beiden Sprintquartette der DDR sorgten für mitreißende Siege. Die Frauen in der Besetzung Kersten, Möller, Lange, Göhr verfehlte die Weltjahresbestzeit der Bulgarinnen- nur um eine Hundertstelsekunde. Die Männer mit dem 100-m-DDR- Meister Sven Matthes imponierten mit 38,62 s. Bewunderung verdiente auch die Neubrandenburger Mittelstrecklerin Sigrun Wodars, die die letzten 300 m der Zweirundendistanz einem souveränen Sieg entgegenlief und einmal mehr in dieser Saison unter 1:59 min blieb ...

  • Meinungen

    Cornelia Oschkenat (DDR): Wir haben einfach kein Glück mit dem Wetter. Kerstin hat mich getrieben, so daß am Ende noch ein gutes Resultat herauskam. Kerstin Knabe (DDR): Es war mein vorletzter Start in dieser-Wettkampfserie. Ich wollte eine gute Zeit und bin mit den 12,70 Sekunden zufrieden. Jens-feter Herold (DDR): Gegen Maree zu gewinnen ist immer ein bemerkenswerter Erfolg ...

  • Ein fester Platt in unserem Sport

    Dieser Tage wurden Medaillen bei. besonderen Spartakiaden vergeben: Hörgeschädigte Kinder und Jugendliche trafen sich in Halberstadt, sehgeschädigte in Berlin, körperbehinderte in Birkenwerder. Die insgesamt über 600 Teilnehmer aus 62 Sonderschulen sorgten im Kampf um diese Medaillen für etliche Rekorde und zahlreiche Bestleistungen der Leichtathleten und Schwimmer ...

  • Resultate

    FRAUEN

    200 m: 1. Möller (DDR) 22,54, 2. Davis (Bahamas) 23,06, 3. Kondratjewa (UdSSR) 23,10, 4. Masullo (Italien) 23,46, 5. Vader (Niederlande) 23,54, 6. Killingbeck (Kanada) 23,56. 400 m: 1. Müller (DDR) 50,13, 2. Jackson (Jamaika) 50,77, 3. Neubauer 51,02, 4. Emmelmann (beide DDR) 51,09, 5. Payne 51,11, 6 ...

  • Einige I'tagen an:

    Thomas Schönlebe

    Der Weltmeister vom SC Karl- Marx-Stadt blieb in dieser Saison zum zweiten Male unter 45 s über 400 m. ND: Ihr Kommentar zu dieser Zeit? Thomas Schönlebe: Angesichts des Weltjahresschnellsten Hernandez unter der Konkurrenz sprachen einige Journalisten vorher von einer Prüfung für mich — die habe ich bestanden ...

  • MÄNNER

    100 m: 1. da Silva (Brasilien) 10,32, 2. Smith (Jamaika) 10,38, 3. Emmelmann 10,40, 4. Schwabe (beide DDR) 10,47, 5. Schlicht (BRD) 10,53, 6. Lassler (DDR) 10,55. 400 m: 1. Schönlebe (DDR) 44,99, 2. Hernandez (Kuba) 45,57, 3. Schersing (DDR) 46,09, 4. Souza (Brasilien) 46,14, 5. Schimmer (DDR) 46,62, 6 ...

  • Schümann-Solmgcrew weiter auf Erfolgskurs

    Soling-Europameister Jochen Schümann war bei der zweiten Wettfahrt der 38. Internationalen Ostsee-Regatta vor Warnemünde bei idealen Bedingungen erneut nicht zu gefährden. Die Crew kam souverän zum zweiten Tagessieg. In den anderen Klassen bestimmen Schweriner Segler die Konkurrenz. Bei den 470ern übernahmen Brietzke/Schulz mit ihrem ersten Tageserfolg die Führung ...

  • Herold unangefochten vorn

    Danach gingen die 1500-m-Läufer ins Rennen, und vom ersten Schritt an wurde klar, daß das DDR-Quartett gegen den US- amerikanischen Weltklasseläufer Sydney Maree einen Tempolauf als Taktik gewählt hatte. Der Dresdner Jürgen Herms absolvierte die erste Runde in schnellen 56,53 s, die zweite wurde in 55,47 s zurückgelegt, und der Cottbuser Ivo Schutte beschleunigte dann in einem Maße, daß die 1200 m nach 2:52,15 min erreicht wurden ...

  • Nach Himmelsgewitter noch Parade von Glanzleistungen

    Thomas Schönlebe triumphierte über 400 m in 44,99 s / Frauensprintstaffel in 42,30 s

    Von unseren Berichterstattern Am Beginn bedurfte es im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark keines Wind-, sondern eines Regenmessers. Der meteorologische Laie mußte den „Luftraum" zwischen den beiden Kurven des Stadions für den Kern einer Gewitterfront halten und schätzte die innerhalb einer Viertelstunde gefallene Regenmenge auf einen dreiviertel Liter pro halben Quadratmeter — dies nur, um eine vage Vorstellung von der Situation zu vermitteln, die die Leichtathleten nicht sehr hoffnungsvoll stimmte ...

  • Griechenlands Premier gab Bewerbungsantrag für Olympia 96 bekannt

    Der griechische Ministerpräsident Andreas Papandreou hat am Mittwochabend formal den Antrag seines Landes zur Ausrichtung der Olympischen Sommerspiele 1996 bekanntgegeben. Auf einem Essen zu Ehren des gegenwärtig in Athen weilenden IOC- Präsidenten Juan Antonio Samaranch erklärte er, seine Regierung habe angesichts ihrer historischen Verantwortungen entschieden, „ihre volle Unterstützung der Kandidatur der Stadt Athen als Gastgeber für die Olympischen Spiele 1996 zu geben" ...

  • WM-Endrunde im Fußball um einen Tag vorverlegt

    Um einen Tag auf den 8. Juni vorverlegt wurde das Eröffnungsspiel der Fußball-WM-Endrunde 1990 in Italien. Titelverteidiger Argentinien trifft in Mailand in der Gruppe B auf einen noch zu ermittelnden Gegner. Das Finale ist für den 8. Juli in Ron» (Beginn 20 Uhr) angesetzt. Das WM- Turnier dauert nun 31 Tage und ist damit zwei Tage länger als die Weltmeisterschaften von Spanien und Mexiko ...

  • Rodehau revanchierte sich

    ? Angesichts der Umstände waren die Weiten] der Hammerwerfer imponieren?.. Gunter Rodehau revanchierte sich mit 78,54 m für die Meijsterschaftsniederlage in Rostock an Ralf Haber, der genau 60 cm weniger warf. Cornelia Oschkenat sorgte für das erste Weltklasseresultat des Abenjas: Trotz der noch immer glatten Bahn, die gerade zwischen den Hürden zur Vorsicht ZAvang, absolvierte sie die 100 m An exzellenten 12,59 s ...

  • Was ist ein Grand PrixlMobil?

    Auf den kürzesten Nenner gebracht, lautet die Antwort: Eine Serie von 17 internationalen Leichtathletik-Meetings, die unter Aufsicht der Internationalen Leichtathletikföderation (IAAF) abgewickelt und von dem Dlmulti Mobil mit 763 000 Dollar gesponsert wird, womit sich das Unternehmen Werberechte sichert ...

  • Real Madrid

    Glenavon Bryne IL Kremser SC Lech Poznan V. Guimaraes Din. Bukarest Dund. United Kalmar FF Grassh. Zürich Servette Genf FC Barcelona Gal. Istanbul Sakaryaspor Spart. Moskau Met. Charkow Hon. ■udapesl Sp. Budapest Cardiff City Omen. Nikosia * — Teilnehmer stehen noch nicht fest Linfield FC Molde FK Austria Wien Sturm Graz Viennn Wien GKS Katowice Leg ...

  • Tore • Punkt* • Meter • Sekunden

    LEICHTATHLETIK

    In Jerez de la Fronten (Spanien): Männer, 100 m: Smith 10,12, 200 m: Jefferson 20,71, 110 m Hürden: Kingdom 13,20, 400 m Hürden: Harris 48,64, Weit: Myricks (alle USA) 8,22. In Leverkusen: Männer, 200 m: 1. Lewis (USA) 2ft,24, 2. da Silva (Brasilien) 20,38, 800 m: Robinson (USA) 1:46,60, 2. P. Rono (Kenia) 1:46,66, 110 m Hürden: 1 ...

  • Dyn. Dresden

    Kuusysi Lahti Turun Türku FC Metz Gir. Bordeaux SC Montpellier Panath. Athen AEK Athen PAOK Saloniki Derry City Patrick'» FC Fram Reykj. Akranes FC Sampd. GenuaSSC Neapel AS Rom Inter Mailand Juvtntus Turin Bo. Banja LukaPartiz. Belgrad Veler Mostar Avenir Beggen Union Luxemb. Floriana FC Sliema Wand ...

  • FUSSBALL

    Internationales Turnier in Soul: Finale: CSSR-Olympiaauswahl gegen UdSSR-Olympiaauswahl 2:1 (0:1). Spiel um Platz drei: Südkorea-Nigeria 3:2 (2:0). Pokalfinale Zyperns: Omonia Nikosia—Pokalverteidiger AE Limassol 2:1.

  • Schweiz

    Spanien Türkei UdSSR Ungarn Wales Meister Glen. Bellast Moss FK Rapid Wien Gorn. Zobrie FC Porto St. Bukarest Celt. Glasgow IFK Göteborg X. Neudiat»!

  • FC Aarau

    Real Sebastian Atlet. Madrid Atlet. Bilbao Besiktas Istanb. Dnepropetr. Shalg. Vilnius Tora. Moskau Dynamo Minsk B. Tatabanya Dozsa Uioest

  • SPORTLICHE GYMNASTIK

    In Phongjang, Mannschaft: 1. KDVR, 2. UdSSR, Einzel: 1. O Myong Hwa (KDVR), 2. Kostyna (UdSSR), 3. Li Suk Yong (KDVR).

  • Teilnehmer der Fußball-Europacupwettbewerbe

    Am 12. Juli werden die Paarungen der ersten Runde in den drei europaischen Fußballpokal-Konkurrenzen ausgelost. Hier das Starterfeld: Pokalsieger UEFA

    Albanien Belgien

Seite 8
  • Heue Wasserleitung wird Müggelsee unterqueren

    Düker von drei Kilometer Länge / Monteure gut im Plan Von Jochen General

    Es ist nicht „Wasser für Canitoga", sondern für Neubaugebiete in Altglienicke/Schönefeld; es ist auch kein berlinisches Pendant zum Loch-Ness-Ungeheuer, was sich bisher 600 Meter weit aus dem Strandschloßweg am Südwestufer des Müggelsees, einer Mole gleich, auf das Wasser hinaus bewegt hat. Oberbauleiter Christian Dopheide vom VEB Wasserversorgung/Abwasserbehandlung Berlin gebraucht dem Schiffbau entlehnte Begriffe, wenn er erklärt, was auf dem werftähnlichen Montageplatz an Land geschieht ...

  • Bö/s ch es Mahnung und der Schutz der Maulbeerbäume

    Ausstellung Natur und Stadt in der Invalidenstraße

    Mitunter entsteht der Eindruck, als sei der Umweltschutz erst im Zeitalter des massenhaften Autoverkehrs, der Großkraftwerke und Chemiegiganten „erfunden" worden. Aber bereits im Jahre 1913 schrieb der Friedrichshagener Schriftsteller Wilhelm Bölsche: „Im engeren Ring um Berlin wird die Frage der völligen Zerstörung des Waldes und der kleineren Waldseen überhaupt schon akut ...

  • Dokumente vom Wirken der Bewegung Freies Deutschlund

    Sonderausstellung im Traditionskabinett Prenzlauer Berg

    „Nationalkomitee Freies Deutschland" ist eine Ausstellung betitelt, die seit Mittwoch im Traditionskabinett „Antifaschistischer Widerstandskampf 1933 bis 1945" Prenzlauer Berg im Ernst- Thälmann-Park zu sehen ist. Das hier ausgebreitete Material vermittelt in Gestalt von Fotodokumenten, Zeitungen und Flugschriften sowie Uniformen und anderen Sachzeugen ein lebendiges und anschauliches Bild vom vielfältigen Wirken der Bewegung Freies Deutschland, die Mitte Juli vor 45 Jahren gegründet wurde ...

  • Mit 88 Jahren um die halbe Welt

    Wenn eine Frau sich mit 88 Lenzen aus dem fernen Argentinien zu einer Reise um den halben Erdball ans Ufer der Spree aufmacht, so ist schon allein das bewunderungswürdig. Erfährt man, daß sie gekommen ist, um die „schönste Ecke von Berlin" in Augenschein zu nehmen, und wenn man hört, ihr Koffer berge auch für den „Hausherrn" des Ephraimpalais überraschendes, dann weckt dies in höchstem Maße Neugier ...

  • Blitz, Donner und Regen — zuhlreiche Unwetterschäden

    Nach schwülwarmem Wetter gingen am Mittwochnachmittag starke Sommergewitter über Berlin nieder. Sie richteten schwere Schäden an. Im Pionierpark „Ernst Thälmann" wurde eine Person durch Blitzschlag verletzt. Straßen sowie Tunnel und Unterführungen, so in der Schlichtallee und in der Straße der Befreiung/ Rhinstraße, waren überflutet und zum Teil für den Fahrzeugverkehr gesperrt ...

  • Von Hellersdorf per Bus zur U-Bahn-Linie E

    Einen Bus-Zubringerverkehr aus Hellersdorf richtet die BVB am Freitag mit Inbetriebnahme der neuen 3,3-Kilometer-U-Bahn- Strecke Tierpark-Biesdorf/Süd— Elsterwerdaer Platz ein; die Busse fahren entsprechend dem zeitlichen Rhythmus der Züge auf der nun verlängerten Linie E. Die Busse tragen die Linienbezeichnung ...

  • Von „Schweinebäuchen" und dem allerletzten Huusbrunnen

    Pioniere auf Spaziergängen durch Berliner Geschichte

    „Kommt zu uns", ein Plakat des Lichtenberger Pionierhauses „German Titow" wirbt für zwei Dutzend Arbeitsgemeinschaften, die im September wieder „aufgefüllt" sein wollen - 180 Zirkel und Gemeinschaften sind insgesamt im Haus etabliert. Auch die Gruppe Freunde der Hauptstadt nimmt weitere Mitglieder auf ...

  • CDU-Bezirksvorstand beriet über Konsumgüter

    Der erweiterte Bezirksvorstand der CDU beriet am Mittwoch mit den Mitgliedern der Berliner Kreisvorstände und Mitarbeitern staatlicher Organe aus den Reihen der Partei die Aufgaben des 2. Halbjahres 1988. Bezirksvorsitzender Prof. Dr. Dietrich Voigtberger betonte, daß die Berliner Christlichen Demokraten in Treue zum Staat, zu den Grundwerten gesellschaftlichen Engagements von Christen sowie zur Arbeit zum Besten aller Bürger der '„Stadt des Friedens" wirken ...

  • Polnischer Musiker beendete DDR-Tournee

    Nach Abschluß seiner Tournee durch mehrere Städte der DDR gab Czeslaw Niemen, seit mehr als 25 Jahren auf der Bühne stehender polnischer Musiker und Komponist, im Polnischen Informations- und Kulturzentrum in Berlin ein Konzert. Der heute 49- jährige nahm bislang 20 Langspielplatten auf und komponierte zahlreiche Film- und Theatermusiken ...

  • Kübelpflanzen auf der Berliner Gartenschau

    Im Ausstellungszelt der Berliner Gartenschau ist noch bis zum 5. Juli täglich von 10 bis 19 Uhr eine Ausstellung mit Kübelpflanzen zu sehen. Der Besucher kann bekanntere — zum Beispiel Oleander, Agaven, Myrten, Lorbeerbaum und Agapanthus — und auch seltenere Kübelpflanzen wie Mammutbaum, Schneeball, Casuarina, Bleistrauch, Zylinderputzer und Latanen bewundern sowie allgemeine Pflegehinweise für diese Pflanzen erfahren ...

  • Schwer verletzt

    Beim unbefugten Betreten der Bahnanlagen wurde am Dienstag gegen 18.30 Uhr ein 86jähriger Mann zwischen Wilhelmshagen und Rahnsdorf von der S-Bahn erfaßt und schwer verletzt. Zu seiner Bergung mußte der Strom abgeschaltet werden. Dadurch entstanden Verspätungen im S- Bahn-Verkehr Richtung Erkner und Friedrichstraße ...

  • S-Bahn pendelt zwischen Pankow und Blankenburg

    \yie die Reichsbahndirektion Berlin mitteilt, fahren die S-Bahn- Züge am Donnerstag zwischen Pankow und Blankenburg von 8.30 Uhr bis 13.20 Uhr wegen Bauarbeiten im Pendelverkehr. Der Fahrabstand auf dieser Strecke beträgt 20 Minuten. (ADN)

Seite
Pädagogische Räte ziehen die Bilanz des Schuljahres 1987/88 Mitglieder der Leitung der Akademie der Wissenschaften neu berufen Treffen mit dem bulgarischen Gast Serie von hochklassigen Leistungen Volkskammer der DDR trifft heute zusammen Staatsoberhaupt Ungarns gewählt Zeiss-Spiegelfeleskop auf der Krim montiert Südafrika: Minderjährige ohne Prozeß in Haft Freundschaftliches Gespräch mit polnischem Minister Erich Honecker traf mit Waffengeneral Czeslaw Kiszczak zusammen Waffenßeneral Israelisches Militär erschoß Palästinenser Erdrutschopfer geborgen 1 Kur* berichfet |
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen