26. Mai.

Ausgabe vom 02.01.1980

Seite 1
  • Erfolgreicher Planstart im Schrittmaß von 1980

    Kohlekumpel überboten ihre Schichtziele / Im EKO termingerechter Abstich am Hochofen / Leunawerker lieferten Qualitäts-Polyäthylen

    EISENHÜTTENSTADT. Das erste Roheisen zum Plananlauf floß am Neujahrstag aus den Hochöfen des Eisenhüttenkombinats Ost. Für eine hohe Effektivität garantiert unter anderem der Hochofen I, der nach grundlegender Rekonstruktion termingemäß vor Jahresende wieder angeblasen worden war. In diesem Jahr wollen die Eisenhütten- Städter Metallurgen eine zusätzliche Tagesproduktion, der Volkswirtschaft zur Verfügung stellen ...

  • Normales Leben in Kabul

    # Partei- und Staatsführung Afghanistans dankt der Bevölkerung für Unterstützung # Radio Kabul würdigt Solidarität der DDR # Imperialistische Hetze scharf verurteilt

    Kabul (ADN-Korr./ND). Die afghanische Partei- und Staatsführunf hat am Montag über Radio Kabul dem afghanischen Volk ihren Dank für das der neuen Regierung entgegengebrachte Vertrauen ausgesprochen. Babrak Karmal, Generalsekretär des ZK der Demokratischen Volkspartei Afghanistans (DVPA), Vorsitzender des Revolutionsrates und Ministerpräsident der Demokratischen Republik Afghanistan, hatte am Vortag in einer Rundfunkrede das innen- und außenpolitische Programm der Regierung dargelegt ...

  • Brüderlicher Gruß nach Kuba zum Jahrestag, der Befreiung

    Beeindruckende Ergebnisse beim Aufbau des Sozialismus

    Berlin (ND). Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, und der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, sandten an den Ersten Sekretär des ZK der Kommunistischen Partei Kubas und Vorsitzenden des Staatsrates und des Ministerrates der Republik ...

  • Glückwünsche für gutes neues Jahr übermittelt

    Austausch von Grüßen mit Staatsoberhäuptern, Führern von kommunistischen und Arbeiterparteien und Regierungen

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, und der Generalsekretär des ZK der KPdSU und Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Leonid Iljitsch Breshnew, tauschten anläßlich des Jahreswechsels die herzlichsten Grüße und Wünsche für das Jahr 1980 aus ...

  • Handballsieg Berlins

    Österreichischer Erfolg beim zweiten Tournee-Sprunglauf

    HANDBALL: Sieger des 24. internationalen Neujahrstumiers in der DDiR-Haluiptstadt wurde asn Düenstagiabenid der SC Dyniamo Berlin. Er blieb als einzige Mannschaft unbezwungen und bot im letzten Spiel gegen die Litauische SSR beim 21:17-Erfolg auch seine beste Turniierldistung. Die Gäste aus der UdSSR belegten den zweiten Rang vor HG Kopenhagen, Rotation Berlin-Prenzlauer Berg, Prag und der DDR-Juniorenauswahl ...

  • Akademieinstitute schlössen 70 Forschungsauf gaben ab

    EngeZusammenarbeit von Wissenschaftlern und Betrieben

    Berlin (ND). Im Jahr 1979 schlössen die Mitarbeiter der Institute der Akademie der Wissenschaften der DDR rund 70 bedeutsame Aufgaben der Grundlagenund angewandten Forschung ab. Die Anzahl von Beiträgen, die in der Volkswirtschaft Spitzenleistungen ermöglichen, hat weiter zugenommen. Das stellte Akademievizepräsident Prof ...

  • Solidarität mit PLO bekräftigt

    Berlin (ND). Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, richtete folgendes Staatstelegramm an den Vorsitzenden des Exekutivkomitees der Palästinensischen Befreiungsorganisation und Oberkommandierenden der Streitkräfte der Palästinensischen Revolution, Yasser Arafat: Aus Anlaß des 15 ...

  • Geburteniahl stieg weiter

    1979 wurden in der DDR mehr als 235000 Kinder geboren

    Berlin (ADN). Im gerade zu Ende gegangenen Jahr wurden in der DDR mehr als 235 000 Kinder geboren. 1978 waren es über 232 000 und 1973 rund 180 000 Kinder. „Dieser so erfreuliche Anstieg hängt eng mit den großzügigen sozialpolitischen Maßnahmen seit dem VIII. Parteitag der SED zusammen", sagte Dr. sc ...

  • Waffenstillstand in Rhodesien verletzt

    Salisbury (ADN). Vier Tage nach Inkrafttreten des Waffenstillstands, ist es am Dienstag in Rhodesien zu stärkeren Auseinandersetzungen zwischen Militär und Patriotischer Front gekommen. Bei einem Feuergefecht nahe Mangula wurden sieben Afrikaner getötet Wie Nachrichtenagenturen berichteten,, hatte der britische Gouverneur Lord Soames den Einsatz der Streitkräfte gegen die Patriotische Front angeordnet ...

  • DDR ist Mitglied des UNO-Sicherheitsrates

    New York (ADN/ND). Seit Dienstag ist die DDR Mitglied des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen. Wie Niger, die Philippinen und Tunesien wurde sie als nichtständiges Mitglied für die Jahre 1980/81 gewählt. Den Vorsitz des Gremiums hat im Januar Frankreich inne. Der Sicherheitsrat nimmt im neuen Jahr seine Tätigkeit mit insgesamt 14 anstatt der entsprechend der UN-Charta vorgesehenen 15 Mitglieder auf ...

  • Sowjetunion an die Völker der Welt

    Neujahrsbotschaft veröffentlicht

    Moskau (ADN/ND). Das ZK der KPdSU, das Präsidium des Obersten Sowjets und der Ministerrat der UdSSR haben eine Neüjahrsbotschaft veröffentlicht. Darin werden den sozialistischen Brudervölkern, den Völkern der Entwicklungsländer, den Werktätigen der. kapitalistischen Staaten sowie allen Menschen guten Willens, allen Kämpfern für Frieden, Demokratie und sozialen Fortschritt herzliche Grüße entboten ...

  • Papst warnt vor einem Atomkrieg

    Vatikanstadt (ADN). Papst Johannes Paul II. hat am Neujahrstag - von der Katholischen Kirehe als Weltfriedenstag begangen — in einer Messe im Petersdom vor den Gefahren eines Atomkriegs gewarnt. Vor 35 000 Menschen sagte er, das Anhäufen von Vernichtungsmitteln in Europa habe „die Menschen gezwungen, ...

  • Reger Zustrom zu Dresdner Schätzen

    2,3 Millionen sahen Sammlungen

    Dresden (ADN). Außerordentliches Interesse fand ääs Ausstellüngsangebot 1979 der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden bei rund 2,3 Millionen Besuchern aus dem In- und Ausland. Die internationale Wertschätzung für die Dresdner Kunstmuseen bestätigten auch Ausstellungen auf drei Kontinenten. Allein 1,5 Millionen Gäste erlebten in drei Städten der USA „Die Pracht Dresdens" Besuchermagnet waren ebenso „Deutsches Zinn" in Puschkin bei Leningrad und „Goldschmiedekunst und Prunkwaffen" in Japan ...

  • Beethovens Neunte erklang im Palast

    Hiroyuki Iwaki, Tokio, dirigierte

    Berlin (ADN). Nahezu 10 000 Berliner konnten am letzten Tag des alten Jahres Beethovens IX. Sinfonie bei zwei Aufführungen im Großen Saal des Palastes der Republik erleben. Das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin stand in diesem Jahr unter der Leitung des namhaften japanischen Dirigenten Hiroyuki Iwaki, Chef des Tokioter Sinfonieorchesters der staatlichen Rundfunkorganisation NHK ...

  • Wahlen in Togo

    Lome. 99,9 Prozent der Wahlberechtigten der westafrikanischen Republik Togo haben am Sonntag ihre Zustimmung zu einer neuen Verfassung gegeben. Bei den Präsidentsehafts- und Parlamentswahlen stimmten 96 Prozent für die von der Partei der Sammlung des togolesischen Volkes vorgeschlagenen 67 Kandidaten für die Nationalversammlung ...

  • Jahrestag in Kongo

    Brazzaville. Im Zeichen der Entschlossenheit, den eingeschlagenen sozialistisch orientierten Entwicklungsweg fortzusetzen, beging das kongolesische Volk am Montag den 10. Jahrestag der Gründung der Kongolesischen Partei der Arbeit (PCT) und der Proklamierung der ersten Volksrepublik auf dem afrikanischen Kontinent ...

  • NATO rüstet weiter

    New York. Die eliwNATO-Staaten, die der Europagruppe des Paktes angehören, werden in diesem Jahr 11270 neue Waffen in die Truppe einführen, berichtete der Militärkommentatpr der „New York Times", Drew Middleton. Danach halten die Armeen dieser Paktländer mehr als 2,5 Millionen Mann unter Waffen.

  • Hilfe für Kampuchea

    Moskau. Eine Gruppe medizinischen Personals des Sowjetischen Roten Kreuzes wird sich Mitte Januar nach Kampuchea begeben, um vier Monate ärztliche Hilfe zu leisten. Die Gruppe steht unter Schirmherrschaft des IRK.

  • Kun berichtet

    Waldheim in Teheran

    Teheran. Zu einem Meinungsaustausch über die Spannungen zwischen Iran und den USA ist UNO-Generalsekretär Dr. Kurt Waldheim am Dienstagnachmittag in Teheran eingetroffen. Seite 5

  • Vertrag ratifiziert

    Aden. Der Oberste Volksrat der VDR Jemen hat auf seiner Jahresabschlußtagung den Vertrag über Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen der UdSSR und der VDRJ ratifiziert.

  • MPLA-Parteitag

    Seite 5

Seite 2
  • Eine Sch/üsselfrage

    In den siebziger Jahren ist die Arbeitsproduktivität unserer Wirtschaft insgesamt um rund 60 Prozent gewachsen. Ihre Steigerung erweist sich, wie Erich Honecker auf der 11. Tagung des Zentralkomitees sagte, immer mehr als die wichtigste Grundlage für die wirtschaftliche Entwicklung. Heute verlangt jeder sozialpolitische Fortschritt ein stärkeres Wachstum der Arbeitsproduktivität als noch vor einigen Jahren ...

  • Pflege unserer Wohnhäuser

    „Die Städte und Gemeinden, die für die Erledigung dringender Reparaturen sorgen und die Erhaltung des Wohnungsbestandes planmäßig organisieren, tun etwas sehr Wertvolles für das Wohlbefinden der Bürger". Dieser Satz ist im Bericht an die 11. Tagung des ZK der SED zu lesen und auch der Hinweis, daß die „Mach mit!"-lnitiative vor allem auf dieses Gebiet gelenkt werden soll ...

  • Ben Chavis und kein Ende

    Jede Woche einmal hat sich bei der „Bewährungsbehörde" der Stadt Oxford im USA-Bundesstaat North Carolina eiin Mann iu melden, dessen Namen die ganze Welt kennt: Ben Chavis. Zusammen mit Kriminellen aller Schattierungen muß sich der afroamerikanische Geistliche hier einer entwürdigenden Behandlung unterziehen ...

  • Bürger unserer Republik verlebten stimmungsvollen Jahreswechsel

    Bunte Programme und traditionelle Bräuche / Sonne an der Küste - Schnee in Bergen

    Berlin (ND/ADN). Die Bürger unserer Republik begingen den Jahreswechsel bei stimmungsvollen Feiern im Kreise der Familie, in Gaststätten und Klubs, besuchten vielfältige kulturelle Veranstaltungen oder unternahmen Ausflüge und Wanderungen mit und ohne Ski. Im Berliner Stadtbezirk Köpenick begrüßten rund 600 Einwohner und ihre Gäste das neue Jahr im Müggelturmrestaurant und in der Gaststätte „Rübezahl" ...

  • Genossen Prof. Dr. Arrselm Schlösser

    Das Zentralkomitee der SED übermittelte Genossen Prof. Dr. phil. Anselm Schlösser, Humboldt-Universität Berlin, zum 70, Geburtstag, den er ebenfalls am Dienstag beging, die herzlichsten Glückwünsche. In dem Glückwunschschreiben wird ihm der Dank für das Wirken als Hochschullehrer und international anerkannter Wissenschaftler auf dem Gebiet der englischen Literaturwissenschaft ausgesprochen ...

  • Rationalisierungsmittel aus dem Forst erleichtern Arbeit

    Ernte von Lärchenzapfen zur Gewinnung von Samen

    Berlin (ND/ADN). Zur Planerfüllung in den Staatlichen Forstwirtschaftsbetrieben gehört neben dem Vorgesehenen Holzeinschlag auch der Bau von Rationalisierungsmitteln, die diese schwere Arbeit erleichtern. Schleppliftarolagen für Dünnholz, Herbizidspr,üheinrich,tungen, EnitastongSr-, Spalt- und Pflanzmaschinen werden von Fotsfcwirtschaftsbetrieben in den Bezirken Gera, Dresden^ Karl-Marx-Staidt und Suhl für die gesamte Forstwirtschaft hergestellt ...

  • ZK der SED gratuliert .

    Genossen Gerhard Heinz* Die herzlichsten Glückwünsche übermittelte das Zentralkomitee dem Genossen Gerhard Heinze, der am Dienstag seinen 70. Geburtstag beging. In der Grußadresse an den Arbeiterveteranen in Leipzig heißt es: „Ober fünf Jährzehnte Deines Lebens sind eng mit dem Kampf der Arbeiterklasse und ihrer revolutionären Partei verbunden ...

  • Glückwunsch an Partei in Guyana

    Eng* Verbundenheit bekräftigt

    Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands entbietet der Fortschrittlichen Volkspartei Guyanas aus Anlaß des 30. Jahrestages ihrer Gründung brüderliche Grüße. Der jahrzehntelange Kampf Eures Volkes gegen (koloniale Unterdrükkung und imperialistische Ausbeutung, für nationale Unabhängigkeit und Demokratie ist untrennbar mit dem Wirken der Fortschrittlichen Volkspartei Guyanas verbunden ...

  • „Tage der Wissenschaft und Technik" bilden Höhepunkt

    Interessante Veranstaltungen der TH Karl-Marx-Stadt

    Karl-Marx-Stadt (ADN). . Vol} „ausgebucht" ist 6ef Verahstältungskalender 1980 der Technischen HochschuIe-'-CTH^G Karl- Marx-Stadt. Für rund 30 Fachtagungen mit internationaler Beteiligung, deren Vorbereitung bereits in vollem Gange ist, wird die zweitgrößte Bildungsstätte ihrer Art in der DDR im neuen Jahr Gastgeberin sein ...

  • Sportmuseum mit 35 000 Besuchern

    Beliebte Treffs für die Jugend

    Leipzig (ADN). Zu einer gefragten Bildiungs- und Informatiansstätte der revolutionären deutschen Sportgeschichte und des DDR-Sports hat sich das Leipziger Sportmuseum entwickelt. Über 35 000 Besucher des In- und Auslandes sahen 1979 die Ausstellung, die vor zweieinhalb Jahren zum VI. Turn- und Sportfest und zur VI ...

  • Setzlinge für kommende Ernten

    Binnenfischer der DDR erzielen gute Ergebnisse

    Um die Mast und Aufzucht von Karpfen und Forellen sind in unserem Land 2500 Binnenfischer bemüht. Sie sorgen bereits jetzt für die Ernten in den 80er Jahren. Dte Voraussetzungen für gute Fischzüge schaffen sie sich in der Zucht. Für den Karpfen, so sagen die Fachleute, herrschten in den vergangenen zwei Jahren nicht die günstigsten Aufzuchtbedingungen ...

  • Genossen Werner Schwemin

    Zum 60. Geburtstag gratuliert das ZK der SED auf das herzlichste dem Genossen Werner Schwemin, Mitarbeiter im Zentralkomitee. „Nach der Befreiung unseres Volkes durch die ruhmreiche Sowjetarmee gehörtest Du zu den Aktivisten der ersten Stunde, die mit ganzer Kraft halfen, unser neues Leben aufzubauen", heißt es in dem Glückwunschschreiben ...

  • Telegramm an DR Sudan zum Nationalfeiertag

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, übermittelte dem Präsidenten der Demokratischen Republik Sudan, Gaafar Mohammed Nimeri," und dem Sudanesischen Volk herzliche Glückwünsche zum sudanesischen Nationalfeiertag, dem 24. Jahrestag der Erlangung der politischen Unabhängigkeit des afrikanischen Landes ...

  • Prof. Dr. Volker Klemm Sektion, Landwirtschaft der Humboldt-Universität Berlin

    Ich begrüße die Entwicklung in Afghanistan vor allem deshalb, weil sich der Generalsekretär des ZK der Demokratischen Volkspartei Afghanistans und Vorsitzende des Revolutionsrates, Babrak Karmal, konsequent für einen antiimperialistischen Weg ausgesprochen hat. Zugleich billige ich die. internationalistische Haltung der Sowjetunion ...

  • IDFF an Organisation palästinensischer Frauen

    Berlin (ADN). Die Internationale Demokratische Frauenföderation (IDFF) hat der Allgemeinen Union deri palästinensischen Frauen anläßlich des 15. Jahrestages der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) herzliche Grüße übermittelt. In dem Telegramm bekräftigt die IDFF ihre Verbundenheit und aktive Solidarität mit den Frauen des palästinensischen Volkes* die für einen gerechten Frieden, im Interesse aller Völker, im Nahen, Osten kämpfen ...

  • Jugendbrigade „Sojus 22" VEB Hartmetallwerk Immetborn, Kreis Bad Salzungen

    Die revolutionären Kräfte Af- 'ghaniLstans haben zur rechten Zeit die gefährliche Entwicklung der Konterrevolution gebremst. Der äußeren Reaktion darf keine Chance geboten werden, die Errungenschaften der April-Revolution zu liquidieren. Deshalb begrüßen wir die von der Sowjetunion auf Bitten der neuen Regierung Afghanistans eingeleitete Hilfe entsprechend dem Freundschaftsivertrag zwischen beiden Ländern und dem bestehenden Völkerrecht ...

  • In der Silvesternacht in Berlin 19 Brände

    Berlin (ADN). In der Silvesternacht kam es in Berlin durch leichtfertiges Verhalten beim Umgang mit pyrotechnischen Erzeugnissen zu 19 Bränden, davon 17 in Wohnstätten. Zwei Personen wurden verletzt. Durch umsichtiges Handeln von Bürgern sowie durch den schnellen Einsatz der Feuerwehren konnten alle Brände im Anfangsstadium wirkungsvoll bekämpft und größerer Sachschaden vermieden werden ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo HerbeM, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowskf Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann Die Redaktion wurde mit ...

  • Helmut Kohnke Bauleiter im Wohnungsbaukombinat Berlin

    Ich verfolge mit großer Aufmerksamkeit den Kampf des afghanischen Volkes zur Sicherung seiner revolutionären Entwicklung. Meine Sympathie gehört den Werktätigen, den Bauern und Hirten, die sich wehren gegen imperialistische Einmischung und gegen die Machenschaften der Geheimdienste. Ich wünsche den afghanischen Genossen und dem ganzen Volk in diesen entscheidenden Tagen Erfolg ...

  • DDR fest an der Seite Afghanistans

    Bürger aus allen Klassen und Schichten unseres Volkes bekunden ihre Solidarität mit den revolutionären Kräften

    Berlin (ADN/ND). Bürger aller Klassen und Schichten der DDR bekunden ihre Solidarität mit den von der Partei- und Staatsführung der Demokratischen Republik Afghanistan eingeleiteten Maßnahmen zur Verteidigung der Souveränität und Unabhängigkeit des Landes. Gleichzeitig unterstützen sie die auf Ersuchen Afghanistans eingeleitete internationalistische Hilfe der UdSSR ...

  • Handwerker spendeten 2,5 Millionen Mark

    Suhl (ADN). Die Handwerker des Bezirkes Suhl haben seit 1970 rund 2,5 Millionen Mark auf das Solidaritätskönto überwiesen. Damit unterstützten sie vor allem den Aufbau von Werkstätten und Kleinbetrieben in der sozialistischen Republik Vie.tpam. Mit mehr als .*i20 000 Mark wurde im vergangenen Jahr das bisher höchste Spendenergebnis erreicht ...

  • Dr. Hans Watzek Vorsitzender des Bezirksausschusses Neubrandenburg der Nationalen Front

    Ich begrüße die Maßnahmen der progressiven Kräfte in Afghanistan. Sie bringen den Willen dieses Volkes zum Ausdruck, gegen alle Feinde der Revolution energisch vorzugehen und die Aprilrevolution entschlossen weiterzuführen. Die internationalistische Hilfe dec Sowjetunion findet meine volle Zustimmung ...

  • DDR-Solidaritätssendung in Lusaka übergeben

    Lusaka (ADN-Korr.). Eine weitere Solidaritätssendung der DDR an die Afrikanische Volksunion von Simbabwe (ZAPU) ist am Dienstag in Lusaka übergebeni worden. Die mit einer Sondermaschine der INTERFLUG nach Sambia gesandten neun Tonnen. Lebensmittel sind vor allem für die in Sambia lebenden Flüchtlinge aus Simbabwe bestimmt ...

  • Gruß nach Westsamoa zum Unabhängigkeitstag

    Berlin (ADN). Anläßlich des Jahrestages der Erlangung der Unabhängigkeit Westsamoas übermittelte der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, herzliche Glückwünsche an den Präsidenten von Westsamoa, Malietoa Tanumafili II.

  • Gerhard Weigelt PGH „Friseure" Neuhaus, Bezirk Suhl

    Der Imperialismus versucht immer wieder, Errungenschaften rückgängig zu machen. Ich bin gewiß, daß das j afghanische Volk mit Hilfe seiner Freunde die Konterrevolution abwehren und seinen Weg in eine glückliche Zukunft gehen wird.

Seite 3
  • Devisenerlos soll steigen

    Auch die Werktätigen unseres Kombinates haben sich für das beginnende Planjahr anspruchsvolle Ziele zur Steigerung der Leistung und des Exports gestellt. So wird die Atfbeitsprodiuktiivität auf 110,5 Prozenit, die industrielle Warenproduktion auf 110,7 und der Export auf 116,6 Prozent steigen:. Beim Export in das nichtsozialistische Wirtschaftsgebiet beträgt die Steigerung gegenüber dem Ergebnis des Jahres 1979 sogar 22,4 Prozent ...

  • Eine Atmosphäre des Schöpfertums

    Es kommt unseres Erachtens darauf an, vom ersten Arbeitstag an in jedem Kollektiv die notwendige Wettbewerbsatmosphäre zur Realisierung der hohen Ziele des Volkswirtschaftsplanes 1980 zu schaffen. Das richtige Arbeitsklima, das gute Verhältnis zwischen Leiter und Kollektiv sind dabei wichtige Voraussetzungen für eine initiativreiche und schöpferische Arbeit ...

  • Neues rasch auf den Markt

    Auf das Jahr 1980 haben wir uns gut vorbereitet. Die Aufgaben in Wissenschaft und Technik, Produktion und Absatz sind klar. Die Zielstellungen erfordern ein Wachstum unserer industriellen Warenproduktion um über 10 Prozent, in der Maschinenproduktion sogar von mehr als 12 Prozent. Um das zu erreichen, wollen wir einen hohen Anteil neu- und weiterentwickelter Erzeugnisse, die sich auf den Weltmarkt gut verkaufen lassen, termin- und qualitätsgerecht in die Produktion überleiten ...

  • Jede Mark effektiv angelegt

    Kabel und Leitungen sind Erzeugnisse, ohne deren Lieferung kein Investitionsobjekt, keine neue Wohnung, kein elektrisches Haushaltsgerät benutzt werden könnte. Die 17 000 Kabelwerker in 13 Betrieben von Schwerin bis Plauen und von Vacha bis Niederoderwitz sind sich der ihnen daraus erwachsenden Verantwortung für die Volkswirtschaft voll bewußt ...

  • Anlagen wirksamer genutzt

    Ich mochte an erster Stelle die Erhöhung der Leistungsfähigkeit der modernen Produktionsanlagen, besonders der kontinuierlich laufenden Stickstoff liriie im Stammbetrieb Piesteritz, nennen, Für 1980 ist eine Auslastung dei; Ammoniakanlagen von 103,9 Prozent und der Harnstoffanlagen von 102 Prozent zur projektierten Kapazität geplant ...

  • Produktivität: 9 Prozent plus

    Nach den Maßstäben der 11. ZK-Tagung und ' des Volkswirtschaftsplanes 1980 sehen wir einen Schwerpunkt unserer Arbeit in der Nutzung aller Möglichkeiten der einheitlichen Leitung und Planung durch das Kombinat. Es vereint nunmehr 96 Betriebe der Raumtextilien-, Spitzen- und Posamentenindustrie in zwölf Bezirken ...

  • Tiefgekühlt überwintern Tausende Erdbeerpflanzen

    Ernte auf Feldern rund um Klötze zu ungewöhnlicher Zeit

    So ungewöhnlich es erscheinen mag, es ist Tatsache: Gegenwärtig — bereits im Winter — wird auf Feldern rund um die Altmarkstadt Klötze geerntet. Die „Früchte" sind Erdbeerpflanzen. Bei frostfreiem Wetter kann man hier ein Maschinensystem mit Siebkettenrodern und umgerüsteten Kartoffelkombine beobachten ...

  • Vorhandenes wird besser genutzt

    nicht die Krippe besuchen und unter Berücksichtigung dieser Tatsache ohne weiteres zusätzlich Kinder aufgenommen werden können. In unserer Kinderkrippe 2 „Katja Niederkirehner", die 1974 mit 64 Plätzen eröffnet wurde, kamen wir zu ähnlichen Überlegungen und Sohlußfolgerungen. Um die Einrichtung in möglichst hohem Maße zu nutzen, haben wir die Zahl der angemeldeten Kinder auf 75 erhöht und konnten dadurch elf Müttern ermöglichen, wieder ihrem Beruf nachzugehen ...

  • Leserbriefe an das MD

    Für die Jüngsten noch viele Plätze mehr in den Krippen

    In dem Artikel „Mehr Krippenplätze — wie läßt sich das erreichen?" (ND vom S./9. Dezember 1979) schilderte der 2. Sekretär der Bezirksleitung Potsdam der SED, Uli Schlaak, die Erfahrungen einer Arbeitsgruppe, die sich mit der besseren Ausnutzung der vorhandenen Kapazitäten in den Kinderkrippen des Bezirkes befaßte ...

  • Wie erreichen wir im Jahre 1980 einen hohen Leistungszuwachs?

    Kollektive nach der 11. ZK-Tagung mit größerem Schrittmaß • Kabelwerker liefern eine Tagesproduktion zusätzlich • Mehr Druckmaschinen für den Weltmarkt • Agrochemiker: Mit weniger Energie mehr Düngemittel • ND-Umfrage zu Effektivität und Qua

    Für den größten Teil der Werktätigen unserer Republik beginnt mit dem heutigen Tag die Arbeit zur Erfüllung des Volkswirtschaftsplanes 1980. Wie von der 11. ZK- Tagung und der Volkskammer hervorgehoben, zielt der Plan mit seinen anspruchsvollen Aufgaben darauf ab, einen Leistungsanstieg in allen Bereichen der Volkswirtschaft zu erreichen ...

  • Pelletierung

    Unter Pelletierung versteht man ein spezielles Zubereitungsverfahren für Futter. Dabei werden gemahlene oder geschrotete Futterstoffe unter Zusatz von Mineralien und anderen nährstoffreichen Substanzen und unter hohem Druck zu brikett-, würfeloder zyHnderförmigen Preßlingen oder Pellets mit 0,5 bis 2 Zentimeter Durchmesser gebracht ...

  • Ist gute Betreuung trotzdem gesichert?

    Der erfreuliche Geburtenanstieg brachte in den letzten Jahren auch bei uns im Bezirk Erfurt manches Problem bei der Unterbringung der Jüngsten in Kinderkrippen. Deshalb finde ich die Bemühungen, die im Bezirk Potsdam unternommen wurden, sehr, anerkennenswert. Eine Sache war mir allerdings neu und wirft für mich eine Frage auf: Jede Krippe hat eine bestimmte Platzzahl ...

  • Präzision aus Jena

    Erzeugnisse aus dem Kombinat VEB Carl Zeiss Jena künden in vielen Ländern von der Leistungsfähigkeit des DDR-Präzisionsgerätebaus. Ein begehrtes Exportprodukt ist dieses Dreikoordinatenmeßgerät (oben). Ein integrierter Mikrorechner ermöglicht die automatische Auswertung der erfaßten Daten während und nach dem Meßvorgang ...

  • Gläserne Schlange von 20 Kilometern

    Hochwertige Rohre aus Ilmenau

    Berlin (ADN). Rund 20 Kilometer Glasrohrleitungen mit dem Warenzeichen „Rasotherm" aus dem Stammbetrieb des VEB Technisches Glas Kombinat Ilmenau wurden 1979 verlegt. Das entspricht einem Zuwachs auf das Zweieinhalbfaehe gegenüber 1978. Rohrleitungen aus hochwertigem Borosilikatglas ersetzen konventionelle Rohrleitungen aus hochlegierten Stählen und Buntmetallen ...

  • Erfolgreich im Gemeindeverband

    Busbahnhof für Kurort Bad Berka

    Erfurt (ND). Der Zusammenschluß mehrerer Orte zu einem Gemeindeverband hat auch in Bad Berka und Umgebung zu beachtlichen Resultaten geführt. Durch die Gemeinschaftsarbeit war es unter anderem möglich, in der Kurstadt einen Busbahnhof zu schaffen. Viele Bürger packen zu, um die Haushalte von Gütendorf und Meckfeld an das zentrale Wasserversorgungsnetz anzusehließen ...

  • Jahresbeginn an die Generaldirektoren von sechs Kombinaten verschiedener Bereiche und fragte:

    • Wie wird Ihr Kombinat 1980 zu einem bedeutenden Leistungszuwachs der Volkswirtschaft beitragen? # Auf welche Voraussetzungen und guten Erfahrungen können Sie sich dabei stützen?

Seite 4
  • Fazit eines Lebens: Niemand kauft sich von der Entscheidung los

    Im Kopf hat Jan Koplowitz diese ihm gehörende wahre Geschichte schon recht lange bearbeitet; sie gehört zu denen, die einer schreiben muß, weil der literarische Stoff dann mehr ist als ein Einfall: nämlich Lebensstoff, Stoff des eigenen Werdens, des eigenen Schmerzes und des eigenen Glücks. Hier ist sie nun, die Chronik der „Bohemia", wie das zu internationalem Rang und Ruf aufgestiegene Hotel der Polans im Kurort „Grenzbrunn" genannt wird ...

  • Stürmischer Beifall für Künstler aus der DDR

    Erfolgreiche Kulturtage fanden in Kuba statt

    Palmen und exotische Blumen neben dem Berliner Roten Rathaus und dem Fernsehturm, so waren die Titelblätter der Programme für die Tage der DDE- Kultur in Kuba gestaltet, optische Umsetzung der kulturellen Beziehungen unserer befreundeten Länder. Bei aller Andersartigkeit »der Traditionen konnte man deshalb mit großer Aufgeschlossenheit, breitem Verständnis und vor allem einem regen Interesse rechnen ...

  • Heiteres und Trauriges um ein Herrenquartett

    „Das Ende vom Lied" nach Leonhard Frank

    „Das Ende vom Lied" — dieser, die beiden Bücher „Das Ochsenfurter Männerquartett" und „Von drei Millionen drei" zu einem zweiteiligen Fernsehfilm einende Titel ist schon Programm. Des Regisseurs Jurij Kramers Interesse galt erklärtermaßen dem letzten Band der „Würzburger Trilogie", wohl um die im „Männerquartett" doch im heiter-skurrilen Anachronismus- verbleibenden Helden sozial schärfer und klarer fassen zu können ...

  • Begegnung mit Arbeiten von Erhard Grüttner

    Überblick über ein vielgestaltiges grafisches Werk

    Plakatausstellungen haben vielfach noch Seltenheitswert, vor allem dann, wenn es sich um eine personelle Übersicht zum Schaffen einzelner Künstler handelt. Als eines der jüngsten Kunstmuseen unseres Landes fühlt sich die Kunstsammlung Cottbus vor allem dem Plakatschaffen der DDR verpflichtet und unterstreicht das — neben einer gezielten Sammlertätigkeit - besonders durch Personalausstellungen von bedeutenden Gestaltern ...

  • Spiel der Puppen erfreut die Kinderherzen

    Millionen Besucher der Bühnen

    Die 15 Puppentheater der DDR erfreuten mit ihrem phantasievollen Spiel vor und während der Feiertage Zehntausende Mädchen und Jungen. Das Ensemble des Städtischen Puppentheaters Kafl- Marx-Stadt gastierte im Dezember in nahezu 30 Betrieben des Bezirks, und das vor 28 Jahren gegründete Ensemble bot dabei die 11000 ...

  • Kulturnotizen

    ■ALTMEISTER. Der namhafte japanische Holzschnitzer öenchu Hiragushä, der auch der älteste Einwohner Tokios war, ist im Alter von 107 Jahren: gestorben. Hiragushi war Träger der japanischen Kulturmedaille und seit 1962 Mitgjied der Akademie der Schönen» Künste Japans. SPIELZEUG. Ein Buch über Kinderspielzeug ist als Gemeinschaftsarbeit zwischen dem Amt für industrielle Formgestaltung der DDR und dem finnischen Kunstindustrjeverlband Ornamo erschienen ...

  • Platt snacken wird zu einem beliebten Freizeitvergnügen

    Rostock (ADN). Platt snacken erfreut sich zunehmender Beliebtheit in Mecklenburg. So gehören die Kurse zium Erlernen der nieder deutschen Mundart anden Volkshochschulen besonders bei jungen Leuten mit zu den meist gefragten Veranstaltungen. Die plattdeutsche Sprache gehört auch dazu, wenn es im kommenden Sommer zu den Arbeiterfestspielen beim Folklorefestival in Stralsund „Goden Dag ok, Mäkelborg" heißen wird ...

  • Kulturbund Potsdam rege in der Pflege des Erbes

    Potsdam (ADN). Das kulturelle Erbe weiter zu erschließen zählt zu den Schwerpunkten der Kulturbundtätigkeit im Bezirk Potsdam. Mit Vortragen, Exkursionen und festlichen Veranstaltungen wird beispielsweise der 200. Geburtstag Carl Friedrich Schinkels im März 1961 vorbereitet. Mitverantwortlich dafür zeichnen die Interessengemeinschaften Denkmalpflege ...

  • Enge Kontakte zu Partnergebieten

    Cottbus (ADN). Vielseitig entwickelten sich im vergangenen Jahr die kulturellen Beziehungen des Bezirkes Cottbus zu Partnergebieten in fünf sozialistischen Ländern. Rund 30 000 sowjetische Werktätige erlebten zum Beispiel die „Tage der Freundschaft und Kultur des Bezirkes Cottbus" im "Partnergebiet Lipezk ...

  • 130000 besuchten Bezirksausstellung

    Leipzig (ADN). Die 10. Kunstausstellung des Bezirkes Leipzig, die jetzt ihre Pforten schloß, gab knapp drei Monate lang in zwei Ausstellungszentren Einblick in das Schaffen von bildenden Künstlern, Architekten, Denkmalpflegern und Kunsthandwerkern des sächsischen Industriebezirkes. Insgesamt zählte sie annähernd 130 000 Besucher ...

  • Guggenheim-Bilder bleiben in Venedig

    Rom (ADN-Korr.). Die wertvolle Sammlung moderner Malerei der am 23. Dezember 1979 im Alter von 81 Jahren gestorbenen Peggy Guggenheim bleibt in Venedig. Peggy Guggenheim hatte die Kollektion, der unter anderem Werke von Picasso, Braque, Max Ernst, de Chirieo, Leger, Klee, Kandinsky, Mondrian, Santomaso und Tancredi angehören, der Stadt vermacht, in der sie viele Jahre ihres Lebens verbrachte und die zu ihrer Wahlheimat geworden war ...

Seite 5
  • Hefte entschieden verurteilt

    Regierung der DRA weist Einmischungsversuche in innere Angelegenheiten zurüdc

    Kabul (ADN). Die Kräfte des Imperialismus, des Kolonialismus und der Reaktion haben in den letzten Tagen eine Verleumdungskampagne gegen das edelmütige und tapfere Volk Afghanistans, gegen die Regierung der DRA entfaltet, heißt es in einer am Montag in Kabul verbreiteten Erklärung der Regierung Afghanistans ...

  • Schreckensherrschaft Amins hat ein Ende

    Dies ist eine Wende zu einem friedlichen Leben und zur Arbeit, zu einer lichten Zukunft, zu Freiheit und Gleichheit, zu Fortschritt und Gerechtigkeit, zur Schaffung einer wirklich demokratischen Gesellschaft. Dies ist eine Abkehr von Krieg und Zwietracht innerhalb des Landes und ein Hinwenden zum Frieden, zur Stärkung der nationalen Einheit und Brüderlichkeit der Nationen, Stämme und Vertreter der verschiedenen Glaubensbekenntnisse unserer Völker ...

  • Garantie dauerhaften Friedens der Region

    Getreu dem Vertrag über Freundschaft, gute Nachbarschaft und Zusammenarbeit mit der UdSSR vom 5. Dezember 1978 - seinem ganzen Wesen nach ein Dokument, das dauerhaften Frieden und Sicherheit in der Region garantiert — unterhalten und entwickeln Volk und Regierung der DRA unverbrüchliche freundschaftliche und brüderliche Beziehungen zur großen Fried,ensmacht Sowjetunion ...

  • Wie das Lebensniveau erhöht werden soll

    Babrak Karmal erklärte weiter, um eine unabhängige nationale Wirtschaft aufzubauen und das Entwicklungstempo auf der Grundlage wissenschaftlicher Pläne für die wirtschaftliche und soziale Entwicklung zu beschleunigen sowie das Lebensniveau der Volksmassen zu erhöhen, wird die Regierung der DRA in möglich'st^ ...

  • Sechs Aufgaben für die nächste leit

    Die neue demokratische Regierung hält es für ihre nationale historische Mission^ die progressiven sozialen und politischen Grundlagen der DRA — diese große Errungenschaft der Aprilrevolution — zu festigen und zu entwickeln und die antifeudale, nationale, demokratische, antiimperialistische und gegen die Kompradoren gerichtete Revolution bis zum endgültigen Siege zuführen ...

  • Revolutionsrat und Regierung faßten erste Beschlüsse

    Kabul. Auf einer ersten gemeinsamen Sitzung des Präsidiums des Revolutionsrates und der Regierung der DRA, so teilte die afghanische Nachrichtenagentur Bakhtar mit, wurde unter Leitung von Babrak Karmal über die Durchführung des Programms beraten, das Karmal den Führungsgremien unterbreitet hatte. Die ...

  • NATO-Raketenbeschluß gefährdet Entspannung

    Polens Außenminister warnt vor der Rüstungseskaiation

    Warschau (ADN-Korr.). „Wir hegen die Hoffnung, daß die realistischen und wirklich an Entspannungspolitik interessierten Kräfte im Westen die Gefahren erkennen, die der NATO-Beschluß zur Produktion und Stationierung neuer amerikanischer Kern waffen in Westeuropa für diese Politik geschaffen hat." Das unterstrich Polens Außenminister Emil Wojtaszek in, einem Gespräch mit Lesern von ...

  • Konterrevolution wird vom Ausland her gesteuert

    Bonn (ADN). Die Tätigkeit konterrevolutionärer Kräfte in Afghanistan wird vom Ausland her organisiert und gesteuert. Das hat die BRD-Illustrierte „Quick" in einem Korrespondentenbericht aus Kabul bestätigt. Die Konterrevolutionäre und Sabotagegruppen erhielten „aus einer geheimen Befehlszentrale in Peshawar, der nordwestlichen Grenzstadt des eigentlich neutralen Pakistan" ihre Anweisungen ...

  • Kurt Waldheim in Teheran

    UNO-Sicherheitsrat vertagte sich auf späteren Zeitpunkt

    Teheran (ADN). UNO-Generalsekretär Dr. Kurt Waldheim ist am Difinstagnsachmittaig in Teheran eingetroffen. Er wurde auf dem Flughafen von Außenminister Sadegh Ghötbzadeh begrüßt Zu seinem Besuch erklärte Waldheim, er wolle einen Meinungsaustausch über die Spannungen zwischen Iran und den USA führen. Er hoffe, eine Lösung zu finden ...

  • Das Volk Afghanistans tritt in eine neue Etappe der Aprilrevolution ein

    Souveränität, Unabhängigkeit, territoriale Integrität und wahre Demokratie sichern

    Kabul (ADN). Der GeneraJ- sekr,etär des ZK den Demokratischen Volksparitei Afghanistans, Vorsitzender des Revolutionsrates und Ministerpräsidenit der Demokratischen Republik Afghanistan, Babräk Karmal, hat am Sonntag eine von Radio Kabul ausgestrahlte Ansprache gehalten. In seinen Ausführungen legte Ba-brak Karmal die politische Linie des Staates und der Regierung der Demokratischen Republik Afghanistan dar ...

  • Attentatsversuch auf führenden iranischen Geistlichen Ayatollah Ruhani fehlgeschlagen

    Teheran (ADN). Auf den führenden iranischen Geistlichen Ayatollah Ruhani ist in <3om ein Anschlag verübt worden. Wie Agenturen unter Berufung auf einen Sprecher in Teheran meldeten, schlug das Attentat fehl. Nach iranischen Presseberichten sind bei Zusammenstößen zwischen Aufständischen und Militär in der Provinz Baluch'estan sieben Menschen ums Leben gekommen ...

  • Anhaltende Protestaktion

    Rom. Auch über die Jahreswende hielten Werktätige die Chemiefabrik „Montefibre" im italienischen Verbania besetzt. Mit dieser seit einem Monat anhaltenden Aktion protestieren sie gegen die beabsichtigte Schließung des Betriebes. Fast 4,8 Millionen Finnen Helsinki. 4 771229 Einwohner hatte Finnland nach Angaben der Statistischen Zentralverwaltung Ende Dezember 1979 ...

  • Hilfe der UdSSR gewürdigt

    Auslandspresse entlarvt antisowjetische Kampagne

    Nikosia (ADN). Der Generalsekretär der Fortschrittspartei des Werktätigen Volkes Zyperns (AKEL), Ezekias Papaioannou, hat die brüderliche Hilfe der Sowjetunion für Afghanistan gewürdigt und die von imperialistischen Kreisen entfesselte Kampagne von Verleumdungen und Drohungen verurteilt. Colombo (ADN) ...

  • Die politische Macht gehört dem Volke

    Babrak Karmal erklärte: Liebe Landsleute! Die Grundlage der politischen Macht in der DRA ist das Volk. Die politische Macht gehört dem Volk und wird durch die Bildung eines gesamtnationalen Fiates und örtlicher Räte realisiert werden, was in einer neuen Verfassung seinen Niederschlag finden wird. Sie soll in mögliehst kurzer Zeit ausgearbeitet werden ...

  • Ruf zur Wachsamkeit und Geschlossenheit

    Liebe Landsleute! Jahrzehntelang haben Sie von den falschen Machthabern, den Nadir- und Amin-Leuten viel£ leere Erklärungen und Versprechungen gehört. Gradmesser für die Wahrheit ist die Praxis. Wir werden das verwirklichen, was wir sagen. Babrak Karmal wandte sich abschließend an die Arbeiter, die Bauerni, die Soldaten, an die Intelligenz, die Vertreter der ...

  • Demonstration und Parade der PLO

    Beirut (ADN-Korr.). Mit einer Militärparäde und einer Demonstration in Beirut beging die PLO am Dienstag den 15. Jahrestag des Beginns des iBefreiungskampfes des palästinensischen Volkes gegen zionistische Okkupation und Vertreibung, für seine legitimen nationalen Rechte, insbesondere für das Recht auf Rückkehr in die Heimat und Schaffung eines unabhängigen Staates ...

  • Beratungen des ZK der MPLA-Partei

    Luanda (ADN). Die Tagung des ZK der MPLA-Partei der Arbeit, die am Wochenende abgeschlossen wurde, hat über den Aufbau der Organe der Volksmacht in Angola, über die Schaffung einer Nationalversammlung sowie Fragen des Parteiaufbaus und der ideologischen Einheit beraten. Auf der Tagung wurde der Bitte von Verteidigungsminister Henrique Teles Carreira entsprochen, im Ausland ein Studium aufzunehmen ...

  • Revolutionsgarden verhinderten Provokation gegen sowjetische Botschaft

    Teheran (ADN). Eine Gruppe von Rowdys hat am Dienstag versucht, eine Provokation gegen die sowjetische Botschaft in Iran zu verüben, berichtete die sowjetische Nachnichtenagentur TASS. Die Rowdys drangen auf das Botschaftsgelände vor. Angehö-' rige der Revolutionisgarden, die die Botschaft bewachen, vertrieben die Rowdys, die sich weigerten, ihre Nationalität anzugeben ...

  • Pietro Nenni gestorben

    Rom (ADN-Korr.). Pietro Nenni, Vorsitzender der Italienischen Sozialistischen Partei (ISP) und Senator auf Lebenszeit, ist in der Neujahrsnaeht im Alter von 88 Jahren in Rom gestorben. Nenni war einer der bekanntesten italienischen Politiker. Er war Mitbegründer der ISP, stand jahrzehntelang an der Spitze ...

  • Was sonst noch passierte

    Seit dreü Generationen ist die Geburt von Ziwillingen bei den Patricks in der miittelenglischen Stadt Worcester Fairnslientradition. Die heute 83jöhnige Edith Patrick hatte bereits Zwillinge ziur Welt gebracht, um d'ann Großmutter und am Wochenende schließlich Urgroßmutter van Zwiililingspärchen ziu werden ...

  • Mosaik

    Großkraftwerk fertiggestellt Belgrad. Mit der Inbetriebnahme des sechsten Blocks von 308 Megawatt Kapazität ist das Wärmekraftwerk „Nikoh Tesla A" nahe der jugoslawischen Hauptstadt jetzt fertiggestellt und verfügt über eine Leistung von insgesamt 1648 Megawatt.

Seite 6
  • Britisches Benzin bald literweise

    Metrische Maße setzen sich nur zögernd durch *

    Alb Jahresbeginn sollen bis Ende 1982 die Zapfsäulen der 28 000 Tankstellen Großbritanniens unv gerüstet werden. Statt wie bisher nach Gallonen (zu je 4,54 Iiter) wird dann der Treibstoff literweise abgegeben. Als Hauptgrund gelten die allein in den letzten zwölf Monaten um mehr als 60 Prozenit gestiegenen und aller Voraussicht nach weiter ansteigenden Treibstoffpreise ...

  • Sowjetvolk mit neuen Erfolgen beim Aufbau des Kommunismus

    Neujahrsbotschaft des ZK der KPdSU, des Präsidiums des Obersten Sowjets und des Ministerrates der UdSSR

    Das Jahr 1979 war für die Sowjetmenschen ein Jahr der friedlichen schöpferischen Arbeit, wird in der Neujahrsbotschaft des ZK der KPdSU, des Präsidiums des Obersten Sowjets und des Ministerrates der UdSSR an das sowjetische Volk festgestellt. Unter der Führung der KPdSU setzte die UdSSR ihr stetes Voranschreiten zu neuen Leistungen beim kommunistischen Aufbau fort ...

  • Saresker See geht auf Wanderschaft

    Ein interessantes Projekt in der Tadshikischen Sozialistischen Sowjetrepublik

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Martin lohn Wer die Karte der Tadshikischen SSR genau betrachtet, wird im Zentrum des Pamir eine Eigentümlichkeit entdecken, die sich so ohne weiteres nicht erklären läßt. Der 170 Kilometer lange Murgab, einer der zahlreichen Gebirgsflüsse,. die ihr Wasser sehr weit aus den Bergen herholen, verbreitert sich in 3239 Meter Höhe zu einem sichelförmig geschwungenen langen See ...

  • Politische Kräfte in El Salvador

    Welche Parteien und anderen politischen Kräfte wirken gegenwärtig in El Salvador? fragt unser Leser Hans Joachim Gauder aus Neuzelle (Frankfurt/Oder) Als in El Salvador der Diktator General Carlos Humberto Romero am 15. Oktober 1979 von jungen Militärs gestürzt wurde, übernahm eine Regierungsjunta die Macht, der zwei Oberste, ein Industrieller, ein Anwalt und ein Universitätsrektor angehören ...

  • Sommerbeginn mit schweren Zyklonen

    Neue Wetterstationen auf Madagaskar eingerichtet

    Von Wolfgang F i n c k, Kairo Zwei weitere Wetterbeobaehtungsstationen — berichtete kürzlich die madagassische Presse — werden mit Beginn des neuen Jahres ihre Arbeit an der Ostküste Madagaskars aufnehmen. Der Zeitpunkt ist nicht zufällig. Etwa von Dezember bis März währt hier fast alljährlich, die Periode der, Zyklone, deren Gewalt die Einwohner der Inselrepublik im Indischen Ozean fürchten ...

  • Umwälzung zwischen Taiga und Gobi

    Auf diesem schweren Boden säte die Mongolische Revolutionäre Volkspartei von gut 20 Jahren den Gedanken, Genossenschatten der, werktätigen, Aräten zu bilden. Oft ungläubig be^cfyeLt, manchmal bis aufs Messer' bekämpft, zogen die ersten Viehzüchter als Kollektiv durch die weite mongolische Steppe. Das ...

  • 1,5 Milliarden Lewa erwartet

    Beitrag der Neuerer für die Wirtschaft Bulgariens

    Von Michael Müller, Sofia (Die Neuerer und Erfinder Sofias haben einen guten Ruf im Land. Von ihnen kommt mehr als ein Fünftel der rund 75 000 Vorschläge, die derzeit in Bulgarien pro Jahr eingereicht werden. Der durchschnittliche valkswirtschaft- Uche Nutzen, liegt im laufenden Fünfjahrplan bei etwa 280 Millionen Leiwa jährlich ...

  • Zum Chudon gehört auch die Mittelschule

    So verändert der mongolische Chudon, das Dorf, sein Gesicht. Vor einem halben Jahrhundert verstand man darunter noch eine lose Siedlung nomadisierender Araten. Heute gehören zu einem Chudon neben dem administrativen Zentrum eine Mittelschule, eine medizinische Station, Geschäfte, oft eine kleine Bibliothek und manchmal auch ein Kj ...

  • Lexikon

    OPEC

    Die OPEC - die Organisation erdölexportierender Länder (engl. Organization of Petroleum Exporting Countries) - wurde 1960 in Bagdad von den Ländern Irak, Iran, Kuweit, Saudi-Arabien und Venezuela gegründet. Seither traten ihr noch Katar, Indonesien, Libyen, die Vereinigten Arabischen Emirate, Algerien, Nigeria, Ekuador und Gabun bei ...

  • Neue Jurten bieten Hirten Wohnkomfort

    Heute verdient ein mongolischer. Genossenschaftsbauer etwa fünfmal soviel wie vor zwanzig Jahren die Begründer der Kooperationsbewegung. Seit 1979 werden auch die Genossenschaftsmitglieder aus Mitteln der staatlichen Sozialversicherung versorgt. Die Renten für die kooperierenden Araten wurden ebenfalls erhöht ...

  • Wie Araten der MVR eine Steppenregel widerlegten

    Mongolische Genossenschaftsbewegung hat in 20 Jahren bedeutsame Erfolge erzielt

    Von unserem Korrespondenten Rainer Köhler, Ulan-Bator Das Leben der nomadisierenden mongolischien Araten verlief' Jahrhunderte im gleichen Rhythmus. Die futtersuchenden Herden bestimmten den Gang der Dinge. Die Familien verpackte» die Jurten und die wenigen Habseligkeiten, wenn sich die Tiere mit dem Hausherren zu weit entfernt hatten, und zogen mit ...

  • Erst gefeuert, dann ausgesteuert

    Gespräche mit französischen Arbeitslosen im Sozialamt von Montreuil bei Paris

    Von unserem Korrespondenten Gerhard Leo In der Halle des Rathauses von Montreuil, Arbeiterstadt mit hunderttausend Einwohnern im roten Gürtel von Paris, wird die Schlange immer länger. Jugendliche, Ehepaare mit Kleinkindern auf dem Arm oder im Wagen und sehr viel Ältere stehen vor den Schaltern nach Sozialbeihilfe an ...

Seite 7
  • Geschäfte mit den Namen

    Bei den Profiboxecn liegt das Problem ganz anders: Mit den Namen berühmter Väter sind große und unmenschliche Geschäfte gemacht worden — und werden dieser Tage gerade wieder in Gang gebracht. Olympiasieger und Profiweltmeister Joe Frarier, der sich einst im Besitz einer Aktiengesellschaft befand und den Aktionären beträchtlichen Gewinn eintrug, versucht jetzt, seinen Sohn Morris selbst zu vermarkten ...

  • Der gelungene Endspurt des SC Dynamo Berlin

    Hauptstädter gewannen Handball-Turnier vor Kaunas

    Von unserem Berichterstatter Eckhard G a 11 e y Wieder einmal fiel beim Handball-Neujahrsturnier in Berlin die Entscheidung erst in den letz-» ten Spielminuten. Obwohl es durch die Endrunde, die am Neujahrstag in der vollbesetzten Dynamo-Halle ausgetragen wurde, kein direktes Finale gab, standen sich im Sehlußspiel doeh die noch ungeschlagenen Mannschaften vom SC Dynamo Berlin und der Litauischen SSR (Granites Kaunas) gegenüber ...

  • Die Musik stimulierte

    Die Cottbuser Olympiasiegerin begann die Hallensaison der Leichtathleten bei „Hochsprung mit Musik" in Arnstadt. Ihre Siegerhöhe von 1,94 m ist die zweitbeste Hallenlei-, stung ihres Lebens. ND: Wiirkt Disko-Musik während eines solchen Wettkompfes eigentlich störend? Rosemarie Ackermann: Ich empfinde sie als stimulierend ...

  • Kostspielige Importe

    In Spanien liegt — wie gesagt - Real Madrid vorn. Doch nicht der FC Valencia und CF Barcelona, die sich im „Einkauf" von teuren ausländischen Stars — zusammen mit Real Madrid — schier überboten, sind vorerst die größten Konkurrenten, sondern Real San Sebastian liefert sich mit den Profis der Hauptstadt ein Kopf-an-Kopf- Rennen ...

  • Größere Punkteinbußen

    Zwei Punkte hat in Jugoslawien Hajdiufc Split zum FC Sarajevo Rückstand, undi drei der Schweizer Meister und Pokalgewinner Servette Genf zu den Grasshoppers Zürich. In Italien deutet alles auf einen Zweikampf der Mailänder Klubs hin» Meister AC Milano liegt derzeit drei Zähler hinter Inter an zweiter Position ...

  • Ohne Unterbrechung

    Wie in der DDR ist auch in Polen, der CSSR, Bulgarien, Ungarn, Rumänien, der Schweiz oder der BRD meist eine mehrwöchige Pause eingeplant. In Ländern wie Griechenland, Italien, Spanien, Portugal, Belgien, der Türkei und auf der britischen Insel wird ohne Unterbrechung weitergespielt. Das hat einmal Ursachen im oft milderen Klima zu dieser Jahreszeit, zum anderen aber müssen in Verbänden mit Profiligen die unter Vertrag stehenden Spieler ständig Geld in die Kassen bringen ...

  • Gilt Vaters Maßstab?

    Als unlängst der Sohn unseres ersten Box-Olympiasiegers Wolfgang Behrendt, Mario, DDR-Boxmeister wurde, fand die Vater-Sohn-Historie im Box-Metier ihre Fortsetzung. Wie sieht der Vater sie in diesem Fall? Wolfgang Behrendt: „Ich wollte offen gestanden gar nicht, daß er sich für den Boxsport begeistert ...

  • Zehntausende auf Meilenkurs

    Zehntausende Bürger der DDR beteiligten sich in den letzten Tagen des Jahres 1979 und am Neujahrstag an zahlreichen Laufveranstaltungen zwischen Ostsee und Erzgebirge. In Berlin waren beim 9. Neujahrslauf im Friedrichshain sowie in den Stadtbezirken Köpenick, Weißensee und iiichtenfeerg Tiausernd« auf Olympiomeilenkurs ...

  • Eric und Beth Heiden führen USA-Aufgebot an

    Das USA-Aufgebot für die olympischen Eisschnellauf-Wettbewerbe in Lake Plaöld wird aus 17 Aktiven (10 Männer, 7 Frauen) bestehen. An der Spitze stehen die Geschwister Beth und Eric Heiden, die den Olympiaausscheidungen in West AHis ihren Stempel aufdrückten. Erde Heiden gewann alle fünf Strecken, so daß auch sein Olympäastart über alle fünf Distanzen denkbar ist ...

  • Erfolg für Außenseiter bei Lauf von Sao Paulo

    Gewinner des 55. Silvesterlaufes von Säo Paulo (Brasilien) wurde der 25jährige US-Amerikaner Herb Lindsay. Er benötigte bei Nieselregen für die 9000 m lange' Strecke 23:26,05 min und verwies den Portugiesen Jose Sena (23:33,01) und den Kolumbianer Victor Mora (23:34,00), der den Lauf 1972, 1973 und 1975 gewonnen hatte, auf die weiteren Plätze ...

  • Imponierende Spartak-Elf

    In der UdSSR gelang es nach Jahren wieder einer Vertretung der Hauptstadt, den ersten Platz zu belegen. Die populäre Spartak- Mannschaft brachte es auf 50:18 Punkte und erzielte mit 66 Treffern auch die meisten Tore. Vor zwei Jahren, hatte Spartak einlin,- jährigeS''Gastspiel? In? ^er zweithöchsten Spielklasse der UdSSR gegeben ...

  • Den Titelverteidigern wird es schwer gemocht

    Blick in die Fußball-Oberligen europäischer Länder

    von Max Schlosser Die DDR-Fußballoberliga hat im Punktekampf bis zum 23. Februar Winterpause. Das läßt Muße für einen Blick auf das Geschehen und den Stand in anderen europäischen Staatsligen. In sechs Ländern wurden noch im alten Jahr die Titelträger ermittelt, die am europäischen Cupwettbewerb 1980/81 teilnehmen werden ...

  • Tuntier in Zahlen

    Ergebnisse der Endrunde: SC Dynamo Bertin—Kopenhagen 14:11, -Litauische SSR 21:17, -Rotation Prenzlauer Berg 16:14; Litauische SSR-Kopenhagen 18:11, -Rotation 13:11; Kopenhagen-Rotation 15:12. Um Platz 5: DDR-Juwiorenauswahl gegen Prag 11:11 (nach dem Turnierregilement wurden beide Mannschaften auf Rang fünf gesetzt ...

  • Pönitzsch in Erfurt vorn

    Beim VI. Erfurter Silvesterlauf siegte der Weltpokal-Zweite über 3000 m Hindernis, Ralf Pönitzsch (SC Karl-Marx-Stadt), auf der 5-km-Distanz in 13:26,1 min vor dem Jenaer Marathonspezialisten Joachim Truppel (13:27,5) und 10 OGO-m-Exeuropameister Manfred Kusehmann (HSG Wissenschaft Halle/13:32,5). Über 19,,km behauptete, ...

  • Erfolgreiche Vater und ihre Sühne im Boxring

    Gedanken, Tatsachen und Schicksale aus der Sporthistorie Von Klaus Ullrich und Jürgen Holz

    sinn. Sicher wird er alles daransetzen, die DDR so ehrenvoll wie möglich zu vertreten, aber mein Olympiasieg ist da kein Maßstab, und meine Leistungen in der damaligen Zeit sind überhaupt kein Anhaltspunkt. Vielleicht sorgen solche Sprüche sogar dafür, daß er unter einer größeren psychischen Belastung boxen muß, als ich das tat ...

Seite 8
  • Nur Österreicher Neuper auch in Garmisch vorn

    Henry Glaß Achter / Jochen Danneberg auf dem 28. Rang Von unserem Mitarbeiter Heinz Wagner

    Der 19jährige Österreicher Hubert Neuper — im letzten Winter kaum sonderlich in Erscheinung getreten unid beim Neujahnsspringen 1979 nur 59. — demonstrierte beim zweiten Springen der diesjährigen Vierschanzentournee in Garmisch-iPartenkirchen seine im Vergleich zu seinen Rivalen impo-: nierende Form: Dem zweiten Rang von Oberstidorf ließ er einen Sdeg folgen, den er im bestechenden Stil erkämpfte ...

  • (ADN/ND)

    macht und in Oberstdorf am 29. Dezember eine Pressekonferenz organisiert, um sie noch einmal aufzubrühen. Sprechchöre an der Oberstdorfer Schanze gegen die DDR-Spninger ließen erkennen, daß die Hetze erste Früchte trug. In ©inen Brief soll Preiml schon vor Wochen die Sportschuhfirma aufgefordert haben, die „Sache" erst in Lake Placid in Gang zu bringen ...

  • Lord Killanin an die Olympiastadt Maskau

    „Ich hoffe, daß die Spiele in Moskau erfolgreich sein werden, sowohl für die Sportler der ganzen Welt als auch für die Mitglieder der olympischen Bewegung und die Organisatoren der Olympiade, die so viel für ihre Vorbereitung getan haben", heißt es in einer am Neujahrstag in „Sowjetski Sport" veröffentlichten Grußbotschaft von IOC-Präsident Lord Killanin ...

  • Große Lugen um kleinen Bügel

    Unser Leser Hans R e i n e r t aus Berlin bat uns telefonisch um eine Antwort auf die Frage, was es mit der umstrittenen österreichischen Skibindung auf sich hat, die von der Internationalen Skiföderation (FIS) nicht zugelassen wurde. Antwort: Seit vier Jahren läßt die FIS alle technischen Neuentwicklungen durch ihr Spezialkomätee für Wettkampfausrüstung prüfen und genehmigen ...

  • Krylja Sowjetow Moskau holte den Spengler-Cup

    Mit einem Sieg für Krylja Sowjetow Moskau endete in Davos das internationale Eishockeyturnier um den Spengler-Cup. Der Turniersieger kam im Abschlußspiel gegen Dukla Jihlava zu einem 5:0 (2:0, 3:0, 0:0)-Erfolg und verfügte bei Punktgleichheit mit der Düsseldorfer EG (je 7 dl) über das bessere Torverhältnis ...

  • UdSSR und Schweden noch ohne Punktverlust

    Titelverteidiger r, UdSSR und Schweden als Grüppensieger sowie Finnland jmd die CSSR bestreiten die Finalrunde (Platz 1 bis 4) bei der Eishockey-Weltmeisterschaft der Junioren in Helsiiiki. Die sowjetische Mannschaft, die im letzten Vorrundenspiel mit 2:1 (1:0, 1:1, 0:0) gegen Gastgeber Finnland erfolgreich war, und Schweden verfügen hier mit jeweils 2:0 Punkten" (Sehweden besiegte die CSSR 10:4) über die besten Ausgangspositionen ...

  • Mutige Kanadier

    Für die vielleicht größte Überraschung in Garmisch sorgten zwei kanadische Tournee-Neulinge: der 17jährige Horst Bulau — im letzten Winter bei den. Junioren-Weltmeisterschaften nach dramatischem Duell dem KlingTehfhäler" Ulrich Pschera um 0,3 Punkte überlegen - und der 15jährige Steve Collins. Ungeachtet ...

  • Zwei USA-Viererbobs in Lake Placid verunglückt

    Zwei Viererbobs der USA verunglückten beim Training auf der Olympiabahn von Lake Placid. Sieben der acht Sportler mußten in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Bobs hatten sich in einer schwierigen Kurvenkombination überschlagen. Bereits bei den Testrennen vor rund zwei Wochen an gleicher Stelle hatte es zahlreiche Stürze gegeben ...

  • Statistisches

    Der Erfolg von Hubert Neuper war der vaerte österreichische Tagessieg in Garmisch-Partenkirchen in 27 Jahren. Mit Kari Ylianttila (Finnland) schied beim zweiten Springen zum

Seite
Erfolgreicher Planstart im Schrittmaß von 1980 Normales Leben in Kabul Brüderlicher Gruß nach Kuba zum Jahrestag, der Befreiung Glückwünsche für gutes neues Jahr übermittelt Handballsieg Berlins Akademieinstitute schlössen 70 Forschungsauf gaben ab Solidarität mit PLO bekräftigt Geburteniahl stieg weiter Waffenstillstand in Rhodesien verletzt DDR ist Mitglied des UNO-Sicherheitsrates Sowjetunion an die Völker der Welt Papst warnt vor einem Atomkrieg Reger Zustrom zu Dresdner Schätzen Beethovens Neunte erklang im Palast Wahlen in Togo Jahrestag in Kongo NATO rüstet weiter Hilfe für Kampuchea Kun berichtet Vertrag ratifiziert MPLA-Parteitag
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen