19. Jun.

Ausgabe vom 29.12.1983

Seite 1
  • Die Kurze Nachricht

    -^^ -yr ____ "W*^____ ____ Proletarier aller Länden vereinigt euch! »"SSSfcr i983 Neues Deutschlandü» i ____ _____ ____ ____ Franz-Mehring-Platzi, Telefon: 5« 50 ORGAN DES ZENTRALKOMITEES DER SOZIAUSTISCHEN EINHEITSPARTEI DEUTSCHLANDS 'rSSSÄ Chemieanlagenbauer mit guter Wettbewerbsbilanz Vorhaben des ...

  • Vorhaben des Jahres 1983 werden allseitig erfüllt

    Staßfurt: Erstmals Spexialausrüstungen für Textilwerke im Programm Jena: Energiearbeiter übernehmen langfristige Qualitätsgarantie Von unseren Bezirkskorrespondenten

    Ae. Staßfurt. Mit einer positiven Wettbewerbsbilanz wollen auch die Werktitiren des VEB Chemieanlagenbau Staßfurt das Karl-Marx-Jahr 1983 abschließen. Sie schaffen sich damit zugleich eine günstige Ausgangsposition für den Start in das Planjahr 1984. Die 3000 Beschäftigten des Betriebes im DDR- Chemieanlagenbaukombinat ...

  • Oberster Sowjet berät Plan und Etat für 1984

    Moskau (ND-Korr.). Die Entwürfe des Staatsplans und des Staatshaushalts für 1984 stehen im Mittelpunkt der Beratungen des Obersten Sowjets der UdSSR, der am Mittwoch im Großen Kremlpalast zu seiner 9. Tagung zusammengetreten ist Vor den 1500 Deputierten des Unions- und des Nationalitätensowjets begründeten der stellvertretende Vorsitzende des Ministerrates und Vorsitzende des Staatlichen Plankomitees der UdSSR, Nikolai Baibakow, sowie Finanzminister Wassili Garbusow die beiden Dokumente ...

  • massenentlassungen vergrößern das Millionenheer der Arbeitslosen

    15 400 Kündigungen in USA-Stahlkonzern / Westeuropa: Produktionsdrosselungen

    Berlin (ADN/ND). Produktionsdrosselungen, Betriebsstillegungen und andere Folgen der kapitalistischen Krise bedrohen zu Beginn des neuen Jahres die Arbeitsplätze Hunderttausender Werktätiger in den westlichen Ländern. Damit wird das Heer der Arbeitslosen, das bereits jetzt im Bereich der OECD - die 24 wichtigsten kapitalistischen Industriestaaten — 33,5 Millionen beträgt, weiter vergrößert ...

  • Größere Leistungen für Instandhaltung von

    Gebäudewirtschaft erledigt 1984 mehr Aufträge der Mieter

    Berlin (ND). Die Bauproduktion für die Erhaltung und Modernisierung des Wohnungsbestandes steigt 1984 gegenüber diesem Jahr auf 108,8 Prozent. Das bringt auch für die rund 24 000 Bauhandwerker der 315 volkseigenen Wohnungswirtschaftsbetriebe unserer Republik wachsende Aufgaben bei der Instandhaltung der Häuser mit sich ...

  • Freundschaftsbrigaden der FDJ auf drei

    Ausbildung von jungen Facharbeitern wirksam unterstützt

    Berlin (ADN). Gegenwärtig leisten 18 Freundschaftsbrigaden der FDJ in neun Ländern Asiens, Afrikas und Lateinamerikas antiimperialistische Solidarität. Sie helfen dort Aufgaben der gesellschaftlichen Entwicklung zu lösen und die Unabhängigkeit zu festigen. Damit tragen die Mitglieder des sozialistischen Jugendverbandes der DDR zur Vertiefung der freundschaftlichen Beziehungen mit den1 Jugendorganisationen dieser Länder bei ...

  • Südafrika verschärft seine Aggression gegen Angola

    Dos Santos: Rassisten wollen Situation destabilisieren

    Luanda (ADN). Die südafrikanischen Invasionstruppen, die 200 Kilometer tief in angolanisches Territorium eingedrungen sind, haben am Mittwoch ihre Aggression ausgeweitet. Dabei ist es — wie in einem Kommunique des Verteidigungsministeriums in Luanda mitgeteilt wurde — zu neuen Kämpfen zwischen den Invasoren und Einheiten der angolanischen Streitkräfte gekommen ...

  • Anschlage der CIA in Nikaragua abgewehrt

    Opfer der konterrevolutionären Operationen geehrt

    Managua (ADN). Die vom USA- Geheimdienst CIA geleiteten konterrevolutionären Angriffe gegen Nikaragua sind in diesem Jahr bedeutend intensiviert worden. Das erklärte der nikaraguanische Verteidigungsminister Humberto Ortega am Dienstag in Managua auf einer Gedenkveranstaltung für die 1983 bei der Verteidigung der Sandinistischen Revolution gefallenen Militärangehörigen und Zivilpersonen ...

  • Washingtons Kurs bedroht die Sicherheit der Völker

    Auf Glaubwürdigkeit der Regierung ist kein Verlaß

    Washington (ADN). Die USA „gefährden die Sicherheit jedes Amerikaners und der ganzen Welt durch die Stationierung einer neuen Generation von Kernwaffen in Europa". Das wird in einer von 250 Geistlichen verschiedener Religionsgemeinschaften der USA unterzeichneten Erklärung zur Außen- und Innenpolitik der Regierung Reagan festgestellt ...

  • Israelische Besatzer in Südlibanon attackiert

    Beirut (ADN). Libanesische Widerstandskämpfer haben1 am Mittwoch nahe der Hafenstadt Tyr im israelisch besetzten Südlibanon einen Posten der Okkupationstruppen angegriffen. In Saida ereigneten sich in der vorangegangenen Nacht sechs Sprenigstoffexplosionen. Besatzungssoldaten verhafteten zahlreiche Einwohner beider Städte, darunter den Imam der Battah- Mosehee von Saida, Sheikh Muharram al Arifi ...

  • Fortschritte in Mexiko bei Erwachsenenbildung

    Mexiko-Stadt (ADN). Rund 600 000 Mexikaner haben nach Angaben des nationalen Instituts ßür Erwachsenenbildung in dieffcem Jahr Lesen und Schreiben gelernt. Wie Institutsdirektor Miguel Alonso Calles betonte, ist damit ein weiterer bedeutender Schritt in Richtung auf die drastische Senkung der Analphabetenrate gelungen ...

  • Mindestens 440 Tote bei Erdbeben in Guinea

    Conakry (ADN). Mindestens 440 Tote und 150 Schwerverletzte haben die Erdbeben in Guinea gefordert, die in der vergangenen Woche das westafrikanische Land erschüttert hatten. In einem über Radio Conakry verbreiteten offiziellen Kommunique wurde weiter mitgeteilt, daß etwa 200 Menschen noch vermißt werden ...

  • 450 politische Häftlinge Chiles im Hungerstreik

    Santiago (ADN). 450 politische Gefangene in den Haftanstalten Santiagos, Valparaisos und anderer chilenischer Städte stehen seit zwei Wochen im Hungerstreik. Sie fordern die Einstellung der Folterpraktiken in den Pinochet- Gefängnissen. Zur Unterstützung der Protestaktion hatten vor einigen Tagen Angehörige ...

  • US-Präsidentschaftsbewerber kritisiert Politik Reagans

    John Glenn für Begrenzung der nuklearen Rüstungen

    New York (ADN). USA-Senator John Glenn, Präsidentschafts- • bewerber der Demokratischen Partei, hat in einem Interview der „New York Times" den militärischen Kurs Washingtons kritisiert. Die meisten Menschen seien über die Politik der Reagan-Regierung zutiefst besorgt. „Sie glauben, daß wir eher zum ...

  • Stationierung von US-Raketen erhöht die Kriegsgefahr

    Uberlegenheitsstreben utopisch

    Athen (ADN). Der Beginn der Stationierung neuer US-amerikanischer Raketenkernwaffen in zunächst drei NATO-Ländern Westeuropas, in Großbritannien, der BRD und Italien, lasse die Gefahr eines Kernwaffenkrieges anwachsen, stellte die griechische Zeitung „Rizospastis" fest. Washington habe die Absicht, neue Raketenkernwaffen auch auf Flugzeugen und U-Booten rings um die Sowjetunion zu installieren ...

  • Präsident Zyperns richtete Botschaft an Irich Honecker

    Spyros Kyprianou dankt DDR für ihre Unterstützung im Kampf Berlin (ADN). Der Präsident der Republik Zypern, Spyros Kyprianou, hat dem Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, eine Botschaft übermittelt in der der tiefempfundene Dank für die durch die DDR ...

  • Für konstruktive Gespräche über Nahost-Lösung

    Besuch bei Libyens Staatschef

    Salzburg (ADN). Konstruktive Gespräche aller Beteiligten über eine politische Lösung des Nahost-Konflikts hat der frühere österreichische Bundeskanzler Bruno Kreisky am Mittwoch nach seiner Rückkehr von einem Besuch in Libyen gefordert Auf Einladung des Führers der Libyschen Revolution, Oberst Muammar ...

  • Spitzenerzeugnis vom Heckert-Werk

    Bearbeitungszentrum garantiert Kunden steigende Produktivität Karl-Marx-Stadt (ND). SO Prozent Produktivitätszuwachs garantiert der Stammbetrieb des Werkzeugmaschinenkombinates „Fritz Heckext"-seinen Kunden in der metallverarbeitenden Industrie durch ein neues Bearbeitungszentrum. Die sehr vielseitig einsetzbare Fertigungszelle übernimmt Bohren und Fräsen in einem Arbeitsgans ...

  • SPD-Politiker für Zusammenarbeit fhitderDDR

    Konkrete Forderungen an Bonn

    Osnabrück (ADN). Der SPD- Bundestagsabgeordnete Hans Büchler hat sich in der „Osnabrücker Zeitung'" für eine Zusammenarbeit zwischen der BRD und der DDR ausgesprochen; ohne die ideologischen Gegensätze zu verwischen. Dazu gehöre die Bereitschaft zur Aufnahme direkter Kontakte zwischen' Bundestag und Volkskammer, zur Tolerierung der eigenen, DDR-Staatsbürgerschaft, zur Auflösung der Zentralen Erfassungsstelle in Salzgitter und zur Klärung der Grenzfrage an der Elbe ...

  • Glückwünsche für Japans Premier

    Zu Ihrer erneuten Wahl zum Ministerpräsidenten Ihres Landes übermittle ich Ihnen meine aufrichtige Gratulation und beste Wünsche für Gesundheit und Wohlergehen. Ich bin gewiß, daß die auf den Prinzipien der friedlichen Koexistenz beruhenden guten Beziehungen zwischen unseren beiden Staaten im Interesse der Festigung des Weltfriedens und zum Nutzen unserer beiden Völker einen weiteren Aufschwung nehmen können ...

  • Alte Pamir-Siedlung

    Moskau. Eine mittelalterliche Bergleute-Siedlung ist vpn sowjetischen Archäologen' im Pamirgebirge in 4000 Meter Höhe entdeckt worden. Wie TASS am Mittwoch berichtete, wurden fast unzerstörte Holzhäuser gefunden, guterhaltene Möbel, Kleidung, Erzeugnisse aus Stein und Metall sowie Schmuck und sogar Lebensmittelreste ...

  • Meeting vor US-Basis

    Rom. Italienische Friedentkämpfer protestierten am Dienstag vor dem US-Stützpunkt Sigonella auf Sizilien gegen die beabsichtigte Aufstellung von Cruise Missiles in Italien. Auf der Basis Sigonella lagern Teile von nuklearen US-Flügelraketen, die für den sizilianischen NATO-Stützpunkt Comiso bestimmt sind ...

  • DDR-Außenminister besucht UdSSR

    Oskar Fischer folgt Einladung der sowjetischen Regierung Berlin (ADN). Auf Einladung der sowjetischen Regierung wird das Mitglied des ZK der SED, der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, Anfang Januar 1984 die Sowjetunion besuchen.

Seite 2
  • Wo die Punktschrift gelehrt wird

    Gut ausgebautes Netz von Blinden- und Sehschwachenschulen in unserer Republik

    Von Oberstudienrat Burkhard R e h w o I d, Abteilungsleiter im Ministerium für Volksbildung In der DDR besteht ein gut ausgebautes Netz von Blinden- und Sehschwachenschulea 'Dazu gehören zwei Blindenschulen — in Karl-Marx^Stadt und Königs Wusterhausen —, fünf Sehschwachenschulen und eine Sehschwachenthilfsschule in Tangermünde ...

  • Regionalgendarm der USA

    Neue alarmierende Meldungen kommen aus Luanda: Abermals sind motorisierte Brigaden, Artillerie- Einheiten und über hundert Flugzeuge Südafrikas mehr als 200 Kilometer tief in Angola eingedrungen. General Viljoen nannte die von ihm befehligte jüngste Aggression dreist »größte militärische Operation" gegen Angolas Volksmacht seit 1982 ...

  • Seht, was aus uns geworden ist

    Brief von Genossen des Bezirkes Neubrandenburg: Friedenskampf jetzt erst recht

    Berlin (ND). Mitbegründer von Ortsgruppen der Kommunistischen Partei Deutschlands, Teilnehmer der Novemberrevolution, Kämpfer des antifaschistischen Widerstandes, weitere Parteiaktivisten und Leiter hervorragender Jugendbrigaden aus dem Bezirk Neubrandenburg richteten anläßlich des 65. Jahrestages der Novemberrevolution und der Gründung der KPD ein Grußschreiben an den Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker ...

  • Effektiverer Transport von Rohbraunkohle im Winter

    Veränderte Waggonheizungen verhindern Anfrieren

    Dresden (ADN). Eine effektive Methode zum Auftauen angefrp^ rener Rohbraunkohle in Waggons wurde an der Technischen Universität Dresden entwickelt. Grundlage der neuen Technologie, die sich in einem Kraftwerk bereits bewährt, ist ein mathematisches Modell zur Berechnung der Gefrier- und Auftauvorgänge in diesem einheimischen Brennstoff ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Helmut Erler Die herzlichsten Glückwünsche zum 70. Geburtstag übermittelt das Zentralkomitee der SED Genossen Helmut Erler in Wernigerode. In der Grußadresse heißt es: »Mehr als fünf Jahrzehnte bist Du Mitglied der Partei. In ihren Reihen nahmst Du während der schweren Zeit des Faschismus am illegalen Widerstandskampf teil ...

  • Die Binnenfischer brachten 1983 guten lang an Land

    Vorjahresergebnis wurde um ein Fünftel überboten

    Berlin (ADN). Die Binnenfischer der Republik haben in diesem Jahr einen guten Fang an Land gezogen. Mit rund 19 000 Tonnen Speisefisch wurde gegenüber dem Vorjahr fast ein Fünftel mehr bereitgestellt. Vor allem ist das Aufkommen an Karpfen gestiegen. Der beliebte schmackhafte Fisch bereichert besonders zum Jahresende auf vielfältige Weise den Speisezettel in Haushalten und Gaststätten ...

  • Vorhaben des Jahres 1983 werden allseitig erfällt

    (Fortsetzung von Seite 1)

    schenkt. So ist die Um- oder Neugestaltung von weiteren 35 Arbeitsplätzen vorgesehen. An der Vertrauensleutevollversammlung nahm Dr. Harald Bühl, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des Bundesvorstandes des FDGB, teil. We. Karl-Marx-Stadt. Die Genossenschaftsbauern der Kooperation Affalter im Kreis Aue werden bis zum Jahresende über 1000 Tonnen Milch mehr produzieren als der Plan vorsieht ...

  • Erweitertes Bildungsangebot für Partner aus der Praxis

    Neue postgraduale Studienrichtungen an TH Magdeburg

    Magdeburg (ND). Zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten für Fachleute aus der Praxis, vor allem aus der metallverarbeitenden Industrie, bietet die Technische Hochschule „Otto von Guericke" Magdeburg 1984 an. Von den insgesamt elf postgradualen Studienrichtungen wurden drei neu geschaffen. Sie widmen sich der rechnergestützten Fertigungsvorbereitung, der Produktionssteuerung und dem Apparatebau ...

  • Chemiebezirk setzt die Traditionen würdig fort

    Halle (ND). Parteiveteranen, Aktivisten der ersten Stunde und FDJler des Bezirkes Halle trafen sich am Mittwoch mit dem Sekretariat der Bezirksleitung Halle der SED im „Volkspark", der traditionellen Kundgebungsstätte der halleschen Arbeiter. Hier hatte sich am 7. Januar 1919 die erste Ortsgruppe der KPD im Regierungsbezirk Halle- Merseburg konstituiert ...

  • Veteranen sprachen vor 172 000 Jugendlichen

    Potsdam (ADN). Die reichen Erfahrungen von Mitbegründern und Mitgliedern ehemaliger KPD- Ortsgruppen sind für die junge Generation im „Friedensaufgebot der FDJ" unentbehrlich. Das bekräftigten am Mittwoch in Potsdam die Teilnehmer eines Treffens des Sekretariats der SED- Bezirksleitung mit ehemaligen Mitgliedern der KPD, Parteiveteranen, FDJ-Mitgliedern und Thälmannpionieren anläßlich des 65 ...

  • Junge Erfinder haben 921 Patente angemeldet

    Dresden (ADN). Eine breite Resonanz hat der Wettbewerb junger Erfinder gefunden, zu dem der Zentralrat der FDJ, die Kammer der Technik und das Amt für Erfindungs- und Patentwesen aufgerufen hatten. Wie der Vizepräsident des Amtes Erhard Beier in einem am Mittwoch veröffentlichten Gespräch mit der Dresdner „Sächsischen Zeitung" mitteilte, waren bis zum Arbeiterjugendkongreß 567 Patentanmeldungen junger Erfinder eingegangen, vom 1 ...

  • Größere Leistungen für die Instandhaltung von Häusern

    (Fortsetzung von Seite 1)

    daß dafür ein Gerüst aufgestellt werden muß. Zehn Prozent mehr Reparaturaufträge als in diesem Jahr werden die Handwerker des VEB Kommunale Wohnungsverwaltung und Gebäudebewirtschaftung Magdeburg 1984 ausführen. Zu diesem Zwecke soll die Zahl der Bauhöfe und Werkstätten von derzeit 17 auf 25 erweitert werden ...

  • Letzter Neptun-Frachter des Baujahres 83 fertig

    Rostock (ADN). Einen Stückgutfrachter des Typs „Neptun" lieferten die Schiffbauer der gleichnamigen Rostocker Werft am Mittwoch planmäßig als letztes Schiff dieses Jahres für den Export aus. Der auf den Namen „Nordwoge" getaufte Frachter mit einer Tragfähigkeit von 12 655 Tonnen ist das 48. Schiff der „Neptun"-Serie, die seit 1970 in mehreren Modifikationen für, Auftraggeber in Europa und Übersee gebaut wurde ...

  • 33 000 besuchten das Sportmuseum Leipzig

    Leipzit (ADN). Für 33 000 Besucher aus dem In- und Ausland war das Leipziger Sportmuseum in diesem Jahr eine gefragte Informationsstätte über, die revolutionäre deutsche Sportgeschichte und die Entwicklung des DDR- Sports. An insgesamt 6000 Ausstellungsstücken werden im Museum auf der Dammkrone des Zentralstadions ...

  • Gruße an Präsidenten der Regierung Luxemburgs

    Berlin (ND). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, sandte an den Präsidenten der Regierung des Großherzogtums Luxemburg, Pierre Werner, folgende Grußadresse: Zur Vollendung Ihres 70 ...

  • Anteilnahme der DDR an Zugunglück in Simbabwe

    Berlin (ND). Folgendes Kondolenztelegramm sandte der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, an den Ministerpräsidenten der Republik Simbabwe und Präsidenten der Afrikanischen Nationalunion von Simbabwe, Robert Mugabe: Gestatten Sie mir, Ihnen ...

  • Beileidstelegramm zum Erdbeben in Guinea \

    Berlin (ND). An den Generalsekretär der Demokratischen Partei Guineas und Präsidenten der Revolutionären Volksrepublik Guinea, Ahmed Sekou Toure, richtete der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, folgendes Telegramm: Zu dem schweren Erdbeben im Nordwesten Ihres Landes, bei dem Menschen zu beklagen sind und große Schäden entstanden, übermittle ich Ihnen und dem guineischen Volk ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Herbert Naumann, Dieter Brüdtner, Dr. Hajo Herbell, Alfred Kobs, Werner Micke, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermann Die Redaktion ...

  • 360 Ausländer studieren an Universität in Halle

    Halle (ADN). 360 Studenten und Aspiranten aus 50 Ländern sind gegenwärtig an der Martin- Luther-Universität Halle immatrikuliert. 50 von ihnen hatten im September ihr Direktstudium begonnen. Bevorzugte Studienrichtungen sind Medizin, Volkswirtschaft, Agrochemie und Pflanzenschutz. Schon seit 25 Jahren studieren Ausländer an der halleschen Alma mater ...

  • Glückwünsche zur steinernen Hochzeit

    Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR gratuliert Ida und Reinhard Rothmann in Hirschfeld», Kreis Zittau, herzlich zur steinernen Hochzelt.

Seite 3
  • Stationen des Weges zum Gründungsparteitag

    Im Kampf gegen den imperialistischen Krieg und im Feuer der Novemberrevolution formierte sich die Vorhut der deutschen Arbeiterklasse

    1. August 1914: Beginn des ersten Weltkrieges. Von Anfang an treten die Linken für die sofortige Beendigung des imperialistischen Krieges ein. 5. März 1915: Reichskonferenz führender linker Sozialdemokraten in Berlin. Beginn des Entstehens der Gruppe „Internationale", die seit Anfang 1916 nach dem Pseudonym der Herausgeber ihrer „Politischen Briefe" Spartakusgruppe genannt wurde ...

  • Von Anbeginn an gegen den Krieg der Imperialisten

    Die KPD erwuchs aus langjährigen Kämpfen, die die Besten der deutschen! Arbeiterklasse seit den Anfängen unseres Jahrhunderts gegen Imperialismus, und Militarismus1, gegen den Opportunismus geführt hatten.i Während rechte sozialdemokratische Führer mit ihr*r Zustömmung zu den Kriegskrediten am 4. August ...

  • Ihre Ziele wurden bei uns Wirklichkeit

    Mehr als die Hälfte der Zeitspanne, die seit der Gründung der KPD vergangen ist, existiert bereits unser sozialistischer Staat, können wir auf eine erfolgreiche Entwicklung der Arbeiter-und-Bauern-Macht zurückblicken. Als vor nunmehr fast 35 Jahren die Deutsche Demokratische Republik gegründet wurde, nahm das, was die Gründer der KPD gewollt und was sie als ihr Ziel proklamiert hatten, reale Gestalt an ...

  • Selbstloser Einsatz zum Wohl des Volkes

    Aufbauend auf den vom Grundungsparteitag gelegten Fundamenten, leistete die Partei insbesondere unter Führung von Ernst Thälmann seit Mitte der zwanziger Jahre eine große Arbeit zur Aneignung, Verbreitung und Bereicherung des Marxismus-Leninismus, prägte sie das Denken und Handeln von Millionen Werktätigen ...

  • Herrschaft der Arbeiterklasse hieß die Alternative

    Mit der KPD gab es auch in Deutschland wieder eine Partei, die der Barbarei und der Unmenschlichkeit des Imperialismus die geschichtliche Alternative des Sozialismus entgegenstellte. Erst der Sturz der Herrschaft der Bourgeoisie und die Errichtung der Herrschaft der Arbeiterklasse, davon ging sie aus, schafft einandersetzungen in unserem Jahrhundert lassen erneut ermessen, welch starke und tragfähige politische, ideologische und theoretische Fundamente die Gründer der KPD legten ...

  • Aus den Kämpfen der Volksmassen erwuchs die revolutionäre Partei

    Getreu dem Vermächtnis der Linken um Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg vollzog die SED unter dem Banner von Marx und Lenin die historische Wende zu Frieden und Sozialismus Von Ernst Diehl

    Am 30. Dezemben 1918 beschlossen in Berlin, mitten in den Kämpfen der' Novemberrevolution, die Delegierten des Spartakusbundes und anderer linker Gruppen einmütig, die Kommunistische Partei Deutschlands zu konstituieren. Karl Liebknecht hatte dies prinzipiell begründet und dabei erklärt, es gehe um eine ...

  • Weiter voran auf dem bewährten Kurs der Hauptaufgabe

    Gerade heute, angesichts der die Welt bedrohenden Politik des USA-Imperialismus, gewinnt der auf geschichtlichen Erfahrungen beruhende Grundsatz: Je stärker der Sozialismus, desto sicherer der Frieden — noch größeres Gewicht. In der Arbeit unserer Partei, in der Tätigkeit aller Werktätigen steht im Vordergrund, auf dem bewährten Kurs der Hauptaufgabe in ihrer Einheit von Wirtschaftsund Sozialpolitik die DDR allseitig weiter zu stärken ...

  • „Wir sind wieder bei Marx...

    44

    Nun, Parteigenossen, heute erleben wir den Moment, wo wir sagen können: Wir sind wieder bei Marx, unter seinem Banner. Wenn wir heute in unserem Programm erklären: Die unmittelbare Aufgabe des Proletariats ist keine andere, als - in wenigen Worten zusammengefaßt - den Sozialismus zur Wahrheit und Tat zu machen und den Kapitalismus mit Stumpf und Stiel auszurotten, so stellen wir uns auf den Boden, auf dem Marx und Engels 1848 standen und von dem sie prinzipiell nie abgewichen waren ...

Seite 4
  • „Eine Rose für unsere Stadt" und grofie Bauprojekte

    3. Zum Wohle) der Bürger und gemeinsam mit ihnen richten wir unsere Anstrengungen auf die planmäßige Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen. Durch konsequente Verwirklichung des Wohnungsbauprogramms in der Einheit von Neubau, Rekonstruktion, Modernisierung und Erhaltung sowie durch Tausch- und wohnraumlenkende Maßnahmen wollen wir 1984 für 22 000 Bürger bessere Wohnverhältnisse schaffen ...

  • Unsere Verpflichtung haben wir eingelöst

    Wir können Ihnen mitteilen, daß unsere anspruchsvollen Ziele zu Ehren des Karl-Marx-Jahres, über die wir Ihnen im Brief der Stadtverordnetenversammlung vom 22. Dezember 1982 berichteten, dank den schöpferischen Leistungen der Werktätigen und aller Bürger gewissenhaft erfüllt und in vielen Positionen übertroffen wurden ...

  • Bei „Mach mit!" das bisher beste Resultat

    9 Unter dem Motto „Eine Rose für unsere Stadt" haben' die Karl- Marx-Städter im „Mach mifc!"- Wettbewerb 1983 die bisher höchsten Eigenleistungen in der Wohnraumwerterhaltung vollbracht und mit einem Gesamitwert von 28,4 Millionen Mark das Jahresziel beträchtlich überboten, 2700 Wohnungen sind in. Zusammenarbeit ...

  • Mit den Werktätigen im vertrauensvollen politischen Gespräch

    Die Vorbereitung des 35. Jahrestages der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik und die im Vorfeld dieses Jubiläums stattfindenden Kommunalwahlen sowie der 100. Geburtstag des großen Sohnes unserer Stadt; Fritz Heckert, sind uns Anlaß, mit allen Bürgern vertrauensvoll das politische Gespräch ...

  • STELLEN

    WIR UNS FÜR DAS

    1. Unter der bewahrten Losung „Hohes Leistunfswadistum durch steigende Arbeitsproduktivität, Effektivität und Qualität - Alles für das WoEl des Volke» und den Frieden!" konzentrieren wir uns darauf, die Leistungs- und Effektivitätsentwicklung der Kombinate und Betriebe umfassend zu unterstützen. Schwerpunkte ...

  • Voll« Unterstützung für Friedenspolitik von Partei und Staat

    Getragen von unserer Verantwortung als gewählte Volksvertreter für das weitere Aufblühen und Gedeihen unserer aus Trümmern und Ruinen neu aufgebauten Stadt und für das glückliche Leben ihrer 320 000 Bürger, verurteilen wir voller Zorn und Empörung die auf Betreiben der reaktionärsten Kreise des Imperialismus, insbesondere der USA und der BRD, begonnene Stationierung neuer amerikanischer Atomraketen in Westeuropa ...

  • Ein automatischer Gießplatz für Gehäuse von Getrieben

    Roboter steigert Produktivität und erleichtert Arbeit

    Von unserem B«zirkstorr«spond«nt«n Reinhard Bau«rschmidt . Der erste automatische Gießplatz nahm.kürzlich im Formgußbetrieb des Chemiekombinates Bitterfeld die Produktion auf: Präzise erfaßt der Greifarm eines Roboters das Gießgefäß und führt es sicher zur Form, in die das flüssige .Metall eingefüllt wird ...

  • Effektiv forschen ist das Leitmotiv

    wir haben bei unseren Vorbereitungen auf die Kreisdelegiertenkonferenz Berlin-Treptow gründliche Schlußfolgerungen aus der 7. ZK- Tagung gezogen und überlegt, wie wir unsere Republik noch wirkungsvoller stärken können. Für fast 2500 Betriebe sind wir aus den Berliner Metallhütten- und Halbzeugwerken ein wichtiger Zulieferer ...

  • Initiative findet breite Resonanz

    - Während der Parteiwahlen haben wir Genossen des Werkes eine neue Wettbewerbsinitiative ausgelöst, die breite Resonanz findet: „35 Jahre DDR - tägliches Plus im Plan für unseren sozialistischen Friedtnsstaat". Die große Bedeutung, die der Stärkung des Sozialismus für die Sicherung des Friedens zukommt, ist auch den überwiegend jungen Arbeiterinnen in unserem modernen Betrieb Anlaß zu hohen ökonomischen Leistungen ...

  • Ergebnisreiche Kommunalpolitik, die dem Wohle der Bürger dient

    Mit guter Bilanz und vielen neuen Vorhaben ins 35. Jahr der DDR / Für 22 000 Einwohner 1984 bessere Wohnverhältnisse /Im Wettbewerb täglich nach den Erfahrungen der Besten

    Lieber Genosse Erich Honecker! Die Abgeordneten und Nachfolgekandidaten der Stadtverordnetenversammlung übermitteln dem Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Ihnen persönlich im Namen aller Karl-Marx-Städter Bürger die herzlichsten Grüße. Die Beschlüsse der 7. Tagung des Zentralkomitees der SED und Ihre richtungweisende Rede haben in allen Bevölkerungskreisen unserer Stadt starken Widerhall und breite Zustimmung gefunden ...

  • Aus dem Wirtschaftsleben

    Bessere Klimaanlagen

    Rostock (ADN). Eine weiterentwickelte Klimaanlage für Frachtschiffe der Typen „Merkur II" und „Lo-Ro" (Lift on - Roll off) hat ihre Bewährungsprobe bestanden. Die auf der Rostocker Warnowwerft gemeinsam mit dem VEB Industriekooperation Schiffbau entwickelte und gebaute 2-Kanal-Gruppenklimaanlage ermöglicht eine für jede Schiffssektion getrennte Temperatursteuerung ...

  • Leistungszuwachs mit Hilfe territorialer Rationalisierung

    All diese mannigfaltigen Aktivitäten und hervorragenden Arbeitstaten der Karl-Marx-Städter Bürger geben uns die Gewißheit, daß wir unter Führung der Arbeiterklasse und ihrer Partei auch die höheren Maßstäbe meistern werden, die das 7. Plenum des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands gesetzt hat ...

  • Brunnen mit Elektronik

    HaUe (ADN). Mehr als 45 Filterbrunnen für die Entwässerung werden im Tagebauneuaufschluß Grobem des Braunkohlenkombinates Bitterfeld mikroelektronisch überwacht und gesteuert. Ihre Zahl soll sich in nächster Zeit auf 150 erhöhen. Die Anlage gestattet ein unmittelbares Erfassen und Verarbeiten von Daten aus den Brunnen ...

Seite 5
  • Entwicklungstempo der Wirtschaft der Sowjetunion wird beschleunigt

    Nikolai Baibakow und Wassili Garbusow begründeten Staatsplan und Etat für 1984

    Von unseren Korrespondenten Claus D Q m d e und Detlef-Diethard Pries Moskau. Der Staatsplan der wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung der UdSSR für 1984 orientiert auf ein beschleunigtes Wirtschaftswachstum, auf die effektivere Autnutzung und die weitere Festigung des ökonomischen und wissenschaftlich-technischen Potentials der Sowjetunion ...

  • Mosaik

    Ausstellung im Lenin-Museum Uljanowsk. Anläßlich des 60. Jahrestages der Gründung des Lenin- Memorialkomplexes in Uljanowsk ist eine Ausstellung mit Dokumenten über die Entwicklung des Museums eröffnet worden. Bisher sahen 11 400 000 Besucher aus allen Teilen der Welt das Geburtshaus Lenins. UdSSR hat größte Handelsflotte London ...

  • Kritik Indiens an der US-Invasion in Grenada

    Dokumente über Wirtschafts- und Außenpolitik erörtert

    Delhi (ADN). Die 77. Plenartagung des Allihdischen Kongreßkomitees (AICC) des Indischen Nationalkongresses (I) in Kalkutta hat am Mittwoch ihre Arbeit in Kommissionen fortgesetzt. Dabei wurden unter Leitung von Parteipräsidentin und Premierministeriin Indira Gandhi Entschließungsentwürfe zur internationalen Lage und zur künftigen Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik sowie ein Bericht zu Organisationsfragen erörtert ...

  • 300000 Bauernfamilien in Afghanistan erhielten land

    Kredite an Genossenschaften und Landarbeiter vergeben

    Kabul (ADN). Für rund 300 000 Familien hat sich in Afghanistan seit der April-Revolution von 1978 ein jahrhundertealter Traum erfüllt: Sie erhielten eigenen Grund und Boden. In der 1. Phase der Boden- und Wasserreform wurden auf den jund 700 000 Hektar übereigneten Ländereien mehr als 1200 Kooperativen gebildet, denen sich inzwischen 200 000 Bauern angeschlossen haben ...

  • Zahl der Armen nimmt in der BRD weiter zu

    Rundfunk: Vor allem Frauen auf Sozialhilfe angewiesen

    Bonn (ADN). Große Bevölkerungsgruppen in der Bundesrepublik würden immer ärmer, hieß es in einer Sendung des BRD-Rundfunks. Arm sei derjenige, der am untersten Ende der Leiter stehe. Das seien die auf Sozialhilfe angewiesenen Hilfsbedürftigen; Zehntausende von ihnen gebe es sogar in „satten Wohlstandsgebieten" ...

  • 1983 war ein schlechtes Jahr für die Werktätigen der USA

    Angaben über Rückgang der Arbeitslosigkeit widerlegt

    Washington (ADN). „Für die Arbeiterklasse der USA war 1983 das zweitschlechteste Jahr seit dem zweiten .Weltkrieg", stellte der fortschrittliche Ökonom Victor Perlo in einer Analyse in der Zeitung „Daily World" fest. Die Zahl der Beschäftigten sei 1983 nicht höher gewesen als 1979, obwohl die Zahl der Erwerbsfähigen in dieser Zeit um sechs Millionen zugenommen hat ...

  • und

    Wachsende Verelendung in Honduras kürakte Jeder vierte liegt ohne jegliche Einkünfte auf der Straße

    Von unserem Korrespondenten Detlef KI e m e n t z Mexiko-Stadt. Als Aufmarschgebiet von USA-Truppen zur Bedrohung Nikaraguas sowie gegen die Befreiungsbewegungen in El Salvador und Guatemala sorgt Honduras seit Monaten für unrühmliche Schlagzeilen. Weitaus weniger Informationen dringen dagegen über die Lage der Bevölkerung dieses nach Haiti ärmsten Landes Lateinamerikas an die internationale Öffentlichkeit ...

  • Juri Andropow als Kandidat für den Obersten Sowjet aufgestellt

    Moskau (ADN). Der Generalsekretär des ZK der KPdSU und Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets1 der UdSSR, Juri Andropow, ist am Mittwoch als Kandidat für den Obersten Sowjet der UdSSR der elften Legislaturperiode nominiert worden, meldete TASS. Die Kandidatur Juri Andropows wurde auf Wahlversammlungen der Arbeitskollektive de» Moskauer Wahlkreises ...

  • Neue Kohlengrube in Polen begann Förderung

    Warschau (ADN). Im Rybniker Revier hat die neue Steinkohlengrube „Krupinski" die Förderung aufgenommen. Die nach dem bedeutenden polnischen Montanwissenschaftler Prof. Boleslaw Krupinski benannte moderne Zeche — sie ist die zwanzigste, die in Volkspolen angelegt wurde — soll 1984 rund 1000 Tonnen Kohle pro Tag liefern ...

  • Jesse Jackson prangert den Kurs Washingtons an

    Washington (ADN). Eine Politik der Reduzierung der nuklearen Arsenale und der Verminderung der USA-Truppen im Ausland hat der afroamerikanische Bürgerrechtskämpfer Jesse Jackson, der sich um eine Kandidatur der Demokratischen Partei bei den Präsidentschaftswahlen 1984 bewirbt, am Mittwoch in der „New York Times" gefordert ...

  • Das Pentagon dehnte • Militärpräsenz 1983 auf vier Kontinente aus

    Washington (ADN). In keinem Jahr nach dem Abzug der letzten US-Amerikaner aus Saigon habe das Pentagon mehr Truppen außerhalb der USA eingesetzt als 1983. Das berichtete die Zeitung „Christian Science Monitor" in einer außenpolitischen Betrachtung zum Jahresende. „Anfang des Jahres waren USA-Marineinfanteristen auf einer ...

  • Kernwaffenfreien Korridor in Mitteleuropa schaffen!

    USA lassen keine Bereitschaft zur Entspannung erkennen

    Bonn (ADN). Für die Schaffung' eines von nuklearen Gefechtsfeldwaffen freien Korridors in Mitteleuropa hat sich der FDP- Bundestagsabgeordnete Burkhard Hirsch eingesetzt. In der „Westfälischen Rundschau" erklärte Hirsch, im Interesse einer weltweiten nuklearen Abrüstung halte er die Einrichtung einer Zone frei von taktischen Atomwaffen für sinnvoll ...

  • Obdachlose und Arme von Kälte hart betroffen

    Washington (ADN). Die von heftigen Schneestürmen begleitete extreme Kältewelle, unter der »eit Tagen weite Teile der USA leiden, hat besonders unter Armen und Obdachlosen Opfer gefordert. Von den mindestens 346 Personen, die seit dem 17. Dezember durch die Wetterunbilden ums Leben kamen, sind nach Presseberichten vom Mittwoch 157 erfroren ...

  • Konflikte mder Region durch Gespräche lösen

    Mexiko-Stadt (ADN). Die Konflikte in Mittelamerika können nur auf dem Verhandlungswege dauerhaft gelöst werden. Das erklärte der nikaraguanische UNO-Botschafter Javier Chamorro gegenüber der mexikanischen Zeitung „El Dia". Eine militärische Auseinandersetzung hätte schwerwiegende Auswirkungen auf die gesamte Region ...

  • Argentinien hob Amnestie für Armeeangehörige auf

    Buenos Aires (ADN). Der argentinische Staatspräsident Raul Alfonsin hat am Dienstag ein Dekret unterzeichnet, mit dem das von der Militärjunta verkündete Amnestiegesetz für Angehörige der Streitkräfte aufgehoben wird. Zuvor hatten sich beide Kammern des argentinischen Parlaments mit absoluter Mehrheit für die Annullierung des Gesetzes ausgesprochen ...

  • Anspruchsvolle Ziele in Ägyptens Landwirtschaft

    Kairo (ADN). Die Entwicklung ertragreicher Arten von Feldfrüchten, die Erschließung weiteren Bodens und Bewässerungsmaßnahmen stehen im Vordergrund der für 1984 angestrebten Ziele der ägyptischen Landwirtschaft. Rund 55 000 Hektar Land sollen urbar gemacht werden. Für den Anbau von Zuckerrüben wird im Gebiet von West-Nubaria eine Fläche von 4000 Hektar vorbereitet ...

  • Finnische Gewerkschafter gegen USA-Atomwaffen

    Helsinki (ADN). Die unverzügliche Einstellung der Stationierung neuer USA-Raketenkernwaffen und ihren Abzug vom Territorium Westeuropas hat der Sekretär der Metallarbeiter-Gewerkschaft Finnlands, Ilmari Nieminen, gefordert. Die finnischen Gewerkschafter begriffen sehr gut, daß die von der Sowjetunion eingeleiteten Gegenmaßnahmen, die in einer Erklärung von Juri Andropow überzeugend dargelegt worden seien, die Gewährleistung der Sicherheit der UdSSR und ihrer Freunde zum Ziel haben ...

  • Oberster Militärraf der PLO tagte unter Vorsitz von Yasser Arafat

    Sana (AVW- Unter Leitung des Vorsitzenden des Exekutivkomitees der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO), Yasser Arafat, hat am Dienstag in Sana der Oberste Militärrat der PLO getagt. Das berichtete die palästinensische Nachrichtenagentur WAFA am Mittwoch. Erörtert wurden WAFA zufolge die gegenwärtigen Entwicklungen in der palästinensischen Bewegung, die Situation im arabischen Raum und internationale Fragen ...

  • Massenstreiks in Israel

    Tel Aviv (ADN). Das öffentliche Lebenl in Israel wird seit einigen Tagen von Streiks gegen die wachsenden Krisenlasten bestimmt In der Hafenstadt Eilat am Roten Meer begann am Mittwoch ein Ausstand, der das gesamte Leben in der Stadt lähmte. Viele der am Vortag in den Streik getretenen 4500 Beschäftigten des Post- und Fernmeldewesens blieben am Mittwoch trotz gerichtlicher Anordnung der Arbeit fern ...

  • Fidel Castro weihte moderne Druckerei in Kuba ein

    Havanna (ADN). Eine moderne Druckerei ist am Dienstag vom Ersten Sekretär des ZK der Kommunistischen Partei und Vorsitzenden des Staats- und des Ministerrates Kubas, Fidel Castro, in der Stadt Palma Soriano eingeweiht worden. Der Betrieb in der Südprovinz Santiago de Cuba wird nach voller Inbetriebnahme jährlich etwa 30 Millionen Bücher und Broschüren, vor allem Schulbücher, herstellen ...

  • PaläsfinensischeKämpfer in Aden eingetroffen

    Aden (ADN). Eine Gruppe palästinensischer Kämpfer, die aus der libanesischen Stadt Tripoli evakuiert worden war, ist am Dienstag in Aden eingetroffen. Gemeinsam mit führenden Persönlichkeiten der Volksdemokratischen Republik Jemen waren zahlreiche Einwohner zum Empfang im Hafen der Stadt erschienen. Sie' entboten den FLO-Kämpferft -ein herzliches Willkommen ...

  • Was sonst noch passierte

    Als eine 51jährige Engländerin sich dieser Tage wegen Trunkenheit am Steuer vor einem Amtsgericht in Prince Rock bei Plymouth verantworten sollte, erschien sie vollkommen betrunken. Der Richter hielt es für angebracht, mit adäquater Dreistigkeit zu handeln: Er ließ die Delinquentin festnehmen und. zum Ausnüchtern in eine Polizeizelle stecken ...

  • Kosmos 1518 gestartet

    Moskau (ADN). Der 1518. Satellit der Kosmos-Serie ist am Mittwoch in der UdSSR gestartet worden. Er wurde auf eine Erdumlaufbahn mit folgenden Parametern gebracht: maximale beziehungsweise 'minimale Erdentfernung 39 '345 und 614 Kilometer, anfängliche Umlauf zeit 11 Stunden und 49 Minuten, Neigungswinkel 62 ...

Seite 6
  • Bedeutendes Werk in der Nachfolge Wagners

    Ein idealistisches Weihespiel also? Rückzug in die Vergangenheit? Beim genaueren Hinsehen erkennt man jedoch: Kein wehleidiger Greis, kein innerlich Gebrochener steht am Ende in „ruhiger, fast heiterer Ergebung". „Palestrina" bedeutet Überwindung dunkler Nächte und Errettung aus Schaffensöde. Freilich, auch heute ist das Ringen um Pfitzners Werk noch nicht ausgeständen — trotz Thomas Manns begeisterter Worte in den „Betrachtungen eines Unpolitischen": „Dies Werk ...

  • Noch heute gefällt seine bezaubernde Erf olgsmusik

    Zum 85. Geburtstag des Komponisten Mischa Spoliansky

    Von Klaus K1 i n g b e i In unserem Musiklexikon steht er nicht; in den Kabarettveröffentlichungen des Henschelverlages jedoch ist häufig von ihm die Rede. Mischa Spoliansky, der am 28. Dezember in London sein 85. Lebensjahr vollendete, war nicht nur der brillante Kabarettkomponist und- -pianist (bei „Schall und Rauch", der „Wilden Bühne", dem „Kabarett der Komiker", der „Rampe") im Berlin der zwanziger und beginnenden dreißiger Jahre ...

  • Wie junge Leute auf Brettern heimisch werden

    Ob es nun die große abendliche Show mit Musik und Ballett für die Erwachsenen ist oder das Nachmittagsprogramm mit Frau Holle für die Fünf- bis Zwölfjährigen — stets stehen im Geraer Haus für Kultur neben bekannten Sängern, Tänzern und Artisten auch junge Volkskunstsohaffende auf der Bühne. In den Dezember-Veranstaltungen waren es beispielsweise der Jugendehor und das Jugendtanzensemble des Hauses der Kultur ...

  • Große Regieaufgabe überzeugend gelöst

    Wie oft schon hat sich Erhard Fischer bei schwierigen Opernunternehmungen bewähren müssen! Er hat auch als Regisseur dieses komplizierten „Palestrina" mit seinen 25 Männerpartien Vorzügliches geleistet. Es ist nicht einfach, zum schlichten Legendenton der Eck-Akte Zugang zu finden. Den Aufbau des ersten ...

  • Ideale Besetzung mit Peter Schreier

    Dennoch bleibt diese Oper mit ihren - vielen asketisch-innigen Schönheiten eine Verpflichtung. Es spricht für <Ue Deutsche Staatsoper, an die schwierige Aufgabe einer neuen „Palestrina"-Inszenierung herangegangen zu sein. (Daß ihn Strauss 1916 für eine Uraufführung an der Lindenoper vorgesehen hatte, wird oft übersehen; der Plan scheiterte am Dichterkomponisten ...

  • Aus Museen und Sammlungen — ein Ausstellungskalender

    Historische und junge Kunst

    Zum abwechslungsreichen Ausstellungsangebot, das in diesen Tagen die Museen und Sammlungen unserer Republik bereithalten, gehören die beiden Personalausstellungen „Edvard Munch" (bis 22. Februar im Dresdner Albertinum) und „Robert Sterl" (bis 18. März in der Berliner Nationalgalerie). Sie geben informative Einblicke in das Schaffen dieser Künstler, die ausgangs des 19 ...

  • Verrechnet

    Aus der Staatsanwalt-Reihe

    Im Titel dieses Films der Fernsehreihe „Der Staatsanwalt hat das Wort" lag schon die doppelsinnige moralische Pointe. In der Aufforderung „Zur Kasse, bitte!", so hatten Hans Hesse und Lothar Klunter (Buch) und Regisseur Hans Knötzsch ihre Szenenfolge benannt, waren Schuld und Sühne enthalten. Das flotte Mädchen Gabriela (Heidrun Welskop) war zu erleben, das der Verführung-ficliegt, auf unredliche Welse schnell und leicht zur guten, Mark zu kom=1 men ...

  • Kleine Galerien in Stichworten

    BABELSBERG. Malerei und Grafik von Sepp Womser wird bis 10. Februar 1984 in der Keller-Galerie ausgestellt. BRANDENBURG. Frank Gottsmann zeigt bis 17. Februar 1984 Gemälde und Grafiken in der Galerie Steinstraße. DRESDEN. Wolfgang Petrowsky und Frank Voigt präsentieren in der Galerie Nord bis Januar 1984 Gemälde und Grafiken ...

  • Bildband über Waffenbrüder

    175 Titel werden 1984 im Militärverlag erscheinen

    Unter dem Titel „Schulter an Schulter" hat der Militärverlag der DDR für 1984 eine Bilddokumentation über die deutsch-sowjetische Klassen- und Waffenbrüderschaft angekündigt. Darin schildert ein Autorenkollektiv aus der DDR und der UdSSR die engen Beziehungen der Bevölkerung der DDR und der Nationalen Volksarmee zu den sowjetischen Streitkräften ...

  • Gemälde, Grafiken, Kunsthandwerk

    Alfred Ahner: Gemälde, Pastelle, Zeichnungen; Weimar, Kunsthalle am Theaterplatz (bis 26. Februar 1984) Johannes Heisig: Malerei und Grafik; Dresden, Galerie der Hochschule für bildende Kunst (ab 5. Januar) Carl Hinrichs: Malerei; Angermünde, Ehm-Welk-Gedenkstätte (bis 5. (Februar 1984) Hernando Leon: Malerei und Grafik; Leipzig, Museum der bildenden Künste (bis 22 ...

  • Eine musikalische Legende auf das Schöpfertum des Künstlers

    Premiere für Hans Pfitzners „Palestrina" in der Deutschen Staatsoper Von Ernst Krause

    Die Älteren verbinden mit „Palestrina", der musikalischen Legende Hans Pfitzners, manche große Erinnerung. Die Jüngeren kennen von ihr kaum mehr als die Schallplattenaufnahme der drei gewichtigen Orchestervorspiele, nun größtenteils staunend vor diesem Koloß der Wagner- Nachfolge spätbürgerlicher Endzeit stehend ...

  • Preis für beste Hörspiele wird vom Publikum vergeben

    Berlin (ND). Unter dem Motto „Was mir am besten gefällt" hat der Rundfunk dazu aufgerufen, bis zum 28. Januar 1984 ein Werk der Funkdramatik für die Ermittlung des Hörerpreises zu benennen. Sieben der ».besten -(Ori-, ginalhörspiele des Jahres ' 1983 • von DDR-Autoren werden vom 3. bis zum 21. Januar 1984 noch je zweimal wiederholt ...

  • Handzeichnungen

    Walter, Womackas „Familie" und Jenny Mucchi-Wiegmanns Studie zur Plastik „Das Jahr 1965" sind zwei der insgesamt 247 Werke, die die Geraer Kunstgalerie in diesem Jahr ihrer „Sammlung Handezeichnungen der DDR" hinzufügen konnte. Die Neuerwerbungen der 1982 begründeten Spezialabteilung, die mittlerweile mit 385 Arbeiten die Entwicklung der Handzeichnungskunst in unserer Republik skizziert, sind bis 20 ...

  • Amateurfilmstudio pflegt sorbische Traditionen

    Cottbus (ADN). Drei Filme zur Pflege sorbischen Kulturgutes entstanden in den vergangenen drei Jahren im Amateurfilmstudio des Textil- und Konfektionsbetriebes Cottbus, einem der neun Amateurfilmstudios * und -zirkeln im Bezirk Cottbus.. "Die Filme geben-'ündrücke vomJ V. Festival der sorbischen Kultur 1980 in Bautzen wieder, machen mit sorbischen Bräuchen bekannt und wecken Erinnerungen an die Spreewaldfestspiele ...

  • „Zauberflöte" konzertant mit Dresdens Opernstudio

    Dresden (ND-Korr.). Das Opernstudio der Dresdner Staatsoper wird 1984 Mozarts „Zauberflöte" in konzertanten Aufführungen zeigen. Die Einstudierung erfolgt gemeinsam mit dem Staatlichen Sinfonieorchester Riesa. Das vor zwei Jahren gegründete und von Kammersänger Hajo Müller geleitete Studio sorgt für eine zusätzliche Qualifizierung besonders talentierter Absolventen der Musikhochschulen unserer Republik und des Auslandes ...

  • Potsdamer Klubhaus mit neuer Veranstaltungsreihe

    Potsdam (ADN). Eine neue Veranstaltungsreihe mit dem Titel „Klappe" haben der Verband der Film- und Fernsehschaffenden und die FDJ im Potsdamer Klubhaus Lindenpark ins Leben gerufen. Vierteljährlich sollen in dieser Reihe Regisseure, Schauspieler, Maskenbildner und Vertreter anderer Gewerke der Filmproduktion sowie Mitarbeiter des Rundfunks zu Wort kom- j men ...

  • Lesungen (und Gespräche im Literaturzentrum

    Leipzig (ND-Korr.). Lesungen in Jugendklubs von Großbetrieben plant das Literaturzentrum des Bezirks Leipzig erstmals für 1984. Mit Werkstattabenden, Podiumsgesprächen und speziellen Veranstaltungen für junge Poeten wird in Leipzig wiederum ein vielfältiges Konsultationsangebot für Schreibende unterbreitet ...

  • Kinder für Frieden

    Unter dem Motto „Kinder für den Frieden" steht die Ausstellung in der „Kleinen Galerie" im Foyer dies Kulturhauses im Chemiewerk Nünchritz. Pioniere und FDJler gestalteten Plakate und Gemälde zum Thema Friedenssicherung. Die Schau ist ins 24. Januar 1984 zu sehen.

Seite 7
  • Die Kurze Nachricht

    Neues Deutschland / 29. Dezember 1983 / Seite 7 Sport HANDBALL Frltz-Schwartze-Turnier (Frauen) in Halle: Stiinta Bacau-AKS Chorzow 17:12 (6:6), -Halloren Halle 14:16 (7:6), ASK Vorwärts Frankfurt-Halle 17:12 (6:6), -SC Magdeburg 17:15 (7:6), SC Magdeburg gegen ZSKA Sofia 19:11 (10:5). NotiEen Ägyptens Basketballer qualifizierten sich als Sieger beim 12 ...

  • Die „errechnete" Chance läge bei 14,29 Prozent

    Morgen beginnt Vierschanzentournee in Oberstdorf (BRD)

    Von Klaus Uli rieh Rechnerisch betrachtet ließe sich eine Chancenquote von 1:3 angeben: Einer der drei Springer, die am Freitag, beim Auftaktspringen zur diesjährigen Vierschanzentournee in Oberstdorf auf die vordersten Ränge kommt, könnte sich nach einer „Hochrechnung" Hoffnungen machen, eine der sechs olympischen Springermedaülen zu erkämpfen, die Mitte Februar in Sarajevo auf der 70-m- und auf der 90-m-Schanze vergeben werden ...

  • Rummel und Rassismus

    Von Frank Crtnau Mittlerweile existieren bei den Berufsboxern in den westlichen Ländern fünf konkurrierende .Verbände" - jeder führt seine Weltmeister und seine Herausforderer, und wenn ein Manager mehr Gewinn bei der Konkurrenz erhofft, wechselt er kurzentschlossen mit »seinen" Boxern. Larry Holmes gab unlängst seinen Titel im Schwergewicht bei der Firma WBC kampflos zurück und tönte auf einer Pressekonferenz: ...

  • Schwimm-Weltmeisterin und Marathon-Olympiasieger

    Viel Prominenz ist beim 1. Erfurter Friedenslauf dabei

    Von unserem Mitarbeiter Helmut W e n g • I Der Erfurter Silvesterlauf feiert Geburtstag: Zum zehnjährigen Jubiläum hat sich eine Schar prominenter Gratulanten angesagt Angeführt wird sie vom zweifachen Marathon-Olympiasieger Waldemar Cierpinski, fortgeführt von den Medaillengewinnern der Leichtathletik-Weltmeisterschaften von Helsinki Werner Schildhauer und Hansjörg Kunze und beschlossen von den Gastgebern mit Geher-Olympiasieger Hartwig Gauder und anderen namhaften Athleten des SC Turbine ...

  • Siggelkow/Matern mit neuem Winlerbahnrekord

    Mit dem Überraschungssieg der Kombination Frank Siggelkow/ Hans Matern (SC Dynamo Berlin) endete am Mittwochabend die letzte Veranstaltung dieses Jahres auf der Berliner Winterbahn. Im Zweier-Mannschaftsrennen erreichten sie in einer Stunde 49,419 km und brachen damit einen Uralt-Bahnrekord aus dem Jahre 1965 mit 49,192 km ...

  • Malkow unfer 14 Minuten

    Als erster Läufer der Welt blieb den 19jährige Igor Malkow (UdSSR) auf der, Hochgebirgsbahn in Medeo mit 13:54,81 min über 10 000 m unter der 14-Minuten- Grenze. Der Weltrekord wird vom Schweden Tomas Gustafsoiv mit 14:23,59 min gehalten'. Die neue Bestleistung kann wie auch die tags zuvor erzielten) ...

  • EISHOCKEY

    Turnier um den Glasmacher- Pokal: Dynamo Weißwasser—Slavia Prag 6:0 (3:0, 0:0, 3:0). Internationaler Verfielen in Edmonton: Olympiaauswahl Kanada gegen UdSSR-Auswahl 3:4 (1:1, 1:3, 1:0). Junioren-WM in Norrköplng: Schweden-Schweiz 5:2 (3:2, 0:0, 2:0). Spitze: UdSSR, Finnland, Schweden alle 4:0 Punkte ...

  • NotiEen

    Ägyptens Basketballer qualifizierten sich als Sieger beim 12. Afrikaturnier für die Olympischen Spiele in Los Angeles. Die Schweizer1 Firma „Contravas" wird die Zweierbobs der UdSSR ;nachbauen, mit denen <Jie sowjetischen Meister Kipurs/Schnepsts beim Saisonauftakt in Winterberg (BRD) gewonnen hatten ...

  • Melderekord in Gera

    Erfurt wird ein Meilenlauf erstmalig als Friedensmeile ausgetragen. Neu im Programm ist eine gemeinsame Popgymnastik aller Teilnehmer. Der erste Start erfolgt am 31. Dezember um 9.30 Uhr am Geraer Stadion der Freundschaft für die Wanderer. Als letzte gehen um 10.30 Uhr die Meilenläufer auf die Strecke ...

  • HANDBALL

    Frltz-Schwartze-Turnier (Frauen) in Halle: Stiinta Bacau-AKS Chorzow 17:12 (6:6), -Halloren Halle 14:16 (7:6), ASK Vorwärts Frankfurt-Halle 17:12 (6:6), -SC Magdeburg 17:15 (7:6), SC Magdeburg gegen ZSKA Sofia 19:11 (10:5).

Seite 8
  • Wasserleitung für künftige Häuser

    In der Jessnerstraße, Stadtbezirk Friedrichshain, wird eine 400er Wasserleitung verlegt. Meter um Meter rückt die Rohrschlange auf der Grabensohle, 1,50 Meter tief, voran. Bis Freitag soll sie die Schaniweberstraße erreicht haben. Danach wird ihr dort das „Bett" gemacht — von den Fachleuten des Kombinats Tiefbau Berlin ...

  • Verläßlich und hilfsbereit

    Oberlöschmeister Norbert Piltz, Feuerwache Köpenick

    Einer der Männer von der Feuerwache Köpenick, die in der Silvesternacht ein wachsames Auge auf unsere Stadt haben, ist Oberlöschmeister Norbert Piltz. Doch so sehr er seinen Beruf liebt, von seinen Genossen für Einsatz- und Hilfsbereitschaft geschätzt wird — wir alle sollten doch zu einem ruhigen Dienst beitragen ...

  • Folklore, Wasserski und Estraden auf Freilichtbühne

    Zahlreiche ausländische Ensembles gastierten in Berlin

    Der kulturelle Alltag in unserer Stadt war auch im zu Ende gehenden Jahr vielfältig. Zahlreiche Künstler unserer Republik und aus dem Ausland boten abwechslungsreiche Programme. So gastierten 43 ausländische Ensembles: und Solisten — die Teilnehmer an den Berliner, Festtagen nicht gerechnet — in Berlin ...

  • Mitte Januur geht's eine Tür weiter

    Maurer, Putzer und Zimmerleute um Brigadier Wolfgang Jahn vom VEB Baureparaturen Mitte sorgen in der Wolliner Straße 48/50, nahe dem Arkonaplatz, dafür, daß die Mieter schönere Wohnungen erhalten. Am 15. Januar geht es eine Haustür weiter. 144 Wohnungen hat das erfahrene Kollektiv in diesem Jahr modernisiert oder instand gesetzt ...

  • Die letzten und die ersten Meter

    Er würde zu gern beim Neujahrslauf mitmachen, gewiß — aber deswegen am 1. Januar in den Friedrichshain fahren? So seufzte mein zeitweiliger U-Bahn-Nachbar. Dem Mann kann geholfen werden, mit unterschiedlichen Treffpunkten und Terminen. Die traditionelle Friedrichshainer Veranstaltung, die es bislang zwölfmal gab, hat erfreulicherweise kräftige „Ableger" bekommen ...

  • Den Berliner Bauleuten wird Mörtel im Mischer nicht hart

    21 000 Familien erhielten in diesem Jahr ein neues oder modernisiertes Zuhause Was unsere Reporter auf Baustellen in Friedrichshain, Lichtenberg und Mitte notierten

    Am Jahresende werden die Bauleute in Berlin diese Bilanz vorweisen können: 1983 konnten 21 000 Familien in ein neues oder modernisiertes Zuhause ziehen. Groß waren die Anstrengungen für die Erhaltung und Verbesserung vorhandener Wohnungen. Der Umfang der Baureparaturen an Wohngebäuden erhöhte sich in diesem Jahr um 13,1 Prozent, fast zwei Drittel ihrer Baureparaturkapazitäten setzten die Stadtbezirke dafür ein ...

  • Am 30. Dezember ist Wohnungsübergabe

    Eingerüstet bis zum Dach und umgeben von vielerlei Baumaterialien, präsentierte sich gestern vormittag die Lichtenberger Dottistraße 5. Vor der Tür stand ein riesiger Ofen, der über ein dickes Rohr jenen, die zur Zeit dort „zu Hause" sind, die nötige Wärme spendet: Maurern und Fußbodenlegern vom VEB Baureparaturen Lichtenberg und Malern der PGH Neuer Weg ...

  • Dokumentation über Widerstandskämpfer

    Über das Leben von 33 antifaschistischen Widerstandskämpfern aus Berlin-Prenzlauer Berg informiert eine Broschüre, die das Kreiskomitee der Antifaschistischen Widerstandskämpfer und der Rat des Stadtbezirkes jetzt herausgegeben haben. Auf rund 90 Seiten werden Männer und Frauen vorgestellt, die wegen ihres mutigen Eintretens für Frieden, Freiheit und Menschlichkeit zwischen 1933 und 1945 von den Faschisten ermordet worden sind ...

  • Die kurze Nachricht

    DARF ICH BITTEN? Tanz und Unterhaltung für Alleinstehende mit dem Trio „T. O. P." und dem Duo „Daidolo" gibt es am Donnerstag im Kreiskulturhaus Berlin-Weißensee, Klement-Gottwald-Allee 125. Die Veranstaltung unter dem Motto „Darf ich bitten?" beginnt um 19.30 Uhr. KÖPENICKER RUMTOPF. Der Kartenvorverkauf für die Veranstaltung „Köpenicker Rumtopf" (Februar-Mai) findet für Besuchergruppen der Betriebe am 3 ...

  • Ehre ihrem Andenken

    Am 26. November starb im Alter von 78 Jahren unser Genosse Alfred Rasch aus der WPO 39; Mitglied der Partei der Arbeiterklasse seit 1924. Genosse Rasch war Träger der Ehrennadel des ZK der SED für über SOjährige treue Parteizugehörigkeit, der Medaille für treue Dienste des Mdl in Gold und weiterer Auszeichnungen ...

  • Neue Omnibuslinien im Stadtbezirk Marzahn

    Zwei neue Omnibuslinien wurden in den vergangenen Wochen im Stadtbezirk Marzahn in Betrieb genommen. Die Linie 91 verkehrt zwischen Kaulsdorf und Ahrensfelde. Der Betriebsteil Marzahn des Backwarenkombinates und der S-Bahnhof Marzahn sind die Endhaltestellen des Busses mit der Nummer 98. Anfang Januar ist die Einführung der Linie 99 vorgesehen ...

  • Weitere Gaststätten werden eingerichtet

    Durch Neubau und Umgestaltung von Gaststätten im Zentrum Berlins soll im kommenden Jahr die gastronomische Betreuung der Hauptstädter und ihrer Gäste weiter verbessert werden. So ist die Neueröffnung der Bierstuben „Zur alten Münze" in der Memhardstraße und „Spitteleck" am Spittelmarkt sowie eines Eiscafös in der Memhardstraße vorgesehen ...

  • Programmplakate jetzt übersichtlicher

    In neuem Gewand stellt sich ab Mitte Januar 1984 das allwöchentlich am Freitag erscheinende Plakat mit dem Programm der 22 Berliner Kinos vor. An den 864 Anschlagstellen in der Hauptstadt wird das Wort „Kinp" in der Grundfarbe Orange Blickfang sein. Wie bisher werden auf dem Plakat der Bezirksfilmdirektion Berlin die Aufführungen der drei Premieren-Kinos — „Kosmos", „International" und „Colosseum" — sowie der „Filmtip der Woche" hervorgehoben ...

  • Wohin mit den alten Weihnachtsbäumen!

    Wie der VEB Kombinat Stadtwirtschaft Berlin mitteilte, sind für die Ablagerung von Weihnachtsbäumen bis zum 13. Januar 1984 genügend Plätze geschaffen worden. So können dafür die 162 in den Stadtbezirken bekannten öffentlichen Gerümpelablageplätze genutzt werden; außerdem 126 zusätzliche Stellen, die ...

  • Neujahrskonzert im Schloß Friedrichsfelde

    Ein Neujahrskonzert beginnt am 1. Januar um 19.30 Uhr im Schloß Friedrichsfelde. Es musiziert das Loewe-Quartett. Eintrittskarten für diese Veranstaltung sind an der Tierparkkasse, Eingang Schloß, und an den Theaterkassen im Palasthotel erhältlich. (ADN)

Seite
Die Kurze Nachricht Vorhaben des Jahres 1983 werden allseitig erfüllt Oberster Sowjet berät Plan und Etat für 1984 massenentlassungen vergrößern das Millionenheer der Arbeitslosen Größere Leistungen für Instandhaltung von Freundschaftsbrigaden der FDJ auf drei Südafrika verschärft seine Aggression gegen Angola Anschlage der CIA in Nikaragua abgewehrt Washingtons Kurs bedroht die Sicherheit der Völker Israelische Besatzer in Südlibanon attackiert Fortschritte in Mexiko bei Erwachsenenbildung Mindestens 440 Tote bei Erdbeben in Guinea 450 politische Häftlinge Chiles im Hungerstreik US-Präsidentschaftsbewerber kritisiert Politik Reagans Stationierung von US-Raketen erhöht die Kriegsgefahr Präsident Zyperns richtete Botschaft an Irich Honecker Für konstruktive Gespräche über Nahost-Lösung Spitzenerzeugnis vom Heckert-Werk SPD-Politiker für Zusammenarbeit fhitderDDR Glückwünsche für Japans Premier Alte Pamir-Siedlung Meeting vor US-Basis DDR-Außenminister besucht UdSSR
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen