14. Okt.

Ausgabe vom 10.01.1987

Seite 1
  • Gute, stabile Beziehungen DDR—Japan dienen Gesundung internationaler Lage

    Besuch von Ministerpräsident Nakasone wird den Dialog stärken, Sicherheit und Vertrauen fördern

    Tokio (ADN). In großer Aufmachung veröffentlichte am Freitag die japanische Zeitung „Asahi Shimbun" das Interview, das der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, dem außenpolitischen Chefredakteur und dem Korrespondenten der in 7,5 Millionen Exemplaren erscheinenden Zeitung gewährte ...

  • Berliner Bodemuseum noch Rekonstruktion festlich wiedereröffnet

    Berlin (ADN/ ND). Das Bodemuseum ist am Freitag zur 750- Jahr-Feier Berlins nach umfangreicher baulicher und restauratorischer Erneuerung wiedereröffnet worden. Mit den Sonderausstellungen „Das weltliche Ereignisbild in Berlin und Brandenburg-Preußen im 18. Jahrhundert" sowie „Münzprägung und Medaillenkunst in Berlin und Brandenburg-Preußen" wird zugleich der Auftakt für ein umfangreiches Ausstellungsprogramm auf der Berliner Museumsinsel im Jubiläumsjahr gegeben ...

  • DDR steht fest an der Seite des Volkes von Nikaragua

    Glückwünsche Erich Honeckers zur neuen Verfassung

    Berlin (ND). Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, übermittelte dem Mitglied der Nationalleitung der Sandinistischen Front der Nationalen Befreiung (FSLN) und Präsidenten der Republik Nikaragua, Daniel Ortega Saavedra, folgendes Glückwunschtelegramm: ...

  • Kampfdemonstration

    am Sonntag um 9 Uhr anläßlich des 68. Jahrestages der Ermordung von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg zur Gedenkstätte der Sozialisten in Berlin-Friedrichsfelde Wir demonstrieren unter der Losung: „Im Geiste von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg: f

    Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED

Seite 2
  • Ein Brief aus San Francisco

    Grüße an Erich Honecker und die friedliebenden BUrger der DDR

    Dezember. 1986 Lieber Erich Honecker! Im Namen meiner Familie und der friedliebenden Bürger und Mitglieder der Vereinigung „The Freeze/ Peace Action of San Mateo County" in der Nähe San Francisco* möchte ich Ihnen, Ihren Angehörigen und Mitarbeitern und allen DDR-Bürgern ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches, erfolgreiches* neues Jahr wünschen ...

  • Gute, stabile Beziehungen DDR- Japan dienen Gesundung internationaler Lage

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Die ökonomischen Beziehungen zwischen der DDR und der BRD gestalten sich für beide Seiten zum Vorteil. Entsprechend dem Kulturabkommen entwickelt sich auch der kulturelle Austausch. Ein Besuch von mir in der BRD ist gegenwärtig nicht aktuell. Warten wir ab und sehen wir weiter. Was Ihre Frage zur Bundestagswahl betrifft, so betrachten wir diese Wahl, entsprechend dem Prinzip der Nichteinmischung, als Angelegenheit der BRD und nicht der DDR ...

  • Genosse Johannes Müller

    Nachruf des Zentralkomitees der SED

    Am 7. Januar 1987 starb im Alter von 74 Jahren unser Genosse Johannes Müller. Unsere Partei verliert in ihm einen bewährten Kommunisten, der sein ganzes Leben dem Kampf gegen Imperialismus und Krieg, für Frieden und Sozialismus gewidmet hat. Johannes Müller wurde 1931 Mitglied der Kommunistischen Partei Deutschlands ...

  • Gute Arbeitsbedingungen für Motorenwerker in Eggesin

    Harry Tisch: Überzeugendes Beispiel unserer Politik

    von unserem Korrespondenten Klaus J o r • k ECfesin, Im VEB Elektromotorenwerk Eggesin sollen in diesem Jahr vor allem durch Rationalisierung und den forcierten Einsatz von Schlüsseltechnologien die Arbeitsproduktivität um 29,5 und die Nettoproduktion um 37 Prozent gesteigert werden. Über diese hohen Ziele im Wettbewerb informierten Werktätige des Betriebes den Vorsitzenden des Bundesvorstandes des FDGB, Harry Tisch, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, bei einem Besuch am Freitag ...

  • Mit allen Kräften der Vernunft nuklearen Holocaust verhindern

    Erich Honecker beantwortet Aufruf ehemaliger Spanienkämpfer

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, hat in einem Brief an das Katalanische Koordinierungsbüro für die Ehrung der Internationalen Brigaden anläßlich ihres 50. Jahrestages in Barcelona einen Aufruf von Angehörigen der Internationalen Brigaden an die Staatsoberhäupter und Regierungen der ganzen Welt beantwortet ...

  • Oderbeiirk setit verstärkt auf Roboter und Rechner

    Bestarbeiter berieten Vorhaben im Wettbewerb 1987

    Von unserer Korrespondentin Christa Drechsel Frankfurt. Die Werktätigen des Bezirkes Frankfurt (Oder) wollen in diesem Jahr die geplante Arbeitsproduktivität um mindestens 1,5 Prozent und die Nettoproduktion um zwei Tagesleistungen überbieten. Verstärkt sollen Schlüsseltechnologien zur Anwendung kommen ...

  • Berliner Bodemuseum , festlich wiedereröffnet

    (Fortsetzung von Seite 1)

    forderungen an ein Museum den ursprünglichen Zustand der Innenräume wiederherzustellen", sagte der Kulturminister. „Das erforderte vielfältige, oft komplizierte bauliche, restauratorische und museologische Arbeiten, ein enges Zusammenwirken von Architekten, Bauarbeitern, Ingenieuren, Kunstwissenschaftlern, Denkmalpflegern und Restauratoren ...

  • Mit chilenischen Putnoten solidarisch fest verbunden

    Meeting in Sangerhausen zum 65. Jahrestag der KP Chiles

    Von unserem Korrespondenten Manfred J a g e r Sangerhausen. Zu einer beeindruckenden Manifestation der Verbundenheit und Solidarität mit dem chilenischen Volk gestaltete sich am Freitag ein Meeting auf der Schachtanlage „Thomas Müntzer" des Mansfeld Kombinates „Wilhelm Pieck" in Sangerhausen. Mehr als 700 BergJau,te bekundeten anläßlich des 65 ...

  • Rostocker Bauleute übergaben ihre 100 000. Wohnung

    Arbeiterfamilie erhielt Schlüssel im Stadtteil Dierkow Rostock (ND). Die 100 000. Wohnung, die Bauleute aus dem Wohnungsbaukombinat (WBK) Rostock seit dessen Gründung 1964 fertigstellten, wurde am Freitag bei einem Meeting im Stadtteil Dierkow übergeben. Frank und Gabriele Wegener, die beide im Fischkombinat arbeiten und in wenigen Monaten ihr drittes Kind erwarten, nahmen den Schlüssel entgegen ...

  • CFK-Regionalausschuß beendete Klausurtagung

    Berlin (ADN). Die jährliche Klausurtagung des Regionalausschusses der Christlichen: Friedenskonferenz (CFK) in der DDR wurde am Freitag nach dreitägigen Beratungen in Grünheide bei Berlin beendet. Wie aus dem Kommunique der Tagung hervorgeht, wild sich die CFK in der DDR auch im Jahre 1987 darum bemühen, ...

  • Minister der DDR bei Premier Mocambiques

    Maputo (ADN). Der Ministerpräsident der Volksrepublik Mogambique, Mario da Graca Machungo, Mitglied des Politbüros des ZK der Frelimo-Parte*. hat den Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR und Minister der Justiz, Hans-Joachim Heusinger, zu einem Gespräch empfangen. Minister Heusinger informierte über die vielfältigen Initiativen des Volkes der DDR zur Verwirklichung der Beschlüsse des XI ...

  • Finnischer Präsident empfing DDR-Botschafter

    Helsinki (ADN). Der Präsident der Republik Finnland, Dr. Mauno Koivisto, hat den Botschafter der DDR in Finnland, Prof. Dr. Stefan Doernberg, zum Abschiedsbesuch empfangen. Dabei würdigte er den hohen Stand der freundschaftlichen und gutnachbarlichen Beziehungen zwischen Finnland und der DDR, die seit dem Staatsbesuch Erich Honeckers in Finnland 1984 in eine neue Etappe eingetreten sind und sich auf allen Gebieten dynamisch weiterentwickeln ...

  • D«r Aufruf

    Der Aufruf des Katalanischen Koordinierungsbüros für die Ehrung der Internationalen Brigaden anläßlich ihres 50. Jahrestages lautete: Wir, die Angehörigen der Internationalen Brigaden, ehemalige Kämpfer der Republik während des Spanischen Bürgerkrieges von 1936 bis 1939 und des zweiten Weltkrieges, sind am 28 ...

  • Glückwünsche an Parteiführer der KP der Philippinen

    Berlin (ND). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED, Erich Honecker, sandte an den Ehrenvorsitzenden der KP der Philippinen, Felicisimo Magapagal, und an den Generalsekretär des Zentralkomitees der KP der Philippinen, Merlin M. Magallona, Glückwünsche zur Wahl. Das Telegramm an Felicisimo Magapagal lautet: Werter Genosse Magapagal! Anläßlich Ihrer Wahl zum Ehrenvorsitzenden der Kommunistischen Partei der Philippinen übermittle ich Ihnen herzliche Glückwünsche ...

  • DDR gewährt Angola einen Kredit über 100 Millionen Dollar

    Luanda (ADN). Die DDR hat Angola einen Kredit in Höhe von 100 Millionen Dollar eingeräumt. Wie die angolanische Nachrichtenagentur ANGOP meldete, soll das Geld bis 1990 für den Erwerb von Ausrüstungen, Lastkraftwagen und Konsumgütern verwendet werden. Das Kreditabkommen war in Luanda vom stellvertretenden Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Wolfgang Rauchfuß und von der angolanischen Staatsministerin für Wirtschaft und Soziales, Maria Mambo Cafe, unterzeichnet worden ...

  • Gespräche DDR-Nigerla über Bildungswesen

    Lagos (ADN). Der Stellvertreter des Ministers für Hoch- und Fachschulwesen der DDR Prof. Dr. Siegfried Schwanke wurde am Donnerstag vom Minister für Erziehung der Bundesrepublik Nigeria, Prof. Jubril Aminu, zu einem Gespräch empfangen. Beide Seiten tauschten Informationen über die Entwicklung des höheren Bildungswesens in ihren Ländern aus und betonten den Nutzen der internationalen Kooperation in Wissenschaft und Forschung ...

  • Das Telegramm an Merlin M. Magallona hat folgenden Inhalt:

    Werter Genosse Magallona I Zu Ihrer Wahl als Generalsekretär der Kommunistischen Partei der Philippinen beglückwünsche ich Sie herzlich. Verbunden damit sind meine besten Wünsche für den Kampf der Kommunisten der Philippinen um Frieden und nationale Unabhängigkeit des Landes sowie für persönliche Gesundheit und Schaffenskraft ...

  • NeuesDeutschiand

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Herbert Naumann, Chefredakteur ; Dr. Sander Drobela, Alfred Kobs, Dieter Brückner, Dr. Rolf Günther, Dr. Hajo Herbell, Werner Micke, Michael Müller, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Otto Luck, Elvira Mollenschott, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermann. Die Redaktion wurde 1956 und 1986 mit dem Karl-Marx-Orden und 1971 mit dem Vaterländischen Verdienstorden in Gold ausgezeichnet ...

  • Treffen Kotschemassow- Boidevaix

    Berlin (TASS/ADN). Der Botschafter der UdSSR in der DDR, 'W. Kotschemassow, empfing am 9. Januar 1987 den Botschafter Frankreichs in der BRD, Serge Boidevaix, in dessen Eigenschaft als Ohef der französischen Militäradministration in Berlin (West). Während des Gesprächs, das in einer offenen und sachlichen ...

  • Schwerer Verkehrsunfall auf der F 2

    Halle (ADN). Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Freitagnachmittag auf der F 2 bei Kemberg, Kreis Wittenberg. Ein PKW beachtete an einer Kreuzung nicht die Vorfahrt eines auf der F 2 fahrenden sowjetischen LKW und stieß mit diesem zusammen. Dabei erlitten die zwei Insassen des PKW tödliche Verletzungen ...

Seite 3
  • Wieder Schnee fall und Verwehungen

    Straßen- und Eisenbahnverkehr beeinträchtigt / Ortlich Störungen im Energienetz

    Berlin (ND/ADN). Das mit anhaltendem, starkem Schneefall verbundene Tiefdruckgebiet brachte am Freitag besonders in westlichen und südlichen Gebieten der Republik örtlich bis zu 25 Zentimeter Neuschnee. Von Nordosten her setzte bei aufheiterndem Himmel Temperaturrückgang ein, so daß die Quecksilbersäule bis zum Abend verbreitet auf minus fünf bis minus zehn Grad sank ...

  • Rege Debatte über steigende Erträge

    Mitglieder aus 7826 Ortsorganisationen mit höheren Zielen zum XIII. Bauernkongreß

    Berlin (ND). Am Freitag begannen die Kreisdelegiertenkonferenzen der Vereinigung der gegenseitigen Bauernhilfe (VdgB). Die Delegierten von fast 600 000 Mitgliedern aus den 7826 Ortsorganisationen beraten in 195 Kreisen über die anspruchsvollen Aufgaben der VdgB im Jahr des XIII. Bauernkongresses der DDR für die Steigerung der Produktion und die schönere Gestaltung der Dörfer ...

  • 102 Millionen Mark für gemeinsame Vorhaben von Räten und Betrieben

    Siegfried Lorenz auf Konferenz von Bürgermeistern des Bezirkes Karl-Marx-Stadt

    Von üns«r«m Bezirkskorr«spond«nt«n Gunthar W • n d • k a m m £ar}-Marx-SUaj. ^igerjleis^un gen in Höhe von 843 Millionen Mark vollbrachten die Bürger des Bezirks Karl-Marx-Stadt 1986 bei der Wohnraumerhaltung. Über die initiativreiche Fortsetzung der Gemeinschaftsaktion „Unserer Heimat meine Tat" berieten am Freitag die Bürgermeister der 601 Städte und Gemeinden des Bezirkes ...

  • FDJ-Initiative „Energieökonomie" von Jungen Kraftwerkern gestartet

    Eberhard Aurich und Wolfgang Mitxinger bei Energieproduzenten'in Lübbenau-Vetschau

    Von unsarem Bczirkskorrespondsnten Hans-H«rmann K r 5 n e r t Calau. An allen Tagen seit Jahresbeginn haben die Kollektive des zweitgrößten Braunkohlenkraftwerkes der Republik in Liibbenau-Vetsehau bisher die Planvorgaben erfüllt und überboten. Auch am Freitag übertrafen sie die vorgesehenen Ziele und trugen so zu einem hohen Energieangebot für die Volkswirtschaft bei ...

  • Wie Existenzen vernichtet werden

    In jüngster Zeit wurde wiederum auf viele Fälle von Berufsverboten aufmerksam gemacht. Dazu gehören: Wilhelm Voss 33 Jahre, Lehrer, Oldenburg: Er ist jüngstes Opfer der Berufsverbotspraxis. Am Donnerstag wurde er im niedersächsischen Innenministerium wegen des ,,Verdachts" auf DKP-Mitgliedschaft einer Anhörung unterzogen ...

  • Cmpörende Wirklichkeit in der BRD

    Erich Rossmann machte zugleich darauf aufmerksam, daß zum selben Zeitpunkt, da gegen Berufsverbotsopfer, so den Frankfurter Briefträger Wolf gang Repp - weil er für die DKP bei den Landtagswahlen in Hessen kandidierte —, gerichtlich vorgegangen wird, alle Ermittlungen gegen die Richter und Staatsanwälte des faschistischen „Volksgerichtshofes" offiziell eingestellt wurden ...

  • Gesinnungsterror gegen Kommunisteng Sozialdemokraten, Christen und Gewerkschafter

    Seit Inkrafttreten des staatlich verfügten Gesinnungsterrors sind nach Angaben von Erich Rossmann rund dreieinhalb Millionen Bundesbürger politisch überprüft worden. Zehntausende von ihnen mußten „disziplinarische Maßnahmen" über sich ergehen lassen, von der „Abmahnung" über die Ablehnung der „Verbeamtung" bis zum lebenslangen Berufsverbot, vielfach verbunden mit der Verweigerung von Arbeitslosenunterstützung und der Auferlegung der Kosten des Verfahrens ...

  • Mensihenreihfsverletzungen auch international gebrandmarkt

    Der Gesinnungsterror in der BRD gegen Andersdenkende ruft auch international verstärkte Proteste hervor. Ein Untersuichungsausschuß |der Internationalen Arbeitsorganisation (IAO) beschäftigte sich an Ort und Stelle mit der Berufsverbotspraxis. In seinem Bericht wird sie als „völkerrechtlich unhaltbar", als Verstoß gegen die IAO-Konvention Nr ...

  • Oskar Lafontaine: Picasso oder Brecht könnten heute in der Bundesrepublik werden

    Der sogenannte Radikalenerlaß ist inzwischen vom saarländischen Ministerpräsidenten Oskar Lafontaine aufgehoben worden. Die gleichfalls von der SPD regierten Länder, Breinen^JHamburg und^Hesseri folgeren, ihrer JJräxis .diesem Beispiel.,... Demgegenüber bekräftigten<;dte>i von*- QDUB!ynd CSU regierten Bundesländer ihr uneingeschränktes Festhalten an dieser die Menschenrechte verletzenden Praxis ...

  • Berufsverbote in der BRD — ein internationaler Skandal

    Naziblutrichter blieben ungeschoren / Bisher 3,5 Millionen dem Gesinnungsterror ausgesetzt / Internationale Proteste gegen Menschenrechtsverletzung Korrespondenz aus der BRD

    Bonn (ADN). Di* Verfolgung und Maßregelung politisch Andersdenkender in der BRD ist vom Mitglied des Arbeitsausschusses der bundesweiten Initiativ* »Weg mit den Berufsverboten" Erich Rossmann als systematische Verletzung von Menschenrechten durch die Bundesregierung gebrandmarkt worden. Aus Anlaß des bevorstehenden 15 ...

  • Unfälle auf der Autobahn

    Potsdam (ADN). Auf der Autobahn Berliner Ring geriet Freitag früh in der Nähe der Abfahrt Drewitz ein LKW aus der DDR ins Schleudern und kam an der mittleren Leitplanke, zum Stehen. Infolge einer den Fahrbahnverhältnissen und der Verkehrslage am Unfallort unangemessenen Geschwindigkeit beschädigte ein Lastzug aus der BRD einen zur Sicherung der Unfallstelle eingesetzten Funkstreifenwagen der Deutschen Volkspolizei und verletzte einen Verkehrspolizisten ...

Seite 4
  • Vier symbolträchtige Skulpturen aus der antiken Mythologie

    Aus der Großen Kuppelhalle gelangt der Besucher dann in die Kamecke-Halle mit Sandsteinfiguren, die Andreas Schlüter für die Villa Kamecke geschaffen hatte. Dieses spätbarocke Bauwerk wurde im zweiten Weltkrieg zerstört, der Figurenschmuck blieb, wenn auch beschädigt, erhalten, Die vier Skulpturen stellen Gestalten der antiken Mythologie dar — Neptun und Amphitrite sowie Apoll und Daphne ...

  • Ein choreographisches Geburtstagsständchen

    Schüler und Absolventen ihrer Tanzschule gestalteten eindrucksvolles Programm

    Von Friedbert S t r e 11 e r Im Kreise ihrer Schüler und Freunde erlebte Gret Palucca am Abend ihres 85. Geburtstages einen vom Direktor des Dresdner Staatsopernballetts, Thomas Hartmann, künstlerisch beeindruckend gestalteten Tanzabend „Palucca — Tanz — Palucca". Ausschnitte aus der Veranstaltung in der Semper^ oper waren aufcfi am Freitagabend im Fernsehen zu erleben ...

  • Sammlungen bieten reizvolle Entdeckungen

    Auch die Münzen- und Medaillenschau bietet nicht nur dem numismatisch interessierten Besucher.viel §ehenswejrte§vIDje^ Kollektioii.jihälfc,;Pragungen,haus„ dem, 12. _ Jahrhundert, ebenso, .bereit, w4e,\LMünz"enrv,,öiie^£0w,isser,T.. maßen noch prägefrisch sind. Man erhält hier an Hand von 1500 Stücken einen Überblick, wie das Geld aussah, das im Laufe von acht Jahrhunderten die Berliner — und nicht nur sie — in Beutel und Tasche trugen ...

  • Bildwerke von großem kunsthistorischem Wert

    Viele Architekturdetails erinnern hier an den Mittelsaal des Schlosses Sanssouci in Potsdam. Am Fuße der Treppe erhielten die beiden Marmorskulpturen Venus und Merkur von Jean- Baptiste Pigalle ihren Platz, während in sieben Nischen die Statuen Friedrichs II. sowie die seiner sechs Generale wieder ihren Platz eingenommen haben ...

  • Chronik des Bodemuseums

    1897—1903. Der Museumsbau wird nach Plänen des Architekten Ernst Eberhard von Ihne errichtet. 1939-1945. Die Faschisten schließen bei Beginn ihres Raubkrieges die Berliner Museen. Beim Bombenangriff am 3. Februar 1945 sinken auch große Teile der Museen in Schutt und Asche. Mai 1945. Sowjetische Kulturoffiziere ...

  • Dreiteiliger Film des Fernsehens über Bebel und Bismarck

    Berlin (ADN). Einen Zeitraum von zwei Jahrzehnten deutscher Geschichte umfaßt der neue dreiteilige Fernsehfilm „Bebel und Bismarck", dessen erster Teil am 14. Januar 20 Uhr im 1. Programm des DDR-Fernsehens ausgestrahlt wird. Vor dem Hintergrund der historischen Vorgänge zwischen deutsch-französischem ...

  • Umjubeltes Konzert von Krzysztof Penderecki

    Berlin (ADN). Gefeierter Gast in der Komischen Oper Berlin war am Donnerstag der polnische Komponist und Dirigent Krzysztof Penderecki. Der zu den führenden Repräsentanten des zeitgenössischen Tonschaffens seiner Heimat gehörende Künstler brachte mit dem Orchester der Komischen Oper sein „Concerto per Viola et Orchestra" mit Grigori Shislin (UdSSR) als Solist zur erfolgreichen DDR- Erstaufführung ...

  • Kulturnotizen

    SINFONIEKONZERT. Mit der 14. Sinfonie von Dmitri Schostakowitsch eröffnete die Dresdner Staatskapelle ihr diesjähriges Sinfoniekonzert-Programm. Am Pult des renommierten Klangkörpers stand Marek Janowski aus der BRD. BRECHT-STÜCK. Erfolgreiche Premiere hatte am Donnerstag im Helsinkier Stadttheater Brechts „Leben des Galilei" ...

  • Vereinigung arabischer Bühnenkünstler gegründet

    Bagdad (ADN). Eine Vereinigung arabischer Theaterschaffender ist jetzt in Bagdad gegründet ,worden*»Ihr • gehören Vqrtretece ; unter anderem aus Ägypten, jA}gerien„v.Bahrein, Djibuti, Irak,, Jordanien, Kuweit, Mauretanien , und Tunesien an. Zum Vorsitzenden wurde der irakische Schauspieler und Vorsitzende ...

  • Puppenkollektion aus der DDR in Prag zu sehen

    Prag (ADN). 150 Puppen aus dem Bestand des Leipziger Museums für Völkerkunde sind bis Ende Januar im Technischen Nationalmuseum Prag zu sehen. Seit Mitte Dezember nutzten täglich rund 2000 Prager und ihre Gäste die Gelegenheit, diese Ausstellung „Welt der Puppen — Puppen der Welt" anzusehen, die hier erstmals im Ausland gezeigt wird ...

  • Schau mit Kompositionen für den Thomanerchor

    Leipzig (ND-Korr.). Originalhandschriften und -drucke aus fünf Jahrhunderten vereint eine Sonderausstellung „Für den Thomanerchor komponierte Werke"' im Johann-Sebastian-Bach>„j Museum am Leipziger Thomaskirchhof. Gezeigt werden Werke von Thomaskantoren, die bis in unser Jahrhundert von Amts wegen zur Komposition verpflichtet waren, aber auch Arbeiten, die im Auftrag des Chores geschaffen wurden ...

Seite 5
  • Frost und Schnee überziehen gani Europa

    Italien tief verschneit / Extreme Kälte in UdSSR hält an / Mongolei: Frühlingshauch

    Berlin (ADN). Extrem niedrige Temperaturen und starke Schneefälle, die auch am Freitag das Wetter in weiten Teilen des europäischen Kontinents bestimmten, forderten Menschenleben und haben zu chaotischen Verkehrsverhältnissen geführt. Helsinki. Südfinnland erlebte die kälteste Nacht seit 47 Jahren. In Helsinki sank die Quecksilbersäule auf minus 32,8 Grad Celsius ...

  • Angolanischer Präsident empfing Politiker der DDR

    Grüße Erich Honedcers von dos Santos herzlich erwidert

    Luanda (ADN). Der Präsident der MPLA-Partei der Arbeit und der Volksrepublik Angola, Jose Eduardo dos Santos, empfing am Freitag den Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates, der DDR Wolfgang Rauchfuß, der als Leiter der Delegation der DDR zur 6. Tagung des Gemeinsamen Wirtschaftsausschusses DDR—VR Angola in Luanda weilte ...

  • SPD-Vorsitwender Willy Brandt: Es

    Bonn (ADN). SPD-Vorsitzender Willy Brandt hat am Freitag auf einer Pressekonferenz in Bonn erklärt, die Politik der Verständigung, des Ausgleichs und der aktiven Friedenssicherung dürfe nicht zu den Akten gelegt werden^ „Einen neuen kalten Krieg können gerade wir Deutsche uns nicht leisten. Wir brauchen ...

  • Rassistenregime weitet die Presserensur aus

    Polizeiüberfälle / Erneut Korrespondent ausgewiesen

    Pretoria (ADN). Das südafrikanische Rassistenregime verschärfte die erst Mitte Dezember ausgeweiteten Maulkorbgesetze für die Presse. Ab sofort dürfen Zeitungen und Zeitschriften auch keine Anzeigen mehr veröffentlichen, in denen die Standpunkte verbotener Organisationen wie des Afrikanischen Nationalkongresses (ANC) erläutert oder die betreffenden Gruppen „in einem günstigen Licht" dargestellt werden ...

  • UN-Ausschuß verurteilt Kollaboration westlicher Staaten mit Südafrika

    Italien verbietet neue Investitionen im Rassistenstaat

    New York (ADN). Der Antiapartheidausschuß der Vereinten Nationen verurteilte am Donnerstag in New York den Terror des Regimes in Südafrika sowie die Kollaboration westlicher Staaten mit Pretoria. Auf einer Sondersitzung zum 75. Jahrestag der Gründung der südafrikanischen Befreiungsbewegung ANC verlangten die Sprecher die sofortige Verhängung von umfassenden und bindenden Sanktionen gegen Südafrika ...

  • Verletzer sozialistischer Gesetzlichkeit zur Verantwortung gezogen

    Moskau (TASS). Die „Prawda" veröffentlichte am Donnerstag eine Antwort des Vorsitzenden des Komitees für Staatssicherheit der UdSSR, Viktor Tschebrikow, auf den Artikel „Jenseits der Legalität", der von der Zeitung am 4. Januar veröffentlicht worden war. Viktor Tschebrikow informiert darin über die Maßnahmen, ...

  • Weißes Haus gab zwei Geheimdokumente zu Waffenskandal heraus

    Washington (ADN). Das Weiße Haus sah sich am Freitag veranlaßt, zwei bisher unter Verschluß gehaltene Dokumente zu dem Skandal um die Waffenlieferungen in die Golf region zu veröffentlichen, nachdem die „Washington Post" bereits Auszüge daraus zitiert hatte. Dabei handelt es sich nach Berichten der USA-Nachrichtenagenturen AP und UPI um eine Anordnung von Präsident Reagan vom 17 ...

  • Nikaragua gab sich demokratische Verfassung

    Präsident Daniel Ortega setzte neues Grundgesetz in Kraft Manarua (ADN). In Nikaragua trat am Freitag die neue Verfassung in Kraft. Während einer Festsitzung der Nationalversammlung unter freiem Himmel auf dem Platz der Revolution in Managua unterzeichnete Staatspräsident Daniel Ortega das neue Grundgesetz, das die seit August 1979 geltenden Statuten über die Rechte und Garantien der Nikaraguaner und das Grundstatut ablöst ...

  • Historische Chance darf nicht verpaßt werden

    Moskau (ADN). Ein nachprüftrares Verbot der nuklearen Tests könnte in den zwischenstaatlichen Beziehungen Vertrauen, Zusammenarbeit, gegenseitiges Verstehen und die gemeinsame Lösung der globalen Probleme der modernen Zivilisation fördern. Das wird in einem Appell an die Wissenschaftler der Welt erklärt, ...

  • UVR: 30 Jahre Kampfgruppen

    Festveranstaltung zum Jubiläum der Arbeiterbataillone

    Budapest (ADN). Eine Festveranstaltung aus Anlaß des 30. Jahrestages der ungarischen Arbeiterkampfgruppen hat am Freitag in Budapest stattgefunden. Karoly Nemeth, stellvertretender Generalsekretär der USAP, erklärte in einer Rede, Ungarn schreite auf dem Weg der Friedenssicherung mit jenen vorwärts, die statt des kalten Krieges gegenseitiges Vertrauen entwickeln wollen, die Frieden im Weltraum und auf Erden vorschlagen und die Menschheit vom Schreckgespenst des Atomtodes befreien wollen ...

  • Über 8000 Palästinenser in israelischen Kerkern

    Amman (ADN). 8450 Palästinenser sind gegenwärtig in israelischen Gefängnissen eingekerkert. Das geht aus einem in Amman veröffentlichten Bericht des, jordanischen Ministeriums für. Angelegenheiten der besetzten- Gebiete hervor. Die Häftlinge werden ständigen Folterungen unterworfen, heißt es in dem Dokument ...

  • Wirtschaftswachstum der BRD blieb hinter Erwartungen zurück

    Bonn (ADN). Wie das Statistische Bundesamt ermittelte, blieb das Wirtschaftswachstum der BRD 1986 hinter den Erwartungen zurück. Gemessen am Bruttosozialprodukt, ist die BRD-Wirtschaft 1986 wie im Vorjahr real um 2,5 Prozent gewachseh. Bei der Ermittlung des Jahreswertes von 2,5 Prozent Wachstum sind die Volkswirte im Statistischen Bundesamt von einer „Stagnation" im letzten Quartal des Berichtsjahres ausgegangen ...

  • Erneut schwere Gefechte zwischen Iran und Irak

    Bagdad (ADN). Irakische Truppen hätten einen Großangriff der iranischen Armee im Raum Basra abgewehrt, teilte das militärische Oberkommando in Bagdad am Freitag mit Der Gegner sei im größten Teil des Frontverlaufs erfolgreich zurückgeschlagen worden. Weiter wurde mitgeteilt, die irakische Luftwaffe habe ein Seeziel an der iranischen Küste bombardiert ...

  • Arbeifstreffen in der sowjetischen Hauptstadt

    Moskau (ADN). Der sowjetische Außenminister Eduard Schewardnadse empfing am Freitag in Moskau stellvertretende Außenminister der SRV, der VR Kampuchea, der KDVR, der VDR Laos und der MVR. Bei der Zusammenkunft wurden laut TASS die Ergebnisse eines in Moskau beendeten Arbeitstreffens stellvertretender Außenminister dieser Länder sowie der UdSSR gewürdigt, das einem Meinungsaustausch zur Lage in Asien und im pazifischen Raum sowie zu anderen internationalen Fragen diente ...

  • Kubanische Studenten beraten auf Kongreß

    Havanna (ADN). Der III. Kongreß des Verbandes der Universitätsstudenten Kubas wurde am Freitag in Havanna eröffnet. Stellvertretend für seine mehr als 91000 Mitglieder beraten rund 530 Delegierte aller Hochschuleinrichtungen über1 weitere Aufgaben des Verbandes.--Dem Ringen um höchste Stü'dienleistungen, ...

  • Schlachtschiff „Iowa" mit Kurs Mittelamerika

    Washington (ADN). Das mit nuklearen Flügelraketen ausgeröstete USA-Schlachtschiff „Iowa" erhielt den Befehl, aus der Marinebasis Norfolk (USA-Bundesstaat Virginia) auszulaufen und erneut vor der Ostküste MHtelamerikas zu provozieren. Nach Angaben des Pentagon wird es vom Raketenkreuzer „Yorktown" und vom Zerstörer „Denyo" begleitet ...

  • Acht Millionen Bürger der USA sind erwerbslos

    Washington (ADN). 7,95 Millionen USA-Bürger waren Ende Dezember ohne Arbeitsplatz, teilte das Arbeitsministerium am Freitag in Washington mit. Das entspricht einer offiziellen Arbeitslosenquote von 6,7 Prozent. Das Nationale Komitee für Vollbeschäftigung erklärte, die offiziellen Zahlen verdeckten die Krise von Millionen Arbeitern ...

  • Selbstbestimmung für Namibia gefordert

    New York (ADN). Der Namibia- Rat der Vereinten Nationen hat am Freitag in New York erneut die sofortige Selbstbestimmung und Unabhängigkeit für das von Südafrika unterdrückte und ausgebeutete Land gefordert. UNO- Generalsekretär Javier P6rez de Cuellar verurteilte vor dem Ausschuß, daß Südafrika die Verwirklichung der UNO-Beschlüsse von nicht zu akzeptierenden Vorbedingungen — wie dem Abzug kubanischer Einheiten aus Angola — abhängig mache ...

  • ASEAN gründete Zentrum für Energieforschung

    Jakarta (ADN). Die Vereinigung Südostasiatischer Staaten (ASEAN) bereitet gegenwärtig den Aufbau eines internationalen Energieforschungszentrums vor, teilte Indonesiens Energieminister Subroto mit. Das Zentrum soll in der indonesischen Hauptstadt entstehen und Impulse für die Entwicklung der Zusammenarbeit der ASEAN- Staaten Brunei, Indonesien, Malaysia, Philippinen, Singapur und Thailand bei der Erschließung neuer Energiequellen geben ...

  • Heftige Erdbeben im Norden Japans

    Tokio (ADN). Ein heftiges Erdbeben erschütterte am Freitagmorgen weite Teile Japans. Das Epizentrum des Bebens, das eine Stärke von 6,9 auf der nach oben offenen Richter-Skala erreichte, lag rund 320 Kilometer nördlich von Tokio in der Präfektur Iwate. Der Erdstoß war auch in der japanischen Hauptstadt spürbar ...

  • Was sonst noch passierte

    Als musikalischer Wetterfrosch hat sich der Papagei des Kapitäns a. D. der kubanischen Handelsflotte Miguel Domestico einen Namen gemacht. Langjährige Erfahrungen seines Besitzers ergaben: Pfeift der Vogel Walzermelodien, steht Regen ins Haus. Bei drohendem Sturm ist dem bunten Pfiffikus nach heißen Samba-Rhythmen zumute ...

  • Bomber Tel Avivs griffen Libanon an

    Beirut (ADN). Die israelische Luftwaffe griff am Freitag erneut Ziele in Libanon an. Laut Anjaben der libanesischen Polizei bombardierten vier Kampfflugzeuge Ortschaften im Gebiet von Saida im Süden des Landes. Mindestens drei Menschen wurden nach ersten Informationen Opfer des Aggressionsaktes, zahlreiche Verletzt ...

Seite 6
  • Italienische Trikolore weht im ewigen Eis Antarktikas

    Erste ständige Station des Landes auf sechstem Erdteil

    Von unserem Korrespondenten Dr. Heinz Simon, Rom Nicht nur die Italiener zwischen den Alpen und Sizilien haben den Jahreswechsel bei Temperaturen begangen, die im Landesdurchschnitt tagsüber bei plus fünf und nachts bei minus fünf Grad Celsius lagen. 62 ihrer Landsleute, seit Mitte Dezember im ewigen Eis der Antarktis, kabelten in die Heimat, daß bei ihnen am Silvesterjtag die gleichen Temperaturen herrschten ...

  • „Plan für die Jugend" soll Arbeitslosigkeit eindämmen

    Diskussionen in Frankreich über die ersten Ergebnisse

    Von unserem Pariser Korrespondenten Dr. Claus D u m d e Bis Ende November vorigen Jahres konnten über 720 000 Jugendliche von den Betrieben aufgenommen werden, 384 000 von ihnen mit einem Arbeitsvertrag, erklärte der Minister für soziale Fragen und Beschäftigung, Philippe Seguin, kürzlich in einem Interview für „Figaro-Magazine" ...

  • Weiteres Minus in den Stahlbilanzen

    Zu den bedeutendsten Negativposten in den Bilanzen vieler kapitalistischer Industrieländer gehörten 1986 wie schon in den Vorjahren die Hüttenindustrien. Ein erneuter Rückgang der Stahlproduktion bremste bescheidene Wachstumsraten des Bruttosozialprodukts und ließ die Arbeitslosenschlangen weiter wachsen ...

  • Wo Tolstoi wohnte, Puschkin speiste

    Die alte Innenstadt der Moskwa-Metropole wird um ein historisches Kleinod reicher

    Von unserem Korrespondenten Frank Wehner „So wenig ein Hund grün ist, so wenig gibt es auf Kusnezki Most eine Brücke." Anzügliche Bemerkungen über die „Schmiedebrücke" wie diese in dem um 1820 geschriebenen Brief des Postmeisters Bulgakow mußte diese Straße im alten Moskauer Zentrum zu Tausenden über sich ergehen lassen ...

  • Der Handel leistet Beitrag zu einem Klima des Vertrauens

    Britische Geschäftsleute würdigen Kontakte mit der DDR

    Von unserem Londoner Korrespondenten Klaus Haupt Der; Handel könne einen wichtigen Beitrag leisten, um das Klima des Vertrauens zwischen den Staaten zu entwickeln. „Es ist ganz selbstverständlich, daß er dem Frieden dienen muß." Mit dieser Feststellung umriß A. J. Hunter vom britischen Handels- und Industrieministerium seine Auffassung über den Nutzen von Handels- und Wirtschaftskontakten zwischen Staaten unterschiedlicher Gesellschaftsordnung ...

  • Bessere Zeiten nicht nur für Manuela Dias und ihr Kind

    Leben auf Sao Tome und Principe spürbar verändert

    Von unserem Korrespondenten Wolfgang Schmidt, Säo Tome Wenn Manuela Dias aus Säo Tome Ende dieses Monats Ihr Baby zur Welt bringen wird, kann sie ihm anschließend noch einen Monat lang ungestört alle Fürsorge widmen. Bezahlte Freistellung je einen Monat vor und nach der Entbindung gehört in Säo Tome und Princdpe zu den sozialen Errungenschaften in den nunmehr elf Jahren der Unabhängigkeit des Landes ...

  • Mit Fischkuttern aus Safinitz begann es

    „Gryfia" ist die größte der vier Reparaturwerften Polens, die Jahr für Jahr rund hundert Schiffe verschiedenster Größenordnung und Kategorie überholen und zugleich modernisieren. Neben der Sowjetunion ist unsere Republik ihr wichtigster Auftraggeber. Was 1965 mit der Reparatur von Fischereifahrzeugen ...

  • Unsere Abkommen tragen gute Fruchte

    So kommt die Zusammenarbeit mit RGW-Partnern, wie das Beispiel der Kooperation bei Schiffsreparaturen zeigt, auch dem wirtschaftlichen und wissenschaftlichtechnischen Fortschritt in Polen zugute. Den Ausbau und die Entwicklung der Zusammenarbeit mit den RGW-iLändern betrachte die PVAP als „vorrangige strategische Aktionsrichtung", heißt es im Programm unserer polnischen Bruderpartei ...

  • Praxisverbundene Forschung fördert neue Technologien

    Umfangreiches Programm slowakischer Hochschulen

    66 000 Direkt- und Fernstudenten gibt es zur Zeit in der Slowakei, achtmal soviel wie vor 40 Jahren. Darüber sowie über die neuen Anforderungen an die Hochschuleinrichtungen informierte eine vielbesuchte Ausstellung in der slowakischen Hauptstadt Bratislava. Eine von der Mathematisch-physikalischen Fakultät ...

  • Kiwicha überstand die Jahrhunderte

    „Heiliges Korn" der Inkas in Peru wiederentdeckt

    Vor dem Hintergrund chronischen Nahrungsmittelmangels hat die peruanische Regierung beschlossen, ein schon vergessen geglaubtes Getreide wieder anzubauen. Kdwicha, das „Heilige Korn" der Inkas, soll künftig neben Mais, Weizen, Gerste und Kartoffeln ein Grundnahningsmittel in dem Andenland werden. Dabei geht man von historischen Überlieferungen aus, nach denen unter den Ureinwohnern Hunger unbekannt war, solange sie-diese kleinkörnige Getreideart anbauen konnten ...

  • Ztiieri

    Hoher Preis für den Krieg gegen Nikaragua

    „Der Preis für den offen geführten heimlichen Krieg gegen die Regierung der Sandinistas von Nikaragua steigt weiter", schreibt die »New York Times" in einem Kommentar; Was am meisten Besorgnis errege, sei weniger das Geld »als die Heimlichkeit". Sie zeuge von der Entschlossenheit des Weißen Hauses, sich im Fall Nikaraguas durchzusetzen, „trotz öffentlicher Skepsis und gegen dos Gesetz" ...

  • Schiffserneuerung mit moderner Technik

    Mehr und mehr spielt, den heutigen Seefahrtstandards entsprechend, moderne, Technik eine Rolle. Beim Massengutfrachter „Trattendorf", der kürzlich auf den „Operationstisch" der Szczeciner Werft gelangte, gehörte beispielsweise dazu, die veralteten Ladelukontinuierlichen Arbeitsfluß. Serienreparaturen ermöglichen ihnen überdies, ausgefeilte rationelle Technologien zu entwickeln ...

  • Auf Polens Reparaturwerften werden DDR-Frachter überholt

    Beiderseits vorteilhafte Kooperation entwickelt sich seit Jahren kontinuierlich

    Von unserem Warschauer Korrespondenten Peter K i r s c h e y Wo die Oder in viele große und kleine Arme auseinanderfließt und über das Haff in die Ostsee mündet, hat sich auf einer Insel der Vogel Greif eingenistet. Das geflügelte Wappentier dieser Region mit Adlerkopf und Löwenleib, in Polen „Gryf" ...

Seite 7
  • Diskussion zu den neuen Gesthhhtslehrplänen

    Fachlehrer melden sich zu Wort / Breiter Erfahrungsaustausch vor Einführung der Materialien in 5. bis 10. Klassen

    Von Oberstudienrat Kathi Schulz Zu dem Gesamtlehrplanwerk, das bis 1990 für die zehnklassige allgemeinbildende polytechnische Oberschule vorliegen wird und das eine ausbaufähige Allgemeinbildung auf hohem Niveau gewährleistet, zählt auch ein neuer Geschichtslehrgang für die 5. bis 10. Klassen. Er ist als Entwurf in der Fachzeitschrift „Geschichtsunterricht und Staatsbürgerkunde" veröffentlicht worden ...

  • zu Jugendstunden

    Anklam (ND-Korr.). Jugendweihegruppen aus dem Peenekreis sind gern zu Gast in der LPG Milchproduktion „Sigmund Jahn". Hier erfahren die Mädchen und Jungen, welche Bedeutung Wissenschaft und Technik In der Tierproduktion haben. Sie lernen unter anderem die automatische Futterstation kennen, wo praktisch per Knopfdruck die Kühe mit den notwendigen Rationen versorgt werden ...

  • , ABC-Zeitung'erscheint Jetzt in anderer Form

    ND-Gespräch mit Karl Heinz Semmelmann, Chefredakteur

    Karl Heinz Semmelmann: unsere Zeitung erscheint jetzt zweimal statt einmal monatlich. Künftig werden wir die Beiträge kürzer halten und so den Bedürfnissen und Lesefertigkeiten von Unterstufenschülern besser entsprechen. Gleichzeitig führen wir eine neue grafische Gestaltung ein. Das alles soll helfen, den Kindern später den Umgang mit der „Trommel", dem Organ für Thälmannpioniere, und mit anderen Presseerzeugnissen zu erleichtern ...

  • Pioniere holen sich gern Rat bei „ihren" Parteiveteranen

    Neubrandenburger WPO ist Partner der Otto-Rühr-Schule

    Als die Veteranin Erika Sauerteig vor drei Jahren zum ersten Male bei ihrer Patenklasse in der Neubrandenburger Otto-Rühr- Oberschule zu Gast war, wurde sie von einigen Kindern schüchtern Tante genannt. Mittlerweile heißt sie für die Pioniere der 5 a ganz selbstverständlich Genossin Sauerteig, man erzählt ihr Neuigkeiten und bittet um ihren Rat Eine langjährige Zusammenarbeit verbindet die Schule mit einer SED-Wohnparteiorganisation der Bezirksstadt ...

  • Kurs* werden von Fachleuten geleitet

    Mancher, der in der Arbeitsgemeinschaft sein Talent entdeckt hat, gehört heute einem Volkskunstkollektiv an oder hat die Begabung zum Beruf gemacht Immerhin, sieben Lehrer für Kunsterziehung und eine Architektin taten ihre ersten Schritte an der Seite von Werner Kohnert. Der fakultative Kurs Ausgewählte Probleme der Umweltgestaltung ist einer von elf, die in der Wittenberger, Schule Mädchen und Jungen der 9 ...

  • Vorschlage an den Bürgermeister

    Und natürlich möchten die jungen Leuten auf ihre Weise auch zur Verschönerung der Heimatstadt beitragen. Im Blick haben sie zum Beispiel das Gelände vor ihrer Schule mit dem historischen Jahn-Brunnen. Mit dem Zeichenstift halten die Schüler Vorstellungen und Ideen für ein künftiges Aussehen des Platzes fest ...

  • Wittenberger Motive von jungen Künstlern gestaltet

    Mäuschenstill ist es im Wartezimmer der Kinderstomatologie der Poliklinik Wdttenberge. Aber nicht der Respekt vor dem Zahnarzt hat den Mädchen und Jungen die Sprache verschlagen. Ein großes Wandrelief, erst vor einigen Tagen angebracht, fesselt die Aufmerksamkeit. Neugierig streichen kleine Finger über die Konturen von Igel und Bär, Hirsch und Ente ...

  • Leserbriefe Sebnitzer Schüler ehren ihr Vorbild

    Die Oberschule in Sebnitz trägt den Namen des standhaften Kommunisten und antifaschistischen Widerstandskämpfers Martin May, der 1944 im Konzentrationslager Sachsenhausen ums Leben kam. Pioniere und FDJler halten sein Andenken in Ehren. So gestalteten sie anläßlich des 100. Geburtstages ihres Vorbildes im Dezember 1986 im Erdgeschoß des Schulhauses einen Traditionsflur mit Dokumenten über den Lebens- und den Kampfweg Martin Mays ...

  • Taschenrechner ab Herbst auch in 10. Klassen

    Berlin (ND). Ab September 1987 wird in allen 7. bis 10. Klassen der Oberschulen mit dem Taschenrechner gearbeitet Das ist möglich, da zum Schuljahr 1987/88 neben den 7. Klassen auch die 10. Klassen mit dem Schulrechner SR 1 versorgt werden. Wie aus einer Veröffentlichung des Ministeriums für Volksbildung hervorgeht hat die Einführung des Taschenrechners in 7 ...

  • Ein turbulenter Spielplatz

    Auf einen „Spielplatz der Phantasie" werden fünf- bis achtjährige Mädchen und Jungen des Ostseebezirkes geführt Ein Clown-Pantomime-Programm, von der Rostocker Künstlerin Dagmar Dark gestaltet ermöglicht diesen gedanklichen Ausflug. Die Kinder erkunden dabei Gegenstände und Vorgänge aus ihrer unmittelbaren Umwelt und werden in Geschichten einbezogen ...

  • Mit der 2 a bei der Feuerwehr zu Gast

    Unsere Kinder lernen in der Klasse 2 a der Juri-Gagarin- Oberschule Karl-Marx-Stadt. Von Anfang an unterstützen gewählte Elternvertreter sowie andere Mütter und Väter die Mädchen und Jungen auch dabei, abwechslungsreiche Pioniernachmittage zu gestalten. So besuchten war vor einiger Zeit gemeinsam die Feuerwache der Bezirksstadt ...

  • Freunden in Nikaragua

    Erfurt (ND-Korr.). Einen Erlös von 2464,93 Mark erbrachte eine Solidaritätsveranstaltung, zu der Schüler der Erfurter Heinrich-Heine-Oberschule Eltern, Paten und Bürger aus dem Wohngebiet eingeladen hatten. Damit helfen die Pioniere und FDJler Altersgefährten in Nikaragua. Medikamente, Instrumente, Wäsche und Decken sollen für die Freunde gekauft werden ...

  • Ferienlager Glowe wurde Zentrales Pionierlager

    Berlin (ND). Dem Kinderferienlager „Hermann Duncker" in Glowe auf der Insel Rügen wurde der Status eines zentralen Pionierlagers verliehen. Das beschloß der Ministerrat der DDR auf Antrag des Ministeriums für Volksbildung, des Zentralvorstandes der Gewerkschaft Unterricht und Erziehung und des FDJ-Zentralrates ...

  • Werktätige richteten Fachkabinette ein

    Eisenhüttenstadt (ND-Korr.). Zwei Fachkabinette sind von Arbeitern des Bau- und Montagekombinates Ost an der Werner- Seelenbinder-Oberschule Fünfeichen geschaffen worden. Auf der Grundlage eines Kommunalvertrages mit dem Rat der Gemeinde hatten Werktätige im Dachgeschoß des Schulgebäudes Ausbauarbeiten für ein Physikund ein Mathematikkabinett übernommen ...

  • Arbeitertheater gastiert mit einem Märchenspiel

    Ger» (ND-Korr.). Mit der 50. Aufführung des Märchenspiels „Die Sonnenuhr" gastierte das Arbeitertheater des Chemiefaserkombinats „Wilhelm Pieck" Schwarza im Geraer Haus der Kultur. Die Inszenierung entstand mit Unterstützung des Theaters Rudolstadt Tausende Mädchen und Jungen erlebten das phantasievolle Spiel bei Auftritten in Kindergärten, Schulen, Kulturhäusern und Ferienlagern ...

  • Die Mannschaften bleiben am Ball

    Regelmäßig organisieren Mitglieder der Kulturkommission des Kreisvorstandes der Gewerkschaft Unterricht und Erziehung Görlitz Volleyballturniere. Mit Begeisterung und Einsatzbereitschaft ermittelten im Dezember vergangenen Jahres 24 Lehrermannschaften sechs Vorrundensieger, die am 18. Januar 1987 in ...

Seite 9
  • Mordopfer des weißen Terrors

    Sie selbst, die beiden besten Köpfe der an der Jahreswende 1918/19 gegründeten Kommunistischen Partei Deutschlands, fanden damals keine sichere Bleibe. Sie, die allen arbeitenden Menschen zu einem friedlichen Heim verhelfen wollten, wurden Opfer konterrevolutionärer Mörder. Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg starben am 15 ...

  • Berlin, Frankfurter Allee heute...

    Berlin, Frankfurter Allee. Dieser rund drei Kilometer lange Straßenzug erzählt auf seine Weise vom Lauf der Geschichte. Bereits 1916 hatte Rosa Luxemburg vorausgesagt, daß der erste Weltbrand nicht der letzte bleiben würde, wenn es nicht gelänge, die Macht der Militaristen zu überwinden: „Dieser Weltkrieg — das ist ein Rückfall in die Barbarei ...

  • „... hier wächst neues Leben"

    Heinz Dorl, dessen kräftige Statur immer noch den einstigen Bergmann erkennen läßt, hielt für uns eine Überraschung bereit. Nicht ohne Stolz legte er uns eine Fotodokumentation vor. Als passionierter Hobbyfotograf hat er die Neuwerdung 'seines Wohngebietes im Bilde festgehalten. Das Interesse an der Geschichte ihres Wohngebietes führt Gerda und Heinz Dorl zuweilen auch zum Friedhof nach Friedrichsfelde, zur Gedenkstätte der Sozialisten ...

  • , Unser Schiff zieht seinen geraden Kurs fest und stolz dahin bis zum Ziel'

    Impressionen am Wege unserer traditionellen Demonstration zur Gedenkstätte der Sozialisten in Berlin-Friedrichsfelde Von Bernd Grabowski und Georg L e n z n e r

    In ihre Wohnung hatte Rosa Luxemburg sich nur Weihnachten wagen können. Am 25. Dezember 1916 saß sie zum erstenmal seit dem 8. November 1918, dem Tag ihrer Freilassung aus dem Breslauer Gefängnis, wieder am eigenen Schreibtisch und berichtete Clara Zetkin von den Umständen des revolutionären Kampfes in Berlin ...

  • Schon von ferne winkte das Rot der Fahnen

    Am 25. Januar 1919 formierte Sich hier eine der größten Massendemonstrationen, die Berlin je erlebt haitte. Zeitgenössische Zeitungen berichten von einem schier unübersehbaren Trauerzug, „aus dem schon von ferne das Rot der Fahnen und Schleifen und das Grün der Riesenkränze winkte". Zehritausende Arbeiter, ...

  • Die lofenjciGt öet Heoolutionsopfec taocszcjiuno rnu DIE DEUTSCHEN OIE REPUBLIK Rosa Luxcmburo's letzte Fahrt

    Arbeitendes Volk Berlins! «*»- Ehrt f&t trom lülOti &r Rrcofafon, St im fiir dm Sttrialamtm gefaßt*, durch AiMmlt* mJ UumhOnm

Seite 10
  • Klar« Orientierung des XI. Parteitagvs

    Im Programm der SED wurde eine 'klare und präzise Orientierung für die Entwicklung der sozialistischen Lebensweise bei der Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft in der DDR gegeben. Es wurde hervorgehoben, daß die SED mit der Ausgestaltung der sozialistischen Lebensweise eines der edelsten ...

  • Vortrag, Forum, Film und Exkursion

    Umfassender Themenkatalog für die populärwissenschaftliche Arbeit in Berlin

    Berliner Litfaßsäulen in diesen Tagen weisen auf eine bunte Palette von Veranstaltungen zum 750jährigen Bestehen der Stadt hin. Auch die URANIA macht auf diese Weise mit einem vielseitigen Veranstaltungsangebot öffentlich bekannt — auf eine für Berlin typische Weise. Denn in der Metropole an der Spree ließ der Drucker Ernst Litfaß 1854 die ersten nach ihm benannten Säulen aufstellen ...

  • ies Standardwerk liegt nunmehr komplett vor

    In erfreulich kurzem Abstand sind dem 1983 erschienenen ersten Band dieses Standardwerkes (ND vom 17./18. September 1983) die übrigen drei gefolgt. Mit dem „Lexikon zur Parteiengeschichte" liegt nunmehr ein Kompendium von insgesamt 3042 Seiten vor, das verläßliche und umfassende Auskunft gibt über mehr als 340 deutsche Parteien und Verbände bürgerlichen und kleinbürgerlichen Charakters aus dem Zeitraum von 1789 bis 1945 ...

  • Widersprüche und Triebkräfte ganzer Epochen dargestellt

    Kulturbund-Reihe zu sächsischen Persönlichkeiten

    Viele Interessenten waren am vergangenen Mittwoch der Einladung der Leipziger Fachgruppe für Stadtgeschichite im Kulturbund der DDR in den Festsaal des Alten Rathauses gefolgt Prof. Dr. Siegfried Hoyer von der Sektion Geschichte der Karl-Marx- Universität sprach dort über den ersten sächsischen Kurfürsten, Friedrich den Streitbaren (1370 bis 1428) ...

  • Entfaltung einer reichen Individualität

    Denn die planmäßige Entwicklung der sozialistischen Lebensweise bedeutet keineswegs eine Nivellierung oder Gleichschaltung der Interessen und Bedürfnisse der Menschen, wie es die Gegner des Sozialismus in antikommunistischer Verblendung häufig behaupten. Eine solche Gleichschaltung findet vielmehr in ...

  • Stabiles Wachstum der Volkswirtschaft

    Wenn man nur bedenkt: In den nächsten fünf Jahren wird in der DDR die Wohnungsfrage als soziales Problem gelöst! Bis 1990 werden insgesamt 1 064 000 Wohnungen neugebaut bzw. modernisiert Vor allem Arbeiterund kinderreiche Familien, etwa 3 200 000 Bürger, werden in diese Wohnungen einziehen. Für sie, wie für Millionen Menschen zuvor, wird Wirklichkeit, was der VIII ...

  • Atmosphäre, die den Erfindergeist fordert

    Die gewissenhafte, ehrliche, gesellschaftlich nützliche Arbeit die das Herzstück der sozialistischen Lebensweise bildet, rückt damit noch mehr in das Zentrum der Aufmerksamkeit der SED, der Gewerkschaften, des Jugendverbandes und anderer gesellschaftlicher Organisationen in unserem Lande. Es kommt darauf ...

  • Studenten aus 76 Ländern an der TU Dresden

    Dresden (ADN). Mehr als 1100 Ausländer erhalten gegenwärtig an der Technischen Universität Dresden eine akademische Ausund Weiterbildung. Sie kommen aus 76 Ländern Europas, Asiens, Afrikas und Lateinamerikas. Die meisten sind Direktstudenten. Jeder dritte von ihnen hat eine Fachrichtung auf dem Gebiet der Elektrotechnik/Elektronik belegt ...

  • Leserbrief Software = Programme Daten + Dokumentation

    Mit Interesse verfolge ich die Beiträge über „Schlüsseltechnologien und Persönlichkeitsentwicklung«. Vielleicht ist es möglich, die wichtigsten Beiträge als Broschüre herauszubringen? Zum Artikel „Softwareproduktion fordert zum Schöpfertum heraus" von Prof. Dr. Eberhard Prager (ND vom 677. Dezember 1986) möchte ich ergänzen: Software umfaßt nicht nur Programme für den Computer, sondern auch Daten und Datenbanken ...

  • Effektive Kooperation im Landfechnikum

    Rostock (ADN). Trotz winterlicher Temperaturen und gefrorener Felder wird in diesen Wochen unweit von Rostock eine neuartige Erntemaschine „auf Herz und Nieren" geprüft. Es handelt sich um reinen modernen selbstfahrende'rf Feldhäcksler, 'der Int Technikum „Halmfutterernte" in Klockenhagen erprobt wird ...

  • Studentenzirkel fördern wissenschaftliche Arbeit

    Leipzig (ND). An der Leipziger Handelshochschule bestehen zur Zeit 119 wissenschaftliche Studentenzirkel. Neben Jugendforscherkollektiven, Jugendobjekten und studentischen Rationalisierungsbüros tragen sie .wesentlich dazu bei, die Studenten zur selbständigen wissenschaftlichen Arbeit zu führen. Gegenwärtig sind fast 70 Prozent der Direktstudenten in die Zirkelarbeit einbezogen ...

  • Aktuelle Aspekte unserer sozialistischen Lebensweise

    Seit mehr als anderthalb Jahrzehnten prägt ein politischer Kurs die Entwicklung in unserem Lande, den Erich Honecker in seinem Schlußwort auf der 3. Tagung des Zentralkomitees der SED wie folgt skizzierte: „Dynamisches Wachstum der Produktion und ihrer Effektivität geht einher mit Vollbeschäftigung, zunehmendem Volkswohlstand, hoher Bildung für alle, weiter aufblühender Wissenschaft und Kultur" ...

  • Forschungsergebnisse des Franz-Mehring-Inslitoto

    Leipzig (ADN). Im Verlag „Die Wirtschaft" erschien das Buch „Planmäßigkeit und Ware- Geld-Beziehungen in der entwikkelten sozialistischen Gesellschaft". In ihm unterbreiten Prof. Dr. Jürgen Becher und Prof. Dr. Horst Richter vom Leipziger Franz-Mehring-Institut Forschungsergebnisse zum objektiven Charakter der Kategorien „Planmäßigkeit" und „Warenproduktion" ...

  • Jugendforscherkollektiv an der Akademie

    Mit den Wechselwirkungen zwischen umfassender Intensivierung unserer Volkswirtschaft und sozialistischer Lebensweise beschäftigt sich dieses Jugendforscherkollektiv. Das Projekt ist eine Teilaufgabe aus dem Zentralen Forschungsplan. Die jungen Wissenschaftler untersuchen vor allem Leistungsverhalten, Motivation und Kreativität der Werktätigen bei der Anwendung von Schlüsseltechnologien ...

Seite 11
  • Viele Rückkehrer bereits wieder aktiv

    Am Rande der Kundgebung, auf der Provinzkommissar Zeferino Esteväo Juliana die Rückkehrer als gleichberechtigte Mitglieder der angolanischen Geseilschaft begrüßte, konnten wir mit einigen von ihnen sprechen. Der 46jährige Jose Armando Bastos war 14 Jahre in der FNLA, um für die „Befreiung" zu kämpfen ...

  • Kafffeeprovinz strebt nach Stabilität

    Daß Uige etwas mit Kaffee zu tun hat, bemerkten wir spätestens, als wir in Richtung Quitexe rund 45 Kilometer nach Süden fuhren. Nach wenigen Minuten tauchten die ersten mannshohen grünblättrigen Bäume mit weißen Blüten auf: Kaffee, der wichtigste natürliche Reichtum der Provinz, in der zur Zeit etwa eine Million Menschen auf einem Territorium von etwa der halben Fläche der ch cfie Plantagen,hm ...

  • Immer neue Zeugnisse der Vergangenheit entdeckt

    Und doch scheint Hellas geschichtsträchtiger, als sich mancher Historiker vor nicht allzu langer Zeit träumen ließ. Besonders in den letzten Monaten stieß man bei Bauarbeiten oder in der Weiterführung von Ausgrabungen auf neue wertvolle Funde. Jüngstes Beispiel ist die Graberstadt, die nahe der Ortschaft Agia Papaskewi, etwa 25 Kilometer südlich von Thessaloniki, entdeckt wurde ...

  • Leichtgewicht hob schwer ab

    Die Maschine, die am 14. Dezember 1986 auf der Luftwaffenbasis Edwards mühsam zum Start rollte, glich eher einem kostbarzerbrechlichen Phantasievogel als einem robusten Flugapparat, dem man die Nonstopbezwingung von 25 000 Meilen (40 525 Kilometer) zutrauen konnte. Die enorm elastischen und äußerst vibrationsfähigen ...

  • Ein Papierball im Sturm

    An den folgenden neun Tagen durchlebte das Duo nicht nur immer wieder dramatische Augenblicke, sondern war auch schwersten physischen und psychischen Dauerbelastungen ausgesetzt. In dem ein Meter breiten und 2J4 Meter langen Cockpit ohne jeden Druckausgleich, wo einer liegen und der andere halb aufgerichtet sitzen mußte, war die Lärmbelästigung fast unerträglich ...

  • Keramische Werkstatt zu Füßen des Rathauses

    Hohezeit für die Altertumsforscher, die ihren Fleiß mit einem Dank an die Regierung des Landes verbinden. Namentlich Kulturminister Melina Mercouri hat sich dafür eingesetzt, daß in den letzten Jahren dem antiken Erbe so große Aufmerksamkeit zukommt. So mußten in der Hauptstadt vor Jahresfrist Bagger ...

  • Im Zeitalter der Überschallgeschwindigkeit und der Kosmosflüge umkreiste ,Voyager' die Erde nonstop in 9 Tagen

    Vor knapp sechs Jahren wurde in einem Steak-Haus der kalifornischen Stadt Mojave über den Speisetisch hinweg ein Plan geboren, der an die kühnsten Visionen Jules Vernes erinnert. Zwei Männer und eine Frau — erfahrene Luftfahrtleute — faßten den Entschluß, nie Gewagtes zu versuchen: den Bau und die Erprobung eines ultraleichten, genügend Treibstoff mitführenden Flugapparats für die Nonstopümkreisung des Erdballs ...

  • Alexanders Hauptstadt von Römern geplündert

    Die Gründe dafür sind bei Plutarch (etwa 50 bis 125 unserer Zeitrechnung), dem griechischen Schriftsteller, nachzulesen. Er berichtete über die Plünderung des Palastes durch die Römer im Jahre 168 v. u. Z. Drei Tage lang seien 3000 Soldaten mit 750 Streitwagen beschäftigt gewesen, um die Schätze abzutransportieren ...

  • Mut zum Risiko belohnt

    Als die beherzten Piloten am 23. Dezember nach 9 Tagen und vier Minuten zu einer wackligen Landung in Edwards ansetzten, hatten sie für sich einen sicheren Platz in der Luftfahrtgeschichte errungen. Die amerikanische Presse stellte sie in eine Reihe mit Charles Lindbergh, der 1927 als erster den Atlantik im Alleinflug überquert hatte ...

  • Jules Verne stand in Mojave Pate

    sich in dem für eine Monatsmiete von 65 Dollar bezogenen Hangar 77, des Flughafens Mojave ein, wo das von Burt Rutan entworfene Modell Wirklichkeit werden sollte. Hier gab es nur wenige bezahlte Arbeitskräfte. Als die Presse das Vorhaben schließlich publik machte, gingen Spenden von Luftfahrt- und Chemiekonzernen ein, die eine Aktie an dem Versuch haben wollten ...

  • in Angolas Horden finden Tausende ein neues leben

    Imposante Berge umgeben Uige, das Zentrum der gleichnamigen Nordprovinz Angolas, und gelegentlich verwehren die über Bäumen und Büschen hängenden Nebelschwaden den Blick auf die Schönheit dieses Fleckchens Erde. Auch wir hatten solch einen Waschküchentag erwischt. Doch entschädigt wurde »unsere Journalistengruppe schon durch einen herzlichen Empfang, den uns Vertreter des Provinzkommissariats bereiteten ...

  • Anerkennung für die Freunde im Blauhemd

    Bei diesem Gesprach fallt auch mehrmals der Begriff DDR. Kein Zufall. Denn seit sieben Jahren leistet hier in Uige eine FDJ- Freundschaftsbrigade anerkanni gute Arbeit bei der Reparatur von LKW, Landmaschinen und Agrargeräten sowie bei der Ausbildung von Lehrlingen. Vereinbarungen zwischen Luanda und Berlin werden künftig noch zur Verstärkung der Hilfe der DDR in der Provinz führen ...

  • Das Zeichen des Appollonias

    Griechenlands Archäologen sind der Geschichte ihres Landes auf der Spur von unserem Korrespondenten Hans-Joachim Thebud, Athen

    Griechenland ist wahrlich nicht arm an historischen Plätzen. Die Heimstatt der klassischen Antike kann sich beinahe selbst ein riesiges Museum nennen. Das berühmte Delphi galt einst als der Mittelpunkt der Welt. Heinrich Schliemann legte die Ruinen von Mykene frei. Die Akropolis ist zum Synonym für die Hauptstadt Athen geworden ...

Seite 12
  • Eine Supernova leuchtete auf

    250 Lichtjahre entfernt / Erfolg einer automatisierten astronomischen Suchaktion

    Die Entdeckung einer neuen Supernova in rund 250 Lichtjahren Entfernung gaben USA- Astronomen bekannt. Der explodierende Sterngigant ist allerdings von der Erde aus nicht mit bloßem Auge zu sehen. Wegen der Bestätigung ihrer Entdeckung in der Weihnachtswoche wählten sie den Namen „Weihnächte" -Supernova für das Phänomen im Sternbild Iridanus südlich der Stier-Konstellation ...

  • Bisher sind fünf Typen bekannt

    Während im tierischen Organismus eine größer« Zahl sehr spezifischer Hormone wirksam ist, kommt die Pflanze mit fünf bisher bekannten Phytohormon- Typen und einigen weiteren endogenen (von Innen her wirkenden) Regulatoren aus. Sie sind gemeinsam einerseits an den verschiedenen, genetisch festgelegten Regulationsvorgängen beteiligt und steuern andererseits die Anpassung der Pflanze an wechselnde Umweltbedingungen ...

  • Ultraschall in der Diagnostik

    Leistungsfähigkeit der Kinderchirurgie wurde erhöht

    Die Kinderchirurgie hat in den zurückliegenden Jahren einen spürbaren Beitrag zur Senkung der Kindersterblichkeit geleistet. Wichtige Voraussetzungen dafür erwuchsen ihr aus neuen Möglichkeiten der vorgeburtlichen Diagnostik sowie aus neuentwickelten und verfeinerten Operationsverfahren. Das stellte Prof ...

  • Genaue, Kenntnis des Stoff Wechsels

    Ähnlich angewendet werden synthetische Produkte, die Ethylen in den Pflanzen freisetzen, z. B. das vom Chemiekombinat Bitterfeld produzierte Camposan oder Flordimex. Entsprechend der vielfältigen Wirkungen von Ethylen findet Camposan eine breite Anwendung, die durch Kombination mit anderen Wachstumsregulatoren noch erweitert wird ...

  • Forschungen zur Hypertonie

    Die Yanomami-Indianer kennen keinen Bluthochdruck

    Überrascht, wie selten Indianer des Amazonas-Gebietes an Bluthochdruck leiden, dehnte der brasilianische Arzt Jairo Mancilha seine wissenschaftlichen Untersuchungen vor reichlich sechs Monaten auch auf abgeschiedenste Regionen dieses tropischen Regenwaldes aus. Unweit der Grenze zu Venezuela gelangte er in Siedlungen des Volkes der Yanomamd ...

  • Magnetzug bestand Test

    Fahrsicherheit trotz Streckenverwerfung nachgewiesen

    Jäisarts ll^rmötörgettfefcerier- Testzug ..für _ Geschwindigkeiten um 500 km/h hat eine Serie von Hindernistestfahrten bestanden. Ziel der Versuche im Testzentrum Miyazaki auf der südlichen Hauptinsel Kyushu war es, festzustellen, wie sich mögliche vertikale Streckenverwerfungen auf die Fahrsicherheit auswirken ...

  • Seltene Elemente im Granit

    55 Mineralien mit wertvollen Bestandteilen entdeckt

    Die Entdeckung von 55 alkalischen Mineralien ist von der sowjetischen mineralogischen Gesellschaft bestätigt worden. Die Funde sind das Ergebnis langjähriger Forschungen im Chibin-Gebirge und bei Lowosero auf der Kola-Halbinsel sowie in vergleichbaren Lagerstätten Mittelasiens und Sibiriens. Die'meisten dieser Mineralien sind unter normalen Bedingungen an der Erdoberfläche sehr leicht wasserlöslich, was einer der Gründe für ihre späte Entdeckung ist ...

  • Zur rechten Zeit die richtige Menge

    Das Symposium hat eine breite und tiefgründige Bestandsaufnahme des Wissens auf diesem Gebiet gebracht, die nicht nur der Grundlagenforschung neue Impulse gibt sondern auch für die praktische Anwendung bedeutsam ist Es hat sich gezeigt daß für alle Phytohormone sowie auch für synthetische Wachstumsregulatoren das gleiche Prinzip der Konjugation genutzt wird, um zur rechten Zeit die richtige Menge verfügbar zu machen bzw ...

  • Vorteilhaft für den Getreideanbau

    Die Vielzahl der genannten Prozesse, bei denen Phytohormone eine Rolle spielen, unterstreicht die Notwendigkeit, daß die genannten Verbindungen durch ein harmonisches Zusammenspiel bezüglich Auf- und Abbau der einzelnen Komponenten ihre Wirkungen entfalten. In das hormoneile Wechselspiel greifen außerdem einige weitere natürliche Wachstumsregulatoren ein, wie z ...

  • Temperaturanstieg

    Das Klima in Moskau wie auch im Zentrum des europäischen Teils der Sowjetunion wird milder, büßt langsam seinen kontinentalen Charakter ein. Dieser Ansicht sind Wissenschaftler der Moskauer Universität. Sie verweisen auf einen Temperaturanstieg in den letzten Jahrzehnten um 1,4 Grad Celsius. In den letzten Jahrzehnten hat sich der Prozeß der Erwärmung verstärkt ...

  • • Regulatoren bewirken Zellteilung und Samenkeimung • Synthetische Wirkstoffe erhöhen die Ernteerträge

    wachstumsfördernd einsetzen. In höherer Konzentration angewendet, wirkt es als Herbizid, als Unkrautvernichtungsmittel, indem es die Pflanzen „totwachsen" läßt. Ein anderer bekannter Wachstumsregulator ist das Ch.lorcholinchlorid (CCC), das die Biosynthese von Gibberellinen und damit das Längenwachstum hemmt ...

  • Raumanzug

    Der neueste Skaphander für einen außerhalb des Raumschiffes arbeitenden Kosmonauten wird auf der Allunionsausstellung in Moskau gezeigt. Der Hauptteil des Anzuges ist ein starrer Metallrumpf mit fest angesetztem Helm. Die Xrmei und Hosenbeine sind aus flexiblem Ma-; terial, das dem Kosmonauten eine; große Bewegungsfreiheit garantiert ...

  • Robinien-Ahne

    Die älteste Robinie Europas steht im kleinen Pariser Park Rene-Viviani. An diesen Ort pflanzte sie 1601 der französische Botaniker Robin, und seitdem trägt diese Baumart dessen Namen. Der oft fälschlicherweise als Akazie bezeichnete Laubbaum, dessen weiße nektarreiche Blüten im Frühsommer ihren Duft verströmen, ist in Nordamerika beheimatet ...

  • Robbe liest Symbole

    Wissenschaftler des Instituts für Biologie der südlichen Meere der Akademie der Wissenschaften der Ukraine haben einem Bericht der Zeitung „Moskauer Nachrichten" zufolge einer Robbe beigebracht, eine Folge von Symbolen zu erkennen und danach zu handeln. Die auf Tafeln angebrachten Symbole veranlassen das Tier zum Beispiel, einen Ball in die Höhe zu werfen, durch einen Ring zu springen oder mit der Nase eine Schaumgummikugel zu berühren ...

  • Stör-Aufzucht

    Ein Experiment zur künstlichen Stör-Aufzucht in Uralgewässern ist erfolgreich angelaufen. Nach einem drei Monate langen Zwischenaufenthalt im Becken eines Fischereikombinats im Ural wurden die aus sibirischen Breiten umgesiedelten Fische in Brutsammeltröge umgesetzt. Auch in den Wintermonaten werden sie dort bei einer Wassertemperatur von etwa 20 °C gehalten ...

  • Pflanzen-Genbank

    Im Nationalen Wissenschaftlichen Zentrum Chinas, dessen Bau jetzt in Peking abgeschlossen wurde, soll eine Genbank für landwirtschaftliche Kulturen ihren Platz finden. Es handelt sich um eine der bedeutendsten wissenschaftlichen Einrichtungen der chinesischen Landwirtschaftsakademie. Dazu gehören Experimentallabors und ein Lager, in dem eine konstante Temperatur von —18 °C und eine relative Luftfeuchtigkeit von 50 Pro-' zent herrschen ...

  • Windkraft

    Eine transportable Windkraftanlage für die Wasserversorgung auf Weiden ist von einem Jugendkollektiv des VEB Ingenieurbüro für Meliorationen Bad Freienwalde zusammen mit Genossenschaftsbauern konstruiert und gebaut worden. Die Anlage ist für Herdengrößen von 150 bis 200 Tieren bei einem Tränkwasserbedarf von 40 Litern pro Tier und Tag geeignet Sie arbeitet bei durchschnittlichen Windgeschwindigkeiten von 2,5 bis zehn Metern pro Sekunde ...

  • Sonne schmilzt Metalle

    Die erste Ausbaustufe eines Komplexes, in dem Sondermetalle mil Sonnenenergie geschmolzen werden sollen, geht nahe der usbekischen Hauptstadt Taschkent seiner Übergabe entgegen. Ingenieure sind gegenwärtig dabei, die Spiegel zu justieren. Die Anlage verfügt über 62 der Sonne nachführbare Spiegel. In jedem Brennpunkt befindet sich ein Ofen, in dem das Metall geschmolzen wird ...

  • Hormone steuern die Pflanzenentwicklung

    Der menschliche wie der tierische Organismus erzeugt in bestimmten Drüsen biologisch aktive, schon in sehr kleinen Mengen wirkende Substanzen, die durch das Blut an ihre „Zielorte" gelangen und dort als Regulatoren wirken. Derartige Wirkstoffe, die Hormone, existieren im Tier- wie im- Pflanzenreich. Im Pflanzenreich werden sie Phytohormone (phyton — griechisch — die Pflanze) genannt ...

Seite 13
  • Ein Kindheitstraum fährte ihn nach Troja und Mykene

    Heinrich Schliemann — Kaufmann und Archäologe

    Weihnachten 1829 schenkte Vater Ernst Schliemann, Pfarrer im mecklenburgischen Neubukow, seinem bald achtjährigen Sohn Jerrers „Illustrierte Weltgeschichte für Kinder". In dem Buch fand der kleine, am 6. Ja-' nuar 1822 geborene Heinrich eine Albbildung des brennenden Troja. Der Anblick des Bildes packte ihn derart, daß er - wie er sich 1881 in seiner Selbstbiographie erinnerte — im Gespräch mit seinem Vater definitiv erklärte, er werde „dereinst Troja ausgraben" ...

  • Die „Domfehde" einer Hansestadt

    Als sich die Rostocker Bürgerschah gegen fürstliche Bevormundung wehrte

    „Die Fürsten meinten nicht die Kirche, sondern sie wollten die vollkommene Gewalt über die Stadt", so berichtete der Chronist in seiner „Wandalia" über ein Ereignis Rostocker wie auch hansischer und mecklenburgischer Geschichte, das sich dieser Tage zum fünfhundertsten Male jährt und als „Domfehde" in die Annalen einging ...

  • Wochenchronik

    f. Januar 1897: Walter Küchenmeister in Waldheim (Sachsen) als Sohn eines Schuhmachers geboren. Schon als Dreherlehrling begann er nach dem Vorbild seines Vaters, eines erfahrenen Arbeiterfunktionärs, politisch tätig zu sein. Mehrere Jahre arbeitete er als Redakteur beim »Ruhr-Echo", einer Tageszeitung der KPD ...

  • STEINE

    reden könnten... Wenn Wo dereinst Salz gewonnen wurde

    Zwischen Halle und Halle-Neustadt, teilweise von der Saale begrenzt, befindet sich die Saline- Halbinsel. Hier steht ein einzigartiges Museum, untergebracht in reizvollem historischem Gemäuer. Zwischen 1719 und 1721 im Fachwerkstil erbaut, diente das Gebäude vor dem Klaus-Tor ehemals der königlich-preußischen Saline ...

  • Übergang zur Gegenoffensive

    Das sowjetische Oberkommando stützte sich bei seinem Entschluß auf eine allseitige Lageanalyse. Der Angriffsschwung des Feindes hatte nachgelassen. Die Truppen der Wehrmacht waren weit auseinandergezogen. Ihre Flanken waren schwach gedeckt. Die Faschisten hatten starke Verluste erlitten. Es mangelte ihnen an Reserven, und die „Blitzkrieger" waren auf Kampfhandlungen im Winter nicht eingestellt ...

  • Die Schlacht, mit der die Wende des Krieges begann

    Faschistische Blitzkriegsstrategie scheiterte vor Moskau endgültig Von Generalleutnant Prof. Dr. sc. Viktor Mazulenko

    tion der Roten Armee im Großen Vaterländischen Krieg. Sie wurde in einer äußerst schwierigen Situation vorbereitet und begonnen. Die Lage vor Moskau hatte sich noch nicht stabilisiert, und die Faschisten setzten ihre hartnäckigen Versuche fort, Moskau zu nehmen. Trotz großer Verluste verfügte der Feind noch über starke Kräfte, war — mit Ausnahme der Fliegerkräfte — zahlenmäßig weiter überlegen (siehe Tabelle) ...

  • Die strategische Initiative errungen

    Das militärische Hauptergebnis der Schlacht war die schwere Niederlage der Heeresgruppe Mitte. Die Zerschlagung dieser gegnerischen Gruppierung war der Beginn einer Wende nicht nur im Verlauf des Großen Vaterländischen Krieges, sondern des gesamten zweiten Weltkrieges. Die Rote Armee errang am entscheidenden Frontabschnitt die strategische Initiative und zerstörte den Nimbus von der Unbesiegbarkeit der Wehrmacht ...

  • Parade auf dem Roten Platz

    Zwar konnte der mit überlegenen Kräften angreifende Feind (siehe Tabelle) zeitweilige Erfolge und vor allem beträchtliche Raumgewinne erzielen. Aber den Verbänden der Roten Armee gelang es, mit heroischem Widerstand, unvergleichlicher Standhaftigkeit selbst in aussichtsloser Lage und einer außerordentlich aktiv geführten Verteidigung die Pläne 'des Feindes wiederum zu durchkreuzen ...

  • Kurzbiographien von Frauen im Widerstand

    Cottbus (ND). „Sie wollten uns brechen und brachen uns nicht..." - diese Gedichtzeile einer im faschistischen Kerker schmachtenden Gefangenen g*b einer jüngst erschienenen Broschüre des Kreiskomitees der antifaschistischen Widerstandskämpfer, Cottbus den Namen. Das Heft schildert die Lage und den Kampf der Häftlinge des Frauenzuchthauses Cottbus zwischen 1938 und 1945 ...

  • Jahrbuch 1987 zur Geschichte Dresdens

    Dresden (ND). Der 70. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution und der 40. Jahrestag der Gründung der Gesellschaft für Deutsch-sowjetische Freundschaft werden im Jahrbuch 1987 zur Geschichte Dresdens, das jetzt erschienen ist, besonders gewürdigt. Dazu wurden auch zum Teil erstmals veröffentlichte Bilddokumente ausgewählt ...

  • Tausend Jahre alte Münzen und Keramik

    Leningrad (ADN). Während der jüngsten Expedition nach Pendshikent in Tadshikistan fanden Archäologen bei Ausgrabungsarbeiten in der dortigen prähistorischen Siedlung eine Vielzahl Silbermünzen, die jetzt in der Leningrader Filiale des Instituts für Archäologie der Akademie der Wissenschaften der UdSSR untersucht werden ...

  • Kräfteverhältnis während der Kämpfe

    30.9.1941

    Soldaten Geschütze und Granatwerfer Sowjet. Truppen 1 250 000 7 600 Faschist. Truppen 1 800 000 14 000 Verhältnis 1:1,4

  • 5./*. 12.194V*

    Sowjet. Truppen 1 100 000 7 652 Faschist. Truppen 1 70t 000 13 500 Verhältnis 1:1,5

Seite 14
  • WiederBegegnung mit einer Berliner Familie

    Julius Stinde: Der Familie Buchholz zweiter Teil. Bearbeitet von Angelika Reichmuth. Eulenspiegel Verlag, Berlin 1986. 231 S., Illustr. v. Julius B. Wolff, Leinen, 9,80 Mark. Zehn Jahre nach dem ersten Teil überrascht uns der Eulenspiegel Verlag mit dem zweiten Teil der Buchholz-Geschichten des Apothekers, Chemikers und Schriftstellers Julius Stinde ...

  • Aktuelle Leseprobe

    Heiter-Besinnliches

    Der Erzähler, Lyriker, Essayist und Kinderbuchautor Eugen Roth (1895-1976) ist der jüngeren Generation hierzulande weitestgehend unbekannt. Seine Werke zählten sicherlich auch nicht zu dem Wichtigsten, was es aufzuarbeiten galt. Seine heiter-skeptischen Verse, durchzogen von Wortspielereien, reflektieren Menschliches aus kleiner und kleinster Welt des privaten Daseins ...

  • Illustrierte Musikgeschichte auch in Japanisch

    Vor mehr als zwanzig Jahren hat der VEB Deutscher Verlag für Musik Leipzig unter der Schirmherrschaft der UNESCO ein Säkularwerk begonnen, das sich in aller Welt einen Namen gemacht hat: Die „Musikgeschichte in Bildern", herausgegeben von Heinrich Beseler und Max Schneider. Von den vierzig geplanten Bänden liegen mehr als zwanzig vor ...

  • Weltverkehr in Grafiken und Karten

    Dieser Aüas, ein Gemeinschaftswerk der Hochschule für Verkehrswesen „Friedrich List" Dresden mit dem Gothaer Betrieb, unter Mitwirkung des Verlages Cartographia Budapest stellt ein Novum dar. Hier ist nämlich versucht worden, sowohl für den von Berufs wegen mit dem Verkehrswesen Befaßten als auch für den Interessierten eine wissenschaftlich fundierte, überschaubare Dar- Stellung der vielfältigen Verkehrsbeziehungen in der Welt zu vermitteln ...

  • Plädoyer für das Leben angesichts des Todes

    „Vor meinem eigenen Tod ist mir nicht bang,/... Doch niit dem Tod der andern muß man leben." Diese Zeilen hatte ich vor einiger Zeit in einem Gedicht der Lyrikerin Mascha Kaleko gelesen, die von den Faschisten in die Emigration getrieben wurde. Bei der Lektüre von Charlotte Worgitzkys neuem Buch fielen mir die Verse wieder ein ...

  • Belletristik Musik/Kunst

    Aufbau-Verlag Berlin und Weimar Piotr Terence: Pension „Idylle". Aus dem Poln. v. Caesar Rymarowicz. 176 S., brosch., 1,85 Mark. Greifenverlag zu Rudolstadt Paul Zech: Jean-Arthur Rimbaud. Ein Querschnitt durch sein Leben und Werk, und die szenische Ballade „Das trunkene Schiff". Hrsg.: Hermann Haarmann, Klaus Siebenhaar, Horst Wandrey ...

  • Südafrika vor rund 150 Jahren

    Der Roman beginnt mit einer Anklageschrift aus dem Jahre 1825, verfaßt von der britischen Justizbehörde der Kapkolonie, und er endet mit der Urteilsverkündung, der Verkündung von drakonischen Strafen für die Delinquenten. ;. Der Fall, wenngleich in der südafrikanischen Geschichte keine Ausnahmeerscheinung, ist sensationell: Auf einer sieben Tagereisen von Kapstadt entfernten Farm halben sich die Sklaven erhoben und drei „weiße Herren" getötet ...

  • Leserbriefe

    Verschiedene Schreibung altägyptischer Namen

    Kürzlich erwarb ich das im Rin- Jerbuchverlag Berlin erschienene Buch von Hannelore Kischkewitz „Das Ägypten der Pharaonen". Es hat meinen Kindern wie auch uns Eltern gut gefallen. Wir fanäen darin interessante Tatsachen Über diese uralte Kultur. Nur äne Frage blieb uns offen: Ein ziemlich bekannter Pharao (dessen Bildnis auch auf der Bücherbordseite wiedergegeben war) wird Tutanchamun genannt ...

  • Schaltpläne und Schaltzeichen

    Conrad Markert: Schaltpläne und Schaltzeichen in der Elektrotechnik/Elektronik. VEB Verlag Technik, Berlin 1986. 276 S., 122 Abb., 107 Tafeln, Pappband, 20 Mark. In der letzten Zeit gab es eine Vielzahl von neuen Festlegungen und Präzisierungen auf dem Gebiet der Schaltpläne und Schaltzeichen, der Elektrotechnik/ Elektronik; Der Autor hat sie gründlich in das Buch eingearbeitet ...

  • Leitfaden für Liebhaber der gefiederten Freunde

    Wenn das Sprichwort „Was lange währt, wird endlich gut" gilt, so trifft das auf den 2. Band des „Handbuches für den Vogelliebhaber" zu. 1974 und danach in unveränderten Auflagen war der 1. Band mit einem breiten allgemeinen Teil über eine sachgemäße Unterbringung und Ernährung, die Vogelmedizin und einem speziellen, den Papageien und Tauben vorbehaltenen Teil erschienen ...

  • Naturwissenschaften/Technik

    Akademische VerlagsgeseHschaft Geest & Portir Leipzig R. Klaus Müller (Hrsg.): Dokumente zur Entwicklung der Toxikologie im 19. Jahrhundert. Reihe Ostwalds Klassiker der exakten Wissenschaften. Band 270. 224 S., 12 Abb., karton., 29 Mark. VEB Gustav Fischer Verlas Jena Bogdan Stugren: Grundlagen der Allgemeinen Ökologie ...

  • Psychologischer Krimi mit gruseligen Zutaten

    Joseph Sheridan Le Fanu: Onkel Silas. Kriminalroman. Verlag Das Neue Berlin, 1986. 448 S., Leinen, 11,80 Mark. Auf dem alten englischen Landsitz der Ruthyns in Knowl wehklagt der Wind in den Bäumen und Schornsteinen, und in dem Hause selbst sollen Lady Rachel und der schwarze Fackelträger umgehen. Solchermaßen in die Szenerie eingeführt, weiß der Leser, was ihn bei der Lektüre dieses Buches erwartet; eine ordentliche Schauergeschichte, in der manches nicht ganz geheuer sein wird ...

  • Kinderbuchausstellung in der Staatsbibliothek

    Daß auf der Bücherbordseite vom 3./4. 1. 87 Beispiele aus der Kinder- und Jugendibuchsammlung der Deutschen Staatsbdbliothe gebracht wurden, hat uns sehr gefreut. Zumal die Kinderund Jugendbuchabteilung dieser Bibliothek 35 Jahre besteht und aus diesem Anlaß eine Ausstellung in den Räumen der Einrichtung eröffnet hat ...

  • Philokartistentreffen

    Die Leipziger Fachgruppe Philokartie des Kulturbundes der DDR lud unlängst gemeinsam mit dem VEB Fachbuchverlag zu einer bemerkenswerteh^VettnstaltÜng^em. Hörst "und* Frank Hille stellten ihr gegen Jahresende eschienenes Buch „Technikmotive auf alten Ansichtskarten" sachkundigem Publikum vor. Die Diskussionen ...

Seite 15
  • Von Torxu Tortliegt der Ball nur rund 1,4 s

    Auch der Handball-Schlußmann muß präzise werfen können

    Von Peter Salden und Jürqen Fischer Wenn der Sekundentakt der Hallenuhr dem Schlußzeichen nahe ist, wirft so mancher Handballtorhüter den Ball in Richtung gegnerisches Tor — eine Überflüssige Aktion? Oder ist sie doch nicht ganz aussichtslos? Die vorerst letzte Antwort darauf gab der Leipziger Schlußmann Peter Hofmann im Oberliga-Heimspiel mit dem SC Empor Rostock am Mittwoch ...

  • in Pausa kennt das /fingen keine Pause

    Pausa hat 3500 Einwohner. Jeder dritte treibt Sport. Die dortige BSG Chemie hat sieben Sek- . ^ionen. Am meisten Furore machten' bisher . die~"Ringer,T,'Sie den-1 i ken jetzt schon.^an ein ^Ereignis,' das 1989 wie ejn Volksfest begangen werden wird. Dann nämlich kann man in dieser kleinen vogtländischen Stadt im Kreis Zeulenroda auf 80 Jahre Ringen zurückblicken ...

  • Spezialspnnger jagen durch den Stangenwald

    Neuerungen bei der Thüringen-Tournee des Nachwuchses

    Von unserem Mitarbeiter Roland Sänger Seit 1985 hat die Thüringen- Tournee für unseren Springernachwuchs ihren festen Platz im Terminkalender des DDR-Skiläuferverbandes. Am Donnerstag begann ihre dritte Auflage mit Sprungläufen in Oberhof mit der Altersklasse der 13jährigen und in Schmiedefeld mit den 14- bis 16jährigen ...

  • Erfurter Duo weifer vorn

    Am fünften Tag des 6-Tage- Rennens um den Preis der „Jungen Welt" auf der Berliner Winterbahn konnten die Erfurter Uwe Hochfeld und Uwe Preißler mit ihrem Tageserfolg die Führung in der Gesamtwertung dieses Zweiermannschaftsrennens weiter ausbauen. Das Duo hatte nach 260 Runden — insgesamt wurden diesmal 400 Runden gefahren — den entscheidenden Rundengewinn gegenüber den Konkurrenz erzielt ...

  • Traditionsveransfaltung des BFC Dynamo

    Wie seit Gründung des BFC Dynamo in den ersten Tagen eines neuen Jahres üblich, hatten sich am Freitagabend wiederum fördernde Mitglieder, Aktive, Trainer, Übungsleiter und viele andere dem BFC langjährig und treu zur Seite stehende Anhänger und Enthusiasten zu ihrer Traditionsveranstaltung zusammengefunden ...

  • Leserfrage Wann fuhr Mor*lon auf Winterbahn Rekord?

    Vera Winkler, Berlin: Ich kann mich zwar noch daran erinnern, den Franzosen Daniel Morelpn auf der, Berliner Winterbahn erleb!zu haben, ,wej,ß, ober, nichj, mehr, in ^ekrjem Jahr «r hier einen Rekord aufstellte? Wann war das? Daniel Morelon — mit sieben WM-Titeln bislang erfolgreichster Sprinter - war 1971 nach Berlin gekommen und unterlag im Kampf um die Internationale Berliner Sprintermeisterschaft Jürgen Geschke ...

  • 1 Die akhtmtl* MDTabmlh] Der „Klub der Hunderter"

    14 europäische Fußballer gehören dem „Klub der Hunderter" an, bestritten in ihren Auswahlmannschaften 100 und mehr Länderspiele. „Weltrekordler" ist Pat Jennings, der 119mal im Tor der liordirischen Nationalmannschaft stand, zum letzten Male an seinem 41.-Geburtstag am 12. Juni 1986 in »Guadaläjarabim1 fWM^Vorrundenspiel gegen Brasilien (0:3) ...

Seite 16
  • Finsterwalder Freizeit-Fakire

    Das „Duo Yama" treibt Schabernack mit Feuer, Nagelbrett und Schlangen

    von Beruf ist Angela Winkler Preisinspektor beim HO-Kreisbetrieb in Finsterwalde, und ihr Mann Klaus- Dieter arbeitet tagsüber als Schlosser im VEB Metallguß der Kreisstadt. Tätigkeiten ohne Exotik oder auffallendes Risiko. Wenn sie jedoch abends mit ihrem Mann als „Duo Yama", so nennen sich die Freizeit-Fakire, auftritt, betreiben die beiden ein riskantes Spiel ...

  • Kreuzgitter

    1. Schräglinie, 2. oberster Rang im Theater, 3. internationale Blumengeschenkvermittlung, 4. Buschwindröschen, 5. Lebenserinnerungen, 6. dramatisch-bewegtes Gedicht, 7. Deckschicht über Bodenschätzen, 8. Viehhirt der südamerikanischen Hochgrassteppe, 9. des Fahrwassers kundiger Seemann, 10. Bundesland und Stadt in Osterreich, 11 ...

  • Jetzt Reiser schneiden

    Der Ertrag der Apfelgehölze kann durch richtige Sortenwahl wesentlich gesteigert werden. Daß alte Sorten besonders widerstandsfähig und ertragreich seien, ■trifft nicht zu. Im Gegenteil, unsere neuen Sorten weisen bessere Eigenschaften auf — sind ertragreicher und widerstandsfähiger. Solche neuen Apfelsorten sind! „Vlsta Bella" ...

  • Legenden auf schonenMarken

    Im Mittelpunkt einer Briefmarkenserie in Polen stehen polnische Legenden. Dargestellt sind: Popiel, ein geiziger und grausamer Herrscher, der letztlich von den Mäusen aufgefressen wurde; die goldene Ente, eine verzauberte selbstsüchtige Prinzessin, die in den Gewölben unter dem . Warschauer Schloß einen ...

  • Alte und neue Sprüche und Lieder vom Buu

    Rund um den Leipziger Karl-Marx-Platz hat er viele Jahre seines Lebens verbracht: Von Peter Kunze ist die Rede, Bauleiter im BMK Süd in Leipzig. Den Bau der Oper erlebte er Ende der 50er Jahre noch als Zimmergeselle. Als Interhotel und Universitätshochhaus entstanden, war er schon Ingenieur und Bauleiter ...

  • Choke braucht Feingefühl

    Beim Starten des froststarren Motors schlägt sich der größte Teil des angesaugten Kraftstoffes an den kalten Wandungen des Ansaugtraktes nieder. Damit ein zündfähiges Kraftstoff- Luft-Gemisch in die Zylinder gelangt, muß es durch den Choke (Starterklappe oder Startvergaser) so stark angereichert werden, daß es drei- bis viermal so viel Kraftstoff enthält wie im Normalbetrieb ...

  • So leimt man Sprelacart

    Tische, Hocker, Küchenbüfetts und -arbeitsplatten älteren Datums sind von ihrer „Statur" her stabil. Lediglich ihre Ablageflächen bedürfen einer Schönheitskur oder sollen strapazierfähiger gemacht werden. Hierfür bietet sich das altbewährte Sprelacart an. Mit einer Lötlampe oder mit BB-Abbeizer entfernt man als erstes die alte Farbe und rauht anschließend mit Sandpapier auf, bis rohes Holz sichtbar wird ...

  • Kreuzworträtsel

    Waagerecht: 1. Gaukelei, Zauberformel, 8. Münzeinheit in Jugoslawien, 9. bayrische KünstlerfamiKe des 17. und 18. Jahrhunderts, 10. Geldvorrat, 12. Filmgesellschaft der DDR, 13. kleines Krebstier, 15. Hauch, 18. Zeichen, Anmerkung, 19. Stadt in Mittelspanien, 21. feiner Niederschlag, 23. Stadt im westlichen China, 24 ...

  • Gemischter Schmorkohl

    Rotkohl, vor allem als Beilage zu Wild und Geflügel beliebt, hat ein etwas kräftiges Aroma. Denen, die sich daran stören, sei ein gemischter Schmorkohl aus Großmutters Kochbuch empfohlen: Je einen kleinen Kopf Weißkohl und Rotkohl in feine Streifen schneiden. (Der herausgelöste Strunk sollte wegen seines reichen Nährstoffgehalts roh gegessen Werden ...

  • Historische Münzstätten

    Seit mehr als zehn Jahren beschäftigen sich Numismatik-Fachgruppen des Kulturbundes intensiv mit der Erforschung der ehemaligen Münzstätten auf dem Gebiet unserer Republik. Jetzt erschien anläßlich der Zentralen Münzausstellung am Berliner Fernsehturm, die an diesem Wochenende eröffnet wird, eine erste Übersicht unter dem Titel „Historische Münzstätten auf dem Territorium der DDR" ...

  • Tabasco'Tip

    Tabasco ist eine scharfe Würze. Leider ist wenig über die Herkunft und Verwendung der Sauce bekannt. ,G„. Susanne Fleckmann, Dresden Die Tabasco-Sauce stammt aus Mexiko und wird aus einer sehr scharfen Chilliesschote hergestellt Hauptrohstoff ist die Chillies-tabasco, eine etwa 4 cm lange leuchtendrote,, aromatische Chilliessorte ...

  • Basilikum: scharf, wunig

    Für den Anbau im eigenen Kräutergarten stellen wir heute Basilikum vor. Ltcfatanipruch: vollsonnig Boden: humoser, lehmiger Boden Anbau: Aussaat unter Glas im Februar. Ende Mai in 20 cm Abstand auspflanzen Gewürzfewinnung: zu Beginn der Blüte die Pflanze 10 cm über der Wurzel abschneiden Verwendung: die frischen oder getrockneten Blätter zu Fleisch- und Fischgerichten, Eintopf, Gemüse, Salaten, Braten und hellen Soßen beigeben Geschmack: würzig, scharf G ...

  • Numismatische Hefte

    den Forschungsarbeiten zur Geschichte der Münzstätten Königsee, Saalfeld und Schleusingen veröffentlicht. Hier legt der Arbeitskreis „Thüringer Münz- und Geldgeschichte" interessantes Material zur Aufhellung regionalgeschichtlicher Erscheinungen vom 15. bis 18. Jahrhundert vor. Das Erscheinen der neuen Kulturbundpublikationen könnte auch zum Sammeln von Belegstücken zur Geschichte der Münzstätten anregen ...

Seite
Gute, stabile Beziehungen DDR—Japan dienen Gesundung internationaler Lage Berliner Bodemuseum noch Rekonstruktion festlich wiedereröffnet DDR steht fest an der Seite des Volkes von Nikaragua Kampfdemonstration
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen