24. Okt.

Ausgabe vom 09.04.1979

Seite 1
  • Dr. Waldheim: Nützliche Gespräche in der DDR

    Offizieller Besuch abgeschlossen / Internationale Pressekonferenz UNO-Generalsekretär als Dr. jur. h. c. geehrt / Aufenthalt in Dresden

    Von unseren Berichterstattern Dr. Claus Diimd* und Reiner Oschmann Berlin. Als „sehr nützlich" charakterisierte der Generalsekretär der Vereinten Nationen, Dr. Kurt Waldheim, den „sehr weitreichenden Gedankenaustausch über die internationale Lage", den er während seines am Wochenende abgeschlossenen ...

  • Schwungvoller Festivalauftakff in allen Stadtbezirken Berlins

    FDJ-Delegationen aus den Bezirken packten mit zu bei der Pflege von Sport- und Kulturstätten

    Berlin (ND). Die Hauptstadt stand am Sonnabend im Zeichen der weiteren Vorbereitung auf das Nationale Jugendfestival der DDR, das «roße Verbandstreffen der FDJ, das vom 1. bis 3. Juni in Berlin stattfinden wird. 15 000 FDJ- Mitglieder aus allen Bezirken der Republik, der FDJ-Gebietsorganisation Wis- ,a*Ut und aus der Hauptstadt gestalteten in den Stadtbezirken gemeinsam mit Tausenden Berlinern den Festivalaultakt unter dem Motto „Wir grüßen unsere Gastgeber" ...

  • Gemeinsamer Vorschlag zur Wahl öffentlich beraten

    Ausschüsse der Nationalen Front bestätigen Kandidatenfür die örtlichen Volksvertretungen

    stutzen will. Der Arbeiter Heinz Fritsche vom Industriewerk bekräftigte die von seinem Kollektiv vorgeschlagene Kandidatur der Arbeiterin Jutta Streit. Er sicherte ihr die tatkräftige Unterstützung aller Kollegen zu. SCHWERIN. Im Kulturhaus Rastow hatten sich 200 Bürger zrur öffentlichen Ausschußsitzung des Kreises Schwerin- Land zusammengefunden ...

  • Iran für freundschaftliche Beziehungen mit der DDR

    Ajatollah Schariat Madari übermittelte Grüße an Erich Honecker

    Madari, der in Iran den islamischen Widerstand gegen die Monarchie organisierte und führte, unterstrich, die DDR besitze in seinem Lande Sympathie und Wertschätzung. Die Islamische Republik Iran möchte mit der DDR und allen anderen sozialistischen Staaten auf der Basis gegenseitiger Achtung und Anerkennung freundschaftliche Beziehungen pflegen, erklärte er ...

  • UdSSR-Schwimmer siegten

    Kunz mit Gewichtheber-Weltrekorden Pokalgewinner in Meißen

    • SCHWIMMEN: Mit 180:164 Punkten gewann die sowjetische Mannschaft den 18. Länderkampf der Freundschaft in Potsdam gegen die DDR-Vertretung und feierte damit ihren zehnten Gesamterfolg. Drei neue Weltrekorde und ein Europarekord, ausschließlich von den sowjetischen Gästen erzielt, setzten die Gütezeichen des Vergleichs ...

  • Generalsekretär der UNO dankt Erich Honecker

    Dr. Waldheim würdigte Haltung der DDR zu Vereinten Nationen Seiner Exzellenz Herrn Erich Honecker Generalsekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzender des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik Berlin Sehr geehrter Herr Vorsitzender, zum Abschluß meines offiziellen Besuches in der Deutschen Demokratischen Republik möchte ich Ihnen für den freundlichen Empfang und die mir erwiesene Gastfreundschaft bestens danken ...

  • Vietnam richtete Note an China

    Hanoi (ADN-Korr.). Die Sozialistisch« Republik Vietnam hat sich am Sonnabend offiziell bereit erklärt, die Delegation der Regierung Chinas zu den vorgesehenen Verhandlungen über Probleme der Beziehungen zwischen Vietnam und China am 1.4. April in Hanoi zu empfangen. Dies wurde in einer dem chinesischen Außenministerium übermittelten Note des SRV-Außenministeriums mitgeteilt ...

  • Protestaktion in Südafrika

    Die Bluttat der Rassisten haben auch das Politbüro der Französischen Kommunistischen Partei und die Regierung der Republik Mali scharf verurteilt. Johannesburg (ADN). Der ermordete Bürgerrechtskämpfer Solomon Mahlangu ist von der Rassistenpolizei im geheimen auf dem Friedhof der Township Attridgeville westlich von Pretoria beigesetzt worden ...

  • KARL-MARX-

    STADT. Der Kandidatur von 325 Bürgern für die Stadtverordnetenversammlung stimmten rund 1000 Vertreter der Wähler in der Stadthalle von Karl-Marx-Stadt zu. In 24 Wortmeldungen und Anfragen an die Kandidaten bekundeten Teilnehmer ihren Willen, weiterhin aktiv an der Verwirklichung der Hauptaufgabe mitzuwirken ...

  • Gast herzlich verabschiedet

    Militärisches Zeremoniell in Berlin

    Berlin (ND). Der offizielle Teil des zweiten DDR-Besuchs des Generalsekretärs der Vereinten Nationen, Dr. Kurt Waldheim, ging am Sonnabendnachmittag in Berlin mit der herzlichen Verabschiedung durch den Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, den stellvertretenden Außenminister Peter Florin sowie weitere leitende Mitarbeiter des DDR- Außenministeriums zu Ende ...

Seite 2
  • Initiativen der DDR auf dem Abriisffungssektor

    Auf eine Frage des „Neuen Deutschland", wie der UNO-Generalsekretär, auch im Lichte seiner Gespräche mit den führenden Persönlichkeiten unserer Republik, die Entwicklung der Beziehungen zwischen den Vereinten Nationen und der DDR seit seinem Besuch im Februar 1975 in Berlin einschätzt, erklärte Dr. Waldheim: „Das war der Beginn einer neuen Erfahrung ...

  • In Nahest alle Parteien in Losungen einbexiehen

    Seines Erachtens werde es jetzt notwendig seiiiy einen Weg; zu, finden, um alle vom Nahostkonflikt berührten Regierungen und Parteien in den Verhandlungsprozeß zurückzuführen, „wobei selbstverständlich auch die PLO ihre Rolle zu spielen haben, wird", da sie entsprechend dem nacht wde vor gültigen Beschluß der arabischen Staatsoberhäupter von Rabat „das Alleinvertretungsrecht der Palästinenser hat" ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Otto Ucdcer Herzlichste Glückwünsche zum 75. Geburtstag übermittelt das ZK der SED Genossen Otto Uecker in Warnemünde, der seit mehr als fünf Jahrzehnten Mitglied der Partei ist. In dem Gruß an den Arbeiterveteranen heißt es: „Du bewährtest Dich in den Klassenkämpfen der Weimarer Republik. In der schweren Zeit des Faschismus konnten Haft und Maßregelungen Deinen Mut nicht brechen und Dir Deine Überzeugung an die Sieghaftigkeit unserer gerechten sozialistischen Sache nicht rauben ...

  • Konsequenter Verteidiger der Prinzipien der UN-Charta

    Akademischer Festakt im Senatssaal der Humboldt-Universität

    „Seit Beginn des Jahres 1972 stehen Sie, Exzellenz, als Generalsekretär der Vereinten Nationen an der Spitze des Sekretariats der größten zwischenstaatlichen Organisation und tragen so eine besondere Verantwortung für die Verwirklichung der Ziele und Aufgaben der UNO. Dabei haben Sie sich mit politischem Können, diplomatischer Umsicht und juristischem Scharfsinn als konsequenter Verteidiger der Grundprinzipien der UN-Charta erwiesen, jener Charta, auf der das Völkerrecht unserer Zeit beruht ...

  • Begegnung mit der Kunst und der Musik Dresdens

    Dr. Waldheim zum Abschluß seines DDR-Besuchs in der Elbestadt

    Dresden (ND). Bei ihrem Eintreffen in der Elbestadt wurden Dr. Kurt Waldheim und seine Begleitung am Sonnabendnachmittag herzlich vom Vorsitzenden des Rates des Bezirkes, Manfred Scheler, und Oberbürgermeister Gerhard Schill begrüßt. Sie gaben den Gästen eine kurze Information über den drittgrößten Bezirk der DDR sowie das industrielle, wissenschaftliche und weltweit bekannte kulturelle Zentrum Dresden ...

  • Weitreichender Gedankenaustausch in Berlin über internationale Lage

    Dr. Kurt Waldheim vor der Presse zu seinen Gesprächen in der DDR und zu Fragen der Weltpolitik

    Mehr als 100 Journalisten hatten sich am Sonnabendmittag im Internationalen Pressezentrum der Hauptstadt der DDR eingefunden, um von UNO-Generalsekretär Dr. Kurt Waldheim eine Wertung seines zweiten offiziellen Besuches in der DDR zu hören und Antwort auf weitere aktuelle Fragen der internationalen Politik zu erhalten ...

  • Genosse Bruno Apitz

    Nachruf des ZK der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands

    Am 7. April 1979 verstarb Genosse Bruno Apitz im Alter von 78 Jahren. Das Leben und Schaffen des Genossen Apitz war eng mit dem Kampf der revolutionären Arbeiterbewegung verbunden. Wegen seines unerschrockenen Eintretens gegen den imperialistischen Krieg wurde der junge Leipziger Arbeiter schon 1917 von der Klassenjustiz der Monopolbourgeoisie verfolgt ...

  • Kranzniederlegung an der Gedenkstätte Buchenwald

    Prof. Dr. Walter Bartel: Naziverbrechen dürfen nicht verjähren

    Weimar (ADN). Mit Kranzniederlegungen gedachten Bürger der DDR und Delegationen aus der Sowjetunion, der ÖSSR und aus Belgien sowie Vertreter aus weiteren Ländern Europas am Sonnabend des 34. Jahrestages der Befreiung des ehemaligen faschistischen KZ Buchenwald. Unter den Klängen des Trauermarsches, ...

  • Weitere Jugendweihefeiern in allen Teilen der Republik

    Karl-Marx-Stadt (ADN). In allen Teilen der Republik fanden am Wochenende weitere Jugendweilhefeiern statt. Die Jungen und Mädchen legten dabei das Gelöbnis ab, künftig ihre .ganze Kraft für ihren sozialistischen Staat einzusetzen. Im Rarl-Marx-Stäöter Filmtheater Luxor begrüßten die Jugendlichen der Walentina^Tereschkowia-Oberschule und ihre Angehörigen herzlich die Vorsitzende der Pionierorganisation „iErnst Thälmann", Helga Labs ...

  • Botschafter der DDR von Heng Samrin empfangen

    Phnom Penh (ADN-Korr.). Der Vorsitzende des Revolutionären Volksrätes der Volksrepublik Kampuchea, Heng Samrin, hat am Sonnabend in Phnom Penh den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Deutschen Demokratischen Republik in der VRK, Rolf Dach, zur Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens empfangen ...

  • Gäste vom Bundes jugendring beim Zentralrat der FDJ

    Berlin (ADN). Auf Einladung des Zentralrates der Freien Deutschen Jugend traf am Sonntag eine Delegation "des Deutschen Bundesjugendringes (DBJR) unter Leitung des Vorsitzenden, Konrad Gilges, in der DDR ein. Sie wurde von Egon Krenz, 1. Sekretär des Zentralrates der FDJ, begrüßt. Im Hause des FDJ-Zentralrates begann am gleichen Tag der Meinungsaustausch zum Beitrag beider Jugendorganisationen im Kampf für den Frieden, die Abrüstung und zu aktuellen Fragen internationaler Jugendpolitik ...

  • UNO ist bei europfiischer Zusammenarbeit aktiv

    Als „sehr positiven Aspekt" bezeichnete Dr., Waldheim die Bemühungen der UNO-Wirtschaftskommdssioni für Europa (ECE) bei der Verwirklichung der Beschlüsse der Helsinki-Konferenz zur wirtschaftlichen Zusammenarbeit, die der Korrespondent von Radio Moskau angesprochen hatte. Im Hinblick auf die Vorschläge ...

Seite 3
  • Verdiente Metallarbeiter der DDR

    Siegfried Adam, Schweißer, VEB Isolierwerk „Bruno Baum" Zehdenick Heinz Angermann, Leiter der Automatendreherei, Stammbetrieb des Kombinates VEB Pentacon Dresden Siegfried Arlt, Meister, VEB Elektrowärme Altenburg Ernst Arndt, Parteisekretär im Ministerium für Elektrotechnik und Elektronik Kurt Bachmann, ...

  • FDJ-Initiativen zwischen Stadion der Welt jugend, Köpenick und Weißensee

    Verbandstreffen mit Elan vorbereitet / Fleißige Hände regten sich Meetings, Blasmusik und überall Begegnungen mit den Gastgebern

    Von unseren Berichterstattern Im Stadion der Weltjugend, einem der großen Veranstaltungsorte zum Nationalen Jugendfestival, waren Jugendliche aus dem Bezirk Suhl und der Hauptstadt tätig, um die Sportstätte für das Pfingsttreffen vorzubereiten. Magdeburger FDJler sowie 100 vietnamesische Freunde verschönerten im Stadtbezirk Berlin-Mitte den 3,5 Hektar großen Volkspark Weinbergsweg, wo am 2 ...

  • Schwedter Chemiearbeiter fahren mit erfüllten Plänen zum Festival

    FRANKFURT (ODER). Bis zum 30. Jahrestag der DDR wollen die FDJ- Grundorganisationen des Oderbezirkes 1,9 Millionen Arbeitsstunden einsparen und einen Nutzen von 45 Millionen Mark in der Aktion Materialökonomie erzielen. Rund die Hälfte davon soll bis zum großen Verbandstreffen der FDJ zu Pfingsten in Berlin erreicht sein ...

  • Vorbildliche Leistungen auf dem ,Kurs DDR 30#

    Günther Kleiber auf Festakt zum „Tag des Metallarbeiters" in Suhl

    Suhl (ND). Im Zeichen hervorragender Wettbewerbsinitiativen zu Ehren des 30. Jahrestages der Republik begingen die 1,3 Millionen Werktätigen der metallverarbeitenden Industrie, ihren Ehrentag. Auf einer Festveranstaltung am Sonnabend in Suhl wurden aus diesem Anlaß 105 Werktätige als „Verdienter Metallarbeiter der DDR" geehrt ...

  • Eindrucksvolle Zwischenbilanz des sozialistischen Jugendverbandes

    FDJ-Wahlen am Wochenende mit sechs weiteren Delegiertenkonferenzen erfolgreich abgeschlossen

    Berlin (ND). Mit den FDJ-Bezirksdeletiertenkonlerenzen in Dtesden, Frankfurt (Oder), Gera, Potsdam und Schwerin sowie der FDJ-Deletiertenkonferenz im Ministerium für Staatssicherheit wurden am Sonnabend die Wahlen im sozialistischen Jufendverband abgeschlossen. Acht Wochen vor dem Nationalen Jugendfestival ...

  • Große Leistungen zur Stärkung unserer sozialistischen Republik

    BERLIN. Herzlich begrüßt wurden auf der Delegiertenkonferenz der FDJ- Organisation im Ministerium für Staatssicherheit eine Delegation des Sekretariats der SED-Kreisleitung des MfS sowie der Sekretär des Zentralrates der FDJ Günter Böhme. In der von jugendlicher Begeisterung und revolutionärem Elan getragenen Atmosphäre berichteten die Delegierten über die Erfüllung der ihnen übertragenen Kampfaufgaben im „FDJ-Aufgebot DDR 30" zur Vorbereitung auf das Nationale Jugendfestival der DDR und den 30 ...

  • hin^nfnhrik Triebes

    Roland Meyer, Vorsitzender des Kreisvorstandes IG Metall Karl-Marx-Stadt-Sud Heinz- Michel, Bereichsleiter, VEB Werkzeugmaschinenfabrik „Vogtland" Plauen Klaus Michel, Obermeister, VEB Bergmann-

Seite 4
  • Er hinterließ ein Werk von Weltrang

    Zum Tode von Bruno Apitz

    Am 7. April ist Bruno Apitz gestorben, Schöpfer des Romans „Nackt unter Wollen" — ein Stück Literatur, ganz undi gar aus unserem Stoff gemacht. „Nackt unter Wölfen" ist entstanden aus dem tebensstoff der Vorkämpfer für den Sieg der Menschlichkeit über das Unmenschliche, aus dem Lebensstoff eines Kommunisten, ...

  • Spiegelbild reichen Volkskunstschaffens

    Karl-Marx-Städter zu Gast im Palast der Republik

    Tage der Volkskunst im Palast der Republik — eine neue Volksfesttraditdon, wird dm Haus am Marx-jEngels-Platz heimisch. Nach Dresden und Gera schrieben sich nun an diesem Wochenende 1500 Akteure aus dem Bezirk Karl- Marx-Stadt mit ihren gelungensten Darbietungen ins« Gästebuch und in die Herzen der Berliner ...

  • Sein Leben prägte der politische Kampf

    Nachruf des Schriftstellerverbandes der DDR

    Wir trauern um unseren Freund und Genosten Bruno Apitz, der am 7. April 1979, kurz vor Vollendung seines 79. Geburtstages, gestorben ist. Sein Leben, geprägt vom politischen Kampf in den Reihen der Arbeiterklasse, gegen Faschismus und Krieg, hat sich vollendet. Bruno Apitz war der Sohn einer Leipziger Arbeiterfamilie ...

  • Für Freunde der russischen Sprache

    DER MANN, DER GLÜCK HATTE (mit Untertiteln). Der Geologe Wolodja Ischutin wäre lieber Poet geworden. So aber sucht er Bauxit für das so dringend benötigte Aluminium. Viele Jahre verbrachte er in der Taiga und in den Bergen, und nicht immer waren sie erfolgreich. Er lernte seine Frau kennen und verlor sie wieder durch einen Unglücksfall ...

  • i

    OBJEKTIV. Das außenpolitische Magazin berichtet unter anderem über die Erdbeben in Taschkent und Sizilien. Die Überwindung der Folgen solcher Naturkatastrophen hängt wesentlich von der Gesellschaftsordnung ab, von der Frage, wer über Mittel und Möglichkeiten entscheidet. (Dienstag, 20 Uhr, Fernsehen I) MATTHÄUS?ASSION ...

  • Andrzej Wajda inszeniert im Nationaltheater

    Weimar (ADN). Der polnische Regisseur Andrzej Wajda inszeniert am Nationaltheater Weimar „Die Novemberriacht" des klassischen polnischen Dramatikers Stanislaw Wyspianski. Das Bühnenbild wird ebenfalls von Andrzej Wajda entworfen. Für die Kostüme zeichnet Krystyna Zachwatowicz verantwortlich, die szenische Bewegung studiert Miesczyslaw Grabka ein ...

  • „Rote Jugendwochen' der KPÖ gingen zu Ende

    Saliburg (ADN-Korr.). Mit einer „Polit-Rock-Show" der Kölner Gruppe „Floh de Cologne" wurden am Wochenende im Salzburger Kongreßhaus die von der Kommunistischen Partei Österreichs und ihren Jugendverbänden organisierten „Roten Jugendwochen" mit großem Erfolg abgeschlossen. Vom 23. März bis zum 8. April fanden rund 130 Filmaufführungen, Theater- und Konzertabende, Auftritte von Polit- Songgruppen, Ausstellungen, Vorträge sowie Demonstrationen und Solidaritätskundgebungen statt ...

  • Plastik zum Gedenken an Victor Jara entsteht in Magdeburg

    Magdeburg (ADN). Dem Andenken an den chilenischen Sänger Victor Jara ist eine „Liedersäule" der Magdeburger Bildhauerin Ursula Schneider-Schulz für das Neubaugebiet Neustädter See in Mägdeburg gewidmet. Die drei Meter hohe Stele aus Steinguß ist eines von zehn Auftragswerken für die bildkünstlerische Gestaltung dieses neuen Wohnviertels und soll zum DDR-Jubiläum übergeben werden ...

  • Der Tartüff

    Tartüff, ein völlig mittelloser Mann, beherrscht meisterhaft die Kunst der Heuchelei und Verstellung. Damit gelingt es ihm, den reichen Bürger Orgon für sich einzunehmen. Während dde Familie Orgons schnell erkennt, was sich hinter der frommen Maske des Tartüff für Ziele tarnen, verschenkt das Familienoberhaupt sein Vermögen an den Heuchler ...

  • Roman-Verfilmung

    Regisseur Hans-Joachim Kasprzik („Wolf unter Wölfen", „Gewissen in Aufruhr") drehte nach dem Roman „Abschied vom Frieden" von F. C. Weiskopf einen dreiteiligen Fernsehfilm, zu dem Klaus Jörn das Szenarium schrieb. Die Handlung spielt während der Doppelmonarchie Österreich—Ungarn am Vorabend des ersten Weltkrieges ...

  • Ein Kessel Buntes

    iDer neue „Kessel" präsentiert unter anderen zwei kleine,, große „Stars": Spejbl und Hurvinek aus Prag, ein Duo, das inzwischen auf 1200 Vorstellungen im Ausland verweisen kann. Aus Ungarn kommen die Jongleure „Zwei Torres", die zu den gefragtesten Künstlern ihres Faches gezählt werden. Für eine, buhte Mischung sorgen weiterhin Roland Neudert, Karl-Heinz Georgi, Edita Fjecha (UdSSR), die Gruppe „2 plus 1" (Polen), Snoopy aus den Niederlanden sowie weitere Sänger, Tänzer und Artisten ...

  • Gespräch mit Peter Edel

    Peter Edel ist vielen bekannt durch seinen Roman „Die Bilder des Zeugen Schattmann" und durch den Film, der nach diesem Buch .entstand!* In seinem neuen Werk schildert er authentisch seinen Weg durch die letzten fünfzig Jahre deutscher Geschichte: durch Qualen und Kämpfe, Hoffnung und Verzweiflung, Niederlagen und Siege ...

  • DEFA-Spielfilme

    Kurt Maetzig inszenierte 1950 den „Rat der Götter". Im Mittelpunkt steht der Chemiker Dr. Hans Scholz, während der Zeit des. Faschismus Mitarbeiter eines weitverzweigten Konzerns. Nach dem Ende des Krieges beginnt er, über die Verantwortung des Wissenschaftlers nachzudenken. (Montag, 20 Uhr, Fernsehen I) Frank Beyer verfilmte 1963 das weltweit bekannte Buch „Nackt unter Wölfen ...

  • DDR-Kunstausstellung in Dänemark eröffnet

    Kopenhagen (ADN-Korr.). Eine Ausstellung mit Werken von Malern, Bildhauern und Grafikern aus dem Bezirk Rostock ist am Sonnabend im Kunstmuseum der dänischen Stadt Aarhus eröffnet worden. Bis zum 29. April können sich die Besucher mit dem künstlerischen Schaffen von Rudolf Austen, Reinhard Dietrich, Karlheinz Kuhn, Johannes Müller und Otto Niemeyer-Holstein vertraut machen ...

  • Kongreß der Vereinigung der Theaterkritiker

    Wien (ADN). Der 6. Kongreß der Internationalen Vereinigung der Theaterkritiker ging am Sonnabend in Wien zu Ende. An ihm hatten Theaterwissenschaftler und -kritiker aus 24 Ländern teilgenommen. Hauptthema des Kongresses war das „Volkstheater heute". Zu den zehn Ländern, die als Vorstandsmitglieder aufgenommen wurden, gehören die DDR, Polen und Ungarn ...

Seite 5
  • Beratungen der ECE vertagt

    Fortgesetzte Verzögerungstaktik der EG-Länder entschieden verurteilt

    Genf (ADN-Korr.). Die 34. Plenartagung der UNO-Wirtschaftskommission für Europa (ECE) ist ohne Beschlußfassung fn der Nacht zum Sonntag in Genf vertagt worden. Tagungspräsident Fernando Benito (Spanien) schloß die 13. Sitzung und erklärte, daß die 14. Sitzung am 23. April in Genf stattfindet. Im Mittelpunkt ...

  • Zorn und Abscheu über Bluttat der Rassisten

    Bekundung fester Solidarität mit den tapferen Patrioten Südafrikas

    Berlin (ND). Unvermindert hält in der internationalen Öffentlichkeit der Proteststurm gegen die Ermordung des südafrikanischen Patrioten Solomon Mahlangu durch das Rassistenregime in Pretoria an. Paris (ADN). Die Französische Kommunistische Partei hat das Verbrechen scharf verurteilt. In einem Kommunique des Politbüros der Partei bekräftigen die Kommunisten Frankreichs zugleich ihre Solidarität mit dem Volk Südafrikas im Kampf gegen rassistische Unterdrückung ...

  • Gesamteuropäisches f orum für Abrüstung einberufen

    Internationales Komitee für Sicherheit und Zusammenarbeit beriet

    Brüssel (ADN-Korr.). Ein fesamteuropiisches Forum über Fragen der Abrttstunr wird vom 26. bis 28. Oktober in Belgien abgehalten werden. Dai ist am Wochenende in Brüssel auf der Arbeitstagung de* internationalen Komiteei für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa beschlossen worden. Das Forum, zu dem ...

  • Kampuchea festigt revolutionäre Macht

    Phnom Penn (ADN-Korr.). Die kampucheanische Revolution entwickelt sich schnell und kraftvoll, und keine Kraft werde die Entwicklung rückgängig machen können. Das erklärte Penn Sovanh, stellvertretender Vorsitzender des Revolutionären Volksrates und Minister für Nationale Verteidigung, auf der 1. Nationalen Militärkonferenz in Phnom Penn, Das Volk ist reich an revolutionärem Geist und hat volles Vertrauen in die neue Macht und die revolutionären Streitkräfte, sagte er ...

  • Palästinensischer Zentralrat erörterte weiteres Vorgehen

    Damaskus (ADN-Korr.). Die Ablehnung der Separatvereinbarungen Ägypten—Israel sowie die Verwirklichung der Beschlüsse der Bagdader Konferenz arabischer Außen- und Wirtschaftsminister standen im Mittelpunkt einer Tagung des PLO-Zentralrates in Damaskus. Während der Beratung, die von Khaled Pahoum, Präsident ...

  • Pultusk wurde überflutet

    Nach wie vor weite Teile Polens überschwemmt / Beben in Kirgisien

    Warschau (ADN-Korr.). In der VR Polen standen auch am Wochenende Solidaten, Feuerwehrleute, Polizisten und freiwillige Helfer im Einsatz gegen das Hochwasser. Im nördlich von Warschau gelegenen Pultusk, das am vergangenen Donnerstag durch einen Bruch des Dammes am Narew zu einem Drittel übenschwernmt wurde, richten sich die Anstrengungen auf die schnelle Schließung der inzwischen 100 Meter breiten Lücke ...

  • Für umfassende Lösung der Probleme in Nahost

    Sowjetunion und Algerien fordern gerechte Friedensregelung

    Moskau (ADN). Alexej Kossygin, Mitglied des .Politbüros des ZK der KPdSU und Vorsitzender des Ministerrates der UdSSR, empfing am Sonnabend das Mitglied des Politbüros der FLN-Partei, den Außenminister Algeriens, Mohamed Seddik Benyahia, der am selben Tag seinen Arbeitsbesuch in der Sowjetunion beendete ...

  • Ver jcihrungsplane angeprangert

    Demokraten in der BRD fordern Bestrafung der Nazimordtaten

    Düsseldorf (ADN). Der Bundesvorstand des DGB hat an die Abgeordneten des Bundestages appelliert, sich gegen eine Verjährung von Naziverbrechen einzusetzen. Der DGB halte es für „unerträglich, wenn untergetauchte NS-Täter straflos in der BRD neben Verfolgten des Naziregimes und den Hinterbliebenen der Opfer leben könnten", heißt es in einer Erklärung des DGB ...

  • Ben Chavis bleibt weiter widerrechtlich im Kerker

    USA-Richter verzögert Haftentlassung des Bürgerrechtskämpfers

    R a 1 e 1 g h (ADN-Korr.). Die von Millionen Menschen In aller Welt geforderte Haftentlasiung von Reverend Ben Chavis ist am Wochenende durch das Bundefdistriktfericht in Raleifh (USA- Bundeistaat North Carolin*) auf einen bisher nicht festgelegten spateren Zeitpunkt verschoben worden, Richter Dupree weigerte sich, über einen entsprechenden Antrag von Rechtsanwalt James Ferguson unverzüglich zu entscheiden und den seit drei Jahren Eingekerkerten wenigstens gegen Kaution auf freien Fuß zu setzen ...

  • Teheran; Früherer iranischer Regierungschef hingerichtet

    Teheran (ADN). Der frühere iranische Regierungschef Howeida ist am Sonnabend in Teheran durch ein Erschießungskommando hingerichtet worden. Ein islamisches Revolutionsgericht hatte Howeida, der während der Schah-Herrschaft 13 Jahre lang dde iranischen Regierungsgeschäfte leitete, der Korruption und weiterer Verbrechen gegen das iranische Volk für schuldig befunden ...

  • Kundgebung mit Fidel Castro und Todor Shiwkow in Holguin

    Havanna (ADN-Korr.). Die Beziehungen zwischen Kuba und Bulgarien sind ein eindrucksvolles Beispiel der fruchtbaren Zusammenarbeit der Länder der sozialistischen Staatengemeinschaft und ihrer zunehmenden Ausstrahlungskraft. Das unterstrichen der Erste Sekretär des ZK der Kommunistischen Partei Kubas, ...

  • Afghanisfan: Land für über 110000 Bauern

    Kabul (ADN). Mehr als 110 OQQ Bauern Afghanistans haben allein, seit Januar dieses Jahres im Rahmen der von> der Regierung beschlossenen Lanidreform unentgeltlich Land erhalten. Dies wurde am Sonntag während einer Tagung des Ministerrates der Demokratischen! Republik Afghanistan in Kabul mitgeteilt ...

  • Kampf um die Befreiung des Volkes von Laos gewürdigt

    Präsident Souphanouvong auf Kongreß der Helden in Vientiane

    Vientiane (ADN-Korr.). Den heroischen Befreiungskampf des laotischen Volkes hat der Präsident der VDR Laos, Souphanouvong, auf dem 1. Nationalen Kongreß der Heldinnen und Helden des Landet in Vientiane gewürdigt. Unter der Führung der Laotischen Revolutionären. Volkspartei, erklärte er, haben die Streitkräfte ...

  • Französische Sozialisten beendeten ihren Parteitag

    Paris (ADN-Korr.). Der Parteitag der französischen Sozialistischen Partei ist am Sonntag in Metz mit der Annahme einer Grundsatzerklärung über die künftige Politik der Partei beendet worden. Die dreitägigen Beratungen der 1200 Delegierten waren von ernsten Meinungsverschiedenheiten innerhalb der Parteiführung über die Strategie und Taktik geprägt ...

  • BRD macht mit Pretoria Milliarden-Geschäfte

    Ihr Motto: Erst Profit, dann Moral

    Hamburg (ADN). Geschäfte im Umfang von über drei Milliarden D-Mark mit dem südafrikanischen Apartheid-Staat betreiben die rund 400 BRD-Unternehmen, die trotz weltweiter Boykottforderungen die Wirtschafts- und Handelsbeziehungen zu den Rassisten aufrechterhalten. Wie die Hamburger Illustrierte „Stern" in ihrer jüngsten Ausgabe berichtet, ist die BRD im vergangenen Jahr „zum größten Kreditgeber und zum wichtigsten Warenlieferanten Südafrikas aufgestiegen" ...

  • Kurz berichtet

    Kosmos 1091 gestartet Moskau. In der Sowjetunion wurde Kosmos 1091 gestartet Seine anfängliche Umlaufzeit beträgt 105 Minuten, die maximale und minimale Erdentfernung 1024 und 985 Kilometer und die Bahnneigung 83 Grad. Kommunalwahlen in Japan Tokio. In Japan begann am Sonntag die erste Runde von Kommunalwahlen ...

  • Joop den Uyl: Einführung der Neutronenwaffe vereiteln

    Amsterdam (ADN-Korr.). Wenn es darum geht, die Einführung der Neutronenwaffe zu verhindern, dann müsse alles unternommen werden, nötigenfalls müsse die niederländische Mitgliedschaft in der NATO niedergelegt werden. Das erklärte der ehemalige niederländische Premierminister und heutige Oppositionsführer Joop den Uyl auf einer Konferenz in der Amsterdamer Universität ...

  • Gipfel der Frontstaaten in tansanischer Hauptstadt

    Dareisalam (ADN-Korr.). Eine Gipfelkonferenz der Frontstaaten des südlichen Afrika hat in Daressalam begonnen. Neben den Präsidenten Samora Machel (Mocambique), Kenneth Kaunda (Sambia) und Julius Nyerere (Tansania) sowie dem botswanischen Vizepräsidenten Quite Masire nehmen an den Beratungen die Kopräsidenten der Patriotischen Front von Simbabwe, Joshua Nkomo (ZAPU) und Robert Mugabe (ZANU), sowie der Exekutivsekretär des Befreiungskomitees der OAU, Oberst Hashim Mbita, teil ...

  • Trauerfeier für Vorsitzenden der Gesellschaft Japan-DDR

    Tokio (ADN-Korr.). Für Prof. Hachdro Yamasaki, langjähriger Vorsitzender der Verbindiungskoniferenz Japan—DDR, fand am Sonnabend in Tokio eine Trauerleier statt. Prof. Yamasaki hatte an der Tokioter Waseda-Universität deutsche Literatur gelehrt und galt als ein hervorragender Lessingkenner. Horst Brie, Botschafter der DDR in Japan, würdigte in einer Trauerrede auch die Verdienste Prof ...

  • Ägypten ruft Botschafter aus arabischen lindern zurück

    Kairo (ADN). Die ägyptische Regierung hat am Wochenende beschlossen, ihre Botschafter aus Saudi-Arabien, Kuweit, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Katar, Bahrein, Tunesien und Marokko zurückzurufen. Zwischen Ägypten und fünf anderen arabischen Staaten — Libyen, Irak, Algerien, Syrien und der VDR Jemen - sind die diplomatischen Beziehungen bereits seit 1977 unterbrochen ...

  • Sowjetunion beging den „Tag der Luftverteidigung"

    Moskau (ADN-Korr.). In der Sowjetunion wurde am Sonntag der „Tag der Luftverteidigung" begangen. In einem Tagesbefehl des sowjetischen Verteidigungsministers wird unterstrichen, daß die Luftverteidigungskräfte im Zusammenwirken mit den anderen Teilstreitkräften ständig ihre Waffen-, und Kiampftechnik ...

  • Gewerkschaften verlangen das Verbot der Aussperrung

    Stuttgart (ADN). Mehr als 6000 Gewerkschafter aus den Industriezentren des BRD-Landes Baden-Württemberg protestierten am Wochenende in Stuttgart gegen Aussperrung und Unternehmerpolitik. Auf der als Solidaritätstreffen gegen diese WUlkürmaßnahmen der Unternehmer ©inberufenen Veranstaltung forderte der IG-Metall-Vorsitzende Eugen Loderer, die Aussperrung zu verbieten ...

  • Gespräch zwischen Ceausescu und Ghaddafi in Bengasi

    Bengasi (ADN). Zwischen dem Generalsekretär der Rumänischen Kommunistischen Partei und Präsidenten der SR Rumänien, Nicolae Ceausescu, der zu einem Freundschaftsbesuch in Libyen eingetroffen ist, und dem Führer der libyschen Revolution, Oberst Muammar el Ghaddafi, hat am Sonntag in Bengasi ein offizielles Gespräch stattgefunden ...

  • NATO plant die Entwicklung eines neuen Raketensystems

    Brüssel (ADN). Wie vom NATO- Hauptquartier mitgeteilt wurde, haben die Rüstungsdirektoren des Militärpaktes auf ihrer jüngsten Sitzung vereinbart, daß die USA, die BRD, Belgien, Dänemark, Frankreich, die Niederlande und Griechenland gemeinsam ein neues Raketensystem entwickeln sollen.

  • Brzezinski: USA schließen Gewaltanwendung nicht aus

    Washington (ADN). Die USA würden auch Gewalt anwenden, um ihre „vitalen Interessen" zu schützen, erklärte der Sicherheitsberater des USA-Präsidenten Zbigniew Brzezinski in einem am Sonntag veröffentlichten Interview der Zeitschrift „U. S. News and World Report", meidet AFP.

  • Abschluß der Truppenübung im Karpaten-Militärbezirk

    Moskau (ADN). Das Verteidigungsministerium der UdSSR teilte mit, daß am vergangenen Sonnabend eine Truppenübung des Militärbezirkes Karpaten beendet wurde.. Sie fand im Raum Rowno, Iwano-Frankowsk und Shitomir statt. Die Ziele der Übung wurden erreicht.

  • Was sonst noch passierte

    Ein versteinertes Riesenei von 160 Zentimeter Höhe und einem Durchmesser von 80 Zentimetern ist in Argentinien ausgegraben worden. Fundstätte war ein Acker rund 60 Kilometer von der Stadt Rosario entfernt, wo zahlreiche Fossilien entdeckt wurden.

  • INTERFLUG eröffnete Linie Berlin-Maputo-Berlin

    Maputo (ADN-Korr.)., In der Haupt- .stadt der Volksrepublik Mocambique, Maputo, ist am Sonntag' erstmals eine Linienmaschine der INTERFLUG eingetroffen. Mit 11500 Kilometern ist diese Route die bisher längste Fluglinie der DDR-Fluggesellschaft.

Seite 6
  • Lieber Bücherfreund!

    Falls Sie an dieser Buchreihe interessiert sind, kennzeichnen Sie bitte Ihren Lieferwunsch und die gewünschten Bände auf dem Bestellzettel. Nach Lieferwunsch und jeweils nach Erscheinen liefern wir vollständige Werkausgaben — bei einbändigen mindestens 2 — per Nachnahme zu den angegebenen Preisen zuzüglich der anteiligen Versandkosten aus ...

  • Weltproblem Abrüstung

    Politische und ökonomische Probleme des Ringens um Rüstungsbegrenzung und Abrüstung 224 Seiten, Pappband, 10,50 M Bestellangaben: 7712945/ Weltproblem Abrüstung Erstmalig werden hier in einer Publikation von Gesellschaftswissenschaftlern unserer Republik alle wesentlichen Aspekte des Kampfes um Rüstungsbegrenzung und Abrüstung in ihrem Zusammenhang dargestellt ...

  • DDR — Gesellschaft, Staat, Bürger

    Autorenkollektiv, Leitung G.Schulze 3., bearbeitete Auflage 246 Seiten, Leinen, 10,00 M Bestellangaben: 771 3091 / DDR—Staat, Bürger Das bewährte Lesebuch und Nachschlagewerk, aktualisiert durch neue Zahlenangaben, informiert anschaulich über Werden und Wachsen unserer sozialistischen Gesellschaft. Dabei wird sichtbar, wie jeder seine staatsbürgerliche Verantwortung für die weitere Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft auf vielfältige Weise umfassend wahrnehmen kann ...

  • Literatur zur massenpolitischen Vorbereitung der Wahlen Der Bürger und seine Heimatstadt

    176 Seiten, Broschur, 4,50 M Bestellangaben: 7713155/ Bürger Am Beispiel von Arnstadt, der ältesten Stadt in der DDR, wird über Erfahrungen bei der Pflege humanistischer Traditionen und bei der Förderung des sozialistischen Heimat- und Geschichtsbewußtseins berichtet. Abgeordnete und Mitarbeiter von Räten der Kreise, Städte und Gemeinden erhalten hier Anregungen für eine ■volksverbundene Öffentlichkeitsarbeit ...

  • Campinghänger vom Typ Bastei

    mit 12 m Anbau auf gut ausgebautem internationalem Campingplatz in Großbreitenbach (Thüringer Wald) am Schwimmbad. Wir suchen Tauschpartner mit einem gleichwertigen Ferienobjekt an einem Binnensee oder an der Ostsee. Zuschriften an: PGH „Metall" Ilmenau 6312 Langewiesen, Straße des Friedens 2

  • Warum, was und wie wir wählen

    Heft 21 der Schriftenreihe „Recht in unserer Zeit" 135 Seiten, Broschur, 2,00 M Bestellangaben: 7713104/ Riemann, wählen G.Schüßler Schriftenreihe „Blickpunkt Weltpolitik" 78 Seiten, Broschur, 1,50 M Bestellangaben: 7713147/ Kroger, Freundschafts. J.Krüger, S. Quilitzsch

  • entsprechende Unterkünfte

    (auch Schule) mit Verpflegungsmöglichkeiten. Wir bieten im Raum Richtenberg/Franzberg (20 km von Stralsund entfernt) vom 23.7 bis 3.8.1979 etwa 105 Plätze und vom 6.8. bis 17 8.1979 etwa 170 Plätze. Zuschriften an: S381 DEWAG, 23 Stralsund

  • W Weichelt

    Der demokratische Inhalt der sozialistischen Staatsmacht Schriftenreihe „Der sozialistische Staat, Theorie — Leitung — Planung" 80 Seiten, Broschur, 1,80 M Bestellangaben: 771 1088/ Weichelt, Staat P Klein, K.Engelhardt

  • Kinderferienlager 1979

    Wir suchen einen Tauschpartner

    für den Zeitraum von Juli bis August für einen Durchgang. Kapazität: 40 Plätze, zuzüglich der Plätze für das Betreuungspersonal. Wir bieten für den gleichen Zeitraum einen Durchgang in unserem

  • 2-, 3- und 4-Bett-Zimmer

    mit Vollverpflegung im Juli/August 1980. Wir suchen Tauschobjekte in landschaftlich schönen Gegenden zum gleichen Termin und in den folgenden Jahren. Zuschriften an: ZO/071 DEWAG, 15 Potsdam

  • Arbeitskollektiv und Abgeordneter

    Schriftenreihe „Der sozialistische Staat, Theorie — Leitung — Planung" 73 Seiten, Broschur, 1,80 M Bestellangaben: 771 3008/ Mildner, Arbeitskollektiv W Klemm, M.Naumann

  • „Mach mitr-Wettbewerb vorbereiten, organisieren, auswerten

    Schriftenreihe „Der sozialistische Staat, Theorie — Leitung — Planung" 78 Seiten, Broschur, 1,80 M Bestellangaben: 7712865/ Stempel, mach-mit H. Mildner

  • E.Schuster Massenwirksam arbeiten — jeden Bürger erreichen

    Schriftenreihe „Der sozialistische Staat, Theorie — Leitung — Planung" 61 Seiten, Broschur, 1,50 M Bestellangaben: 7713024/ Schuster, Arbeit F Stempel

  • Zur Arbeit mit den Eingaben der Bürger

    Schriftenreihe „Der sozialistische Staat, Theorie — Leitung — Planung" 77 Seiten, Broschur, 1,80 M Bestellangaben: 7711109/ Klemm, Eingaben

  • Ich und mein Staat

    Heft 20 der Schriftenreihe „Recht in unserer Zeit" 160 Seiten, Broschur, 2,50 M Bestellangaben: 7713112/ Schüßler, Staat G.Riege, H.-J.Kulke

  • Nationalität: deutsch Staatsbürgerschaft: DDR

    Heft 19 der Schriftenreihe „Recht in unserer Zeit" 144 Seiten, Broschur, 2,00 M Bestellangaben: 7712929/ Riege, Staatsbürgerschaft

  • Literatur zu den Wahlen 1979

    H. Kroger, F Seidel Freundschaftsverträge ■ Verträge des Sozialismus

    T Riemann, V Schmidt

Seite 7
  • Joachim Kunz mit neuem Zweikampf-Weltrekord

    Klasseleistungen beim Gewichtheberturnier in Meißen

    von unserem Mitarbeiter Klaus W e i d t Mit einem imponierenden Satz sprang der sowjetische Weltmeister Jurik Wardanjän neben den Karl-Marx-Städter Joachim Kunz auf das Siegerpodest, um ihm zum eben überreichten „Pokal der Blauen Schwerter" zu gratulieren. Der 20jährige Schützling von Trainer Klaus Kroll hatte für die Überraschung und zugleich den Höhepunkt des VIII ...

  • Rennen in Porst jeweils im Spurt entschieden

    Andreas Neuer und Burkhard Freese siegten über 135 km

    Von unserem Berichterstatter Eckhard G a 11 e y Die Startflagge senkte sich am Sonnabend beim Radrennen in Forst gleich zweimal. 27 Fahrer der Jahrgänge 1959 und 1960, Aktive also, die in diesem Jahr zum erstenmal in der Seniorenklasse fahren, erhielten am Sonnabend eine sechsminütige Vorgabe. Erst danach nahmen 52 Fahrer der Leistungsklasse das auf 180 Kilometer festgelegte Rundenrennen — eine Schleife maß 45 Kilometer — auf ...

  • Ergebnisse

    Herren: 200 m Freistil: 1. Sergej Kopljiakqw 1:50,59, 2. Andrej Kry- Iqw «beide UdSSR) 1:53,76, 3. Detlev Grabs 1:54,60, 4. lYamk OPMtzse (beMe HD«) 1:55,62. 1500 m Freistil: 1. Wladimir Salnikaw 15:0.7,89, 2. Sergej (Riusin (beide UdSSR) '15:39,85, 3. Rainer Strohbach 15:50,20, 4. Ralph Recke .«beide DDR) 15:57,28 ...

  • UdSSR baute den Vorsprung noch auf 16 Punkte aus

    Gäste gewannen Schwimm-Länderkampf der Freundschaft gegen die DDR mit 180:164

    von unserem Berichterstatter Jürgen Holz „Molodez!", „Molodez!" - so hallten die Rufe durch die Potsdamer Schwimmhalle am Brauhausbere. Und dieses „Prachtkerle" galt einer sowjetischen Mannschaft, die beim 18. Länderkampf der Freundschaft mit der DDR mit 180:164 Punkten erfolereich war. Für die Gäste war es zugleich der, nunmehr zehnte Länderkampferfolg in der 22jährigen Geschichte dieser Vergleiche ...

  • Glanzzeiten in einer Stunde

    („Ein Auge hatte ich auch auf den Weltrekord über 100 Meter geworfen", meinte Lina Kaciusyte unumwunden. Die neue sowjetische Weltrekordhalterin über 200 m Brust war dann auch im lOO-m-iLauf einem Rekord dicht auf den Fersen, hinterher klagte sie über ihre Wende nach 50 m: „Hier büßte ich etwas ein. Das merkte ich gleich ...

  • Schwerathlet mit dem gestreckten Salto

    9 Dtr 20jahrig« Gewichtheber vom SC Karl-Marx-Stadt stellte in Meißen im Reißen mit 143,0 kg und im Zweikampf mit 317,5 kg iwei neue Weltrekorde im Leichtgewicht (Körpergewicht bis 67,5 kg) auf. Der aus Lichtenstein bei Zwickau stammende Werkzeugmacher war 1977 Junioren- Welimtister im Federgewicht und ist DDR-MeistCr 1978 im Leichtgewicht ...

  • Anerkennung des IOC für Moskaus Olympiabericht

    Unter dem Motto „Olympia im Namen des Friedens und zum Ruhme des Sports" werden die im kommenden Jahr in Moskau stattfindenden Olympischen Sommerspiele stehen. Wie Ignati Nowikow, Präsident des Organisationskomitees und stellvertretender Vorsitzender des Ministerrates der UdSSR, am Freitagabend auf einer Pressekonferenz in Montevideo mitteilte, hat die gegenwärtig in der Hauptstadt von Uruguay tagende 81 ...

  • Klaus Siebert gewann den Weltcup im Biathlon

    Mit dem Handicap-Rennen über 10 km wurde am Sonnabend in Bardofuss (Norwegen) der Schlußstrich unter den Biathlon-Weltcup 1979 gezogen. 20-km-Weltmeister Klaus Siebert (DDR) belegte hinter Siegleif Johansen (Norwegen) und Wladimir Barnaschow (UdSSR) Rang drei und brachte damit die Trophäe in seinen Besitz ...

  • Gabriele Geißler wurde dreifache Titelträgerin

    Dreifache Titelträgerin bei den am Wochenende in Eberswalde- Finow ausgetragenen 31. DDR- Meisterschaften der Damen und Herren im Tischtennis wurde Gabriele Geißler (BSG Außenhandel Berlin). Im Finale des Damen- Einzels lag die Titelverteidigerin zwar mit 1:2 Sätzen und später im alles entscheidenden 5 ...

  • Lüszczek zweimal vor Weltcup-Gewinner Braa

    Bei den traditionellen Skispielen in Kiruna (Schweden) gewann der Pole Jozef Lüszczek am Sonntag die 30 km vor Norwegens Weltcupsieger Oddvar Braa und wiederholte damit seinen Erfolg vom Vortag über 15 km. Die 5 km der Damen entschied Marie Johansson (Schweden) zu ihren Gunsten. DDR-Starterin Barbara Petzold, am Vortag Zweite über 10 km, mußte sich mit dem neunten Rang begnügen ...

  • CSSR bezwang Schweden in Prag mit 9:1 und 6:0

    In ausgezeichneter Verfassung stellten sich die Eishockeyspieler der CSSR am Wochenende bei zwei Länderspielen gegen den WM-Vierten Schweden vor. Vor jeweils 10 000 Zuschauern in Prag bezwangen sie die Gäste mit 9:1 und 6:0. Die Schweden konnten die erste Begegnung am Freitagabend nur im ersten Drittel einigermaßen offen gestalten, kamen jedoch erst beim Stand von 0:6 durch Holmgren (50 ...

  • Mehrkampf siege für Popow und Comaneci

    Die rumänische Europameisterin Nadia Comaneci und Andrej Popow (UdSSR) gingen am Sonnabend in London aus den Mehrkampf-Wettbewerben internationaler Turnkonkurrenzen als Sieger hervor. Die Rumänin erreichte im Kür-Vierkampf 39,10 Punkte und plazierte sich damit vor Jelena Naimuschina (UdSSR 38,75) und der Ungarin Andrea Horacsek (38,05) ...

  • Ruderer vollzogen in Leipzig den Saisonstall

    Ihren Wetttoampfstart in die neue Saison vollzogen am Sonnabend runid 500 Ruderer aus acht DDR-Klubs und Gäste von Slavia Prag bei der elften Leipziger Langstreckenregatta auf dem EIster-Saale-Kanal. Bei böigem Wind und Regeri behaupteten sich in den vier Hauptwettbewerlben dreimal die Vorjahressieger ...

  • Traditionsveranstaltung des BFC Dynamo

    Beim XIII. Ball des BFC Dynamo trafen sich am Sonnabend Freunde, Anhänger sowie Aktive und Trainer des Berliner Fußballclubs in der Dynamo-Sporthalle. Zu den herzlich begrüßten Gästen zählten die Mitglieder des Politbüros des ZK der SED Joachim Herrmann, Erich Mielke, Günter Mittag und Paul Verner sowie der Präsident des DTSB der DDR, Manfred EWald ...

  • NOK der VR China anerkannt

    Das Internationale Olympisehe Komitee hat am Sonnabend auf seiner Session in Montevideo das NOK der Volksrepublik China anerkannt. Die Anerkennung erfolgte mit 36:28 Stimmen. Die Anerkennung Taiwans wurde aufrechterhalten. In einer schriftlichen Stellungnahme hat die NOK- Delegation der VR China die IOC-Entscheidung bei gleichzeitiger Anerkennung Taiwans als „in der vorliegenden Form nicht annehmbar" bezeichnet ...

  • NOK der Volksrepublik Angola wurde gebilde

    In Luanda hat sich das Nationale Olympische Komitee der ViR Angola konstituiert. Sein Präsident ist Augosto Lopes Teixeira. Das NOK der Vß Angola kündigte an, daß es seine Anerkennung durch das Internationale Olympische Komitee (IOC) beiantragen wird.

Seite 8
  • Leipzig und Cottbus

    Nach dem FC Vorwärts Frankfurt stehen nun zwei weitere Mannschaften fest, die sich für die Oberliga-Aufstiegsrunde qualifizieren konnten: Chemie Leipzig (Staffel C) und Energie Cottbus (D). Beide Ex-Oberligavertreter gewannen ihre Spiele und sind nicht mehr von der Spitzenposition zu verdrängen. Auch die TSG Bau Rostock hat durch ihren 3:1-Heimsieg über den Mitfavoniten Vorwärts Stralsund eine günstige Ausgangsposition in der Staffel A ...

  • Siegesserie der Dynamo-Elf

    aus Berlin hielt weiter an

    Sieben Spieltage stehen noch aus. An dem Gewinn der Meisterschaft durch den BFC Dynamo gibt es kaum noch Zweifler. Eine von vielen Rechnungen, die eindeutig für den Berliner Klub spricht: Ihm genügen praktisch in den restlichen Vergleichen durchweg Unentschieden. Und selbst dann müßte Verfolger Dynamo Dresden alle Spiele gewinnen, um erst einmal nach Punkten mit dem Spitzenreiter gleichzuziehen ...

  • Terletzkis Maßarbeit brachte Entscheidung

    Verdienter Erfolg durch Steigerung nach der Pause

    Berlin.. Die Stahl-Elf aus Riesa, diie dem Spitzenreiter in der Herbstserie erst nach schwerem Kampf einen 2:1-Sieg überlassen hatte, entpuppte sich erneut als ein hartnäckiger Widerpart, „Eine Stunde lang haben wir dem BFC alles ataverlangt. Der tolle Freistoß zerstörte dann unsere Hoffnungen auf einen Punktgewinn1, die nicht einmal so unrealistisch waren", meinte Riesas Trainer Günter Guttmann ...

  • Mit Vogel und Paschek wurde Union drangvoller

    Berliner gefielen mit ihrem energischen Schlußspurt

    Bohlen. Die begeisterten Reaktionen der Union-Spieler beim_ Schlußpfiff waren durchaus zu verstehen. Endlich hatte die im bisherigen Verlauf der zweiten Halbserie noch sieglose Mannschaft den Bann gebrochen! „Ein wichtiger und letztlich wohl auch verdienter Sieg", schätzte Trainer Heinz Werner ein, der allen überschwenglichen Prognosen jedoch auch sofort die Spitze nahm, als er urteilte: „Im Kampf gegen den Abstieg ist damit, wenn ich von unserer Position ausgehe, sicherlich nichts entschieden ...

  • Fußball-Notizen

    Zu ersten Torerfolgen der laufenden Meisterschaft kamen am 19. Spieltag Döschner (Dresden), Kunbjuweit (Jena), Kunath (Bohlen), Hornik (Erfurt). Für Dynamo Dresden schössen bisher 13 Spieler die, Tore, für den 1. FC Union iund für Wismut Aue waren dagegen nur sieben Aktive erfolgreich. Die sowjetische Nationalelf behielt in Tbilissi in einem Übungsspiel gegen Landesmeister Dynamo Tbilissi mit 3:0 (1:0) die Oberhand ...

  • Angreifer Streich war in Schlißlaune

    Magdeburg. „Auch wenn wir ohne Illusionen mit unserer so stank umformierten EM hierhergekommen sind, wir wollen es dem 1. FCM schwerer machen als letzthin im Pokal", umriß Lok- Trainer Heinz Joerk das Vorhaben. Mit Uwe Scblieder (19) bot er einen weiteren Debütanten aus dem Nachwuchs auf. Der schnelle, lauffreudige Mittelfeldakteur machte seine Sache auch ganz ordentlich:, aber Loks Angriffeprobleme wurden damit nicht behoben ...

  • Joachim Müller führte die Regie

    Karl-Marx-Stadt. Ein Lob vorweg: Beide Mannschaften imponierten in diesem 38. Bezirksderby, das von Abstiegssorgen überschattet war, mit einer wohltuenden Fairneß. Auf schwerem, morastigem Boden überwog zwar der Kampf, dennoch mangelte es nicht an spielerischen Einfällen. Die Gastgeber durften vor allem der Regie und der Nervenkraft Joachim Müllers beim Foulstrafstoß vertrauen (HÖH und Kraft hatten Richter zu Fall gebracht) ...

  • Sachsenring blieb ohne eine Chance

    Dresden. Nach 20stündigem Dauerregen konnte in Dresden erst kurz vor der Anstoßzeit entschieden werden, ob die Begegnung überhaupt stattfindet. Zwischen den die ganze Rasenfläche überziehenden großen Wasserlachen trumpften die Gastgeber sofort mit ihrer technischen und läuferischen Überlegenheit auf ...

  • Jena gefiel mit offensivem Spiel

    Halle. Der HFC, in dieser Saison auf eigenem Platz bisher ungeschlagen, wußte, was auf ihn zukam. Jena entpuppte sich ein weiteres Mal als ein überaus unbequemer Kontrahent für den Gastgeber. Wer die Jenaer Elf in einer Defensiv-Variante erwartet hatte, sah sich schnell eines anderen belehrt. Sie spielte vornehmlich in der ersten Stunde mit vier Mittelfeldakteuren, die geschickt in die vorderste Reihe nachrückten, so daß sich die wackelige HFC-Abwehr bald überfordert sah ...

  • Hornik schoß das 1000« Erfurter Tor

    Erfurt. Der Erfurter Anhang war überrascht, wie selbstbewußt und offensiv der FC Hansa die Partie anging. So verdankten die Gastgeber ihre Halbzeitführung lediglich einem Konterzug und der Tatsache, daß Kaschke und Radtke einige klare Rostocker Gelegenheiten nicht zu Toren nutzten. Nach dem Wechsel verschärfte dann der FC Rot-Weiß das Tempo und entwickelte mehr Druck aus dem Mittelfeld (Iffarth, Fritz) ...

  • Erste Niederlage für den HFC auf eigenem Platz Union entschied Abstiegsduell in Bohlen für sich

    Von Eckhard G a 11 e y

Seite
Dr. Waldheim: Nützliche Gespräche in der DDR Schwungvoller Festivalauftakff in allen Stadtbezirken Berlins Gemeinsamer Vorschlag zur Wahl öffentlich beraten Iran für freundschaftliche Beziehungen mit der DDR UdSSR-Schwimmer siegten Generalsekretär der UNO dankt Erich Honecker Vietnam richtete Note an China Protestaktion in Südafrika KARL-MARX- Gast herzlich verabschiedet
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen