5. Juli

Ausgabe vom 31.10.1979

Seite 1
  • In jedem Wohngebiet das politische Gesprach fuhren

    Friedensinitiative der UdSSR steht im Mittelpunkt der Diskussionen Allen Bürgern wird der Appell aus Berlin zur Unterschrift vorgelegt

    Berlin (ND). Am Dienstag fanden Aktivtagungen alter 240 Kreisausschüsse der Nationalen Front der DDR statt. Die Berliner Friedensinitiative und die Willenserklärung der DDR standen im Mittelpunkt der Beratungen. Vorsitzende und Mitglieder von Stadt-, Orts- und Wohnbezirksausschüssen, Vertreter von Hausgemeinschaften und weitere Bürger berieten darüber, wie die Nationale Front das politische Gespräch in den Wohngebieten führt und gewährleistet, daß alle Einwohner ab 14 ...

  • Erich Honecker empfing die tansanische Militärdelegation

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, empfing am Dienstag die in der DDR weilende Militärdeletation der Vereinigten Republik Tansania unter Leitung des Stellvertreters des Verteidigungsministers, Oberst Seif Bakari. Während des Treffens im Hause des Zentralkomitees überbrachte Oberst Bakari Grüße des Präsidenten der Vereinigten Republik Tansania, Julius Nyerere, die Erich Honecker herzlich erwiderte ...

  • Greizer Weberinnen machten sich neue Maßstabe zu eigen

    Erste AbteHungs-Gewerkschaftsorganisationen wählten

    Gera (ND). Die Wahlen in den Abteilurigs-Gewerkschaftsorganisationen haben in dieser Woche in der Republik begonnen. Horst Heintze, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des FDGB-Bundesvorstandes, nahm am Dienstag an einer Versammlung im Werk V des VEB Greika Greiz teil. Er würdigte das Vorhaben der Greizer Weberinnen, nach dem Beispiel der Geraer Wettbewerbsinitiatoren die Arbeitsproduktivität über das übliche Maß hinaus zu steigern ...

  • DDR-Delegation wurde in Algier herzlich begrüßt

    Algier (ADN-Korr.). Zur Teilnahme an den Feierlichkeiten aus Anlaß des 25. Jahrestages des Beginns des bewaffneten Befreiungskampfes des algerischen Volkes ist am Dienstag eine Parteiund Regierungsdelegation der DDR in Algier eingetroffen. Sie wird vom Mitglied des Politbüros des ZK der SED Horst Sindermann, Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates und Präsident der Volkskammer der DDR, geleitet ...

  • Sieben Zehntel abgeerntet

    Fabriken verarbeiten täglich 60 000 Tonnen Zuckerrüben

    Berlin (ND). Von rund sieben Zehnteln der Anbaufläche sind bisher die Zuckerrüben geerntet. Neben der verlustarmen Rodung geht es den Bauern auch um einen zügigen Transport der Rüben zu- den Fabriken. Hier werden täglich 60 000 Tonnen verarbeitet. Der Transport der Hackfrüchte erfolgt zu 78 Prozent mit Straßenfahrzeugen, zu 21 Prozent mit Waggons und ein geringer Teil auf dem Wasserwege ...

  • Protest arabischer länder in Bonn

    Kollaboration der Geheimdienste in BRD-Gefängnissen verurteilt Bonn (ADN-Korr.). Die Botschafter Iraks, Syriens und Kuweits haben wegen der behördlich sanktionierten Tätigkeit des israelischen Geheimdienstes in der BRD beim Auswärtigen Amt in Bonn interveniert, Das bestätigten am Dienstag Sprecher des Bonner Büros der Arabischen Liga und des BRD-Außenministeriums ...

  • 37 Demonstranten von der Polizei erschossen

    Die Straßen der Hauptstadt gleichen einem Schlachtfeld

    San Salvador (ADN). In El Salvador dauern die heftigen Protestaktionen der Juntagegner weiter an. Bei schweren Zusammenstößen zwischen Demonstranten und von Panzern unterstützter Polizei sind in der Nacht zum Dienstag in San Salvador 37 Menschen getötet worden. Nach Angaben des Roten Kreuzes wurden bei den Auseinandersetzungen, bei denen die Polizei auch automatische Waffen einsetzte, mindestens 100 Mensehen verletzt ...

  • Konferenz über die Literatur im Schulunterricht

    Margot Honecker ab Gast begrüßt Berlin (ND). 460 Pädagogen, Wissenschaftler, Künstler und Vertreter der gesellschaftlichen Öffentlichkeit beraten seit Dienstag auf einer dreitägige?) Konferenz über „Literaturunterricht und kommunistische Erziehung der Schuljugend" im Plenarsaal der Volkskammer in Berlin ...

  • Zustimmung zur Initiative

    Leitende Gremien von befreundeten Parteien berieten

    Berlin (ND). Die ungeteilte Zustimmung der Mitglieder seiner Partei zur Friedensinitiative der Sowjetunion bekundete am Dienstag das Sekretariat des Parteivorstandes der Demokratischen Bauernpartei Deutschlands. Es rief die Mitglieder der Partei auf, mit ganzer Kraft die Unterschriftensammlung der Nationalen Front zu, unterstützen ...

  • Gr

    äße an den VII. Parteitag der Peruanischen KP in Lima SED wünscht neue Erfolge/ Enge Verbundenheit bekräftigt

    „Die KomimiUTiiisten der Deutschen Demokratischen Republik verfolgen mit großer Aufmerksamkeit und solidarischer Verbundenheit die Anstrengungen 'unserer peruanischen Bruderpartei, aller fortschrittlichen Kräfte Eures Landes zur Verteidigung der Errungenschaften des antiimperialistischen und antioligarchischen Kampfes ...

  • Kostbarkeiten aus Dresden in Tokio

    Grünes Gewölbe stellt aus Tokio (ADN-Korr.). Eine Ausstellung von Kostbarkeiten aus dem Grünen Gewölbe und dem Historischen Museum Dresden ist am Dienstag in der Tokioter Mitsukoshi Galerie eröffnet worden. Die 79 Exponate sind einmalige Schöpfungen jahrhundertealter Handwerkskunst. „Die Entsendung dieser ...

  • 24 Grad unter Null in Schweden gemessen

    Stockholm (ADN-Korr.). Die Nacht zum Dienstag war im nordschwedischen ■ Naimakka mit minus 24 Grad die bisher kälteste dieses Herbstes. Helsinki (ADN-Korr.). Dichter Flockenwirbel kündigte in Helsinki den herannahenden Wiii-> ter an. In Nordfinnland ist die Schneedecke bereits stellenweise 35 Zentimeter hoch ...

  • Debatte in der UNO über Weltraumforschung

    New York (ADN). Über Ergebnisse des bemannten Weltraumfluges UdSSR-DDR hat DDR- Delegierter Günter Enterlein im Politischen Sonderausschuß der XXXIV. UNO-Vollversammlung informiert. Er hob vor dem Gremium, das am Montag mit der Debatte über die friedliche Nutzung des Weltraums begann, die volkswirtschaftliche Bedeutung der Kosmosforschung hervor ...

  • Mit dem Wettrüsten endlich Schluft machen

    Jawohl, für diesen Friedensappell meine Unterschrift. Was wir uns in den 30 Jahren des Bestehens unserer Republik geschaffen haben, soll nicht wieder zertrümmert werden. Wir haben uns einen Staat geschaffen, der wegen seines konsequenten Eintretens für den Frieden und gegen das Wettrüsten weltweite Anerkennung bei den Völkern gefunden hat ...

  • SWAPO prangert Atomkomplott an

    Unheilvoller Pakt Bonn-Pretoria Bonn (ADN-Korr.). Die „unheilvolle Allianz" Bonn—Pretoria habe das Apartheidregime in die Lage versetzt, mit der Zündung einer Atombombe den Versuch der Einschüchterung seiner Nachbarn und der Zurückdrängung der nationalen Befreiungsbewegungen zu unternehmen. Das erklärte der SWAPO-Repräsentant für Westeuropa, Shapua Kaukungua, auf einer Pressekonferenz in Bonn ...

  • Für eine glückliche Zukunft der Jugend

    Sie selbst habe erlebt, wie der Sport zur Völkerverständigung beiträgt, sagte die Sportlerin. Mit ihrer Unterschrift werde sie dafür eintreten, „daß sich die Jugend der Welt auch in Zukunft nicht auf den Kriegsschauplätzen, sondern in den Stadien zum sportlichen Wettstreit gegenübersteht".

  • Es geht um Erhaltung des Weltfriedens

    „Die Vorschläge Leonid Bresihnews sind ein beredtes Beispiel dafür, wie ernst es der Sowjetunion und den anderen sozialistischen Staaten um die Erhaltung des Weltfriedens ist." Dieser Politik wolle er als Handwerker mit seiner Unterschrift auf der Willenserklärung zustimmen.

  • Kur* berichtet \

    Weiter USA-Blockade

    Washington. Die USA werden ihre Wirtschaftsblockade gegen Kuba für unbestimmte Zeit fortsetzen, obwohl diese ihren beabsichtigten Zweck — den Sturz Fidel Castros - nicht erfüllt habe. Das erklärte laut UPI ein Vertreter des AußenminlisteriluTns:.

  • Gegen Atom-U-Boote

    Washington. In mehr als 30 Städten der USA fanden am Montag Protestaktionen gegen die „Tri'desnt" -Atom-U-Boote statt. Vor dem Flottenstützpunkt Bangor (Bundesstaat Washington) wurden, 88 Demonstranten verhaftet.

  • Schmelz-Wettbewerb

    Sofia. Eine „Schmelze der Freundschaft" begann am Dienstag im Metallurgiekombinat Kremikowzi bei Sofia. Stahlwerker aus Bulgarien, der UdSSR, Polen, Ungarn, Rumänien und der DDR ringen um Bestwerte.

  • Ausgangssperre

    Bangui. Zentralafrikas Präsident Dacko hat am Montag erneut eine nächtliche Ausgangssperre für die Hauptstadt Bangui angeordnet. Zuvor war es zu Zusammenstößen gekommen

Seite 2
  • Die NATO unter Druck...

    „Unerträgliicher Druck werde auf die NATO ausgeübt, jammert man im Westen seit Tagen. Gemeint ist die Friedens- und Abrüstungsinitiative Leonid Breshnews. Gemeint ist die \NeltweSSte Zustimmung für diese Vorschläge. Gemeint ist nicht zuletzt die Willenserklärung der DDR. Diese Klagen sind bezeichnend ...

  • ingagiert in Sachen Energie

    Seit dem Beschluß des Ministerrates der DDR über den rationellen und sparsamen Einsati von Elektroenergie, Wärme sowie Brenn- und Treibstoffen ist diese Thematik, die übrigens weltweit in der Diskussion ist, noch stärker in den Blick der Öffentlichkeit gerückt. Sparsamkeit ist seit jeher ein Grundprinzip sozialistischen, Wirtschaftens und wird es auch künftig bleiben ...

  • Ein Mörder ließ Morder frei

    Wie hingebungsvoll hatten doch westliche Massenmedien in der letzten Zeit an der Maske des „Demokraten" Pinochet herumgebastelt! Er habe das Land wieder in „Schuß" gebracht. Die „Wirtschaft funktioniere". Das Leben im schönen Santiago verlaufe normal. Polizei) und Armee sehe man kaum noch auf den Straßen ...

  • DDR-Delegation in Algier

    (Fortsetzung von Seite 1)

    sei überzeugt, so erklärte der Leiter der DDR-Delegation, daß der Besuch zur weiteren Festigung und Vertiefung der Freundschaft und allseitigen Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern beitragen werde. Horst Sindermann würdigte den heroischen Befreiungskampf des algerischen Volkes, der beispielgebend war für viele andere Völker, die unter der Kolonialherrschaft zu leiden hatten ...

  • Die Vorschläge der UdSSR sind ein weiterer Schritt im Sinne von Helsinki

    Aktivtagung der CDU wandte sich an die Christen, ihre Verantwortung wahrzunehmen

    Potsdam (ADN). Mehr als 500 Mitarbeiter der Christlich-Demokratischen Union Deutschlands bekundeten, auf einer Aktivtagung in Potsdam, daß sie den Ausschüssen der Nationalen, Front bei dier Unitenschiriftensiammlung in den, Wohngebieten-, und bei dem damit verbundenen Gespräch über Grundfragen unserer Zeit jede Unterstützung geben werden ...

  • Dialog über Grundfragen unserer Zeit — Aufgabe von höchstem Rang

    DBD-Sekretariat: Der Appell von Berlin entspricht zutiefst den Interessen der Bauern -I

    Berlin (ADN). Die neue Friedensinitiative der Sowjetunion beweise die untrennbare Einheit von Sozialismus und Frieden. Das bekräftigte das Sekretariat des Parteivorstandes der Demokratischen Bauernpartei Deutschlands auf seiner jüngsten Tagung. Zugleich wurde die ungeteilte Zustimmung der Mitglieder der DBD zur Willenserklärung der Deutschen Demokratischen Republik gewürdigt ...

  • Guter Rat für Heimwerker

    „Mach mit {"-Stützpunkte bei Instandhaltung bewährt

    In den zurückliegenden Jahren haben die Bürger in ständig steigendem Maße zur Wohnrauminstandhaltung beigetragen. Wurden 1975 kleine Reparaturen und Pflegearbeiten an Wohnhäusern und in deren unmittelbarer Umgebung für 1,5 Milliarden Mark im „Mach mit!"- Wettbewerb abgerechnet, lag diese Position im vergangenen Jahr bei 2,2 Milliarden Mark ...

  • Erneuter Beweis für die Kontinuität der Friedenspolitik des Sozialismus

    Mitglieder der LDPD wollen mit Hausgemeinschaften und Familien Gespräche führen

    Berlin (ADN). Im Sinne der Willenserklärung der DDR werden die Mitglieder der LDPD den umfassenden Dialog in den Grundeinheiten, im Wohngebiet, in Hausgemeinschaften und in jeder Familie führen. Das erklärte der Vorsitzende der Partei, Dr. Manfred Gerlach, auf der Tagung des Zentralvorstandes am Dienstag in Berlin ...

  • Geständnisse auf Raten

    Man leugnete es in der BRD hartnäckig — viele Jahre. Als jetzt ein Atomblitz an Afrikas Südspitze die Welt alarmierte, warf sich Bonns U NO-Botschafter von Wechmar vehement in, die Brust, um sich „mit Nachdruck gegen Beschuldigungen" zu wehren, „die den Tatsachen widersprechen". Wenn behauptet werde — so Wechmar —, „wir trieben nukleare Zusammenarbeit mit Südafrika, dann ist eine deutliche und gehörige Zurückweisung am Platze" ...

  • Treffen mit Gästen aus Mocambique

    NVA-Unteroffiziersschule besucht

    Rostock (ADN). Der politischideologischen, militärischen und spezialfachlichen Vorbereitung der künftigen Unteroffiziere und Fähnriche auf den Truppendienst galt am Dienstag das Interesse der Militärdelegation aus der VR Mogambique an der Technischen Unteroffiziersschule der NVA „Erich Habersaath", Armand ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Helmut Frommknecht

    Das ZK der SED übermittelt dem Genossen Helmut Fromimknedvt, Prorektor an der Akademie für Gesellschaftswissenschaften, beim ZK der SED, die herzlichsten Glückwünsche zum 60. Geburtstag. Das Zentralkomitee dankt dem Genossen Frommknecht für seine Arbeit und schreibt: „Nach der Befreiung unseres Volkes durch die ruhmreiche Sowjetarmee setztest Du (Deine ganze Kraft für die edlen Ziele des Sozialismus ein ...

  • Pädagogen und Historiker beraten

    Berlin (ADN). Das; ym. Internationale Symposium sozialistischer Länder zum Geschichtsunterricht begann am Dienstag in Berlin. Der Einladung des Ministers für Volksbildung, Margot Honeckeir, sind Delegationen aus der VR Bulgarien, der, CSSR, der Republik Kuba, der MVR, dieir VR Polen, der SR Rumänien, dier UdSSR, der UVR und der SRV gefolgt ...

  • Grüße an VII. Parteitag der Peruanischen KP

    (Fortsetzung von Seite 1) na listische Haltung der penuonischen Komrnunfcten im Kämpf um Frieden, Demokratie und Soziafamius, um das weitere antifrimpertaiistische Zusammenwirken der komimuTvistiscben und Arbeiterparteien, <*Her progressiven Kräfte. Mit Genugtuung stellen wir fest, daß unsere Parteien durch die gemeinsame marxisttech-Jeniniistische Weltanschauung, durch enge, brüderliche Beziehungen und die Freundschaft mit der Partei Lenins fest verbunden sind ...

  • Interessante Gespräche bei Propagandatagen

    Neubrandenburt (ADN/ND). Die IV. Propagandatage der Jugend, die gegenwärtig im Bezirk Neubrandenburg stattfinden, wurden am Dienstag mit Gesprächen zwischen Mitgliedern von Jugendbrigaden und Wissenschaftlern,„.f.ortgesetzt. Während der Propagandatage der Jugend, die gemeinsam vom Bezirksvorstand der URANIA und der Bezirksleitung der FDJ veranstaltet werden, sind bis zum Sonnabend etwa tausend Foren, Vorträge, Diskussionsrunden und Treffen mit prominenten Gesprächspartnern geplant ...

  • Jugendstunden werden wirksamer gestaltet

    Frankfurt (ND). Bei einem Erfahrungsaustausch in der Bezirksleitung Frankfurt der SED berieten Mitarbeiter von Kreisausschüssen für Jugendweihe über die Wirksamkeit der Jugendstunden. Seit 1971 haben im Bezirk fast 100 000 Mädchen und Jungen das Gelöbnis zur Jugendweihe abgelegt. 33 000 Arbeiter, Genossenschaftsbauern, andere Wefrktätige und Veteranen waren Gesprächspartner der Jugendlichen ...

  • Neues herzchirurgisches Zentrum nahm Arbeit auf

    Halle (ADN). Erste Operationen sind dieser Tage in dem neuen herzchirurgischen Zentrum des halleschen Universitätsklinikums Kröllwitz durchgeführt worden. Zwei Operationssäle mit dazugehörigen Funktionsräumen wurden gezielt für die Bedingungen der Herz-Thorax-Chirurgie eingerichtet und mit modernen Anlagen ausgestattet ...

  • Zusammenarbeit SED und BKP erörtert

    Sofia (ADN-Korr.). Grischa Filipow, Mitglied des Politbüros und Sekretär des Zentralkomitees der Bulgarischen KP, hat am Dienstag in Sofia Erich Mückenberger, Mitglied des Politbüros' des ZK und Vorsitzender der Zentralen Parteikontrollkommission der SED, empfangen, der mit einer Delegation der ZPKK in Bulgarien weilt ...

  • 30 Millionen Mark Nutzen

    Industriebereich mit hohen Leistungen in MMM-Bewegung

    Berlin (ADN). Mehr als die Hälfte aller Jugendlichen des Industriebereiches Allgemeiner Maschinen-, Landmaschinen- und Fahrzeugbau beteiligen sich in diesem Jahr an den Messen der Meister von morgen. Auf der Zentralen MMM im November in Leipzig ist der Bereich mit 105 Exponaten vertreten. Von den über 4000 angebotenen Leistungen, die einen Nutzen von rund 30 Millionen Mark bringen, sind bereits 2300 produktionswirksam ...

  • Abkommen mit Rundfunk Schwedens erneuert

    Berlin (ADN). Auf Einladung des Vorsitzenden des, Staatlichen Komitees für Rundfunk beim Ministerrat der DDR, Rudi Singer, besuchte die Intendantin des Schwedischen Rundfunks, Britt- Marie Bystedt, die DDR. Der Aufenthalt diente Gesprächen über die Weiterentwicklung der Beziehungen sowie der Erneuerung des 1972 abgeschlossenen Abkommens über die Zusammenarbeit zwischen beiden Rundfunkorganisatdonen ...

  • Schnee im Norden sieben Wochenvor Winteranfang

    Berlin (ADN). Sieben Wochen vor dem regulären Winteranfang hat es in den nördlichen Bezirken der Republik am Montag und am Dienstag geschneit. Stellenweise lag bereits eine dünne Schneedecke1." Auch die Tagestemperaturen zeigten sich in Gefrierpunktaähe" eher-2 winterlich als herbstlieh. Die Mittelgebirge der Republik blieben schneefrei, da mildere Luftmassen im Süden für Tagestemperaturen von fünf Grad Celsius und Regen sorgten ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Scbabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbei*, Dp. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann., stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klous Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann Die Redaktion wurde ...

Seite 3
  • Lampen — heller leuchtend mit weniger Strom?

    ND sprach mit Heimut Sämisch aus dem Kombinat NARVA „Rosa Luxemburg", Berliner Glühlampenwerk

    In der Winterispitze beansprucht die Beleuchtung in der DDR rund ein Fünftel unserer gesamten Kraftwerkskapazitäten. Rationeller Energieeinsatz bedeutet hier einerseits, unnötigen und überhöhten Aufwand „auszuschalten", stellt andererseits aber auch neue Anforderungen an unsere Beleuchtungskörper. ND sprach darüber mit Helmut Sämisch, Abteilungsleiter im Bereich Forschung und Entwicklung des Kombinats NARVA „Rosa Luxemburg", Berliner Glühlampenwerk ...

  • Vorschläge der Arbeiter und was sie uns wert sind

    Genossen ließen nicht locker, als es um die gewichtige Initiative einer Jugendbrigade und das Nachdenken über bessere Lösungen bei der sozialistischen Rationalisierung ging Von Helmut Gaudian, Parteisekretär im Stammbetrieb des Werkzeugkombinates Schma

    Auf unserer jüngsten Parteiaktivtagung bekam APO-Sekretär Günter Möcker viel Beifall, als er sagte: „Am besten 'geht es dort voran, wo wir den Vorschlägen und Hinweisen der Werktätigen besondere Aufmerksamkeit schenken." Damit hatte er in der Tat eine der wichtigsten Erfahrungen aus den vergangenen Monaten hervorgehoben, die wir aufbauend auf den zum 30 ...

  • Arbeitsgruppen und sehr nützliche Eingabenbücher

    Natürlich beraten sich die Werktätigen auch in unserem Betrieb mit den Genossen, mit den staatlichen Leitern nicht nur über die Bewältigung der Produktionsaufgaben, sondern ebenso über persönliche Anliegen. Dabei geht es um den Familienalltag, das Sozial- und Gesundheitswesen, um Wohniungs-, Verkehrs-, Rechtsfragen und vieles andere ...

  • Unsere Kinder sollen nie wieder die Schrecken des Krieges erleben

    Standpunkte und Motive von Bürgern unseres Landes zur Willenserklärung der DDR Lydia Poser Arbeiterveteranin, Gera

    Meiner Generation, die zwei schreckliche Weltkriege miterlebt hat, liegt dauerhafter Frieden besonders am Herzen. Dafür haben sich während des Faschismus in Deutschland zahlreiche Widerstandskämpfer mit ihrem Leben eingesetzt, darunter auch die in Thüringen illegal arbeitende Neubauer-Poser-Gruppe. Gegenwärtig ...

  • Die große Berliner Initiative

    Das erklärte Leonid Breshnew

    # Die Sowjetuniion ist bereit, die Zahl ihrer im westlichen Teil der UdSSR stationierten Kernwaffenträger zu verringern, wenn in Westeuropa keine zusätzlichen Kernwaffenträger mittlerer Reichweite stationiert werden. # Die Sowjetunion hat beschlossen, die Stärke ihrer Truppen in Mitteleuropa einseitig zu reduzieren ...

  • Otto Hartmut Fuchs

    Jeder katholische Christ, der den Friedensauftrag des Evangeliums wirklich ernst nimmt, weiß sich verpflichtet, die Berliner Friedensinitiative durch ein verstärktes persönliches Friedensengagement zu unterstützen. Die katholischen Bürger unseres Staates werden durch die giemeinsarne; Willeiteenk'liärung gleichzeitig bekunden, daß sie die Mahnung des Papstes zu konkreten Friedensteten' befolgen und seine ...

  • Prof. Gerhard Bondzin

    Kunstmaler, Dresden

    Ich habe in Vietnam die Zerstörungen gesehen, die amerikanische Raketen, Bomben und Granaten in einem der verheerendsten Kriege jüngster Zeit angerichtet haben. Wer will ernsthaft glauben, daß Zeitzünderminen im europäischen Gebäude der politischen Entspannung Garantien für sicheren Frieden wären? Nicht Atomraketen in Westeuropa und Aufrüstung, der NATO, sondern die Friedenspolitik und Abrüsturigsangebote der Sowjetunion dienen den Völkern ...

  • Gudrun Schumann

    Genossenschaftsbäuerin, Mirow

    hat. Mein Vater ist für eine falsiche Sache gefallen. Mein Mann, unsere beidien Kinder im Alter von acht und elf Jahren und natürjdch auch ich; habeni dagegen erlebt, was mehr als drei Jahrzehnte Frieden bedeuten. Die Berliner Vorschläge Leonid Breshnews bieten die Chance, den Frieden dauerhafter zu machen ...

  • Im Wettbewerb den Finger auf jeden Posten gelegt

    Unter der Losung „Schrittmaß 80 — für höchste Qualität und Effektivität" wollen sie jeden Monat für zwei Stunden verfügbares Endprodukt über den Plan oder, anders gesagt, für 40 000 Mark mehr hartmetallbestückte Steinbohrer von hoher Qualität - wichtig für die Bauindustrie und den Bedarf der Bevölkerung — herstellen ...

  • Joachim Werzlau

    Komponist, Berlin

    Als Komponist und Stadtverordneter von Berlin gebe ich meine Stimme der Berliner Friedensinitiative. Jeder Bürger unseres Landes» braucht für seine Arbeit und für ein sorgenfreies Leben zuerst einmal den Frieden. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, wo in einem mächtigen Protest gegen Wettrüsten und. Kriegspölitik der reaktionären Kräfte der NATO jeder von uns aufgerufen ist, seine Unterschrift unter die Willenserklärung der DDR zu setzen ...

  • Jetzt ist die NATO am Zuge

    Die NATO-rührung reagiert mit Verleumdungsversuchen und offener Ablehnung. Scharfmacher, insbesondere in den USA und der BRD, üben massiven Duck auf ihre NATO-Partner aus. Sie wollen erzwingen, daß der NATO-Rat im Dezember Um jeden Preis die Stationierung neuer Atomraketen in Westeuropa beschließt. Dazu darf es niicht kommen ...

  • Das erklärte Erich Honecker

    • Die DDR schlägt vor, mit der BRD Fragen zu klären, die Fortschritte bei der Sicherung des Friedens und der Abrüstung bringen. # „Was sowohl die Bürger der DDR als auch der Bundesrepublik brauchen, ist nicht die Stationierung von Mittelstreckenraketen in den westeuropäischen NATO-Staaten, sondern eine Zusammenarbeit der beiden deutschen Staaten in Fagen der Abrüstung und im Sinne der friedlichen Koexistenz ...

  • Das Parteiaktiv half, wenn es nicht klappen wollte

    Von Anfang an waren alle Kollegen über jeden Schritt genauestens informiert. Sie lernten ihre neuen Arbeitsplätze am Modell bis in die Einzelheiten kennen. Rechtzeitig erfolgte ihre Qualifizierung und Einweisung. Niemand hat die Anregungen der Arbeiter gezählt, die sie in vielen, Beratungen äußerten ...

  • Im Auftrag der Leser gefragt

    gegenüber der „Glühbirne" eine fünf- bis siebenmal höhere Lichtausbeute, verbraucht aber weniger Energie. Der Trend zur Leuchtstoff, und Hochdrucklampe setzte allerdings nicht erst jetzt ein. Internationale Bestwerte bei der Lichtausbeute liegen um die 100 Lumen pro Watt, während wir derzeit etwa 75 Lumen erreichen ...

  • Produktive Schneidstoffe

    Grafenhainichen (ADN). Eine neue Technologie zum Schärfen von Schlagscherenmessern der Tagebaugroßgeräte mit den sowjetisehen Schneidstoffen Komposit 01 und 10 wird im VEB Instandsetzungskombinat Gräfenhainiehen erfolgreich angewandt. Bisher mußten die Messer einzeln wieder aufgearbeitet werden. Nach der neuen Technologie wird ein ganzer Satz Messer auf einer Fräsmaschine geschliffen ...

  • Weltöffentlichkeit begrüßt Vorschläge

    In aller Welt wird dife Berliner Initiative begrüßt. Man wertet sie als „Beweis guten Willens", als „Vorschläge der Vernunft und des Realismus". Von der NATO wird gefordert:, dem guten Beispiel zu folgen und auf die neuen Raketenpläne zu verzichten. Selbst in Regierungen einzelner NATO-Staaten spricht man sich für die Aufnahme von Verhandlungen über die Vorschläge aus ...

  • Junge Afrikaner nahmen Schlosserlehre auf

    Magdeburg (ADN). Im Kreisbetrieb für Landtechnik Osehersleben erlernen gegenwärtig 23 junge Afrikaner den Beruf des Landmaschinenschlossers. Nach einem speziellen Lehrplan erhalten sie eine umfassende theoretische und praktische Ausbildung. Der Kreisbetrieb Oschersleben ist einer von fünf DDR-Betrieben, in denen junge Ausländer zu Landtechnikern qualifiziert werden ...

  • Rostocker Taucher an der neuen Zwickauer Muldenbrücke

    ...

  • Kleingärten entstehen zwischen Wohngebieten

    Schwerin (ADN). Mehr als 1300 Kleingärten wurden in diesem Jahr im Bezirk an ihre Nutzer übergeben. Vor den Toren der Bezirksstadt errichten zur Zeit Werktätige aus dem Industriegebiet Schwerin-Süd zwischen ihrem Wohngebiet und ihrer Arbeitsstelle drei weitere Anlagen mit über 180 Parzellen.

  • Stabstahl erhielt „Q"

    Freital (ND). Feingeschmiedeter Stabstahl aus dem Edelstahlwerk „8. Mai 1945" ist das fünfte Erzeugnis des Werkes, dem in diesem Jahr das höchste Gütezeichen verliehen wurde. 1979 soll die „Q"-Produktion mit 20 Millionen Mark überboten werden.

Seite 4
  • Szenische Rekonstruktion eines üblen Komplotts

    Fernsehspiel über den historischen Kölner Prozeß 1852

    „Ich habe den Kinkelschen Fluchtbericht soeben hier gelesen. Dies hat mich auf einen Gedanken gebracht, den ich nicht gerade unter die lauteren klassifizieren will. Nämlich den, ob "Stieber nicht die geeignete Persönlichkeit ist, dem preußischen Publikum das lange ... ersehnte Schauspiel eines aufgedeckten (und vor allem) bestraften Komplotts zu geben ...

  • Einfühlsam gestaltete Porträts junger Leute

    Bei ihrem gewachsenen Bemühen um ein vielfältiges Bild des Zeitgenossen sehen sich natürlich auch die Künstler dieses Bezirkes vor neue Fragen gestellt, die im schöpferischen Arbeitsprozeß geklärt und beantwortet werden müssen; Fragen vor allem der gedanklichen Durchdringung der Stoffe und der Anstrengung künstlerischer Formkraft und Phantasie ...

  • Wertvolles aus der Geschichte für uns bewahren

    Beratung von Kunsthistorikern Auf Geschichte kann man im 750jährigen Wernigerode auf Schritt und Tritt treffen. Seit Dienstag ist jedoch hier Historie in der denkmalgeschützten Kreis* Stadt am Fuße des Harzes in besonderer Weise gegenwärtig. Im Rathaus, einem Kleinod mittelalterlicher Baukunst, haben ...

  • Aktuelle Fragen im Dialog mit dem Zuschauer

    Gemeinsam mit Juri Sawadski besorgte Pawel Chomski 1976 die Aufführung von „Tag der Ankunft — Tag der Abreise" Ein Stück mit dem Untertitel „Chronik einer Dienstreise", das sich mit aktuellen Fragen des wissenschaftlich-technischen Fortschritts beschäftigt. Eine Soziologin und ein Psychologe untersuchen in einem großen Produktionsbetrieb die Ursachen für das Zurückbleiben einzelner Abteilungen ...

  • Ensemble mit großer Tradition und interessanter Gegenwart

    Moskauer Gastspiel zu den „Tagen der Theaterkunst der UdSSR in der DDR"

    Von Gudrun Schmidt Von der Metrostaüon Majakowski-Platz sind es nur noch ein paar Minuten bis zum Mossowjet- Theater. Etwas abseits vom geschäftigen Treiben in der Gorki- Straße und der belebten Sadowaja-Ringstraße steht inmitten einer kleinen Gartenanlage ein helles, modernes Gebäude — Domizil des Ensembles seit zwanzig Jahren ...

  • Auftakt zur Leipziger Reihe der Sonntagvormittag-Konzerte

    Werke von Händel, Haydn und Mendelssohn Bartholdy erklangen im ersten Vormittagskonzert des Rundfunksinfonieorchesters Leipzig am Sonntag in der ausverkauften Kongreßhalle, im Mittelpunkt des Auftaktprogramms dieser Reihe, die künftig bis zu vier Veranstaltungen pro Saison bringen soll, stand Mendelssohns „Reformations-Sinfonie", die in der Messestadt entstanden ist und vom Gewandhaus unter Leitung des Komponisten uraufgeführt worden war ...

  • Das Talent noch mehr durch Aufträge fordern

    Für eines der wichtigsten Gemälde unserer Kunst, das in den letzten Jahren zur Armee-Thematik entstand, halte ich Rudolf Grafs „Im Hangar". Graf wählte die Reparatur an einem Düsenjäger und damit zugleich die, die diese Arbeit verrichten, zum Bildgegenstarid. Das ist meiner Kenntnis nach ein neuer Gesichtspunkt ...

  • Erregendes Stück vom revolutionären Kampf

    Begonnen hat das Mossowjet- Theater, 1923 als Theater des Moskauer Gewerkschaftsrates gegründet, mit Bill-Bjelozerkowskis „Sturm", jenem erregenden Stück vom Kampf der Revolutionäre gegen da© weißgardisUscheKoniterrevoluition, gegen Hunger, Krankheit und Tod. ,„Sturm"', so fügt Lew Lossew hinzu, „das wurde für uns zürn Symbol wie die Möwe für das Moskauer Künstlertheater ...

  • „Brothers"

    Realistischer Film aus den USA Das ist keiner der üblichen Filme aus den USA, wie sie im Dutzend produziert werden* auch keiner, der dort die Schlagzeilen gefüllt hätte. Aus gutem Grund. „Brptihers" (Brüden) ist eini politischen Film, und er erzählt nicht etwa auf sentimentale Weise dde Gesichichte eines ...

  • Ständig neue Themen für die Szene erschließen

    Im Sinne Jura Sawadskas zu, wirken, darin einbegriffen ist auch eine enge Zusammenarbeit mit Autoren zu pflegen und ständig neue Themen zu erschließen. Von Samuil Aljoschin gab es in diesem Jahr die Uraufführung „Thema mit Variationen". Drei Schauspieler äußern hier in Dialogen und szenischen Zitaten ...

  • Kulturnotizen

    SYMPOSIUM. Die Beziehungen zwischen den Literaturen der DDR und Bulgariens sowie Probleme der Übersetzung waren Gegenstand eines Symposiums, das die Sofioter Universität und der Übersetzerverband der Volksrepublik Bulgarien am Montag gemeinsam mit dem Deutschlektorat beim Kulturund Informationszentrum der DDR veranstalteten ...

  • Stürmischer Beifall zum Beginn des Japan-Crastspiels

    Tokio (ADN-Korr.). Das Gewandhausorchester Leipzig wurde beim Eröffnungskonzert seiner mehrwöchigen Japan-Tournee am Montag in Tokio überaus stürmisch gefeiert. In der Konzerthalle Shinjuku Bunka Center erklangen Tsehaikowskis Ouvertüre zu „Romeo und Julia", Siegfried Matthus' „Responso" und Beethovens VII, Sinfonie ...

  • Fortschritte in der Sicht auf Menschen unserer Tage

    Zur 10. Bezirkskunstausstellung in Cottbus

    In der 10. Kunstausstellung des Bezirkes Cottbus läßt sich im Vergleich zu ihrer Vorgängerin des Jahres 1974 eines ganz deutlich ablesen: Die Bemühungen um den Menschen als zentralem Gegenstand unserer sozialistisch-realistischen Kunst sind vielfältiger und intensiver geworden. Wären es hier über Jahre hin vor allem Landschaften und einige wenige figürliche Kompositionen, die das Interesse herausforderten, so kann nun eine Umkehrung in den Proportionen verzeichnet werden ...

  • Filmzyklus über Chile in Kopenhagen aufgeführt

    Kopenhagen (ADN). Den kompletten Chile-Zyklus des Studios H. & S. zeigt das Kopenhagener Filmkunsttheater „Vester vov vov" dieser Tage in mehrmaliger Vorführung. Die jüngsten. Produktionen „Die Toten schweigen nicht" und „Im Feuer bestanden" erleben damit — nach dem Kinobeziehungsweise Fernseheinsatz in der UdSSR, den USA, Spanien, Schweden, Mexiko und weiteren zwölf Ländern — ihre Premiere in Dänemark ...

  • Schwedter Kulturhaus mit vielseitigem Programm

    Schwedt (ND). Über 210 000 Besucher hatte das Kulturhaus Sehwedt seit seiner Einweihung vor einem Jahr. Mehr als 450 Veranstaltungen und 54 Theaterabende konnten die Schwedter sowie Gäste aus den umliegenden Gemeinden und Städten des Kreises Angermünde allein seit Beginn dieses Jahres besuchen. Für die Stunde der Musik zum Beispiel gibt es 120 Anrechte ...

  • „Stunde des Tanzes im Zeichen der Solidarität

    Berlin (ADN). Rund 150 Tänzer aus sechs hauptstädtischen Berufsensembles, der Staatlichen Ballettschule und der aus Laien bestehenden Gruppe junger Tänzer Berlin sowie erstmals auch von den Städtischen Theatern Leipzig vereinten sich am Montagabend in der Berliner Volksbühne zur V. „Stunde des Tanzes" ...

  • viennale 1979 wurde in Wien abgeschlossen

    Wien (ADN-Korr.). Die Viennäle 1979, die neue Filme aus 20 Ländern, darunter aus der DDR und anderen sozialistischen Ländern, im Wiener Künstler-Kino zur Aufführung brachte, ist am Dienstagabend abgeschlossen worden. Unter den besten Filmen, die zur Wiederholung zugelassen wurden, war der DDR-Streifen „Anton der Zauberer" von Günter Reisch ...

Seite 5
  • Hetzkampagne über angebliche Bedrohung

    Schon jetzt sei völlig klar, wovon die im vergangenen Jerlw durch die Propaganda der USA und der NATO entfesselte Kampagne von der an— gelblichen sowjetischen Bedrohung für Westeuropa diktiert war. Ihre Organisatoren mußten die Westeuropäer damit schrecken, damit diese keinen Widerstand lebten gegen die für sie höchst gefährlichen Pläne, ihre Länder in Startplätze für auf die UdSSR gerichtete amerikanische Raketen zu verwandeln, heißt es weiter ...

  • Mosaik

    USA-Forschungssatellit Washington. Der Forschungssatellit „Magsat" zur Messung des Magnetfeldes der Erde ist am Dienstag in den USA gestartet worden. Freundschaftsbesuch in SFRJ Belgrad. Zu einem Freundschaftsbesuch weilt der Ministerpräsident der Republik Guinea-Bissau, Joao Bernardo Vieira, seit Montagabend in Jugoslawien ...

  • Nkomo: London will in Salisbury „legalisieren" que Britische Manöver auf Rhodesien-Konferenz verurteilt

    London (ADN-Korr.). Joshua Nkomo, Kopräsident der Patriotischen Front von Simbabwe, hat sich entschieden gegen Versuche Großbritanniens gewandt, die Übergangsperiode bis zur Unabhängigkeit dazu auszunutzen, die „Legalisierung der Institutionen" des illegalen Muzorewa- Smith-Regimes durchzusetzen. Nkomo ...

  • VR Polen wird bewährte Entwicklung f ortsetien

    Gierek: Kontinuität der Wirtschafts- "und Sozialpolitik

    Warschau (ADN-Korr.). Der Erste Sekretär des ZK der PVAP, Edward Gierek, hat die Fortsetzung der bewährten sozialökonomischen Entwicklungsstrategie Polens der 70er Jahre bekräftigt. Bei der Auszeichnung der südpolnischen Wojewodschaftshauptstadt Bielsko Biala mit dem Banner der Arbeit 1. Klasse betonte er, diese Kontinuität sei in den Direktiven zum VIII ...

  • landungsmanöver der USA in Guantänamo verurteilt

    Prensa Latina: Offene Provokation soll Kuba erpressen

    Havanna (ADN). Als eine offene Provokation gegen die Republik Kuba bezeichnete die Nachrichtenagentur Prensa Latina das Landumtgsmanöver von USA- Maräne-Infamiterjsiten in, Guantanamo^ einem Teil des Territoriums Kubas, das 'entgegen dem Willen des kubaniisichen Volkes von den Vereinigten Staaten' besetzt gehalten wird ...

  • Imperialistische Geheimdienste organisieren Kampf gegen PLO

    Einsatz israelischer Spitzel in BRD kein Einzelbeispiel

    Beirut (ADN). Geheimdienste der USA, Israels und der BRD organisieren afetlv den subversiven Kampf gegen die Palästinensische, Betoediungsorganisation (PLO). Das, erklärte am Dienstag im Beirut das Mitglied, dies, Revolutionsraites der Palästinenser- Onganiisaition „AI Fatah", Salah Khalaf. Er verwies in diesem Zusamifnäfi!hafig'äiMrää&'*:kürziiai aufgedeckte Mordfeömplott gegen einen ifuhreSäeni iMäSiÜHenisfedttett'-I^li tiker ...

  • Keine Einigung über Premier in Japans

    Wahl im Unterhaus verschoben / Kabinett trat zurück

    Tokio (ADN-Korr.). Die geplante Wahl des Ministerpräsidenten im neugewählten Unterhaus des japanischen Reichstages mußte am Dienstag verschoben werden. Die regierende Liberaldemokratische Partei (LDP) konnte noch keine Einigung darüber erzielen, ob Masayoshi Ohira erneut als Kandidat für das Amt aufgestellt werden soll ...

  • USA-Flottenchef in Südkorea

    Demonstrativer Besuch / Präsidialrat übernahm Macht

    Seoul (ADN). Der Befehlshaber der 7. USA-Flotte, Vizeadmiral Sylvester Foley, ist am Dienstag an Bord des Flaggschiffes „Blue Ridge" zu einem demonstrativen Besuch in der südkoreanischen Hafenstadt Pusan eingetroffen. Zur gleichen Zeit kreuzt vor der Küste Südkoreas ein aus dem Flugzeugträger „Kitty Hawk" sowie mehreren raketenbestückten Kreuzern und Zerstörern bestehender Schiffsverband der USA ...

  • Teheran verfugt Waffenruhe

    Schritt soll Konfliktbeilegung in Kurdengebieten dienen

    Teheran (ADN). Der iranisehe Innenminister Hachem Sabbaghian hat einen Beschluß der Regierung bekanntgegeben, ab sofort alle Kampfhandlungen in den Kurdengebieten Irans einzustellen. Damit sollen die Voraussetzungen für die am Donnerstag vorgesehenen Verhandlungen über eine politische Beilegung der bewaffneten Auseinandersetzungen zwischen Regierungstruppen und der in den Kurdengebieten ansässigen Bevölkerung geschaffen werden ...

  • KP El Salvadors ruft zur Bildung von Volkskomitees

    Demokratische Strukturveränderungen im Lande verlangt

    Mexiko-Stadt (ADN-Korr.). Zur Formierung von Volkskonjitees für die Durchsetzung der wichtigsten Forderungen der Bevölkerung hat die Kommunistische Partei El Salvadors in einer am Dienstag in der mexikanischen Presse veröffentlichten Erklärung aufgerufen. Darin heißt es, daß „eine wirkliche Demokratie nicht ohne die reale und breite Teilnahme des Volkes erreicht werden kann" ...

  • Wahlkomitee für Kennedy

    Washington (ADN-Korr.). Ein Wahlkomitee zur Vorbereitung einer Kandidatur von Senator Edward Kennedy für die Präsidentschaftswahlen 1980 ist am Montag in Washington gebildet worden. In politischen Kreisen der USA-Bundeshauptstadt war dieser Schritt des Senators aus Massachusetts erwartet worden. Kennedy kündigte an, daß er am 7 ...

  • Außenminister Kuweits weist Einmischung zurück

    Kuweit (ADN). Der kuweitische Außenminister Scheich Sabah Al- Ahmied AI-Jaber Al-Sabah ha* die mdlitärischeni Ednmischpngsrversuchie westlicher Staaten in die Angelegenheiten der Anliegerstaaten des Persischen GoMs, machdlrückUch zurückgewiesen. Gegenüber Pressevertretern erklärte der Minister, daß die Golfstaaten sehr wohl in der Lage seien, die Sicherheit in der Region zu garantieren ...

  • Ex-NATO-General: ,Pershing II' derzeit nicht erforderlich

    Bonn (ADN). Ein Produktionsbeschtuß für die neuen US-amerikanischen Miitteilstreckenraketen Pershing II sei derzeit sicherheitspolitisch nicht erforderlich, erklärte jetzt auch der ehemalige Planungschef vom europäischen NATO-Hauptquartier, Generalleutnant a. D. Wolf Graf Baudiissin. Wenn man das militärische Gesamtpotential der NATO zur Kenntnis nehme, könne man nicht von einer Lücke oder einem „Fenster der Verwundbarkejt" in der westlichen Verteidigungsfähigkeit sprechen ...

  • Atomkomplott mit Apartheidregime gebrandmarkt

    New York (ADN-Korr.). Im Politischen Ausschuß der XXXIV. UNO-Vollversammlung wiesen am Dienstag die Vertreter Irans, Libyens, Ugandas und Sudans vor dem Hintergrund des jüngsten Kernwaffentests Pretorias auf die Gefahren einer nuklearen Bewaffnung des südafrikanischen Apartheidregimes und seines Komplotts mit Israel hin ...

  • Weitere Entspannung oder neue Runde des Wettrüstens

    Breite internationale Unterstützung für die sowjetischen Vorschläge

    Moskau (ADN). „Westeuropa stand schon lange nicht mehr vor so einer Entscheidung wie in diesen letzten Monaten des Jahres", schreibt der politische Beobachter der „Prawda" Juri Shukow am Dienstag. „Davon, welche der beiden Orientierungen, die jetzt dort so stürmisch diskutiert werden, gewählt wird, hängt die Zukunft ab", hebt er hervor ...

  • ÜVR-Abschnitt von RGW-Stromleitung fertig

    Budapest (ADN-Korr.). Der ungarische Abschnitt der ersten 750- Kilovolt-Leitung derRGW-Länder zwischen Winniza (Ukrainische SSR) und Albertirsa (Bezirk Pest) ist am Dienstag feierlich eingeweiht worden. Wie Ungarns Minister für Schwerindustrie, Pal Simon, auf einem Festakt betonte, ist mit diesem Objekt, ...

  • Polen und Mexiko unterstützen SALT II

    Mexiko-Stadt (ADN-Korr.). Die Notwendigkeit konkreter und wirksamer Schritte zur Beendigung des Wettrüstens haben der Vorsitzende des Staatsrates der VR Polen, Henryk Jablonski, und der mexikanische Staatspräsident Jose Lopez Portillo in einem am Dienstag in Mexiko-Stadt veröffentlichten Gemeinsamen Kommunique unterstrichen ...

  • Französischer Hinister wurde tot aufgefunden

    Paris (ADN-Korr.). Der französische Arbeitsminister Robert Boulin ist am Dienstagmorgen im Wald von Rambouillet bei Paris tot aufgefunden worden. Nach ersten Ermittlungen hat er Selbstmord begangen. Französische Zeitungen hatten in den letzten Tagen Berichte veröffentlicht, wonach der Arbeitsminister ...

  • Büro der Sozialistischen Internationale berät

    Lissabon (ADN-Korr.). Das Büro der Sozialistischen Internationale (SI) ist am Dienstag im portugiesischen Seebad Estoril bei Lissabon zu zweitägigen Beratungen zusammengetreten. Unter Vorsitz des Sl-Präsidenten Willy Brandt soll unter anderem die Situation im südlichen Afrika sowie in Lateinamerika und im karibischen Raum erörtert werden ...

  • Was sonst noch passierte

    Hohe WSssenschaftliiichkeiK zeichnet die Untersuchung eines alltäglichen Vorgangs aus, die das schwedische Amt für Konsiumientenfragen jetzt veröffent- Mchte. An Hand von Zeichnungen, grafischen Kurven, in elektronischen Rechnern, ausgewerteten Fernseihaufzelichnungen und Experimenten mit 33 weiblichen und männlichen Personen stellte man ein Fachbuch zusammen, das zum Preis von ...

  • Neonazi-Gewalttaten m der BRD nahmen zu

    Bonn (ADN-Korr.). Die BRD- Polizei hat allein im ersten Halbjahr dieses Jahres 42 Gewalttaten neonazistischer Gruppierungen gegenüber 52 im gesamten Vorjahr registriert. Außer diesen Gewaltdelikten, so heißt es in einem Bericht des Bonner Innenministeriums, seien im ersten Halbjahr 848 (1978: insgesamt 940) „sonstige Ausschreitungen mit rechtsextremistischem Hintergrund" erfaßt worden ...

  • Geringe DDR-Kenntnisse bei Schülern der BRD

    Bonn (ADN-Korr.). Die Jugendlichen in der BRD haben nur geringe Kenntnisse über die DDR. Dies ist das Ergebnis einer Umfrage unter Geschichts- und Gemeinschaftskundelehrern im BRD-Land Nordrhein-Westfalen. Auf die Frage „Wie beurteilen Sie die Kenntnisse der Schüler über die DDR?" antworteten 91,7 Prozent der Lehrer: „Gering ...

  • CSSR-Satellit umkreiste bereits 5500mal die Erde

    Prag (ADN). Der CSSR-Sputnik „Magion" hat bereits 5500mal die Erde umkreist, meldete CTK am Dienstag. Der 15 Kilogramm schwere Subsatellit war am 14. November 1978 von Interkosrnos 18 abgetrennt Worden, um, den Flug, selbständig fortzusetzen. Er hat seitdem eine Fülle von wissenschaftlichen Informationen über die Magnetosphäre und die Ionosphäre geliefert ...

  • Majdanek-Prozeß wird weiter verschleppt

    Bonn. (ADN). Im Düsseldorfer Majdanek-Prozeß beabsichtigen die Verteidiger der angeklagten ehemaligen SS-Aufseher durch die Benennung zusätzlicher „Entlastungszeugen", das schon nahezu vier Jahre andauernde Verfahren weiter zu verschleppen. DPA berichtete am Dienstag, der Prozeß wird „auf keinen Fall ...

  • 14 Millionen Briten leben in Armut

    London (ADN-Korr.). Rund 14 Millionen Briten, etwa ein Viertel der gesamten Bevölkerung, leben gegenwärtig in Armut. Das geht aus einem jetzt veröffentlichten britischen Untersuchungsbericht hervor. Allein von den älteren Bürgern leben 64 Prozent unter oder an der Armutsgrenze.

  • FIR fordert Prozeß für alle Kriegsverbrecher

    Wien (ADN-Korr.). Die Internationale Föderation der Widerstandskämpfer (FIR) hat in einer Erklärung die BRD-Behörden aufgefordert, gegen alle noch in der BRD unbehelligt lebenden Kriegsverbrecher unverzüglich gerichtliche Verfahren einzuleiten.

  • Intersputnik-Station wird in Vietnam gebaut

    Hanoi (ADN). Mit dem Bau einer ersten Intersputnikstation ist jetzt in Vietnam begonnen worden. Sie ist für den Empfang von Fernsehprogrammen in schwarz-weiß und in Farbe sowie von Telefongesprächen und Telegrammen) via Satellit bestimmt.

  • Ruf nach weltweiter Abrüstungskonferenz

    Belgrad (ADN). Für die baldige Einberufung einer Weltabrüstungskonferenz haben sich die Teilnehmerinnen der Generalversammlung des Internationalen Ravensbrück-Komitees in LjufolJana ausgesprochen.

  • Paraguay: Auskunft über Verschollene gefordert

    Buenos Aires (ADN).. Die Paraguayische KP hat das Stroessner- Regime aufgefordert, unverzüglich Auskunft über das Schicksal von mehr als 20 seit ihrer Verhaftung verschollenen Patrioten zu geben.

Seite 6
  • Wer droht denn wem?

    Die in der Berliner Rede L. Breshnews enthaltenen sowjetischen Vorschläge brachten die Anhänger des Wettrüstens in eine schwere Lage. Bisher versuchten sie, die Aktivierung der militärischen Bemühungen des Westens mit gewöhnlichen propagandistischen Schemen zu rechtfertigen. Diese Schemen wurden je nach der konkreten Lage variiert, ihr Wesen aber blieb unverändert — eine sowjetische militärische Bedrohung, die sowjetische militärische Überlegenheit usw ...

  • Schlüsselwort unserer Zeit: die Abrüstung

    Europäisches Forum in Ostende rief die Friedenswilligers aller Länder zum gemeinsamen Handeln auf

    Von Werner G o I d s t e i n , Brüssel Die internationale Pressekonferenz nach dem Europäischen Forum für Abrüstung und Sicherheit fand nicht mehr am Tagungsort Ostende statt, sondern in der belgischen Hauptstadt Brüssel. Hier, unweit des NATO-Hauptquartiers, wo der NATO-Rat im Dezember über die Stationierung ...

  • Blatter einer Chronik der Freundschaf t mit Bulgarien

    Langfristige Zusammenarbeit der DDR mit dem Bruderland zum gegenseitigen Nutzen

    Von unserem Sofioter Korrespondenten Michael Müller Am gestrigen Dienstag stachen Kumpel der DDR gemeinsam mit ihren Kollegen im bulgarischen Metallurgiekombinat Kremikowzi die diesjährige „Schmelze der Freundschaft" ab. Das war zugleich der Startschuß" zu einem mehrtägigen internationalen Erfahrungsaustausch ...

  • Die Erbauet t/er BAM stießen zum Baikal vor

    Jugendbrigaden erreichten ein wichtiges Etappenziel

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Martin John Zum 61. Jahrestag der Gründung ihres Verbandes am 29. Oktober haben die Mitglieder des Leninschen Komsomol sich und dem ganzen Sowjetland ein besonderes Geschenk gemacht: Die Erbauer des Westabschnitts der BAM erreichten in Sewerobaikalsk die Ufer des legendären Baikal, dessen Name im Bau des Jahrhunderts verewigt ist ...

  • Aeser fragen

    Linksallianz in Portugal—warum?

    Warum treten die Kandidaten der Portugiesischen Kommunistischen Partei für die im Dezember anstehenden Parlaments- und Kommunalwahlen eigentlich im Rahmen einer „Allianz Povo Unido" auf? Auf welchen Traditionen beruht sie und wer sind hier die Bündnispartner? fragt unser Leser Lothar Grabsch aus Dresden ...

  • KP Israels vor ihrem Jahrestag

    Am vergangenen Wochenende fand das 17 Plenum des ZK der Kommunistischen Partei Israels statt, das sieh mit der Vorbereitung des 60. Jahrestages der Gründung der Partei befaßte. Die vom ZK aus diesem Anlaß verabschiedeten Thesen nehmen hauptsächlich Stellung zur geschichtlichen Entwicklung des Landes in den vergangenen 35 Jahren und charakterisieren die Aktivität der Partei in dieser Epoche ...

  • steht zum Volk von Simbabwe

    Große Opferbereitschaft der ganzen Bevölkerung Von Wolfgang G e r t h , Maputo

    Mit einer Flut von Protesten, aber auch Geldspenden zur Stärkung der nationalen Verteidigungskraft antwortet Mocambiques Bevölkerung auf die Kette barbarischer Überfälle und Aggressionen der rhodesischen Truppen. Bescheiden sind die Summen von Grundschülern oder Bewohnern abgelegener Gemeinden. In die Tausende gehen die Spenden aus Betrieben, Staatsgütern, Ministerien und von den Gruppen ausländischer Spezialisten ...

  • Landesbibliothek auf Budaer Burg

    Zu einem Zentrum der Kultur und Bildung wird der ehemalige Königliche Palast auf der Budaer Burg gestaltet, der zu den repräsentativsten Gebäuden der ungarischen Hauptstadt zählt. Mit einem Aufwand von 500 Millionen Forint ist gegenwärtig der Innenausbau eines weiteren Gebäudeflügels im Gange, der der Szechenyi-Landesbibliothek — der größten Bibliothek Ungarns — vorbehalten sein wird ...

  • Ziiieti

    „Wer von den .Security Forces' der rhodesischen Armee, deren Stärke auf 25 000 Mann geschätzt wird, mit mehr Nahrungsmitteln angetroffen wird, als er für einen Tag braucht, wird entweder als .(Kollaborateur' erschossen, oder sein Farmland wird verbrannt, das Vieh weggetrieben oder geschlachtet." So beschreibt das BRiD-Blatt „Süddeutsche Zeitung" am Dienstag in einem Korrespondentenbericht aus Salisbury den Terror des Muzorewa-Smith-Regirnes ...

  • Die Genossenschaft von Kim Lan erntet für Hanoi

    200 Tonnen Frischgemüse erhalt Hanoi täglich aus dem grünen Gürtel, der die Hauptstadt umgibt. Zu den Lieferanten gehören die Bauern der Genossenschaft von Kim Lan. Auf dem Staatsgut Cam Thinh in der mittelvietnamesischen Küstenprovinz Phu Khanh werden sechs Millionen Kokosnüsse im Jahr geerntet. Um ...

Seite 7
  • Künftig entscheidet auch der Ar Et über den Start

    Neue Regel der Skiföderation für extreme Kältegrade

    Von Klaus U 11 r i ch Die Meteorologen in der kleinen Beobachtungsstation im alten Eisstadion von Lake Placid hatten letzten Winter einen Rekord zu registrieren-. Am Moose River wurden am 10. Februar morgens 50 Grad unter Null gemessen! Das war in den Tagen der vorolympischen Wettbewerbe, und die Kältewelle zwang die Funktionäre, Wettkämpfe zu verlegen ...

  • Der Kapitän muß Ruhe ausstrahlen können

    Der am 19. Oktober 33 Jahre alt gewordene Kapitän von Sachsenring Zwickau hütete 91 mal das Tor der DDR-Nationalmannschaft und zählt damit zu den erfahrensten Fußballern unserer Republik. Mit seiner großen Routine will er dazu beitragen, daß Zwickau auch weiterhin:die älteste Mannschaft in der Oberliga bleibt ...

  • Ein Quartett rechnet sich noch Chancen aus

    EM-Gruppe 2: Portugal möchte Spitzenposition ausbauen

    In einigen der sieben Gruppen zur Fußball-Europameisterschaft sind in der Qualifikation die Vorentscheidungen gefallen. So stehen England in Gruppe 1. die CSSR in Gruppe 5, Griechenland in Gruppe 6 und die BRD in Gruppe 7 als Sieger fest, oder sie haben die besten Aussichten, Rang 1 zu behaupten und damit an der EM- Endrunde vom 11 ...

  • Was bedeutet das Kandidatenturnier?

    Ich habe gelesen, daß dieser Tage in Rio de Janeiro ein Schachturnier stattgefunden hat. Die Sieger dieses - wie es hieß - Interzonenturniers haben sich für ein Kandidatenturnier qualifiziert. Was verbirgt sich eigentlich hinter diesen Begriffen? fragt Anita Frenzke aus Würzen. Das Kandidatenturnier ist eine von mehreren Stationen auf dem Wege zur Sehachweltmeisterschaft der Männer als auch der Frauen ...

  • Toto-Ansetzungen

    mit dem Tip der ND-Sportrcdaktion

    M FC Carl Zeiss Jena-Wismut Aue 1 M Sachsenring Zwickau-FC Vorw. 1 M HFC Chemie-BFC Dynamo • M FC Rot-Weiß Erturt-Ch. Leipz. 1 M 1. FC Lok Leipzig-1. FC Magd. • M1. FC Union Berlin-Stahl Riesa 1 M Hydr. Parchim-Dyn. Schwerin 0 M Eisenhüttenst.- Motor Hennigsd. 1 M Dynamo Eisleben—Vorw. Dessaa 2 M Einheit Werniger ...

  • für CSSR-Mannschaften

    Yolleyball-Auftaktsiege

    Zu Beginn der XVI. Spartakiade der Schutz- und Sicherheitsorgane der sozialistischen Länder im Volleyball der Männer und Frauen gab es am Dienstag in der Berliner Dynamo-Sporthalle zwei Siege der CSSR-Vertreter. Die' Kombination Roter Stern Prag/ Bratislava der Männer setzte sich gegen die ungarische ...

  • SC Dynamo gegen SC Bern

    DDR-Eishockeymeister SC Dynamo Berlin trifft jn der zweiten Runde desi Europapokals auf den SC Bern. Der Schweizer Titelträger hatte in der ersten Runde ein Freilos. Die Spieltermine sind der 8. und 22. November. Ansetzungen der 2. Runde: Lewski/Spartak Sofia—Olympia Ljubljana, SC Dynamo Berlin—SC Bern, HC Chamonix—Feenstra Flyers (Niederlande) ...

  • Bungalow

    vom Typ „Weißwasser" (40 m2) für 5 Personen. Der Bungalow befindet sich in einem Naherholungszentrum am Waldbad Neuwürschnitz im Erzgebirge. Wir suchen ein gleichwertiges Objekt oder Ferienplätze in einem Heim in Wassernähe. Zuschriften an: ND629 DEWAG, 1054 Berlin

  • Bungalow

    für 4 Personen am Bleiloch-Stausee. Wohn- und Schlafraum sowie Küche sind vorhanden. Wir suchen einen gleichwertigen Bungalow an den Berliner Seen, am Schweriner See bzw. an der Ostsee. Zuschriften an: VEB (St) Kommunale Wohnungsverwaltung 655 Schleiz, Quergasse Nr 2

  • Zentrale Verkaufsmesse für Maschinenbauerzeugnisse, Maschinen- und Materialreserven

    13. November 1979 von 9.00 bis 16.00 Uhr U.November 1979 von 9.00 bis 14.00 Uhr in Leipzig. Messegelände. Halle 11 Staatliches Maschinen-Kontor Berlin

Seite 8
  • Entdeckt auf einer alten Postkarte•••

    Junge Historiker erforschen Gedenkstätte der Sozialisten

    Von Gisela Funke Junge Leute aus dem Stadtbezirk Mitte waren in den vergangenen zwei Jahren gut einem Dutzend Grabsteinen auf der Spur, die seit Ende der 60er Jahre Eigentum des Museums für Deutsche Geschichte sind. Jeder von ihnen trägt zwar einen Namenszug, aber über Herkunft und Fundort war nichts bekannt ...

  • Baukipper künftig mit weniger Leerkilometern

    Im Kombinat Auto Trans Berlin wird Kraftstoff gespart

    Wie vom Ministerrat der DDR beschlossen, wird ab 1. November 1979 die allgemein zulässige Höchstgeschwindigkeit für Kraftfahrzeuge auf Straßen außerhalb von Ortschaften von bisher 90 km/h auf 80 km/h herabgesetzt. Die Geschwindlgkeiitsbegpemzuing auf dien Autobahnen, beträgt weiterhin 100 km/h. Darüber hinaus wurden differenziiente Geschwindigkeitsibeschränikungen für alle Typen von LKW, Omnibussen, Zugmaschinen und Spezialfahrzeugen festgelegt, die ebenfalls ab morgen gelten ...

  • Wo kehren Sie gern ein ?

    In den nächsten 31 Tagen stellen sich HO-, Konsum-, Interhotel-, Mitropa-, Kommissions- und Privatgaststätten der Hauptstadt in einem öffentlichen Wettstreit um gute gastronomische Leistungen dem Urteil der Gäste. Der von der Redaktion „Neues Deutschland", dem Magistrat und der Gewerkschaft Handel, Nahrung und Genuß veranstaltete Gaststättenwettbewerb findet zum neunten Male statt ...

  • Einladung in den Klub übern Flur

    Greifewolder Straße 88 - wer hier wohnt, hat es nicht weit zu seinem „Klub gleich nebenan", den man schnell über den Hausflur erreichen kann. Die Besucher des Klubs der Werktätigen im fünften Stock des modernen Wobngebäudes kommen jedoch auch crus den umliegenden Wohngebieten. Es hat sich herumgesprochen, daß dort viel für jung und alt geboten wird ...

  • Novemberprogramm im Kulturzentrum Polens

    Höhepunkt im Programm des Polnischen Kultur- und Informationszentrum in der Karl-Liebknecht-Straße im Monat November ist ein Klavierkonzert des Pianisten Krzyztof Slowinski am 8. November um 19 Uhr mit Werken von Chopin und Szymanowski. Zuvor spricht Henryk Schiller, Programrnkonsultant an der Warschauer Nationalphilharmonie, über „Polnische Klaviermusik in den Jahren 1944 bis 1979 — neue Werke, neue Interpretern" ...

  • S-Bahn-Verkehr

    Wegen Gleisbauarbeiten wird der durchgehende elektrische S-Bahn-Betrieb zwischen Adlershof und Altgiienicke am 1. und 2. November sowie am 13. November in der Zeit von 8 bis 13 Uhr unterbrochen. Züge von Friedrichstraße nach Flughafen Berlin- Schönefeld verkehren zwischen Friedrichstraße—Grünau und zurück ...

  • Die kurze Nachricht

    HEIZKRAFTWERK. Im Heiz-

    ELTERNAKADEMTE. Am heutigen Mittwoch beginnt im Haus des Lehrers um 19.30 Uhr ein Vortragszyklus von drei Abenden zum Thema „Unser Kind kommt in die Schule". Telefonische Anmeldung unter 21413 39 oder 2 14 12 18 möglich. KULTURBUND. Der Englisch- Klub des Kulturbundes Pankow trifft sich am 1. November um 20 Uhr zu einem Fairblichtbildervortrag in englischer Sprache im Kreiskulturhaus „Erich Weinert", Johannes-R ...

  • Nachbarschaftshilfe für Köpenicker Veteranen

    Hauswirtschaftspflegerinnen der Volkssolidarität waren im Stadtbezirk Köpenick seit Jahresbeginn mehr als 150 000 Stunden bei der Pflege kranker und gebrechlicher Mitbürger eingesetzt. Täglich werden von 160 Pflegerinnen über 500 ältere Bürger betreut. Dafür sind in diesem Jahr rund 752 000 Mark vorgesehen ...

  • 10 000. Benutzer in der Pablo-Neruda-Bibliothek

    Der 10 000. diesjährige Benutzer der Pablo-Neruda-Bibliothek in der Mollstraße ist am Dienstag begrüßt worden. Bibliotheksleiterin Brigitte Jaßmann überreichte Diplomingenieur Ingo Minge ein Buch und einen Blumenstrauß. Die Einrichtung, Hauptbibliothek des Stadtbezirkes Berlin- Friedrichshain, verfügt als die größte staatliche Allgemeinbibliothek der Hauptstadt über 112 000 Bände und viele Zeitschriften ...

  • Folgenschwere Brände

    In den vergangenen Tagen ereignete sich1 eine Reihe von Bränden mit hoheni Sachschäden. Ursachen waren die Nichtbeachtung von Brandschutzbestimmungen. So führte ein ungenügend auf den Winterbetrieb vorbereiteter Luftheizungsofen in einem Betrieb des Kreises Fürstenwalde zu einem Brandschaden von über 200 000 Mark ...

  • Güterwagen beraten

    Bessere Auslastung der

    Die effektivere Bewältigung der steigenden Gütertransporte war unter anderem Gegenstand der Intensivierungskonferenz der Reichsbahndirektion (RBD) Berlin am Dienstag im Klub des RAW „Franz Stenzer". Wie Reichsbahn- Hauptdirektor Walter Grohs, Präsident der RBD Berlin, betonte, kommt es insbesondere auf die stärkere Auslastung der Güterwagen an ...

  • (ADN)

    Im Alter von, 70 Jahren starb unsere Genossin Gertnud Lasch aus der WO 2. Sie gehörte seit 1929 der Partei der Arbeiterklasse aih. und wurde voim ZK für über 50jährige Paptefaugehörigikeit ausgezeichnet. Sie war Träger des Ehrentitels Aktivist der sozialistischen Arbeit und der Medaille für ausgezeichnete Leistungen ...

  • Ehre ihrem Andenken I |

    Am 14. Oktober starb 'um Alter von 76 Jahren unser Genosse Alfred Spitzer aus der WPO 31. Er gehörte seit 1923 dier Partei der Arbeiterklasse an. Er war Träger der Medaille ^Kämpfer gegen den Faischfamius 1933 bis 1945", des Vaterländischen Verdienstordens in Gold und anderer staatlicher und gesellschaftliichem Auszeichnungen ...

  • Wertvolle Gewinne bei Olympia-Sonderziehung

    Innerhalb der Internationalen Olympischen Sportlotterie wird in der 45. Spiel wache die 6. Sonderauslosung in der Spielart 6 aus 49 durchgeführt Gewinnchancen haben alle Spielscheine im Doppelspiel 6 aus 49 der 1. und 2. Ziehung, einschließlich Abonnementund Systemscheine sowie das Dauerspiel im Abbuchungsverfahren ...

Seite
In jedem Wohngebiet das politische Gesprach fuhren Erich Honecker empfing die tansanische Militärdelegation Greizer Weberinnen machten sich neue Maßstabe zu eigen DDR-Delegation wurde in Algier herzlich begrüßt Sieben Zehntel abgeerntet Protest arabischer länder in Bonn 37 Demonstranten von der Polizei erschossen Konferenz über die Literatur im Schulunterricht Zustimmung zur Initiative Gr Kostbarkeiten aus Dresden in Tokio 24 Grad unter Null in Schweden gemessen Debatte in der UNO über Weltraumforschung Mit dem Wettrüsten endlich Schluft machen SWAPO prangert Atomkomplott an Für eine glückliche Zukunft der Jugend Es geht um Erhaltung des Weltfriedens Kur* berichtet \ Gegen Atom-U-Boote Schmelz-Wettbewerb Ausgangssperre
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen