7. Dez.

Ausgabe vom 25.05.1982

Seite 1
  • Gespräch Erich Honeckers mit Politiker aus Syrien

    Gewerkschaftsführer Izzedin Nasser überbrachte Grüße Präsident Hafez al-Assads / DDR bekräftigt solidarische Verbundenheit mit dem Kampf der SAR und aller progressiven Kräfte im Nahen Osten

    Berlin (ADN). Zu einem Gespräch empfing am Montag im Hause des Zentralkomitees der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates1 der DDR, Erich Honecker, den Präsidenten des Allgemeinen Syrischen Gewerkschaftsbundes (FGSTS), Izzedin Nasser, Mitglied der Regionalleitung der Arabischen Sozialistischen Baath- Partei, und weitere Mitglieder der syrischen Gewerkschaftsdelegation, die auf Einladung des Bundesvorstandes des FDGB in der DDR weilt ...

  • Rede Leonid Breshnews auf dem ZK-Plenum der KPdSU

    Beschluß zum Lebensmittelprogramm der UdSSR gefaßt

    Moskau (ADN). Eine Plenartagung des Zentralkomitees der KPdSU fand am Montag in Moskau statt, berichtete TASS. Der Generalsekretär des ZK der KPdSU und Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Leonid Breshnew, erstattete einen Bericht „Über das Lebensmittelprogramm der UdSSR für die Zeit bis 1990 und über Maßnahmen zu dessen Realisierung" ...

  • Freund der Völker Afrikas

    Botschah Erich Honeckers an Mitgliedsstaaten der OAU

    Berlin (ND). Aus Anlaß des Tages der Befreiung Afrikas übermittelte der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, den Staatsoberhäuptern der Mitgliedsstaaten der Organisation der Afrikanischen Einheit (OAU) folgende Grußbotschaft: Der Tag der ...

  • Radfernfahrt demonstriert Friedensideale des Sports

    Ehrenpreise für die Fahrer auf Empfang überreicht

    Berlin (NiD). Der Staatssekretär für Körperkultur und Sport, Prof. Dr. Günter Erbach, gab am Montag im Auftrage des Ministerrates der DDR in Berlin einen Empfang für die Teilnehmer der 35. Internationalen Friedensfahrt. Daran nahmen der Chefredakteur des „Neuen Deutschland", Günter Schabowski, Kandidat ...

  • Sicherheitsrat fordert erneut politische Losung des Konflikts

    UNO-Generalsekretär soll seine Bemühungen fortsetzen

    New York (ADN). Der UNO- Sicherheitsrat hat i am Montag seine Beratungen über eine politische Lösung des Falkland-Konflikts fortgesetzt Als erster Redner appellierte der Vertreter Ugandas an Großbritannien und Argentinien, alle bewaffneten Feindseligkeiten einzustellen und Verhandlungen wieder aufzunehmen ...

  • tardelegation der DDR in Rumänien eingetroffen Armeegeneral Hoffmann legte in Bukarest Kränze nieder

    Bukarest (ADN). Eine Militärdelegation der DDR ist am Montag zu einem offiziellen Besuch Rumäniens in Bukarest eingetroffen. Sie steht unter Leitung des Mitglieds des Politbüros des ZK der SED und Ministers für Nationale Verteidigung, Armeegeneral Heinz Hoffmann. Sie folgt einer Einladung des Kandidaten des Politischen Exekutivkomitees des ZK der RKP und Ministers für Nationale Verteidigung, Generalleutnant Constantin Olteanu ...

  • Telegramm von Bord der Maschine

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des ZK der Demokratischen Volkspartei Afghanistans und Vorsitzende des Revolutionsrates- der^Demokratischen Republik Afghanistan, Babrak Karmal, übermittelte dem Generalsekretär des ZK der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzenden des Staatsrates der ...

  • Hochwasser in Brasilien Tasmanien: Schneefälle

    Rio de Janeiro (ND). Im westbrasilianischen Grenzgebiet hat der Paraguay-Fluß nach .tagelangen Regenfällen die bisher größte Überschwemmungskatastrophe dieses Jahrhunderts verursacht. Es wird ein Hochwasser von 9,23 Metern über normal erwartet. Besonders schwer betroffen ist die grenznahe Stadt Murtinho ...

  • Militärhilfe der USA für Grofinritannien"

    Washington (ADN). Großbritannien habe im Falkland-Kon-, flikt bereits „eine gewisse amerikanische Militärhilfe" erhalten, erklärte ÜS-Außenminister Haig in einem Interview mit der amerikanischen Fernsehgesellschaft CBS. Über die Art der militärischen Unterstützung machte Haig keine Angaben. -Nach Informationen ...

  • Herzliche Glückwünsche der SED an Enrico Berlinguer

    Erich Honecker sandte Grußtelegramm zum 60. Geburtstag

    Ich möchte diesen Anlaß nutzen. um die traditionelle solidarische Verbundenheit der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands mit dem Kampf der italienischen Kommunisten um die Sicherung des Friedens, die Verteidigung und Erweiterung der demokratischen Rechte der Werktätigen und den sozialen Fortschritt zu bekräftigen ...

  • Dresdner feierten Moskauer Künstler

    Dresden (ND). Großes Interesse der Theaterleute und Musikwissenschaftler fand gestern das im Rahmen der Dresdner Musikfestspiele veranstaltete zweitägige Kolloquium zu Interpretationsund Rezeptionsfragen im Musiktheater für Kinder, das Ilse Rodenberg, Präsidentin der Internationalen Assoziation der Kinderund Jugendtheater (ASSITEJ), leitete ...

  • DDR bekräftigt konkrete Schritte zur Abrüstung

    New York (ADN). Auf einer Kundgebung des USA-Komitees für Freundschaft mit der DDR bekräftigte am Wochenende der Ständige UNO-Vertreter der DDR, Harry Ott, den Willen der DDR, zu positiven Resultaten der 2. UNO-Sondertagung- über Abrüstung beizutragen. „Unsere Anstrengungen sind darauf gerichtet, konkrete Maßnahmen auf dem Wege zur Begrenzung und Reduzierung der Rüstung auf der Grundlage der Gleichheit und gleicher Sicherheit zu erreichen", erklärte der Politiker ...

  • Pretoria will Patrioten im Gefängnis isolieren

    Maputo (ADN).., Die von den südafrikanischen Rassisten eingekerkerten Patrioten Nelson Mandela und Walter Sisulu sollen im Gefängnis Pollsmoor bei Kapstadt von allen anderen Mithäftlingen streng isoliert werden. Mit ihrer Verlegung von der KZ-Insel Robben Island nach Pollsmoor beabsichtigte das Regime, jeglichen Kontakt der beiden Führer des Afrikanischen Nationalkongresses (ANC) von Südafrika zu potentiellen Gegnern der Apartheid zu unterbinden ...

  • Babrak Karmal beendete den Aufenthalt in der DDR

    Vor seinem Abflug besuchte der Gast die Stadt Dresden

    Dresden (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der Demokratischen Volkspartei Afghanistans und Vorsitzende des Revolutionsrates der Demokratischen Republik Afghanistan, Babrak Karmal, hat am Montag seinen Aufenthalt in der DDR beendet. Er ist mit der von ihm geleiteten Delegation in die Heimat abgereist ...

  • Anhaltende Kampfe im Falkland-Konflikt

    London (ADN). Argentinische Flugzeuge haben eine weitere britische Fregatte in der Nähe von Port San Carlos im östlichen Teil der Falklandinseln in Brand geschossen, teilte ein Sprecher1 des Verteidigungsministeriums in London in der Nacht zum Montag mit. Der Luftangriff halbe mehrere Brände auf dem Schiff verursacht ...

  • Beileid zum Tode Georges Gosnats

    werter Genosse Marchais! Zum schmerzlichen Verlust, der die Französische Kommunistische Partei mit dem Ableben des Mitglieds des Zentralkomitees Georges Gosnat getroffen hat, übermittle ich im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands das tiefempfundene Beileid. Mit dem ...

  • Wien für Gipfel Sowjetunion—USA vorgeschlagen

    Wien (ADN). Der österreichische Bundespräsident Rudolf Kirchschläger hat am Montag Wien als Begegnungsort für ein mögliches Gipfeltreffen zwischen Leonid Breshnew und Ronald Reagan vorgeschlagen. In einem Interview mit dem österreichischen Rundfunk betonte Kirchschläger in diesem Zusammenhang, von einem solchen" Gipfeltreffen erhofften sich gerade die kleineren'Staaten eine Wiederaufnahme des Entspannungsprozesses ...

  • IG verlängert Sanktionen gegen Argentinien

    Brfissel (ADN). Die Wirtschaftssanktionen der EG gegen Argentinien sind am Montag in Brüssel auf unbestimmte Zeit verlängert worden. Wie ein Sprecher im Anschluß an eine Tagung der EG- Außenminister erklärte, bestehe eine vollständige Einfuhrsperre für Waren aus Argentinien». Italien und Irland beteiligen sich nicht an dem Embargo, Dänemark meldete Vorbehalte an ...

  • Kurz berhhiet

    Antiapartheid-Forum

    Manila. Das erste asiatische Regionalseminar des Antiapartheid- Ausschusses der UNO ist am Montag in Manila (Philippinen) eröffnet worden. Daran nehmen Delegationen aus über 50 Staaten Asiens, Afrikas, Ozeaniens sowie Abgesandte nationaler Befreiungsbewegungen und Beobachter internationaler Organisationen teil ...

  • Anschlag in Beirut

    Beirut.. Bei einem weiteren Sprengstoffanschlag in der libanesischen Hauptstadt Beirut sind am Montag zahlreiche Personen getötet oder verletzt worden. Der Sprengsatz war in der Einfahrt zur französischen Botschaft explodiert. An Gebäuden der näheren Umgebung wurden schwere Zerstörungen angerichtet.

  • Spanien rüstet auf

    Madrid. Auf der Staatswerft Bazan ist am Wochenende der, erste in Spanien gebaute Flugzeugträger vom Stapel gelaufen. Das Kriegsschiff ist Teil eines neuen Bauprogramms der spanischen Kriegsmarine, das auch Fregatten für die U-Boot-Bekämpfung umfaßt.

  • Morde an Bauern

    Guatemala-Stadt. Zehn Bauern wurden am Wochenende in Guatemala von Angehörigen der Regierungsstreitkräfte ermordet. Unterdessen brachen in der Provinz El Quiche heftige Kampfe zwischen Befreiungskämpfen! und Junta-Truppen aus. '*'

Seite 2
  • Rede Leonid Breshnews auf dem ZK-Plenum der KPdSU

    (Fortsetzung von Seite 1) •

    Umgestaltung m der Landwirtschaft nach 1965 ein. Er wies darauf hin, daß sich die „Energieausstattung der Arbeit mehr als verdreifacht" habe. „Der Fonds der be- und entwässerten Landflächen ist auf das l,7fache gewachsen. Verdreifacht haben sich die Lieferungen- von Mineraldünger. All das ermöglichte es, die Arbeitsproduktivität, in den Kollektivwirtschaften und Staatsgütern etwa zu verdoppeln ...

  • Sozialistische Demokratie — Basis stabiler Entwicklung

    Kurt Hager sprach vor Propagandisten in Schwerin

    Schwerin (ND). Vor über 900 Propagandisten aus SED-Grundorganisationen, vor Staats- und Kulturfunktionären sowie Künstlern aus dem Bezirk Schwerin sprach am Montag Kurt Hager, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, über aktuelle Fragen der Realisierung der Beschlüsse des X. Parteitages auf ökonomischem, ideologischem und kulturellem Gebiet ...

  • Leonid Breshnews Bericht gebilligt

    Nach Entgegennahme und Erörterung des Berichts des Generalsekretärs des ZK der KPdSU, Leonid Breshnew, „Über das Lebensmittelprogramm der UdSSR für die Zeit bis 1990 und über Maßnahmen zu dessen Realisier rung" hat das Plenum des ZK'dy KPdSU beschlossen, die in dem Bericht Leonid BreshneWs auf dem Plenum ...

  • Mit dem revolutionären Afghanistan eng verbunden

    Zum Freundschaftsbesuch Babrak Karmals in der DDR

    Unsere Republik und die Demokratische Republik Afghanistan sind seit der vergangenen Woche durch, einen Vertrag über Freundschaft und Zusammenarbeit verbunden. Mit diesem Dokument, das die Unterschriften Erich Honeckers und Babrak Karmals trägt ist eine feste, dauerhafte völkerrechtliche Grundlage geschaffen, auf der sich die brüderlichen Beziehungen nun weiter entwickeln werden ...

  • Glückwunschfeiegramme zum Nationalfeiertag

    Berlin (ND). Ein Glückwunschtelegramm zum Nationalfeiertag des Haschemitischen Königreiches Jordanien übermittelte der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, an König Hussein I. „Im Kampf um die Sicherung des Friedens", so heißt es in dem Telegramm, „verbinden unsere beiden Staaten und Völker übereinstimmende Interessen ...

  • tärdelegation der DDR in Rumänien eingetroffen (Fortsetzung von Seite 1)

    gation moderne rumänische Militärtechnik. ' Auf einem Essen zu Ehren der Gäste verwiesen beide Minister in Trinksprüchen auf die Bedeutung der Treffen zwischen Erich Honecker und Nicolae Ceaucescu für die ständige Vertiefung der Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen beiden Parteien und Völkern. Minister ...

  • Die DDR ist stets ein treuer Freund der Völker Afrikas

    (Fortsetzung von Seite 1)

    die Regelung des Namibia-Problems auf der Grundlage der konsequenten Realisierung der Resolution 435 des Sicherheitsrates der UNO und damit die unverzügliche Verwirklichung des Selbstbestimmungsrechtes des namibischen Volkes. Unser Volk verurteilt die Allianz der aggressivsten Kräfte des Imperialismus mit dem Rassistenregime in der Republik Südafrika, die es zur Fortsetzung der'Aggression und des Terrors ermuntert ...

  • Akkreditierungen im Staatsrat Erich Honecker empfing Dr. Bräutigam

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker/j empfing am Montag den Leiter der. Ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland, Dr. Hans Otto Bräutigam, zur Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens ...

  • Nationalratsdelegation zu Gast in Damaskus

    Damaskus (ADN). Zu einem freundschaftlichen Meinungsaustausch ist am Montag in Damaskus Werner Kirchhoff, Vizepresident des Nationalrates der Nationalen Front der DDR, mit dem Mitglied der Nationalleitung der Arabischen Sozialistischen Bäath- Partei und Leiter des Büros für Internationale Beziehungen, Mohammed Haidar, zusammengetroffen ...

  • Solidarisch mit Befreiungskräften

    Afrikanische Gäste bei Meeting

    Suhl (ADN). Den Völkern des afrikanischen Kontinents wünschen die 7000 Werktätigen des Fahrzeug- und Jagdwaffen Werkes „Ernst Thälmann" Suhl weitere Erfolge und Fortschritte bei ihrem Ringen um Frieden und sozialen Fortschritt und ihrem Kampf gegen Imperialismus, Kolonialismus, Neokolonialismus, Rassismus und Apartheid ...

  • Neuer Botschafter Nepals in Berlin

    Berlin (ADN). Am Montag empfing der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, den Außerordentlichen und..Bevollmächtigten Botschafter des Königreiches Nepal, Narendra Bikram Shah, zur Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens. In einem anschließend ...

  • Telegramm Karmals van Bord der Maschine

    (Fortsetzung von Seite 1)

    in Ihrem wunderbaren Land erwiesene Gastfreundschaft zum Ausdruck zu bringen. Wir sind überzeugt daß sich die brüderlichen Bande der Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen unseren Völkern, Parteien und Regierungen weiter zum Wohle unserer Völker und im Interesse von Frieden und Fortschritt in der Welt entwickeln werden ...

  • Volkskammerabordnung in Japan verabschiedet

    Tokio (ADN). Eine Delegation der Volkskammer der DDR hat am Montag ihre Gespräche in Tokio beendet. Zum Abschluß des ein wochigen Besuches, der auf Einladung der Liberaldemokratischen Partei Japans erfolgte, fand in der DDR-Botschaft eine herzliche Begegnung zwischen den Gastgebern und der von Hans Modrow, Vorsitzender der Parlamentarischen Freundschaftsgruppe DDR—Japan, geleiteten Abordnung statt ...

  • Friedensideale des Sports demonstriert

    (Fortsetzung von Seite 1)

    DDR, Erich Honecker, wurde Olaf Ludwig als ^bester Fahrer in der DDR ausgezeichnet. Die Mannschaft der DDR erhielt den Ehrenpreis des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Willi Stoph. Am Vormittag waren; bei der offiziellen : Siegerehrung die Besten in der Einzelwertung und der Mannschaftswertung ausgezeichnet worden ...

  • Arbeifsprogrammmif Frankreich unterzeichnet

    Berlin (ADN). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, und der Botschafter der Französischen Republik, Maurice Deshors, unterzeichneten am Montag' in Berlin ein Programm über die kulturelle und wissenschaftliche Zusammenarbeit beider Staaten für den Zeitraum 1982/83. Es sieht ...

  • Syrischer Minister zu Gespräch empfangen

    Berlin (ADN). Der Staatssekretär für Kirchenfragen der DDR, Klaus Gysi, empfing am Montag den Minister für religiöse Angelegenheiten der Syrischen Arabischen Republik, Dr. Mohammed Khatib, zu einem freundschaftlichen Gespräch. Der Minister war auf Einladung des Staatssekretärs am Vortag zu'einem mehrtägigen Besuch in der DDR eingetroffen ...

  • Beileid zum Tode

    Georges Gosnats (Fortsetzung von Seite 1).

    lieren in Genossen Gosnat, dem Ehrenbürger von Brandenburg, einen aufrichtigen Freund, der sich durch sein unermüdliches Wirken für die Entwicklung und Vertiefung der Bande der Freundschaft zwischen unseren Völkern bleibende Verdienste erworben hat. Seine tiefe Verbundenheit mit der revolutionären deutschen Arbeiterbewegung und mit der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands wird uns stets in lebendiger Erinnerung bleiben ...

  • Missionschef Bulgariens ehrte Bürger der DDR

    Berlin (ADN). Aus Anlaß des Tages des slawischen Schrifttums und der bulgarischen Bildung und Kultur gab der Botschafter der Volksrepublik Bulgarien in der DDR, Waltscho Naidenow, am Montag in Berlin einen Cocktail. Während der Veranstaltung ehrte Botschafter Naidenow 30 DDR-Bürger mit der Medaille „1300 Jahre Bulgarien" ...

Seite 3
  • Wie Pfingsttreffen der Jugend in Dresden vorbereitet werden

    Tausende junger Menschen, die Arbeiterjugend ebenso wie. die Studenten, Jungingenieure oder junge Künstler, erklären in diesen Tagen, warum sie dem Aufruf des Zentnalrates der FDJ folgen und während der Pfingsttage an Friedenskundgebungen und Kampfdemonstrationen teilnehmen werden. .Zwei Meinungen sollen ...

  • Aufgabe überall: Genauer messen, besser rechnen

    Man kann die neuen Bedingungen der Rohstoff- und Brennstoffversorgung in den 80er Jahren nicht einfach so zur Kenntnis nehmen. Jetzt ist es wichtig, rasch zu handeln. Das hat auch Erich Honecker im Bericht an den X. Parteitag nachdrücklich unterstrichen, als er sagte: „Wir erhöhen mit großer Konsequenz das eigene Aufkommen unsere* Landes an Roh- und Brennstoffen, die Sekundärrohstoffe eingeschlossen ...

  • Hochwertige, teure Rohstoffe einsparen

    Erich Müller: Ifch möchte die entscheidenden Prämissen nennen. Das Programm dient erstens der enereiewirtschaftlichen Rationalisierung. Darin sind alle Maßnahmen festgelegt, die auf rationellsten und effektivsten Einsatz der Energieträger zielen. Unser Programm enthält zweitens die Hauptwege zur verstärkten Minimierung des Energieverbrauches durch Intensivierung, Rekonstruktion und Rationalisierung der Reproduktionsprozesse ...

  • Mit Mikrorechnern Aufwand minimiert

    Erich Müller: Nehmen wir nur den Mikrorechnereinsatz zur Prozeßsteuerung, Er gestattet die absolute Einhaltung von optimalen Prozeßparametern entsprechend der jeweiligen Produktionssituation, wie sie der Anlagenfahrer mit Hilfe herkömmlicher Technik nicht erreicht. Energieverluste lassen sich so minimieren ...

  • Es gibt stets noch Reserven — und es gibt auch immer einen Schlüssel dazu

    Kollektive schreiben, wie sie ihre Intensivierungskonzeption verwirklichen

    Die verstärkte Nutzung heimischer Rehstoffe, der Einsatz von Robotertechnik und die Entwicklung neuer hocheffektiver Verfahren sind Themen'in den- Zuschriften, die wir heute auszugsweise veröffentlichen. Sie verdeutlichen, wie Kollektive Tn verschiedenen Zweigen der Volkswirtschaft darangehen, die ökonomische Strategie der fOer Jahr« praktisch umzusetzen ...

  • Viel produktivere neue Technologie

    Die Betnebe unseres Kombinates produzieren technische Textilien für alle Zweige der Volkswirtschaft und für den Export. Die Arbeitsproduktivität haben wir seit 1964 Jahr für Jahr schneller als die Warenproduktion gesteigert Und doch sind wir der Meinung, die Schwedter Initiative hat auch für uns volle Gültigkeit auch für uns bedeutet Schwedt, auf neue Art zu rationalisieren ...

  • Jeder jeden Tag mit guter Bilanz

    Die Konstruktion des ersten in unserem Betrieb zum Einsatz kommenden Manipulator« mit Werkstückmagazin zur automatischen, Beschickung einer NC- Drehmaschine haben wir als Jugendobjekt erfolgreich abgeschlossen. Die kostengünstige Fertigung in größeren Stückzahlen wurde mit der Werkzeugmaschinenfabrik Planen vereinbart ...

  • Ein Prozent sind 55.6 Millionen Mark

    Man muß sich einmal vergegenwärtigen, daß in unserem Kombinat die Energiekosten etwa 25 Prozent der Produktionsselbstkosten betragen und nur ein Prozent Energiekosteneinsparung 55,6 Millionen Mark ausmacht. - Es sind noch große Energiereserven zu erschließen. Sie freizulegen verlangt allerdings umfassende politisch-ideologische und fachlich-sachliche Aufklärungsarbeit ...

  • Leunas Rechnung geht auf: Mehr produzieren mit weniger Energie

    • Seit Jahren sinkt der Verbrauch absolut • Fünf Jahresprogramm und Prozeßanalysen bewähren sich • Niveauunterschieden auf der Spur: Auf den Denkansatz kommt es an Mit Generaldirektor Erich M Uli e r, Mitglied des ZK der SED, sprach Helmut Rieck

    ND: Die Leunawerker haben sich verpflichtet, 1982 die geplante industrielle Warenproduktion um 72 Millionen Mark zu überbieten, also weit flbor zwei Tages« leistungen zusätzlich zu erreichen, und dies ohne Mehreinsatz von Energie und Material. Nun ist das Kombinat ja seit Jahr und Tag dafür bekannt, daB es seine Produktionssteigerung bei absolut sinkendem Energieverbrauch realisiert ...

  • Warum die Brigade gemeinsam fährt

    Unsere Jugendbrigade aus dem Bau- und Montagekombinat Chemie Halle wird gemeinsam an die Trasse fahren, denn wir wissen: Um schnell zu hoher Effektivität und Qualität auf der Baustelle zu kommen, ist es wichtig, daß ein eingespieltes Kollektiv die Arbeiten in Artgriff nehmen kann. Wir formierten uns vor vier Jahren während der »FDJ-Initiative Berlin", wo wir dazu beitrugen, Objekte in-hoher Qualität fertigzustellen ...

  • Bedingungen, die uns voll fordern

    Als der Anteil der DDR am Ausbau der Erdgasleitung auf sowjetischem Territorium der jungen Generation übertragen wurde, habe ich midi sofort gemeldet Ich bin stolz darauf, an diesem Zentralen Jugendobjekt beteiligt zu sein, an einem Projekt das irv der UdSSR als .Bauvorhaben des Jahrhunderts" bezeichnet wird ...

  • Freude über Einsati am Jugendobjekt

    Ich freue mich auf den Einsatz am neuen Zentralen Jugendobjekt in der Sowjetunion — an einem der beiden DDR-Abschnitte der Erdgasleitung von Urengoi in Sibirien bis Ushgorod drt der Westgrenze der UdSSR. Es zeugt vom großen Ansehen unseres sozialistischen Jugendverbandes, daß wir diese über 5000 Kilometer lange Trasse, die der Komsomol als Allunionsjugendobjekt übernommen hat; mitbauen werden ...

  • Nehmen Sie teil am ND-Leserforum

    guter Erfahrungen zur Verwirk' lichung der Wirtschaftsstrategi« des X. Parteitages der SED. Schreiben Sie an

Seite 4
  • Neuesdeutschland

    Kultur Neues Deutschland / 25. Mai 1982 / Seite 4 Foto: Wallmüller Viele Anregungen für die Freizeit Vom 1. bis 15. Juni finden in allen Kreisen des Bezirkes Dresden in Vorbereitung des X. Bundeskongresses Tage des Kulturbundes statt. Viele der über 600 Gruppen in 41 Fachgebieten werden mit ihrer Arbeit bekannt machen und auch manche Anregung für eine sinnvolle Freizeitgestaltung vermitteln ...

  • Was die Wirkung wesentlich bestimmt

    Je älter ich werde, desto überzeugter bin ich davon, daß beim Schreiben' nicht so sehr das punk- ' tuelle Studium bestimmter techj •'- ■ nischer, Ökonomischer oder'Örtli-' eher Gegebenheiten bestimmend i ist — wobei auch das erforderlich sein mag. Wesentlich ist ein nachbarliches Leben mit den Menschen, über die man schreibt; ein Vertrautwerden mit denen, die dann auf dem Wege der literarischen Verwandlung und Vertiefung in den Büchern auftauchen ...

  • Es ging um VerantwortungfürTon und Takt

    Zum 3. Zentralen Treffpunkt der Disko-Moderatoren / Von Günter G ö r t z

    Tanzen gehört zu einer der beliebtesten Freizeitbeschäftigungen für junge Leute. Zahlreiche Möglichkeiten wurden dafür in den letzten Jahren geschaffen. Und die über 5000 Amateur- Disko-Moderatoren haben daran großen Anteil, sind doch ihre mobilen Anlagen auch in kleinen Jugendklubs aufzustellen, die einer modernen Tanzband kaum genügend Platz böten ...

  • Solidarität in Liedern und Taten bekräftigt

    Zu einem bewegenden Beispiel aktiver Solidarität wurde am Sonntagabend im Oschatzer Thomas-Müntzer-Haus eine von der DDR-Solidaritätskommission „Kulturelle Massenarbeit", den Zeitschriftenredaktionen des Zentralhauses für Kulturarbeit der DDR und Oschatzer Volkskünstlern gemeinsam mit dem ANC- Ensemble der südafrikanischen Befreiungsbewegung veranstaltete Friedens- und Solidaritätsmanifestation ...

  • Schreiben aus der Erfahrung, daß der Frieden erkämpft werden muß

    Gespräch mir Horst Beseler O Ich griff zur Feder, um den Sozialismus in unserem Land mit aufzubauen O Weshalb eine Liebesgeschichte nicht nur von Liebe handeln sollte O Den Kindern Zuversicht geben und Vertrauen in ihre eigene Kraft

    ND: Sie schreiben seit dreißig Jahren Bücher, vorwiegend für Kinder und Jugendliche, Gibt es so etwas wie ein künstlerisches 'Grundanliegen, das Sie verfolgen? \ Horst Beseler: Besonders interessiert hat mich beim Schreiben die Verflechtung von Geschichte und Gegenwart die Frage, woher wir kommen. Die Antwort darauf hilft uns, besser zu erkennen, wohin wir gehen ...

  • Kurz rezensiert

    Luft-Mangel Ein neuer „Polizeiruf 110"

    Die konfliktträchtigen Momente dieses Kriminalfilms waren von geradezu klassischer Einfachheit: Heike hat einen reifen Verlobten, einen unreifen Freund und eine undichte Luftmatratze, um deren Gummipfropfen sich die kriminalistischen Recherchen kristallisierten. Nicht sehr überzeugend wurde dem Zuschauer eine Geschichte vorgeführt, in der eine junge Frau in der See zu Tode kommt ...

  • Wichtigstes Thema der Zeit in breiter Gestaltung

    ND: Die Herausgeber haben sich in einem Brief an Autoren und Illustratoren gewandt, sie aufgefordert, sich an dem Buch zu beteiligen. Welche Resonanz haben sie gefunden?' Horst Beseler: Die Resonanz war überaus groß. 80 Autoren werden vertreten sein und rund 40 bildende Künstler. Die Sammlung wird überwiegend Arbeiten aufnehmen, die für dieses Buch entstanden sind ...

  • Kulturnotizen

    GITARRENKONZERT. Das erste in der DDR komponierte Konzert für zwei Gitarren und Orchester wird am 29. Mai an der Berliner Humboldt-Universität .uraufgeführt. Klaus Feldmann, Leiter eines Gitarrenklubs, schrieb das Werk im Auftrag des Kreiskulturhauses Berlin-Mitte DECKENMALEREIEN. Unter dicken Farbschichten ...

  • Viele Anregungen für die Freizeit

    Vom 1. bis 15. Juni finden in allen Kreisen des Bezirkes Dresden in Vorbereitung des X. Bundeskongresses Tage des Kulturbundes statt. Viele der über 600 Gruppen in 41 Fachgebieten werden mit ihrer Arbeit bekannt machen und auch manche Anregung für eine sinnvolle Freizeitgestaltung vermitteln. Einen besonderen Höhepunkt werden die Dresdner am 12 ...

  • Wiener Porzellan , auf der Köpenicker Schloßinsel

    Berlin (ADN). Eine Sonderschau mit Wiener Porzellan des 18. und 19. Jahrhunderts wird ab Donnerstag bis zum 17. Oktober im Berliner Kunstgewerbemuseum in Köpenick zu sehen sein. Mit rund 400 Geschirren, Porzellanplastiken und -bdldern sowie rund 60 Zeichnungen aus dem Nachlaß der Porzellanmanufaktur ...

  • Peter Weiss wurde in Stockholm beigesetzt

    Stockholm (ADN). Der am 10. Mai im Alter von 65 Jahren verstorbene pramatiker Peter Weiss ist am Montag auf dem alten Nordfriedhof in Stockholm beigesetzt worden. In einer Trauerfeier des Königlichen Dramatischen Theaters, an der' auch DDR-iBotschafter Dr. Wolfgane Kiesewetter teilnahm, würdigte der ...

  • Ensemble für neue Musik in Berlin gegründet

    Berlin (ADN). „Ensemble für neue Musik Berlin" ist der Name eines Kollektivs von Mitgliedern verschiedener hauptstädtischer Orchester, das sich am Sonntagabend dm Apollo-Saal der Deutschen Staatsoper unter Leitung von Oleg Markewitsch erstmals vorstellte. Es will mit Werken der Musik unseres Jahrhunderts in mustergültigen Aufführungen, bekannt und vertraut machen und sich speziell den jüngeren Komponisten der DDR widmen ...

  • VII. Taschkenter Festival zeigt rund 200 Filme

    Moskau (ADN). Das VII. Internationale Filmfestival' Asiens, Afrikas und Lateinamerikas wurde am Montag im Taschkenter Palast der Freundschaft der Völker der UdSSR eröffnet. An diesem traditionellen Festival nehmen in diesem Jahr unter dem Motto „Für Frieden, sozialen Fortschritt und Freiheit der Völker" 95 Länder teil ...

  • Kunst der Kammermusik auf der Festspielszene

    Sowjetische Gäste in Meißen und Dresden gefeiert

    Von Wolfgang G u b i s c h und Robert Schuppert

Seite 5
  • Früher oder später müssen die ungelösten Probleme in den sowjetisch-chinesischen Beziehungen bereinigt werden

    Moskau (ADN). Die „Präwda" veröffentlichte folgenden Artikel von Igor Alexandrow zu den sowjetisch-chinesischen Beziehungen: Die Beziehungen zwischen den Nachbarstaaten Sowjetunion und Volksrepublik China waren stets von großer Bedeutung und sind es auch heute. Dies ist nicht nur ein bilaterales Problem, sondern auch ein wichtiger Faktor, der die Interessen einer riesigen Region, aber auch der Welt insgesamt berührt ...

  • gegen neue

    Heinemann-Initiative Raketenkernwaffen in der BRD SPD-Politiker Eppler, Gaus und Bahr fordern nukleare Abrüstung

    Rastatt (ADN). Die Gustav-Heinemann-Initiative in der BRD hat zum Abschluß dreitägiger Beratungen fn Rastatt (Baden-Württemberg) in einem Beschluß ihre Forderung an die Bundesregierung bekräftigt, .keine neuen Atomraketen auf unserem Boden zuzulassen", i Der Initiative gehören vor allem Christen, darunter Pfarrer und Theologen, an ...

  • Eine neue Etappe in den/ Beziehungen eingeleitet

    Verträge DDR-DRA gewürdigt / Freundschaft vertieft

    Kabul (ADN). Die afghanischen Massenmedien haben < mit ausführlichen -Veröffentlichungen die von Erich Honecker'und Babrak Karmal in Berlin unterzeichneten Dokumente gewürdigt. Mit dem Abschluß des Vertrages über Freundschaft und Zusammenarbeit sowie der Unterzeichnung der weiteren Dokumente, so betont die Zeitung „Hewad", „ist eine neue Etappe der Beziehungen zwischen der DRA und der DDR eingeleitet worden" ...

  • Gouverneur Kaliforniens für Atomrüstungs-Moratorium 750 000 Bürger gaben Unterschrift zur Volksabstimmung

    Washington (ADN). Für ein sofortiges Kernwaffen-Moratorium hat sich der Gouverneur des USA-Bundesstaates Kalifornien, Edmund G. Brown, ausgesprochen. Auf einer Veranstaltung in Los Angeles nannte er das Einfrieren der nuklearen Rüstung „die wichtigste Sache, mit der sich Kalifornien heute zu beschäftigen hat" ...

  • Kirchenorganisationen für Sanktionen gegen Pretoria

    Namibia muß eine eigene Verfassung ausarbeiten können

    London (ADN). Die Regierungen der Mitgliedsländer der. i sogenannten Kontaktgruppe' (USA, Großbritannien, BRD, Frankreich und; Kanada)»~zu Namibia .;»ind jetzt von einer „ökumenischen Kontaktgruppe", der christliche Organisationen unterschiedlicher Konfessionen dieser fünf Staaten angehören, aufgefordert worden, bindende Sanktionen gegen Südafrika durchzusetzen ...

  • Beunruhigende Wirtschaftslage

    Washington (ADN). Die Wirtschaftslage in den USA erinnere an den Vorabend der „großen Depression" zu Beginn der 30er Jahre. Dies meint der Wirtschaftswissenschaf tler,iPrQfA; Lester qp^u-j row von der Technologischen HÖdh!schüleul'vin " "'Massachusetts! Auch Finanzexperte Henry Kaufmann vom USA-Bankunternehmen „Salomon Brothers" ist der Ansicht, die Lage sei so beunruhigend wie noch nie in der Nachkriegszeit ...

  • Jugendliche sehen kaum noch Chancen

    Amsterdam (ADN). Die meisten arbeitslosen Jugendlichen in den Niederlanden sind der Ansicht, daß sie keine oder nur sehr geringe Chancen auf einen Arbeitsplatz ' haben. Bei der Schuljugend sind die' Erwartungen gleichfalls äußerst gering: Dies geht aus einer gemeinsamen Untersuchung der Bewegung Katholische Arbeitende Jugend und der Jugendkommission des Gewerkschaftsbundes NW hervor ...

  • Mosaik

    UdSSR-Handel mit 142 Ländern

    Moskau. Die UdSSR unterhält Handelsbeziehungen mit 142 Ländern. Dies wurde am Montag in Moskau auf einer Pressekonferenz anläßlich des 50. Jubiläums der sowjetischen Industrie- und Handelskammer mitgeteilt. Internationaler Medizinsalon | Algier. Der 2. Internationale Medizinsalon ist in Algier eröffnet worden ...

  • Parteivorstand der SPD wählte neues Präsidium

    Bonn (ADN). Der Partejvorstand der SPD hat am Montag in Bonn ein neues Präsidium gewählt. Neben dem Parteivorsitzenden Willy Brandt, seinen Stellvertretern Helmut Schmidt und Johannes Rau sowie Schatzmeister Friedrich Halstenberg und Bundesgeschäftsführer Peter Glotz, die dem Präsidium 4craft ihres Amtes angehören, sind weitere ...

  • Festumzüge in Bulgarien

    Sofia (ADN). Mit Festumzügen und Folkloreveranstaltungen wurde am Montag in ganz Bulgarien der Tag des slawischen Schrifttums, der Bildung und der Kultur begangen. Bei einer Demonstration bekundeten Zehntausende Sofioter Schüler und Studenten, Lehrer, Wissenschaftler und Kulturschaffende ihre Verbundenheit mit der BKP und dem bulgarischen Staat ...

  • Neuer larousse

    Paris (ADN). Das französische enzyklopädische Wörterbuch Larousse, das Victor Hugo einst ein wahres Denkmal des 19. Jahrhunderts nannte, wird jetzt "in einer überarbeiteten Fassung eine -Neuauflage erleben. Der erste der insgesamt zehn Bände mit 100 000 Stichwörtern ist bereits erschienen. Die letzte Auflage war 1963 abgeschlossen worden ...

  • Mehr Studenten an den Universitäten Chinas

    Peking (ADN). Mit Beginn des neuen Studienjahres werden insgesamt 300 000 Studenten an Chinas Universitäten und Hochschulen neu immatrikuliert werden, zwölf Prozent mehr als 1981. Diese Zahlen gab das Ministerium für Bildungswesen der VR China in Peking bekannt. Schwerpunktfachrichtungen sind -Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Wasserbau, Geologie und Bergbau ...

  • für Friedensmarsch

    5000 USA-Burger

    Appell zu Demonstration während 2. UNO-Sondertagung unterstützt New York (ADN). Mehr als 5000 USA-Bürger haben einen Appell unterzeichnet, der zur Teilnahme an einem Friedensmarsch anläßlich der 2. Sondertagung der UNO- Vollversammlung über Abrüstung in New York_ aufruft. Zu den Unterzeichnern des am ...

  • PSOE gewann bej den Wahlen in Andalusien

    Madrid (ADN). Die Sozialistische Arbeiterpartei Spaniens (PSOE) ist bei den Wahlen zum Regionalparlament Andalusiens am Sonntag als stärkste politische Kraft hervorgegangen. Sie erhielt nach dem vorläufigen Endergebnis 66 der 109 Abgeordnetensitze (52,25 Prozent aller Stimmen). Die Rechtspartei Allianz Populär (AP) erzielte 17 Sitze, die Regierungspartei Union des Demokratischen Zentrums (UCD) 15 Sitze, die KP Spaniens acht Sitze und die Sozialistische Partei Andalusiens (PSA) drei Sitze ...

  • Tagung der arabischen Front der Sfandhaftigkeit

    Algier (ADN). Eine Tagung der arabischen Front der Standhaf tigkeit und des Widerstandes hat am Montag in Algier begonnen. Die Außenminister Algeriens, Libyens, Syriens und der VDR^ Jemen sowie der Leiter der Politischen Abteilung der PLO erörtern die durch den verschärften aggressiven Kurs Israels entstandene Situation in der Region ...

  • Nujoma: SWAPO bleibt verhandlungsbereit

    Lagos (ADN). Die Verhandlungsbereitschaft der namibischen Befreiungsbewegung SWAPO hat deren Präsident Sam Nujoma bekräftigt ,;Unsere Bereitschaft für eine Verhandlungslösung darf- aber nicht als Unvermögen der SWAPO mißdeutet werden, den Kampf fortzu^ setzen", erklärte Nujomaa in einem Interview mit der in Lagos erscheinenden Zeitung „The Pumch" ...

  • Erfahrungsaustausch mit CSSR im Hochschulwesen

    (ADN). Zu einem mehrtägigen Erfahrungsaustausch über die Entwicklung des Hochschulwesens hält sich der Minister für Hoch- und Fachschulwesen der DDR, Prof. Dr. Hans-Joachim .Böhme, in der Slowakischen Sozialistischen Republik auf. In Bratislava wurde Minister Böhme am Montag im ZK der KP der Slowakei vom Mitglied des Präsidiums und Sekretär des ZK Ludovit Pezlär empfangen ...

  • Kinderarbeit in Neapel

    Rom (ADN). 30 Prozent der Schüler einer Mittelschule am Stadtrand von Neapel haben in diesem Jahr noch keine einzige Unterrichtsstunde' mitgemacht, weil sie Geld zum Unterhalt ihrer Familien verdienen mußten. ■Dies wird in einer Untersuchung festgestellt, die die Lehrer der Schule „Nino Cortese" in Teduccio vorgenommen haben ...

  • Prag: Gespräche über Kooperation in Rechtsfragen

    Pra* (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR und Vorsitzende des Staatlichen Vertragsgerichts, Manfred Flegel, wurde am Montag in Prag vom stellvertretenden Vorsitzenden der Regierung der CSSR Karol Laco empfangen. Gegenstand des Gesprächs waren Fragen der Rechtsetzung und Rechtsanwendung in Verwirklichung der Parteitagsbeschlüsse von SED und KPTsch auf dem Gebiet der Leitung und Durchführung der Wirtschaftstätigkeit ...

  • Indien: Linksfront

    siegte in Westbengalen

    Delhi (ADN). Bei Wahlen im indischen Unionsstaat Westbengalen am, vergangenen Mittwoch konnte die von der KPI und der KPI (M) gebildete Linksfront die absolute Mehrheit der Sitze im Parlament erringen. In Kerala bekam eine von der Kongreßpartei (I) geführte 9-Parteien-Koali- ;tiöh die meisteiv Stimmen ...

  • Dialog aller Kräfte in El Salvador verlangt

    San Salvador (ADN). Einen Dialog, zu dem auch die linken Kräfte als „integraler Teil des ,V.pJkes" hinzugezogen., werden müßten, forderte der Erzbischof von San Salvador, Arturo Rivera y Damas. In seiner Sonntagspredigt sprach er sich mit Nachdruck für eine politische Lösung des Konflikts in El Salvador aus ...

  • Kongreß der Volkspartei

    Prag (ADN). Mit einem1 Bekenntnis zur Stärkung von Sozialismus und Frieden begann am Montag in Prag der 3. Parteitag der Tschechoslowakischen Volkspartei. An seinen Beratungen nimmt eine Delegation- des ZK der KPTsch unter Leitung von Alöis Indra, Mitglied des Präsidiums des < ZK der KPTsch, teil ...

  • Was sonst noch passierte

    -Die englische Sozialpädagogin Jadcy Burgoyne plädiert dafür, nicht Gefühle, sondern geschäftliche Prinzipien zur Basis aller Partnerbeziehungen zu machen. Um in diesem Sinne eine Basis zu schaffen, sollen erst einmal die höheren Steuern für Unverheiratete den niedrigeren von verheirateten Paaren angepaßt werden ...

  • Ministerpräsident von Simbabwe in der BRD

    Bonn (ADN). Zu zweitägigen Gesprächen ist am Montag der Ministerpräsident von Simbabwe, Robert Mugabe, in der BRD eingetroffen. Mugabe, der während seiner gegenwärtigen Reise mehrere westeuropäische Länder besucht, hatte eine Unterredung mit Bundeskanzler Helmut Srhmirit.

Seite 6
  • Früher oder später müssen die ungelösten Probleme in den sowjetisch-chinesischen Beziehungen bereinigt werden

    (Fortsetzung von Seite S) bindungen. Nach wie vor sind Botschaften in beiden Staaten tätig. Auf der Grundlage beiderseitigen Interesses treiben die Seiten Handel, obwohl dessen Umfang nicht den Möglichkeiten beider Länder entspricht. Zwischen der UdSSR und der VR China bestehen regelmäßige Eisenbahn-, Flug-, Postund Fernschreibverbindungen ...

  • Das andere Gesicht der Pilgerstadt am Ganges

    Vor den Toren von Varanasi ein modernes Lokomotivwerk

    Von unserem Südasicn-Korrcspondcnten Hilmar König Wer sich mehrere Tage in der Innenstadt von Varanasl — der berühmten Hindu-Pilgerstätte [am Ganges — aufgehalten hat, wer die engen Gassen und staubigen Wege der Altstadt kennt, wer die zahlreichen, oft in Hinterhöfen versteckten kleinen Handwerksbetriebe gesehen hat, der ist überrascht, wenn er acht Kilometer vor den Toren der Stadt auf einem weiten Areal das Diesellokomotivwerk Varanasl — kurz „DLW" genannt — erblickt ...

  • Als Mitglied der Roten Garde Rußlands

    Schon viele Jahre vor dem Entstehen des neuen Jugoslawien stand Josip Broz Tito, als siebentes von zwölf Kindern in einer armen Bauernfamilie am 25. Mai 1892 im kroatischen Kumrovec geboren, in der ersten Reihe der Fortschrittskräfte seines Landes. Der junge Arbeiter wurde Mitglied der Gewerkschaft und 1910 der Sozialdemokratischen Partei ...

  • Lexikon

    Dimitroffscher Jugendverband '

    Der Dimitroffsche Kommunistische Jugendverband (DKMS), der am heutigen Dienstag seinen XIV. Kongreß beginnt, ist die einheitliche Organisation der bulgarischen Mädchen und Jungen. Sie zählt heute 1,5 Millionen Mitglieder. Aus den rund 38 000 Grundorganisationen wurden 2800 Mitglieder zum, Kongreß delegiert ...

  • Ein guter Freund und treuer Kampfgefährte

    Unvergessen sind die hervorragenden Verdienste Josip Broz Titos um die Förderung der freundschaftlichen Beziehungen zwischen der SFRJ und der DDR, von der er mehrmals sagte, daß ihr Bestehen ein Glück für den Frieden und die Sicherheit in Europa ist. Grundlegende Impulse, für diese Beziehungen gingen dabei besonders von den BegegnunT gen Josip Broz Titos und Erich Honeckers in den siebziger Jahren aus ...

  • Bodengewinn im Steinkohlenrevier von Ostrava

    Ehemalige Halden werden für Landwirtschaft genutzt

    Von Walter Köcher, Prag Rund 750 000 Kubikmeter Erde werden mit Hilfe schwerer Technik vom Betrieb „Rekultivierung" in Havirov verlagert. Das Unternehmen widmet sich speziell dem Schutz des Bodenfonds und der" Erneuerung der Landschaft im Revier Ostrava-Karvina, dem wichtigsten Steinkohlegebiet der CSSR ...

  • Arztkosten in Schweden steigen

    Preise für Behandlungen um 6.9 Prozent erhöht

    Korrespondenz aus Stockholm Ab 1. Juli wird es in Schweden erneut teurer, zum Zahnarzt zu gehen. Betrugen die Kosten für eine gewöhnliche Untersuchung bisher 100 Kronen, so mache» sie nun 107 Kronen aus, 64 Kronen davon hat der Patient zu bezahlen. Für den Rest kommt die Versicherung jauf. Wie das großbürgefliche^ ...

  • Fast wie* Jahrzehnte Führer der Partei

    Der Name Tiftos wurde in jenen Jahren zum Symbol für den heldenhaften Befreiungskampf der Völker und Völkerschaften Jugoslawiens gegen die Aggressoren. Noch während der Schlachten gegen die Faschisten hatte im Lande eine neue Zeit begonnen. Entscheidende Grundlagen für den sozialistischen Aufbau entstanden sodann mit der völligen Entmachtung der bürgerlich-monarchistischen Machthaber, der Überführung von Industrie und Banken in Volkseigentum sowie einer Bodenreform1 ...

  • Unermüdlicher Streiter für Frieden und Sozialismus

    Heute wäre Josip Broz Tito 90 Jahre alt geworden Von Günter Caschube, Belgrad

    Leben und Werk Josip Broz Titos, dessen Name wie kein anderer mit der revolutionären Geschichte der jugoslawischen Kommunisten, des neuen, sozialistischen Jugoslawien verbunden ist, erfahren in der SFRJ am 25. Mai eine besondere Würdigung. An diesem Tag wäre der langjährige Vorsitzende der Kommunistischen Partei und später des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens, der erste Präsident der SFRJ, 90 Jahre alt geworden ...

Seite 7
  • Nach 30 Jahren wieder Runde im Jahn-Sportpark

    Begegnung mit Franz Deutsch ; Von Jürgen Holz Die vielen Mädchen und Jungen aus der 30. und 32. Oberschule des Berliner Stadtbezirks Prenzlauer Berg, die gerade ihr Schulsportfest austrugen, trauten am Montag im Stadion an der Cantianstraße ihren Augen nicht, als plötzlich ein Mann im weißen Trikot auf dem Rennrad in das Stadion einbog und im scharfen Tempo eine _400-m-Runde fuhr — eine zweite Ehrenrunde gewissermäßen ...

  • Medaillen für alle, die das Ziel in Berlin erreichten

    Festliche Siegerehrung / Blumen Olaf Ludwigs an Batsuchin Chajanchjarvaa, den Letzten

    Von unseren Berichterstattern Klaus Ullrich. Eckhard G a 11 e y und Bernhard Eckstein (Foto) Montag morgen war den große Saal des Hotels „Stadt Berlin" in Berlin Schauplatz der festlichen Siegerehrung der 35. Friedensfahrt. Werner Rümpel, Mitglied des Präsidiums des Weltfriedensrates, überreichte Olaf Ludwig für seinen Triumph den Pokal des Weltfriedensrates ...

  • Mofiwen

    6532 Punkte im Siebenkampf erreichte Sabine Möbius (SC DHfK Leipzig) bei Mehrkampfwettbewerben in Magdeburg und setzte sich hinter Römona Neubert (6716) , an die zweite Stelle der ewigen Weltbestenliste. Im Weitsprung kam sie dabei auf ausgezeichnete 6,90 m. Wurftaubenschütze Armin Fehrmann gewann in Kopenhagen einen Skeetwettkampf mit 198 von 200 möglichen Treffern ...

  • Ehrenpreise an die besten Fahrer und Mannschaf ten

    Anläßlich des Empfanges des Staatssekretariats für Körperkultur und Sport zum Abschluß der 35. Internationalen Frfedensfahrt wurden die Preise für die Besten verliehen. Mit dem Ehrenpreis des Generalsekretärs des ZK der, SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, für die beste Leistung als Einzelfahrer auf dem Gebiet der DDR Wurde der Sieger in der Gesamteinzelwertung, Olaf Ludwig (DDR), ausgezeichnet ...

  • „Auf Wiedersehen 1983" am Start der 36. in Warschau

    Mannschaftsleiter übermittelten Dank an Organisatoren

    Hoch über den Dächern Berlins, im 37. Stock des Hotels „Stadt Berlin", versammelten sich die 16 Mannschaftsleiter am Sonntaglabend zu ihrer letzten Zusammenkunft. Es kam zu einer temperamentvollen Aussprache, in der den Organisatoren aus der CSSR, der-Volksrepublik'Polep und der DDR noch einmaTUer Dank" für die glänzende Organisation übermittelt wurde ...

  • Meinungen

    Tadeusz Lesinski, Mitglied der Internationalen Hauptleitung, Polen: Die Friedensfahrt hat auch bei diesem Jubiläum ihre starke Lebenskraft bewiesen. Marco Vitali, Italien: Als Bestplazierter meiner Mannschaft scheide ich mit dem Gefühl, an einer großen Fahrt teilgenommen zu haben. Shakhid Zagretdinow, UdSSR: Ich bin mit meinem zweiten Platz zufrieden ...

  • DTSB-Äuszeichnungen für aktive Sportarbeit

    Anläßlich der Woche der Jugend und, Sportler zeichnete der Präsident des DTSB der DDR, Manfred Ewald, den VEB Energiekombinat Potsdam mit der Ehrenplakette des Präsidiums des DTSB aus. Durch den Staatssekretär für Körperkultur und Sport, Prof. Dr. Günter- Erbach, wurden die SG Caputh und durch den Vizepräsidenten des DTSB, Werner Berg, die BSG Motor Teltow mit dem Pokal des Präsidiums des DTSB geehrt ...

  • Antwort vom Zielorf

    Täglich klingelte nach den Etappenankünften in der ND-Sportredaktion das Telefon. Insgesamt stellten rund 120 Anrufer Fragen tur Friedensfahrt. Viele von ihnen konnten direkt geklärt werden. Die interessantesten 58 leiteten wir an unsere Berichterstatter weiter. Sie wurden in der Zeitung beantwortet ...

  • Mit Sicherheitsnadeln

    Johannes Mädler, Schönheide: Gibt es eine Vorschrift über die Größe der Startnummern am Trikot und darüber, wie sie befestigt sein müssen? Bernhard Eckstein: Eine exakte Vorschrift gibt es nicht. Im Reglement heißt es dazu: „Jeder Rennfahrer erhält seine Startnummer, die im Vorderteil des Rennradrahmens ständig eingebaut sein muß und nicht gewechselt werden darf ...

  • Ehrentanz für Mann in Gelb

    Am Monntagabend hatten Berliner Großbetriebe alle Mannschaften zu einem großen Ball eingeladen, der unwiderruflich allerletzten Etappe der 35. Fahrt. In froher Stimmung nahmen die Rennfahrer an den Tischen ihrer Gastgeber Platz, und beschwingte Weisen luden bald zum Tanz ein. Olaf Ludwig eröffnete mit einem Ehrentanz den festlichen Abend, der sich in prächtiger Stimmung bis nach Mitternacht hinzog ...

  • Zuletzt vor 19 Jahren

    Petra Köhlert, Oranienburg; Wann gelang es eigentlich einer DDR- Mannschaft zuletzt, sowohl das Gelbe als auch die Blauen Trikots zu erkämpfen? , Michael Milde: 1963, als die Fahrt in Prag gestartet würde und in Berlin endete. Klaus Ampler gewann das Rennen, und zur siegreichen Mannschaft gehörten Gustav Adolf Schur, Lothar Appler, Günter Lux, Manfred Brüning, Manfred Weißleder ...

  • Erich Honecker sandte Glückwunschtelegramm

    In einem außerordentlich spannenden Spiel um den Europameistertitel für Klubmannschaften im Handball haben Sie durch Ihr hohes sportliches Können und Ihren großartigen Kampfgeist den Sieg errungen. Ich gratuliere Ihnen sehr herzlich zu diesem schönen Erfolg und wünsche dem gesamten Kollektiv auch für die Zukunft alles Gute ...

  • Wie kam es zu „Täve"?*

    Kathrin Winkler, Brand-Erbisdorf: Wie ist Gustav Adolf Schur eigentlich zu seinem Spitznamen „Täve" gekommen? Roland Henning: Ich bin zahllose Rennen mit „Täve" gefahren, aber darauf kann ich keine verläßliche Antwort geben. Er selber vielleicht auch nicht. Mit Sicherheit ist es eine Ableitung seines ...

Seite 8
  • Bal/ettschuhe und ,BlaubarV-Puzite

    Beim 2. Tag der offenen Tür in der Komischen Oper gab es viele Überraschungen

    Eigentlich hatte die letzte Rednerin beim Besuchergespräch mit Pnof. Dr. sc. Werner Rackwitz und seinem Leitungskollektiv gar nicht mehr zu Wort kommen sollen. Denn wie die anderen 12 Veranstaltungen innerhalb des 2. Tages der offenen Tür der Komischen Oper Berlin war auch diese zeitlich genau limitiert ...

  • Junge Reporter gestalten ein Traditionskabinett

    Aus der Arbeit des Kreispionierhauses „Bruno Kühn"

    Von Gisela Funke Das Haus Nr. 15 in der Weinmeisterstraße ist zwar schon recht alt, es ist jedoch mit jungem Leben erfüllt. Hier befindet sich das Kreispionierhaus des Stadtbezirks Mitte. An seiner Frontseite steht der Name Bruno Kühn, eines Kommunisten und Widerstandskämpfers, der im Kampf gegen die Faschisten sein Leben ließ ...

  • rassigen Vierbeinern bunten KfiJ Von

    Hundevorführungen und Motorsportschau des ADMV

    Wer sieht nicht gern zu, wenn die vierbeinigen Lieblinge so mancher Familie wie Mannequins Über den Laufsteg gehen und ihre Schönheit zur Schau stellen. Am Sonnabend und Sonntag, dem 12. und 13. Juni, jeweils um 15] Uhr haben die Pressefestbesucher Gelegenheit dazu. Rassehundezüchter des Verbandes für Kleingärtner, Siedler und Kleintierzüchter veranstalten auf der Wiese Artur-Becker-/Ecke Virchowstraße eine Werbeschau ...

  • 60 mal 30 Meter kühler Zuwachs

    Die Eisheiligen, frostige Tage Mitte Mai, hielten sich in diesem Jahr zurück. Dafür breitet sich jetzt die Eiszeit aus, die Kunsteiszeit. Im Polarium des Sport- und Erholungszentrums drehen seit dem vergangenen Herbst Berliner aller Altersklassen Kringel - unter Könnern Pirouetten genannt. Die Werner-Seelenbinder-Halle, nicht weit entfernt, wartet nun -dreimal wöchentlich mit ähnlichem Service auf: Schlittschuhlauf bei Diskomusik ...

  • Fernsehen undFunkheute

    Fernsehen 1: 7.55 English for you; 8.25 Staatsr bürgerkunde; 9.20 Programmvorschau; 9.25 Aktuelle Kamera; 10.00 Lissy, Spielfilm; 11.25 Der schwarze Kanal; 11.45 Visite; 12.10 Klassiker der Filmkunst: Georg Wilhelm Pabst; 13.00 Nachrichten; 14.30 Programmvorschau; 14.35 English for you; 15.05 Wir sprechen Russisch; 15 ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (2 05 40), 19.30 bis 22.15 Uhr: „Der Barbier von Sevilla"**); Komische Oper (2 29 25 55), keine Vorstellung; Metropol-Theater (2 0717 39), 20 Uhr: Konzert BSO A 8*»); Probebühne 20 Uhr: „Von Tisch und Bett"**); Deutsches Theater (2 87 12 25), im Filmtheater Friedrichshain 19.30-20 ...

  • Die kurze Nachricht

    ÖFFNUNGSZEITEN DER VP- MELDESTELLEN. Für die Anund Abmeldung eingereister Bürger der BRD und ständige Einwohner von Berlin (Wes^( jst.iJ! den Stadtbezirken der'Hauptstadt der DDR die für die Wochenendregelung zuständige Meldestelle wie folgt geöffnet: Sonnabend, 29. 5. 82, von 9.00 bis 12.00 Uhr, Sonntag, 30 ...

  • Kreis-MMM an der

    Akademie eröffnet 55 Exponate werden vorgestellt

    Berlin (ND). Ein Optimierungsverfahren für die Gasbetonproduktion gehört zu den herausragenden Exponaten der 7. Kreismesse der Meister von morgen an der Akademie der Wissenschaften der DDR, die am Montag in Berlin eröffnet wurde. Die zum Patent angemeldete Lösung aus dem Leipziger Zentralinstitut für ...

  • Lotto-Toto-Quoten

    21. Spielwoche 6 aus 41 (1. Ziehung): kein Sechser, kein Fünfer mit Zusatzzahl, Fünfer mit 2425 Mark, Vierer mit 47 Mark, Dreier mit 8,50 Mark 6 aus 49 (2. Ziehung): kein Sechser, kein Fünfer mit Zusatzzahl, Fünfer mit 6028 Mark, Vierer mit 75 Mark, Dreier mit 10,50 Mark. 5 aus 45: Fünfer mit 55 170 ...

  • Gesellschaftliche Aktivs

    berieten über weitere Arbeit Oberbürgermeister Erhard Krack bei Wohnbezirksausschuß

    Berlin. { Zu einer erweiterten Sitzung trafen sich am Montagabend Angehörige des Wohnbezirksausschusses 14 von Prenzlauer Berg im Werner- Prochnow-Klub in der Gleimstraße. Herzlich begrüßter Gast war der Berliner Oberbürgermeister Erhard Krack. Mitglieder von Hausgemeinschaftsleitungen, von Aktivs für ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag 1017 Berlin, Franz-Mehrinj Platz 1, Telefon: Sammelnummer 5810. Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21a. Konto-Nr. §721-12-45 Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 7199-56-55501. Anzeigenverwaltung: Vertat Neues Deutschland. Anzeigenabteilung, 1017 Berlin, Franz-Uehrtnf-Platz 1, Telefon: 515 24 71/27 77/2177 ...

  • Sonderpostwertzeichen

    Zum 100. Geburtstag Georg! Dimitroffs gibt das Ministerium für Pos^ und Fernmeldewesen einen mehrfarbigen Sonderpostwertzeichen- ., Block zum Wert von einer Mark heraus. Den Entwurf schul Lothar Grunewald, Halle. Ausgabetag ist der 8. Juni 1982. Am 11. Mai starb im Alter von 86 Jahren unser Genosse Paul Ickert aus dem Feierabendheim Johannisthai ...

  • Kakteenaussfellungim Stadtbezirk Lichtenberg

    Zu einer großen Kakteenausstellung wird ab kommenden Freitagmittag in das Kreiskulturhaus von Berlin-Lichtenberg eingeladen. Veranstalter dieser Schau der staatlichen Schönheiten ist die Fachgruppe Kakteen des Kulturbundes. Mit ihren schönsten Pflanzen beteiligen sich auch die Kakteengärtnerei GPG Aufbau „Hermann Schlimme" und die Kulturbundfachgruppe Orchideen „Tierpark" Berlin ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetterent Wicklung: Ein bei den Azoren liegendes Hoch weitet seinen Einfluß bis Mitteleuropa aus. Es wird heiter, teils wolkig sein, und höchstens im Norden gibt es vereinzelt Regen. Die Temperaturen steigen tagsüber auf Werte zwischen 16 Grad im Norden und 22 Grad im Süden an. Sie gehen nachts bei störungsfreiem Wetter auf 13 bis 8 Grad, zurück ...

  • Ehre ihrem Andenken

    Im Alter von 76 Jahren starb unser Genosse Walter Bonke aus der WPO 89. Seit 1928 war er Mitglied der Partei der Arbeiterklasse. Genosse Bonke war Träger des Vaterländischen Verdienstordens in Bronze und der Verdienstmedaille der DDR. Er wurde mit der'Ehrenurkunde des ZK ausgezeichnet. Trauerfeier: 25 ...

  • Radio DDR I:

    8.00 Notizen - Noten - Neuigkeiten; 10.10 Musikalische Luftfracht; 11.05 Rendezvous mit Chansons; 12.15 Rhythmisches Dessert; 13.15 Konzert am Mittag; 14.05 Blasmusik; 15.00 Magazin am Nachmittag; 18.05 Stunde der Melodie; 19.17 Volkstümliche Weisen; 20.05 Spiel mir eine alte Melodie; 21.05 Ein Bild machen, Hörspiel; 22 ...

  • Betriebssportfest

    Ihr Sportfest begehen am Mittwoch die Werktätigen des Stammbetriebes im Kombinat VEB Elektro-Apparate-Werke Berlin- Treptow „Friedrich Ebert" auf dem EAW-Sportobjekt Rodelbergweg nahe dem S-Bahnhof Baumschulenweg. Zu den Veranstaltungen sind auch sportlich Interessierte willkommen, die nicht den EAW angehören ...

  • Palast der Republik

    Große Jugendtanzabende finden am 28., 29. und 30. Mai jeweils ab 19.00 Uhr im Großen Saal, im Hauptfoyer, im Spree- und Lindenrestaurant des Palastes der Republik statt Das Haus am Marx-Engels-Platz bleibt an diesen Tagen bis 15.00 Uhr geöffnet. Die Spreegaststätten sind zu den üblichen Zeiten zugänglich ...

  • Berliner Rundfunk:

    9.00 Musik, dde Sie kennen und lieben; 10.00 Melodien meiner Heimat; 10.40 Treffpunkt Alexanderplatz; 12.35 Musik nach Tisch; 13.50 Aus Oper und Konzert; 14.15 WIR — Das Pioniermagazin; 15.00 Duett; 16.00 Jugendstudio DT 64; 19.00 Melodie in Stereo; 20.00 Das Professoren-Kollegium tagt.

  • Stimme der DDR:

    9.00 Die bunte Welle; 11.10 Musikalische Matinee; 12.05 Tanzmusik; 13.30 Musikalisches Dessert; 14.15 Unser klingendes Rendezvous; 15.05 Für euch um zwölf; 16.10 Auf den Flügeln bunter Noten; 17.00 Information' und Musik; 19.12 Die Notenbude; 20.30 Zeitprobleme; 21.15 Tournee-Report.

  • Vormittagsprogramm am Mittwoch Fernsehen 1:

    7.55 English for you; 8.25 Geographie; 9.20 Programmvorschau; 9.25 Aktuelle Kamera; 10.00 Kein Mann für zwei; 11.25 Lernen für die Zeit der Freiheit; 11.55 Wunderschöne Stimmen; 12.30 Nachrichten; 12.45 English for you.

  • Radio DDR II:

    10.45 Grönland; 12.00 Kleines Orchesterkonzert; 13.10 Mitschnitt- Service; 14.00 Kammermusik; 15.05 Opernkonzert; 16.00 Geschichte eines Meisterwerks; 17.45 Die Leseprobe; 18.15 Klaviermusik; 19.05 Prager Abend.

  • „Wasserspiele" getröpfelt und gegossen

    Nicht nur tröpfchenweise kam der Regen in den letzten Tagen. Es empfahl sich, gut beschirmt aus dem Haus zu gehen Fotos: ND/iWinkler

Seite
Gespräch Erich Honeckers mit Politiker aus Syrien Rede Leonid Breshnews auf dem ZK-Plenum der KPdSU Freund der Völker Afrikas Radfernfahrt demonstriert Friedensideale des Sports Sicherheitsrat fordert erneut politische Losung des Konflikts tardelegation der DDR in Rumänien eingetroffen Armeegeneral Hoffmann legte in Bukarest Kränze nieder Telegramm von Bord der Maschine Hochwasser in Brasilien Tasmanien: Schneefälle Militärhilfe der USA für Grofinritannien" Herzliche Glückwünsche der SED an Enrico Berlinguer Dresdner feierten Moskauer Künstler DDR bekräftigt konkrete Schritte zur Abrüstung Pretoria will Patrioten im Gefängnis isolieren Babrak Karmal beendete den Aufenthalt in der DDR Anhaltende Kampfe im Falkland-Konflikt Beileid zum Tode Georges Gosnats Wien für Gipfel Sowjetunion—USA vorgeschlagen IG verlängert Sanktionen gegen Argentinien Kurz berhhiet Anschlag in Beirut Spanien rüstet auf Morde an Bauern
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen