18. Nov.

Ausgabe vom 02.12.1983

Seite 1
  • FDJ-Aktivtagung über die weiteren Vorhaben

    Im Friedensaufgebot das sozialistische Vaterland starken Von unserem Berichterstatter Klaus Kimmel

    Bernau. Die Vorhaben des sozialistischen Jugendverbandes nach der 7. Tagung des ZK der SED standen am Donnerstag im Mittelpunkt einer Zentralen FDJ- Aktivtagung. An der Jugendhochschule „Wilhelm Pieck" am Bogensee berieten die Mitglieder des Büros des Zentralrates, der Bezirkssekretariate der FDJ und die 1 ...

  • Jugend bereitet mit Taten 35. Jahrestag der DDR vor

    Programm des Nationalen Jugendfestivals Juni 1984 in Berlin wurde beschlossen / Eberhard Aurich zum 1. Sekretär des FDJ-Zentralrates gewählt / Dank an Egon Krenz für langjährige erfolgreiche Tätigkeit

    Berlin (ND). Am 1. Dezember 1983 fand in Berlin die 8. Tagung des Zentralrates der FDJ statt In Auswertung der 7. Tagung des ZK der SED beriet sie die Aufgaben der Freien Deutschen Jugend im „Friedensaufgebot der FDJ" zur Vorbereitung des 35. Jahrestages der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Brüderliche Beziehungen mit Laos weiter vertieft

    Grußadresse zum 8. Jahrestag der Gründung der VDRL

    Berlin (ND). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, der Vorsitzende des Ministerrates, Willi Stoph, und der Präsident der Volkskammer, Horst Sindermann, richteten an den Generalsekretär des Zentralkomitees der Laotischen Revolutionären ...

  • Eberhard Aurich

    1. Sekretär des FDJ-Zentralrates

    Eberhard Aurich wurde am 10. Dezember 1946 als Sohn einer Arbeiterfamilie in Chemnitz geboren. , Er war Mitglied der Pionierorganisation »Ernst Thälmann" und übte von 1954 bis 1960 Funktionen als Gruppenratsvorsitzender beziehungsweise als Freundschaftsratsvorsitzender aus. Er besuchte die Erweiterte Oberschule, erwarb das Abitur, und gleichzeitig- erlernte er den Beruf eines Betonfacharbeiters ...

  • Ökonomische Zusammenarbeit DDR—VR Polen beraten

    Günter Mittag zu Gespräch bei Kazimierz Barcikowski Werktätige im Warschauer Swierczewski-Werk besucht

    Warschau (ADN). Auf Einladung des ZK der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei ist Günter Mittag, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, am Donnerstag zu einem Arbeitsbesuch in Warschau eingetroffen. Unmittelbar nach seiner Ankunft hatte Günter Mittag ein freundschaftliches Gespräch mit Kazimierz Barcikowski, Mitglied, des Politbüros ■ und Sekretär des ZK derPVAP ...

  • Parlament Dänemarks lehnt

    Mehrheit im Folketing stimmte gegen die NATO-Pläne

    Kopenhagen (ADN). Mit 87 gegen 75 Stimmen hat das dänische Parlament am Donnerstag die Stationierung der neuen USA-Raketenkernwaffen in Westeuropa abgelehnt. Die Mehrheit des Folketing folgte damit einem Antrag der Sozialdemokratischen Partei, demzufolge Dänemark in der NATO klar Abstand nehmen müsse von der Aufstellung der 572 Pershing-II-Raketen und Cruise Missiles in Westeuropa ...

  • Zehntausenden in der BRD droht Abbruch der Lehre

    Rigorose Sozialkürzungen

    Bonn (ADN). Vom rigorosen Abbau der Ausbildungsförderung (Bafög) sind in der BRD rund 1,3 Millionen Schüler und Studenten betroffen: In besonderer Weise trifft das die Kinder von Arbeiterfamilien, betonte der Erziehungswissenschaftler Alfred Noll von der Universität Hannover, Den Kindern aus einkommensschwachen Familien werde nach Ansicht von Bildungsexperten damit die Chance der beruflichen Entwicklung verbaut ...

  • El Salvador: Erfolge der Befreiungskräfte

    Kontrolle über die östlichen Provinzen werter ausgebaut

    San Salvador (ADN), Innerhalb des ersten Monats ihrer am 30. Oktober begonnenen Aktionen, Unter der Losung „Yankees, 'raus aus Grenada und Mittelamerika" hat die salvadorianische Befreiungsfront „Farabundo Martf" mehr als 200 Soldaten des Regimes außer Gefecht gesetzt und 259 gefangengenommen. Im selben Zeitraum wurden von den Patrioten vier Ortschaften befreit ...

  • DDR und Indien vereint im Kampf für Weltfrieden

    Freundschaftsgesellschaft tagt

    Delhi (ADN). „Indien und die DDR hegen dauerhafte und fruchtbare Beziehungen. Wir sind vereint in der Frage des Friedens." Das hob Premierministerin Indira Gandhi in einer Grußbotschaft an den am heutigen Freitag in Delhi beginnenden VII. Nationalkongreß der Allindischen Freundschaftsgesellschaft mit der DDR hervor ...

  • Finnland: 35 Grad Frost Beben auf Diego Garcia

    Helsinki (ND). In den nördlichen Regionen Finnlands zog der Winter mit den tiefsten Temperaturen seit Jahren ein. Bis auf minus 35 Grad sank das Thermometer am Donnerstag. In Helsinki herrschten zwölf Grad minus. Rom (ND). Heftige Schneefälle brachte ein Wetterumschlag in den bergigen Gebieten Mittelund Süditaliens mit sich ...

  • Reagan-Regierung will militärische Überlegenheit

    Nuklear« Drohung keine Basis für nationale Sicherheit

    Washington (ADN). Die Verhandlungstaktik Präsident Reagans sei ein Rauchvorhang für das Streben nach militärischer Überlegenheit über die Sowjetunion, erklärte der führende Repräsentant der USA-Bewegung für das Einfrieren der nuklearen Rüstungen, Randall Kehler, in der Zeitschrift „U. S. News and World Report" ...

  • SED-Bezirksleitung Berlin zu Aufgaben nach 7. ZK-Tagung

    Berlin (ND). Die uneingeschränkte Zustimmung der Kommunisten und aller Werktätigen der Hauptstadt zu den Beschlüssen der 7. Tagung des ZK der SED bekräftigte am Donnerstag die Sitzung der Bezirksleitung Berlin der SED», die dagjjingste Plenum auswertete. In der vom 1. Sekretär der Bezirksleitung, Konrad ...

  • vorfristig erste Kohle aus Spreetal-Nordost

    ' Kr. Spremberg. Neun Monate früher als ursprünglich vorgesehen haben die Bergleute des Braunkohlenwerkes Welzow zum Monatswechsel im Tagebau-Neuaufschluß Spreetal-Nordost die Kohleförderung aufgenommen. Noch in diesem Jahr sollen aus diesem Tagebau zwischen Spremberg und Hoyerswerda 350 000 Tonnen Rohkohle vor allem in das benachbarte Gaskombinat Schwarze Pumpe geliefert werden ...

  • Washington hat die Verhandlungen in Genf torpediert

    UdSSR-Schritte waren notwendig

    Delhi (ADN). Die USA haben die Genfer Verhandlungen absichtlich torpediert, stellte die indische Zeitung „The Daily" fest. All die vernünftigen Vorschläge und Konzessionen der UdSSR seien von den USA in Genf zurückgewiesen worden, um mit der Stationierung neuer Atomraketen in Westeuropa eine enorme nukleare Überlegenheit und Erstschlagskapazität gegen die Sowjetunion zu erreichen ...

  • McNamara für kernwaffenfreie Zone entlang der Staatsgrenze DDR-BRD

    Neue US-Atomraketen als militärisch unnötig bezeichnet

    Washington (ADN). Eine kernwaffenfreie Zone beiderseits der Staatsgrenze zwischen der DDR und der BRD hat der ehemalige USA-Verteidigungsminister Robert McNamara befürwortet. In der Zeitschrift „Newsweek" wandte er sich gegen die Aufstellung von Pershing-II- und Flü-; gelraketen in Westeuropa und hob hervor, es bestehe keinerlei militärische Notwendigkeit für die Stationierung dieser neuen Nuklearwaffen ...

  • Politiker Finnlands würdigt Leistungen

    Veikko Saarto: Wirtschaftliche Erfolge kommen Menschen zugutt

    Helsinki (ADN). Der Vorsitzende der Reichstagsfraktion der Demokratischen Union des finnischen Volkes (SKDL), Veikko Saarto, hat in einem Interview die ökonomische Leistungskraft der DDR gewürdigt. Der Politiker, der kürzlich an der Spitze einet Delegation der SKDL-Parlamentsfraktion die DDR besuchte, wertete die Kennziffern der ökonomischen Entwicklung der DDR als Beweis für das dynamische Voranschreiten des Sozialismus ...

  • Pinochet-Polizei schoß auf Protestkundgebung

    Santiago (ADN). Die chilenische Polizei hat am Mittwoch während einer Demonstration in Valdivia einen Studenten durch Schüsse schwer verletzt. Weitere zwölf Gegner der Pinochet-Diktatur wurden festgenommen. Mexiko-Stadt (ADN). Die Sozialistische Partei Chiles hat zu einer nationalen Übereinkunft aller demokratischen Kräfte aufgerufen ...

  • Vorsitzender der CSSR-Regierung wird DDR besuchen

    Lubomir Strougal folgt einer Einladung von Willi Stoph

    Berlin (ADN). Auf Einladung des Vorsitzenden des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik, Willi Stoph, wird der Vorsitzende der Regierung der Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik, Lubomfr Strougal, am 6. und 7. Dezember 1983 zu Gesprächen in der DDR weilen.

  • Kuwm berhhtet

    DDR-Resolution

    New York. Der Wirtschaftsausschuß der UNO-Vollversammlung hat einstimmig eine von der DDR eingebrachte Resolution gebilligt, in der das souveräne Recht der Völker unterstrichen wird, ihr wirtschaftliches und soziales System selbst zu bestimmen.

  • Pretoria angeklagt

    Luanda. Das widerrechtlich besetzte Namibia wird von Südafrika als Ausgangsbasis für die Destabilisierung Angolas und anderer Staaten der Region mißbraucht Das erklärte der Sekretär des ZK der MPLA-Partei der Arbeit, van Dunem-Mbinda.

  • Saurierfund in Texas

    Washington. 200 Millionen Jahre alte Überreste mehrerer Tierarten — darunter der wahrscheinlich ältesten Schlange, die je gefunden wurde, und einer bisher unbekannten Saurierart — haben Forscher im USA-Bundesstaat Texas entdeckt.

  • Israel provozierte

    Beirut. Etwa 30 Flugzeuge der israelischen Luftwaffe sind am Donnerstag tief in den libanesischen Luftraum eingedrungen. Zur selben Zeit hielten sich auch mehrere USA-Kampfflugzeuge im Luftraum Libanons auf.

  • Treffen in Wien

    Wien. Ein Treffen von Marxisten und Christen zu Fragen des Friedens, an dem namhafte Wissenschaftler aus zahlreichen Ländern, darunter der DDR, teilnehmen, ist am Donnerstag in Wien eröffnet worden.

Seite 2
  • Berlins Werktätige nehmen Kurs auf einen hohen Leistungszuwachs 1984

    SED-Bezirksleitung tagte unter Leitung Konrad Naumanns zur Auswertung des Plenums

    Über 100 000 Bürger haben seit 1977 im Stadtbezirk Berlin-Marzahn neue Wohnungen bezogen. Mehr als 200 gesellschaftliche Einrichtungen sind entstanden. Einer, der mit seiner Jugendbrigade „Hans Kiefert" viele Fundamente dafür legte, ist Peter Kaiser aus dem Berliner Tiefbaukombinat. Wie die jungen Bauleute zugleich das Fundament für die Initiative „Jeder jeden Tag mit guter Bilanz" legten, darüber sprach er in der Diskussion auf der Sitzung der SED-Bezirksleitung Berlin, die vom 1 ...

  • Ökonomische Zusammenarbeit DDR—VR Polen beraten

    (Fortsetzung von Seite 1)

    für das weitere Leistungswachstum der Wirtschaftskraft der sozialistischen Länder auf dem Wege der Intensivierung ausgehen. Günter Mittag informierte über die Erfahrungen der SED bei der Verwirklichung der ökonomischen Strategie für die 80er Jahre und die grundsätzliche Aufgabenstellung für die weitere Arbeit in dieser Richtung, die Erich Honecker auf der 7 ...

  • )en für Friedenspolitik der DDR

    DBD: 7. Tagung des ZK der SED gab klare Orientierung

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende der DBD, Dr. Ernst Mecklenburg, informierte am Donnerstag das Präsidium des Parteivorstandes der DBD über den vertrauensvollen Meinungsaustausch Erich Honeckers mit den Vorsitzenden der befreundeten Parteien und dem Präsidenten des Nationalrates der Nationalen Front der DDR ...

  • NVA-Offiziershochschule erhielt Scharnhorst-Orden

    Armeegeneral Heinz Hoffmann übergab Auszeichnung

    Löbau (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED, Erich Honecker, Vorsitzender des Staatsrates und des Nationalen Verteidigungsrates der DDR, hat der Offiziershochschule „Ernst Thälmann" der Landstreitkräfte der Nationalen Volksarmee anläßlich ihres 20jährigen Bestehens den Scharnhorst-Orden verliehen ...

  • Ehrung an der Akademie für Forscher und Humanisten

    Wirken Walter Friedrichs auf Festkolloquium gewürdigt

    Berlin (ADN). Mit einem Festkolloquium ehrte die Akademie der Wissenschaften der DDR am Donnerstag Leben und Werk Walter Friedrichs anläßlich seines 100. Geburtstages am 25. Dezember. Gemeinsam mit dem Friedensrat der DDR, der Humboldt-Universität Berlin und dem Rat der Stadt Magdeburg würdigte sie das Schaffen des 1968 verstorbenen Forschers, Humanisten und Friedenskämpfers ...

  • Es gibt keine Alternative zur Politik der friedlichen Koexistenz

    Zum Treffen Erich Honeckers und Jänos Kädärs in Berlin

    Erich Honecker und Jänos Kädär haben am Mittwoch in Berlin ihren gemeinsamen Standpunkt unterstrichen, daß die Kraft der Sowjetunion und der mit ihr verbündeten Bruderstaaten, die weitere Stärkung ihrer Verteidigungsfähigkeit und die Bewahrung des militärischen Kräftegleichgewichts zwischen dem Warschauer Vertrag und der NATO die grundlegende Voraussetzung für die Erhaltung des Weltfriedens ist ...

  • Neuer Botschafter der YR Kampuchea

    Diplomat bei Erich Honedcw

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, empfing am Donnerstag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Volksrepublik Kampuchea, Phy Thach, zur Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens ...

  • Nigeria bekräftigt gute Beziehungen zur DDR

    Ich möchte Ihnen vielmals für Ihre Botschaft danken, die Sie mir anläßlich des Nationalfeiertages meines Landes übermittelten. Ihre herzliche und brüderliche Botschaft, die Sie mir in Ihrem eigenen Namen sowie im Namen des Volkes der Deutschen Demokratischen Republik sandten, zeugt von den sehr herz? liehen und freundschaftlichen Beziehungen, die sich im Laufe der Jahre zwischen unseren beiden Ländern entwickelt haben ...

  • GruB an die Vereinigten Arabischen Emirate

    Berlin (ND). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, übermittelte dem Präsidenten der Vereinigten Arabischen Emirate, Scheich Sayed Bin Sultan Al-Nahayan, zum Nationalfeiertag des Landes ein Glückwunschtelegramm. Darin heißt es: „Angesichts der rapiden Verschärfung der internationalen Lage ist das gemeinsame Handeln in den Grundfragen der Erhaltung des Friedens und der Festigung der Sicherheit in Europa, im Nahen Osten und anderen Teilen der Welt heute notwendiger denn je ...

  • WegenTransitmißbrauchs verurteilt

    Berlin (ADN). Das Bezirksgericht Cottbus verurteilte am 1. Dezember 1983 den Bürger der BRD Udo Krenzer wegen Verbrechen gemäß Paragraph 105 StGB zu fünf Jahren und sechs Monaten Freiheitsentzug. Der zur Straftat benutzte PKW Typ „BMW der Autovermietung „Inter Rent" mit dem amtlichen Kennzeichen M — JU 4880 wurde eingezogen ...

  • Dank an die Grenzsoldaten

    Glückwunsche zum Ehrentag

    Berlin (ADN). Der 37. Jahrestag der Grenztruppen der DDR wurde am Donnerstag in Grenzorten und Garnisonsstädten begangen. Vertreter der örtlichen Partei- und Staatsorgane sowie von Massenorganisationen, Abordnungen aus Betrieben und - Schulen überbrachten den Soldaten Glückwünsche zum Ehrentag und dankten ihnen für die zuverlässige Sicherung der Staatsgrenze der DDR ...

  • Präsidium des DRK berief Aufgaben für 1984

    Dresden (ADN). Das Präsidium des Deutschen Röten Kreuzes der DDR erörterte am Donnerstag in Dresden die Aufgaben der Organisation für 1984 und nahm einen Bericht über die Rotkreuzarbeit im zweiten Halbjahr 1983 entgegen. Wie Vizepräsident Prof. Dr. Werner Ludwig mitteilte, wurden in diesem Zeitraum vom DRK der DDR zahlreiche Hilfssendungen^ verschickt, um Opfer von Naturkatastrophen in Afrika, Asien und Lateinamerika zu unterstützen ...

  • Kubanischer Minister zu Gespräch empfangen

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Dr. Gerhard Weiss empfing am Donnerstag den Minister für Lebensmittelindustrie der Republik Kuba, Alejandro Roca. Im Mittelpunkt der Unterredung standen Fragen der Weiterentwicklung der wirtschaftlichen und wissenschaftlichtechnischen Beziehungen ...

  • Zeiss-Planefanum in Wolfsburg eingeweiht

    Bonn (ADN). Ein vom Kombinat VEB Carl Zeiss Jena geliefertes Großplanetarium ist am Donnerstag in Wolfsburg in der BRD durch den Oberbürgermeister der Stadt, Dr. Rolf Holting, eingeweiht worden. An dem feierlichen Zeremoniell nahmen der Generaldirektor des Kombinates, Dr. Wolfgang Biermann, und der Leiter der Ständigen Vertretung der DDR in der BRD, Botschafter Ewald Moldt, und andere Ehrengäste teil ...

  • Brüderliche Beziehungen mit Laos weiter vertieft

    (Fortsetzung von Seite 1)

    in Zukunft alle Anstrengungen zur weiteren Ausgestaltung des Vertrages über Freundschaft und Zusammenarbeit Vom 22. September 1982 unternehmen wird, um diese engen Beziehungen zum Nutzen der Völker beider Staaten und im Interesse der Festigung der Positionen des Friedens und des Sozialismus zu vertiefen und auszubauen ...

  • Dank aus Spanien für Glückwunschbofschaff

    • In meinem eigenen Namen, in dem meiner Regierung und in dem des spanischen Volkes möchte ich Ihnen, Herr Vorsitzender, meinen aufrichtigen Dank für die Glückwunschbotschaft zukommen lassen, die Sie mir aus Anlaß des Nationalfeiertages meines Landes gesandt haben. Gleichzeitig gebe ich meinen Wünschen für das persönliche Wohlergehen Eurer Exzellenz und für das Aufblühen dieser befreundeten Nation Ausdruck ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schäbowski, Chefredakteur; Dr. Sander Drobela, Herbert Naumann, Dieter Brückner, Dr. Hajo Herbell. Alfred Kobs, Werner Micke, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen Zimmermann Die Redaktion ...

  • FDGB solidarisch mit dem zyprischen Volk

    Berlin (ADN). Der Bundesvorstand des FDGB hat seine feste Solidarität mit dem Kampf des Allzyprischen Gewerkschaftsbundes und dem ganzen Volk Zyperns für die Unabhängigkeit, Souveränität, territoriale Integrität und Einheit des Landes bekundet. In einem vom Vorsitzenden des FDGB-Bundesvorstandes, Harry ...

  • Zusammenarbeit im Hochschulwesen erörtert

    Bern (ADN). Eine Delegation des Ministeriums für Hoch- und Fachschulwesen der DDR unter Leitung von Prof. Dr. Dr. Günter Heidorn, Stellvertreter des Ministers, ist am Mittwoch in Bern mit dem Leiter des Schweizerischen Bundesamtes für Bildung und Wissenschaft, Prof. Urs Hochstrasser, zu einem Gespräch zusammengetroffen ...

Seite 3
  • Junge Generation immer in den vordersten Reihen

    Der Redner betonte: Daraus ergibt sich für jeden Funktionär unseres sozialistischen Jugendverbandes einerseits, in jeder Gruppe und Grundorganisation, auf den FDJ-Mitgliederversammlungen, auf Jugendforen und auf FDJ-Delegiertenikonferenzen das yit^nsive Studium,xier .Materialien .der,., 7. Tagung .des ZK der Sjßö, ...

  • Beitrag für Lösung der Hauptaufgabe

    In Vorbereitung des 35. Jahrestages der Gründung der DDR wollen wir im „Friedensaufgebot der FDJ" mit unseren ökonomischen Initiativen im sozialistischen Wettbewerb einen großen Beitrag zur Verwirklichung der Wirtschaftsstrategie der SED leisten, damit die Hauptaufgabe in ihrer Einheit von Wirtschaftsund Sozialpolitik auch unter veränderten internationalen Bedingungen erfüllt werden kann ...

  • Bereitschaft zur Verteidigung des Sozialismus

    In Vorbereitung des 35. Jahrestages der Gründung der DDR stellen wir im „Friedensaufgebot der FDJ" der Hochrüstungsund Konfrontationspolitik der NATO unsere Bereitschaft zur Verteidigung des Sozialismus entgegen, erklärte der Redner zu Beginn eines weiteren Abschnittes seiner Ausführungen. Wir, die Mitglieder der Freien Deutschen Jugend, sind jederzeit und unter allen Bedingungen zur Verteidigung der sozialistischen Heimat bereit ...

  • Herausforderungen an Jugendbrigaden

    Zur Erfüllung des Volkswirtschaftsplanes 1984 wollen wir noch mehr sowie stets hochwertige und bedarfsgerechte Kon- _surn,güter produzieren, fuhr der 1. Sekretär des FDJ-Zentralrates fort. Überall wurden dazu neue Jugendobjekte übernommen. "Diese Erzeugnisse in kürzester Zeit in die Produktion zu überführen, sie dann mit dem geringsten Aufwand, mit modernen Technologien und in großer Menge herzustellen — das sind Herausforderungen gerade auch für die Jugendbrigaden und Jugendforscherkollektive ...

  • Volle Zustimmung zum Vorschlag: XII. Weltfestspiele 1985 in Moskau

    Zentralkomitee des Leninschen Kommunistischen Jugendverbandes der Sowjetunion 1. Sekretär Genossen Viktor Mischin Liebe sowjetische Freunde! Mit großer Begeisterung haben wir die Initiative des Leninschen Komsomol aufgenommen, im Sommer 1985 in Moskau Gastgeber der XII. Weltfestspiele der Jugend und Studenten zu sein ...

  • Was die Initiative von Ramona Gailus gelehrt hat

    Zur Verwirklichung der Beschlüsse der 7. Tagung des ZK der SED ist es erforderlich, immer mehr Jugendliche zu einer bewußten persönlichen Tat für die Stärkung und den zuverlässigen Schutz des Sozialismus herauszufordern. Die Initiative von Ramona Gailus hat uns gelehrt, daß den bedeutenden persönlichen Verpflichtungen gründliche Überlegungen über große Zusammenhänge in der Politik vorausgehen ...

  • Verbandstreffen wird große Leistungsschau zu Ehren der DDR

    Ganz in diesem Sinne gestalten Wir das Nationale Jugendfestival — unser Verbandstreffen der FDJ zu Pfingsten 1984 in unserer Hauptstadt Berlin — zu einer großen Leistungsschau im „Friedensaufgebot der FDJ" zu Ehren unserer sozialistischen Heimat. Wir stellen es unter die Losung „Unsere Liebe, unsere ...

  • Pionierexpedition wird tatkräftig unterstützt

    Im Programm des Reisebüros der FDJ „Jugendtourist" werden sich im kommenden Jahr 1,8 Millionen Mitglieder und Thälmannpioniere, Jugendliche der DDR und aus dem Ausland auf Reisen erholen und Exkursionen gestalten, die auf besondere Weise mit dem Gründungs Jubiläum unserer Republik verbunden sind und die Liebe zur Heimat fördern ...

  • Zuverlässige Helfer und Kampfreserve der Partei

    Mit dem begeisternden „VI. Festival der Freundschaft zwischen der Jugend der UdSSR und der DDR" im Oktober in Moskau und Kiew haben wir begonnen', einen neuen Abschnitt des Freundschaftsbundes mit dem Leninschen Komsomol konkret mit Leben zu erfüllen. Mit besonderem Einsatz werden wir uns nun auf die XII ...

  • Im Friedensauf gebot der FDJ starken wir unser sozialistisches Vaterland

    Eberhard Aurich zu den Aufgaben des Jugendverbandes nach der 7. Tagung des ZK

    Unsere Aktivtagung findet nur wenige Tage nach der T. Tagung des Zentralkomitees der SED statt. Dieses Plenum bekundet nach einer sehr gründlichen Analyse der neuen Bedingungen unseres Kampfes unsere -Entschlossenheit, die vom X. Parteitag der SED beschlossene Politik zum Wohle des Volkes und ,zur Sicherung des Friedens jetzt erst recht fortzusetzen ...

Seite 4
  • Foto: DDR-Fernsehen Die Buchbesprechung s~- Wie Familientraditionen weitergeführt werden Zu Klaus Beuchlers Roman für Kinder „Jan Oppen"

    Von Günter E b e r t Mit „Jan Oppen" hat Klaus Beuchler einen Familienroman für Kinder geschrieben und damit in der DDR-Literatur gewissermaßen Neuland beschritten. Die Bedeutung des gesellschaftlichen Erbes für den Heranwachsenden ist ja schon lange ein wichtiges Thema unserer Kinderliteratur, wie beispielsweise Uwe Kants „Reise von Neukuckow nach Nowosibirsk" zeigt ...

  • Nationaler Rat zur Pflege } des Kulturerbes berget

    Friedenspolitik der DDR in Willenserklärung bekräftigt

    Der Nationale Rat der DDR zur Pflege und Verbreitung des deutschen Kulturerbes tagte am Donnerstag in Berlin. Unter Leitung seines Vorsitzenden, Dr. Hans- Joachim Hoffmann, Minister für Kultur der DDR, beschäftigte sich das Gremium mit der Verwirklichung des Denkmalpflegegesetzes sowie mit der Vorbereitung der Bach-, Händel- und Schütz- Ehrung im Jahre 1985 ...

  • Bildende Künstler gaben eigene Erfahrungen weiter

    Die sichtlich engagierte Beteiligung von Mitgliedern des Verbandes Bildender-Künstler der DDR erwies sich für diese Erfurter Werkstatt-Tage als äußerst ergiebig und hilfreich. Standen die mehrstündigen Debatten um die einzelnen grafischen Blätter unter der ebenso souveränen wie feinfühligen Leitung von Wolfgang Speer, so griffen verschiedentlich auch Prof ...

  • Wachsende Anforderungen an ökonomische

    Wolfgang Rösser: Senkung der Kosten - stabiles Budget

    Vor dem Ausschuß für Haushalt und Finanzen, der unter Leitung seines Vorsitzenden Wolfgang Rösser tagte, begründeten Ernst Höfner, Minister der Finanzen, und Siegfried Wenzel, Stellvertreter des Vorsitzenden der Staatlichen Plankommission, die Gesetzentwürfe. Die darin vorgesehenen Aufgaben bedeuten einen neuen, außerordentlich wichtigen Schritt zur weiteren ökonomischen Stärkung der DDR und zur Erhaltung und Sicherung des Friedens, stellte Ernst Höfner fest ...

  • Unser Arbeitsvermögen mit hoher Wirksamkeit nutzen

    Inge Lange: Erfüllter Plan 1983 ist beste Ausgangsbasis

    Der Volkskammerausschuß für Arbeit und Sozialpolitik erörterte gleichfalls am Donnerstag die Gesetzentwürfe zum Volkswirtschafts- und Staatshaushaltsplan 1984. Er tagte unter Leitung des 1. Stellvertreters des Ausschußvorsitzenden, Inge Lange, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK der SED., - Dr ...

  • Die Politik der Hauptaufgabe wird zielstrebig fortgesetzt

    Werner Jarowinsky: Kollektive erschließen große Reserven

    ■■ Im Ausschuß für Handel und Versorgung, der unter Leitung seines Vorsitzenden, Werner Jarowinsky, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, tagte, begründeten Gerhard Briksa, Minister für Handel und Versorgung, und Walter Schindler, Stellvertreter des Ministers der Finanzen, die Gesetzentwürfe, Minister Briksa sprach zu den neuen Anforderungen, die sich aus den Beschlüssen der 7 ...

  • Kinderwunsch

    Neue Fernseh-URANIA

    Manch einem gehen gelegentlich die Nerven durch, wenn der Sprößling versehentlich die Schokomilch übers weiße Tischtuch laufen läßt, und kaum einer denkt dann in. solch pädagogischer Bedrängnis daran, sich in einer Situation zu befinden, um die andere ihn beneiden. Jede 7. Ehe in der DDR bleibt ungewollt kinderlos, das sind etwa 240 000 Paare, annähernd eine halbe Million Menschen also ...

  • Vo/kskammerausschüsse zum Planentwurf 1984 Weiter steigendes Niveau von Bildung und Erziehung

    Ausschufi für Volksbildung Kurt Hager: Den/Maßstäben der 7. ZK-Tagung entsprechen

    Vor dem Ausschuß der Volkskammer für Volksbildung begründeten am Donnerstag Margot Honecker, Minister für Volksbildung, Prof. Hans-Joachim Böhme, Minister für Hoch- und Fachschulwesen, Prof. Dr. Horst Kuhn, amtierender Staatssekretär für Berufsbildung, sowie Helmut Sandig, Stellvertreter des Ministers der Finanzen, die Gesetzentwürfe über den Volkswirtschaftsplan und den Staatshaushaltsplan 1984 ...

  • Bilder vom Leid Hiroshimas

    Japanische Dokumentarfilme in, Berlin aufgeführt

    Von Annett B u n z e c k Auf der Leinwand des Berliner Kinos „Toni" sah ich kürzlich einen Jungen aus Hiroshima, dessen Gesicht von schweren Verbrennungen gezeichnet war. Er gehört zu den Überlebenden des amerikanischen Atombombenabwurfs und wird zeit seines Lebens die Zeichen dieses 6. August 1945 tragen ...

  • Sachkundiges Urteil über die 400 Arbeiten

    Im Mittelpunkt des vom FDGB-Bundesvorstand in Zusammenarbeit mit BGL und Generaldirektion des Kombinats Umformtechnik organisierten Treffens standen die gemeinsame praktisch-künstlerische Arbeit zunächst in den Montagehallen des Werkes und später im Atelier. Was da entstand, bildete gemeinsam mit den mitgebrachten Werken genug Anknüpfungspunkte für mehrere ausgedehnte Streitgespräche ...

  • Theaterschaffende der DDR besuchten dieVRChina

    Peking (ADN). Eine Delegation Theaterschaffender der DDR hat am Donnerstag einen zweiwöchi-i gen. Aufenthalt in China beendet.' Sie hatte auf Einladung des Verbandes der Kunst- und Literaturschaffenden der VR China Gelegenheit, in Peking, Shanghai, Xi'an und Hangzhou Inszenierungen des traditionellen chinesischen Musiktheaters und der zeitgenössischen Dramatik kennenzulernen; Die Delegation unter Leitung des 1 ...

  • Erkundung vor Ort und lebendige Debatten über politische Grafik

    Es hat sich bewährt, daß Volkskunstschaffende aus den verschiedenen Bereichen regelmäßig in den industriellen Zentren unseres Landes zusammenkommen, praktischen Erfahrungsaustausch pflegen. Eines der jüngsten Beispiele dafür waren die 4. Werkstatt-Tage für politische Grafik, zu denen sich 35 Mitglieder von Zirkeln des bildnerischen Volksschaffens aus allen Bezirken der Republik trafen ...

  • Breitere Wirksamkeit für volkskünstlerische Werke

    Dr. Harald Bühl, Präsidiumsmitglied und Sekretär des FDGB- Bundesvorstandes, skizzierte bei einem abendlichen Treffen mit den besten Zirkeln unserer Republik die Aufgaben des bildnerischen1. Volksschaffens und gab der Hoffnung Ausdruck, daß die politische Grafik, die an Gewicht gewonnen hat, nicht nur in Ausstellungen, sondern auch in Betriebszeitungen und bei Betriebsfestspielen zu breiter Wirksamkeit gelangt ...

  • Festveranstaltung für Seemann Verlag Leipzig -

    Leipzig (ADN). Das 125jährige Bestehen des E. A. Seemann Verlages Leipzig würdigten am Donnerstag Teilnehmer einer Festveranstaltung im Alten Rathaus der Messestadt. Zu den Gratulanten gehörten Klaus Höpcke, Stellvertreter des Ministers für Kultur, weitere Persönlichkeiten aus dem gesellschaftlichen und kulturellen Leben der DDR sowie ausländische Gäste ...

  • Film „Der Aufenthalt" in London vorgestellt

    London (ADN). Der DEFA- Film „Der Aufenthalt", der nach dem gleichnamigen Roman von Hermann Kant entstand, wurde am Mittwoch während des gegenwärtig stattfindenden 27. Londoner Filmfestivals der britischen Öffentlichkeit vorgestellt. Der Regisseur Frank Beyer erläuterte in einer Diskussion mit den Zuschauern das Anliegen seines Filmes ...

Seite 5
  • Polen und! CSSR: Volle Zustimmung zur ErklärungJuriAndropows Gustav Husäk beendete Freundschaftsbesuch in Warschau

    Warschau (ADN). Die Volksrepublik Polen und die Tschechoslowakische Sozialistische' Republik haben ihre volle Zustimmung zu den in der Erklärung von Juri Andropow dargelegten Maßnahmen zur Gewährleistung der Sicherheit der UdSSR und aller Staaten der sozialistischen Gemeinschaft bekräftigt. ' , In einer ...

  • Betrug ist ein schlechter Ratgeber

    In BRD lancierte Meldungen entstellen Austausch von Botschaften auf höchster Ebene

    Moskau (ADN). Unter der Überschrift „Betrug ist ein schlechter Ratgeber" veröffentlichte die „Prawda" am heutigen Freitag folgenden von TASS vorab verbreiteten redaktionellen Artikel: Angesichts der Welle der Proteste und der Verurteilung ihrer vernunftswidrigen Handlungen versuchen jetzt die Führer ...

  • Mosaik

    Horizont-Satellit im All

    Moskau. Ein weiterer Nachrichtensatellit vom Horizont-Typ wurde in der UdSSR gestartet. Er gelangte auf eine nahezu stationäre kreisförmige Bahn mit den anfänglichen Parametern: Entfernung 35 850 Kilometer, Umlaufzeit 23 Stunden 59 Minuten, Bahnneigung 1,4 Grad. Mandat für Golan verlängert New York. Der UNO-Sicherheitsrat hat das Mandat der UNO-Beobachtertruppe im von Israel besetzten syrischen Golan-Gebiet um weitere sechs Monate bis zum 31 ...

  • Allianz USA-Israel wird weiter ausgebaut

    1984 erhält Tel Aviv 1,7 Milliarden Dollar Militärhilfe

    Washington (ADN). Die USA stellen Israel im kommenden Haushaltsjahr 1,7 Milliarden Dollar für militärische Zwecke zur Verfügung. Das wurde nach den Gesprächen zwischen USA-Präsident Reagan und dem israelischen Ministerpräsidenten Shamir in Washington offiziell mitgeteilt. Ferner wurde die Bildung einer gemeinsamen politisch-militärischen Planungsgruppe zur Vorbereitung von Manövern und zur „Koordinierung von Maßnahmen" im Nahen Osten beschlossen ...

  • Die Stationierung unverzüglich stoppen!

    Organisationen warnen vor Gefahren durch USA-Raketen

    Helsinki ,(APN):.:F.ur,.einen sp-, fortigen Stopp der Stationierung neuer, US-amerikanischer. Raketenkernwaffen in Westeuropa haben sich die Vorsitzenden von drei finnischen Friedensbewegungen ausgesprochen. In einer Diskussion in Helsinki warnten der Generalsekretär des Friedenskämpferbundes, Dr. Johannes Pakaslahti, der Vorsitzende der Friedensunion, Prof ...

  • Minister für Gesundheitswesen sozialistischer Länder beraten

    DDR-Repräsentant sprach auf 24. Konferenz in Havanna

    Havanna (ADN). Die 24. Konferenz der Minister für Gesundheitswesen sozialistischer Länder hat am Donnerstag in Havanna begonnen. Die DDR-Delegation steht unter Leitung des Ministers für Gesundheitswesen, Prof. Dr. Ludwig Mecklinger. Zur Thematik der Konferenz „Stand und Perspektiven der ambulanten medtafintechen Grundbetreuung in den sozialistischen Ländern" werden die Minister in Anwesenheit von Experten beraten ...

  • Angst um Arbeit macht krank

    „Vorwärts": Erschreckendes Ausmaß psychischer Leiden

    Bonn (ADN). Untersuchungen wissenschaftlicher Institute beweisen, daß die Angst um den Arbeitsplatz Ursache psychischer Erkrankungen ist. Diese Feststellung trifft die SPD-Wochenzeitung „Vorwärts" in ihrer jüngsten Ausgabe. Psychische Erkrankungen im Betrieb aus diesem Anlaß seien heute in der BRD ein Leiden, das erschreckende Ausmaße angenommen hat ...

  • UNO: Recht auf Leben muß vor Kriegsgefahr verteidigt werden

    Sozialausschuß legt der Vollversammlung Resolution vor

    New York (ADN). Das Recht auf Leben ist vom Sozialausschuß der UNO-Vollversammlung als wichtigstes Menschenrecht bezeichnet worden, das gegen die wachsende Kriegsgefahr verteidigt werden müsse, in einer von der Mongolischen Volksrepublik eingebrachten und von 27 sozialistischen und nichtpaktgebundenen Staaten als Koautoren unterstützten Resolution heißt es, für kein Volk in der Welt gebe es heute ein wichtigeres Problem als die Erhaltung des Friedens ...

  • Für verstärkten Widerstand gegen neue US-Atomraketen

    Persönlichkeiten unterschrieben Aufruf zu Protestaktion

    Frankfurt (Main) (ADN). Verschiedene Friedensgruppen in der BRD haben zum verstärkten Widerstand gegen die Aufstellung neuer US-amerikanischer Mittelstreckenraketen aufgerufen. Zu den Unterzeichnern des Aufrufs, in dem auch zur Teilnahme an einer Protestkundgebung am Stationierungsort für Pershing II in Mutlangen aufgefordert wird, ge-' hören Pfarrer Heinrich Alberte, der Politiker William Borm sowie der Schriftsteller Günter Wallraff ...

  • UN-Ausschuß nahm Resolution über Rolle der Frau an

    New York (ADN). Die Rolle der Frauen bei der Propagierung von Frieden und Zusammenarbeit in der Welt wird in einer Resolution hervorgehoben, die am Mittwoch im dritten Ausschuß der UNO- Vollversammlung einstimmig angenommen worden ist. Die Entschließung war von der DDR dem für soziale, humanitäre und kulturelle Fragen zuständigen Ausschuß vorgelegt und von 28 Staaten als Koautoren unterstützt worden ...

  • Cruise Missiles sind Gefahr für unser Land

    Helsinki (ADN). Die USA- Nuklearraketen vom Typ Cruise Missiles stellen auch für die Sicherheit Finnlands sowie für seine Landesverteidigung eine neue Gefahr dar. Sollte eine Flügelrakete in den finnischen Luftraum eindringen, so werde sie abgeschossen. Das betonte einem Bericht der Zeitung „Uu&i Suomi" zufolge der Chef des Militärbezirks Ost-Uusimaa, Oberst Olli- Ykd-Järvinen ...

  • Völkerforum verurteilt Komplott HATO-Preforia

    New York (ADN). Die imperialistischen Interessen der mit Südafrika . kollaborierenden sogenannten westlichen Kontaktgruppe verhindern nach Ansicht zahlreicher Staaten die vom UNO-Sicherheitsrat 1978 festgelegte Lösung der Namibia-Frage. In der am Mittwoch fortgesetzten Namibia-Debatte der UNO-Vollversammlung betonte Nigerias Botschafter Dr ...

  • Grüne: Beziehungen zu Südafrika abbrechen

    Bonn (ADN). Die Fraktion der Grünen im Bundestag der BRD hat den Abbruch der Wirtschafts* beziehungen und die Kündigung des Kulturabkommens zwischen der BRD und dem Apartheid- Regime in Südafrika gefordert. Anläßlich eines offiziellen Besuches des südafrikanischen Außenministers Botha in Bonn begründete ...

  • Beratung in Moskau über Außenhandel

    Moskau (ADN). Die 66. Tagung der Ständigen Kommission des RGW für Außenhandel ist am Donnerstag in Moskau zu Ende gegangen. Die Delegation der DDR wurde vom Minister für Außenhandel, Horst Solle, geleitet. Den Vorsitz führte der Minister für Außenhandel der UdSSR, Nikolai Patolitschew; uAm selben Tag ...

  • Deklaration von Luanda verurteilt US-Atomwaffen

    Luanda (AON). Das Glück der Kinder muß im harten Kampf gegen den Imperialismus als Hauptfeinä der Völker durchgesetzt werden. Das wird in einer „Deklaration von Luanda" festgestellt, die am Donnerstag anläßlich des Tages des angolanischen Pioniers veröffentlicht wurde. Er ist dem angolanischen Pionier Augusto Ngangula gewidmet, der vor 15 Jahren von portugiesischen Kolonialsoldaten ermordet wurde ...

  • Koordinierungskomifee in Nordlibanon tagt

    Beirut (ADN). Der ehemalige libanesische Ministerpräsident Rashid Karame und die Mitglieder des Obersten Koordinierungskomitees haben Kontakte aufgenommen, um die Vereinbarung über den Abzug der palästinensischen Kämpfer aus Tripoli zu verwirklichen. Diesem Komitee gehören Vertreter verschiedener Parteien und Organisationen aus Nordlibanon an ...

  • USA-Rüsfungsgegner bei Protestaktion verhaftet

    Washington (ADN). Bei einer Protestaktion gegen den Hochrüstungskurs, der Reagan-Regierung sind am Mittwoch in Pontiac (USA-Bundesstaat Michigan) 13 Demonstranten festgenommen worden, meldete AP. Mit einer symbolischen Blockade der „Williams International Corporation", in ^.der Triebwerke für Cruise Missiles hergestellt werden, hatten die Kernwaffengegner die Aufstellung dieser Waffen in Westeuropa verurteilt Bereits an den vorangegangenen drei Tagen waren 14 Demonstranten verhaftet worden ...

  • Confadora-Gruppe berät regionales Abkommen

    Panama-Stadt (ADN). Eine Arbeitsgruppe der vier Contadora- Staaten Kolumbien, Mexiko, Panama und Venezuela berät seit Donnerstag in Panama-Stadt über den Entwurf eines mittelamerikanischen Friedensabkommens, das die politische Lösung der Konflikte in dieser Region anstrebt Das Dokument soll Mitte Dezember den Außenministern der Contadora-Staaten sowie ihren Amtskollegen aus Ei Salvador, Guatemala, Honduras, Kostarika und Nikaragua zur Unterschrift vorgelegt werden ...

  • Volk Uruguays verstärkt Kampf um Demokratie

    Brüssel (ADN). Der Kampf des uruguayischen Volkes für die Wiederherstellung der Demokratie hat Massencharakter angenommen und beschleunigt das Ende der vor zehn Jahren errichteten Militärdiktatur. Das erklärte Enrique Rodriguez, Mitglied des Exekutivkomitees des ZK der KP Uruguays, vor Journalisten in Brüssel ...

  • Was sonst noch passierte

    Die Verkehrspolizei in Västra Frölunda bei Göteborg war erstaunt, daß ein Radfahrer bei einer schweren Kollision mit einen PKW nur leicht verletzt worden war. Der Pedalritter hatte einen Salto Ober Motorhaube und Autodach auf die Straße gemacht. Noch erstaunter war die Polizei allerdings, als sie das Alter des Rädfahrers feststellte - er war 80 Jahre und bedauerte, daß dos arg lädierte Auto abgeschleppt werden mußte ...

  • SED-Delegation beendete Aufenthalt in Bulgarien

    Sofia (ADN). Eine Delegation des ZK der SED unter Leitung von Fritz Brock, Mitglied der Zentralen Revisionskommission üne^., Leiter der Abteilung Gewerkschaften und Sozialpolitik des ZK, weilte zu einem Studienaufenthalt in der Volksrepublik Bulgarien. Zum Abschluß ihres. Aufenthaltes wurde die Delegation vom Sekretär des ZK der BKP Mischo Mischew zu einem freundschaftlichen Gespräch empfangen ...

  • Neue Regierung von Marokko vorgestellt

    Rabat (ADN). König Hassan II. von Marokko hat in Rabat eine neue Regierung unter Premierminister Mohammed Karim Lamrani vorgestellt. Neuer Außenminister wurde Abdelouahed Belkziz. Zu den wichtigsten Aufgaben des Kabinetts, das insgesamt Veränderungen in sechs Amtern erfuhr, gehört die Festlegung der wirtschaftspolitischen Richtlinien für 1984 ...

  • Kommission des RGW für Chemieindusfrie tagte

    Budapest (ADN). Die 62. Tagung der Ständigen Kommission des RGW für chemische Industrie ist am Donnerstag im ungarischen Balatonöszöd beendet worden. Die Tagung, an der die Delegationen der Mitgliedsländer des RGW sowie eine Delegation Jugoslawiens teilnahmen, leitete der Minister für chemische Industrie der DDR, Günther Wvschowsky ...

  • PLO: Hohe Wertschätzung fürdieHalfungderüdSSR

    Tunis (ADN). Die Haltung der Sowjetunion sowie ihre Unterstützung für die PLO und ihre legitime Führung wird von der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) hoch gewürdigt. Das betonte laut WAFA ein Sprecher der PLO in Tunis. Anders lautende Behauptungen, so fügte er hinzu, entbehren jeder Grundlage und seien erfunden ...

  • Größte Tageszeitung der Türkei wurde verboten

    Ankara (ADN). Die größte türkische Tageszeitung „Hürriyet* ist am Donnerstag von den Militärbehörden in Instanbul verboten worden. Agenturberichten zufolge führen Journalisten des Blattes das Verbot auf die Veröffentlichung einer Anzeige zum Tode des Vorsitzenden der Kommunistischen Partei der Türkei, I ...

  • 1511. Kosmos-Satellit in der UdSSR gestartet

    Moskau (ADN). Der 1511. Satellit der Kosmos-Serie ist am Mittwoch in der UdSSR gestartet worden. Er wurde auf eine Erdumlaufbahn mit folgenden Parametern gebracht: maximale Entfernung 368 Kilometer; minimale Entfernung 181 Kilometer; anfängliche Umlaufzeit 89,7 Minuten; Neigungswinkel 67,2 Grad.

Seite 6
  • Testfall für britische Trade Unions

    Druckerkonflikt vor dem Hintergrund verschärfter Angriffe auf die Gewerkschaften Von unserem Londoner Korrespondenten Reiner Oschmann

    Offen Ist bis zur Stunde, wie der Konflikt zwischen den britischen Druckereiarbeitern auf der einen, Zeitungsbossen, Verlagschefs und, damit verbunden, der Regierung, auf der anderen Seite ausgehen wird. Doch schon jetzt wird die Auseinandersetzung übereinstimmend als „Testfall" beurteilt, aus dem sich weitreichende Folgerungen ergeben ...

  • Laos erhält weiteren Zugang zu den Meeren

    Vietnam leistet umfangreiche Hilfe im Straßenbau Von unserem Korrespondenten Hellmut Kapfenberger

    Anfang kommenden Jahres soll in der VDR Laos mit den Arbeiten an einer weiteren Fernverkehrsstraße begonnen werden, die das Bergland mit der Küste Vietnams verbinden und einen zweiten Zugang zum Meer verschaffen wird. Es geht um die Straße acht, die von der küstennahen nordvietnamesischen Stadt Vinh mit dem für Leichter zugänglichen Flußhafen Ben Thuy über die Truong-Son- Gebirgskette in Richtung Mekong führt ...

  • Bereits jeder zehnte ahne Lohn und Brot

    Die vom Profitsystem Ausgestoßenen müssen sich noch von der Monopolpresse als „Trittbrettfahrer des Sozialstaates" verhöhnen lassen. Die Wirklichkeit sieht so aus, daß nach Auskunft des stellvertretenden DGB- Vorsitzenden Gerd Muhr „bereits mehr als 28 Prozent der registrierten Arbeitslosen überhaupt keine Arbeitslosenunterstützung erhalten" ...

  • Wichtiger Schritt im Kampf gegen* Hos Analphabetentum

    Die Amtssprache in Mocambique ist Portugiesisch. Das mag auf den ersten Augenblick verwundern, ist es doch die Sprache der ehemaligen Kolonialmacht. Andererseits ist es die einzige Form der Verständigung unter den etwa 12 Millionen Mogambiquanern, die rund 30 verschiedene Dialekte sprechen.. Vor allem im Kampf gegen das ererbte Analphabetentum — 1975 betrug es mehr als 95 Prozent — kommt der Amtssprache eine große Bedeutung zu ...

  • Die leserfrage Pentagon baut Diego Garcfa aus

    Die USA haben,unmittelbar nach dem zweiten Weltkrieg begonnen, den Erdball mit einem Netz von Stützpunkten zu überziehen. Gegenwärtig verfügt das Pentagon außerhalb der USA über mehr als 1500 Militärbasen und -objekte in 32 Staaten. Mitte 1983 waren in ihnen fast 545 000 Soldaten und Offiziere stationiert ...

  • Wikingers€hiffe auf dem Onegasee

    Karelische Meister schufen seetüchtige Nachbauten für sowjetisch-norwegischen Film Von unserem Moskauer Korrespondenten Dr. Claus D ü m d e

    An einem schon recht trüben und stürmischen Tat; Ende Oktober rieben sich Dutzende Einwohner der karelilischen Hauptstadt Petrosawodsk verwundert die Augen. Doch es half nichts, das Bild, das sie sahen, wurde trotzdem nicht anders: Die Wellen in der Bucht des Onegasees, an der die 280jährige Stadt liegt, wurden von einem stolzen Wikingerschiff durchpflügt, das aus einem Geschichtsbuch auferstanden zu sein schien ...

  • Perspektive für Cinovecer Zinn

    CSSR: Neue Technologie in traditioneller Förderstätte Von Olaf S t a n d k e, Prag

    Cinovec und Zinn gehören seit Jahrhunderten zusammen, das silberweiß glänzende Metall gab der kleinen, nur wenige hundert Einwohner zählenden Erzgebirgsgemeinde ihren Namen. Mitte der 70er Jahre jedoch lief die Förderung in der historischen Fundstätte endgültig aus. Inzwischen aber ist gesichert, daß auch in Zukunft vom Zinnbergbau in Cinovec nicht nur eine Abteilung im Bergbaumuseum der mittelr böhmischen Kreisstadt Pfibfam Kunde gXht, ...

  • Nigerias älteste Uni kooperiert mit Greifswald

    Erarbeitung gemeinsamer Projekte vorgesehen Von Günter PI o g, Lagos

    Nigeria setzt seine Bestrebungen fort, für die weitere Entwicklung des bevölkerungsreichsten Landes Afrikas vor allem die eigenen Kräfte zu entfalten. Das spiegelt sich auch im Bemühen der Regierung des erst kürzlich in seinem Amt bestätigten Präsidenten Shagari wider, möglichst viele einheimische Kader für die nigerianische Industrie, Landwirtschaft und Wissenschaft heranzubilden ...

  • Geheimdienstchef als Bandenführer

    In Argentinien Haftbefehl gegen General Paladino

    Von Dr. Klaus Steiniger Unter der Anschuldigung des illegalen Waffenbesitzes sind der ehemalige Geheimdienstchef, General Otto Paladino, und eine Anzahl weiterer mutmaßlicher Mitglieder der rechtsradikalen Terrororganisation „Argentinische Antikommunistische Allianz" (Triple A) in Buenos Aires festgenommen worden ...

  • Ganze Industrien dem Pleitegeier geopfert

    Täglich aufs neue bestätigt sich die Feststellung Erich Honeckers auf der 7. Tagung des ZK der SED, daß die gegenwärtige Krise des Kapitals die schwerste seit den 30er Jahren ist. Eines ihrer Charakteristika ist, daß immer wieder und jetzt in immer kürzeren Abständen Millionen Arbeiter auf die Straße geworfen werden und selbst bei einer zeitweiligen Belebung der Wirtschaft eine chronische Massenarbeitslosigkeit bestehen bleibt ...

  • Düstere Aussichten für die Zukunft

    Da diese Strukturkrisen in ihrer Dauer erheblich über die Periode zyklischer Krisen hinausgehen — die StaKlkrise zum Beispiel währt schon mehr als 'acht Jahre, und ihr Ende ist noch nicht abzusehen — wächst zusehends und ständig der „Sockel" chronischer Massenarbeitslosigkeit. Einer Schätzung von Martin S ...

  • Viele Millionen gehen unter im Strudel der Strukturkrisen

    # Elend und Existenzangst wurden zur Dauererscheinung im imperialistischen System # Während Monopolprofite sprunghaft steigen, sinken die Reallöhne der Werktätigen Von Werner G o I d s t e i n

    „Ich möchte etwas Sinnvolles tun", sagt Ulrich Jaspers, gelernter Drucker aus Duisburg, „doch statt dessen hänge ich in den Arbeitsämtern herum, schreibe Bewerbungen an Firmen, auf die ich oft nicht einmal Antwort erhalte. Ich stehe früh' auf, als ob ich auf Arbeit gehen muß. Aber da ist nichts. Es ist schrecklich, wenn man das Gefühl hat, überhaupt nicht gebraucht zu werden ...

  • Zitiert

    Reagans Mannschaft schuld daran, daß Genf scheiterte

    „Reagan und seine Mannschaft hatten noch nie die Absicht, in Genf zu einem Abkommen zu gelangen. Während der Gespräche bestand ihr Ziel immer darin, das Zuständekommen eines Abkommens zu verhindern", stellt der in London erscheinende „Morning Star" fest. „Das wird ganz offenkundig, wenn man sich mit dem Verlauf der Verhandlungen beschäftigt ...

Seite 7
  • Beim Dynamo-Cup eine neueBewährungsprobe

    Andre Hoffmanns Ziel sind die Olympischen Winterspiele

    Von Wolfgang Richter Seine sportliche Entwicklung ist eng verknüpft mit der traditionellen Dynamo-Cup-Veranstaltung in Berlin. Doch bevor er an das Eislaufen dachte, wollte er Schwimmer werden. Roland Matthes hatte es ihm angetan. Aber ein durch das Wasser bedingter chronischer Schnupfen setzte seinem schwimmerischen Weg auf Matthes' Spuren ein Ende ...

  • Dresdens Elf empfangt den Pokalverteidiger

    Am Sonnabend steht das reizvolle Viertelfinale des FDGB- Fußballpokals auf dem Programm. Die Spiele beginnen bereits um 12.30 Uhr, und das DDR- Fernsehen überträgt in seiner „Sport aktuell"-Sendung bereits ab 17.05 Uhr von allen vier Begegnungen. Die Spiele werden bis zur Entscheidung ausgetragen, notfalls bis zum Elfmeterschießen ...

  • Bettina Schmidt siegte auf Bahn in Königssee

    Bestzeit im ersten Einsitzer-Lauf / DDR-Doppel Zweiter

    Die Europameisterin und WM- Vierte Bettina Schmidt (DDR)r war am Donnerstag im zweiten Durchgang der internationalen Dreibahnentournee der Rennschlittensportler in Königssee (BRD) erfolgreich. Die 23jährige Oberhoferin legte im ersten der beiden Läufe die Bestzeit von 50,54 s vor und behauptete die Spitzenposition bei ständigem Schneefall, der dfe ''Aktiven vor schwierige Bedingungen stellte ...

  • Dortmund: DDR-Sportler beim Friedensfesf

    Am internationalen Sport- und Spielfest für den Frieden am 11. Dezember in der Dortmunder Westfalenhalle, zu dem die Initiative „Sportler gegen Atomraketen — Sportler für den Frieden!" in der BRiD aufgerufen hat, nimmt eine Gruppe ehemaliger DDR-Leistungssportler teil. Gemeinsam mit Vertretern aus der ...

  • Gewissen

    was ist Gewissen wert? Diese Frage tauchte jetzt auf, als ein afroamerikanischer Profi boxer zu entscheiden hatte, ob. er demnächst in Südafrika seinen Titel gegen einen »weißen" Südafrikaner verteidigt. Er antwortete: .Für eine Börse von 100 Millionen Dollar boxe ich auch dortl" Auch dort heißt: Mitten in dem Land, in dem 22 Millionen Afrikaner fast noch wie Sklaven behandelt werden ...

  • „90 Jahre olympische Bewegung" in Wien

    Österreichs Bundespräsident Dr. Rudolf Kirchschläger eröffnete am Donnerstag in Wien eine Ausstellung „90 Jahre olympische Bewegung". In einer Ansprache forderte er dazu auf, den olympischen Geist der Begegnung, des fairen Wettkampfes, der Toleranz und der Pflege menschlicher Beziehungen zu bewahren ...

  • Notixen

    An den Junioren-Weltmeisterschaften im Eiskunstlauf vom 5. bis 10. Dezember in Sapporo (Japan) beteiligt sich die DDR mit der Titelverteidigerin Simone Koch (SC Einheit Dresden), der WM-Zweiten Karin Hendschke (TSC Berlin), dem Neuling Constanze Gensei und bei' den Paaren mit Manuela Landgraf/ Ingo Steuer (alle SCK) ...

  • Herbert Meyer

    Träger des Vaterländischen Verdienstordens in Silber und anderer hoher staatlicher und gesellschaftlicher Auszeichnungen Mit ihm verlieren wir einen der Partei treu ergebenen Genossen, der seine ganze Kraft für die Stärkung der Deutschen Demokratischen Republik einsetzte. In verantwortlichen Funktionen des Außenhandels der DDR erwarb er sich bleibende Verdienste bei der Entwicklung der Außenwirtschaftsbeziehungen unseres sozialistischen Staates ...

  • Horst Neumann

    Träger des Vaterländischen Verdienstordens in Bronze und anderer staatlicher und gesellschaftlicher Auszeichnungen ; der am 28. November 1983 nach langer, mit großer Geduld ertragener Krankheit im Alter von 65 Jahren verstorben ist. Wir verlieren mit ihm einen bewährten, stets einsatzbereiten Genossen, der sich in verantwortlichen Funktionen in der Industriegewerkschaft Transport- und Nachrichtenwesen große Verdienste erworben hat ...

  • SKISPORT

    Ural-Pokalwettbewerbe in Swerdlowsk: Minner, 15 km: 1. Simjatow 43:12, 2. Sokarew 43:29, 3. Dewjatjarow 43:50, Frauen, 7,5 km: 1. Smetanina 21:14, 2. Markaschanskaja 21:28, 3. Krymzowa (alle UdSSR) 21:50. Wettbewerbe in Nowosibirsk: Männer, 14 km: 1. Sawjalow 36:47, 2. Burlakow 37:24, 3. Tschaiko 37:26, Frauen, 7 km: 1 ...

  • Richard Spank

    Träger des Vaterländischen Verdienstordens in Silber, des Kampfordens .Für Verdienste um Volk und Vaterland" und anderer staatlicher und gesellschaftlicher Auszeichnungen ** Er bleibt uns Vorbild als ein der Arbeiterklasse und der Partei treu ergebener Genosse. Sein Andenken werden Wir stets in Ehren halten ...

  • Protokoll unterzeichnet

    Ein Protokoll über die Zusammenarbeit auf dem Gebiet von Körperkultur und Sport in den Jahren 1984 und 1985 wurde in Maputo zwischen der Volksrepublik Mocambique und der DDR unterzeichnet. Die mogaxnibiquanische Seite dankte der Sportleitung der DDR für die in den vergangenen Jahren geleistete Hilfe, vor allem bei der Ausbildung von Sportkadern ...

  • Ministerrat der Deutschen Demokratischen Republik Ministerium für Verkehrswesen

    SED-Kreisleitung Minister BGL Zentrale Organe des Verkehrswesens Die Trauerfeier findet am 6. Dezember 1983 um 15.00 Uhr in der Großen Halle des Krematoriums Berlin-Baumschulenweg statt . i Am Tl. November 1983:verstarb im Alter von 75 Jahrerrunser ehemaliger langjähriger leitender Mitarbeiter, der Parteiveteran, Genosse Obersta ...

  • FUSSBALL

    Landerspiel; Algerien—Schweiz 1:2 (1:1). Österreichische Meisterschaft: Austria Wien—Sturm Graz (Gegner Lok Leipzigs im UEFA-Pokal) 7:1, Stand nach Abschluß der ersten Halbserie: 1. Austria Wien, 2. Linzer ASK, 3. Sturm' Graz alle 23:7 Punkte.

  • RENNSCHLITTENSPORT

    Wettbewerbe in Oberhof: Damen, Einsitzer: 1. König (ASK Oberhof), Herren, Einsitzer: 1. Görlitzer, Doppel: 1. Menge/Bertz (alle SC Traktor Oberwiesenthal).

  • Studien zur Geschichte des Bergbaus und der Montanwissenschaften vom 16. bis zum 20. Jahrhundert

    Von einem Autorenkollektiv 96 Seiten ■ 14 Bilder • 2 Tabellen ■ 1 Faltblatt • Broschur 32,50 M Bestellangaben: 5448060/Freib.Forsch. D147 Heft DI53

  • Zur Entwicklung der Braunkohlenbrikettierung in der Zeit von 1889 bis 1918

    Von E.Rammler und E.Wächtler 124 Seiten ■ 8 Bilder • 4 Tabellen - Broschur ■ 37,00 M Bestellangaben: 5448124/Freib.Forsch. D153 Heft D157

  • Michail W. Lomonossow (1711 bis 1765)

    138 Seiten ■ 11 Bilder -3 Tabellen ■ Broschur ■ 42.00 M Bestellangaben: 5448167/Freib.Forsch. D157 Zu beziehen durch den Buchhandel

Seite 8
  • Mosaik

    Aus der Hauptstadt Neues Deutschland / 2. Dezember 1983 / Seite 8 Wir trauern um Alan Winnington KS.3.1910-2Ö. 11. 1983 Ursula Winnington Maraike und Rainer Böhm, Anna und Lilly Thomas Wittbrodt Joe und Richard Winnington „Hubertus" eröffnet Seit Donnerstag empfängt nach . umfangreichen Rekonstruktionsarbeiten die ...

  • In den Veteranenklubs

    ist immer etwas los Helfer der Volkssolidarität wirken zum Wohl älterer Bürger

    Von Klaus Weber Ein Schild mit der Aufschrift „Heute Ruhetag" würde im Klub der Volkssolidarität in der Friedrichshainer Liebigstraße in irgend einer Ecke verstauben. Zu prall ist das abwechslungsreiche Programm, als daß man sich größere Pausen leisten könnte. So sah es am gestrigen Donnerstag aus: Veteranen der Gewerkschaft trafen sich, die Singegruppe stimmte ihre Lieder an und sorgte für Stimmung, im Gymnastikzirkel tat man etwas fürs körperliche Wohlbefinden ...

  • Schnelle Information, wenn es stürmt und stark schneit

    Wetterwarnungen werden über Radio DDR I ausgestrahlt

    Jeder kennt die üblichen Wettervorhersagen durch Presse, Rundfunk, Fernsehen oder durch den Ansagedienst der Deutschen Post. Wenn jedoch Wetterunbilden auftreten, gibt der Meteorologische Dienst der DDR spezielle Warnungen heraus. Um welche Fälle es sich dabei handelt und wann informiert werden muß, ist in einer neuen „Anordnung über die Aufgaben bei gefahrdrohenden Wettererscheinungen" (Gesetzblatt Teil I, Nr ...

  • Lehrlinge erreichten Leistungen der Facharbeiter

    Aktivtagung in den EAW beriet über Berufsausbildung

    Zu einer Aktivtagung über Erfahrungen bei der Berufsausbildung trafen sich am Donnerstag Facharbeiter, Lehrmeister und Lehrlinge des Kombinates Elektro-Apparate-Werice „Friedrich Ebert" im Stammbetrieb in Berlin-Treptow. Über 2500 Jugendliche qualifizieren sich gegenwärtig in den Kombinatsbetrieben unter anderem zu Elektromechanikern, Facharbeitern für Fertigungsmittel, Zerspanungsfacharbeitern und Maschinenbauzeichnern ...

  • Der Garten vor der Tür

    In vielen Hausgemeinschaften unserer Stadt findet man sich in diesen Tagen zusammen, um die vergangenen Monate Revue passieren zu lassen. Erfolgreiche Monate - die Bilanz ist allerorts beeindruckend. Schon ein Blick auf gepflegte Vorgärten, Innenhöfe und .Grünanlagen — ob nun in Marzahn oder Köpenick - bestätigt auch Außenstehenden: Hier waren das ganze Jahr über fleißige Helfer mit Harke, Spaten und Gießkannen am Werk ...

  • Schwimmhallen und Freibäder ausgezeichnet

    Für die gute Betreuung ihrer Gäste wurden am Donnerstag zwölf Berliner Schwimmhallen, Strand- und Freibäder ausgezeichnet. Unter den vom Berliner Bäderausschuß ermittelten Besten sind das Strandbad Grünau und die Schwimmhalle am Anton-Säefkow-Platz. Kriterien für die Auszeichnung waren unter anderem ...

  • Abgeordnete besuchten Krankenhaus Köpenick

    Abgeordnete mehrerer ständiger Kommissionen der Berliner Stadtverordnetenversammlung besuchten am Donnerstag das Krankenhaus Köpenick und die dazugehörige Poliklinik. Die Volksvertreter ! besichtigten unter1 anderem das am; 10. Oktober, seiner Bestimmung übergebene Bettenhaus. Mit Beginn des neuen Jahres soll der Nordflügel des Krankenhauses, der zur Zeit geräumt wird, rekonstruiert werden und 1985 die Poliklinik aufnehmen ...

  • Kunstwerke aus Äthiopien

    Malerei und Grafik im Foyer der Kunsthochschule Berlin

    Malerei und Grafik aus dem Sozialistischen Äthiopien zeigt eine am Donnerstag eröffnete Ausstellung im Foyer der Kunsthochschule Berlin. Rund 70 Arbeiten von Absolventen der 1957 gegründeten Schule für schöne Künste Addis Abeba geben Einsicht in Leben und kulturelle Traditionen des äthiopischen Volkes ...

  • Komsomolzen sind in Betrieben zu Gast

    Für die 400 Komsomolzen, die seit dem 25. November als Gäste in unserer Stadt weilen, standen am Donnerstag Besuche von Bildungseinrichtungen auf dem Programm. Zu einem Freundschaftsmeeting traf sich eine Abordnung der Delegation mit Pionieren und FDJlern der 16. Oberschule des Stadtbezirks Mitte. Eine weitere Gruppe von Mitgliedern des Freundschaftszuges besuchte die Bildungsstätte des Medizinischen Gerätebaus in Johannisthal ...

  • • Berliner Museen laden zu Vorträgen

    „Künstler der Renaissance in literarischen Zeugnissen der Zeit" heißt das Thema eines Vortrages am 4. Dezember in der Gemäldegalerie des Bodemuseums. Beginn der Veranstaltung ist 10.30 Uhr. Um die gleiche Zeit treffen sich in der Rotunde im Alten Museum Interessenten am Werk des Bildhauers Waldemar Grzimek ...

  • Sonderveranstaltung im Pergamonmuseum

    Eine Sonderveranstaltung der Staatlichen Museen zu Berlin fand am Mittwoch anläßlich des 120. Geburtstages des chinesischen Malers Qi Baishi (1863-1957) in der Ausstellung „Tuschmalerei von Qi Baishi und Xu Beihong" im Pergamonmuseum in Berlin statt. Generaldirektor Dr. Günter Schade würdigte die Bedeutung Qis für die chinesische Kunstentwicklung im 20 ...

  • 6000 Berliner werden in Elfernbeiräte gewählt

    Seine künftigen Aufgaben beriet der am Donnerstag neu gewählte Elternbeirat der 22. Oberschule in Berlin-Weißensee. Bezirksschulrätin Herta Otto verwies auf die Verantwortung der Eltern und Pädagogen, alles zu tun, der heranwachsenden Generation den Frieden zu sichern. Es gelte, die Kinder zu schöpferischen und wißbegierigen jungen Persönlichkeiten zu erziehen ...

  • Ehre ihrem Andenken

    Am 4. November starb kurz nach Vollendung des 78. Lebensjahres unser verdienter Genosse Willy Fornf ett aus der WPO 30; Mitglied der Partei der Arbeiterklasse seit 1928. Er erwarb sich bleibende Verdienste als fangjähriger ehrenamtlicher Parteisekretär und Mitglied der Parteileitung. Genosse Fornfett -war Träger der Ehrennadel des ZK der SED für über 50jährige treue Parteizugehörigkeit, der Ehrennadel der Nationalen Front in Silber und weiterer Auszeichnungen ...

  • „Hubertus" eröffnet

    Seit Donnerstag empfängt nach . umfangreichen Rekonstruktionsarbeiten die .Gaststätte „Hubertus" in Oberschöneweide, Edisonstraße 34, wieder Besucher. Das Restaurant bietet 40, ein zweiter Raum 60 Gästen Platz. Mittwochs bis freitags ist die Gaststätte von 16 bis 24 Uhr, sonnabends und sonntags von 12 bis 24 Uhr geöffnet ...

  • • Erstaufführung eines Kinderfilms

    Am Sonnabend sind ■ Pioniere, FDJler und deren Eltern herzlich im Pionierpalast „Ernst Thälmann" willkommen. Knüller des Nachmittags ist die Erstaufführung des Kinderfilms „Moritz in der Litfaßsäule" alb 14.30 Uhr. Darüber hinaus wird jeder eine interessante Betätigungsmöglichkeit bei Wissensstraßen, Großpuzzles, Telespielen, am Kletterbaum und beim Domino finden ...

  • Im neuen Haus fühlen sich die Kleinen wohl

    Vor wenigen Togen haben diese Drei- bis Sechsjährigen ihren neuen Kindergarten in der Köpenicker HelmholtzstraBe in Besitz genommen. Umsorgt von erfahrenen Kindergärtnerinnen wie Gudrun Wienbeck, fühlen sich die kleinen Leute hier wohl -beim Hören einer Märchenplatte wie auch beim Spielen mit den Bausteinen ...

  • • Violinkonzert im Schloß

    Die ungarische Violinsolistin Eszter Perenyi gibt am Sonnabend und am Sonntag, jeweils um 19.30 Uhr, im Schloß Friedrichsfelde ein Konzert. Sie spielt Werke von Bach, Bizet, David, Händel und Kodaly. Sie wird begleitet von Marta Szaboky (Klavier). Karten sind an den Theaterkassen im Palasthotel, Telefon: 212 72 67, erhältlich ...

  • • Führungen durch die Sternwarte

    Auch an diesem Wochenende lädt die Archenhold-Sternwarte wieder zu Führungen. Interessenten, die das Planetarium kennenlernen oder bei gutem Wetter durch das Spiegelteleskop sehen möchten, haben dazu am Sonnabend 16 und 18 Uhr und am Sonntag um 16 Uhr Gelegenheit.'

  • • Ausstellung am Fernsehturm

    Im Ausstellungszentrum am Fernsehturm ist die Berliner Kunstausstellung 1983 zu sehen, die am heutigen Freitag eröffnet wird. Sonnabend und Sonntag jeweils von 10 bis 19 Uhr werden die Werke der Malerei, Plastik und Grafik gezeigt.

  • • Lieder im Treptower Räthaus

    Das Ensemble „musica mensurata" spielt am Sonntag ab 16 Uhr im Treptower Rathaus Lieder, Balladen, Motetten und Rondos. Gesangssolisten werden auf den Instrumenten Blockhorn, Fiedel, Gambe, Glockenspiel und Schoßharfe begleitet.

  • # Trabrennen in Karlshorst

    Am 4. Dezember beginnt um 10.30 Uhr das erste Rennen auf der Trabrennbahn Berlin-Karlshorst. Im Hauptrennen ist der Preis des VEB Möbelkombinat ausgesetzt. Insgesamt finden 12 Läufe statt.

  • Wohin am Wochenende in Berlin

    • Eine Nacht auf Schlittschuhen

    Unter dem Motto „Je später der Abend, desto schöner das Eis" findet am Sonnabend im Sport- und Erholungszentrum das traditionelle nächtliche Schlittschuhlaufen statt. Beginn: 22 Uhr

Seite
FDJ-Aktivtagung über die weiteren Vorhaben Jugend bereitet mit Taten 35. Jahrestag der DDR vor Brüderliche Beziehungen mit Laos weiter vertieft Eberhard Aurich Ökonomische Zusammenarbeit DDR—VR Polen beraten Parlament Dänemarks lehnt Zehntausenden in der BRD droht Abbruch der Lehre El Salvador: Erfolge der Befreiungskräfte DDR und Indien vereint im Kampf für Weltfrieden Finnland: 35 Grad Frost Beben auf Diego Garcia Reagan-Regierung will militärische Überlegenheit SED-Bezirksleitung Berlin zu Aufgaben nach 7. ZK-Tagung vorfristig erste Kohle aus Spreetal-Nordost Washington hat die Verhandlungen in Genf torpediert McNamara für kernwaffenfreie Zone entlang der Staatsgrenze DDR-BRD Politiker Finnlands würdigt Leistungen Pinochet-Polizei schoß auf Protestkundgebung Vorsitzender der CSSR-Regierung wird DDR besuchen Kuwm berhhtet Pretoria angeklagt Saurierfund in Texas Israel provozierte Treffen in Wien
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen