14. Nov.

Ausgabe vom 21.05.1979

Seite 1
Seite 2
  • Freundschaf fliehe Begegnung mit dem Präsidenten der DVR Algerien

    Harry Tisch übergab Chadli Bendjedid Botschaft Erich Honeckers / Gespräche FDCB-UGTA begannen

    Algier (ADN-Korr.). Der Vorsitzende des Bundesvorstandes des FDGB. Harry Tisch, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und des Staatsrates der DDR, Ist am Sonnabend in Algier vom Präsidenten der Demokratischen Volksrepublik Algerien, Chadli Bendjedid, Generalsekretär der Partei Nationale Befreiunesfront (FLN), zu einem Gespräch empfangen worden ...

  • Hohe Qualität ist Ziel bei der Zwischenfruchternte

    Enge Kooperation zwischen LPG und Trocknungswerken bewährt sich

    Die Zwischenfrüchte bilden einen wesentlichen Teil der Futterstoffe für die Tierernährung. Bei ihrer Ernte und Konservierung bewährt sich das enge Zusammenspiel der LiPG mit den 300 Trockniungsjwerken und Zuckerfabriken, wo ein Teil des Gnüngutes au hochwertigen Futtermitteln verarbeitet wird. Neubrandenburg ...

  • Bei künftigen Kommandeuren der Sowjetarmee zu Gast

    Moskau (ADN).. Zu herzlichen Begegnungen der 410 Teilnehmer des Freundschaitszuges „Signal DDR 30" kam es am Wochenende mit künftigen Kommandeuren der Sowjetarmee in der Offizaershochschule der Landstreitkräfte^ „Oberster Sowjet der R&FSR" in Moskau. Die FDJ- und GST-Mitglieder - Bewerber für militärische Berufe — erhielten dabei einen Einblick in die Erziehung und Ausbildung an dieser traditionsreichen Lehreinrichtung, an der W ...

  • Bekenntnis mu unserer guten Politik und unserem Maren Kurs

    Dieser 20. Mai, die Wahl der Abgeordneten für die Kreistage, Stadtverordnetenversammlungen, Stadtbezirksversammlungen und Gemeindevertretungen, ,war ein bedeutungsvoller Höhepunkt in unserem gesellschaftlichen Leben vor dem 30. Jahrestag der Deutschen Demokratischen Republik. Einmütig hat sich die überwältigende Mehrheit der Bürger in freier, allgemeiner, gleicher und geheimer Wahl für ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Kurt Schmeisser

    Das ZK der SED übermittelt dem Genossen Kurt Schmeisser in Berlin-Buch zum. 70. Geburtstag die herzlichsten Glückwünsche. „Seilt mehr als fünf Jahrzehnten nimmst Du ab Mitglied der Partei aktiv am revolutionären Kampf der deutschen Arbeiterklasse für Frieden, Demokratie und Soziallismus teil", heißt es in dem Grußschreliben an den Arbelitenveteranen ...

  • Soldaten des Wachregiments Berlin leisteten Fahneneid

    Berlin (ADN). Junge Sonaten des Wachregiments Berlin der Nationalen Volksarmee wunden am Sonnabend in der Gddenlkstätte der Sozialisten in Berflta-^FrieidrichsfeiLde feierlich vereidigt. Sie schworen, an der Seite der Sowjetarmee und der Armeen der vertbünideten sozialistischen Länder jederzeit bereit zu sein, den Sozialismus gegen alle Feinde zu verteidigen ...

  • Letzte Unterrichtsetappe im Schuljahr 1978/79 beginnt

    Berlin (ADN). Für die 2,6 Millionen Schüler der DDR beginnt am heutigen Montag nach den einiwöchigen Frühjaihrsferien die letzte Unterrichtsetappe im Schuljahr 1978/79. In den 139 Pionierhäusern und 195 Stationen junger Techniker und Naturforscher sowie in den 47 Stationen junger Touristen gab es für die Jungen und Mädchen zahlreiche Möglichkeiten für eine vielseitige, auf viele indirvidueläe Interessen zugeschnittene Freiizeitifoeschäiftigung ...

  • Schiffe der völksmarine zu großer Fahrt verabschiedet

    Rostock (lADN). .Ein Schilfsiverlbiand der VollcsTBärine mit dem Schulschiff „iWdlhelm Pieck" trat am Sonnabend eine mehrwöchige Atislbdfchjngsreise an. Offiziersschüler der Strälsunder Offiziersihochschuile der Völksmarine „Karl Liebknecht" absolvieren dabei ihr Bord- .praktdikum. Der Stellvertreter des Verteidigungsministers und Chef der Volksmarine, Adroiral Wilhelm Eten, verabschiedete in Rostock-Warnemünide die Schiffe ...

  • In Thüringer Ferienorten wurde Sommersaison eröffnet

    Suhl (ADN). In den 150 Ferienorten Thüringens begann am Wochenende die neue Sommersaison. Bis September werden in den rund 290 Heimen und Vertragshäusern des FDGB-Feriendüenstes über 450 000 Urlauber erwartet. Dazu kommen Hunderttausende Werktätige, die ihre Ferientage in Betriebserholungsheimen und anderen Einrichtungen verbringen ...

Seite 3
  • Erstwählerin steuerte den „rollenden Expreß"

    HALLE. Nach einem Sonderfährplan verkehrte arti Sonntag ein; mit Fahnen der FDJ geschmückter Straßenfoatar zug durch die historische Innenstadt und die neuerbauten Wohngebiete von Halle. Die 19jährige Bärbel Thürer, Erstwählerin und Kandidatin für die Stadtverordnetenversammlung, saß am Steuer dieses „rollenden Wahlexpresses" Sie gehört zu den 1920 Jugendlichen, die im Bezirk Halle ein FDJ-Mandat erhielten ...

  • Am Wahltag mit neuen Zielen im Wettbewerb zum 30 Jahrestag

    Werktätige erklärten: Unsere Tat für die weitere Verwirklichung der Hauptaufgabe

    15. Oberschule im Neubaugebiet Falkenberger Straße, Stadtbezirk Berlin-" Weißensee. Marie Schorsch, Verkäuferin in der nahe gelegenen Kaufhalle, wurde als erste Wählerin mit Blumen begrüßt. Gemeinsam mit ihrem Mann Gerhard gab sie ihre Stimme ab. „Vor fünf Jahren war hier noch Bauplatz", sagte sie. „Jetzt leben 2500 Bürger in neuen Wohnungen ...

  • Verantwortung der Christen durch die Stimme bekräftigt

    Kirchliche Amtsträger betonen vertrauensvolles Miteinander

    Zahlreiche ikircMAche Amtsträger bekräftigten ihre Stimmabgabe durch Erklärungen zur Position der Kirche im sozialistischen Staat und zur Aufgabe uniä Verantwortung christlicher Bürger. So sagte Propst Kulhtolanlk aus Rejdeffa im Kreis HiageaofW: „Unser Staat gariain- Mert allen Bürgern ein Leben in Frieden, Freiheit und sozialer Sicherheit — unabhängig von Weltanschauung, religiösem Bekenntnis und sozialer Stellung ...

  • Bauern veränderten das Leben im Dorf

    Zahlreiche Vorhaben in Stein höfel

    Zwei LPG, ein Pflanzen- und ein Tierproduktionsbetrieb, 'leben Steinhöfel im Kreis Fürstenwalde sein Profil. Für die fast 400 Wähler des Ortes ist der Wahltag ein festlicher Tag. Ein Tag der Freude über gemeinsam Erreichtes. Rudi Schulz, Techniker in der LPG Tierproduktion, sagte das so: „In der vergangenen Wahlperiode ist bei uns viel geschaffen worden ...

  • Die irtolge stimmen froh und optimistisch

    Volksfeste in allen Bezirken / Sozialeinrichtungen übergeben

    Optimismus und Freude prägten den Wahlsonntae in den Städten und Gemeinden. Vor Wahllokalen, auf Straßen und Plätzen sorgte ein Reigen kultureller Veranstaltungen für frohe Stimmung. FDJler und Pioniere hatten Solidaritätsbasare vorbereitet. Ausstellungen zeichneten den erfolgreichen 30jährigen Weg unserer Republik nach ...

  • Blumenstrauß für das goldene Hochzeitspaar

    NEUBRANDENBURG. In die Humboldtstraße 15 der Oststadt von Neubrandenburg kamen Vertreter des Wahlvorstandes nicht nur mit der Wahlurne, sondern auch mit einem großen Blumenstrauß und einer Flasche Sekt. Elisabeth und Paul Kaps feierten in ihrer Neubauwohnung das Fest der goldenen Hochzeit. POTSDAM. Claudia Schreiber aus Teltow erhielt einen Strauß roter Nelken, als isie im Wahllokal „Berufsschule des Carl-von-Ossietzky-Werkes" ihren Stimmzettel abgab ...

  • Als Bausteine zur Stärkung des Landes

    Die 9000 Hennigsdorfer Stahl- und Walzwerker erhöhten das politische Gewicht ihrer Stimme mit einer beachtlichen Wettbewerbsleistung: Sie erarbeiteten bis ziumi 2O.i Mai mehr als ein Drittel der zusätzlichen Tagesproduktion^ die sie im 3(L Jahr der Republik erreichen wollen, Das metallurgische Werk — der größte Walzstahlproduzent unserer Republik — erhöhte seine Industrieproduktion seit den letzten Kommunalwahlen auf 172 Prozent ...

  • Seit 20 Jahren Plan gewissenhaft erfüllt

    Früh um 4j30 Uhr in der Stahlgießerei PV 20 des VEB Schwermaschinenbaukombinat „Ernst Thälmann" Magdeburg: der vierte Abstich an einem Siemens-Martin-Ofen der Arbeiter um Meister Helmut Lindner. Mit ihm zogen die Stahlwerker plangleich. „Die Anstrengungen der letzten Wochen haben sich gelohnt", sagte Helmut Lindner, der seit drei Jahrzehnten zum Betriebskollektiv gehört ...

  • 5000. Neubauwohnung in Leipzig-Grünau

    Im zweitgrößten Neubaugebiet der DDR, Leipzig-Grünau, hatte es sich am Wahltag schnell herumgesprochen, daß die Bauarbeiter die 5000. Wohnung übergeben haben. Glücklicher Mieter ist der Zerspanungsfacharbeiiter Bernhard Otto mit seiner Familie. Es ist erst anderthalb Jähre her, daß hier in diesem neuen Leipziger Stadtteil die erste Wohnung fertig wurde ...

  • Konzerte zum Auftakt des .Geraer Sommers'

    Mit Konzerten auf Schloß Osterstem, im Theatergarten und im Tierpark wurde am Sonntag der „Geraer Sommer 79" eröffnet. Die traditionelle Veranstaltungsreihe bietet bis Ende August an jedem Wochenende abwechslungsreiche kulturelle Programme. Darüber hinaus haben Orgelfestwochen, Thüringer Musiktage, die traditionelle Plastikim-Park-Ausstellung und das Kinderfilmfestival „Goldener Spatz" einen festen Platz im Kulturkalender Geras ...

  • Programme für das Festival vorgestellt

    Viele der 700 000 Erstwähler in der Republik gaben bereits in den Morgenstunden ihre Stimme ab. Wenige Tage vor dem Nationalen Jiugendfestival konnten zahlreiche Jugendkollektive über die Erfüllung ihrer Verpflichtungen zum Verbandstreffen der FDJ berichten. Vor den Wahllokalen stellten Singegruppen, Chöre, Tanz- und Instrumentalensembles Programme vor, die sie für das Jugendfestival einstudiert haben ...

  • Es lebt sich gut und sicher

    Wir haben einen Staat geschaffen, in dem es sich gut und sicher lebt. Es wird bei uns gut und sicher weiter vorangehen, weil wir selbst die DDR ständig durch unsere Tat stärken. Zum 30. Jahrestag ist unser Ziel, 900 Stunden Arbeitszeit einzusparen und die Selbstkosten um 5000 Mark zu senken. Eva Schubert, ...

  • Große Kraft des Bündnisses

    Als Einzelbauer marschierte ich noch hinter dem Einscharpflug. Jetzt, als LPG-Mitglied, sitze ich schon seit Jahren auf einem großen sowjetischen K700. Es ist schön zu erleben, wie gut sich unsere sozialistische Landwirtschaft entwickelt. Das verdeutlicht die Kraft des Bündnisses der Arbeiter mit den Bauern ...

  • Freundschaft und Solidarität

    Meine Stimme für unsere Kandidaten war zugleich das Ja für Völkerfreundschaft und internationale Solidarität. 30 Jahre DDR sind Beleg dafür, daß unsere Politik mit den Zielen aller fortschrittlichen Menschen in der Welt übereinstimmt. Prof. Gerhard B o n d z i n , Mitglied der Akademie der Künste

  • Wertschätzung unseres Berufs

    Unsere Schmiede besteht seit 1890. Weder Großvater noch Vater lebten in einer solchen sozialen Sicherheit und friedlichen- Geborgenheit wie ich. Wir Handwerker spüren deutlich die Wertschätzung und Förderung unseres Berufsstandes. Kurt Flöter, selbständiger Schmiedemeister in Schönebeck/Elbe

  • Beste Entwicklungsmöglichkeiten

    Mir bot unsere Gesellschaft die besten Möglichkeiten für die sportliche und berufliche Entwicklung. Viele junge Menschen erhielten wie ich die Gelegenheit, in der internationalen Arena für ihr Vaterland zu wirken. Jutta Lau, SG Dynamo Potsdam, Olympiasiegerin und Weltmeisterin im Doppelvierer

  • Doppelter Grund zum Feiern

    Heute am Wahltag feiere ich meinen 30. Geburtstag. So habe ich doppelten Grund, über Erreichtes nachzudenken. Ich bin glücklich verheiratet, habe eine Arbeit, die mich ausfüllt, wohne in einer modernen Neubauwohnung. Birgit Mauers berg er, Horterzieherin in Gera

Seite 4
  • Familiengeschichte - unterhaltsam erzählt

    Zu Gerd Biekers Roman „Eiserne Hochzeit"

    „Eiserne Hochzeit", ein Roman, durchgehende Handlung, zwei Erzählerpersonen. Zwei? Ja, in unserer Literatur nicht alltäglich, aber durchaus reizvoll zu lesen. In neunzehn 'Kapiteln erzählen zwei junge Leute, wie sie sich kennengelernt haben, was sie in den ersten Wochen ihrer Bekanntschaft gemeinsam erlebten ...

  • 125jähriges Bestehen des Kammerensembles

    Seit der Gründung der Dresdner Staatskapelle sind 431 Jahre vergangen. Und 125 Jahre ist es her, daß die Kammermusik der Staatskapelle ins Leben gerufen wurde Vor allem haben Uraufführungen von Zeitgenossen von Anbeginn, ihren festen Platz in den. Programmen dieser Konzerte, , Eine stattliche Zahl von Werr ken hat sich auf diese Weise summiert ...

  • Gespräche über das lebendige Erbe Johannes R. Bechers

    Am Vonafbend der Wahlen hatten die Friedrich-Schiller-iUmiiversität und der Zemitnale Arbeitskreis .^Johannes R. Becher" im Kulturbund der DDR izu den „Johlannes-R.-Becher-Tagen 1979" mach Jena eingeladen. iDaimit sollte auch im 30. Jahr der DDR ein theoretischer Beitrag zur Aneignung des Lebenswerkes des großen sozialistischen Dichters und KulitJUrpoMtikers geleistet werden ...

  • Herausragendes Ereignis: „Parsifal" konzertant

    Nicht wehiger als 125 künstlerische und zwei wissenschaftliche Veranstaltungen bieten die 17 Festspieltage. Diese Fülle des Angebots, das sich — durchaus in Harmonie mit dem programmierten Schwerpunkt Musiktheater — in farbiger. Vielseitigkeit präsentiert, War schon für den ersten Festspieltag kennzeichnend ...

  • Kulturnotizen

    GASTSPIEL. Etwa 17 000" Musikfreunde haben in den vergangenen Wochen 15 Konzerte der Weimarischen Staatskapelle des Deutschen Nationaltheaters in italienischen Städten besucht. In vollbesetzten Konzertsälen, Theatern^ Stadithallen und Kirchen dankten die Zuhörer den 95 mitwirkenden Orchestermusikern, die unter Leitung von Prof ...

  • Für Freunde der russischen Sprache

    TSOHBRNIGlOWiER MOTIVE, (mit Untertiteln). Mit den farbenprächtigen handgewebten Erzeugnissen Tschennigoiwer Frauen und Mädchen können sich die Zuschauer in diesem FüLmalmanach bekannt machen. Seit Generationen fertigen sie Teppiche, Decken und Stoffe nach überlief erten Mustern und Motiven. Die Arbeit sowjetischer Wissenschaftler bei der Analyse des silbirischen Dauerfrostbodens, Naturschutz auf Inseln im Schwarzen Meer und die GoetheHGedenkstätten in Weimar sind weitere Themen dieser Sendung ...

  • Bildschirm aktuell

    MARX UND ENGELS - Stationen ihres Lebens. Im Mittelpunkt der siebenten Folge „Weites Herz und klarer Blick" stehen zwei Ereignisse: die Gründung der I. Internationale im Jahre 1864 in London und der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei 1869 in Eisenach. (Mittwoch, 20 Uhr, Fernsehen I) REFLEKTOR. Ein Film aus der CSSR gewährt Einblick in die Arbeit von Gesichtschirurgen ...

  • ÜBerzeugencler Beitrag der italienischen Gäste

    Mit ihren zwanzigminütigen enthusiastischen Ovationen feierten die Dresdner und ihre Festspielgäste das Genueser Ensemble, das von seinem Dirigenten Alberto Zedda (der sich um die revidierte Fassung des „Aschenbrödel" verdient gemacht hat) so temperamentvoll geführt wurde. Lucia Valentini-Terrani in der für deutsche Opernverhältnisse seltenen Koloratur-Alt-Partie dej Cenerentola brachte mit ihrer hinreißenden Virtuosität den Applaus zum Sieden ...

  • Preisverleihung bei den Vogtländischen Musiktagen 1979

    Klinrenthal (ND). Mit dem traditionellen Konzert der Preisträger des Internationalen Akkordeonwettbewerbes Klingenthal und des Internationalen Instrumentalwettbewerbes Markneukirchen klingen am Mittwoch in Plauen die Vogtländischen Musiktage 1979 festlich aus. Die ersten Preise errangen in Markneukirchen im Fach Violine: Florin Paul (SR Rumänien); im Fach Violoncello: Marin Cazacu (SR Rumänien); im Fach Kontrabaß: Angelika Lindner (DDR) ...

  • Karikaturen-Schau zum Jahr des Kindes in Gredz

    Greiz (ND). Im Satiricum des Greizer Sommerpalais sind zur Zeit Karikaturen von Künstlern aus der UdSSR, CSSR und DDR zum Internationalen Jahr des Kindes zu sehen. Auch eine Kollektion von Originalzeichnungen für die erste Karikaturenzeitschrift der früheren sowjetischen Besatzungszone findet reges Interesse ...

  • Peter Paul Rubens

    Vor dem Hintergrund der politischen und religiösen Ereignisse im Flandern des 17. Jahrhunderts beschreibt die belgische Fernsehserie „Rubens — Maler und Diplomat" das Leben des großen Künstlers. Die erste Folge führt ins Antwerpen des Jahres 1598. Die spanische Besetzung und die Hafenblockade prägen das Bild dieser Stadt ...

  • Stück nach Kafka

    Nach Franz Kafkas Romanfragment „Der Prozeß" schuf Peter Weiss sein gleichnamiges Drama. In seiner szenischen Fassung führte er die subjektiven Befindlichkeiten und Ängste des Prokuristen Josef K. auf einen konkreten sozialen Bezug zurück. .In seiner Vorbemerkung zum Stück schrieb Weiss: „Was mir beim Wiederlesen des Buches auffiel, war, daß die Kräfte, die K ...

  • Spielfilm der DEFA

    Im Oktober 1969 zeichnete das Präsidium des Obersten Sowjets der UdSSR deutsche Patrioten für ihren Kampf gegen das Hitlerregime aus. Viele der auf diese Weise geehrten Antifaschisten hatten im Widerstand ihr Leben geopfert. In Horst E: Brandts zweiteiligem Film „KLK an PTX - Die Rote Kapelle" aus dem Jahre 1971 ist der Kampf führender Mitglieder ...

  • Musikfestspiele

    Das DDR-Femsehen berichtet umfassend von den Dresdner Musikfestspielen 1979. In mehreren Sendungen können die Zuschauer Ausschnitte aus Konzerten sowie Gespräche mit Komponisten, Dirigenten und Solisten miterleben. So sind in dieser Woche unter anderem Beiträge über das Gastspiel des Salzburger Puppentheaters und Konzerte der Dresdner Staatskapelle geplant ...

  • Anno domini 1573

    Als im 16. Jahrhundert in Europa die Zeit der großen Bauenraerhebüngen begann, formierten sich auch Bauernheere in Slowenien und Kroatien. Ihr Führer, Matifjia Gulbec, wurde 1573 nach der Schlacht bei Zagreb, in der die Bauern durch die Übermacht des Adels geschlagen wurden, hingerichtet. Der jugoslawische Spielfilm „Bauernaufstand anno domini 1573" berichtet von diesen historischen (Ereignissen ...

Seite 5
  • Präsidium der DKP zur Bundestagsdebatte

    Stellungnahme zur Diskussion über die „Lage der Nation"

    In der Debatte über die „Lage der Nation" waren unterschiedliche Positionen der Bundesregierung; der Sprecher der Regierungskoalition und der CDU/CSU zu Fragen der Friedenssicherung und der Fortsetzung der Entspannung nicht zu übersehen. Auch nach dieser Debatte bleibt für das arbeitende Volk die Erkenntnis: Die Verteidigung des Friedens, der sozialen und demokratischen Rechte erfordert vor allem eigene demokratische Anstrengungen ...

  • Pham Van Dong bekräftigt Friedenswillen Vietnams

    VNA: Peking verhindert jeden Fortschritt bei den Verhandlungen

    Hanoi (ADN). Den Friedenswillen des vietnamesischen Volkes hat der Ministerpräsident der SRV, Pham Van Dong, in Hanoi auf einem Empfang für Vertreter der nationalen Minderheiten in Vietnam bekräftigt. Vietnam, so betonte der Regierungschef, brauche den Frieden für den Auifbaiu des Sozialismus und ein Leben in Glück und Wohlstand ...

  • Kuba und Mexiko wollen ihre Beziehungen ausbauen

    Fidel Castro beendete Staatsbesuch / Kommunique veröffentlicht

    Havanna (ADN-Korr.). Die Beziehungen zwischen Kuba und Mexiko entwickeln sich zur Zufriedenheit beider Staaten und in einer Atmosphäre des gegenseitigen Verständnisses. Das wird in einem gemeinsamen Kommunique zum Abschluß des Staatsbesuchs des Vorsitzenden des Staatsrates und des Ministerrates Kubas, Fidel Castro, in Mexiko erklärt ...

  • UNCTAD-Konf erenz beginnt ihre dritte Arbeitswoche

    Imelda Marcos klagte Protektionismus kapitalistischer Staaten an

    Manila (ADN). Die V. Tagung der UN-Konferenz für Handel und Entwicklung (UNCTAD) in Manila beginnt am heutigen Montag ihre dritte Beratungswoche. Vor dem Plenum haben bisher 160 Repräsentanten von Regierungen und internationalen Organisationen zu aktuellen weltwirtschaiftlichen Problemen gesprochen. ...

  • Gemeinschaftswerk von DDR und tSSR vorfristig fertig

    Getreide-Großsilo von Polepy nimmt 38 200 Tonnen Erntegut auf

    Prag (ADN-Korr.). Ein Großsilo für Getreide, entstanden in gemeinsamer Arbeit von Betrieben der DDR und der CSSR, ist in Polepy (Nordböhmen) fibergeben worden. Generalauftragnehmer war der Betrieb Industrieprojektierung Dessau. Die Anlage besteht aus einem 57 Meter hohen Maschinenhaus mit 36 Silozellen und einem leistungsfähigen Trockenwerk ...

  • Kurz berichtet

    Rotkreuz-Seminar beendet

    Moskau. Ein internationales Seminar von 80 Rotkreuz-Gesellschaften ist am Wochenende in der kirgisischen Hauptstadt Frunse beendet worden. Moskauer Mai-Hitzerekord Moskau. Den heißesten Maitag seit Beginn der meteorologischen Beobachtungen erlebte Moskau mit 31 Grad im Schatten am Sonnabend. Der bisherige Rekord aus dem Jahre 1897 lag bei 29 Grad ...

  • Vereinte Streitkräfte beendeten „Schild 79

    Übung trug zur weiteren Erhöhung der Gefechtsbereitschaft bei

    Budapest (ADN-Koir.). Die von Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages am 12. Mai auf imgarischem Territorium begonnene Truppenübung „Schild 79" ist am Sonnabend beendet worden. Die Übung "wunde vom ungarischen Verteidigungsminister, Armeegeneral Lajos Csänege, geleitet. Zugegen waren die VerteMigungsminister der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages, darunter der Minister für Nationale Verteidigung der DDR, Armeegeneral Heinz Hofbnann ...

  • Finnische Kommunisten feierten Pressefest

    Helsinki (ND). Von marxistisch-leninistischem Kampfgeist und proletarischem Internationalismus geprägt war ein zweitägiges Pressefest kommunistischer Zeitungen Finnlands; das am Wochenende 15 000 Besucher in Helsinki hatte. Die Zeitung „Tiedonantaja", deren zehnter Jahrestag Bestandteil des Festes war, bezeichnete es in einer Sonderausgabe als „das größte und vielfältigste in der Geschichte der finnischen Arbeiterpresse" ...

  • Massenmeeting zum ,#Waarheid'#-Festival

    Amsterdam (ADN-Korr.). Die niederländischen Kommunisten werden auch' in Zukunft alle Kta.it einsetzen, um gemeinsam mit anderen fortschrittlichen und demokratischein Kräften den Kampf gegen die forcierten Rüstungspläne des Pentagon und der NATO zu verstärken. Das wurde am Sonntag in Amsterdam auf einem Massenmeeting anläßlich des Festes der kommunistischen Presse der Niederlande hervorgehoben ...

  • 40 000 auf Kundgebung von FKP und IKP in Marseille

    Marseille (ND-Korr.). Rund 40 000 Werktätige haben am Sonnabend in Marseille an einer gemeinsamen Kundgebung der Französischen und der Italienischen Kommunistischen Partei zu den Wahlen für das „Europa-Parlament" teilgenommen. Die Generalsekretäre beider Parteien, Georges Marchais und Enrico Berlinguer, betonten die auf dem gemeinsamen antifaschistischen Kampf und der Verteidigung der Interessen der Werktätigen beruhende Solidarität von FKP und IKP ...

  • Widerstandskämpfer brandmarken Freispräche für Majdanek-Morder

    Düsseldorfer Urteil als eine Verhöhnung der Naziopfer angeklagt

    Wien (ADN-Korr.). Das Büro der Internationalen Föderation der Widerstandskämpfer (FIR) hat sich auf einer Tagung in Wien entschieden geigen die skandalösen Freispräche von SS-Verbrechern im Dttsseldorfer Majdanek- Prozeß gewandt. „Wir sehen in dieser unerhörten Entscheidung, die letztlich auf eine Gener^lamnestie ...

  • „Kinder-Info-Markt 79" verurteilte Ausschlüsse

    Westberlin (ADN-Korr.). Aus Protest gegen den Ausschluß von sechs demokratischen Organisationen vom „Kinder-Info-Markt 79" zum Jahr des Kindes im Westberliner Volkspark Wilmersdorf ist am Sonnabend das Programm von den meisten Ausstellern für 15 Minuten unterbrochen worden. An zahlreichen Ständen waren Solidaritätsbekundungen für die ausgeschlossenen demokratischen Organisationen angebracht, die, wie es offiziell hieß, auf „Empfehlung" des Senats nicht am Kindertag teilnehmen durften ...

  • Opfer des ehemaligen KZ Theresienstadt geehrt

    Prag (ADN-Korr.). Ihre Entschlossenheit, niemals die Wiederholung der Schrecken zuzulassen, die der Faschismus während des zweiten Weltkrieges der Menschheit brachte, bekundeten am Sonntag im nordböhmischen Terezin Tausende Teilnehmer einer Friedensmanifestation. Neben zahlreichen Bürgern der CSSR, darunter ...

  • Erfolgreiche Operationen der Patriotischen Front

    Maputo (ADN-Korr.). Die Patriotische Front von Simbabwe informierte am Wochenende in Lusaka über erfolgreiche Operationen gegen das südrhodesische Rassistenregime, berichtete die mocambiquanische Presse. Im Verlauf der Kämpfe im Mai wurden 30 Söldner getötet. In Wankie Safri zerstörten die Befreiungskämpfer eine Kaserne der Söldnerarmee und setzten die Hälfte der Soldaten einer Abteilung der Rassisten außer Gefecht ...

  • Wahlen zu den örtlichen Volksvertretungen der SRV

    Hanoi (ADN-Korr.). In allen Teilen der SR Vietnam begannen am Sonntag Wahlen zu den örtlichen Volksvertretungen. Gewählt werden die Volksräte der Gemeinden, Stadtbezirke und Kreise. Entsprechend den von der Regierung der SRV im Januar dieses Jahres erlassenen Durchführungsbestimmungen sollen die Wahlen bis zum 27 ...

  • Akademische Ehrenzeichen für Besatzung von Sojus 33

    Sofia (ADN-Korr.). An den ersten bulgarischen Kosmonauten Georgi Iwanow und den Kommandanten des Raumschiffes Sojus 33, Nikolai Rukawischnikow, verlieh die Bulgarische Akademie der Wissenschaften Ehrenzeichen. Auf einer Festsitzung in Sofia wurde die Leistung beider Kosmonauten während ihres Raumfluges gewürdigt und über den bulgarischen Beitrag zu den geplanten Experimenten im Kosmos informiert ...

  • Zypern-Verhandlungen sollen wieder aufgenommen werden

    Nikosia (ADN). Zyperns Präsident Spyros Kyprianou und der Führer der türkischen Volksgruppe der Insel, Rauf Denktash, haben vereinbart, die Gespräche zwischen der griechischen und der türkischen Volksgruppe wieder aufzunehmen. Die beiden Politiker hatten sich unter der Schirmherrschaft von UNO-Generalsekretär Kurt Waldheim in Nikosia getroffen ...

  • Generalsekretär der PSOE verzichtet auf Kandidatur

    Madrid (ADN-Korr.). Der bisherige Generalsekretär • der Spanischen Sozia-' listischen Arbeiterpartei (PSOE), Felipe Gonzalez, hat am Sonntag auf dem Kongreß seiner Partei in Madrid auf eine erneute Kandidatur für das höchste Parteiamt verzichtet. Gonzalez hatte sich für die Streichung des Wortes marxistisch aus den Grundsatzdokumenten der Partei eingesetzt ...

  • Leonid Breshnew wird Ende Mai Ungarische YR besuchen

    Moskau (ADN). Eine sowjetische Partei- und Regierungsdelegation unter Leitung des Generalsekretärs des ZK der KPdSU und Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Leonid Breshnew, wird Ende Mai Ungarn einen offiziellen Freundschaftsbesuch abstatten, meldete TASS. Sie folgt einer Einladung des ZK der Ungarischen Sozialistischen Arbeiterpartei, des Präsidialrates und des Ministerrates der Ungarischen Volksrepublik ...

  • Niederländer protestierten gegen die Neutronenbombe

    Amsterdam (ADN-Korr.). Tausende Niederländer haben am Wochenende erneut gegen die Neutronenwaffenpläne der NATO demonstriert. Sie protestierten gegen Vorhaben zur Stationierung von Kernwaffen auf dem Luftstützpunkt Soesterberg. / München (ADN). yber 6000 Menschen beteiligten sich in München an einem Friedenstag ...

  • Besatzer Israel plant 50 neue .Wehrdörfer'

    Damaskus (ADN-Korr.). Die israelische Regierung plant, in den kommenden fünf Jahren 50 neue „Wehrdörfer" in den okkupierten arabischen Gebieten zu errichten. Der stellvertretende Vorsitzende der „Siedlungsabteilung" der Jewish Agency, Drobles, erklärte, daß in diesen -Ortschaften mehr als 50 000 Israelis wohnen sollen ...

  • Bonn fordert Modernisierung „eurostrategischer Waffen"

    Bremen (ADN-Korr.). Die BRD hält nach den Worten von Bundeswehrminister Apel am NATO-Konzept der „Modernisierung der eurostrategischen Waffen" fest. Auf einer militärpolitischen Tagung der SPD-Bundestagsfraktion erklärte Apel am Sonntag in Bremen, die Einführung neuer nuklearer Mittelstreckenwaffen in das europäische Arsenal der NATO sei aus Gründen einer ...

  • Ortschaft im Süden Libanons okkupiert

    Beirut (ADN-Korr.). Milizen des Separatistenmajors Haddad haben am Sonnabend mit Unterstützung Tel Avivs die südlibanesische Ortschaft Kfar Shuba besetzt und mehrere Bewohner als Geiseln verschleppt. Die Haddad-Milizen drangen in die Ortschaft ein, während die israelischen Truppen einen engen Ring um das in der Nähe gelegene Shabaa zogen ...

  • Was sonst noch passierte

    Tabak als Spray hat ein Erfinder in England hergestellt* Der Tabak, der in Nase oder Mund gesprüht Wird, soll den gleichen anregenden Geschmackseffekit wie die Zigarette haben. Da es keine Rückstände gebe und die Lunge nicht belastet würde, seien die gesundheitlichen Schäden gering, erklärte der Erfinder ...

Seite 6
  • Mehrkampf titel erstmals an bulgarischen Turner

    DDR holte bei den EM in Essen vier Medaillen

    Die sozialistischen Länder machten am Wochenende bei den 13. Europameisterschaften der Turner in Essen die Titel unter sich aus und gewannen 20 der 23 Medaillen. Die sowjetische Equipe holte sich dank Alexander Ditjatin, Alexander Tkatschew und Bogdan Makuz fünfmal Gold. Der Ungar György Guczoghy wurde zusammen mit Ditjatin Sieger am Seitpferd ...

  • Weltmeisterschaften

    FIS-Kongreß vergab

    Auf dem Kongreß der Internationalen Skiföderation (FIS) in Nizza wurden am Wochenende die nächsten Weltmeisterschaften in den nordischen Disziplinen 1982 an Oslo vergeben. Die alpinen Rennläufer werden im selben Jahr ihre Titelträger im österreichischen Wintersportort Schladming ermitteln. Bei der Wahl des FIS-Vorstandes wurde Marc Hodler (Schweiz) als Präsident wiedergewählt ...

  • Favorit beherrschte die Szene bei den „Fliegen"

    Zwei Weltrekorde zum Gewichtheber-EM-Auftakt in Warna

    Den ersten Titel bei den Gewi chtheiber-iEuropaimeisiterschafteh in Warna erkämpfte am Sonnlabend erwartungsgemäß der Favorit in der Fliegengewichts- Masse, Alexander Woronin (UdSSR), mit 245,0 (U0/il35) kg vor dem Polen Stefan Leletko mit 232,5 (102,5/130) kg und dem Ungarn Bela Olah, der ebenfalls 232,5 (100/132,5) kg zur Hochstrecke brachte ...

  • Sieben Finals entschieden DHfK-Frauen für sich

    Grünauer Frühjahrsregatta: Meister siegten souverän

    ■Insgesamt 21 Rennen hatten die Spitzenruderer der DDR zum Saisonauftakt bei der Grünauer Frühjahrsregatta zu bestreiten. Dabei überzeugten in den meisten Läufen einmal mehr die Meister der vergangenen Jahre. Bei den Männern kamen Vizeweltmeister Rüdiger Reiche (SC Chemie Halle) iim Einer, die Magdeburger Olympiasieger Harald Jährltog/iFriedrlch-Wilhelm Ulrich/Georg Spohr im Zweier m ...

  • überlegen Meisterin

    Saibine Plöto (SC Leijpzig) wunde in Grödite DiDR-Methrkiaimpfmeisterin in der Leistungsgymmasäk. Mit 48,00 Piuntoten verwies sie Amigeliika Engelxnann (SC Clhe-. mie Halle 46,®5) und ihre Kliulbkameradin Peggy Höpfner (46,40) auf die nächsten Plätze und konnte damit ihren Erfolg aus dein Jahre 1977 wiederholen ...

  • Ergebnisse

    Kür-Sechskampf: 1. Deltschew (Bulgarien) 57,75 Punkte, 2. Tkatschew und Makuz je 57,45, 4. Ditjatin (alle UdSSB) 57,35, 5. Mack (DDR) 57,25, 6. Kovacs (Ungarn) 56,95, 7. Bärthel (DDR) 56,70..., 18. Hoffmann (DDR) 55,75. Gerätefinale, Boden: 1. Deltschew 19,60, 2. Bärthel 19,50, 3. Mack 19,45, 4 Szajna (Polen) 19,30, 5 ...

  • PODIUM INTERNATIONAL

    Neue kubanische Kammermusik Mitwirkende:

    Ulf Däunert, Violine Horst Meyer, Violine Walter Müller, Viola Hans-Joachim Scheitzbach, Violoncello Kurt Sümnich, Flöte Peter Basche, Oboe Oskar Michallik, Klarinette Rolf Ludwig, Hörn Jürgen Reuter, Fagott Werner Tast, Flöte Werner Pauli, Gitarre

  • Die Sowjetische Exportmusterschau

    bei der Handelsvertretung der UdSSR in der DDR

    lädt Sie herzlich zu einem Besuch ein. 108 Berlin, Friedrichstraße 180/184, Telefon: 2232293 Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9.00 bis 17.00 Uhi

Seite 7
  • Sujka der schnellste Spurter Heute Rostock Etappenmiel

    Durch Nikitenkos Sturz wechselte das Violette Trikot an Jankiewicz / Aktive DDR-Mannschaft

    Ein Straßenkriterium ist mit einer üblichen Tagesetappe kaum vergleichbar. Die Kurvenflitzerei, der pausenlose Rhythmuswechsel und dazu noch die Punktespurts in jeder Runde fordern von den Aktiven höchste Konzentration und auch viel Kraft. Ein Opfer dieser Besonderheiten wurde der Träger des Violetten Trikots, Sergej Nikitenko, der schon in der ersten Runde in einen Sturz verwickelt wurde und dabei rund 40 s verlor ...

  • Wagebuch

    Schwedisches

    Anders Adamson nahm in Warschau Abschied von der Friedensfahrt. Schweren Herzens' war er tags zuvor nach einem Sturz in den Schlußwagen gestiegen, und als die \ Mannschaft ihm eine gute Heimreise wünschte, war sein Mißmut grenzenlos. \ ■■■ „lEr wih$ xu Hause einigen Ärger haben", vermuteteteiner aus dem blau-gelben Aufgebot una lächelte dabei „Wieso Ärger?" „SeirvJVater wind ihn fragen, warum er ausgeschieden ist, wird sich die Wunde ansehen und dann bestimmt sagen: ...

  • In Stich worten

    70. Etappe

    Kriterium in Szcztcin über 51,5 km Am Start: 93 Fahrer Strecke: Anstiege wechselten mit Abfahrten und Geraden Wetter: Trocken, leicht bewölkt, warm. Rundenwertungen (jeweils für den Ersten zwei und für den Zweiten einen Punkt/In den Runden 4, 8 und 12: fünf Punkte für den Ersten, drei für den Zweiten, zwei für den Dritten, einen für den Vierten): 1 ...

  • Fahrer starteten den Sprint des Festivals

    Mit dem Konvoi der großen Fahrt kommt heute auch der „Rollende Sportplatz", den „Neues Deutschland" und „Junge Welt" gemeinsam ausgestattet haben, um vor allem Jugendliche an der Strecke die „Radsprints zum Festival" austragen zu lassen. Vier auf Rollen laufende Hometrainer, die mit großen Anzeigeühren verbunden sind, bieten Gelegenheit, sich über 100 m im Sattel zu versuchen ...

  • Gesamt-Eihzelwertung

    1. Suchorutschenkow (UdSSR) 34:49:03 h 2. Jankiewicz (Polen) 6:27 min zur. ^3. SuikafPolen) 6:39 zur. 4. Staikow (Bulgarien) 7:19, 5. Petermann (DDR) 7:24, 6. Krawczyk (Polen) 7*28, 7. PÄkuius i(|UdSJSR) 7:42, 8. Romascanu (Rumänien) 8:28, 9. Lang (Polen) 8:29, 10. Novak (OSSR) 9ji9, ir. GaljaletdtaoW (UdSSR) 9:41, 12 ...

  • Das besondere Foto von der Sitzung in Szczecin

    Ein Fotograf verbraucht hier jeden Tag mehr als einen Film. An Motiven ist kein Mangel, und wenn man sie auch nicht lange suchen muß, so sollte ein Fotoreporter doch möglichst immer dort sein, wo die Entscheidungen fallen. Am Sonntagnaehmittag wurde ich plötzlich in die Sitzung der Mannschaftsleiter gerufen, wo man den Gastgebern der polnischen Etappen mit Wimpeln und kleinen Geschenken Dank übermittelte ...

  • 180-Grad-Kurven forderten Steuerkunst

    Die vorletzte 180-Grad-Kurve — insgesamt gab es vier -? hatte ihre besonderen Tücken. Eine 100-Meter-Gerade führte bergab, und selbst die Kehre hat noch ein leicht abschüssiges Gefalle. Die Renner konnten trotz der Abfahrt die Kehre nicht voll anfahren, mußten mit dem Bremsen mindestens 30 Meter vorher beginnen und fast aus dem Stillstand die bergan führende Gegengerade wieder in Fahrt kommen ...

  • Zusätzlicher Anreiz für viele Zuschauer

    Meist werden Kriterien nur durch Punktwertungen entschieden. Das heißt: Sieger ist der, der sich bei den Wertungen die meisten Zähler erspurtet. Das kann natürlich, rein theoretisch betrachtet, auch jener Fahrer sein, der als erster über den Zielstrich fährt. Diesmal stand aber von vornherein fest, daß der Etappensieg an jenen fällt, der auch als erster über die Ziellinie fuhr ...

  • Violettes Trikot

    Jankiewicz (Polen) 44 Punkte, Nikitenko 34, Pikkuus (beide UdSSR) 19, Vermeulen (Belgien) 18, Walczak (Polen) 13, Suchorutschenkow '(UdSSR) 11, Staikow (Bulgarien) 10, Kickeritz (DDR) 10, Demeyre (Frankreich) 9, Sujka (Polen) 7, Gusseinow (UdSSR) 7, Drogan (DDR) 5, Rua (Portugal) 5, Schär (Schweiz) 5, ...

  • Resultate

    Etappen-Einzelwertung

    4. Kickeritz (DDR) IS S zur., 5. Bogaert (Belgien), 6. Piklcuws (UdSSR), 7. TreveUin, 8. Oriamdi «beide Italien), 9. Jochiums (Öelgien), 10. Vasdle (Rumänien), II. MiJm.es (Großbritannien), 12. Petermann (DDR), 13. Vermeulen (Belgien), 14. Udby CÖäaemark), 15. Drogan (DDR), 16. Gaucher (Frankreich), 17 ...

  • Bei Freunden zu Gast

    Am Ruhetag in Szczecin gab der Vorsitzende der polnischen Sportorganisation, Marian Renke, einen Empfang für alle Teilnehmer an der Friedensfahrt. Im Rahmen der traditionellen Patenschaftsempfänge besuchte die DDR- Mannschaft einen großen Konfektionsbetrieb der Hafenstadt, in dem fast 3000 Frauen tätig sind ...

  • CSSR

    Blau mit weiß-rotem Längsstreifen 4. Platz 19 Benacek, Zdenek (26 - 38.) 20 Bartolsic, Jiri (21 - 22.) 21 Ferebauer, Ladislav (22 - 37.) 22 Novak, Ladislav (24 - 10.) 23 Koneony, Viastibor (22 - 45.) 24 Klasa, Michal (25 - 20.) Silbergrau mit Staatsemblem 3. Platz 55 Drogan, Bernd (23 - 13.) 56 Hartnick, Hans-Joachim (24 - 15 ...

  • Gesamt-Mannschaftswertung

    1. UdSSR 104:39:43 h 2. Polen 7:02 min zur. 3. DDR 14:26 min zur. 4. CSSR 17:50 min zur., 5. Bulgarien 19:45, 6. Schweiz 25:00, 7. Portugal 26:12, 8. Rumänien 26:27, 9. Frankreich 27:21, 10. Belgien 1:20:32 h zur., 11, Schweden 1:56:47, 12. Italien 2:31:45, 13. Ungarn 2:33:47, 14. Dänemark 2:41:09, 15 ...

  • Etappen-Mannschaftswertung

    I.Polen 4:25:12 h 2. UdSSR 5 s zur. 3. CSSRIOsiur. 4. Belgien 15 s zur., 5, DDR, 6. Italien, 7. Rumänien, 8. Dänemark, 9. Frankreich, 10. Portugal, 1,1. Bulgarien, 12. Schweiz, 13. Schweden (alle gleichen Rückstand), 14. Finnland 4:34 min zur., 15. Algerien 6343, 16. Ungarn 8:53, 17. Großbritannien 10:40, 18 ...

  • FRANKREICH

    Blau mit weiß-rotem Brustring 9. Platz 7 Demeyre, Michel (21 - 41.) 8 Soudais, Joe! (23 - 48.) 9 Desevres, Thierry (21 - 70.) 10 Gaucher, Roland (21 - 46.) 11 Berard, Charles (23 - 19.) 12 Rey, Bernard (24 - 26.) 52 Jordanow, Jordan (22 - 34.) 53 Staitschew, Nasko (20 - 31.) ' 54 Assenow, Borislaw (19 - 81 ...

  • Die aktuelle ND-Startliste

    Di« Startlist« enthält die noch im Rtniwn btfindlichtn Fahrer. Untar d«m Löndtrnamtn stehen die Trikotfarbtn und die Plazierung der Mannschaft nach der 10. Etappe. Die erste Zahl hinter den Nomen der Fahrer gibt deren Alter an, die zweite die Plazierung in der Gesamieinzelwertung nach 10 Etappen.

  • UdSSR

    Blau mit Friedenstaube I.Platz 13 Suchorutschenkow, Sergej (23 - 1., Träger des Gelben Trikots) 14 Awerin, Alexander (25 - 27.) 15 Pikkuus, Aavo (24 - 7., Träger des Weißen Trikots) 16 Nikitenko, Sergej (23 - 32.) 17 Gusseinow, Said (24 - 18.) 18 Galjäletdinow, Ramasan (21 - 11.)

  • PORTUGAL

    Weiß mit rot-grünem Brustring i.pteti^-•■•■; ■<■ ■"■■" ;:; ~ 37 Teixeira, Adelino (25 - 35.) 38 Rua, Alexandre (23 - 30.) 39 Teixeira, Luis (25 - 28.) 40 Chag«s, Marco (22 - 23.) 41 Silva, Beimiro (24 - 29.)

  • DÄNEMARK

    Rot mit weiß-rot-weißem Brustring 14. Platz 31 Kärsgaard, Per (23 - 78.) 32 Udby, Lars (22 - 87.) 33 Sandahl, Per (25-91.) 34 Möller, Allan (21 - 52.) 35 Rydicher, Per (28 - 79.) 36 Petersen, Sten Michael (21 - 62.)

  • POLEN

    Rot-Weiß 2. Platz 1 Jankiewicz, Jan (23 - 2., Tröger des Violetten Trikots) 2 Krawczyk, Jan (22 - 6.) 3 Lang, Gteslaw (23 - 9.) 4 Mytnik, Tödeusz (29-16.) 5 Sujika, Krzysztof (23 - 3.) 6 Walczak, Ireneusz (24 - 53.)

  • SCHWEIZ

    Rot mit weißem Kreuz 6. Platz 79 Blum, Kilian (21 - 25.) 80 Ehrensperger, Kurt (24 - 12.) 81 Russenberger, Marcel (20 - 60.) 82 Vinzens, Christian (23 - 50.) 83 Schär, Peter (23 - 42.) 84 Moerlen, Patrick (24 - 39.)

  • RUMÄNIEN

    Blau mit blau-gelb-rotem Brustring 8. Platz 25 Vasile, Teodor (31 - 14.) 26 Romascanu, Mircea (26 - 8.) 27 Cojocoru, Ion (25 - 33.) 28 Hie, Valentin (25 - 61.) 29 Cirja, Costel (27 - 71.) 30 Dragan, Teodor (27 - 57.)

  • Weißes Trikot

    Pikkuus (UdSSR) 63 Punkte, Klasa (CSSR) 118, Vasile (Rumänien) 138, Drogan (DDR) 154, Awerin (UdSSR) 160, Petermann (DDR) 164, Sujka (Polen) 190, Nikitenko (UdSSR) 229, Bogaert (Belgien) 232, Kikkeritz (DDR) 245.

  • ITALIEN

    Blau mit grün-.weiß-roten Streifen 12. Pldtz 104 Perani, Domenico (23 - 77.) 105 Trevellin, Luigi (21 - 65.) 106 Clivati, Walter (24 - 43.) 107 Mori, Giuseppe (23 - 63.) 108 Orlandi, Maurizio (22 - 74.)

  • In Funk und Fernsehen

    Fernsehen I: 17.20 Uhr Zielankunft, 19 Uhr Tageszusamrnenfassung Radio DDR I: Streckenberichte halbstündlich ab 14.35 Uhr, Zielbericht ab 16.30 Uhr, Tageszusammenfassung: 19.20 bis 19.30 Uhr.

  • BELGIEN

    Blau mit schwarz-gelb-rotem Brustring 10. Platz 85 Bogaert, Jan (21 - 40.) 86 Buki, Patrick (21 - 58.) 88 Jochums, Charles (22 - 36.) 89 Vermeulen, Benjamin (21 - 67.)

  • UNGARN

    Weiß mit rot-weiß-grünem Brustfing 13. Platz 62 Szuromi, György (27 - 54.) 63 Gabor, Andras (24 - 69.) 64 Halasz, Zoltan (18 - 47.) 65 Roth, Andras (23 - 88.)

  • KUBA

    Orange mit blauem Ärmelabsatz 19. Platz 109 Perez, Juan (21 - 84.) 110 Salazar, Ricardo (23 - 85.) 112 Echemendia, Oreste (22 - 86.) 114 Orama, Ramon (20 - 89.)

  • GROSSBRITANNIEN

    Blau mit rotem Ärmelabsatz 15. Platz 68 Wakefield, Stephen (23 - 49.) 69 Milnes, Paul (23 - 66.) 70 Uewellyn, Andrew (24 - 92.) 72 Noble, Stephen (25 - 76.)

  • BULGARIEN

    Weiß-Grün-Rot mit Staatsemblem 5. Platz 4,9 Perttschew, Jordan (22 - 17.) 50 Staikow, Nentscho (23 - 4.) 51 Fortunow, Georgi (21 - 51.)

  • FINNLAND

    Blau, blaues Kreuz auf weißem Brustring 17. Platz 43 Hakala, Kaarlo (29 - 83.) 44 iPuisto, Koni (33 - 24.) 48 Jussila, Hannu (32 - 82.)

  • JUGOSLAWIEN

    i Blau mit weiß-rotem Armstreifen 18. Platz 73 Frelih, Karel (31 - 80.) 75 Arsovski, Slobodan (25 - 72.) 76 Matic, Vlastimir (27 - 90.)

  • SCHWEDEN

    Blau miit gelb-blau-gelbem Brustring 11. Platz 100 Karlsson, Hakan (20 - 64.) 101 Nyman, Bengt (23 - 44.) 102 Jonson, Peter (21 - 56.)

  • ALGERIEN

    Grün-Weiß-Grün 16. Platz 91 Hamza, Malek (21 - 68.) 93 Abdi, Mostefa (22 - 59.) 94 Mahdi, Aziz (23 - 75.)

Seite 8
  • Auch Jenaer Zeiss-Elf konnte BFC-Erfolgsserie nicht stoppen

    Der 22. Oberliga-Spieltag hatte es in sich. Viele Tips wurden über den Haufen geworfen. Mit nur einem Sieg und jeweils drei Remis und drei Niederlagen konnten die Heimmannschaften lediglich fünf von 14 möglichen Punkten auf ihr Konto bringen. Das ist die schwächste Ausbeute der Gastgeber in dieser Saison ...

  • Wismut-Elf wollte einen Punkt und gewann zwei

    1. FC Union unterlag den abstiegsgefährdeten Auern 1:2

    Berlin. Die Berliner hätten eigentlich gewarnt sein müssen. Von den bisher 17 Vergleichen in neun Spieljahren gewannen die Erzgebirgler allein zehn bei drei Unentschieden, drei davon an der Alten Försterei. Nun fügte man den elften vollen Erfolg hinzu. „Auch überraschend für uns", freute sich Trainer Manfred Fuchs, der frühere Wismut-Torhüter ...

  • Starke Abwehr der Gäste sorgte für Punkteteilung

    Jena zwar feldüberlegen, doch im Abschluß nicht präzise

    Jena. Der BFC Dynamo orientierte sich ibei der hieimstarken Elf des FC Carl Zeiss darauf, aus einer sicheren Aitowehr zu kontern. In den letzten Jahren hatten die Berliner im Ernst-jAbbe-Staidion stets Schwierigkeiten, mußten ineist mehr Treffer in Kauf nehmen, als ihnen lieb wahr. Nun alber wollte der Spitzenreiter beweisen, daß er es auch anders kann ...

  • Loks vierter Sieg im vierten Spiel

    Leipzig. In dieser Saison hat der 1. FC Lok mit dem FC Karl- Marx-Stadt gute Erfahrungen gemacht. Bereits zum vierten Male standen sich die Vertretungen in dieser Saison gegenüber, und jedesmal hatten die Leipziger die Nase vorn. So auch diesmal, wenn auch erst nach einigem Zittern, denn die ersten Chancen besaßen die Gäste ...

  • Zweimal Pfosten und Botts Fehler

    Riesa. Der Tabellenletzte kam zu einem verdienten Punktgewinn. Die Riesaer besaßen zwar Feldvorteile, spielten jedoch ohne Ideen und ohne Linie ihr Pensum herunter. Ausgerechnet Torhüter Bott, sonst der zuverlässigste, verhalf den Gastgebern mit einem schweren Fehler zum Tor. Die Chemie-Elf gefiel durch eine kluge, einsatzstafke und auch offensiv eingestellte Abwehrarbeit (Zanirato, Amier, Ch ...

  • Kansas Aufbäumen kam viel zu spät

    Rostock. Hansa-Trainer Jürgen Heinsch suchte nach einer plausiblen Erklärung für die indiskutable erste Halbzeit seiner abstiegsbedrohten Mannschaft, und er warf den angesichts der prekären Situation „ständigen Siegzwang" in die Debatte. Unentschlossenheit und Deckungsschwächen — damit kamen die Hanseaten dem kombinationssdcheren Titelverteidiger förmlich entgegen ...

  • Mit viel Eifer - doch wenig linie

    Zwickau. Diese spielerisch nur mittelmäßige, aber doch abwechslungsreiche und faire Partie erhielt in der Schlußminute eine dramatische Zuspitzung: Foulstrafstoß für die Gastgeber. Nach Hallenhandball-Art wechselte HFC-Trainer Kohl den an diesem Tage ohnehin nicht sonderlich sicheren Schlußmann Kühn gegen Jaenecke aus ...

  • Erneut Fehler in Erfurter Deckuno

    Erfurt. Der FC Rot-Weiß wiederholte seine angriffsfreudige und gute Gesamtleistung vom Berliner Spiel, offenbarte allerdings erneut große Abwehrschwächen. So holte die Mannschaft zweimal einen Rückstand auf, schien nach dem 2:2 sogar auf der Siegesstraße — Pfostenschuß von Schröder 65. -, um schließlich im Schlußteil doch noch deutlich zu unterliegen ...

  • Olympiabericht von Lake Placrd im Mittelpunkt

    Die Exekutive der Internationalen Rennschlitten-Föderation (FIL) beendete in Schwerin ihre Jahrestagung 1979. Im Mittelpunkt der Beratungen unter Vorsitz des FIL-Präsidenten Bert Isatitsch (Österreich) stand ein Bericht des Organisationskomitees der Olympischen Winterspiele 1980 in Lake Placid. Darin ...

  • Wolf gang Hanisch warf den Speer 88 Meter weit

    Höhepunkt eines LeichtathletikmeetingiS in Halle war die Speerwurifkonkurrenz der Männer. Der hallesche EM-Dritte Wolfgang 'Hanisch, kam auf ausgezeichnete 88,00 m und verwies damit Axel Katterle i(A|SK Potsdam/83,58) und Deüef Fuhrmann (SC Chemie Halle/82,7i8) auf die Plätze. Im Zeichen der Magdeburger stand der Sprint der Männer, wobei sich Frank Emimelmann über 100 Meter gleich um 34 Hundertstel gegenüber seiner Vorjahresleistung verbessern konnte ...

  • Frankfurt und Chemie übernahmen Führung

    Am vierten Spieltag der Aufstiegsrunde zur Fußballoberliga setzten sich die beiden Favoriten FC Vorwärts Framkfiurt und Chemie Leipzig in ihren Heimspielen jeweils 3:1 durch. In Franiklfiurt erhielt der Gastgeber in der 7,1. Minute einen gehörigen Schreck, als Krentz für die TSG Bau Rostock die 1:0-iFührung von Pietsch (25 ...

Seite
99,82 Prozent stimmten für die Kandidaten der Nationalen Front / Bürger aus allen Klassen und Schichten bekannten sich zur Fortsetzung der erfolgreichen Politik des IX. Parteitages der SED / Werktätige in Stadt und Land mit neuen Wettbewerbsinitiativen Entscheidung von hoher politischer Bedeutung GÜLTIGE STIMMEN GÜLTIGE STIMMEN Für den Wahlvorschlag Gegen den Wahlvorschlag 12 094 695 99,82 GÜLTIGE STIMMEN Für den Wahlvorschlag absolut in % Vorlauf iges Ergebnis der Wahlen am 20. Mai 1979
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen