14. Nov.

Ausgabe vom 26.04.1978

Seite 1
  • Leonid Breshnew sprach auf dem Kongreß des Komsomol

    Grüße des ZK der KPdSU überbracht / Programm konkreter Schritte zur Rüstungsbegrenzung unterbreitet / BorisPastuchow erstattete Bericht

    Moskau (ND-Korr.). Im Kongreßpalast des Kreml begann am Dienstag der XVIII. Kongreß des Leninschen Komsomol. Einen begeisterten Empfang bereiteten die 4970 Delegierten dem Generalsekretär des ZK der KPdSU und Vorsitzenden des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Leonid Breshnew, der den Vertretern von fast 38 Millionen Mitgliedern des Komsomol die herzlichsten Grüße des ZK der KPdSU überbrachte ...

  • Ehrung für Leistungen zur Stärkung unserer Republik

    Banner der Arbeit und Vaterländischer Verdienstorden verliehen

    Berlin (ND). Mit dem Orden „Banner der Arbeit", Stufe I, und dem Vaterländischen Verdienstorden wurden am Dienstag in Berlin im Amtssitz des Staatsrates Bürger, Kollektive und Betriebe für hervorragende Leistungen bei der weiteren Steigerung der Leistungskraft und der Stärkung der Deutschen Demokratischen Republik geehrt ...

  • Komitee der Außenminister beendete Tagung in Sofia

    Teilnehmer von Ministerpräsident Stanko Todorow empfangen

    Am selben Tag hatte der bulgarische Ministerpräsident Stanko Todorow, Mitglied des Politbüros des ZK der BKP, die Außenminister empfangen. Während des Treffens wurden einige internationale Fragen erörtert, die mit der Entwicklung und Ausdehnung des Entspannungsprozesses, der Einstellung des Wettrüstens, mit der Abrüstung sowie mit der Festigung der Sicherheit und der Entwicklung der Zusammenarbeit in Europa und der ganzen Welt verbunden sind ...

  • Überall Wettbewerbselan im Zeichen der roten Mainelke

    Jugend des Bezirkes Leipzig nahm das größte Plattenwerk unserer Republik in eigene Regie Ziel schöpferischer Gemeinschaftsarbeit ist hoher Leistungszuwachs durch Intensivierung

    Nach Beendigung des Probebetriebs werden im Plattenwerk Wiederitzsch jährlich Fertigteile für 4300 Wohnungen produziert. Mit diesen Bauelementen entstehen in. Leipzig ^Grünau insgesamt 33 200 Wohnungen und 4000 Internatsplätze. „Ab November soll unser Werk die volle Leistung bringen", sagte Rolf Böttcher, der einer von drei Jugendbrigaden angehört, die am gestrigen Dienstag neu gebildet wurden ...

  • Schergen Somozas mordeten Kinder bei Demonstration

    Managua (ADN). In Nikaragua kam es am Wochenende erneut zu schweren Zusammenstößen zwischen Patrioten, die den Rücktritt Somozas forderten, und paramilitärischen Einheiten des Diktators. In der Ortschaft Diriamba wurden zwei Kinder getötet, als die Schergen in eine Protestdemonstration schössen. In zahlreichen Städten stehen weiter annähernd 50 000 Schüler und Studenten im Ausstand ...

  • Glückwünsche an Tansanias Volk

    Aus Anlaß des 14. Jahrestages der Gründung der Vereinigten Republik Tansania übermittle ich Ihnen und dem Volk Tanso nias im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, des Staatsrates und des Volkes der Deutschen Demokratischen Republik herzliche Glückwünsche. Erich Honecker ...

  • Kartoffeln zu zwei Dritteln gepflanzt

    Technik in zwei Schichten eingesetzt

    Berlin (ND). Auf rund 360 000 Hektar, das sind 64,2 Prozent der vorgesehenen Anbaufläche, waren am Dienstag in der DDR die Kartoffeln gepflanzt. Die Aussaat der Zuckerrüben ist auf 236 000 Hektar (86,8 Prozent) erfolgt. Neubrandenburg (ND). 55 600 Hektar sind im Bezirk Neubrandenburg mit Kartoffeln zu bestellen ...

  • JP

    Ein technologischer Großversuch mit dem Hubschrauber Mi 8 wurde am Wochenanfang gestartet. Der fliegende Kran stellt tonnenschwere Stahlgittermasten einer Hochspannungsfreileitung auf. 171 solcher Masten werden für die 60 Kilometer lange 110-kV-Leitung vom Umspannwerk Marke zum Stickstoffwerk Piesteritz gesetzt ...

  • Mitglieder der SWAPOverhaftet

    Rassisten operieren mit Terrorgesetz

    Windhoek (ADN). Die südafrikanische Rassistenpolizei hat drei führende Mitglieder der Befreiungsorganisation Namibias SWAPO - Feslus Naholo, Jason Angula und Franz Kambungula — verhaftet. Das gab am Dienstag ein SWAPO-Sprecher in Windhoek bekannt. Die Verhaftung erfolgte laut Agenturberichten unter Anwendung des von Pretoria im widerrechtlich okkupierten Namibia verkündeten „Sondergesetzes" Es erlaubt den Rassisten, Personen ohne jegliche Begründung auf unbestimmte Zeit in Haft zu halten ...

  • Junta-Heuchelei zurückgewiesen

    Menschenrechtsdebatte im ECOSOC

    New York (ADN-Korr.). In der Menschenrechtsdebatte des gegenwärtig in New York tagenden Sozialausschusses des Wirtschafts- und Sozialrates der UNO (ECOSOC) ist die Heuchelei der chilenischen Junta von einem angeblichen Demokratisierungsprozeß mehrfach zurückgewiesen worden. DDR- Delegierter Günter Männig forderte vor dem Gremium ebenso wie die Vertreter der UdSSR, Jugoslawiens, Polens und Ungarns von der Junta nachdrücklich die Wiederherstellung elementarster Menschenrechte in Chile ...

  • Liebe Berlinerinnen und Berliner!

    Der diesjährige 1. Mai, der Internationale Kampf- und Feiertag der Werktätigen, steht im Zeichen der weiteren Verwirklichung der Beschlüsse des IX. Parteitages der SED und der Vorbereitung des 30. Jahrestages der Gründung der DDR.

Seite 2
  • Blaue Flecken auf der Lausitz-Karte

    Bezirk Cottbus hat mehr künstliche als natürliche Seen / Kohlelandschaft wird Erholungsgebiet

    Stausee Spremberg, Senftenberger See, Silbersee Lohsa, Knappensee bei Hoyerswerda, Grünewalder Lauch bei Lauchhammer — der Bezirk Cottbus hat 1031 stehende Gewässer. Davon sind jedoch nur ganze 40 natürlichen Ursprungs. Die anderen sind künstlich angelegt, wie die Talsperre Spremberg im Flußbett der Spree, oder haben sich nach dem Abbau von Kohle, Kies, Sand oder Ton durch Grundwasseranstieg gebildet ...

  • Kommentare und Meinungen

    Tribunal gegen den Kapitalismus

    „Es gibt über zwei Millionen arbeitslose junge Europäer unter 25 Jahren, das sind 40 Prozent der sechs Millionen Arbeitslosen in der EWG. Wenn es einen Namen für diese Gruppe gibt, so ist es eine verstoßene Generation," In diesen Sätzen faßte das US-Magazin „Time" die Ergebnisse einer Untersuchung ihrer Korrespondenten über das Los der jungen Generation im kapitalistischen Teil unseres Kontinents zusammen ...

  • Umfangreiche Unterstützung für das vietnamesische Volk

    Tausende Facharbeiter und Ingenieure in der DDR ausgebildet

    Berlin (ADN). Über die Hilfe, die die DDR dem vietnamesischen Brudervolk leistet, informierte in einem ADN- Gespräch Berthold Handwerker, Sekretär des Vietnam-Ausschusses des DDR- Solidaritätskomitees. Besonderes Augenmerk findet die Unterstützung des Gesundheits- und des Schulwesens. Hierfür wurden allein im I ...

  • Zielstrebige Vorbereitungen für den Feriensommer 1978

    Der Zentrale Ausschuß für Feriengestaltung tagte in Berlin

    Berlin (ND). Die Aufgaben zur Vorbereitung des Feriensommers 1978 standen am Dienstag in Berlin im Mittelpunkt der 6. Arbeitsberatung des Zentralen Ausschusses für Feriengestaltung. -Hans Jagenow, Leiter des Amtes für Jugendfragen und Vorsitzender des Zentralen Ausschusses, hob hervor, daß die Feriengestaltung für die Schüler und die kollektive Urlaubsgestaltung fUr die Lehrlinge ein fester Bestandteil der Sozialpolitik unseres Staates sind ...

  • 500000 Bürger nahmen an GST-Wehrspartakiaden teil

    Gewachsenes Leistungsvermögen in den Grundorganisationen

    Berlin (ADN/ND). An den Wehrspartakiaden 1978 in den Grundorganisationen der Gesellschaft für Sport und Technik, die am Wochenende abgeschlossen wurden, haben sich über 500 000 GST- und FDJ-Mitglieder beteiligt. Das erklärte der stellvertretende Vorsitzende des GST-Zentralvorstandes Oberst Kurt Krämer in einem ADN-Gespräch ...

  • Jugend mit revolutionären Traditionen vertraut machen

    Brief antifaschistischer Widerstandskämpfer an Erich Honecker

    Lieber Genosse Erich Honecker! Wir ehemaligen politischen Häftlinge des faschistischen Konzentrationslagers Buchenwald haben in einer dreitägigen Arbeitskonferenz beraten, welchen Anteil wir bei der Vorbereitung des 30. Jahrestages unserer sozialistischen Deutschen Demokratischen Republik leisten können ...

  • Treffen von Kollektiven im Kulturzentrum der CSSR

    Berlin (ND). Wie sie das Vermächtnis ihrer Vorbilder erfüllen, berieten am Dienstag Vertreter von 33 Kollektiven, die den Namen Julius Fuöik und Klement Gottwald tragen, im CSSR- Kultur- und Informationszentrum in Berlin. Die Brigaden aus der Hauptstadt sowie den Bezirken Potsdam, Frankfurt (Oder), Cottbus und Magdeburg gehören zu den Besten in ihren Betrieben und konnten auf gute Wettbewerbsleistungen sowie PartTierschaftsbeziefruiv gen verweisen ...

  • Im Juni Tage der Wissenschaft und Technik der VR Bulgarien

    Berlin (ND). „Tage der Wissenschaft und Technik der VR Bulgarien" finden vom 5. bis 9. Juni 1978 in der DDR statt. Diplomingenieur Wassil Iwanow, Direktor im Staatlichen Bulgarischen Komitee für Wissenschaftlich-Technischen Fortschritt, nannte am Dienstag auf einer Pressekonferenz in Berlin als Ziel ...

  • ,Kundendienst' an Potsdamer Hochschule

    30 000 Manuskriptseiten im Jahr aus der Kleindruckerei

    Zu einem geschätzten »Kundendienst" hat sich das wissenschaftlich-technische Zentrum (WTZ) der Pädagogischen Hochschule „Karl Liebknecht" Potsdam entwickelt. In der Kleinoffsetdruckerei werden jährlich rund 30 000 Manuskriptseiten von Lehrmaterialien und Broschüren gestaltet, gedruckt und gebunden. Die ...

  • Agrarwissenschaf Her bereiten ihren Y. Kongreß vor

    Berlin (ADN). Etwa 10 800 Bildungsveranistaltungen mit annähernd 413 000 Teilnehmern hat die Agrarwissenschaftliche Gesellschaft der DDR im letzten Jahr durchgeführt. Damit leistete sie einen wichtigen Beitrag für die Durchsetzung des wissenschaftlich-technischen Fortschritts in der Landwirtschaft. Am V ...

  • Werktätige berieten über Fragen der Wehrerziehung

    Spremberg (ADN). Über aktuelle Probleme der Militärpolitik der SED und der sozialistischen Wehrerziehunig berieten am Dienstag über 300 Werktätige in Spremberg mit dem Stellvertreter des Ministers für Nationale Verteidigung und Chef des Hauptstabes der NVA, Generaloberst Heinz Keßler. Vor Parteiund Staatsfunktionären, Reservisten, Kampfgruppenangehörigen, ...

  • Einzelheiten über Dresdner Lebertransplantation

    Berlin (ADN). Das derzeitige Befinden des. Patienten, dem als erstem in der DDR vor über einem Jahr in Dresden eine fremde Leber übertragen worden war, ist nach Auskunft der Ärzte gut. In einem Beitrag im DDR-Ärztemagazin „Medizin aktuell" informiert Prof. Dr. Helmut Wolff, Direktor der Chirurgischen Klinik der Medizinischen Akademie „Carl Gustav Carus" Dresden, über Operationstechnik, medizinisch-wissenschaftliche Daten sowie über den Heilungsverlauf bei dem 45jährigen Mann ...

  • FDJ-Brigade in der VR Angola wurde Ehrenname verliehen

    Luanda (ADN-Korr.). Der Name des angolanischen Nationalhelden Joaquim ICapango, ist der „Brigade der Freundschaft" des DDR-Jugendverbandes in Luanda verliehen worden. Die feierliche Verleihung des Ehrennamens erfolgte auf einem Solidaritätsmeeting am Montag in Cacuaco bei- Luanda anläßlich des Internationalen Kampftages der Jugend und Studenten gegen Kolonialismus und für friedliche Koexistenz ...

  • Tunesischer Spielfilm im „Kosmos" festlich aufgeführt

    Berlin (ADN). Der tunesische Spielfilm „Sejnane" (Regie: Abdel Latif Ben Ammar) ist am Dienstag im Berliner Filmtheater „Kosmos" festlich aufgeführt worden. Im Beiprogramm dieser Veranstaltung im Rahmen der gegenwärtig stattfindenden tunesischieni Kulturtage in der DDR lief der Dokumentarstreifen „Kairouän" desselben Regisseurs, der die Pflege und Erhaltung dieses bedeutenden islamischen Kulturzentrums durch den tunesischen Staat schildert ...

  • Technische Tage der Schweiz in der DDR eröffnet

    Berlin (ADN). Die „Technischen Tage der Schweiz" in der DDR wurden am Dienstag in Berlin vom Präsidenten der schweizerischen Zentrale für Handelsförderung, Gepard Bauer, und vom Vizepräsidenten der Kammer für Außenhandel der DDR, Dr. Gerd Mönkemeyer, eröffnet. Die bis Freitag dauernde Veranstaltung soll dazu dienen, die wirtschaftlichen und wissenschaftlich-technischen Beziehungen zwischen beiden Ländern zu vertiefen ...

  • Botschafter Abrassimow vor dem Präsidium der NDPD

    Berlin (ADN). Über die Festigung des brüderlichen Bündnisses zwischen der UdSSR und der DDR und aktuelle Aspekte der Außenpolitik der Sowjetunion sprach der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der UdSSR in der DDR, Pjotr Abrassimow, am Dienstag auf einer Veranstaltung des Präsidiums des Hauptausschus'ses der National-Demokratischen Partei Deutschlands in Berlin ...

  • Zu Besuch der Internationalen Messe in Brno eingetroffen

    Brno (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR Dr. Gerhard Weiss hat am Dienstag die 9. Internationale Konsumgütermesse in Brno besucht. Er war am selben Tage auf Einladung des Stellvertreters des Vorsitzenden der Regierung der CSSR Rudolf Rohlifiek in der Messemetropole eingetroffen ...

  • Informationsgespräch mit Delegation aus Irak in Berlin

    Berlin (ADN). Eine Delegation des Ministeriums für Jugend der Republik Irak weilt zur Zeit in der DDR. Die vom Generaldirektor des Ministeriums, Ghazi Oweidi, geführte Delegation wird während ihres einwöchigen Freundschaftsbesuches in Berlin und Leipzig Erfahrungen über die Leitung und Planung der Arbeit in Sport- und Jugendeinrichtungen sammeln ...

  • Neues Deutschland

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    GünterSchabowski, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Werner Micke, Herbert Naumann, stellvertretende Chefredakteure; Horst Bitschkowski, Alfred Kobs, Elvira Mollenschott, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Zuverlässiger Pate der Großbaustellen

    Diese und ähnliche Initiativen brauchen Eure Unterstützung, liebe Freunde, brauchen Eure Tatkraft, Euren jugendlichen Enthusiasmus! Der Komsomol war stets ein zuverlässiger Pate der großen sowjetischen Bauvorhaben. Diese schöne Tradition ist erhalten geblieben. Unsere Baustellen selbst sind aber in vieler Hinsicht andere geworden ...

  • Leonid Breshnew bei seiner Begrüßungsansprache an die Delegierten des Komsomolkongresses

    Möge auch künftig das reine Feuer des Patriotismus in Euren Herzen brennen und das edle Gefühl der persönlichen Verantwortung für die übertragene Sache, für alles, was im Lande vorgeht. Der XXV. Parteitag hat ein umfangreiches Programm für das Planjahrfünft und für die weitere Perspektive bestätigt. Es ist einem Ziel untergeordnet: Das Sowjetvolk soll noch besser, noch sinnvoller und glücklicher leben, noch zuversichtlicher auf unser lichtes Ziel, den Kommunismus, zugehen ...

  • Komsomol verändert das Antlitz des Dorfes

    Ich sage es ganz direkt: Ohne die aktive Mithilfe der Jugend wird diese Aufgabe nur schwer zu lösen sein. Das erste Wort gilt hier natürlich der Landjugend. Sie verkörpert die Zukunft und bestimmt in vielem die Gegenwart des sowjetischen Dorfes. Heute ist unsere landwirtschaftliche Produktion undenkbar ohne Maschinen ...

  • Erziehung im Geist revolutionärer Ideale

    Partei und Komsomol legen großes Gewicht auf "die moralische Erziehung der Jugend. Es ist nicht möglich, die Normen und Prinzipien der kommunistischen Moral durchzusetzen, ohne ständigen und beharrlichen Kampf gegen asoziale Erscheinungen, gegen geistige Armut mit ihren unvermeidlichen Begleitern — Trunksucht, Rowdytum, Verletzung der Arbeitsdisziplin ...

  • 38 Millionen sind eine gewaltige Kraft

    Es gibt folglich viel zu tun, Genossen. Arbeit ist genug da. Vielleicht denkt dieser und jener, ich stelle Euch zu viele Aufgaben. Aber Ihr Komsomolzen zählt doch heute fast 38 Millionen. Was für eine Kraft! Ihr müßt allem gewachsen sein. Und die vordringlichste Aufgabe besteht heute darin, den Plan des laufenden Jahres nicht nur zu erfüllen, sondern auch zu überbieten ...

  • Pur Effektivität und Qualität der Arbeit

    Heute ist es wie nie zuvor wichtig, alle diese äußerst reichen Ressourcen wirtschaftlich, vernünftig und umsichtig zu nutzen, sie so, wie es nötig ist, in den Dienst des Volkes zu stellen und aus ihnen maximalen Nutzen zu ziehen. Effektivität und Qualität sind natürlich sehr weite Begriffe. Sie umfassen ...

  • Die Jugend ist ein aktiver Erbauer des Kommunismus

    Rede von Leonid Breshnew auf dem XVIII. Kongreß des Leninschen Komsomol

    Genossen Delegierte! Verehrte Gäste des Kongresses! Im Namen des Zentralkomitees der KPdSU, im Namen aller Mitglieder unserer Leninschen Partei begrüße ich die Teilnehmer unserer höchsten Komsomolversammlung und in Ihrer Person alle Komsomolzen und die ganze Sowjetjugend auf das herzlichste! Vor 58 Jahren hatte Wladimir Iljitsch Lenin in seiner Rede-auf dem III ...

  • Grenzen unserer Heimat sind sicher geschätzt

    Während meiner Reise nach dem Osten machte ich mich mit dem Schutz unserer Grenzen bekannt, ich lernte auch diejenigen kennen, die dort ihren schwierigen Dienst leisten — die heldenmütigen Angehörigen unserer Armee, unserer Seekriegsflotte und unserer Grenztruppen. Genossen, ich sage hier eines: Die Grenzen unserer Heimat sind vor jeglichen Überraschungen zuverlässig geschützt, ihre Sicherheit liegt in erfahrenen und treuen Händen ...

  • 1.

    Eines der wichtigsten Merkmale der Gegenwart ist bei uns der Kampf um Effektivität und Qualität. Das ist keine zeitweilige Kampagne. Das ist der Kurs der Partei, den wir, wie man, so sagt, mit allem Ernst und für lange Zeit eingeschlagen haben. Das ist nicht nur die Schlüsselaufgabe des laufenden Fünfjahrplans, sondern auch der bestimmende Faktor unserer wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung für viele Jahre ...

  • 2.

    Liebe Genossen! Die Realisierung all unserer Pläne hängt letztendlich von den Menschen ab, von ihrem Wissen» ihrer Kultur und ihrem politischen Bewußtsein. Unser Hauptkompaß auf dem Wege zum Kommunismus — das ist die marxistisch-leninistische Lehre von den Gesetzmäßigkeiten der gesellschaftlichen Entwicklung ...

Seite 4
  • Gefährliche Umtriebe der Entspannungsfeinde

    In der letzten Zeit begannen und betreiben die Gegner der Entspannung und Abrüstung in den NATO-Ländern, all diese .sich als Politikaster aufspielenrden Generäle und militanten Politiker, einen Propagandarummel, wobei sie Erfindungen über ein angeblich drohendes militärisches Übergewicht der Staaten des Warschauer Vertrags über den NATO-Block in Europa, über aggressive Absichten in Europa, die sie der Sowjetunion unterstellen, und ähnliches verbreiten ...

  • Der Komsomol steht in vorderster Front

    Boris Pastuchow: Beschlüsse der Parter — Programm der Jugend

    Von unseren Moskauer Korrespondenten Martin John und Günter Brock Die 6000 Delegierten und Gäste des XVIII. Komsomolkongresses erfüllten schon lange vor Beginn der Beratungen die Foyers, die Wandelgänge und den riesigen Tagungssaal des Kreml-Palastes mit Feststimmung. Hochrufe auf die KPdSU, auf den Sowjetstaat, seinen Begründer Lenin und auf den Komsomol, Sprechchöre und Jugendlieder erklangen ...

  • Eine neue Verfassung für das sozialistische Vietnam

    Landesweite Volksaussprache über den Entwurf in Vorbereitung

    Von unserem Korrespondenten Klaus-Dieter Pflaum, Hanoi In der Sozialistischen Republik Vietnam laufen gegenwärtig die Vorbereitungen für die landesweite öffentliche Diskussion des Entwurfs der neuen Verfassung, der ersten sozialistischen Verfassung des vereinten Vietnam. Das vorliegende Dokument ist ...

  • Die Jugend ist ein aktiver Erbauer des Kommunismus

    (Fortsetzung von Seite 3)

    Namen der Brüderlichkeit und der Freundschaft zwischen den Völkern. Dies ist eine Heldentat, die das Ansehen unserer Heimat noch mehr erhöht und hilft, die Wahrheit über unsere sozialistische Ordnung, über die kommunistische Moral und die Ideale der sowjetischen Menschen zu verstehen. Genossen, sagen wir diesen würdigen Vertretern unseres Volkes aufrichtigen Dank ...

  • Gemeinsam gegen Reaktion

    Millionen Portugiesen begingen am Dienstag mit mehr als 1000 Kundgebungen, Demonstrationen, Feierstunden und Volksfesten den 4. Jahrestag des Sturzes der Caetano-Diktatur. Höhepunkt der überwiegend von Komitees der antifaschistischen Einheit getragenen Veranstaltungen der Bevölkerung war eine Großkundgebung im Lissabonner Eduardo- Park ...

  • Entschlossen gegen Bau der Neutronenwaffe

    Gemeinsam mit den anderen Friedenskräften unseres Planeten setzt sich die Sowjetunion aktiv dafür ein, daß die Schaffung eines neuen, besonders unmenschlichen Massenvernichtungsmittels — der Neutronenwaffe—verhindert wird. Unsere Haltung in dieser Frage ist ganz einfach und unumstößlich. Bevor es zu späit ist, muß von den entsprechenden Staaten ein Abkommen über den gemeinsamen Verzicht auf die Produktion dieser Waffe erzielt werden ...

  • Die Volker vor einem Atomkrieg bewahren

    Wir können nicht vergessen und haben nicht das Recht dazu, daß der Welt immer noch die Gefahr der Anwendung von Kernwaffen droht, so daß die Völker um ihr Schicksal fürchten müssen. Es versteht sich, daß für die Beseitigung dieser Gefahr die gemeinsamen Anstrengungen aller kernwaffenbesitzenden Staaten notwendig sind ...

  • 3.

    Genossen! Eure Väter verbrachten ihre Jugend in der Soldatenuniform an den Fronten des Großen Vaterländischen Krieges. Das war wahrhaft ein „Kampf nicht um des Ruhmes, sondern um des Lebens auf der Erde willen" Jahrzehnte sind vergangen. Heute weiß schon über die Hälfte der Bevölkerung unseres Landes nur aus Erzählungen der Älteren, aus Büchern und Filmen, was der Krieg, seine Bürden und seine Leiden bedeuten ...

  • Dringlichste Aufgabe in unseren Tagen

    Das Wesentlichste und Dringlichste unserer Tage ist, eine weitere Verminderung der Kriegsgefahr zu erreichen und den Rüstungsanstieg zu stoppen. Das empfinden alle Völker, die Mehrzahl der Regierungen erkennt das an. Dafür spricht die Tatsache, daß in einigen Wochen erstmals in der Geschichte eine Tagung der UNO-Vollversammlung speziell zur Begrenzung der Rüstung, zur Abrüstung stattfinden wird ...

  • Konkrete Schritte zur Rüstungsbegrenzung

    Genossen! Bei der Einsehätzung der Lage in der Welt gelangen wir zur festen Überzeugung, daß es an der Zeit ist, über die vollständige Einstellung der weiteren quantitativen und qualitativen Verstärkung der Rüstungen und Streitkräfte jener Staaten nachzudenken, die über ein gewaltiges militärisches Potential verfügen, um damit die Bedingungen für ihre anschließende Reduzierung zu schaffen ...

Seite 5
  • Berliner Schriftsteller zum VIII. Schriftstellerkongreß der DDR

    Mitgliederversammlung des Bezirksverbandes Berlin des Schriftstellerverbändes der DDR

    Berlin (ADN). In anregender und konstruktiver Atmosphäre verlief am Dienstagnachmittag die Mitgliederversammlung der Berliner Schriftsteller, auf der die Berliner Delegierten für den VIII. Schriftstellerköngreß der DDR gewählt wurden, der in der Zeit vom 29: bis 31. Mai 1978 in der Hauptstadt beraten wird ...

  • Eine Vielzahl neuer literarischer Werke

    Aus der Vielzahl der allein im letzten Jahr von Berliner Schriftstellern erschienenen Romane,, Erzählbände, Werke der kurzen Prosa, Memoiren und Biographien sind zum Beispiel zu nennen: Hermann Kants „Aufenthalt", Rosemarie Schuders „Agrippa und das Schiff der Zufriedenen", John Erpenbecks „Analyse einer Schuld", Erwin Strittmatters „Sulamith Mingedö, der Doktor und die Laus", Anna Seghers „Steinzeit ...

  • Triumphieren in Prag diesmal die Vielseitigen?

    Heute mittag beginnt die Eishockey-Weltmeisterschaft

    Von Klaus Ullrich Spannung ist garantiert, wenn heute in der großen Eissporthalle in Prag die Weltmeisterschaften beginnen. Nach den letzten Titelkämpfen in Wien haben die Fachleute viele Probleme erörtert und auch Antworten auf die Frage gesucht, ob sich im internationalen Eishockey eine neue Tendenz abzeichnet ...

  • Wir nehmen Partei mit den Mitteln der Kunst

    Die Kulturpolitik unserer Gesellschaft hat erreicht, daß Literatur in unserem Lande ein bedeutender gesellschaftlicher Faktor, giewondeni ist. Es kann heute gesagt werden, daß sich die Mitglieder der Berliner Bezirtosorganisation dieser für ums positiven Tatsache voll bewußt sind. Das Wort des Schriftstellers hat bei uns Gewicht ...

  • Blick auf das Ganze und Mitverantwortung

    Im Unterschied zu Schriftstellern, die in einer anderen Gesellschaftsordnung leben und arbeiten, von denen auch nicht gefordert wird, ganz bewußt nicht gefordert wird, die Prozesse der ökonomischen Entwicklung zu durchschauen, sind wir geradezu aufgefordert, uns an diesen Prozessen auf unsere Weise zu beteiligen ...

  • DDR-Nachwuchs will den 1:2-Rückstand aufholen

    Heute ist wieder ein Fußball- Mittwoch: In Halle treffen in ihrem zweiten Halbfinalspiel die Nachwuchsmannschaften der DDR und Bulgariens aufeinander, in Manchester spielt Englands Nachwuchs gegen Jugoslawien. Die DDR und auch England unterlagen im ersten Spiel jeweils mit 1:2 und wollen nun ihre günstige Ausgangsposition nutzen, um das Finale im Wettbewerb um die Nachwuchs-Europameisterschaft zu erreichen ...

  • Alles was wir tun, dient dem Sozialismus

    Günter G ö r 1 i c h, Vorsitzender des Bezirksverbandes Berlin, hielt das Referat

    Der Bezirksvorsitzende der Berliner Schriftsteller stellte fest, daß sich im verflossenen Jahr die positiven Entwicklungen in der literarischen Arbeit und im Verbandsleben weiter fortgesetzt haben. Günter Görlich konnte in diesem Zusammenhang auf 160 Werke verweisen, die aus der Feder von Berliner Schriftstellern stammen und als Bücher, Fernseh- und Hörspiele, Filme und Theaterstücke ein nach Millionen zählendes Publikum erreichten ...

  • Schönste Bücher im Wettstreit

    Leipzig (ADN). Erste Einsendungen für die am 3. September in Leipzig beginnende Ausstellung „Schönste Bücher aus aller Welt 1978" gingen in der Messestadt ein. Sie kamen unter anderem aus Australien, Bulgarien, aus Irak, Kanada und Ungarn. Bisher haben Verlage, Verlegerörganisationen und Buchkünstler aus mehr als 30 Ländern zugesagt,, sich an dieser Ausstellung zu beteiligen, die als Bindeglied zwischen den alle sechs Jahre stattfindenden Internationalen Buchkunst-Ausstellungen (iba) fungiert ...

  • Sergej Arakelow stellte zwei Weltrekorde auf

    Zwei neue Weltrekorde erzielte bei den UdSSR-Gewichthebermeisterschaften in Kiew am Montagabend der 21jährige Sergej Arakelow im 1. Schwergewicht (bis 100 kg). Im Stoßen überbot er die Weltbestleistung seines Landsmannes Adam Saidulajew um ein Kilogramm auf 223,0 kg. Im Zweikampf schaffte er 392,5 kg, womit er Igor Nikitin (UdSSR), der erst am 19 ...

  • Friedensfahrtkandidaten bei der Dreietappenfahrt

    Über 100 Teilnehmer, darunter die DDR-Friedensfahrtkandidaten sowie Fahrer aus der CSSR, Polen und Ungarn, gehen bei der am Freitag beginnenden Dreietappenfahrt auf dem Friedensfahrtkurs zwischen Halle und Gera an den Start. Die über 473 km führende Fahrt umfaßt sechs Bergwertungen, davon drei auf dem 164 km langen Abschnitt am Sonntag von Suhl nach Gera ...

  • (1. FC Lok Leipzig)

    Gotschew (Tschernomorez Burgas) Kascherow (Beroe Stara Zagora) Kolburow (Trakia Plowdiw) (FCV Frankfurt) Uhtig (FC Karl-Marx-Stadt) Eigendorf (BFC Dynamo) Peter

Seite 6
  • Orden „Banner der Arbeit" Stufe I

    Werner Behrend, Mitglied des Hauptvorstandes der CDU, Vorsitzender des Bezirksverbandes Erfurt der CDU; Hans Brandt, Chefredakteur des Organs der Bezirksleitung Schwerin der SED, „Schweriner Volkszeitung"; Horst Brandt, Vorsitzender des Bezirksvorstandes Suhl des FDGB; Dr. Eberhard D e n n e r, Sekretär der Bezirksleitung Suhl der SED; Karl D ö 11 i n g , Mitglied des Hauptvorstandes der CDU und Vorsitzender des Bezirksverbandes Cottbus der CDU, Prof ...

  • Vaterländischer Verdienstorden in Bronze

    In Anerkennung besonderer Verdienste beim Aufbau und bei der Entwicklung der sozialistischen Gesellschaftsordnung und der Stärkung der Deutschen Demokratischen Republik: Horst Angermüller, 1. Sekretär der Kreisleitung Forst (Lausitz) der SED, Adolf Ansorg, Arbeiterveteran, Meiningen ; Johannes Arnold, ...

  • Vaterländischer Verdienstorden in Silber

    In Anerkennung hervorragender Verdienste beim Aufbau und bei der Entwicklung der sozialistischen Gesellschaftsordnung und der Stärkung; der Deutschen Demokratischen Republik: Anna Albrecht, Arbeiterveteranin, Strausberg; Hans Beck, Arbeiterveteran, Bermsgrün, Kreis.Schwarzenberg; Willi B eer, politischer ...

Seite 7
  • Hohe staatliche Auszeichnungen verliehen

    (Fortsetzung von Seite 6)

    menten- und Effekten-Werke Annaberg ; Ernst Lanfner, Arbeiterveteran, Bad Liebenwerda; Heinz Lembe k e, Vorsitzender des Rates des Kreises Lübz; Karl Leuschke, Arbeiterveteran, Brandenburg; Hans Linke, Abteilungsleiter der Bezirksleitung Suhl der SED; Herbert Lippmann, Arbeiterveteran, Zöblitz, Kreis Marienberg; Aloisius Löscher, 2 ...

  • Die Erde darf nicht iu einem Hiroshima werden!

    Schriftsteller und Künstler protestieren gegen die Neutronenwaffe

    Berlin (ADN). Zahlreiche Schriftsteller und Künstler haben sieb mit der Verurteilung der Neutronenbombenpläne des Pentagon in die weltweite Protestbewegung eingereiht. Carl Scharnberg, Schriftsteller (Dänemark): „Das Schlimmste, was man über unsere Zeit sagen kann, ist, daß es Menschen gibt, die an der Planung und Vorbereitung des Massenmordes verdienen können ...

  • Alle Unterstützung für Kampf um Namibias Unabhängigkeit

    Sowjetischer Chefdelegierter sprach auf der UNO-Sondertagung

    NewYork (ADN-Korr.). Die Befreiung Namibias von kolonialrassistischer Okkupation hat der sowjetische UNO- Chefdelegierte Oleg Trojanowski als eine „nicht länger aufschiebbare Aufgabe" bezeichnet. Im Plenum der Namibia-Sondertagung der Vollversammlung erklärte er am Dienstag, daß davon viel lür den Frieden und die Sicherheit in Afrika abhängt ...

  • Israel setzt Provokationen gegen Südlibanon fort

    Sechs Wochen nach Aggressionsbeginn: Besatzerterror, Verhaftungen

    Beirut (ADN-Korr.). Sechs Wochen nach dem Beginn der israelischen Aggression kennzeichnen brutaler Terror, H&usersprencungen und »schwarze Listen" für Massenverhaftungen das Leben in den besetzten Gebieten Südlibanons. Nach wie vor halten die Truppen Israels ein Zehntel des libanesischen Territoriums besetzt ...

  • Rom lehnte iiitfiihrerforderung ab

    Schicksal Aldo Moros weiterhin ungewiß / Appell Dr. Waldheims

    Rom/New York (ADN-Korr.). Entschieden hat die italienische Regierung in einer am Dienstag veröffentlichten Erklärung die Forderung der Entführer des christdemokratischen Parteivorsitzenden zurückgewiesen, im „Austausch" gegen ihn 13 inhaftierte Terroristen freizulassen. Über das Schicksal Aldo Moros herrschte indes weiterhin Ungewißheit ...

  • Vorgehen der BRD-Justiz im Maidanek-Prozeß verurteilt

    Naziverteidiger provozieren Zeugen / SS-MÖrder werden begünstigt

    Bonn (ADN-Korr.). Als Skandal und „beschämender Vorgang" werden in der ausländischen Öffentlichkeit die Praktiken der BRD-Justiz im Düsseldorfer Maidanek-Proseß gewertet. Organisationen und ehemalige KZ-Häftlinge im Ausland verweisen besonders auf die schleppende Verhandlungsführung und vor allem auf das provokatorische Auftreten der Verteidigung gegenüber Zeugen sowie die Begünstigung der angeklagten SS-Mörder ...

  • Italien beging Jahrestag des Sieges über Faschismus

    Feierlichkeiten im Zeichen des Kampfes gegen die Reaktion

    Rom (ADN-Korr.). Mit machtvollen Kundgebungen haben am Dienstag Millionen .Italiener den 33. Jahrestag des Sieges Über den Faschismus begangen. An der nationalen Gedenkstätte an den Ardeatinischen Höhlen bei Rom, wo 1944 der Nazikriegsverbrecher Kappler 335 Italiener barbarisch ermorden ließ, gedachte eine große Menschenmenge der Hundertausende Italiener, die im Kämpf gegen die faschistische Barbarei ihr Leben opferten ...

  • Besorgnis über verstärkten Abbau demokratischer Rechte

    BRD-Jungsozialisten konstatieren eine bedrückende Wirklichkeit

    Frankfurt (Main) (ADN). In der BRD klaffen Verfassungsanspruch und Verfassungswirklichkeit auseinander, stellen die Jungsozialisten in der SPD in einem Aufruf zur Verteidigung demokratischer Rechte in der BRD fest. In dem Aufruf heißt es: ^.Aufrüttelnde soziale Wirklichkeit sind 1200 000 Arbeitslose, davon weit über 100 000 junge Menschen unter 20 Jahren ...

  • Mengistu Haile-Mariam gab Pressekonferenz In Kuba

    Havanna (ADN-Korr.). Als ein Ereignis von großer historischer Bedeutung hat der Vorsitzende des Provisorischen Militärischen Verwaltungsrates Äthiopiens, Mengistu Haile-Mariam, am Montag in Santiago de Cuba die kubanische Revolution bezeichnet. Auf einer Pressekonferenz würdigte er im Beisein des Ersten Sekretärs des ZK der KPK und Vorsitzenden de» Staatsrates Kubas, Fidel Castro, die großen Erfolge Kubas beim ...

  • Kurz berichtet

    Allparteienkonferenz abgelehnt

    Salisbury. Die vom Regime der weißen Minderheit gebildete „übergangsregierung" hat eine Allparteienkonferenz zur Lösung des Südrhodesien-Problems abgelehnt. Daran sollten auch Beauftragte der Patriotischen Front Simbabwes teilnehmen. Flugzeugabsturz forderte neun Tot» Washington. Der Absturz eines zweimotorigen Flugneuges in der Nähe von Arlington lim USA-Bundesstaat Indiana forderte neun Todesopfer ...

  • Verbindung mit Raumstation „Skylab" wurde aufgenommen

    Houston (ADN). Mit der USA-Raumstation „Skylab", die sich unvorhergesehen schnell der Erde nähert, konnte am Montag Verbindung aufgenommen werden. Nach Funkkommandos vom Raumfahrtzentrum der NASA in Houston beginnen sich der amerikanischen Nachrichtenagentur AP zufolge die Sonnenbatterien der Orbitalstation jetzt wieder ■ aufzuläden ...

  • Teitelboim: Der Widerstand gegen Pinochet wächst an

    Rom (ADNrKorr.). Die Junta in Chile sehe sich einem wachsenden Widerstand immer breiterer Schichten des Volkes gegenüber, erklärte Volodia Teitelboim, Mitglied der Politischen Kommission des ZK der KP Chiles, in einem am Dienstag in der IKP-Zeitung „Unitä" veröffentlichten Interview. Auch in den Streitkräften wüchsen die Widersprüche und gäbe, es „erste Anzeichen, ...

  • Rüstungsdirektoren der NATO beraten Waffenentwicklung

    Brüssel (ADN-Korr.). Die Rüstungsdirektoren der fünfzehn NATO-Mitgliedsländer traten am Dienstag in Brüssel zu ihrer bis Donnerstag andauernden Halbjahrestagung zusammen. Auf der Tagung soll über eine langfristige Rüstungsplanung diskutiert werden. Dabei geht es vor allem um eine Abstimmung bei der Entwicklung und Produktion von Waffen entsprechend der strategischen Konzeption der NATO ...

  • Treffen USA-Agypten über Separatgespräche beendet

    Kairo (ADN-Korr.). Der USA-Sonderbotschafter für Nahost, Alfred Atherton, hat nach fünftägigem Aufenthalt Kairo wieder verlassen, wo er Gespräche mit ägyptischen Verantwortlichen führte. Sein Besuch galt, wie er nach Abschluß seiner Gespräche betonte, einem Meinungsaustausch, um neue Möglichkeiten zur Fortführung der ägyptisch-israelischen Separatverhandlungen zu finden ...

  • Genf: Konsultatfvkommission UdSSR-USA schloß Tagung ab

    Genf (ADN). Eine Tagung der sowjetiisch-ameritoaniischen Konsulitativikomr missiont ist am Dienstag in Genf zu Ende gegangen. Die Kommission soll dazu beitragen, daß die Ziele und Bestimmungen des Vertrages über eine Einschränkung der Raketenaibjwehrsysteme, des zeitweiligen Abkommens über einige Maßnahmen auf dem Gebiet der Begrenzung der strategischen Offensivwaffen zwischen der UdSSR und den USA vom 26 ...

  • Arbeitsgemeinschaff der Konservativen Westeuropas

    Salzburg (ADN-Korr.). Die Gründung einer „Europäischen Demokratischen Union" (EDU), einer Arbeitsgemeinschaft von christlich-demokratischen, konservativen und ähnlichen Parteien, haben am Montag auf Schloß Kiessheim bei Salzburg die Führer von 18 Parteien aus 14 europäischen kapitalistischen Staaten beschlossen ...

  • Größtes Manöver Südafrikas

    Pretoria (ADN). Die größten Manöver in der Geschichte des Landes begannen in Südafrika. Nach Ansicht politischer Beobachter findet diese Demonstration militärischer Stärke nicht zufällig zum selben Zeitpunkt statt wie die UNO- Sondertagung. Wie Pretorias Justizminister Kruger jetzt tzugab, kamen 1977 in den Gefängnissen des Vorster-Regimes 138 Personen ums Leben ...

  • Was sonst noch passierte

    Mit dem Diebstahl von 60 Schweinen hat «ich ein Viehhändler aus der lothringischen Gemeinde Art-Sur-Meurthe an einem Viehzüchter gerächt, der seine Schulden nicht bezahlen wollte. Es gelang der Polizei, zwar, den Dieb zu ermitteln, aber alle Schweine waren in einem nahe gelegenen Schlachthof schon in ...

  • Weitere Plenarsitzung des Abrüstungsausschusses

    Genf (ADN-Korr.). Der Genfer Abrüstungsausschuß führte am Dienstag unter Vorsitz des italienischen Botschafters N. Di Bernardo eine weitere Plenartagung durch. Es wurden Fragen erörtert, die mit der Ausarbeitung eines Spezialberichtes an die bevorstehende UNO-Sondertagung über Abrüstung zusammenhängen ...

Seite 8
  • Marionetten und andere Puppen

    Das Puppenspiel ist eine uralte, besonders in Ostasien und den islamischen Ländern gepflegte Volkskunst — so steht es in Meyer's Lexikon. Doch auch bei uns hat es bis zum heutigen Tag nichts von seiner Faszination für jung und alt verloren. Davon zeugt auch eine Ausstellung in der „Möwe", dem Zentralen Klub der Gewerkschaft Kunst in der Hermann-Matern-Straße ...

  • Fahneuge rollen durch die „Skandinavische"

    Weiteres Bauwerk der Verkehrslösung Lichtenberg fertig

    Wenige Tage vor dem 1. Mai ist in der Hauptstadt ein weiteres Bauwerk der Verkehrslösung Lichtenberg fertiggestellt worden. Ab kommenden Donnerstag wird der Verkehr wieder durch die Skandinavische Straße rollen. Auf einer Länge von etwa 200 Meter ist sie um etwa sechs Meter abgesenkt worden und unterführt nun die Lichtenberger Straßenbrücke, Der Bau der Anlage war erforderlich, um diese Straße an die Straße der Befreiung anzuschließen ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio' DDR IS 8.00 Notizen - Noten — Neuigkeiten; 10.10 Unterhaltung am Vormittag; 12.15 Rhythmisches Dessert; 14.05 Wir spielen für Euch; ,14.30 Großer Wachaufzug; 16.00 Magazin: am Nachmittag; 18.05 Stunde der Melodie; 20.05 Mittwoch- Party; 21.05 Nur immer froh und guter Dinge; 22.10 'Die Welt heute abönd; 22 ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im Alter von 71 Jahren starb unser Genosse Paul Höbotn aus der WPO 66/67 Er war über 20 Jahre in den bewaffneten Organen tätig. Für seine Einsatzbereitschaft wturde er mit der Treuemedaiile der bewaffneten Organe in Gold ausgezeichnet. Trauerfeier: 26. April, 14 Uhr, Friedhof Hohenschönhausen, Gärtnerstraße ...

  • Straßensperrungen

    Anläßlich des FDGB-Pokalendspiels 1. FC Magdeburg-SG Dynamo Dresden im Stadion der Weltjaxgend am 29. April wenden von 10 Uhr bis Veranstaltungsende für den öffentlichen Straßenverkehr folgende Straßen gesperrt: Chausseestraße von Invalidenstraße bis Wöhlertstraße, Hannoversche Straße von Friedrichstraße bis Hessische Straße, Invalidenstraße von Brunnenstraße bis Schwarzer Weg, Habersaathstraße bis Invalidenstraße, Zinnowitzer Straße ...

  • Mit jugendlichem Elan

    Barbara Krüger, HO-Kaufhalle „Turbine", Wilhelmsruh

    Die 27jährige Barbara Krüger arbeitet seit 1968 in der HO-Kaufhalle „Turbine" in Wilhelmsruh. Sie war in allen Bereichen tätig und erwarb 1972 den Befähigungsnachweis als Verkaufsstellenleiter. Da sie stets bereit war, Verantwortung zu tragen, wurde Barbara Krüger bald Abteilungsleiter und spater stellvertretender Kaufhallendirektor ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (2 00 04 91), 20-22 Uhr: „Die Nase"***); Komische Otter (2 29 25 55), keine Vorstellung; Metropol-Theater (2 07 IT 39), 19-22 Uhr: „Sweet Charity"***); Deutscheis Theater (2 87 12 25), 20 bis 21.30 Uhr: „Deutschland. Ein Wintermärchen"***) , Kammerspiele (2 8712 26), 19-21.45 Uhr: „Horribilicribrifax"*); Kleine Komödie (2 87 12 26), 20-21 ...

  • Volkskünstler zeigen ihre Programme für Suhl

    23 Volkskunstkollektive der Hauptstadt mit insgesamt 756 Mitwirkenden fahren zu den 17. Arbeiterfestspielen, die vom 30. Juni bis 2. Juli im Bezirk 'Suhl stattfinden. 24 Auftritte werden die Berliner Volkskünstler in den Festspielörten haben. Beim Eröffnungsprogramm wird unter anderem die Tanzgruppe des Hermann-Duncker-Ensembles dabei sein ...

  • Neues Deutschland

    Redaktton und Verlag 1017 Berlin, Franz-Meftring-Plate X, Telefon: Sammelnummer 58 S£. Abonnementspreis monatlich 3,5« MarK — Bankkonto: Berliner Staatkontor, 1035 Berlin, Frankfurter Allee 21a, Kontö-Nr. 6721-12-«3. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 5SS-09 - Alleinige Anzeigenverwaltung DEWAG- WERBtJNG BERLIN« Anzeigenzentrale, 182 Berlin, Bosenthaler Straße 28-31, Telefon: 2 26 2715 und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen In den Bezirken der DDR ...

  • 350. Rentnerwohnung in Pankow wurde renoviert

    Ihre Verpflichtung, bis zum 1. Mai 300 Wohnungen für Rentner kostenlos zu renovieren, haben Pankower Bürger um 50 überboten. Das 350. im „Mach mit!"-Wettbewerb verschönerte Heim nimmt heute Vormittag Margarete Godenzweig aus Wilhelmsruh, Hauptstraße 55 a, in Besitz. Die Helfer waren Mitarbeiter des Forschungsinstituts der Staatlichen Plankommission und Bürger aus dem Wohnbezirk ...

  • Wie wird das Wetter ?

    Wetterentwicklung: Im Bereich eines von. Skandinavien bis in unser Gebiet reichenden Hochdruckkeils dauert die trockene und für die Jahreszeit zu kalte Witterung an. Heute ist es dabei nur zeitweise wölkig, sonst meist sonnig. Die Temperaturen erreichen Werte zwischen 7 und 12 Grad, im Berliner Raum 10 Grad ...

  • Neuer Katalog des Besucherdienstes

    Über die Theater in der Hauptstadt informiert ein soeben erschienener Katalog des Zentralen Besucherdienstes der Berliner Bühnen. Auf 87 Seiten vermittelt die reich illustrierte Broschüre Wissenswertes über- Repertoire und Neuinszenierungen der einzelnen Häuser. Darüber hinaus findet man darin Angaben über Sitzplätze und Preisgruppen aller Spielstätten und weitere wichtige Informationen für Theaterinteressenten ...

  • Öffnungszeitendes Palastes der Republik

    Der Palast der Republik ist am Donnerstag" und Freitag von 10 bis 15 Uhr geöffnet. Am Donnerstag findet ab 19 Uhr im Großen Saal, Hauptfoyer, Jugendtreff und in den Restaurants für 3500 Mädchen und Jungen ein großer Jugendtarizabend statt. Der Einlaß zu dieser kartenpflichtigen Veranstaltung beginnt 18 ...

  • Die kurze Nachricht

    LINIENVERKEHR. Mit Beendigung der Bauarbeiten in der Herzbergstraße und Jacques-Duclos- Straße wird die Umleitung für die Linien 30 und 30 E ab Donnerstag, dem 27. April, aufgehoben. Beide Linien verkehren wieder über Herzbergstraße — Jacques- Duclos-Straße. UNTERHALTUNGSABEND. Die Klubgaststätte „Solidarität", Alfred-Jung-Straße 14 im Stadtbezirk Lichtenberg, lädt am 29 ...

  • Schwert Verkehrsunfälle

    Ein LKW und zwei PKW stießen am Dienstag in der Wilhelminenhofstraße (Stadtbezirk Köpenick) zusammen. Dabei entstand ein Sachschaden von mehr als 10 000 Mark. Zu dem Unfall kam es, weil der LKW-Fahrer zum vorauisfahreniden Fahrzeug nicht den notwendigen Sicherheitsabstand eingehalten hatte.' In der Flörastraße/Heynstraße (Stadtbezirk Pankow) emtetand ebenfalls hoher Sachschaden, als zwei PK^W zusammenstießen ...

  • Meldestellen der YP

    Am 1. Mai 1978 ist die An- und Abmeldung von eingereisten Bürgern der BRD und von Westberlinern in den für den Wochenenddienst zuständigen Meldestellen der jeweiligen Stadtbezirke möglich. Die Öffnungszeit ist von 16 bis 18 Uhr.

  • Sonderziehung Tele-Lotto

    Spitzenbelastungszeiten für Elektroenergie von 19.00 bis 21.00 Uhr, Stunde der höchsten Belastung von 19.15 bis 20.15 Uhr.

Seite
Leonid Breshnew sprach auf dem Kongreß des Komsomol Ehrung für Leistungen zur Stärkung unserer Republik Komitee der Außenminister beendete Tagung in Sofia Überall Wettbewerbselan im Zeichen der roten Mainelke Schergen Somozas mordeten Kinder bei Demonstration Glückwünsche an Tansanias Volk Kartoffeln zu zwei Dritteln gepflanzt JP Mitglieder der SWAPOverhaftet Junta-Heuchelei zurückgewiesen Liebe Berlinerinnen und Berliner!
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen