24. Okt.

Ausgabe vom 25.03.1987

Seite 1
  • Welt Jugend im Dialog über den gemeinsamen Friedenskampf

    Internationales Seminar in Berlin setzte seine Beratungen fort Gedenken an Karl Liebknecht / Ehrung für gefallene Sowjetsoldaten Von unseren Berichterstattern

    Berlin. Die Teilnehmer des Internationalen Friedensseminars, der Jugend, Abgesandte der jungen Generation aus mehr als 100 Ländern, setzten am Dienstag in der DDR-Hauptstadt ihren freimütigen Dialog über das weltumspannende Ringen für eine friedliche Zukunft der Menschheit fort. Vertreter von. kommunistischen, ...

  • Volkskammerpräsident der DDR bei Yasuhiro Nakasone

    Horst Sindermann überbrachte Grüße Erich Honeckers / Aktiver politischer Dialog und erfolgreiche bilaterale Beziehungen begrüßt Von linieren Berichterstattern Gerd Prokot und Jürgen Siemund

    Tokio. Der Präsident der Volkskammer der DDR, Horst Sindermann, Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates und Mitglied des Politbüros des ZK der SED, ist am Dienstag in Tokio von Japans Ministerpräsident Yasuhiro Nakasone zu einem Gespräch empfangen worden. Horst Sindermann übermittelte die herzlichsten ...

  • Initiativen in Kampfprogrammen von großem ökonomischem Nutzen

    Ergebnis der Parteiwahlen: Genossen streben mit ihren Kollektiven Bestwerte an

    Schwarze Pumpe (ND). Die Vorbereitungen für die Rekonstruktion einer weiteren — der dritten — Gruppe von Generatoren zur Kohledruckvergasung im Gaskombinat „Fritz Selbmann" Schwarze Pumpe sind im vollem Gange. ' Wenn die 51 Genossen der Abteilungsparteiorganisation Rohgaserzeugung am 6. April in der Berichtswahlversammlung ihr Kampfprogramm zur weiteren Realisierung der Beschlüsse des XI ...

  • Berlin erhielt die höchste Auszeichnung der IDFF

    Freda Brown überreichte die Eugenie-Cotton-Medaille

    Berlin (ADN). In Anerkennung der Leistungen für Frieden und Völkerverständigung wurde Berlin als erste Stadt der Welt mit der Eugenie-Cotton-Medaille geehrt. Die höchste Auszeichnung der" Internationalen Demokratischen Frauenföderation (IDF.F) überreichte am Dienstag deren Präsidentin, Freda Brown, im Wappensaal des Roten Rathauses an Oberbürgermeister Erhard Krack ...

  • DDR gratuliert zu Griechenlands Nationalfeiertag

    Berlin (ND). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, sandte an den Präsidenten und' an den Ministerpräsidenten der Griechischen Republik zum Nationalfeiertag herzliche Glückwünsche. Das Telegramm an Präsident Christos Sartzetakis lautet: Zum Nationalfeiertag der Griechischen Republik übermittle ich Ihnen und dem griechischen Volk die herzlichsten Glückwünsche ...

  • Erdrutsche zerstörten Häuser in Georgien

    Orkan und Regenfluten suchten Buenos Aires heim

    Moskau (ADN). Die Lage in mehreren Bezirken Georgiens spitzte sich durch das beginnende Frühjahrstauwetter erneut zu. 45 Dörfer des Rayons Zägeri sind von Erdrutschen betroffen. 450 Häuser wurden zerstört oder beschädigt. Die Schlamm- und Geröllströme vernichteten 500 Hektar ' Ackerflächen, machten 160 Kilometer Straßen unpassierbar und unterbrachen Strom- und Nachrichtenverbindungen ...

  • ZK der SED grüßt Parteitag in Mexiko-Stadt

    werte Genossen! Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands entbietet Euch anläßlich, des III. Parteitages der Sozialistischen Einheitspartei Mexikos brüderliche Grüße. Seit ihrer Gründung wirkt Eure Partei tatkräftig für die Aktionseinheit aller fortschrittlichen Kräfte Eures ...

  • Glückwunsch an brasilianische Kommunisten

    Liebe Genossen! Anläßlich des 65. Jahrestages der Gründung der Brasilianischen Kommunistischen Partei übermittelt Ihnen sowie allen Mitgliedern Ihrer Partei das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands die herzlichsten Glückwünsche und brüderliche Kampfesgrüße'. Seit ihrer Gründung ...

  • Präsident Nikaraguas empfing Delegation des ZK der SED

    Daniel Ortega würdigte die solidarische Hilfe der DDR

    Managua (ADN). Der Koordinator der Exekutivkommission der Nationalleitung der FSLN und Präsident Nikaraguas," Daniel Ortega, hat am Montag (Ortszeit) in Managua eine Delegation des ZK der SED empfangen. Sie wird geleitet von Günter Sieber, Mitglied des ZK und Leiter der Abteilung Internationale Verbindungen des ZK, der herzlich erwiderte Grüße des Generalsekretärs des Zentralkomitees der SED, Erich Hpnecker, überbrachte ...

  • Komitee der Außenminister des Warschauer Vertrages tagt

    Fragen der Abrüstung und der Sicherheit werden erörtert

    Moskau (ADN). Eine turnusmäßige Tagung des Komitees der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages ist am Dienstag in Moskau eröffnet worden. Daran nehmen teil: die Minister für Auswärtige Angelegenheiten der VR Bulgarien, Petyr Mladenow, der Ungarischen VR, Peter Varkonyi, der DDR, Oskar Fischer, der VR Polen, Marian Orzechowski, der SR Rumänien, Ion Totu, der UdSSR, Eduard Schewardnadse, und der CSSR, Bohuslav Chnoupek ...

  • Biotechnologie-Messe wurde in Paris eröffnet

    Paris (ND-Korr.). Neueste Ergebnisse auf dem Gebiet der Biotechnologie in Forschung, Industrie, Landwirtschaft und Medizin stellt die „Bioexpo 87" vor, die am Dienstag in Paris eröffnet wurde. Rund 250 Aussteller aus 14 Ländern präsentieren Anlagen, Geräte, Verfahren und Erzeugnässe der Bio- und Gentechnologie ...

  • Geophysik-Forschungen an Bord der Mir-Sfation

    Moskau (ADN). Die sowjetischen Kosmonauten Juri Romanenko und Alexander Lawejkin haben wesentlichs Arbeiten mit dem Transportraumschiff Progress 28 beendet, meldete TASS. Die zur Raumstation Mir gebrachten Güter wurden vollständig entladen,und im Basismodul der Station deponiert. Der freigewordene Raum des Transporters wurde mit ausgedienter Technik beladen und die Antriebsanlage der Station Mir nachgetankt ...

  • BRD: Sozialer Wohnungsbau ging stark zurück

    Bonn (ADN). Über 158 000 Bauarbeiter der BRD waren 1986 im Jahresdurchschnitt arbeitslos. Das teflte der Zentralverband des Baugewerbes am Dienstag auf einer Pressekonferenz in Bonn mit. Insgesamt seien.im vergangenen Jahr nur rund 53 000 Wohnungen mit öffentlichen Mitteln gefördert worden. Der Anteil der Bauausgaben des Staates ist nach Angaben des Verbandes dn den letzten Jahren gesunken und 1985 auf 2,2 Prozent der Gesamtausgaben gefallen ...

  • Älfonsin: Demokratie in Argentinien verteidigen

    Buenos Aires (ADN). Der argentinische Präsident Raul Alfonsin hat zur Verteidigung der Demokratie im Lande aufgerufen. In einer Rede verurteilte er scharf jene Kräfte, die gegen die Demokratie und die Interessen des Volkes konspirieren. Der Präsident bekräftigte, daß Zivilgerichte Angehörige der Streitkräfte aburteilen werden, die sich unter der Militärdiktatur (1976-1983) schwerer Verletzungen der Menschenrechte schuldig gemacht haben ...

  • Tutu und Mandela geehrt

    Rom. Das Oberhaupt der Anglikanischen Kirche von Südafrika, Erzbischof Desmond Tutu, und der seit fast 25 Jahren eingekerkerte Führer Kdes Afrikanischen Nationalkongresses (ANC) von Südafrika, Nelson Mandela, sind zu Ehrenbürgern von Florenz ernannt worden.

  • 55,5 Millionen Franzosen

    Paris. Frankreich hatte Ende .vergangenen Jahres 55,5 Millionen Einwohner. Das geht aus einer offiziellen Studie hervor. 28 Prozent der Franzosen sind demnach jünger als 20 und 13 Prozent älter als 65 Jahre.

  • Lawine begrub Skifahrer

    Ottawa. Bei einem Lawinenunglück in der westkanadischen Provinz British Columbia kamen am Montag sieben Skifahrer ums Leben. Die aus zwölf Personen bestehende Gruppe hatte die Lawine selbst ausgelöst.

  • Kur* berichtet

    Appell für Kernteststopp

    Helsinki. Nahezu 100 000 finnische Bürger sprachen sich mit ihrer Unterschrift unter einen Appell für das Verbot aller Kernwaffentests aus.

Seite 2
  • Parteiwahlen — Sache des ganzen Volkes

    Bei den Parteiwahlen in der SED ist "oberstes Anliegen, ausgehend vom Referat Erich Honedcers vor den 1. Kreissekretären, die Kampfkraft jeder Grundorganisation zu stärken. Von den Berichtswahlversammlungen sollen kräftige Impulse für die politisch-ideologische Arbeit und damit neue Aktivitäten für das vertrauensvolle Miteinander von Partei und Volk bei der Erfüllung der volkswirtschaftlichen und sozialpolitischen Aufgaben ausgehen ...

  • Militärpolitischer Zyklus der Parteihochschule begann

    Vortrag von Armeegeneral Keßler über Friedenssicherung

    Berlin (ADN). Über die gegenwärtige militärpolitische Lage sowie die Erfordernisse des militärischen Schutzes des Sozialismus und der Sicherung des Friedens sprach am Dienstag in Berlin das Mitglied des Politbüros des ZK der SED Armeegeneral Heinz Keßler, Minister für Nationale Verteidigung, an der Parteihochschule „Karl Marx" beim Zentralkomitee ...

  • Ein Kronzeuge wider Willen

    Zu einem Kronzeugen wider Willen avancierte der frühere republikanische Politiker James Buckley aus New York. Im Herbst 1972 war er einer der beiden Senatoren, die gegen die Ratifizierung des sowjetisch-amerikanischen Vertrages über eine Begrenzung der Raketenabwehrsysteme, den ABM-Vertrag, votierten ...

  • Enge und fruchtbare Beziehungen DDR-Japan

    Begegnung mit Vorsitzendem des Wirtschaftsausschusses

    Tokio (ND-Korr.). Der Präsident der Volkskammer der DDR, Horst Sindermann, Mitglied des Politbüros des ZK der, SED, traf am Dienstag in Tokio mit dem Vorsitzenden des Wirtschaftsausschusses Japan—DDR, Dr. Eishiro Saito, Präsident Ndes Unternehmerverbandes Keidanren, zusammen. Dr. Saito äußerte seine Genugtuung darüber, daß sich die wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Beziehungen zwischen beiden Ländern immer enger und fruchtbarer gestalten ...

  • Treffen mit Generalsekretär, des Lutherischen Weltbundes

    Abschließendes Gespräch nach zehntägigem DDR-Besuch

    Berlin (ADN/ND). Der Stellvertreter des Staatssekretärs für Kirchenfragen, Hermann Kalb, empfing am Dienstag in Berlin zu einem abschließenden Gespräch den Generalsekretär des Lutherischen Weltbundes, Dr. Gunnar Staalsett, der sich zu einem zehntägigen Besuch bei den Mitgliedskirchen des Lutherischen Weltbundes in der DDR aufhielt Dr ...

  • Mit Bauern und Abgeordneten im Wahlkreis beraten

    Auerbach (ADN). Fragen der Innen- und Außenpolitik der DDR erörterte am Dienstag Armeegeneral Friedrich Dickel, Minister des Innern und Chef der Deutschen Volkspolizei, mit Werktätigen des Vogtlandkreises Auerbach. Der Volkskammerabgeordnete sprach in seinem Wahlkreis 43 • mit Genossenschaftsbauern,,, der ...

  • Intensives Tauwetter ließ Flußwasserstände ansteigen

    Straßen überschwemmt / Schutzmaßnahmen getroffen

    Berlin (ADN). Seit Wochenbeginn hat sich in der Republik bis in die Gipfellagen der Mittelgebirge intensives Tauwetter durchgesetzt. Anhaltende Niederschläge brachten am Dienstag in den Südbezirken bis 15 Liter Regen je Quadratmeter, im Bezirk Suhl waren es über 30 Liter. Dadurch stiegen die Wasserstände in Gebirgs- und Vorgebirgsflüssen an ...

  • Nikaraguas empfing Delegation des ZK der SED

    (Fortsetzung von Seite 1)

    sehen Dialog ihn Interesse der Völker der Region zu regeln seien. Daniel Ortega würdigte das hohe Niveau der brüderlichen Beziehungen und die feste Freundschaft zwischen beiden Parteien und Staaten und dankte für die ständig spürbare umfangreiche solidarische Hilfe der DDR. Günter Sieber versicherte, ...

  • SED an Parteitag in Mexiko

    (Fortsetzung von Seite 1)

    politischen, wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung zu wählen. Wir versichern'Euch, liebe mexikanische Genossen, daß die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands auch künftig ihre Hauptaufgabe darin sieht, in Obereinstimmung mit den Beschlüssen des XI. Parteitages den Sozialismus auf deutschem Boden zu stärken und einen konstruktiven Beitrag zur Bewahrung des Friedens zu leisten ...

  • Treffen mit Politiker der Regierungspartei

    Tokio (ND-Korr.). Horst Sindermann und der Generalsekretär der regierenden Liberal-De^ mokratischen Partei Japans, Noboru Takeshita, haben am Dienstag bei einem Gespräch in Tokio bekräftigt, daß die DDR und Japan in einer Reihe weltpolitischer Fragen gleiche oder einander nahekommende Standpunkte vertreten ...

  • TU Magdeburg verlieh Ehrendokfortifel

    Mtcdeburf (ND-Korr.). Mit der, weiteren Profilierung der Technischen Universität „Otto von Guericke" Magdeburg und ihrer Verflechtung mit der Industrie beschäftigte sich am Dienstag der Wissenschaftliche Rat der jüngsten Universität der DDR auf seiner ersten Plenartagung. An verdienstvolle Persönlichkeiten wurde auf der Tagung die Ehrendoktorwürde verliehen ...

  • Abschiedsbesuch des jordanischen Botschafters

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR Egon Krenz, Mitglied des Politbüros und Sekretär des Zentralkomitees der SED, empfing am Dienstag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter des Haschemitischen. Königreiches Jordanien, Dr. Nasir Batayneh, zum .Abschiedsbesuch ...

  • Experten diskutieren Arzneistofforschung

    Neubrandenburr (ADN). Mit der Entwicklung neuer Arzneistoffe beschäftigt sich das 6. Gemeinschaftssymposium der Gesellschaften für Arzneistoffforschung sowie für Pharmakologie und Toxikologie der DDR, das am Dienstag in Neubrandenburg begann. An der dreitägigen Veranstaltung beteiligen sich 250 Arzneimittelwissenschaftler aus der DDR sowie aus Bulgarien, der CSSR, den Niederlanden, aus Österreich, Polen, der Sowjetunion und Ungarn ...

  • Geistliche im Disput über Wirtschaftsfragen

    Schwerin (ADN). „Aktuelle Aufgaben zur Verwirklichung der ökonomischen Strategie der SED mit Blick auf das Jahr 2000" war das Thema des 32. Schweriner Gesprächs mit Geistlichen, zu dem der Bezirksausschuß der Nationalen Front und der Rat des Bezirkes am Dienstag eingeladen hatten. Das Interesse der evangelischen ...

  • KDT-Tagung zu Verfahren der Biotechnologie

    Potsdam (ND). Über biotechnologische Verfahren in der Lebensmittelproduktion , berieten am Dienstag in Potsdam Mitglieder, der neu gegründeten KDT- Fachsektion „Biotechnologie" auf ihrer ersten Tagung mit Ingenieuren und Wissenschaftlern aus DDR-Betrieben 'sowie aus Forschungsstätten. Im Bezirk Potsdam hat seit vielen Jahren die Forschung auf biotechnologischem Gebiet gute Tradition ...

  • Unfälle auf der Autobahn

    Berlin (ADN). Drei Lastwagen waren an einem Unfall beteiligt, der sich Dienstag morgen auf der Autobahn nahe der Grenzübergangsstelle Drewitz ereignete. Ein Lastzug aus Berlin (West) fuhr auf einen LKW aus der BRD und dieser auf einen niederländischen Lastkraftwagen auf, wobei das Fahrzeug aus der BRD umstürzte ...

  • DDR zum griechischen Nationalfeiertag

    (Fortsetzung von Seite 1)

    verantwortungsvollen Wirken für Frieden und Entspannung in der Welt sowie für eine gedeihliche Entwicklung Ihres Landes. Ich bin der festen Oberzeugung, daß sich die fruchtbaren Beziehungen zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Griechischen Republik, die in den zurückliegenden Jahren ...

  • WHO-Experten tagen im April in der DDR

    Berlin (ADN). Die Generalversammlung nationaler Untersuchungsleiter des MONICA-Projekts der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zur Überwachung von Trends der Herz-Kreislauf- Krankheiten und ihrer Ursachen findet in diesem Jahr in der DDR statt. Über 100 Fachleute aus aller Welt werden dazu vom 8. bis 11 ...

  • Glückwunsch an die Brasilianische KP

    (Fortsetzung von Seite 1)

    friedliebenden Kräfte als vordringliche Aufgabe. Hohe Anerkennung findet der Beitrag der brasilianischen Kommunisten zur Vertiefung der Freundschaft zwischen den Völkern der Deutschen Demokratischen Republik und Brasiliens. Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands wünscht Ihnen, liebe Genossen, neue Erfolge bei der weiteren Stärkung Ihrer traditionsreichen Partei, zum Wohle des brasilianischen Volkes und' unserer gemeinsamen kommunistischen Sache ...

  • Angebotsmesse in Leipzig zum Gerätebau

    Leipzig (ADN). Die 3. Anßebotsmesse „Wissenschaftlicher Gerätebau" wurde am Dienstag an der Karl-Marx-Universität Leipzig eröffnet Die Akademien der Wissenschaften und der Landwirtschaftswissenschaften sowie das Ministerium für Hoch- und Fachschulwesen als Veranstalter präsentieren im Klubhaus „Kalinin" drei Tage lang 116 Exponate ...

  • Neues Deuischiand

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Herbert Naumann, Chefredakteur; Or. Sander Drobela, Alfred Kobs, Dieter BrOdcner, Dr. Rolf Günther, Dr. Hajo Herbell, Werner Micke, Michael Müller^ Dr. Harald Wegsei, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Otto lüde, Dr. Wolfgang Spickermann, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermann. Die Redaktion wurde 1956 und 1986 mit dem Karl-Marx-Orden und 1971 "mit dem Vaterländischen Verdienstorden in Gold ausgezeichnet ...

  • Gespräch in Tokio zwischen der SED und der KP Japans

    Tokio (ND-Korr.). Bei einer Begegnung Horst Sindermanns mit dem Vorsitzenden des Präsidiums des ZK der KP Japans, Tetsuzo Fuwa, informierten beide Seiten über die vor ihren Parteien stehenden Aufgaben und die Wege zu deren Lösung. Sie bekräftigten das beiderseitige Bestreben, die Beziehungen zwischen der SED und der KP J weiter zu festigen ...

Seite 3
  • Japan

    1984 War ein Höhepunkt in der Entwicklung der wirtschaftlichen Verhältnisse in Japan, wie die folgenden Daten zeigen: •)Die amtlichen Statistiken vveröffentlichen die (oft revidierten) Daten auf Jahresraten umgerechnet, wir geben sie als echte Vierteliahrsdaten. So sieht die wissenschaftlichtechnische Revolution in den USA aus — dabei ist in diesen Zahlen noch die Rüstungsindustrie enthalten, die natürlich das ganze Jahr über eine Steigerung der Produktivität verzeichnen konnte ...

  • Globale und Eigenprobleme des Kapitalismus

    Die Hauptprobleme, die die Lage in der Welt des Kapitals heute bestimmen, sind erstens die Entwicklung ihrer Wirtschaft und zweitens die Frage der Ökologie. Kein Land kann mit der gegenwärtigen Intensität rüsten, sei es zu Angriffszwecken oder zur Verteidigung, und gleichzeitig die Schädigung der Natur, der Basis allen Wirtschaftens, durch die moderne Technik der Produktion wie der Zirkulation gutmachen ...

  • Die Weltwirtschaft

    Wie hat sich doch die Weltwirtschaft des Kapitals seit den ersten Jahrzehnten nach dem zweiten Weltkrieg verändert! Betrachten wir die jährlichen Durchschnitts-Steigerungsraten des sogenannten Bruttosozialprodukts (Produktion und Dienstleistungen) und der Industrieproduktion seit 1960 (in Prozent)3): Jahre Für 1987 wird ziemlich allgemein mit einem Rückgang des Welthandels gerechnet ...

  • Die BRD

    Stellen wir an den Anfang unserer Analyse der gegenwärtigen Wirtschaftslage in der BRD ein Zitat aus der BRD-Zeitung „Die Welt"11). Die Überschrift des Artikels dm Wirtschaftsteil lautet: „Konjunktur holt Atem". Und die ersten Sätze 'lauten: ;,Die'TConjunktur-Auguren in Bonn sind auf der Suche: nach einem neuen Schlagwort, um den Umstand ednzufangen, daß die Entwicklung nicht so verläuft wie vorausgesagt ...

  • Die USA

    Die Wirtschaftssituation der USA ist zu einem beachtlichen Teil durch die Forcierung der Rüstungsindustrie bestimmt. Wenn über die Hälfte der Wissenschaftler und Techniker sowie der Ausgaben für Forschung und Entwicklung eines Landes aui weniger als 10 Prozent der wirtschaftlichen Aktivitäten verwandt werden, müssen die übrigen 90 Prozent, d ...

  • Probleme der We/twirtschafts/age des Kapitals

    Die Wirtschaftslage in der Welt des Kapitals ist in der Tat in doppeltem Sinne problematisch. Einmal ist sie in sich voller Probleme, und sodann ist es problematisch, wie man die Lage gegenwärtig einschätzen soll.

Seite 4
  • Dresdner Orchester war „Highlight" der Saison

    Zur Konzertreise der Staatskapelle in Großbritannien

    von Eberhard St ein dort , Spontan, temperamentvoll, begeistert reagierte das Publikum in den elf Konzerten, die die Staatskapelle Dresden während ihrer jüngsten Gastspielreise durch Großbritannien gab. Mehr als 20 000 Zuhörer waren insgesamt gekommen,^um „eins der größten Orchester der Welt" („Financial Times") zu hören, es allabendlich mit lang anhaltendem Beifall und Bravorufen zu feiern ...

  • Leistungen, die in aller Welt geschätzt werden

    Vom Börsenverein der Deutschen Buchhändler zu Leipzig und vom Rat der Stadt Leipzig wurden auch zwei Silber- und eine Bronzemedaille an Verlagsunternehmen der DDR vergeben: an den Verlag Das Neue Berlin für Conan Doyles „Sherlock Holmes" mit den Illustrationen von Klaus Ensikat, an den Urania-Verlag ...

  • „Wir kommen mit großen Erwartungen"

    Auskünfte über das Programm des Teatr Wielki gab Direktor Robert Satanowski

    Von unserem Korrespondenten Peter Kirschey Unser Gesprächspartner informierte dann über Werke, die darüber. Hinaus beim Gastspiel zu erleben sein werden. „In der Berliner Staatsoper werden wir mit der ,Gräfin* von Moniuszko gastieren. Das ist ein heiteres, unbekümmertes Stück, eine Art Singspiel. Es wurde außerhalb Polens noch nicht gespielt und erlebt somit seine erste internationale BewährungSiprobe ...

  • Schau im Sommer am Berliner Fernsehturm

    Das bleibt ein wichtiges Thema für weiterführende Diskussionen, unter anderem auch für eine Arbeitskonferenz des Verleger- und Buchhändlerverbandes zu Buchkunstfragen, die in diesen Tagen in Leipzig stattfinden wird. Es ist durchaus angebracht, sich wieder eines Ratschlags des sozialistischen Verlegers ...

  • Hörspiele aller Art in Potsdam zum Verleih

    Sechshundert Titel umfaßt die Hörspielsammlung der Wissenschaftlichen Allgemeinbibliothek im Potsdamer Stadtzentrum. Die Nachfrage nach diesen Hörspielen ist groß und beschränkt sich nicht auf dens Havelbezirk. Ist dies doch die einzige über eine derartige Sammlung verfügende Bibliothek in der Republik ...

  • Kulturnotizen

    SHAKESPEARE-PROJEKT. Mit Bravo-Rufen wurde im Schweriner Marstall die Inszenierung von Shakespeares Spätwerk „Das Wintermärchen" durch das Mecklenburgische Staatstheater aufgenommen. Regie führte Christoph Schroth, der bereits im Dezember 1986 als ersten Teil des Schweriner Shakespeare-Projekts „Romeo und Julia" in Szene setzte ...

  • Probleme der Weltwirts€haftslage des Kapitals

    (Fortsetzung von Seite 3)

    Banken ausgeholfen, wenn sie groß genug waren. Mittlere und kleine Banken dagegen schlagen seit 1983 jedes Jahr neue Bankrottrekorde — allein in den ersten zwei Monaten von 1987 sind wieder 38 von ihnen zusammengebrochen, 38 Bankrotte an 41 Wo-' chentagen! , Bedenkt man, daß zusätzlich auch die Bankrotte ...

  • Preise beim Ballettwettbewerb

    der DDR verliehen

    Die Jury vergab in der ersten Gruppe zwei 2. Hauptpreise an Britt Folk (Staatsoper) und Sybille Schmidt (Leipzig). Bei den Herren ging der erste Hauptpreis an Mario Perricone, der zweite an Raimond Hubert (beide Komische Oper). In der zweiten Wertungsgruppe belegten Gabriele Berlinghoff (Bühnen der Stadt Gera) und Cornelia Harz (Fernsehen der DDR), Calin Hantiu (Gera) und Steffen Großer (Friedrichstadtpalast) die vorderen Plätze ...

  • Erste Koproduktion mit Filmstudio Vietnams

    Hanoi (ADN). Am Dienstag begannen in Hanoi die Dreharbeiten zur ersten Spielfilm-Koproduktion zwischen der DDR und Vietnam. Der Film mit dem Arbeitstitel „Dschungelzeit" schildert nach einer literarischen Vorlage des vietnamesischen, Autors Ban Bao und des DDR-Äütorenr paäres Xeönja ,und Peter Wuss den Entwicklungsweg deutscher Soldaten, die nach dem zweiten Weltkrieg in der französischen Fremdenlegion zur Unterdrükkung des Befreiungskampfes des vietnamesischen Volkes eingesetzt wurden ...

  • Wiederum ein guter Jahrgang der Buchkunst in unserer Republik

    50mal wurde das begehrte Prädikat „Schönstes Buch der DDR" vergeben Von Hans B a 1 e r , Geschäftsführer des Börsenvereins der Deutschen Buchhändler zu Leipzig

    Allj ährlich im Frühjahr, zur Internationalen Leipziger Buchmesse, präsentieren Verlage unseres Landes auch Editionen, die als „Schönstes Buch der DDR" ausgezeichnet wurden. Und es werden die Preise, Medaillen und Diplome für Buchkunst-Spitzenleistungen überreicht, die im Herbst des Vorjahres in der Leipziger Ausstellung „Schönste Bücher aus aller Welt" zu sehen waren ...

  • Fmtz-Cremer-Ausstellung im DDR-Kulturzentrum

    Stockholm (ND-Korr.). Eine Ausstellung mit Fritz Cremers grafischer Folge „Für Mutter Coppi und die anderen, alle!" ist seit Montag im DDR-Kulturzentrum in Stockholm zu sehen. Fritz Cremer hat diese 40 Blätter zur Erinnerung an die antifaschistische Widerstandsgruppe unter Leitung von Harro Schulze-Boysen und Arvid Harnack geschaffen ...

  • Erfolgreiche Tournee mit Brecht-Programm

    Zürich (ADN). Mit stürmischem Applaus dankte am Montag das Publikum im Züricher Schauspielhaus Gisela May und Alfred Müller! für einen Brecht-Abend lunter ,dem Titel „Denn wovon lebt der Mensch". Mit dieser Vorstellung fand ein einwöchiges Gastspiel in der, Schweiz seinen Abschluß.

Seite 5
  • Beratung im Staatlichen Komitee der UdSSR für Fernsehen und Rundfunk

    Moskau (TASS). Im Staatlichen Komitee der UdSSR für Fernsehen und Rundfunk hat eine Beratung stattgefunden, auf der die Aufgaben der Massenmedien im Zusammenhang mit der Vorbereitung auf den 70. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution erörtert wurden. Auf der Beratung sprach Jegor Ligatschow, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Sekretär des ZK der KPdSU ...

  • Partnerstädte der UdSSR und der Bundesrepublik—wichtige Form der Zusammenarbeit

    Moskau (TASS). „Wir hoffen, daß das erste Treffen von Vertretern der sowjetischen und der Partnerstädte der BRD vom 30. März bis 17. April in Saarbrücken zu einer neuen Etappe in der Bewegung der Partnerstädte der UdSSR und der Bundesrepublik wird", sagte der Leiter der Abteilung für Verbindungen der 'sowjetischen Städte des Verbandes der sowjetischen Gesellschaften für Freundschaft und kulturelle Verbindungen mit dem Ausland, Sergej Paramonow, am Montag in einem TASS- Interview ...

  • Presse Ungarns zum Jubiläum des Freundschaftsvertrages

    Brüderliche Zusammenarbeit mit der DDR hervorgehoben

    Budapest CADN). AnläßUch des 10. Jahrestages des Vertrages über Freundschaft, Zusammenarbeit und gegenseitigen Beistand zwischen der DDR und Ungarn haben am Dienstag Budapester Zeitungen in Kommentaren die enge und- brüderliche Zusammenarbeit zwischen beiden Staaten gewürdigt. Die Zeitung „Nepszabadsäg" unterstrich, der Vertrag habe deutlich gemacht, daß beide Länder ihre Zusammenarbeit auf ein qualitativ höheres Niveau setzen wallten ...

  • Hans-Jochen Vogel Pressekonferenz in

    Verdienste Willy Brandts als SPD-Vorsitzender gewürdigt

    Bonn (ADN). Der - stellvertretende SPD-Vorsitzende Hans- Jochen Vogel hat nach seiner Nominierung als Kandidat für den Parteivorsitz am Dienstag in Bonn die Verdienste Willy Brandts gewürdigt Vor der Bundespressekonferenz erklärte Vogel, mit dem Entschluß . Willy Brandts, das Amt des Vorsitzenden der ...

  • Skandalöses Gerichtsurteil gegen Antifaschisten in Berlin (West)

    Wegen Protests gegen Neonazi-Zusammenrottung bestraft

    Berlin (West) (ADN). Fünf junge* Antifaschisten aus Berlin (West), die im Juni 1984 gegen eine neonazistische Zusammenrottung protestiert hatten, sind von einem Moabiter Schöffengericht zu Geld- und Haftstrafen verurteilt worden. Der vom Gericht als „Rädelsführer" diffamierte Vorsitzende des Sozialistischen Jugendverbandes Karl Liebknecht, Ralf Derwenskus, erhielt eine Freiheitsstrafe von vier Monaten auf Bewährung ...

  • chinesischen Volkes tagt

    Aufruf zum gemeinsamen Wirken für den Fortschritt

    Peking (ADN). Die Politische Konsultativkonferenz (PKK) des chinesischen Volkes ist am Dienstag in Peking zusammengetreten. An der Eröffnungssitzung nahmen der amtierende Generalsekretär des ZK der KP Chinas, Ministerpräsident Zhao Ziyang, der Vorsitzende des Ständigen Ausschusses des Nationalen Volkskongresses, Peng Zhen, und der Vizepräsident der Volksrepublik Ulanhu teil ...

  • Tagung zu Beziehungen EG-JIGW in Hamburg

    Hamburj (ADN). Ein zweitägiges Symposium über die Beziehungen zwischen EG und RGW ist am Dienstag in Hamburg beendet worden, Auf der von der Gruppe der SPD-Abgeordneten in der Sozialistischen Fraktion des EG-Parlaments in Zusammenarbeit mit dem Institut für Integrationsforschung an der Universität Hamburg ...

  • Regierungschef der CSSR vor Parlament in Prag

    Prag (ADN). Die Entschlossenheit der CSSR, aktiv zu der von der Sowjetunion geführten Friedensoffensive beizutragen, hat der Vorsitzende der CSSR-Regierung, Lubomfr Strougal, bekräftigt. In einer Rede vor der Föderativen Versammlung der CSSR am Dienstag in Prag begrüßte er den sowjetischen Vorschlag,' das Problem der Mittelstreckenwaffen in Europa aus dem sogenannten Paket von'Reykjavik herauszulösen und ein Abkommen über deren Beseitigung abzuschließen ...

  • Sowjetischer Sprecher zur Tagung der

    Moskau (ADN). Auf der Tagung des Komitees der Außenminister sei die Notwendigkeit betont worden, unverzüglich einen Vertrag zwischen der Sowjetunion und den USA über die vollständige Beseitigung der Mittelstreckenraketen beider Staaten in Europa zu unterzeichnen. Dies teilte der Sprecher des sowjetischen Außenministeriums am Dienstag vor der Presse in Moskau mit ...

  • Gespräche UdSSR-China

    Peking (ADN). Die stellvertretenden Außenminister der VR China und der UdSSR Quian Qichen und Wladimir Petrowski haben am Dienstag in Peking die Schaffung eines Systems für die Gewährleistung eines dauerhaften und sicheren Friedens in Asien erörtert. Zu den Themen der Unterredung gehörten auch Probleme der Rüstungsbegrenzung und der Einstellung des Wettrüstens insbesondere im Bereich der Nuklear- und, Weltraumwaffen ...

  • Leipzig - eine Stätte der Osf-Wesf-Begegnung

    Peking (ADN). Als wichtige Stätte der Begegnung zwischen Ost und West hat am Dienstag die chinesische Zeitung „Renmdn Ribao" die diesjährige Leipziger Frühjahrsmesse gewertet. Über 9000 Aussteller hätten auf dieser Schau im Zentrum Europas ihre neuesten Erzeugnisse und wissenschaftlich-technischen Errungenschaften dargeboten, aus mehr als 100 Ländern kamen Besucher, konstatierte der Korrespondent des Blattes in einem Bericht aus Leipzig ...

  • Nikaragua betont seine Souveränität

    Außenminister d'Escoto weist Anmaßung der USA zurück

    Harare (ADN). Nikaragua strebe gegenüber den USA Beziehungen der souveränen Gleichheit an, betonte Außenminister Miguel d'Escoto am Dienstag in Harare. Er weilt gegenwärtig zu einem offiziellen Besuch in Simbabwe. D'Escoto sagte, die USA betrachteten sein Land noch immer als eine Nation im Hinterhof der USA, die nur über eine begrenzte Souveränität verfüge ...

  • Kooperation bei der Kernenergie

    UNO-Konferenz betont Bedeutung für Entwicklungsländer

    Genf (ADN). Eine enge Kooperation zur friedlichen Nutzung der Kernenergie haben am Dienstag in Genf 'zahlreiche Redner der zu diesem Thema tagenden UNO-Sonderkonferenz gefordert. Belgien wünscht, daß die seit Jahrzehnten gesammelten Erfahrungen ausgetauscht und in internationaler Zusammenarbeit friedlichen Zwecken nutzbar gemacht werden, erklärte dessen Delegationsleiter Prosper Thynysbaert ...

  • Reykjavik-Prozeß muß weiterentwickelf werden

    i .

    London (ADN). Für eine aktive Weiterentwicklung des in Reykjavik eingeleiteten Verhandlungsprozesses über Rüstungskontrolle und Abrüstung hat sich der Führer der britischen Labour Party, Neil Kinnock, eingesetzt. In einem Beitrag des Londoner „Guardian" zum bevorstehenden Besuch von Premiermtoisterin Margaret Thatcher in Moskau erklärte er, vorr dringliches Reiseziel müsse es sein, entscheidende Aktionen zur Ausrüstung' zu sichern ...

  • Appell nordeuropäischer Friedensorganisationen

    von unserem Korrespondenten

    Pr. Stockholm. Rund 60 Friedensorganisationen Nordeuropas haben, wie in Stockholm bekanntgegeben,1 wurde, den gegenwärtig in Reykjavik tagenden nordischen Außenministern eine gemeinsame Erklärung überreicht, in der sie für die Einstellung der Kernwaffenversuche .eintreten. In dem Appell wird betont, ...

  • Australien bekräftigt die Ablehnung von SDI

    Canberra (ADN). Die australische Regierung hat die Ablehnung '' des „ ÜSA-W;eltraumrüstungsprogramms SDI' bekräftigt. Wie Außenminister Bill Hayden im Bundesparlament in Canberra betonte, sei die Position des Kabinetts zu SDI unverändert. Australien «billige dieses Programm nicht. Für den zwischen der UdSSR und den USA bestehenden ABM-Vertrag dürfe es keine breite Interpretation geben ...

  • Ceausescu für Vertrag über Kernwaffenabbau

    Bukarest (ADN). Die Notwendigkeit des energischen Handelns aller Länder für die Erzielung von konkreten Vereinbarungen, die zur Reduzierung der Kernwaffen' und schließlich zu ihrer Liquidierung'führen, betonte der Generalsekretär der RKP, Nicolae Ceausescu, am Dienstag in Bukarest. Er würdigte in diesem ...

  • Satellitenstart in. Indien fehlgeschlagen

    Delhi (ADN). Der Start der neuen indischen fünfstufigen Feststoffrakete ASLV ist am Dienstag fehlgeschlagen. Knapp drei Minuten nach dem Abheben der 40 Tonnen schweren Rakete mit einem Forschungssatelliten an Bord brach der Funkkontakt ab. Den Angaben von Spezialisten des sudindischen Raumfahrtzentrums Sriharikota bei Madras zufolge hatten sich zwei seitliche Zusatztriebwerke nach dem Ausbrennen nicht von 'der Rakete gelöst, die vermutlich in den Golf von Bengalen stürzte ...

  • 18000 USA-Bürger nach Feuer evakuiert

    Washington (ADN). Rund 18 000 Einwohner der Städte Nanticoke und Newport City im. USA-Bundesstaat Pennsylvania sind in der Nacht zum Dienstag nach Ausbruch eines Feuers in einer Metallfabrik und dem Austritt giftiger Dämpfe evakuiert worden. Aus: der Fabrik in Nanticoke waren bei dem Brand um Mitternacht schwefelhaltige Rauchschwaden ausgetreten ...

  • Explosion im Hauptquartier der Britischen Rheinarmee

    " Bonn (ADN). Eine schwere Explosion hat sich am Montagabend auf dem Gelände des Hauptquartiers der Britischen Rheinarmee in Rheindahlen bei Mönchengladbach ereignet Nach Angaben der Polizei wurden 31 Menschen verletzt, darunter zwei Frauen. Von den Opfern mußten 21 zur stationären Behandlung in Krankenhäuser eingeliefert werden ...

  • Was sonst noch passierte

    Die Stadtverwaltung von El Paso (USA-Bundesstaat Texas) verschickte mit ei;ner 22-Cent- Briefmarke frankierte Mahnbriefe an vergeßliche Steuerzahler, um sie an ausstehende Kommunalabgaben von zwei Cent zu erinnern. Als' einer der Säumigen seine Schuldenlast beim Finanzamt begleichen wollte, lehnten Beamte es ab, den entsprechenden Betrag in bar anzunehmen ...

  • Irak erneuerte sein Friedensangebot an Iran

    Bagdad (ADN). Der irakische Präsident Saddam Hussein hat sein Friedensangebot an Iran erneuert. In einer von Radio Bagdad übertragenen Ansprache verwies er auf seinen 5-Punkte- Plan, den er als Ausweg aus dem Golfkonflikt betrachte. Der Vorschlag sieht unter anderem einen Rückzug der Truppen beider Staaten hinter die international anerkannte Grenze und den Austausch • von Kriegsgefangenen vor ...

  • DDR-Fofoaussfellung in Tansania eröffnet

    Daressalam (ADN). Im Nationalmuseum der tansanischen Hauptstadt Daressalam ist eine Fotoausstellung aus der DDR eröffnet worden, die dem 750jährigen , Jubiläum Berlins gewidmet ist. Der Bürgermeister von Daressalam, Kitwana Kondo, über- 'mittelte den Einwohnern Berlins anläßlich des Jubiläums im Namen der Regierung und des Volkes von Tansania herzliche Grüße und Glückwünsche ...

  • Peru unterstützt Aktionen gegen Hochzinspolifik

    Mexiko-Stadt (ADN). Zum gemeinsamen Kampf der lateinamerikanischen Völker gegen imperialistische Ausbeutung hat Perus Präsident Alan Garcia aufgerufen. Bei seiner Ankunft zu einem mehrtägigen offiziellen Besuch erklärte er am Montag in Mexiko- Stadt, nur durch gemeinsame Aktionen könnten sich die Völker des Subkontinents gegen die Hochzinspolitik wehren ...

  • Außenminister Chinas beim Kanzler der BRD

    Bonn (ADN). Der Außenminister der Volksrepublik China, Wu Xueqian, und der Bundeskanzler der BRD, Helmut Kohl, sind am Dienstag in Bonn zu einem Meinungsaustausch zusammengetroffen. Zuvor hatten Wu Xueqian und Außenminister Hans-Dietrich Genscher einen Vertrag über Finanzfragen unterzeichnet

Seite 6
  • Wettrüsten verschärft Spannungen und Wirtschaftskrisen

    Für den afrikanischen Kontinent könne es. erst Frieden geben, wenn die Apartheid beseitigt ist, erklärte Antonio Rodrigues Neto, Mitglied des Nationalkomitees der Jugend der MPLA- Partei Angolas (JMPLA). Das vom Imperialismus geschürte Wettrüsten habe die internationale Spannung und die Wirtschaftskrisen in vielen Teilen der Welt verschärft sowie die Abhängigkeit der Entwicklungsländer erhöht ...

  • Unterstützung für Vorschlag der UdSSR

    Heute sind wir Zeugen einer starken Einheit der Friedehskräfte, sagte Constantinos Archimandritis, Internationaler Sekretär der Vereinigten Demokratischen Jugendorganisation Zyperns (EDON). Daß diese Bewegung Menschen verschiedener ideologischer und religiöser Überzeugungen umfasse, sei keineswegs zufällig, berge doch der Kurs der reaktionärsten Kräfte der USA und der NATO die Gefahr einer globalen Katastrophe in sich ...

  • Und abends fröhliche Runden im „Klub International"

    Bei einer Berliner Weißen Entspannung und Kennenlernen

    Wenn spät am Abend in der Kongreßhalle die Lichter ausgehen, erwacht das Haus der Jungen Talente zum Leben. Der „Klub International" mit Altberliner Kolorit empfängt die Seminarteilnehmer aus aller Welt nach einer Fahrt Alex—Klosterstraße im Doppelstockbus. Ein stilechter Biergarten, im Foyer aufgebaut, bietet den jungen Leuten bei Berliner Weiße, Rollmops, Bockwurst und Schusterjungen Gelegenheit zum Gespräch ...

  • Streitfragen durch Verhandlungen lösen

    Es sei vor allem Sache der Großmächte, sagte Wang Shenghon, Leiter des Büros der Abteilung Internationale Verbindungen des ZK des Kommunistischen Jugendverbandes Chinas, erste Schritte zur Vernichtung der Atomwaffen 2u unternehmen. Die Reduzierung der in Europa und Asien von der Sowjetunion und den Vereinigten Staaten stationierten Waffen sollte auf der Grundlage gleicher Prinzipien, gleichzeitig und wohl ausgewogen bis zur völligen Vernichtung dieser Waffen erfolgen ...

  • DDR-Initiativen von großer Bedeutung

    Der stellvertretende Generalsekretär der Arabischen Jugendliga Adil Affif Bakili verurteilte die Machenschaften des Imperialismus und reaktionärer arabischer Kreise gegen fortschrittliche Kräfte in diesem Raum. Die arabische Jugend setze sich für die Beendigung des Krieges zwischen Iran und Irak ein, da dieser nur den Zielen des Imperialismus diene ...

  • Europa muß frei von Atomwaffen sein

    .Im Namen der. Flämischen Sozialistischen Jugend Belgiens begrüßte deren Verantwortlicher für Öffentlichkeitsarbeit, Gio Devos, die jüngsten Friedensvorschläge Michail Gorbatschows. Europa müsse frei von Atomwaffen sein, betonte der Redner. Das gelte auch für chemische und konventionelle Waffen. Gio Devos informierte, daß im Oktober in Brüssel eine Massenmanifestation für, die Beseitigung der Nuklearwaffen stattfinden wird ...

  • Vorbilder im Friedenskampf geehrt

    Den ersten Präsidenten der Sozialistischen Jugendinternationale, Karl Liebknecht, ehrten am Dienstagmorgen Teilnehmer des Internationalen Friedensseminars der Jugend in der Gedenkstätte der Sozialisten in Berlin-Friedrichsfelde. Unter ihnen befanden sich der 1. Sekretär des Zentralrates der FDJ, Eberhard Aürich, der Generalsekretär des Weltbundes der Demokratischen Jugend (WBDJ), Vilmos Cserveny, und der Generalsekretär der Internationalen Union der Sozialistischen Jugend (IUSY), Dirk Drijbooms ...

  • Herzlicher Dank für Solidarität

    Mit unserem Kampf für die Unabhängigkeit Namibias und die Beseitigung des südafrikanischen Rassistenregimes ist die Erhaltung des Friedens in besonderer Weise verbunden. Bekanntlich destabilisiert die Machtpolitik Pretorias die Lage auf unserem - Kontinent. Aber nur. im Frieden, darauf hat auch Erich Honecker in seiner inspirierenden Rede zur Eröffnung des Seminars aufmerksam gemacht, können globale Probleme wüe Hunger und Armut sowie ökonomische Rückständigkeit gelöst werden ...

  • Zustimmung zu Honecker-Appell: Stimme für den Frieden erheben

    Ein leidenschaftlicher Appell an seine Altersgefährten, nie wieder gegeneinander in den Krieg zu ziehen, war die Ansprache von Robert George Minshull, Internationaler Sekretär der Nationalen Organisation der Labour- Studenten Großbritanniens. Angesichts der zehn Milliarden Dollar, die auch in dieser ...

  • Dialog auf breiten Ebene unerläßlich

    Dieses Seminar ist ein großes Ereignis. Dde FDJ leistete wirklich ganze Arbeit, um das zu organisieren. Man spürt, welche wichtige Rolle dieser Jugendverband im Leben der DDR spielt. So ihat Erich Honecker schon mit seiner Anwesenheit und natürlich mit seiner Rede die hohe Wertschätzung für • die' Jugend' ...

  • Gegen Okkupation und Terrorismus

    Kampf für Frieden bedeute nach den Worten von Mohamed Shraim, Mitglied des Exekutivbüros der Union der Demokratischen Jugend Libanons, gegen Okkupation, Terrorismus und seine Verursacher aufzutreten. Befreiung und Frieden für Libanon* bekräftigte er, bedeuten, sowohl gegen die äußeren Feinde als auch gegen die Bestrebungen zur inneren Spaltung des Landes zu kämpfen ...

  • Von Berlin gehen starke Impulse aus

    Von Berlin gehen immer wieder starke Impulse und konkrete Vorschläge für die Gesundung der Weltlage aus. Das fand ich beim Auftakt dieses Seminars in der Rede von Companero Erich Honecker bestätigt. Berlin ist wirklich eine Stadt des Friedens. Ich persönlich erhoffe mir von diesem Forum, das Jugendliche ganz verschiedener politischer Richtungen miteinander ins Gespräch bringt, neue Kraft für die tägliche Arbeit in meiner Heimat ...

  • Es gilt, alle Kräfte der Vernunft für eine sichere Welt zu vereinen

    Abgesandte der Jungen Generation von allen Kontinenten: Unterschiedliche ideologische Positionen dürfen kein Hindernis im Zusammenwirken für Frieden und Entspannung sein

    Von einem freimütigen Dialog über die Lebensfragen der Menschheit war auch der zweite Tag des Internationalen Friedensseminars der Jugend' gekennzeichnet. messe Rubio, Mitglied der Jugendkommission der Jugend der Sozialistischen Partei Puerto Iticos, die als erste das Worte ergriff, sprach der FDJ für die Initiative zu diesem Treffen hohe Anerkennung aus ...

  • Im Kampf um Abrüstung Beispiel Olof Palmes folgen

    Abdul Basem, Mitglied der Exekutive des Verbandes der Demokratischen Jugend Ägyptens, verwies auf die sich verschärfenden Spannungen im Nahen Osten und machte dafür die Aggressionspolitik Israels verantwortlich. Gerechter und dauerhafter Frieden in der Region könne durch eine internationale Konferenz erreicht werden, an der ...

Seite 7
  • Statt mit Parallelslalom Im Zentrum für 130 PKW

    Am Donnerstag beginnt Pneumant Rallye International

    Von Wolfgang Richter Am Donnerstag heulen zwischen Strausberger und Leninplatz die Motoren auf, wenn um 12 Uhr die 27. Pneumant Rallye International gestartet wird. Mit einem Parallelslalom auf beiden Fahrbahnen der Lichtenberger Straße: attraktiv für die Zuschauer, reizvoll für die Fahrer, die genau 399 m nach dem Start ihr Fahrzeug so stoppen müssen, daß dje Ziellinie zwischen beiden Achsen liegt ...

  • Als einzig« Partei Grundsatze für neue Verfassung vergelegt

    Kundgebungen und Festveranstaltungen der Kommunisten prägen überall in Brasilien den heutigen Jahrestag. Die Partei zählt jetzt etwa 25 000 Mitglieder, deren Mehrheit jünger als 30 Jahre ist. Landesweit bestehen über 200 Parteizentren. Im Nationalkongreß, der zugleich verfassunggebende Versammlung ist und bis November dieses Jahres ein neues, bürgerlich-demokratisches Grundgesetz verabschieden will, verfügt die BKP über drei Abgeordnete ...

  • Katarina Witt überall begeistert gefeiert

    Vier Stationen der Veranstaltungsreihe sind absolviert

    Die Beifallsstürme für die Eiskunstlauf-Weltmeisterin Katarina Witt im WM-Gastgeberland USA und im benachbarten Kanada reißen nicht ab. Nach ihrem Triumph in Cincinnati tritt sie gegenwärtig im Rahmen einer, dreiwöchigen • Schaulauf -Tournee auf, die quer durch Nordamerika führt. Schon auf den ersten ...

  • Ziel ist die Einheit aller Demokraten

    Von einer. ZK-Tagung aus rief die Partei zu einer landesweiten Kampagne zur Unterstützung dieser Entscheidung auf, um imperialistischem Druck widerstehen zu können und es zu Neuverhandlungen kommen zu lassen, die sich nicht' gegen die Interessen des Volkes richten. Ausdrücklich würdigte die BKP die Entscheidung Sarneys, die diplomatischen Beziehungen mit Kuba wieder aufzunehmen ...

  • Fußball-Nachwuchs siegte in Istanbul

    In einem Länderspiel des Nachwuchses (bis 21 Jahre) behielt die DDR-Auswahl am Dienstag In Istanbul gegen Gastgeber Türkei mit 2:1 (0:0) die Oberhand. Doll (49.) nach Freistoß von Jarohs und Bonan (53.) mit einem 25-m-Schuß nach Vorlage von Doll hatten die Gäste mit 2:0 in Führung geschossen. Colak (75 ...

  • Sportbesuch aus Nepal

    Der Präsident des NOK Nepals und Vizepräsident des Olympischen Rates Asiens, Sharad Chandra Shaha, weilt als Gast des Nationalen Olympischen Komitees der DDR zu einem Informationsbesuch in der DDR. In Begleitung des NOK-Präsidenten befinden sich der Präsident des nepalesischen Leichtathletik-Verbandes, Dwarika R ...

  • Eingehende Analyse der Lage im Land auf 8. Kongreß im Mai

    In ihrer gegenwärtigen Politik verfolgt die. BKP das Ziel, zur Vertiefung des demokratischen Ubergangsprozesses / im Lande' und zur Stabilisierung beizutragen». Roberto Freire, unterstrich, daß etf dafür heute günstige Voraussetzungen gibt:; Der Massenkampf schwillt an, die Positionen der Gewerkschaftsbewegungen festigen sich, und die Diskussionen in den Berufsverbänden gewinnen mehr und mehr politischen Inhalt Auf dem Mitte Mai in Brasilia {tagenden 8 ...

  • Fest hinter den Friedenspositionen des Sozialismus

    Überwunden werden müsse aber auch die Spaltung innerhalb der kommunistischen Bewegung Brasiliens insgesamt. Außenpolitisch stehe die BKP fest hinter der Friedenspolitik der Sowjetunion und der anderen sozialistischen Staaten. Die brasilianische Regierung sollte zu diesen Lebensfragen stärker als bisher Stellung nehmen ...

  • Int Kampf schwär« Opfer gebracht

    „Die Monate der Arbeit frei von Repressalien haben den Einfluß der BKP mehr erhöht als jahrzehntelanges Ringen unter Gefahren und Verfolgungen", stellte Carlos Alberto} Torres, Mitglied des ZK und Vorsitzender der hauptstädtischen Regionalleitung, fest. Andererseits sei das Ansehen der Partei aber gerade jenen Genossen zu verdanken, die deren Banner unter schweren Opfern auch zur Zeit der Herrschaft autoritärer Militärs hochhielten ...

  • Noiiwen

    Beim 16. Chemiepokal-Boxturnier in Halle, das am Dienstagabend mit den ersten Vorrundenkämpfen begann, stehen im Feld der 135 Aktiven aus 18 Ländern drei Weltmeister, vier Vizeweltmedster und drei WM-Dritte von 1988. Im 37köpfiBen Aufgebot des Gastgebers fehlt der WM-Zweite Henry Maske, dafür ist nach langer Wettkampfpause der WM-Dritte Torsten Schmitz wieder dabei ...

  • Brasilianische Kommunisten

    begehen ihren 65. Jahrestag Die BKP ist die älteste und traditionsreichste politische Formation des Landes

    Von unserem Korrespondenten Wolfgang G e r t h, Brasilia Knapp zwei Jahre liegt es zurück, daß der - Brasilianischen Kommunistischen Partei (BKP) vom Nationalkongreß dieses größten südamerikanischen Landes das Recht zugesprochen wurde, bei Wahlen eigene Kandidaten aufzustellen. Damit war die heute ihren 05 ...

  • Kinderferienlager

    für 36 Kinder, zuzüglich des Betreuungspersonals. Wir suchen ein gleichwertiges Winterferienlager für das Jahr 1988 mit gleicher Kapazität. Zuschriften an: VE Einzelhandelsbetrieb (HO) Gaststätten Rostock Fiete-Schulze-Straße 22 ■ Rostock, 2500 Telefon: 24 80

  • Ausstellung

    der Fachschule für Werbung und Gestaltung ■ Berlin .;.. „ im Amt für industrielle Formgestaltung DESIGNZENTRUM Clara-Zetkin-Straße 28 Nähe S-Bahnhof Friedrichstraße

  • FWG '87 Profil mit Zukunft Absolvententreffen

    Werbeökonomie und Gestaltung 11 Uhr Besuch der Ausstellung 14 Uhr . Fachgespräche in der , FWG Berlin 6.4. 1987

  • 100 Pkw Trabant 601S 50 Gewinne zu je 10000,-M 350 Gewinne zu je 5000,-M 500 Gewinne zu je 3000,-IVl

    ^ Ziehungen am 29. Marx und am 1. Aprtt^^r

Seite 8
  • Volkskünstler der Stadt laden zur großen Schau

    ..,. sie erhielten ihre Delegierung zu den Berliner Tagen der Volkskunst, die vom 1. bis zum 3. Mai im Palast der Republik stattfinden. Wir wollen dann diese Zusammenkunft als ein großes Volksfest gestalten, zu einer besonders schönen Maifeier im Jubiläumsjahr. Pur die Volkskünstler wird es gleichzeitig eine Leistungsschau ...

  • Als die Poststraße eine Post hatte

    Schinkel nannte den Schlüterbau eine „bedeutende Architektur",/ 1889 abgerissen

    Das Nikolaiviertel im Schatten der Kirche, die dem Gebiet seinen Namen gab, zieht immer mehr Besucher in seinen Bann. Kein Wunder — hier sind bekannte alte und neue Gebäude auf engem Raum beieinander versammelt:, das Ephraimpalais, die Gerichtslaube, das Knoblauchsche Haus und viele andere Häuser. Warum aber heißt die Straße, an der jetzt gerade die Gerichtslaube wiederentsteht, Poststraße? Wo ist hier eine Post? Das Rätsel zu ergründen zwingt uns, in die Annalen dieser Gegend zu schauen ...

  • Freude über das erhöhte Kindergeld der Hauptaufgabe i uns reiche Früchte trägt bei Gute Arbeitsergebnisse ermöglichen sozialen Fortschritt

    Weitere Leser übermittelten unserer Radaktion ihre Gedanken zur Erhöhung des staatlidien Kindergeldes ab 1. Mai dieses Jahres.' Meine Kinder sind schon seit vielen Jahren selbständig und haben selbst Familien gegründet Sehr gut finde ich, daß vor allem Familien mit mehreren Kindern durch die Staffelung des Kindergeldes einen 'erheblichen finanziellen Zuschuß erhalten/ Als' Großvater von drei Enkelkindern kann ich beurteilen, daß diese sozialpolitische Maßnahme hochwillkommen ist ...

  • Die kurze Nachricht

    PREMIERE. Ruth Glatzer stellt die gemeinsam mit Dieter Glatzer geschaffenen zwei Reportagebände „Berliner Leben 1900 bis 1914" am Donnerstag um 17.30 Uhr-im Club der Kulturschaffenden „Johannes R. Becher" vor. Aus Erinnerungen von Zeitgenossen liest Otto Mellies. SERO. Noch in diesem Jahr sollen 15 neue SERO-Annahmestellen eröffnet werden, vorrangig in Marzahn, Hellersdorf, Hohenschönhausen ...

  • Zwei Fotoaussfellungen im Kulturzentrum Polens

    Zwei Fotoausstellungen wurden am Dienstag anläßlich des 20. Jahrestages der Gründung der polnischen Agentur Interpress im Kultur- und Informationszentrum des Nachbarlandes in Berlin eröffnet. Daran nahmen der Stellvertreter des Ministers für Kultur der DDR Peter Lorf, der Botschafter der VRP in der DDR, Janusz Obodowski, und Interpress-Direktor und -Chefredakteur Jan Grzelak teil ...

  • Friedrichshainer „Lokale-Kolorit

    »Löwe jejen »Latte , " jewonn hatte »Latte") Die Rede «t von der Märzrunde der allmonatlich über die Bühne gehenden Meisterschaft Friedrichshainer Gaststätten im Preisskat Gäste aus dem »Goldenen Löwen" in der Straße der Pariser Kommune hatten, skatbesessene Stammgäste der .Latte", was im Friedrichshainer Lokalberlinisch für ...

  • Zbigniew Lengren grüßt zum Jubiläum

    Zbigmew Lengren, Karikaturist, Schriftsteller und Vater des „Professor Filutek", ist ein langjähriger Bekannter der — wie er sagt — „jugendlichen alten Dame an der .'Spree". Zum Jubiläum zeichnete er ihr einen ganz persönlichen charmanten Gruß. „Ich kenne Berlin aus der Zeit, als' es nur wenige Häuser ohne Kriegsschäden gab", sagte er in einem ADN-Ge- ...

  • Tanz in den Frühlins . im Palast der Republik

    Im Rahmen der Tage der CSSR im Palast der Republik lädt das Haus am 30. März und am 2. April zum „Tanz in den Frühling" ein, der von Künstlern aus dem Bruderland gestaltet wird. Der Palast ist deshalb an diesen beiden Tagen nur bis 15 Uhr für den öffentlichen Besucherverkehr geöffnet Letzter Einlaß: 14 Uhr ...

  • Straßensperrung wegen Pneumant Rallye 1987

    Wegen der „Pneumant Ralley International 1987" ergeben sich, wie der Magistrat mitteilt, folgende Straßensperrungen: r- Lichtenberger Straße zwischen Strausberger Platz und Leninplatz am 25. März von 21 bis 23 Uhr und am 26. März von 10.30 bis 14.30 Uhr (Umleitung des Kfz-Verkehrs über Leninaüe); - — ...

Seite
Welt Jugend im Dialog über den gemeinsamen Friedenskampf Volkskammerpräsident der DDR bei Yasuhiro Nakasone Initiativen in Kampfprogrammen von großem ökonomischem Nutzen Berlin erhielt die höchste Auszeichnung der IDFF DDR gratuliert zu Griechenlands Nationalfeiertag Erdrutsche zerstörten Häuser in Georgien ZK der SED grüßt Parteitag in Mexiko-Stadt Glückwunsch an brasilianische Kommunisten Präsident Nikaraguas empfing Delegation des ZK der SED Komitee der Außenminister des Warschauer Vertrages tagt Biotechnologie-Messe wurde in Paris eröffnet Geophysik-Forschungen an Bord der Mir-Sfation BRD: Sozialer Wohnungsbau ging stark zurück Älfonsin: Demokratie in Argentinien verteidigen Tutu und Mandela geehrt 55,5 Millionen Franzosen Lawine begrub Skifahrer Kur* berichtet
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen