25. Jun.

Ausgabe vom 22.03.1984

Seite 1
  • Lenin-Orden an Armeegeneral Heinz Hoff mann überreicht

    Wassili Kusnezow nahm im Moskauer Kreml Ehrung vor Militärdelegation der DDR bei sowjetischen Fliegern

    Moskau (ND-Korr.). Dem Mitglied des Politbüros des ZK der SED Armeegeneral Heinz Hoffmann, Minister für Nationale Verteidigung der DDR, wurde am Mittwoch in Moskau der Lenin-Onden überreicht. Die Auszeichnung nahm der Erste Stellvertreter des Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Wassili Kusnezoiw, Kandidat des Politbüros des ZK der KPdSU, im Kreml vor ...

  • Aussprachen in Kollektiven mit den Wahlkandidaten

    Kommunale Aufgaben und Fragen der Innen- und Außenpolitik erörtert / Verpflichtungen im Wettbewerb zum Jubiläum der DDR

    Berlin (ND). Vor dem Abschluß steht jetzt die Prüfung der durch die demokratischen Parteien und von Organisationen nominierten Kandidaten in ihren Arbeitskollektiven. Bis zum morgigen Freitag werden die insgesamt rund 263 000 Bürger, die am 6. Mai zur Wahl stehen, vorgeschlagen sein. Die öffentlichen Prüfungen der vergangenen Tage gestalteten sich zu einer großen Aussprache über kommunale Aufgaben und Grundfragen unserer Innen- und Außenpolitik ...

  • Willi Stoph zu offiziellem Besuch in Budapest begrüßt

    Herzlicher Empfang durch den UVR-Mimsterpräsidenten György Läzär Bewährte bilaterale Zusammenarbeit wird konsequent weitergeführt Von unseren Berichterstattern Dr. Franz Knipping und Hans Teichmann

    Budapest. Die DDR und die Ungarische Volksrepublik sind entschlossen, die bewährte bilaterale Zusammenarbeit auf allen Gebieten zum Wohle ihrer Völker im Interesse der Stärkung des Friedens und des Sozialismus konsequent weiterzuführen. Das bekräftigten der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, und der Vorsitzende des Ministerrates der UVR, György Läzär, am Mittwoch während ihrer Beratungen in Budapest ...

  • Begegnung im Staatsrat mit kapverdischem Außenminister

    Horst Sindermann empfing Silvino Manuel da Luz

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR Horst Sindermann empfing am Mittwoch den Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Republik der Kapverden, Erster Kommandant Silvino Manuel da Luz, im Amtssitz des Staatsrates zu einem Meinungsaustausch. Silvino Manuel da Luz ...

  • nationales Komifee der DDR zu den Weltfestspielen in Moskau gebildet

    Eberhard Aurich als Präsident und weitere 81 Persönlichkeiten als Mitglieder berufen Grußbotschaften an den Komsomol und an das Internationale Vorbereitungskomitee

    Berlin (ND). Am Mittwoch trat in Berlin das Nationale Festivalkomitee der DDR zur Vorbereitung auf die XII. Weltfestspiele der Jugend und Studenten 1985 in Moskau zu seiner konstituierendem Sitzung zusammen. Zum Präsidenten wurde der 1. Sekretär des Zentralrates der FDJ, Eberhard Auridi, berufen. Dem Gremium gehören insgesamt 82 Persönlichkeiten und Mitglieder der FDJ aus Betrieben, LPG, Schulen und Universitäten sowie den bewaffneten Organen an, unter ihnen Prof ...

  • Beziehungen Österreichs mit der DDR gewürdigt

    Wien (ADN). Der österreichische Bundespräsident Dr. Rudolf Kirchschläger empfing am Mittwoch in seinem Amtssitz in der Hofburg den Präsidenten des Verbandes Bildender Künstler der DDR, Prof. Willi Sitte, zu einem längeren, freundschaftlichen Gespräch. Dr. Kirchschläger, der ein Liebhaber und Kenner der ...

  • Wahlbeitrag der Handwerker und Gewerbetreibenden

    Berlin (ND). Mit der Vorbereitung der Kommunalwahlen beschäftigte sich die Arbeitsgruppe Handwerker und Gewerbetreibende beim Nationalrat der Nationalen Front, die am Mittwoch in Berlin zusammentrat. Im Mittelpunkt der Beratung stand die weitere Steigerung der Dienstund Reparaturleistungen für die Bevölkerung im 35 ...

  • Stand Kriegsvorbereitung gleicht einem Krebsgeschwür ge

    Wachsendes Rüstungsbudget trieb sozialen Ruin voran

    Washington (ADN). Die ständige Kriegsvoribereitung in den USA sei „ein Krebsgeschwür, das sich in unserer ganzen Gesellschaft ausbreitet und den Lebensstandard von Millionen arbeitenden Menschen zerstört". Das stellte der Direktor für Internationale Angelegenheiten der Bürgerrechtsorganisation Operation Push, Jack O'Dell, in der Zeitschrift „Freeze Focus" fest ...

  • Nikaragua: UdSSR-Tanker auf eine Mine gelaufen

    Managua (ADN). Das sowjetische Tankschiff „Lugansk" ist am Dienstag beim Einlaufen in den nikaraguanischen Pazifikhafen Puerto Sandino auf eine Mine gelaufen, teilte das Außenministerium in Managua mit. Bei der Explosion sind fünf Besatzungsmitglieder verletzt worden. Die Einfahrt des wichtigen Ölhafens wurde von im Dienste der USA stehenden Söldnern vermint ...

  • Erneut reuergefechle in der Hauptstadt Libanons

    Beirut (ADN). Zu weiteren Feuergefechten' zwischen Kämpfern der libanesischen Konfliktparteien kam es am Mittwoch in Beirut. Die Auseinandersetzungen, die nur wenige Stunden nach Abschluß der Konferenz über den nationalen Dialog in Libanon stattfanden, forderten mehrere Todesopfer. Den noch unvollständigen Informationen zufolge wurden außerdem etwa zwei Dutzend Menschen verletzt ...

  • Venedig in 75 Jahren um 22 Zentimeter gesunken

    Rom (ADN). Venedig ist in den vergangenen 75 Jahren um 22 Zentimeter gesunken. Diese Feststellung wurde auf einem Symposium bekanntgegeben, das gegenwärtig in der Lagunenstadt tagt. Die 200 Teilnehmer der Konferenz nannten mehrere Gründe für das Absinken der auf Pfählen stehenden Stadt: Seinerzeit sei auf Sand, Torf und Lehm gebaut worden, der Meeresspiegel habe sich erhöht, und seit den 50er Jahren werde der Stadt zu Industriezwecken zu viel Grundwasser entzogen ...

  • Ruf zur Solidarität im Kampf gegen Apartheid

    Addis Abeba (ADN). Ihre uneingeschränkte Unterstützung für die Befreiungsbewegungen im südlichen Afrika hat die Organisation der Afrikanischen Einheit (OAU) unterstrichen. In einer in Addis Abeba veröffentlichten Erklärung zum Internationalen Tag für die Beseitigung der Rassendiskriminierung, der am Mittwoch begangen wurcle, ruft die OAU zur verstärkten Solidarität mit dem Kampf gegen die Apartheid auf ...

  • Regierung von Finnland für den , Korridor*Vorschlag

    Delhi (ADN). Finnland unterstützt prinzipiell den auch von der DDR gebilligten schwedischen Vorschlag, in Mitteleuropa einen von nuklearen Gefechtsfeldwaffen freien Korridor zu errichten. Das bekräftigte Außenminister Paayo Väyrynen auf einer Pressekonferenz in Delhi. Ein solcher Korridor wäre eine bedeutsame vertrauensbildende Maßnahme ...

  • Anteilnahme am schweren Erdbeben in der Sowjetunion

    Teurer Genosse Tschernenko! Im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, des Staatsrates und des Volkes der Deutschen Demokratischen Republik spreche ich Ihnen zu dem schweren Erdbeben, das in mittelasiatischen Republiken der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken Zerstörungen anrichtete, meine tiefe Anteilnahme aus ...

  • Syrien bekräftigt Freundschafft mit der DDR

    Ich möchte Ihnen, werter Genosse Erich Honecker, auf das aufrichtigste für Ihre freundlichen Grüße danken, die Sie mir, der Arabischen Sozialistischen Baath-Partei und dem syrischen arabischen Volk aus Anlaß des 21. Jahrestages der Revolution vom 8. März übermittelt haben. Ich möchte ebenfalls im Namen ...

  • USA-Nahostkurs verurteilt

    Tunis. In einem offenen Brief des Generalsekretärs der Arabischen Liga, Chedli Klibi, an USA- Präsident Reagan heißt es, die Politik Washingtons im Nahen Osten habe zu einer Verschärfung des arabisch-israelischen Konflikts geführt und Gefahren für die gesamte Welt heraufbeschworen.

  • Schweden weiter aktiv

    Stockholm. Schweden werde in internationalen Kontakten seine Bemühungen um einen von nuklearen Gefechtsfeldwaffen freien Korridor in Mitteleuropa weiter betreiben. Das erklärte Außenminister Lennart Bodström am Mittwoch. Seite 5

  • Kurm berichtet

    BFC gewann mit 2:1

    Berlin. Im Rückspiel des Viertelfinales im Fußball-Europapokal der Landesmeister bezwang der BFC Dynamo den AS Rom mit 2:1 (0:0). Die Italiener, im Hinspiel 3:0-Sieger, erreichten das Halbfinale.

  • Kooperation angeregt

    Freetown. Für einen Ausbau der Zusammenarbeit zwischen Sierra Leone und der Sowjetunion hat sich der 1. Vizepräsident des westafrikanischen Landes, Sorie Ibrahim, ausgesprochen.

Seite 2
  • Neues Deutsch Iand

    Neues Deutschland / 22. März 1984 / Seite 2 Hathrhhten und Korrespondenzen Willi Stoph zu offiziellem Besuch in Budapest begrüßt Beginn der Gespräche im Budapester Parlamentsgebäude Tcletoio. zi; ivi i i Neues Deutsch i and DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Herbert Naumann, Dieter Brückner, Dr ...

  • Unsere Politik des Friedens dient dem Wohl beider Völker

    Toaste von György Läzär und Willi Stoph auf Essen

    Zum Abschluß des ersten Besuchstages gab György Läzär zu Ehren Willi Stophs ein Essen. In Toasten äußerten beide Vorsitzende der Ministerräte ihre Genugtuung über die erfolgreiche Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen ihren Ländern. Die Identität von Ideen und Zielen, die enge Verbundenheit beider ...

  • (Fortsetzung von Seite 1)

    Während der Gespräche informierten die Vorsitzenden der Ministerräte einander über die Entwicklung in ihren Ländern. Willi Stoph legte dar, mit welchen Initiativen die Werktätigen zu Ehren des 35. Jahrestages der DDR zur Verwirklichung der Beschlüsse des X. Parteitages der SED und damit zur weiteren Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft beitragen ...

  • Außenminister der Kapverden besuchte das Rote Rathaus

    Eintragung in das Goldene Buch / Staatsgrenze besichtigt

    Berlin (ADN). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Republik der Kapverden, Erster Kommandant Silvino Manuel da Luz, und seine Begleitung besuchten am Mittwochvormittag das Rote Rathaus in Berlin. Der Oberbürgermeister von Berlin, Erhard Krack, hieß die Gäste in dem traditionsreichen Gebäude willkommen ...

  • Lenin-Orden an Armeegeneral Heinz Hoff mann überreicht

    (Fortsetzung von Seite 1)

    sicherte: Im Geiste des proletarischen Internationalismus werde die bewährte Freundschaft zwi^ sehen unseren Völkern, die unverbrüchliche Kampfgemeinschaft zwischen beiden Parteien und Staaten und die eherne Waffenbrüderschaft zwischen den Streitkräften beider Länder weiter entwickelt und vertieft. Getreu dem Vermächtnis von W ...

  • Begegnung im Staatsrat mit kapverdischem Außenminister

    (Fortsetzung von Seite 1)

    unter Führung der PAICV unternommenen Anstrengungen zur Erfüllung der vom II. Parteitag der PAICV verkündeten programmatischen Zielstellungen. Er brachte das große Interesse seines Landes an der Erhaltung des Friedens zum Ausdruck. Die Republik der Kapverden unternehme alles, um auf dem afrikanischen Kontinent zur politischen Lösung strittiger Fragen im Interesse dieser Region und des Weltfriedens beizutragen ...

  • Ortliche Ressourcen werden für Leistungsanstieg genutzt

    Bürgermeister des Bezirkes Erfürt zu Wettbewerbszielen

    Erfurt (ND-Korr.). Im Jubiläumsjahr der DDR will der Bezirk Erfurt hohe Leistungen auf allen Gebieten des gesellschaftlichen Lebens erreichen. Das versicherten die Teilnehmer der Bürgermeisterkonferenz am Mittwoch in der Thüringen'halle in einem Brief an den Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker ...

  • Warenproduktion bisher um 1,5 Prozent übererfüllt

    Sigmund Jahn Gast bei Mansfelder Erfahrungsaustausch

    Eisleben (ND/ADN). Zu ihrem traditionellen Erfahrungsaustausch anläßlich des „Tages der Weltraumfahrt" trafen sich am Mittwoch in Eisleben die Vertreter der Kollektive aus dem Stammbetrieb des Mansfeld Kombinates, die Namen sozialistischer Fliegerkosmonauten tragen. Sie begrüßten dazu Fliegerkosmonaut Oberst Sigmund Jahn ...

  • Solidaritätsgüter aus der DDR in der VR Angola übergeben

    Unterstützung für befreundetes Volk und die SWAPO

    Luanda (ADN). Im Auftrag des Solidaritätskomitees der DDR überreichte der Botschafter der DDR in der Volksrepublik Angola, Johannes Schöche, am Mittwoch eine Solidaritätssendung an den Sekretär des ZK der MPLA-Partei der Arbeit Manuel Quarta Punza. Dabei bekräftigte Botschafter Schöche die Solidarität der DDR mit dem Kampf des angolanischen Volkes und die Forderung nach sofortigem und bedingungslosem Abzug der südafrikanischen Truppen von angolanischem Territorium ...

  • Berlin: Begegnung mit Botschaftern Afrikas

    Berlin (ADN). Die unerschütterliche Solidarität der DDR mit den afrikanischen Völkern und den Befreiungsbewegungen im südlichen Afrika hat der Präsident des Solidaritätskomitees, Kurt Seibt, am Mittwoch in Berlin bekräftigt. Während einer freundschaftlichen Begegnung mit den in der DDR akkreditierten Botschaftern und ©eschäftsträgern a ...

  • DDR-Politiker richteten Gruße an Liber Seregni

    Berlin (ABN). Der Präsident des Nationalrates der Nationalen Front der DDR, Prof. Dr Dr. Lothar Kolditz, und der Präsident des Solidaxitäts'komitees der DDR, Kurt Seibt, haben den Präsidenten der „Frente Asnplio" Uruguays, General Liber Seregni, in Telegrammen zu seiner Befreiung nach fast neunjähriger Kerkerhaft beglückwünscht ...

  • DDR-Komitee zu den Weltfestspielen

    (Fortsetzung von Seite 1)

    sprach Eberhard Aurich. Er sagte, es gehe vor allem darum, das Bekenntnis zu den Idealen der Festivalbeweguirag erneut durch konkrete Taten zu bekräftigen. „Verhinderung eines atomaren Infernos, Kampf um nationate und soziale Unabhängigkeit der Völker, Durchsetzung gesellschaftlicher Grundrechte der juttgen Generation überall auf der Erde — das werden Themen sein, die die fortschrittliche Weltjugend in Moskau im Kampf gegen den Hauptfeind der Menschheit, gegen den Imperialismus, vereinen ...

  • Beziehungen Österreichs mit der DDR gewürdigt

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Lebhaftes Interesse fand beim Bundespräsidenten auch die Mitteilung des DDR-Botschafters in Österreich, Dr. Horst Grunert, daß die DDR anläßlich ihres 35jährigen Bestehens ab Mai in der niederösterreichischen „Schallaburg" eine große Ausstellung zum Thema „Barock und Klassik — Kunstzentren des 18. Jahrhunderts in der DDR" zeigen wird ...

  • Zenfralvorstand IG Chemie beriet

    Halle (ADN). In der chemischen sowie der Glas-i und keramischen Industrie stehen gegenwärtig die am Jahresbeginn beschlossenen Wettbewerbsprogramme erneut zur Debatte. Die Gewerkschafter beschlossen, sie auf Grund der bisher erreichten Ergebnisse und vieler neu übernommener Verpflichtungen der Kollektive zu präzisieren ...

  • Syrien bekräftigt Freundschaff mit DDR

    (Fortsetzung von Seite 1)

    eigenen Namen unsere hohe Wertschätzung für Ihre prinzipienfeste Haltung zur Unterstützung unseres unerbittlichen Kampfes gegen die aggressiven Kräfte des Imperialismus, des Zionismus und ihrer unheilvollen Machenschaften zum Ausdruck bringen. Wir sind ebenfalls überzeugt, daß die Beziehungen, der Freundschaft ...

  • Neuer Liniendienst DDR-Vietnam eröffnet

    Rostock (ADN). Zwischen der DDR und der Sozialistischen Republik Vietnam wurde am Mittwoch im Rostocker Überseehafen offiziell ein Gemeinschaftsliniendienst eröffnet. Ein entsprechendes Abkommen war von Vertretern der Verkehrsministerien beider Länder im Februar in Hanoi unterzeichnet worden. Der neue Gemeinschaftsliniendienst soll beitragen, die wachsenden Außenhandelstransporte zwischen beiden Staaten zu bewältigen ...

  • Unfälle auf Autobahn Berlin-Hirschberg

    Berlin (ADN). Auf der Autobahn Hirschberg—Berlin kam es am Dienstagabend in der Nähe des Hermsdorfer Kreuzes, Kilometer 137,0, zu einem Auffahrunfall von zwei LKW aus der BRD. Dabei erlitten zwei Personen Verletzungen. Eine Fahrspur der Autobahn Richtung Berlin mußte zeitweilig gesperrt werden, der Verkehr wurde über die zweite Fahrspur umgeleitet ...

  • Schüler-Rechenzentrum fördert Talente

    Dresden (ND-Korr.). Eine Rahmenvereinbarung über die Zusammenarbeit bei der Förderung begabter Schüler ist vom Vorsitzenden des Rates des Bezirkes Dresden, Günter Witteck, und dem Ersten Stellvertreter des Generaldirektors des VEB Kombinat Robotron, Dr. Uwe Wulf, unterzeichnet worden. So erhalten künftig ...

  • FDJ-Delegalion in Prag zu Freundschaftsbesuch

    Frag (ADN). Zu einem Gespräch über die weitere Vertiefung der freundschaftlichen Beziehungen zwischen den sozialistischen Jugendverbänden der DDR und der CSSR sind am Mittwochabend in Prag der 1. Sekretär des FDJ- Zentralrates, Eberhard Aurich, und der Vorsitzende des ZK des Tschechoslowakischen Jugendverbandes SSM, Jaroslav Jeneräl, zusammengetroffen ...

  • Neues Deutsch i and

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Herbert Naumann, Dieter Brückner, Dr. Hajo Herbell, Alfred Kobs, Werner Micke, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure, Horst Bitschkowski, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermann Die Redaktion ...

  • Jahreskongreß zur klinischen Chemie

    Erfurt (ADN). Der 15. Jahreskongreß der Gesellschaft für klinische Chemie und Laboratoriumsdiagnostik der DDR begann am Mittwoch in Erfurt. An der dreitägigen Beratung zum Thema „Pathologische und klinische Biochemie 1984" nehmen rund 600 Fachärzte und Fachwissenschaftler für Pathobiochemie und Laboratoriumsdiagnostik, Biochemiker, Biologen und Chemiker aus 15 Ländern teil ...

Seite 3
  • Kapazitäten für die Wohnraumerhaltung

    Als erster Diskussionsredner sprach Prof. Dr. Hans Krause, leitender Mitarbeiter im Ministerium für Bauwesen. Von den 90 000 genossenschaftlichen und privaten Bauhandwerkern wurden im vergangenen Jahr Baukapazitäten von fast 100 Millionen Mark zusätzlich für die Erhaltung von Wohnraum bereitgestellt, berichtete er ...

  • Friedensinitiativen werden voller Energie unterstützt

    Die Erhaltung des Friedens und damit im Zusammenhang die Entwicklung der friedlichen Zusammenarbeit der werktätigen Völker bezeichnete Eberhard Aurich als wichtigste Frage der Gegenwart. Die junge Generation stehe im Kampf um die Erhaltung und Sicherung des Friedens mit in der vordersten Reihe und stimme mit der Politik der Regierung und der führenden politischen Kraft der DDR, der SED, voll und ganz überein ...

  • Öffnungszeiten den Schichten angepaßt

    Als eine der bedeutendsten geschichtlichen Leistungen des 35jährigen sozialistischen Staates bezeichnete der Vorsitzende der PGH „Hörseltal" Eisenach, Wollgang Hugk (SED), das Wohnungsbauprogramm, zu dessen Verwirklichung seine PGH beitrage und in diesem Jahr für mindestens 46 Familien die Wohnverhältnisse verbessert ...

  • Zuverlässiger Schutz des Sozialismus

    Oberfeldwebel Fritz Thomas von den Grenztruppen der DDR entschloß sich zu einer längeren Dienstzeit, denn — so sagte er — der Frieden braucht eine starke und zuverlässige Verteidigung. „Wir als Soldaten des Sozialismus wissen die Rolle der Sowjetunion mit ihrer konsequenten Friedenisipoliök hoch zu schätzen ...

  • Vor 38 Jahren: Ein historischer Beschluß

    Auf die Geschichte und Traditionen der Weltfestspiele verweisend, sagte Eberhard Aurieh: „Im Februar 1946, also kurz nach seiner Gründung, beschloß der Weltbund der Demokratischen Jugend auf seiner Exekutivtagung in Warschau, erstmalig ein großes Weltjugendtreffen durchzuführen. 38 Jahre sind seither vergangen, und die Weltfestspiele sind aus der fortschrittlichen Jugendbewegung nicht mehr wegzudenken ...

  • Jugend aller Nationen vereint gleit her Sinn, g/eicher Mut

    Eberhard Aurich vor Nationalem Vorbereitungskomitee: FDJ setzt in Festivalbewegung alle Kraft für weitere Stärkung der Republik ein

    Konstituierende Sitzung des Nationalen Vorbereitungskomitees unserer Republik für das Treffen der Weltjugend 1985 in Moskau. Zu Beginn vermittelten historische Filmdokumente von den III. Weltfestspielen der Jugend und Studenten 1951 in Berlin Festivalatmosphäre. Eindrucksvolle Szenen kündeten vom Streben ...

  • Wort und Tat von Berliner Bauleuten

    An den Film zur Geschichte der FDJ „Unser Zeichen ist die Sonne" knüpfte der Jugendbrigadier im Kombinat Tiefbau Berlin, Gunnar Sehrank, an. Es sei kaum vorstellbar, daß nach Kriegsende Berlin eine Ruinenstadt war, Millionen Tonnen Trümmerschutt beseitigt und soviel Zerstörtes wieder aufgebaut werden mußte ...

  • Mehr Dienstleistungen für die Bürger — unser Wahlbeitrag

    Dank des Ministerrates für gute Ergebnisse bei der Verwirklichung der Hauptaufgabe Anteil des Handwerks an Versorgung der Bevölkerung hat sich seit 1972 verfünffacht

    Während der Zusammenkunft der, Handwerker und Gewerbetreibenden im Hause des Nationalrates berichteten die Minister über Ergebnisse in ihren Verantwortungsbereichen und die Aufgaben bei der Vorbereitung der Wahlen und des 35. Jahrestages. Die Reparatur- und Dienstleistungen der örtlichen Versorgungswirtschaft für die Bevölkerung stiegen im vergangenen Jahr auf insgesamt 105,2 Prozent und im Handwerk auf 105,6 Prozent gegenüber 1982, stellte Minister Dr ...

  • 5 785 Handwerker sind Abgeordnete

    Von den Handwerkern und Gewerbetreibenden der DDR sind -5785 als Abgeordnete tätig. - 14 365 a.rbeiten aktiv in den Wohnbezirksausschüssen der Nationalen Front mit. - 70 Prozent aller Dienst- und Reparatürleistungen sowie 52 Prozent der Baureparaturen werden vom genossenschaftlichen und privaten Handwerk ausgeführt ...

  • Gesicherte Existenz in unserer Republik

    Er unterstrich, daß die Genossenschafts- und privaten Handwerker sowie die Gewerbetreibenden in der DDR schon immer anerkannte Bündnispartner der Arbeiteridasse sind, und hob ihre Leistungen unter anderem bei der Rekonstruktion, Modernisierung 'und Erhaltung des Wohnraums hervor. Heute beträgt der Umfang der Dienst- und Reparaturleistungen des Handwerks rund das Fünffache derjenigen von 1972, teilte der Minister mit ...

  • Weltfestspiele — Höhepunkte des Kampfes der Jugend für antiimperialistische Solidarität, Frieden und Freundschaft

    Die Weltfestspiele der Jugend und Studenten vereinten seit dem I. Festival 1947 in Prag mehr und mehr die friedliebende junge Generation des ganzen Erdballs. Sie waren und sind Höhepunkte des Kampfes der Weltjugend für antiimperialistische Solidarität und gesellschaftlichen Fortschritt, Frieden und Freundschaft der Völker ...

Seite 4
  • Von Unserem Korrespondenten

    Neues Deutschland / 22. März 1984 / Seite 4 Kultur Foto: Progress Kulturnotizen FAUST-SZENEN. Goethes Faust- Szenen (Urfaust) haben am 31. März am Berliner Ensemble Premiere. Für Regie, Bühnenbild und Kostüme zeichnet Horst Sagert verantwortlich, die Musik schrieb Reiner Bredemeyer. URAUFFÜHRUNG. Ein Musikdrama mit dem Titel „Victor Jara lebt" ist am Dienstag vom Theaterensemble „Toronto Workshop Productions" in Toronto uraufgeführt worden ...

  • Mal witzig, mal bissig — die Pointe sitzt immer

    Dem Kabarett-Autor Hans Krause zum 60. Geburtstag

    Von Otto Stark Direktor der „Distel" Als Hans Krause mich vor nunmehr einem knappen Vierteljahrhundert an das von ihm geleitete und schon renommierte hauptstädtische Kabarett engagierte, lagen hinter uns beiden bereits Jahre eines zwar örtlich getrennten, aber gemeinsamen antifaschistischen Kampfes. Nach der Zerschlagung des Faschismus ist er Mitglied der KPD geworden ...

  • Weil Wiederhören vielen Freude bringt

    Programm mit den „Oldies" beim VII. Interpretenwettbewerb in Karl-Marx-Stadt

    Vom 24. bis 31. März findet in Karl-Marx-Stadt der VII. Interpretenwettbewerb statt. Während dieses nationalen Wettbewerbs der Unterhaltungskünstler unseres Landes stellen sich prominente Schlagersänger vergangener Jahre mit ihrem Programm „Wiedersehen macht Freude" vor. Zu den Mitwirkenden gehört auch Herbert Klein, der Leiter der Interessengemeinschaft ...

  • Von einem verliebten Lehrausbilder

    Zu dem neuen Roman von Joachim Wohlgemuth „Das Puppenheim in Pinnow"

    Von Günter Im Jahre 1962 erschien Joachim Wohlgemuths Roman „Egon und das achte Weltwunder" Seitdem erfreut sich das Buch unverminderter Beliebtheit. Das „Wunder" am „Egon" scheint mir seine andauernde Wirkung bei jeder neuen Generation zu sein. Dieses Phänomen ist von der Literaturwissenschaft kaum gewürdigt oder gar untersucht worden ...

  • Der Chor als „Stimme des Volkes" eingesetzt

    Heute ist die Erschließung und Erforschung des Telemann-Werkes selbstverständlich und fester Bestandteil der Pflege unseres kulturellen Erbes. Mit der diesjährigen Telemann-Ehrung — ein Jahr vor dem 30O. Geburtstag Bachs und Händeis — soll auf die persönlichen und künstlerischen Beziehungen Telemanns zu seinen Zeitgenossen besonders hingewiesen werden ...

  • Reiches Angebot derKulturhäuser für die Freizeit

    Erfahrungsaustausch in Halle

    Halle (ND-Korr.). Zu einem Erfahrungsaustausch über die Aufgaben der gewerkschaftlichen Klub- und Kulturhäuser trafen sich am Dienstag Klubhausleiter aus allen Bezirken in Halle. In seinen einleitenden Worten umriß Harald Bühl, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des Bundesvorstandes des FDGB, die Leistungsfähigkeit ...

  • Konzerte mit weitem Spektrum an Klangfarben

    „Über das Glasstabspiel (röhrenglockenartig aufgehängte farbige Glasstäbe, I. T.) kann in instrume'ntalkundlichen Handbüchern nichts nachgelesen werden", schreibt der Musikwissenschaftler Wolf Hobohm. „Es wurde im Jahre 1979 in Magdeburg erfunden Das Klangspektrum dieses Instruments reicht vom Ätherischen, Zarten bis zum Grellen, Schrillen, doch nie Geräuschvollen und Lärmenden ...

  • Gut geplaudert Literatur im Fernsehen

    Die Sendung aus der Literatur-Reihe des Fernsehens „Wir stellen vor" wich vom vertrauten Muster ab. Die Lesung Prof. Martin Hellbergs aus dem dritten Band seiner Autobiographie „Mit scharfer Optik" nahm den kleineren Rauim ein. Das Gespräch, das Prof. Dr Albert Wilkening, Präsident des Film- und Fernsehrates, und Horst Wandrey, Cheflektor des Henschelverlages, mit dem Autor führten, gab einen ergänzenden Kommentar zu dem Werk, das den Untertitel „Erinnerungen eines Filmmenschen" trägt ...

  • Köstliche „Intermezzi" in der Podiumbühne

    Im wahrsten Sinne hautnahes Musiktheater gab es bei der Veranstaltung „Intermezzi" in der kleinen Podiumibühne des Magdeiburger Theaters. Roland Fenes als sängerisch völlig überzeugender und darstellerisch vorzüglicher Balanzone und Regina Most als liebliche Dorilla in Johann Adolf Hasses „Die schlaue Magd oder Die Ehefrau durch List" agierten hinreißend auf der Laufsteg-Bühne und rissen das Publikum zu Lachsalven hin ...

  • Schiller-Ehrung im Prager DDR-Kulturzentrum

    Von unserem Korrespondenten Sta. Prae- Eine Festveranstaltung zu Ehren von Friedrich Schiller, dessen 225. Geburtstag in diesem Jahr begangen wird, fand am Mittwoch im Prager Kulturund Informationszentrum der DDR statt. Das Lektorat für deutsche Sprache und Literatur beim Kulturzentrum konnte zum Auftakt der Schiller-Ehrung in der CSSR zahlreiche Germanisten, Vertreter kulturpolitischer und wissenschaftlicher Einrichtungen begrüßen ...

  • Wartburg-Ensemble mit neuen Liedern zu den Festspielen

    Eisenach (ADN). Mit neuen Liedern, Gedichten und Tänzen bereiten sich gegenwärtig über 4000 Volkskünstler des Kreises Eisenach auf die Arbeiterfestspiele vor. So bewirbt sich das Blasorchester der Ruhlaer Uhrenwerke mit dem Programm „Der Heimat unser Wort und Lied" um eine Delegier rung nach Gera. Arbeiten zum Thema „Landesverteidigung" entstanden im Fotozirkel des Automobilwerkes Eisenach ...

  • Kulturnotizen

    FAUST-SZENEN. Goethes Faust- Szenen (Urfaust) haben am 31. März am Berliner Ensemble Premiere. Für Regie, Bühnenbild und Kostüme zeichnet Horst Sagert verantwortlich, die Musik schrieb Reiner Bredemeyer. URAUFFÜHRUNG. Ein Musikdrama mit dem Titel „Victor Jara lebt" ist am Dienstag vom Theaterensemble „Toronto Workshop Productions" in Toronto uraufgeführt worden ...

  • Ein Musiker, der mit seinem Werk fest im Leben verwurzelt war

    Die 8. Telemann-Festtage der DDR mit gewichtiger Erstaufführung Von Irene T ü n g 1 e r

    „Dem Nächsten dienen" mit seinen Werken — das wollte Georg Philipp Telemann (1681 bis 1767) zeit seines Lebens. Diese „populäre" Einstellung des Komponisten gab seiner Musik einen gewissen pädagogischmoralischen Duktus, aber auch Humor, wenn es der Auftrag erlaubte, festlichen Glanz; und immer Klarheit, Freundlichkeit, Vielgestaltigkeit ...

  • Vielseitiges Programm der Jugend-Theatertage

    Dresden (ND-Korr.). 115 Veranstaltungen sind während der Theatertage der Jugend vom 24. März bis 1. April im Bezirk Dresden vorgesehen. Unter anderem lädt das Dresdner Staatsschauspiel zur Premiere der „Nibelungen" von Friedrich Hebbel ein, die Landesbühnen Sachsen zu Claus Hammels „Die Preu« Ben kommen", und das Theater der Jungen Generation Dresden spielt „Die Kinder" von Peter Hacks ...

  • Werkstatt für Tänzer und für Choreographen

    Berlin (ADN). Die 3. Zentralen Ballett-Arbeitstage der DDR finden gegenwärtig in Berlin statt. Während des viertägigen Erfahrungsaustausches wollen die teilnehmenden 80 Komponisten, Choreographen, Tänzerinnen und Tänzer, Musik- und Tanzwissenschaftler eine Bilanz des Ballettschaffens ziehen und über die Funktion der Musik im Tanz diskutieren ...

Seite 5
  • Erdbebenschäden in Mittelasien

    UdSSR: Betroffenen wird erforderliche Hilfe geleistet

    Gasli (TASS). Die junge Erdgasarbeiterstadt Gasli in der mittelasiatischen Kysylkumwüste, die bereits im Frühjahr 1976 von einem schweren Erdbeben betroffen war und in kurzer Zeit aus den Ruinen wiedererstand, wurde neuen Prüfungen durch die Natur unterworfen. Am Mittwoch war es einen Tag her, daß ein Beben der Stärke neun auf der in der UdSSR geltenden zwölfteiligen Skala die Stadt, die in ihr lebenden und arbeitenden Menschen auf eine harte Probe gestellt hat ...

  • Mosaik

    Stöffproduktion erhöht Moskau. Ein Fünftel aller in der Weit hergestellten Stoffe wird gegenwärtig in der UdSSR gewebt. Im vergangenen Jahr erhöhte sich die Produktion der sowjetischen Webereien auf elf Milliarden Quadratmeter Stoff. Anwachsende Erdbevöikerung New York. Die Erdbevölkenung wächst nach Berechnungen des UNO-Zentrums für Demograpriie bis zum Jahre 2000 auf 6,1 Milliarden Menschen ...

  • Protest der Sowjetunion an USA-Regierung übergeben

    Andre] Gromyko händigte Note dem Geschäftsträger aus

    Moskau (ADN). Die UdSSR hat die USA für den Vorfall mit dem sowjetischen Tanker „Lugansk", der vor dem nikaraguanischen Hafen Sandino auf eine Mine gelaufen ist, voll verantwortlich gemacht. Andrej Gromyko, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU, Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Außenminister der UdSSR, übergab am Mittwoch in Moskau dem Geschäftsträger a ...

  • Schweden bekräftigt Haltung zu kernwaffenfreiem Korridor

    Regierungserklärung des Außenministers vor Reichstag

    Von unserem Korrespondenten Jochen P r e u ß I e r Stockholm. Für die Fortsetzung der Bemühungen zur Bildung eines von nuklearen Gefechtsfeldwaffen freien Korridors entlang der Trennlinie zwischen Warschauer Vertrag und NATO sowie zur Schaffung einer kernwaffenfreien Zone in Nordeuropa sprach sich am Mittwoch Schwedens Regierung aus ...

  • Plenum des ZK der RKP in Bukarest eröffnet

    Bukarest (ADN). Ein Plenum des Zentralkomitees der Rumänischen Kommunistischen Partei ist am Mittwoch in Bukarest eröffnet worden, berichtete Agerpres. Auf der Tagesordnung der Beratungen, die von RKP-Generalsekretär Nicolae Ceausescu geleitet werden, stehen der Bericht des Ministerrates über die Erfüllung ...

  • Erreichtes in den Beziehungen DDR—BRD bewahren und ausbauen

    US-Raketenstationierung belastet Ost-West-Beziehungen

    Washington (ADN). Zu den Beziehungen zwischen beiden deutschen Staaten erklärte der Fraktionsvorsitzende der SPD im Bundestag der BRD, Hans-Jochen Vogel, in einem Interview für die USA-Zeitschrift „Newsweek", es gelte, das Erreichte zu bewahren und Schritt für Schritt auszubauen, um Europa sicherer zu machen ...

  • Zusammenarbeit mit DDR und den anderen sozialistischen Staaten entwickelt sich gut

    Besuche in Berlin und Delhi trugen zur Ausweitung bei

    Delhi (ADN). Indiens freundschaftliche und kameradschaftliche Beziehungen zur Sowjetunion, zur DDR und den anderen sozialistischen Ländern haben sich auch im vergangenen Jahr zufriedenstellend entwickelt. Das wird im Jahresbericht des indischen Außenministeriums festgestellt, der jetzt dem Zentralparlament in Delhi vorgelegt wurde ...

  • Samora Machel: Mo^ambique verteidigt Unabhängigkeit

    Zerschlagung der bewaffneten Banden wichtigstes Ziel

    Maputo (ADN). Die Verteidigung der Unabhängigkeit sei für das Volk Mo?ambiques das teuerste Gut. Das erklärte der Präsident der Frelimo-Partei und der Volksrepublik Mocjambique, Samora Mache!, auf einem Empfang. Wie die Zeitung „Noticias" berichtete, sagte Machel weiter, Mcsambique werde die Verantwortung, die es als Nation übernommen habe, erfüllen ...

  • KP Belgiens tritt für Abrüstung und atomwaffenfreie Zonen ein

    Größere Unabhängigkeit Westeuropas von USA gefordert

    Brüssel (ADN). Die entschiedene Absage der belgischen Kommunisten an die NATO-Raketenpläne hat die Frankophone Föderation der KP Belgiens in einer Erklärung bekräftigt. Die Kommunistische Partei verurteilt darin die Konfrontationspolitik der Reagans-Regierung und deren Streben nach nuklearer Überlegenheit und betont ...

  • CSSR konsequent für Entspannung und Abrüstung

    Prag (ADN). Die CSSR sei bereit, alle Vorschläge zu diskutieren, die bei Einhaltung des Prinzips der Gleichheit und der gleichen Sicherheit zur Minderung der internationalen Spannungen und zu praktischen Maßnahmen der Begrenzung und Reduzierung der nuklearen Rüstungen beitragen würden. Das erklärte der Vorsitzende der Regierung der CSSR, Lutaomir Strougal, am Mittwoch vor der Föderativen Versammlung der CSSR ...

  • Kernwaffen-Anhäufung muß begegnet werden

    Moskau (ADN). Gegenwärtig gebe es kein aktuelleres Problem als das, der Anhäufung von Raketenkernwaffen und deren Weiterentwicklung entgegenzuwirken. Das erklärte der Patriarch von Moskau und Ganz Rußland, Pimen, auf einer Tagung des sowjetischen Friedenskomitees. Pimen verwies darauf, daß die Oberhäupter ...

  • Simbabwe ehrte die Opfer des Rassismus

    Harare (ADN). Mit einer Kundgebung an den Massengräbern von Rusape ehrte die Bevölkerung Simbabwes am Mittwoch — dem Internationalen Kampftag gegen Rassendiskriminierung — die Opfer des Rassismus im ehemaligen Südrhodesien. Unter den Tausenden, die in diese Kreisstadt im Osten des Landes gekommen waren, befanden sich zahlreiche Angehörige von Befreiungskämpfern, die von Armee und Sicherheitspolizei des Smith-Regimes umgebracht worden waren und hier ihre letzte Ruhestätte fanden ...

  • Sowjetisches Fernsehen inm Erdbeben

    Moskau (ADN). In der Abendsendung des sowjetischen Fernsehens wurde am Mittwoch aus dem Erdbebengebiet berichtet ■ „Von Gasli aus breitete sich das Erdbeben über ein riesiges Territorium in Mittelasien aus. Die Häuser wurden für Beben der Stärke acht bis neun gebaut. Aber die Erschütterungen waren stärker ...

  • Kongreß afrikanischer Parlameniarier beendet

    Algier (ADN). Parlamentarier aus 28 Ländern haben in Algier die Notwendigkeit unterstrichen, den Kampf um die Festigung der afrikanischen Einheit, die Stärkung der Unabhängigkeit ihrer Länder sowie die Lösung brennender ökonomischer Fragen des Kontinents zu beschleunigen. Auf dem am Mittwoch beendeten 7 ...

  • Streikende britische Bergarbeifer verhaftet

    von unserem Korrespondenten

    Os. London. Bergarbeiter in 75 Prozent aller britischen Kohlengrüben setzen gegenwärtig ihren Streik gegen Massenentlassungen fort. Das teilte der Präsident der Bergiarbeiterigewerkschaft, Arthur Scargill, am Dienstag in Leeds mit. Er forderte die staatliche Kohlebehörde auf, in Verhandlungen einzuwilligen ...

  • Rassendiskriminierung entschieden verurteilt

    Bagdad (ADN). Irak hat die Notwendigkeit unterstrichen, Rassismus in jeglicher Form- zu bekämpfen. In einer Erklärung des Außenministeriums zum Kampftag gegen Rassendiskriminierung wird auf die enge Zusammenarbeit des Apartheidregimes in Südafrika mit Israel verwiesen. Diese Kooperation auf militärischem und atomarem Gebiet gefährde Sicherheit und Stabilität in Asien und Afrika ...

  • Konsultativkommission Sowjetunion-USA tagt

    Genf (ADN). Eine Tagung der sowjetisch-amerikanischen Ständigen Konsultativkommission hat am Mittwoch in Genf begonnen, meldete TASS. Die Kommission wurde gebildet, um die Verwirklichung der Zielstellungen und Festlegungen des Vertrages über die Begrenzung der Raketenabwehrsysteme und des Zeitweiligen Abkommens über einige Maßnahmen auf dem Gebiet der Begrenzung der strategischen Offensivwaffen vom 26 ...

  • Deutsche Friedens-Union für Entspannungskurs

    Köln (ADN). Der Bundesvorstand der Deutschen Friedens- Union (DFU) unterstrich auf einer Tagung in Köln die Notwendigkeit weiterer Entspannungspolitik. Frieden und Sicherheit seien nicht gegen die Sowjetunion und die sozialistischen Nachbarstaaten zu erzielen, sondern nur mit ihnen, wird in einer Erklärung festgestellt ...

  • Frauenbund von Laos berät weitere Aufgaben

    Vientiane (ADN). Über die Teilnahme der Frauen an der weiteren Entwicklung von Laos beraten seit Mittwoch in Vientiane 400 Delegierte auf dem 1. Kongreß des Patriotischen Frauenbundes des Landes. In seiner Ansprache rief der Generalsekretär des ZK der Laotischen Revolutionären Volkspartei und Ministerpräsident ...

  • Frieden und Stabilität in Südostasien erreichen

    Hanoi (ADN). Für eine Übereinkunft zur Herstellung von Frieden und Stabilität in Südostasien haben sich die Außenminister Vietnams und Australiens, Nguyen Co Thach und William Hayden, ausgesprochen. Das berichtete die vietnamesische Nachrichtenagentur VNA zum Abschluß eines Besuches von Nguyen Co Thach in Australien ...

  • Selbstmord während Grenzkontrolle in BRD

    Herleshausen (ADN). Während einer Kontrolle durch Beamte des Bundesgrenzschutzes hat sich — wie DPA berichtet — am Dienstagabend am BRD-Grenzübergang Herleshausen ein 36 Jahre alter Polizeibeamter aus Zweibrücken (BRD) erschossen. Der Mann, ist - laut DPA - mit seinem Auto aus Westberlin gekommen und hat, während BRD-Grenzschutzbeamte seine Personalpapiere überprüften, mit seiner Dienstpistole Selbstmord begangen ...

  • Großbrand wütete im Pariser UNESCO Gebäude

    Paris (ADN). Im Hauptgebäude der UNO-Organisation für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO) in Paris hat am Mittwochabend ein Großbramd erheblichen Schaden angerichtet. Die Flammen wüteten in sechs Etagen des siebenstöckigen Hauses. Nach Angaben der Behörden waren über 200 Feuerwehrleute im Einsatz ...

  • Was sonst noch passierte

    Die ständige Störung seiner Nachtruhe durch regelmäßiges Krähen von Cocky, dem Hahn der Nachbarin Catherine Duffin, nahm ein Brite in Totnes (Grafschaft Devos) zum Anlaß, die Besitzerin zu verklagen. Das Gericht entschied, daß das Tier allabendlich in eine schalldichte Kiste gesperrt werden müsse. Ein Freund abendlicher Kräherei verhinderte das Ärgste, indem er sich bereit erklärte, das lautfreudige Tier bei sich aufzunehmen ...

  • Türkische Kriegsübungen im östlichen Mittelmeer

    Ankara (ADN). Manöver der türkischen Luftwaffe und Kriegsmarine haben im östlichen Mittelmeer begonnen. Dabei soll auch mit scharfer Munition geübt werden. Nach Mitteilung eines Sprechers des türkischen Außenministeriums nehmen an den bis 3. April dauernden Kriegsübungen U-Boote, Zerstörer, Jagdflugzeuge und Kampfhubschrauber teil ...

  • Expertentreffen der KSZE-Teilnehmerstaaten

    Athen (ADN). Experten aus den 35 Teilnehmerstaaten der Helsinkier Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa nehmen an einem Treffen zur Prüfung einer allgemeingültigen Methode der friedlichen Regelung von Streitfällen teil, das am Mittwoch in Athen eröffnet wurde. Die DDR-Delegation steht unter der Leitung von Botschafter Günther Ullrich ...

  • Appell von demokratischen Kräften aus Portugal

    Ws. Lissabon. Die Schaffung einer kernwaffenfreien Zone auf der Iberischen Halbinsel forderten demokratische Kräfte Portugals von Porto aus in einem Appell. Zu den Unterzeichnern des in der Presse veröffentlichten Dokuments gehören Mitglieder des portugiesischen Rates für Frieden und Zusammenarbeit sowie ...

  • Kosmos 1545 wurde auf Umlaufbahn gebracht

    Moskau (ADN). Der 1545. Satellit der Kosmos-Serie ist am Mittwoch in der UdSSR gestartet worden. Er wurde auf eine Erdumlaufbahn mit folgenden Parametern gebracht: maximale Entfernung 396 Kilometer, minimale Entfernung 208 Kilometer, anfängliche Umlaufzeit 90,2 Minuten, Neigungswinkel 72,9 Grad.

Seite 6
  • Umweltpolitik erfordert gesicherten Frieden

    Gespräch mit Minister Pr. Hans Reichelt zur Tagung der Ostseeanliegerstaaten zum Meeresumweltschutz

    Vom 13. bis 16. März fand in Helsinki die 5. Tagung der Ostseekommission statt. Die Delegation der DDR zu den Beratungen wurde vom stellvertretenden Vorsitzenden des Ministerrates und Minister für Umweltschutz und Wasserwirtschaft, Dr. Hans Reichelt, geleitet. In einem ND- Gespräch äußerte er sich zu Inhalt und Zielen der Tagung ...

  • Fort Gulick — Schule der Diktatoren

    Zu Zöglingen der Pentagon-Anstalt gehörten auch Stroessner, Somoza und Pinochet

    Von Dr. Klaus Sieiniger Den verflossenen und heutigen Diktatoren Lateinamerikas ist eines gemeinsam: Allesamt sind sie von Experten des Pentagon und der CIA geschult worden. Fast alle — von Paraguays Alfredo Stroessner über Chiles Augusto Pinochet, den jetzt in Buenos Aires wegen Verbrechen gegen die ...

  • Tiaret ist Spiegelbild enger Beziehungen DDR—Algerien

    Zusammenarbeit basiert auf Übereinstimmung in wichtigen internationalen Fragen

    von unserem Korrespondenten Michael Klauss, Algier Tiaret, rund 300 Kilometer südwestlich der algerischen Metropole gelegen, ist in den zurückliegenden Jahren zu einem Symbol einer fruchtbaren wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen der DDR und der Demokratischen Volksrepublik Algerien geworden. Gemeinsam errichten beide Länder in dieser 70 000 Einwohner zählenden Bezirksstadt eine leistungsfähige Grau- und Stahlgießerei ...

  • Nichterhöhung und Kürzung der Rüstungsausgaben

    Zu den aktuellsten Friedensinitiativen des Sozialismus gehört der am 6. März veröffentlichte „Vorschlag der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages an die Mitgliedsstaaten der NATO bezüglich Verhandlungen über die Nichterhöhung und Kürzung der Rüstungsausgaben". Die sozialistischen Länder haben mehrfach ...

  • Vergeblich dem Tiger aufgelauert

    Rajasthanisches Tierparadies zählt zu den wildreichsten Schutzgebieten in Indien

    Von unserem Südasien-Korrespondenten Hilmar König Die Gegend um Sariska kann man nicht gerade als typisch für Rajasthan bezeichnen. Gewöhrtlich verbinden sich mit diesem nordwestindischen Unionsstaat Vorstellungen von Wüste, wandernden Sanddünen und steiniger Mondlandschaft. Sariska, gut 200 Kilometer von Delhi entfernt, liegt hingegen in den bizarren Aravalli-Bergen ...

  • Mit Facharbeiterbrief in die Heimat zurück

    Gemeinsam wurde — vor der Gießerei Tiaret — in den vergangenen Jahren eine Reihe von Betrieben errichtet, beispielsweise ein Armaturenkombinat und eine Pumpenfabnk in Berrouaghia und ein feinmechanisch-optisches Institut an der Universität der ostalgerischen Bezirksstadt Setif. In Biskra am Rande der Sahara ist ein Kabelwerk im Bau ...

  • Polizeiüberfall auf der Liberdade

    Von Wolfgang Weiß, Lissabon Mit Sprechchören begrüßten dieser Tage die Teilnehmer einer Großkundgebung der Portugiesischen Kommunistischen Partei im Lissabonner Sportpalast die Delegation von Sorefame, die unter einem roten Transparent in die riesige Halle einzog. PKP-Generalsekretär Alvaro Cunhal richtete ...

  • Künftig E-Loks auf der gesamten Oder-Magistrale

    „Oder-Magistrale" wird in der Volksrepublik Polen die 360 Kilometer lange Eisenbahnstrecke genannt, die das Industriegebiet um Wroclaw mit dem Ostseehafen Szczecin verbindet. Ungefähr auf halber Strecke wird derzeit an der Elektrifizierung der wichtigen Transportader gearbeitet. Ein weiterer Abschnitt — zwischen Czerwierisk und Rzepin — wird noch in diesem Jahr für den elektrischen Zugbetrieb ausgerüstet ...

  • Gedenkfeier für Erzbischof Romero

    Mit einer Gedenkfeier ehrten dieser Tage die rund 80 salvadorianischen Familien im Flüchtlingslager „Osoar Arnulf o Romero" nahe der nikaraguanischen Provinzhauptstadt Leon das Andenken an den am 24. März 1980 von der Reaktion ermordeten Erzbischof von San Salvador, dessen Namen das Lager trägt% Die meisten kennen den blutigen Terror des von Latifunddstas und ultrarechten Militärs gestützten Regimes aus eigenem Erleben ...

  • gehört von nun an dem angolanischen Volk

    „Petrofina" Erdölraffinerie zu 60 Prozent vom Staat übernommen

    Von unserem Korrespondenten Hans Quaas, Luanda Die Erdölraffinerie Luanda, die bisher noch der belgischen Gesellschaft Petrofina gehört, wird bald in die Verfügungsgewalt des angolanischen Staates übergehen. Nach vierjährigen Verhandlungen wurde jetzt Einigung darüber erzielt, eine gemischte Gesellschaft zu gründen ...

  • Zitiert

    ASEAN-Kontakte mit Hanoi

    Die in Singapur erscheinende „Far Easfern Economic Review" wertete den kürzlichen Besuch von General Benny Murdani, einem führenden Militär der ASEAN-Staaten, in Hanoi als „eine Art Wendepunkt" in den Beziehungen zwischen der ASEAN und Vietnam. „Diese Reise machte den General nicht nur zum ersten führenden ...

Seite 7
  • Mit imponierender Steigerung 2*1 Italiens Titelträger besiegt s s»ä\

    Die Gäste aber nach ihrem klaren Hinspielsieg im Halbfinale / Tore in zweiter Hälfte

    BFC DYNAMO: Rudwaleit, Trieloff; Maek (75. Netz), Troppa, Rath Schulz, Terletzki, Backs (82. Prange) Grether, Ernst, Thom. AS ROM: Tancredi, Righetti. Nela (52. Oddi), Bonetti, Maldera. Falcao, Cerezo (82. Chierico) di Bartolomei; Conti, Pruzzo, Graziani. Torfolee: 0:1 Oddi (57.), 1:1 Thom (76.), 2:1 Ernst (87 ...

  • Katarina Witt mit überzeugenderKurzkür

    Bei Paaren Jelena Walowa/Oleg Wassiljew in Führung

    Mit dem Gewinn des Kurzprogramms am Dienstag (Ortszeit) in Ottawa (Kanada) festigte Olympiasiegerin Katarina Witt (DDR) im Kampf um die Weltmeisterkrone im Eiskunstlaufen ihre führende Position. Die 18jährige Karl-Marx-Städterin liegt mit 1,0 Punkten auf Platz eins vor Kira Iwanowa (UdSSR), die als Drittbeste der Kurzkür über 2,4 Zähler verfügt, und deren Mannschaftskameradin Anna Kondraschowa (3,2) ...

  • Berufssport dominiert

    Das war der Augenblick, in dem die Inserenten Schadenersatzforderungen zu stellen begannen, weil ABC Quoten über 20 Prozent zugesichert hatte. Der Korrespondent der „Frankfurter Rundschau" kabelte seiner Zeitung aus Washington „Der große Fehler der TV- Journaiisten war und ist, daß sie in die .Olympics' eine US-Dramatik legen, die nicht vorhanden ist und den Sehern auf den Wecker gehen muß ...

  • Startzusagen aus 20 Ländern

    Hauptleitung tagte in Berlin

    20 Mannschaften umfaßt die Meldeliste der 37. Internationalen Friedensfahrt Berlin—Prag- Warschau, die auf einer Beratung der Internationalen Hauptleitung am Mittwoch in Berlin abgeschlossen wurde. Zuletzt waren Startzusagen aus Kuba und den Niederlanden eingegangen. Vorher lagen bereits Teilnahmebestätigungen ...

  • ABC wird „Schadenersatz" an Kunden leisten müssen

    Probleme für Fernsehbosse bei Vermarktung Olympias

    Von Klaus Ullrich Während der olympischen Tage von Sarajevo war oft die Rede davon, daß die kommerzielle amerikanische Fernsehgesellschaft ABC am Ende Mühe haben dürfte, ihre Werbekunden zufriedenzustellen. Das Unternehmen hatte bekanntlich sämtliche Sarajevo-Übertragungsrechte für die USA aufgekauft und die einzelnen Sportarten für die Einblendung von Werbeanzeigen weiterveräußert ...

  • Weiteres Geschäft mit Flamme wird eingestellt

    Das Organisationskomitee von Los Angeles hat versichert, daß die weitere Vermarktung des olympischen Fackellaufes eingestellt wird, berichten westliche Nachrichtenagenturen aus der Olympiastadt. Die kommerzielle Ausnutzung des Fackellaufes — pro Läufer und einen Kilometer wurden 3000 Dollar verlangt — hatte zu heftigen Protesten im internationalen Sport geführt ...

  • Quoten sanken rapide

    Es erwies sich jedoch sehr bald, daß die mäßigen Leistungen der amerikanischen Eishockeymannschaft noch vor der Eröffnung der Spiele das Interesse an Olympia in den USA rapide sinken ließen. Zum besseren Verständnis Die Einschaltquoten werden nach Punkten angegeben - ein Punkt entspricht einem Prozent der 83,8 Millionen USA-Haushalte mit Fernsehgeräten ...

  • Reklame ohne Zahlung

    ABC hat inzwischen mitteilen lassen, daß sie ihren Kunden Schadenersatz leisten wird — man will Werbespots senden, ohne, daß dafür neue Zahlungen geleistet werden müssen. Viel wichtiger aber dürfte sein, daß dieses olympische ÄBC-Debakel auch jenen zu denken geben sollte, die daran glauben, daß Olympische Spiele künftig mit Fernsehgebühren zu finanzieren sind ...

  • Peter Krolopp

    in treuer Pflichterfüllung im Dienste der Deutschen Reichsbahn am 29. Februar 1984 tödlich verunglückt ist. Während seiner über 30jährigen Dienstzeit im Bahnbetriebswerk Wittenberg, vorwiegend als Triebfahr zeugführer, Triebfahrzeugbrigadelehrführer und zeitweiliger BGL Vorsitzender, haben wir ihn als sehr pflichtbewußten, stets einsatzbereiten und zuverlässigen Eisenbahner schätzen gelernt ...

  • Weitere Resultate

    Landesmeister Din. Bukarest-Dyn. Minsk 1:0(1 1) Dund, United-Rap. Wien 1:0 (1.2) Lissabon—Liverpool 1:4 (0:1) Pokalsieger Schach. Donezk-FC Porto 1.1 (2.3) Manch. United-Barcelona 3:0 (0:2) Juv. Turin-Vokeakoski 1:0 (1:0) FC Aberdeen-Ujpest 3:0 n. V (0:2) UEFA-Pokal Spar Moskau-RSC Ändert. 1:0 (2:4) Split-Sparto Prag 2:0 n ...

  • Kinderferienlagers

    für 72 Kinder und 10 Betreuer Wir suchen Urlaubsplätze mit Vollverpflegung in gut ausgestatteten Unterkünften an der Ostsee, im Harz, in der Sächsischen Schweiz und im Erzgebirge. Zuschriften/Anfragen an: VEB Zuschlagstoffe Frankfurt (Oder) Sitz: Eisenhüttenstadt Betrieb des VEB Kombinat Zuschlagstoffe ...

  • Meinungen

    Jürgen Bogs, BFC-Trainer Wir sind ausgeschieden, haben uns aber mit i;-unseren zahlreichen jungen Leuten recht ordentlich aus der Affäre gezogen. Nils Liedholm, Trainer von AS Rom Wir haben unser Ziel erreicht. Trotz der Niederlage glaube ich, daß wir technisch und taktisch Vorteile gegenüber Dynamo ...

  • Notixen

    Im KanUKUiti'nlinalc der bihaih- WM in Sotschi zwischen Irina Lewitiha und Lidija Semjonowa (beide UdSSR) nahm die nach sechs Partien mit 3,5:2,5 Punkten führende Lewitina am Mittwoch eine Auszeit. Erwina Rys-Perens gewann bei den polnischen Eisschnellaufmeisterschaften in Warschau alle vier Mehrkampfstrecken und kam dabei auf 191 ...

  • Urlaubsplätze

    für vier bis sechs Personen in einem gut eingerichteten Ferienobjekt. Wir suchen für den genannten Zeitraum an der Ostsee oder in wasserreicher Gegend ein gleichwertiges Objekt. VEB Karosseriebau Wernigerode 3700 Wernigerode Dornbergsweg 25, Telefon: 26 34 und 26 35

Seite 8
  • Künftig zügiger durch die Dimitroffstraße

    Seit gut einer Woche stehen in der Dimitroffstnaße Bauwagen. Von der Prenzlauer bis zur Schönhauser Allee werden die Straßenbahngleise — insgesamt 1,4 Kilometer — erneuert. Ein stark befahrener Streckenabschnitt in unserer Stadt. Völlig klar, daß er besonders hohen Belastungen ausgesetzt ist. Langsamfahrstrecken waren ab und an notwendig ...

  • 13700 Parkbänke kommen jetzt wieder in Grünanlagen

    Kombinat Stadtwirtschaft ist bei der Frühjahrsarbeit

    Blanke Augen bekamen am Mittwoch nicht nur die Kolleginnen von der Berliner Lokalpresse, als sie hörten, daß in diesen Tagen sage und schreibe 13 700 Pärkbänke wieder in den Grünanlagen und an den Parkwegen der Hauptstadt aufgestellt werden. Die ersten sind nach ihrer Winterruhe bereits wieder an Ort und Stelle; denn Stichtag für den Beginn dieser großen Aktion „Parkbänke" war der Frühlingsanfang ...

  • Gedrucktes über unsere Stadt

    Die Kundenfrage in einer Buchhandlung- „Was haben Sie denn über Berlin?" regte mich an, diese Frage weiterzureichen an die Einrichtung, deren eine Aufgabe darin besteht, Publikationen über unsere Stadt herauszugeben — die Berlin- Information. Bücher, Broschüren, Hefte und Bildmappen aus diesem Haus wie auch aus anderen Verlagen, die Gedrucktes über Berlin herausgeben, sind begehrt ...

  • Lehrlinge zeigen ihr Kannen

    16. Leistungsvergleich des VEB Gaststätten HO Berlin

    50 Koch- und 35 Kellnerlehrlinge haben sich in den vergangenen Wochen für die Teilnahme am 16. Leistungsvergleich des VEB Gaststätten HO Berlin qualifiziert, der morgen im Berliner Ratskeller zu Ende geht. In Berlin erlernen zur Zeit 650 Mädchen und Jungen den Beruf eines Kochs oder Kellners. Ihre praktische Ausbildung erfolgt in 23 Gaststätten der Hauptstadt unter Anleitung von erfahrenen Lehrmeistern und Lehrausbildern ...

  • FLIEGERBOMBE ENTSCHÄRFT.

    Eine englische 10-Zentner-Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg wurde am Mittwoch in Berlin-Karow entschärft. Sie war bei.Bauarbeiten gefunden worden. FRÜHLINGSBALL. In der Klubgaststätte Lichtenberger Krug findet am 24. März von 19 bis 1 Uhr ein Frühlingsball statt. Karten sind noch über das Verkauf sbüro erhältlich ...

  • Bootspartien auf Oder und Scharmützelsee

    Frankfurt (ND-Korr.), Zu den beliebten Frühschoppenfahrten laden seit kurzem die Fahrgastschiffe des VEB Kraftverkehr Eisenhüttenstadt ein. Zu Kaffeeund Abendfahrten heißt es für die Motorschiffe „Brummel", „Hanse Frankfurt (Oder)", „Friedensgrenze" und „Freundschaft" ebenfalls „Leinen los". Ab Eisenhüttenstadt und Frankfurt befahren sie dieses Jahr 20 verschiedene Routen, unter anderem nach Lebus, Ratzdorf, Fürstenwalde sowie Müllrose ...

  • Auf über 30 Kilometer Länge neues Gleisbett

    ND-Reporter bei Arbeitskollektiven auf zwei Bauplätzen

    Die Berliner Straßenbahn befördert täglich rund eine halbe Million Fahrgäste. Im Berufsverkehr rollen die Züge auf 28 Linien. Das Gleisnetz hat derzeit eine Gesamtlänge von über 300 Kilometern - weitere sollen hinzukommen. Außerdem wird in Berlin-Marzahn ein neuer StraBenbahnhof gebaut. Ende dieses Jahres soll dort der Betrieb teilweise aufgenommen werden und eine zweigleisige Verbindung zur Kreuzung Leninallee/Allee der Kosmonauten fertiggestellt sein ...

  • ABI ist in Sachen der Bewässerung unterwegs

    Potsdam (ADN). Mitglieder der Arbeiter-und-Bauern-Inspektion überprüften bisher in 87 Pflanzenbetrieben und 228 Gemeinden des Bezirkes Potsdam die Verwirklichung des Beschlusses zur zusätzlichen Bewässerung landwirtschaftlicher und gärtnerischer Kulturen. Im Havelbezirk sollen bis Ende April 20 000 Hektar zusätzlich mit Wasser versorgt werden ...

  • Maschinenbauer des „7. Oktober" beriefen

    Der Entwurf des betrieblichen Planes Wissenschaft und Technik für* 1985 stand am Mittwoch im Mittelpunkt einer Vertrauensleutevollversammlung im Stammbetrieb Berlin-Weißensee des Werkzeugmaschinenkombinats „7. Oktober", an der Annelis Kimmel, Vorsitzende des Bezirksvorstandes des FDGB, teilnahm. Erstmalig haben die Gewerkschafter diesen Planteil zu einem weitaus früheren Zeitpunkt als bisher beraten ...

  • Ermeler-Aussf eilung im Märkischen Museum

    An Wilhelm Ferdinand Ermeler erinnert das Märkische Museum seit Mittwoch mit einer Sonderausstellung. Anläßlich des 200. Geburtstages des Tabakhändlers und -fabrikanten wird ein typischer Vertreter des Berliner Bürgertums der Biedermeierzeit vorgestellt. Die Ausstellung zeigt zahlreiche Gegenstände aus dem persönlichen Besitz Wilhelm Ermelers ...

  • Die kurze Nachricht

    AUTOGRAMMSTUNDE. In einer

    Übersichtsausstellung des Fachbuchverlages Leipzig, die noch bis zum Monatsende im „internationalen buch" in der Spandauer Straße zu sehen ist und in die ein umfangreicher Verkaufsbereich eingegliedert ist, stellt Dr. Heinz Frotscher am heutigen Donnerstag von 17 bis 18 Uhr sein Buch „Reportagefotografie" in einer Autogrammstunde vor ...

  • Bärenbrunnen schmückt Bernburger Innenstadt

    Bernburg (ND-Korr.). 43 Werke der bildenden und angewandten Kunst entstanden in den vergangenen fünf Jahren im Auftrag der Werktätigen des Industriekreises Bernburg — unter anderem Arbeiterporträts und Industrielandschaften. Auf dem Ernst-Thälmann-Platz der Kreisstadt an der Saale wurde der Bärenbrunnen installiert ...

  • Stellvertreter des OB von Rom bei Erhard Krack

    Der in Berlin weilende Stellvertreter des Oberbürgermeisters der Hauptstadt der italienischen Republik, Rom, Dr. Borsi, wurde am Mittwoch im Roten Rathaus von Oberbürgermeister Erhard Krack empfangen. Der italienische Kommunalpolitiker übermit^ telte die besten Grüße des Oberbürgermeisters von Rom, Ugo Vetere, die herzlich erwidert wurden ...

  • Ab 9. April wieder auf gewohnter Strecke

    Kraftfahrer, die täglich die Lichtenberger Kreuzung Hauptstraße/Karlshorster, Straße in Richtung Köpenicker Chaussee passieren, kennen dieses Nadelöhr zur Genüge. Hier wird es „dicke", wie der Berliner sagt. Seit geraumer Zeit fahren dort auch Busse, als Schienenersatz für die Straßenbahnen der Li-

  • Souvenir-Medaillen zum Stralsunder Jubiläum

    Stralsund (ND-Korr.). Fische, Fischereifahrzeuge und das über 700jährige Katharinenkloster, Sitz des Stralsunder Meeresmuseums, sind die Motive der neuesten Souvenir-Medaillen. Damit wird die Palette von Erinnerungsstücken anläßlich der 750- Jahr-Feier Stralsunds um weitere Medaillen erweitert.

Seite
Lenin-Orden an Armeegeneral Heinz Hoff mann überreicht Aussprachen in Kollektiven mit den Wahlkandidaten Willi Stoph zu offiziellem Besuch in Budapest begrüßt Begegnung im Staatsrat mit kapverdischem Außenminister nationales Komifee der DDR zu den Weltfestspielen in Moskau gebildet Beziehungen Österreichs mit der DDR gewürdigt Wahlbeitrag der Handwerker und Gewerbetreibenden Stand Kriegsvorbereitung gleicht einem Krebsgeschwür ge Nikaragua: UdSSR-Tanker auf eine Mine gelaufen Erneut reuergefechle in der Hauptstadt Libanons Venedig in 75 Jahren um 22 Zentimeter gesunken Ruf zur Solidarität im Kampf gegen Apartheid Regierung von Finnland für den , Korridor*Vorschlag Anteilnahme am schweren Erdbeben in der Sowjetunion Syrien bekräftigt Freundschafft mit der DDR USA-Nahostkurs verurteilt Schweden weiter aktiv Kurm berichtet Kooperation angeregt
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen