17. Nov.

Ausgabe vom 15.08.1987

Seite 1
  • Erich Honecker empfing Meir Vilner zu Gespräch

    Wurzeln des Faschismus und Antisemitismus in der DDR ausgerottet Für eine gerechte und umfassende Lösung des Nahostkonfliktes

    Erich Honecker informierte seinen Gesprächspartner über die vielfältigen Anstrengungen der Werktätigen der DDR unter Führung der Partei zur Verwirklichung der Beschlüsse des XI.1 Parteitages der SED. Er verwies darauf, daß auf dem Wege der umfassenden Intensivierung der Volkswirtschaft und der beschleunigten Entwicklung und Anwendung von Schlüsseltechnologien seit dem XI ...

  • Herzliche Glückwünsche an das befreundete Volk Kongos

    Telegramm zum 24. Jahrestag der Revolution

    Berlin (ND). Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR," Erich Honecker, sandte zum 24. Jahrestag der Kongolesischen Revolution dem Vorsitzenden des ZK der Kongolesischen Partei der Arbeit, Präsidenten und Regierungschef der Volksrepublik Kongo, Denis Sassou-Nguesso, ...

  • der SED an Parteitag der KP der USA überbracht

    Beratungen in Chicago mit Aussprache fortgesetzt

    Chicago (AIDN). Der XXIV. Parteitag der KP der USA setzte am Freitag in Chicago die Debatte über den Bericht fort, den am Vortag der Generalsekretär der Partei, Gus Hall, erstattet hatte. Ebenfalls am Freitag nahmen die Delegierten und Gäste mit stürmischem Beifall die brüderlichen Kanipfesgrüße des Zentralkomitees der SIED, seines Generalsekretärs Erich Honecker sowie aller Kommunisten der DDR entgegen ...

  • Das Telegramm an Ministerpräsident Rajdv Gandhi lautet:

    Es ist mir eine große Freude, Ihnen, der Regierung und dem Volk Indiens im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, des Staatsrates und des Volkes der Deutschen Demokratischen Republik auf das herzlichste zum 40. Jahrestag der Erringung der Unabhängigkeit Ihres Landes zu gratulieren ...

  • Abkommen darf nicht an

    BRD scheitern

    Bonn muB aktiv dazu beitragen, daß Null-Lösung möglich wird Bonn (ADN). Ein Abkommen über Mittelstreckenwaffen darf nach Ansicht des FDP-Vorsitzenden Martin Bangemann unter gar keinen Umständen an der BRD scheitern. Wie Bangemann in einem Fernsehinterview erklärte, müsse Bonn im Gegenteil aktiv dazu beitragen, daß die Null-Lösung möglich wird ...

  • Zusammenarbeit mit Indien für die Festigung des Friedens

    Glückwünsche Erich Honedcers zum Unabhängigkeitstag

    Berlin (ND). Anläßlich des 40. Jahrestages der Erringung der Unabhängigkeit Indiens übermittelte der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, dem Präsidenten und dem Ministerpräsidenten der Republik Indien herzliche Grüße und Glückwünsche. Das Schreiben an Präsidenten Ramaswami Venkataraman hat folgenden Inhalt: Aus Anlaß des 40 ...

  • Brutaler Einsatz der Polizei in Südafrika

    Mindestens 70 streikende Kumpel durch Schüsse verletzt

    Johannesburg (ADN). Beim bisher brutalsten Vorgehen der Rassistenpolizei gegen streikende südafrikanische Bergarbeiter sind am Donnerstag und Freitag mindestens 70 Kumpel verletzt worden, viele von ihnen schwer. Im Schutz der Dunkelheit überfiel ein schwerbewaffnetes Polizeikommamjo in der Nacht zum Freitag rund 700 Bergarbeiter, die sich auf dem Gelände der Goldmnine „Western Deep" bei Johannesburg versammelt hatten ...

  • Leipzigs Bauleute übergaben hundertsten

    Auftakt der Gratulation des Bezirkes zum Berlin-Jubiläum

    Berlin (ND). Die Übergabe eines Streckenabschnitts der Straßenbahn im Stadtbezirk Berlin-Weißensee war am Freitagnachmittag der Auftakt zur Gratulation des Bezirkes Leipzig für das 750jährige Berlin. Das Leipziger Verkehrs- und Tiefbaukombinat hat damit insgesamt 100 Kilometer Straßenbahngleis in Berlin neugebaut oder rekonstruiert ...

  • US-ExperteWarnke für Beseitigung der Pershing la in BRD

    Drittstaatentheorie unlogisch

    Washington (ADN). Die Beseitigung der mit US-amerikanischen Nukleargefechtsköpfen ausgerüsteten Pershing-la-Raketen der BRD hat der USA-Abrüstungsexperte Paul Warnke in der „New York Times" gefordert. Die Behauptung, es handle sich um Waffen eines dritten Landes, die bei den Verhandlungen zwischen den USA und der Sowjetunion nicht zur Debatte stünden, sei unlogisch ...

  • „Berliner Melier 87" am Fernsehturm eröffnet

    Berlin (ADN). Malerei und Grafik Berliner Künstler zeigt seit Freitag die Exposition „Berliner Atelier 87" im Ausstellungszentrum am Fernsehturm. Diese Schau wird seit mehr als einem Jahrzehnt vom Magistrat gemeinsam mit dem Bezirksverband Berlin des Verbandes Bildender Künstler der DDR organisiert. 13 Maler und Grafiker — ein Großteil von ihnen prägt seit Jahren das künstlerische Gesicht der Stadt mit — stellen sich mit ihren Arbeiten vor ...

  • Mount Everesf bleibt höchster Berg der Welt

    Peking (ADN). Der Tschomolungma (Qomolanßma) oder Mount Everest ist der höchste Berg der Welt, bestätigen neuerliche Vermessungen chinesischer Wissenschaftler. (Damit werden Angaben einer Expedition aus den USA widerlegt, die im Frühjahr dieses Jahres behauptet hatte, der K 2 (Tschogori oder auch Qogir) im Karakorum an der Grenze zwischen China und Pakistan, der als zweithöchster Berg der Erde gilt, sei höher ...

  • In Aserbaidshan und Serbien bebte die Erde

    Baku (ADN). Ein Erdbeben der Stärke vier bis fünf auf der Richterskala wurde am Freitagmorgen in Aserbaidshan registriert. Das Epizentrum des Erdbebens lag im Gebiet der Stadt Kutkaschen. Menschenleben sind nicht zu beklagen, einige alte Gebäude wurden zerstört. Belgrad/Sofia (ADN). Ein Erdbeben der Stärke 4,8 auf der Richterskala wurde am Freitagmorgen etwa 120 Kilometer südlich von Belgrad registriert ...

  • Alle Trikots im Besitz der DDR-Mannschaft

    Brüssel (ND). Uwe Raab (DDR) gewann die 7. Etappe der „Tour du Hainaut" in Belgien im Spurt vor den Engländern Tonks und Rändle. Mit 55 s Rückstand folgte das Hauptfeld. Mario Kummer (DDR) verteidigte sein Gelbes Trikot. Auch die anderen Trikots befinden sich alle im Besitz unserer Fahrer. Das Rennen geht am heutigen Sonnabend zu Ende ...

  • Mexiko unterstützt den Friedensplan für Mittelamerika

    Schreiben an fünf Staatschefs

    Mexiko-Stadt (ADN). Mexikos Staatspräsident Miguel de la Madrid hat in einem Schreiben an die fünf mittelamerikanischen Staatschefs die Bereitschaft seines Landes zur Mithilfe bei der Realisierung des in Guatemala- Stadt vereinbarten Friedensplans für die Region betont. Als Mitglied der Contadora-Gruppe werde Mexiko seinen vollen Beitrag zur Lösung dieser Aufgabe leisten, erklärte der Präsident ...

  • Weitere Opfer des Blutbads gefunden

    Söldner ermordeten 86 Menschen

    Maputo (ADN). Die Leichen von 14 weiteren Opfern des Massakers von Manjacaze im Süden Mocambiques sind am Freitag gefunden worden. Damit erhöhte sich die Zahl der von den konterrevolutionären RNM-Banden ermordeten Menschen auf 86. Es muß befürchtet werden, daß noch weitere Opfer dieses erneuten barbarischen Überfalls der von Südafrika ausgehaltenen konterrevolutionären Banden auf wehrlose Menschen entdeckt werden ...

  • Italien für konstruktive Beziehungen zur DDR

    Herr Staatsratsvorsitzender, ich danke Ihnen für die Botschaft, die Sie mir anläßlich der Regierungsbildung geschickt haben, und für die freundlichen Glückwünsche, die -ich gern entgegengenommen habe. Ich teile den Wunsch nach immer konstruktiveren Beziehungen zwischen unseren beiden Ländern, und im Interesse der Festigung des Friedens sowie in der Perspektive, zu einer immer fruchtbareren internationalen Zusammenarbeit beizutragen, entsende ich Ihnen meine besten Grüße ...

  • „Riesenkelte" ausgegraben

    Saarbrücken. Das Skelett eines 1,95 Meter großen Kelten aus dem 7. Jahrhundert v. u. Z. ist bei Ausgrabungen in der Nähe von Wolfersheim im Saarland entdeckt worden. Das „Normalmaß" der Kelten lag bei 1,70 Meter.

  • Kun berichtet \

    20 Millionen ohne Arbeit

    Genf. Fast 20 Millionen Menschen in den Ländern Westeuropas haben keine Arbeit. Dies stellte der Generaldirektor der Internationalen Arbeitsorganisation, Francis Blanchard, in einem Bericht fest. Seite 5

  • Malmö—Kopenhagen

    Stockholm. Noch in diesem Jahrtausend soll ein Tunnel unter dem Oresund die schwedische Stadt Malmö mit der dänischen Hauptstadt Kopenhagen verbinden, beschlossen die Regierungen beider Länder.

  • Streikfront in El Salvador

    Mexiko-Stadt. Seit über zwei Monaten dauern die Kampfaktionen salvadorianischer Werktätiger gegen Sozialabbau an. Derzeit streiken die Mitglieder von 18 Gewerkschaften.

  • USA-Handelsdefizit stieg

    Washington. Auf 15,7 Milliarden Dollar stieg das USA-Handelsbilanz-Defizit im Juni an. Bei dieser Entwicklung droht dem Land 1987 ein neues Rekordminus. Seite 5

Seite 2
  • Reisen bilden nicht nur

    Gespräch mit Czestaw Adamiuk, Vizedirektor des Büros für Jugendfragen beim Ministerrat der Volksrepublik Polen, zum Jugendaustausch VRP—DDR

    DDR,«ernten? ;<r •«{-. wiU:nti i ANTWORT: iEs fällt mir schwer, über die Hintergründe zu sprechen. Tatsache ist, daß Wojciech Jaruzelski und Erich Honecker im Herbst 1982 auf dem Treffen in Berlin beschlossen haben, daß jährlich 100 000 junge Polen in die DDR reisen und 30 000 junge Deutsche aus der DDR Polen besuchen ...

  • Wer behindert ein Abkommen über Mittelstrecken- und operativ-taktische Raketen?

    Moskau (TASS). Ungeachtet dessen, daß in der Bundesrepublik Deutschland der Bundestag in die Parlamentsferien gegangen ist, bleibt das politische Leben in Bonn auf das äußerste gespannt: Im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit steht die Frage der Pershing-la-Raketen der Bundeswehr und der für sie bestimmten nuklearen Gefechtsköpfe, die im Besitz der USA sind ...

  • „Möge Dein Besuch im Zeichen des Friedens, der Vernunft und der Zusammenarbeit stehen"

    Bergisch Gladbaah, \ 12. August 1987 Lieber Genosse Erich Honecker, wir, die Autoren des beigefügten Buches .Antifaschisten aus Bergisch Gladbach berichten", senden Dir herzliche Grüße. Es freut uns sehr, daß Du in Kürze die Bundesrepublik Deutschland besuchen wirst. Natürlich verstehen wir Deinen Besuch als Staatsbesuch ...

  • Glückwunsch des ZK der SED für Genossen Horst Heintze

    Grußadresse zum 60. Geburtstag

    Lieber Genosse Horst Heintzel Zu Deinem 60. Geburtstag grüßt und beglückwünscht Dich das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands auf das herzlichste. !' " ■J - '■'' > Dein Leben und Deine politische Tätigkeit sind seit mehr als 40 Jah-i ren engstens mit dem Kampf der Arbeiterklasse und ihrer marxistisch-leninistischen Partei verbunden ...

  • FDGB solidarisch mit Bergarbeitern Südafrikas

    Berlin (ADN). In einem Schreiben an den Kongreß der südafrikanischen Gewerkschaften (COSATU) übermittelte der Bundesvorstand des FDGB im Namen von 9,5 Millionen Gewerkschaftern der DDR den streikenden südafrikanischen Bergarbeitern solidarische Kampfesgrüße. „Ihr entschlossenes Ringen um höhere Löhne, bessere Arbeits- und Lebensbedingungen sowie für die Abschaffung der Rassendiskriminierung in den Bergwerken Südafrikas findet unsere Hochachtung und volle Unterstützung", heißt es darin ...

  • LPG brachten reifes Getreide zwischen Regenschauern ein

    Qualitätsprüfer auf dem Feld / Trocknung rund um die Uhr

    Magdeburg (ND). Nachdem am Freitag wiederum Regenschauer die Ernte unterbrachen, setzten die Bauern der LPG Badel, Kreis Kalbe (Milde), am Nachmittag in allen drei Komplexen ihre Mähdrescher zum Probedrusch ein. Sie nutzten die Zeit zwischen den Schauern, reifes Korn zu dreschen. „Auf über 1700 Hektar ist noch Getreide zu bergen ...

  • Genosse Wolfgang Bergold Nachruf des Zentralkomitees der SED

    Am 14. August 1987 starb im Alter von 74 Jahren unser Genosse Wolfgang Bergold. In ihm verliert die Partei einen kampferprobten, standhaften Genossen, der sein ganzes Leben dem Kampf gegen Imperialismus und Krieg, für Frieden und Soziatismus widmete. Wolfgäng Bergold wurde 1930 Mitglied des Kommunistischen Jugendverbandes Deutschlands ...

  • Grüße an Parteitag der KP der USA überbracht

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Volkes, ein umfassendes Sozialprogramm und eine lebendige sozialistische Demokratie gekennzeichnet ist. Brüderliche Grüße an den Parteitag überbrachten am Freitag auch Vertreter der KPdSU, der KP Griechenlands und weiterer Parteien. Delegierte aus mehreren Bundesstaaten der USA berichteten am zweiten Beratungstag des höchsten Forums der amerikanischen Kommunisten in einer lebhaften Aussprache über Erfahrungen und Erfolge im Kampf um Frieden, Demokratie und sozialen Fortschritt ...

  • ZK der SED gratuliert Genossin Roberto Gropper

    Zum 90. Geburtstag am Sonntag übermittelt das Zentralkomitee der SED die herzlichsten Glückwünsche Genossin Roberto Gropper in Berlin. In der Grußadresse heißt es: „Bereits als junge Arbeiterin führte Dich Dein Weg in die Reihen der organisierten Arbeiterbewegung. 1919 wurdest Du Mitglied der Kommunistischen Partei Deutschlands ...

  • Linguistenkongreß neues CIPL-Exekutivkomitee

    Vizepräsident aus der DDR / Wissenschaftler im Dialog

    Berlin (ADN). Die Vollversammlung des Ständigen Internationalen Komitees der Linguisten (CIPL) hat am Freitag während des XIV. Internationalen Linguistenkongresses in Berlin ein neues Exekutivkomitee gewählt. Dem aus 14 namhaften Wissenschaftlern aus zwölf Ländern bestehenden Gremium gehören als Präsident Prof ...

  • Botschafter der YR Kongo gab Cocktail in Berlin

    Berlin (ADN). Anläßlich des Nationalfeiertages seines Landes gab der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Volksrepublik Kongo in der DDR, Justin Ballay-Megot, am Freitag in Berlin einen Cocktail. Der Einladung waren gefolgt Werner Felf e, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, Prof ...

  • Gratulation bei Erwin Strittmatter

    Berlin (ADN). Die herzlichen Grüße und Glückwünsche des Zentralkomitees der -Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands zum 75. Geburtstag des Schriftstellers Erwin Strittmatter überbrachte am Freitag Kurt Hager, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK. Im Auftrag des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, nahm Kurt Hager die Auszeichnung Erwin Strittmatters mit dem Ehrentitel „Held der Arbeit" vor ...

  • Glückwunsch an das Fürstentum Liechtenstein

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, übermittelte dem Regierenden Fürsten Franz Josef II. vpn und zu Liechtenstein anläßlich dessen Geburtstages, des Nationalfeiertages des Fürstentums Liechtenstein, ein Glückwunschtelegramm ...

  • Schwerer Verkehrsunfall

    Berlin (ADN). Am Freitagmorgen ereignete sich auf der F 92 zwischen Oelsnitz (Vogtland) und Adorf ein schwerer Verkehrsunfall. Beim Überholen eines haltenden Fahrzeuges stieß ein LKW aus der CSSR im Gegenverkehr mit einem LKW W 50 zusammen. Das umstürzende CSSR-Fahrzeug beschädigte einen B 1000. Beide LKW-Fahrer wurden schwerverletzt in das Krankenhaus Oelsnitz eingeliefert ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Herbert Naumann, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Alfred Kobs, Dieter Brüdtner, Dr. Rolf Günther, Dr. Hajo Herbell, Werner Micke, Michael Müller, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure: Horst Bitschkowskl, Otto Lude, Dr. Wolfgang Spickermann, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermann. Die Redaktion wurde 1956 und 1986 mit dem Karl-Marx-Orden und 1971 mit dem Vaterländischen Verdienstorden in Gold ausgezeichnet ...

  • Mitteilung des Büros des Politbüros

    Das Büro des Politbüros bittet auf Wunsch des Generalsekretärs des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, alle Genossen und Freunde herzlich, von nicht mit dem Büro vereinbarten Besuchen aus Anlaß seines Geburtstages Abstand zu nehmen.

Seite 3
  • Kumpel setzten auf den Schwedter Weg

    Bemerkenswert zum anderen ist der Hersteller, eben das Kombinat Anlagenbau Braunkohle. Ende 1980 aus dem ehemaligen Instandsetzungskombinat Regis hervorgegangen, verband sich mit seiner Gründung der Auftrag, künftig auch die Produktion von Bandanlagen aufzunehmen. Bis dato war das Kombinat TAKRAF auf diesem Gebiet einziger Hersteller in der DDR, hätte aber alleine den durch verstärkte Rationalisierung in der Braunkohlenindustrie wachsenden Bedarf nicht mehr decken können ...

  • Räte erteilten bis Ende Juli 2000 Gewerbegenehmigungen

    Förderung des Berufsnachwuchses im Handwerk

    2000 Handwerker erhielten in Städten und Gemeinden der DDR im ersten Halbjahr 1987 eine Gewerbegenehmdgung durch die örtlichen Räte. In der gleichen Zeit steigerte das Handwerk seine Reparaturen und Dienstleistungen für die Bürger um mehr als fitaf Prozent Gegenwärtig führen das genossenschaftliche und private Handwerk mehr als zwei Drittel aller Dienstleistungen und Reparaturen für die Bevölkerung aus ...

  • Mikrorechner überwachen Weben

    Kombinat Wolle und Seide fertigt in Greiz kundenspezifische Rationalisierungsmittel

    Ihren letzten Schliff erhalten Gewebe, Gewirke und Gestricke in ziemlich energieaufwendigen Prozeduren. Für die erforderlichen Spann-Trocken-Fixiermaschinen, von denen im Kombinat Wolle und Seide eine Vielzahl arbeitet, gibt es jetzt ein Zusatzgerät, mit dem Energie gespart und die Produktivität erhöht werden kann ...

  • Auch Projektanten arbeiten in Schichten

    Die flexible Automatisierung der Formzeugaufbereitung ist ein Beispiel dafür, daß auch im Regiser Kombinat die Rationalisierung in jüngster Zeit zunehmend von Schlüsseltechnologien geprägt wird. Heute kommen im Kombinat 56 Roboter auf 1000 Werktätige in der Produktion - jeweils 2,5 Arbeitskräfte wurden dadurch frei ...

  • Komplizierte Bedingungen — wir geben alle unser Bestes

    Das Wichtigste in einer so komplizierten Situation ist, daß sich jedes VdgB-Mitglied, jeder Bauer, jeder Dorfbewohner seiner Verantwortung für die Ernte bewußt wird. Dafür haben unsere Ortsorganisationen nach dem XIII. Bauernkongreß der DDR vielfach gewirkt. In jedem Ort spüren wir große Bereitschaft, all das, was auf den Feldern so gut herangewachsen ist, in ordentlicher Qualität und möglichst geringen Ausfällen zu bergen, die Wettbewerbsziele zu erreichen und zu überbieten ...

  • Viel Zeit genommen für jeden eiraelnen

    Einige Arbeiter des Kollektivs,' vorwiegend Frauen, sind allerdings nicht mehr die Aller jüngsten. Trotz Geschicklichkeit und Erfahrung hatten manche verständliche Bedenken, statt Motoren zu wickeln nun zu pressen, zu bohren, zu fräsen. Und das erstmals auch in Schichtarbeit. Gewerkschaftsleitung, Partei- und Betriebsleitung nahmen sich deshalb viel Zeit, um mit jedem Kollegen persönliche Wünsche und Sorgen zu besprechen ...

  • Dorfbewohner für Mittun gewonnen

    Die über 51000 VdgB-Mitglieder in den Dörfern zwischen Haff und Müritz sind in diesen Tagen mit Elan auf den Feldern dabei, um alles Gewachsene so rasch wie möglich in guter Qualität und mit geringsten Verlusten unter Dach und Fach zu bringen. Pur dieses wichtige Anliegen leisten unsere Ortsorganisationen gemeinsam mit' den gesellschaftlichen Kräften umfangreiche politische Massenarbeit, um alle Einwohner zum Mittun zu gewinnen ...

  • BHG sind mit LKW und anderer Technik auf den Kornfeldern

    Unser Ziel in der VdgB-Bezirksorganisation ist es, über 2000 zusätzliche Arbeitskräfte an den Wochenenden für die Bergung der Ernte zu gewinnen. Die bewußte Haltung der VdgB-Mitglieder möchte ich an folgenden Beispie-, len zeigen: Die Bauern von Großwelka im Kreis Bautzen unterstützen ihre Partner von Kleinwelka durch organisierte Einsätze vor allem bei der Strohernte ...

  • Gegenseitige Bauet nhiife in diesen Tagen erneut lebendig

    Unsere 630 000 Mitglieder machen in diesen Tagen dem Namen unserer Organisation „Vereinigung der gegenseitigen Bauernhilfe" (VdgB) alle Ehre. Auf der Grundlage exakter Festlegungen, die das Sekretariat des Zentralvorstandes traf, und in Auswertung der Beschlüsse des XIII. Bauernkongresses geben sie im Wettbewerb ihr Bestes ...

  • Tastaturen für Computer sind um zwei Drittel „abgemagert"

    Eine neue Generation von Tastaturen für Robotron-Computer wird seit 'Juli im VEB Robotron Elektroschaltgeräte Auerbach/V. produziert. Als Flachtastaturen ausgelegt, zeichnen sie sich durch einen um zwei Drittel verringerten Materialverbrauch aus, verfügen aber über mehr Funktionen als ihr Vorgänger. Die ersten 500 Stück verließen im vergangenen Monat den Auerbacher Betrieb ...

  • Regiser Meisterstück für den Tagebau Reichwalde

    Produktive Fördertechnik aus dem Kombinat Anlagenbau Braunkohle Arbeitskräfte fUr die neue Fertigung im eigenen Haus gewonnen Von unserer Bezirkskorrespondentin Christa Pehlivanian

    Im Tagebau Reichwalde herrscht außergewöhnlich geschäftiges Treiben. Auf ihn sind in diesen Wochen viele Wettbewerbsaktivitäten der Werktätigen des Kombinats Anlagenbau Braunkohle gerichtet. Hier bauen die Kumpel der Zentralwerkstatt Regis, Stammbetrieb des Kombinats, eine Bandanlage auf, die pünktlich im Oktober dieses Jahres — rechtzeitig vor der Winterperiode — in Betrieb genommen werden soll ...

  • Sozialpolitik aktue Krankenhaus erhielt neues Küchengebäude

    Flauen (ND). Wesentlich verbesserte Bedingungen für Patienten und Mitarbeiter des Bezirkskrankenhauses Plauen (Vogtland) schafft ein neuer Küchentrakt, der kürzlich seiner Bestimmung übergeben wurde. In der modern ausgestatteten Küche können täglich 1800 Portionen Mittagessen bereitet werden. Außerdem kämen ein Konferenzraum und die medizinische Zentralbibliothek hinzu ...

  • 1260OOReisenimJahr für Eisenbahnerfamilien

    Berlin (ND). Über die vom FDGB-Ferieridienst vergebenen Reisen hinaus stehen für die Erholung der Eisenbahner und ihrer Familien 90 Ferienheime, 69 Wochenend- und Touristenheime und 1246 kleinere Einrichtungen wie Bungalows und Campingwagen zur Verfügung. Innerhalb eines Jahres werden diese Erholungsstätten für über 126 000 Urlaubsreisen genutzt ...

Seite 4
  • Begegnungen direkt am Arbeitsplatz unter Tage

    Mein habe damals bald bemerkt, daß das künstlerisch nicht zu den Ergebnissen geführt hat, die erwartet wurden, erläutert Gerhard Kettner. Nicht jeder Künstler kann alles, auch nicht der angehende. „Für mich stand fest, daß die Stippvisiten genausowenig nützten. Ich habe damals versucht herauszukriegen, wer von unseren ...

  • Freizeit-Tip: Schönheiten des Rokoko

    Die Neuen Kammern von Potsdam-Sanssouci wurden vorbildlich restauriert

    Von Siegfried H i 1 d e b r a n d Vor wenigen Wochen öffneten sich die restaurierten Neuen Kammern in Sanssouci wieder für das Publikum — ein weiteres Zeugnis für die Pflege des kulturellen Erbes. Interessant ist es, der Baugeschichte nachzugehen. Zunächst entstand auf dem Hügelrücken westlich von Schloß Sanssouci eine Orangerie ...

  • „Ich freue mich über den ,Cats*-Erfolg in Berlin"

    Gespräch mit dem Komponisten Andrew Lloyd Webber

    Gast der umjubelten letzten Vorstellung des Musicals „Cats", mit der das Theater an der Wien "am Donnerstag sein Gastspiel zur 750-Jahr-Feier Berlins beendete, war auch der Komponist des Erfolgsstückes, Andrew Lloyd Webber aus London. Nach seinen Eindrücken befragten wir ihn in einem Interview, das er im Anschluß an eine Pressekonferenz exklusiv für „Neues Deutschland" * gab ...

  • Dr. Jekyll und Mr. Hyde

    Stevensons klassische Erzählung erneut verfilmt

    Von HorstKnietzsch Der Schotte Robert Louis Stevenson (1850 bis 1894) hat nicht nur eine stattliche Anzahl abenteuerlicher Romane hinterlassen, er gilt auch als einer der Väter der modernen psychologischen Kriminalerzählung. > Seine Erzählung „Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde" (1886) wurde seit 1908 an die 30mal vor die Kamera gebracht — nicht selten aufgeblasen zum spekulativen Gruselfilm ...

  • Porträtähnlichkeit reicht nicht man muß sich das Gesicht merken

    Begegnung mit dem Dresdner Grafiker Prof. Gerhard Kettner , Von Dietmar Eisold

    Den Glückwunsch zur unlängst erfolgten Auszeichnung mit dem Kunst- und Kulturpreis der Wismut quittierte Gerhard Kettner mit einem freundlichen Lächeln und einem Brummen, das man zur Not als „danke" verstehen konnte. Er mag kein Gewese um seine Person, obwohl ich mir sicher bin, daß ihn gerade diese Anerkennung seiner Arbeit als Künstler und Hochschullehrer besonders wertvoll ist ...

  • Japanischer Liederabend im Apollo-Saal

    Konzert mit Chihoko Nakata

    Die japanische Sopranistin' Chihoko Nakata, seit 13 Jahren in der DDR lebend, für die Oper ausgebildet, hat mit liebevoll zusammengestellten Lied-Programmen schon mehrfach auf sich aufmerksam gemacht. Hervorzuheben ihr Einsatz für die neue Musik unseres Landes, hier bei uns wie auch in ihrer Heimat Jetzt widmete sie im Apollo- Saal der Deutschen Staatsoper auf besondere Weise ein Programm dem Berlin-Jubiläum ...

  • Im Allgemeinen auch den Wandel gestalten

    „Von dem Werner Großmann", sagt Gerhard Kettner, „dem Bohrhauer, habe ich schon ein paar Zeichnungen gemacht. Aber der sieht so normal aus, daß man ihn auf der Straße einfach übersehen würde. Dabei hat er einen herrlichen Kopf. Die Zeichnungen sind bisher absolut ähnlich, so daß ihn jeder wiedererkennen würde, der ihn kennt ...

  • Kulturnotizen

    BAUERNMALEREI. Im Bernsteinmuseum in Ribnitz-Damgarten ist bis zum 27. September die Ausstellung „Chinesische Bauernmalerei" zu sehen. In 70 Bildern, gemalt von Bauern und Fischern, wird phantasiereich das Leben der Landbevölkerung gezeigt. VOLKSKUNST. Ein internationales Volkskunstfestival findet gegenwärtig in Artek, dem großen Pionierlager auf der Krim, statt ...

  • UNESCO-Listeüber mexikanische Weltkulturschätze

    Mexiko-Stadt (ADN). Einem UNESCO-Beschluß zufolge wurden sechs historische Stätten Mexikos in der Liste der Kulturund Naturdenkmäler erfaßt. Wie der stellvertretende mexikanische Kulturminister Martin Reyes informierte, gehören dazu das historische Zentrum von Mexiko-Stadt mit den Ausgrabungsstätten der alten Azteken-Metropole Tenochtitlan, die unweit der mexikanischen Hauptstadt gelegene Tempelstadt Teotihuacan sowie die Maya-Ruinenstätte Palenque im südmexikanischen Bundesstaat Chiapas ...

  • DDR-Ballettpädagoge lehrte in Brasilien

    Brasilia (ADN). Mit der feierlichen Übergabe der Zertifikate an 35 Tänzer des brasilianischen Nationaltheaters sowie anderer Bühnen endete am Donnerstag in Brasilia ein- vierwöchiger, Kurs, für klassischen Tanz, der vom DiT rektor -der Staatlichen Ballett-* schule Berlin, Martin Puttke, geleitet wurde ...

  • Musikschulorchester probt neues Programm

    Frankfurt (Oder) (ADN). Ins internationale Sommerlager reiste am Freitag das Deutsch-polnische Jugendsinfonieorchester. Während des einwöchigen Ferienaufenthaltes wollen die jungen Musiker aus Frankfurt (Oder) und Zielona Göra ein neues Konzertprogramm erarbeiten. Den gemeinsamen Aufenthalt in Thüringen nutzen sie aber auch zu Wanderungen, zu Sport und Spiel sowie zum Vertiefen der Sprachkenntnisse ...

  • Umjubeltes Konzert Heinz Rudolf Kunzes beim Liedersorrimer

    Berlin (ADN). In der mit 15 000 Besuchern ausverkauften Parkaue von Berlin-Lichtenberg gaben am Freitag der Rockpoet Heinz Rudolf Kunze aus der BRD und seine „Verstärkung" ein vielumjubeltes Sonderkonzert zum 5. Liedersommer der FDJ. Die Musiker begeisterten das Publikum sowohl mit ihren politisch engagierten Songs als auch mit verträumten Liebesliedern ...

  • DDR-Gitarristen beim Esztergomer Festival

    Budapest (ADN). Beim Wettbewerb zu Ehren des 100. Geburtstages des brasilianischen Komponisten Hector Villa-Lobos konnten am Donnerstag in der ungarischen Stadt Esztergom DDR-Musikstudenten vordere .Plätze belegen. Für ihr meisterhaftes Spiel wurde Nora Buschmann der'2. Platz zuerkannt, während sich Elke Scheibner und Thomas Günther den 3 ...

  • Ensemble des sowjetischen Staatszirkus gastiert

    Neubrandenburg (ND). Mit einem Feuerwerk zirzensischer Darbietungen eröffnete am Freitag ein Ensemble des sowjetischen Staatszirkus in Neubrandenburg eine DDR-Tournee. Die 64 Mitwirkenden vermittelten im Chapiteau von Zirkus Aeros ein eindrucksvolles Bild von der hohen Schule sowjetischer Zirkuskunst ...

Seite 5
  • Bothas Einheiten schössen auf Kumpel aus nächster Nähe

    Gewerkschaftssprecher: Das Vorgehen war „barbarisch"

    Johannesburg (ADN/ND). Die Art und Weise, wie die Botha- Polizei über die streikenden Arbeiter der ebenfalls zum Anglo- American-Konzern gehörenden südafrikanischen • Goldgewinnungsanstalt „Ergo" hergefallen ist, sei dem Gewerkschaftssprecher Marcel Golding zufolge „barbarisch" gewesen. Aus nächster Nähe feuerte sie Gummigeschosse auf die Kumpel ...

  • Namibia erneut im Blickpunkt

    Angolas Außenminister Afonso van-Dunem hatte in Addis Abeba den 23. OAU-Gipfel mit der Information alarmiert, Pretoria ziehe im widerrechtlich okkupierten Namibia erneut 20000 Mann, zahlreiche Kampfflugzeuge und Hubschrauber zum Angriff auf angolanisches Gebiet zusammen. Jetzt hat Angola eine neue, umfassende Verhandlungslösung mit dem Ziel ausgearbeitet, einen dauerhaften Frieden im Süden des Kontinents zu ermöglichen ...

  • Indonesien orientiert auf Wachstum seiner Wirtschaft

    Hohe Schulden und Arbeitslosigkeit belasten das Land

    Von unserem Korrespondenten Frieder R e i n h o I d Jakarte. Indonesien will durch eine Steigerung der Produktion im industriellen Bereich neue Ausfuhrmöglichkeiten für „Nichtölexportgüter" erschließen und im Wirtschaftsjahr 1987/88 ein Wachstum von zwei bis 2,5 Prozent sichern. Dabei spielen nach wie vor Erdöl- und -gasexporte eine wichtige Rolle ...

  • Unwetter und Hochwasser in vielen asiatischen Ländern

    200 Tote in Nepal / Taifun jagte über die Philippinen

    Berlin (AIDN). Wahre Hiobsbotschaften waren die Wetterberichte dieser Woche aus Asien. Die Philippinen wurden von einem der schwersten Taifune des Jahrzehnts heimgesucht, in Indien, Bangladesh und Nepal ist ein Ende der Monsunüberschwemmungen nicht abzusehen. Andererseits stöhnen Nordwestindien und weite Teile Thailands unter Trockenheit und Dürre ...

  • Abwendung eines Atomkriegs ist die wichtigste Aufgabe

    Gesellschaft für Epidemiologie setzte Beratungen fort

    Helsinki (ADN). Die Verhinderung eines Atomkrieges ist die große prophylaktische Herausforderung für die Wissenschaft der Gegenwart. Dieser Gedanke stand im Mittelpunkt eines stark besuchten Symposiums in Helsinkis Finlandia-Halle. Die Veranstaltung während des XI. Kongresses der Internationalen Gesellschaft für Epidemiologie und des 2 ...

  • Südafrika: Freiheit für Nelson Mandela gefordert

    Weiße Politikerin verlangt Aufhebung des ANC-Verbots

    Kapstadt (ADN). Die weiße südafrikanische Oppositionspolitikerin Helen Suzman hat am Freitag die Rassistenregierung aufgefordert, sofort den seit 25 Jahren eingekerkerten ANC-Präsidenten Nelson Mandela aus dem Gefängnis zu entlassen. Regierungschef Botha solle den anerkannten Führer r-der. schwarzen ...

  • Patrioten El Salvadors für vorbehaltlose Gespräche

    Duarte stellt Bedingung für Dialog mit Befreiungsfront

    San Salvador (ADN). El Salvadors Staatschef Jose Napoleon Duarte hat einen Dialog mit der Befreiungsbewegung des Landes für den 15. September vorgeschlagen. Als Bedingung dafür forderte er allerdings, daß die nikaraguanische Regierung am selben Tag Verhandlungen mit den Cöntras aufnehme. Die Nationale ...

  • Fast 20 Millionen Westeuropäer arbeitslos

    Genf (ADN). Die Arbeitslosigkeit in den Ländern Westeuropas bleibe unverändert hoch, und ein merklicher Rückgang sei bis 1990 beim gegenwärtigen Wirtschaftswachstum nicht zu erwarten. Das unterstrich der Generaldirektor der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO), Francis Blanchard, in einem Bericht an die im September tagende Regionalkonferenz der ILO ...

  • Staaten Indochinas bereit zur Erweiterung des Dialogs

    Voraussetzungen für Lösung der Kampucheafrage günstig

    Phnom Penn (ADN). Ihre Bereitschaft zur Fortsetzung der Suche nach Lösungswegen für die Probleme um Kampuchea haben die stellvertretenden Außenminister von Vietnam, Laos und Kampuchea auf einem Konsultativtreffen in Phnom Penh bekräftigt. Die drei Staaten seien bestrebt, den Dialog mit allen interessierten Seiten zu erweitern ...

  • Grüße an Sozialistische Fraueninternationale

    Berlin (ADN/ND). Die Vorsitzende des DFD, Ilse Thiele, übermittelte zum 80. Jahrestag der I. Internationalen Konferenz Sozialistischer Frauen, die am 17. und 19. August 1907 in Stuttgart tagte, der Präsidentin der Sozialistischen Fraueninternationale, Anita Gradin, herzliche Grüße des DFD- Bundesvorstandes ...

  • Streitkräfte Nikaraguas unterbrachen Nachschub der Contras am Atlantik

    Managua (ADN). Einheiten der nikaraguanischen Armee und Marine haben in einer gemeinsamen Operation1 die Nachschubwege der an der Atlantikküste operierenden Contras unterbrochen. Waffen, Munition und anderes Kriegsmaterial wurden sichergestellt. In der ersten Augustwoche sind einer Mitteilung des Verteidigungsministeriums in Managua zufolge 130 Angehörige der Söldnerbanden von der Sandinistischen Volksarmee außer Gefecht gesetzt worden ...

  • Kosmonauten an Bord von „Mir" fertigten Fotoserien der Weltmeere

    We. Moskau. Die beiden sowjetischen Kosmonauten Juri Romanenko und Alexander Alexandrow haben ihre Arbeiten an Bord des Orbitalkomplexes „Mir" mit geophysikalischen Forschungen fortgesetzt und dabei in den letzten Tagen Fotoserien von abgelegenen Gebieten des Festlands und der Weltmeere hergestellt. Am Freitag arbeiteten sie mit der Anlage „Korund", die der Erzeugung verschiedener Halbleitermaterialien ' mit verbesserten" Eigenschaften *inter"den Bedingungen der Mikrogravitation' dient ...

  • In der USA-Handelsbilanz droht neues Rekorddefizit

    Kurseinbruch des Dollars auf westlichen Devisenmärkten

    Washington (ADN). Das Defizit der USA-Handelsbilanz stieg im Juni auf 15,7 Milliarden Dollar. Es hatte im Vormonat 14,04 Milliarden betragen. Dies teilte das Handelsministerium am Freitag in Washington mit. Bliebe es bei dieser Entwicklung, wurde offiziell hinzugefügt, dann drohe, für das gesamte Jahr ein noch nie dagewesenes Minus von 163,9 Milliarden Dollar ...

  • Generalsekretär der Arabischen Liga besorgt über die Lage im Golf

    Paris (ADN). Seine Besorgnis über die Zuspitzung der Lage in der Golf-Region hat am Freitag der Generalsekretär der Arabischen Liga, Chedli Klibi, zum Ausdruck gebracht. In den Konflikt zwischen Iran und Irak, erklärte er auf einer Pressekonferenz in Paris, könnten jeden Moment weitere Staaten verwickelt werden ...

  • Parlamenlsdelegation Chinas besucht UdSSR

    Moskau (ADN). Eine Delegation der Kommission für Nationalitätenangelegenheiten des Nationalen Volkskongresses Chinas führte am Freitag in Moskau im Obersten Sowjet der UdSSR Gespräche, meldete TASS. Die Abordnung unter Leitung des Mitglieds des Ständigen Ausschusses des Nationalen Volksköngresses Yu Wen, stellvertretender Vorsitzender der Kommission, traf mit dem Vorsitzenden des Unionssowjets des Obersten Sowjets; Lew Tolkunow, zusammen ...

  • Iran führt Mineiträumung in Golf-Region durch

    Teheran (ADN). Einheiten der iranischen Marine begannen am Freitag mit der Minenräumung in internationalen Gewässern. Wie der Befehlshaber der ersten Marinezone Irans, Kapitän zur See Dariusch Amir-Yeganeh, in Bandar Abbas mitteilte, erfaßt die Aktion Teile des Golfs von Oman, nachdem Iran bereits Minenräumaktionen im Nordteil des Golfs vorgenommen hat ...

  • Gewaltige Explosion in Söuler Chemikalienlager

    Söul (ADN). Mindestens fünf Menschenleben hat am Freitag eine gewaltige Explosion in einem Chemikalienlager unweit des internationalen Flughafens der südkoreanischen Hauptstadt Söul gefordert. Fünf Personen wurden am Abend noch unter den Trümmern vermutet. Unter den Toten ist ein acht Jahre altes Mädchen, das von einer einstürzenden Mauer erschlagen wurde ...

  • Telefotos:ZB/AP

    Hochhaus brach zusammen Brasilia. Mindestens zehn Bauarbeiter wurden in der brasilianischen Stadt Belem im Amazonosgebiet getötet, als ein 13stöcklger Rohbau einstürzte. Zum Zeitpunkt des Unglücks befanden sich etwa 15 Arbeiter auf <ier Baustelle. Per pedes durch die UdSSR Moskau. Ein Ehepaar aus Leningrad legte seit Mai vorigen Jahres per pedes 31 000 Kilometer zurück ...

  • Ehrung für Preisträger des Olof-Palme-Fonds

    Stockholm (ADN). Die Preisträger des „Olof-Palme-Gedenkfonds für internationale Verständigung und gemeinsame Sicherheit" sind jetzt in Stockholm bekanntgegeben worden. Zu ihnen gehört der schwedische Jugendverband SUL, der eine internationale Jugendkonferenz durchführte, um die Vorschläge für eine kernwaffenfreie Zone in Nordeuropa zu unterstützen ...

  • Was sonst noch passierte

    Ein ungewolltes Zucken in der Hand wurde einem Besucher des Auktionshauses im westenglischen Bristol zum Verhängnis. Der Auktionator hielt die fahrige Handbewegung für ein Gebot und übereignete dem Fassungslosen einen Häuserblock im Wert von | umgerechnet 5,4 Millionen Mark. Noch völlig außer sich, unterschrieb der Mann den Kaufvertrag ...

  • Bürger Großbritanniens sind hoch verschuldet

    London (ADN). Viele Briten geraten immer tiefer in Schulden, stellt ein Bericht des Industrieland Handelsministeriums in London fest. So habe sich seit Jahresbeginn der Umfang der gewährten Kredite um 8,7 Prozent erhöht Der Schuldenberg der Käufer" sei im zweiten Quartal dieses Jahres auf die Rekordsumme von 33,8 Milliarden Pfund gestiegen ...

  • Patrioten gelang Flucht aus Kerkern Pinochets

    Santiago (ADN). Vier" Mitgliedern der Patriotischen Front Manuel Rodriguez (FPMR) gelang am Donnerstag die Flucht aus einem Gefängnis der chilenischen Stadt Valparaiso. Presseberichten zufolge hat die Polizei bisher keine Spur von den geflohenen Patrioten. Zu ihnen gehört Marcial Moraga Contreras, der nach dem Attentat auf Pinochet am 7 ...

  • Erstes Erdöl aus der sowjetischen Arktis

    Moskau (ADN). In der nördlichsten Erdöllagerstätte der Sowjetunion, in Pestschano-Oserskoje auf der Kolgujew-Insel in der Barentssee, ist jetzt mit der Förderung begonnen worden. Am Freitag verließ das erste Tankschiff die Insel mit Kurs auf das Festland. Die geologische Erkundung hatte unter den komplizierten arktischen Bedingungen mehrere Jahre beansprucht ...

  • Entführter USA-Bürger in Beirut freigelassen

    Beirut (ADN). Ein vor elf Monaten in Beirut von Unbekannten entführter USA-Bürger ist in der Nacht zum Freitag freigelassen worden. Der 60jährige Victor Kano, Leiter der Beiruter Filiale einer privaten US-Vereinigung, wurde von seinen Entführern in einer abgelegenen Straße der libanesischen Hauptstadt abgesetzt ...

  • Folterer in Chile wurden exkommuniziert

    Santiago (ADN). In 18 der 29 katholischen Diözesen Chiles wurden Personen exkommuniziert, die für Folterungen verantwortlich sind. Dies teilte Bischof Gonzales in Punta Arenas mit. Der Bischof wandte sich damit gegen Behauptungen des Generalsekretärs der Regierung, Poblete, in Chile gebe es keine Folterung ...

Seite 6
  • Neuseeländer fühlen sich „ohne ANZUS besser dran"

    Wähler wägen Bilanz dreier Regierungsjahre von Labour

    Von Werner G o I d s t e i n Als dieser Tage der Führer der neuseeländischen Oppositionspartei James Böiger vor den Studenten des Onslow College in der Hauptstadt Wellington das Wort ergriff, wurde er ausgepfiffen. Anlaß dazu gab der Vorschlag des Vorsitzenden der National Party, die inzwischen zum Gesetz erhobene Antinuklearwaffen-Politik der pazifischen Doppelinsel zu revidieren ...

  • Wachstumsrate liegt heute bei 5 Prozent

    In den 80er Jahren erreichte das Land eine Wachstumsrate des Bruttosozialproduktes (BSP) von durchschnittlich 5 Prozent. Im unlängst abgelaufenen Planjahr 1986/87 verzeichnete die Industrieproduktion eine Steigerungsrate von 6,4 Prozent, der Export erhöhte sich um 17,3 Prozent. Entsprechend dem von Rajiv ...

  • UdSSR kraftvolle Friedensmacht

    Der sozialistische Teil der Welt ist im Aufschwung. Im 70. Jahr des sozialistischen Aufbaus befindet sich die UdSSR inmitten eines großen Aufbruchs und einer großen Veränderung, damit der Aufbau des Sozialismus noch schneller vorangehen kann, stellte der Redner fest. Weiter sagte Gus Hall: Nichts fürchten die Menschen der Welt mehr als den Ausbruch eines Nuklearkrieges ...

  • Verschärfung der imperialistischen Widersprüche

    Die Vereinigten Staaten sind von der größten Gläubigernation zu einem Land geworden, das mehr Schulden hat als die drei nächstgrößten Schuldnerländer zusammen. Die USA-Wirtschaft mästet sich jährlich an etwa 265 Milliarden Dollar in ausländischen Währungen — eine gewaltige Verschuldung, die mit Zinsen zurückgezahlt werden muß ...

  • Arbeiterklasse gibt dem Kampf um die Demokratie einen neuen Inhalt

    Der Generalsekretär der KP der USA sagte weiter: Die Arbeiterklasse steht heute- mehr denn' je im Zentrum der Anziehungskraft für alle Kräfte des Volkes. Alle großen Kämpfe der Gegenwart sind um die Arbeiterklasse konzentriert. So ist die Arbeiterklasse heute der wichtigste Vorkämpfer für die Demokratie und gibt dem Kampf um die Demokratie neuen Inhalt ...

  • Einheit-wichtigste aller Fragen

    Aus all dem ist klar ersichtlich, daß die Einheit der Arbeiterklasse zur wichtigsten aller Fragen geworden ist, betonte Gus Hall. In der Gewerkschaftsbewegung sind viele Strömungen in dieser Richtung sichtbar. Andererseits gibt es Faktoren, die negativen Einfluß auf die Einheit der Arbeiterklasse haben, darunter die Strukturkrise, die Betriebsstillegungen und 'die Verlegung ganzer Betriebe in Gebiete ohne Gewerkschaften ...

  • Mitbegründer der 6-Staaten-lnitiative

    Dieser bewährte Friedenskurs wird von Premierminister Rajiv Gandhi, Präsident des seit 1947 fast ohne Unterbrechung regierenden Indischen Nationalkongresses (INK), erfolgreich fortgesetzt. „Krieg und Gewalt", so umriß Rajiv Gandhi seine Friedensphilosophie, „laufen dem Bestreben zuwider, ein höheres Niveau bei der Selbstverwirklichung des menschlichen Geistes zu erreichen ...

  • Administration wurde zum Manövrieren gezwungen

    Die Veränderung des Kräfteverhältnisses in der Welt sowie der Widerstand des amerikanischen Volkes gegen eine imperialistische und interventionistische Politik der USA hat die Reagan-Regierung zum Manövrieren und zum Rückzug auf einigen bestimmten Gebieten gezwungen. Das ist sehr wichtig. Die Taktik des Volkskampfes muß auf dem Verständnis dessen beruhen ...

  • Ständiger Rückgang der Realeinkommen

    Zur Entwicklung der Wirtschaft übergehend, führte der Redner aus: Es steht außer Frage, daß die nächste zyklische Überproduktionskrise bevorsteht, auch wenn es nicht möglich ist, dafür einen exakten Zeitpunkt zu nennen. Die Krise ist unvermeidlich, sie wird mit Sicherheit eine Stärke von 7,5 auf der ökonomischen Richter-Skala haben, und eine Serie ökonomischer Nachbeben wird sich anschließen ...

  • Geachteter Partner im Kampf für den Frieden und die Rechte der Völker

    Premier Rajiv Gandhi setzt den Kurs von Jawaharlal Nehru und Indira Gandhi fort

    Von Dr. Jochen R e i n « r t „Wenn die Mitternachtsstunde schlägt, während die Welt im Schlafe liegt", sagte Jawaharlal Nehru in der Nacht vom 14. zum 15. August 1947 in die feierliche Stille des Parlamentssaales von Delhi, „wird' Indien zu Leben und Freiheit erwachen. Ein Augenblick naht, den es in der Geschichte nur selten gibt ...

  • 13000 Tonnen schwerer Riese trägt Kaspi-Insel

    Größtes Tiefseefundament der UdSSR in Baku im Bau

    So hoch wie ein sechzigstöckiger Wolkenkratzer ist das jüngste Erzeugnis des Bakuer Werkes zur Herstellung von Stützelementen stationärer Tiefseeplattformen. Das Fundament einer künstlichen Insel für die Erdölarbeiter des Kaspischen Meeres, das derzeit dort montiert wird, reicht erstmals in eine Tiefe von 150 Metern ...

  • Millionen Amerikaner über geheime Operationen besorgt

    Auf die innenpolitische Situation in den USA eingehend, setzte sich der Generalsekretär mit den jüngsten Entwicklungen im Zusammenhang mit den Waffenlieferungen in die Golfregion und der Finanzierung der gegen Nikaragua operierenden konterrevolutionären Banden auseinander. Diese Vorgänge haben ein Auseinanderbrechen der verfassungsmäßigen demokratischen Strukturen des Landes enthüllt ...

  • SDI setzt nukleare Off ensivpolitik fort

    In diesem, Zusammenhang betonte f, der,;,Generalsekretär. der Kommunistischen Partei: der USA: Star Wars ist nicht der Wechsel von einer offensiven zu einer defensiven Politik. Das Sternenkriegsprogramm ist eine Fortsetzung und ein integraler Bestandteil der nuklearen Offensivpolitik. Das Ziel besteht in der Entwicklung neuer Anti-Raketen-Systeme und im Bau von Waffen für eine Erstschlagsüberlegenheit ...

  • Appell zur Stärkung der Partei

    Abschließend ging Gus Hall auf die Stellung der Kommunistischen Partei ein. Die Partei hat größeren Einfluß in den meisten Massenbewegungen gewonnen. In vielen Fällen haben Kommunisten — Schwarze wie Weiße — wichtige Beiträge zum Kampf gegen den Rassismus geleistet. Die Partei ist auch ihrem Ziel, die Auflage der Zeitung „Peoples Daily World" auf 100 000 zu steigern, näher gekommen ...

  • Welt vor der Entscheidung: Ein Krieg ohne Sieger oder ein Frieden ohne Verlierer

    Generalsekretär Gus Hall erstattete den Bericht

    In der heutigen Welt können wir unsere Beobachtungen und Bewertungen nicht auf die einheimische Szene beschränken, erklärte der Generalsekretär der KP der USA, Gus Hall, im Bericht an den XXIV. Parteitag in Chicago. Das nukleare Wettrüsten bedroht alle Nationen und alle Völker. In der heutigen Welt kann kein Volk auf einer eigenen Insel leben ...

  • Freundschaftliche Beziehungen zur DDR

    Die sozialistischen Staaten haben den Weg des unabhängigen Indien von Anfang an mit großer Aufmerksamkeit und Sympathie verfolgt. Besonders enge Beziehungen haben sich zwischen der UdSSR und Indien herausgebildet. Langjährige freundschaftliche Verbindungen mit dem großen asiatischen Land pflegt auch die DDR ...

  • Afroamerikaner am stärksten betroffen

    Von der Verschlechterung des Lebensstandards sind mehr oder weniger alle Arbeiter betroffen, am stärksten jedoch die Afroamerikaner. Betriebsstillegungen erfolgen dmmer noch in Industriezweigen und Städten mit großem afroamerikanischem Bevölkerungsanteil. Diese Stillegungen sind für die Harlems, die Newarks, die Youngstowns, die Detroits und die Chicagos unseres Landes verheerend ...

Seite 7
  • Laubhüttenromantik auf der Insel

    Junge Rügener Touristen auf 15-Kilometer-Tour / Pioniere entdecken ihre Heimat

    Von unserer Bezirkskorrespondentin Ulla M a s s o w i Inselland Rügen — wedte Felder, anmutige Täler und Hügel, alte Buchenwälder, Seen und Boddenigewässer, die Kreidefelsen der Steilküste und weiter Ostseestrand. Für eine Panoramasicht übers Land ist der 45 Meter hohe Turm des Jagdschlosses Granitz bestens geeignet ...

  • Zuverlässige und erfahrene Betreuer

    Unsere Schutzgütekommission bestätigte die teilweise modernisierten Arbeitsplätze der Schüler. Dabei wurde auf technische Sicherheit und Arbeitsschutz ebenso geachtet wie auf die pädagogischen Anforderungen. Die Mädchen und Jungen, die neu zu uns kommen, lernen bei einem Rundgang den Betrieb und seine Erzeugnisse kennen — in erster Linie Stromversorgungsgeräte und hochwertige Lautsprecherboxen ...

  • Rechnerprogramme von Abiturienten

    ND: Gewiß kommt bei solcher Arbeit mancher auf den Geschmack und will mehr aus der Elektronik wissen. Wie kommen Sie solchen Neigungen entgegen? Georg Herzog: Mit drei Arbeitsgemeinschaften Elektronik und einer AG Informatik für interessierte und talentierte Schüler. Diese Zirkel, die von Pädagogen aus Berufsbildung und Polytechnik geleitet werden, ent- Vjicke^rj; und_ ...

  • Raumfahrt im Unterricht

    Neuer Astronomielehrplan mit modernsten Erkenntnissen

    Ab September 1987 wird der Astronomieunterricht in den 10. Klassen der Oberschulen nach einem neuen Lehrplan erteilt. In diesem Fach, das 1959 eingeführt wurde, wird grundlegendes Wissen über das Weltall, über ausgewählte astronomische Objekte und1* über die Raumfahrt vermittelt. Der Lehrpianentwurf wurde über mehrere Monate in der pädagogischen Fachzeitschrift für den Astronomieunterricht öffentlich diskutiert ...

  • Praktischer Naturschutz

    Unter dem Motto des Ferienspiels „Ich leb' so gern in meinem Land" verbrachten Pioniere und FDJler des Bezirkes Gera eine Woche im Spezialistenlager Junger Naturschutzhelfer in Bodelwitz, Kreis Pößneck. Die Mädchen und Jungen, Mitglieder verschiedener Naturschiutzanbeitsgemeinschaften des Bezirkes, machten sich mit dem Werden und Wachsen des landschaftlich und kulturhistorisch reizvollen Gebietes der Orlasenke näher vertraut ...

  • Straßenverkehr auf Bildern

    Arbeiten aus lehrreichem Zeichenwettbewerb ausgestellt

    Eine farbenfrohe Ausstellung findet gegenwärtig im Magdeburger Stadtzentrum, in der „Galerie im Autohaus", lebhaftes Interesse. Zeichnungen zum Thema „Wie verhalte ich mich als Kind richtig im Straßenverkehr?"—von Kindern angefertigt. Es sind die 50 besten Arbeiten eines Mal- und Zeichenwettlbewerfoes, der im März gestartet wurde ...

  • Sommerspaß und gute Laune — trotz Regenschauern

    Toben und Tüfteln, Basteln und Beobachten, so recht nach Herzenslust, können täglich etwa 100 Neubrandenburger Ferienspielkinder in der Station Junger Naturforscher „Willi Siebert". Die im idyllischen Lindetal gelegene Station bietet für jeden Geschmack etwas: Aus Holz und Pappe entstehen Flugzeuge und ...

  • Bei Freunden am Balaton

    Im Juli fuhr ich gemeinsam mit 35 Schülern unseres Kreises Dippoldiswalde in die Ungarische Volksrepublik. Die Reise mit dem' Freundschaftszug führte uns in die Pionierrepublik Zanka am Balaton. Jeder Tag brachte Begegnungen, Sport und Spiel. Wir segelten, besichtigten Städte, bummelten über Märkte und lernten das Leben unserer ungarischen Freunde kennen ...

  • Dokumente aus Görlitzer Geschichte erschlossen

    Görlitz (ND). „Görlitz 1945: Die ersten Schritte des Neubeginns" heißt eine Broschüre, aus Dokumenten und Erinnerungen zusammengestellt, zur Unterstützung des Geschichtsunterrichts an den Schulen der Stadt. Das Heft wurde von der Kreiskommission zur Erforschung der Geschichte der örtlichen Arbeiterbewegung und dem Rat der Stadt Görlitz, Abteilung Volksbildung, herausgegeben ...

  • Wer hier besteht, kann ein guter Facharbeiter werden

    ND-Gespräch mit Dr. Georg Herzog, VEB Kombinat Elektrogeräte Fürstenwalde, vor Beginn des Schuljahre* 1987/88

    Georg Herzog: Wir erwarten im' Kombinat 450 Schüler von der 9. Klasse an zur polytechnischen Ausbildung, rund 200 davon allein im Stammbetrieb VEB STATRON Fürstenwalde. Vor den Sommerferien haben wir uns in den polytechnischen Beiräten der Betriebe mit Vertretern der Schulen über pädagogische und ökonomische ...

  • Lehrbücher inhaltlich und methodisch besser

    Fachlich und methodisch sowie buchkünstlerisch gut gestaltete Schulbücher sind nicht nur eine wichtige Hilfe für Lehrer und Schüler, sie entscheiden zugleich in hohem Maße, wie die mit den neuen Lehrplänen gestellten Anforderungen bewältigt werden. So tragen auch die für das Schuljahr 1987/88 heuentwickelten ...

  • Ranzen sind gepackt

    Suhl (ADN). Für die meisten Suhler Abc-Schützen sind die Ranzen schon gepackt. Die Mütter und Väter nutzten den Service des CENTRUM-Warenhauses, das alle Materialien für Lernanfänger direkt in den Schulen an den ersten Elternabenden vor Ferienbeginn zum Kauf anbot. Hefte, Umschläge, Federmappen," Füllfederhalter und' Zuckertüten unterschiedlicher - Größe standen in reicher Auswahl zur Verfügung ...

  • Geburtstags-Quartett

    Der 750-Jahr-Feier Berlins widmete der Verlag für Lehrmittel Pößneck ein neues Lehrquartett. Karlheinz Rahn und Hans-Joachim Behrendt gestalteten unter fachlicher Beratung der Berlin-Information das für Kinder von zehn Jahren an gedachte Spiel, Die 36 Karten sind in neun Einzelquartette gegliedert, die einen Überblick zur Stadtentwicklung, über berühmte Gebäude, Denkmale, Persönlichkeiten und politische Ereignisse geben ...

  • 25 Schüler wurden Rettungsschwimmer

    Kyritz (ND-Korr.). 25 Mädchen und Jungen aus Schulen des Kreises Kyritz nahmen an einem Spezialistenlager Junger Rettungsschwimmer in Wusterhausen teil. Es wurde gemeinsam von der Station Junger Naturforscher und Techniker und dem DRK des Kreises durchgeführt. Die Teilnehmer erwarben den Nachweis als Rettungsschwimmer für Binnengewässer und verstärken jetzt die Reihen der etwa 2500 im DRK organisierten Rettungsschwimmer des Bezirkes Potsdam ...

  • Ingenieurhochschule lud zum (ompufertraimng

    Hainichen (ND-Korr.). Ein Spezialistenlager für Mitglieder von Computerarbeitsgemeinschaften des Bezirkes Karl-Marx-Stadt fand an der Ingenieurhochschule Mittweida, Kreis Hainichen, statt. Fachlich wurden die Schüler aus 7. bis 10. Klassen von Mitarbeitern des Rechenzentrums und Studenten betreut. Während des einwöchigen Lehrgangs konnten die Pioniere und FDJler Programme erarbeiten und im Com- DUterkabinett erproben ...

  • Tüchtige Helfer im Park von Hoppegarten

    Strausberg (ND-Korr.). Mit der Rekonstruktion des Lenne-Parkes in Dahlwitz-Hoppegarten begannen Teilnehmer eines Lagers für Erholung und Arbeit. Die Mädchen und Jungen beseitigten Unterholz und abgestorbene Bäume. Der mehr als 40 Hektar große Park war einst auf der Grundlage eines von Lenne 1821 angefertigten Verschönerungsplanes entstanden und ist heute beliebtes Ausflugsziel ...

  • Schulambulanz in Welzow

    Spremberg (ND-Korr.). Nachdem im Bergarbeiterort Welzow an der Puschkin-Oberschule eine stomatologische Schulambulanz fertiggestellt wurde, betreut ab 1. September eine Kinderzahnärztin Mädchen und Jungen aus Schulen und Kindergärten der Stadt sowie der umliegenden Gemeinden. Damit gibt es im Kreis Spremberg sechs stomatologische Außenstellen für Kinder ...

Seite 8
  • Im Parkverbot unbegrenzt halten?

    Darf man während der Fahrt Kopfhörer benutzen? / Antwort auf Fragen von Lesern

    Von Helga H e n s • I i n Wie lange und unter welchen Voraussetzungen darf im Parkverbot gehalten werden? Diese Frage richtete unser Leser Max Schmidt aus daktion. Thal« an die Um- Geht man nach dem Paragraphen 23 der Straßenverkehrs-Ordnung, so gilt: Im Parkverbot darf gehalten werden, wenn Mitfahrende ein- oder aussteigen, der Wagen be- oder entladen wird ...

  • „Komm, Karlineken, komm" zum Spektakel an der Panke

    Ein Stadtbezirk feiert / Gäste aus den Partnerbezirken

    Seit gestern geht das „Fest an der Panke" über Bühnen und Podien zwischen Bürgerpark und Freibad. Trotz wechselhaften 'Wetters hatten sich viele Zuschauer das Eröffnungsprogramm nicht entgehen lassen. Zu den ersten Gästen gehörten der 2. Sekretär der Bezirksleitung Berlin der SED, Helmut Müller, Oberbürgermeister Erhard Krack und Stadtbezirksbürgermeister Hans Walter ...

  • Rekordverdächtiges Büchlein

    Es hat sich längst schon herumgesprochen: Immer wenn die Journalisten iu ihrer jährlichen Solidaritätsaktion auf dem Alexanderplatz rufen, gibt «s die unwahrscheinlichsten Sachen. Das aber war noch nie da: ein Buch der Rekorde. Nur am ND-Stand wird es zu haben sein. Rekorde, Einzigartiges, Kuriositäten aus unserem Land sind in ihm auf einmalige Weise zusammengetragen, womit es also selbst schon rekordverdächtig ist ...

  • 732 Kilometer Wanderwege durch Berlins Wälder

    350 ehrenamtliche Helfer unterstützen Forstwirtschaft

    Wenn dieser Tage der Sprung ins kühle Naß den Wagemutigen vorbehalten bleibt - ein Spaziergang durch die Berliner Forsten ist auch bei wechselhaftem Wetter zu empfehlen. Wer sich am üppig gewachsehen Grün und bei Pilzsuche erfreuen will, dem seien die 732 Kilometer Wanderwege der Berliner Umgebung — ob in der Krummendammer oder Kämmereiheide, in den Müggelbergen oder auf dem Schmöckwitzer Werder sowie in den innerstädtischen „grünen Lungen" vorgeschlagen ...

  • Die kurze Nachricht

    TANZ. Zum „SOMMER TOTAiL in der WABE" lädt am Sonnabend um 20 Uhr der Jugendklub im Ernst-Thälmann-iPark ein. ZuJ erleben sind unter anderem eine" Miiß-Wahi sowie die Travestie- Show „Die Drei". S-BAHN-STÖRUNG. Wegen eines Defekts an einem Stromversorgungskabel im Bereich Warschauer Straße/Modersohnbrücke kam es am Freitagmorgen ab 3 ...

  • Mehr Informatik in der Ausbildung

    Netz der Computerkabinette in Berlin um 22 erweitert

    Für 10 000 Berliner Jugendliche wird ab September dieses Jahres das Einmaleins der Informatik mit dem Fach „Grundlagen der Automatisierung" fester Bestandteil des Unterrichts. In 27 Berufsschulen der Stadt sind für die Lehrlinge, vor allem in den Klassen der Berufsausbildung mit Abitur und im 1. Lehrjahr, 36 Unterrichtsstunden für die Vermittlung von Grundlagen auf diesem Gebiet und 72 Stunden für deren Erweiterung vorgesehen ...

  • 17260 Lernanfänger im Schuljahr 1987/88

    Für 17 260 Lernanfänger, die Hälfte von ihnen in den Stadtbezirken Marzahn, Hohenschönhausen und Hellersdorf, beginnt am 1. September ein neuer Lebensabschnitt. An diesem Tag öffnen sich die Pforten der 377 Schulen — davon 18 neuerrichtete — für insgesamt 150 000 Mädchen und Jungen der Hauptstadt. Gleichzeitig, ...

  • Wettervorhersage

    bis Mittwoch, den 19. Aufust 1987 An der Nordseite einer Hochdruckzone über Südeuropa werden wärmere Luftmassen herangeführt. Schwache Tiefausläufer, die von Westeuropa heranziehen, beeinflussen zeitweise den Wetterablauf in unserem Gebiet. So wird es wolkig, teils aufgeheitert sein, und einzelne schauerartige, teils gewittrige Regenfälle können auch weiterhin auftreten ...

  • Neuesdeutschland

    Redaktion und Verlag: Franz-Mehring-Flatz 1, PF 400, Berlin, 1017, Telefon: Sammelnummer 5 8310, für Leserfrafen und -melnungen (Montag bis Freitag): 5 89 16 86. Anzelfenverwaltung: Verlag Neues Deutschland, Anzeigenabteilung, Franz-Mehrlng-Platz 1, Berlin, 1017, Telefon: St 3124 71/27 77/2177. Anzeigenannahme: Verlag Neues Deutschland und Anzeigenannahmestellen in Berlin und in den Bezirken ...

  • Schwere Verkehrsunfälle

    Im morgendlichen Berufsverkehr ereigneten sich am Freitag auf den Straßen Berlins vier Unfälle. So raste wenige Minuten nach 3 Uhr an der Einmündung Warschauer/Mühlenstraße/Stralauer Allee ein PKW gegen einen Lichtmast. Zwei Personen wurden schwer verletzt, der Sachschaden beträgt 20 000 Mark. Wegen überhöhtem Tempo überschlug sich um 5 ...

  • Sichel-Operette noch dreimal im Programm

    Zu den letzten drei Vorsteliunfen ihres jüngsten Programms laden die Mitglieder des Sichel- Operetten-Kollektivs — kurz S. O. K. - ins Berliner Ensemble. Jeweils ab 19 Uhr wird dort von Dienstag bis Donnerstag kommender Woche „Die Sichel- Operette — ein soziales Experiment mit viel Musik" aufgeführt, die im Mai dieses Jahres am selben Ort Premiere hatte ...

  • Ehre ihrem Andenken

    Im Alter von 76 Jahren starb unser Genosse, der Kämpfer gegen den Faschismus Alfred R y - giel aus der WPO 110-112. Für seine großen Verdienste wurde er mehrfach ausgezeichnet. Wir werden sein Andenken stets in Ehren halten. Die Beisetzung hat bereits stattgefunden. SED-Kreisleitung Marzahn - Im Alter von 84 Jahren starb unser Genosse Kurt W e n d t aus dem Feierabendheim ...

  • Umleitung in Karlshorst

    Wegen dringender Reparaturarbeiten an einer Wasserleitung in der Hermann-Duncker-Straße unter der Eisenbahnbrücke ist bis Sonnabend, 24 Uhr, die Fahrbahn Richtung Schöneweide für den Verkehr gesperrt. Die Umleitung erfolgt über Hans-Loch-Straße, Dolgenseestraße, Eisenbahn- Unterführung, Wallensteinstraße, Dönhoffstraße ...

  • BERLIN

    Steht man auf dem aus Trümmerschutt errichteten Mont Klamott im Volkspark Friedrichshain, bietet sich einem dar, wie schön unsere Stadt geworden ist. Das Aufbauwerk begann in der heutigen Karl- Marx-Allee. Und seitdem blieb das Bauen auch in Ihrem Stadtbezirk ein aktuelles Thema. Wie hat sich das auf ...

Seite 9
  • Wohnkomfort in alten Hüllen

    Das Wasserlabyrinth, nach Maß gestaltet, war endlich freundlich zu den Leuten. An den Wehren und Pumpwerken bändigen Männer wie der 50jährige Anlagenwärter, der Wasserwirtschaft Friedrich Lukas, dessen Eltern oft ihr Hab und Gut in den Fluten verloren, die Naturkraft. Die Wasserregulierung war ein Aufbruch in die sozialistische Zukunft ...

  • Unterm Blätferdach von Linden...

    Der Liedersommer der FDJ ist zu einer guten Tradition geworden / Von Martina Krüger

    Unterhaltungsangebot in den Ferienmonaten. Beides ärgerte. Auf der Kulturkonferenz der FDJ im November 1982 in Leipzig hieß es etwas burschikos: „Man muß sich natürlich dazu bekennen, daß auch die Freilichtbühne eine Bühne ist, und man muß vielleicht sogar fertigbringen, dort mal ein paar Bretter auszuwechseln, um ein solches Auftrittspodium nach jahrelang unbehelligtem Graswuchs wieder spielfähig zu machen ...

  • Labyrinth — nach Maß gestaltet

    Die Spreewälder bringen da so manche Erfahrung ein. Es waren nicht immer die Besten. Denn Hochwasser oder Dürre schienen hier als unabänderliche Naturgewalten zu herrschen. Allein in diesem Jahrhundert gab es zahllose kleine und rund 30 schwere Überflutungen, die Bewohner der stets arg betroffenen Orte Burg, Teile von Lübbenau, Werben und andere fast jedesmal an den Ruin brachten ...

  • Umweltschutz fest eingeplant'

    Die Verbesserung der Umwelt und die Landschaftspflege sind bei uns in der Verfassung der DDR und weiteren Gesetzen geregelt Der Umweltschutz ist deshalb auch im Kraftwerk geplant und wird regelmäßig abgerechnet. Auch dies also ein Teil des Landschaftspflegeplans, in dem, wie der Abgeordnete Wilfried Murrer sagt, nicht nur viele Seiten beachtet, sondern auch realisiert sein wollen ...

  • Zahlen und Fakten

    GröBe: Der Spreewald ist eine 75 lern lange, maximal 15 km breite Niederung der mittleren Spree. Heute gibt es 196 befahrbare Fließe mit einer Länge von insgesamt 400 km. Geschützte Arten: Zu ihnen gehören ün sieben Naturschutzgebieten o. a. Schwarzstorch, Fischadler, Kranich, Eisvogel, Fischotter sowie Frühlingsknotenbluime, Lungen-Enzian, Beinwell, Wasserfeder und Sumpfwurz ...

  • Vom Teufel gepflügt. vom Menschen bestellt

    Der Spreewaid-wo sich einst Hochwasser und Dürre abwechselten, erstreckt sich heute eine produktive und gepflegte Landschaft Von Christa L i e r und Hans-Hermann K r ö n e r t (Text), Joachim F i e g u t h (Bild)

    Süßgraswiesen auf ehemaligem Sumpfland ihren guten Zweck erfüllt", sagt der Flußmeister.

Seite 10
  • Jugend dominierte bei erster Programmierolympiade

    Öffentlicher Wettstreit in der Berliner Kongreßhalle

    Die Tage des Bezirkes Dresden zur 750-Jahr-Feier Berlins waren für das Informatik-Zentrum des Hochschulwesens an der Technischen Universität Dresden Anlaß, ein schon längere Zeit geplantes Vorhaben zu realisieren. Gemeinsam mit dem Kombinat Robotron, dem Kulturpalast Dresden und dem URANIA-Vortragszentrum wurde am 1 ...

  • Motivation zu hohen fachlichen Leistungen

    Die künftigen Absolventen unserer höchsten Bildungseinrichtungen brauchen den Marxismus- Leninismus als weltanschauliche Orientierung sowie als wissenschaftliches Erkenntnis- und Arbeitsinstrument mehr denn je. Die Rolle des Bewußtseins nimmt zu. Engagiertes Eintreten für den wissenschaftlich-technischen ...

  • Vier Jahrzehnte Dienst für den Schutz unserer Ordnung

    Zweibändige Geschichte der Deutschen Volkspolizei

    Die Fortschritte bei der Aufarbeitung unserer jüngeren Geschichte, der spezifischen Erfahrungen, die wir in der DDR beim Aufbau der sozialistischen Gesellschaft gewonnen haben, sind unübersehbar. Es gibt inzwischen eine Vielzahl fundierter Arbeiten und Chroniken zur Geschichte der SED, der FDJ, des FDGB, der Geschichte der Deutschen Volkspolizei ...

  • Zusammenwirken mit Einzelwissenschaften

    (Komplexes Entwicklungsdenken wird immer mehr zu einer Grundanforderung an die Absolventen unserer 'Universitäten und Hochschulen. Das neue Lehrprogramm für das marxistischleninistische Grundlagenstudium trägt dem Rechnung. Im Kurs dialektischer und historischer Materialismus steht für die Fragen der materialistischen Dialektik mehr Zeit zur Verfügung ...

  • Sorbische Sprache bis an ihre Ursprünge verfolgt

    Historisch-etymologisches Wörterbuch vor Vollendung

    Ein historisch-etymologisches Wörterbuch der ober- und niedersorbischen Sprache, verfaßt von Prof. Dr. Heinz Schuster- Sewc, Karl-Marx-Universität Leipzig, wird 1989 in vier Bänden vollständig vorliegen. Zuletzt erschienen ist Heft 19 von insgesamt 25 Folgen einer hintereinander erscheinenden Schriftenreihe, von denen jeweils mehrere Hefte zu Bänden zusammengefaßt werden ...

  • Schöpfertum undFleifi mehr denn je gefragt

    Wissenschaftlich-technischen und technologischen, ökonomischen und sozialen Fortschritt des Sozialismus .immer enger zu verschmelzen und zum entscheidenden Beitrag.zur Friedenssicherung werden zu lassen, das erfordert in nie gekannter Weise von jedem einzelnen Absolventen Schöpfertum und iFleiß, kooperative ...

  • Ein „Ochsenkopf Ideen44 in der

    von Schützenstraße 68

    Die letzte Berliner Adresse von Karl Marx, Schützenstraße 68, ist nicht mehr in den Universitätsunterlagen verzeichnet; sie findet sich nur auf Briefen. Wann Marx die MarkgrafenstraBe 59 verlassen und in i die Schützenstraße, verzogen ist, ist unbekannt. Es könnte im Frühjahr 1840 gewesen sein. Das Haus Schützen- Straße 68 ist im Leben von Karl Marx mit der Fertigstellung seiner Doktordissertation verbunden ...

  • Das Erreichte ist erst ein Anfang

    Alles in allem: (Das marxistischleninistische Grundlagenstudium hat im Studienjahr 1986/87 nicht wenige der neuen und anspruchsvollen Anforderungen erfüllt, die das neue Lehrprogramm stellt. Es ist seiner Verantwortung in den Klassenkämpfen unserer Zeit und in den {Kämpfen um die Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft gerecht geworden und ist für die bevorstehenden Aufgaben gut gerüstet ...

  • Halle: Gut vorbereite* zum Auslandsstudium

    Halle (ADN/ND). Rund 16 000 Jungen und Mädchen absolvierten in den 33 Jahren'ihres Bestehens die Arbeiter-und-Bauern- Fakultät „Walter Ulbricht" an der Martin-Luther-UniversitSt Halle, um sich.aul ein Auslandsstudium vorzubereiten.,Jn ein- und zweijährigen Kursen machten sie sich mit der Sprache, der Geschichte und den Studienanforderungen des Gastlandes gründlich vertraut ...

  • Schule dialektischen Denkens und revolutionären Handelns

    Neues Lehrprogramm für Marxismus-Leninismus hat sich bewährt Von Prof. Dr. Herbert Steininger, Humboldt-Universität zu Berlin

    Das vergangene Studienjahr war für das marxistisch-leninistische Grundlagenstudium an den Universitäten und Hochschulen der DDR eine Bewährungsprobe besonderer Art. Die Studenten wurden erstmals nach dem auf der Grundlage der Beschlüsse des XI. Parteitages konzipierten neuen Lehrprogramm unterrichtet ...

  • URANIA-Exkureionen ins llfelder khaubergwerk

    Erfurt (ADN). Mit einem zünftigen „Glückauf" werden Touristen zu den URANIA-Exkursionen durch das Schaubergwerk Rabensteiner Stollen bei Ilfeld im Harz begrüßt. In dem ehemaligen Steinkohlenbergwerk können sie sich hautnah über die Arbeitsund Lebensbedingungen im 17. und 18. Jahrhundert informieren. Gleichzeitig erfahren sie viel Wissenswertes über die Erdgeschichte ...

  • Kongreß zur Logik und Wissenschaftsphilosophie

    Berlin (ND). Am kommenden Montag beginnt in Moskau der VIII. Internationale Kongreß für Logik, Methodologie und Philosophie der Wissenschaft. Im Zentrum der einwöchigen Beratungen stehen philosophische Fragen der modernen Wissenschaften, vor allem der Mathematik, Physik, Biologie und Psychologie sowie aktuelle Probleme der Computerentwicklung und -beherrschung ...

  • „Drittes Semester" in der Wasserwirtschaft

    Berlin (ADN). Ihr „drittes Semester" absolvierten Studenten der Ingenieurschule für Wasserwirtschaft Magdeburg und der Technischen Universität Dresden in Berlin. In den Klärwerken Nord, Münchehofe und Waßmannsdorf halfen sie beim Wegebau, führten Schachtarbeiten aus, verlegten Kabel und legten Grünflächen an ...

  • Künftige Archäologen zu Praktikum in Georgien

    Jena (ND). Im Rahmen eines Freundschaftsvertrages zwischen der Friedrich-Schiller-Universität Jena und der Staatlichen Georgischen Universität Tbilissi ist zum erstenmal eine Gruppe von Studenten der Sektion Altertumswissenschaften zu einem archäologischen Grabungspraktikum mit Exkursionen in die Georgische SSR gereist ...

Seite 11
  • Dem Verfall ausgesetzt

    Schier unendlich scheint die Zahl der Kurven und Kehren, mit denen sich dann nach dem Abzweig kurz vor Tripoli die Straße ins Libanon-Gebirge in Richtung Becharre windet. Schier unendlich scheint auch die Zahl der bewaffneten Kontrollposten, die das Fahrzeug jedesmal zum Stoppen zwingen. Dabei wechseln Angehörige der syrischen Einheiten der Arabischen Sicherheitskräfte, libanesische Armee und Gendarmen einander ab ...

  • Kinderbriefe künden von der Friedenssehnsucht

    Auf der ständigen Suche nach größter Wirksamkeit künstlerischer Mittel zur Propagierung des Friedensgedankens wurden die Chicagoer auch in Europa fundig. Davon zeugen mehrere Fotomontagen John Heartfields. Originale1 Titelseiten der „AIZ" sind Leihgaben der Historikerin Diane Schmidt aus Chicago. Andere ...

  • Der Gott der Kunst« lieh seinen Namen

    „Die Maler zieht es hierher", meinte Maria Iliewa, Volksvertreterin in einem der zwölf städtischen Rayons und Technologin im Fischereibetrieb, die uns in die kleine Galerie begleitete. In dem Ort, der 1989 sein 2600jähriges Jubiläum begehen wird, gebe es kaum ein Fleckchen, das. nicht schon mit Pinsel oder Stift festgehalten worden sei ...

  • 50 000 sehen jedes Jahr „Das unvergeßbare Feuer"

    Der Stolz und die Leidenschaft, mit denen sie ihre Ausstellungsstücke zeigen, verraten, daß sie die Aufgabe ihres Lebens fanden, als sie die Stafette von Museumsgründer Mark Rogovin, politischer und künstlerischer Gefährte von David Alfaro Siqueiros, übernahmen. „Durch die Künste hofft unser Museum, das öffentliche Bewußtsein für die Notwendigkeit des Friedens und größere Teilnahme an den Bemühungen zu stärken, ihn zu erreichen", hatte der angesehene Künstler 1981 bei der Gründung erklärt ...

  • Die letzten Haine auf dem Barouk-Massiv

    in etwa 1900 Meter Höhe die dunklen Bäume aneinanderdrängen, deren älteste vor über 1350 Jahren schon gestanden haben, als einige tausend Kilometer südöstlich Mohammed die Religion des Islam begründete und später „Kaiser Rotbart lobesam ins Heil'ge Land gezogen kam", um an der Spitze der Kreuzritter auch jene Gegend zu beherrschen, die mittlerweile eben Libanon heißt ...

  • Altes und Neues sind harmonisch vereint

    Bei der weiteren Entwicklung der Stadt die Harmonie zwischen Altem und Neuem zu wahren ist gleichermaßen Anliegen der Architekten und der Volksvertretung. Mit Blick auf das Stadtjubiläum tut sich Bemerkenswertes. Auf der Grundlage eines 1980 beschlossenen Programms zur komplexen und harmonischen Entwicklung des Ortes werden bis 1989 jährlich 100 Häuser im neuen Teil errichtet ...

  • Fahne mit dem grünen Baum

    So bleibt insbesondere für die junge Generation die Zeder ein Sinnbild ohne Inhalt, obwohl immer wieder dafür Menschen ums Leben kommen, wie zum Beispiel im Herbst 1985. Seinerzeit verstrickten sich in Westbeirut Milizen der schiitischen Amal-Bewegung und der Sozialistischen Fortschrittspartei in blutige Auseinandersetzungen darüber, ob die mit der Zeder versehene Staatsflagge noch geführt werden sollte oder nicht, da eben dieses Symbol schon so oft von reaktionären Kräften mißbraucht wurde ...

  • Forscher sorgen sich um die Delphine

    Vor vier Jahrzehnten lebten im Schwarzen Meer noch 2,5 Millionen Delphine. 1976, als , alle Schwarzmeeranlieger. ;den Delphinfang eingestellt hatten, waren es 500 000. Heute wird der Bestand dieser freundlichen Meeresbewohner auf 50 000 geschätzt. Einer der wenigen Orte ist das Kap Kaliakra, wo man sie von der bulgarischen'Küste aus noch beobachten kann ...

  • Chronik Die ungewöhnliche eines Chicagoer Museums

    John Heartfields Fotomontagen und John Lennons Gitarre werben für den

    Von unserem Korrespondenten Dr. Dieter D a h I k e, Washington Das Friedensmuseum in Chicago will so gar nicht in die Vorstellungswelt passen, die man gemeinhin mit dem Begriff Museum assoziiert Nichts von einer geschichtlichen Retrospektive oder dem Blick in eine exotische Sphäre. Das Friedensmuseum in Chicago will mobilisieren ...

  • Von jeher symbolisiert die Zeder Lebenskraft und Bodenständigkeit der Menschen Libanons / Per Baum schwindet

    Die Zeder ist das Symbol Libanons, der uralten Region der „milchweißen Berge". Von zwei blutroten Streifen eingerahmt, leuchtet ihr Grün auf dem weißen Grund der Staatsfahne. Parteien und Milizen haben sie in ihre Embleme aufgenommen. Die 100-Pfund-Note der Landeswährung zeigt ihr Abbild. Von Kunsthandwerkern in Kupfer gestochen oder in Messing graviert, dienen ihre1 Konturen auf Wandtellern als Zimmerschmuck ...

  • Unterstützung von vielen uneigennützigen Helfern

    Der Fundus wächst unaufhörlich'. Seine Pflege und Aufbereitung würden die wenigen Mitarbeiter vor wirklich unlösbare Aufgaben stellen, hätten sie nicht die aufopferungsvolle unentgeltliche Hilfe von mehr als 200 Freunden — Kunstsachverständigen, Tischlern, Klempnern, Elektrikern, Sekretärinnen und vielen anderen ...

  • Bilder einer Stadt am Meer

    Im 2600 Jahre alten Sosopol sind Fischer und Bergleute, Maler und Dichter zu Hause Von Gisela Hentges, Sofia

    Jani Chrisopulos, der Maler, ist für die Sosopoler nur der „Onkel Jani". Seinen Heimatort am Schwarzen Meer hat er nie verlassen, und er hat zeitlebens nichts anderes gemalt als sein Sosopol: die engen, romantischen Gassen, die Menschen, die in ihnen leben, und immer wieder das Meer. Als „Onkel Jani" im vergangenen Jahr starb, hinterließ er über 3000 Bilder ...

  • Fahrt durch Zerrissenheit

    Im Libanon-Gebirge, wo sie sich einst massenweise ausbreiteten, erblickt man heute meist nur verkarstete, mit Buschwerk bestandene Hänge. Lediglich auf den Gipfeln des Barouk-Massivs, bei Ehden in Nordlibanon und bei Becharre, wo das Libanon-Gebirge mit rund 3000 Metern am höchsten in den Himmel 'ragt, sind noch einige Bestände zu finden ...

Seite 12
  • Ernährung nur nach Kalorientabelle?

    Interview mit OMR Dr. Ilse Beck über Wege zu einer vernünftigen Lebensweise

    Dr. Bede: Unsere Einrichtung verfolgt das Ziel, so viele Menschen wie möglich für die gesunde Lebensführung zu gewinnen. Dabei gilt ein Hauptaugenmerk der richtigen Ernährung. Sie ist Voraussetzung für eine stabile Gesundheit, die das körperliche und geistige Wohlbefinden fördert und die Leistungsfähigkeit im beruflichen Bereich und auch in der Freizeit deutlich steigert ...

  • Baustahl — hochfest und besser schweißbar

    Ingenieure und Konstrukteure richten heute überall in der Welt ihre Aufmerksamkeit darauf, Material einzusparen. Besonders augenfällig ist das bei mobilen Konstruktionen, wie bei Fahrzeugen, Kranen und Fördereinrichtungen. Hier führt jede Verringerung des Gewichts und damit eine Verbesserung des Masse- Leistungs-Verhältnisses zusätzlich zu Kraftstoff- oder Energieeinsparungen ...

  • Mit 160 km/h unterm Kanal

    Drei Tunnel zwischen Großbritannien und dem Kontinent

    Von unserem Londoner Korrespondenten Klaus Haupt Der „Euro-Tunnel" besteht aus drei separaten, parallel verlaufenden Röhren. Zwei von ihnen haben einen Innendurchmesser von je 7,30 m. Sie sind für den Zugverkehr in jeweils einer Richtung bestimmt. Zwischen diesen beiden Tunnelröhren liegt ein kleinerer sogenannter Servicetunnel (4,50 m Durchmesser) ...

  • Uran aus dem Meer gefiltert

    Filter aus Austauscherharzen haben ihre Grenzgrößen

    Uran aus dem Wasser des Schwarzen Meeres gewinnen sowjetische Wissenschaftler mit einer neuen Versuchsanlage. Die Anlage ermittelte zugleich erstmals, wie sich eine im großen Ausmaß betriebene Gewinnung von Spurenelementen — beispielsweise Gold, Silber oder Uran — auf die Meeresumwelt auswirkt. Das Urteil ...

  • Eigenschaften in der Walshitze eingestellt

    Doch eine Wasservergütungsanlage arbeitet energieaufwendig bzw. ist nicht für alle Abmessungen gleich gut geeignet. Sie wirtschaftlich zu betreiben ist nur bei sehr großen Produktionsmengen möglich. In einer gemeinsamen Entwicklung der Sektion Metallurgie und Werkstofftechnik der Bergakademie Freiberg ...

  • Kannibalismus in der Vorzeit

    Anzeichen dafür aus der Zeit vor 6000 Jahren

    Funde in einer Höhle in Südfrankreich haben erneut Anzeichen dafür geliefert, daß auch in Europa in vorgeschichtlicher Zeit Kannibalismus betrieben wurde, berichtet die französische Nachrichtenagentur AFP. Entdeckungen einer Wissenschaftlergruppe unter Leitung von Prof. Jean Courtin vom Staatlichen Französischen ...

  • Antibiotika aus Froschhaut

    Natürliche Peptide töten großes Spektrum von Mikroben

    Warum bekommen Frösche, die in schmutzigen Tümpeln voller Bakterien leben, (keine Infektionen? Das fragte Sich der Biologe Michael Zasloff, als er einen afrikanischen Klauenfrosch mit schweren Verwundungen 'in einem schmutzigen Laboratoriumsaquarium beobachtete. Die Frage führte den Genetiker aus dem National Institute of Child Health and Human Development in Bethesda (USA-Bundesstaat Maryland) zu der Entdeckung eines; einmaligen Antiinfektions-r ...

  • Granulat

    Ein für die DDR neues Verfahren zur Produktion von Wirbelschicht-Granulat mit für den Einsatzfall maßgerechten Korngrößen zwischen 0,1 und zehn Millimetern in einer Anlage haben Wissenschaftler des Bauforschungsinstituts Unterwellenborn entwickelt. Die erste von zwei solcher Ausrüstungen bewährt sich inzwischen in einem chemischen Großbetrieb ...

  • Medizinplast

    Für die Medizin einsetzbar ist eirte neue PVC-Plasttype aus dem Chemiekombinat Buna. Sie hat alle erforderlichen Prüfungen hinsichtlich physiologischer Unbedenklichkeit, Reinheit, Oberflächenbeschaffenheit und anderer physikalisch-chemischer Eigenschaften bestanden und wird bereits kontinuierlich an den Betrieb Medizinplaste Lichtenberg, Bezirk Karl-Marx-Stadt, geliefert ...

  • Peptide für Arzneimittel

    Ein« Apparatur, mit der sich Substanzen für biomedizinische und biotechnologische Forschungen herstellen lassen, schuf ein Jugendforscher-Kollektiv am Institut für Wirkstolforschung der Akademie der Wissenschaften der DDR. Zu ihnen gehören Diplompharmakologin Jutta Eichler und Diplomchemiker Dr. Michael Beyermann ...

  • Dreidimensional

    Ein computergestütztes Gerät zur dreidimensionalen Darstellung elektrischer Ströme des, menschlichen Gehirns hat "das Forschungszentrum der Bundes-' Universität von Wo de Janeiro der medizinischen Praxis übergeben. Die in der Welt bislang einzigartige Anlage basiert auf einem Elektronenzeophalographen, der Gehirntumore und -Verletzungen lokalisiert, während die Hirnströme über einen Monitor in eine farbige „Landkarte" verwandelt werden ...

  • Nächstes Ziel: größeres Sortiment

    Mit der Entwicklung und Erprobung des Stahles H 75-3 ist in der DDR der erste und entscheidende Schritt beim Übergang von höherfesten zu hochfesten Stählen getan worden. Die weiteren Forschungsarbeiten, die in 'bewährter Kooperation mit den Herstellerwerken und Betrieben der metallverarbeitenden Industrie ...

  • Ultraschallgerät

    * Ein Gerät zur Ultraschalluntersuchung der Stirnhöhle ist in den „Techplan"-Werken Pulawy (VR Polen) entwickelt worden. Es soll die bisher für derartige Zwecke verwendeten Röntgenapparaturen ersetzen. Die neue Untersuchungsmethode ermöglicht eine sehr präzise Diagnose, ist billig und hat keine Nebenwirkungen ...

  • Stationssuche

    Bulgarische Experten werden sich gemeinsam mit sowjetischen Wissenschaftlern Anfang Januar kommenden Jahres von Leningrad aus mit dem Forschungsschiff „Michail Somow" auf die Reise in die Antarktis begeben. Wichtigstes Ziel ihrer Arbeit wird die Wahl eines Ortes für die mögliche Errichtung einer künftigen bulgarischen Antarktisstation sein ...

Seite 13
  • Clara Zetkin ergriff die Initiative zum Frauenkongreß

    August 1907: Internationales Treffen in Stuttgart / Von Prof. Dr. sc. Fritz Staude

    Der Weltkongreß der Frauen, der im Juni dieses Jahres in Moskau unter der Losung „Ins Jahr 2000 ohne Kernwaffen! Für Frieden, Gleichberechtigung und Entwicklung" 2300 Abgesandte aus 154 Ländern aller Kontinente zusammenführte, steht in einer langen Traditionslinie. Er geht zurück auf die von Clara Zetkin vor 80 Jahren begründete internationale Frauenbewegung ...

  • Das Industrie fest an der Spree

    Gewerbeausstellung 1844 im Zeughaus Unter den Linden / Von Dr. Hans-Heinrich Müller

    Das Zeughaus Unter den Linden bot am 15. August 1844 ein ungewohntes Bild. Die Waffenkammer der preußischen Könige, Symbol des preußischen Militarismus, hatte sich in eine Gewerbeausstellung verwandelt, die erste, an der alle Staaten des Deutschen Bundes einschließlich Österreichs beteiligt waren. 3040 industrielle Unternehmen stellten an diesem Tag und in den folgenden zwei Monaten rund 52 000 Exponate aus ...

  • ,/Und jetzt an die Arbeit, Genossen!"

    VI. Parteitag der Bolschewiki beschloß die Vorbereitung des bewaffneten Aufstandes

    Sie eilten aus Moskau, der Ukraine, Belorußland, dem Baltikum, aus Transkaukasien und dem Wolgagebiet, dem Ural und Sibirien nach Petrograd — kampferfahrene, gestählte Bolschewiki kamen zu ihrem VI. Parteitag, der am 8. August (26. Juli nach dem alten Kalender) 1917 in der Newa-Metropole seine Beratungen aufnahm ...

  • Ein Minarett kein Muezzin ruft wo

    Sie Ist immer wieder «in begehrtes Fotomotiv, und gemalt wurde sie natürlich auch — die .Moschee" in Potsdam. Der Bau 'hat allerdings nie als Moschee gedient, vom Minarett ruft kein Muezzin zum Gebet. £r wurde errichtet, um 1342 das Pumpwerk für die Fontänen der Gartenanlagen von Sanssouci aufzunehmen ...

  • Wochenchronik

    14. August 1457: .Mainzer Psalter" von Johannes Fust und «einem, Schwiegersohn Peter Schöffer gedruckt. Stolz vermerkten sie im Kolophon (Nachweis am Schluß mittelalterlicher Werke), daß sie diese Andachtsdichtung .durch die kunstreiche Erfindung des 'Buchdrucks und des Lettergusses ohne jeden Gebrauch des Schreibrohrs zustande gebracht" hätten ...

  • Heimatstube im ..Braunen Hirsch"

    Wer sich für alte Bauten, historische Denkmale interessiert, der findet in der Stadt Calbe (Kreis Schönebeck) einiges Sehenswerte. Neben dem 4,50 m hohen Roland vor dem Rathaus, der nach Fotografien des ehemaligen hölzernen Originals vom Bildhauer Eberhard Glöss aus Stein geschaffen wurde, sei hier besonders das Fachwerkgebäude erwähnt, in dem sich der älteste erhaltene Gasthof „Brauner Hirsch" (seit 1651) befindet ...

  • Rettungsaktion an Euphrat und Tigris

    DDR-Archäologen helfen mit

    Das Zweistromland zwischen Euphrat und Tigris als Wiege jahrtausendealter Hochkulturen sprgt wieder für Schlagzeilen. Im nordsyrischen Teil treffen Archäologen verschiedenster Länder mit Spitzhacke, Spachtel und Staubpinsel zu Rettungsgrabungen zusammen. Wissenschaftler aus Frankreich, Belgien, den Niederlanden, Japan, Libanon, Kanada, den USA, der BRD und auch der DDR folgen dabei einem gemeinsamen Aufruf der syrischen Regierung und der UNESCO ...

  • „Miniatur" über das Palais van Ephraim

    Berlin (ADN). Geschichte und Wiederaufbau des Ephraim- Palais an der Poststraße in Berlin sind Gegenstand der 25. Ausgabe der „Miniaturen zur Geschichte, Kultur und Denkmalpflege Berlins", einer Schriftenreihe, die von den Bezirksvorständen Berlin der Gesellschaften für Heimatgeschichte und für Denkmalpflege im Kulturbund der DDR seit einigen Jahren herausgegeben wird ...

Seite 14
  • Viel Wunderliches vor realem Hintergrund 4

    Robert Grbtzsch: Nauckes Lu/t*- reise und andere Wunderlichkeiten. Geschichten für Arbeiterkinder. Kollektion Kinderbuch. Der Kinderbuchverlag, Berlin 19S7. 118 S., Illustr. v. Robert Langbein, Leinen, 8,20 Mark. Es sind phantastisch-realistische „Geschichten für Arbeiterkinder", die Robert Grötzsch (1882-1946) für sein 1908 beim Verlag Kaden & Comp ...

  • Entdeckungen in der altrussischen Literatur

    Rauchspur der Tauben. Radziwill- Chronik. Aus dem Altruss. v. Helmut Graßhoff, Dietrich Freydank und Gottfried Sturm unter Mitarbeit -von Jutta Harney. 480 S., Leinen, 32,50 Mark. Altrussisches Hausbuch „Domostroi". Aus dem Altruss. v. Klaus Müller. 142 S., Leinen, 7,80 Mark. Beide Bände Gustav Kiepenheuer Verlag, Leipzig und Weimar 1987 ...

  • Sehnsucht, Haß-Liebe und Illusionen

    Juri Napibin: Künstlernovellen. Hrsg.: Werner Kaempfe. Aus dem Russ. v. Charlotte Kossuth, Ingeborg Schröder und Ilse Tschörtner. Verlag Volk und Welt, Berlin 1986. 404 S.. 15 Grafiken. Leinen, 25 Mark. Juri Nagibin (geb. 1920) wurde bei uns durch die Prosaauswahl „Ein Prophet wird verbrannt", die Werner Kaempfe im Verlag Volk und Welt herausgab, als glänzender Novellist und Erzähler bekannt ...

  • Er kannte seine Pappenheimer

    Max Wilberg: Regenten-Tabellen. Eine Zusammenstellung der Herrscher von Ländern aller Erdteile bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts. Vnveränd. fotomechan. Nachdruck der Aufl. Frankfurt (Oder) 1906. transpress VEB Verlag für Verkehrswesen, Berlin 1987. 352 S.,. 1 Abb., Kunstleder, 58 Mark. Er kannte seine Pappenheimer — der Professor Max Wilberg X1869 bis 1934) aus Frankfurt (Oder) ...

  • Informative Reihe über Baudenkmale der DDR

    Die beliebte kleine Taschenheftreihe „Baudenkmale" aus dem E. A. Seemann Verlag ist in diesen Tagen um drei weitere Bändchen reicher geworden: Heft 63 stellt die Burg Mildenstein in Leisnig vor (Günter Wust), Heft 64 Schloß und Park Mosigkau (Horst Dauer), und Heft 65 führt nach Schloß Burgscheidungen (Reinhard Schelenz) ...

  • In Sesseln und Kabinen am Seil

    Matio Schatz: Seilbahnen der DDR. transpress VEB Verlag für Verkehrswesen, Berlin 1987. 200 S., 250 Abb., 19 Tab., zelloph. Pappband, 24,80 Mark. Die Seilbahnen zum Fichtelberg und zum Hexentanzplatz, die in Dresden-Loschwitz und Augustusburg sowie die Oberweißbacher Bergbahn im Schwarzatal sind republikweit bekannt ...

  • Gezeichnete Dokumente

    Rund 2000 Abbildungen von Berliner Bauwerken befinden sich in der Vedutensammlung der Deutschen Staatsbibliothek. Neben Zeichnungen und Stichen von Stridbeck d. J., Rosenberg, Calau, Haas und Schinkel finden Wir hier auch Zeichnungen , von Ernst A. Müller von Sondermühlen (1840-1907). In Adreßbüchern ist er als Kaufmann ausgewiesen, als Baumeister, Bauunternehmer und Architekt, dort allerdings ohne den Zusatznamen „von Sondermühlen" ...

  • Europäische Porzellane

    Dieter Gielke: Europäisches Porzellan im Museum des Kunsthandwerks Leipzig „Grassimuseum". Eigenverlag, Leipzig 1987. 1& S., zahlr., teils färb. Abb., Pappband, 18,50 Mark. Porzellane aus 55 europäischen Manufakturen und Fabriken Europas befinden sich im Besitz des Leipziger Grassimuseums. Den Schwerpunkt der Sammlungen bilden Erzeugnisse der Meißener und Thüringer Manufakturen ...

  • Naturwissenschaften/Technik

    VEB Deutscher Verlag für Grundstoffindustrie Leipzig Boris M. Rebrik: Geologie und Bergbau in der Antike. Aus dem Russ. 176 S., 36 Bilder, 8 S. Anhang, brosch., 12,50 Mark. Gustav Fischer Verlag Jena Bernhard Klausnitzer: Ökologie der Großstadtfauna. Reihe Umweltforschung. 225 S., 105 Abb., 78 Tabellen, brosch ...

  • Heinrich Heines Urteil über das Musikleben

    „Heinrich Heine und die Musik" schien mir als Buchtitel provozierend * und interessant zugleich. Hatte ich doch Heine mit Musik nur dann in Verbindung gebracht, wenn seine poetischen Verse vertont wurden. Je mehr ich mich mit dem von Gerhard Müller herausgegebenen Reclam- Bändchen (RUß 1175) beschäftigte, ...

  • England vor mehr als hundert Jahren

    Etwas sentunentalisch-anruhrend ist der autobiographisch gefärbte Roman schon. Geht es doch um ein Thema, das vielfach in Romanen und Erzählungen behandelt wurde: armes verstoßenes Kind findet seinen Weg und seinen anerkannten Platz in der Gesellschaft. Charlotte Bronte schildert die Entwicklung der Titelheldin vom ungeliebten Waisenkind zur geschätzten Lehrerin, von der Geliebten zur glücklichen Ehefrau ...

  • Leserbriefe Bücher vom SWA-Verlag waren meine Gefährten

    Im ND vom 22. Juli 1987 las ich von einer sicherlich interessanten Ausstellung in der Leipziger Deutschen Bücherei. Bücher aus dem SWA-Verlag, dem Verlag der Sowjetischen Militäradministration in Deutschland, werden dort gezeigt. Ich gehöre zu jener Generation, die über Bücher aus dem SWA- Verlag den Weg in die Welt der guten Literatur fanden ...

  • Literaten über Berlin Die Stadt ist so neu wie ein Zeitungsblatt

    Der weitgereiste, welterfahrene Ilja Ehrenburc (1891-1967) war Berlin zutiefst verbunden. In den zwanziger Jahren erlebte er es so: Man meint, die Menschen müßten hier auf eine besondere Art le- Vignette:-eibeben: nackt und schematisch, von Weltfeldzügen träumen, in sozialen Utopien phantasieren, die ...

  • Staatsverlag der DDR

    Hoch- und Fachschulbildung. Rechtsvorschriften für Studenten. Textausgabe. 256 S., Kunstleder, 14 Mark. Autorenkollektiv: Kriminalitätsvorbeugung in großen Städten. Schriftenreihe Der Sozialistische Staat, Theorie — Leitung — Planung. 158 S., brosch., 7,50 Mark.

  • Militarverlag der DDR Christa Wagner: Geboren am See

    der Tränen. 416 S., Leinen, 11,80 Mark. Philipp Reclam jun. Leipzig Jan Arnos Komensky: Informatorium der Mutterschul. RUB 1171. Hrsg.: Franz Hof mann. 160 S., brosch., 1,50 Mark. Hans Hennu Jahnn: Dreizehn nicht geheure Geschichten. RUB 1190. 200 S., brosch., 2 Mark.

  • Akademie-Verlag Berlin

    Günter Kröber I Hans-Peter Kruger (Hrsg.): Wissenschaft - Das Problem ihrer Entwicklung. Band 1: Kritische Studien zu bürgerlichen Wissenschaftskonzeptionen. Reihe Wissenschaft und Gesellschaft. 430 S., brosch., 28 Mark.

  • Akademie-Verlag Berlin

    Kurt Krolop: Sprachsatire bei Karl Kraus. Reihe Literatur und Gesellschaft. Neun Studien, 369 S., brosch., 12,50 Mark. Bronislava Kerbelyti (Hrsg.): Litauische Volksmärchen. 543 S., Leinen, 12,50 Mark.

  • Verlar Volk und Welt Berlin

    Liv Ullmann: Wandlungen. 3. Aufl. 244 S., Leinen, 7,40 Mark. Dmitri Bilenkin: Die unsichtbare Waffe. Phantastische Erzählungen. Aus dem Russ. v. Helga Gutsche. 338 S., brosch., 7,20 Mark.

  • Verlas Neues Leben Berlin

    Peter L&w: Der Schwarze Jäger aus Sachsen. Reihe Spannend erzählt. 3. Aufl. 213 &, Illustr. v. Harri Förster, Pappband, 5,80 Mark.

  • Verlag Neues Leben Berlin

    Klaus Ullrich: Der weiße Dschungel. Tennis im Würgegriff der Agenturen, nl-konkret 79. 160 S., Abb., brosch., 4,30 Mark.

Seite 15
  • Stephan Caron trägt die französische Hoffnung

    100 Meter Freistil — die Paradestrecke der Gastgeber

    Von Wolfgang Richter 56 Jahre ist es her, daß das letzte Mal in Frankreich Schwimm-Europameisterschaften stattfanden. Nach 1931 — damals war Paris Schauplatz — richtet jetzt die Viertelmillionenstadt Strasbourg die Titelkämpfe aus. Damals standen im Schwimmen'lediglich elf Disziplinen — sechs bei den Männern, fünf bei den Frauen — auf dem Programm ...

  • Besondere Fahrt auf Kurs der ,40.'

    Der Kurs führt über 13 Etappen von Berlin über Prag nach Warschau. Die Streckenpläne enthalten die Fahrtrouten. Kilometerzahlen zwischen den größeren Durchfahrtsorten geben an, wie weit sie auseinanderliegen. Auch die Unterkunft — meist in Oberschulen oder Lehrlingswohnheimen. — im neuen Etappenort ist vermerkt ...

  • Stadion der Welt jugend erlebt das 27. Ortsderby

    ExnationalspielerJürgen Sparwasser mit Prognosen und Antworten auf Fragen unserer Leser

    Von den Spielen dieser zweiten Hunde erhoffe ich mir mehr spielerische Substanz, als sie der Auftakt vor einer Woche uns bot. Manche Trainer sprachen noch von Auftakthemmungen als Begründung für vielleicht noch nicht ganz zufriedenstellende Leistungen, Was wir doch alle sehen wollen, ist weniger Zurückhaltung beim Offensivspiel ...

  • Moitwen

    Dave Wharton (USA) stellte in Brisbane (Australien) über 400 m Lagen mit 4:16,12 min einen neuen Weltrekord auf. Er schwamm 1,29 s schneller als der bisherige Rekordhalter Alex Baumann (Kanada). Jackie Joyner-Kersee (USA) egalisierte am Donnerstag bei den Panamerikanischen Spielen in Indianapolis mit 7,45 m den Weitsprung- Weltrekord von Heike Drechsler ...

  • Uwe Raab gewann 7. Etappe in Belgien

    Erneut trug sich ein DDR/-tFahrer bei der „Tour du Hainaut" in Belgien in die Liste der Etappensieger ein. Uwe Raab gewann im Spurt den siebenten Abschnitt Frasnes—Luinge über 135 km im Spurt vor den beiden Engländern John Tonks und Wayne Rändle. 55 Sekunden später kam das Feld, das vom Niederländer Akkermans angeführt wurde ...

  • DDR-Mannschaft

    Mi t 13 Weltmeistern und acht Europameistern von 1985 ist die DDR-Nationalmannschaft der Schwimmer und Wasserspringer in Strasbourg vertreten. Im 38 Aktive zählenden Aufgebot, stehen auch 13 EM-Debütanten: Kathrin Meißner, Daniela Hunger, Cornelia Seithe, Regina Dittmanni Christian Geßner, Olaf Ahlers, Jörg Hoffmann, Christian Poswiat und' Patrick Kühl (letzterer allerdings schon WM-Starter 1986) im Schwimmen sowie Silke Krüger, Silke Abicht, Nioolle Dietrich und Jan Hempel im Wasserspringen ...

  • Heimsiege für Erfurt und den 1. FC Magdeburg

    1. FC Matdeburt-1. FC Lok Leipzig 2:0: Als Lok-Torwart Müller in der 78. Minute einen Eckball nicht richtig zu fausten bekam, erhöhte Wuckel per Kopf, auf 2:0. Damit war die Partie entschieden. Zuvor hatte Stahmann ebenfalls mit einem Kopfball (36.) das 1:0 für den Gastgeber besorgt. Lok blieb im Angriff ohne Wirkung und hatte erst in der 81 ...

  • Titelverteidiger und Rekorde im Schwimmen

    Bei den am Sonntag in Strasbourg beginnenden Europameisterschaften im Schwimmen, Springen, Wasserball und Synchronschwimmen stehen im Schwimmen 32 Disziplinen auf dem Programm. Erstmals werden Titelträger .auch auf den 50-m-Freistilstrecken ermittelt. In unserer Tabelle sind die Titelverteidiger aufgeführt, dazu der aktuelle Weltrekord (WR), Europarekord (ER) und DDR-Rekord (DDR-R) ...

  • LEICHTATHLETIK

    In Indianapolis, 400 m: Pierre (USA) 44,60. Cameron (Jamaika) 44,72. In Koblenz: Männer, 100 m: Johnson , (Kanada) 10,00, Floyd (USA) 10,39, 1500 m: Gonzales (Spanien) 3:33,36, 5000 m: Coghlan (Irland) 13:18,57, Hoch: Conway (USA) 2,31, Thränhardt (BRD) 2,31, Stabhoch: Salbert (Frankreich) 5,70. In Stockholm: Diskus: Fernholm (Schweden) 69,80 ...

  • Torrn • Punktm • Motor • Sekunden

    VOLLEYBALL

    Frauenturnier in Bulgarien, 2. Spieltag: Gruppe 1: DDR gegen Niederlande 3:0 (9, 12, 9), Bulgarien gegen Polen 3:2, Stand: DDR 4 Punkte/6:0 Sätze, Bulgarien 4/6:2, Polen;-ii'2/2f«,i 'Niederlande^ 2/0:6. Gruppe 2: UdSSR-CSSR 3:0, Rumänien-Ungarn 3'.0, Stand: UdSSR 4/6:0, Rumänien und CSSR je 3/3:3, Ungarn 2/0:6 ...

  • FRAUEN

    Titelvertdg. .nicht ausgetrg. Friedrich, DDR Friedrich, DDR Strauß, DDR Strauß, DDR Gerasch, DDR Bogomilowo, Bulg. Oreßler, DDR Wolkow, UdSSR GroB, BRD GroB, BRD Polianski, UdSSR Poljanski, UdSSR Darnyi, Ungarn Darnyi, Ungarn

  • MÄNNER Titelvertdg.

    nicht ausgetrg. Caron, Frankreich GroB, BRD DaSler, DDR Daßler, DDR Moorhouse, GB •1:47,44 3:47,80 14:54,76 1:01,65 2:13,34 52,84 49,58 49,51

Seite 16
  • Von einem echten „Elbröwer"

    Magdeburger Bauingenieur erforscht ein Kapitel der Produktionsgeschichte

    Wer außer einigen Chronisten weiß schon, daß Ende des 17. Jahrhunderts in der heutigen Kreisstadt Havelberg seetüchtige Fregatten, schnelle Jachten und stabile Barken gebaut würden? Wem ist bekannt, wie die Vorläufer heutiger Schiffsanker ausgesehen haben? Und wer hat sich näher mit der künstlerischen Gestaltung der Schiffe beschäftigt? Da gibt es den Magdeburger Bauingenieur und Architekten Günther Schmidt, der sich mit diesen und anderen Fragen befaßt ...

  • Wie halten Sie sich fit, Renate Feyl?

    Schriftstellerin Renate Feyl ist 43 Jahre alt. Sie schrieb drei Romane. In ihren letzten vier Essaybänden stellt sie Wissenschaftlerinnen vergangener Jahrhunderte vor, „ deren Leistungen nicht immer zu ihrer Zeit anerkannt wurden. .Idylle mit Professor1' (1986) ist Victoria Gottsched gewidmet. Sie lebte von 1713 bis 1762, verwarf Normen des Althergebrachten und befreite sich aus der Vormundschaft ihres berühmten Mannes ...

  • Die Kehrseite der Kalender

    Die 19jährige Jacqueline Sachse aus Leipzig, Elektromechanikerin im VEB RPT Nachrichtenelektronik „Albert Norden", hat ein Hobby, das mit der Zeit geht: Sie sammelt Taschenkalender, jene kleinen, kaum spielkartengroßen Blättchen. Seit 1984 trug sie an die 1000 Stück zusammen. „Dabei bin ich erst eine Anfängerin", meint sie bescheiden ...

  • Sommersthnitt beiKirsihen

    Im Sommer läßt sich die Kronendichte bei Süß- und Sauerkirschen am besten beurteilen und" entsprechend korrigieren. Der Schnitt im August soll die Belichtungsverhältnisse im Kroneninnenbereich verbessern. Aber auch aus pflanzenphysiologischen Gründen sind Schnittmaßnahmen sofort nach der Ernte vorzunehmen ...

  • Ein Katzenjammer?

    Mögen Katzen auch als Mäusefänger und anschmiegsame Hausgenossen beliebt sein, von Wald, Flur, Park und fremden Grundstücken sollte man sie besser fernhalten. Dafür gibt es vor allem zwei Gründe: — Wildernde Hauskatzen sind Eindringlinge im Haushalt der heimischen Natur. Singvögel und andere Kleintiere haben sich ihrem speziellen Beutegreif-Verhalten nicht anpassen können und sind ihnen deshalb oft ausgeliefert ...

  • Ausflug nach Tharandt

    Allen Wanderfreunden, die Erholsames mit Wissenswertem und landschaftlich Reizvollem verbinden möchten, empfehlen unsere Leser Conny und Rolf Zedtler einen Ausflug in das Forststädtchen Tharandt und seine Umgebung: Der Zug bringt uns nach Tharandt. Vom Bahnhof wenden wir uns nach links, laufen durch den Ort bis zum Forstbotanischen Garten ...

  • UV-Litht kontra Aknepusteln

    Bei der Entstehung der Akne spielen neben der vermehrten Produktion qualitativ veränderten Hauttalgs auch Veränderungen im Hormonstoffwechsel und die abnorme Verhornung am Ende des Talgdrüsenausführungsganges eine Rolle. UV-Licht mindert die abnorme Talgproduktion. Am besten helfen Strahlen mit Wellenlängen zwischen 340 und 360 nm ...

  • Kleine Gardinenpredigt

    Ein vieldebattiertes Familienthema: Wie dekorieren wir unsere Fenster in Küche oder Kinderzimmer? Wie wäre es mit einer dieser Varianten? Ist die Wahl getroffen, interessiert die Frage, wieviel Stoff man dafür benötigt. Zunächst bestimmen bei allen Gardinen Dichte des Materials sowie Dekorationsart das Reihverhältnis und somit den Stoffbedarf für die jeweilige Dekorationsbreite ...

  • Syristher Satz zum Kosmos Ilug

    Anläßlich des sowjetischsyrischen Weltraumfluges hat die syrische Post am 23. 7. 1987, einen Tag nach dem Start von Sojus TM 3 mit dem Syrer Mohammed Paris an Bord, einen vierteiligen Satz Briefmarken herausgegeben. Die vier Werte zu je 330 Piaster würdigen die Schwerpunkte des Fluges: Start, die Ankopplung an die Orbitalstation „Mir" und die Landung sowie die enge Zusammenarbeit beider Länder, und ihrer Kosmonauten zum Gelingen des Unternehmens ...

  • Feingardine Feingardine Grobgardine Feingardine Feingarn ine unabhängig

    Wird Faltenreihband verwendet, ist das Reihverhältnis des Bandes maßgebend. In der Regel bestimmt die Stoffbreite die Dekorations- ■höhe je nachdem, ob man sich für eine Variante mit oder ohne Volant entschieden hat. Nahtzugaben beachten.

Seite
Erich Honecker empfing Meir Vilner zu Gespräch Herzliche Glückwünsche an das befreundete Volk Kongos der SED an Parteitag der KP der USA überbracht Das Telegramm an Ministerpräsident Rajdv Gandhi lautet: Abkommen darf nicht an Zusammenarbeit mit Indien für die Festigung des Friedens Brutaler Einsatz der Polizei in Südafrika Leipzigs Bauleute übergaben hundertsten US-ExperteWarnke für Beseitigung der Pershing la in BRD „Berliner Melier 87" am Fernsehturm eröffnet Mount Everesf bleibt höchster Berg der Welt In Aserbaidshan und Serbien bebte die Erde Alle Trikots im Besitz der DDR-Mannschaft Mexiko unterstützt den Friedensplan für Mittelamerika Weitere Opfer des Blutbads gefunden Italien für konstruktive Beziehungen zur DDR „Riesenkelte" ausgegraben Kun berichtet \ Malmö—Kopenhagen Streikfront in El Salvador USA-Handelsdefizit stieg
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen