25. Mai.

Ausgabe vom 20.09.1979

Seite 1
  • Freundschaft zwischen DDR und UdSSR ist unzerstörbar

    .».» t.-v -* *!.>--Z':i*?&%£?#/> ^MiM^^iW^^§^^^^x3z7^^^^n^m^i^^^^^mMI^"^.i Erich Honecker und weitere Mitglieder der Partei- und Staatsführung besuchten Einheiten der Sowjetarmee am Vorabend des 30. Jahrestages der DDR / Begrüßung durch Ar

    Berlin. Der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, Vorsitzender des Nationalen Verteidigungsrates, sowie weitere Mitglieder der Partei- und Staatsführung besuchten am Mittwoch anläßlich des bevorstehenden 30. Jahrestages der DDR Einheiten der Sowjetarmee ...

  • Stolz auf Bruderland

    Wie alle Bürger der UdSSR, so fuhr er fort, hegen auah unsere Soldaten Gefühle aufrichtiger Sympathie und Achtung gegenüber dem Volk der DDR. Sie freuen sich über die Errungenschaften: der Werktätigen: der Republik beim Aufbau des Sozialismus und sind stolz auf die Erfolge ihrer Klassen- und Waffenbrüder, mit denen sie den 30 ...

  • Außenminister der DDR in Kolumbien eingetroffen

    Gespräche aufgenommen / Herzliche Verabschiedung in Ekuador Von unserem Lateinamerikakorrespondenten Dieter Wolf

    Bogota. Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer» ist am Mittwochnachmittag (Ortszeit) in der kolumbianischen Hauptstadt Bogota eingetroffen. Auf dem internationalen Flughafen „EI Dorado" wurde er vom Außenminister der Republik Kolumbien, Dr. Diego Uribe Vargas, herzlich begrüßt ...

  • Weitere Ehrenbanner an Betriebe übergeben

    Anerkennung für hohe Leistungen / Neue Anlage in Probebetrieb

    Berlin (ND). Weiteren Kollektiven von Industriebetrieben wurden am Dienstag für herausragende Leistungen im Wettbewerb zum 30. Jahrestag der DDR Ehrenbanner des ZK der SED, des Staatsrates; des Ministerrates der DDR und des Bundesvorstandes des FDGB überreben. Die Kandidaten des Politbüros des ZK der ...

  • Hohe Kampfkraft

    Nach dem militärischen Begrüßungszeremoniell erhielten die Mitglieder der Partei- und Staatsführung bei der Besichtigung neuer Waffensysteme einen Einblick in den anhaltenden Prozeß der- Modernisierung der Streitkräfte. Ihnen wurden Panzer und Schützenpanzer, Haubitzen auf Selbstfahrlafetten, Fla- Raketen-Komplexe sowie verschiedenartige Aufklärungs- und Führungssysteme vorgestellt, in einer taktischen Übung mit Gefechtsschießen bewiesen Panzersoldaten!, Mot ...

  • Heimsiege für BFC und Jena

    Meister gegen Ruch Chorzow 4:1 / Dresden in Madrid 2:1

    Berlin (ND). In der ersten Runde der Fußball-Europacupwettbewerbe konnte der BFC Dynamo im Meisterpokal den polnischen Titelträger Ruch Ohorzow durch Tore von Netz, zweimal Pelka und Riediger mit 4:1 bezwingen und sich damit eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel in Polen sichern. Auch der FC Carl ...

  • Vermächtnis erfüllt

    Auf einem Essen gratulierte Armeegeneral Jewgeni Iwanowski in einem Toast zum 30. Jahrestag der DDR. Erich Honecker erklärte in seinem Toast, daß die deutschen Patrioten und Kommunisten nie vergessen werden, daß der Sieg der sowjetischen Streitkräfte über den Faschismus die Voraussetzung war, um das ...

  • Im Geiste Thälmanns

    Unter lebhaftem Beifall überreichte Erich Honecker dem Garde-Mot-Schützentruppenteil ein rotes Ehrenbanner mit dem Bildnis Ernst Thälmanns, der 1926 zum Ehrensoldaten der Roten Armee ernannt worden war. Im Namen der Gardisten dankte Oberstleutnant Sinowi Sehitorgin. Er überreichte dem Generalsekretär des ZK der SED als Erinnerungsgeschenk eine wertvolle Intarsienarbeit ...

  • FDJ-Initiative mit guter Bilanz

    Über 11 000 jung« Delegierte auf Bauplatten und in Betrieben Berlins

    Berlin (ND). Zu seiner 4. Tagung trat am 'Mittwoch ins der Kongreßhalle der Hauptstadt das Aktiv der .^FDJ-Jnitiative (Berlin" ausammieni. In Anwesenheit von Konrad Naumann', Mitglied des Politbüros des ZK der SED und 1. Sekretär der Bezirksleitung Berlin, zogen die .600 Teilnehmer eine eindrucksvolle Bilanz des dreijährigen Wiiikens von nunmehr über 11 000 delegierten FDJlern aus allen Bezirken auf Bauplätzen und in Betrieben Berlins ...

  • Angela Davis: Mit der DDR eng verbunden

    Siehe Seite 7

    Pressekommunique auf Seite •

Seite 2
  • Der Sport Meldet

    NACHRICHTEN UND KORRESPONDENZEN Neues Deutschland / 20. September 1979 / Seite 2 Internationaler Lehrgang an Jugendhochschule eröffnet Bernau (ADN). Für 140 Jugendliche aus 30 Ländern wurde am Mittwoch ein zehnmonatiges Studium an der Jugendhochschule „Wilhelm Pieck" feierlich eröffnet. iEs äist der 22 ...

  • Drei erfolff reiche Jahre für das größte Jugendobjekt der FDJ

    Aktivtagung in Berlin mit Konrad Naumann / Kollektive und junge Bestarbeiter ausgezeichnet

    Seit drei Jahren künden auf zahlreichen Bauplätzen und dn Betrieben unserer Hauptstadt blaue Banner der FDJ von der „FDJ-Initiative Berlin", dem bislang größten Jugendobjekt des Jugendverbandes. Einen anschaulichen Eindruck von der hervorragenden Bilanz vermittelte die 4. Tagung des FDJ- Aktivs in der ...

  • Hohe Steigerungsraten als Wettbewerbsziele

    Gerhard Schürer sprach auf Meeting mit Schweriner Kabelwerkern Neue Produktionslinie im Fliesenwerk Karstadt ging in Probebetrieb

    Freudig nahmen die Schweriner Kabelwerker auf einem Meeting von Gerhard Schürer ein Ehrenbanner entgegen. Ihr Wettbewerbsziel: im November den Plan den 120. Monat und damit zehn Jahre in ununterbrochener Folge erfüllen. Am Jahresende sollen zwei Tagesproduktionen Kabel und Leitungen zusätzlich zur Verfügung stehen ...

  • Den anteiligen Plan mit 1,5 Tagen überboten

    Günther Kleiber übergab Ehrenbanner an die Werktätigen des VEB Rotasym Pößneck / iiOmillionstes Wälzlager fertiggestellt

    Der VEB Rotasym Pößneck, erst 1971 als Hersteller von Wälzlagern entstanden, entwickelte sich in wenigen Jahren zu einer leistungsstarken Produktionsstätte. Die 1400 Werktätigen haben jetzt mit vielen Initiativen den Wettbewerb zum 30. Jahrestag der DDR geführt, für ihre hervorragenden Taten zur Stärkung der Republik überreichte ihnen am Mittwoch Günther Kleiber auf einer festlichen Veranstaltung im Kreiskulturhaus Pößneck ein Ehrenbanner ...

  • Wilhelm-Pieck-Stipendium für vorbildliche Studenten

    Hohe staatliche Anerkennung für 265 junge DDR-Bürger

    Rostock (ND). Für ihre hervorragenden Leistungen im Studium und in der gesellschaftlichen Tätigkeit wurden 265 Studenten der DDR am Mittwoch in Rostock mit dem Wilhelm-Pieck- Stipendiutn ausgezeichnet. Die Würdigung fand auf einer akademischen Festveranstaltung statt, auf der auch die neuen Studenten der Rostocker Wilhelm-Pieck-Universität immatrikuliert wurden ...

  • Delegation von indischen Geschäftsleuten m Berlin

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden, des Ministerrates der DDR. Dr. Gerhard Weiss empfing am Mittwoch den Präsidenten der Vereinigung der indischen Industrie- und Handelskammern, Hari Shaokar Singhania, der an der Spitze einer Delegation namhafter indischer Geschäftsleute am. der DDR weilt ...

  • Japanischer Abgeordneter m der Volkskammer empfangen

    Berlin (ADN). Der Präsident der Volkskammer der DDR, Horst S-inldermannj empfing am Mittwoch den japanischen Ofoerhausabgeordneten Naotsugu Nabeshima, Vorsitzender der parlamentarischen Freundschaftsgru'ppe JJapan—DDR, zu einem, freundschaftlichen Gespräch. Dabei würdigten, die Gesprächspartner die bisherige positive Entwicklung der Beziehungen zwischen den Parlamenten der DDR und Japans ...

  • Pflanzgut wird eingelagert

    Betriebe in Nordbezirken auf Kartoffelvermehrung spezialisiert

    Berlin (ADN). 2,3 Millionen Tonnen Pflanzkartoffeln für das nächste Jahr werden in diesem Herbst in der DDR geerntet und eingelagert. Von ihrer Qualität hängt wesentlich die Güte der künftigen Speiseware ab. Vorrangig 22 spezialisierte Betriebe in den idirei Nordtoezirken tragen die Verantwortung für ausreichend hochwertiges Pflanzgut höher Anibauisitofen ...

  • ZK der SED gratuliert Genossen Prof. Dr. Fritz Behrens

    Das ZK der SED übermittelt dem Genossen Prof. Dr. Fritz Behrens in Berlin die herzlichsten Glückwünsche zu seinem 70. Geburtstag. Es unterstreicht in dem Grußschreiben: „Wir danken Dir für den Beitrag, den Du in den Jahren nach der Zerschlagung des Faschismus zur Propagierung der Grundlagen des Marxismus-Leninismus geleistet hast ...

  • Charite zog Bilanz bisheriger Forschung

    Konferenz erörterte weitere Vorhaben

    Berlin (ND). Stand und Perspektive der Forschungsarbeiten zur Behandlung bestimmter Herzkrankheiten, \der Gewebe- und Organtransplantationen sowie die weitere Entwicklung der Neurowissenschaften waren am Mittwoch Gegenstand einer Konferenz des Bereiches Medizin (Charite) der Humboldt-Universität zu Berlin ...

  • Enge Kooperation mit der Praxis gefördert

    Gewerkschaft Wissenschaft beriet

    Berlin (ADN). Erfahrungen gewerkschaftlicher Tätigkeit in Wissenschaftseinrichtungen und bei der Förderung der Gemeinschaftsarbeit von Forschung, Lehre und Praxis erörterte der Zentralvorstand, der Gewerkschaft Wissenschaft am Mittwoch in Berlin. Der Vorsitzende des Zentralvorstandes, Horst Sander, verwies darauf, daß in den 30 Jahren des Bestehens der DDR entscheidende Erfordernisse der Wissenschafts- und Bildungspolitik der SED mit Hilfe des sozialistischen Wettbewerbs verwirklicht wurden ...

  • Symposium über die Geschichte der Medizin

    interessante Forschungsberichte

    Magdeburg (ADN). Medizinhistoriker aus der DDR und der UdSSR tauschen seit Mittwoch in Magdeburg auf ihrem dritten gemeinsamen Symposium neueste Forschungsergebnisse über die deutsch-russischen Beziehungen im Bereich der Medizin vom 18. Jahrhundert bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts aus; Ihre Vorträge werden durch Forschungsberichite der Vorsitzenden medizinhistorischer Gesellschaften Polens, Ungarns und Bulgariens ergänzt ...

  • Freundschaftliches Gespräch über Arbeit der Justizorgane

    Moskau (ADN). Der Kandidat des Politbüros des ZK der KPdSU und Erste Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR Nikolai Tichonow empfing am Mittwoch den Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Minister der Justiz der DDR, Hans-Joachim Heusinger. Im Verlaufe des freundschaftlichen Gesprächs wurden Fragen der Rechtshilfe der Justizorgane erörtert ...

  • Internationaler Lehrgang an Jugendhochschule eröffnet

    Bernau (ADN). Für 140 Jugendliche aus 30 Ländern wurde am Mittwoch ein zehnmonatiges Studium an der Jugendhochschule „Wilhelm Pieck" feierlich eröffnet. iEs äist der 22. Internationale Lehrgang dieser Art. Zur Eröffnung unterstrich der Sekretär des FDJ-Zentralrates Jochen Willerding, daß der Jugendverband dieser Form der Solidarität große Bedeutung beimesse ...

  • Rechtshilfevertrag unterzeichnet

    Moskau (APN-Korr.). Ein- Vertrag über die Rechtshilfe in Zivil-, Familien^ und Strafsachen wurde am Mittwoch in Moskau vom Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR und Minister der Justiz, Hans-Joachim Heusinger, und vom Minister der Justiz der UdSSR, Wladimir Terebilow, unterzeichnet ...

  • „Lachtauben weinen nicht erfolgreich uraufgeführt

    Berlin (ND). Der DEFA-Film „Lachtauben weinen nicht" von Helmut Baierl und Ralf Kirsten wurde am Mittwoch im Berliner Filmtheater „Kosmos" erfolgreich uraufgeführt. Unter den Premierengästen waren die Mitglieder des Politbüros und Sekretäre des ZK der SED Kurt Hager und Paul Verner sowie Kulturminister Hans-Joachim Hoffmann ...

  • Neues Deutschland DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Günter Schabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmerma

Seite 3
  • Funk Und Fernsehen Heute

    Vom Meeting mit Soldaten der Sowjetarmee Neues Deutschland / 20. September 1979 / Seite 3 Ihr Besuch bleibt uns unvergeßlich Ansprache von Oberstleutnant SinowiSchtorgin Genosse Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Binhedtispartei Deutschlands! Gestatten Sie mir im Namen aller Angehörigen unseres Truppenteils, Ihnen für die herzlichEten ...

  • Gründung der DDR eine geschichtliche Wende

    Liebe Genossen! Das heutige Treffen findet am Vorabend des bedeutsamen' Ereignisses im Leben der Werktätigen der Deutschen Demokratischen Republik, des 30. Jahrestages der DDR, statt. Das Entstehen des ersten Arbeiterund-Bauern-Staates im Heimatland von Karl Marx und Friedrich Engels ist ein wichtiger Markstein in der Entwicklung des Weltsozialismus auf dem Wege, den der Sieg des Großen Oktober für die Menischfoeifc gebahnt hat ...

  • Ihr Besuch bleibt uns unvergeßlich

    Ansprache von Oberstleutnant SinowiSchtorgin

    Genosse Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Binhedtispartei Deutschlands! Gestatten Sie mir im Namen aller Angehörigen unseres Truppenteils, Ihnen für die herzlichEten. Worte und Wünsche, die Sie an uns richteten, und für die hohe Auszeichnung mit dem Ernsit-Thälmann-Baniner, das Sie unserem iruppeniteil verliehen haben, zu danken ...

  • Was aggressionswütige Schreihalse niemals übersehen sollten

    Mögen jene, die in den letzten Tagen lauthals verkündeten, die Bundeswehr sei einsatzbereit und werde ihre Aufgaben in der NATO erfüllen, nicht übersehen, daß die NVA der DDR im Falle einer Aggression Seite an Seite mit den sowjetischen Streitkräften und den Armeen der anderen Verbündeten für die Vernichtung des Aggressors kämpfen wird ...

  • Freundschaft begann mit dem ersten Brot

    Liebe Freunde und Genossen! 30 Jahre Deutsche Demokratische Republik, das sind zugleich drei Jahrzehnte unserer festen Freundschaft mit dem Sowjeüand. Das erste Brot, die ersten Traktoren, die ersten Schritte zur Gestaltung einer neuen Ordnung sind für immer verbunden mit der Hilfe sowjetischer Genossen ...

  • Jeder Schritt voran in hartem Klassenkampf

    Wenn die Menschen in unserem Lande Stolz auf das Erreichte empfinden^ dann gerade auch deshalb, weil ihnen nichts in den Schoß gefallen ist. Jeder Schritt vorwärts erforderte Arbeit und Kampf. Um jeden Preis versuchte der Imperialismus zu verhindern, daß auf deutschem Boden ein politisch stabiler und wirtschaftlich leistungsstarker sozialistischer Staat entsteht ...

  • Ein sicherer Schild vor jedem Aggressor

    Die Angehörigen der Gruppe sind stolz darauf, daß ihnen die ehrenvolle Pflicht auferlegt wurde, die Interessen der sozialistischen Gemeinschaft Schulter an Schulter mit den Angehörigen der Nationalen Volksarmee der DDR und der anderen Bruderarmeen der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages zu verteidigen ...

  • Junge Gardisten eines berühmten Regiments

    Am Vormittag konnten wir uns im Cterde-Mot.-Schützenregiment des Genossen Oberst Matwejew von der militärischen Meisterschaft des Truppenteils überzeugen. Dieses traditionsreiehe Regiment hat sich im Großen Vaterländischen Krieg, in den Schlachten am Kursker Bogen, bei der Befreiung der sowjetischen Heimaterde, der Städte und Dörfer Polens, bei der Befreiung von Dresden und Prag unvergängliche Verdienste erworben und für den Heldenmut seiner Angehörigen hohe Auszeichnungen erhalten ...

  • Euer Feiertag ist auch unser Feiertag

    Wie alle Sowjetmenschen hegen auch unsere Soldaten» Gefühle aufrichtiger Sympathie und Achtung gegenüber dem Volk der DiDR und den Angehörigen der NVA. Sie freuen sich über die Errungenschaften der Werktätigen der Republik beim Aufbau des entwickelten Sozialismus und sind stolz auf die Erfolge ihrer Klassen- und Waffenbrüder, mit denen sie den 30 ...

  • Schutz des Sozialismus und des Friedens in starken ntiiiuf^ii u Rede von Erich Honecker

    Genossen Soldaten, Unteroffiziere, Fähnriche, Offiziere und Generale! Liebe Freunde! Es ist mir eine Freude, Ihnen und allen Angehörigen der ruhmreichen sowjetischen Streitkräfte anläßlich des bevorstehenden 30. Jahrestages der DDR die brüderlichen Kampfesgrüße des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, des Staatsrates und des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik zu übermitteln ...

  • Sowjetarmee und NVA in fester Waffenbrüderschaft verbunden

    Rede von Armeegeneral Jewgeni Iwanowski

    Genossen! Heute sind zu Besuch bei uns, bei den Angehörigen der Gruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland, die führenden Genossen der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und der Deutsehen Demokratischen Republik mit dem hervorragenden Vertreter der internationalen kommunistischen und Arbeiterbewegung, dem großen und treuen Freund des Sowjetvolkes, dem Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzenden des ...

Seite 4
  • Atomare Katastrophe darf es nicht geben

    Der Imperialismus ist heute, angesichts der Stärke des Sozialismus, weniger denn je imstande, das Rad der Geschichte zurückzudrehen. Aber sein gegen die sozialistischen Länder, gegen die nationale und soziale Befreiungsbewegung der Völker gerichteter Kurs der Kriegsvorbereitung beschwört ernste Gefahren über die Menschheit herauf ...

  • Traditionen ihrer Väter würdig fortgesetzt

    Der Besuch der Mitglieder der Partei- und Staatsführung galt am Vorabend des 30. Jahrestages Männern der Sowjetarmee, die mit ihren vorbildlichen militärischen Leistungen würdig die stolzen Traditionen ihrer Väter fortsetzen, die im Großen Vaterländischen Krieg den, Hitlerfaschismus vernichtend schlugen ...

  • Glückwünsche an die Soldaten des Bataillons

    Erich Honecker beglückwünschte die Gardisten, deren Truppenteil im Mai 1945 zu den Befreiern Dresdens' gehörte, zu ihren hervorragenden Leistungen. Auf Befehl des Vorsitzenden des Nationalen Verteidigungsrates wurden 30 Offiziere, Unteroffiziere und Soldaten mit Ehrengeschenken ausgezeichnet. In freundschaftlichem ...

  • Wir erfüllen Vermächtnis von Ernst Thälmann

    In seiner Erwiderung dankte Erich Honecker noch einmal für die Einladung zu diesem Besuch, der sich würdig einreihe in die Vorbereitungen zum Republi'kjubiläum. Er bezeichnete diese Begegnung iails einen Ausdruck der unverbrüchlichen Klassen- und Waffenbrüderschaft zwischen den Angehörigen der Gruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland und der ^Nationalen Volksarmee ...

  • Internationalisten im militärischen Alltag

    Die enge Kampfgemeinschaft der NVA mit der Sowjetarmee und Seekriegsflotte, insbesondere mit den in der DDR stationierten sowjetischen Streitkräften, hat einen hohen Reifegrad erreicht. So dürfen wir sagen, daß internationalistische Denk- und Verhaltensweisen, die Waffenfonüderschaft unserer Armeen den ganzen militärischen Alltag durchdringen ...

  • Schutz des Sozialismus und des Priedens in starken Händen

    (Fortsetzung von Seite 3)

    tung gegenwartig abgeschlossen wird und das anläßlich des 30. Jahrestages unserer Republik unterzeichnet werden soll. (Starker Beifall) Liebe Genossen und Freunde! Die allseitige Stärkung unserer Deutschen Demokratischen Republik in der Gemeinschaft der Bruderländer ist zugleich ein Beitrag zur Festigung der internationalen Positionen des Sozialismus ...

  • Bei Söhnen der Gardisten, die unser Volk betreiten

    Herzliches Treffen mit Mot.-Schützen, Fliegern, Panzer- und Raketensoldaten Besuch einer Fähnrich-Schule / Ansprachen während des Essens in der Garnison

    Ein klarer Herbsttag war herauigezogen, als am Mittwöchvormittag Erich Honecker und die anderen Mitglieder der Partei- und Staatsführung in einem fahnengeschmückten Ausbildungszentrum der Gruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland eintrafen. Zur Begrüßung der Gäste war eine Ehrenformation angetreten ...

Seite 5
  • Funk Und Fernsehen Heute

    Neues Deutschland / 20. September 1979 / Seite 5 KULTUR Jubiläum Magdeburger Glasgestalter Magdeburg (ADN). Das „Kollegium bildender Künstler Glasgestaltung Magdeburg" beging am Mittwoch sein 25jähriges Bestehen. Glaskunstwerke aus seinen Werkstätten schmücken viele Kultur-, Bildungs-, Gesundheits-, Sozial- und Gastronomieeinrichtungen der DDR ...

  • Vier „Jugendstreiche" des Siegfried Graupner

    Zu dem biographischen Bericht von Hans^Gert Schubert

    Das Leiben einer Arbeiterpersönlichfceit wie Siegfried Graupner verleitet, so gesteht der Autor des biographischen BeriehteSi Hans-Gert Schubert, zu großen Worten. Seine „Jugendstreiche", wie er es selbst gern bezeichnet, waren Großbaustellen unserer Republik. Dort hat er die FÖJ-Stäfoe geleitet: im ...

  • Mit guten Ergebnissen die Spielzeit begonnen

    Hans-Otto-Theater pflegt engen Kontakt zum Publikum

    Mit Georges Feydeaus „Lauf bloß nicht splitternackt herum!" — einer heiter-frivolen Boulevardikomödie aus dem Paris der Jahrhundertwende — begann am vergangenen Freitag das' Hans-Otto-Theater Potsdam die neue Spielzeit 1979/80. Das Haus hat sich auf das Theaterjahr gut vorbereitet, lömal werden sich ...

  • Arbeitercharaktere mit Ecken und Kanten

    Der Film ist nach Motiven des 1974 in Dresden uraufgeführten Bühnenstücks „Die Lachtaube" von Helmut Baierl entstanden.. Dem waren Studien des Autors im Edelstefolwerk „8. Mai" in Freital vorausgegangen, Sie trugen wesentlich zur künstierischen Sttawnigkeit der Konfliktsituationen bei. Baierl pflegt sich vor Ort umzusehen, ehe er Geschichten und Charaktere formt ...

  • Konflikte des Alltags dramatisch gestaltet

    Der gestern im Berliner Filmtheater „Kosmos" uraufgeführte DEFA-Film „Lachtauben weinen nicht" steht durch seinen Realitätsbezug in der guten Traditionslinde dieses Filmes und ist doch gleichzeitig durch historische Etappen unserer Entwicklung von ihm entfern,! Dudows Film setzte sich für antifaschistisch-demokratische ...

  • Eine neue Kantate als Loblied auf den Frieden

    Gespräch vor der Uraufführung mit Günter Kochan

    Der Rundfunkchor und das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin beginnen ihre neue Konzertsaison am 23. September mit einer Uraufführung: Günter Kochan schrieb nach Worten von Paul Wiens die Kantate „Das Friedensfest oder Die Teilhabe" im Auftrag des Rundfunks der DDR. Das Werk wird dem Berliner Publikum im Palast der Republik wie den Hörern des Berliner Rundfunks (Sendung am 24, September, 20 Uhr) unter Leitung von Franzpeter Müller- Sybel vorgestellt ...

  • Ausstellungen als Bilanz und Bekenntnis

    Mit Dresden und Gera geben seit dem Wochenende in zwei weiteren Bezirken Künstler öffentliche Auskunft über ihre Leistungen in den Bereichen des bildenden und angewandten Schaffens. Bereits stattgefunden haben derartige Rechenschaftslegungen auf Bezirkskunstausstellungen in Rostock, Potsdam, Schwerin, Frankfurt (Oder), Cottbus, Erfurt, Suhl und Magdeburg ...

  • Leben, wie es ist und wie es verändert wird

    „Lachtauben weinen nicht", ein Film von Helmut Baierl und Ralf Kirsten Von Horst Knietzsch

    Vor nun fast 30 Jahren, im November 1949, wenige Wochen nach der Gründung der Deutschen Demokratischen Bepublik, wurde in den Berliner Kinos „Babylon" und „Kastanienallee" Slatan Dudows „Unser täglich Brot" uraufgeführt. Das war ein Film der jungen antifaschistisch-demokratischen Kinematographie unseres Landes, der sich ganz unmittelbar mit wesentlichen Fragen seiner Zeit auseinandersetzte ...

  • Internationale Buchmesse in Sofia wurde eröffnet

    Sofia (ND-Korr.). Die zwöWte Internationale Buchmesse wurde am Mittwochnachmittag dn der Sofioter Festiwalna-iHalle feierlich eröffinet. Unter dem traditionellen Motto „Das Buch im Dienst des Friedens und des Fortschritts" sind 91 Buchhiandelsifdiimen aus 32 Ländern (Europas, Asiens, Afrikas und Amerikas vertreten, die mehr als 500 Verlage repräsenitieren und etwa 25 000 Bücher anbieten ...

  • Nächste Vorhaben der „Volksbühne 3. Stock"

    Berlin (AON). Interessante Vorhaben sind für die „Volksbühne 3. Stock" angekündigt, die nach Umbau des früheren „Theaters im 3. Stock" am heutigen Donnerstag eröffnet wird. Die erste Premiere heißt „Aus meiner Privat-Galerie" und bringt Monologe und Lieder von Karl Hermann Roehricht. Ende September folgt „Das Gewissen" nach einer Novelle des polnischen Schriftstellers Jozef Lenart, ab Mitte Oktober ist die Komödie „Der Bungalow" von Fred Wander zu sehen ...

  • Staatliche Prädikate verliehen

    Potsdam (ADN). Vier Spielfilmen aus dem DEFA-Jahrgang 1979 ist das iStalatliche Frädikiat „Wertvoll" zuerkannt worden. Die Auszeichnung erhielten: „P. S." (Regie: Roland Graf), „Bis daß der Tod euch scheidet" (Regie: Heiner Öarow), „Entach Blumen aufs. Dach" (Regie: Roland Oehme) und „Lachtauben weinen nicht" (Regie: Ralf Kirsten) ...

  • Darstellerensemible mit guten Leistungen

    Aus dem großen Darstellerensemble möchte ich noch Eberhard Mellies als Werkleiter Flatow nennen, der über seinem Streben nach Planerfüllung den Menschen und seine Gefühle übersieht, Günter Junghans, Herwart Grosse, Klaus Manchen, Ernst-Georg Schwill, Werner Godemann, Robert Pfeifer und Dieter Montag ...

  • Festival „Dresden 79" mit Sängern aus neun Ländern

    Dresden (ND). Am Mittwochabend wurde das VIII. Internationale Schlagerfestival der sozialistischen iLänder „Dresden 79" im Kulturpalast der Elibestadt eröffnet. 17 Sängerinnen und Sänger sowie Gruppen aus "neun sozialistischen Ländern stellen sich mit Schlagern aus dem Tanzmusikschaffen der DDR sowie Liedern aus ihrem nationalen Schaffen vor ...

  • Jubiläum Magdeburger Glasgestalter

    Magdeburg (ADN). Das „Kollegium bildender Künstler Glasgestaltung Magdeburg" beging am Mittwoch sein 25jähriges Bestehen. Glaskunstwerke aus seinen Werkstätten schmücken viele Kultur-, Bildungs-, Gesundheits-, Sozial- und Gastronomieeinrichtungen der DDR. Zu diesen Gesellschaftsbauten gehören der Palast der Republik, der Fernsehturm, der Pionierpalast und die Charite in Berlin ...

  • Festliche Konzerte mit berühmten Orgelwerken

    Karl-Marx-Stadt (ND). Mit einem festlichen Konzert im Stadttheater Freiberg, in dem das Collegium Instrumentale Lipsiense Werke von Karl-Ottomar Treibrnarani, Antonio Vivaldi, Johann Sebastian Bach und Georg Philipp Telernann zu Gehör^ brachte, wurden am Mittwochabend die 2. Gottfried-Silbermanm-Tage im Bezirk Karl-Marx-Stadt eröffnet ...

  • Deutsche Dichtkunst in russischer Übersetzung

    Moskau ](AjDN-iKorr.). „Aus der GeschicMe der deutschen Dichtkunst vom X. bis XX. Jahrhundert" nennt Lew Ginsburg sein Buch, das am, Vorabend des 30. Jahrestages der DDR rvom iSowjetischen Verlag für schöngeistige Literatur herausgebracht wurde. Das Werk enthält Leseproben von 60 Autoren, nicht gerechnet die Lieder und Balladen, deren Schöpfer unbekannt sind ...

Seite 6
  • Beziehungen DDR—Ekuador gestalten sich erfolgreich

    Pressekommunique über den Besuch Außenminister Oskar Fischers

    Quito (ND-Korr.). Nach dreitägigem Aufenthalt ging am Mittwoch der offizielle Besuch des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, und seiner Begleitung in der Republik Ekuador zu Ende. Vor Abschluß des Besuchs hatten beide Seiten ein gemeinsames Pnessekommunique vereinbart. Es hat folgenden Wortlaut : Auf Einladung der Regierung stattete der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Deutschen Demokratischen Republik, Oskar Fischer, Ekuador vom 17 ...

  • Plan für Übergangslösung in Rhodesien unterbreitet

    Vorschlag der Patriotischen Front auf der Londoner Konferenz

    London (ADN-Korr.). Die Patriotische Front von Simbabwe hat die Aufhebung der Ausnahmegesetze, die Einstellung der Erschießungen und die Entlassung aller politischen Gefangenen in Rhodesien verlangt. Die Forderungen sind in einem Plan enthalten, den die Vertreter der Front auf der gegenwärtig in London stattfindenden Konferenz über die Zukunft Rhodesiens für eine Übergangslösung bis zur Unabhängigkeit des Territoriums unterbreitet haben ...

  • Fußball-Resultate

    Cup der Landesmeister: FC Arges Pitesti-AEK Athen 3:0 (0:0), Partizan Tirana gegen Celtic Glasgow 1:0 (1:0), Lewski/ Spartak Sofia-Real Madrid 0:1 (Oll), Start Kristiansand—Racing Strasbourg 1:2 (0:1), HJK Helsinki-Ajax Amsterdam 1:8 (0:4), Dozsa Üjpest-Dukla Prag 3:2 (1:1). Red Boys Differdingen—Ofinonia ...

  • Hur in der ersten Halbzeit Kombinationsspiel des FCM

    Nach einem 1:2-Rückstand zur Pause noch Erfolg für die Waliser

    Großen Optimismus verbreitete der FC Wrexham vor Beginn des Spiels. Vor zwei Jahren war der älteste walisische Fußballklub, 1873 gegründet, in die zweite britische Division aufgestiegen. Er steht gegenwärtig nach sechs Punfetebegegnungen auf dem vierten Tabellenplatz und strebt die erste Division an, ...

  • Konzentriert und überlegen zum überraschenden Erfolg

    Hafner und Weber erzielten die Tore nach einem 0:1-Rückstand

    Nur selten wohl ist die Atletico- Mannschaft aus Madrid von ihren zahlreichen Anhängern so geschmäht worden, wie nach denn Spiel gegen Dynamo Dresden. Die im Europapokalwettbewerib so erfolgreiche Mannschaft — zur Bilanz zählen ein Pokalgewinn und sieben Halbfinalteilnahmen bei insgesamt 104 Spielen — hatte am Mittwochabend kaum eine Chance, ihre beeindruckende Serie fortzusetzen ...

  • Selbstbewußte BFC-EKf am Ende klarer Sieger

    Hans-Jürgen Riediger war an allen vier Treffern beteiligt

    30 000 Zuschauer kamen im Friedrich- Ludwig-Jahn-Sportpark: der Hauptstadt schnell in Stimmung. Bereits dn der dritten Minute stand es nach einer herrlichen Kombination über Riediger und Sträßer zum Linksaußen Netz 1:0. Und Riediger, der an diesem Tage beste Angreifer der Gastgeber, leitete dann auch das 2:0 ein, das über Noack durch ...

  • Lindemann war bei Jena der Dreh- und Angelpunkt

    Gastgeber überstand Schlußspurt der Gäste ohne Gegentreffer

    Der Manager der Gäste, Ron Atkison, war nach dem Schlußpfiff nicht gerade guter Laune: „Wir hatten gedacht, wenigstens ein Tor zu schießen. Meine Mannschaft blieb in der Offensive einiges schuldig. Ich weiß nur eines: Beim Rückspiel werden wir besser sein." Jenas Trainer Hans Meyer sah die 90 Minuten so: „Unsere engere Abwehr verdient mein Kompliment ...

  • 4:1

    Gastgeber nicht mehr so energisch wie in den ersten 45 Minuten. Die Polen kamen nun etwas auf, hatten durch Malnowicz sogar noch zwei Torchianoen, die Rüdwialeit jedoch mit schönen Paraden zunichte machte. Als Pelka zehn Minuten vor Spielende das 4:0 — wiederum nach Vorarbeit von Riediger — schoß, war der Sieg perfekt, auch wenn mach einer leichtfertigen Rückgabe des eingewechselten Bernd Schulz, ...

  • Diktaturen Lateinamerikas vor IPU auf der Anklagebank

    Parlamentarier protestieren gegen Menschenrechtsverletzungen

    Caracas (ADiN). Gegen die ständige Verletzung der Menschenrechte dn Chile, Uruguay und Paraguay halben ehemalige Parlamentarier dieser Länder auf der Konferenz der Interparlamentarischen Union (IPU) in Caracas Protest erhoben. Der Rat der IPU hatte bereits die Repressalien der Regimes in diesen und anderen Ländern des Kontinents gegen breite Kreise der Bevölkerung entschieden, verurteilt ...

  • Spannung bei Finn-Dinghis

    Gleich zwei Wettfahrten wurden am dritten Regattatag der DDR-Meisterschaften in den olympischen Segelklassen vor Warnemünde bei idealen Windbedingungen, jedoch streckenweise strömendem Regen, ausgetragen. Nach insgesamt vier Wettfahrten kristallisierte sich in allen Klassen bereits eine Spitze heraus ...

  • 1:

    ND-Bericht aus Madrid

    Hafner führte umsichtig Regie, Heldler verwirrte die Madrider Abwehr mit seiner Schnelligkeit. Und so lag der Dresdner Führungstreffer eigentlich in der Luft. Er fiel, als Hafner den günstig postierten Weiber mit einem Musterpaß in Schußposition brachte, und der 23jährige sich die Chance nicht entgehen ließ ...

  • Smyslow und Vogt führen bei Schach-Grofimeisterhirnier

    Hervorragende .strategische Spielführung demonstrierte der sowjetische Exweltameister Wassili Smyslow auch in der siebenten Runde des Internationalen Großmeisterturniers in Berlin gegen den Jenaer Thomas Casper, den er zur Aufgabe zwang. Auf Grund des krankheitsbedingten Ausscheidens von Rainer Knaak (DDR) ergaben sich Korrekturen in der Tiurniertabelle ...

  • :O

    prallenden Ball wuchtete Schnuphase von der Strafraumlinie an den Innenpfosten, von dem er ins Netz rutschte. Tor Nummer zwei ging ein Foul an dem driibbetstasrken Vogel voraus: Freistoß. Eine Möglichkeit für Lindemann,. Wie dieser dann den Ball mit Effet ins obere Eck zirkelte, war allein das Kommen wert ...

  • 3:2

    ND-Berieht aus Wrexham

    Klaus Urbanczyk nun die Balle zu leichtfertig vergaben. Als Heyne nach 60 Minuten bei einer Flanke hart attakkiert wurde, erzielte Fox den Ausgleich. Und als eine Eingabe des gleichen Spielers zehn Minuten später von den Magdeburgern nicht abgewehrt werden konnte, bewies Buxton mit seinem Treffer, daß der Optimismus vor Spielbeginn nicht unberechtigt war ...

  • Die Entscheidung fiel in den letzten fünf Minuten

    In einem Punktspiel der Handbailil- Oberliga (Männer) blieb der SC Leipzig in eigener Halle gegen den ASK Vorwärts Frankfurt mit 21:19 (8:10) erfolgreich. Die Entscheidung fiel in den letzten fünf Minuten, in denen Nationiaitorsteher Siegfried Voigt bei einer 19:18- Führang des SC Leipzig mit Glanzparaden gegen Grüner junä Schmidt den Ausgleich verhinderte ...

  • Irland verbietet nnreise für Rugby-Auswahl Südafrikas

    Die irische Regierurig hat einer südafrikanischen Rugby-Auswahl die Einreise zu mehreren vorgesehenen Spielen verbaten. Dieser Beschluß Wurde nach einer Kabiinettssitzwng in Dublin bekanntgegeben. Sie hält sich damit an die Forderung der UNO, die internationale Deklaration gegen die Apartheid im Sport strikt einzuhalten ...

  • Manöverserie in Namibia

    Windhoek (ADN). In Namibia stationierte südafrikanische Besatzungsstreitkräfte haben im Raum von Okahandja im Norden des- Landes eine Serie großangelegter Manöver begonnen. Während der zeitlich unbegrenzten Übungen soll das Zusammenwirken von Armee und Polizei beim Vorgehen gegen Afrikaner durchgespielt werden ...

Seite 7
  • Angela Davis: DDR rottete Wurzeln des Rassismus aus

    Interview mit der USA-Bürgerrechtskämpferin zum 30, Jahrestag

    San Francisco (ADN-Korr.), „Ich fühle mich mit der DDR besonders eng verbunden, denn ihre Einwohner haben mit einer enormen und sehr wirksamen Kampagne zu meiner Befreiung aus dem Gefängnis beigetragen." Das erklärte Angeta Davis, Mitglied des ZK der Kommunistischen Partei der USA und Kovorsitzende der Bürgerrechtsbewegung „Nationale Allianz gegen rassistische und politische Unterdrückung", in einem ADN-Interview zum 30 ...

  • Hamburger Giftgasskandal sprengt alle Dimensionen

    BRD-Zeitung: „Kaum hoch faßbare Fahrlässigkeit" der Behörden

    Bonn (ADN). Der Hamburger Giftfasskandal hat bereits den Rahmen »Her bisher in diesem Bereit* bekanntgewordenen Fälle gesprengt, belichtete am Mittwoch die „Frankfurter Rundschau". Das Blatt spricht von einer „kaum noch faßbaren Fahrlässigkeit" der Behörden und betont: „Dieser Skandal reicht über Hamburg hinaus ...

  • Erstmals Schulbeginn nach Schreckens Jahren Pol Pots

    Regierung in Phnom Penh verwirklicht Recht auf Bildung für alle

    Phnom Penh (ADN-Korr.). Für die Kinder Kampucheas ist der heutige Donnerstag ein ungewöhnlicher und zugleich historischer Tag: Sie dürfen regelmäßig zur Schule gehen, lesen, schreiben und rechnen lernen. Das Schuljahr 1979/80 wird offiziell eröffnet. Für mehr als 90 Prozent der 493 000 Mädchen und Jungen ...

  • Kuba beseitigt Unwetterschäden

    Werktätige leisteten freiwillige Einsätze in der Landwirtschaft

    Havanna (ADN-Korr.). Die Situation in den vom Hurrikan „Frederic" betroffenen Gebieten Kubas ist wieder weitgehend normal, in der Hauptstadt sind bereits alle Restaurants, Kinos und Theater geöffnet. Bis Dienstag war die Stromversorgung, die in den Westbezirken Kubas zu über 40 Prozent ausgefallen war, 'konsolidiert ...

  • Salut 6-Nutzung weiter möglich

    Filiptschenko auf Astronauten-KongreB

    München (ADN-Korr.). Die seit fast zwei Jahren im All befindliche Raumstation Salut 6 ist in „gutem Zustand" und zur „weiteren Nutzung bereit". Das erklärte UdSSR-Kosmonaut Anatoli Filiptschenko auf dem XXX. Internationalen Astronautischen Kongreß in München. Die dritte Stammbesatzung mit Wladimir Ljachow und Waleri Rjumin hätte zu Beginn ihres 175tägigen Rekordfluges ein umfangreiches Reparatur- und Instandhaltungsprogramm zu erfüllen gehabt ...

  • Sozialistische Initiative in UNO zur Abrüstung

    CSSR-Vorschlag zirkuliert / Lenkungsausschuß berät Tagesordnung

    Anliegen des Dokuments ist, wie CSSR-Vertreter Milos Vejvoda erklärte, die Erfüllung des Abschlußdokuments der Abriistungssondertagung der Vollversammlung zu beschleunigen. Einstim-1 mig befürwortete der Ausschuß auf seiner ersten Beratung auch alle weiteren Vorschläge zur Festigung des Friedens und der internationalen Sicherheit sowie zu wirksamer Abrüstung ...

  • DDR-Ausstellung in Köln besucht

    Sigmund Jahn erläutert« seine Arbeit

    Köln (ADN-Korr.). Forsehungskosmonaut Sigmund Jahn, der sich anläßlich des XXX. Internationalen Astronautischen Kongresses in der BRD aufhält, besuchte am Mittwoch die DDR-Fotoausstellung in Köln. Er wurde von Prof. Dr. Hans-Joachim Fiseher, Präsident der Gesellschaft für Weltraumforschung und Raumfahrt und Direktor des Instituts für Elektronik der AdW der DDR, sowie vom Leiter der Ständigen Vertretung der DDR in der BRD, Botschafter Ewald Moldt, begleitet ...

  • Kurz berichtet

    Treffen Assad—Arafat

    Damaskus. Die Lage im Nahen Osten stand im Mittelpunkt von Beratungen, die Syriens Präsident Hafez Assad in Damaskus mit dem PLO- Vorsitzenden Yasser Arafat führte. Pretoria ausgeschlossen Rio de Janeiro. Das südafrikanische Rassistenregime ist auf dem gegenwärtig in Rio de Janeiro stattfindenden 18 ...

  • Boris Ponomarjow empfing Senatspräsident Frankreichs

    Moskau (ADN). Frankreichs Senatspräsident Alain Poher traf am Mittwoch In Moskau mit dem Kandidaten des Politbüros und Sekretär des ZK der KHdSU Boris Ponomarjoiw, Vorsitzender der Kommission für Auswärtige Angelegenheiten des Nationalitätensowjets des Obersten Sowjets der UdSSR, zusammen. Der französische Politiker weilt gegenwärtig an der Spitze einer Parlamentariergruppe in der Sowjetunion ...

  • Schweden: Vorläufiges Endergebnis

    Nach den Wahlen eine knappe bürgerliche Mehrheit im Reichstag

    Stockholm (ADN-Korr.). Die drei bürgerlichen Partelen des schwedischen Reichstages verfügen in der kommenden Legislaturperiode mit 175 der 349 Sitze über eine knappe Mehrheit. Das ergab dem vorläufigen Endergebnis zufolge die Auszählung von 40 000 Wählerstimmen am Mittwochabend, die per Post abgegeben worden waren ...

  • in Äthiopien eröffnet

    Tag» der Freundschaft

    Addis Abeba (ADN-Korr.). Mit einer Festveranstaltung im überfüllten Nationaltheater in Addis Abeba wurden am Dienstag Tage der Freundschaft anläßlich des 30. Jahrestags der DDR eröffnet Das Mitglied des Stfirtdigen Komitees des Provisorischen Militärischen Verwaltungsrates Tamrat Ferede würdigte den Aufstieg der DDR zu einem hochentwickelten sozialistischen Industriestaat ...

  • Brzezinski bekräftigt Riisfungsanstrengung

    Washington (ADN). Der Sicherheitsberater des USsA-Präsiädenten, Brzezjnski, hat am Dienstag in Washington vor Journalisten nachdrücklich verstärkte iRüstungsanstrengungen der USA sowohl im nuklearen als auch im konventtaniellen Bereich giefordert. Dazu gehöre auch, daß sogenannte Eingreiftruppen geschaffen werden, die schnell In jeden beliebigen Teil der Welt entsandt werden können, „wo amerikanische Interessen bedroht sein könnten'' ...

  • NATO-Pakt drängt nach neuen Kernwaffen

    Brüssel (ADN-Korr.). Ein am Mittwoch in Brüssel veröffentlichter Pressebericht aus dem NATO-Häuptquartier weist darauf hin, daß der Beschluß des Militärpaktes über die Einführung „eurostrategischer" Kernwaffen bis zur Ratstagung im Dezember perfekt gemacht werden soll. Es wird hervorgehoben, daß dieser Beschluß „unabhängig" vom Stand der entsprechenden Ost- West-Verhandlungen getroffen werden soll ...

  • RundfunkanspracheCoryaläns an chilenische Patrioten

    Buenos Aires (ADN). Der Generalsekretär der KP Chiles, Luis Corvalän, hat — wie in Buenos Aires bekannt wurde — in einer Rundfunkansprache alle chilenischen Patrioten aufgerufen, den Kampf gegen die faschistische Diktatur weiter zu verstärken. CorvalÄn warnte davor* daß die Junta versuchen wird, den Widerstandskampf der Volksmassen zu erwürgen und eine Aktionseinheit gegen das Regime zu vereiteln ...

  • Zugespitzte Lage in El Salvador

    Kampf gegen Romero verstärkt / Polizei erschoß Demonstranten

    San Salvador (ADN). Immer neue Kampfaktionen der Werktätigen gegen das Romero-Regime und verstärkte VnterdrttckungsmaBnahmen der Polizei kennzeichnen die gegenwärtige Situation in El Salvador. Am Dienstag kamen in der Hauptstadt San Salvador bei Zusammenstößen mit der Polizei vier Arbeiter ums Ueben, die an einem Streik teilgenommen hatten ...

  • Wiederum Überprüfung von USA-Flugzeugen angeordnet

    New York (ADN). Die Überprüfung aller 425 von USA-Fluggesellschaften eingesetzten Maschinen des Typs DC 9 hat am; Mittwoch die USA-Bundesluftfahrtbehörde angeordnet. Sie reagierte damit auf die Havarie an einer kanadischen DC 9. deren Heck anv Montag 7000 Meter über dem Atiantik abgerissen war. Nach geglückter Notlandung hatten Techniker Matefialfehler festgestellt ...

  • Berufsverbotsverfahren gegen Lokführer bestätigt

    Bonn (ADN). Das BRD^Verkehrsministerium hat jetzt offiziell bestätigt, daß gegen den Bundesbahn-Lokführer Rudi Röder einzig und allein wegen seiner Mitgliedschaft in der DKP ein Disziplinariverfahren iJiit;dem Ziel eines Berufs^- Verbots eingeleitet wenden ist; Wie der ; parlamentarische Staatssekretär Mahne in Bonn erklärte, sei Rudi Röder 1977 mit der — wie er sagte — „Erwartung" in den Dienst genommen worden, daß er seine Tätigkeit für die DKP nicht fortsetze ...

  • Delegation des RGW zu Gast bei Mengistu Haue Mariam

    Addis Abeba (ADN-Korr.). Der, Vorsitzende des Provisorischen Militärischen Verwaltungsrates (PMVR) Äthiopiens, Mengistu Haile Mariam, hat am Mittwoch in Addis Abeba eine Delegation des RGW unter Leitung des stellvertretenden RGW-Sekretärs Jerzy Szopa zu einem Gespräch empfangen. Jerzy Szopa brachte die Überzeugung zum Ausdruck, daß die sozialistischen Länder ihre Zusammenarbeit mit Äthiopien verstärken werden ...

  • Meeting mit Teilnehmern der Friedensstafette in Terezin

    Prag (ADN-Korr.). Werktätige der nordböhmischen Stadt Terezin trafen sich am Mittwoch auf einem Meeting mit den Teilnehmern der internationalen Friedensstafette. In einer Botschaft, der Versammlung wird die UNO aufgerufen, ihre ganze Autorität für die Verwirklichung der edlen Ziele der fortschrittlichen und friedliebenden Menschheit einzusetzen ...

  • SS-Nachfolgeorganisation erhält Steuerbegünstigung

    München (ADN). Die „Truppenkameradschaft" der 3. SS-Panzerdivision „Totenkopf" wird auch weiterhin als „gemeinnützige steuerbegünstigte Körperschaft" anerkannt. Das bestätigte der Staatssekretär im bayrischen Finanzministerium, Albert Meyer. Gleichzeitig lehnte der bayrische Justizminister Hillermeier ...

  • Festakt in Mexiko

    Mexiko-Stad« (AiDN-Korr.). In Würdigung des bevorstehenden 30. Jahrestages der DDR veranstaltete die „Casa de Chile" - eines der kulturpolitischen Zentren der mexikanischen Hauptstadt - am Dienstag einen Festakt. Unter den Gästen waren in Mexiko im Exil lebende Chilenen sowie Patrioten aus anderen von MiHtärregime* beherrschten latpinaimeriteanäschen Länder« ...

  • Mitteilung zu Stalac-Unglück

    Belgrad (ADN-Korr.). Das schwere Eisenbahnunglück in der vergangenen Woche auf dem Bahnhof der serbischen Stadt Stalac hat 60 Menschenleben gefordert, 116 wurden verletzt. Das geht aus einer am Mittwoch veröffentlichten Mitteilung hervor. Darin wird festgestellt, daß es zum Zusammenstoß zwischen dem Schnellzug Belgrad-Skoplje und einem Güterzug kam, weil der Lokführer des Güterzuges zwei auf Halt stehende Signale überfahren hatte ...

  • Anschläge gegen zwei führende Geistliche Irans

    Teheran (ADN-Korr.). In der südlich von Teheran gelegenen Stadt Qom wurden am Dienstag Arischläge auf die Häuser der Ajatollahs Schariat-Madäri und Ruhani verübt. Wie die Teheraner Zeitung „Bamdad" berichtete, konnten die Täter unerkannt entkommen. Seit dem Sturz des Schah-Regimes wurden zehn Mordanschläge auf führende iranische Persönlichkeiten ausgeführt, davon sechs mit tödlichem Ausgang ...

  • Was sonst noch passiert«

    Tausende verschiedene Päckchen Tabak füjlen die Vitrinen im Haus des Bürgermeisters der spanischen Ortschaft Llanera de Ranes. Der eifrige Sammler hat Sorten aller Kontinente zusammengetragen, darunter Marken, die nie in den öffentlichen Verkehr gelangten, sowie Versuchszüchtungen. Nicht einmal seinen besten Freunden gewährt der Bürgermeister eine Kostprobe ...

  • Chilenischer Junta-Minister lobt Beziehungen zur BRD

    Bonn (ADN-Korr.). Als „sehr gut" hat der chilenische Außenminister Cubillos die Beziehungen zwischen der Pinochet-Junta und der BRD bezeichnet. Unter Hinweis auf seine Gespräche mit .Regierungsvertretern« der BRD erklärte er in einem Interview, er habe den Eindruck gewonnen, von seiten der BRD bestehe „großes Interesse" an einer weiteren Verbesserung der Beziehungen mit Chile ...

  • Ausstellung in Poznan

    Warschau (ADN-Korr.). Mut Ausstellungen und1 Vorträgen über die Entwicklung der Beziehungen zwischen Polen und der DDR sind am Dienstag in Poznan die „Tage der Freundschaft mit der DDR" eröffnet worden. Sie würdigen unter anderem Leben und Werk Friedlich Wolfs, des ersten DDR-iBotschöhers In Volkspolen ...

Seite 8
  • Funk Und Fernsehen Heute

    Neues Deutschland / 20. September 1979 / Seite 8 AUS DER HAUPTSTADT Neues Deutsch iand Redaktion und Verlag 1017 Berlin, Franz-Mehrine-Platz l, Telefon: Sammelnummer 58 50. Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin; Frankfurter Allee 21a, Konto-Nr. 6711-12-45 ...

  • Berliner Werkzeugmaschinenfabrik

    Zu den 20 Genossen und Kollegen der BWF, die an der Bestarbeiterkonferenz teilnehmen, gehört Hermann Großkopf, Brigadier in der Abteilung Drehautomaten-Vorimontage. Seit fast drei Jahrzehnten ist der tüchtige Arbeiter im Betrieb. Gemeinsam mit seinem Kollektiv' trägt er hohe Verantwortung für die kontinuierliiäie Produktion ...

  • Literatur in einem Cafe

    Als der Kaffee nach Europa kam, gqb es auch schon bald darauf die ersten öffentlichen Kaffeestuben, in denen überaus angeregt über Politik, Kunst und Kultur diskutiert wurde. An diese alten Traditionen mögen sich wohl der Kulturbund des Berliner Stadtbezirkes Friedrichshain und die Friedrich-Engels-Oberschule erinnert haben, als sie den Gedanken faßten, im Galerie-Cafe am Frankfurter Tor einen monatlichen liiteraturabend zu organisieren ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterentwicklung: Ein Tiefdruckgebiet zieht von den Britischen Inseln ostwärts. Dabei erreicht tagsüber die Zufuhr von Warmluft ihren Höhepunkt, bevor abends und in der Nacht der Ausläufer dieses Tiefs unseren Raum überquert und merklich kühlere Luft heranführt. So wird es tagsüber wolkig, teils heiter und niederschlagsfrei sein, nur im Norden überwiegt anfangs noch starke Bewölkung mit vereinzelten Niederschlägen ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 8.00 Notizen, Noten, Neuigkeiten; 10.10 Vor, auf und hinter der Bühne; 11.05 Angekreuzt und unterstrichen; 12.05 Die Welt heute mittag; 12.15 Khythmisches Dessert; 14.05 Wir spielen für Euch; 15.00 Magazin; 18.05 Stunde der Melodie; 19.17 Volkstümliche Weisen; 20.05 Musikalische Luftfracht ...

  • Kombinat Baumechanisierung

    Seinen umfangreichen' Verpflichtungen gegenüber dem Berliner Bauwesen und den DDR- Werften wird der Betrieb Leichtmetallbau im Kombinat mit täglicher Planerfüllung gerecht. Ihren Anteil daran haben die 28 Beschäftigten des Bereiches Schiffbau. Zu ihnen gehört Maschinenschlosser Günter Dürr. Der 42jährige Berliner, eV begann im Betrieb einst als Lehrling und ist heute anerkannter Fachmann für Alusehweißen, hat bereits an die 20 Neuerervorschläge eingereicht und verwirklicht ...

  • Die Staatsbibliothek eröffnete Ausstellung

    „Deutsche Staatsbibliothek - 30 Jahre Leistungen für den Sozialismus, für Wissenschaft, Kultur und technischen Fortschritt" heißt eine Ausstellung, die am gestrigen Mittwoch von Generaldirektor Dr. Friedlhilde Krause eröffnet wurde. Mit kostbaren oder seltenen Büchern, mit Fotos, Grafiken und Dokumenten gibt die Ausstellung Auskunft über die letzten drei Jahrzehnte der über 3O0jährigen Geschichte der Staatsbibliothek ...

  • 50000. Besucher auf Bezirks-MMM begrüßt

    Am gestrigen Mittwoch wurde auf der XXI. Bezirksmesse der Meister von morgen in der Werner-Seelenbinder-Halle als 50 000. Besucher Jörg Bänsch, Ingenieur und Abgeordneter der Stadtbezirksversammlung Berlin-Marzahn, begrüßt. Die Lehr- und Leistungsschau ist heute von 10 bis 18 Uhr und am mot/gigen Freitag, dem letzten Messetag, von 10 bis 13 Uhr geöffnet ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (2 05 40), 20—22 Uhr: Apollosaal „Der Schulmeister/Kaffeekantate/Der vierjährige Posten"*) Kassen von 14 bis 17 Uhr geschlossen; Komische Oper (2 29 2555), 19r22.30 Uhr: „Die Hochzeit des Figaro", zum 75. Male **); Metropol-Theater (2 0717 39), 19-21.45 Uhr: „Cabaret"**); Deutsches Theater (2 8712 25), keine Vorstellung; Kammerspiele (2 8712 26), keine Vorstellung; Kleine Komödie (2 8712 26), keine Vorstellung; Berliner Ensemble (2 82 3160), 19 bis 21 ...

  • Poliklinik „Robert Siewert"

    Neben Bürgern des Wohngebietes betreuen die 15 Ärzte und 20 Schwestern der Poliklinik „Robert Siewert" in Karlshorst, Römerweg, die Werktätigen von 100 Klein- und Mittelbetrieben. Geleitet wird diese medizinische Einrichtung von MR Dr. Inge Fischer, die an der 4. Bestarbeiterkonferenz teilnimmt. „Uns geht es um ein Optimum an Sprechstundenzeit für die Patienten ...

  • Berliner Aufzugund Fahrtreppenbau

    Montagebrigadier Hans Bartczak ist mit seiner 12köpfigen Brigade „Albert Schweitzer" auf vielen Baustellen der Hauptstadt zu Hause. Sie montiert Aufzüge in elfgeschossigen Neubauten vom Typ WBS 70 und QP 71. Durch wachsende Vorfertigung im Betrieb konnte der Aufwand auf der Baustelle wesentlich gesenkt werden ...

  • Konsum-Kaufhalle Willi-Bredel-Strafie

    „Ich war bereits im vorigen Jahr Teilnehmerin der Bestarbeiterkonferenz, die mir für meine Arbeit viele Anregungen gegeben hat", sagte Jutta Nenky, Gruppenleiterin für Waren täglicher Bedarf, Konsum-Kaufhalle Willi- Bredel-Straße. „Wir Handelsmitarbeiter bemühen uns im Wettbewerb .Kurs DDR 30', die Versorgung der Bevölkerung ständig weiter zu verbessern ...

  • Die kurze Nachricht

    KLUBGESPRÄCH. Zu einem Gespräch mit Prof. Dr. Joachim Streisanid zum Thema „Kulturgeschichte der DDR" lädt der Cluto der Kulturschaffender! „Johannes R. Becher" in der Otto-Nuschke- Straße am heutigen Donnerstag um 17.30 Uhr ein. SCHÜLERLOTSEN. Für hervorragende Leistungen wunden, die Schülerlotsen der Horst-Vieth- Oberschiule Lichtenberg durch den Leiter der Berliner Verkehrspolizei, Oberstleutnant Heinz Schlehuber, ausgezeichnet ...

  • Reger Erfahrungsaustausch zum Wettbewerb, Kurs DDR 30'

    Werktätige der Hauptstadt können auf gute Ergebnisse in der Planerfüllung verweisen

    Die 1. Berliner Bestarbeiterkonferenz fand am 8. Oktober 1975 statt. Solche Initiativen wie „Jeder liefert jedem Qualität", „Jeden Tag mit guter Bilanz", „Technologie — eine Sehlüsselfrage", „Jedes Haus ist das Werk vieler Hände" und „10 Minuten von uns — 10 Minuten für uns" — von Berliner Bestarbeitern ins Leben gerufen — haben in Arbeitskollektiven großes Echo gefunden ...

  • Vormittagsprogramm vom Freitag

    Fernsehen 1: 7.55 Wir sprechen Russisch; 8.25 Walther von der Vogelweide; 9.20 Programmvorschau; 9,25 Aktuelle Kamera; 10.00 Prisma; 10.30 Zu den Ufern des fernen Ozeaniens; 11.20 Kulturmagazin; 11.50 Fragen Sie Prof. Kaul; 12.15 Nachrichten. Fernsehen 2: 9.00 ... und nichts zu verlieren als ihre Ketten; 10 ...

  • Neues Deutsch iand

    Redaktion und Verlag 1017 Berlin, Franz-Mehrine-Platz l, Telefon: Sammelnummer 58 50. Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1035 Berlin; Frankfurter Allee 21a, Konto-Nr. 6711-12-45. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555-09 - Alleinige Anzeigenverwaltung ...

  • Freundschaftszug in die UdSSR verabschiedet

    Einen Freundschaftszug in die UdSSR mit 420 Volkspolizisten und Angehörigen der anderen Organe des Ministeriums des Innern verabschiedete am Mittwoch der Stellvertreter des Ministers des Innern und Leiter der Politischen Verwaltung, Generalleutnant Werner Reuther. Die Teilnehmer des Freundschaftszuges werden in der UdSSR vielfältige Begegnungen mit ihren Klassenbrüdern der sowjetischen Miliz haben ...

  • GEBURTSTAGSPROGRAMM.

    Am heutigen Donnerstag stellt das Anbeitertheater des Zentralen Hauses der DSF um 18 Uhr im Maxim Gorfci Theater sein Programm „Geboren 1949 — Staats^ bürgerschaf t DDR" vor. TIERPARK. Eicheln können bis zum 31. Oktober täglich außer sonntags in der Zeit von 9 bis 16 Uhr in der Futtenmeisterei des Berliner Tierparks abgeliefert werden ...

Seite
Freundschaft zwischen DDR und UdSSR ist unzerstörbar Stolz auf Bruderland Außenminister der DDR in Kolumbien eingetroffen Weitere Ehrenbanner an Betriebe übergeben Hohe Kampfkraft Heimsiege für BFC und Jena Vermächtnis erfüllt Im Geiste Thälmanns FDJ-Initiative mit guter Bilanz Angela Davis: Mit der DDR eng verbunden
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen