20. Jun.

Ausgabe vom 05.05.1978

Seite 1
  • DKP-Großveranstaltung der Freundschaft mit der UdSSR

    Kommunisten begrüßten Leonid Breshnew / Herbert Mies sprach

    Köln (ND-Korr.). Auf einer Freundschaftskundgebung der Deutschen Kommunistischen Partei in Köln-Mühlheim brachten rund 2500 Kommunisten ihre Freude und Zustimmung über den Besuch des Generalsekretärs des ZK der KPdSU und Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Leonid Breshnew, in der BRD zum Ausdruck ...

  • Leonid Breshnew zu offiziellem Besuch in der BRD eingetroffen

    Erste Gespräche mit Bundespräsident Scheel und Kanzler Schmidt UdSSR-Staatsoberhaupt: Konkrete Abrüstungsschritte notwendig

    Leonid Breshnew wird begleitet von Andrej Gromyko, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Minister für Auswärtige Angelegenheiten der UdSSR, Nikolai Tichonow, Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR, Nikolai Patolitschew, Minister für Außenhandel der UdSSR, Boris Bugajew, ...

  • Erich Honecker bei Arbeitern im traditionsreichen Karl-Marx-Stadt

    Besuch am Vorabend des HO. Geburtstages des Begründers des wissenschaftlichen Sozialismus / Zehntausende hießen den Generalsekretär des ZK begeistert «riHkommen / Meeting im VEB Numerik / Betrieb erhielt Ehrennamen „Karl Marx' Von unseren Berichterst

    Karl-Marx-Stadt. Von Zehntausenden Einwohnern stürmisch begrüßt, traf am Donnerstag der Generalsekretär des Zentralkomitees der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, in Karl-Marx-Stadt ein. Am Vorabend des 160. Geburtstages von Karl Marx, des Begründers des wissenschaftlichen Sozialismus, ...

  • Ideen der Klassiker bei uns verwirklicht

    Auf der anschließenden Betriebsversammlung im Speisesaal des Werkes sagte Erich Honecker in einer mit starkem Beifall aufgenommenen Ansprache „Morgen ist der 160. Geburtstag von Karl Marx. Wir werden ihn gemeinsam mit der gesamten fortschrittlichen Menschheit würdig begehen. Auch in unserer sozialistischen Deutschen Demokratischen Republik sind die Ideen von Marx, Engels und Lenin Wirklichkeit geworden ...

  • Viele Initiativen zum 30. Jahrestag der DDR

    Schwerpunkt der Arbeit, so wurde erklärt, ist die Entwicklung und Überleitung einer neuen Generation von freiprogrammierbaren Rechnersteuerungen für Werkzeugmaschinen auf der Basis der Mikroelektronik. Zu Ehren des 30. Jahrestages der DDR soll 24 Monate vorfristig die erste Serie zur Verfügung stehen ...

  • Beratung mit dem Sekretariat

    Am Abend beriet Erich Honecker mit dem Sekretariat der Bezirksleitung der SED über aktuelle Fragen der weiteren Entwicklung des Bezirkes Karl-Marx- Stadt entsprechend den Beschlüssen des IX. Parteitages der SED. In angeregtem und konstruktivem Gespräch wurden vor allem Ergebnisse und Aufgaben der politisch-ideologischen Tätigkeit sowie der wirtschaftspolitischen Arbeit und die weitere Durchführung der Aufgaben behandelt, die Erich Honecker in seiner Rede vor den 1 ...

  • Ehrung für Karl Marx

    Trier (ADN). Im Namen des Generalsekretärs des ZK der KPdSU und Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Leonid Breshnew, sind am Donnerstag, dem Vorabend des 160. Geburtstages von Karl Marx, in Trier Blumen am Geburtshaus des Begründers des wissenschaftlichen Kommunismus niedergelegt worden ...

Seite 2
  • Festveranstaltung

    Neues Deutschland/ 5. Mai 1978 / Seite 2 NACHRICHTEN UND KORRESPONDENZEN Feierliche Kranzniederlegungen Am Montag, dem •. Mai 1978, am Ehrenmal für die gefallenen sowjetischen Helden in Berlin-Treptow, 9.00 Uhr Am Denkmal des polnischen Soldaten und des deutschen Antifaschisten im Berliner Friedrichshain, 9 ...

  • Schöpfertum und Tatkraft — Basis stabilen Wachstums

    Günter Mittag sprach vor Propagandisten des Bezirkes Schwerin

    Ludwijslust (ND). über Aufgaben bei der weiteren Verwirklichung der Wirtschaftspolitik nach dem IX. Parteitag der SED und aktuelle Lehren aus der Rede Erich Honeckers vor den 1. Kreissekretären der Partei sprach am Donnerstag Günter Mittag, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED, in Ludwiffslust ...

  • DDR und UYR vertiefen Beziehungen

    Außenminister unterzeichneten neues Abkommen über kulturelle und wissenschaftliche Zusammenarbeit

    Berlin (ADN). Zu einem Freundschaftsbesuch in der Deutschen Demokratischen Republik weilte der Minister füi Auswärtige Angelegenheiten dex Ungarischen Volksrepublik, Frfeyes Puja, auf Einladung des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Oskar Fischer, am 3. und 4. Mai. Die Minister unterzeichneten ein neues Abkommen zwischen der DDR und der UVR über die kulturelle und wissenschaftliche Zusammenarbeit ...

  • DSF-Ehrenbanner an das Werk „Progress" verliehen

    Erich Mückenberger nahm die feierliche Auszeichnung vor

    Berlin (ADN). Ein Ehrenbann er des Zentralvorstandes der Gesellschaft für Deutsch-sowjetische Freundschaft wurde kurz vor deren 11. Kongreß dem Kollektiv des Werkes „Progress" der Gruppe der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) verliehen. Die Auszeichnung nahm am Donnerstar Erich Mückenberser, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Mitglied des Präsidiums der Freunöschaftsfesellschaft, vor ...

  • Delegation gewann wichtige Eindrücke bei ihrem Besuch

    Die Delegation sei in die DDR gekommen, um zu sehen, was hier erreicht würde, wohin das Volk im sozialistischen Deutschland strebe und wie es seine Ziele verwirkliche. Der Besuch habe ein ausgezeichnetes Bild vermittelt. „Wir haben in kurzer Zeit viel kennengelernt, oft diskutiert, eine Menge Fragen gestellt und überzeugende Antworten erhalten", hob der finnische Politiker hervor ...

  • Ziel: Fundierte Fachkenntnis und hohes politisches Wissen

    Zentralkomitee der SED grüßt Konferenz der FDJ-Studenten Liebe Freunde und Genossen!

    Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittelt Euch die herzlichsten Grüße und wünscht Eurer Konferenz, die der 160, Wiederkehr des Geburtstages von Karl Marx gewidmet ist, einen erfolgreichen Verlauf, Karl Marx, dessen Erbe Ihr Euch durch das Studium der Grundlagen des ...

  • „ Wir haben auf viele Fragen überzeugende Antworten erbalten"

    Generalsekretär der SP Finnlands, Ulf Sundqvist, in Dresden: Beziehungen zur SED weiter verstärkt

    Von unseren Berichterstattern Barbara L o y und Horst Richter Dresden. Die Delegation der Sozialdemokratischen Partei Finnlands unter Leitung ihres Generalsekretärs Ulf Sundqvist, die sich gegenwärtig auf Einladung des ZK der SED im Bezirk Dresden aufhält, machte sich am Donnerstag mit vielfältigen Initiativen der Werktätigen des Elbebezirkes zur weiteren Erfüllung der Beschlüsse des IX ...

  • Einblick in den Weg einer sozialistischen Großstadt '

    Oberbürgermeister Schill machte die Gäste auf die zielstrebige Wiederherstellung historischer Bauwerke in Dresden, wie der im zweiten Weltkrieg zerstörten Semperoper, aufmerksam, deren Rekonstruktion zur Zeit wichtigstes Objekt dieser Art in der sächsischen Bezirksstadt ist. Ulf Sundqvist dankte für ...

  • Genosse Prof. H. Bongartz Nachruf des Zentralkomitees der SED

    Am 2. Mai 1978 verstarb unser Genosse, der weltberühmte Dirigent, Generalmusikdirektor Prof. Heinz Bongartz, im Alter von 83 Jahren. Sein Tod bedeutet für unsere Partei und für unsere sozialistische Gesellschaft einen schmerzlichen Verlust. Sein Leben und Wirken waren von großer künstlerischer und gesellschaftlicher Verantwortung geprägt ...

  • Weitere Gespräche in Belgrad

    Konrad Naumann bei Dragoljub Stavrev/Besuch in Druckereibetrieb

    Belgrad (ADN-Korr.). Die SED-Delegation unter Leitung von Konrad Naumann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED, wurde am Donnerstag vom Mitglied des Exekutivkomitees des Präsidiums des ZK des BdKJ Dragoljub Stavrev zu einem Gespräch empfangen. Die Unterredung verlief in einer aufgeschlossenen, freundschaftlichen Atmosphäre ...

  • Uraufführung des DEFA- Films „Ich will euch sehen"

    Berlin (ND). Die festliche Premiere des DEFA-Films „Ich will euch sehen/in memoriam Fritz Schmenkel — Held der Sowjetunion" fand am Donnerstag aus Anlaß der Woche der deutsch-sowjetischen Freundschaft im Berliner Filmtheater-„Kosmos" statt. Zu den Ehrengästen gehörten die Mitglieder des Politbüros des ZK der SED Kurt Hager und Erich Mielke, der Botschafter der UdSSR in der DDR, Pjotr Abrassimow, und die Witwe Fritz Schmenkels, Erna Schmenkel ...

  • Das Kari-Marx-Stipendhim wurde zum 25. Male verliehen

    Berlin (ADN). Das Karl-Marx-Stipendium wurde am Donnerstag in Berlin vom Minister für Hoch- und Fachschulwesen der DDR, Prof. Hans-Joachim Böhme, an 156 Studenten aus Universitäten und Hochschulen unserer Republik sowie an DDR-Auslandsstudenten verliehen. Sie erhielten das Stipendium für hervorragende Leistungen im Studium sowie für -besondere Erfolge bei der Aneignung und Anwendung des Marxismus-Leninismus ...

  • Plan über Hochschulpofitik mit Bulgarien vereinbart

    Berlin (ADN). Der 1. Stellvertreter des Ministers für Volksbildung der Volksrepublik Bulgarien, Dr. Prodan Stojanow, und der Stellvertreter des Ministers für Hoch- und Fachschulwesen der DDR Prof. Dr. Dr. Günter Heidorn unterzeichneten am Donnerstag in Berlin einen Maßnahmeplan, der die Zusammenarbeit bis 1980 betrifft ...

  • Medaille an Antifaschisten in Warschau überreicht

    Warschau (ADN-Korr.). Im Auftrag von Ministerpräsident W.illi Stoph überreichte DDR-Botschafter Günter Sieber am Donnerstag in Warschau dem Bürger der Volksrepublik Polen Hubert Melier die „Medaille für Kämpfer gegen den Faschismus 1933-1945". Seit 1929 Mitglied des KJVD und ein Jahr später der KPD, hatte Hubert Melier als illegaler Parteiarbeiter in Hitlerdeutschland "und dann als Emigrant in Großbritannien aktiv gegen den Nazismus gekämpft ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    GünterSchabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr, Günter Kertzscher, Werner Micken Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, EIvtra Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

  • Antrittsbesuch des neuen Botschafters der YR China

    Berlin (APN). Der Vorsitzende des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, empfing am Donnerstag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Volksrepublik China in der DDR, Chen Tuns, zum Antrittsbesuch.

  • Feierliche Kranzniederlegungen

    Am Montag, dem •. Mai 1978, am Ehrenmal für die gefallenen sowjetischen Helden in Berlin-Treptow, 9.00 Uhr Am Denkmal des polnischen Soldaten und des deutschen Antifaschisten im Berliner Friedrichshain, 9.30 Uhr

  • Heinz KeBler,

    Mitglied des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands

    Im anschließenden festlichen Konzert wird die Fünfte Sinfonie von Peter Tschaikowski durch die Hallesche Philharmonie aufgeführt.

  • Festveranstaltung

    Montag, den 8. Mai 1978, 17.00 Uhr, in der Deutschen Staatsoper Es spricht: Generaloberst

Seite 3
  • Wettbewerbsinitiator mit guter Bilanz

    Mit der Entwicklung dieser neuen Steuerungsgeneration und dem Einsatz der Mikroelektronik befindet sich der Betrieb gegenwärtig in einer Umprofilierung zu einem Werk des elektronischen Gerätebaus. Erich Honecker verfolgte mit großem Interesse, wie die Werktätigen den sozialistischen Wettbewerb nutzen, um diese anspruchsvolle Aufgabe erfolgreich zu lösen ...

  • Klare Perspektive aul dem Weg des IX. Parteitages

    Erich Honecker fuhr fort: „Ihr nehmt das sehr ernst. Davon zeugt gerade euer wichtigstes Wettbewerbsvorhafoen, die Mikroelektronik für eure Erzeugnisse zu nutzen und damit zum fortgeschrittenem Stand in der Welt vorzustoßen. Das ist keine einfache Sache. Das verlangt wiel von eurem Können und eurer Entschlossenheit ...

  • Karl Marx ehren, indem wir seine Ideen verwirklichen

    Stürmischer Beifall begleitete dann die Ansprache des Generalsekretärs des Zentralkomitees der SED, Einleitend, brachte Erich Honecket seine große Freude zum Ausdruck, bei den Werktätigen dieses Betriebes zu weilen und zu sehen, wie aktiv und erfolgreich hier an der Verwirklichung der Beschlüsse des IX ...

  • Im Schrittmaß DPR 30 - das Beste uns zum Nutzen

    Die Werktätigen des VEB Numerik bekräftigen ihr festes Vertrauen in die Politik der SED Ansprache des Generalsekretärs des ZK zur Verleihung des Namens „Karl Marx" an den Betrieb

    Der VEB Starkstromanlagenbau Karl- Marx-Stadt ifst ein traditionsreicher und junger Betrieb zugleich. Als Alleinhersteller numerischer Steuerungen in unserer Republik war und ist er stets ein entscheidender Kooperationspartner für den Werkzeugmaschinenbau der DDR. Jung ist der Betrieb in mehrerer Hinsicht ...

  • Ein herzlicher Handedruck in der Produktionshalle

    Die Freude der Werktätigen des Betriebes über diesen Besuch drückte die junge Arbeiterin Tamara Barthel aus. Sie überreichte dem Gast einen farbenprächtigen Blumenstrauß. Hochrufe auf das Zentralkomitee der SED und seinen Generalsekretär begleiteten Erich Honecker durch das dichte Spalier der Anlagenbauer ...

  • Eine Kassette mit neuen Verpflichtungen

    unter der großen Begeisterung der Anwesenden überreichte Erich Honecker die Urkunde über die Verleihung des Ehrennamens. Parteiaktivist Rolf Urban, Anlagenfahrer der Neutralisationsanlage, dankte im Namen der über 2000 Angehörigen des Werkes für die hohe Ehre. Als erste Antwort darauf übergab er Erich Honecker eine Kassette mit neuen Verpflichtungen der Kollektive im Wettbewerb zu Ehren des 30 ...

Seite 4
  • Entscheidun eines wahren Menschen Premiere des DEFA-Films „Ich will euch sehen" von Jänos Veiczi im Berliner Filmtheater „Kosmos*

    Ein Mensch steht vor den Gewehreh seiner Mörder. Mit den Worten „Ich will euch sehen" verweigert er die Binde über den Augen. Der an den Pfahl Gefesselte ist ein Deutscher, seine Henker sprechen die gleiche Sprache. Ort des Verbrechens, begangen von "einem faschistischen Feldgericht, ist Minsk. Man schreibt den 22 ...

  • Ein Künstler, in steter Veränderung begriffen

    Werke Wolfgang Frankensteins in Weimar ausgestellt

    In der Kunsthalle Weimar wurde kürzlich eine Ausstellung eröffnet, die dem Schaffen des Berliner Malers und Grafikers Wolfgang Frankenstein gewidmet ist. Gezeigt wird eine Auswahl von Werken, die in etwa vier Jahrzehnten entstanden sind. In Dresden, auf der VIII. Kunstausstellung der DDR, waren zwei Bilder von Frankenstein zu sehen - „Schmidt-Rottluff im Atelier" und „Bolivar" ...

  • Voltaire, der große Reisende durch Europa

    Bemerkenswerte Schau mit DDR-Beteiligung in Sceaux

    Von unserem Pariser Korrespondenten Gerhard Leo Francois-Mane Arouet, der sich als Autor seiner philosophischen Abhandlungen, Gedichte und Theaterstücke Voltaire nannte, war ein großer Reisender durch europäische Länder. Studienreisen, Aufenthalte in den Schlössern seiner zahlreichen aristokratischen ...

  • Meister der Trompete mit virtuosem Spiel

    Zur Musikalischen Akademie des Rundfunks im TiP

    Eine reizvolle Programmfolge bot die letzte Musikalische Akademie des Rundfunks der DDR während dieser Spielzeit: Meister der Frühklassik und ein Werk unseres Jahrhundert fügten sich zu einem abwechslungsreichen Ganzen, das denn auch die herzliche Zustimmung der Konzertbesucher des Theaters im Palast der Republik fand ...

  • A nklamerEnsemble probt für die Arbeiterfestspiele

    Während der Arbeiterfestspiele können Einwohner und Gäste von Römhild und Meiningen das Programm der Jungen und Mädchen des Anklamer Fritz-Reuter-Ensembles erleben. Es geht turbulent zu auf der Bühne, wenn die Mitglieder zweier Tanzgruppen, die Combo, das Gesangsstudio und die Akrobatikgruppe ihr Können zeigen ...

  • 8. Dixielandfestival in Dresden eröffnet

    Dresden (ND). Am Donnerstagabend wurde in Dresden mit Veranstaltungen im Edelstahlwerk 8. Mai 1945, im VEB Robotron- Elektronik und im VEB Dresdner Brauereien das 8. Internationale Dixielandfestival eröffnet. Die Konzerte gestalteten zwölf Gruppen aus elf europäischen Ländern. An dem vom Sender Stimme der DDR und dem Kulturpalast der Elbestadt gemeinsam veranstalteten Festival nehmen profilierte Dixielandformationen unseres Kontinents teil ...

  • Fortschrittliche Grafiker aus Portugal stellen aus

    Berlin (ND). Eine Ausstellung mit Grafik aus Portugal wurde am Donnerstag in den Ausstellungsräumen am Berliner Fernsehturm eröffnet. Die Auswahl umfaßt 90 Arbeiten von acht Künstlern. Sie gibt, wie der 1. Sekretär des Verbandes Bildender Künstler der DDR, Dr. Horst Kolodziej, in seiner Eröffnungsrede unterstrich, Einblick in das vielgestaltige Bild, das die zeitgenössische portugiesische Grafik zeigt ...

  • Ehrennadel für Verdienste um die Musikkultur verliehen

    Berlin (ND). Mit der Ehrennadel des Verbandes der Komponisten und Musikwissenschaftler der DDR wurden am Donnerstag in einer festlichen Veranstaltung im Berliner Club der Kulturschaffenden Persönlichkeiten, Institutionen und Kollektive ausgezeichnet, die sich um die Entwicklung der sozialistischen Musikkultur besonders verdient gemacht haben ...

  • Kranzniederlegung am Grab Carl von Ossietzkys

    Berlin (ADN). Aus Anlaß des 40. Todestages Carl von Ossietzkys legten am Donnerstag Bürger der Republik Blumen und Kränze am Grabe des antifaschistischen Publizisten auf dem Friedhof Buchholzer Straße in Berlin nieder. An der Gedenkfeier nahmen Abordnungen des Friedensrates der DDR, der Zentraileitung des Komitees der antifaschistischen Widerstandskämpfer, der „Weltbühne" sowie von Kollektiven, die seinen Namen tragen, teil ...

  • Arbeitsvereinbarungen des Börsenvereins

    Leipzig (ADN). Neue Arbeitsvereinbarungen schloß der Börsenverein der Deutschen Buchhändler zu Leipzig mit Partnerverbänden in Budapest und Warschau ab. Die bis 1980 geltenden Dokumente setzen die bewährte Zusammenarbeit fort. Zu den Festlegungen gehören u. a. die Teilnahme, an der Leipziger Ausstellung „Schönste Bücher aus aller Welt" sowie eine verstärkte Kooperation der Fachzeitschriften der Verbände ...

  • Retrospektive mit Filmen des Studios H & S

    Helsinki (ADN-Korr.). Eine Retrospektive von Filmen aus dem Studio H & S wurde am Mittwochnachmittag in Helsinki in- Anwesenheit von Walter Heynowski und Gerhard Scheumann eröffnet. Am ersten Tag wurden „Kommando 52" und „Der lachende Mann" gezeigt. Den Abschluß der Retrospektive am 12. Mai bildet der Streifen ...

Seite 5
  • Klassenkampf um das Recht auf Arbeit

    „In dem ersten Constitutionsentwurf", so betont Marx, „befand sich noch das ,droit au travaiP, das Recht auf Arbeit, erste unbeholfene Formel, worin sich die revolutionairen Ansprüche des Proletariats zusammenfassen. Es wurde verwandelt in das droit ä l'assistance, in das Recht auf öffentliche Unterstützung, ...

  • Triebkräfte des Fortschritts

    Wie die Bewußtheit der Massen als wichtig« Triebkraft für sozialistische Demokratie und die gesellschaftliche Entwicklung durch die Organe unseres Staates kontinuierlich zu fördern ist, machte Manfred Scheler, Vorsitzender des Rates des Bezirkes Dresden, an Hand der Vorbereitung und Durchführung des umfangreichen Wohnungsbauprogramms im Bezirk deutlich ...

  • Eine Chronik der Weliveranderung

    Marx-Geburtstage zwischen 1818 und 1978

    Vll*A Am 5, Mai um zwei Uhr früh ■ ™* IO kommt im Hause Brückengasse 664 in Trier Karl Heinrich Marx als drittes Kind des 41jährigen Rechtsanwalts Heinrich Marx und seiner 29jährigen Frau Henriette Marx zur Welt. Karl Marx wird in einem relativ begüterten Eiternhaus mit humanistischer Gesinnung und freimütigen bürgerlichen Ansichten aufwachsen ...

  • Solidarität half siegen

    Die kubanische Revolution hat den Sozialismus auf den amerikanischen Kontinent gebracht, betonte Arnaldo Silva Leon, Sektorenleiter im ZK der Kommunistischen Partei Kubas. Er setzte sich mit bürgerlichen Auffassungen auseinander, die den Marxismus-Leninismus als Grundlage für diese historische Veränderung in seinem Vaterland leugnen ...

  • Gültige Voraussagen für neue Gesellschaft

    Die Ideen und Ideale von Karl Marx sind allerdings heute nicht nur deshalb brennend aktuell, weil der Kapitalismus die über 130jährigen Gebrechen immer noch mit sich herumschleppt und ins Millionenfache gesteigert hat, sondern auch und vor allem deshalb, weil Karl Marx die objektiven Entwicklungsgesetze der menschlichen Gesellschaft durchschaute und auf ihrer Grundlage gültige gesellschaftswissenschaftliche Prognosen aufzustellen vermochte ...

  • Aktuell und überzeugend heute mehr als je zuvor

    Gedanken zu einem neuen Band der Marx-Engels-Gesamtausgabe Von Dr. Harald W e s s e I

    Den 160. Geburtstag von Karl Marx, des größten Sohnes unseres Volkes, begehen wir mit dem Gefühl des Stolzes und im der Gewißheit, daß sein Werk, seine weltverändernden Ideen und Ideale, in unseren Taten bei der weiteren erfolgreichen Gestaltung der entwickelten sozialistischen Gesellschaft fortlebt ...

  • 1890

    Am Vorabend des 72. Geburtstages von Karl Marx wird erstmals der 1. Mai als internationaler Kampfund Feiertag der Arbeiterklasse begangen. An der Moi-Kurtdgebung wn Londoner Hyde Pack, die in starkem Maße von Marxens jüngster Tochter Eleanor organisiert worden fet, nimmt' auch Friedrich Engels teil. An diesem Tage betonte Engels im Vorwort zur vierten deutschen Ausgabe des „Manifestes der Kommunistischen Partei" ...

  • Beispiellose Starke des Charakters

    Inzwischen gibt es die Erfahrungen der Pariser Kommune. Inzwischen gibt es vor allem die Erfahrungen der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution. Heute, nach weiteren großen Klassenschlachten zwischen Arbeiterklasse und imperialistischer Bourgeoisie, steht die Richtigkeit der Revolutionstheorie von Marx, Engels und Lenin außer Zweifel ...

  • Realitäten geben ihm immer wieder recht

    Der Reklamevers von der „besseren sozialen Marktwirtschaft" war allerdings schon nach 13 Monaten nicht mehr verwendbar. Ende 1973 begann die größte Nachkriegskrise, in deren Gefolge die Zahl der Arbeitslosen auf Rekordhöhen Wetterte. Die sozialökonomischen Realitäten des Kapitalismus widerlegten nur zu deutlich den Werbespruch der Monopole und gaben Karl Marx erneut recht ...

  • 1868

    Karl Marx ist an seinem 50. Geburtstag ein international bekannter, von Freunden hochgeachteter, von Feinden gefürchteter Arbeiterführer und Gelehrter - Kopf der 1864 begründeten I. Internationale und Verfasser des 1867 erschienenen ersten Bandes des epochalen Werkes „Das Kapital". Er arbeitet nun am zweiten Band ...

  • 1948

    Nach der Niederschlagung des Faschismus und der Befreiung unseres Volkes durch die ruhmreiche Sowjetarmee kann der 130. Geburtstag von Karl Marx in seinem Heimatland offiziell gefeiert werden. Der 1. Kulturtag der SED würdigt das Werk von Karl Marx.- Unter dem Jubel von 180 000 Werktätigen wird der traditionsreichen Arbeiterstadt Chemnitz der ehrenvolle Name Karl-Marx-Stadt verliehen ...

  • Spektrum revolutionärer Prozesse

    Rege Aussprache am zweiten Tag der wissenschaftlichen Konferenz an der Parteihochschule

    Die Diskussion am zweiten Tag der internationalen wissenschaftlichen Konferenz an der Parteihochschule „Karl Marx" zum 160. Geburtstag von Karl Marx, unterstrich eindrucksvoll das Anliegen der Beratung, zu zeigen, wie das Erbe von Marx in unserer Republik und in den sozialistischen Ländern, in den Bruderparteien der kapitalistischen Welt sowie in den Kräften der nationalen Befreiungsbewegung lebendig ist und in der Gegenwart wirkt ...

  • 1883

    Tochter Jenny in Argenteuil bei Paris auf, ohne seine Gesundheit wiederzuerlangen. Wenige Wochen vor dem 65. Geburtstag, am 14. März gegen 14.30 Uhr, stirbt Karl Marx in seiner Wohnung 41, Maitland Park Road in London. Am 17 März wird seine sterbliche Mülle auf dem Highgate-Friedhof in London beigesetzt ...

Seite 6
  • Das 20jährige Wirken des SKDA gewürdigt

    Festveranstaltung in der Hauptstadt

    Das 20jälhrdge erfolgreiche Wirken der Sportorganisation der befreundeten Armeen wurde am Donnerstagabend auf einer Festveranstaltung in der DDR- Hauptstadt gewürdigt. In der Kongreßhalle begrüßte Generaloberst Heinz Keßler, Stellvertreter des Ministers für Nationale Verteidigung und Chef des Hiaiuptstaibes der NVA, Armeesportler von vier Kontinenten, Delegierte der Mitgliedsarirneen sowie Vertreter weiterer Streitkräfte, die sich mit den Ideen und Zielen des Sportkomitees verbunden fühlen ...

  • Die DDR-Mannschaft für die 3h Friedensfahrt nominiert

    Siegbert Schmeißer führt das Sextett am 10. Mai in Berlin als Kapitän an den Start

    Die DDR-Mannschaft für die 31. Internationale Friedensfahrt Berlin—Prag—Warschau ist am Donnerstag vom Deutschen Radsportverband (DRSV) der DDR nominiert worden. Auf Vorschlag der verantwortlichen Trainer erhielten folgende Fahrer das Vertrauen: Bernd Drogan, Hans-Joachim Hartnick (beide SC Cottbus), Burkhard Freese, Siegbert Schmeißer (beide SC Dynamo Berlin), Peter Koch (SC Turbine Erfurt) und Andreas Petermann (SO DHfK Leipzig) ...

  • Dynamo-Judokas im Europacup zuerst gegen Racing Paris

    Das Präsidium des DTSB der DDR gab aim Donnerstagabend in Dresden anläßlich des Kongresses der Europäischen ;SchwJjnmvi,iga (LEN), an dem Delegierte 'aus 27 Ländern teilnehmen, für die Mitglieder der LEN-Exekufcive einen Empfang. MDTSB+Vizspräsiäerat Günter Heinze- begrüßte die iSchiwimmsportfunktionäre in der Elbestadt und wünschte dein Kongreß und der anschließenden Kalenderkonferenzeinen guten Verlauf ...

  • Kanadier waren zähe

    schießen, scheiterten lange an dem zu großer Form auflaufenden kanadischen Schlußmann Bouchard und auch an oft zu umständlichen Angriffszügen der CSSR-Sturmreihen. Und als es dann endlich fiel, war es auch noch ein Selbsttor: Dionne hatte für seinen am Boden liegenden Schlußmann die Scheibe über das Tor heben wollen und ließ sie dabei hineinfallen ...

  • Tretjaks Paraden

    UdSSR-Schweden 6:1 (2:0, 1:0, 3:1): Die beiden schwedischen Erfolge (5:1 urvd S-.l) bei der \etzten Weltmeisterschaft waren noch in Erinnerung, aber schon der erste energische sowjetische Angriff brachte die schwedische Hoffnung auf eine Wiederholung ins Wanken. Vergeblich streckte sdch Högosta nach dem Kapustin-Schuß ...

  • Arzt und Patient im sozialistischen Recht

    Von Dr.jur GÜNTER BECKER, Leipzig Thesaurus-Reihe 2. bearbeitete Auflage 1978 Etwa 168 Seiten, 12cm x 19cm (Taschenbuchformat), Broschur, 5,75 M Bestellnummer: 5327330 Das Büchiein informiert über Aufgaben und Entwicklungstendenzen des sozialistischen Rechts auf dem Gebiet der medizinischen Betreuung und des Gesundheitsschutzes ...

  • Büromitglieder des Komitees im Verteidigungsministerium

    Bereits vor der Festveranstaltung hatte der Stellvertreter des Verteidigungsministers und Chef des Hauptstabes der NVA, Generaloberst Heinz Keßler, die Büromitglieder des Sportkomitees der befreundeten . A£m,ee?i:, empfangen und sie iiil Namen von Armeegeneral Heinz Hoffmann, Mitglied des Politbüros des ZK der SED und Minister für Nationale Verteidigung, herzlich willkommen geheißen ...

  • Erste Spitzenduelle an UdSSR und CSSR

    Schweden unterlag 1:6 / Kanadas 0:5 erst im Schlußdrittel besiegelt

    Von unserem Berichterstatter Klaus Ullrich Mehr als 28 000 in der Prager Fucik-Halle und Millionen Zuschauer an den Fernsehschirmen erlebten am Donnerstag das erste Aufeinandertreffen der Favoriten bei der diesjährigen Eishockey-Weltmeisterschaft. Am Nachmittag kam die UdSSB nach einem fast fehlerfreien Spiel zu einem sicheren 6 ...

Seite 7
  • Abrüstung—dringendes Gebot unserer Zeit

    Ansprachen während des Essens zu Ehren Leonid Breshnews

    In seiner Tischrede hieß Bundespräsident Scheel den sowjetischen Gast und seine Begleitung noch einmal herzlich willkommen. Bundespräsident Scheel bezeichnete den Besuch Leonid Breshnews, der zum erstenmal in der Bundesrepublik als Staatsoberhaupt der UdSSR weile, als ein Ergebnis von historischer Tragweite; ...

  • Das Komplott USA-Israel muß entschieden zurückgewiesen werden

    „Fatah" zu aktuellen Aufgaben der palästinensischen Bewegung

    Beirut <ADN-Korr.). Der Kampf gegen das israelische Besatzungsregime in den okkupierten arabischen Gebieten, der Widerstand gegen die Machenschaften des USA-Imperialismus ha Nahen Osten sowie die Abwehr der Politik der Separatverhandlungen und der Kapitulation sind die Hauptaufgaben der palästinensischen Bewegung in der gegenwärtigen Phase ...

  • SP Chiles: Die Junta-Büttel herrschen weiter mit Terror

    Erklärung der Partei zu jüngsten Manövern der Pinochet-Clique

    Die Junta herrsch» weiter auf der Grundlage des Terrors, »fwofür die 2500 verschwundenen Patrioten beredter Beweis seien, „In Ohiile sind wichtige Fortschritte der Massenbewegung zu verzeichnen, der Geist der antifaschistischen Einheit des Volkes wird gegenwärtig von der großen Mehrheit der Bevölkerung geteilt", heißt es darin ...

  • Grolle Erfolge errungen

    Die herzlichsten Glückwünsche an das Volk der DDR zum Tag der Befreiung überbrachte in seiner Rede Sergej Rudenko, Marschall der Luftstreitkräfte der UdSSR. Er erinnerte an den opferreichen Weg bis zum Sieg über den Hitlerfaschismus als Hauptstoßkraft des Imperialismus, zu dem die UdSSR den entscheidenden Beitrag leistete und in dessen Folge das Weltsystem des Sozialismus entstand" ...

  • Vermächtnis ist erfüllt

    Den Dank und die Grüße der Werktätigen der DDR an die Partei und Staatsführung der UdSSR, die ruhmreiche Sowjetarmee und alle Werktätigen des Bruderlandes zum Tag des Sieges sprach Harry Ott aus. Den Sieg der Sowjetunion über den deutschen Faschismus nannte er ein welthistorisches Ereignis, das überzeugend die Lebenskraft der sozialistischen Gesellschaftsordnung bewiesen habe ...

  • UdSSR im Sicherheitsrat für Maßnahmen gegen Tel Aviv

    Bedingungsloser Rückzug des Aggressors aus Libanon verlangt

    New York (ADN-Korr.). Der Sicherheitsrat müsse „energische und effektive Schritte unternehmen, um den bedingungslosen Rückzug der israelischen Aggressoren aus Libanon durchzusetzen". Diese nachdrückliche Forderung erhob der sowjetische UNO-Chefdelegierte Oleg Trojanowski in der Debatte des Rates über die zeitweiligen UNO-Einheiten in Libanon ...

  • Dreierverhandlungen in Genf wurden wiederaufgenommen

    UdSSR, USA und Großbritannien erörtern Kernwaffentestverbot

    Genf (ADN). Die Verhandlungen zwischen Delegationen der UdSSR, der USA und Großbritanniens zur Ausarbeitung eines Vertrages über das vollständige und allgemeine Verbot der Kernwaffenversuche sind am Donnerstag in Genf wiederaufgenommen worden. Der Leiter der UdSSR-Delegation, Andranik Petrasjanz, Vorsitzender ...

  • Afghanistan setzt Kurs der Nichtpaktgebundenheft fort

    Kabul (ADN). Der Staatschef und Ministerpräsident der Demokratischen-Republik Afghanistan, Nur Mohammed Taraki, hat erklärt, daß seine Regierung die auf den Prinzipien der friedlichen Koexistenz beruhende unabhängige und friedliebende Außenpolitik fortsetzen werde. In einer von Radio Kabul ausgestrahlten Ansprache hob er hervor, daß Afghanistan auch künftig den Kurs der Nichtpaktgebundenheit verfolgen werde ...

  • Aktive Zusammenarbeit

    Die vergangenen Johne hätten bewiesen, daß sich zwischen der KPdSU und der SED, zwischen dem sowjetischen Volk und dem Volk der Deutschen Demokratischen Republik ein brüderliches Verhältnis und eine unerschütterliche Freunidschaft herausgebildet halben. Dieses Verhältnis komme auch in der aktiven politischen und militärischen Zusammenarbeit beider Länder im Rahmen des Warschauer Vertrages und in der ökonomischen Zusammenarbeit im Rahmen des RGW zum Ausdruck ...

  • Zunehmende Verherrlichung des neofaschistischen Ungeistes

    BRD-Zeitung: Alarmierendes Ausmaß besonders unter Jugendlichen

    Frankfurt (Main) (ADN). Über die zunehmende Verherrlichung des faschistischen Ungeistes in der BRD sowie über die Verbreitung von Propagandamitteln und Symbolen ehemaliger Nazi- Organisationen berichtet die »Frankfurter Rundschau". Besonders unter der Jugend habe die neonazistische Gefahr ein alarmierendes Ausmaß erreicht ...

  • Ober 8000 Gewerkschafter in Uruguay fristtos entlassen

    Bogota (ADN). Über 8000 uruguayische Werktätige, die in den vergangenen Monaten an Aktionen ihrer Gewerkschaften teilgenommen hatten, sind fristlos entlassen worden. Dies gab der Führer des uruguayischen Gewerkschaftsbundes CNT, Sixto Amaro, vor Journalisten in Bogota bekannt. In vielen Fällen seien Arbeiter zu Gefängnisstrafen von 6 bis 18 Jahren verurteilt worden, weil sie Gewerkschaftsbeiträge kassiert hatten ...

  • Kräfte von großem Einfluß hinter den Entführern Moros

    IKP lehnt Verhandlungen mit profaschistischen Terroristen ab

    Rom <ADN-Korr.). Hinter den profaschistischen Terroristen, die den christdemokratischen Parteivorsitzenden Italiens, Aldo Moro, entführten, stehen nach einer Einschätzung des Mitglieds der Nationalen Leitung des ZK der IKP Emanuele Macaluso einflußreiche italienische und ausländische Kräfte. Das seien, ...

  • Kurz berichtet

    Havannas Flugplatz modernisiert

    Erdrutsch zerstörte Schule Rio de Janeiro. Sieben Personen fanden den Tod, als im nordbrasilianischen Bundesstaat Bqhia nach tageiangen Regenfällen ein Erdrutsch eine Schule zum Einsturz brachte. Start «on „OTS" verschoben Cap Canaveral. Der Start des ersten westeuropäischen Nachrichten-. Satelliten „OTS" ist auf Cap Canaveral erneut verschoben worden ...

  • Imperialistische Pläne in Afrika angeprangert

    Tripolis (ADN-Korr.). Die Sozialistische Libysche Arabische Volksjamahiriya und die Demokratische Republik Säo Tom6 und Prfncipe „verurteilen entschieden jegliche Einmischung des Imperialismus in die inneren Angelegenheiten Afrikas, die auf die Internationalisierung der afrikanischen Konflikte und Probleme zielt und damii einen Vorwand für die Intervention und die Rückkehr zum Kolonialismus schaffen soll" ...

  • Seekriegsmanöver der NATO mit offensiven Handlungen

    Lissabon (ADN-Korr.). Luft- und Seestreitkräfte aus sechs NATO-Staaten, darunter der BRD, führen seit Dienstag im westlichen Mittelmeer und im Atlantik ein großangelegtes Seekriegsmanöver unter der Bezeichnung „Open Gate 78" durch. Das Manöver, das auch von NATO-Generalsekretär Luns besucht wird, dient laut Westagenturen dem Training offensiver Handlungen in der Straße von Gibraltar ...

  • Kekkonen und Kreisky betonen Erfordernis der Entspannung

    Helsinki (ADN-Korr.). Der finnische Präsident Urho Kekkonen gab am Donnerstag in Helsinki ein Essen zu Ehren des österreichischen Bundeskanzlers Bruno Kxeisky, der 211 einem offiziellen Besuch in Finnland weilt. Bei diesem Anlaß unterstrich Kekkonen, daß es keine realistische Alternative zur Entspannung gebe ...

  • Mexikanische KP in das Wahlregister aufgenommen

    Mexiko-Stadt (ADN-Korr.). Die Nationale Wahlkommission hat am Mittwoch der Aufnahme der Mexikanischen Kommunistischen Partei (MKP) in das Wahlregister einmütig ihre Zustimmung gegeben. Damit kann sich die Partei erstmals, seit 32 Jahren wieder an Wahlen beteiligen. Wenn sie bei den Wahlen am 1. Juli 1979 1,5 Prozent aller Stimmen erhält, erlangt sie ihre ständige Wahlregistrierung und damit ihre völlige Legalisierung ...

  • Vorster-Regime verhaftete führende Apartheid-Gegner

    Johannesburg (ADN). Vorster-Schergen verhafteten am Donnerstag in Soweto führende Mitglieder der „Volksorganisation von Azania", meldete AFP. Darunter befindet sich der Vorsitzende dieser politischen Organisation, Ishmael Mkhabela. Die Organisation war am vergangenen Wochenende von 80 Delegierten aus 18 vor sechs Monaten verbotenen Bürgerrechtsbewegungen gegründet worden ...

  • Neonazis provozierten in Bonn

    Bonn (ADN-Korr.). Rund 30 neonazistische und revanchistische Organisationen in der BRD inszenierten am Donnerstag in Bonn antikommunistische Demonstrationen, auf denen es zu provokatorischen Ausfällen gegen die Sowjetunion, die DDR und andere sozialistische Staaten kam. Die neonazistischen Zusammenrottungen richteten sich gegen die Entspannung und die internationale Zusammenarbeit ...

  • Waffen für Rechtsparteien

    Beirut (ADN-Korr.). Die Milizen der libanesischen Rechtsparteien haben in den vergangenen Tagen neue Kriegsmaterialliefefungen erhalten — Handfeuerwaffen und moderne Panzerabwehrraketen. Unterdessen sind im Lager der Rechtsparteien verstärkte Machtkämpfe über die Beteiligung an der neuen Regierung ausgebrochen ...

  • Nicolae Ceausescu besuchte DDR-Pavillon in Bukarest

    Bukarest (ÄDN-Korr.). Die V. Internationale Bukarester Frühjahrsmesse ist am Donnerstag vom Generalsekretär der RKP und Präsidenten der SRR> Nicolae Ceausescu, feierlich eröffnet worden. An dieser Messe beteiligen sich mehr als 500 Firmen aus 28 Ländern. Traditionell ist die DDR mit einer Kollektivausstellung vertreten ...

  • Sowjetisch-amerikanische Konsultationen m Helsinki

    Helsinki (ADN). In Helsinki haben sowjetisch-amerikanische Konsultationen zur Erörterung von Fragen begonnen, die mit einer Begrenzung des internationalen Waffenhandels zusammenhängen, meldet TASS. Die sowjetische Delegation wird von Botschafter Lew Mendelewitsch, die US-amerikanische vom Leiter der ...

  • Reprivatisierung weiterer Staatsbetriebe in Portugal

    Lissabon (ADN-Korr.). Der portugiesische Ministerrat hat die Reprivatisierung vier weiterer staatlicher Treuhandunternehmen beschlossen. Dabei handelt es sich ausschließlich um Baubetriebe. Von den insgesamt 261 Unternehmen, die 1975 wegen Wirtschaftssabotage der Eigentümer unter staatliche Treuhandschaft gestellt wurden, sind bereits 110 den früheren Besitzern zurückgegeben, worden ...

  • Festveranstaltung zum Tag der Befreiung in Moskau

    Unverbrüchliches Kampfbündnis zwischen DDR und UdSSR bekräftigt

    Die Veranstaltung war vom Stadtkomitee Moskau der KPdSU, dem Zentralrat der Sowjetgewerkschaften, dem ZK des Komsomol, der Politischen Hauptverwaltung der Sowjetarmee und der Seekriegsflotte, dem Präsidium des Verbandes der Freundschaftsgesellschaften sowie vom Zentralvorstand der Sowjetischen Gesellschaft für Freundschaft mit der DDR einberufen worden ...

  • Skandalös* Urteile

    Rom (ADN-Korr.). Als „unglaubliche und skandalöse Urteile" hat die römische Tageszeitung „Paese Sera" die Freisprüche eines Gerichtes in Bologna für neofaschistische Terroristen der „Schwarzen Ordnung" bezeichnet. Von den 18 Angeklagten wurden 13 freigesprochen. Die übrigen fünf erhielten insgesamt nur 13 Jahre Freiheitsentzug ...

  • Was sonst noch passierte

    Die portugiesischen Zwillingsschwestern Maria Vitoria und Raquel de Jesus feierten dieser Tage gemeinsam ihren hundertsten Geburtstag. Zu dem seltenen Fest versammelten sich in der Gemeinde Fontes (Mittelportugal) Familienmitglieder aus vier Generationen. Die riesige Geburtstagstorte war mit 100 Kerzen geschmückt ...

  • KZ-Gedenkstätte geschändet

    Celle (ADN). Neonazistische Elemente haben in der Nacht zum Donnerstag die Gedenkstätte des Konzentrationslagers Bergen-Belsen (BRD-Land Niedersachsen) geschändet. Die Einfriedungsmauer der Gedenkstätte wurde mit Nazi-Symbolen, Hakenkreuzen und antisemitischen Hetzparolen beschmiert.

Seite 8
  • Spittelkolonnaden an der Leipziger Straße

    Bedeutendes Bauwerk der Hauptstadt wird gegenwärtig rekonstruiert

    Den Fußgänger, der sich von der Gertraudenbrücke der Leipziger Straße nähert, wird ein reizvoller Ausblick erwarten . Zwischen Wohnhochhäusern, eingebettet in Grünanlagen, zeigen sich in einem Halbkreis Kolonnaden. Trophäen, Putten und Vasen schmücken dieses Bauwerk, das in diesem Neubauviertel im Stadtzentrum Ergänzung und interessanter Gegensatz zugleich sein wird ...

  • Mit Fortschrittskräften der ganzen Welt eng verbunden

    Tagung des Präsidiums des Solidaritätskomitees der DDR

    Berlin (ADN). Die brüderliche Verbundenheit mit allen antiimperialistischen Kräften in der Welt hat das Solidaritätskomitee der DDR am Donnerstag in Berlin erneut bekräftigt. Auf einer erweiterten Präsidiumstagung wurde beraten, wie die Bürger der DDR mit ihren Initiativen in der Solidaritätsbewegung noch wirkungsvoller und umfangreicher zum Kampf gegen Imperialismus, Faschismus und Rassismus sowie für gesellschaftlichen Fortschritt ufid die Wahrung der Menschenrechte beitragen können ...

  • ZK der SED gratuliert

    Genossen Walter Kirschey Das ZK der SED übermittelt Genossen Walter Kirschey, Arbeiterveteran in Berlin, herzliche Glückwünsche zum 70. Geburtstag. In der Grüßadresse heißt es: „Deine langjährige erfolgreiche politische Arbeit im Kommunistischen Jugendverband und als Funktionär der Kommunistischen Partei Deutschlands zeugen von enger Klassenverbundenheit und hoher persönlicher Einsatzbereitschaft — von Deinem unentwegten Eintreten für die Sache des Sozialismus ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im Alter von 84 Jahren starb unser Genosse Otto Schulze aus dem Feierabendheim „Ktera Schabbel". Er war seit 1913 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und Träger der Medaille „Teilnahime an den bewaffneten Kämpfen 1918 bis 1923". Für seine laingjährlige Treue zur Partei wunde er mit der Ehrennadel des ZK und für 50jährige Mitgliedschaft in der Gewerkschaft geehrt ...

  • Kranzniederlegungen

    Anläßlich des 33. Jahrestages der Befreiung des deutschen Volkes vom Faschismus findet am Montag, dem 8. Mai 1978, um 9 Uhr am Ehrenmal für die gefallenen sowjetischen Helden in Berlin-Treptow und am 8. Mai 1978 um 9.30 Uhr am Denkmal des gemeinsamen Kampfes polnischer Soldaten und deutscher Antifaschisten in Berlin-Friedrichshain eine feierliche Kranzniederlegung statt ...

  • Gespräche am Vorabend der FDJ-Studentenkonferenz

    Teilnehmer trafen sich mit Partei- und Staatsfunktionären

    Berlin (NB). Am Vorabend der Konferenz der FDJ-Studenten unserer Republik trafen sich am Donnerstag künftige Absolventen von Universitäten, Hoch- und Fachschulen mit Partei- und Staatsfunktionären, führenden Wissenschaftlern und Künstlern zu Gesprächen. Im Mittelpunkt standen dabei die komplexen Anforderungen ...

  • 20,5 Milliarden Mark für die soziale Betreuung

    Berlin (ADN). Die gewerkschaftlich geleitete Sozialversicherung der Arbeiter und Angestellten gab im Vorjahr insgesamt 20,5 Milliarden Mark für die gesundheitliche und- soziale Betreuung der DDR-Bürger aus. Wie aus dem jetzt veröffentlichten Jahresbericht 1977 hervorgeht, haben sich die Ausgaben der Sozialversicherung gegenüber 1976 um rund zwei Milliarden Mark erhöht ...

  • Ehrende Veranstaltungen in Berlin und Salzwedel

    Berlin (ADN). Neue gesellschaftswissenschaftliche Erkenntnisse über Leben, Werk und Wirken des Begründers des wissenschaftlichen Kommunismus bestimmten die Karl-Marx-Vorlesung der Akademie der Wissenschaften der DDR, die in diesem Jahr dem Thema „Literatur im Kapital" gewidmet war. Akademiepräsident Prof ...

  • Landesbischof in sein Amt eingeführt

    Herzliche Glückwünsche des Staatssekretärs für Kirchenfragen

    Eisenach (ADN). Als neuer Bischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Thüringen wurde am Donnerstag Werner Leich eingeführt. Dem festlichen Gottesdienst in der Eisenacher Georgenkirche wohnten leitende Mitarbeiter des Staatssekretariats für Kirchenfragen der DDR sowie der Räte der Bezirke Erfurt, Gera, Suhl und Leipzig bei ...

  • Öffentliche Ratssitzung im Wohngebiet Arkonaplatz

    258 Wohnungen im Altbaugebiet um den Arkonaplatz werden in diesem Jahr modernisiert. Über diese Vorhaben und über die Mitarbeit der Bürger bei der weiteren Gestaltung der Wohngegend berieten am Donnerstagabend der Rat des Stadtbezirks Mitte, Abgeordnete und gesellschaftliche Kräfte auf einer öffentlichen Ratssitzung ...

  • Musocinski-Gedenklauf

    Mehr als 1000 junge Berliner und drei Schülermannschaften aus der polnischen Hauptstadt beteiligten sich am Donnerstag im Volkspark Friedrichshain am 7. Gedenklauf zu Ehren des 1940 von den Faschisten ermordeten Widerstandskämpfers und Olympiasiegers im 10 000-Meter-Lauf von 1932, Janusz Kusocinski. Zum feierlichen Eröfftiungs- ...

  • Städtischer Friedhof Fried-

    10.30 Uhr, richsifelde. SED-iKre(iisteJtung Prenzlauer Berg Am 5. April' starb im 76. Lebensjahr unser Parteiveteran Willi Krause aus der WPO 207. Er war seit 1923 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und Träger der Medaille „Kämpfer gegen den Faschismus 1933 bis 1945". Für seine über 50jähri!ge Treue zur Partei der Arbeiterklasse wurde er mit der Ehrennadel des ZK geehrt ...

Seite
DKP-Großveranstaltung der Freundschaft mit der UdSSR Leonid Breshnew zu offiziellem Besuch in der BRD eingetroffen Erich Honecker bei Arbeitern im traditionsreichen Karl-Marx-Stadt Ideen der Klassiker bei uns verwirklicht Viele Initiativen zum 30. Jahrestag der DDR Beratung mit dem Sekretariat Ehrung für Karl Marx
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen