13. Dez.

Ausgabe vom 09.07.1982

Seite 1
  • Vertrauensleute beraten Wege zu hoher Effektivität

    Produktivitätszuwachs aus der Forschung /Kohlestaub Verladeanlage ging in Betrieb / Moderne Steuerung senkt den Energieverbrauch

    Magdeburg (ND/ADN). Mit 1,3 Tagen Planvorsprung haben die 13 000 Werktätigen im Magdeburger Stammwerk des Schwermaschinenbau-Kombinates „Ernst Thälmann" die erste Hälfte dieses Planjahres abgeschlossen. Die verfügbaren Endprodukte im Wert von rund 4,9 Millionen Mark wurden mit einem um zwei Prozent geringeren Energieeinsatz und 6,5 Prozent weniger Walzstahl gefertigt ...

  • Botschaft Leonid Breshnews an USA-Präsident Reagan

    Blutvergießen in Libanon-beenden / Tel Aviv begeht Akte wahren Vandalismus / Warnung vor Entsendung amerikanischer Truppen USA-Politik darf nicht Schirm für Fortsetzung des Völkermordes sein

    Moskau (ADN). Der Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Leonid Breshnew, hat sich im Zusammenhang mit der außerordentlichen Verschärfung der Lage in Libanon und insbesondere in der Hauptstadt Beirut mit einer Botschaft an den Präsidenten der USA, Ronald Reagan, gewandt, meldete TASS ...

  • Treffen im DDR-Friedensrat mit namhaften Medizinern

    Ärztliches Ethos gebietet Einsatz für den Weltfrieden

    Berlin (ADN). Aus ihrer ethiscfien Verantwortung für das Leben und die Gesundheit der Menschen erhoben namhafte Mediziner der DDR am Donnerstag in Berlin ihre Stimme dafür, eine nukleare Weltkatastrophe abzuwenden und den Frieden zu gewährleisten. Auf einer Begegnung des Friedensrates"der DDR mit Persönlichkeiten ...

  • Letztes Geleit für unseren Genossen Günther Teller

    Bewegender Trauerakt des Zentralvorstandes der GST

    Berlin (ADN). Auf einer bewegenden Trauerfeder des Zentralvorstandes der Gesellschaft für Sport und Technik nahmen Angehörige'und Kampfgefährten am Donnerstag in Berlin Abschied von Generalleutnant Günther Teiler, Vorsitzender des Zentralvorstandes der GST, der am 28. Juni 1982 im Alter von 56 Jahren verstorben war ...

  • In fünf Monaten 2700 Menschen ermordet

    Befreiungsfront FMLN setzt ihre Kampfaktionen fort

    San Salvador (ADN). Die Streitkräfte des salvadorianischen Regimes und paramilitärische Banden haben in den ersten fünf Monaten dieses Jahres mehr als 2700 Menschen ermordet. Das geht aus einem in der Nacht zum Donnerstag in San Salvador veröffentlichten Bericht des kirchlichen Rechtshilfebüros dieses Landes hervor ...

  • Embargo-Politik der USA stößt in Europa auf Ablehnung

    Washington (ADN). „Die NATO-Verbündeten, die kürzlich auf dem Wirtschaftsgipfel zusammenkamen, um eine gemeinsame Politik zu vereinbaren, sind zornig darüber, daß Reagan der Wichtigkeit der ökonomischen Zusammenarbeit zustimmte und dann plötzlich seine Ablehnung des Erdgasabkommens mit der Sowjetunion bekanntgab ...

  • Spartakiade in Berlin eröffnet

    Berlin (ADN). In der Berliner Dynamo-Sporthalle erlebten am Donnerstag 2500 junge Sportler mit einem großen Kulturprogramm die feierliche Eröffnung ihrer X. Bezirks-Kinder- und Jugendspartakiade. Mit ihren sportlichen Leistungen legen die Kinder und Jugendlichen der Hauptstadt ein eindrucksvolles Bekenntnis für Frieden und Sozialismus ab, betonte der DTSB-Bezirksvorsitzende Rudi Ebmeyer in seiner Eröffnungsrede ...

  • UNO-Sondertagung erarbeitet Bericht

    Westliche Staaten destruktiv

    New York (ADN). Das Gesamtkomitee der UNO-Abrüstungssondertagung hat beschlossen, die bisherigen Resultate der drei Arbeitsgruppen zu einem Abschlußbericht zusammenzufassen. Das Komitee hatte zuvor den Bericht der ersten Arbeitsgruppe über die Beratung eines umfassenden Abrüstungsprogramms entgegengenommen ...

  • Außenminister, der DDR begann in Sofia Gespräche

    Sofia (ADN). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, ist am Donnerstag zu einem offiziellen Freundschaftsbesuch in Bulgarien eingetroffen. Er folgte einer Einladung seines Amtskollegen Petyr Mladenow, der ihn auf dem Sofioter Flughafen herzlich begrüßte. Nach seiner Ankunft legte Oskar Fischer vor dem Dimitroff-Mausoleum einen Kranz nieder ...

  • In Südfrankreich drei Tote bei Hitzewelle

    Paris (ADN). In Südfrankreich sind innerhalb Von 24 Stunden drei Menschen an den Folgen der. anhaltenden Hitzewelle gestorben. Die Temperaturen erreichten mit 43 Grad den höchsten Stand seit Juli 1947. Die Feuerwehren wurden am Donnerstag durch Löschzüge aus dem Norden Frankreichs verstärkt, um bei der Bekämpfung der Brände an der Mittelmeerküste und in unzugänglichen Bergregionen zu helfen ...

  • Augenzeugenbericht aus Beirut

    Terrorbombardements auf Beirut fortgesetzt. Wiederum lagen dichtbesiedelte Wohngebiete im Westteil der Stadt, der internationale Beiruter Flughafen, palästinensische Flüchtlingslager und die Vororte Hai al-Sullm und Lailaki unter massiertem Beschüß. Phosphorgranaten riefen in den belagerten Stadtteilen Feuersbrünste hervor ...

  • Wieder Phosphorgranaten auf das belagerte Beirut

    Dichtbesiedelte Wohngebiete bestialisch bombardiert

    Beirut (ADN). Schwere Artillerie der israelischen Armee hat auch am Donnerstag, dem 32. Tag der von Tel Aviv gegen das libanesische und das palästinensische Volk entfachten Aggression, die Süden des Landes flohen 800 000 Menschen vor den Truppen Tel Avivs. In den von Israel okkupierten Regionen Südlibanons verweigern die Besatzungstruppen den Konvois internationaler Hilfsorganisationen die Weiterfahrt ...

  • Italien und die BR& bestreiten WM-Endspiel

    Madrid (ND). Das Finalspiel der 12. Fuißballweltmeisterschaft bestreiten am Sonntagabend in Madrid die Mannschaften Italiens und der BRD. Um den dritten Platz kämpfen bereits am Sonnabend in Alicante Polen und Frankreich. Vor 40 000 Zuschauern in Barcelona bezwangen im ersten Halbfinalspiel die Italiener die polnische Auswahl mit 2:0 (1:0) ...

  • Eine vorsatzliche Massenvernichtung

    Washington (ADN). Die israelische Aggression gegen Libanon sei „vorsätzliche Massenvernichtung" der Zivilbevölkerung. Das erklärten USA-Mediziner nach ihrer Rückkehr aus Libanon auf einer Pressekonferenz in Washington. Sie betonten, dieser Völkermord geschehe mit direkter Unterstützung der USA. Prof ...

  • Internationales Liederfestival

    Rostock (ND). Shanties, Schlager, Folklore und Songs marititimjein Charakters erklingen seit gestern in der. Rostocker Sportund Kongreßhalle. Sänger aus 17 Ländern stellen sich zum 6. Internationalen Liederfestival „Menschen und Meer" vor, das an zwei Tagen innerhalb der „Rostocker Sommerfesttage" stattfindet ...

  • Ex-General Tel Avivs ruft zum Frieden auf

    Brüssel (ADN). „Wir, die Friedenskräfte in Israel, fordern unsere Regierung auf, die Kampfhandlungen sofort einzustellen, bedingungslos aus Libanon abzuziehen und direkte Verhandlungen mit der PLO-Führung für eine Lösung aufzunehmen, die sich auf das Recht unserer beiden Völker begründet, in eigenen, souveränen, unabhängigen Staaten zu leben ...

  • Reaktionärer Pakt gegen Patrioten

    Regime Mittelamerikas verbündet

    San Jose (ADN). Ein politischmilitärischer Pakt, der sich gegen Befreiungsbewegungen in Lateinamerika richtet, ist am Mittwoch in der kostarikanischen Hauptstadt San Jose Von vier mättelamenikanischen Staaten geschaffen worden. Teilnehmer sind Guatemala, Honduras, Kostarika, und El Salvador. Eine prinzipielle Einigung über die Gründung dieser „Mittelanierikanischen Demokratischen Gemeinschaft" (CDC) ...

  • Referendum gegen NATO-Kernraketen

    Klares Nein xu Stationierungsplan

    Brüssel (ADN). Mit großer Mehrheit haben sich die Einwohner des belgischen Ortes Florennes (Provinz Namur) bei einem Referendum gegen die Stationierung von Raketenkernwaffen der NATO auf ihrem Territorium ausgesprochen. Anlaß für die Abstimmung war die wachsende Unruhe der Bevölkerung über sich verdichtende Gerüchte, wonach die laut NATO-Beschluß für Belgien bestimmten Oruise Missiles in Florennes stationiert werden sollen ...

  • Solidarität mit dem Kampf der PLO

    Israelischer Terror gebrandmarkt

    Delhi (ADN). Die indische Pre* mierministerin Indira Gandhi hat den Überfall Israels auf Libanon als eine durch nichts gerechtfertigte Aggression gebrandmarkt. In einer Rede vor Parlamentsaitageondneten bekräftigte die Politikerin die Solidarität und Unterstützung ihres Landes für den mutigen Kampf der Palästinensischen Befreiungsorganisation ...

  • Für Inselrückgabe

    Port Louis. Das Parlament von Mauritius hat einen Gesetzentwurf gebilligt, der erneut die Souveränität des Indik-Staates über die Insel Diego Garcia bekräftigt. Die Regierung will nunmehr diplomatische Schritte unternehmen, um die Rückgabe des den USA als Militärbasis dienenden Atolls zu erreichen.

  • \ Kun berichtet \

    Jugendseminar

    Addis Abeba. Die sofortige Einstellung der imperialistischen Hochrüstung wird in einem Dokument gefordert, das am Donnerstag die Teilnehmer eines internationalen Jugendseminars in der äthiopischen Hauptstadt verabschiedet haben. Seite <

  • Treffen in Bern

    Bern. UNO-Generalsekretär Javier Perez de Cuellar ist am Donnerstag in Bern mit dem Schweizer Bundespräsidenten Fritz Honegger zusammengetroffen. Die Politiker erörterten unter anderem die Situation in Libanon und wirtschaftliche Fragen.

  • Gegen Krisenlasten

    Belfast. Die ansteigende Tendenz der Massenarbeitslosigkeit sowohl im Norden als auch im Süden Irlands ist auf der Jahreskonferenz der Irischen Gewerkschaftsföderation in Belfast angeprangert worden.

  • 110 000 entlassen

    London. Rund 110 000 Beschäftigte der „British Steel Corporation" haben seit 1981 nach Pro- .duktionseinschränkungen und Rationalisierungsmaßnahmen ihre Arbeitsplätze verloren.

  • Schädlicher Eingriff in das Lizenznetz

    Köln (ADN). Als „schädlichen Eingriff in das internationale Lizenznetz" bewertete der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelstages in der BRD' (DIHT),

Seite 2
  • Un er laß/ich: Höheres Tempo des technischen Fortschritts

    Die staatlichen Aufgaben für den Volkswirtschaftspion 1983 sind an die Kombinate, Betrieb« und Einrichtungen übergeben, die Plandiskussion hat begonnen. Aus Erfahrung wissen wir, daß sie mit vielen wertvollen Vorschlägen der Werktätigen zur Erfüllung und öberbietung dieser Aufgaben beitragen und viele neue Einsichten für die wirksame Führung des Wettbewerbes vermitteln wird ...

  • Partnetschaft in Labor und Betrieb

    Forscher aus Akademie, Hochschule und Kombinaten entwickeln gemeinsam Lösungen

    Rund ein.Fünftel des gesamten Wissenschaftspotentials der DDR ist in Berlin konzentriert. Hier haben zahlreiche Institute und Einrichtungen der Akademie der Wissenschaften ihren Standort, Forschungs- und Entwicklungsbüros von Kombinaten arbeiten in der Stadt, über 14 Sektionen und der Bereich Medizin der Humboldt-Universität sowie das Potential der Hochschule für Ökonomie und anderer Bildungsstätten kommen hinzu ...

  • Mitverantwortung für die Stärkung der DDR bekräftigt

    Hauptausschuß der NDPD zu Aufgaben nach 4. ZK-Tagung

    Berlin (ADN). Der Hauptausschuß der NDPD hat auf seiner am Donnerstag in Berlin beendeten 2. Tagung die gesellschaftliche Mitverantwortung der Partei im Kampf für den Frieden und für die weitere Stärkung des^ Anbeiter-und-Bauem-Staates bekräftigt. Parteivorsitzender Prof. Dr. Heinrich Homann würdigte ...

  • Letztes Geleit für unseren Genossen Günther Teller

    (Fortsetzung von Seite 1)

    des widmete Generaloberst Heinz Keßler, Stellvertreter des Verteidigungsministers und Chef der Politischen Hauptverwaltung dler NVA, Worte des Gedenkens. „Unsere Partei verliert mit Günther Teuer einen standhaften Kommunisten, der /uns allen wegen seiner Prinzipienfestigkeit, seiner unanfechtbaren Treue zu den Idealen der Partei der Arbeiterklasse und seines leidenschaftlichen Einsatzes für den bewaffneten Schutz des Sozialismus Vorbild war", sagte er ...

  • Treffen im DDR-Iriedensrat

    (Fortsetzung von Seite 1) maren Krieges aufzuklären und so noch mehr .Menschen für den aktiven Friedenskampf zu gewinnen. Die Arzte der DDR betrachten es als Verpflichtung und Ehre, in der einmütigen Volksbewegung für den Frieden aktiv mitzuwirken, um Schritte zur Rüstungsbegrenzung und zur Abrüstung weltweit durchzusetzen ...

  • Forschungseinrichtungen und Industriebetriebe der BRD besucht

    Bonn (ADN). Besuche in For- .schungseinrichtungen und Industriebetrieben standen am Donnerstag auf dem Programm des Aufenthaltes des Stellvertreters des Vorsitzenden des Ministerrates und Ministers für Wissenschaft und Technik der DDR, Dr. Heribert Weiz, in. der BRD. Am Vormittag besichtigte der Gast die modernste Kohle-Hydrieranlage der BRD in Bottrop, einen von der Ruhrkohle AG errichteten Prototyp ...

  • Präsident Burundis empfing Delegation unserer Repub Kurt Seibt überbrachte Glückwünsche Erich Honeckers

    Bujumbura (ADN). Der Vorsitzende der Partei der Einheit und des Nationalen Fortschritts Burundis (UPRONA) und Präsident der Republik Burundi, J. B. Bagaza, empfing den Leiter der Delegation, des Zentralkomitees der SED, Kurt' Seibt, Vorsftzehder ' der Zentralen( R^yisionskommis- 'sfon, äfe "an'deh1 Feierlichkeiten zürn 20 ...

  • Meinungsaustausch mit Gewerkschaftern des DGB

    Berlin (ADN). Zu einem freundschaftlichen Gespräch empfing Johanna Töpfer, Stellvertreter des Vorsitzenden des Bundesvorstandes dies FDGB, am Donnerstag in Berlin eine Delegation des Hauptvorstandes der Gewerkschaft Leder iih DGB unter Leitung des 1. Vorsitzenden, Helmut Teitzel. Die Gewerkschafter der BRD weilen auf Einladung des Zentralvorstandes der IG Textil-Bekleidung- Leder in der DDR ...

  • LDPD-Vorsitzender begrüßte Politiker Italiens in Ber Dr. Manfred Gerlach sprach mit Dr. Valerio Zanone

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende der Liberal-Demokratischen Partei Deutschlands, Dr. Manfred Gerlach, Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, empfing am Donnerstag den Generalsekretär der Italienischen Liberalen Partei, Dr. Valerio Zanone, zu einem freundschaftlichen Gespräch. Dr. Zanone, Mitglied der italienischen Abgeordnetenkammer und deren außenpolitischen Ausschusses, weilt auf Einladung des LDPD- Vorsitzenden zu einem Studienund Informationsaufenthalt in Berlin ...

  • Treffen mit belgischen Parlamentariern

    Brüssel (ADN). Der stellvertretende Vorsitzende der CDU Wolfgang Heyl hat am Donnerstag einen mehrtägigen Belgien-Besuch beendet. Er war einer Einladung der Christlichen Arbeiterbewegung Flanderns und ihres Generalsekretärs, Frans Janssens, gefolgt. Während seines Aufenthaltes führte der CDU-Politiker ...

  • Außenminister der DDR begann Gespräche

    (Fortsetzung von Seite 1)

    seien die gemeinsame Weltanschauung des Marxismus- Leninismus sowie die internationalistische Kampfgemeinschaft von SED und BKP. Im festen Bündnis mit der UdSSR, so betonten die Gesprächspartner, treten beide Staaten weiterhin für die Einheit und Geschlossenheit aller., sozialistischen... Länder -ein ...

  • Rationellere Wege im Gütertransport

    Magdeburger Bezirkstag beriet

    Magdeburg (ND). Über die weitere Rationalisierung des Gütertransportes und die Senkung des Energieaufwandes beriet der Magdeburger Bezirkstag am Donnerstag. Die 153 Werkfahr- sowie 56 Be- und Entladegemeinschaften im Bezirk trugen wesentlich dazu bei, daß im ersten Halbjahr rund 38 Millionen Tonnen Güter mit einem um zehn Prozent geringeren Aufwand als im gleichen Zeitraum des Vorjahres befördert wurden, berichtete Peter Werder, Mitglied des Rates des Bezirkes ...

  • Nigerianischer Minister zu Gespräch in Berlin

    Berlin (ADN). Der Kandidat des Politbüros des ZK der SED Günther Kleilber, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Minister für Allgemeinen Maschinen-, Landmaschinen- und Fahrzeugbau, empfing am Donnerstag J. H, Madaki, Minister für Landwirtschaft des nigerianischen Bundesstaates Gongola, zu einem Gespräch ...

  • „Astilla" dominiert bei den Frühen

    Bauern sichern mit neuen Verfahren eine gute Ernte

    Auf 82 000 Hektar haben die Genossenschaftsbauern und Arbeiter in den VEG in diesem Jahr Frühkartoffeln, gepflanzt. Bisher wurden sie von 3000 Hektar geerntet. Höchste Erträge auch schon bei den Frühen zu erreichen ist das Ziel in Genossenschaften und volkseigenen Gütern. So bringt die LPG Plate, Kreis Schwerin, 250 bis 260 Dezitonnen je Hektar ein ...

  • Appell von Schülern der DDR und der UdSSR

    Berlin (ADN). Auf einem gemeinsamen Appell gedachten am Donnerstag 700 Thälmannpioniere, FDJ-Mitglieder, Leninpioniere und Komsomolzen am Ehrenmal in Berlin-Treptow der gefallenen sowjetischen Helden. Die Mädchen und Jungen legten Kränze und Blumengebinde nieder. Die 'Jugendlichen aus Kaluga, Kursk, Leningrad und Pskow waren am'Vortag mit dem ersten Schülerfreundschaftszug dieses Feriensommers in Berlin eingetroffen ...

  • Gute Weftoewerbsbilanz im Gröditzer Stahlwerk

    Gröditz (ADN). Das Stahl- und Walzwerk Gröditz hat die im ersten Halbjahr geplante industrielle Warenproduktion um mehr als 1,6 Millionen Mark überboten. Auf einer betrieblichen Gewerkschaftskonferenz am Donnerstag verwies Bärbel Ritter, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des Bundesvorstandes des FDGB, darauf, daß Leistungszuwachs stets mit der weiteren Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen verbunden sein muß ...

  • Glückwünsche für Drillinge in Brandenburg

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, übermittelte den Eheleuten Sahine und Wolf gang Schröder aus Brandenburg anläßlich der Geburt ihrer Drillinge Anja, Sandra und Stefan herzliche Grüße und Glückwünsche. Das Glückwunschschreiben sowie die Geschenke des Vorsitzenden des Staatsrates wurden der Familie Schröder am Donnerstag vom Mitglied dies Staatsrates Brunhilde Hanke überreicht ...

  • Neues Deutsch land

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzsdier, Alfred Kobs, Werner Micke. Herbert Naumann, Dr. Harald Wessel, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Dieter Brückner, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen ...

  • Präsident des ANC dankt für Solidarität

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Solidaritätskomitees der DDR, Achim Reichardt, empfing am Donnerstag eine Delegation des Afrikanischen Nationalkongresses (ANC) Südafrikas unter Leitung seines Präsidenten, Oliver Tambo, zu einem Gespräch. Der Präsident des ANC würdigte die langjährige und vielfältige solidarische Unterstützung der Werktätigen der DDR ...

Seite 3
  • Sonne beizt Internat

    Oschatz (ND). Im Stammbetrieb des Glasseidenkombinates Oschatz - der Betrieb wurde für rationellen Energieeinsatz ausgezeichnet — ist eine Versuchsanlage zur Erzeugung warmen Brauchwassers mittels Sonnenkollektoren installiert worden. Künftig soll der gesamte Komplex des Betriebsinternates und des Wohnlagers auf diese Weise versorgt wenden, um damit des Heizwerk zu entlasten ...

  • Braunkohle für Erzeugung von Energie effektiver eingesetzt

    Wilfried Retschke, Generaldirektor des Kombinates Braunkohlenkraftwerke

    Die Feststellung im Bericht an die 4. Tagung des ZK der SED, daß sich die Sicherung der Energie- und Brennstoffversorgung unseres Landes in den vergangenen Monaten durch verstärkte Nutzung der eigenen Ressourcen und den rationellsten Einsatz aller Energieträger vollzogen habe, bestätigt sich auch in den Kraftwerken unseres Kombinates ...

  • Enges miteinander bringt allen Partnern einen hohen Gewinn

    Ulrike B i e \ a g k , Parteisekretär in der LPG Tierproduktion Oppelhain

    Die Kooperationsbeziehungen zwischen Pflanzen- und Tierproduzenten weiter auszubauen, ist eine vorrangige Aufgabe sowohl unserer Parteiorganisation als auch des Vorstandes der Genossenschaft. Darin hat uns die 4. Tagung des Zentralkomitees bestärkt. Allen Parteimitgliedern in unserer LPG Tierproduktion ist klar, daß die Pflanzenproduktion vorrangig entwickelt werden muß ...

  • Eine Gewissensfrage an Projektanten

    ist erwiesen, daß sich Bemühungen um wissenschaftliche Arbeitsorganisation vielfach bezahlt machen und wenig kosten. Die Arbeitsproduktivität steigt beträchtlich, die Qualität ebenfalls. Und die interessanteren, verantwortungsvolleren Arbeitsaufgaben regen die Menschen an, sich stärker um betriebliche und gesellschaftliche Belange zu kümmern, an Neuereraufgaben mitzuwirken ...

  • Leitersache: Talente suchen und fördern

    : ND: So sehr uns''Bildung am Herzen liegt, auch hier ist die Frage der Effektivität nicht nebensächlich. Weiterbildung kostet den Betrieb eine Stange Geld und den Werktätigen Freizeit. Kann das Verhältnis von Aufwand und Ergebnis verbessert werden? Wolf gang Jacob: Die Frage ist berechtigt In unsaqen ...

  • Es ändert sich jeder dritte Arbeitsplatz

    Wolf gang Jacob: Um den erforderlichen Zuwachs an Produktion und Effektivität zu erreichen, ist es in unserem Kombinat notwendig, bis 1985 den Anteil neu- und weiterentwickelter Erzeugnisse an der Warenproduktion nahezu auf das Sechsfache gegenüber 1981 zu erhöhen. Das Sortiment vieler Haupterzeugnisse wird binnen fünf Jahren völlig erneuert ...

  • Wer rationeller produzieren will, muß die Bildung besser ausnutzen

    Für unsere Aufgaben rechtzeitig das Richtige lernen — wichtiges Thema der Plandiskussion Mit Wolfgang Jacob, Generaldirektor des Kombinates EAW „Friedrich Ebert" Berlin, sprach Erika S a b a 11 u s

    ND: In Ihrem Kombinat fand kürzlich eine Bildungskonferenz statt. Dort sagten Sie, daß in der Plandiskussion Qualifizierungsfragen genauso sorgfältig und gründlich behandelt werden müssen wie die anderen Planaufgaben für 1983. Hat heute, wo das Bildungsniveau beträchtlich höher ist als früher, die Weiterbildung der Werktätigen auf die Planerfüllung noch größeren Einfluß cnwonnen? Wolf sang Jacob: Das kann man wohl sagen ...

  • Leserbriefe an das MD

    Der Plan des Meisters nutzt unserem ganzen Kollektiv

    In unserem Kollektiv der Tüchersäulmeirei im ViEB Vereinigte Grobgarnwerke Kirschau, Werk Löbau, arbeiten 45 Frauen. Wir «puren tagtäglich, wie die sozialpolitischen Maßnahmen von Partei und Regierung sich für jede einzelne von uns auswirken. Deshalb setzen auch wir uns für ein hohes Leistungswachstum zur Stärkung unseres sozialistischen Friedensstaates ein ...

  • So wird der Apatit „festgehalten"

    Des öfteren schon habe ich bei der Durchfahrt von Güterzügen beobachtet, daß der in offenen Waggons transportierte Apatit riesigie Staubwolken verursachte. Bis die Züge ihr Ziel erreicht haben, sind bestimmt beträchtliche Mengen' wertvollen Materials verlorengegangen, ganz abgesehen von Umweltverschmutzungen ...

  • Leistungsschau der Mansfeld-Lehrlinge

    In der Betriebsberufsschule „Hans Seidel" des VEB Mansfeld Kombinat „Wilhelm Pieck" in Eisleben wurde im Monat Juni die Leistungsschau 82 der berufspraktischen Ausbildung der Lehrlinge durchgeführt. Hier konnten sich die Eltern von den Leistungen ihrer Töchter und Söhne überzeugen. Schülern, Lehrlingen und Pädagogen gab sie wertvolle Anregungen ...

  • Was schon in das Pflichtenheft gehört

    ND: Wann muH man denn bei dem heutigen Entwicklungstempo von Wissenschaft und Technik Bildungsfragen lösen, um den Anschluß nicht zu verpassen? Wolf gang Jacob: Sie müssen schon zur Debatte stehen, wenn sich die künftigen Erzeugnisse und Technologien noch im Labor und auf dem Reißbrett befinden. Schon da ist es notwendig zu klären, wie die Produktionskollektive die Sache meistern sollen ...

  • So wuchsen unsere Potenzen

    O In der Volkswirtschaft der DDR erhöhte sich die Anzahl der Berufstätigen mit Hoch- und Fachschulabschluß von rund 716 000 im Jahre 1970 auf 1,4 Millionen 1981. # Di* Zahl der Meister und Facharbeiter stieg in der gleichen Zeit von 3,2 auf 4,7 Millionen. O Verfügten 1975 rund 70,7 Prozent der Berufstätigen über eine abgeschlossene Berufsausbildung, so waren es im vergangenen Jahr 81,4 Prozent ...

  • Feuerwehrjubiläum in Bleicherode

    In unserer Stadt der Kalikumpel, Leineweber und Energiearbeiter Bleicherode ist die Freiwillige Feuerwehr dieser Tage 100 Jahre alt geworden. Eine Sonderausstellung zeigt mit Bildund Schriftdokumenten sowie Ausrüstungsstücken die Entwicklung dieser Wehr, die in den letzten 12 Jahren 35 Brände zu bekämpfen hatte ...

  • Erste Trailer zur Werft

    -ei Torfelow (ADN). Die ersten 145 ■Trailer für Roli-om-Roll-off- Schif fe hat der Gießerei- und Maschinenbaubetrieb Tocgelow an die Mathias-Thesen-Werft Wismar ausgeliefert. Trailer sind containerähnliche rollend« Transportmittel. Sie ermöglichen ein Be- und Entladen des Schiffes ohne Kran, da sie mit den zu befördernden Waren beladen mit Zugmaschinen durch die Ladelu- , ken gefahren werden ...

  • Näharbeit neugestaltet

    Berlin (ADN). 28 000 Arbeitsplätze für Näherinnen wurden durch Rationalisierung in 350 Betrieben des Ministeriums für Leichtindustrie bis 1981 um- und neugestaltet Dabei stieg die Arbeitsproduktivität um 8 bis 25 Prozent. Mehr als die Hälfte der Arbeiterinnen waren daran mit eigenen Vorschlägen beteiligt ...

  • Magnet tastet Halden ab

    Saatfeld (ADN). Mit Hilfe eines Magnetkrans Werden in der Maxhütte Unterwellenborn Halden auf ihren Metallgehalt abgetastet Bisher wurden 8000 Tonnen Schrott und Eisenkonzentrat geborgen.

Seite 4
  • Goethezeichnungen, Disko, Lieder und Museumstref f s

    23. Weimartage der FDJ mit über 150 Veranstaltungen

    Von Horst Schiefelbein Eines der originellsten Plakate, das man seit Jahren in den Straßen Weimars sah, zeigt die Silhouette des von Rietschel geschaffenen Goethe-Schiller-Denkmals mit einer an die steinernen Körper der „Dichterfürsten" gelehnten Leiter. An der Leiter prangt ein FDJ-Emiblem, das in der unteren Hälfte vermerkte technische Signum „Sockel" ist durchgestrichen: und durch das Wort „Fundamienlt" ersetzt Die Fneje Deutsche Jugend lädt mit diesem wirksamen Plakat zu ihren 23 ...

  • Poesie mitten in den Kämpfen unserer Zeit

    Wenn viele dieser Gedichte in bestem Sinne „Gelegenheitsgedichte" sind, so liegt das darin begründet, daß das lyrische Ich diese Gelegenheiten sucht, sich zu ihnen hin und in sie hinein begibt. Abwartender Beobachter zu bleiben war nie Uwe Bergers Sache. „Was einst die Weisen in die Stille zog,/war, was mich aus ihr fortzugehen bewog ...

  • Heiterer Opernbummel „Untern Linden"

    Eine Revue des Friedrichstadtpalastes mit vielen populären Melodien

    Von Günter G ö r t z Schon als sich der Vorhang in der Deutschen Staatsoper zur Friedrichstadtpalast-Revue „Untern Linden, Untern Linden" hob, gab es viel Beifall. Das sollte sich am Abend mehrfach wiederholen. Was Wolf Leder an Bühnenbildiern und Kostümen entwarf, war ebenso wie die Tänze (Choreographie: Gisela Walther) von bezaubernder Attraktivität ...

  • Kunstvolle Ornamente an f arbenfrohm; Gcmändtiü:

    Mazedonische Stickereien in der Weidendammgalerie

    Dem Besucher der jüngsten Ausstellung der Galerie am Weidendamm in der Berliner Friedrichstraße bietet sich ein farbenprächtiges Bild: mit kunstvollen Ornamenten verzierte Frauengewänder und Männerhemden, Brautkleider, bunte Tücher, Gürtel und Strümpfe, daneben reich bestickte Kleidungsteile, schwerer Siltoerschmuck ...

  • Kleinstadt als Heimstatt der Grafik geschätzt

    Beirat für Kultur in Perleberg

    Wer in unserem Land als Buchküns'tler einen Namen hat, der hat auch schon in Perleberg eine Ausstellung gestaltet. Im hiesigen Museum zeigten Ruth Knorr, Elizabeth Shaw, Inge und Erich Gürtzig, Horst Bartsch, Klaus *Ensikat, Wolfgang Würfel, Manfred Bofinger, Werner Klemke, Paul Rosie, Gerhard Goßmann und viele andere ihre \ buchkünstlerischen Arbeiten ...

  • Kurz rezensiert Dorfgeschichte

    Reportage im Fernsehen

    Die LPG „Thomas Müntzer" im märkischen Häuslerdorf Worin war eine der ersten Genossenschaften unseres Landes. Bernhard Grünert, ehemaliger Bauarbeiter, hatte dreiundzwanzig Jahre die Punktion des Vorsitzenden inne. Was hat sich verändert bis heute? „Bauern machen Geschichte" hieß diese Erfolgsbilanz einer LPG, die jedoch für alle anderen in gleicher Weise steht ...

  • Verantwortung für das Leben und den Frieden

    Drei weitausholende weltanschaulich-philosophische Gedichte „Das Meer", „Die Gesteine" und „Menschenwege" bilden den Schluß des Bandes. Damit hat Uwe Berger sich poetisches Neuland erobert. Möglich war ihm das, weil in seinem Werk bereits eine sichere Ausgangsbasis vorgeformt war. Der Dichter stellte sich menschheitlichen Fragen ...

  • Im Kleinen das Große und im Großen das Vertraute erkennen

    Neuer Gedichtband „Auszug aus der Stille" von Uwe Berger erschienen Von Klaus-Dieter Schönewerk

    Es ist schön, wenn man in Gedichte eintreten kann wie in ein Haus, dessen Türen weit offen stehen. Uwe Bergens lyrisches Werk hat sich nie verschlossen, den Zugang nich't verborgen hinter abweisenden metaphorischen Chiffren. Auch der neue Band „Auszug aus der Stille" lädt ein zu entdecken, was der Dichter mit Worten gebaut hat ...

  • Seminar mit 105 Chorleitern

    Berlin (ADN). Rund 105 Chordirigenten aus der DDR sowie aus der OSSR und Bulgarien befinden sich zum gegenwärtig stattfindenden XXI. Chorleiter- Seminar in Berlin. Ein Drittel aller Teilnehmer nimmt zum erstenmal an diesem zehntägigen Seminar teil, in dem grundlegende Fragen der Chorleitung und des Chorlebens erörtert werden ...

  • Erfolgreiche Saison am Hans-Otto-Theater

    Potsdam (ADN). Ungewöhnliche theatralische Ereignisse erarbeitete das Hans-Otto-Theater Potsdam in der vergangenen Spielzeit 1981/82. Als künstlerisch außerordentlich gelungene Inszenierung nannte Intendant Gero Hammer in einem ADN-Gespräch unter anderem die Uraufführung der phantastischen Dichtung des Peruaners Alonso Alegria „Der weiße Anzug" in der Regie von Rolf Winkelgrund ...

  • Künstlerverband

    bereitet seinen IX. Kongreß vor

    Berlin (ND). Die Vorbereitung und Durchführung des IX. Kongresses des Verbandes Bildender Künstler der DDR, der 1983 in Berlin stattfinden wird, war am Donnerstag Gegenstand der 27. Präsidiumssitzung dieser sozialistischen Künstlerorganisation. Das Gremium, das unter Vorsitz von Verbandspräsident Prof ...

  • Malerei und Grafik aus Plzen in Geras Galerie

    Gera (ND). Eine Ausstellung mit Malerei und Grafik von Pavel Maur und Milos Holy wurde • am Donnerstag in der Geraer Kunstgalerie eröffnet Vorgestellt werden rund 70 Arbeiten der beiden Künstler aus Geras tschechischer Partherstadt Plzen. Die Ausstellung entstand in enger Zusammenarbeit mit der westböhmischen Galerie Plzen ...

  • Pasadena Roof Orchestra gab Konzert in Suhl

    Suhl (ADN). Mit minutenlangem Beifall feierte das Suhler Publikum am Mittwochabend in der ausverkauften Stadthalle das Pasadena Roof Orchestra aus Großbritannien. Die exzellenten Musiker und ihr Sänger Robin Merill begeisterten mit Tanzmusik und Songs der 20er und 30er Jahre, Filmmelodien und unvergessenen Evergreens ...

  • Rostocker Premiere für sowjetisches Stück

    Rostode (ND). In Anwesenheit des sowjetischen Autors Alexander Stein erlebte das Stück „Anständige Menschen" am Mittwoch in Rostock seine DDR-Erstaufführung. Der Autor stellt in seinem Schauspiel drei Generationen einer Familie in komplizierten Situationen vor. Die mit viel Beifall aufgenommene Inszenierung lag in den Händen von Uwe- Detlev Jessen ...

Seite 5
  • Fortsetzung Auf Seite

    Außenpolitik Neues Deutschland / 9. Juli 1982 / Seite,5 Was sonst noch passierte Die neuseeländische Regierung hat am Donnerstag ihr striktes Schlangeneinfuhrverbot aufgehoben, da die amerikanische Schauspielerin Bo Derek für ihren Film »Eva und dieser verdammte Apfel" unbedingt eine fünf Meter lange Boa constrictor benötigt ...

  • TASS: Die USA erweitern ihre Minmischung in Libanon

    Aggression war eine geplante und abgestimmte Aktion von Washington und Tel Aviv

    Moskau (ADN). Berichten aus Washington und Beirut zufolge beabsichtigen die Vereinigten Staaten, ihre direkte Einmischung in die Krisensituation in Libanon zu erweitem, schrieb die sowjetische Nachrichtenagentur TASS. Das Weiße Haus verbreitete eine Erklärung Präsident Reagans, aus der hervorgeht, daß die USA planen, ein Kontingent ihrer Truppen nach Westbeirut zu entsenden, dem Marineinfanteristen der vor den Küsten Libanons kreuzenden 6 ...

  • Ein kleiner Junge wies auf seine Wunden: „Das ist auch amerikanisch"

    Washington (ADN). Auf der Pressekonferenz in Washington, auf der die USA-Ärzte die Unterstützung ihrer Regierung für den Aggressor Israel brandmarkten, schilderte Krankenschwester Sharon Mahony: „Bis an mein Lebensende werde ich nie die Worte eines kleinen palästinensischen Jungen vergessen, der mich im Hospital fragte, aus welchem Land ich komme ...

  • DKP verurteilt Hochriistuitg und Sozialabbau in der BRD

    Erklärung zum Haushaltsentwurf der Bundesregierung

    Düsseldorf (ADN). Der von der Bundesregierung verabschiedete Haushaltsentwurf 83' ziele in seinen entscheidenden Positionen darauf ab, das Rüstungstempo zu verschärfen und alle Lasten der kapitalistischen Krise den werktätigen Menschen in der BRD aufzubürden, stellt das Präsidium des Parteivorstandes der 'DKP in einer in Düsseldorf veröffentlichten Erklärung fest ...

  • Budapest: Jdnos Ka'da'r traf mit Francis Mitterrand zusammen

    Politiker treten für Fortsetzung der Entspannung ein

    Budapest (AiDN). Der Erste Sekretär des ZK der USAP, Jänos Kädär, und der Präsident Frankreichs, Francois Mitterrand, sind am Donnerstag in Budapest zu Gesprächen zusammengetroffen. Wie MTI meldete, stellten beide Seiten während des Meinungsaustausches zu bilateralen Fragen unter anderem fest, es gebe Möglichkeiten für eine weitere Entwicklung der Zusammenarbeit ...

  • Besatzerterror gegen Proteste im Westjordanland

    Ramallah (ADN). Zu neuen Protestdemonstrationen gegen die israelische Invasion in Libanon versammelten sich am Donnerstag Studenten der arabischen Universität von Bir Zeit im okkupierten Westjordangebiet. Die Besatzer verhafteten Dutzende Studenten. 60 weiteren Hochschülern wurden die Identitäitspapiere entzogen ...

  • Begin schändet das Andenken unserer KZ-Opfer

    Offener Bn«f an die Knesscth

    Frankfurt (Main) (ADN). Jüdische Antifaschisten in der BRD haben in einem offenen Brief an die ?Knestethl«-t;dadi' israelische -Paria- j ment — die sofortige Beendigung( des Blutvergießens in Libanon und den Rückzug der israelischen Truppen gefordert. Die Unterzeichner bringen Entsetzen, und Empörung über den grausamen Krieg, den die Regierung Begin in Libanon führt, zum Ausdruck ...

  • Araber verhungern in Konzentrationslagern

    Israelis foltern grausam / Gefangene ohne ärztliche Hilfe

    New York (ADN). Der Palästinensische Rote Halbmond hat Israel angeklagt, die internationalen Konventionen über die Behandlung von Kriegsopfern in gröbster Weise zu verletzen. In einem am Sitz der UNO in New York! verbreiteten Bericht informiert der Rote Halbmond, daß rund 6000 Palästinenser und nahezu ebenso viele Libanesen von den Aggressoren in Konzentrationslagern unter unmenschlichen Bedingungen gefangengehalten werden ...

  • IG Metall Nürnberg: „Wirtschaftliche Kriegserklärung"

    Nürnberg (ADN). Als „wirtschaftliche Kriegserklärung" an diejenigen Werktätigen in der Bundesrepublik, die durch das Erdgas-Röhren-Geschäft einen gesicherten Arbeitsplatz haben, verurteilte die Vertreterversammlung der IG Metall Nürnberg die Verschärfung des Handelsembargos gegen die Sowjetunion durch die USA-Regierung ...

  • Dokument der MVR

    Berlin (ADN). Der Botschafter der, Mongolischen Volksrepublik in der DDR,, Shamsrangijn Duljrqaa, hat am Donnerstag der Generalsekretärin der Internationalen Demokratischen Frauenföderation, Mirjam Vire-Tuominen, ein Schreiben- des mongolischen Frauenkomitees überreicht Das Dokument bezieht sich auf ...

  • „Salzgitter"-Konzern erörtert Teilnahme an UdSSR-Projekten

    Moskau (ADN). Der „Salzgitter"-Konzern der BRD führt gegenwärtig in Moskau Gespräche mit sowjetischen- Partnern über die Beteiligung an der Errichtung von Industrieprojekten in der UdSSR. Wie der Repräsentant des bundeseigenen Konzerns in Moskau, Peter Busse, gegenüber TASS erklärte, betreffen die Gespräche diie Verarbeitung und den Transport von Energieträgern und Rohstoffen aus Sibirien ...

  • USA-Embargo verletzt Souveränität

    Kanadas Außenminister weist anmaßendes Diktat energisch zurück

    , Ottawa (ADN). Kanada bfetrachtet die USA-Embargomaßnahmen gegen das Erdgas-Röhren-Geschäft mit der Sowjetunion als eine „nicht hinzunehmende Verletzung" sedner Souveränität. Das erklärte der kanadische Außenminister Mark MacGuigan am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Ottawa. Er teilte mit, daß sedne Regierung beim USA-Außenministerium gegen die jüngsten Boykott-Beschlüsse den USA protestiert habe ...

  • Festlegung von Maßnahmen zum Bau der Erdgasleitung Urengoi—I

    Lieferungen an In- und Ausland erfolgen wie vorgesehen

    Moskau (ADN). Das; ZK der KPdSU und der Ministerrat der UdSSR haben die Initiative zahlreicher Betriebskollektive und Organisationen gewürdigt, die Erdgasfemleitung Urengoi—Ushgorod trotz diskriminierender Maßnahmen der USA-Regierung fristgemäß fertigzustellen, berichtete TASS. Es wurden Maßnahmen festgelegt, um den Bau der Leitung in Übereinstimmung mit früher gefaßten Beschlüssen zu sichern ...

  • Nazilehrer darf weiter Schulleiter bleiben

    Hannover (ADN). Der Nazi-* lehrer Kausch bleibt weiterhin Schulleiter des Gymnasiums in Hannoversch-Münden. Er ist Mitglied des Verbandes der ehemaligen Angehörigen der Waffen- SS,;und verfaßt regelmäßig Bed- . träge für nazistische- Publikationen, in denen, der Hitlerfaschismus glorifiziert wird. Unter dem Druck der demokratischen Öffentlichkeit mußte Kausch wegen nazistischer Hetze 1978 vom Dienst suspendiert werden ...

  • 2000 Kumpel wurden in Homelands abgeschoben

    Johannesburg (ADN). Weitere 2000 schwarze Bergarbeiter der Goldmine Kloof bei Johannesburg sind am Donnerstag entlassen und in sogenannte Homelands abgeschoben worden. Damit sind seit Beginn der Streiks im Revier bei Johannesburg vor einer Woche bisher 5000 Bergleute auf die Straße gesetzt worden. ' Den Entlassungen waren Aus* schreitungen der südafrikanischen Polizei vorausgegangen, die gegen die Streikenden Tränengas einsetzte und mit Knüppeln auf sie einschlug ...

  • Raul Roa beigesetzt

    Havanna (ADN). Raul Roa Garcia, Mitglied des ZK der KPK und des Staatsrates Kubas, ist am Mittwoch in Havanna beigesetzt worden. Der langjährige Außenminister und spätere .Vizepräsident der Nationalversammlung Kubas war am Dienstag im Alter von 74 Jahren .nach schwerer Krankheit verstorben. Der Erste ...

  • Japanischer Minister lehnt amerikanische Maflnahmen ab

    Tokio (ADN). Der Minister für internationalen Handel und Industrie Japans, Shintaro Abc, forderte die USA auf, „auf die Stimmen der Verbündeten zu hören", die die „abrupt und einseitig" verfügten Sanktionen, ebenso wie die Hochzinspolitik Washingtons ablehnen. Der Minister sprach auf einem Treffen japanischer und amerikanischer Geschäftsleute Sein Ministerium will nichts unternehmen, um dien Export von Erzeugnissen zu behindern, die in Japan nach USA- Lizenzen hergestellt wurden ...

  • Wirtschaft der USA auch im Juni rückläufig

    Washington (ADN). Die Industrie der USA hat sich auch im Juni rückläufig entwickelt, konstatierte die amerikanische Nachrichtenagentur AP unter Berufung auf eine neue Übersicht. Diese deute an, „daß die schlimmste Krise seit dem zweiten Weltkrieg trotz einiger Anzeichen für ein Aufleben der Nachfrage weiterhin anhält" ...

  • England: Immer mehr Firmenzusammenbrüche

    London (ADN). Mit 5500 Firmenzusammenbrüchen in England und Wales wurde im ersten Halbjahr 1982 in dieser Region ein neuer Pleitenrekord registriert. Nach einer Untersuchung der Londoner Wirtschaftsberatungsfirma „Dun and Broadstreet" gaben in den vergangenen sechs Monaten in beiden, 'Landesteilen 21,7 Prozent mehr Unternehmen auf als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum ...

  • Konsul Israels aus Bombay ausgewiesen

    Delhi (ADN). Der israelische Konsul in Bombay, Yosef Hasseen, ist am Donnerstag von der indischen Regierung zur Persona non grata erklärt worden. Hasseen wurde aufgefordert, das Land innerhalb von 48 Stunden zu verlassen. Wie die indische Nachrichtenagentur PTI unter Berufung auf eine Mitteilung des Außenministeriums berichtete, hat Hasseen Erklärungen abgegeben, die als „unannehmbare Einmischung in die inneren Angelegenheiten Indiens" zu bewerten sind ...

  • Was sonst noch passierte

    Die neuseeländische Regierung hat am Donnerstag ihr striktes Schlangeneinfuhrverbot aufgehoben, da die amerikanische Schauspielerin Bo Derek für ihren Film »Eva und dieser verdammte Apfel" unbedingt eine fünf Meter lange Boa constrictor benötigt. Einzige Bedingung der Regierung: Die importierte Schlange muß männlichen Geschlechts und zuchtunfähig sein ...

  • Jetzt zwei Reisernten jährlich in Kampuchea

    Phnom Penn (ADN). Die Bauern Kampucheas haben in der vergangenen Trockenzeit auf einer Fläche von fast 150 000 Hektar Reis angebaut, etwa 65 000 Hektar mehr als in der Vergleichsperiode des Vorjahres. Durch die Wiederherstellung und den Neubau von Bewässerungsanlagen war es möglich, die von Dezember bis Mai währende regenarme Zeit als zweite Anbauperiode zu nutzen ...

  • FDGB-Solidaritätsadresse

    Berlin (ADN). Die neun Millionen Mitglieder des FDGB der DDR verurteilen auf das schärfste den barbarischen Mordfeldzug Israels. Das geht aus einer Solidaritätsadresse hervor, die der Bundesvorstand an die am heutigen Freitag in Paris stattfindende internationale Gewerkschaftskonferenz der Solidarität mit dem palästinensischen und libanesischen Volk gerichtet hat ...

  • Ohne Zukunftspläne aus der Schule entlassen

    Kopenhagen (ADN). Mit wenig Hoffnung für die Zukunft haben in diesem Jahr rund 13 000 junge Menschen in Dänemark die Oberschulen verlassen. Zeitungsberichten zufolge müssen sich die meisten von ihnen in das Heer der 100 000 Arbeitslosen der Altersgruppe zwischen 18 und 25 Jahren einreihen.

  • NeueMünzenundScheine

    Madrid (ADN). Neue Münzen und Geldscheine kommen bis Jahresende in Spanien in Umlauf. Das von der zweistelligen Inflationsrate beeinflußte Vorhaben der Banco de Espana soll später durch die Herausgabe von Scheinen mit höheren Werten als 5000 Pesetas ergänzt werden..

  • Genf: Verhandlungen UdSSR-USA fortgesetzt

    Genf (ADN). Die sowjetischamerikanischen Verhandlungen über die Begrenzung und Reduzierung der strategischen Rüstungen sind am Donnerstag in Genf mit einer weiteren Plenarsitzung der Delegationen der UdSSR und der USA fortgesetzt worden, berichtete TASS.

Seite 6
  • Washington — Probleme einer City

    18,9 Prozent aller Bürger der USA-Bundeshauptstadt leben unter dem Existenzminimum

    Von Dr. Klaus S t • i n i g • r Wer nur flüchtige Bekanntschaft mit der Hauptstadt der Vereinigten Staaten schließt und die Metropole am Potomac aus der Besucherperspektive betrachtet, wird Washington als schöne, von Tradition geprägte Stadt mit gepflegten Parks und imposanten öffentlichen Gebäuden in Erinnerung behalten ...

  • Antwort des Westens ohne Konstrulctivität

    UdSSR-Vertreter: NATO kompliziert erneut die Situation

    Wien (ADN). Der vorgelegte Entwurf eines ersten Reduzierungsabkommens für Mitteleuropa gibt den sozialistischen Ländern das Recht, von den NATO-Staaten eine konstruktive Antwort auf ihren Vorschlag vom 18. Februar dieses Jahres zu fordern. Das erklärte der Leiter der ungarischen Delegation, Botschafter Tamas Loerinc, in der Plenarsitzung der Wiener Abrüstungsverhandlungen am Donnerstag ...

  • Kampucheas Gesundheitswesen

    Seit November 1980 führt das Gesundheitsministeriurn der VR Kampuchea gezielte Maßnahmen gegen das Sumpffieber, die Malaria. Diese Tropenkrankheit, die während des Pol-Pot-Regimes au* 83 Prozent des Territoriums wütete und an der jährlich in der Welt etwa 200 Millionen Menschen (WHO-Statistik) erkranken, sott bis Ende dieses Jahrhunderts in diesem Land ausgerottet sein ...

  • Jugendseminar prangert Hochrüstung der USA an

    Tagung in Addis Abeba verabschiedete Botschaft an UNO

    Addis Abeba (ADN). Vertreter von nahezu 50 internationalen und nationalen Studenten- und Jugendorganisationen haben in einer Botschaft an die 2. UNO- Sondertagung über Abrüstung die vom USA-Imperialismus betriebene Forcierung der Hochrüstung verurteilt. Einmütig gaben sie am Donnerstag auf dem gegenwärtig in Addis Abeba tagenden internationalen Seminar für Frieden und Abrüstung einem Dokument ihre Zustimmung, in dem die sofortige Einstellung der imperialistischen Hochrüstung gefordert wird ...

  • heimatlosen Kinder

    Im Einsatz sind auch die Ambulanzen der Zivilverteidigung aus dem Hilfszentrum des Demokratischen Jugendverbandes im Wohngebiet Wadi Abu Jamil. Es sind junge Menschen, im Alter zwischen 16 und 20 Jahren, die freiwillig gekommen sind, um zu helfen, wo noch zu helfen ist. Geleitet wird die" Gruppe von Ali Suleiman Chabbani, der erst drei Wochen vor dem Krieg von einem Auslandsstudium in die Heimat zurückgekehrt ist ...

  • Großbritanniens Fabrik-Friedhöfe

    Krise führte zur Zunahme ungenutzter Werkskomplexe

    Von Reiner Oschmann, London „In einer Zeit, da durch die Rezession Tausende Betriebe schließen mußten, verunstalten Schilder mit der Aufschrift ,Zu verkaufen' und ,Zu vermieten' zunehmend Großbritanniens, Industriezentren." Mit diesen Worten beschrieb die „Financial Times" 'einen'' Begldtvbrgäng1 der kapitalistischen "Krise, ' bei dem selbst relativ neue Werkskomplexe nach der Entlassung der Belegschaft zu Friedhöfen besonderer Art werden ...

  • In Gagarin begann drittes Semester für die 8 Studenten zum Einsatz auf den Baustellen der UdSSR

    Von Detlef-Diethard Pries, Moskau Nach den Prüfungen des abgelaufenen Studienjahres stellen sich 800 000 sowjetische Studenten in den nächsten Wochen und Monaten einem weiteren Examen: Sie absolvieren ihr „drittes Semester" auf Baustellen Sibiriens und des Fernen Ostens, in der. Landwirtschaft, im Transportwesen, in Kinderheimen und Ferienlagern ...

  • Ein Behelfslazarett im Kellergeschofi

    Die Patienten des Lazaretts im Kellergeschoß eines verwaisten Klubs sind Verwundete, Kämpfer der gemeinsamen Streitkräfte der, libanesischen National-Progressiven Bewegung und der Palästinensischen Revolution, die im Raum; Khalde südlich von Beirut in der erbitterten Abwehrschlacht gegen die zionistischen Eindringlinge gestanden haben ...

  • Verbindungen sur Außenwelt gekappt

    Die Blockade Westbeiruts ist inzwischen vollständig. Israelische Truppen haben Posten an den Übergängen zwischen dem Osten und dem Westen der Stadt, am Nationalmuseum, an der „Galerie Semaan", zuletzt auch im Hafen bezogen. Seit Tagen lassen die Aggressoren keine Transporte von Lebensmitteln, Brennstoffen und Hilfsgütern passieren ...

  • Der „Gustavsdag" wurde §ur Schweden Nationalfeiertag

    Eine 34jährige Diskussion fand damit ihren Abschluß

    Von unserem Nordeuropa-Korrespondenten Jochen P r e u B I e r Es verwundert eigentlich, daß der schwedische Reichstag erst in diesem Frühjahr beschlossen hat, ab 1983 den 6. Juni als Nationalfeiertag zu begehen. Denn die Diskussion, ob Schweden einen solchen offiziellen Festtag erhalten soll, dauerte schon lange an — seit 34 Jahren! Nun hat man sich endlich geeinigt, den „Gustavsdag" zum wichtigsten Feiertag zu erklären ...

  • Die Aggressoren bringen stundlich Tod und Verwüstung über die Stadt

    • 1,5 Millionen Libanesen und Palästinenser auf der Flucht vor Invasoren • Okkupanten ziehen Blockadering immer enger # Es fehlt an Medikamenten, Wasser und Lebensmitteln • Überfüllte Krankenhäuser • Aufopferungsvoller Einsatz Tausender freiwil

    „Es sind nicht mehr viele Kinder hier", sagt Dr. Zouhair Chaoui. „Das stellte sich bei unserer Impfaktion heraus, als wir Kinder gegen Cholera geimpft haben." Rund eineinhalb Millionen Libanesen und Palästinenser sind seit Kriegsbeginn auf der Flucht. 350 000 Menschen, danunter 100 000 Kinder im Alter bis zu 14 Jahren, verließen binnen, wenigen Tage die von den Invasionstruppen bedrohten Gebiete ...

  • Von Phosphorbomben verbrannte Körper

    1 Die barbaösch'eh* DiBerfaHe?äer Einsatz; in^r^tit^äl^.ge^chte^er Vernichtungswaffen wie Kugelund Splitterbamben sowie Phosphongranaten richten unermeßliches Leid unter der Bevölkerung an. Im Hotel „Triumph", das gleichfalls zu einem Behelfskrankenhaus wurde, liegt der 22jährige Said Hejazi aus dem palästinensischen Flüchtlingslager Borj el-Barajni ...

  • „Konkurrenz" für das Qutb Minar

    In Indiens Hauptstadt wird Fernsehturm gebaut

    Von Hilmar König, Delhi Das historische Sandsteinminarett Qutb Minar vor den Toren Delhis, eines der beliebtesten Ausflugsziele, erhält „Konkurrenz". Bis Mitte der 80er Jahre soll in Pritampura, im westlichen Teil der Metropole, ein 235 Meter hoher Stahl-Beton-Fernsehturm entstehen. Informationsminister Sathe legte Anfang Juli den Grundstein für diesen von einer staatlichen Firma auszubauenden „Tele-Spargel" ...

  • USA lehnen Unterzeichnung der Seerechts-Konvention ab

    USA-Monopole streben einseitige Vorteile an

    Washington (ADN). Die USA werden die von der 11. Tagung der Seerechtskonfereniz der Vereinten Nationen angenommene internationale Konvention über das Seerecht nicht unterzeichnen. Wie die „Washington Post" am Donnerstag berichtete, traf •USA- Präsident Reagan diese Entscheidung nach einer Sitzung des Nationalen Sicherheitsrates der USA ...

Seite 7
  • Das Skandalspiel stand noch einmal zur Debatte

    Der FIFA-Exekutivsitzung folgt heute Kongreß in Madrid

    Nach turbulenten Fußballtagen wird am Freitag ein Kongreßtag die Szene in Madrid bestimmen - die Internationale Fußballföderation (FIFA) entscheidet Ober eine Reihe von Anträgen, die Aufmerksamkeit verdienen. An der Spitze sollte allerdings ein Problem stehen, das am Ende dann nicht auf die Tagesordnung gelangte ...

  • Erst Elfmeterschießen entschied das Spiel

    Franzosen nach klarer Führung noch mit 4:5 unterlegen

    BRD: Schumacher; Stielike, Kaltz, K.-H. Förster, B. Förster (Verwarnung), Dremmler, Breitner, Brtegel (96. Rummenigge), Magath (73. Hrubesch), Littbarski, Fischer. Frankreich: Ettori; Tresor, Janvion, Bossis, Amoros, Genghini (Verwarnung/50. Battiston/60. Lopez), Tigana, Platini, Giresse (V), Rocheteau, Six ...

  • Rossis Tore brachten Italiener ins Finale

    Der Finalist ideenreicher und durchschlagskräftiger Von unserem Berichterstatter Eckhard G a 11 e y

    Polen: Mlynarczyk; Dziuba, Zmuda (Verwarnung), Janas, Majewski (V), Kupcewicz, Ciolek (46. Palasz), Matysik, Buncol, Lato, Smolarek (V/77. Kusto). Italien: Zoff; Bergomi, Scirea, Collovati (Verwarnung), Cabrini, Conti, Oriali, Antognoni (28. Marini), Tardelli, Rossi, Graziani (70. Altobelli). Schiedsrichter: Cardellino (Uruguay) ...

  • Moorcroft bis an die „Schallmauer"

    Der phantastische 5000-m-Weltrekord von 13:00,42 min durch den Briten David Moorcroft wurde am Mittwochabend in Oslo von einem Mann erzielt, den sich praktisch auf diese Distanz „flüchtete", um der starken Konkurrenz seiner LantdisJeuite Sebastian Coe und Steve Ovett auf der Mittelstrecke zu enitgeruen ...

  • Junioren-Weltrekordler Voss: Noch Reserven

    Stimulierende Atmosphäre in Schweriner Trainingsgruppe

    „Es 'war ein schöner Zehnkampf, ein Erlebnis." So beurteilte der 19jährige Torsten Voss seinen Mehrkampf über zehn Stationen, der'-ihrn den neuen Junioren-Weltrekord von 8387 Punkten bei den DDR-Meisterschaften in Erfurt eintrug. Mit dieser Punktzahl belegt der Schweriner den zehnten Rang in der Bestenliste aller Zeiten ...

  • Urlaubsobjekt

    , für 4 Personen am Speicherbecken Kollm, Kreis Niesky. Wohn- und Schlafzimmer, Innentoilette sowie Fernsehgerät sind vorhanden. Weiterhin bieten wir einen zweiachsigen Wohnwagen mit Veranda, Koch- und Waschgelegenheit sowie Fernsehgerät in Kyritz, Bezirk Potsdam. Wir suchen im Tausch zwei gleichwertige ...

  • Molixen

    Im Einzelspringen auf die elektronische Nullscheibe, mit einem Durchmesser von fünf Zentimetern, wurden bei den 17. DDR-Meisterschaften der Fallschirmspringer in Eilenburg Elme Schütze und Peter Oläser (beide SC Dynamo Hoppegarten) Titelträger. Für Elme Schütze wurde in den zehn Durchgängen eine Abweichung von neun Zentimetern, bei Peter Gläser von sechs Zentimetern registriert ...

  • Die Finalspiele

    # Finale Sonntag, 20 Uhr, in Madrid (1. DDR-Fernsehen ab 19.55 Uhr, Radio DDR original). Bei unentschiedenem Spielstand nach 90 Minuten wird um 2X15 Minuten verlängert. Gibt es in dieser Zeit keine Entscheidung, findet am 13. Juli ein Wiederholungsspiel statt. Endet das auch unentschieden, geht es mit Verlängerung und notfalls Elfmeterschießen bis zur Entscheidung weiter ...

  • Meinungen

    , EnzoBtarzot, Trainer Italien«: Unsere Abwehr hatte keine Probleme rrtit/ den sporadischen Angriffen, der Polen. Auch diesmal haben wir sofort die Initiative ergriffen und die nötigen Tore erzielt. Dennoch sehen wir uns noch nicht als Weltmeister. Antoni Piechniczek, Trainer Polens: Mein Glückwunsch gilt den Italienern) Meine Mannschaft hat vor allem in der ersten Halbzeit nicht so aufgespielt, wie sie es eigentlich kann ...

  • 1 OieakhmH* ND-Tab*l£] Weltrekordvergleiche

    Torsten Voss verbesserte die alte Junioren-Weltrekordmarke des Briten Daley Thompson, der inzwischen auch den Senioren-Weltrekord hält, um 263 Punkte. In der Tabelle sind die Leistungen in den zehn Einzeldisziplinen miteinander verglichen. Thompson Jun.-WR Jun.-WR Thompson Sen.-WR

  • VEB Werkzeugmaschinenkombinat FRITZ HECKERT - Stammbetrieb

    9030 Karl-Marx-Stadt, Jagdschänkenstraße 17 Telefon: 862330

Seite
Vertrauensleute beraten Wege zu hoher Effektivität Botschaft Leonid Breshnews an USA-Präsident Reagan Treffen im DDR-Friedensrat mit namhaften Medizinern Letztes Geleit für unseren Genossen Günther Teller In fünf Monaten 2700 Menschen ermordet Embargo-Politik der USA stößt in Europa auf Ablehnung Spartakiade in Berlin eröffnet UNO-Sondertagung erarbeitet Bericht Außenminister, der DDR begann in Sofia Gespräche In Südfrankreich drei Tote bei Hitzewelle Augenzeugenbericht aus Beirut Wieder Phosphorgranaten auf das belagerte Beirut Italien und die BR&amp; bestreiten WM-Endspiel Eine vorsatzliche Massenvernichtung Internationales Liederfestival Ex-General Tel Avivs ruft zum Frieden auf Reaktionärer Pakt gegen Patrioten Referendum gegen NATO-Kernraketen Solidarität mit dem Kampf der PLO Für Inselrückgabe \ Kun berichtet \ Treffen in Bern Gegen Krisenlasten 110 000 entlassen Schädlicher Eingriff in das Lizenznetz
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen