24. Okt.

Ausgabe vom 17.03.1987

Seite 1
  • Erich Honecker empfing Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg, Lothar Späth

    Meinungsaustausch zu internatfonalen Fragen und den Beziehungen DDR-BRD / Chance für die Befreiung Europas von Mittelstreckenraketen nutzen / Beide deutsche Staaten könnten wohltuend auf internationales Klima wirken

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, empfing am Montag den Ministerpräsidenten des BRD-Bundeslandes Baden-Württemberg und stellvertretenden CDU-Vorsitzenden, Lothar Späth, im Amtssitz des Staatsrates zu einem Gespräch. Ministerpräsident Späth befand Sich zu einem Besuch der Frühjahrsmesse in Leipzig ...

  • Rege Export' und Importtätigkeit auf der Frühjahrsmesse in Leipzig

    Bisher größter Vertrag mit UdSSR auf dem Walzwerkssektor / Lieferung und Bezug von Metallurgieerzeugnissen mit Polen vereinbart/ Fünfmillionster Elektromotor an BRD-Firma

    Leipzig (ND). Seinen bisher größten Auftrag auf dem Walzwerkssektor, die Lieferung eines Fein- und Mittelstahlwalzwerkesi für das Elektrometallurgische Kombinat Oskol in der UdSSR, buchte am Montag in Leipzig SKET-Export-Import, der Außenhandelsbetrieb des Schwermaschinenbaukombinates „Ernst Thälmannt" Magdeburg ...

  • Dialog - ruhig und mit langem Atem

    Der Ministerpräsident äußerte den Eindruck, daß die Mittelstreckeninitiative wirklich von beiden Seiten getragen werden kann. Sie sei auch ein Ansatz, wo man wirklich die Hoffnung haben könne, daß es nun in der Abrüstung auf einem ganz bestimmten und für uns besonders wichtigem Gebiet wie den Mittelstreckenraketen ...

  • Außenminister der DDR beim Präsidenten Indonesiens

    Botschaft Erich Honeckers an Staatsoberhaupt Suharto wurde durch Oskar Fischer in Jakarta überbracht

    Jakarta (ADN). Die DDR sei bereit, mit Indonesien wie mit allen Kräften, die sich von Vernunft und Realismus leiten lassen, bei der Sicherung des Weltfriedens zusammenzuwirken: Kernfrage sei die Abwendung einer nuklearen Katastrophe von der Menschheit. Das bekräftigt der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, in einer persönlichen Botschaft an den Präsidenten Indonesiens, Suharto ...

  • Foto: ND/Lanee

    schaft, Umweltschutz, Wissenschaft und Technik sowie Kultur. Die gegenwärtige Lage unterstreiche mehr denn je, daß der politische Dialog wesentliches Instrument bleibe, um den Weg zu Vereinbarungen frei zu machen. Die DDR gehe mit allen zusammen, die sich von Vernunft, Realismus und gutem WiÜen leiten lassen ...

  • Bundeskanzler Kohl beantwortet Brief Erich Honeckers

    Berlin (ADN). Der Leiter der Ständigen Vertretung der BRD in der DDR, Dr. Hans-Otto Bräutigam, übermittelte eine mündliche Antwort von Bundeskanzler Helmut Kohl an den Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, auf dessen mündliche Botschaft und sein Schreiben an Bundeskanzler Kohl vom 2 ...

  • Ein Fundament, auf dem man weitermachen muß

    Auf eme Frage zu den Beziehungen zwischen beiden deutschen Staaten sagte der badenwürttembergische Regierungschef: „Gute Nachbarschaft kann nie gut genug sein. Und es gibt genügend Ansätze, wo wir die gutnachbarliche Entwicklung voranbringen können. Es ist kein Geheimnis, daß da in letzter Zeit einiges geschehen ist, wenn Sie die Besucherzahlen nehmen, wenn Sie andere Dinge nehmen, etwa die Lösung beim Asylantenproblem, dann sind da doch eine ganze Reihe von Signalen da, die man aufnehmen kann ...

  • Gespräch mit Erich Honecker war sehr konstruktiv

    Antwort auf Fragen von Journalisten nach dem Treffen

    Berlin (ADN). Als sehr konstruktiv und aufgeschlossen hat der Ministerpräsident des BRD- Bundeslandes Baden-Württemberg und stellvertretende Vorsitzende der, CDU, Lothar Späth, sein Gespräch mit Erich Honecker bezeichnet Unmittelbar nach der Begegnung im Amtssitz des Staatsrates in Berlin erklärte er ...

  • EG-Präsident für Sondergipfel zur UdSSR-Initiative

    Paris (ADN). Der Präsident der EG-Kommission, Jacques Delors, hat sich für die Einberufung eines außerordentlichen Gipfeltreffens der EG ausgesprochen, auf dem die Staats- und Regierungschefs eine gemeinsame Antwort auf den Vorschlag Michail Gorbatschows über ein Abkommen zur Beseitigung der Mittelstreckenraketen in Europa verabschieden sollten ...

  • Abkommen noch in diesem Jahr möglich

    Weiter gefragt, ob Abkommen über Wissenschaft und Technik sowie zum Umweltschutz noch in diesem Jahr unterzeichnet werden können, sagte der Ministerpräsident: „Ja, ich habe den Eindruck, daß diese Abkommen noch in diesem Jahr unter Dach und Fach gebracht werden können."

  • Splitter älter als Sonne

    New York. In Meteoritenteileo entdeckten USA-Wissenschaftler winzige Diamanten. Von den mikroskopisch kleinen Splittern, die älter als Sonne und Erde sind, erhoffen sie, weiteren Aufschluß über die Entwicklung von Sternen zu erhalten.

  • Protest gegen Pinochet

    Santiago. Das Nationale Kommando der Werktätigen Chiles rief am Montag zu einem landesweiten Protesttag gegen das Pinochet-Regime auf. Unterdessen weitete sich der Hungerstreik politischer Gefangener aus. Seite 5

  • Dialog für Abrüstung

    Wien. In mehreren Dokumenten zum Abschluß des vierten Wiener Dialogs bekräftigten Friedenskräfte aus aller Welt ihren Willen, verstärkt für Abrüstung und Entspannung zu wirken. Seite 5

  • Kui-e berichtet

    Karl Marx in London geehrt

    London. Zum 104. Todestag von Karl Marx legten britische Kommunisten und Vertreter sozialistischer Länder an dessen Grab auf dem Londoner Highgate-Friedhof Kränze nieder.

Seite 2
  • DDR-Politiker bei Präsident Suharto

    (Fortsetzung von Seite 1) republik Deutschland gewandt, diese Initiative ebenfalls zu unterstützen. Dies sowie die von der DDR unterbreiteten Vorschläge zur Schaffung einer chemiewaffenfreien Zone und eines atomwaffenfreien Korridors in Mitteleuropa könnten die Lage in dieser Region entspannen und der Abrüstung in globalem Maßstab voranhelfen ...

  • Abkommen über Schifffahrt unterzeichnet

    JakarU (ADN). Die DDR und Indonesien haben am Montag zum Abschluß offizieller Gespräche in Jakarta ein Schiffahrtsabkommen sowie ein Abkommen zur Vermeidung der Doppelbesteuerung geschlossen. Die Dokumente wurden vom Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, und seinem Amtskollegen Prof ...

  • Abbau der Mittelstreckenraketen in Europa ist ein guter, für beide Seiten positiver Ansatz

    Vorhandene Abkommen, insbesondere der ABM-Vertrag, müssen eingehalten werden / Wirtschaftsminister der BRD gab Pressekonferenz in Leipzig

    Leipzig (ADN). In seinem Gespräch mit dem Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, am Sonntag in Leipzig habe eine Bilanz all dessen gezogen werden können, was an gemeinsamen Fragen in den vergangenen zwei Jahren gelöst wurde, erklärte der Bundesminister für Wirtschaft der BRD, Dr. Martin Bangemann, auf einer Pressekonferenz ...

  • Wirtschaftsbeziehungen zwischen der DDR und Berlin (West) haben sich gut entwickelt

    Pressekonferenz des Regierenden Bürgermeisters von Berlin (West) in Leipzig

    Leipzig (ADN). Die politische Entwicklung zwischen Ost und West wirke sich auch positiv in den Beziehungen zwischen Berlin (West) und der DDR aus, erklärte am Montag auf einer Pressekonferenz in Leipzig der Regierende Bürgermeister von Berlin (West), Eberhard Diepgen. Wie bereits in vergangenen Jahren habe er auch in diesem Jahr die Möglichkeit genutzt, mit der Führung der DDR Gespräche zu führen ...

  • Abzug der Mittelstreckenraketen könnte Auftakt sein für umfassende Abrüstungsoffensive

    Pressekonferenz des bayerischen Ministerpräsidenten

    Leipzig (ADN). Über sein Gespräch mit dem Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, äußerte sich der bayerische Ministerpräsident und Vorsitzende der CSU, Franz Josef Strauß, am Sonntag in Leipzig auf einer Pressekonferenz. Es sei „in freundschaftlicher und freundlicher Atmosphäre mit dem Willen zur Verständigung und zur Lösung konkreter Fragen geführt worden", sagte er ...

  • Handels- und Wirtschaftsbeziehungen zwischen DDR und BRD erörtert

    Günter Mittag traf in der Messestadt Leipzig mit Martin Bangemann zusammen

    Leipzig (ADN). Günter Mittag, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, traf am Montag in Leipzig mit dem Bundesminister für Wirtschaft der BRD und Vorsitzenden der FDP, Martin Bangemann, zusammen. Bezug nehmend auf das Gespräch mit ...

  • Zusammenarbeit DDR-UdSSR zur Atomsicherheit

    Vertreter beider Länder unterzeichneten Vertrag Moskau (ADN). Der Präsident des Staatlichen Amtes für Atomsicherheit und Strahlenschutz, Staatssekretär Prof. Dr. Georg Sitzlack, und der Vorsitzende des Staatlichen Komitees der UdSSR für die Kontrolle der sicheren Durchführung von Arbeiten in der Kernenergetik, Minister Wadim Malyschew, unterzeichneten am Montag in Moskau einen Vertrag über Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Kontrolle der Sicherheit bei der Kernenergienutzung ...

  • Regierungsabkommen mit Nikaragua

    Berlin (ADN). Ein Regierungsabkommen über die Zusammenarbeit der DDR und der Republik Nikaragua auf dem Gebiet des Post- und Fernmeldewesens unterzeichneten der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Minister für Postund Fernmeldewesen-, Rudolph Schulze, und der Minister für Post- und Fernmeldewesen der Republik Nikaragua, Oberst Leopoldo Rivas Alfaro ...

  • Schulpraktikum für ausländische Studenten

    Güptrow (ADN)., 18 Pädagogikstudenten aus der Volksrepublik Mogambique begannen am Montag an Oberschulen, der Kreise Güstrow und Sternberg ein Praktikum. Während der kommenden sechs Wochen werden die künftigen Lehrer in mehreren Klassenstufen in den Fächern Biologie und Chemie unterrichten sowie an der außerunterrichtlichen Arbeit teilnehmen ...

  • Solidaritätsveranstaltung für Chile und Nikaragua

    Gäste aus der BRD, den Niederlanden und Costa Rica

    Berlin (ADN). Eine Solidaritätsveranstaltung unter dem Motto „Chile kämpft - Nikaragua muß überleben" vereinigte am Montag in Berlin Kulturschaffende und Journalisten sowie Bürger christlichen Glaubens aus der DDR, der BRD, den Niederlanden und aus Costa Rica. Das vom Verband der Journalisten der DDR ...

  • Gemeinsame Übung von GSSD- und NVA-Truppen

    Berlin (ADN). Entsprechend dem Plan findet vom 23. bis 30. März 1987 im Raum Gardelegen, Magdeburg, Wittenberg, Lübben und Brandenburg eine gemeinsame Truppenübung der Gruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland und der Nationalen Volksarmee der DDR statt. Daran nehmen bis zu 25 000 Angehörige beider Bruderarmeen teil ...

  • Freundschaftswoche an Bergakademie

    Freibert (ADN). Die V. Internationale Freundschaftswoche begann am Montag an der Bergakademie Freiberg. An dem Treffen, das seit 1983 alljährlich von der FDJ-Grundorganisation „Gustav Sobottka" der traditionsreichen Bildungsstätte veranstaltet wird, nehmen Delegationen der Jugendverbände von acht Partnerhochschulen in der CSSR, Polen, Rumänien, der Sowjetunion und Ungarn teil ...

  • Internationale Tagung über Quantenchemie

    Rostock (ADN). 90 Physiker und Chemiker aus der DDR trafen sich am Montag im Ostseebad Kühlungsborn zur 14. Arbeitstagung „Quantenchemie". An der fünftägigen Beratung, die von der Physikalischen Gesellschaft der DDR und dem Zentralinstitut für physikalische Chemie der Akademie der Wissenschaften der DDR organisiert wurde, nehmen außerdem 30 Spezialisten aus elf Ländern und aus Berlin (West) teil ...

  • Jagdfliegergeschwader ehrte Wladimir Komarow

    Berlin (ADN). Mit einem Appell begingen am Montag die Angehörigen des NVA-Jagdfliegergeschwaders „Wladimir Komarow" den 60. Geburtstag ihres Vorbildes. Sie versicherten, im Geiste des Helden der Sowjetunion ihre Aufgaben im Diensthabenden System der Luftverteidigung des Warschauer Vertrages stets zuverlässig zu erfüllen ...

  • Kommunalpolitiker aus Saarbrücken in Cottbus

    Cottbus (ADN). Eine Delegation des Stadtrates von Saarbrücken unter Leitung von Oberbürgermeister Hans-Jürgen Koebnick traf am Montag zu einem mehrtägigen Aufenthalt in Cottbus ein. Sie erwidert einen Besuch von Cottbuser Kommunalpolitikern vom Januar dieses Jahres. Die Gäste aus der Landeshauptstadt ...

  • Beiderseitiges Interesse am Ausbau guter Handelskontakte

    Gespräch mit niedersächsischem Minister Walter Hirche

    Leipzig (ADN). Zu einem Gespräch empfing am Montag in Leipzig Günter Mittag, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, den Minister für Wirtschaft, Technologie und Verkehr Niedersachsens, Walter Hirche, Mitglied des Präsidiums der FDP ...

  • Solidaritätssendung in Angola übergeben

    Luanda (ADN). Eine FDGB- Solidaritätssendung ist in Luanda an den angolanischen Gewerkschaftsbund übergeben worden. Die aus Spendenmitteln zusammengestellte Sendung besteht aus Materialien für die Gewerkschaftsschule in der 250 Kilometer östlich Luandas gelegenen Stadt Malanje. Angolanische Gewerkschaftsvertreter werteten die Hilfssendung als neuen Ausdruck der seit vielen Jähren gewährten Unterstützung durch die DDR ...

  • NeuesDeuisghiand

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Herbert Naumann, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Alfred Kobs, Dieter Brüdener, Dr. Rolf Günther, Dr. Hajo Herbell, Werner Micke, Michael Müller, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Otto Lude, Dr. Wolfgang Spickermann, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermann. Die Redaktion wurde 1956 und 1986 mit dem Karl-Marx-Orden und 1971 mit dem Vaterländischen Verdienstorden in Gold ausgezeichnet ...

  • Glückwunsch an Irland zum Nationalfeiertag

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, übermittelte dem Präsidenten Irlands, Dr. Patrick Hillery, zum Nationalfeiertag des Landes ein Glückwunschtelegramm'. Darin wird die Hoffnung zum Ausdruck gebracht, daß sich die Beziehungen zwischen der DDR und Irland im Interesse beider Völker und des Friedens weiter entwickeln und vertiefen mögen ...

  • Historiker-Kolloquium zur Byzantinistik

    Berlin (ADN). Die Fachkommission Byzantinistik der Historiker-Gesellschaft der DDR begann am Montag in Berlin ein zweitägiges Kolloquium. Es beschäftigt sich mit dem Thema: Das VII. ökumenische Konzil von Nikaia im Jahre 787 und seine Bedeutung für die Entwicklung der byzantinischen Kunst und Kultur ...

  • Kran beschädigte D-Zug-Lokomotive

    Frankfurt (Oder) (ADN). Bei der Durchfahrt durch den Bahnhof Hangelsberg, Kreis Fürstenwalde, wurde die Lokomotive des D 241 Köln—Moskau am Montag durch einen auf dem Nachbargleis stehenden Kran beschädigt. Der Lokomotivführer erlitt Verletzungen; ihm wurde umgehend ärztliche Hilfe zuteil. Nach Auswechslung des Triebfahrzeugs konnte der Zug die Fahrt fortsetzen ...

  • Rotkreuzpräsidenten berieten Zusammenarbeit

    Sofia (ADN). Über den Ausbau der bilateralen Zusammenarbeit sowie des Zusammenwirkens auf internationaler Ebene haben die Präsidenten des Deutschen Roten Kreuzes der DDR und des Bulgarischen Roten Kreuzes, Prof. Dr. Siegfried Akkermann und Dr. Kiril Ignatow, in Sofia beraten. Im Mittelpunkt standen ferner moderne Methoden und Möglichkeiten der Gesundheitserziehung ...

Seite 3
  • markantes Merkmal neuer Produkte: Mikroelektronik

    TAKRAF vervierfacht Eigenleistungen für Schlüsseltechnologien Von Dietmar R i e t z

    Mit Know-how und Tagebauausrüstungen aus dem Leipziger Schwermaschinenbaukombinat TAKRAF wird jede zweite Tonne Braunkohle auf der Erde gefördert. 1987 werden es allein in der DDR über 300 Millionen Tonnen sein. Angesichts des international ausgezeichneten Rufes von TAKRAF überrascht kaum der Besucherandrang an den Ständen des Kombinates auf der Leipziger Frühjahrsmesse ...

  • Möglichkeiten verstärkter Zusammenarbeit erörtert

    Gerhard Beil sprach mit Gästen aus Norwegen, Uruguay und aus Großbritannien

    Der Minister für Außenhandel der DDR, Dr. Gerhard Beil, empfing den Minister für Handel und Schiffahrt des Königreiches Norwegen, Kurt Mosbakk. Die Gesprächspartner würdigten die positive Entwicklung der ökonomischen Beziehungen auf ausgewählten Gebieten. Minister Mosbakk unterstrich das Interesse norwegischer Handels- und Wirtschaftskreise an einer verstärkten, langfristigen wirtschaftlichen Zusammenarbeit mit der DDR ...

  • UdSSR-Regierungsdelegation zu Gast bei Ausstellern

    Über vielfältige Angebote von DDR-Kombinaten informiert

    Die sowjetische Regierungsdelegation zur Leipziger Frühjahrsmesse unter Leitung von Gennadi Wedernikow, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR, besuchte Expositionen in- und ausländischer Aussteller. Sie wurde vom Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Dr. Herbert Weiz, Minister für Wissenschaft und Technik, begleitet ...

  • Erneuter Schneefall in allen Bezirken der Republik

    Tauwetter im Flachland und Eisglätte in Kammlagen

    Berlin (ADN/ND). Mit Neuschnee brachte sich der Winter in der DDR, wenige Tage vor dem kalendarischen Frühlingsbeginn, erneut nachdrücklich in Erinnerung. In der Nacht zum Montag setzte in diesen, gegenüber den langjährigen Mittelwerten viel zu kalten Märztagen von Nordwesten im Bezirk Schwerin beginnend, über Berlin bis in die südlichen Bezirke wieder Flockenwirbel ein ...

  • Wahlversammlung beriet über Ziele der Rationalisierung

    Hans-Joachim Böhme bei Genossen im Mansfeld Kombinat

    Eisleben (ND). Eine vollautomatisierte Fertigungslinie für die Produktion von Ankern im Handbohrmaschinenbetrieb des Mansfeld Kombinates „Wilhelm Pieck" nahm am Montag den Dauerbetrieb auf. Das Projekt wurde zwei Wochen vorfristig fertiggestellt. Der Einsatz von drei Robotern sowie von mikroelektronischen und Schweißprozeßsteuerungen ermöglicht, zehn Arbeitskräfte für andere wichtige Tätigkeiten freizusetzen ...

  • Wirtschaftsbeziehungen mit Ungarn und Rumänien beraten

    Günther Kleiber empfing Partner aus beiden Ländern

    Das Mitglied des Politbüros des ZK der SED, Günther Kleiber, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Ständiger Vertreter der DDR im RGW, empfing den zu einem Besuch der Frühjahrsmesse in Leipzig weilenden Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Ständigen Vertreter der UVR im RGW, Jözsef Marjai, zu einem herzlichen Gespräch ...

  • Anerkennung für Leistungen bei medizinischer Betreuung

    XVI. Kongreß der Gesellschaft für Chirurgie eröffnet

    Berlin (ADN). Probleme der allgemeinen Chirurgie, der Krebstherapie und akuter Baucherkrankungen bestimmen das wissenschaftliche Programm des XVI. Kongresses der Gesellschaft für Chirurgie der DDR, der am Montag in Berlin begann. Die viertägige Veranstaltung wird vom 1. Vorsitzenden der Gesellschaft, Prof ...

  • Vertiefung der Kooperation in Technik und Produktion

    Horst Solle traf stellvertretenden polnischen Premier

    Eine sich ständig vertiefende Entwicklung der Außenhandelsbeziehungen und der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen der DDR und der VRP konstatierten der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates Horst Solle und der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der VRP Wladyslaw Gwiazda während einer Begegnung in Leipzig ...

  • Lizenzvergabe und von Anlagen für Algerien

    Minister unserer Republik führten Gespräche

    Über den Ausbau und die Vertiefung der Zusammenarbeit im Schwermaschinen- und Anlagenbau zwischen der DDR und der Demokratischen Volksrepublik Algerien berieten am Montag der Minister für Schwermaschinenund Anlagenbau, Hans-Joachim Lauck, und der Minister für Schwerindustrie, Faycal Boudraa. Ausgehend von den bisherigen Ergebnissen, wurden weitere Möglichkeiten der langfristigen ökonomischen Beziehungen erörtert ...

  • Interesse Iraks an mehr Kontakten im Bauwesen

    Wolfgang Junker, Vorsitzender der DDR-Seite im Ständigen Komitee DDR/Irak, traf mit dem Minister für Bauwesen der Republik Irak, Mohammed Fadhil al-Haboubi, zusammen. Im Verlauf des freundschaftlichen Gesprächs brachten beide Minister ihre Zufriedenheit über die bisherige Entwicklung der Wirtschaftsbeziehungen zwischen Kombinaten und Betrieben des Bauwesens zum Ausdruck ...

  • Gemeinsame Vorhaben in der Fischwirtschaft

    Der Minister für Bezirksgeleitete Industrie und Lebensmittelindustrie, Dr. Udo-Dieter Wange, erörterte mit dem Minister für Handel und Schiffahrt Norwegens, Kurt Mosbakk, die Zusammenarbeit beider Länder in der Fischwirtschaft. Minister Wange wertete die hierbei erzielten Ergebnisse entsprechend des bestehenden Fischereiabkommens, das 1986 um weitere fünf Jahre verlängert wurde, als positiv und für beide Seiten vorteilhaft ...

  • Meinungsaustausch mit britischem Minister

    Alan Clark, Minister für Handel des Vereinigten Königreiches von Großbritannien und Nordirland, wurde zu Gesprächen über die angestrebte Intensivierung der wirtschaftlichen, industriellen und wissenschaftlichtechnischen Zusammenarbeit vom Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Minister für Umweltschutz und Wasserwirtschaft, Dr ...

  • Vereinbarungen zum Jahresprotokoll 1987

    Der-Stellvertreter des Ministers für Außenhandel Dietrich Lemke empfing den Stellvertreter des Ministers für Außenhandel der Volksrepublik Polen Wieslaw Szymczak. Sie vereinbarten Maßnahmen, die der Realisierung des Jahresprotokolls über Warenlieferungen für 1987 dienen. Es wurden Festlegungen getroffen, um während der Messe verstärkt Vertragsabschlüsse auf dem Gebiet des Maschinenbaus und der Elektrotechnik für das Jahr 1988 zu tätigen ...

  • Kooperation mit SRR im Schwermaschinenbau

    Fragen der weiteren wirtschaftlichen und wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit im Maschinenbau erörterten Dr. Hans- Joachim Lauck und der Minister für Maschinenbau Rumäniens, Marin Nedelcu. Im Mittelpunkt stand der Warenaustausch im Zusammenhang mit der Spezialisierung und Kooperation, unter anderem im Schiffbau, bei Tagebauausrüstungen und Armaturen, im Schienenfahrzeugbau sowie in der Luft- und Kältetechnik ...

  • Unterredung mit Politiker der KDVR

    Dr. Gerhard Beil empfing den Minister für Außenhandel der KDVR, Tschoe Dschong Gun. Die Partner berieten Maßnahmen zur weiteren Durchsetzung der zwischen Erich Honecker und Kim II Sung im Oktober 1986 "getroffenen Vereinbarungen zum Ausbau der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern. Während der Leipziger Frühjahrsmesse werden dazu bedeutende Export- und Importverträge abgeschlossen ...

  • Treffen mit Partner aus der Sowjetunion

    Felix Meier, Minister für Elektrotechnik und Elektronik, führte ein Gespräch mit dem Minister für Elektrotechnische Industrie der UdSSR, Oleg Anfimow. Es wurden Fragen der perspektivischen Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Elektroenergieausrüstungen beraten. Eine besondere Rolle spielte dabei die direkte Zusammenarbeit zwischen Produktionseinrichtungen der DDR und der UdSSR ...

  • Kinder auf brüchigem Eis verunglückt

    Schwedt (ADN). Zwei neunjährige Jungen verunglückten tödlich, als sie die Eisfläche des Torfstichs am Park „Heinrichslust" in Schwedt betraten und einbrachen. Einsatzkräfte der Volkspolizei und der freiwilligen Feuerwehr konnten am Sonntag die als vermißt gemeldeten Kinder aus Schwedt nur noch tot bergen ...

Seite 4
  • Gutes Geschäf tsklima im Messehaus am Markt

    Kurt Hager informierte sich über Verlagsangebote

    In den vier Etagen des Leipziger Messehauses am Markt herrscht rege Geschäftstätigkeit. Die Internationale Leipziger Buchmesse, auf der in diesem Jahr 1100 Verleger und Buchhandelsfirmen aus 22 Ländern und Berlin (West) einen repräsentativen Einblick in ihre Jahresproduktion geben, ist bis zum Wochenende Magnet für Verleger, Händler und Bücherfreunde aus nah und fern ...

  • Verlagsgeschichte im Zeichen der Wörter „Volk" und „Welt"

    Um so deutlicher dafür wird Geschichte in diesen knapp zweihundert Bildern und Namen sichtbar. Auch Kulturgeschichte, auch Verlagsgeschichte, Geschichte als schwieriger Prozeß. — Einschub, längst überfällig, endlich hier: Unsere stolzen einhundertfünfundneunzig sind nur ein Teil, sind gerade 13 Prozent ...

  • Zähes Beharren im Kampf ist Bruder kühnen Neuerertums

    Darin war das Treffen von Moskau ganz ein Teil unserer nun schon von weither kommenden Bemühungen, in anderem war es sehr neu. Zum Hergebrachten wäre die durch Anwesenheit, wieder und wieder Anwesenheit, ausgedrückte Überzeugung zu zählen, daß man im Friedenskampf nicht nachlassen darf, auch dann nicht, wenn scheinbar bloße Wiederholung droht ...

  • Arbeit bringt Geltung im Friedensdialog

    Man muß das nicht als Errungenschaft feiern, es ist wohl nur normal, und doch, wieviel von dem, was heute, als normal angesehen wird, ist nicht anders als durch äußerste Anstrengung, wer will, mag von Ringen sprechen, zu haben gewesen. Ich spreche — und nehme bei dieser Gelegenheit Abschied von der bislang gewählten grammatischen Form — lieber von Arbeit, wenn ich das Mittel nennen soll, durch das wir Normalität erreichten und ins Übliche eingetreten sind ...

  • Angebot der DDR-Verlage umfaßt breites Spektrum

    Internationale Pressekonferenz des Börsenvereins

    Über das Angebot der 78 Verlage der DDR, die auf der diesjährigen Leipziger Buchmesse einen repräsentativen Einblick in ihr Jahresprogramm von rund 6500 Titeln in Erst- und Nachauflagen geben, wurde am Montag auf der traditionellen Internationalen Pressekonferenz des Börsenvereins der Deutschen Buchhändler zu Leipzig informiert ...

  • Nachbarschaften, die es in sich haben

    Angefangen hat die Wanderung mit einfacher Neugier und der naheliegenden Frage, nach welchem Ordnungsprinzip die bedeutenden Köpfe auf das Papier gekommen seien. Nach dem Alphabet ist es nicht gewesen, denn los geht es, wunderbar los mit Simonow. Wie anders aber dann reihte man die beinahe zweihundert ...

  • Gediegene Ausbildung in Internationalismus

    Den Scheiterhaufen vom Berliner Opernplatz im Jahre 33 noch einmal herbeigedacht und unseren Verlagsaushang daneben gehalten — was auf diesem bliebe von jenem verschont? So gut wie nichts, liebe Freunde der Literatur; es hätte dieser Zettel in damaliger Zeit für die allermeisten, die wir darauf finden, einen Steckbrief abgegeben ...

  • Lernend in einer sich ändernden Welt

    Es handelt sich allerdings um einen Streit — dies für zugespitzt empfindliche Zunftgefährten —, bei dem sich Schuld gleichmäßig auf die Beteiligten verteilt. Denn man bleibt nicht unschuldig, wenn man gültigen Vorstellungen neue hinzufügt; man muß dabei verletzen. So genommen ist unser Plakat kein Pferch voller Unschuldslämmer ...

  • Intimer Umgang mit anderen Literaturen

    Nach allem, was man sieht, bleibt das des Landes Brauch, der auch fürs Büchermachen nicht anders gilt Er hat sich bewährt, und — dies allen Freunden^ die uns an jedem Tag und aus allen Himmelsrichtungen mit neuen Namen und Vorschlägen kommen — es gibt keinen Grund, warum wir von dieser Gewohnheit lassen sollten ...

  • Kalenderblatt kriegsferner, friedlicher Laufte

    Mit solcherart Rechnung war es nichts, aber durch den Versuch mit ihr ist der Autor auf eine andere gestoßen. Er hat das bilderreiche Plakat als einen Anschlagzettel neuer Verhältnisse ausgemacht, als ein Kalenderblatt anderer, besserer, kriegsferner und friedlicher Laufte. Tatsächlich, wie er die einhundertfünfundneunzig Gesichter und Namen durchgegangen ist, hat er keines und keinen gefunden, dem er vor dem Jahre 45 begegnet wäre ...

  • Literatur ist Weitersagen

    Festansprache von Hermann Kant, Präsident des Schriftstellerverbandes der DDR, zur Eröffnung der Internationalen Buchmesse am Sonntag im Leipziger Alten Rathaus

    ' Eines Tages, es war noch tiefer Winter, fragte der Verleger den Autor, ob er nicht Lust habe, zur Buchmesse im Frühjahr die Rede zu halten. Weil der Verleger gesagt hatte, es dürfe auch durchaus persönlich sein, und weil der Termin in herrlich weiter Ferne lag, stimmte der Autor zu. Doch siehe, plötzlich war es Sonntag im März, und am nächsten Sonntag desselben März sollte die Rede sein, und der, der sie halten mußte, wußte nicht Anfang noch Ende ...

Seite 5
  • Zhao Ziyang über Propagandaarbeit

    Peking (ADN). Die Abteilung für Propaganda des ZK der KP Chinas hat am Sonnabend in Peking eine sechstägige Sitzung der Leiter der Propagandaabteilungen der Zentrale und der Provinzen, der regierungsunmittelbaren Städte und der autonomen Gebiete beendet. Wie „Renmin Ribao" am Sonntag meldete, haben am 13 ...

  • ist Ausdruck Dialog wachsenden Friedensstrebens

    Vierte Konferenz für Abrüstung und Entspannung beendet

    Wien (ADN). Mit der Bekräftigung zahlreicher Initiativen von Friedensbewegungen in allen Teilen der Welt ist der vierte Wiener Dialog, eine internationale Konferenz für Abrüstung und Entspannung, am Montag in der österreichischen Hauptstadt abgeschlossen worden. In vier Arbeitsgruppen berieten über 200 Vertreter von Friedensbewegungen und Persönlichkeiten unterschiedlicher politischer Auffassungen aus rund 60 Ländern ...

  • Ganze Dörfer verschwanden vom Erdboden

    Noch immer Beben in Ekuador / Hänge stürzten in die Täler / Bergung fortgesetzt

    Quito (ADN). Tage nach einer der größten Naturkatastrophen in der Geschichte Ekuadors bebt die Erde in der am stärksten betroffenen Urwaldprovinz Napo noch immer. Die meisten Überlebenden ziehen es weiterhin vor, in Zelten zu übernachten, heißt es in einem Korrespondentenbericht aus dem gefährdeten Gebiet ...

  • Mosaik

    Archäologen wurden fändig Moskau. Ein etwa 2500 Jahre alter Sarkophag mit Überresten eines Toten wurde bei Ausgrabungen in Ostkasachstan gefunden. Bahnlinie durch Burkina Faso Ouagadougou. Der zweite Bauabschnitt der Eisenbahnlinie von Ouagadougou, der Hauptstadt Burkina Fasos, nach Tambao im äußersten Norden des Landes, wurde jetzt in Angriff genommen ...

  • Politik der Stärke muß der Vergangenheit angehören

    Die West-Ost-Beziehungen zukunftsfähig gestalten

    Siegen (ADN). Eine Politik der Stärke, des Strebens nach Überlegenheit und des „In-die-Ectee- Rüstens" muß nach Auffassung des Außenministers der BRD, Hans-Dietrich Genscher, ein und für allemal zu den Denkkategorien der Vergangenheit gehören. Auf einer Veranstaltung der FDP in Siegen erklärte er, jetzt seien kühne, weit in die Zukunft schauende Entscheidungen auch im West-Ost-Verhältnis erforderlich ...

  • Auseinandersetzungen um ABM und SDI in US-Administration

    Paul Nitze: Starre Haltung zur Weltraumrüstung aufgeben

    Washington (ADN). Die Auseinandersetzungen in der USA- Regierung um den ABM-Vertrag und das Weltraumrüstungsprogramm SDI haben sich in den vergangenen Tagen weiter zugespitzt, konstatieren übereinstimmend die großen USA-Zeitungen „Washington Post" und „New York Times". Mehrere prominente Abrüstungsexperten wie Paul Nitze hätten in jüngster Zeit darauf gedrängt, das starre Festhalten an SDI aufzugeben und nach Möglichkeiten einer Einigung mit der Sowjetunion in dieser Frage zu suchen ...

  • Zusammenarbeit mit der DDR hat deutlich zugenommen

    Große Freude über die erfolgreiche Entwicklung Berlins

    Tokio (ADN). Die Teilnahme am Aufbau der neuen Friedrichstraße im Herzen Berlins betrachtet das große japanische Bauunternehmen Kajima Corporation als ansprechende Aufgabe. „Berlin hat eine 750jährige Tradition, ist eine alte Stadt, die aber jung geblieben ist", sagte Shoichi Kajima, Präsident des Unternehmens, bei einem Gespräch in Tokio ...

  • Anhaltende Kältewelle und Schnee in Griechenland

    Hunderte Dörfer abgeschnitten/Sturm über Provinz Chinas

    Athen (ADN). Die anhaltende Kältewelle in Griechenland hat bisher mindestens 41 Todesopfer gefordert, geht aus griechischen Presseberichten vom Montag hervor. Nach den anhaltenden Schneefällen der vergangenen Tage sind Hunderte Dörfer von der Außenwelt abgeschnitten. Bonn (ADN). Schnee- und Eisglätte führten am Montag in fast allen Teilen der BRD zu starken Behinderungen im Straßenverkehr und zu zahlreichen Unfällen ...

  • Kernteststopp gefordert

    Ausschuß der Weltföderation der Wissenschaftler tagte

    Bielefeld (ADN). Mit dem dringenden Appell an alle Wissenschaftler der Welt, zu einem generellen Kerntestverbot beizutragen, endete in Sennestadt bei Bielefeld (BRD) eine dreitägige Beratung des Abrüstungsausschusses der Weltföderation der Wissenschaftler. In der von den 25 Mitgliedern des Ausschusses ...

  • Pentagon will für Europa neue Kernsprengköpfe produzieren lassen

    Washington (ADN). Das USA- Verteidigungsministerium verlangt vom Kongreß die Zustimmung zur Produktion eines neuartigen, speziell für den Einsatz in Europa konzipierten Kernsprengkopfes. Wie hochrangige USA-Militärs vor Kongreßausschüssen informierten, ist als Trägermittel für den Gefechtskopf das ursprünglich für konventionelle Kampfführung bestimmte taktische Raketensystem ATMS (Army Tactical Missile System) mit einer Reichweite von weniger als 320 Kilometern vorgesehen ...

  • Ergebnis der Wahlen zum Reichstag in Finnland

    Pr. Helsinki. Bei den Reichstagswahlen am Sonntag und Montag in Finnland hat die Sozialdemokratische Partei von Ministerpräsident Kalevi Sorsa wiederum den höchsten Stimmenanteil erzielt. Nach vorläufigen Angaben entfielen auf sie 24,3 Prozent (1983 — 26,7 Prozent) der abgegebenen Stimmen. Die Nationale Koalitionspartei erreichte 23,3 Prozent (22,1 Prozent), die Zentrumspartei 17,7 Prozent (17,6 Prozent) und die Demokratische Union des finnischen Volkes 9,3 Prozent (14,0 Prozent) ...

  • Neun Arbeifer in Hanau mit Plutonium in Berührung gekommen

    Hanau (ADN). Bei Zwischenfällen in den Nuklearbetrieben NUKEM und ALKEM in Hanau sind nach Angaben des hessischen Wirtschaftsministers Ulrich Steger vom Montag nicht wie ursprünglich gemeldet nur zwei, sondern neun Arbeiter mit dem radioaktiven Stoff Plutonium in Berührung gekommen, berichtete DPA. In allen neun Fällen liege die Dosis der Strahlung über dem zulässigen Grenzwert ...

  • in Tadshikistan

    Duscbanbe (ADN). Infolge eines Dammbruchs sind am Montag in der Tadshikischen Sowjetrepublik 19 Menschen ums Leben gekommen, meldete TASS. Sechs Personen erlitten schwere Verletzungen, neun gelten als vermißt. Nach tagelangen schweren Regenfällen war der Damm eines Wasserspeicherbeckens oberhalb der Ortschaft Sargosan im Gebiet Kuljab unter einer Schlamm- und Geröllflut geborsten ...

  • Senator im Kongreß: Mehrheit der US-Bürger gegen Hilfe für Contras

    Washington (ADN). Der USA- Kongreß hat dem Weißen Haus in der vergangenen Woche die klare Botschaft übermittelt, daß die Bürger der Vereinigten Staaten eine diplomatische und keine militärische Lösung der Probleme in Mittelamerika verlangen, erklärte Senator Jim Sasser in Washington. Umfragen hätten ergeben, daß 70 Prozent der Bevölkerung Waffenlieferungen an die antisandinistischen Contras ablehnen ...

  • Bulgarien und China wollen ihre Beziehungen weif er ausbauen

    Sofia (ADN). Der Generalsekretär des ZK der Bulgarischen KP und Vorsitzende des Staatsrates der VRB, Todor Shiwkow, hat am Montag in Sofia den Außenminister der Volksrepublik China, Wu Xueqian, zu einem Gespräch empfangen, meldet BTA. Beide Politiker unterstrichen, daß die Erhaltung des Friedens die dringendste Aufgabe der Gegenwart ist ...

  • Sowjetunion und China beriefen Nutzung der Grenzgewässer

    Moskau (ADN). Experten der UdSSR und der Volksrepublik China haben am Montag in Moskau zweiwöchige Beratungen über die komplexe Nutzung der Wasserressourcen der Grenzabschnitte der Flüsse Argun und Amur beendet, berichtete TASS. Sie vereinbarten einen Plan für geologische Erkundungen und Forschungsarbeiten im Sommer dieses Jahres und unterzeichneten ein entsprechendes Protokoll ...

  • Testsfoppverhandlungen UdSSR-USA fortgesetzt

    Genf (ADN). Die 4. Runde der sowjetisch-amerikanischen Verhandlungen über die Einstellung der Nukleartests ist am Montag in Genf nach fünfwöchiger Pause wieder aufgenommen worden. Die Delegation der UdSSR wird von Andranik Petrosjanz, Vorsitzender des Staatlichen Komitees der UdSSR für die Nutzung der Atomenergie, und die der USA von Robert Barker, Berater des Direktors des Amtes für Rüstungskontrolle und Abrüstung, geleitet ...

  • Abrüstungsgesprächen mit der UdSSR räumt Reagan Priorität ein

    Washington (ADN). Die Abrüstungsverhandlungen mit der Sowjetunion seien für USA-Präsident Ronald Reagan in den verbleibenden 22 Monaten seiner Amtszeit ein erstrangiges Vorhaben. Das berichtete die Zeitung „Washington Post" unter Berufung auf den neuen Stabschef des Weißen Hauses, Howard Baker. Nach Gesprächen mit Reagan in den letzten Tagen sei er zu dieser Auffassung gelangt, äußerte Baker ...

  • Informelle Gespräche über konventionelle Abrüstung fortgeführt

    Wien (ADN). Die informellen Gespräche über ein Mandat zu künftigen Verhandlungen über Abrüstung im konventionellen Bereich zwischen Atlantik und Ural sind am Montag in Wien zwischen Vertretern von 23 Staaten, die dem Warschauer Vertrag beziehungsweise der NATO angehören, fortgeführt worden. Der Meinungsaustausch galt erstmals auch einigen inhaltlichen Problemen ...

  • Meinungsaustausch von Sowjetunion und USA zu regionalen Fragen

    Moskau (ADN). Im Außenministerium der UdSSR in Moskau hat am Montag ein sowjetischamerikanischer Meinungsaustausch zu einem breiten Kreis regionaler Fragen begonnen, meldete TASS. Daran nehmen von sowjetischer Seite der I. Stellvertreter des Außenministers Juli Woronzow und von amerikanischer Seite der stellvertretende Außenminister Michael Armacost teil ...

  • USA unternahmen Test vonMinufeman-Rakete

    Washington (ADN). Die USA Haben am Montag" einen weiteren Test einer Interkontinentalrakete des Typs Minuteman III vorgenommen. Wie ein Luftwaffensprecher mitteilte, wurde die Rakete vom Luftwaffenstützpunkt Vandenberg aus gestartet- und ging nach einem 30minUtigen Flug im 6760 Kilometer entfernten Zielgebiet des Kwajalein-Versuchsgeländes nieder ...

  • In China 45 Todesopfer bei Explosion in Fabrik

    Peking (ADN). Einer schweren Explosion in einer Textilfabrik von Harbin, der Hauptstadt der nordostchinesischen Provinz Heilongjiang, fielen am Sonntag 45 Menschen zum Opfer. Wie die Zeitung „Fazhibao" am Montag berichtete, wurden 185 Arbeiter verletzt. Die Ursache der Explosion wird noch ermittelt.

  • Was sonst noch passierte

    Nachdem Monika Bouvin aus Tranäs (Schweden) im Haus zwei Stunden vergeblich nach ihrem Mann gesucht hatte, fand sie ihn schließlich um Hilfe rufend im Kofferraum seines Autos. Er war zu einer kleinen Reparatur 'dort hineingestiegen. Danach schlug die Klappe über ihm zu.

Seite 6
  • Rockrhythmen rund um die Liebe begeisterten die jungen Zuhörer

    Konzerte mit Shakin Stevens in der Werner-Seelenbinder-Halle Berlin Von Günter G ö r t z

    Mit Blitz, Donner und Dampfwolken kommt er auf die Bühne. Wie der Leibhaftige fährt er zwischen seine 12 Musikanten und schon geht das 90 Minuten währende musikalische Feuerwerk los: Shakan' Stevens in der Berliner Werner-Seelenbinder- Halle. Der ungekrönte König des Rock 'n' Roll der achtziger Jahre sorgte für heitere, ausgelassene Stimmung ...

  • Volkstümliche, Musik in Erwartung des Frühlings

    Im Neuen Gewandhaus: Messekonzert mit Kurt Masur

    Von Robert Schuppert Es gehört zu den Tugenden der Programmgestalter für das „Festliche Konzert" am Vorabend der Leipziger Messe, daß es immer sehr überzeugend gelingt, der musikalischen Einleitung eine tragfähige, konzeptionelle Idee zugrunde zu legen. Zur diesjährigen Frühjahrsmesse wurde als Leitmotiv „Der Frühling" ausgewählt und kunstfertig mit Daten und Werken der Leipziger Musikgeschichte verbunden ...

  • Studenten eng mit der Praxis verbunden

    Von großer Bedeutung ist in diesem Zusammenhang die interdisziplinäre Zusammenarbeit der Magdeburger Technischen Hochschule mit Praxispartnern in einem Hochschul-Industrie-Komplex. Diplomingenieur Maiken Sellhusen sagte, für junge Wissenschaftler, Studenten und Ingenieure sei es eine reizvolle Aufgabe, an der Schaffung automatisierter Fertigungsbereiche mitzuarbeiten, durch die ein Produktivitätszuwachs bis auf das Sechsfache möglich wird ...

  • Zahlreiche Klubs ohne Schließtag

    Die 465 Jugendklubs im Küstenbezirk haben sich als Zentren jugendgemäßer Freizeitgestaltung weiter profiliert. Zahlreiche Klubs öffnen bereits an sieben Tagen in der Woche ihre Türen für jeden interessierten Jugendlichen. Auch auf die Bedingungen der Schichtarbeit stellten sich die FDJ-Klubs mit speziellen Vormittagsveranstaltungen zum Teil schon ein ...

  • Bis Pfingsten: Über 2000 Festivalobjekte

    GERA. Die Bezirksdelegiertenkonferenz stimmte bereits auf das VII. Festival der Freundschaft zwischen der Jugend der DDR und der UdSSR zu Pfingsten in Gera ein. Bis dahin werden FDJ- Grundorganisationen über 2000 Festivalobjekte realisieren. In Gera-Tinz öffnet ein neuer Jugendklub seine Pforten, und der rekonstruierte Klub der Jugend und Sportler im Stadtzentrum empfängt die ersten Gäste ...

  • Alt und neu in bunten Bildern

    „Wennschon, dennschon" mit Hans-Joachim Wolfram Die Sendung „Wennschon, dennschon" mit Hans-Joachim Wolfram als Autor und Moderator rückte „Außergewöhnliches und Amüsantes" gut ins Schein^ werferlicht. Berlin war thematischer Schwerpunkt, und der Dresdener Wolfram gab dabei dem bekannten Vorurteil neue Nahrung, daß es sich bei den besten und treuesten Berlinern um die „Zugereisten" handelt ...

  • Bestwerte beim Bauen in der Friedrichstraße

    Ein besonderer Schwerpunkt ist der zügige Fortgang der Arbeiten im Bereich Friedrichstraße/Otto-Grotewohl-Straße. Dort sollen in diesem Jahr 286 Wohnungen, fünf Gaststätten und 21 Geschäfte entstehen. Gerald Hake, Held der Arbeit und Jugendbrigadier im Kombinat Tiefbau, berichtete, daß auf dieser Großbaustelle alle Jugendbrigaden um Bestwerte kämpfen ...

  • Automatisierung als Vorhaben Nummer 1

    KARL-MARX-STADT. 5950 der seit 1981 im Bezirk eingesetzten 8500 Industrieroboter wurden durch junge Wissenschaftler, Ingenieure und Facharbeiter entwickelt und gefertigt. Das gehört zu der erfolgreichen Bilanz, die auf der Konferenz in Karl-Marx- Stadt gezogen werden konnte. Breiten Raum widmeten Referat und Diskussion dem neuen Bezirksjugendobjekt „Automatisierung" ...

  • Neue Auf gaben im FDJ-Auf trag Xl.Parteitag beschlossen

    Beratungen über Jugendobjekte, Häuserbau, Mode, Freizeit

    Zwölf FDJ-Bezirksdelegiertenkonferenzen am Wochenende: überall konnte eine gute Bilanz gezogen werden, übernahmen Jugendbrigaden, Jugendforscherkollektive neue Aufgaben im „FDJ-Auftrag XI. Parteitag der SED". Vom Arbeitsplatz als Kampfplatz für den Frieden, aber auch von Häuserbau, Jugendklubs und Jugendmode war die Rede ...

  • Pflichtenhefte werden vorfristig realisiert

    WISMUT. Die Automatisierung der Aufbereitungsprozesse sowie die Einführung von rechnergestützten Systemen für Geolo- , gie, Markscheidewesen und Abbauprojektierung gehören zu den Vorhaben, die gegenwärtig junge Forscher im Industriezweig Wismut bewältigen. Wie der wiedergewählte 1. Sekretär der FDJ- Gebietsleitung^ Rolf Lehmann, auf der Konferenz hervorhob, arbeiten FDJ-Mitglieder an 47 Vorhaben zum Einsatz von Mikroelektronik und CAD/CAM- Lösungen ...

  • X. Ballettwettbewerb der DDR in Dessau

    Dessau (ADN). Der X. Ballettwettbewerb der DDR begann am Wochenende im Landestheater Dessau mit einem Ballettgastspiel der Bühnen der Stadt Gera. Bis zum 23. März bewerben sich insgesamt 52 junge Tänzerinnen und Tänzer von Bühnen, Ensembles und Ballettschulen der DDR um die Preise und Auszeichnungen ...

  • Große Resonanz auf Herz-Inszenierung

    Vancouver (ADN). Beeindruckt zeigten sich die Kritiker kanadischer Zeitungen und das Publikum von Joachim Herz' „Butterf ly" -Inszenierung (Bühnenbild Reinhart Zimmermann) in Vancouver. Insgesamt haben 12 000 Zuschauer die Aufführung gesehen. Die Zeitung „The Province" hebt insbesondere die Brillanz des Konzepts sowie das realistische Bühnenbild hervor und schreibt: „Diese Butterfly hat die, dramatische Intensität und das Flair einer Shakespeareschen Tragödie ...

  • Festlicher Ausklang der Frankfurter Musiktage

    Frankfurt (Oder) (ND-Korr.). Mit einem festlichen Konzert fanden am Wochenende die 22. Frankfurter Musiktage ihren Abschluß. Seit dem 27. Februar boten 14 Veranstaltungen erlebnisreiche Stunden. Viel Beifall erhielten die DDR-Erstaufführung von Siegfried Matthus' Solokonzert für Oboe und Orchester sowie die Uraufführungen der „15 ...

  • Antifaschistische Reihe mit DEFA-Film beendet

    Wien (ADN). Mit dem DEFA- Film „Nackt unter Wölfen" wurde am Sonntag in Wien eine antifaschistische Filmreihe „Der gelbe Stern — Jüdische Schicksale 1933—1945" abgeschlossen. Im Rahmen der Filmwoche, die von der Volkshochschule Wien- Brigittenau und der Europäischen Union jüdischer Studenten veranstaltet wurde, waren antifaschistische Filme aus mehreren europäischen Ländern zu sehen ...

  • Kollwitz-Grafiken

    Diese Lithographie entstand für das Plakat „Für Groß Berlin" (Ausschnitt, 1912) und ist in der Käthe-Kollwitz-Ausstellung, die die Akademie der Künste gegenwärtig im Berliner Marstall zeigt, zu sehen. Die repräsentative Schau vereint rund 150 druckgrafische Arbeiten aus dem Besitz der Akademie sowie ...

  • Zeichnungen und Plastik von Jürgen Weber gezeigt

    Magdeburg (ADN). Plastiken und Handzeichnungen von Prof. Jürgen Weber (BRD) sind gegenwärtig in einer Ausstellung im Liebfrauenkloster Magdeburg zu sehen. Die Werke des 1928 geborenen Braunschweiger Bildhauers, der seit 1978 Korrespondierendes Mitglied der Akademie der Künste der DDR ist, spiegeln das Eintreten des Künstlers für Humanismus und Erhaltung des menschlichen Lebens wider ...

  • Ausstellung zum Berlin-Jubiläum in Georgien

    Tbilissi (ADN). Der 750-Jahr- Feiier Berlins ist eine Ausstellung gewidmet, die gegenwärtig in der georgischen Stadt Kutaissi gezeigt wird. Mitglieder des Klubs der deutschen Sprache und Kultur am Pädagogischen Institut organisierten diese Schau. Sie gibt an Hand von Gemälden, Grafiken und Fotomaterialien Auskunft über die Entwicklung Berlins ...

Seite 7
  • Ein denkwürdiges Finale

    Das war in der Kür-Eratscheidung von Cincinnati nicht leicht. 15 000 Amerikaner standen vor ihren Sitzen, schrien, klatschten, waren außer sich. Die am Fuß verletzte Debi Thomas hätte gerade das kleine Wunder vollbracht, das sie versprochen hatte, und war alle ihre fünf Dreifachsprünge gesprungen. Katarina ...

  • 750 JAHRE BERLIN Schauspielhaus Berlin

    Platz der Akademie Großer Konzertsaal • 10.30 Uhr bis 11.30 Uhr , Wie ein Konzert entsteht" Öffentliche Arbeitsprobe des Berliner Jugendsinfonieorchesters mit Werkstattcharakter 13.00 Uhr bis 14.00 Uhr Die Beniner Singakademie im Konzert 14.30 bis 15.30 Uhr Die Orgel des Schauspielhauses Berlin erfragt - erklärt - erlebt mit Schauspielhausorganist Joachim Dalitz 16 ...

  • Unser Telefon kam gar nicht mehr zur Ruhe

    Die Eltern von Katarina Witt erlebten die Kur ihrer Tochter in Karl-Marx-Stadt in der Nacht zum Sonntag allein vor dem Fernsehapparat. „Da brauchten wir unsere Ruhe", meinte Mutter Käte, Physiotherapeutin in einem Karl-Morx- Städter Krankenhaus. »Als Kati auf das Eis kam, wirkte sie ruhig. Sie gefiel ...

  • Palast der Republik

    Marx-Engels-Platz 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr Basar des Verbandes Bildender Künstler und des Verbandes der Schriftsteller der DDR 1. Geschoß Malerei und Grafik, Willi Sitte, Bernhard Heisig, Walter Womacka, Wolfgang Frankenstein, Ronald Paris, Günter Blendinger, Rolf Xago Schröder, Antje und Friedrich-Wilhelm ...

  • Filmtheater International

    Karl-Marx-Allee Kinosaal 13.00 Uhr Musik ABC mit PÖ-A-PÖ und Alfons, für Kinder Kinosaal • 14.00 Uhr festliche Voraufführung des preisgekrönten DEFA- Kinderfilms von R. Losansky „Das Schulgespenst" mit Vorstellen der Schöpfer auf der Bühne Oberes Foyer • 15.30 Uhr Filmgespräch zum „Schulgespenst" Verkauf von Programm- und Werbematerial Kinosaal • 16 ...

  • Friedrichstadtpalast

    Friedrichstraße Foyer • 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr Informations- und Verkaufsstand, Videothek Auskünfte über Inszenierungen in der Großen und Kleinen Revue im Jahre des 750. Jubiläums Berlins. Verkauf von Ballett- und Inszenierungsplakaten, Collagen-Mappen, Schiebebildem, Münzen, Programmheften, Postkarten, Broschüren ...

  • Klub der Kulturschaffenden „Johannes R. Becher"

    Otto-Nuschke-Straße 14.00 Uhr bis 24.00 Uhr Auftaktveranstaltung für die Theatertage der Jugend. Gemeinschaftsproduktion mit der FDJ-Bezirksleitung Berlin; Gespräche mit Prominenten, Szenenausschnitte, Pantomime, Puppentheater, Chanson, Lieder, Jazz, Kabarett, Leierkasten, Filmangebot, Vorstellen von Theaterberufen, Schminken und Kostümieren ...

  • vor allem auf die Liberos geachtet

    Im Auer Otto-Grotewöhl-Stadion wurde beim 2:1 der BSG Wismut über den FC Carl Zeiss Jena auf Schneeboden gespielt Die Aktionen der Jenaer in den 20 Anfangsminuten entsprachen jedoch eher der Spiel weise, wie sie auf einem gepflegten grünen Rasen angebracht gewesen wäre. Mit Kurzpaßspiel, übertriebenen Dribblings, labilem Zweikampfverhalten und einer Abwartehaltung war der Wismut-Elf nicht beizukommen ...

  • Berliner Ensemble

    Am Schiffbauer Damm 13.00 Uhr Informations- und Autogrammstand mit bekannten Künstlern des BE, Verkauf von Fotos, Plakaten, Schallplatten und Büchern der Brecht-Buchhandlung, Besichtigung des Theaters, der Maskenbildnerei, der Kaschier- und Requisitenabteilung Probebühne • 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr Ausschnitte ...

  • Deutsche Staatsoper

    Unter den Linden Zuschauerraum • 11.00 Uhr bis 12.25 Uhr Vorführungen der Bühnen-, Beleuchtungs- und Tontechnik ; Apollo-Saal-10.15 Uhr bis 12.45 Uhr Konzerte und gemeinsames Musizieren mit der Staatskapelle und dem Kinderchor der Deutschen Staatsoper für Vorschulkinder Probebühne I • 10.15 Uhr bis 12 ...

  • Amerikaner feierten das schönste Gesicht des Sozialismus

    Die Berichterstatter bei den Eiskunftlauf-Weltmeisterschaften in Cincinnati bezeichnen die neue Weltmeisterin Katarina Witt als ein Phänomen. Das lasse sich aber nicht nur dadurch erklären, so heißt es in Berichten, daß sie seit Jahr und Tag neben ihrer Trainerin Jutta Müller den Choreographen Rudi Suchy hat ...

  • Mofimen

    Für die DDR-Bobmeisterschaften in Altenberg am Dienstag und Mittwoch haben 14 Zweierbesatzungen gemeldet. In der Vierer-Konkurrenz am Sonnabend un"d Sonntag starten sieben Bobs. Vertagt wurde die 8. Partie im Finale des Kandidatenturniers zur Schach-WM zwischen Anatoll Karpow und Andrej Sokolow (beide UdSSR) in Linares (Spanien) im 41 ...

  • Akademie der Künste

    Hermann-Matern-Straße In allen Räumen • 15.00 Uhr bis 19.00 Uhr Kinder- und Jugendfest mit viel Spaß und Kreativität. Den 750. Geburtstag Berlins feiern wir gemeinsam mit unseren Namensträgerschulen. Akademie-Galerie im MarstaU • 15.30 Uhr Brigitte Birnbaum liest aus ihrer 1986 im Kinderbuchverlag erschienenen Erzählung „Kathusch" Konrad-Wolf-Saal • 19 ...

  • Leserfrage Jelena startberechtigt?

    Dieter Neustadt, wismar: Die Wasserspringerin Jelena Miroschina gewann als 12jährige vor einer reichlichen Woche in Rostock und nun auch in Moskau internationale Wettbewerbe im Turmspringen. Ist sie berechtigt, bei den Europameisterschaften zu starten? Die entsprechende Regel besagt, daß Mädchen startberechtigt sind, wenn sie im Jahr des Wettkampfes mindestens 13 Jahre alt sind ...

  • WASSERSPRINGEN

    Internationale Wettbewerbe in Moskau: Männer, Turm: 1. Tschogowadse 671,61, 2. Sautin 668,35, 3. Dschawodjan (alle UdSSR) 648,42, ... 6. Haage (DDR) 642,57. 3-m- Brett: 1. Li Deliang (China) 784,36, 2. Kogalew (UdSSR) 671,64, 3. Xu Wenchan 670,38,... 10. Punzel 593,10, 11. Winskowski (beide DDR) 583,89 ...

  • Tore • Punkt» • Mmtmr m Sekundmn

    SKISPORT

    Skifliegen in Planica (Jugoslawien): 1. Springen: 1. Felder (Österreich) 398,0 (188/191), 2. Fidjestoel (Norwegen) 350,5 (182/167), 3. Klauser (BRD) 349,5 (180/167), ... Arnold (149/140), Litschko (150/140), Okraffka (alle DDR/132/136). - 2. Springen: 1. Fidjestoel 186,0 (190), 2. Zupan (Jugoslawien) 182,0 (184) ...

  • SEGELN

    Internationale Regatta vor Cannes (Frankreich): Frauen, 470er: 1. Wahrendorf/Lafuente und Hardwiger/ Pinnow (alle DDR) je 19,7. - Männer, 470er: 1. Mura/Brichetti (Italien) 18,0, 2. Höft/Bier (DDR) 19,7, Soling: 1. Chourgnoz (Frankreich) 6,0, Finn: 1. Childerley (Großbritannien) 3,0, Flying Dutchman: 1 ...

  • Zentraler Klub der Gewerkschaft Kunst „Die Möwe"

    Hennann-Matern-Straße Foyer • 14.00 Uhr Ausstellungseröffnung Steffen Veiten: Vor dem Auftritt Winterstein-Zimmer • 15.00 Uhr Werkstatt, die Fachschulabteilung Theatermaler und Maskenbild der Hochschule für Bildende Künste, Dresden, stellt sich vor

  • FUSSBALL

    Nachholespiele im Europacup- Viertelfinale (Hinrunde): Landesmeister: Besiktas Istanbul—Dynamo Kiew 0:5 (0:2), Pokalsieger: Malmö FF-Ajax Amsterdam 1:0 (1:0).

Seite 8
  • Ein Katalog und das Meisterstück der Jugend

    Wir sind beim Einsatz der Schlüsseltechnologien am Drücker. 1987 wollen wir beispielsweise 350 Industrieroboter fertigen und in die Produktion überführen. Na, und dann haben wir auf der MMM-Bewegung den Daumen drauf. Unsere Jugendlichen — insgesamt gibt es inzwischen 450 Jugendforscherkollektive in Berlin — konnten da schon ein gutes Stück zulegen, nun gilt es aber, die erheblichen Reserven zu erschließen ...

  • Gute Adresse: Königsheideweg 9

    VEG Saatzucht Baumschulenweg bereitet in einer neuen Halle den Frühjahrsverkauf vor

    Der lange Winter hat den Gärtnern des VEG Saatzucht-Baumschulen Dresden in Berlin- Baumschulenweg vorerst einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die neue, insgesamt 7500 Quadratmeter große Verkaufseinrichtung an Königsheideweg 9 muß noch warten, der Verkaufsbeginn fürs Grün aller Art ist aufgeschoben ...

  • Gaststätten und neue Läden

    Cafe „Atrium" und ein „Bier- und Kaffeegarten" am Alex

    Attraktiv, phantasievoll und ideenreich soll sich das Berliner Stadtzentrum im Jubiläumsjahr präsentieren. Mitarbeiter des Handels und der Gastronomie, unterstützt von Bauleuten und Stadtgärtnern, legen dafür bis Ende April letzte Hand an — unter anderem in der Karl-Liebknecht-Straße, in den Rathauspassagen und in der Straße Unter den Linden ...

  • Keine Angst vorm Wüstenkönig

    Unglaubliche „Schweinereien" am Sonntag im „BerolincT-Chapiteau. Die Schweine-Esel-Dressur von Uwe Schwichtenberg lockerte die Lachmuskeln der Besucher im Zirkus-Winterquartier Dahhvitz-Hoppegarten. Weit über 30 000 kamen — die Veranstalter hatten wohl ein Abkommen mit Petrus getroffen. Keine Wolke am Himmel, an diesem 17 ...

  • Ehre ihrem Andenken |

    Im Alter von 75 Jahren starb unser Genosse Erwin Schmidt aus der WPO 6; Mitglied der Partei der Arbeiterklasse seit 1930. Genosse Schmidt war Träger der Ehrennadel des ZK für Ober 50jährjge treue Parteizugehörigkeit, des Vaterländischen Verdienstordens in Gold und weiterer Auszeichnungen. Trauerfeier: 19 ...

  • Die kurze Nachricht

    WIEDERERÖFFNUNG. Wiedereröffnet wurde die Bäckerei in der Friedrichshainer Bersarinstraße 37, geöffnet ist werktags von 7 bis 18 Uhr. HEIMATGESCHICHTE. Ein Vortragsabend zum Thema „Aus der Geschichte des Ortsteiles Wendenschloß" findet am heutigen Dienstag um 18.30 Uhr im Heimatgeschichtlichen Kabinett Köpenick, Elcknerplatz 8, statt KONZERT ...

  • Bernd-Heyden-Folos in einer Ausstellung

    Dem 1984 verstorbenen Berliner Fotografen Bernd Heyden ist eine Ausstellung gewidmet, die in der Fotogalerie am Helsingforser Platz zu sehen ist. Entsprechend dem Ausstellungsmotto „Auf der Straße" bestimmen Porträts und Aufnahmen aus dem Alltagsleben auf Berliner Straßen und Plätzen die Schau. Die Bilder zeigen Menschen auf Volksfesten und Spielplätzen, in Gaststätten oder auf der Galopprennbahn Hoppegarten ...

  • Marzahner erhielten eine weitere Apotheke

    Eine neue Apotheke öffnete am Montag an der Otto-Winzer- Straße in Berlin-Marzahn ihre Pforten. In dem 2760 Quadratmeter großen Bau sind neben der eigentlichen Arzneimittelausgabe eine Abteilung zur Herstellung von Infusionslösungen sowie eine spezielle Versorgungseinrichtung für klinisch-chemische Laboratorien untergebracht ...

  • Lotfo-Toto-Quoten

    11. Spielwoche 1987

    Tele-Lotto: 33 Fünfer mit je 42702 Mark, 6740 Vierer mit je 313 Mark, 211 222 Dreier mit je 17 Mark. 6 aus 49 (1. Ziehung): kein Sechser, kein Zusatzfünfer, 76 Fünfer mit je 4189 Mark, 5474 Vierer mit je 57 Mark, 106 771 Dreier mit je 9 Mark. 6 aus 49 (2. Ziehung): 1 Sechser mit 312 900 Mark, kein Zusatzfünfer, 98 Fünfer mit je 3192 Mark, 5511 Vierer mit je 56 Mark, 102 553 Dreier mit je 6 Mark ...

  • Hohenschönhausen: Ab April Marktzeit

    Blumenfrau, Eisjule, Leierkastenmann und Bilder anderer Berliner Originale werden die 30 Verkaufsstände des Hohenschönhausener Wochenmarktes schmücken, der am 24. April öffnet. Darüber informierte am Montag Gudrun Rost, Stellvertreter des Stadtbezirksbürgermeisters für Handel und Versorgung, bei einem Gespräch mit Händlern aller Eigentumsformen ...

  • NeuesDeuischiand

    Redaktion und Verlag: Franz-Meh- Hng-Platz 1, Berlin, 1017, Telefon: Sammelnuxnmer St SO, für tieserfrageu und -melnunfen (Montag bit Freitag) : 5 M 16 M. Bankkonto: Berliner Stadtkontor, Frankfurter Allee 21 a, Berlin, 1033, Konto-Nr. 6721-12-45, Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto- Nr. 71M-5C-5550» ...

  • Zu schnell gefahren - schwerer Sachschaden

    Auf Grund unangemessener Fahrgeschwindigkeit bei den Schneefällen kam es am Montagmorgen in Berlin zu mehreren Verkehrsunfällen. Ein PKW-Fahrer, der in der Langhansstraße gegen einen Baum fuhr, wurde dabei leicht verletzt. In der Leninallee fuhren drei PKW aufeinander, wobei ein Sachschaden von 5000 Mark entstand ...

  • Auflösungen

    Kreuzgitter Waagerecht: Fontane (2), Fontäne (34), Leder (49), Bluff (17), Amara (14), Kasus (54), Beiami (75), Kuvert (16), Itala (78), Lee (48), Larve (66), Intellekt (1), Angara (65), Lemure (21), Teil (55), Markise (4), Äsen (33), Geer (68), Test (23), Stier (79), Borna (35), Panne (50), Bore (67), ...

  • Mitteilung der Partei

    Die Anleitung der Kreispropagandistenaktive und Leitpropagandisten zum Thema 7 des Parteilehrjahres erfolgt Mittwoch, den 18. März 1987, von 14.30 bis 18 Uhr in der Bildungsstätte der Bezirksleitung Berlin der SED, Französische Straße 35. Bezirksleitung Berlin der SED Bildungsstätte

  • Berlin — einmal oben, einmal unten

    Fotos: ZB/Günther, Grahl

Seite
Erich Honecker empfing Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg, Lothar Späth Rege Export' und Importtätigkeit auf der Frühjahrsmesse in Leipzig Dialog - ruhig und mit langem Atem Außenminister der DDR beim Präsidenten Indonesiens Foto: ND/Lanee Bundeskanzler Kohl beantwortet Brief Erich Honeckers Ein Fundament, auf dem man weitermachen muß Gespräch mit Erich Honecker war sehr konstruktiv EG-Präsident für Sondergipfel zur UdSSR-Initiative Abkommen noch in diesem Jahr möglich Splitter älter als Sonne Protest gegen Pinochet Dialog für Abrüstung Kui-e berichtet
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen