26. Sep.

Ausgabe vom 15.09.1981

Seite 1
  • Gemeinsame Presseerklärung DDR—Kuba

    anläßlich des Aufenthaltes des Generalsekretärs des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzenden des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, in Kuba am 15. September 1981

    Auf Einladung von Fidel Castro Ruz, Erster Sekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Kubas und Vorsitzender des Staatsrates und des Ministerrates der Republik Kuba, traf am 13. September 1981 der Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Erich Honecker, nach Beendigung seines Besuches in Mexiko zu einem kurzen Besuch in der Republik Kuba ein ...

  • Zum Besuch in Mexiko

    In der Erklärung zu seinem Staatsbesuch in den Vereinigten Mexikanischen Staaten unterstrich Erich Honecker dessen große Bedeutung. Mit Befriedigung stellte er fest, daß in den Grundfragen unserer Zeit zwischen Mexiko und der DDR eine große Übereinstimmung besteht. Seine Gespräche mit dem Präsidenten ...

  • Zum Treffen in Havanna

    Zu seinem kurzen Besuch in Havanna erklärte Erich Honecker gegenüber ADN, dieser habe die unzerstörbare Freundschaft zwischen der sozialistischen DDR und dem revolutionären Kuba erneut bestätigt. Er unterstrich die große Herzlichkeit, mit der er und die ihn begleitenden Persönlichkeiten von Fidel Castro, der gesamten Partei- und Staatsführung und den Bürgern Kubas empfangen wurden ...

  • Die 36. UNO-Vollversammlung beginnt heute mit Beratungen

    Im Mittelpunkt der Tagesordnung: Frieden und Abrüstung

    New Vork (ADN-Korr.). Die 36. UNO-Vollversammlung beginnt am heutigen Dienstag ihre dreimonatigen Beratungen. Im Zentrum der vorläufigen Tagesordnung — mit 127 Punkten eine der bisher umfangreichsten — stehen die dringlichen Fragen der Einstellung des Wettrüstens, die Rüstungsbegrenzung und die Abrüstung ...

  • Parteiaktivisten des Bezirkes Suhl berieten politische Grundfragen

    Suhl (ND). Über die weitere zielstrebige Verwirklichung der Beschlüsse des X. Parteitages der SED berieten am Montag 600 Parteiaktivisten und Propagandisten des Bezirkes Suhl. Die Bezirksparteiaktivtagung land anläßlich der Eröffnung des Parteilehrjahres 1981/82 statt. Gerhard Koszycki, 2. Sekretär der Bezirksleitung, behandelte in seinem Referat Grundfragen unserer Politik und erläuterte Aufgaben zur allseitigen Stärkung unseres Aribeiterriund-Bauern-Staates ...

  • WHO-Regionaltagung wurde in Berlin feierlich eröffnet

    Berlin (ND). Die 31. Tagung des Regionalkomitees der Weltgesundheitsorganisation (WHO) tfir Europa wurde am Montagabend in Berlin eröffnet. An der Tagung nehmen über 250 Delegierte, Gäste sowie Vertreter anderer internationaler Organisationen teil. Vor Beginn der Beratungen hatte der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, den Generaldirektor der WHO, Dr ...

  • Willkommensgruß auf dem Boden unserer Republik

    Bei ihrer Ankunft auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld wurden Erich Honecker und die ihn begleitenden Persönlichkeiten von den Mitgliedern des Politbüros des ZK der SED Willi Stoph, Vorsitzender des Ministerrates, Hermann Axen, Kurt Hager, Joachim Herrmann, Erich Mielke und dem Kandidaten des Politbüros Gerhard Schürer herzlich willkommen geheißen ...

  • Gute Beziehungen Österreich—DDR

    Besuch auf Messestand in Wien

    Wien (ADN-Korr.). Der Bundespräsident Österreichs, Dr. Rudolf Kirchschläger, besuchte am Montag den Stand der DDR auf der Internationalen Wiener Herbstmesse. Anknüpfend an die Worte des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, beim Besuch des Standes der Bundeskammer für Gewerbliche Wirtschaft Österreichs auf der Leipziger Messe, äußerte Dr ...

  • Telegramm von Bord des Flugzeugs

    Dank an Fidel Castro

    Beim verlassen kubanischen Territoriums ist es für mich ein Bedürfnis, Dir für die erwiesene Gastfreundschaft aufrichtig zu danken. Unser kameradschaftlicher, vertrauensvoller Gedankenaustausch bekräftigte die volle Übereinstimmung unserer Auffassungen und stellt einen weiteren Schritt zur Vertiefung der brüderlichen Beziehungen zwischen unseren Parteien und Staaten dar ...

  • Besuch in Mexiko ist von großer Bedeutung DDR mit revolutionärem Kubu fest verbunden

    Herzliche Begrüßung bei der Rückkehr auf dem Flughafen der Hauptstadt / Erklärungen gegenüber ADN

    Berlin (ND/ADN). Der Generalsekretär des Zenralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, und die Persönlichkeiten seiner offiziellen Begleitung sind in den Vormittagsstunden des Montags wieder in Berlin eingetroffen. Unmittelbar nach der Ankunft auf dem Flughafen Berlin- Schönefeld gab Erich Honecker gegenüber ADN Erklärungen zu seinem fünftägigen Staatsbesuch in den Vereinigten Mexikanischen Staaten und zu seinem kurzen Besuch in der Republik Kuba ab ...

  • Heber mit Rekorden

    Lille. Bei den Gewichtheber- Weltmeisterschaften in Lille (Frankreich) sicherte sich der Bulgare Manolow den Titel im Federgewicht. Er kam auf 302,5 kg (Reißen 132,5/Stoßen 170 Weltrekord) und stellte den Weltrekord des zweitplazierten Kubaners Nunez ein, der vor ihm diese Last (135 Weltrekord/167,5) bewältigte, aber das höhere Körpergewicht hatte ...

  • Verluste der Junta

    San Salvador. Einheiten der salvadorianischen Befreiungskräfte leisten seit einer Woche den schwerbewaffneten Junta-Truppen nahe der Stadt Berlin erbitterten Widerstand. Die Junta-Soldaten erlitten schwere Verluste, geht aus Presseberichten hervor.

  • Napalm eingesetzt

    Luanda. Südafrikas Aggressionstruppen haben bei ihrem Angriff auf Ngiva, Hauptstadt der angolanischen Provinz Cunene, Napalm eingesetzt. Wie „Jornal de Angola" jetzt schrieb, verbrannten bei dem Bombardement viele Einwohner in ihren Behausungen.

  • Kurz berichtet \

    Namibia-Resolution

    New York. 117 Länder stimmten auf der UNO-Sondertagung zu Namibia einer Resolution zu, in der scharfe Sanktionen gegen den Okkupanten Südafrika verlangt werden. 25 Staaten enthielten sich der Stimme. Seite 5

  • Auf Seite 3:

    O Solidarisch an der Seite des kämpfenden Kuba - Bericht vom Aufenthalt in Havanna % Von Ciudad de Mexico bis Yucatän — Fotoimpressionen % Mexikanische Presse über den erfolgreichen Besuch Erich Honeckers

Seite 2
  • Drei Jahrzehnte Ausländerstudium

    Rede von Prof. Hans-Joachim Böhme auf Festveranstaltung / Auszeichnungen verliehen

    Berlin (ADN/ND). An Hochund Fachschulen der DDR haben in den vergangenen 30 Jahren 18 000 junge ausländische Bürger eine hochqualifizierte Ausbildung erhalten. Auf einer Festveranstaltung am Montag in der Kongreßhalle am Berliner Alexanderplatz bezeichnete der Minister für Hoch- und Fachschulwesen, Prof ...

  • WHO-Regionaltagung wurde in Berlin feierlich eröffnet

    (Fortsetzung von Seite 1)

    liehen Organisationen auf das herzlichste willkommen. Professor Mecklinger legte die Grundzüge der Gesundheitspolitik der DDR dar, die auf Frieden, Wohlstand und Gesundheit der Bürger gerichtet sind. „Der Gedanke", so führte der Minister aus, „daß ein Leben in Frieden und frei von der Bedrohung der gesamten menschlichen Zivilisation durch einen thermonuklearen Krieg die Grundvoraussetzung für ein Leben in Gesundheit ist, ergreift die Völker dieser Erde und wird stärker mit jedem Tag ...

  • Festes Vertrauen zur Politik der Partei

    „In der Arbeiterklasse, in allen Bevölkerungsschichten herrscht eine Atmosphäre des Vertrauens zur Politik unserer Partei", schätzte der Redner ein. Dies zeige sich besonders in der Masseninitiative zur Erfüllung und Uberbietung der volkswirtschaftlichen Aufgaben für die weitere allseitige Stärkung der Arbeiterund-Bauern-Macht und in der Wahrnehmung ihrer internationalistischen Verantwortung unmittelbar an der Trennlinie zum imperialistischen System und der NATO ...

  • Gemeinsame Presseerklärung DDR—Kuba

    (Fortsetztino von Seite 1) sie die Bedeutung der von den sozialistischen Ländern unterbreiteten Vorschläge, insbesondere über ein Moratorium für die Stationierung von nuklearen Mittelstreckenwaffen in Europa sowie über den gegenseitigen Verzicht auf die Produktion der Neutronenwaffe. Beide Seiten bekräftigten ihre hohe Wertschätzung der wichtigen und positiven Rolle, die die Bewegung der nichtpaktgebundenen Länder im 20 ...

  • Wirken im Dienste der Gesundheit gewürdigt

    Gespräch Willi Stophs mit Dr. Mahler und Prof. Dr. Kaprio

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, empfing am Montag den Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation (WHO), Dr. Halfdan Mahler (Genf), und den Generaldirektor der WHO für Europa, Prof. Dr. Leo A. Kaprio (Kopenhagen), die gegenwärtig aus Anlaß der 31. Tagung des europäischen Regionalkomitees der WHO in der DDR weilen, zu einem freundschaftlichen Gespräch ...

  • NVA-Delegation in Bukarest

    Begegnung zwischen Heinz Keßler und Constantin Olteanu

    Bukarest (ADN-Korr.). Eine NVA-Delegation unter Leitung des Stellvertreters des Ministers für Nationale Verteidigung und Chefs der Politischen Hauptverwaltung der Nationalen Volksarmee, Generaloberst Heinz Keßler, ist am Montag in Bukarest zu einem Freundschaftsbesuch eingetroffen. Generaloberst Keßler, ...

  • Vereinbarung mit dem Jugendverband von Säo Tome und Principe

    Tome Costa bei Egon Krenz

    Berlin (ADN). Zu einem herzlichen Gespräch trafen sich am Montag in Berlin der 1. Sekretär des Zentralrates der FDJ, Egon Krenz, Kandidat des Politbüros des ZK der SED, und Tome Costa, Mitglied des Politbüros der Befreiungsbewegung von Säo Tome und Principe (MLSTP). Egon Krenz und Tome Costa unterzeichneten eine Vereinbarung über Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen der Freien Deutschen Jugend und der Jugend der Befreiungsbewegung von Säo Tome und Principe (JMLSTP) ...

  • Aktiv einberogen in Leitung und Planung

    Bei der Verwirklichung der Beschlüsse des X. Parteitages stehe deshalb im Mittelpunkt der politisch-ideologischen Arbeit, „die Arbeiterklasse und alle Werktätigen immer aktiver und umfassender in die Machtausübung, in die Leitung und Planung gesellschaftlicher Prozesse und in die aktive Mitarbeit bei der Durchsetzung der Politik unserer Partei einzubeziehen" ...

  • Eine Kernfrage: Steigerung der Arbeitsproduktivität

    • Gerhard Koszycki: Den Kurs der Friedenssicherung konsequent fortsetzen • Große Leistungen aller im sozialistischen Wettbewerb

    „Der X. Parteitag der SED hat aus der Analyse der internationalen und nationalen Situation der DDR die Schlußfolgerung gezogen, unseren sozialistischen Staat als Machtinstrument der Arbeiterklasse und ihrer Bündnispartner weiter allseitig zu stärken. Die Festigung und der Schutz des sozialistischen Staates war, ist und bleibt die Grundfrage der sozialistischen Revolution", erklärte der 2 ...

  • Beiträge zur Leipziger Dokumentarfilmwoche

    Berlin (ADN). Bisher 82 Filme aus 28 Ländern sind zur diesjährigen XXIV. Internationalen Leipziger Dokumentär- und Kurzfilmwoche „Filme der Welt — für den Frieden der Welt" angemeldet worden. Das teilte Festivaldirektor Ronald Trisch am Montag auf einer Pressekonferenz in Berlin mit. Unter den eingesandten Beiträgen sind Arbeiten aus Australien, Syrien, Kampuchea, Mexiko, Großbritannien, den USA, Spanien, der BRD, Kolumbien und Nikaragua ...

  • 23. MMM des Bezirkes Karl-Marx-Stadt begann

    Karl-Marx-Stadt (ND). Die An-, Wendung der auf der diesjährigen Bezirksmesse der Meister von morgen vorgestellten 598 Exponate brachte in der Volkswirtschaft bereits über 67 Millionen Mark Nutzen. Die 23. Leistungsschau der Jugend, die am Montag in den Karl-Marx-Städter Ausstellungshallen am Schloßteich im Beisein des 1 ...

  • Container-Frachter des Typs „Mercur II" im Bau

    Rostock (ADN). Den ersten Hochseefrachter der weiterentwickelten „Mercur"-Serie für die Handelsflotte der UdSSR legten Werktätige der Warnemünder Warnowwerft am Montag auf Kiel. Das Vollcontainerschiff, das in enger Gemeinschaftsarbeit mit Wissenschaftlern sowjetischer Institute projektiert worden ist, soll noch in diesem Jahr vom Stapel laufen ...

  • Freundschaftsdelegation in Magdeburg begrüßt

    Magdeburg (ADN). Die beiden größten Schwermaschinenbaubetriebe der Republik waren am Montag in Magdeburg das Ziel leitender Funktionäre der sowjetischen Gesellschaft für Freundschaft mit der DDR. Während eine Gruppe im Kombinat für Dieselmotoren und Industrieanlagen „Karl Liebknecht" Fertigungsabschnitte besichtigte und anschließend mit DSF-Mitgliedern einen Erfahrungsaustausch hatte, sah sich die andere Gruppe im Stammbetrieb des Ernst-Thälmann-Kombinates um ...

  • Das Beste geben für die Stärkung der DDR

    In diesem Zusammenhang verwies Gerhard Koszycki auf die wachsende Rolle und Verantwortung der Gewerkschaften, um den Wettbewerb als mächtige Triebkraft der gesellschaftlichen Entwicklung wirksam zu organisieren und bei allen Werktätigen die Erkenntnis zu vertiefen, daß es sich lohnt, für die Stärkung der DDR das Beste zu geben, weil es zugleich das Beste für jeden Bürger, für unser Volk und für die Sicherung des Friedens ist ...

  • Seminar für leitende Journalisten in Berlin

    Berlin (ADN). Ein Seminar mit leitenden Mitarbeitern von Nachrichtenagenturen aus 14 afrikanischen, asiatischen und arabischen Ländern ist am Montag in Berlin eröffnet worden. Das gemeinsam vom Verband der Journalisten* (VDJ) der DDR und dem Allgemeinen Deutschen Nachrichtendienst getragene Seminar dient dem Erfahrungsaustausch über Leitung, Planung und Organisation der Agenturarbeit ...

  • Künftige Nautiker zur Ausbildung auf hoher See

    Rostock (ADN). Zur ersten Fahrt im neuen Studienjahr verließ das Ausbildungsschiff „Störtebeker" der Ingenieurhochschule für Seefahrt Warnemünde/Wustrow am Montag seinen Heimathafen. Während der nächsten Tage werden künftige Nautiker beim Bordpraktikum in der Ostsee ihre Kenntnisse auf dem Gebiet der Schiffsführung vertiefen können ...

  • Studienabordnung aus Jordanien in Thüringen

    Suhl (ADN) Über die Entwicklung des Bezirkes Suhl und der knapp 50 000 Einwohner zählenden Bezirksstadt informierten sich am Montag Delegierte der Freundschaftsgesellschaft Jordanien—DDR, die auf Einladung der Liga für Völkerfreundschaft gegenwärtig in der Republik weilen. Während ihres Aufenthaltes ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur Dr. Hojo Herbell, Dr. Sonder Drobela Dr. Günter Kertzscher, Alfred Kobs, Werner Micke, Herbert Naumann, Dr. Harald Wessel. stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski Dieter Brückner, Horst Leinkauf, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Jochen ...

  • DDR zum gratuliert Kostarika Nationalfeiertag

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, übermittelte dem Präsidenten der Republik Kostarika, Rodrigo Carazo Odio, zum 160. Jahrestag der Unabhängigkeit ein Glückwunschtelegramm. Darin wird die Überzeugung ausgedrückt, daß sich die Beziehungen zwischen beiden Völkern weiterhin fruchtbar entwickeln werden ...

Seite 3
  • DDR und Mexiko geben ein Beispiel für Weg zum Frieden

    Mexikanische Presse würdigt ausführlich den erfolgreichen Besuch Erich Honeckers

    Mexiko-Stadt (ND-Korr.). Die mexikanische Presse berichtete an hervorragender Stelle auf reich illustrierten Titel- und Innenseiten über den erfolgreichen Abschluß des Besuches Erich Honeckers, über die Unterzeichnung der bedeutsamen Abkommen zwischen beiden Ländern, über die herzliche Verabschiedung auf dem internationalen Flughafen von Mexiko-Stadt und den Aufenthalt des Vorsitzenden des Staatsrates ...

  • Hochrufe in der , Avenida Van Troi7

    Nach dem begeisternden Empfang auf dem Flughafen fuhren beide Partei- und Staatsführer gemeinsam mit den anderen Genossen aus der DDR in Richtung Stadt. Vor dem Flughafengebäude, auf Straßen und Plätzen rings um den Flughafen bildeten weitere Zehntausende Bürger der Hauptstadt eine farbenprächtige Kulisse ...

  • Ehrensalut hallte über das Flugfeld

    Während ein Musikkorps der Ehrenformation die Nationalhymnen Kubas und der DDR intonierte, hallten die 21 Schuß des Saluts der Nationen zu Ehren des hohen Gastes über das Flugfeld. Anschließend begrüßten die beiden Staatsmänner hohe Persönlichkeiten der Partei- und Staatsführung Kubas. Zum Empfang Erich ...

  • Solidarisch an der Seite des kämpfenden Kuba

    Erich Honecker und Fidel Castro bekräftigten das unerschütterliche Bündnis unserer Völker/Vieltausendfaches Viva klang durch Havanna Von unserem Berichterstatter Günter S t e c h o w

    Havanna begrüßte Erich Honecker auf dem internationalen Flughafen „Jose Marti'" mit gewohnter großer Herzlichkeit. Viele Tausende Habaneros 'säumten das Flugfeld, das mit den Fahnen beider Bruderländer geschmückt war. Eine Formation der Revolutionären Streitkräfte war zu Ehren des höchsten Repräsentanten der DDR angetreten ...

  • Von Ciudadde Mexico bis Yucatän —Fotoimpressionen

    Im Innenhof des ehrwürdigen Rathauses der Haupt- Rundgang mit dem Oberbürgermeister (rechts) - Erich Honecker trägt die „Goldene Medaille Junge Mexikanerinnen überreichen einen „Buen Viaje" - „Gute Reise" - Herzlicher Abschied auf dem Flughafen der Stadt spielte ein Orchester mexikanische Volksweisen ...

Seite 4
  • Chilenische Kunst im antifaschistischen Kampf

    Veranstaltungen im Club der Kulturschaffenden

    Mit einer Pena, einem Folklorefest, gingen am Wochenende die Tage der chilenischen Kultur im Berliner Club der Kulturschaffenden „Johannes R. Becher" zu Ende. Sie waren anläßlich der Woche der Solidarität mit dem antiimperialistischen Befreiungskampf der Völker Lateinamerikas vom Solidaritätskomitee der DDR, dem Büro Chile Antifascista und dem Club der Kulturschaffenden organisiert worden ...

  • Waffenbrüder gemeinsam auf der Bühne

    Ein Ensemble, das seit sieben Jahren Zuschauer begeistert / Von Horst Schiefelbein

    „Kunst und Kultur nehmen immer wirksamer Einfluß auf die Entwicklung sozialistischer Persönlichkeiten und die Ausprägung der sozialistischen Lebensweise". Diese vom X. Parteitag getroffene Feststellung gilt für alle gesellschaftlichen Ebenen unseres Landes und schließt selbstverständlich auch die bewaffneten Kräfte ein ...

  • In Jahrzehnten gereift zur Volksschauspielerin

    Friedel Nowack zum 80. Geburtstag / Von Curt Trepte

    Fnedel Nowack wurde 80 Jahre alt. Die verdienstvolle Berliner Schauspielerin kann auf ein über fünf Jahrzehnte langes und bewegtes Theaterleben zurückblikken. 1919 begann sie ihren Weg am Theater in Bremen. Es folgten die Stationen Wiesbaden (1924) und Berlin (1928) sowie Gastspiele in Frankfurt (Main) ...

  • „Wunderharfe" machte ihrem Namen alle Ehre

    Die vorangegangene intensive und für alle Beteiligten anstrengende Schallplattenarbeit trug hier reiche Früchte: Unter Janowskis konzentrierter und überlegter Leitung spielte die Staatskapelle Dresden nicht nur mit dem gewohnten Glanz. Im großen Klangausbruch, aber auch in jedem melodischen Gestus, in fast kammermusikalischer Dichte, wurde die dramatische Haltung der Musik ebenso exakt wie transparent geformt ...

  • Liebevolle Pflege der Tanzfolklore Mecklenburgs

    Beiträge für Arbeiterfestspiele

    Für das Gelingen der 19. Arbeiterfestspiele im Bezirk Neubrandenburg im Jahre 1982 fühlen sich die Schweriner Nachbarn in besonderer Weise mitverantwortlich. 35 Volkskunstkollektive bewerben sich um eine Teilnahme und wollen mit ihren Leistungen zeigen, daß für sie selbst und für ihr Publikum hohe künstlerische Maßstäbe gelten ...

  • Konzertante Walküre-Aufführung mit erlesenem Solistenensemble

    Im Dezember vergangenen Jahres begann der VEB Deutsche Schallplatten in seinem Dresdner Studio mit der Realisierung seines bislang größten und anspruchsvollsten Aufnahmeprojektes- einer Gesamteinspielung von Richard Wagners Tetralogie „Der Ring des Nibelungen" Die Dresdner Staatskapelle, Richard Wagners „Wunderharfe", die er einst als Hofkapellmeister leitete und für die die Pflege seiner Werke eine ihrer großen Traditionslinien bedeutet, stellt sich damit zum ersten Male dieser Aufgabe ...

  • Gewichtige Beiträge zum Jubiläum des Meisters

    Die Produktion der gesamten Tretalogie umspannt den Zeitraum von knapp vier Jahren. Nach „Rheingold" im Dezember 1900 wurde nun vor wenigen Tagen die Aufnahme der „Walküre" vollendet. Im Frühjahr 1982 folgt „Siegfried", und im Frühjahr 19(13 wird der Zyklus mit der „Götterdämmerung" abgeschlossen. Das ganze Unternehmen zielt also auf 1983, das Jahr des 100 ...

  • 14. Internationale Sofioter Buchmesse wurde eröffnet

    Sofia (ND). Die 14. Internationale Sofioter Buchmesse wurde am Montagnachmittag in der Festivalhalle .der bulgarischen Hauptstadt offiziell eröffnet. 88 Firmen und 627 Verlage aus 32 Ländern stellen bis zum 21. September 30 000 Bücher in 30 Sprachen aus. Traditionell steht die Veranstaltung unter dem Motto „Das Buch im Dienst des Friedens und Fortschritts" ...

  • Mehr als nur ein Fest der schönen Stimmen

    So wurde die konzertante Aufführung durchaus nicht zu einem oberflächlich bestechenden Fest schöner und großer Stimmen. Sie hatte dramatisches Brio, hatte Charakter. Den vielen Bemühungen um neue szenische Auseinandersetzungen mit dem „Ring des Nibelungen" stehen diese konzertanten Aufführungen als Beispiele sinnvoller und ausdrucksstarker, künstlerisch auf höchstem Rang stehender Auseinandersetzung mit der Musik der Tetralogie zur Seite ...

  • Erste Premiere des DT:': Pablo-Neruda-Abend

    Berlin (ADN). Ein Pablo- Neruda-Abend war am Wochenende die erste Premiere in der neuen Spielzeit des Deutschen Theaters Berlin, dessen Stammhäuser zur Zeit rekonstruiert werden. Simone von Zglinicki und Ernst Kahler stellten im Berliner Arbeitertheater (bat) unter dem Titel „Das Licht fliegt mit seinen Bienen" Prosa und Gedichte des bedeutenden chilenischen Dichters vor ...

  • Enge Zusammenarbeit mit Schriftstellern Kubas

    Havanna (ADN-Korr.). Eine Vereinbarung über die Zusammenarbeit zwischen dem Schriftstellerverband der DDR und der Union der Schriftsteller und Künstler Kubas (UNEAC) für die Jahre 1981—1985 wurde am Wochenende von Eberhard Scheibner, Sekretär des DDR-Verbandes, und Onelio Jorge Cardoso, Vorsitzender der Sektion Literatur der UNEAC, in Havanna unterzeichnet ...

  • Plakat-Wettbewerb zum Kampf für den Frieden

    Moskau (ND-Korr.). „Das Plakat im Kampf für Frieden, Sicherheit und Zusammenarbeit" ist das Thema des 3. Internationalen Wettbewerbs, den der Moskauer Verlag „Plakat" ausgeschrieben hat. Bis zum 30. Dezember können Berufskünstler sowie Studenten, Künstlerverbände sowie Friedenskomitees Arbeiten einreichen ...

  • Eugenio Montale im 85. Lebensjahr gestorben

    Rom (ADN-Kbrr.). Der italienische Dichter und Kritiker Eugenio Miontale, Literatur-Nobelpreisträger von 1975, ist am Samstagabend im 85. Lebensjahr in Mailand verstorben. Montale gilt als einer der größten italienischen Lyriker des 20. Jahrhunderts. Zu seinen Hauptwerken zählen die Gedichtsammlungen „Ossi di seppia" (Knochen des Seepferdchens, 1925), „Occasioni" (Gelegenheiten, 1939) und die Kurzprosa „La farfalla di Dinard" (Schmetterlinge aus Dinard, 1956) ...

Seite 5
  • Leonid Breshnew sprach mit Kaysone Phomvihane

    UdSSR und Laos für Dialog der Länder Südostasiens

    Während der freundschaftlichen Begegnung im Kreml Teleloto PI TASS Moskau (ADN). Leonid Breshnew, Generalsekretär des ZK der KPdSU und Vorsitzender des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, und Kaysone Phomvihanc, Generalsekretär des ZK der Laotischen Revolutionären Volkspartei und Ministerpräsident der VDR Laos, haben die Überwindung der internationalen Spannungen als wichtigste außenpolitische Aufgabe bezeichnet ...

  • Mosaik

    Volks- und Wohnraumzählung

    Havanna. Eine Volks- und Wohnraumzählung findet gegenwärtig in Kuba statt, über 100 000 ehrenamtliche Helfer erfassen bis zum 20. September Angaben über die Zusammensetzung der Bevölkerung, über den Wohnraumbedarf und den Zustand der Wohnungen. Lebenshaltung angestiegen Westberlin. Der Anstieg der Lebenshaltungskosten hat sich in Westberlin im Monat August erneut beschleunigt ...

  • UNO für Sanktionen gegen Rassistenregime

    Sondertagung prangerte Okkupationspolitik Pretorias an

    New York (ADN-Korr.). Die Sondertagung der UNO-Vollversammlung zu Namibia hat am Montag mit überwältigender Mehrheit Südafrikas Okkupationspolitik verurteilt und sich für scharfe Sanktionen gegen das Rassistenregime ausgesprochen. In einer mit 117 Stimmen bei 25 Enthaltungen ohne Gegenstimmen beschlossenen Resolution wird der UNO-Sicherheitsrat aufgefordert, unverzüglich umfassende Zwangsmaßnahmen gegen Südafrika gemäß Kapitel Vll der UN-Charta zu verhängen ...

  • Den Weg der Abrüstung beschreiten!

    Zahlreiche Aktionen von Bürgern der BRD gegen neue USA-Waffen

    Bonn (ADN). Rund 180 Delegierte aus den BRD-Ländern Hessen, Rheinland-Pfalz und Saar haben auf einer Frauenkonferenz der IC Metall am Wochenende in Ludwigshafen die geplante Stationierung neuer USA-Raketenkernwaffen in der BRD einhellig abgelehnt. Zugleich verlangten sie ein völkerrechtliches Verbot der Neutronenwaffe ...

  • IPU-Konferenz tagt in Havanna

    Havanna (ADN). Fragen der Abrüstung, der Entkolonialisierung, die israelische Okkupationspolitik und andere Gegenwartsprobleme werden auf der 68. Konferenz der Interparlamentarischen Union (IPU) erörtert, die am heutigen Dienstag in der kubanischen Hauptstadt beginnt. Wie am Wochenende auf einer Pressekonferenz in Havanna mitgeteilt wurde, nehmen an dem Treffen etwa 1000 Vertreter von fast 100 Parlamenten sowie von internationalen Organisationen teil ...

  • Mahnwache britischer Frauen vor US-Basis

    London (ADN-Korr.). Mit einer Mahnwache vor der Luftwaffenbasis Greenhorn Common, wo amerikanische Cruise Missiles stationiert werden sollen, setzten am Wochenbeginn 40 britische Frauen ihre Protestaktion gegen die Stationierung neuer USA-Raketenkernwaffen in Großbritannien fort. Die Frauen hatten an einem zehntägigen Friedensmarsch von Cardirr bis zu dieser USA-Basis teilgenommen ...

  • Bonn: Protestaktionen

    gegen NATO-Hochrüstung

    Bonn (ADN). Unter dem Motto „Es gibt nichts Wichtigeres als den Frieden" fanden am Montag mehrere Protestaktionen von Bürgern der BRD-Hauptstadt gegen die Hochrüstungspolitik der NATO statt. Anlaß war der Besuch von USA-Außenminister Alexander Haig, der in Bonn Gespräche mit BRD-Regierungspolitikern führte ...

  • Konterrevolutionäre Bande in Nikaragua zerschlagen

    Anführer getötet / Aufruf der Gewerkschaftszentrale

    Managua (ADN). Eine konterrevolutionäre Bande, die in den nikaraguanischen Provinzen Boaco Chontales operierte, ist von Soldaten der Sandinistischen Volksarmee zerschlagen worden. Nach Agenturberichten sind bei dem Zusammenstoß zwei der Anführer, Anhänger des ehemaligen Diktators Somoza, getötet worden ...

  • Wissenschaftskonferenz in Moskau eröffnet

    Moskau (ADN-Korr.). Eine einwöchige Konferenz über Wissenschaftspropaganda begann am Montag in Moskau. Die Teilnehmer aus zehn sozialistischen Ländern beraten über Möglichkeiten für eine noch wirkungsvollere populärwissenschaftliche Tätigkeit der zuständigen Organisationen in den einzelnen Ländern. Die DDR ist durch eine Abordnung unter Leitung des Präsidenten der URANIA, Prof ...

  • Dänemarks Minister für Verteidigung gegen Neutronenwaffe

    Wien (ADN-Korr.). Der dänische Verteidigungsminister Poul Soegaard hat sich während eines Besuches in Österreich am Wochenende gegen die Produktion der Neutronenwaffe ausgesprochen. In einem Interview mit der Wiener Zeitung „Die Presse" unterstrich er das Interesse seines Landes an einer Verminderung der Kernwaffenarsenale ...

  • 300 000 Soldaten beteiligt

    Bundeswehr, der USA und Kanadas in das Manöver „Scharfe Klinge", das bis zum 18. September andauert. Die USA-Streitkräfte begannen am Montag in Mittelhessen und im südöstlichen Nordrhein- Westfalen gemeinsam mit Verbänden, der Bundeswehr und Großbritanniens die Kriegsübung „Certain Encounter", die am 23 ...

  • Serie von Manövern der NATO angelaufen

    Schwerpunkt ist die BRD /

    Brüssel (ADN). Rund 300 000 Soldaten aus 14 NATO-Staaten nehmen an den NATO-Herbstmanövern „Autumn Forge" teil, die der Oberste NATO-Befehlshaber Europa, USA-General Rogers, am Montag auf der dänischen Luftwaffenbasis Värlöse bei Kopenhagen offiziell eröffnet hat. Das Manövergebiet der bis Anfang November laufenden Kriegsübungen erstreckt sich vom Nordkap bis zur Ostgrenze der Türkei ...

  • Genf: Debatte Über Bauwesen

    Genl (ADN-Korr.). Das Komitee für Wohnungswesen, Bauwirtschaft und Raumplanung der UNO-Wirtschaftskommission für Europa hat am Montag in Genf seine Jahrestagung 1981 begonnen. Beratungsthema sind die Rekonstruktion alter Städte und Stadtteile, die Modernisierung von Altbauwohnungen sowie die Energie-Einsparung im Bauwesen ...

  • Umfangreiche Umbildung des Kabinetts in London

    London (ADN-Korr.). Die britische Premierministerin Thatcher hat am Montag eine weitgehende Kabinettsumbildung bekanntgegeben, die politischen Beobachtern zufolge die Regierung stärken und ihre Mitglieder noch enger an den monetaristischen Wirtschaftskurs der Tory-Partei binden soll. So wurde der stellvertretende Außenminister Ian Gilmour, der als Kritiker der Wirtschaftspolitik der Regierungschefin galt, seiner Funktion enthoben ...

  • Hochwasseralarm am Gelben Fluß

    Peking (ADN-Korr.). Für die Gebiete entlang dem Gelben Fluß haben chinesische Behörden Hochwasseralarm gegeben, meldete HNA. Lang anhaltende Regenfälle führten am Oberlauf des Flusses in Schensi und Kansu, den wirtschaftlich am wenigsten entwickelten Provinzen, zu schweren Überschwemmungen. Bei Lantschou erreichte der Fluß den höchsten Wasserstand seit 1967 ...

  • Beitriff zur NATO wäre entspannungsfeindlich

    Madrid (ADN-Korr.). Die USA sind an einem schnellen Eintritt Spaniens in die NATO interessiert, stellt die Wochenzeitung der KP Spaniens „Mundo Obren) Semanal" in ihrer jüngsten Ausgabe fest. Das Blatt unterstreicht den entspannungsfeindlichen und friedensgefährdenden Charakter eines solchen Schrittes, über den das Parlament am heutigen Dienstag berät ...

  • Palme-Kommission berät in Mexikos Hauptstadt

    Mexiko-Stadt (ADN). Maßnahmen zur Rüstungsbegrenzung stehen im Mittelpunkt einer turnusmäßigen Tagung der Internationalen Kommission für Fragen der Abrüstung und Sicherheit (Palme-Kommission), die am Montag in Mexiko-Stadt begann. An der Veranstaltung nehmen prominente Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens und Politiker zahlreicher I-änder teil ...

  • Jahresbericht Waldheims an die UNO-Vollversammlung

    Dringlichkeit von Verhandlungen über Abrüstung betont

    New York (ADN-Korr.). Beendigung des Rüstungswettlaufs, Dialog zwischen führenden Staatsmännern und Verhandlungen über Abrüstung fordert UNO-Generalsekretär Dr. Kurt Waldheim in seinem am Montag veröffentlichten Jahresbericht an die 36. UNO- Vollversammlung. Stopp des Rüstungswettlaufs auf jede nur mögliche Weise sei Pflicht der internationalen Gemeinschaft ...

  • Portugal: Programm der Regierung vorgelegt

    Lissabon (ADN-Korr.). Der portugiesische Ministerpräsident Pinto Balsemao hat am Montag im Parlament in Lissabon das Programm seiner neuen Regierung unterbreitet. Das erneut von den Rechtsparteien gebildete Kabinett bekräftigt darin seinen Willen zur Fortsetzung des bisherigen Regierungskurses. Das Programm ...

  • Erste Resultate der Wahlen in Norwegen

    Oslo (ADN-Korr.). Bei den Wahlen in Norwegen haben die bisher in der Opposition stehenden bürgerlichen Parteien eine absolute Parlamentsmehrheit errungen. Nach einer Hochrechnung von Montag, 23.00 Uhr, verfügen die Konservative Hoeyre, die Zentrumspartei und die Christliche Volkspartei im künftigen Störung, zusammen über 80 der insgesamt 155 Mandate ...

  • Kongreß der Liberalen Partei Großbritanniens

    London (ADN). Der Jahrekongreß der britischen Liberalen Partei ist am Montag im walisische/i Seebad Llandudno eröffnet worden. Ihm liegen mehrere Resolutionsentwürfe zur Beratung vor. in denen sich Unterorganisationen und Mitglieder der Partei gegen die Stationierung amerikanischer Raketenkernwaffen auf britischem Boden aussprechen ...

  • Vertrag VOR Jemen-cSSR in Aden unterzeichnet

    Aden (ADN). Die CSSR und die VDR Jemen haben am Montag einen Vertrag über Freundschaft und Zusammenarbeit geschlossen. Der Vertrag wurde in Aden vom Generalsekretär des ZK der Jemenitischen Sozialistischen Partei und Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Volksrates der VDRJ, Ali Nasser Mohammed, und vom Generalsekretär des ZK der KPTsch und Präsidenten der CSSR, Gustav Husäk, unterzeichnet, der am selben Tag seinen Besuch in der VDRJ abschloß ...

  • Amnestie für Patrioten in Bolivien gefordert

    La Paz (ADN). Die bolivianische Gewerkschaftszentrale COB hat eine uneingeschränkte Amnestie für alle politisch Verfolgten und die Wiederherstellung der demokratischen und gewerkschaftlichen Freiheiten in Bolivien gefordert. In einer am Wochenende in La Paz verbreiteten Erklärung brachte die in der Illegalität kämpfende COB zugleich ihre Bereitschaft zum Ausdruck, mit der Regierung über ihre Forderungen zu verhandeln ...

  • IOJ bekräftigt Solidarität mit Antonio Maidana

    Prag (ADN-Korr.). Die Rettung von Antonio Maidana könne nui durch eine machtvolle Welle dei internationalen Solidarität erzwungen werden. Das betonte Efraim Ruiz Caro (Peru), Sekretär der Internationalen Journalistenorganisationi IOJ, in Prag. Der Erste Sekretär, des ZK der Paraguayischen KP sei der Hauptgefangene der Stroessner-Diktatur, Ohne massiven Druck der Wellöffentlichkeit werde ihn diese nicht freigeben ...

  • Was sonst noch passierte

    Die Singvögel sind in diesem Jahr zu dick und deshalb flugträge. Das haben Ornithologen bei Beobachtungen in der BRD und den Benelux-Ländern her ausgefunden. Bei mehreren Vogelarten wurde ein zu hohes Abfluggewicht festgestellt. Grund dafür sind zu dicke Fettpolster, die sich die Vögel wegen des diesjährigen Insektenreichtums angefressen haben ...

  • Tage der Freundschaft mit DDR in Nordmähren

    Prag (ADN-Korr.). Freundschaftstage DDR—CSSR haben am Sonntag im nordmährischen Kreis Karvina, der das größte CSSR- Steinkohlenrevier umfaßt, begonnen. Aussprachen mit Brigaden der sozialistischen Arbeit und Kollektiven, die Namen hervorragender deutscher Kommunisten und Antifaschisten tragen, stehen auf dem einwöchigen Programm ...

  • Kosmos 1305 gestartet

    Moskau (ADN). Der 1305. Satellit der sowjetischen Kosmos- Serie wurde am Freitag auf eine hochelliptische Erdumlaufbahn gebracht. Die Bahnparameter sind: anfängliche Umlaufzeit — vier Stunden und 24 Minuten, maximale und minimale Erdentfernung - 13 870 bzw 648 Kilometer, Neigungswinkel — 63 Grad.

  • Beben in Pakistan

    Islamabad (ADN). Ober 50 Tote und etwa 100 Verletzte hat ein Erdbeben gefordert, das am Wochenende die nördlichen Regionen Pakistans erschütterte. Erste offizielle Angaben vom Montag sprechen von zehn zerstörten Dörfern. Rund 150 Häuser wurden dem Erdboden gleichgemacht.

  • Schweden wertete ab

    Stockholm (ADN-Korr.). Schweden hat am Montag mit sofortiger Wirkung die Krone um zehn Prozent abgewertet. Diese vierte Abwertung seit 1976 soll den Export schwedischer Produkte erleichtern und zugleich den Import ausländischer Waren bremsen.

Seite 6
  • TUC: Irieden ist uns das höchste Gut

    Jahreskongreß britischer Gewerkschaften verurteilte Hochrüstung und Sozialabbau

    Von unserem Londoner Korrespondenten Dr. Franz K n i p p i n g Grundsätzliche Opposition gegen die Wirtschafts- und Hochrüstungspolitik der konservativen Regierung, großenteils einmütig gefaßte Beschlüsse und eine kämpferische Atmosphäre prägten Verlauf und Ergebnis des 113. TUC-Kongresses. Traditionsgemäß ...

  • Internationale Stadt mit Gästen aus aller Welt

    Auf „Humanite"-Pressefest Aktion gegen Neutronenbombe

    Von unserem Pariser Korrespondenten Gerhard Leo „Damit wir auch noch in den nächsten 50 Jahren das Pressefest der .Humanite' feiern können" — der junge Kommunist, einer von Hunderten, die am Wochenende in La Courneuve zum Gelingen der Veranstaltung beitrugen, hatte diese Losung für seine Unterschriftensammlung unter eine Protestresolution gegen die Neutronenbombe gewählt ...

  • Warnung und Engagement

    Auf einer internationalen Physikertagung im französischen Cargese äußerte sich dieser Tage der amerikanische Nobelpreisträger Prof. S. I. Gläsh'ow besorgt über die Gefahren eine.1? Atomkrieges. Seine warnende klimme' reflektiert die Unruhe, die angesichts der fortgesetzten Hochrüstung viele Wissenschaftler unseres Erdballs ergriffen hat ...

  • Wichtiger Beitrag zur Berufsausbildung

    Seit dem Beschluß der FDJ über die Bildung und den Einsatz von Freundschaftsbrigaden helfen Mitglieder unseres Jugendverbandes nunmehr 17 Jahre an Brennpunkten des nationalen Aufbaus in Ländern Asiens, Afrikas und Lateinamerikas, das schwere Erbe des Kolonialismus zu überwinden. Nicht selten werden die FDJler im Ausland als „Botschafter im Blauhemd" bezeichnet ...

  • Monte Christo wird ein Tierparadies

    Ein Eiland des toskanischen Archipels zur „verbotenen Insel" für Touristen

    Von unserem Korrespondenten Roland BI ü t h n e r, Rom Monte Christo Ist nicht der Phantasie des Romanschreibers Alexandre Dumas entsprungen. Die Insel existiert wirklich. Zehn Quadratkilo- ~-3VTx~e*.'atm*t. meter groß, liegt sie südlich von Elba im Mittelmeer. Schon oft wurde sie als das schönste, einsamste und geheimnisvollste Eiland des toskanischen Archipels beschrieben ...

  • Lexikon

    Komitee der Sowjetfrauen

    Vor vierzig Jahren, in den schweren ersten Monaten des Großen Vaterländischen Krieges gegen die faschistischen Eroberer, konstituierte sich das .Antifaschistische Komitee der Sowjetfrauen". Am 7. September 1941 appellierte es auf einem Meeting in Moskau an die Frauen der Welt: „Angesichts der gemeinsamen Gefahren, die die gesamte zivilisierte Menschheit bedrohen, wenden wir uns an euer Gefühl und euren Verstand ...

  • Ziiieri

    Unter der Schlagzeile „Immer stärkere rassenbedingt« Einkommensunterschiede" schreibt die New- Yorker „Daily World": „Durch die seit Jahren existierenden, rassenbedingten Einkommensunterschiede lebten 1980 im Vergleich zu den 19,7 Millionen oder etwa elf Prozent der weißen .Bevölkerung 8,6 Millionen oder 33 Prozent der Afroamerikaner und 3,5 Millionen oder 24 Prozent der Hispanoamerikaner in Armut ...

  • Entlassungswelle im Flugwesen

    Zwölf der größten Fluggesellschaften der USA haben in den vergangenen sechs Wochen insgesamt 17 800 Beschäftigte entlassen. Bis zum Herbstende wird nach Schätzungen der Bundesluftfahrtbehörde (FAA) etwa ein Viertel der 335 000 Arbeiter und Angestellten des amerikanischen Flugverkehrswesens ohne Arbeit sein ...

  • Ergebnisse der Zusammenarbeit auf der „Swjas 81

    Von Dr. Claus D u m d e , Moskau Der viermillionste durch eine Anlage aus der DDR hergestellte Fernsprechanschluß der UdSSR ist am Montag in Moskau in Betrieb genommen worden. Im Fernmeldeamt 244 der sowjetischen Hauptstadt, das im vergangenen Jahr auch den neuerbauten Olympia-Sportkomplex am Prospekt Mira betreute, wurde während einer Feier das erste Gespräch über den Anschluß vermittelt ...

  • Hochsaison in 460 Aufkaufstellen

    Von Michael Müller, Sofia Auf Hochtouren lauft derzeit die Kampagne in den bulgarischen Konservenfabriken. Gerechnet wird mit einer Verarbeitungsmenge von einer Million Tonnen Obst und Gemüse. Die Nettoproduktion könnte damit erstmals etwa 700 000 Tonnen erreichen. Bereits bis August haben die Betriebe der zuständigen Wirtschaftsorganisation „Bulgarplod" 33 000 Tonnen mehr aufkaufen können als im Vorjahr ...

  • Solidarische Hilfe wird weiter ausgebaut

    Die „Brigadisten" brachten tagtäglich ihre feste Solidarität mit dem angolanischen Volk im Kampf gegen die Mordbrenner Pretorias zum Ausdruck. Sie führten Subbotniks in zwei Lebensmittelbetrieben durch, leisteten Solidaritätsspenden und arbeiteten im nahegelegenen Hafen gemeinsam mit Spezialisten aus der Sowjetunion, aus Bulgarien, der CSSR und Kuba, die in wichtigen volkswirtschaftlichen Objekten von Lobito tätig Bind ...

  • erklärt

    tropischen Brotbäumen, mit Mufflons und sehr seltenen Giftspinnen. Seit 1977 wird die Insel von einem Team des italienischen nationalen Forschungsrates systematisch studiert. Monte Christo erhielt seinen Namen von christlichen Eremiten, die sich im 5. Jahrhundert hier niederließen. Später war es ein Zufluchtsort von Seeräubern und Sitz von Mönchen, bis es Ende vorigen Jahrhunderts schließlich Jagdrevier der italienischen Könige wurde ...

  • im Transportwesen Angolas

    der jungen Volksmacht mit allen Mitteln zu verteidigen und den eingeschlagenen sozialistischen Entwicklungsweg konsequent fortzusetzen. „Obwohl selbst nicht direkt vom erneuten Mordfeldzug der südafrikanischen Rassisten betroffen", sagt Bernhard Kliesch weiter, „spürte man auch in Lobito deutlich, mit ...

  • Im Blauhemd bei Freunden jenseits des Äquators

    FDJ-Brigaden der Freundschaft helfen seit vier Jahren

    Von Andreas Fleischer Braungebrannt von Afrikas heißer Sonne kehrte in der vergangenen Woche eine Gruppe FDJler aus Angola in die Heimat zurück, nachdem sie ein Jahr lang in Lobito, etwa dreißig Kilometer nördlich von Benguela, an Knotenpunkten des angolanischen Transportwesens eingesetzt waren. Sie konnten ihre angolanischen Freunde guten Gewissens verlassen, denn ihre Ablösung, ein neues Kollektiv junger Internationalisten, ist bereits in Angola eingetroffen und hat die Arbeit aufgenommen ...

  • Gemeinsam für die Zukunft des Landes

    Bevor sie sich auf die Heimreise begaben, nahmen die FDJler an einer machtvollen Protestdemonstration in Luanda gegen die erneute barbarische Aggression Südafrikas teil. Auf ihr wurden der feste Wille und die bedingungslose Bereitschaft bekundet, die Errungenschaften

Seite 7
  • Zum WM-Ausklang zwei Medaillen für die Ringer

    Hartmut Reich holte Silber und Uwe Neupert noch Bronze

    von unserem Berichterstatter Jürgen Holz Als ami Montagmittag bei den Weltmeisterschaften im Freistilringen in Skopje (Jugoslawien) eigentlich alle Vorrundenkämpfe hätten abgeschlossen sein müssen, war ausgerechnet im Fliegengewicht die Situation noch immer verworren. Hier hatte es einige Proteste gegeben, die erst noch verhandelt werden mußten ...

  • Roland Gehrke

    Der 27jährige Freistilringer von Dynamo Luckenwalde - Student der Staatswissenschaften - feierte nach jeweils drei WM- und EM-Medaillen im Superschwergewicht in Skopje seinen größten Triumph mit dem Gewinn des Weltmeistertitels im Schwergewicht, dem vierten für die DDR überhaupt. ND: Wie sehen Sie im Nachhinein Ihren Finalkampf gegen den US- Amerikaner Greg Gibson? Roland Gehrke: Ich wußte, daii Gibson — er hat viele Jahre auch im klassischen Stil gerungen — ein Spezialist von Bodenrollen ist ...

  • Käthen

    Begegnungen noch nie , zeigte sich auch DDR-Exauswahlspieler Adi Krause beeindruckt. Ihre bekannte technisch exzellente Spielweise paarten die Inder mit einer bei ihnen noch nicht erlebten Athletik, vor allem mit Schnelligkeit aller Spieler. „Die Ausbildung der Athletik spielt in unserem Trainingsprogramm seit einiger Zeit eine wesentlich größere Rolle", sagte Mannschaftsleiter Jaomal Lal Shorma, der 1959 als Aktiver schon in der DDR weilte ...

  • Lok in Bestbesetzung

    Cup der Pokalsieger: Swansea City—1. FC Lok

    Leipzig: Klubvorsitzender Peter Gießner sah am letzten Sonnabend im walisischen Swansea den 3:2-Sieg der City-Elf über Notts Country. Sein Kommentar: „Eine Elf, die bedingungslos den Angriff sucht." In Wales herrscht gegenwärtig Fußball-Hochstimmung, denn Swansea steht in der 1. englischen Division an zweiter Stelle! Lok fuhr aber dennoch guter Dinge nach Wales ...

  • Hochform ist nötig

    Cup der Landesmeister: BFC Dynamo—FC Zürich:

    Daniel Jeandupeux ist der jüngste Trainer in der Schweiz. Dem 35fachen Nationalspieler sagt man vor allem psychologisches Geschick nach. Seine Erkenntnisse nach den von ihm beobachteten Spielen des BFC gegen St. Etienne: „Man muß verhindern^ daß die Dynamo-Stürmer, mit Steilpässen torgefährlich' werden ...

  • Ajax hatte Mühe

    UEFA-Cup: Dinamo Tirana- FC Carl Zeiss Jena: „Das einzige, was ich weiß, ist das Ergebnis des Punktspielauftaktes von Dinamo Tirana", sagte Jenas Trainer Hans Meyer. „Das hieß gegen Aufsteiger Korriku 2:2." Ansonsten tappen die Jenaer tatsächlich im dunkeln, denn die letzten Begegnungen mit albanischen Fußballern liegen lange zurück ...

  • Sehr auswärtsstark

    „Unsere Elf ist in guter Verfassung. Sie will eine günstige Ausgangsposition für das Rückspiel", meinte Klubvorsitzender Manfred Zapf. Man weiß in Magdeburg, wie schwer das wirtl. Die BRD-Profimannschaft ist für ihre Auswärtsstärke bekannt. Ihre drei Saisonsiege errang sie durchweg auswärts, den letzten mit 3:2 bei Borussia Dortmund ...

  • Dresdens 61 «Spiel

    UEFA-Cup: Zenit Leningrad- Dynamo Dresden: 60 Europapokalspiele hat Dynamo bereits hinter sich. Doch in den letzten Monaten veränderte die Mannschaft ihr Gesicht, ist jünger geworden. Da nun auch noch Häfner und Petersohn verletzt sind, wird die Aufgabe noch schwerer. Doch zur richtigen Zeit dreht sich der Dresdner Dynamo wieder mit höherer Drehzahl ...

  • Notixen

    Herzlich bcgrüHt wurde die DDR- Nationalmannschuft im Sporlschwimmen auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld bei ihrer Rückkehr von den Europameisterschaften in Split von DTSB-Vizepräsident Dr Thomas Köhler und dem Leiter der Abteilung Sport des ZK der SED. Rudi Hellmann. Im leizien Qualifikationsspiel zur Fußball-WM der Südamerika- Gruppe 2 trennten sich Kolumbien und Uruguay 1:1 (1:1) ...

  • Fünf DDR-Klubs streben nach günstiger Ausgangsposition

    Heimvorteil für BFC Dynamo und Magdeburg / Dresden, Leipzig und Jena auswärts

    Fünf DDR-Fußballklubs starten am morgigen Mittwoch in die neue Europapokalsaison: der BFC Dynamo im Meisterwettbewerb, der 1. FC Lok Leipzig bei den Pokalsiegern sowie der 1. FC Magdeburg, Dynamo Dresden und der FC Carl Zeiss Jena im UEFA-Pokal. Das Reglement ist bekannt. Wer in der Addition beider Vergleiche - die Rückspiele finden am 30 ...

  • UdSSR schlug Kanada mit 8:1

    Mit einem überlegenen Sieg für Eishockey-Weltmeister UdSSR endete am Sonntagabend (Ortszeit) vor 17 000 Zuschauern in Montreal das Finalspiel um den Kanada-Cup. In der Vorrunde noch mit 3:7 unterlegen, brachte die sowjetische Mannschaft Gastgeber Kanada mit 8:1 (0:0, 3:1, 5:0) eine deklassierende Niederlage bei ...

  • Olympiasieger Indien spielte mit exzellenter Technik

    Überzeugende Hockeyspiele in Leipzig

    von unserem Mitarbeiter Rolf Beckei Die Sportanhänger in Leipzig und Käthen erlebten am Wochenende den achtfachen Hockey-Olympiasieger Indien zum siebenten Male bei Spielen in unserem Lande in Aktion. Die für Hockey bemerkenswerte Zuschauerkulisse - 2000 am Freitag im Leipziger Hockeystadion, sogar 3500 am Sonntag in der Hochburg Käthen — sahen eine überzeugende indische Mannschaft in Aktion, die sich mit 4:2 bzw ...

  • Albert Ouzoulias Die Söhne der Nacht

    Aus dem Französischen 508 Seiten mit Abbildungen Leinen 14,50 M Bestellnummer: 7462421 Vom Raketengerat zur Interkontinentalrakete Aus dem Russischen 208 Seiten mit Abbildungen Pappband 12,80 M Bestellnummer: 7462501 S. A. Mikojan A. G. Korbut Landeanflug nach Geräten Aus dem Russischen 64 Seiten mit Abbildungen Broschur 4,50 M Bestellnummer: 746303 7 I ...

  • Erich Honecker sandte Glückwunschtelegramm

    Sehr herzlich beglückwünsche ich Sie zum Gewinn des Weltmeistertitels im Schwergewicht bei den Weltmeisterschaften im freien Ringkampf in Skopje, den Sie mit bewundernswertem Kampfgeist und hohem sportlichem Können errangen. Gewiß wird dieser großartige Erfolg Ihrem sportlichen Leistungsstreben neue starke Impulse verleihen ...

  • 143 EM-Medaillen im Schwimmen

    25 Medaillen errangen die Schwimmerinnen und Schwimmer bei den jüngsten Europameisterschaften in Split. In den 14 Entscheidungen der Damen gewannen unsere Schwimmerinnen bekanntlich sämtliche Titel, in den 15 Finals der Herren war die Ausbeute mit einer Silberund einer Bronzemedaille bescheiden. Unsere Tabelle gibt einen Oberblick über die von der DDR bei den einzelnen Europameisterschaften gewonnenen Medaillen ...

  • Neu im Angebot

    Carl von Clausewitz Ausgewählte militärische Schriften

    Herausgegeben von Gerhard Förster und Dorothea Schmidt 2. Auflage 546 Seiten Leinen 16,80 M Bestellnummer: 746153 3 Dorothea Schmidt Die preußische Landwehr Ein Beitrag zur Geschichte der allgemeinen Wehrpflicht in Preußen zwischen 1813 und 1830 Militärhistorische Studien 21 Neue Folge 252 Seiten Leinen ...

  • Die Titelträger

    1. Tag: Halbfliegengewicht: Kornilajew (UdSSR), Bantam: S. Beloglasow (UdSSR), Leicht: Absaidow (UdSSR), Mittel: Campbell (USA), Schwer: Gehrke (DDR). 2. Tag: Fliegen: Asukara (Japan). Feder: Schterew (Bulgarien), Welter- Knosp (BRD), Halbschwer: Oganesjan (UdSSR), Superschwer: Chassimikow (UdSSR).

  • DAMEN HERREN G S B G S B

    1954 1 - - - - - 1958 - - — - - 1 1962 2 12 114 1966 1 1 - 3 3 4 1970 9 4 3 5 3 'S 1974 13 10 2 4 4 2 1977 12 8 4 12 2 1981 14 9 - -11 52 33 11 14 14 19

  • Harry Gerlach Die weiße Spur

    Gerhard Grimmer - Stationen seines Lebens 228 Seiten mit Abbildungen Leinen • 6,50 M Bestellnummer: 746271 2

Seite 8
  • Mosaik

    Neues Deutschland / 15. September 1981 / Seite 8 Aus der Hauptstadt Spitzenbelastungszeiten für den Elektroenergieverbraudi von 6.30 bis 8.30 und von 19.30 bis 20.30 Uhr. Stunde der höchsten Belastung von 7.00 bis 8.00 Uhr. Index 30076-30081 12 3 4 5 6 7 10 Wie wird das Wetter! Wetterentwicklung: Unser Raum verbleibt in den nächsten Tagen im Bereich einer schwachen westlichen Strömung, mit der zunächst kühle Meeresluft herangeführt wird ...

  • Berliner Gewerkschafter stehen zu ihrem Wort

    • Wie ist der Stand bei der Erfüllung der Wettbewerbsverpflichtung zur 6. Berliner Bestarbeiterkonferenz der Gewerkschaften am 1. Oktober? Die Berliner Gewerkschafter stehen zu ihrem Wort gegenüber dem X. Parteitag der SED, die Planziele zu überbieten. Was der Plan der industriellen Warenproduktion bis zum 31 ...

  • Fernsehen und Funk heute

    Fernsehen 1:

    7.55 English for you, 8.25 Er heißt Diederich Heßling; 9.20 Programmvorschau, 9.25 Aktuelle Kamera, 10.00 Ich bin gleich wieder da, Filmkomödie; 11.25 Der schwarze Kanal; 11.45 Umschau; 12.10 Nachrichten; 14.35 English for you; 15.05 Wir sprechen Russisch; 15.55 Programmvorschau, 16.00 Kämpft und singt mil uns für den Frieden — Singeveranstaltung der FDJ vom Bebelplatz in Berlin vom 1 ...

  • Tanznachmittag im Casino

    Viele Vorhaben der Volkssolidarität Prenzlauer Berg

    In dem Haus Kolmarer Straße 7, Ecke Knaackstraße, herrscht Kommen und Gehen. Das Schild am Eingang gibt Aufschluß über den regen Besucherverkehr: „Kreisausschuß der Volkssolidarität Prenzlauer Berg". Bürger, die ältere Menschen betreuen, vereinbaren hier Termine, besprechen bevorstehende Feiern, bereiten Fahrten ins Grüne vor ...

  • Angebote für die Freizeit

    Wer war nicht schon Ohrenzeuge, wenn ein Kollektiv darüber sprach, was man auf kulturellem Gebiet unternehmen kann? Oft tauchen dabei Fragen auf- Wohin? Wann? Wer kümmert sich darum, daß alles gut klappt? Das stellen die ' Mitarbeiter des Treptower Kreiskulturhauses in Rechnung, wenn sie gemeinsam mit ...

  • Lotto-Toto-Quoten

    37. Spielwoche

    6 aus 49 (1. Ziehung): kein Sechser; Fünfer mit Zusatzzahl mit 158 550 Mark; Fünfer mit je 2976 Mark; Vierer mit je 48 Mark; Dreier mit je 5,50 Mark. 6 aus 49 (2. Ziehung): kein Sechser; Fünfer mit Zusatzzahl mit 147 170 Mark; Fünfer mit je 4174 Mark; Vierer mit je 70 Mark; Dreier mit je 7,50 Mark, 5 aus 45: Fünfer mit je 35 230 Mark; Vierer mit Zusatzzahl mit je 5360 Mark; Vierer mit je 268 Mark; Dreier mit Zusatzzahl mit je 120 Mark; Dreier mit je 6 Mark ...

  • Obst und Blumen für den Kietz

    Richard Scheffel. Vorsitzender einer

    Die Kunden der HO-Kaufhalle in der Dörpfeldstraße und der Gemüseverkaufsstelle in der Wassermannstraße wissen Taufrisches aus der benachbarten Kleingartenanlage mit dem lustigen Namen „Lange Gurke" zu schätzen. Gurken gedeihen dort gut, besonders lange, die viel Gewicht auf die Waage bringen. Fast jeder Gartenfreund zählt auf diesem Gebiet zu den Spezialisten ...

  • Gäste aus Nikaragua in einer Hausgemeinschaft

    Die Erfahrungen der DDR beim Aufbau des Sozialismus sind für die Festigung der Revolution in Nikaragua von großem Nutzen. Das unterstrich der Leiter der gegenwärtig in der Republik weilenden Delegation der Patriotischen Front der Revolution Nikaraguas, Gustavo Tablado, am Montag bei einem Besuch in der Hausgemeinschaft Mellenseestraße 62 in Berlin-Lichtenberg ...

  • Neues Deutschland

    Redaktion und Verlag 1617 Berlin, Franz-Mehring-Platz l, Telefon: Sammelnummer 58 50. Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 2la, KontOrNr. 6721-12-45. Postscheckkonto : Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 7199-56-55509. - Alleinige Anzeigenverwaltung DEWAG, Anzeigenzentrale Berlin, Postanschrift: 1826 Berlin, Rosenthaler Straße 28—31, Sitz: 1020 Berlin, Wallstr ...

  • Über 12 000 verschiedene Erzeugnisse aus dem Berliner Gummiwerk

    Bis Ende August konnten die 2800 Beschäftigten des VEB Gummiwerke Berlin, die mit ihren etwa 12 600 verschiedenen Erzeugnissen Zulieferer für viele Industriezweige der DDR sind, den Plan um 2,9 Tage überbieten. Darüber berichtete am Montag der amtierende Betriebsdirektor Joachim Gerlach auf einer Aktivtagung ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (2 05 40). 19 bis 22.30 Uhr: „Die Hochzeit des Figaro"***); Komische Oper (2 29 25 55), keine Vorstellung; Metropol-Theater (2 0717 39), 19-21.30 Uhr- „Orpheus in der Unterwelt"*"): Maxim Gorki Theater (2 07 17 90), 19-21.45 Uhr: „Geld für Maria"**); Studiobühne 20 Uhr: „Die schreckliche Brautnacht"***); Volksbühne (2 82 96 07), 19 Uhr: „Der Bau"*); Theater der Freundschaft (5 58 8711), 17-19 Uhr: „Frühlingskapriolen"*'); Distel (2 07 12 91), Friedrichstraße 19 ...

  • Kleingartenanlage

    wurde durch Nachbarschaftshilfe beim Dachdecken, beim Streichen der Lauben und Heckenschneiden geholfen." Auch Gartenfest und Baudenabende bereitete der Vorstand unter Leitung des umsichtigen, einsatzbereiten Richard Scheffel vor Er selbst geht mit gutem Beispiel voran, sagen seine Gartenfreunde voller Anerkennung über ihn ...

  • Mit Freundschaftszug in die Sowjetunion gereist

    400 Berliner Bestarbeiter traten am Montagnachmittag mit einem Freundschaftszug des FDGB die Reise in die Sowjetunion an. Die Neuerer, Rationalisatoren und Wettbewerbsinitiatoren, unter ihnen Gerhard Foster vom VEB Elektrokohle Lichtenberg, Anita Häusler aus den Elektro-Apparate-Werken und Kraftfahrer Manfred Ludwig von Auto Trans, werden zehn Tage lang bei Partnern in Moskau und Leningrad zu Gast sein ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetterentwicklung: Unser Raum verbleibt in den nächsten Tagen im Bereich einer schwachen westlichen Strömung, mit der zunächst kühle Meeresluft herangeführt wird. Ein Tiefausläufer erreicht dabei nachmittags die westlichen Bezirke und verlagert sich nachts langsam weiter nach Osten. So ist es heute wolkig, vorübergehend heiter, im Norden meist stark bewölkt ...

  • Die kurze Nachricht

    GASTSTÄTTE. Unter dem

    Namen „Foyer-Treff" öffnet am heutigen Dienstag irn Sport- und Erholungszentrum Berlin eine neue gastronomische Einrichtung. Die Zahl aller Gaststätten-, Bar- und Terrassenplätze in dieser Einrichtung wächst damit auf 750. GLEISBAUARBEITEN. Wegen Gleisbauarbeiten wird der Bahnübergang Brebacher Weg zwischen Biesdorf und Kaulsdorf am 18 ...

  • Lebensrettungsmedaille

    Der Stellvertreter des Berliner Oberbürgermeisters für Inneres, Günter Hoffmann, hat am Montag im Auftrag des Ministers des Innern der DDR der Lehrerin Margitta Hach die Lebensrettungsmedaille verliehen. Die an der 26. Polytechnischen Oberschule in Berlin-Marzahn tätige Pädagogin hatte am 9. Juli dieses Jahres ein dreijähriges Kind vor dem Ertrinken gerettet ...

Seite
Gemeinsame Presseerklärung DDR—Kuba Zum Besuch in Mexiko Zum Treffen in Havanna Die 36. UNO-Vollversammlung beginnt heute mit Beratungen Parteiaktivisten des Bezirkes Suhl berieten politische Grundfragen WHO-Regionaltagung wurde in Berlin feierlich eröffnet Willkommensgruß auf dem Boden unserer Republik Gute Beziehungen Österreich—DDR Telegramm von Bord des Flugzeugs Besuch in Mexiko ist von großer Bedeutung DDR mit revolutionärem Kubu fest verbunden Heber mit Rekorden Verluste der Junta Napalm eingesetzt Kurz berichtet \ Auf Seite 3:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen