21. Mai.

Ausgabe vom 30.06.1987

Seite 1
  • Erich Honecker empfing den zyprischen Außenminister

    Gespräch mit Georgios Iacovou über Fragen der Friedenssicherung DDR tritt für umfassende und gerechte Lösung der Zypernfrage ein

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, empfing am Montag im Amtssitz des Staatsrates den Minister für Auswärtige Aneelerenheiten der Republik Zypern, Georgloa Iacovou. Der Gast fiberbrachte herzliche Grüße des Präsidenten der Republik Zypern, Spyros Kyprianou, die von Erich Honeeber gleichermaßen erwidert wurden ...

  • Bedeutender Beitrag zur Festigung der Freundschaft DDR—UdSSR

    Grußadresse des Zentralkomitees der SED zurrt 40. Jahrestag der Gründung der DSF

    Liebe Freunde und Genossen! Zum 40. lohrestog der Gründung der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft übermittelt das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands allen Mitgliedern der Organisation cjie herzlichsten Grüfte. ,. : Seit nunmehr vier Jahrzehnten leistet die Gesellschaft ...

  • Nutzung örtlicher Reserven dient Volkswirtschaft und Biirgerwohl

    Gemeindevertretungen Faulenrost und Ringleben berichteten / Erich Honecker: Vielfältige Wirkungsmpglichkeiten für hohe Leistungen der Landwirtschaft, für produktive und schöne Dörfer / Empfehlungen für die Auswertung des XIII. Bauernkongresses an die

    Auf der Tagesordnung standen Berichte von Gemeindevertretungen über ihre Erfahrungen bei der Unterstützung der landwirtschaftlichen Produktion und *der Gestaltung des gesellschaftlichen Lebens im Dorf. Sie wurden von den Bürgermeistern der Gemeinde Faulenrost, Kreis Malchin, Siegfried Lehmann, und der Gemeinde Ringleben, Kreis Artern, Frank Lenkeit, erläutert ...

  • SED-Bezirksleitungen beraten Aufgaben nach 4. ZK-Plenum

    Magdeburg und Gera: Hochtechnologien effektiv nutzen

    Magdeburc (ND-Korr.). Die SED-Bezirksleitung Magdeburg befaßte sich am Montag in Auswertung des 4; Plenums des ZK mit der weiteren Verwirklichung der Beschlüsse des XI. Parteitages sowie der von Erich Honecker auf der Beratung mit den 1. Kreissekretären / gestellten Aufgaben. Im Bericht des' Sekretariats wurde eingeschätzt, daß es vielen Leitungen heute bereits besser gelingt, die neuen Anforderungen aus der Gesamtpolitik der Partei \ ...

  • Söul: Regierungspartei zu Zugeständnissen gezwungen

    Erster Erfolg der Massendemonstrationen in Südkorea

    Söul (ADN). Die Regierungspartei Südkoreas hat sich am Montag unter item Drude der Protestwelle gegen das Tschon- Tuhwan-Regime gezwungen gesehen, Zugeständnisse an die Opposition zu machen. Wie Parteivorsitzender Roh Tae Woo erklärte, stimme seine Partei einer künftigen Direktwahl des Präsidenten za ...

  • Berlin (West): Protest gegen Polizeiterror

    Demonstranten verurteilten Abriegelung von Kreuzberg

    Berlin (West) (ADN). Gegen Polizeiterror und für demokratische Rechte demonstrierten am Montagabend mehrere tausend Menschen in Berlin (West). Zahlreiche Organisationen und Parteien, unter ihnen die AL und die SEW, hatten aus Anlaß der brutalen Ausschreitungen der Polizei beim Besuch von USA- Präsident Reagan zu diesem Protest aufgerufen ...

  • UNESCO-Kongreß in Berlin fortgesetzt

    DDR befürwortet Austausch von

    Informationen lur Berufsbildung Berlin- (ADN). Fragen der internationalen Zusammenarbeit behandelte der UNESCO-Kongreß zur* Entwicklung und Verbesserung der technischen und beruflichen Bildung am Montag In Berlin an ^seinem sechsten Beratungstag. Mehrere Redner, so Xueqian Jia (VR China), Alexander Demanjuk (Ukrainische SSR) und Dr ...

  • Moskau: DDR erfolgreich bei Russisch-Olympiade

    Moskau (ADN/ND). Die 6. Internationale Russisch-Olympiade, an der über 500 Schüler aus rund 50 Ländern teilgenommen haben, ging am Montag mit einem großen Erfolg für die DDR-Delegation zu Ende. Alle 25 "Mädchen und Jungen der Klassen 6 bis 12 konnten bei dem internationalen Wettbewerb eine Goldmedaille erringen ...

  • Mindestens sechs Tote bei Großbrand in Delhi

    Delhi (ND). Bei einem Großbrand in ; einem zwölf stockigen Bürogebäude der indischen Hauptstadt kamen am Montag mindestens sechs Menschen ums Leben. 60 Personen wurden verletzt. Das Feuer war im sechsten Stock des Gebäudes vermutlich durch einen Kurzschluß ausgelöst worden. Mehrere' hundert * Büroangestellte flüchteten auf das Dach des Hauses, wo sie auf Hilfe durch Hubschrauber hofften ...

  • Schau über Berlins Gesundheitswesen

    Berlin (ND). „Deine Gesundheit in unserer Hauptstadt" heißt eine Ausstellung, die am Montag' von Berlins Oberbürgermeister Erhard Krack eröffnet wurde. Die Exposition im Palast der Republik informiert bis zum 31. Juli über fortschrittliche Traditionen, die Entwicklung und den heutigen Stand der medizinischen und sozialen Betreuung der Bevölkerung ...

  • Kongreß der IDFF tagte in Moskau

    Freda Brown wieder Präsidentin

    Moskau (ADN). Der 9. Kongreß der Internationalen Demokratischen Frauenföderation (IDFF) ist am Montag in Moskau mit der Wiederwahl Freda Browns zur Präsidentin der Organisation beendet worden. Während der Beratungen wurde eingeschätzt, daß der vorangegangene Weltfrauenkongreß ein neuer Meilenstein in der Bewegung für Frieden war ...

  • KwMberhhfet\

    Für Sicherheit im Indik

    New York. Vorschläge zur Verbesserung der Sicherheit und des politischen Klimas im Indischen Ozean unterbreiteten die sozialistischen Länder auf der gegenwärtig in New York stattfindenden Tagung des Ad-hoc-Komitees Indischer Ozean der UNO.

  • Chilenen verhaftet

    Valparaiso. Die Pinochet-Polizei verhaftete in der Hafenstadt Valparaiso vier Teilnehmer einer Gedenkkundgebung am Grabe Salvador Allendes. Etwa 150 Menschen hatten hier des 1973 ermordeten chilenischen Präsidenten gedacht.

  • Unwetter in Mähren

    Pra«. Heftiger Regen führte in der CSSR in Nord- und Südmähren zu Überschwemmungen. Im südmährischen Vizovice ertrank eine Frau in den Fluten der Drevnice.

Seite 2
  • Übereinstimmend für Abbau der Mittelstreckenraketen

    Oskar Fischer traf Georgios Iacovou zu Gespräch

    Berlin (ADN). Die Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR und der Republik, Zypern, Oskar Fischer und Georgios Iacovou, nahmen am Montag in Berlin ihre offiziellen Gespräche auf. Sie erörterten Grundfragen der internationalen Lage und tauschten Meinungen hinsichtlich der weiteren Ausgestaltung der freundschaftlichen Beziehungen zwischen ihren Staaten und Völkern aus ...

  • Solidarisch mit zyprischem Volk

    Unser . gemeinsames Haus Europa hat viele Bewohner unterschiedlichster Auffassungen und gesellschaftlicher Ordnungen. Seihe Erhaltung und Vervollkommnung bedürfen der Mitarbeit und des Miteinander aller. Nachdrücklich begrüßen wir hier-< bei den initiativreichen Beitrag Zyperns. Mit Engagement tritt ...

  • Ein konstruktiver Vorschlag der UdSSR

    Die Türkei führt eine bewußt angelegte Kampagne zur Auslöschung des kulturellen Erbes des besetzten Teils von Zypern. Eine Änderung der topographischen Namen kann weder die Geschichte noch die Rechte der griechischnzypriotischen Flüchtlinge ändern. Einer der unheilvollen Pläne zur Veränderung der demographischen Struktur der Insel sieht vor, die Siedler in das besetzte Zypern zu -bringen und sie dort seßhaft zu machen ...

  • Aktive Mitarbeit in der Bewegung der paktfreien Staaten

    Seit Erringung der Unabhängigkeit haben wir uns von Anfang an für eine Außenpolitik auf der Grundlage der Prinzipien der Charta und der Grundsätze der Nichtpaktgebundenheit entschieden. Wir sind ein kleines Land, und wir sind uns der Grenzen unseres Einflusses wohl bewußt Die Größe unseres Landes kann jedoch unserem Wunsch nach einer besseren Welt, in der die Menschheit nicht nur überleben, sondern auch eine bessere Zukunft haben wird, keine Grenzen auferlegen ...

  • Chance für Einstieg in die nukleare Abrüstung nutzen

    Kürzlich tagte der Gipfel der Warschauer - Vertragsstaaten in unserer Hauptstadt. Er unterstrich: Kein Krieg — weder ein mit nuklearen noch mit konventionellen Waffen geführter — darf zugelassen werden. Nicht mehr, sondern weniger Waffen ebnen den Weg zu einem dauerhaften und stabilen Frieden. Keine Waffenart darf von der Abrüstung ausgeschlossen, keine Kontrolle umgangen werden ...

  • Zusammenarbeit wird ausgebaut

    Die Fortsetzung des vertrauensvollen politischen Dialogs auf vielfältigsten politischen Ebenen, wie er gerade in den letzten Monaten verstärkt geführt wurde, ist zum Nutzen beider Seiten und des internationalen Klimas. Erfreulich entwickelt sich die Zusammenarbeit auf den Gebieten der Wirtschaft, des Handels und der Schiffahrt ...

  • Umwelfmmisfer der DDR besuch) Großbritannien

    London (ADN). Ein Seminar mit Fachleuten der DDR und Großbritanniens über abproduktarme Technologien und die .gefahrlose Beseitigung von Abprodukten einschließlich toxischer Materialien hat am Montag in der> britischen Stadt Bedford begonnen. Die Veranstaltung wurde vom Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR und Minister für Umweltschutz und Wasserwirtschaft, Dr ...

  • SED-Bezirksleitungen beraten nach 4. Plenum

    (Fortsetzung von Seite 1) weise die Steigerung der Produktion von passiven Bauelementen der Mikroelektronik um 74,8 Prozent und von Glashalbzeugen für die Lichtleiternachrich-* tenübertragung um 45,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr, ökonomische Leistungsvergleiche und straffe Parteikontrolle , trugen dazu bei, 'daß der Planvorsprung in der industriellen Warenproduktion auf 126,3 Millionen Mark ausgebaut wurde ...

  • Systematisch den Dialog fortsetzen

    Mit besonderer Befriedigung stelle ich fest, daß die harmonische Zusammenarbeit zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und Zypern in den Bereichen Wissenschaft, Kultur, Bildungs- und Gesundheitswesen, Handel, Wirtschaft und Informationswesen ein breites Spektrum umfaßt. Zu Recht können wir uns ob des hohen Niveaus unserer bilateralen Beziehungen glücklich schätzen ...

  • Freundschaftliche Beziehungen verbinden unsere beiden Länder

    Toast von Georgios Iacovou

    Sehr geehrter Herr Minister! Meine Damen und Herren! Ich möchte Ihnen Dank sagen für den herzlichen Empfang und die Gastfreundschaft, die Sie mir und meiner Begleitung wahrend meines offiziellen Besuches in der Deutschen Demokratischen Republik zuteil werden ließen. Wie auch die vorangegangenen Besuche ist dieser eine Widerspiegelung der freundschaftlichen Bande, die Zypern und die Deutsche Demokratische Republik miteinander verbinden ...

  • Vom offiziellen Besuch des Außenministers der Republik Zypern

    Treffen mit dem Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Willi Stoph empfing Gast aus der Mittelmeer-Republik

    Willi Stoph informierte den zyprischen Gast über die erfolgreiche Entwicklung der DDR als politisch stabiler und ökonomisch leistungsfähiger sozialistischer Staat. Dies sei eine solide Grundlage für die dem Wohle des Volkes dienende Sozialpolitik. Die Gesprächspartner werteten die bilaterale Zusammenarbeit als kennzeichnend für den konstruktiven, zutiefst freundschaftlichen Charakter der sich allseitig entwickelnden Beziehungen zwischen beiden Staaten und Völkern ...

  • Gast aus Pjöngjang im Solidarifäffskomifee

    Berlin (ADN). Die solidarische Verbundenheit mit dem koreanischen Volk und die Bereitschaft intensiven Zusammenwirkens mit der Partnerorganisation der Koreanischen Demokratischen Volksrepublik im gemeinsamen Kampf für Frieden, Entwicklung und sozialen Fortschritt bekräftigte der Generalsekretär des Solidaritätskomitees ...

  • Nicht mehr, sondern weniger Waffen ebnen Weg zu dauerhaftem Frieden

    Toast von Oskar Fischer

    Sehr geehrter Herr Minister! Meine Damen und Herren! Liebe Freunde und Genossen! Es ist mir "eine besondere Freude, Sie, Herr Minister, sowie Ihre.Begleitung nochmals herzlich willkommen zu heißen. Ihr Besuch in der Deutschen Demokratischen Republik bietet Gelegenheit, den politischen Dialog zwischen beiden Staaten zu den entscheidenden Fragen der Gegenwart fortzusetzen ...

  • Opfer des Faschismus geehrt

    Berlin (ADN). Georgios Iacovou ehrte am Montag mit einer Kranzniederlegung am Mahnmal Unter den Linden in Berlin die Opfer des Faschismus und Militarismus. Zu Beginn des Zeremoniells wurde er an der historischen Stätte vom Berliner Stadtkommandanten, Generalleutnant Karl-Heinz Drews, begrüßt. In einer Minute ehrenden Gedenkens verharrten der Außenminister und die ihn begleitenden Persönlichkeiten vor den Gedenktafeln tür den Unbekannten Widerstandskämpfer und den Unbekannten Soldaten ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Herbart Naumann, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Alfred Kobs, Dieter Brückner, Dr. Rolf Günther, Dr. Hajo Herbell, Werner Micke, Michael Malier. Dr. Harald Weisel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Otto Lude, Dr. Wotfgang Spickermann, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermann. Die Redaktion wurde 1956 und 1986 mit dem Karl-Marx-Orden und 1971 mit dem Vaterländischen Vec dienstorden in Gold ausgezeichnet ...

  • Gestörte Bahnstrecke wird wieder befahren

    Berlin (ADN). Der Zugverkehr zwischen Gransee und Fürstenberg (Havel) auf der Strecke Berlin—Rostock konnte am Montagmittag auf einem Gleis aufgenommen werden. Am Abend war die Strecke wieder zweigleisig befahrbar. In der Nacht zum Sonntag waren bei der Fahrt durch den Bahnhof Dahnenwalde 20 mit Erz beladene Güterwagen entgleist und 16 davon umgestürzt ...

Seite 3
  • Empfehlungen

    des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik an die örtlichen Volksvertretungen für die Auswertung des XIII. Bauernkongresses der DDR

    Die Berichte der Gemeindevertretungen Ringleben und Faulen*- rost über die Erfahrungen bei. der Unterstützung der landwirtschaftlichen Produktion und der Gestaltung des gesellschaftlichen. Lebens im Dorf haben die Beschlüsse des XIII. Bauernkongresses bekräftigt, daß die weitere Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft in der Deutschen Demokratischen Republik allen ...

  • Schöpfertum kann sich hier entfalten

    Unsere Bürger können ihre schöpferischen Kräfte entfalten. Ein vielfältiges gesellschaftliches Leben hat sich entwickelt. Ausgehend von den Beschlüssen unserer Partei und Regierung sowie dem Gesetz über die örtlichen Volksvertretungen der DDR, sehen die Gemeindevertretung und der Rat ihre entscheidende ...

  • Mit hohen Leistungen stärken wir die DDR und den Frieden

    Unser gemeinsames Streben, eine ergebnisreiche Agrarproduktion aufs engste mit einem sauberen und schönen Dorf zu verbinden, in dem ansprechende soziale, Bedingungen vorhanden sind, hat sich gelohnt und beistimmt das Wirken der Ge- " meindevertretung. Das entspricht. zutiefst den Erfahrungen und Interessen der Bürger und fordert uns immer aufs neue,, durch eine hohe Ökonomie der LPG einen wachsenden Beitrag zur ökonomischen Stärkung der DDR und damit, zur Erhaltung des Friedens zu leisten ...

  • VKSK-Bilanz: Fast jeder Haushalt hat einen Kleingarten

    Ein nicht unwesentlicher Teil der Rest- und Splitterflächen konnte über die Sparten des VKSK als Gartenland an die Bürger übergeben werden. 95,6 Prozent aller Haushalte in unserer Gemeinde bewirtschaften heute einen Kleingarten. Weitere Anträge liegen nicht vor. Weitere Aufgaben im Zusammenwirken der Organe der Gemeindevertretung beinhalten die Kontrolle über den Schutz der landwirtschaftlichen Nutzflächen ...

  • Forderung des Eigenheimbaus

    Die erfolgreichen Veränderungen in unserer Gemeinde auf ökonomischem und kommunalpolitischem Gebiet werden vor allemdurch die Entwicklung einer engen Zusammenarbeit zwischen dem örtlichen Rat und den Betrieben, Genossenschaften und Einrichtung gen sowie einer breiten Bürgerinitiative erreicht. Wir konzentrieren unsere Anstrengungen auf jedes Dorf unserer Gemeinde ...

  • Vorhaben werden mit allen beraten

    Die Einheit von Ortsgestaltungskonzeptionen und ökonomischer Entwicklungskonzeption der Kooperation sind entscheidende Voraussetzungen für die planmäßige und zielgerichtete Unterstützung der landwirtschaftlichen Produktion und der Gestaltung des gesellschaftlichen Lebens im Dorf. Wir haben die Erfahrung ...

  • Bauernfleiß und Leistungsanstieg in fruchtbarer „Diamantener Aue"

    Bericht der Gemeindevertretung Ringleben Über Erfahrungen bei der Unterstützung der landwirtschaftlichen Produktion und der Gestaltung des gesellschaftlichen Lebens im Dorf

    Auf der Grundlage der Beschlüsse des XI. Parteitages der SED steckte der XIII. Bauernkongreß der DDR den weiteren Weg der Entwicklung der sozialistischen Landwirtschaft und die daraus resultierenden Aufgaben ab. Unter der Leitung der Volksvertretung wurde auch in unserer Gemeinde der Bauernkongreß in einer breiten demokratischen Volksaussprache im Zusammenhang mit der gründlichen Auswertung der Beratung des ZK mit den 1 ...

  • Es lebt sich gut in unseren Dörfern, in denen einst nur Katen standen

    Erfahrungen der Gemeindevertretung Faulenrost bei der Unterstützung der landwirtschaftlichen Produktion und der Gestaltung des gesellschaftlichen Lebens Bestätigt durch die Gemeindevertretung auf der Tagung am 28. Mai 1987

    Unsere Gemeinde Faulenrost im Kreis Malchin ist mit ihren sechs Dörfern, In denen 896 Bürger wohnen und arbeiten, eine der vielen Gemeinden unserer sozialistischen Deutschen Demokratischen Republik, deren Entwicklung durch /die erfolgreiche Politik der SED mit dem Volk und für das Volk geprägt wurde ...

Seite 4
  • Verantwortungsvolle Aufgaben der Jugend übertragen

    Das Anliegen der sozialistischen Jugendpolitik — der Jugend Vertrauen zu schenken und Verantwortung zu übertragen — ist Arbeitsprinzip unserer Gemeindevertretung und ihres Rates. Auf der Grundlage des Planes zur Förderung der Initiative der Jugend und des Sportes sowie im engen Zusammenwirken mit der FDJ-Grundorganisation übertragen wir der Jugend verantwortungsvolle Aufgaben zur Erhöhung der Leistungsfähigkeit unserer beiden Genossenschaften ...

  • Wohnverhältnisse verbesserten sich für 800 Einwohner

    Der konzentrierte Einsäte der finanziellen Mittel und materiellen Fonds gewährleistet die Arbeit nach Schwerpunkten und sichert eine hohe Effektivität Alle Baumaßnahmen wurden so konzipiert, daß die Gemeinde in ihrer ursprünglichen dörflichen Form erhalten bleibt Das bedeutet, neben der Festlegung der abbruchnotwendigen Wohnsubstanz den sofortigen Aufbau von Gebäuden als Lückenschließun* vorzusehen ...

  • „Schönes Dorf" durch Mach-mit-lnitiative

    Die ergebnisreiche Arbeit unserer Genossenschaftsbauern kommt uns in der Gemeinde zur Verbesserung der Arbeits-, Lebensund Wohnbedingungen zugute. Die Erfüllung und gezielte Uberbietunj der Vplkswirtschaltspläne ermöglicht den Abschluß langfristiger Kommunalverträge, die mit Jahresprotokollen untersetzt werden ...

  • SpielmannszUge, Tanzgruppen und fünf Sportsektionen

    Wir sind nicht nur Konsument von Kultur und Sport, sondern organisieren selbst durch die ständige Kommission Jugendfragen, Körperkultur und Sport sowie den Dorfklub ein auf hohem Niveau stehendes kulturelles und sportliches Leben. Mehr als 50 Prozent unserer Bürger betätigen sich gegenwärtig aktiv im kulturellen und sportlichen Bereich ...

  • Bauernfleiß und leistungsanstieg in fruchtbarer „Diamantener Aue"

    (Fortsetzung von Seite 3)

    len Aufgaben haben wir das gesamte Wirken unserer Volksvertretung als arbeitende Körperschaft kontinuierlich weiterentwickelt, die eigenständige Arbeit der ständigen Kommissionen weiter ausgeprägt und das massenpolitische Wirken der Abgeordneten in ihren Wirkungsbereichen der Gemeinde - jeder Abgeord-j nete betreut 12 Familien — sowie in ihren Arbeitskollektiven inhaltlich neu ausgestaltet und stetig aktiviert ...

  • Jetzt bauen wir uns eine Kegelbahn

    Mit viel. Elan wird zur Zeit in Gemeinschaftsarbeit eine Kegelbahn in der Gemeinde gebaut, die nach ihrer Fertigstellung die Palette der sportlichen Betätigung erweitern wird. Die erreichten Ergebnisse im Wettbewerb „Schöner unsere Städte und Gemeinden — Mach mit!" sind kontinuierlich von Jahr zu Jahr gestiegen ...

  • BHG richtete neue Verkaufsstelle ein

    Das trug mit* dazu... bei, die Eigenversorgung mit frischem Obst und Gemüse in der Gemeinde zu sichern. So wurden jährlich 390 dt bei Obst und 1460 dt bei Gemüse''in: 40 verschiedenen Arten über den'Eigenbedarf hinaus zur' Ablieferung gebracht und u. a. auch damit Wochenmärkte in der, Kreisstadt abgesichert ...

  • Viele Aktivitäten auf Parteitagskurs

    Zu unseren produktiven Dörfern mit guten Wohnbedingungen gehören eine optimale Versorgung und Betreuung unserer Bürger sowie die Entfaltung eines reichen geistig-kulturellen Lebens, i : Auf der Grundlage abgestimmter Entwicklungskonzeptionen der Landwirtschaft und der Ortsgestaltungskonzeptionen der Gemeinden werden jährlich auf der Grundlage von Kommunalverträten die Vorhaben für das kommende Jahr vereinbart und fln- -,den ...

  • Gute Küche-bekannt über Ortsgrenzen

    Großes Augenmerk messen wir der Eigenversorgung unserer Bürger und Einrichtungen mit Obst und Gemüse bei. Wir besitzen in unserer Gemeinde eine TerrStorialküche. Diese. Küche versorgt auch über die Grenzen der Gemeinde hinaus vier Betriebe der Landwirtschaft, die Einrichtungen der -Volksbildung, die Kinderferienlager von Betrieben, Kleinbetrieben, und Einrichtungen sowie ältere Bürger bei Notwendigkeit auch frei Haus ...

  • Volksfeste als Höhepunkte

    Volksfeste in den Dörfern zum 1. Mai und zum Republikgeburtstat, das jährliche Kooperationssportfest und die Erntefeste sind kulturelle Höhepunkte für alle Bürger der Gemeinde. So wie sich das ganze Dorf für die Entwicklung der landwirtschaftlichen Produktion, vor allem für die Ernte einsetzt, wirken die Genossenschaften, Betriebe und Einrichtungen daran mit, die kulturellen Höhepunkte als Dankeschön mit zu organisieren ...

  • Es lebt sich gut in unseren Dörfern, in denen einst nur Katen standen

    (Fortsetzung von Seite 3)

    tion und Tierproduktion, durch Arbeiter des Kreisbetriebes für Landtechnik und Lehrer unserer Polytechnischen Oberschule, wurde ein entscheidender Schritt, zur Lösung der Wohnungsfrage in der Gemeinde und zur Zusammenarbeit .der Betriebe des Territoriums -bei. der Lösung anderer kommunalpolitischer Aufgaben eingeleitet- ...

  • Ernte ist Sache der ganzen Gemeinde

    Alle Eingaben werden durch persönliche Gespräche unbürokratisch geklärt, gerechtfertigte Anliegen nach Möglichkeit schnell gelöst und aui nicht zu realisie-y rende Vorstellungen sachlich geantwortet. Einen breiten Raum der Arbeit der örtlichen Volksvertretung und des Rates nehmen die Auf gaben1 zur Hilfe und Unterstützung der LPG (P) zur Bereitstellung von zusätzlichen Arbeltskräften in den Kampagnezeiten ein ...

  • 9 080 9 962 10 398 10 720

    Heizsystem 16,3 18,6 20,5 23,0 Durch Bürgerinitiative und in Gemeinschaftsarbeit mit den Betrieben und Genossenschaften wurden seit 1980 in der Gemeinde folgende Einrichtungen geschaffen: j ..., V •- ,.T — Erweiterung der Kinderkrippenplätze von 15 auf 21, — Erweiterung der Kindergartenplätze von 30 ...

  • Mit den besten Gemeinden im Leistungsvergleich

    ' Fester Bestandteil unserer Leitungstätigkeit ist die Gewährleistung der sozialistischen Gesetzlichkeit und eine hohe Ordnung, Sicherheit und Sauberkeit in der Gemeinde. Dabei geht es gleichermaßen um die. Sicherheit der Produktion, .einen- hohen Ordnungszustand im Dorf sowie um die rechtliche Geborgenheit der Bürger ...

Seite 5
  • Erster Sommertag nach zwei Monaten Kühle

    Berlin (ADN). Der erste Sommertag mit über 25 Grad Celsius konnte nach zweimonatiger Kühle am Montag bei zunehmendem Hochdruckeinfluß auf dem Gebiet der DDR registriert werden. Lediglich im Küstengebiet lagen die Temperaturen bei stärkerer Bewölkung unter diesen Werten, Im Binnenland zeigte das Thermometer bis zu 30 Grad Celsius an, die höheren Temperaturen wurden -dabei im Süden der Republik gemessen ...

  • Bauernfleiß und Leistungsanstieg in fruchtbarer „Diamantener Aue"

    (Fortsetzung von Seite 4)

    trieben des Territoriums in den letzten Jahren keine Rechtsverletzungen zu verzeichnen waren. Die Ordnung und Sauberkeit in der Gemeinde wird maßgeblich durch den Abschluß von Pflegeverträgen für die Grünanlagen mit Bürgern und gesellschaftlichen Organisationen auf der Grundlage der Gemeindeordnung beeinflußt ...

  • Meinungsaustausch mit Politiker aus Argentinien

    Hermann Axen empfing Adolfo Gass in der Volkskammer

    Berlin (ADN). Fragen der Friedenssicherung, der Abrüstung und der internationalen Entspannung standen im Mittelpunkt' eines ausführlichen Meinungsaustausches, den das Mitglied des Politbüros, der Sekretär des ZK der SED Hermann Axen, Vorsitzender des Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten der Volkskammer der DDR, »am Montag mit dem Vorsitzenden des Außenpolitischen Ausschusses des Senats Üer Republik Argentinien, Dr ...

  • Von A wie Abell, Kjeld bis Z wie Zweig, Arnold

    Überarbeiteter Schauspielführer vom Henschelverlag

    Von Ursula M e v e s .Kürzlich fragte ein Leser nach dem Autor des Schwanks „Pension Schöller". Das Stück ist vielen auch noch in Erinnerung durch eine Verfilmung aus den 60er Jahren mit Theo Lingen. Den neuen Schauspielführer bei der Hand, hofften wir, die Wissenslücke schließen zu können, jedoch vergebliche Mühe ...

  • DBD-Mitglieder wirken für die Stärkung der Republik

    Parteivorstand beriet Erfüllung der Rostocker Beschlüsse

    Berlin (ADN). Der Parteivorstand der DBD beriet am Montag auf seiner 2. Tagung Maßnahmen aur Verwirklichune der Beschlüsse des XII. Parteitages der DBD und zur Mitarbeit bei der konstruktiven Umsetzung der Beschlüsse des XIII. Bauernkongresses der DDR. DBD-Vorsitzender Dr. Günther Maleuda verwies bei der Eröffnung auf den von der DBD immer besser zu erfüllenden Beitrag, im gemeinsamen 'Wirken aller gesellschaftlichen Kräfte der DDR für Sozialismus und Frieden ...

  • Glückwunsch des ZK der SED für Genossen Julius Cebulla

    Grußadresse zum 70. Geburtstag

    Lieber Genosse Julius Cebullal Im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittle ich Dir zu Deinem 70. Geburtstag die herzlichsten Grüße und Glückwünsche. Dein Leben Ist auf das engste mit dem Kampf der Arbeiterklasse und ihrer marxistisch-leninistischen Partei verbunden ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Prof. Günther Kraft Die herzlichsten Glückwünsche zum 60. Geburtstag übermittelt das Zentralkomitee der SED Genossen Prof. Günther Kraft in Dresden. In der Grußadresse heißt es: .Deine umfassenden und anerkannten Arbeiten zur Heizung*-, Lüftungs- und Klimatechnik haben die Entwicklung dieses Gebietes in der DDR und international wesentlich beeinflußt ...

  • Rektorenkonferenz der DDR eröffnet

    Beratung Ober neues Studienjahr

    Zittau (ND). Der Vorbereitung auf das Studienjahr 1987/88 eilt eine am Montag in Zittau eröffnete zweitägige Konferenz der Rektoren der Universitäten und Hochschulen der DDR. Der Minister für Hoch- .und Fachschulwesen der DDR, Prof. Dr. h. c. Hans- Joachim Böhme, hob in seinem Referat hervor, daß es ...

  • Ehrungen für Ottmar Gerster

    Musikschüler führten Werke des Komponisten auf

    Leipzig (ADN). Des Komponisten Ottmar Gerster (1897—1969), dessen Geburtstag sich am Montag zum 90. Male jährte, gedachten Musikschüler, Mitglieder des Verbandes der Komponisten und Musikwissenschaftler sowie Vertreter der Stadt und des Kreises Leipzig. So wurde am ehemaligen Wohnhaus, des Künstlers in Borsdorf eine Gedenktafel enthüllt ...

  • Filmregisseur Janos Veiczi gestorben

    Berlin (ADN). Der Filmregisseur Janos Veiczi ist am vergangenen Freitag nach schwerer Krankheit im Alter von 62 Jahren in Berlin gestorben. 1924 in Budapest geboren, kam er in den letzten Jahren des zweiten Weltkrieges als sogenannter Fremdarbeiter nach Deutschland. Nach einer Assistentenzeit beim damaligen Nachwuchsstudio der DEFA gab er 1956 sein Filmdebüt mit „Zwischenfall in Benderath" ...

  • Bauminister der DDR und Bulgariens berieten

    Berlin (ADN). Der Minister für Bauwesen der DDR, Wolf gang Junker, traf am Montag mit dem Minister für Bauwesen und Bauindustrie der Volksrepublik Bulgarien, Georgi Grigorow, zu einer freundschaftlichen Unterredung zusammen. Minister Grigorow, der mit einer Delegation bulgarischer Bauexperten in der DDR weilt, will sich mit Erfahrungen und Ergebnissen der DDR beim Neubau, der Modernisierung und Rekonstruktion von Wohnungen in innerstädtischen Bereichen vertraut machen ...

  • Staatskapelle Berlin beendet Gastspiel

    Sofia (ADN). Als Höhepunkte der „Sofioter Musiikwochen" und des Internationalen Musikfestivals „Warnaer Sommer" wertete die Zeitung „Narodno Delo" das Gastspiel der Staatskapelle Berlin unter Leitung ihres Chefdirigenten Otmar Suitner. Mit großer Begeisterung wurden Mozarts „mitreißend" dargebotene „Figaro"-Ouvertüre und das '4 ...

  • Experten aus 24 Ländern auf Mathematikkongreß

    Weimar (ADN). Der XI. Inter7 nationale Kongreß über die Anwendung der Mathematik in den Ingenieurwissenschaften wurde am Montag an der Hochschule für Architektur und Bauwesen Weimar eröffnet. Mehr als 700 Teilnehmer aus 24 Staaten Europas, Asiens und Amerikas befassen sich während der einwöchigen Konferenz ...

  • Internationales Pleinair zum Wirken Schillers

    Rudobtadt (ND-Korr.). Das 5. Internationale Pleinair für Malerei und Grafik begann am Montag in der Bezirkskulturakademie „Horst Salomon" in Rudolstadt. Veranstalter sind der Rat des Bezirkes Gera und der Verband Bildender Künstler. In der dreiwöchigen Werkstatt, an der 21 Künstler aus Bulgarien, der CSSR, DDR, aus Finnland, Frankreich, Griechenland, Polen und der UdSSR teilnehmen, werden Arbeiten zum Thema „Schiller in Jena und Rudolstadt" entstehen ...

  • BERLIN

    Mit Superlativen ist nicht zu sparen, will man beschreiben, wie an diesem Abend Mirella Freni ii-*j und Nicolai Ghiaurov bejubelt wurden. Man sah Männer und Frauen, die, an - den Lippen der Sänger hängend, schier aus dem Häuschen gerieten. Rosenkavaliere, die am Schluß das Podium stürmten. Ein schwer zu definierendes Glücksgefühl erfaßte alle ...

  • Mirella Freni und Nicolai Ghiaurov rissen das Publikum zu Ovationen hin

    Herausragendes Konzertereignis zur 7 50-Jahr-Feier in der Komischen Oper Von Ernst Krause

    1237

Seite 6
  • „ Worauf sind sie aus?"

    Peking (Hsinhua). Die Billigung, die zwei antichinesische Anträge am 18. Juni im amerikanischen Repräsentantenhaus gefunden haben, ist eine flagrante Einmischung in die inneren Angelegenheiten Chinas, die die Gefühle des chinesischen Volkes zutiefst verletzt. Die beiden Anträge sind ein Verstoß gegen die Prinzipien, die der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen China und ...

  • ::lfctJ<lW'

    Abbau von 2300 Arbeitsplätzen

    Luxemburg. Der luxemburgische Stahlkonzern Arbad will in den kommenden drei Jahren 2300 Arbeitsplätze abbauen. Das geht aus dem Jahresbericht des Unternehmens für 1986 hervor. Fünf Tot« in Schweizer Alpen Zürich. Bei mehreren Unfällen in den Schweizer Alpen komen am Wochenende fünf Menschen ums Leben ...

  • Der Oberste Sowjet der UdSSR trat in Moskau zu Beratungen zusammen

    Nikolai Ryshkow sprach zum Entwurf des Gesetzes über den staatlichen Betrieb

    Moskau (ADN). Der Oberste Sowjet der UdSSR ist am Montag in Moskau zu einer zweitägigen Sitzung zusammengetreten. Auf der Tagesordnung stehen Gesetzentwürfe zu Fragen der Umgestaltung der Leitung der Wirtschaft des Landes und der Erweiterung der sozialistischen Demokratie. Zunächst erörterten die Abgeordneten den Entwurf eines Gesetzes über den staatlichen Betrieb (Vereinigung) ...

  • „Müssen wir bald aus unserer Wohnung raus?"

    Stadt der Massenarbeitslosigkeit und der Obdachlosen

    Berlin (West) (ADN). „Müssen wir bald aus unserer Wohnung raus?" fragen sich der 67jährige Walter F. aus der Schöneberger Leberstraße und seine Frau. Sie wissen .noch nicht, was die ab 1. Januar 1988 vorgesehene Aufhebung der Mietpreisbindung ihnen im einzelnen bringt. Aber daß es rapide Verteuerungen geben wird, das wissen sie bereits ...

  • Prawda": Kohl beweist politische Blindheit

    Moskau (ADN). Als Ausdruck politischer Blindheit wertete die „Prawda" am Sonntag die „mehr als unfreundlichen" Ausfälle Bundeskanzler Kohls gegen Moskau. Sie nimmt zu der Äußerung des BRD-Ttegierungsclyefs . vor dem CDU-Wirtschaftsrat vom Donnerstag in Bonn Stellung,, es sei nicht erkennbar, daß die sowjetische Führung rechtsstaatliche Demokratie im Innern ermöglichen und in der Außenpolitik den Weg zur Selbstbestimmung freigeben wolle ...

  • Die Entwicklung der DDR ist durch ständigen Fortschritt gekennzeichnet

    Warschau (ADN). Die Entwicklung der DDR ist durch ständigen Fortschritt gekennzeichnet, stellte die polnische Armeezeitung „Zolnierz Wolnosci" am Montag in einem Beitrag unter der Überschrift „Harmonische Entwicklung — DDR: Stolz auf das Erreichte, der künftigen Aufgaben bewußt" fest. Der XI. Parteitag der SED habe konstatieren können, daß die vergangenen anderthalb Jahrzehnte in jeder Hinsicht die erfolgreichsten in der Geschichte der DDR waren ...

  • Hohe USA-Militärs lehnen Weltraumrüstung ab

    Wasblncton (ADN). Das Weltraumrüstungsprogramm SDI stößt bei hohen Militärs der USA und wissenschaftlichen Beratern des Pentagon wegen zu hoher Kosten und zweifelhafter Wirksamkeit zunehmend auf Kritik, berichtete die „Washington Post". Es sei unrealistisch anzunehmen, SDI werde bereits Mitte der 90er Jahre zur Verfügung stehen, wie es Verteidigungsminister Weinberger behaupte ...

  • Griechischer Premierminister weist Druck der USA xurück

    Washington will Vertrag zu Militärbasen erzwingen

    Athen (ADN). Der griechische Premierminister Andreas Papandreou hat Beschuldigungen Washingtons, seine Regierung habe Kontakte zu Terroristenorganisationen zwecks Verhinderung von Anschlägen auf das Landesterritorium aufgenommen, scharf zurückgewiesen. Wenn die Vereinigten Staaten diese falschen Behauptungen ...

  • Protest Panamas gegen Einmischung

    Washington entfachte regierungsfeindliche Kampagne

    Managua (ADN). Panama hat am Wochenende seinen Botschafter in den Vereinigten Staaten zurückberufen. Anlaß war eine Entschließung des USA-Senats/ Darin werden die Regierung Pa~- namas der Verletzung der Menschenrechte beschuldigt, die Aufhebung des Ausnahmezustandes verlangt und die panamaische Militärführung angegriffen ...

  • Nuklearstrategie des Westens erfordert eine grundlegende Änderung

    London (ADN). Die gegenwärtige miklearstrategie des Westens erfordere grundlegende Veränderungen, um die Gefahr eines Kernwaffenkrieges abwenden zu können, schrieb der ehemalige USA-Verteidigungsminister Robert McNamara im Londoner „Guardian". NATO-Konzepte für Kernwaffeneinsätze kämen der Selbstvernichtung gleich ...

  • Außenminister der BRD plädiert für kooperative Sicherheitspolitik

    Abkommen zu Raketen wäre Signal des Abrüstungswillens

    München (ADN). Die Genfer Abrüstungsverhandlungen zwischen der Sowjetunion und den USA bieten nach Ansicht des Außenministers der BRD, Hans- Dietrich Genscher, die historische Chance, Schritt für Schritt eine kooperative Sicherheitspolitik zu erreichen. In der „Süddeutschen Zeitung" stellte Genscher ...

  • UNO-Generalsekretär bei Michail Gorbatschow

    Moskau (ADN). Der Generalr Sekretär des ZK der KPdSU, Michail Gorbatschow, und UNO- Generalsekretär Javier Perez de Cuellar sind am Montag im Moskauer Kreml zu einem Gespräch zusammengetroffen. Die UNO sei ein geeignetes Instrument, um einen Interessenausgleich zwischen den Staaten der Welt zu erreichen, ohne den es keine Stabilität in den internationalen Beziehungen geben könne, betonte Gorbatschow ...

  • Sondierungsgespräche Warschauer Vertrag - NATO fortgesetzt

    Wien (ADN). Die informellen Gespräche zwischen den Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages und der NATO über ein Mandat für Verhandlungen zur Reduzierung von Streitkräften und konventionellen Rüstungen in Europa sind am Montag in Wien fortgesetzt worden. Die Delegationen der 23 Staaten tagten in der Botschaft Spaniens ...

  • Agerpres zur Aussetzung der Meistbegünstigung für Rumänien durch USA

    Bukarest (ADN). Als einen rumänienfeindlichen Akt, der in völligem Gegensatz zu den Interessen der Entwicklung der rumänisch-amerikanischen Beziehungen steht, hat die Nachrichtenagentur Agerpres in einer Erklärung die Aussetzung der Meistbegünstigungsklausel für Rumänien durch den USA-Senat bezeichnet ...

  • Tokio: Treffen zwischen Jaruzelski und Nakasone

    Tokio (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der Volksrepublik Polen, Wojciech Jaruzelski, und der japanische Ministerpräsident Yasuhiro Nakasone trafen am Montag in Tokio zu Gesprächen zusammen. S^ erörterten internationale und ^ bilaterale Fragen, darunter die langfristige wirtschaftliche' Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern ...

  • Weinberger drängt auf schnelle Entscheidung

    Washington (ADN). USA-Verteidigungsminister Weinberger drängt gegenwärtig auf definitive ' Entscheidungen zugunsten eines baldigen offiziellen Beschlusses über die Stationierung von Teilen des SDI-Weltraumrüstungsprogramms, berichtete die „Washington Post". So strebe Weinberger noch für Ende Juli eine Entscheidung des Beschaffungskomitees des Pentagon über ein Stationierungsschema— für Mitte der 00er Jahre, ein vorläufiges Budget sowie einen Erprobungsplan für die vorgesehenen Systeme an ...

  • Berlin-Ausstellungen in iibyen und Pakistan

    Tripolis (ADN). Eine Fotoschau über Berlin findet große Aufmerksamkeit in der libyschen Hauptstadt. Bei Eröffnung verwies der amtierende Oberbürgermeister von Tripolis, Dr. Ali Mansouri, auf die gemeinsamen Erfahrungen beider Städte im antiimperialistischen Kampf. Islamabad (ADN). Eine Ausstellung zum 750 ...

  • Explosionsunglück auf US-Truppenübungsplatz

    Hohenfels (ADN). Bei einem Explosionsunglück auf dem US-amerikanischen Truppenübungsplatz Hohenfels in der Oberpfalz wurden drei Soldaten getötet und 30 weitere zum Teil schwer verletzt. Das Unglück ist möglicherweise auf die elektrostatische Aufladung des Sprengstoffes zurückzuführen, wurde am Montag von Behörden der BRD mitgeteilt ...

  • Polizei bespitzelt Gegner der Washingtoner Miffelamerika-Polifik

    Washington (ADN). Mindestens 25 Spitzel hat die Polizei von Philadelphia im USA-Bundesstaat Pennsylvania in Organisationen eingeschleust, die der Mittelamerika-Politik der Regierung kritisch gegenüberstehen und eine friedliche Lösung der Probleme in der Region verlangen, berichtete der „Philadelphia Inguirer" ...

  • Verwundete Patrioten aus El Salvador in Kuba

    Havanna (ADN). Eine Gruppe von 98 verwundeten salvadorianischen Befreiungskämpfern ist am Montag zur medizinischen Behandlung in Kuba eingetroffen. Die Evakuierung der Patrioten war durch eine Übereinkunft zwischen der Führung der Nationalen Befreiungsfront „Farabundo Marti" (FMLN) und dem Duarte-Regime ...

  • Gewerkschaftskongreß in Albanien beendet

    Tirana (ADN). Der X. Kongreß der Gewerkschaften Albaniens ging in Tirana zu Ende, berichtete die albanische Nachrichtenagentur ATA. Die Delegierten bestätigten das Referat über die Arbeit der Gewerkschaften. Die Sozialistische Volksrepublik Albanien sei in eine neue Etappe des sozialistischen' Aufbaus eingetreten, die durch ein höheres Niveau der Entwicklung der Produktivkräfte gekennzeichnet ist, heißt es darin ...

  • Parteieirgesetz m Afghanistan angekündigt

    Kabul (ADN). Der Generalsekretär der Demokratischen Volkspartei Afghanistans, Najib, hat die Veröffentlichung eines Gesetzes über die Legalisierung und Gründung neuer Parteien angekündigt. Auf dessen Grundlage könnten nationale Unternehmer, die Geistlichkeit und die Bauernschaft eigene Parteien bilden, erklärte er ...

  • Athen: Gewerkschafter bei Anschlag verletzt

    - Athen (ADN). Der Vorsitzende des griechischen Gewerkschaftsdachverbandes GSEE, Giorgios Raftopoulos, ist am Montag bei einem Anschlag vor seinem Wohnhaus in einem Athener Vorort schwer verletzt worden. Wie ANA berichtete, wurde er von drei Schüssen getroffen, die bisher unbekannte Täter aus einem fahrenden Auto abgaben ...

  • Gipfeltreffen der EG in Brüssel eröffnet

    Brunei (ADN). Ein zweitägiges Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs der zwölf MitglLedsländer der Europäischen Gemeinschaften (EG) ist am Montag in Brüssel eröffnet worden. Auf der Tagesordnung stehen vor allem Probleme der Finanzierung der EG im Zusammenhang mit der. Agrarkrise in Westeuropa ...

Seite 7
  • Breites Fundament

    Die meisten Zähler trug Dreifachstarterin Heike Drechsler bei: acht mit. ihrem Weitsprung-Sieg, weitere 3,75 betrug ihr Anteil an den Plätzen 1 und 2 beider Staffeln. Marlies Göhr und Silke Gladisch mit je 10 Zählern sowie Sabine Busch und Petra Müller mit je 9,73 folgert ihr dichtauf. Doch ergibt die Summe erst 31,25 Punkte, Hinweis darauf, daß der Triumph nicht hauptsächlich von einigen Super-Athletinnen errungen wurde, sondern dank einem breiten Fundament an Siegleistungen zustande kam ...

  • 1. Ju 1987

    10.15 Uhr Bautechnologische Versorgung bei der Modernisierung und Instandsetzung m innerstadtischen Wohnungsbau in Berlin 11.00 Uhr Glaseinsatz für die Warmwasserversorgung von Wohngebäuden - Filmvortrag mit praktischen Vorführungen 12.30 Uhr Video .Guten Tag Berlin" 13.00 Uhr Verwirklichung der ökonomischen Strategie bei der weiteren Industrialisierung des Bauwesens im VEB W6K Gera 13 ...

  • Karl-Marx-Städter mit guter Bilanz zum ,VIII/

    Fest- und Spartakiadekomitee des Bezirks beriet

    Mit der Bildung von weiteren 67 Grundorganisationen', 156 Sektionen und 230 allgemeinen Sportgruppen hat der Sport im Bezirk KarKMarx-Stadt innerhalb der Sportfest- und Spartakiadestafette eine noch breitere Basis erhalten. Nach der Aufnahme von über 12 000 neuen DTSB-Mitgliedern treibt jetzt etwa jede^r fünfte Bürger im Bezirk in einer von über 1000 Grundorganisationen regelmäßig Sport ...

  • Atmosphäre und nüixlhhe Ideen

    Der „Bergpreis" im Straßenradsport am vergangenen. Sonnabend in Blankentourg verdient hohe Noten. Am Vorabend ein Forum vor Urlaubern, während des 'Rennens ein Sportfest am Streckenrand — man spürte überall, daß die Kollegen der „Tribüne" nicht nur guten Willen, sondern auch viele Ideen investiert hatten ...

  • ADN)

    Glasgow) 35, Sanchez (Real Madrid) 34. In der Italienischen Meisterschaft wird es künftig kein Unentschieden mehr geben. Steht es nach 80 Minuten remis, wird der Sieger bei einem Elfmeterschießen ermittelt. Er erhält 2, der Verlierer I Punkt. Für einen regulären Punktspielsieg werden 3 Funkte vergeben ...

  • 93 Prozent der Punkte und Trumpf e in Reserve

    Frauenkapitän Osdhkenat: Alle haben großartig gekämpft

    Von Jürgen Fischer Am ausgelassensten leierten die Spanier. Dem spontanen 'Freudenausbruch am Hindernisgraben des Prager Rosicky-Stadions, bei dem sie analog zur Ruderer-Tradition einen aus ihrer Mitte kurzerhand ins Wasser beförderten, folgte am späten Sonntagabend beim Abschied der Leichtathletik- Europapokalteilnehmer eine turbulente Runde mit Sekt und lautstarkem Gesang ...

  • Vorfreude eines Spaniers

    Bei aller Freude über den Erfolg — bei den Athleten, gewann schon am späten Sonntagabend die für das Training notwendige Sachlichkeit die Oberhand. Punkt 23 Uhr brachen auch die »panischen Jubelgesänge ab, und die Männer verzogen sich auf ihre Zimmer. Der 20jährige Diskuswerfer David Martinez — Sechster ...

  • Einmaliges Kunststück -

    Prächtige Stimmung herrschte natürlich auch bei den DDR- Frauen. Ein kleiner Teil der Mannschaft — einige Sportlerinnen waren noch am Sonntagabend nach Hause gefahren, andere, wie Petra Felke, reisten .von Prag aus zu einem Meeting nach Stockholm — transportierte stolz in einer IL 18-der INTERFLUG am Montagmorgen die dreiviertel Meter hohe Trophäe nach Berlin ...

  • Bauausstellung der DDR

    Vorträge und Video-Vorführungen im Konferenz- und Vortragszentrum Dynamotporthalle, Ho-Chi-Minh Straß«, Berlin Woche der Bauschaffenden der Bezirke Gera und Suhl

    11.00 Uhr Entwicklung des Bauwesens im Bezirk Suhl 12.00 Uhr' Städtebauliche und architektonische Entwicklung des Bezirkes Suhl 12.30 Uhr Video .Guten Tag Berlin' 13.30 Uhr Entwicklung des Bauwesens im Bezirk Gera 14.00 Uhr Kulturprogramm des VEB Bau- und Montagekombinat Erfurt 14.00 Uhr Video .Die Rekonstruktion des Stadtzentrums von Gera* 14 ...

  • 4. Juli 1987

    10.30 Uhr CAD/CAM-Lösungen für das Berliner Bauwesen 11.15 Uhr Computergestützte Projektierung im Wohnungsbau 12.00 Uhr Durchlaufriegelsystem für Industrie- und Gesellschaftsbau 14.00 Uhr Entwicklung von Ausbautechnologien für Modernisierung und Rekonstruktion von Wohnungen 14.00 Uhr Rundtischgespräch zur Nutzung der Ausstellungsergebnisse für den Wohnungsneubau 15 ...

  • 5. Juli 1987

    10.15 Uhr Wohnungsbau und'Wohngebiete, die neue Komplexrichtlinie zur Planung von Wohngebieten in der DDR 11.00 Uhr Thüringer Blasmusik und folkloristische Da rbietungen 14.00 Uhr Video .Guten Tag Berlin' *

Seite
Erich Honecker empfing den zyprischen Außenminister Bedeutender Beitrag zur Festigung der Freundschaft DDR—UdSSR Nutzung örtlicher Reserven dient Volkswirtschaft und Biirgerwohl SED-Bezirksleitungen beraten Aufgaben nach 4. ZK-Plenum Söul: Regierungspartei zu Zugeständnissen gezwungen Berlin (West): Protest gegen Polizeiterror UNESCO-Kongreß in Berlin fortgesetzt Moskau: DDR erfolgreich bei Russisch-Olympiade Mindestens sechs Tote bei Großbrand in Delhi Schau über Berlins Gesundheitswesen Kongreß der IDFF tagte in Moskau KwMberhhfet\ Chilenen verhaftet Unwetter in Mähren
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen